Nachrichten

Rekordverlust von $60 Milliarden bei AIG?

Dienstag, 24. Februar 2009 , von Freeman um 00:05

Wie CNBC berichtet, ist die grösste Versicherungen der Welt, American Insurance Group AIG, welche bereits zu 80 Prozent dem US-Staat gehört, in Verhandlungen mit der US-Regierung um weitere Hilfsgelder zu bekommen, damit sie ab nächsten Montag weiter existieren kann, wenn sie möglicherweise den grössten Verlust in der Geschichte der Vereinigten Staaten verkünden wird.

Wie gut informierte Quellen aus dem Konzern melden, wird der Verlust wegen der hohen Abschreibungen auf einer Reihe von Vermögenswerten, einschliesslich Immobilien, die unglaubliche Summe von 60 Milliarden Dollar betragen.

Diese gigantische Verlust wird ihre Versicherungs- und Kreditbeurteilung stark in Mitleidenschaft ziehen und AIG dazu zwingen weitere Sicherheiten aufzubringen, die sie aber nicht hat.

Zusätzlich, wenn der Buchwert von AIG unter einem bestimmten Prozentsatz fällt, wird es die Liquidierung einiger ihrer Kreditinstrumente auslösen, sagen Leute welche die Lage kennen.

Alle diese Tatsachen bereiten der FED und dem US-Schatzamt riesige Kopfschmerzen, denn sie haben bereits $150 Milliarden an Hilfe der AIG gegeben.

Gespräche zwischen der Regierung und AIG zielen darauf hinaus, ob der Konzern einige Schulden welche der Staat übernommen hat, gegen Kapital eintauschen kann.

Das Problem ist nur, der Staat kann nicht mehr als 79.9 Prozent der Versicherung besitzen. Jetzt müssen sich die Offiziellen einen "kreativen" Weg ausdenken, wie sie Werte dem Staat geben können, im Austausch für eine Schuldenreduktion, um damit mehr Geld sich vom Staat zu leihen, damit sie ihre Sicherheiten decken können.

Der AIG Verwaltungsrat wird sich am nächsten Sonntag mit der US-Regierung treffen, um eine Vereinbarung zu erreichen. Wenn sie nicht zustande kommt, dann hat sich die Anwaltsfirma von AIG Weil Gotschal bereits auf einen möglichen Konkurs vorbereitet.

Nur, die US-Regierung kann die AIG nicht bankrott gehen lassen. Das ganze Finanzsystem der Welt ist abhängig von den Kreditversicherungen welche AIG ausgestellt hat. Wenn AIG pleite geht, dann bricht alles zusammen. Deshalb musste der amerikanische Staat ja die Versicherung bereits zu 80 Prozent übernehmen und $150 Milliarden zu ihrer Rettung einschiessen. Jetzt wo der amerikanische Steuerzahler faktisch Alleinbesitzer der AIG ist, werden weitere doppelstellige Milliarden an Staatsgeldern wohl fliessen müssen.

Kommentar: Ein weiterer Grund warum AIG nicht fallen gelassen wird ist, weil es enge Verflechtungen zwischen dem US-Staatsapparat und AIG in allen möglichen Drecksgeschäften gibt. AIG hilf der US-Regierung in der Aussenpolitik. Wenn die USA ein Land in seine Einflussphäre rüber holen will, weg von Russland zum Beispiel, und es mit Investitionen ködert, dann liefert AIG die Ausfallbürgschaft dafür, sonst würde keine US-Firma dort investieren.

In den USA wurden in den letzten 12 Monaten zwischen $12 to $13 Billionen in das Finanzsystem gepumpt, eine unglaubliche Zahl die man sich nicht vorstellen kann, aber es bewirkt nichts. Wenn man einen Beweis für Schwarze Löcher im Universum haben möchte, dann ist der Strudel in dem die ganzen Gelder unwiederbringlich verschwinden wohl der beste dafür.

Die Dow Jones (7114) und S & P (743) Indexe fielen heute auf den Stand von 2002. Das bedeutet 7 Jahre Kursgewinnn sind ausradiert. Man kann es noch krasser sehen und sagen, der Dow ist wieder da wo er im Mai 1997 war. Dann ist die Kurssteigerung der letzten 12 Jahre vernichtet worden. Ich erlaube mir die Vorhersage, dass der Dow in diesem Jahr unter 6000 fallen wird.

insgesamt 55 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Alle sprechen von den "finanziellen" Verlusten.

    Wie steht es aber mit dem
    "Macht-Verlust der Nordamerikaner?

    Diese werden nicht kampflos aufgeben.
    Finanziell sind sie kaputt, also werden sie ihre Waffen einsetzen um zu ueberleben.

    Das bedeutet Krieg.


    Die Chinesen stellen harte Forderungen um weitere Anleihen der USA zu kaufen.

    Hier eine Liste der Glaeubiger der USA:
    http://www.treas.gov/tic/mfh.txt

    Ich hatte mich bei der Regierung beschwert warum Israel auf der Liste fehlt und seit Dezember sind die auch auf der Liste! Lohnt sich also nachzuhaken.

    Freundliche Gruesse aus der Ferne

    David
    goldsteindavidp()gmail.com

  1. Keltig Klang sagt:

    schwups,so kanns gehen, der Anfang vom showdown der krise zeichnet sich ab..

  1. Anonym sagt:

    es trudeln die nachrichten ein, so wie du es, freeman, schon vor langer langer zeit hier geschrieben hast.

    und offiziell jetzt in DE:
    Regierung rät zu Vorräten
    Samstag, 21. Februar 2009
    Bundesverbraucherministerin:"Gut gewappnet sein für den Fall der Fälle".

    das schreibst du auch schon lange. und ich hoffe es raffens langsam alle...

