Nachrichten

Krawalle nach Erschiessung eines Jugendlichen durch Polizisten

Samstag, 10. Januar 2009 , von Freeman um 00:05

Demonstranten haben in Oakland Kalifornien am Mittwochabend Schaufensterscheiben eingeschlagen, Autos angezündet und sich Kämpfe mit der Polizei geliefert, aus Protest wegen der Erschiessung des 21 jährigen Oscar Grant durch einen Polizisten. 100 Personen wurden verhaftet und 300 Geschäfte beschädigt.

Die Stadt ist empört über den Tod eines wehrlosen und unbewaffneten Jugendlichen.

In der Silvesternacht fährt Oscar Grant mit seinen Freunden nach einer Party mit der U-Bahn nach Hause. Angeblich soll es eine Schlägerei im Zug gegeben haben, worauf die Bahnpolizei gerufen wird. An der Fruitvale Bay Area Rapid Transit Station wird Oscar Grant mit einigen anderen von den Polizisten aus dem Zug genommen und am Bahnsteig festgehalten.

Die Jugendlichen sitzen am Boden und Grant fleht die Polizisten an, nicht ihren Taser zu benutzen. Er erhebt dabei die Hände. Der Polizist Johannes Mehserle 27 packt daraufhin Grant, wirft ihn auf den Bauch, kniet auf seinen Rücken und versucht ihm die Handschellen anzulegen. Ein Kollege hilft ihm dabei und drückt den Kopf von Grant auf den Boden.

Plötzlich steht der Polizist Mehserle auf, zieht seine Pistole aus dem Holster und schiesst Grant ohne erkennbaren Grund in den Rücken. Er stirbt an einem Lungendurchschuss.

Dutzende Augenzeugen am Bahnsteig und im Zug sehen ungläubig dieses Ereignis, welches von einigen Passagieren mit ihren Handy-Kameras aufgezeichnet wurde. Seither brodelt es in Oakland.

Hier die Videos der Zeugen:




Mehrserle wurde anfänglich suspendiert. Am Mittwoch ist er vom Polizeidienst zurückgetreten, weigert sich aber mit Untersuchungsbeamten der Bahn zu sprechen.

Die Familie von Oscar Grant hat eine Klage in Höhe von $25 Millionen gegen die BART eingereicht, die Transportgesellschaft von San Francisco, und verlangen die Bestrafung von Mehserle.

Sie wollen Gerechtigkeit, aber sie wollen keine Gewalt”, sagte der Anwalt der Grants, John Burris. “Der Beamte wurde bisher nicht angeklagt … deshalb haben die Menschen kein Vertrauen in das Rechtssystem.

Die Videos sind auf Youtube und in den Nachrichtensendungen erschienen und haben die Öffentlichkeit aufgebracht. Oscar Grant war Vater eines kleinen Sohnes.

Hier die Demonstrationen:

insgesamt 52 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    alleine wenn man sich die kommentare bei youtube anschaut... das ist ja nicht mehr normal wie die viele amis ticken...

  1. Anonym sagt:

    An alle die Waffen tragen und vor allem für Alle die noch nie etwas von Karma gehört haben und die tatsächlich meinen es gäbe irgendeine Rechtfertigung für Gewalt, einen Auszug aus dem Tao Te King:

    Kapitel 30

    Wer im rechten Sinn einem Menschenherrscher hilft,
    vergewaltigt nicht durch Waffen die Welt,
    denn die Handlungen kommen auf das eigene Haupt zurück.
    Wo die Heere geweilt haben, wachsen Disteln und Dornen.
    Hinter den Kämpfen her kommen immer Hungerjahre.
    Darum sucht der Tüchtige nur Entscheidung, nichts weiter;
    er wagt nicht, durch Gewalt zu erobern.
    Entscheidung, ohne sich zu brüsten,
    Entscheidung, ohne sich zu rühmen,
    Entscheidung, ohne stolz zu sein,
    Entscheidung, weil's nicht anders geht,
    Entscheidung, ferne von Gewalt.


