Nachrichten

Aber, aber Al Gore hat doch gesagt ...

Freitag, 9. Januar 2009 , von Freeman um 00:05

... dass die Pole schmelzen, der Meeresspiegel steigt, die Eisbären ertrinken und wir um diese Jahreszeit in der Badehose im Liegestuhl sitzen werden. Was denn nun? Ich friere mir den Arsch ab und bin verwirrt!

Offensichtlich will das Klima einfach nicht so, wie die Weltuntergangspropheten es befehlen.

Eine neue Eiszeit? Wo denn?

In Alaska wurde heute eine extreme Kälte von Minus 51 Grad gemessen, in Schweden frieren sogar die Lappen, ganz Europa, Nordamerika und Asien liegt im tiefsten Winter, wir können auf den Seen Eislaufen, weil es schon seit Wochen Minusgrade hat, die französische Riviera ist ganz Weiss, die Alpen versinken in der weissen Pracht, die Züge bleiben im Schnee stecken und es gab sogar viele Kältetote.

Was heisst das schon?

Sieben Menschen kamen im Norden Italiens durch direkte und indirekte Folgen des Schnees ums Leben, drei Personen erfroren. Die aussergewöhnlich starken Schneefälle führten insbesondere in Mailand, Turin und Genua zu zahlreichen Unfällen. Auch am Donnerstagvormittag schneite es in mehreren Regionen.

Schlittschuhlaufen in Venedig?

Einige Teile der Autobahnstrecke zwischen Parma und Lodi wurden wegen zu viel Schnee gesperrt. Mehr als 60 Stunden lang schneite es in der Lombardei und im Piemont, was ebenfalls zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte. Am Vormittag kam es zu Verspätungen im Bahn- und Flugverkehr. Selbst aus Venedig wurde Schneefall gemeldet. In einigen Städten seien die Schulen geschlossen worden.

Sibirien in Deutschland?

Der anhaltende Frost führte zudem in Teilen Deutschlands zu arktischen Temperaturen. Am Funtensee im Nationalpark Berchtesgaden zeigte das Thermometer am Vormittag minus 34,6 Grad bei weiter sinkender Tendenz.

Kein Strom mehr vor lauter Kälte?

In Frankreich kamen zwei Obdachlose vermutlich wegen der Kälte ums Leben. Im Süden des Landes sorgte der ungewöhnliche Schneefall weiter für starke Behinderungen. In Marseille und Umgebung blieben Schulen geschlossen, weil Schulbusse nicht fahren konnten. Zuvor hatten in der Stadt 2600 Menschen die Nacht in Notunterkünften verbracht. Einige der Betroffenen waren mit ihren Autos auf ungeräumten Strassen steckengeblieben. Andere konnten ihre Flüge vom gesperrten Airport von Marseille nicht antreten. Auch der Flughafen von Toulouse sollte noch bis zum Mittag geschlossen bleiben. Zudem waren in der Umgebung wichtige Fernstrassen gesperrt. 10‘000 Haushalte waren im Gebiet um Frankreichs zweitgrösste Stadt weiter ohne Strom. Das Land befürchtet wegen des kalten Winters einen Zusammenbruch der Stromversorgung. "Wenn es noch ein klein bisschen kälter wird, sind wir nicht vor einem Stromausfall sicher", sagte der Chef des Stromkonzerns EDF.

Das glaube ich alles nicht, ist sicher ein Fake. Da hat einer nur den Kühlschrank offen gelassen.

Ihr werdet doch nicht deswegen vom Glauben fallen?

Auch dafür haben die Klimapfaffen eine Erklärung. Die globale Abkühlung ist auch wegen dem CO2. Ist doch logisch ... egal ob warm oder kalt, CO2 ist an allen Wettergeschehnissen schuld. Mann, seid ihr schwer von Begriff und deshalb müsst ihr Gutmenschen, die an diese Religion glauben, CO2 Steuer zahlen, einen Ablass für eure Sünde berappen.

Also, nochmal zu mitschreiben, ihr Gläubigen, eure Ursünde ist euer Atem. An allen Wetterereignissen seid ihr mit eurem CO2 schuld, kapiert? Deshalb, am besten ihr hört auf zu atmen, das bringt am meisten. Wenn ihr kein CO2 mehr ausatmet und deshalb nicht mehr lebt, dann fahrt ihr auch kein Auto mehr, verbrennt kein Benzin und Heizöl, esst kein Fleisch, es müssen keine Waren für euch herumtransportiert und keine Produkte mehr hergestellt werden ... alles Sachen, die einen Haufen CO2 produzieren.

Opfert euch vor dem Altar der Klimareligion. Euer Guru Al Gore erwartet das. Wenn alle Menschen tot sind, dann geht es dem Planeten wieder besser. Dann ist das Klima gerettet.

Wenn die NWO-Marionette Al Gore und seine Busenfreundin Merkel sagen, das Klima liegt im Sterben und euer CO2 ist daran schuld, dann stimmt das auch.

