Nachrichten

9/11 darf nicht verdrängt werden und vergessen gehen

Samstag, 3. Januar 2009 , von Freeman um 08:00

Der 11. September ist durch die Ereignisse des letzten Jahres, wie die Finanzkrise, und was aktuell in Gaza passiert, in den Hintergrund getreten. Wir haben so zu sagen andere Sorgen und es ist verständlich. Deshalb möchte ich mit diesem Video nochmals daran erinnern, das Verbrechen von 9/11 vor acht Jahren, ist der Schlüssel zu allem was seitdem passiert ist und was auch jetzt abläuft. Es ist der Wasserscheideevent!

Es war der symbolische Beginn für alle Folgeverbrechen, mit dem die globale Elite alles begründet hat, wie Kriege, Abbau der Demokratie, Gesetze zur Freiheitseinschränkung, Entführungen, Geheimgefängnisse, Folter ... mit ihrem "Krieg gegen den Terror". Deshalb dürfen wir nicht vergessen, was an diesem Tag passiert ist, und wir müssen immer wieder aufzeigen, die offizielle Story ist eine Lüge, sie haben es selber gemacht!

Was sagen euch eure Augen, wenn ihr diese Video anschaut? Man sieht gigantische Explosionen, welche den nördlichen Turm des World Trade Center zerstören, ja komplett zu Staub verwandeln. Schwere Stahlträger werden seitlich rausgeschleudert, bis zu 200 Meter weit. Wo kommt diese gewaltige Energie her? Die Geschwingigkeit der Stahlträger wurde mit über 100 Kilometer pro Stunde gemessen. Die Erdanziehung alleine, kann nicht eine seitliche Beschleunigung von Material bewirken. Man sieht auch Explosionswolken unter der Zerstörungswelle seitlich herausschiessen. Nur gezielt gezündete Sprengbomben bewirkt diese Zerstörung.



Wer kann noch glauben, es handelt sich um einen einfachen Kollaps und nicht um eine bewusste und geplante Sprengung? Man muss kein Experte sein um zu erkennen, das Gebäude ist nicht einfach zusammengefallen, sondern wurde mit Bomben pulverisiert. Wer hatte Zugang zu den Gebäuden, um diese zu platzieren? Wer hatte die Mittel, die Möglichkeit und das Motiv, 9/11 durchzuführen und es den Arabern in die Schuhe zu schieben?

Wer konnte die amerikanische Luftwaffe und die Luftabwehr über Amerika für zwei Stunden ausschalten? Wer hat zugelassen, dass die entführten Flugzeuge ihr Ziel ungestört treffen konnten? Wer hat die Medien sofort nach dem Ereigniss mit genauen Täterprofilen gefüttert? Wer hat die Beweise so platziert, dass Araber als Täter nur in Frage kamen? Wer hat den Ort des Verbrechens sofort aufgeräumt und alle Beweise zerstört? Wer verhinderte eine genau Untersuchung für zwei Jahre? Wer hat Zeugenaussagen unterdrückt, Beweise gefälscht und den offiziellen Bericht so manipuliert, dass er zu einer Weisswaschaktion wurde?

Nur die Täter selber an der Macht konnten das!

Die US-Regierung hat den Krieg im Irak mit Lügen begründet, Saddam Hussein stecke hinter 9/11 und er bedrohe uns mit Massenvernichtungswaffen. Mitlerweile hat Bush selber zugegeben, ja er hat gelogen, "so what?", der Irak stellte keine Bedrohung dar und mit dem 11. September hatte Saddam auch nichts zu tun. Wenn die US-Regierung über die Kriegsgründe uns glatt ins Gesicht gelogen hat, warum sollen wir ihnen dann den offiziellen Hergang, was zum Ground Zero führte, abnehmen?

Es passt in die Reihe aller anderen geschichtlichen Ereignisse und Operationen unter falscher Flagge, die verwendet wurden, um Kriege zu begründen. 9/11 war kein Einzelfall, sondern die Standardmethode, wie die Macht durch einen selbstinszenierten Angriff dem Volk, mit Hilfe der Medien, einen Krieg verkauft!

Alle Despoten der Geschichte, die einen Krieg wollten, haben dem Volk erzählt, wir sind angegriffen worden und müssen jetzt zurückschlagen, wir verteidigen uns nur, obwohl sie selber dahinter stecken ... genau die gleiche Ausrede die jetzt mit Gaza verwendet wird.

Deshalb muss eine neue Untersuchung her, um die wahren Täter zu finden und zu bestrafen, die vermutlich in höchsten Kreisen des US-Machtapparates zu finden sind, ausgeführt vom eigenen und von befreundeten Geheimdiensten. Die offizielle Story, es waren arabische Terroristen, und das Feuer vom Flugbenzin hat die grössten Gebäude der Welt zerstört, ist eine Lüge, können wir nicht für die Geschichte und nachfolgenden Generationen so stehen lassen.

9/11 trennt die Spreu vom Weizen

insgesamt 46 Kommentare:

  1. T.o.J. sagt:

    Hoffe alle haben einen guten rutsch gehabt...;-))
    wenn es dabei bleibt das in den massenmedien nur noch sporadisch wenn überhaupt nicht mehr darüber berichtet wird oder sich damit zu beschäftigen...wird es den meisten menschen aus dem hirn gelöscht...ob es den reicht das die blogs sich damit beschäftigen...man wird sehen!!
    es wird viel geschrieben und ich lese in vielen blogs ...nur...wann wird es mal eine zusammenarbeit der blogs geben (zusammen erreicht man mehr)...und es muss zu aktionen kommen...vor dem bundestag und nicht nur dort!!
    ich bewundere solche menschen wie freeman die sich die zeit nehmen und aufklären...doch muss es danach auch welche geben welche die "theorie" in die praxis umsetzen!!!dies sollte der nexte schritt sein von vielen die hoffentlich noch kommen werden...ich denke die nexten 2-3 jahre werden so schlimm das auch mal in deutschland wir deutschen unseren ARSCH in bewegung setzen und auf die strasse gehen!!!

  1. Anonym sagt:

    Ich denke jeden Tag an nine eleven...und jeder der mir über den Weg läuft laber ich damit voll...FAZIT fast alle denken das selbe...ES WAR EIN INSIDE JOB...aber sie trauen sich nicht das von den Medien aufgebaute Kartenhaus in ihrem Kopf und in der Gesellschaft zum einstürzen zu bringen...
    Ich sag allen zweiflern; Erinnert euch in der ersten Klasse an einem der ersten Schultage...Die Frage war liebes I Dötzchen wieviel ist 1+1, das war wohl so einer der letzten Momente im deinem Leben wo Du selber entscheiden konntes was du denkst und dann sagst...kehre zu diesem Punkt zurück und rechne
    9/11 (1)+ Alles was danach gescha (1)...also 1+1 ergibt in diesem Fall für mich alles nur nicht zwei...
    Gruß
    Humboldt

  1. Anonym sagt:

    Es ist verdammt traurig mit anzusehen, wie gut die NWO ihren Job gemacht hat. Das Thema 9/11 ist eigentlich in der Öffentlichkeit (Medien) also im Prinzip auch im Bewusstsein des einzelnen praktisch nicht mehr vertreten - oder sogar zur Gänze ausgelöscht.

    Deshalb bin ICH verdammt froh, dass wenigstens hier dieses Thema noch einigermaßem aktuell ist. Freeman hat (wie immer eigentlich) vollkommen recht. Das war (ist) ihre große Ausrede für die fast totale vernichtung von zwei souveränen Staaten. Die nie, die USA attackiert haben, oder bedroht haben. Ich glaube damals konnte man die wahre Rolle der UNO in unserer Welt sehen. Ein Machtinstrumen der USA (NWO), genau so wie die Weltbank oder der IWF. Aber bevor ich ganz ausschweife, würde ich lieber einen Appell, der mir sehr am Herzen liegt loseisen. Wir alle sind als Individuen hier gefragt. Wir alle müssen unser allermöglichstes tun, damit die wahrheit verbreitet wird.....denn ICH kann nicht ruhig schlafen, wenn ich am Vortag in der Glotze sehe - Aahh jetzt wird eindlich was gegen das KZ Guantamo gemacht. Denn in einem Monat wird ja alles vieeeel besser. Der schwarze Messias kommt. Yes, we can!....Da muss ich kotzen

  1. Anonym sagt:

    Die Strategie nennt man aussitzen!