    Kapitel 31

    Waffen sind unheilvolle Geräte,
    alle Wesen hassen sie wohl.
    Darum will der, der den rechten Sinn hat,
    nichts von ihnen wissen.
    Der Edle in seinem gewöhnlichen Leben
    achtet die Linke als Ehrenplatz.
    Beim Waffenhandwerk
    ist die Rechte der Ehrenplatz.
    Die Waffen sind unheilvolle Geräte,
    nicht Geräte für den Edlen.
    Nur wenn es nicht anders kann, gebraucht er sie.
    Ruhe und Frieden sind ihm das Höchste.
    Er siegt, aber er freut sich nicht daran.
    Wer sich daran freuen wollte,
    würde sich ja des Menschenmordes freuen.
    Wer sich des Menschenmordes freuen wollte,
    kann nicht sein Ziel erreichen in der Welt.
    Bei Glücksfällen achtet man die Linke als Ehrenplatz.
    Bei Unglücksfällen achtet man die Rechte als Ehrenplatz.
    Der Unterfeldherr steht zur Linken,
    der Oberführer steht zur Rechten.
    Das heißt, er nimmt seinen Platz ein
    nach dem Brauch der Trauerfeiern.
    Menschen töten in großer Zahl,
    das soll man beklagen mit Tränen des Mitleids.
    Der im Kampfe gesiegt,
    der soll wie bei eines Trauerfeier weilen.



    Da ich selber erst heute wieder die Meinung gehört habe, dass man am besten mit Massenvernichtungswaffen Unruhegebiete befriedet, war ich schwer entsetzt.
    Die gleichen Charakter sind es vermutlich die einen Jugendlichen vorsichtshalber lieber erschießen.

    Alle die in irgendeiner Form den Abzug drücken, oder gar nur feige den Befehl dazu geben werden nach den ewigen Gesetzen des Universums den entsprechenden "Lohn" für Ihre Taten bekommen.
    Dabei spielt es auch keine Rolle, ob Sie an die Ewigkeit glauben oder nicht.
    Das hellste Licht und die höchste Liebe, das ewige Leben selbst, völlig egal wie man IHN/SIE nennt läßt sie nie erpressen, bedrohen oder benutzen um den niedrigsten Ego-Abgründen der Menschen zu dienen.
    Wer sich erhebt über andere und über deren Leben entscheidet, vergisst dass es nur einen Grund gibt dass auch er selbst überhaupt atmet und existiert: Gott hat ihn wie ALLES aus LIEBE erschaffen.

  1. LANG LEBE DAS FREIE INTERNET sagt:

    die sind auch so schon verrückte...

    Aus Wut über die Trennung von seiner Ex-Frau hat ein Arzt in den USA seine gespendete Niere von ihr zurückgefordert. ...

    und die Kommentare sind der Hammer

  1. Crist0bal sagt:

    hier auch mit ton:

    http://www.youtube.com/watch?v=caG7hG5utGM&eurl=http://observers.france24.com/en/content/20090106-shocking-police-blunder-caught-phone-camera-oakland-bart-oscar-grant-shot

    leider sieht man nicht sehr viel. diese aktion vom polizisten kann man auf keinen fall entschuldigen.
    er hat jemanden umgebracht, ganz egal ob schuldig oder nicht!!!

    zur entspannung des konflikts haben die anderen jugendlichen (nur in oben genannten video zu sehen), die auf die polizisten zukamen, aber auch nicht beigetragen. also ich hab da einige echt böse beschimpfungen gehört. oder kam das von den polizisten selbst???

    versteh nich, wie die da noch aggressiv auf die cops zugehen können.

    und nochwas:
    anscheinend sind TASER jetzt schon ganz normal in den USA, oder was???
    das jugendliche schon bei solchen situationen getasert werden können ist echt erschreckend...
    sind doch schon etliche daran gestorben

  1. Anonym sagt:

    Unglaublich!
    Ein Mörder, der den Mord wärend seines Dienstes begangen hat und wofür es viele Zeugen gibt, die diesen Mord gesehen haben, da er in aller Öffentlichkeit stattfand, wird nicht angeklagt.
    Was sind die USA?
    Das war eindeutig Mord!
    Darauf steht die Todesstrafe in Kalifornien!

  1. Anonym sagt:

    @ 10. Januar 2009 02:52:

    Vielleicht merken die Ami-Freunde hier endlich mal, wie die amerikanische Gesellschaft wirklich tickt!
    Eine Gesellschaft in der Gewalt eher akzeptiert wird, als so harmlose Dinge, wie z. B. Sexualität, ist nicht normal!

    Wer kleine Kinder zu Wrestling-Veranstaltungen mitnimmt, wo sie dann mit ansehen dürfen, wie sich Erwachsene verprügeln, aber dann kleine Jungen wie Schwerverbrecher verhaftet, weil sie ihrer kleinen Schwester beim pinkeln zugesehen haben, ist absolut krank und pervers.

    Mich wundert es schon lange nicht mehr, dass in so einer Gesellschaft alles aus den Fugen gerät!
    Ich wundere mich nur noch darüber, dass es hier Leute gibt, die sich so eine verhaltensgestörte Gesellschaft noch zum Vorbild nehmen. Entweder haben diese Leute nicht nachgedacht, oder sie sind selber genauso verhaltensgestört.