  1. Anonym sagt:

    es hat doch schon geknallt, wir schauen nur noch zu wie eine oscarreife sterbeszene hingelegt wird - mag ja sein das es im verlauf noch weiter knallen wird ...

    aber stellt es euch einfach so vor das neo schon von der ersten kugel des agenten getroffen wurde - die restlichen kugeln treffen praktisch nur noch eine zuckende leiche bei der es nur nach ausweichbewegungen aussieht ;D

  1. Anonym sagt:

    ich konnte es kaum glauben !

    Der Präsident hat keine Wahl: Obama muss noch mehr nicht vorhandenes Geld aufbringen, um den Banken, der US-Autoindustrie und Amerikas von der Zwangsversteigerung bedrohten Hausbesitzern wenigstens einen kleinen Rettungsring zuzuwerfen.

    http://www.tagesschau.de/ausland/obamawirtschaft100.html

    >>> + <<<

    Die derzeitige Bankenkrise haben nur die wenigsten Ökonomen vorhergesagt. Als Exot gilt der New Yorker Ökonom Nouriel Roubini, der einmal mehr die Verstaatlichung einiger Banken gefordert hat. Er hat breits vor einigen Jahren vor dem Platzen der Immobilienblase und der damit einhergehenden Finanzkrise gewarnt. Vorhersagen sind eben ein spekulatives Geschäft. "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen," wusste bereits Mark Twain.

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur206.html

    ! ! ! !

    freeman ?

  1. Anonym sagt:

    Auf was wollen wir eigentlich noch warten? Deutlichere Zeichen für einen globalen Zusammenbruch gibt es nicht mehr!
    Die Globalisierung ist gescheitert.

  1. Anonym sagt:

    Tja, da kann man der FED nur eins raten: zahlen bis der Artzt kommt ;-)

    2 Billionen hat sie doch eh schon unterschlagen, da kommts bei laeppischen 60 Mrd auch nich mehr drauf an.

  1. Anonym sagt:

    Das mit dem DOW Jones muss ich korrigieren:

    http://nachrichten.finanztreff.de/news_news,awert,topthemen,id,28226267,sektion,uebersicht.html

  1. Anonym sagt:

    DJ 7114 steht für 12 Jahre ohne wachtum. Tiefster stand seit 1997.
    Der richtige Absturz folgt.

    Der Kontratief Winter macht es möglich das der Kapitalismus so wie wir ihn kennen abgeschafft wird.

    Weg mit dem Papier und Cyberzahlen.
    Gebt uns endlich wieder eine Goldgedeckte Währung.

  1. Anonym sagt:

    Ich frage mich aber immer wieder wo die piepen hingehen?
    Das ist doch eine gigantische summe und würde man die scheine beieinander legen würde das Papier einen Saal füllen.
    Wer hat denn jetzt das Geld?
    Jemand muss die Taschen schön voll haben oder.
    Und dieses Geld muss doch irgendwo etwas bewirken,oder hat Bush alles mitgenommen nach südamerika?

    Versteh nur noch Bahnhof.

  1. Anonym sagt:

    1:51 Amerika wird sich bald keinen Krieg mehr leisten können.

    Darum will Obama ja die Eu mehr
    hineinziehen.

  1. Anonym sagt:

    Amerika wird in einem Bürgerkrieg
    zerrieben werden,was der NWO dann
    zugute kommt (Ordnung aus dem Chaos).

    Die USA werden in der Bedeutungslosigkeit versinken.

  1. Anonym sagt:

    Tja Leute, bald geht es rund. Viel
    Spaß beim Hamstern.
    Rebound

  1. Hotzenplotz sagt:

    @ 02:01

    Oh je - die Bundesverbraucherministerin spricht aus, was ich schon eine Weile im Hinterkopf habe - Vorräte anlegen (auch wenn es momentan noch lächerlich klingt)!
    Spätestens wenn Aldi & Co. die ersten Versorgungsengpässe (mit wirklichen Gundnahrungsmittel) haben wird das normale Volk aufwachen...
    Aber dann ist es zu spät!

    Ich bin mir sicher, dass die Frau Ministerin bzw. deren Ministerium wieder mehr wissen ...

    MfG.

  1. Anonym sagt:

    auf ntv:

    Dienstag, 24. Februar 2009
    Fels in der Brandung
    JP Morgan solide

    Die zweitgrößte US-Bank JPMorgan Chase rechnet im laufenden Quartal mit einem Ergebnis im Rahmen der Analystenerwartungen. Die Bank gehe von einem soliden Gewinn aus, teilte das Institut nach US-Börsenschluss mit.

    -------------------

    was will uns der künstler sagen?

    marco

  1. Anonym sagt:

    @7:52 du hast eine naive vorstellung des geldsystems, wenn du das fragst. die 60 milliarden sind nirgends wo hin. wenn du ein auto kaufst für 50 mille, und es nach 2 jahren nur noch 25 wert ist, wo ist die differenz oder das geld hin? das ist ein wertverlust der abgeschrieben werden muss. genauso bei aig. die haben papiere in ihrer bilanz oder immobilien, die massiv an wert verloren haben. das sind abschreiber in der bilanz die sie machen müssen. deshalb brauchen sie frisches geld oder werte welche diesen verlust in der bilanz auffüllen.