    Wenn man etwas nicht mehr vertuschen kann und die Gefahr besteht,daß die
    Wahrheit ans Licht kommt ist eine
    funktionierende Strategie das AUSSITZEN.
    Helmut Kohl ist der Beweis,daß es funktioniert.
    Es ist der Punkt erreicht wo die Meisten nichts mehr davon wissen wollen und es unter Geschichte abgehakt haben.
    Es wächst langsam Gras darüber obwohl es noch gar nicht so lange her ist.
    Nur wenn das Volk selber ein schlechtes Gewissen hat (ihnen gemacht wird) pflanzt es sich ins Unterbwußtsein ein.
    Schuldgefühle sind ein Garant für
    Unvergesslichkeit.

  1. Anonym sagt:

    Es ist wie Du es schreibst, Freeman.
    9/11 darf nicht in der Verge ssenheit verschwinden.
    2009 haben wir eine neue Chance! Wir haben viele Mitstreiter, unter anderem einen der mir persönlich besonders gefällt und der im Sylvesterscheibenwischer daran erinnert hat !!!!
    http://de.youtube.com/watch?v=rwjn4mTtU5g
    Lg aus Österreich

  1. Anonym sagt:

    Ja, an den 11. September kann man nicht genug erinnern. Aber auch andere "falsche Flagge" Ereignisse sind meiner Meinung nach nicht zu vergessen bzw. müssen in die Erinnerung oder Aufklärung einfließen:

    - 1. und 2. Weltkrieg und die Deutsche Schuldfrage,
    - russische Oktoberrevolution,
    - Jonastal und US-amerikanischer Kriegseintritt und warum die US Armee zuerst nach Thüringen stürmte und nicht nach Berlin,
    - sog. (Arbeiter) Aufstände im Ostblock, besonders '53 in der DDR und Prager Frühling,
    - Mauerbau,
    - Gorbatschow,
    - Sturz des Ostblocks,
    - deutsche "Vereinigung",
    - "Testfall" Ostdeutschland,
    - vorgezogene Neuwahlen in D. 2005,
    - Merkel.

    Das sind nur einige und wenige Stichworte aus den letzten knapp 100 Jahren.

    Der 9/11te war eines der auch "optisch" herausragenden Ereignisse. Schon wenige Stunden, nachdem man es auf allen Kanälen damals verfolgen konnte, war mir glasklar, dass da was nicht mit rechten Dingen zuging! Und heute glaube ich sogar, dass es nicht mal Flugzeuge waren, die in die Tower hineinflogen. Ich erinnere mich z.B. noch sehr gut, dass das Flugzeug, was zuerst einschlug den bekannten "Buckel" einer 474 hatte. Das war eindeutig in den allerersten Videos erkennbar. Dann waren diese Bilder nie mehr zu sehen! Auch war danach nie wieder davon die Rede!

  1. Siegfried sagt:

    Hallo Freeman, danke erst mal für Deine immer wieder super Berichte. Klasse Arbeit!

    Man kann die Weltgeschichte der letzten 100 Jahre auf folgende 2 Grossereignisse zurückführen, und man begreift, wer an der Macht ist und wessen Ziele diese kranken Hirne verfolgen: da ist erstens mal die Niederlage der Deutschen im WKII und der darauffolgenden Holocaust-Religion, mit der alle Kritik an Israel und mit ihnen verbündete (oder gesteuerte) Mächte verhindern sollte. Als die Wirkung dieser Droge langsam nachzulassen drohte, wurde 9/11 inszeniert um den zweitletzten Schritt zum grossen Finale zur endgültigen Erringung der Weltherrschaft in Angriff zu nehmen. Der letzte Schritt wird die systematische Einkreisung von Russland sein, das wird die grösste Knacknuss aber dank einem grossangelegten Finanzbetrug (vor allem Russland leidet an der Finanzkrise, viel mehr als die USA, nur niemand redet davon...) sind die ersten Schachfiguren prima platziert.

    Auch wenn die "Protokolle der Weisen..." eine Fälschung sein sollten, glaube ich mittlerweile, alles was da geschildert wird, findet fast zu 100% so statt und wir können uns die Verschlagenheit dieser psychopathischen Verbrecherbande einfach nicht vorstellen.

  1. schnarch sagt:

    "Deshalb muss eine neue Untersuchung her, um die wahren Täter zu finden und zu bestrafen."

    das klingt wie: superman soll kommen und die bösen bestrafen.

    soll heißen: ich kann mir diese untersuchung unter den jetzigen bedingungen nicht vorstellen, erst nach einer riesenrevolution.

    die eliten machen doch keine untersuchung gegen sich selbst.

  1. Anonym sagt:

    Dass es ein Inside Job war, controlled demolition und die cocaine import agency (CIA) ist klar. Leider interessierts nur wenige und die Gegenfrage lautet dann immer: "Und jetzt, was bring es dir, wenn du es weisst?" Eine dämliche Frage eines prädestinierten versklavten! Was wir Schweizer 2009 tun können: Personenfreizügigkeit und Waffeninitiative ablehnen!!!! Wenn diese beide Gesetze angenommen wird, sind wir im Arsch!
    Gruss

  1. Anonym sagt:

    ich kann 14:37 nur zustimmen.
    9/11 ist nach wie vor präsent, ich denke nach wie vor jede tag daran.
    auch ich versuche so viele leute wie möglich aufzuklären und sage ihnen das sie diese informationen weitergeben sollen.

    auch wenn ich dir in vielen punkten nicht zustimmen kann wie beim thema oilpeak, überbevölkerung,..
    besuche ich deine seite täglich bei meiner Informationsbeschaffung.

    good job freeman, weiter so!!!

    p.s. schau dir mal den crash course an, es ist zwar nicht neues aber trotzdem sehenswert
    http://www.chrismartenson.com/crashcourse

  1. Funkamateur sagt:

    Der Mann, der in das Büro des Hausmeisters gelaufen ist(der Hausmeister spricht vom 1UG),
    befüllte gerade Automaten. Ein Feuerball erfasste ihn, er nahm die Hände vor das Gesicht. Er muss also gesehen haben, was auf ihn zu kam.
    Und sicher hat er etwas gerochen...
    Er sagt "Explosion...Elevator". Der Automat muss also in der Nähe eines Aufzuges gestanden haben...Wenn von dort die Explosionen ausgingen,
    würde das durchaus Sinn machen, da diese sich in der Nähe des Kernes befanden und die Schächte sich wie Schalldämpfer/Druckdämpfer verhalten würden. Kern und Fahrstuhlschächte wurden isoliert vom Rest des Gebäudes gehalten (Feuerschutz). Weiterhin sprachen Zeugen von Geräuschen im 34 und 78 Stock eine Woche vor den Anschlägen. Es soll sich angehört haben, als wenn Container mit Eisenrädern über den Boden bewegt wurden. Die Notwendigen Schneidladungen hätte man bequem über die Fahrstuhlschächte(völlig unbemerkt) Wochen vorher innerhalb des Gebäudes am Kern platzieren können. Thermit kann man mit einem Bindemittel zu einer Art Zement vermengen, der dann als braune Masse überall aufgetragen werden kann...zB an Trägern als Feuerschutz ;). Auch könnte man mit Thermit einen Teil der Träger im Kern befüllen. So muss man auch nicht in jedem Stockwerk Schneidladungen platzieren. Der brennt langsam ab, keine Explosionen. Abgebrannte und verflüssigte Träger würden nach unten fließen...im Idealfall.
    Die Abbrenngeschwindigkeit von Thermit ist im Vergleich zu
    Sprengstoffen recht langsam. Ohne Verdämmung brennt dieses lediglich nur sehr schnell ab, es entsteht Aluminiumoxid und eben flüssiges Eisen bei sehr hohen Temperaturen.
    Wirft man zB einen Block Eis auf eine brennende Mischung, kann diese durchaus Explodieren. Der Effekt ist in etwa der, wie bei heißem Öl und Wasser. Als Sprengstoff ist es nicht zu gebrauchen, als Stahlschneider/Verschweisser jedoch schon. Zeugen haben ja immer wieder ausgesagt, daß "flüssiges Metall, wie in einer Gieserei fließe".
    Dieser Umstand lässt mir keine Ruhe, weil es ohne Thermit schlicht unmöglich ist.
    Interessant finde ich die Bilder, die ein Arbeiter in den Untergeschossen gemacht hat. Das Blitzlicht wird stark von den Wänden und der Decke reflektiert.
    Thermit setzt beim Abbrennen viel Aluminiumoxid frei, was sich als weißer Nebel überall absetzt. Da dort unten aber viele Autos(Plastik, Diesel) standen, müsste alles von schwarzen Russ bedeckt sein. Dem ist aber nicht so.
    Ich halte seitlich ausgestoßenen weißen Gas/Staubwolken für nicht geplante/bedingte Fehler bei der Planung der Schneidladungen im innernen des Kernes. Ich schätze, daß die betroffenen Fenster an Räume gekoppelt sind, die in der Nähe von Aufzugsschächten/Türen liegen. Die Verbindungen müssten ohne Verwinkelung, eher direkt zu den Fenstern führen. Offene Türen würden die Chance ebenfalls erhöhen, daß die Druckwellen vom inneren des Kernes bis zum Fenster gelangen.
    Ich hätte zu gerne einen Tag vor dem Disaster die Fahrstuhlschächte
    und die 48 Stahlträger im Zentrum gesehen.