  1. Anonym sagt:

    Ich habe ein Problem mit den Videos bei Schall und Rauch.

    In letzter Zeit werden die Videos nicht mehr angezeigt.
    Ganz gleich, ob ich Firefox, IE oder Seamonkey benutze.
    Woran kann das liegen?
    Hat jemand eine Ahnung?

  1. pionier sagt:

    Also danke für die Filme, haben mir die Tränen in die Augen gedrückt. Ist doch unglaublich muss sofort die üblichen Blätter durchforsten.Kann das nicht glauben.

  1. Anonym sagt:

    Abwarten, bisher ist noch alles, was in den USA gerade "en vogue" ist, seien es Modeerscheinungen oder politische Trends, mit einem gewissen "time lag" herüber geschwappt.

    Also: warm anziehen!

  1. Anonym sagt:

    vollkommen geisteskrank. und seltsam das es nach griechenland nun schon wieder einen fall von polizeigewalt gibt...

    "bei soviel chaos wird irgendjemand etwas dummes machen, und wenn es dazu kommt, dann wird es ganz hässlich..."

  1. Anonym sagt:

    Amerika ist eine Zeitbombe!

    Wenn sich dieses angehäufte Gewaltpotenzial entläd dann gute Nacht.

    Ein Bürgerkrieg scheint in naher Zukunft unausweichlich.

  1. gerina sagt:

    ja, unsere Welt wird immer unmenschlicher und grausamer !
    Und wir sollen uns daran gewöhnen. Aber nicht mit uns ! Da machen wir nicht mit !
    auch wenn es jetzt nicht hierein passt, lieber freeman, veröffentliche bitte meinen Kommentar. Es ist wichtig. Vielen herzlichen Dank.
    WAS MAN NOCH TUN KANN:
    Gestern erfuhr ich von einer Freundin, dass sie zu zweit durch die Kölner Innenstadt gingen und Flugblätter verteilt haben.(Text s.u.)
    Sie versuchten auch, mit den Passanten über den völkerrechtswidrigen Angriff der Israels in Gaza ins Gespräch zu kommen...
    Meine Freundin erzählte mir, dass sehr viele Menschen die Flyer angenommen haben. Das ist doch sehr erfreulich.
    Wenn jemand mit Abwehr reagiert, d.h. ein Blatt nicht annehmen wollte, entgegnete meine Freundin:
    "Aber sie sind doch auch ein Mensch." Das führte dazu, dass das Flugblatt angenommen wurde.

    Auch sind sie in Geschäfte o.ä. gegangen und mit der Bitte, das Flugblatt ins Fenster zu hängen.
    Viele aus meinem Freundes/Bekanntenkreis veranstalten schon seit einigen Jahren Mahnwachen wie z.B. in Bonn und einigen anderen Stadtteilen von Köln und sind auch sonst sehr aktiv. Auch in Zürich gibt es einen Friedensstand...

    HIer der Text des Flugblattes:

    Der völkerrechtswidrige Krieg in Gaza muss gestoppt werden

    1,5 Millionen Menchen leben im Gaza-Streifen auf einem Gebiet von 360 qkm, so groß wie das Bundesland Bremen. Sie sind eingekesselt wie in einem Gefängnis.
    Sie können das Land nicht verlassen. Sämtliche Checkpoints der Israelis sind verschlossen, die Grenzen nach Ägypten sind verschlossen. Die Einreise der Hilfslieferungen und Ärtzeteams werden nicht in den Gaza-Streifen hineingelassen. Es gibt nur noch wenig Nahrungsmittel, keinen Strom, kein Wasser, keine Medikamente, keine Betäubungsmittel für Operationen. Krankenhäuser werden beschossen. Dies ist völkerrechtswidrig und verstösst gegen die Genfer Konvention.
    Die israelische Armee hat bei der Invasion von Bodentruppen im dichtbesiedelten Gazastreifen offensichtlich Bomben mit weißem Phoshor eingesetzt. Das berichtete die britische Times in ihrer Montagsausgabe. Einem Ärztebericht aus Gaza zufolge sollen gegen die Palästinenser auch Munition mit abgereichertem Uran (Depleted Uranium-DU) und sogenannte DIME-Brandbomben eingesetzt worden sein.

