Nachrichten

Der Tag an dem die britischen Banken vor dem Kollaps standen

Dienstag, 27. Januar 2009 , von Freeman um 12:23

Wie die Mail berichtet, stand das britische Finanzsystem nur drei Stunden vor einem völligen Kollaps, als ein heimlicher Sturm auf die Banken stattfand. Ein Minister der Brown Regierung hat diese Tatsache jetzt verraten. Der City Minister Paul Myners sagte, am Freitag den 10. Oktober 2008, stand das Land “sehr nahe” vor einem kompletten Kollaps aller Banken, nach dem “wichtige Kontoinhaber” versuchten massenweise ihr Geld abzuziehen.

Der Mail on Sunday wurde erzählt, dass das Finanzministerium sich auf eine komplette Schliessung aller Banken vorbereitet hatte, alle elektronischen Überweisungen stoppen und alle Barabhebungen verhindern wollte.

Nur fieberhafte Bemühungen hinter den Kulissen, verhinderte einen finanziellen Zusammenbruch.

Hätten die Massnahmen versagt, dann wäre Gordon Brown gezwungen gewesen zu verkünden, die britische Regierung muss das gesamte Finanzsystem verstaatlichen und alle Guthaben garantieren.

Nach der Preisgabe dieser Tatsache wurde Lord Myners am letzten Freitag beschuldigt, er wäre “völlig unverantwortlich”, weil er die Grössenordnung der Krise zugegeben hat, während die Rezession sich weiter verschärft und grosse Institutionen wie Barclays weiterhin unter immensen Druck stehen.

Das Auftürmen der Probleme die zum “Schwarzen Freitag” führten, begann am Montag den 6. Oktober 2008, als der britische Aktienindex FTSE um 100 Punkte fiel, um fast 8 Prozent, und schlechte Wirtschaftsnachrichten nacheinander bekannt wurden.

Am nächsten Tag begann Finanzminister Alistair Darling mit nächtelangen Gesprächen, vor der Verkündung am Mittwoch, dass Milliarden an Steuergeldern als Liquidität ins System gepumpt werden.

Aber die Aktien fielen weiter und die Situation verwandelte sich in ein Blutbad am Freitag, als der FTSE nur kurz nach Börseneröffnung um über 10 Prozent abstürzte.

Die Royal Bank of Scotland und HBOS näherten sich einem völligen Kollaps, aber Lord Myners sagte, die Probleme gingen viel weiter.

Es gab zwei oder drei Stunden, als die Stimmung sehr schlecht wurde, nervös und fragil,” sagte er. “Die grossen Guthabenbesitzer versuchten ihr Geld abzuziehen – und waren bereit Strafe für diesen frühzeitigen Abzug zu bezahlen – aus einer Reihe von grossen Banken”.

Die Bedrohung für das System war so ernst, dass die Bank of England gezwungen wurde, die Gläubiger der RBS in New York und Tokio zu kontaktieren, um sie zu überreden, nicht ihre Gelder abzuziehen.

Wir standen vor dem grossen Problem, wie die Banken verhindern können, dass ihre Kunden ihr Geld abziehen”, sagte eine Quelle aus dem Finanzministerium am Freitag.

Die Banken selber verkauften ihre Aktienanteile, beschleunigten aber damit nur den Fall des Marktes, und sie bereiteten sich auf eine Schliessung vor. Hypotheken sollten verkauft werden und die Sparer wären Kopfscheu geworden, um es mild auszudrücken. Es wäre ein Chaos gewesen.

Nach einer Woche der Krise, die mit einer Nacht und Nebel Aktion am Montag schloss, wurde verkündet, das die Lloyds TSB die HBOS übernimmt, unterstützt durch 17 Milliarden Pfund an Steuergeldern, und die RBS eine Spritze von 20 Milliarden Pfund bekommt – was zum Rücktritt des verrufenen CEOs Sir Fred Goodwin führte. Die Aktienwerte erholten sich daraufhin langsam.

Ruth Lea, Wirtschaftsberaterin der Arbuthnot Banking Group, sagte am Freitag, es wäre “höchst unverantwortlich” von Lord Myners gewesen, die Grössenordnung des Problems zu verraten, weil es zu einer weiteren Zerstörung des fragilen Vertrauens führen könnte.

Wir sind noch nicht aus der Gefahrenzone,” sagte sie. “Ich habe Angst um Barclays, nachdem der Aktienkurs so gefallen ist, und Lloyds durch die Übernahme von HBOS beschädigt ist”.