Eisläufer stürmen auf die Schweizer Seen
Sibirische Luft lässt Europa bibbern

insgesamt 99 Kommentare:

  1. Dude sagt:

    Die Klimaschwankungen könnten auch von der Sonnenaktivität kommen. Und die wiederrum könnte von Planet X beeinflußt sein

  1. schnarch sagt:

    die globale erwärmung schreitet schneller voran als befürchtet, das merkt man daran, dass es immer kälter wird.

  1. Anonym sagt:

    Ja klar das CO2 zerstört die Ozon Schicht und dadurch kommen weniger Sonnenstrahlen durch und es wird kälter...... Da muss ich schon selber lachen wie bescheuert ist das.... Ich hoffe diese dumme Aussage von den UmweltGurus nicht als Ausrede verwendet wird...

    Wer an die Globale Erderwärmung glaubt soll mal jetzt raus gehen...

    In Stuttgart sind es -17 °.

  1. erf sagt:

    Hahahahaha - Ich lach mich kaputt ! Genauso ist es. Sehr gut erklärt ! Danke !
    Wer noch an die Klimalüge glaubt, GLAUBT halt. Ist eher eine Großsekte keine glaubwürdige Religion.
    Sogar schon bei RTL haben sie mal was dazu gezeigt, also glaubt weiter bis die Endlösung kommt.
    RTL-Video:
    http://video.google.com/videoplay?docid=-284191183500847565&ei=1igaSYu1EYr82wKIxO3ADQ&q=klimal%C3%BCge&hl=de

  1. Anonym sagt:

    Ja, ja, der Klimawandel.

    Könnte aber auch so sein wie in den folgenden Beiträgen dargestellt. Und dann??
    Schicken wir unsere Politiker auf den kuschelig warmen Nordpol. Da dürfen sie dann gerne das mediterrane Wetter geniessen ;-)

    RTL - Klimaschwindel
    Klimaschwindel - The great global warming swindle
    ARD-Klimaschwindel und die IPCC Zensur

  1. Anonym sagt:

    Heute in den griechischen Nachrichten gehört : die Regierung plant eine neue Öko-Steuer : will ein Immobilienbesitzer in GR seine Wohnung, sein Haus oder sein Mehrfamilienhaus verkaufen oder vermieten, so kommt vorher ein Spezialist der zuständigen Baubehörde und prüft, ob die Immobilie "ökogerecht" ist, d. h. im gegenteiligen Fall muss der Besitzer sie auf seine Kosten renovieren (dämmen) oder saftige Bussen zahlen - die meisten haben weder das Geld für das eine noch für das andere. Die ganze Klima-Lüge ist nur dazu da, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen! Wie lange geht es noch, bis die Bürger aufwachen und diesen Blutegeln das Handwerk legen?

  1. Anonym sagt:

    nein nein Freeman, es eine hitze bei uns, verstehst du?

    @-@ <--psycho Augen!!!

    Du muss glauben was Al Gore sagt !!! und natürlich auch die CO2 Zertifikate - Kaufen!!!

  1. Knut sagt:

    Haha genau, es ist wie der Ablasshandel: Ihr seid sündig, schon allein dadurch, dass Ihr lebt. Aber wir können Euch helfen: Zahlt xy in diese Kasse, und Ihr seid befreit.

    Ich mache die Beobachtung, dass kaum jemand mehr an den Klimastuss glaubt. Oder sagen wir mal: Weniger als die Hälfte, wie ist das in Eurem Umkreis?

    Grosse Teile der Eliten verlieren gerade nicht nur sehr viel Geld, sondern auch viel Einfluss.

  1. Anonym sagt:

    http://newsbusters.org/blogs/noel-sheppard/2009/01/01/nasas-hansen-obama-use-global-warming-redistribute-wealth

    NASA's Hansen to Obama: Use Global Warming to Redistribute Wealth
    By Noel Sheppard (Bio | Archive)
    January 1, 2009 - 12:51 ET

    Climate realists around the world have contended for years that the real goal of alarmists such as Nobel Laureate Al Gore and his followers is to use the fear of man-made global warming to redistribute wealth.

    On Monday, one of Gore's leading scientific resources, Goddard Institute for Space Studies chief James Hansen, sent a letter to Barack and Michelle Obama specifically urging the president-elect to enact a tax on carbon emissions that would take money from higher-income Americans and distribute the proceeds to the less fortunate. The eco-socialism cat was let out of the bag on page five of a PDF Hansen published at Columbia University's website on December 29

  1. yay sagt:

    dazu mal nen passender link, es dreht sich dort eigentlich um ne andere frage aber mal abgesehen von dem bewusstseinsprung ist hierbei der für diese meldung intressante fakt mit den sonnenaktivitäten..

    http://www.bleepkongress.com/SITEFORUM?t=/contentManager/onStory&e=UTF-8&i=1177491895190&l=1&active=no&ParentID=1206969350964&StoryID=1219224039657

    "Rittweger: Sie behaupten, dass die Erderwärmung durch die Sonne und demzufolge nicht durch das Treibhausgas CO2 entsteht. Das wäre eine provokative These. Können Sie diese wissenschaftlich untermauern?