    Phoshortropfen verursachen nach Hautkontakt schwerste Verletzungen. Außerdem können die Vergiftungen Leber, Herz und Nieren in Mitleidenschaft ziehen; selbst geringe Mengen der Substanz können Blut und Knochen dauerhaft schädigen. Gemäß Genfer Konvention darf weißer Phosphor und DU-Munition nicht als Waffe in zivilen Gebieten benutzt werden. Beides sind "Terrorwaffen".

    Die bisherige blutige Bilanz des israelischen Feldzugs in zehn Tagen: 530 getötete Palästinenser, darunter 92 kinder und 2500 Verletzte. Diese Zahlen sind mittlerweile gestiegen und erhöhen sich weiter, von Tag zu Tag.

    Die Palästinenser sind verzweifelt und haben keine Hoffnung, dass sich ihre Situation jemals verändern könnte. Helfen Sie und setzen sie ein Zeichen der Solidarität mit diesem geschundenen Volk.

    Liebe Büger: Um ein Zeichen für die verzweifelten Menschen zu setzen, um zu zeigen, dass wir mit diesem völkerrechtswidrigen Einsatz nicht einverstanden sind, treffen wir uns, einige betroffene Bürger am kommenden Sonntag, den 11.01.2009, um 9 Uhr vor dem Hauptportal des Kölner Doms. Kommen Sie doch bitte auch dorthin und setzen sie ein Zeichen. Jeder einzelne Bürge ist wichtig, es kommt auch auf Sie an.
    ___________________________

    (ES findet morgen zu Ehren des Geburtstags Kardinals Meisners um 10 Uhr im Kölner Dom ein Pontifikalamt statt).
    Liebe schallundrauch-Leser:
    Bitte druckt Euch den Text aus, verändert ihn gegebenenfalls und gebt ihn weiter. Helft bitte mit !

    herzliche Grüße
    Gerina

  1. AbdA sagt:

    Erschiessung ist ein Ausdruck der Mainstreampresse, wenn Uniformierte morden.
    Aus dem Video geht doch eindeutig hervor, dass es Mord war?

  1. Anonym sagt:

    Man kann das gar nicht fassen !
    Die Kommentare bei Youtube schau ich mir gar nicht an,aber bei Freenet würdest Du solche sicherlich auch sehen...

  1. Anonym sagt:

    Haben wir doch in Deutschland und woanders auch, dass Beamte Menschen wahrlos erschiessen... Gute Anwaelte boxen da jeden Polizisten wieder raus. Der Polizist steht ja weit ueber dem Buerger, oder wie wr das noch gleich?

  1. Anonym sagt:

    USA - WELTFRIEDEN IN GEFAHR!

    Sie zerstören das WTC und reißen 3000 Menschen in den Tot.

    Sie rauben Millionen Menschen im Irak das Leben (1.Irakkrieg, 10 Jahre Ausblutung durch Embargo, 2.Irakkrieg).

    Sie zerstören Afghanistan und morden weiter!

    Sie drohen dem Iran mit Atomwaffeneinsatz!

    Sie überfallen den Libanon mit Hilfe des rießigen "Flugzeugträgers" Israel.

    Sie töten in GAZA!

    Sie greifen Russland mithilfe ihrer eingesetzten Marionette an.

    Sie sorgen für eine Bedrohung Russlands durch Stationierung von Angriffsystemen in Polen.

    Sie erzeugen Steitigkeiten zwischen der Ukraine und Russland mittels der Gaslieferungen.

    Sie ermorden durch Bombadierungen und Kampfeinsätze in Pakistan viele Menschen.

    Sie versuchen in Venezuela und Bolivien die demokratisch gewählten Präsidenten zu ermorden!

    UND, UND, UND, ...


    Haltet diese Verbrecher fest, sonst jagen sie noch die gesamte Welt in die Luft!

  1. Das ist ja eine Hinrichtung. Ein Skandal sondergleichen...

  1. Anonym sagt:

    Richtig,eine sehr hässliche Aufzählung der Kriegs und Mordverbrechen,wie heißt es so schön im neuen Zeitgeist-Addendum,die Jungs und Mädels Verbrecher tragen 5000eSuits---

  1. Lalajoe sagt:

    Sie brauchen die Welt nicht in die Luft zu Jagen sie Hungern Sie einfach aus mit hilfe von Monsanto und dem "Tresor des jüngsten Gerichts" sponserd by Bill Gates and David Rockefeller (The Eugenic Team)

  1. Anonym sagt:

    offtopic: Das Problem mit den Videos hier hab ich leider auch sie werden nicht angezeigt was sehr schade ist.
    Falls jemand weiss warum das so ist bitte sagen..