Sie fügte hinzu: “Wenn es in diese Richtung geht, dann hat die Regierung keine andere Wahl, als einzuschreiten und das ganze Finanzsystem zu verstaatlichen.

Lord Myners sagte weiter, dass die Bankmanager “völlig überbelohnt” wurden, während der “goldenen Tage” der grossen Boni. “Dass sind Leute, die kein Gespür für die Gesellschaft um sich herum haben,” sagte er. “Es gibt sehr viel Verärgerung und vieles davon ist berechtigt.

Kommentar: Frage ... wo ist dein Geld? Ist es sicher? Kommst du ran wenn du es brauchst? Was machst du, wenn deine Bank vorübergehend geschlossen ist? Vergiss den Sicherungsfond und die leeren Versprechungen der Politiker, was machst du wenn sie pleite geht?

Verwandte Artikel: Britischer Minister sagt: We are fucked!, Wir werden von der Finanzmafia auf Strich und Faden ausgenommen

insgesamt 45 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    ich hätte nicht gedacht das uk schon so früh ins stolpern kommt..

    vielleicht haben sich die obrigen mit ihrer geschaffenen krise doch etwas überschätzt ?

    naja ich bin mal gespannt was jetzt bis ostern passiert :) dieses jahr gehts rund

  1. Lichtenberg sagt:

    Warum steht in meiner Zeitung nichts davon ?

  1. Anonym sagt:

    Weil die Medien den Auftrag haben, das Volk dumm zu halten, damit du nicht die Warheit kennst, nämlich das Finanzsystem ist am Arsch, und du dein Geld nicht abhebst.

  1. Anonym sagt:

    wenn man bloss wüsste was wirklich vor sich geht... aber man weiss nix!

    das was stinkt ist klar, aber inwieweit das nun wirklich alles so ist wie wir verschwörungstheoretiker glauben... das weiss niemand!

    was tun? was tun?

  1. Anonym sagt:

    deutschland hat die mit abstand groesste medienzensur, deutlich mehr als england oder usa, da sind sogar China oder Russland teilweise offener:
    http://www.aktuell.ru/
    http://english.pravda.ru/
    http://premier.gov.ru/eng

    aber wundert das jemanden?
    was glaubt ihr wohl, was damals nach WW II teil des deals mit deutschland und japan war?
    keine politik und arbeiten wie die sklaven, jo genau

    allein hier gibt es tonnen von informationen, die ihr in deutschland nie lesen werdet:

    www.blacklistednews.com

  1. Littlepeopleman sagt:

    Daher gibt es wohl auch das bestreben, den Bürgern das eh schon wertlose Papier- und Blechgeld zu nehmen und alles rein elektronisch zu verarbeiten.
    Die einzige Macht von diesen Belch und Papier ist nur noch die notgedrungene Muss-Einlage (5-10%) durch Banken. Damit haben wir Sie theoretisch noch an der Kette. Müßten sich einfach nur mal 10% der Kunden einer Bank ihre kompletten Einlagen kurzfristig auszahlen lassen, reichen ja 4-5 Tage, das würde dann aber gewaltig knallen.

  1. Anonym sagt:

    Leute ich sags euch nur ungern wieder aber das selbe spiel geht auch im Hintergrund in Deutschland ab ohne das wir davon etwas bemerken. Deutschland ist genauso Pleite wie Uk nur das es hier dank Dschungelcamp und DSDS noch keiner auf die gemerkt hat und auf die Idee gekommen ist nachzufragen.
    Je länger wir dem Alkoholiker vertrauen das er morgen aufhört zu saufen un wir ihm heute noch ein schnaps gönnen um so böser wird das erwachen morgen werden.

    Was glaubt ihr denn wo die ganze Kohle herkommen soll um die Rettungspakete zu finanzieren ?
    Doch nicht von den ganzen Leuten die vorher das Geld abgezogen haben und nur darauf warten das das System kollabiert. Das Geld kommt von uns "Idioten" weil wir alle zu feige sind das "Maul" auf zu machen und die Situation richtig bewerten. Hauptsache noch schön weiter Alkohol trinken und nicht über Morgen nachdenken weil das könnte unangenhem das gewissen angreifen. Eins ist so Sicher wie das amen in der Kirche, der Laden wird irgendwann explodieren und wehe denen die nicht darauf vorbereitet sind. Dann gibt es ein Böses erwachen für die die ihr vertrauen der Obrigkeit geschenkt haben.