    Broers: Das ist keine Behauptung sondern eine Feststellung. Ohne auf möglicherweise beabsichtigte Hintergründe dieser fehl gedeuteten Interpretation der aktuellen Weltklimalage – die zweifellos von gigantischem Ausmaß erscheint – möchte ich mich auf die sachliche Analyse von gesicherten Forschungsergebnissen berufen. Hierbei gibt es keine Zweifel, die Sonne ist für die Klimaanomalien verantwortlich. Am deutlichsten zeigen dies die Temperaturänderungen auf unseren Geschwisterplaneten. Allein die Temperatur des Jupiter stieg in relativ kurzer Zeit um 10 Grad! Dorthin dürften unsere selbsterzeugten Nebenwirkungen unserer Schadstoff-Industrie bestimmt nicht reichen J (lacht). Natürlich besteht die Gefahr, dass wir aus diesem Fakt einen Freibrief für weiteren Raubbau an der Erde betreiben. Bedauerlicherweise lenkt diese Fehlinformation, was die offizielle Medienbeschreibung der „Klimakatastrophe“ angeht, von den tatsächlichen Hintergründen ab.."

  1. Leftfield sagt:

    Als der PC hochfuhr habe ich noch gedacht:
    "Ob Freeman jetzt wohl einen neuen Artikel zum Thema Al Gore etc. auf dem Blog hat?"

    Yep...er hat! :)
    Danke dafür...

    Apropos Kälte:
    Ich muß ja immer lauthals lachen wenn im TV die fachmännisch aufbereiteten "Berichte" über die Kälte dem Zuschauer nahegebracht werden.

    Auf der Strasse werden z.B. Leute interviewt die sich über das Wetter auslassen.

    - Es ist ja so kalt
    - Ich bin heute schon ausgerutscht!
    - Wäääh...ich mußte heute morgen mein Auto freischaufeln

    etc.

    Oder die Wettertypen:

    - Es wird noch nicht wärmer werden!
    - Kommende Nacht wieder Minustemperaturen, das wird auch leider noch so bleiben!

    etc.

    Genialer Beitrag im MDR:

    Reporter besucht Sauna und stellt fachmännisch fest:
    "Hier drin ist es aber viel wärmer als draussen"

    An alle die es nicht lassen können ihre unqualifizierten Kommentare im TV abzugeben ein einfacher dreiwörtiger Satz zum Merken:

    ES IST WINTER !

  1. Mike Mitschke sagt:

    Im September habe ich meinen Freunden einen richtig kalten Winter prognostiziert! Warum? Das letzte Sonnenfleckenmaximum war 2001, zur Zeit haben wir seit fast zwei Jahren ein ungewöhnlich langes Minimum (fast keine Flecken), das nächste Maximum ist 2012! Für die Forscher unter Euch: Im "Sterne und Weltraum - Sonne Spezial" von 1999 ist ein wissenschaftlicher Artikel über den Zusammenhang zwischen Sonnenflecken und Klimaveränderung enthalten! Aber dank der Verdummungsmaschine in unseren Wohnzimmern wird jedem eingetrichtert das böse CO2 sei Schuld und wir brauchen mehr AKW´s(Uran gibt es auch nur noch ca. 50 Jahre)
    Auch so Deppen wie unsere Politker, allen voran Frau Dr. (der Phyik) Merkel, labern ohne fundierte Kenntnisse zu haben im Gleichklang mit der wissenschaftlichen "CO2-Elite". Dabei kennt keiner genau den CO2-Kreislauf unseres Planeten. Es gibt für die CO2-Quellen und -Senken nur Schätzungen. Dabei ist der vom Menschen verursachte Anteil vernachlässigbar gering!!!

    Die Erde ist eine Scheibe, Schweine können fliegen, Atomenergie und Gentechnik sind sicher und das böse CO2 ist an allem schuld ( ausser 9-11, da waren es böse Araber von der Al CIAda).

    Rio Reiser sang es richtig: Alles Lüge...

  1. Sam sagt:

    Sau kalt hier in Eisenach / Thüringen . - 17.6 grad

    schöne klimaerwärmung .

  1. pionier sagt:

    Und wenn man weiter forscht dann die möglichkeit bestehen das das Ozonloch am Südpol aufgrund Nuklearer Explosionen im Auftrag der US-Regierung entstanden ist.(Angriff auf Neuschwabenland)Bringt mich weiter darauf wiese konnten Karten des LANDES gezeichnetwerden(1937) wo doch soviel Eis dort ist(heute).
    Ist es kälter geworden?