  1. Anonym sagt:

    Unbedingt ansehen :

    Taleb Says U.S. Banking System Is `Designed to Blow Up'

    http://www.bloomberg.com/avp/avp.htm?N=av&T=Taleb%20Says%20U.S.%20Banking%20System%20Is%20%60Designed%20to%20Blow%20Up'&clipSRC=mms://media2.bloomberg.com/cache/vmMd4PSxEKeE.asf

  1. Anonym sagt:

    Ich frag mich immer und immer wieder:
    " Warum werden diese Verbrecher nicht zur Rechenschaft gezogen?
    Nicht EINER !!!!"
    Es heißt doch immer " Geld ist nicht weg, es hat nur ein anderer"
    WO, bitte Wo ist es?
    Es reicht nicht zu sagen, es haben sich die RICHTIGEN eingesackt.

  1. Anonym sagt:

    USA im Wirtschaftskrieg begehen rücksichtslosen Verrat!
    Die Alliierten werden im Endkampf um die Ausgangsposition nach dem Finanzkollaps
    gnadenlos ans Messer geliefert, verraten und geopfert. Die befreundeten Staaten, resp.
    die Idioten in Politik und Wirtschaft der verratenen Staaten realisieren es nicht einmal!

    Freie Welt, 2009.02.22 – von Wadenbeisser

    Nachdem mittlerweile für den durchschnittlich gebildeten Bürger, welcher sich ein paar
    Wochenende oder Nächte mit unserem Finanz- und Wirtschaftssystem beschäftigt hat, klar ist,
    dass wir uns nicht in einer veritablen Rezession, sondern schon in einem fortgeschrittenen
    Stadium eines systemischen Kollapses befinden, agieren unsere betriebsblinden – um nicht zu
    sagen unfähigen, dämlichen oder sogar untreuen – Politiker nach wie vor absolut Realitätsfremd
    und der Situation in keiner Weise angemessen.
    Da mittlerweile klar ist, dass das dollarbetrogene, sorry, dollargesicherte Finanzsystem seit
    spätestens Sommer 2008 in Folge absolut nicht existenten Gegenmassnahmen schon toter als
    eine stinkende Leiche ist, müssten sämtliche Anstrengungen dahingehen, die verheerenden
    Folgen für den Bürger abzufedern und unter Inkaufnahme der unausweichlichen
    Kollateralschäden unsere Ausgangssituation für die Zeit danach ins Auge zu fassen.
    Ein Beispiel könnten sich unsere P**** am Hauptverursacher der Krise und gnadenlosen
    Schmarotzer des (noch) bestehenden Finanzsystems nehmen.
    Nachdem seit spätestens den 90er absehbar war, dass das bankrotte $-basierende
    Finanzsystem keinen weiteren Einbruch wie Ende der 70er überleben würde, da eine
    Nivellierung auf die korrekten Kosten – sprich Zinsen – die auf einer Konsum- und Kreditorgie
    basierende US-Wirtschaft kollabieren lassen würde, haben die USA das aus ihrer (egoistischen,
    rücksichtslosen und hegemonialer) Sicht einzig Richtige erkannt und realisiert:
    1. Lösung aller relevanten Währungen von reellen Sicherheiten.
    (Warum verbietet der IWF allen Mitgliedern jegliche Sachdeckung der Währung?)
    2. Einbindung und Verpflichtung aller relevanten Nationalbanken in das $-„gesicherte“
    Finanzsystem.
    (Euro-$, $-NB-Verträge und Pools durch die FED, Erpressung der Ölförderländer zum
    ausschliesslichen Verkauf gegen $)
    3. Mit Bestechung, Abhängigkeiten, Erpressung, Indoktrinierung und jedem weiteren
    nützlichem legalen und illegalen Mittel die Vasallenstaaten dazu zu pressen, Ihre
    Goldreserven zum Zwecke eines tief bleibenden Goldpreises, wenn schon nicht zu
    verkaufen, dann wenigsten mit Hilfe des Goldleasing auf den Markt zu werfen und somit
    zu verscherbeln.
    (Nur als Bsp. die Schweiz: hat irgend jemand die Wähler vor der Abstimmung über die neue
    Verfassung {Ende 90er, beinhaltete die Beendigung der Golddeckung und den IWF-Beitritt}
    darüber informiert, dass die CH-Goldreserven sehr wahrscheinlich zuvor benützt wurde durch
    Goldleasing den sinkenden Goldpreis {1980-2000} zu beschleunigen resp. unten zu halten?)
    Schaut euch mal die Bilanzen an: Gold und Goldforderungen – jede Wette die 1040 Tonnen Gold
    der Schweiz sind schon zum grössten Teil mit Leasing betrügerisch veruntreut und schlicht nicht
    existent!
    4. Die Ausweitung der $-Geldmenge zu beschleunigen und sich damit weltweit sämtliche
    wichtigen Ressourcen finanziell und/oder militärisch anzueignen, solange die Endfase
    des $-Systems noch läuft und die entsprechenden Massnahmen den Verfall und die
    Wertlosigkeit des $ noch kaschieren.
    (Aufhebung Publizierung M3, Akquisition fremder und gleichzeitiger Protektion eigener
    Ressourcen/Unternehmen -> wie war das mit den Häfen, den Fluggesellschaften und und und )
    5. Sämtliche unausweichlich auftretenden Blasen resp. das Platzen derselben mit rabiaten
    Zinssenkungen und Steigerung der Geldmenge zu überbrücken, die irrwitzigen
    Geldmengen in situationsbedingt genehme Richtungen zu leiten und somit so lange als
    Möglich das $-System in seiner Endfase am Laufen zu lassen.
    (Gibt es nichts gegen das oxidieren von Kupfer?)
    6. Die Geld- resp. Kreditblase möglichst unauffällig mindestens in dem Ausmasse
    exportieren, dass wenn das Platzen der unausweichlich kommenden und nicht mehr
    handelbaren Finanzblase eintrifft, die Finanzwirtschaften der (befreundeten resp.
    dämlichen und/oder korrupten) ausländischen Finanz- und Handelspartner in grösserem
    Ausmasse trifft. Zumindest und als absolutes Minimalziel muss erreicht werden, dass
    deren Ökonomien und Finanzsysteme vor derjenigen der USA in die Knie gehen und
    kollabieren.
    (wie war das mit den AAA-Kreditmixkacke?)
    7. Kontrolle und illegale Manipulation sowohl der Währungs-, Aktien- und Rohstoffmärkte
    zum Zwecke der Bereicherung, dem Verhindern von reellen (ehrlichen) Preisen und
    Preiskorrekturen und zum gezielten Schaden von unliebsamen Konkurrenten und
    aufbegehrenden Vasallen.
    8. Den Einfluss und die Kontrolle über Internationale Institute und Organisationen, welche
    als Basis für die Definierung und Ausgestaltung eines folgenden Währungssystems in
    Frage kommen zu maximieren. Dies sowohl verdeckt, offen, durch Besitz, Personen, mit
    Pressionen oder wie auch immer.
    (BIZ, CEO’s, Berater…)
    9. Durch Pressionen, egal ob Rechtstaatlich oder nicht, einzelne Unternehmen und Staaten
    gezielt schwächen, deren Niedergang wenn möglich zum Vorteil der eigenen
    Unternehmen und Finanzsituation steuern, beschleunigen und ausnützen.
    (UBS lässt grüssen! -> Und unser rückgratloser und arschkriechender Bundesrat ebenfalls! Wie
    war das noch mal? Die UBS als kriminelle Organisation einstufen? Dann lasst mal schön das
    verdammte Investmentbanking hops gehen! Die Idioten hätten keine zwei Tage bis ihre
    Derivateblase und damit das US-Banksystem mit über den Jordan ginge)
    10. Das ganze garniert und begleitet mit Medienmanipulationen und amtlichen statistischen
    Angaben, welche mittlerweile so absurd und grotesk falsch und gelogen sind, dass es
    jede Amöbe mit mehr als einer Hirnzelle erkennt (ausgenommen natürlich unsere
    ehrenwerte Sesselkleber und hirntoten Gehilfen in Politik und Finanzwirtschaft).
    (Wieso haben wir eigentlich einen Strafrechtsartikel gegen die Unterstützung von fremden
    Nachrichtendiensten und Staaten zum Schaden der Schweiz, jedoch keinen gegen die
    wirtschaftliche Unterstützung fremder Staaten zum Schaden der eigenen Unternehmen und
    Wirtschaft?)
    Ich glaube damit habe ich das grobe Bild der aktuellen Ereignisse gezeichnet. Dabei habe ich
    mich mal auf die USA konzentriert, nicht weil ich denke dass dies als gesamtes die Strategie
    und das Vorgehen der USA als Staat repräsentiert, sondern weil dies durch sie dominiert und
    geführt wird.
    Wie sagt oder Fragt man so schön: Que bono? Da steckt noch viel mehr dahinter...
    Zieht Euch schön warm an, mit 90%er Wahrscheinlichkeit geht die Kacke dieses Jahr hops. Mit
    200% Sicherheit bis spätestens 2013!
    Mit einem wütenden Rülpser aus der Schweiz - Wadenbeisser