  1. Anonym sagt:

    Zur Info an Friedenaktivisten:

    Wenn ihr euch organisieren wollt, dann nutzt zur Kommunikation nicht Telefon oder Internet.
    Es gibt immer noch ein Kommunikaitonsmedium, dass es der Gegenseite erheblich schwerer macht, euch zu überwachen.
    Ich meine den guten alten CB-Funk.
    Preiswerte, tragbare Geräte mit relativ großer Reichweite.
    Eine Überwachung ist nicht mal eben vom Schreibtisch aus möglich, wie beim Telefon oder Internet, wo die Infos der Benutzer live zur Überwachung laufen und dort gleich ausgewertet werden.
    Auch eine Zuordnung zu einer bestimmten Person ist deutlich schwieriger bis unmöglich.
    Selbst eine Übertragung digitaler Daten und eine Reichweite über Ländergrenzen hinweg sind möglich.
    Also, die Akkus aus den Handys und das Internet nur noch für unverfängliche Informationen nutzen.
    CB-Funk ist das Komunikationsmittel des Volkes!

  1. Anonym sagt:

    @Funkamateur:

    Ich hatte nachfolgende Frage schon mal hier i.Z. zu 911 bei Freeman gepostet, aber leider keine Antwort erhalten. Vielleicht kannst Du etwas dazu schreiben, weil offensichtlich Dein Interesse in ähnliche Richtungen geht, wie bei mir:

    Es wird eben von dem fließenden Eisen wie in einer Gießerei gesprochen. Sogar nach Tagen oder Wochen (!) soll es noch in den Trümmern heiß und glühend vorhanden gewesen sein. Bitte welche "künstliche" Kraft bzw. Energie ist in der Lage, Eisen/Metall/Stahl nach i.V. so langer Zeit noch glühend bzw, fließend halten?

    Freeman schreibt es selbst in seinem Artikel v. Dienstag, 26. August 2008

    "Zufälle gibt’s die gibt’s gar nicht "

    Zitat:

    "Es ist Zufall, dass Wochen und Monate nach dem 11. September im Untergrund rot glühendes Eisen gefunden wurde und Feuerwehrleute berichteten, es würde flüssiges Eisen in Bächen wie in einer Giesserei fliessen."

    Ich habe in meiner frühesten Jugend als Lehrling in einem riesigen Stahlwerk gearbeitet und weiß von dort, was für wahnsinnige Energien zum Schmelzen erforderlich sind! Und wenn fertig gewalzte Stahlträger oder Schienen rotglühend im Freien zum abkühlen abgelegt waren, dann war je nach Jahreszeit nach ein paar Stunden nichts mehr rotglühend!

    Und mir der Mär, dass bei Bränden auch noch lange abgeschottete Glutnester am "glühen" sein könne, akzeptiere ich nicht, weil es garantiert keine tage- oder gar wochenlange Glühnester bei Metallen möglich sind.

    Was haben also die Figuren der NWO für eine teuflische Technologie in petto? Oder anders gefragt, haben die bereits die Energie der Zukunft in der Hand? Dann gnade uns wer auch immer...

    Erbitte wirklich eine Antwort, egal von wem, weil mir das seit sehr langem durch den Kopf geht und mir bei dem Gedanken unheimlich wird!

  1. Freeman sagt:

    Es wird immer der Fehler gemacht, wir müssen den wirklichen Hergang beweisen und eine Erklärung finden. Das ist eben nicht so. Wir müssen nur an Hand der Fakten zeigen, so wie es die Regierung behauptet, ist es niemals abgelaufen ... und dafür gibt es reichlich Beweise. Die Regierung muss alles beweisen, nicht wir.

    Es gibt Vermutungen von Wissenschaftlern, dass die notwendige Energie um die Fundamente und den Stahlkern dieser grossen Gebäude zu zerstören, nicht von herkömmlichen Sprengstoff herkommen kann. Dazu bedarf es viel mehr Energie, wie zum Beispiel von einer Micronuke, also einer kleinen Wasserstoffbombe, die nur so gross ist wie ein Koffer. Das würde die langanhaltende Glut und Hitze im Trümmerhaufen erklären. Modernen Kernwaffen geben nur sehr wenig Radioaktivität ab, wie die Uran - oder Plutoniumbomben aus den 50ger Jahren, die sind ein alter Hut.

    Aber, wie gesagt, wir können gar nicht sagen wie sie es gemacht haben, nur so wie sie es uns erzählen, durch Flugbenzin wären die Türme pulverisiert worden, ist es unmöglich. Und ins dritte Gebäude, WTC7, ist ja gar kein Flugzeug rein, also gab es auch kein Benzin das brannte, ergo ist die offizielle Erklärung völlig unmöglich.

  1. Stephan sagt:

    Leider kam ich nicht dazu mir im November einen Vortrag von Richard Gage in Hamburg oder Berlin anzuhören.
    Dafür habe ich einen Artikel bei Ceiberweiber.at (Alexandra Bader, eine österreichische Journalistin) gefunden, der diesen Vortrag ganz gut zusammenfasst (das mit den zusätzlichen Sprengladungen, zu den Thermit-Schneidladungen für die Träger; oder dass die Dachträger viel größer sind als dargestellt; oder dass es keinerlei Sandwichablagerungen der Geschosse nach dem Zusammenbruch wie sonst bei einem Gebäudeeinsturz gibt, sondern nur Staub):
    Vortrag von Richard Gage

    Am Ende des Artikel sind auch noch zwei Videos angegeben, aber ich weiß nicht ob da der Vortrag drin enthalten ist.

  1. Anonym sagt:

    @Freeman:

    Ich wollte nicht sagen, dass ich nicht daran glaube, dass glühendes -was auch immer- ungewöhnlich lange vorhanden war.

    Aber da ich sehr rational denke, will ich für mich eine Begründung haben, um es peu à peu zu begreifen, sprich nachvollziehen kann, ohne gleich Wissenschaftler zu sein. Die These von einer "Rucksackatombombe", die ja die beiden "Weltmächte" USA und UdSSR bis 1990 vehement als unmöglich (angeblich wohl wegen der kritischen Masse o.ä.) bezeichneten, gibt es wirklich. Aber ob die solche Erscheinungsbilder haben, wie bei den Einstürzen der drei Wolkenkratzer, dass würde ich nicht sagen wollen.

    Ich gibt ja genug Filme, wo man Kernwaffenexplosionen sehen kann und da fliegt alles in viel schnellerer Geschwindigkeit auseinander, als die Türme in sich zusammen fielen. Die fielen ja sehr geordnet in einer Art Zeitlupe (wahrscheinlich in den entsprechend gewählten Verzögerungen der Sprengungen in den einzelnen Geschossen). Denn wenn die NWO einen Fehler vermeiden musste, dann war es der, dass etwas beweisbar stehen bleibt!

    Es muss noch eine andere Erklärung für die "glühende Bäche" geben!

  1. Ronald sagt:

    @anonym 17:05

    Danke für die Verlinkung des "Top-Secret"-Filmes. Meiner Meinung nach sehr aussagekräftig auf wenigen Minuten.

    Die gleiche Argumentation (verheerende Zerstörung der Passagierflugzeug-Flügel durch eiserne Strassenlaternenmasten) könnte man meiner Meinung nach auch für den "Flugzeug"angriff auf das Pentagon berücksichtigen. Dort lagen ja auch einige umgeknickte Laternenmaste herum.

    Das Foto ist natürlich auch interessant, wäre schön wenn du es auch kommentiert hättest.