    Für alle die mal einen anderen Blick haben wollen kann ich nur das Buch oder die Hörausgabe von Henry David Thoreau empfehlen : "Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat"

    Danach findet man genug selbstvertrauen um endlich seinen Arsch zu bewegen und Tatsachen zu schaffen für sich und sein umfeld

  1. Anonym sagt:

    Wer weis schon wieviel Crash-Desaster
    uns noch bevorstehen...Hauptsache wir
    wissen wie wir die Anti-NWO Stammtische in Schwung bringen.

    Also, Arsch hoch Leute, volle Power ist angesagt...wer meldet uns den ersten Stammtisch a la Freeman ?

  1. Anonym sagt:

    deflation ist jetzt haarig, inflation wird der gau schlechthin, weil die menschen zwar vorbereitet werden über die medien, aber sie werden wieder reagieren statt agieren.
    na, was solls, ich sehe keine änderung. ein elend ist das mit dem trägheitsgesetz.

    marco

  1. Anonym sagt:

    wie rettet ihr euer vermögen zur zeit?

  1. Anonym sagt:

    Kann mir mal einer erklären, was da zum Geier vorgeht???

    Warum können diese arroganten Affen reale Werte mit einer Luftblase zerstören???

    Ne 1 mit 9 Nullen dahinter in nen Computer getippt oder auf ein Stück Papier gedruckt und schon ist ne Milliarde was auch immer entstanden!!!

    Kapier ich nicht, daß damit eine Welt in die Scheiße gestoßen wird...

  1. Anonym sagt:

    @ 15:32

    hast du welches????

    wie rettest du deine seele?
    wie erklärst du es deinen kindern?
    heute schon anderen geholfen?

    marco

  1. Anonym sagt:

    @14:18

    ganz einfach, ich gebe dir eine millionen!
    wenn du zahlst ist alles ok!
    zahlst du nicht........

    wer zahlt?

    marco

  1. Anonym sagt:

    Da die ganze Wirtschaft nur aus künstlich angeheizten Konsum besteht, der wiederum nur mit Schulden bezahlt wird, und auch noch jedes Jahr wachsen muss, dann platzt irgendwann die Blase. Die Realität holt uns ein, denn unser Lebenstandard ist auf Pump aufgebaut. Dieser Lebensstiel ist pervers und haben wir doch nicht verdient. Länder wie USA und GB, die nichts mehr produktives erwirtschaften, sondern nur von Gier und Spekulation leben, triffts zuerst. Jetzt kommen wir dran. Die ganze Welt besteht doch nur aus einem gigantischen Schuldenhaufen, der immer grösser wurde. Jetzt kracht dieser zusammen und reisst alles mit.

  1. Anonym sagt:

    ... hallo allerseits...

    kurze Bemerkung zum Thema Medienzensur. Das amerikanische Globe Magazine soll einen Artikel über Obama veröffentlicht haben, in dem nachzulesen wäre, dass er der amerikanischen Verfassung nach gar nicht President sein kann, weil Obama (und das behauptet der Rechtsanwalt Philip J.Berg auf seiner Homepage www. obamacrimes.com) angeblich in Kenya geboren sei. Dummerweise sind weder die Startseite von Globe Magazin noch die Seite mit dem Artikel aufrufbar. Allmächtiges google meldet lapidar: The requested URL /story/277 was not found on this server.

    Wie sollen wir also die Wahrheit erfahren?

    Wir dürfen ja nicht vergessen, was ein Medium ist! Ein Medium ist ein Vermittler, nichts anderes. Es ist eine Person, die zwischen der geistigen und der menschlichen Welt vermittelt. Es ist ihm/ihr nicht erlaubt eigene Meinung zu haben und die auch zu äußern.

    Was sind also unsere sogenannten Medien? Einfache Vermittler zwischen der Elite (Partei, Finanzsystem, Industrie...etc) und dem Volk. Es ist nicht die Aufgabe einer Zeitungsredaktion, uns zum Nachdenken zu bewegen, sondern das von oben Befohlene an uns weiter zu geben.

  1. Anonym sagt:

    14:33


    Jo!