  1. Günter sagt:

    was haben die mit den ersten 150 Milliarden gemacht?

  1. Anonym sagt:

    Hält eigentlich noch irgendjemand diese Managerklicke für besonders intelligent?

    Sie mögen vielleicht gut in Mathe sein. Aber rechnen können sie offenbar trotzdem nicht.

  1. Anonym sagt:

    wenn wir in einer besseren welt leben wollen,dann ist es unerlässig,das diese dinge in sich zusammenfallen.

    sehen wir es doch als ein geschenk.natürlich sind wir abhängig geworden und viele packt die angst ums überleben.aber der zusammenbruch dieser dinge ist unerlässig und nicht aufzuhalten.

    der weg mag am anfang chaotisch sein,aber das ziel steht fest.freuen wir uns.

    nun wir des so sein,das viele auf der strecke bleiben.sind wir dankbar das sie uns einen spiegel vors gesicht halten.

    die welt verändert sich,weil sie den veränderungen der menschen folgt.veränderung findet zuerst immer im innern statt.

  1. Anonym sagt:

    Moin, Freeman!

    ich traue mich schon gar nicht mehr richtig jeden morgen deinen blog zu besuchen (du verstehst hoffentlich, wie ich das meine!). krise, kollaps, etc! wie bitteschön soll ich mit den paar euros die mir im monat bleiben vorräte anlegen? komme wohl leider etwas zu spät mit meiner krisenvorsorge!?!

    naja, zum glück war ich nicht so dumm und hab mich vom "grossen bruder" auf den heute (noch) so up to date´n egotrip schicken lassen! ich hab einen, kleinen, aber feinen freundeskreis und kenne meine nachbarn.

    werd mich auf jeden fall erstmal mit konservennahrung eindecken. wenn ich allerdings an all die kinder der eltern die immernoch in der "matrix" (anders kann ich es nicht bezeichnen!) leben denke, dann......werde ich wütend über all diese bilderbergerrockefeller freaks!

    trotz meiner wut, der angst vor dem was kommt, und so weiter, seit dem ich mich dank dir und all der anderen blogger informiert habe, fühle ich mich irgendwie...frei?!

    und freeman, das fühlt sich gut an!:)

    entwerfe grad ein flugblatt mit dem thema "glotze aus - kopf an"

    bis die tage, der caine

  1. Anonym sagt:

    09:39

    Weil die Verbrecher das sagen haben
    und das Volk die Macht an diese abgegeben haben!