  1. Anonym sagt:

    Jetzt verstehe ich auch, warum Israel die Palestinenser plattmacht. Gaza ist eine reine Umweltmaßnahme, denn wieder sind es ein paar Palis weniger, die den Zionisten die Luft zum atmen nehmen. Doch wegen der hohen Geburtenrate der Araber, die die Zionisten so beklagen, kann sich der israelische Umweltschutz natürlich nicht mit Gaza zufrieden geben. Also wird nun auch wieder der Libanon in den Krieg gezogen, dann Syrien und der Iran. Das dürfte den CO2 Ausstoß dann etwas merklicher zurückfahren. Bush hat es im Irak und in Afghanistan vorgemacht und selbst die pazifistischen Grünen haben endlich begriffen, daß nun die Pflugscharen wieder zu Schwertern geschmiedet werden müssen. Und was sind schon Uranbomben gegen CO2?

    Jetzt verstehe ich auch, wieso die Exbundesumweltministerin Kanzlerin wurde und Israel zur deutschen Staatsraison. Alles Umweltschutz!

    Tja, zu Hitlers Zeiten hieß das Zauberwort der Faschisten noch Hygiene und die Judenverfolgung war eine Art Gesundheitsmaßnahme. Begründet wurde das bekanntlich mit der Furcht vor Ratten. Jetzt aber gehts ums Ganze, also um die Luft zum atmen. Da genügt es nicht, nur ein Volk im Namen des Umweltschutzes und der Hygiene zu massakrieren.

    Wer hier bittere Ironie findet, darf sie behalten.

  1. Anonym sagt:

    Wieder alle erste Sahne Freeman! den tag hab ich, ich glaub es war auf n24, einen bericht über krokodile gesehen. je nach temperatur werden die krokos in den eiern entweder männchen oder weibchen. letzteres ist bei hohen temperaturen der fall. die leute haben jedenfalls behauptet, dass die krokos aussterben da irgendwann nur noch weibchen zur welt kommen. da dacht ich mir MOMENT, denn erstens reguliert die kroko-mutter beim nestbau, dass etwa gleich viele männlein wie weiblein zur welt kommen und ausserdem haben die krokos sogar die dinos (sind seid 65 mio. jahren weg) überlebet und seid dem hat sich j wohl ne menge auf diesem planteten getan. da musste ich gleich an dich denken..... bis denn

  1. Anonym sagt:

    "Natürlich besteht die Gefahr, dass wir aus diesem Fakt einen Freibrief für weiteren Raubbau an der Erde betreiben."

    und ob das für eine bessere Zukunft sorgt darf arg bezweifelt werden! Also bitte auch die Folgen bedenken, wenn jeder die (halbe)"Wahrheit" kennt wie Ihr sie verbreitet...

  1. Anonym sagt:

    Haha, echt gut geschrieben. Es gibt wirklich massig Informationen gegen diese CO2 Theorie. Wie Freeman schon erwähnt, kann man durch Vernunft jeglichen CO2 Schwachsinn widerlegen.

    Das die jetzt auch dem CO2 die Schuld geben für kältere Temperaturen würde mich nicht wundern.

  1. Hypnosekröte sagt:

    HULDIGT DER HYPNOSEKRÖTE
    CO2 IST VERANTWORTLICH
    MACHT MICH ZUM WELTWEITEN

    FÜHRER

    HULDIGT MIR, DER HYPNOSEKRÖTE

    @@

  1. Anonym sagt:

    Emissionshandel ist doch ein riesen Geschäft!

    schon 2007: 40 Mrd.!

    Besser gehts doch nicht. XXL Mrd. für Luft kassieren. Und das Merkel nicket stumm - und glotzt auf dem Tisch herum. Und unsere Stromrechnung steigt.

  1. Konstantin sagt:

    Was ist der Mensch? Woher kommt der Mensch? Was ist der Zusammenhang Mensch-Sonne? Was ist die Sonne? Woher kommt Licht und Wärme?

    Ist die Sonne wirklich nur ein Feuerball, ein Fusionsreaktor, der in den Weiten des Nichts so herum fliegt? Genau so dumm die Die Erde, ein runder Klotz aus Fels, Wasser und ein paar weiterentwickelten Mikroben?
    ???

    Je mehr zu erkennen ist, daß praktisch alles an Medienberichten, an Geschichtsschreibung, an Wissenschaft manipuliert ist, so ist es meine Gewohnheit geworden ALLES in Frage zu stellen, selbst die allgemein anerkannten Paradigmen.

    Ich habe dadurch den Eindruck bekommen, daß gerade die Wissenschaften uns mit erfundenen, aber attraktiven Denkmodellen von der Wahrheit ablenken wollen. Die echte Wahrheit scheint mir sehr verschüttet zu sein.

    Was die Wahrheit ist? Das mag jeder für sich selbst finden. Auf jeden Fall eher das Gegenteil dessen was derzeit öffentlich behauptet wird.

    Es gibt z.B. auch die Gaia-Weltsicht die den Planet Erde als Lebewesen sieht. Dazu passend ist auch die Vorstellung, daß die Sonne ein Lebewesen ist.