  1. Urshak sagt:

    Wir wissen ja, dass das ganze System mit dem Geld und den Zentralbanken nur funktioniert solange die Menschen ihr Geld nicht in bar haben wollen und weiterhin das virtuelle Geld benutzen, als wäre es echtes. Es "hängt alles von Vertrauen ab", wie man es in den letzten Monaten immer und immer wieder gehört hat. Das Problem ist einfach, dass viele Menschen sich über diese Tatsachen nicht mal im Ansatz klar waren - also eben zum Beispiel Giralgeld für echtes Geld halten. Deshalb dann auch die Schlangen vor Banken, die in argen finanziellen Schwierigkeiten stecken. Neben der Frage "warum hat man die 'normale' Zivilbevölkerung in diesem Punkt nicht viel besser aufgeklärt und tut es bis jetzt noch nicht wirklich", die uns hier in diesem Blogg auf nicht gerade ermutigende Weise beantwortet wird, stellt sich mir als Konsequenz aber auch folgende Frage: Ist es zu diesem Zeitpunkt eine gute Idee die Bevölkerung wirklich aufzuklären? Oder ist es vielleicht sogar ein notwendiger Schritt sie weiter im Unwissen zu lassen um Zeit zu gewinnen? Das will überhaupt nicht heissen, dass ich letzteres gutheisse. Panik können wir aber bestimmt auch nicht gebrauchen und würde höchstens dazu führen, dass sofort alles zusammenbricht. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass 90% der Leute einfach ruhig zuhause sitzen und mit einem kühlen Kopf die Situation analysieren und dementsprechend rationale Entscheidungen treffen würden, wenn plötzlich alle Medien das ganze System und die jetztigen Probleme mit einfach Worten erklären würden.

    Wenn ich eine der Personen wäre, die solche Entscheidungen zu treffen hätte und mich wirklich frei entscheiden könnte, dann könnte ich mir vorstellen - falls mir nicht eine bessere Idee einfallen würde - die Bevölkerung zu diesem Zeitpunkt auch im Unwissen zu lassen unter der Bedingung, dass sie nach überstandener Krise endlich aufgeklärt wird. Letzteres ist aber in der Realität wohl kaum zu erwarten. Dies wiederum führt zur Frage: Wie kann man die Bevölkerung aufklären, ohne sie in Panik zu versetzen und damit womöglich dem Wirtschaftssystem den Todesstoss zu versetzen (wenn es überhaupt noch zu retten ist)?

  1. Anonym sagt:

    @14:25 nein, nur so 2-2.5 Mio.

  1. Anonym sagt:

    An 27. Januar 2009 13:52
    wie retter ihr Euer Vermögen?

    Gratuliere das du eines hast.
    Aber mal im Ernst, jeder der etwas Erspart hat sollte selber seine Entscheidung treffen. Ich persönlich hab mir bereits seit längerem einen genügend großen Vorrat an Lebensmittel und Lebenswichtigen Bedarfsartikel zugelegt und halte ihn so hoch das ich damit mindestens 3 Monate nicht hungern müßte, außerdem habe ich mir einen Vorrat an Kaffee, Zigaretten und Alkohol zugelegt (tauschhandel) dazu ein paar Gold und Silbermünzen. Außerdem noch Bargeld um, auch ohne die Platikkarte bemühen zu müssen, einzukaufen. Hier habe ich vor allem darauf geachtet das die (kleinen) Scheine aus Deutschland stammen (Buchstabe X) auf keinen Fall Scheine aus Italien, Spanien, Griechenland, Portugal. (Ab 100 Euro Scheine aufwärts ist kaum noch einer mit einem X zu finden) Ein Monatsgehalt in Schweizer Franken. Trotzdem hoffe ich das alles nicht so schlimm wird wie oft befürchtet wird. Andererseits könnte es auch noch schlimmer werden als befürchtet wird und dann hilft wohl gar nichts mehr.
    Gruß an Alle
    Tom Bombadil

  1. Anonym sagt:

    ok.. das ist alles schlimmer mist.
    ich studiere auch wirtschaft (weiß der geier weshalb)
    Aber komisch, dass es erst jetzt raus kommt. Klar, man wollte einfach vermeiden, dass alle wie die verrückten zum Geldschalter rennen und sich auszahlen lassen.

    Viele haben doch in Deutschland auch zur Sparkasse gewechselt.
    Das bringt jedoch auch nicht viel.
    Angeblich soll Gold auch nicht helfen. Aber das sehe ich anders.
    Gold ist auf jeden Fall sicherer als Papier.
    Das Problem ist nur, wenn wirklich jetzt die Panik ausbricht, dann platzt diese Blase wirklich und wir sitzen wieder da, wo die Welt am "schwarzen Freitag" auch saß.
    Nein Leute, das System werden sie versuchen zu retten. Obama wird den Dollar versenken und dann kommt was neues.