  1. Anonym sagt:

    PS: es laufen derzeit Gerüchte um, wonach es dieses Wochenende eine Art nukleares 9/11 mit einer "iranischen Atombombe" im nahen Osten geben soll. Zugleich mit der Aufforderung alle Finanzwerte sofort abzustossen und massiv in Gold zu gehen.

    Ich persönlich glaube nicht daran, denn eine solche Operation müsste sofort gestoppt werden, sobald etwas davon an die Öffentlichkeit dringt.

    Weiß einer mehr drüber ? war bestimmt wieder diese hal turner ^^

  1. Anonym sagt:

    2010 gibts dann die ersten richtig grossen krawalle. die krawalle wofür die camps gebaut wurden. und nach dem ganzen chaos, sie werden es excact soweit führen wie es nötig ist, um: kommt der catholizismus wieder zum vorschein und rom als retter der menschheit.
    rom hat nie aufgehört zu existieren.

  1. Anonymix sagt:

    Wo soll das alles enden frag ich mich?

    Sie versuchen die Bevölkerung durch Ermordung von Kindern aufzubringen um es zu einer Eskalation zu bringen und dann mit voller Gewalt zuzuschlagen und vollends den Polizeistaat einzuführen.

  1. mario78 sagt:

    Was mit dem Todesopfer passiert ist, ist schrecklich.

    Ich glaube aber das es an den Taserwaffen liegt welche die Polizisten mit hatten. Der Cop hatte Links mit Rechts vertauscht, und statt Taser eine Pistole gezogen.
    Man sieht wie er sich kurz nach dem Schuss 2 mal beide Hände an den Kopf hält und warscheinlich denkt
    "Scheiße was hab ich getan".

    Wobei ich hier einen Tasereinsatz absolut ablehne, sie sollten komplett abgeschaft werden.

    Die Polizisten sind auch nur Menschen man sollte sie nie vorverurteilen.
    Die Leute werden wegen der Politik immer ärmer und aussichtsloser gemacht und die untere Bevölkerungsschicht sammt Polizisten müssen das dann ausbaden.

  1. Anonym sagt:

    ich fass es nicht was ist los mit den TYpen????
    WAs sagt ihr dazu ,dass man im 2. Video sieht wie der eine Polizist geziehlt auf das Opfer zugeht und schon von weiten auf ihn zeigt???
    Sieht für mich iggendwie wie ne Hinrichtung aus....

  1. Anonym sagt:

    ich fass es nicht was ist los mit den TYpen????
    WAs sagt ihr dazu ,dass man im 2. Video sieht wie der eine Polizist geziehlt auf das Opfer zugeht und schon von weiten auf ihn zeigt???
    Sieht für mich iggendwie wie ne Hinrichtung aus....

  1. Freeman sagt:

    Wenn ihr Probleme mit den Videos habt, dann liegt das an eurem PC, dann habt ihr veraltete oder gar keine Treiber geladen, oder die Einstellung eures Browsers verhindert die Anzeige. Dann müsst ihr einen Freund bitten, der sich mit PCs auskennt, das zu korrigieren.

  1. Funkamateur sagt:

    ...die sich so eine verhaltensgestörte Gesellschaft noch zum Vorbild nehmen...

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Oder doch?
    Amerika ist kein Vorbild. Ist es nie gewesen. Sie haben einfach nur laut gebrüllt, damit jeder sie versteht. Der Überwiegende Teil ihrer Errungenschaften basiert auf Raub oder Krieg. Das scheint so manchen Zeitgenossen heute zu imponieren, der lieber daran interessiert ist "das alles so bleibt, wie es ist".
    "Ignoriere und Zerstöre, was Du nicht verstehst" lautet sein Motto.
    Angst ist der Motor. Angst vor Veränderung.

  1. Anonym sagt:

    Die Ausrede, der Polizist hat sich in der Waffe vergriffen, gilt nicht und ist absurd.

    Erstens sollten sie Profis im Umgang mit Waffen sein und erst abdrücken, wenn sie absolut sicher sind. Zweitens gab es keinen Grund einen Taser einzusetzen, der Jungentliche war unbewaffnet, stellte keine Bedrohung dar, lag ja am Boden und sie waren zuzweit auf ihn drauf.

    Wie man diesen Mord als Versehen entschuldigen kann, ist mir schleierhaft. Aber es gibt ja immer wieder Leute, die jedes Verbrechen der Macht rechtfertigen, sieht man ja gerade daran, was Israel mit Gaza anrichtet.

  1. SuNShiNe ® sagt:

    UNFASSBAR!!! Ich habe mir diesen Clip hier und noch einmal mit Ton angeschaut. Man bekommt eine Gänsehaut... und es macht einen traurig und auch wütend!!