  1. kalibrierte-personalitäts-matrix sagt:

    @ 3. Januar 2009 20:01

    Oh verdammt

    Thermit heist der shit !

    projekt zombie erwache die dritte !

    sie merkens noch immer nicht xD diese affen ...

    thermit ...

    Waffen
    Thermitgranaten und -bomben (siehe auch Elektron-Thermitstab) werden in Kämpfen als Brandmittel verwendet, da sie fähig sind, schwere Panzerung oder andere Feuerbarrieren durch Schmelzen zu durchdringen.

    und jetzt warum es so lange brante

    Obwohl die Ursprungsprodukte bei Raumtemperatur stabil sind, können sie sich entzünden, falls sie einer genügend großen Aktivierungsenergie ausgesetzt werden. Der Brennvorgang ist eine stark exotherme Reaktion (bis zu 2500 °C), die Produkte werden somit aufgrund der erreichten Temperaturen flüssig.
    Da brennendes Thermit keinen externen Sauerstoff benötigt, kann die Reaktion nicht erstickt werden und in jeder Umgebung – auch unter Sand oder Wasser – gezündet werden und weiterbrennen.
    Löschversuche mit Wasser sowie Feuchtigkeit führen zu einer weiteren Redoxreaktion, in der das Wasser von den unedleren Metallen reduziert wird und so Metalloxid und Wasserstoff entsteht:


    leute ihr seid an ein teils zensiertes globals gehirn mit dem namen internet angelschlossen ! warum ist es nur für die meisten so schwer sein gehirn zu benutzen !

    das volk will steuer senkungen was macht brutus merkel ?

    hin und her im bundestag
    Link-Rechts mal hier mal da
    tö tö röö steuer whoot ich dr. !

    es spielt keine rolle bei links rechts die werden immer gefressen

    DER MENSCH ZÄHLT !


    ABER DA DER MENSCH DUMMGEHALTEN WIRD ! WIE EIN NUTZFIEH IST ES MEINE AUFGABE DIESEN PLANETEN VOR UNS SELBST ZU SCHÜTZEN ! UND DAS BESTE UM IHN ZU SCHÜTZEN IST WISSEN ZU VERBREITEN !

    ja ! baut unabhängige funknetzte !
    ja ! verbreitet Zensierte nachrichten !

    NEED TO KNOW HAT IM

    21. Jarhundert ausgedient ! fütter disen planeten mit wissen damit wir ihn schützen können !

    one world !

  1. Anonym sagt:

    ACHTUNG:
    Israels Militär in diesem Moment in die Gaza-Zone ein.

    Life zu sehen auf presstv.com

    Zum Thema:
    911 ist ein Inside Job.
    Dont forget it.

  1. Anonym sagt:

    @ Anonym 3. Januar 2009 20:01

    Das könnte Thermit gewesen sein.(Bin mir ziemlich sicher)

    Mehr infos findest du bei Wiki

    Tipp: unter Google Termit (ohne h ) eingeben und den 3 Link (Video) Wirkung von Thermit anschauen

    Hoffe hab dier geholfen

  1. Anonym sagt:

    Ich verstehe nicht.

    Es ist doch eindeutig auf vielfache und voneinander unabhängige Art und Weise BEWEISBAR, dass die Geschichte der amerikanischen Regierung, also die offizielle Story NICHT STIMMT!

    Es geht doch nur um die Frage wie man es schafft, die verantwortlichen Verbrecher der Bush-Regierung vor ein Tribunal zu stellen, oder?

    Natürlich eben das!
    Aber es gibt ein solches Gericht nicht und wir haben keine Möglichkeit diese Mörder zur Verantwortung zu ziehen.

    Die einzige Change wäre, dass das Volk sich diese Leute holt, oder?

  1. Anonym sagt:

    an anonym 20:01

    du willst das teuflischste waffensystem der zukunft kennenlernen?

    http//science-explorer.de/reports/haarpprojekt.htm

    viel vergnügen

  1. Anonym sagt:

    an anonym 21:55

    das ist nur ein kleiner teil des GROSSEN GANZEN

    http://sovereignsentience.blogspot.com
    /2008/12/perfecting-imperfect.html

    es geht weiter, wie die letzten 2000 plus x jahre

    freut euch drauf

  1. Funkamateur sagt:

    Bitte welche "künstliche" Kraft bzw. Energie ist in der Lage, Eisen/Metall/Stahl nach i.V. so langer Zeit noch glühend bzw, fließend halten?

    Bitte nicht so aufbauschen. Genau solche Sätze erzeugen am Ende Gerüchte von Atombomben im Rucksack, was nicht gut für die Kritiker ist.

    Bis heute habe ich nur einmal Metall gesehen, was unter Asche sehr lange brannte und Eisen in seiner Umgebung hellrot glühen lies -> Magnesium. Eine mögliche Erklärung könnte ein Gemisch aus Thermit und Magnesium sein, oder aber unter dem Thermit befand sich eine größere Menge Magnesium.
    Wie auch immer, das "flüssige oder glühende Metall" sollte näher durchleuchtet und hinterfragt werden.

    Panzerungen werden mit Hohlladungen durchbrochen, in dem ein Sprengstoff einen Metallkegel gleichmäßig nach innen kaltverformt und dieser zusammengepresste Stachel(Kupfer) dann nach vorne schießt. Trifft er auf eine Metallplatte, so verhält sich das beschossene Material ähnlich einer Flüssigkeit. Im Gegensatz zum Stachel ist dieses Material heiss. Das gleiche Prinzip wird bei Schneidladungen an Trägern/Pfeilern verwendet.
    Ich persönlich würde gerne einmal mit dem Automatenaufsteller reden...

  1. Stephan sagt:

    Also das Mittel was die "Eisenbäche" verursacht hat, war das Thermit.
    Ich denke allerdings, dass ein einfaches Verstreichen mit 1-2cm Dicke nicht ausreicht, um entsprechende Träger durchzuschneiden.
    Der Vorteil bei Thermit ist glaube ich, dass die Sprengwirkung gerichtet ist (also keine kugelförmige Ausbreitung; in einem Film gesehen), weshalb man weniger Sprengstoff für einen Träger braucht. Ansonsten müßte man einen ganzen Rucksack voll Handgranaten hinhängen oder so ähnlich.
    Man benötigt glaube ich eine ca. faustdicke Wurst um ca. 3-5cm Stahl zu schneiden.

    Die lange Glühdauer hat aber nichts mit dem Sprengstoff zu tun, sondern mit der Beschaffenheit des Materials mit dem das flüssige Eisen nach der Sprengung umgeben ist.
    Ein sehr gutes Beispiel ist der Guß einer Glocke. Das dauert Tage, bis die komplett abgekühlt ist (allerdings ist eine Glocke auch komplett in Erde eingepackt).
    Zudem könnte es auch sein, dass durch das flüssige Eisen Steine oder Beton erhitzt wurden und deren Abkühlgeschwindigkeit ist deutlich geringer als die von Stahl oder Eisen (Nichtleiter!) und auch deren Abkühlung könnte durch Trümmer behindert worden sein. Die entscheidende Eigenschaft ist die sogenannte Temperaturleitzahl (Maß für die Ausbreitung einer Temperaturänderung in einem Körper bzw. dann auch für die Abkühlung eines erhitzen Körpers in einer kälteren Umgebung). Allerdings habe ich jetzt auf die Schnelle keine Werte für Stahl oder Stein greifbar, kann sie aber nachliefern falls gewünscht:
    SB_S (bei) gmx Punkt de

  1. 2 Gene weniger als der Bonobo sagt:

    Vielen Dank für den Artikel.
    Ich hatte auf einem anderen Blog einen interessanten Artikel gelesen, der sehr gut dazu passt und vielleicht eine Art "Weltgericht" werden kann:

    http://www.kanzlerdaemmerung.de/67-0-Google-Ein-Lebewesen-aus-Silizium.html

  1. Anonym sagt:

    Hallo,

    wie wäre es wenn wir den Leuten mit einem angenehmen und langsam in die Thematik einführenden Film, den wir kostenlos auf DVD verteilen, einen richtig kräftigen Denkanstoß geben? Es gibt zwar genug Material über den 11.9. aber keinen Film der kurz und prägnant versucht zu zeigen was die Folgen für uns sind, wie weit wir bereits in dem großen Plan der nWo stecken, welche Rechte wir verloren haben, welche Lügen wir glauben, was wir sonst alles GLAUBEN und was wir nicht wissen, denn das ist das wichtigste, WISSEN.