    Du wirst kein unabhängiges Gericht finden weil diese zum Verbrechersystem gehören!

    Recht ist eine Illusion!

  1. Anonym sagt:

    Zum Thema AIG passt auch folgende Depeche:

    "US-Präsident Barack Obama will das Haushaltsdefizit von rund 1,2 Billionen Dollar bis 2013 halbieren. Zum Beginn eines Finanzgipfels im Weißen Haus erklärte Obama, man könne kein Geld ausgeben, das man nicht habe und die Folgen auf die Nachfolger abwälzen."

    Quelle: Focus-Online

    Ich wusste gar nicht, dass die Amerikaner Fasching feiern. Der Witz von Obama ist echt gut!!

  1. M.E. sagt:

    Der DOW steht natürlich nur nominal auf dem Stand von 1997.
    Wenn man die Geldentwertung abzieht, ergibt sich ein satter wertmäßiger Verlust gegenüber 1997.
    Beim Nikkei muss man schon ein Viertel Jahrhundert zurückgehen, um auf den gleichen nicht inflationsbereinigten Indexstand von heute zu kommen.
    Die alten Weisheiten, dass Aktienanlagen die beste Rendite haben, stimmen nicht mehr.

    Zu AIG: wenn Notverkäufe von Vermögenswerten notwendig werden, heißt dass nichts anderes, als dass Aktien und andere Wertpapiere zu jedem Preis auf den Markt geworfen werden müssen. Und das geht ja nicht nur AIG so. Denn nicht nur AIG benötigt dringend Cash, auch andere Banken, Hedgefonds und Privatinvestoren werden zu Notverkäfen gezwungen werden, um Insolvenzen zu vermeiden.
    Der weitere Verfall der Aktienkurse ist also vorprogrammiert und sorgt in der Rückkopplung zu einer weiteren Verminderung des Eigenkapitals von Fonds und Banken und damit zu einer weiteren Verschärfung der Finanzkrise. Eine auf absehbaren Zeitraum nicht zu stoppende Spirale nach unten ist längst in Gang gekommen.

  1. Anonym sagt:

    UB'S ! they did it ;-)

    http://www.20min.ch/news/wirtschaft/story/11677304

  1. Anonym sagt:

    Hallo Leute,

    Freemann - gute Arbeit.

    Was machen mit Lebensversicherungen ???

    Verkaufen ??? jetzt - sofort ???

    Wer hat Erfahrung damit...

  1. Anonym sagt:

    Ich versteh nicht die Leute, die sagen, freuen wir uns doch, dass jetz alles kollabiert - danach wird alles gut!

    Sagt mal, Ihr lest diesen Blog wohl nicht aufmerksam genug oder denkt nicht genug darüber nach?
    Das was danach kommt ist doch schon ausgearbeitet und vorprogrammiert. Die lassen doch nicht das System crashen ohne einen Notfallplan, bzw. einer Idee was danach kommt.

    Die Krise ist das geplante Chaos, das benötigt wird, um die NWO weiter zu implementieren und eines schönen morgens wachen wir alle mit einen Chip im Arm auf (ich übertreibe jetzt mal in puncto Geschwindigeit).

    Wenn wir keine Alternative zu den Lösungsvorschlägen der Regierungen entgegenstellen, wird genau das passiern, was sie wollen: Noch mehr Kontrolle, noch mehr UNterdrückung und noch mehr Leid = Macht weniger über viele!

    Es ist schön wenn das System crashed, ja, aber nur wenn wir den Leuten sagen können: So und nun machen wir es richtig, ohne die da oben, die uns immer nur belogen haben und belügen werden.

    Probleme werden geschaffen, um Lösungen anzubieten, die vorher niemand hätte haben wollen!!!

    WIR BRAUCHEN LÖSUNGEN, DIE VON UNS STAMMEN!

  1. Anonym sagt:

    Hallo,

    mal eine navive Frage.

    Wenn doch "alle" Schulden haben waren multipliziert man nicht einfach die Schulden nach dem Prinzip " Minus mal Minus = Plus)

    Nein, mal im ernst. Wer hat die Schulden gemacht ???

    Wir haben zwar "Schulden", bezahlen diese aber fleissig ab - ok, es gibt da auch ein paar kleine "nicht zurückzahler" die aber in der Summe nicht ausmachen.

    Also nochmal meine Frage - Wer hat die Schulden gemacht und warum geht es uns was an - das habe ich bis heute nicht verstanden - sorry da bin ich zu blöde für.

    Kann mich jemand aufklären ????

  1. Majestic sagt:

    Amerika ist zumindest als Großmacht am Ende, das ist eine unumstößliche Tatsache und Amerika könnte in der Tat im Bürgerkrieg zerrieben werden - aber auch die Globalisierung ist gescheitert und damit wird auch die geplante NWO nie so entstehen, wie es sich einige megakranke Hirne in allerschönsten Farben ausgemalt haben.

    Aber gerade in dieser massiven Krise liegen auch rießengroße Chancen für die Zukunft der Menschheit. Wir leben derzeit in einer Phase immer neuer Enthüllungen, die viele Menschen gerade gestern noch als Verschwörungstheorien abgetan haben und nun entsetzt erkennen müssen, dass die schöne heile Welt innerhalb weniger Wochen vollständig zusammengebrochen ist. Gerade diese Menschen werden jetzt aber auch für andere Themenbereiche der ehemals besten Falls belächelten VTs offen sein, was wiederum weitere massive Schockwellen in das eh schon immer heftiger kollabierende alte System hereintragen wird, bis dieses letztendlich sein Leben aushauchen wird.