    Mittlerweile glaube ich, dass die Krise extra für China aufbeschworen wurde, denn China besitzt die größten Devisenreserven an USDollar. Vielleicht will sich hier einer den Nacken frei machen von der Schlinge, die schon um den Kopf lag.

  1. freethinker sagt:

    Man sieht, die Gesellschaft kann vor dem finanziellen Untergang stehen und wir erfahren es erst dann, wenn alles verloren ist.

    So ein Fehlverhalten kann dann in diesem System, was auf Sand gebaut ist, auch noch rationale begründete Argumente liefern, die dieses Verhalten rechtfertigen.

    Wir benötigen ein System was stabil ist und nicht auf Ausbeutung beruht!

  1. abwärts sagt:

    handelsblatt, die zeit , und FTD berichten fast täglich über spanien und england

    die saufen echt ab , täglich tausende arbeitslos.

    Zinsen steigen , häuserpreise fallen

    die UK will in den Euro der Pdunf wird wertloser

    die spanier würden am liebsten raus, damit sie die währung abwerten können.

    meine Frage ist , wenn der EURO scheitern sollte wer kriegt die schuld ? Frankreich + Deutschland ? man stelle sich vor EUROPA boykottiert BRD die nächsten 20jahre

  1. Anonym sagt:

    Wie rette ich mein Vermögen?

    Ausreichend schlafen und regelmäßig Schall-und-Rauch lesen...

    mein Vermögen ist mein Verstand - das kann mir kein Banker nehmen (obwohl die meisten davon was brauchen könnten...)

  1. Anonym sagt:

    Warum erzählt der das ?
    Wink mit Zaunpfahl,damit man später sagen kann,wir haben darauf hingewiesen...

    Ohh liebe Briten Bargeld sichern es brennt....

  1. Anonym sagt:

    LOL @13:28

    *räusper*, das hier:

    "...da sind sogar China oder Russland teilweise offener..."

    hast du jetzt aber nicht ernst gemeint oder ?!?

    --> http://de.indymedia.org/2009/01/240120.shtml

    Ihr seid süss ;))

  1. Anonym sagt:

    in was können wir uns retten???

    gold?
    immobilien?
    sachwerte?

    oder einfach nur auf unsere ureigenen grundbedürfnisse?

    Familie?
    Liebe?
    zusammenhalt?

    wenn es gilt einer verschwörungstheorie parole zu bieten dann nur mit letzteren werten, alles andere wird uns immer wieder in die selbe situation führen....

    btw, Wissen ist Macht, Nix wissen macht Nix ;)

    auf die totale revolution!

    el Pepe

  1. charlie2705 sagt:

    @Urshak 27.01.2009 15:25

    Das System ist nicht mehr zu retten. Die Bevölkerung sollte aufgeklärt werden. Doch wie? Es darf nicht zu einem Chaos kommen. Denn aus dem Chaos wollen sie die Neue Welt Ordnung erschaffen. Novus Ordo Seclorum. Wir müssen also doch einen kühlen Kopf bewahren, und uns nicht ins Chaos schlittern lassen. Wie das zu bewerkstelligen ist, was ich noch nicht. Aber wir, Freemann und die Kommentatoren/innen dieses Blogs können einen Weg erarbeiten. Eben durch Diskussion in diesem Blog. Und dann weiter auf den Stammtischen.

    „Wirtschaftskommissar Joaquin Almunia befürchtet Kollaps der Kreditmärkte
    All die Milliarden - womöglich verpufft: Trotz der staatlichen Bankenrettungspakete hält EU-Wirtschaftskommissar Almunia die Kreditmärkte immer noch für extrem gefährdet. Er warnt sogar vor einem Zusammenbruch.“

    Siehe: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,603825,00.html

    Das ist noch linde ausgedrückt.

    Die Konjunkturpakete, so sie denn überhaupt greifen, können den Zusammenbruch nur noch etwas hinauszögern.

    Lieber Urshak, Du schreibst: „Wie kann man die Bevölkerung aufklären, ohne sie in Panik zu versetzen und damit womöglich dem Wirtschaftssystem den Todesstoss zu versetzen“, das klingt ja so, als sei die Bevölkerung an diesem Wirtschaftsystem und dem jetztigen Kollaps schuld. Schuld sind die Geldgierigen, die sich ohne ihrer Hände Arbeit an der Börse maßlos ihr Geld verdienten, meinte abzockten. Denn verdient haben sie es nicht. Das System hat sich überlebt.