    Wer weiss, was sich die Staatsdiener noch so alles erlauben, was von Kameras nicht erfasst wird?? Egal ob in den Staaten oder hier in Europa!

    Ich lebe seit 1982 in Deutschland und glaubt mir, die Polizei hat sich sehr verändert. Man möchte glauben, dass die Qualität ihrer Ausbildung deutlich nachgelassen hat.

    Ich rufe jeden Menschen, der diese Grausamkeit erkennt auf: Bewaffnet euch mit Kameras!!! Wir müssen alle Augen öffnen und gegen diese Propaganda der Mainstream Medien kämpfen!!

  1. Anonym sagt:

    Sorry Freeman. So leid es mir tut, aber ich kann von einer Erschießung nichts sehen.

    Das einzige was ich sehe ist ein Handgemenge welches nach einer Festnahme aussieht und mit einer Handycam aufgenommen wurde.

    Jaja, das ist der Vorteil schlechter Aufnahmen, man hat viel Spielraum für Interpretationen.

    PS. Ich habe mir längst abgewöhnt den allermeisten Videos bei Youtube glauben zu Schenken.

  1. Funkamateur sagt:

    @Mario78

    Es gab keinerlei Grund überhaupt eine Waffe einzusetzen. Der junge Mann lag bereits auf dem Bauch und war fixiert. Er stellte keine direkte Bedrohung dar. 3 Polizisten waren unmittelbar in seiner Nähe. Warum steht der Schütze auf und zieht die Waffe, obwohl er schon auf dem Rücken des Festgenommenen kniet? Einen Sprengstoffgürtel hat das Opfer wohl auch nicht getragen.

  1. Anonym sagt:

    Der Einsatz dieser Taser ist für diese Banden doch ein sehr praktisches Mittel, da er einen nicht unterdrückbaren Abwehrreflex des Opfers hervorruft. Diesem "Widerstand" kann man sich dann gleich mit dem Einsatz von scharfen Waffen erwehren.
    Einfach nur krank dieses Pack.

  1. Anonym sagt:

    @13:50 Ist doch klar, der hat sich Selbstermordet und selber in den Rücken geschossen. Sieht man doch!

  1. 2Gene weniger als der Bonobo sagt:

    In Ethik und Moral wurden diese Polizisten nicht ausgebildet, oder halt nach amerikanischer Moral und Ethik.

    Auch in meinen Bekanntenkreis gibt es Idioten die Counterstrike, etc. spielen.
    Das verroht, in meinen Augen.
    Auch in den neusten Hollywoodstreifen sieht man immer brutalere Einstellungen, herausragende Knochen, abgeschossene Gliedmassen, usw..
    Die Industrie hat mit einer perfiden Methode unsere Jugend, uns alle, an immer mehr Gewalt gewöhnt.
    Ich kann mich noch an die Diskussion wegen Gewalt, um den Film "Die Vögel" von A. Hitchkock 1967 erinnern, ein Film der heute im Nachmittagsprogramm läuft und von den Kindern wegen zu wenig Brutalität umgeschaltet wird.

    Viele die sich auch in diesen Blog rumtreiben wollen doch den bewaffneten Strassenkampf, und ich mag gar nicht in den "gelben Foren" schauen, um zu lesen das es auch bei uns gleich so weit ist und wir nun schon an Bewaffnung denken müssen.

    Ich glaube aber immer noch das wir im Land der Dichter und Denker leben.
    Die Politiker haben jede Moral und Ethik hinter sich gelassen, doch ich bin mir sicher das die Polizei bei uns in Sachen Moral und Ethik besser ausgebildet sind.
    Wie ein Mantra versuche ich positiv zu denken, vielleicht hilft es doch.

    Im Prinzip haben doch die Amerikaner, die jetzt auf die Strasse gehen, "Den Schuss nicht gehört". Da freut sich doch Amabo und die FEMA.
    Die Amerikaner, die Masse, sind aber auch schon einige Jahrzehnte mehr durch das TV/Presse verdummt worden als die Menschen bei uns.

    Definitiv müssen es immer gewaltlose Demonstrationen sein.
    Nie vergessen G8 und Genua.
    Es gibt viele Formen des Protestes, auf die Strasse gehen ist halt keine Option für mich.

    Doch jeder hat die Möglichkeit zum Protestieren.
    Blogs wie Schall und Rauch müssen populärer gemacht werden...