    In so einem Film müsste man am Anfang den Leuten zeigen was sie glauben zu wissen, man sollte die "widerlegten" Verschwörungstheorien widerlegen ;)
    So einige Sendungen habe ich gesehen, man konnte nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wie lächerlich das Fernsehen den Leuten "beweist" was am 11.9 wirklich geschehen ist, die Leuten glauben das alles widerlegt ist und es geht weiter, nun, diese Leute müssen als erstes angesprochen und aufgeweckt werden.

    Dann der andere Teil, die es schon wissen aber nicht wissen was sie damit anfangen sollen. "Ist doch scheißegal, mir geht das am Arsch vorbei, für mich hat sich nichts geändert, beklagen kann ich mich auch nicht, die Welt dreht sich trotzdem weiter, die Kohle stimmt, ich hab alles was ich brauche. Mich geht das nichts an, es ist ja weit weg und sowas ist hier nicht möglich. Außerdem, solltest du das Leben genießen anstatt dich mit solchem Zeug zu beschäftigen, und wenns halt irgendwann vorbei ist habe ich bis dahin faaaaaaat gelebt. DAS, ist wichtig.

    ICH!!"

    Teilweise treten mir manche Leute so gegenüber, gut das ist ein extrem, aber keiner ist verloren ;)
    Den Leuten sollte man klar machen, wie sie Ihre Freiheit bereits eingebüßt haben(Stasi2.0, GG-Änderungen nach Lust und Laune), auch wenn sie meinen davon nichts zu spüren und auch nichts zu verbergen zu haben, muss man verdeutlichen welche Parallelen es zwischen anderen pervertierten Systemen gibt.

    Ich meine Zeitgeist und andere Filme sind schön und gut, aber vielen ist es egal was da drüben oder da unten passiert, ich bin in Deutschland und das ist doch safety...

    Die nächste Gruppe haben wir hier die nach Aufklärung lächzt.
    Wir sind in Europa, nicht in Deutschland.
    Es muss auf das System, welches eigentlich keiner so genau kennt, hingewiesen werden, die Zukunftsaussichten welche die Gesetze der EU bringen werden, müssen den Leuten unmissverständlich mitgeteilt werden!

    Die Leute müssen SICH angesprochen und bedroht fühlen, nicht sehen das es andere sind! Denn das ist ja bekanntlich weit weg, aber den Leuten muss klar werden das es nur eine Frage der Zeit und keine Frage der Entfernung ist.

    Gut, der Ansatz ist klar. Weiter sollte das Video Aufklärung auf breiter Front betreiben, mitten in die Thematik des großen GANZEN zeigen.

    Viele Leute sind einfach nicht in der Lage alles zu durchdringen, keine Zeit, zu faul, zu dumm, zu ignorant, aber keiner ist verloren! Die Leute wissen das was nicht stimmt, aber sowas tiefgreifendes erahnt keiner von denen. Daher muss es den Leuten mundgerecht mitgeteilt werden. Ihr wisst selbst wieviele Stunden ihr euch den Arsch mit lesen plattgesessen habt, die Ausdauer oder Möglichkeit haben viele nicht.

    Was mir immer bei einigen Filmen fehlt ist der richtungsweisende Hinweis auf das, was man dagegen machen kann und vorallem wie. Alleingelassen mit einem zertrümmertem Weltbild vergessen manche das gesehene und schieben es weit aus dem Gedächtnis. Warum, weil sie glauben das sie nichts dagegen machen können, sie müssen nicht nur erkennen das etwas falsch ist, sondern das sie etwas dagegen machen müssen, das wir viele sind, das wir recht haben und das der einzig akzeptable Weg in die Zukunft ist, noch mehr Leute aufzuklären, durch einen selber, denn

    WIR SIND DAS VOLK UND HABEN DIE MACHT!

  1. Anonym sagt:

    Invasion der Amateure

    Unter dem englischen Originaltitel "No End in Sight" war "Invasion der Amateure" im Frühjahr 2008 für den Dokumentarfilm-Oskar nominiert - völlig zu Recht, denn eindrucksvoller sind die haarsträubenden Fehler und Versäumnisse der US-amerikanischen Irak-Invasion bisher wohl kaum gezeigt worden.

    Neben irakischen Zivilisten, US-Soldaten und Politikexperten kommen in dieser Dokumentation des amerikanischen Regisseurs Charles Ferguson auch Insider und Schlüsselfiguren zu Wort, wie der Vize-Außenminister Richard Armitage, die ehemalige Botschafterin in Bagdad, Barbara Bodine, oder der bis Mai 2003 verantwortliche General Jay Garner. Das Fazit: Eine Anhäufung von Inkompetenz, Arroganz und Naivität hat den Irak in ein blutiges Chaos geführt, das Land versinkt kaum kontrollierbar in Anarchie und Terror.

    Charles Ferguson betrachtet die US-Besatzung des Irak nicht nur als engagierter Filmemacher. Er hat lange äußerst erfolgreich als Wirtschaftsunternehmer gearbeitet und blickt auf die Militärinvasion auch mit dem rationalen Auge eines Firmenchefs, der dabei aus dem Staunen über die haarsträubende Aneinanderreihung von Ineffizienz, Planungsmängeln und Verschwendung von Ressourcen kaum heraus kommt.

    Invasion der Amateure-Video

  1. 33 ° sagt:

    Jackowski: Ein Etat, der zweimal nachgebessert wird. Die erste Erschütterung findet im Übergang vom Januar zum Februar statt, und dann erfahren wir, wie diese Krise ausschauen wird.

    Frage: Und wie wird sie aussehen?

    Jackowski: Die schwere Krise findet hauptsächlich zwischen Januar und März statt – in Form von vielen Entlassungen, Stillstand in zahlreichen Branchen, die Wirtschaft gerät ins Stocken. Zwischen Januar und März werden die Polen die Krise kennenlernen.

    ach ja die israel krise wird sich auch ausweiten zu größerem konflikt

  1. Anonym sagt:

    00:18

    Wer die Wahrheit sucht der wird sie finden.(Soviel er erträgt)
    Wer die Wahrheit ignoriert will sie
    nicht wissen.
    Wer den Kopf in den Sand steckt muß
    auch die Konsequenzen tragen.
    Wer nicht hören will muß fühlen.
    Es liegt nicht an der fehlenden Zeit
    oder an der fehlenden Intelligenz
    und es liegt auch nicht an den fehlenden Quellen oder fehlender Logik daß die Meisten(noch)nicht
    aufwachgewacht sind.

    Es liegt am Egoismus und an der Angst (um sich selber) die wiederum aus dem Egoismus gespeist wird.
    Es liegt an der Bequemlichkeit nichts ändern zu wollen und wenn man weiß, wird der Druck sich zu ändern sehr groß.

    Wir können und dürfen niemanden zwingen aufzuwachen,denn jeder hat einen freien Willen und soll selber bestimmen wann er aufwachen will.

    Angenommen du setzt einen Schlafenden mit
    Druck an die Klotze
    und führst ihm so ein Video vor.

    Entweder wird er weiterschlafen weil er es nicht glauben will
    oder er wacht auf und verkraftet
    es nicht.
    Was hast du dann erreicht?
    Wenn die ganze Menschheit auf einen
    Schlag die Wahrheit (oder einen Teil) wüßte,gäbe es ein Chaos weil die Meisten es nicht so schnell verarbeiten könnten.
    Viele würden irre werden oder sich
    umbringen wollen,weil ihr ganzes Weltbild auf den Kopf gestellt würde.
    Das Chaos würde am Ende höchstens
    der dunklen Seite nützen.
    Leute die mit aller Gewalt gutes schaffen wollen,nennt man auch Gutmenschen.
    Sie wollen gutes tun und erreichen das Gegenteil(zb. Missionare).
    Das ganze funktioniert auch umgekehrt.
    Die welche die Menschheit versklaven wollen,werden sie vielleicht (am Ende) damit Retten
    und sich selber zerstören.
    Ändere erst mal dein Leben und dich selber und überlege was du zu dieser Welt beiträgst weil jeder von uns ist ein Rädchen im Getriebe
    und trägt zu der Lage etwas bei.
    Wenn jemand dich fragt oder du das Gefühl hast,daß er dir (ehrlich)
    zuhört weil er Reif für einen Teil der Wahrheit ist,dann ist es dein Recht und deine Pflicht ihn zu Informieren.
    Ich habe schon sehr tief gegraben
    um die Wahrheit zu finden.
    Je tiefer man gräbt desto größer der Gestank und ich mußte oft aufhören um nicht in Depressionen zu fallen.
    Ich glaube die ganze Wahrheit könnte (fast) niemand ertragen ohne einen Schaden davonzutragen!