    @Tom Bombadil 27. Januar 2009 16:17
    Das ist ok so, mache ich auch: Vorräte anlegen, damit man ein Viertel bis ein halbes Jahr davon zehren kann. Aber nichts aus Israel!

    @Anonym 27. Januar 2009 16:26 @freethinker 27. Januar 2009 16:39
    Es kommt nicht erst jetzt heraus, wer sich genauer mit dem Thema befasst, hat das schon vor über 10 Jahren bemerkt. Oder noch früher.

    „Wir benötigen ein System was stabil ist und nicht auf Ausbeutung beruht!“ Das ist doch mein Reden! Freie Marktwirtschaft ja, Kapitalismus mit Zins und Zinseszins nein. Börse nein. Regional einkaufen und die Händler in der Region stärken. Ausbeutung nein. Auch nicht die Ausbeutung der Energieversorger am kleinen Mann. Wasser (regionale Unterschiede von 1,- € bis 2,35 €!), Strom, Benzin, usw. könnte viel billiger sein! Auch das ist Ausbeutung!

    @Anonym el Pepe 27. Januar 2009 22:57

    JA! Familie! Liebe! Zusammenhalt! Das ist wirklich wahr! Und Wissen ist Macht! Aber Weisheit ist in die Tat umgesetztes Wissen!

    Gruß Charlie

  1. Anonym sagt:

    Eine Frage - ist mein Gehalt wenigstens sicher wenn es von meinen AG überwiesen wird? Auch wenn es mir gelingen würde ihn zu überreden das er mir das per Scheck auszahlt kann ich es dann irgendwo einlösen wenn die Baken dicht sind? Denn Bar Auszahlung von meinen AG kann ich mir nicht vorstellen.

    Grüße
    Anonym

  1. Anonym sagt:

    Es geht nicht darum, wie dein Gehalt auf dein Konto kommt, sondern was du mit dem Guthaben machst.

  1. Anonym sagt:

    @15:09
    ja hast ja recht.
    hatte ich doch recht.
    als bush vor zwei oder drei jahren eine stahlstatue in kopfform geschenkt bekommen hat, auf der stand "der letzte präsident der vereinigten staaten" war das doch kein ganz sinnloses geschenk.
    ich dachte nur, an der statue wäre was dran aufgrund von martial law und diktatur durch ausnahmezustand.
    das an ihr etwas dran ist, aufgrund dessen es keinen regulären präsidenten mehr gibt, hätt ich so nicht erwartet.
    - der letzte präsident der vereinigten staaten - d.h. entweder obama verwandelt amerika in eine diktatur, oder arnold schwarzenegger wird der nächste weitere nicht-president und tut es, oder amerika wird innerhalb der spätestens nächsten acht jahre auseinanderbrechen und nicht mehr existieren in dem sinne.
    seht die zeichen.
    die verschenken so ne statue nicht aus jux und dollerei, sondern weil alles bereits eingeplant ist.

  1. Reinhard sagt:

    Tolle Sache, das mit den Rettungspaketen für die Banken.Die Regierungen geben den Banken also Geld. Woher bekommen es die Regierungen? Von den Banken (denn die haben das Monopol der Geldschöpfung)! Nun schulden die Regierungen den Banken das Geld, welches sie ihnen gegeben haben und müssen auch noch Zinsen dafür bezahlen!
    Bekloppter geht's nicht.

    Ebenso die Rettungspakete für die Autofirmen... Kaufen die jetzt ihre Autos selbst?

    Das Problem ist realwirtschaftlich wirksames Geld, damit die produzierten Waren überhaupt gekauft werden können. Doch den Konsumenten wird ständig ihre Kaufkraft beschnitten (Hartz IV, MwSt., keine Lohnerhöhungen trotz Produktionssteigerung...)! Das haben die Autofirmen nun davon: Produktionsstätten in Billiglohnländer verlegen, wodurch weniger Kaufkraft im markt entsteht, welche ihre Karren überhaupt kaufen könnte... Die Metapher vom Ast absägen, auf dem man selbst sitzt, trifft zu 100% zu!

    Und nun versammeln sich diejenigen, die den ganzen Schlamassel eingebrockt haben, in Davos, um zu beraten, was zu tun sei! Na, was dabei wohl wieder herauskommt... Wäre ich Bürger von Davos, ich würde mich dagegen verwehren, soviel konzentrierte Dummheit in meiner Stadt zu beherbergen!