  1. Anonym sagt:

    erst in griechenland, 15 jähriger durch polizeiwaffe getötet.
    dann in deutschland, 19 jähriger auf der flucht erschossen.
    usa, 21 jähriger, unbewaffnet am boden liegend durch polizeiwaffe getötet.

    ich trau nicht einem kack bullen mehr über den weg !!!!!!!!!

  1. Anonym sagt:

    Das die Amis langsam durchknallen ist kein Wunder, wenn man weiß, was die an Pillen schlucken, meiner Meinung nach ist das geplant, auch hier wird immer mehr geschluckt und die Zugänglichkeiten zu harten Zeug immer geringer. Dort gibt es im Supermarkt Nasensticks für freie Nasen mit Levomethamphetamin, ist nicht wie das Meth oder Crystal, aber trotzdem, das ist Wahnsinn. Genauso Prozac rezeptfrei erhältlich. Melatonin im Supermarkt. Die Kids auf Ritalin und Speed (kein Witz, Adderall, Dexedrine und in schweren Fällen Desoxyn (Methamphetamin) )

  1. Anonym sagt:

    wisst ihr das sie seit dem patriot act einfach ALLES durchziehen können? REALISIERT das mal. der bulle braucht nur sagen, dass er das gefühl hatte der junge zog mit seinem mund den stecker einer granate aus seiner brusttasche oder ähnliches und schon fällt dieser mord unter "kampf gegen den terror" und ist somit gerechtfertigt. nicht umsonst wurde in florida von jeb bush das gesetz erlassen, man dürfe jetzt bereits bei dem verdacht einer gefahr waffen zur notwehr einsetzen... und das beste beispiel, dass öffentliche hinrichtungen sehr bald weltweit akzeptiert sein werden, natürlich im namen des kampfes gegen terror, zeigt doch das beispiel des jungen brasilianers, der in london mit sechs schüssen in den kopf hingerichtet wurde, als er weglief weil er keine fahrkarte hatte. die bullen gaben einfach alle an, sie dachten er hätte eine bombe unter der jacke und aus die maus...
    ich kanns nur immer wieder betonen leutz, rom lässt grüssen...

  1. Anonym sagt:

    Der Film "Kurzer Prozess - Righteous Kill" kommt parallel mit diesem Mord in die europäischischen Kinos und sein Inhalt ist gerade das was dieser Polizist dort tat.
    Wann der Film in die amerikanischen Kinos kam weiß ich nicht aber sein Inhalt ist längst bekannt. Ich sage, Bürgerkriege stehen auf der Agenda der Bilderberger und deshalb hetzen die Medien nun auch mit solchen Filmen das Volk auf "kurzen Prozess" zu machen, denn das wird weitergehen, natürlich wird man dann auch Polizisten lynchen etc. aber damit das klar ist: Das eine ist ein Vorkommnis und Oakland und könnte als Einzelfall gesehen werden wie er überall geschehen kann, aber Filme der obengenannte die genau solche Selbstjustiz geradezu fördern und heraufbeschwören, die sind das wirkliche Problem das aber viel zu wenig gesehen wird bisher. Die Mafia die die Welt in eine geplante Wirtschaftskrise gestürzt hat und dazu noch eine Hungersnot für uns plant, versucht ihre Spuren nun durch Bürgerkriege zu verstecken, dass wir uns gegenseitig abschlachten, Hass zwischen Polizei und Volk zu säen ist dabei nur ein Anfang.

    (Kommentar auf Welt.de)

  1. 2Gene weniger als der Bonobo sagt:

    @Freeman
    Dies ein Video zum Thema "Mutige Frau" aus Deutschland. Eine Bürgermeisterin die sich der Polizeigewalt hier in Deutschland stellt, wie ich es noch nie gesehen habe.
    Hut ab vor dieser Frau, die einen hohen Preis für ihren gewaltfreien Widerstand geleistet hat.
    Das erschreckende für mich ist schon die optische Anpassung unserer Polizei, zur amerikanischen.
    Bei uns im Ländle schauens noch fast wie früher aus, erschreckt hat mich aber dieses Video:

    Tatort Briesensee
    http://www.youtube.com/watch?v=yY7CszbcA5Y
    Auch bei dieser Frau denke ich an Ghandi.

    Schaut auch auf die Uniformen. Könnte auch L.A. sein.

  1. Lohengrin sagt:

    Ich kann (ganauso wie Anonym 2009-01-10T13:50) auf den Videos nur ein Handgemenge erkennen.