    Hinter vorgehaltener Hand wird ja schon in Deutschland über ein allgemeines Grundeinkommen diskutiert und ich denke ich brauche kein Prophet sein, um auszusagen, dass diejenige Partei die etwas Derartiges enthaft verspricht, die große Gewinnerin der Bundestagswahlen sein wird, wobei das in diesem Falle konkret umgesetzt werden muss, da ansonsten ein nie gekannter Volkszorn sich seine Bresche zuerst durch D und danach durch ganz Europa sprengen wird.

    Ein englischer Journalist hat dies mal als die German Panzers bezeichnet, denn es dauert lange bis sie erst einmal losrollen, aber wenn sie erst einmal ins Rollen gekommen sind ist nahezu unmöglich sie zu stoppen.

    Auch wenn es viele noch für unmöglich halten, es wird immer mehr zu einer durchaus realen Möglichkeit je mehr Schweinereien das Licht der Öffentlichkeit erblicken und neue derartige kommen derzeit schon bald im Stundentakt hinzu.

  1. Anonym sagt:

    @ naive Frage

    ich empfhele dir das Video der AZK Anti Zensur Konferenz über Geldgier, gibts in inet.

    Ist mit anfanglicher Einführungsdoku über Geld.

    Auch der Begriff "Wohlstand", und welchen Einfluss die Geldmenge auf den Wert des Wohlstandes hat, wird gut aufgegriffen.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Leute,
    ich bin kein Anhänger von Bibelvorhersagen oder sonstigen Prophezeiungen - aber bei dem was da jetzt gerade ab geht frage ich mich doch so langsam was da an den Sachen so dran ist. Beispiel:

    1.)Es wird gesagt das wird uns gerade Bewusst werden wer wir sind – kann man ja leicht hier im Block sehen bzw. lesen

    2.)Es wird gesagt, dass um sich zu erkennen sich alles „schlechte“ auflösen muss – sieht man ja an der Krise – schlechter geht’s schon nicht mehr

    3.)Sichtungen von unbekannten Objekte häufen sich – wurde auch vorher gesagt.

    4.)Das Geldsystem bricht zusammen – wurde auch beschrieben in Prophezeiungen

    5.)Klima Veränderung – die nichts mit CO2 zu tun hat – wird verstärkt war genommen

    6.)Es findet ein Wandel in Gesellschaft statt – stimmt ja auch

    7.)Und so weiter und so weiter…

    Ich Glaube fast das alles so passieren muss und das die ganze Sache nix mit der NWO zu tun hat. Die NWO - Macher hätten das zwar gerne so aber ich Denke die haben mit der ganzen Veränderung nix zu tun – sie passiert einfach weil es so sein muss.

    Ich weiß, dass ganze hört sich sehr abgehoben an – doch je näher wir dem Jahr 2013 kommen um so mehr werden die Veränderungen sichtbar.

    Fazit:

    Ich Denke, dass die Veränderungen seinen müssen, damit sich der Mensch weiter entwickeln kann.

    Es hat absolut nichts mit einer NWO zu tun.

    Deshalb werden ich mich zurücknehmen aus der ganzen Beurteilung und die Sache aus der „Ferne“ einfach nur betrachten – was soll’s – ist vielleicht ja auch so „von einer höheren Instanz“ gewollt.

    Wir Franzl zu sagen pflegt : Schaun mir mal….

  1. Anonym sagt:

    Hey Leute! Ich plädiere dafür, dass die verbliebenden gesunden Banken sich in diesen Zeiten solidarisieren. Schreibt nicht die Porsche Bank Milliardengewinne? Macht nicht die VW Bank ähnliches? All die Sparkassen, Volk- und Raiffeisenbanken, die im Zuge der Verängstigung der Bevölkerung sich über Milliardenzuflüsse aus der Bevölkerung freuen durften. Von den vielen Privat- und Ökobanken in diesem unseren Land ganz zu schweigen. Genauso wie bei den Reiseveranstaltern, die, wenn eines von ihnen die Urlauber nicht zurück transportieren können, einspringen, müssen doch die Banken, die den Kollaps gut meistern, ihren strauchelnden Kollegen helfen! Warum geht der Staat nicht zuerst daran, diese Töpfe anzuzapfen, anstatt erst einmal uns allen in die Taschen zu greifen? Wenn schon Solidarität gefordert ist, dann doch von uns allen.

  1. Anonym sagt:

    12.29

    was für erfahrungen soll ich denn haben, du redest doch von der zukunft!

    1. kündigen und das geld in sachwerte legen

    2. wer sich nicht traut, kann beleihen und zahlt zinsen an das institut

    2a zurückzahlen und vollen papierschutz haben
    2b ganz kündigen und geld behalten.

    mehr kann ich nicht sagen!

    spekulation: LV in silber umschichten und auf 5% (bzw. äquivalent zum darlehnszins) hoffen, dann entsteht eigentlich kein verlust.

    marco

  1. Anonym sagt:

    FRAGE AN:
    Anonym hat gesagt...
    es trudeln die nachrichten ein, so wie du es, freeman, schon vor langer langer zeit hier geschrieben hast.

    und offiziell jetzt in DE:
    Regierung rät zu Vorräten
    Samstag, 21. Februar 2009
    Bundesverbraucherministerin:"Gut gewappnet sein für den Fall der Fälle".

    das schreibst du auch schon lange. und ich hoffe es raffens langsam alle...