    Es gibt auch das Denkmodell, daß die Sonne ein Spiegel ist, der die Ausstrahlung der Energie der Herzen der Menschheit zurück sendet.

    Ich bitte jeden der dies für absurd halten mag zuerst inne zu halten und zu reflektieren was er/sie bisher alles zu schnell bewertet hat und später die Weltsicht ändern mußte.

    Laßt uns doch respektieren, daß es verschiedene Weltsichten gibt und lasse wir drei Dinge weg:
    -Beweisen zu wollen was das richtige ist
    -Andersdenkene überzeugen wollen
    -Andere Weltsicht verbieten und bekämpfen wollen

    So wie ein Garten nur dann paradiesisch aussehen kann wenn eine bunte Vielfalt an Pflanzen gedeiht (und keine Monokultur), so laßt uns doch auch eine Vielfalt an Weltbildern und Denkmodellen pflegen und genießen.

    In liebevollem Umgang zu anders Denkenden sehe ich den Schlüssel zu wahrem Frieden.

  1. Anonym sagt:

    Mein Gott, immer diese dämliche Verwechslung von Klima und Wetter...Ihr macht es euch alle verdammt einfach.. Was den hier immer wieder geposteten Film "The great global warming swindle" angeht, empfehle ich das Interview mit dem Macher des Films, Martin Durkin.
    http://de.youtube.com/watch?v=lIjGynF4qkE
    Seht euch das Ende des Interviews an..Daten die nicht sein Schema passen hat der Typ einfach weggelassen..

  1. Anonym sagt:

    @11:04 Dann opfer dich doch als erster für die Klimareligion, dann hast du einen guten Betrag zur Klimarettung geleistet, wenn du so daran glaubst. Ein Co2-Schnaufer weniger.

  1. Anonym sagt:

    Die Klimaerwärmung des 'Saint Al Gores' von der 'Church of Global Warming' mach doch nur 'ne Pause. Zunächst mal für die nächsten 20 - 30 Jahre. Im Mai hat das der deutsche Klimapapst, Prof. Dr. Mojib Latif, in der Zeitschrift 'nature' veröffentlicht. Das hat er errechnet, nachdem er die Merresströmungen im Klimamodell berücksigtigt hat. Aber danach wird es dann richtig heiß, hat er auch ausgerechnet. Damit der Ablasshandel jetzt nur nicht zum Erliegen kommt.

  1. Anonym sagt:

    Tut mir wirklich leid, dass ihr euch euern Arsch abfriert.Aber immer schön das Oberstübchen warm halten. Fanatische Kenner der Wahrheit irren sich irgendwann genauso wie alle anderen! Augen auf beim Wahrheitskauf!
    Bin übrigens ein großer Fan von deinem Blog, besonders auch weil so viele Kommentare gibt, bei denen ich den Kopf schüttele.
    Immer schön weiter denken.

  1. Anonym sagt:

    Al Gore sollte bei all dem Bloedsinn den er verzapft erstmal selbt mit gutem Beispiel vorangehen und etwas Bescheidenheit bzgl. seines eigenen Energieverbrauches an den Tag legen.

  1. Andy sagt:

    Bei uns im Pott sind zw. -5 und -10° und ich dachte schon ich könnte Palmen züchten :-o)

    Passt auf, da kommt vermutlich noch eine CO2-Steuer. Die Autos, die den Bestimmungen nicht entsprechen, müssen ausgetauscht werden, damit die Autoindustrie überlebt, sonst gibt es Sanktionen. Meine Mitbloggerin Schwalbe bangt schon um ihren ollen Diesel und das nicht zu Unrecht.

  1. Väterchen Frost sagt:

    Diese elenden Dreckschweine halten uns alle zum Narren und hauen sich die Taschen voll. Nichts anderes haben die Banken gemacht, für diese mit Erfolg bis jetzt. Jetzt soll der Steuerzahler die Rechnung bezahlen und unsere ehrenwerten Politiker singen uns ein Lied vor, welches wir mitsingen sollen. Nein liebe Leute so wird das nichts mehr, denn ihr habt eure Maske fallen lassen und ihr wurdet eindeutig als Lügner, Verbrecher und Kriegstreiber identifiziert. Haltet euch besser zurück, bevor das gemeine Volk aufsteht und euch Lügner vernichtet. Politik ist Lüge hoch10 gegen das Volk.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Leute,

    die Kälte liegt am Winter, die Zyklen der ganz kalten Winter werden länger, in Hessen werden auf den Feldern erste Versuche mit 2 Ernten gemacht.
    Und nur einen momentanen Ausschnitt zu nehmen, und daraus die komplette Negation der generellen Erwärmung abzuleiten, ist nicht sehr clever.

  1. Anonym sagt:

    http://www.bleepkongress.com/portals/rtzw/story_images/Kongress%20News/klimaveraenderung.jpg

    bild anschauen mit sonnenstrahlung in verbindung bringen, bild nochma anschauen die letzten ausschläge betrachten, schlussfolgern..