  1. Lohengrin sagt:

    Freeman, ich habe schon mehrere ältere Rechner gesehen auf denen ich die Videos auf deiner Seite nicht sehen kann. Das liegt einfach daran, dass die Videos im Browser aufgeführt werden sollen. Sowas frisst unglaublich viel Speicher. Könnte man die Videos runterladen und dann abspielen wäre das Problem erledigt.
    Leider gibt es da ein Kartell von Providern und Computerherstellern, die dafür sorgen, dass man zum gewöhnlichen Websurfen ein riesiges Gerät braucht. Und die meisten Blogger denken nicht darüber nach und benutzen blogspot.com und dergleichen, weil es (für sie) so schön praktisch ist.

  1. Anonym sagt:

    Spielt doch keine Rolle was ihr sehen könnt oder sehen wollt. Tatsache ist, der Junge hat eine Polizeikugel im Rücken und ist tot. Ist es nicht passiert, nur weil ihr es nicht im Video erkennt?

  1. Anonym sagt:

    @ 10. Januar 2009 13:50:

    Ja und nur weil du leider nicht sehen kannst, wie die Kugel den Lauf verläßt und in den Rücken des hilflos auf den Boden liegenden Mannes eintritt, ist es nach deiner Meinung nicht geschehen oder was?
    Und alle, die als Augenzeugen dabei waren sind nur Lügner. Und die Proteste danach sind auch absolut grundlos.
    Junge, wach endlich auf und erkenne die Realität!
    Mann, Leute gibts, da kann man nur noch mit den Kopf schütteln!

  1. Lohengrin sagt:

    Ich habe nicht behauptet, dass es nicht passiert sei.
    Aber statt der beiden Videos hätte da auch Paulchen Panther laufen können.

    Hat irgend jemand von euch erkannt, dass da geschossen wurde oder gar wer es war und auf wen? Ich habe schon Mühe Polizisten von Nicht-Polizisten zu unterscheiden.

  1. alexander aka junior painkiller sagt:

    Lohengrin, du musst, bei aller Höflichkeit, ganz schön dämlich sein! Es gab genügend Zeugen, die diese verbrecherische Tat gesehen und gefilmt haben. Sebstverständlich wurde geschossen, sonst wäre der junge Mann nicht gestorben. Oder wolltest du nur, dass das Filmmaterial, um es für dich glaubwürdig(er) zu sein, von CNN, RTL oder gar dem ZDF ist? Beschwere dich bei den obengenannten Sendern und bitte doch darum, dass sie beim nächsten Mal dabei sind, damit auch Schwachköpfe wie deinereiner der Wahrheit ein Stück näher rücken können.

    Personen wie du eine bist, haben zu Recht das

  1. Anonym sagt:

    Krass was jetzt schon anscheinen als normal gilt.

    Es wird immer schlimmer. Aber bis jetzt sind es nur Einzeltaten, bis jetzt!!! Mal sehen was irgendwann zur Norm wird. Jeder wird abgeknallt der nur nervös ist? Oder jeder Musilme mit nem Rucksack auf?


    Sebastian

  1. Anonym sagt:

    @ Lohengrin 10. Januar 2009 22:50:

    Geh doch das nächste Mal hin und sag den Leuten, sie möchten doch bitte mehr in die Kamera sterben, damit auch du es mitbekommst!

    Ich verstehe nicht, warum du überhaupt einen Kommentar schreibst, wenn du sowieso nichts gesehen hast.

  1. Lohengrin sagt:

    Ich habe nicht den Tathergang bestritten, sondern Freemans Beitrag kritisiert.

    Warum hat er denn keine Zeugenaussagen zitiert? Das wäre ein Beweis gewesen. Nichtssagende Videos, egal ob von CNN, RTL oder von Lieschen Müller lässt man weg. Ein Beitrag ist gut, wenn er keine überflüssigen Sachen enthält. Dies ist leider ein Beispiel für einen schlechten Beitrag.

    Ich bin von Freeman Besseres gewohnt. Deshalb habe ich kommentiert.

  1. Anonym sagt:

    http://www.indybay.org/newsitems/2009/01/06/18559091.php

    Reaktionen:
    http://www.sfgate.com/cgi-bin/object/article?f=/c/a/2009/01/08/MN2N155CN1.DTL&o=1

  1. Anonym sagt:

    alex jones kommentar
    http://de.youtube.com/watch?v=QKd3ZaO5Ogw&feature=channel_page

  1. Anonym sagt:

    Die Amis sind so BLÖD!

    Glauben doch ernsthaft, daß Obama alles richten wird.

    Und die Randalierer sind auch blöd:

    Das erste, was die tun sollten, ist die Wohnung dieses Bullen in Schutt und Asche zu legen!

    Und den Mann verhaften.