    Gruß Ghostwriter

  1. Sitting-Bull sagt:

    Es wurde kein einfaches Thermit verwendet, sondern explosives Nano-Thermate. Woher man das weiß? Man hat Reste davon gefunden. Leider hängen die wissenschaftlichen Arbeiten dazu immer noch im Peer Reviewing.

    Hier die neuesten Berichte von Kevin Ryan:

    http://www.youtube.com/watch?v=TrjsxPLzt20
    http://www.911blogger.com/node/18935
    http://www.flickr.com/photos/32512879@N05/sets/72157611572140729/show/

    Wer nach Betrachten dieser Bilder von Nano-Thermate-Reaktions-Resten und vom WTC-Staub, die sich absolut gleichen, immer noch behauptet, es sei nicht ein militärischer Sprengstoff in Form von Nano-Thermate zum Einsatz gekommen, kann nur den Gong nicht richtig gehört haben, leidet noch an kognitiver Dissonanz (es darf nicht wahr sein, was nicht wahr sein darf) oder steht munter auf den Mockingbird-Gehaltslisten.

  1. Anonym sagt:

    Heute früh beim Aufstehen habe ich mir so überlegt, ob ich sowas wie we are change germany gründe. 911 ist wirklich der Schlüssel, das muss immer wieder nach vorne das Thema. Denn es ist nur eine Frage der Zeit, wann diese Wahnsinnigen einen False-Flag-Terroranschlag mit Massenvernichtungswaffen machen.

  1. GET UP sagt:

    Ich finde was sehr hilfreich wäre, ist eine zentrale Seite für ANKÜNDIGUNGEN VON DEMONSTRATIONEN, so kann man sich Verbündete suchen und hat auch den Überblick WANN WO WAS stattfindet.
    Am besten dann noch mit email/sms Benachrichtigung über bevorstehende Termine in deiner Nähe.

    Ich wüsste nämlich nicht wo hier in meinem kleinen Dorf gerade ne Demo gegen den Israel Krieg stattfindet. Oder auch eine 911 Truth Demo habe ich nie mitbekommen.

    Vlleicht kann jemand sowas realisieren. Ich denke das wäre für viele fauleren Bürger ein bischen mehr Motivation.

  1. Anonym sagt:

    Medics say they have found traces of depleted uranium in some Gazan residents wounded in the Israeli military offensive into the strip.

    Norwegian medics have told Press TV correspondent Akram al-Sattari that some of the people wounded since Israel began its attacks on the Gaza Strip on December 27 have traces of depleted uranium in their bodies.

    http://www.presstv.ir/detail.aspx?id=80443&sectionid=351020202

  1. Anonym sagt:

    http://www.arendt-erhard.de/deutsch/palestina/krieg_mord_in_gaza_27-12-2008-Aktion_gegossenes_blei_demonstrationen_mahnwachen.htm

    Ich spreche für den Arbeitskreis Palästina-Israel in der Christus-Kirche Frankfurt/M.

    Ich bin kein Palästinenser. Dennoch drängt mich die Situation für die Menschen in Gaza öffentlich um Gerechtigkeit und Frieden zu bitten. An wen kann ich mich wenden?



    Ich bin ein Deutscher und ein Pfarrer. Als Deutscher werde ich mich nicht nur einfach schämen für die Regierung meines Landes, sondern ich bitte um Verständnis für das machtlose, von zu vielen Menschen verlassene, verurteilte, geschundene Volk in Gaza. Wen muß ich bitten? Meine Kirche, die Regierung, meine Landsleute? Alle?



    Ich könnte mich nicht mehr als Mensch sehen, wenn ich Menschen als „Hamas“ etikettierte, um sie wie Tiere zu schächten und zu schlachten. Ich sehe mich als Mensch, wenn ich um das Leben bitte für die gequälten, beraubten Frauen und Kinder in Gaza.



    Als Pfarrer fühle ich mich, wenn ich Gott um das bitte, was unter Menschen unmöglich zu sein scheint, einander die allgemeinen Menschenrechte zu gewähren bzw. die zehn Gebote zu halten.



    Und wenn dieser Gott fragt: „Wo warst Du, Adam, das heißt Mensch, als Deutsche die Juden ermordeten?“, dann kann ich sagen: „Ich lernte damals erst laufen und die menschliche Sprache.“



    Und wenn dieser Gott heute fragt: “Wo wart Ihr, als Israelis die Palästinenser in Gaza ermordeten?“

    Wenn meine Enkelin fragt:“ Warum waren es so wenige, die gegen die Vernichtung der Palästinenser in Gaza protestierten?“

    Wenn die Regierenden nach dem Massaker fragen: “Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürgern, warum habt Ihr so leise widersprochen?“



    Dann können wir hier sagen: „Wir haben angefangen, bei einander zu stehen bei denen, die ihre Kinder verloren haben, bei denen, denen ihre Männer und ihre Frauen ermordet worden sind, denen die Heimaterde geraubt oder zerstört worden ist.



    Wir haben vielleicht zu leise gesprochen, aber wir haben gesprochen.



    Den Mächtigen und den Ohnmächtigen muß Verschiedenes gesagt und abverlangt werden, soll unter ihnen Gemeinschaft und nicht Gewalt herrschen. Führen die Krieg, die mit keiner Gegenwehr rechnen müssen? Oder morden sie? Das müssen wir der Öffentlichkeit bezeugen.



    Noch sind wir vielleicht zu wenige, daß man uns hören müsste. Aber die Sonne der Gerechtigkeit scheint auf Starke und Schwache und bringt die Schwäche der Starken und das Recht der Schwachen an’s Licht.



    So werden wir morgen mehr sein und am Samstag, um 14.00 Uhr an der Hauptwache in Frankfurt/M. ganz viele.



    Stoppt Israel, seine tödlichen Bombardierungen und die barbarische Belagerung von Gaza/Palästina

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

    mit unserer Kundgebung schließen wir uns den internationalen und deutschlandweiten Protesten gegen die vernichtenden Bombardierungen der Menschen in Gaza an und gedenken der bis jetzt über 300 Toten und nahezu tausend Verletzten. Wir wollen nicht schweigen, wenn Menschen hingeschlachtet und aus Opfern Täter gemacht werden.
    Denn was ist in Gaza geschehen?

    Seit drei Jahren stranguliert der Staat Israel den Gaza-Streifen entgegen allen Konventionen und Regeln des Völkerrechts und blockiert die Zufuhr von lebenswichtiger Infrastruktur. Die Vereinten Nationen, die EU und unsere Regierung schauen tatenlos zu! Diese Blockade bedeutet::

    – keine medizinische Versorgung, keine Medikamente, zu wenig med. Apparate. In den letzten

    zwei Jahren mussten allein 640 Menschen sterben, weil der Staat Israel sie hinderte, zu

    lebensrettenden Behandlungen auszureisen

    – ohne Gaszufuhr gibt es keine Heizung, kein heißes Wasser, kein warmes Essen ...

    – ohne Stromzufuhr gibt es kein Licht, keine Lebensmittelkühlung, keine Wasserpumpen, kein

    Notstrom für Operationen

    – ohne Benzin keine Krankentransporte, kein Wirtschaftsleben die Wirtschaft ist durch die Blockade zerstört, es gibt keine Arbeit, kein Einkommen, 70 Prozent der Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze, die Arbeitslosigkeit liegt bei 80 Prozent.

    Die Menschen leiden Hunger, weil Israel die Lebensmittelzufuhr sogar für Hilfsgüter der UNO, blockiert. Und wenn sie krank werden, fehlt es an Medikamenten. Besonders Kinder sind betroffen. Und das nicht weil die Menschen nicht für sich selbst sorgen können: der Staat Israel hindert sie systematisch daran und hungert sie aus Auch die Bundesregierung hat das zügellose Verhalten Israels mehr als nur gebilligt und trägt Verantwortung!

    Israel hat mit seinen inhumanen Maßnahmen und seiner politischen Vorgehensweise das Leiden der Menschen in Palästina und besonders in Gaza bewusst verursacht. Aus dieser Not heraus versucht die Bevölkerung Gazas sich zur Wehr zu setzen, damit die Welt aufwacht und nicht tatenlos zuschaut, wie Menschen im 21.Jhd. strategisch ausgehungert und vernichtet werden! Die Notwehr wiederum dreht Israel weltpolitisch so, dass es nun offiziell einen Angriffsgrund auf die zivile Bevölkerung hat und als Opfer statt Täter dasteht. !