    "i wanna be a hippi"^^

  1. Schwalbe sagt:

    Das ist o.t.
    Ein Beamter des israelischen Verteidigungsministeriums zeigte sich unbeeindruckt: "Es ist Krieg, und unser Hauptanliegen sind die eigenen Soldaten und nicht in jedem Fall die (palästinensischen) Zivilisten", sagte er.
    (Quelle SPON)

    Der Ursprung des Satzes stammt von einem Herrn mit G. (einer von denen, deren Namen nicht erwähnt werden darf) und die Protagonisten waren andere in umgekehrter Form.
    Der hatte auch ein Hauptanliegen, nämlich die eigenen Soldaten/Bevölkerung und nicht die Opfer.

    Die Dinge wiederholen sich :-(

  1. Hail der Hypnosekröte sagt:

    http://de.youtube.com/watch?v=kiVYjRbZMe0&feature=related

    Hail der Hypnosekröte

  1. Anonym sagt:

    Etwas gutes hat das ganze ja... Wir kommen endlich weg von den fossilen Brennstoffen (haha klar!). Deshalb schön weiter die (absichtlich) unausgereifen Solarpenele und streng bürokratisch geregelten Mini-Windanlagen zu völlig überteuerten Preisen, kaufen, damit auch aus dieser Richtung die "Kohle" (<-- WORTSPIEL!!!111eins) in die Taschen der Kapitalisten und Logen fließt.
    Ich freu mich ob der Kälte und ich werd weiterhin meine Flatulenzen und meinen CO2 verseuchten Atem in die gaiaische Atmospähre einbringen. Sei es nur aus Protest!
    VIVA LA RESPIRATION!

  1. Fuchs68 sagt:

    Jetzt wo wir alle wissen, dass CO²für die Erderwärmung verantwortlich ist, können wir doch ohne Probleme für ein wärmeres Klima in diesen kalten Tagen sorgen. Und hier ein paar Tipps damit es wieder wärmer wird:
    - schaltet eure Heizungen auf die höchste Stufe. (ruhig auch mal Fenster und Türen dabei offen lassen)
    - Ruhig auch mal den Motor ne Nacht lang laufen lassen (dann ist es Morgens schön warm und man muss keine Scheiben Enteisen)
    - am besten wäre da noch ein schönes großes Lagerfeuer im freien zu machen.
    - Schaltet auch Tagsüber sämtlich Lichter in eurem Haus an denn nur wenn wir mehr Strom verbrauchen gibts auch mehr CO².
    - CO² Killer wie Pflanzen und Bäume müssen unbedingt dezimiert werden.
    - Landwirte sollten ihren Rindern blähendes Futtermittel geben.
    usw.

    Wie man sieht kann jeder seinen Teil zur Verbesserung unseres Klimas beitragen damit wir wieder alle ohne zu frieren leben können.

    Vielen Dank Freeman für diesen Blog

    Gruß
    Fuchs68

  1. leslie sagt:

    Gibt doch ne Erwärmung....

    Hier in Schleswig Holstein taut endlich dieser verdammte Schnee weg... :-p

    Und mit 5 Grad isses doch mollig.. :-)

    Mlg

  1. pionier sagt:

    Wir stehen nun an einem neuen Scheideweg.Unsere Energietechnik ist Überaltert 150 Jahre Verbrennungsmotor und nichts hat sich verändert.(Überlegt was hat sich in 150 Jahren sonst noch getan, Mond, Atombombe, Fliegen usw.)Eine Technik der Magnetmotoren ist am kommen. Das bedeutet: Freie Energie für alle Aber, wer verdient dann noch? Also müssen wir eine Steuer bezahlen die total unnötig ist, aber das Einkommen unserer FÜHRER sichert. (Al Gore freund der Rothschilds)Je mehr man darüber nachdenkt und nachfragt umso mehr sieht man das das ganze ein riesen Puzzle ist. Und alles seinen Sinn dahinter verbirgt. http://qoogle.eu/wahrheit/
    Spinne ich?

  1. simpel sagt:

    Wir werden zwar bald durch die CO2-Steuer ausgesaugt,nur bin ich mir in Sachen KlimaWandel immer noch nicht wirklich sicher, was überwiegt - die mitunter vom Menschen verursachte Erwärmung durch Verbrennung fossiler Rohstoffe, oder wird die zu erwartende Rücknahme der SonnenAktivität dies (mehr als) ausgleichen?

    Eines steht jedoch fest:
    Da im nächsten Jahrzehnt wahrscheinlich die letzten Regenwälder gerodet werden und viele der größten KorallenRiffe (& dort lebende Mikroorganismen etc.) dieses Planeten ebenfalls akut vom Sterben bedroht sind
    - werden wir ziemlich sicher einen CO2 Überschuss in der Atmosphäre haben und nicht mehr genug Flora für den lebensnotwendigen WandlungProzess des CO2 in Sauerstoff!