    24. Februar 2009 02:01

    BITTE kann mir jemand sagen,in welchen Medien es veröffentlicht wurde? Meine Familie glaubt mir nicht! Gruß V.

  1. Anonym sagt:

    Hier ist der Link:
    http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/bundesregierung-raet-zum-hamstern/

  1. Anonym sagt:

    Manager vor Gericht. Wie wäre es denn damit?
    http://www.merkur.de
    /2009_07_Ein_Fall_fuers_Ge.32552.0.html?&no_cache=1

  1. Anonym sagt:

    """"in Deutschland über ein allgemeines Grundeinkommen diskutiert und ich denke ich brauche kein Prophet sein, um auszusagen, dass diejenige Partei die etwas Derartiges enthaft verspricht, die große Gewinnerin der Bundestagswahlen sein wird""""

    hat sich gerade eine gegründet:


    http://www.d4u-partei.de/default.asp?friend=402

  1. Anonym sagt:

    ""wie bitteschön soll ich mit den paar euros die mir im monat bleiben vorräte anlegen?""

    Du nimmst mir die Worte aus den Mund, das frage ich mich nämlich auch.

    Wenn ich das hier oft lese denke ich das hier zum größten Teil nur relativ reiche!! Leute unterwegs sind, mal ganz davon abgesehen für wie lange müssten/sollten diese Vorräte sein 6 Monate, ein Jahr oder gar für mehrere Jahre (wie soll das gehen??)

  1. Anonym sagt:

    Frage:wenns jetzt bald bergab geht und die große Krise/Bürgerkrieg/Weltkrieg kommt wann wird dann wohl euere Meinung nach das Internet abgestellt technisch doch scheinbar relativ einfach:

    http://www.heise.de/newsticker/Kombination-aus-Bedienfehler-und-Cisco-Bug-legte-beinahe-das-Internet-lahm--/meldung/133393

    weil das Net müsste den Mächtigen doch in so einer Krisenphase ein Dorn im Auge sein.

  1. Guantanamo sagt:

    Das amerikanische Militärgefängnis Guantanamo auf Kuba entspricht allen Standards der humanen Behandlung und allen Anforderungen der Genfer Konvention.

    http://www.welt.de/politik/article3264458/Pentagon-will-Situation-in-Guantanamo-verbessern.html

  1. Anonym sagt:

    Zum Thema Vorsorge.
    Mann kann auch mit wenig finanziellem Aufwand ein wenig Vorsorge leisten.

    Hier ein paar Beispiele was ich so im Haus habe.

    60 Dosen Fertiggerichte a ca.800g(Erbsensuppe etc.) Stück 0,65 bis 0,85€

    30 Dosen Fich in versch. Soßen a .ca 250-300g Stück 0,59€

    Diverse Dosen Mais,Erbsen etc.250-500g a 0,45-0,80€

    36 Dosen Dosenbrot 500g a 2.-

    10 Kilo Zucker a 0,85€

    50 Tafeln Vollmilchschokolade a 100g Stück 0,39€

    40 L H-Milch a 0,65€

    und diverse Dosenleberwurst,Cornedbeef etc.
    zwischen 0,35 und 1,99€

    Gewächshaus 184x140x64cm zu 24.-€

    passendes Saatgut Tüte um die 0,30€

    Campinglampe LED mit Kurbel zu 19,95

    Taschenlampe LED mit 2 Funktionen
    und Kurbel 6,80€

    2x 11 KG Propangasflasche Füllung
    a 17.-€

    2-er Propangaskochfeld Neu 24.-€

    Regenwassertonne 290 Liter mit Zapfhahn ; ) zu 24.-€

    Katadyn Pocket Wasserfilter bis zu
    50.000 Liter Filterleistung 249.-€
    Es gibts auch günstigere ab ca. 80€
    Da mus man dann aber alle 400-200
    Liter neue Filterelemte kaufen.

    Solarpannel 13 Watt bis 17,5 Volt
    mit Zubehör ( Kabel etc. ) 60.-€

    3x 20L Kanister Diesel aus Holland
    a 0,90 € pro Liter im Moment.

    Heizen mit BioethanolKamin, kein Anschluss nötig. Kann überall aufgehangen oder gestellt werden.
    Kamin ab 50€

    120 Liter Bioethanol a 1,33€
    sollte bei sparsamen gebrauch ca.
    1 Winter lang reichen.

    Ich hoffe das wir, meine Frau ich und mein 4 jähriger Sohn, damit einigermaßen über die runden kommen.

    Wenn man jetzt den ganzen Hight-tech weglässt, ist es gar nicht so teuer. Wenn man natürlich gar nichts hat ist man natürlich extrem angepisst. Ja auch ich kenne
    Menschen die das Finanziell nicht können.

  1. Anonym sagt:

    So läufts:
    Ein Experiment

    http://www.youtube.com/watch?v=ChIs7IGGABo&feature=related

  1. Anonym sagt:

    12:30

    Der Crash ist nicht mehr zu vermeiden
    sondern höchstens zu verzögern.

    Nach dem Crash steht die Menschheit
    vor der Entscheidung,auf die Strippenzieher und ihrer NWO reinzufallen oder ein neues humanes
    System aufzubauen.
    Die Masse wird den Ausschlag geben!

    Wir sind hier auf der Erde ein Kollektiv! (im selben Boot)

    Sollten die Strippenzieher ihr Ziel erreichen wird die Menschheit schwere Zeiten der Versklavung
    durchmachen,aber die NWO wird nicht von Bestand sein.

    Das neue Zeitalter wird nicht durch die NWO verhindert, sondern nur verzögert.