    Der politische Druck auf den Staat Israel muss erhöht werden

    – die völkerrechtswidrige Blockade muss beendet werden Auch Sie können mithelfen – rufen,

    faxen, mailen Sie an :

    – Auswärtiges Amt Berlin: Tel. 030 1817-0 oder Beauftragter für Menschenrechtspolitik im AA

    Tel. 030 5000 4765 Fax: 030 5000-4130 E-Mail: mrhh-b-vz@diplo.de

    – Die Bundeskanzlerin/ Fax: 030 18272 2555

    www.bundeskanzlerin.de/Webs/BK/DE/Service/Kontakt/kontakt.html

    – Botschaft des Staates Israel Tel. 030 8904-5500 Fax: 030 8904-5555,

    E-Mail: botschaft@israel.de

  1. 999999999 sagt:

    @ Anonym mit dem tollen film

    "Secret (streng geheim) Kein Film für naive Gemüter"

    3. Januar 2009 17:05

    wenn du hier schon so billig rumspamst, solltest du wenigstens vernünftige filme posten und nicht so einen schrott:(

  1. zorron sagt:

    @ freeman

    wie recht du hast...leider interessiert es die breite masse einen feuchten, man kann es sich nicht vorstellen oder hat einfach keine zeit, sich mit "sowas" zu beschäftigen.

    als truther ist es aber unsere verdammte pflicht, nicht zu resignieren und weiter für die verbreitung der wahrheit zu kämpfen. ich bin froh dass es wenigstens ein paar deiner sorte gibt, die sich nicht kleinkriegen lassen und die fresse aufreissen...

    MACH BITTE SO WEITER
    NO MATTER WHAT!


    und zu:
    -----------------------------
    Anonym hat gesagt...
    Top Secret (streng geheim) Kein Film für naive Gemüter

    Spielzeug bei der army ?

    3. Januar 2009 17:05
    -------------------------------
    wenn du hier schon so billig rumspamst, poste doch wenigstens gescheite filme und nicht so einen schrott!!!

  1. Anonym sagt:

    @ zooran

    lol erst freeman huldigen dan hier leute dumm anmachen... freeman ist alt genug um zu verstehn was in den blog rein darf und was nicht als blog betreiber sei es ihm überlassen

    spam ?

    das ist eine erfindung der werbeindustrie

    und hat mit den 2 links nichts am hut achso du meinst ich soll jetzt alle alex jones filme und aron russo dokus verlinken ? oder hat dich dieses bild so geschockt ? wie damals am 11.9 ?

    zu dem video ! es ist inhaltlich mit menschenverstand gemacht ... es gibt auch schon einen zweiten teil was dabei wichtig ist das es nicht nur auf die türme zutrifft sondern auch auf das pentagon weil laut der offizieln storry die maschine noch 2-6 u eisen laternen umriss und dan rocketlike ins pentagon flog deswegen meine 2 links ...


    natürlich könnte ich auch DIE links posten ich wollte "was neues"

    und du musst ja die "ofizielle version" verkaufen ja es waren wirklich fluzeuge

    ganz sicher ! so sicher wie der heli im abgesperten luftraum und so sicher wie der gefundene ausweiss des "sündenbocks"
    und wiederum so sicher wie neo´s ausweusablauf datum 11.09.01

    sicher :-)
    ich glaube du weist blos nicht wie man links postet und warst einfach zu überwältigt ... das man dein weltbild so verändert hat ! aufwachen ist nach dem 1000 jährigen schlaff angesagt

    ja es ist alles eine verschwörung aber zu unserm schutz (so die elite)

    BULLSHIT KONTROLLE TOTAL

    wir werden eine welt-religon welt-union haben die frage war damals ob es durch diplomatie oder krieg umgesetzt wird

    aber so gesehn haben wir schon ein welt internet imperium namens google

    was wollt ihr dan ?

    absolute macht die konntrolle eures geistes um weitere politische inszenierte kriege zu führen greift sie an dan werden sie mitspielen !

    hier für alle die verlinken möchten !
    "
    TEXT

    Here's an example scenario:

    Let's say you want to tell people about some cool website you found, let's call it, www.somecoolwebsite.com. Here's an example of what you might type into your blog:

    Hey all. Check out this! It's a really cool website I found.

    In this example, the word "this" would be the link to www.somecoolwebsite.com. That is, it would show up as a blue underlined word on your blog. The key things to note are:"

    mfg

  1. Schwalbe sagt:

    14:08 Ich habe mehrfach angeregt, dass Blogger sich zusammen schließen sollten. Wie es ausschaut, besteht wenig Interesse und jeder kocht lieber sein eigenes Süppchen :-(
    @ Ghostwriter
    "Wenn die ganze Menschheit auf einen
    Schlag die Wahrheit (oder einen Teil) wüßte,gäbe es ein Chaos weil die Meisten es nicht so schnell verarbeiten könnten.
    Viele würden irre werden oder sich
    umbringen wollen,weil ihr ganzes Weltbild auf den Kopf gestellt würde."

    Genau das ist das Problem, das ich auch sehe. Stück für Stück 'Knabberglück'.Ich habe mehrfach Hinweise gegeben in Form von Namen, weniger bekannten Abkommen, Strippenziehern False-Flag-Operations, Ereignissen, wenige Quellen angegeben. Wenn die Leute wollen, können sie selber recherchieren. Man kann sie nicht zwingen, nur anregen. Ob das eingestellt wurde oder nicht, wie reagiert wurde, das weiß ich nicht, weil ich es nicht nachverfolge, denn das ist hier kein Diskussionsforum.

    @get up
    Suche mal bei Indymedia. Da habe ich vor Wochen von einer Side gelesen, die Demotermine zusammenfassen und veröffentlichen (wollen). Link habe ich mir leider nicht gemerkt :-( Tut mir leid.

    Ich finde es auch wichtig, dass 9/11 nicht in Vergessenheit gerät. Jetzt bringt man die ganze arabische bzw. muslimische Welt gegen sich auf. Ich habe kein gutes Gefühl. Gestern spielte Bush kurzweilig den Friedensengel und dann unterbindet er die Friedensbemühungen des Libanon. USA hat Veto gegen den sofortigen Waffenstillstand eingelegt.

    Ratet eurem Umfeld press.tv zu verfolgen. Die berichten non-stop aus dem Gaza-Streifen. Es könnte einigen so manches aufklärende Aha-Erlebnis verschaffen. Depleted Uranium Waffen sollen eingesetzt worden sein :-(((

    Schönen Restsonntag euch

  1. Anonym sagt:

    Hallo Schwalbe und Hallo Freeman,

    ja,ich finde eure Arbeit und das ber kritischen Masse unbeschreiblich wervoll,aber laut Indoktrination sind wir alles Antisemiten,auch wenn ich einer bin müßte ich mich jetzt wohl selber hassen,da ich auch ein sog.semit bin,ohne jetzt behaupten zu wollen mensch zu sein,hauptsache schublade..ehm,ich finde schon das die Kassam Raketen eine Gefahr darstellen,den wäre die Rakete auf ein Schulbus geknallt oder israelische Pendler im Berufsverkehr meine Güte,man hätte in Erwägung ziehen sollen,sicherheitshalber und zum Schutz vor diesem Raketenteerrohrangriffen,die Nato Mittelmeer Armada vor dem Gaza Streifen zu isolieren,wahrscheinlich befindet sich die Palästinensische Marine aber gerade im Pirateneinsatz gegen die Nato vor Somalia,um weitere Hightechwaffenlieferungen zu koordinieren,der alte Vietminh du..ich kotz mehr als ab..und ich habe leider immer weniger,wenn ich diese auch mal hatte..gibt es kein juristisches Mittel sog.Politiker einzusperren und zu entwaffnen,ich glaube das ein Politiker bevor ein Amt antreten sollte,auf seine geistige Zurechnungsfähigkeit der Menschenrechte einen Aid ablegen sollte.

    Wie können wir eigentlich noch in den Spiegel schauen?