  1. Anonym sagt:

    Wie heisst es so schön im Herr der Ringe?
    Die Zwerge haben zu lange und zu gierig geschürft!
    Sieht aus, als wenn eine Fabelgeschichte die aktuelle Situation trefflich beschreibt....
    Scharrt der dunkle Herrscher seine Heere um sich? Wie viel Zeit bleibt noch?
    Heutzutage wird ein modernerer Krieg geführt, zusätzlich zu Waffen gibt es einfach Geld...
    Wo sind Rohan, die Elben und Gondor, wo sind die letzten Verbliebenen?

  1. Anonym sagt:

    @freeman, es bewundernswert mit welcher Energie du an's Werk gehst. Das ganze ist alles so was von verlogen, dass es im unvorstllbaren Bereich 99.9% der Menschen liegt. Ein väterlicher Freund, Monopol Bekämpfer wie ich, er gab mir folgenden wahren Rat mit: "Gegen Dummheit kommst du nicht an". Je mehr Jahre vergingen desto mehr erinnerte ich mich daran. Alles was sie tun müssen um weiter zu schröpfen ist, die Menschen weiter zu verblöden und Dumm zu halten, zu entwaffnen und deren Mündigkeit weiter zu enteigen. Es sind Verbrecher, sie können das tun und sie fürchten sich vor niemandem, höchstens vor sich selbst.

  1. Rattenfänger sagt:

    @ 13:28
    Anonym hat gesagt...

    LOL @13:28

    *räusper*, das hier:

    "...da sind sogar China oder Russland teilweise offener..."

    hast du jetzt aber nicht ernst gemeint oder ?!?

    --> http://de.indymedia.org/2009/01/240120.shtml

    Ihr seid süss ;))

    ____________________________

    Ein auftrags schreiber outet sich !

    informier dich besser im auftrag für was auch immer du bist hier zb.

    http://www.politik-global.net/

    dort ist auch ein artikel über die ""freie"" presse in der bRd™®©

    sag mal 13:28
    was bekommst du dafür rapidshare punkte ? free porn zugang na sag schon ? oder macht es dich einfach geil scheisse zu schreiben ? und dan noch das lol... oh ich könnte lolen hättest du noch um 13:37 geschrieben währe alles klar alles ! (8) cs kiddis

    dort ist die presse viel freier ! jeder depp weis das es ein auftragsmord war... von einer regierung wie hier in deutschland die nichts besserers kann als im kosovo bomben zu zünden und panik verbreiten huiiiiiiiiiiiiiiiiiii ist das hart für dich ? ja so ist deine regierung+medien verlogen und hinterhältig glaubt solchen vöglen kein wort solche sitzen in den mainstream redaktionen und schreiben solchen mist
    um wieder den feind mit den rohstoffen schlecht und sich schön zu reden ! ja du weist was du bist deswegen erpare ich mir den verbalen teil du produkt


    "deutschland hat die mit abstand groesste medienzensur "

    der abstand ist gewaltig ! So GEWALTIG das man glaubt es handelt sich schon um eine VERGEWALTIGUNG !

    Go Freeman Go ! der hamster ist noch in trance ...merkt aber das sein futter ausgeht

  1. Traumfänger sagt:

    Urshak hat gesagt...

    wenn plötzlich alle Medien das ganze System und die jetztigen Probleme mit einfach Worten erklären würden.
    __________________________________
    ^^ wie willst das das mit einfachen worten erklären das man die menschheit jahrzehnte lang verarscht,betrogen,beraubt,usw. hat das würde doch zu einer revulution führen ? in der sich eine schicht mit der anderen prügelt und am ende beide mit leeren händen da sitzen und der elitäre basstard hat sich als dritter gefreut und daran verdient weil er beide seiten mit waffen und lügen belieferte... na so gehts nicht ... aufklärung ! ist das wort des jahrzehnts was bringt diese information dem otto normalzombie ? wir das bier billiger ? die zigaretten ... solange sein 20km umfeld heil bleibt -bleibt auch er vor dem fernsehefüher sitzen...

  1. Anonym sagt:

    @11:00
    vollkommen richtig.
    die brd war von beginn des ende des 2ten weltkrieges an quasi ein zusätzlicher staat der usa. die cia hat hier alles im griff und da wo es die geheimdiesntagenten der cia nicht hatten, hatten es die des kgb. deutschland war seit jeher das strategisch wichtigste land der welt, die sich zwischen kommunismus und faschismus im kleid der demokratie spaltete. daher die weiters existierende enorme zensur bezüglich wahrheit gerade in der brd. warum regst du dich also auf, wenn hier produkte reintitschen? ist doch herrvorragend, dass es nicht die überhand nimmt. sieh es so.