    Eigendlich ist der Weg schon vorgegeben (vorbestimmt)und der Sinn des Ganzen,ist zu lernen (erfahren).

    Wer allerdings nicht hören will
    muß eben fühlen wie ein Kind das sich die Finger verbrennt weil es
    nicht auf seine Mutter hören wollte.

    Da unsere Seele nicht sterblich ist
    wird sie unter denen Bedingungen
    (wieder)geboren werden welche sie
    zum lernen braucht.
    Wer aus der ganzen Scheiße hier nichts lernt (gelernt hat)bekommt sie wieder seviert bis er es begriffen hat.

    Woher ich das weiß?

    Jeder kann es wissen wenn er es wissen will,weil wissen immer da ist und nur angezapft werden muß.
    Wenn du es weißt bauchts du keinen
    Glauben mehr und die Beweise
    springen dir entgegen aber es sind
    nicht materielle Beweise.

    Wichtig ist nicht was passiert,sondern was du daraus machst (lernst)!

  1. Anonym sagt:

    24. Februar 2009 15:18

    wie vorsorgt man ohne geld?

    ist denn gar nichts vorhanden??????

    gibt es das wirklich?????

    also ich habe eine LV gekündigt, in die ich schon 10 jahre nicht mehr einzahlte. rau: 4000 €!
    über verluste sprechen wir mal nicht und wie ich mir damals die beiträge erarbeitet habe!!!!!

    seit anfang 2008 verzichte ich wo ich kann...ersparnis??? weiß ich nicht!
    aber sparen geht meiner meinung nach immer! ist halt ein verlust an einigen dingen!

    dann bleibt noch der verkauf! man kann schauen, wovon man sich trennt! auto verkleinern, wohnung verkleinern, gez, handy, versicherungen, auto benutzen (wieviel zank kann ich sparen im monat?) usw. usf.
    wer jetzt nicht lernt, sich selbst zu versorgen, der hat es noch nicht gerafft, was kommt.
    das ende des sozialstaates in der uns bekannten form.
    kopf anstrengen und ernst machen. ist wie mit dem sport! man kann lange reden oder einfach alte schuhe nehmen und mit langsamen joggen anfangen...

    marco

  1. Anonym sagt:

    zu @ 10:22
    Selbstverständlich ist diese Managerclique intelligent. Die arbeiten gut bezahlt für Ihre Auftragsgeber, für deren Interessen ausschliesslich.Diese Leute können auch sehr gut rechnen.
    Na und, wo ist die "Kohle" jetzt wohl?
    Bei den sogenannten Superreichen wie von Forbes immer genannt?
    Das kann nicht sein!
    Die sind dazu bei diesen Summen die gesucht werden: einfach Arm.
    Na, dann guckt doch einfach mal bei den Weltverschwörungs- Theoretikern nach.
    UUUPS, jetzt wird es aber interessant.
    Das Puzzle fügt sich nun endlich zusammen.
    Sucht, so wie ich auch gesucht habe.
    Schließt aus was durch Beweise nicht stimmt.
    Was dann überbleibt, auch wenn es öffentlich als Irrsinnig abgetan wird ist die Wahrheit.

    mfg

    HW

  1. Berliner Jung sagt:

    Wer auf den Artikel in der taz zwecks Krisvorsorge verweist, sollte mal lieber schauen, wer sich hinter www.krisenvorsorge.com verbirgt. Einfach mal ins Impressum schauen und ein wenig googeln. Davon mal abgesehen, steht mein Vorrat schon und wird kontinuierlich ausgebaut.

  1. Anonym sagt:

    Und soo wirds gemacht ;-)

    http://www.krameterhof.at/

  1. Anonym sagt:

    ""man kann auch für wenig geld vorsorge leisten...""

    der caine möchte sich bei dir für deine hilfreichen tipps in sachen krisenvorsorge bedanken. alles gute für deinen "zwerg", deine frau und dich!

    an alle, ihr solltet echt mal überprüfen wer hinter krisenvorsorge.com steckt! momentan kan man die website gar nicht aufrufen. wegen überlastung?!?!

    greetings to you, freeman!

    der caine

  1. Anonym sagt:

    nur weil etwas nicht im gesetz vorgesehen ist, heisst es noch lange nicht das es illegal ist.

  1. Anonym sagt:

    Ich habe im Impressum von kriservorsorge.com nur Herrn Gerhard Spannbauer gefunden und beim gogglen kam nur heraus das er zahlreiche Bücher geschrieben hat.
    Kann mich jemand bitte aufklären???

    Jacky

  1. Anonym sagt:

    was sagen denn die Experten hier zum Thema Geld vom Konto/Sparbuch holen und als Bargeld zu Hause deponieren.

    In unserem Fall geht es um keine all zu großen Summen.

    Einmal 2500€ und einmal bei meinem Sohn im Mai(Auszahlung von knapp 8500€ aus Versicherungsfall)

    Was meint Ihr diese Summen (übrigens ist die Postbank)drauf lassen oder abheben?

    DANKE.

  1. Anonym sagt:

    @ 23:05 ... ich weiß nicht, ob ich Dich ernst nehmen soll oder nicht

    wenn Du die Bank für kompetent, verantwortungsvoll und sicher genug hälst, dann laß Dein Geld und das Deines Kindes dort ... hast Du Zweifel am Banksystem, dann heb es ab

    aber es ist ja nur Geld - im Grunde genommen sind die bunten Zettel auch nicht mehr wert als die Zahlen im Bank-PC ... bei Edelmetallen wäre diese Frage natürlich eine andere ... ;-)