    Mit Grüßen
    Sami

  1. Anonym sagt:

    Nur für diejenigen, die immer noch glauben, dass 9/11 die Tat von ein paar Teppichfliegern aus der Wüste war, hier noch mal einer der vielen Tatsachen, die gegen die offizielle Lügenversion sprechen:

    Angeblich soll eine große Passagiermaschine ins Pentagon geflogen sein. Doch auf den ersten Bildern von der Einschlagsstelle waren keine Trümmer der Maschine zu sehen.

    Da wurde gesagt: Ja, die sind ja auch durch den Aufprall und der großen Explosion so zerfetzt worden, dass man kaum noch größere Teile gefunden hat.

    Nur leider passt diese Begründung nicht ganz, da wenigstens Teile des Triebwerkes hätten intakt bleiben müssen, da sie besonders stabil gebaut sind.

    Daraufhin wurde gesagt: Ja, das stimmt ja auch. Die haben wir ja auch gefunden. Nur nicht draussen, denn da hat ja schon jeder gesehen, dass dort keine größeren Trümmer waren. Nein, diese Triebwerksteile wurden drinnen gefunden, im Gebäude.

    Aber auch diese Begründung kann leider nicht stimmen, weil an der Stelle, wo die Triebwerke gegen die massive Panzermauer des Pentagon geprallt sind, keine Durchschlagslöcher zu sehen sind. Wie sollen Teile der Triebwerke ins Innere des Gebäudes gelangt sein, wenn sie es noch nicht einmal geschafft haben, die Wand zu durchschlagen? Dass sie erst aufgeprallt sind, um dann in einer Kurve mit durch das kleine Loch zu fliegen, ist leider physikalisch unmöglich!

    Antwort darauf: (SCHWEIGEN)

    Und das ist nur einer der vielen Fakten, die gegen die Lügengeschichte der US-Regierung sprechen!
    Also, laßt euch nicht mehr verarschen, sondern geht nur nach dem, was physikalisch wirklich möglich ist. Dann erkennt auch ihr schnell die Wahrheit!

  1. Anonym sagt:

    Höchst interessant zum Thema:
    http://gedankenfrei.wordpress.com/2009/01/04/h9llywood/#more-4752

    HOLLYWOOD UND 911 • VOR DER SHOW IST NACH DER SHOW

    Ein Beitrag vom 14.Aug.2008 war der Stolperstein zu diesem Fundstück »DAVID-M.org - Blog«.
    Einer der drei Kommentare war nicht weniger interessant als das Fundstück selbst - Im Gegenteil - der Verweis zu einer Videoserie war ebenfalls “mit drin im Preis”. Dazu sage ich nur: Firma dankt! Die ersten beiden Videos von insgesamt 17-Teilen haben mich ganz schön ins staunen gebracht, auch wenn mir dieses ewige 911 allmählich auf den Senkel geht, besonders wenn die Verantwortlichen nach über acht Jahren immer noch ohne Leine laufen gelassen werden. So… kommen wir nun zu Hollywood mal anders.
    Viel Vergnügen !

  1. Anonym sagt:

    @ SPAM TROLLE hier könnt ihr euch eure eigene meinung bilden !

    http://www.nuoviso.de/filme_doku.htm

    aber wie gesagt ! nicht alles was mit wahr angeprangert wird muss der warheit entsprechen !
    michel moore läst grüssen !

    Oh bösser bush oh bösser ! ...

    Freeman hat gesagt…
    Ja da hast du recht, Moore ist wieder so ein "Linker" der zum Beispiel nicht daran glaubt, dass 9/11 eine Selbstinszinierung ist. Aber besser so und er greift einige Themen auf als gar nichts.

    10. Juli 2007 17:23

    Während er gerade seine neue Dokumentation "Sicko" fertigstellt, entlarven zwei Kollegen Michael Moore in ihrem Film als egomanischen Lügner. "Manufacturing Dissent", die Demontage des Moore von zwei unbekannten Dokumentarfilmern hat in München Deutschland-Premiere.

    Alex jones hate recht !

    und was sagte moore im abgesperten fast food
    das währe
    un-amerikanisch !

    Michael Moore ist nur eine Marionette

    Denn entlarvt wird die amerikanische Regierung durch seinen Film auf jeden Fall. Menschen, die an Fakten interessiert sind, lesen dafür dicke Untersuchungsberichte von Kommissionen oder lange Leitartikel. Menschen, die lieber gut unterhalten werden wollen, schauen Michael Moore. So hat jeder seine eigene Welt.

    so der schmirgel-online ^^

    US-Regisseur Michael Moore wegen "Fahrenheit 9/11" verklagt
    Der amerikanische Filmemacher Michael Moore, bekannt unter anderem durch die kritische Dokumentation "Fahrenheit 9/11", ist nun wegen eben dieses Werkes vor einem Gericht in Massachusetts auf 85 Millionen Dollar Schadensersatz verklagt worden.
    Urheber der Klage ist der Irak-Veteran Peter Damon (33), der im Einsatz beide Arme verlor, und der während seines Krankenhausaufenthaltes von NBC-Reportern befragt wurde. Moore habe diese Aufnahmen ohne sein Einverständnis verwendet, so Damon.
    Desweiteren habe der Regisseur seine Ausführungen verfälscht und ihn als Kriegsgegner hingestellt, obgleich er sich selbst als Anhänger George W. Bushs sieht. Neben einer Rufschädigung habe der Veteran auch emotionale Unannehmlichkeiten erfahren.

    schortnews.de^^

    Interessanterweise reagieren Bush und Konsorten relativ gelassen auf Moore. The Telegraph meinte sogar, Bush wäre Moore zu Dank verpflichtet. Moore war wichtigster Unterstützer von Ralph Nader, der den Demokraten viele Stimmen kostete. Zumindest 538 Stimmen wird Moore wohl für Nader in Florida erkämpft haben - so viele haben Al Gore zum Sieg gefehlt. Auch für die nächste Wahl könnte Moore ein wichtiger, unfreiwilliger Wahlhelfer für Bush sein. Laut The Telegraph ist für einen Präsidenten die Wiederwahl umso einfacher, je mehr sich die Gegnerschaft in hysterischem Hass erschöpft (Beispiel Clinton 1996 und McGovern 1972). Die Zeitung schließt schelmisch: "Tatsächlich, je heftiger Moore den Präsidenten angreift, desto besser sind Bushs Umfragewerte. Ist schon lustig. Und Moores Lebensstil ist in letzter Zeit ganz schön verschwenderisch. Man möchte ja nicht wie ein Anhänger von Verschwörungstheorien klingen, aber das gibt einem schon zu denken, nicht?"

    ^^
    Die Wahrheit über Michael Moore

    was lernen wir daraus die warheit ist irgendwo da drausen ! aber sicher nicht im TV und in den kinos

    oder war ein alex jones film ! im kino ?

    mFg

  1. apricot sagt:

    Genau wie im Post beschrieben sehe ich das auch. Ohne auf Einzelheiten eingehen zu müssen kann man sagen, daß alles aber auch wirklich alles unterlassen wurde, was in einem Kriminalfall zu tun ist. Kein Untersuchungsrichter, keine Staatsanwaltschaften, keine Beweissicherung sondern das genaue Gegenteil fand statt. Die Krone setzte vor kurzem noch der vom Kirchsender N-24 ausgestrahlte "Bericht" in dem versucht wurde mit demagogischen Mitteln formal und inhaltlich alle seriösen Untersuchungen abzuschmettern. Diese Auswüchse von korrupter Journaille gilt es zu bekämpfen, denn sie nutzen ein öffentliches Forum für ihr verbrecherisches Handeln.Ich nenne das Beihilfe zum Massenmord.

  1. Anonym sagt:

    Wie wäre eine Gesamt-Demonstration von allen Infokriegern, Schall-und Rauch leser und alle anderen "sehenden" ?
    Wir kommen bestimmt auf 500 wenn es gut geplant ist und wir uns bewegen.
    Ein Zugticket quer durch Deutschland kostet 29 € ! An einem Tag alle vor dem bundestag. Dann werden auch Medien da sein und wir haben soviele Unterschiedliche Punkte, soviele Meinungen. Wenn die Leute davon erfahren das es schon soviele Menschen gibt die bereit sind auf die Strassen zu gehen, werden die Wahrheitssuchenden unglaublich anwachsen !!! Bitte Freeman, du weißt das du etwas bewegen kannst... kontaktiere alle aktiven, sodass in jedem Forum ein Aufruf gestartet wird sich bsp. am Tag der deutschen Einheit zusammenzukommen und der Welt zu zeigen das sie belogen werden!

    Grüße Alpha23 ---> jonathanginglseder@yahoo.de