  1. Anonym sagt:

    Ich denke es sollte auch die Kommunikationsart verbessert werden.

    Nicht der Staat gibt Garantien, sondern jeder einzelne Steuerzahler mit seiner Arbeitsleistung. Vielleicht rückt dann die persönliche Beteiligung / Betroffenheit in den Vordergrund und öffnet manchem die Augen.

  1. Urshak sagt:

    @charlie2705:

    Mit meiner Schlussfrage wollte ich eigentlich ursprünglich nicht sagen, dass die 'normalen' Menschen Schuld haben. Wenn ich aber so darüber nachdenke, dann haben wir in dem Sinn mitschuld indem wir uns bisher nicht spürbar gewehrt haben - oder zumindest nicht auf eine Weise und in einem Ausmass das nicht von den Medien manipuliert werden konnte.

  1. Anonym sagt:

    den blitz habt ihr einschlagen sehen ... den donner werdet ihr erst später hören.
    in diesem sinne auf in die krise.

  1. bublik sagt:

    was ist denn nun mit der grundlegenden frage:

    Was mache ich mit meinem Geld?
    unter das kopfkissen packen?
    investieren?
    sich ein auto kaufen?


    ich meine ... wenn alles kracht dann ist doch das geld nur noch zum arsch abwischen gut ... es ist eben nur papier.

    also Kernfrage... was tun mit dem geld???

    soll man es in gazprom aktien investieren? meiner meinung nach ist das wohl eins der sichersten unternehmen weltweit

    wie seht ihr das?

  1. Anonym sagt:

    Eine Heerschar an geldgierigen Bankern hätschelte und tätschelte eine Heerschar von geldgierigem Fussvolk das ohne Arbeit Millionen verdienen wollte.

    Die Banker verdienten sich trotz ihrer Dummheit dumm und dämlich und das geldgierige Fussvolk zahlt wie immer die Zeche.

    Alles normal alles unter Kontrolle.
    Nach einer Katastrophe kann es eigentlich nur besser werden.

    Geht zur Arbeit, lasst Euch nicht ins Boxhorn jagen. Denkt an den Lebensstandart in den Entwicklungsländern und fragt Euch dann mal auf welchem Niveau hier gejammert und gezetert wird.

  1. Anonym sagt:

    Putin sagt:

    "Auch das System des globalen Wirtschaftswachstums weist schwere Fehler auf: Ein Zentrum druckt im Grunde genommen unkontrolliert und ohne Einschränkung Geld und konsumiert materielle Güter, während ein anderes (Zentrum) billige Waren produziert und das von anderen Ländern gedruckte Geld aufbewahrt", sagte der russische Regierungschef.

    Wen oder was meint er mit dem Zentrum wohl?

  1. bublik sagt:

    ich denke mit zentrum kann hier gemeint sein... die USA kloppen grüne scheine ohne ende und 2. zentrum china... hat unsummen an dollarn aufgekauft falls ich mich nicht täusche, das war auch was putin mit gegenseitiger abhängigkeit gemeint hat, kein land kein einfach so handeln ohne nach zu denken, denn wir sitzen alle über 2 ecken in einem boot

  1. Anonym sagt:

    @23:53
    wenn ich geld hätte, was nicht der fall ist was auch nicht weiter tragisch ist, dann würd ich es in dinge umsetzen, die sich eins zu eins verhalten, die du falls es doch nicht völlig crasht wieder zur gleichen menge geld umwandeln kannst. keine ahnung wie es mit gold oder silber ist, würd warscheinlich die beiden wählen, aber es gibt noch tausend andere alternativen die dir bei nem crash weiterhelfen und sich andrerseits bei keinem aber auch wieder eins zu eins in scheine umwandeln lassen. lass deine creativität spielen. gibt ja viele wertvoll angesehene materielle dinge, die sich so schnell wie man sie einkaufen kann auch wieder verkaufen kann.
    momentan am besten kein geld auf ner bank lassen, ruhig zu hause bunkern. und sobald aber die inflation ihr gesicht zeigt, sofort alles in materielle güter umsetzen.

  1. bublik sagt:

    ja so habe ich mir das auch gedacht... muss nur noch etwas über mögliche invest möglichkeiten nach denken... wie ich gehört hab, hat gold bis jetzt alle krisen mehr oder weniger unbeschadet überstanden