  1. Freeman sagt:

    @12:05 Auch wenn sich das Klima erwärmt, was ist so schlimm daran? Warmes Klima war schon immer besser als ein kaltes. Du sagst es ja selber, man hat dann zwei Ernten. Wenn wir ein kaltes Klima hätten, dann würden wir verhungern, gebe es Missernten und Hungersnöte. Ist dass das Ziel der Klimalügner? Die Menschheit auszurotten?

    Ausserdem, niemand bestreitet eine Klimaveränderung, in die ein oder andere Richtung, dass ist völlig normal und natürlich. Es geht um die Lüge, das menschliche CO2 ist der Grund. Dabei ist es die Sonne die unser Klima steuert, wegen der Schwankung der Energieabstrahlung, und an dem können wir nichts ändern. Da können wir CO2-Steuer zahlen so viel wir wollen, es ändert nichts an der Temperatur der Sonne.

    Darum gehts. Bei der Klimadiskussion geht es nicht um eine Klimveränderung an sich, die ja immer stattfindet, sondern um die blödsinnige Behauptung, der Mensch wäre daran schuld und muss deshalb zahlen. Eine verdammte Ausrede um uns Geld aus der Tasche zu ziehen und uns zu Sachen zwingen, die wir gar nicht machen müssen.

  1. simpel sagt:

    p.s. wer weiss schon, wie es 2012 aussehen wird, eventuell wieder genau andersherum und im Sommer wird die anhaltende Hitze verteufelt werden..!

  1. Anonym sagt:

    Weltweit verballert D Millionen - um das Übel aufzuhalten.


    Ob Monoglei oder gar China, allein in Südafrika 2,5 Mio.

    Um dort Blümchen zu schützen - die nur vertrocknene, weil die Forscher

    Dächer darüber errichten und den reichlichen Regen ableiten.


    Und ohne dass es einer dieser Forscher merkt - wird es immer kälter - und wir immer abhängiger von Putins Launen.

  1. Anonym sagt:

    Was willst du, du hast absolut recht. Wenn erst mal alle Menschen tod sind, wird es unserem Planeten um einiges besser gehen. Das ist, denk ich, eine unbestreitbare Tatsache. Mal abgesehen davon, möchte ich mal an die letzten zwei "Winter" erinnern, sofern man sie noch so nennen kann. Wirft man mal z.B. einen Blick auf den Chiemgau, welcher bis jetzt den gesamten Winter nahezu komplett Schneefrei war, muss man doch zu dem Schluss kommen das was nich ganz rund läuft. Oder hält es jem für normal das Oberbayern nun schon bis Mitte Januar und allem anschein nach auch noch bis mind. ende Januar nahezu schneefrei ist?

  1. Freeman sagt:

    @13:10 Ach jetzt ist Putin wieder schuld, klar. Er dreht uns den Gashahn zu. Ja, immer der böse Putin.

    Denk doch mal nach, erstens geht es um unbezahlte Rechungen der Ukraine. Die haben immer schon, während der Sowjetzeit das Gas und den Strom der Russen gestohlen, das ist bekannt. Wenn du deine Gasrechung nicht zahlst, dann wird dir auch das Gas abgestellt, oder bekommst du es dann gratis?

    Dann wird Russland sich nicht die Einnahmen selber abscheiden, die sind ja nicht blöd, sondern die Ukraine steuert den Gasdurchfluss und erpresst Europa damit.

    Und am aller wichtigsten, die Ukraine ist eine Marionette Amerikas, die stecken dahinter um Russland zu schaden. Es geht um die amerikanische Pipeline vom Kaspischen Meer, über Georgien (aha deshalb der Krieg dort) über die Türkei nach Europa.

    Die Europär sollen das Gas von den Amis kaufen und nicht von den Russen. Es geht um Machtspiele und um Geld, wie immer. Was die Medien uns erzählen ist wieder nur Desinformation und antirussische Propaganda.

  1. Anonym sagt:

    Man kann den Leuten jeden Scheiss erzählen, hat dass noch niemand gemerkt? Man braucht nur genug lange organisiert Lügen zu verbreiten, Meinungen dagegen zu unterdrücken und schon mutiert die Lüge zur Wahrheit.

    Genauso nützt es auch nicht viel bis gar nichts, wenn man dagegen protestiert, diese Leute die davon provitieren sind hartgesotene "skrupellose", gierige Menschen mit einer riesigen Gefolgsschaft von Hirnamputieren Arschkrichern welche schon kurz nach ihrer Geburt resigniert haben. Sie folgen ihren Führern, verehren diese weil sie mehr Geld besitzen, Geld das sie übrigens anderen abgenommen haben.

    Das ist unsere Gesellschaft, sie unterordnen sich sofort wenn einer mehr Geld hat, bessere Position hat etc. auch wenn sie genau wissen das sie Unrecht, Lügen und sogar Krieg damit unterstützen.

    Ein grosser Teil dieser Welt ist nichts anderes als ein riesiger Haufen elendiglicher Scheisse.

    Wer in Umweltfragen bei der UNO eine andere Meinung hat die sich auf Fakten stützt, feststellt das zum Bsp. Messverfahren der Vergangenheit andere waren und dies klarstellen möchte, sagen wir mal "Prof. Sowieso" oder "Prof. XY" wird von oberster zuständiger UNO Stelle abgekanzelt mit Worten wie: "Sie denken wie Hitler". Diese Aussagen sind auf dem Web mit Videos festgehalten und nicht von mir frei erfunden.

    Die UNO ist die neue Weltregierung, wie sie funktioniert oder eben nicht funktioniert, dass zeigen doch eben wieder einmal die letzten Blogs auf Freemans Blogs.

  1. Anonym sagt:

    Mir fehlt leider ein bisschen der wissenschaftliche Hintergrund bei dem ganzen. So eine süsse Schimpftirade habe ich wohl das letzte mal an einem Stammtisch gehört.

  1. RK sagt:

    http://fdp-bw.de/fdpbwblogs/lochmann/2008/01/25/russischer-wissenschaftler-sagt-neue-eiszeit-voraus/

  1. jürgen sagt:

    hallo freeman,
    dir zum thema noch ein paar links.
    interessanterweise gibt es bei den CIA-gesponserten tollen spiegelmachern zwei getrennt arbeitende gehirnhälften oder die leute wissen nicht was sie schon mal von sich gaben...
    wahrscheinlich werden jetzt wieder die filter aus den kohlekraftwerken gezogen, damit wir auch von unten den himmel eintrüben (damit die irren und idioten der NWO hinter dem nebel der volksverblödung ihre dreckigen sachen ungestört durchziehen können.
    und was den gazakrieg angeht kann ich nur max liebermann zitieren: Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte...

    es ist schon sehr frustrierend und kaum zu ertragen: täglich aufs neue - die dummheit der welt.

    grüße aus dresden von jürgen

    http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/jim-phelps-chemtrailserfinder.htm#Vorbemerkungen%20und%20Kommentar%20zu%20Jim%20Phelp's%20Ausf%FChrungen
    neues aus der hölle

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,597141,00.html
    klingelts jetzt?

    http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/99/45/dokument.html?titel=Metall+am+Himmel&id=38785499&top=SPIEGEL&suchbegriff=chemtrails&quellen=&qcrubrik=artikel
    früher

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schwefelwasserstoff
    zu info

    http://www.mpg.de/bilderBerichteDokumente/dokumentation/jahrbuch/2006/kernphysik/forschungsSchwerpunkt/pdf.pdf
    gesundes neues

  1. Anonym sagt:

    Dann lies doch erstmal die 60 Artikel hier im Blog zum Stichwort Klima, die wissenschaftlich belegt sind, bevor du hier aus Unwissenheit kommentierst, damit du mitreden kannst. Immer diese Ausrufer, die nur einen Artikel lesen und dann gleich ihren unnützen Senf dazu geben.

  1. lalajoe sagt:

    Schön find ich auch immer wieder sätze wie "Der wärmste Sommer/Tag/Jahr/Winter seit beginn der Messungen" aha seit wann wird denn gemessen 50 Jahre, 60 Jahre? Alles NWO Propaganda bla bla...

  1. Anonym sagt:

    jau wissenschaftler is hier wohl keiner, zumindest kein anerkannter - wenn doch bitte ma hände hoch!^^

    ansonsten zwecks klimaerwärmung zur zeit/gerade mal wieder das down..

    vor nich allzulanger zeit wunderte ich mich was los is warum wird der winter nichmehr wie früher im osten, so von anfang oktober bis ende märz andauernd frost und schnee.. sondern wärmephasen den winter über wechselnd mit kleineren kältephasen?!

    und blub, erzählt mir irgendnen fachidiot wir haben durch unsere ganze fabrizierte wärme die erde so aufgeheizt das die sich nich abkühlen will, dann später kam noch co2 dazu und ich habs natürlich geglaubt weil mir ne nötige zweitmeinung fehlte!

    dank inet und anders denkender leute wie freeman wagandt nuoviso rumpel wahrheiten.org mmnews etcc pp.. kann man glaub ich schon nichmehr an der hand abzählen, fand ich denn bald mal herraus das da was nich stimmen kann, bissl informiert und zapp - is da nen forscher der annerkannt demnext film rausbringend (doku) der anhand von tatsachen und vergleichen faktisch belegen kann wie die sonnenzyklen exakt auf uns menschen wie auch auf "unsere" erdtemperatur einwirkt - hammerhart!

    das was wir grad als kälteperiode erleben ist nichts anderes als ein kurzer rückgang von diesen, und dann gehts wieder weiter in richtung nach oben.. also freut euch bis 2012 wurde errechnet geht das nochmal richtig los :o)

    sieht man an dem bild was ich weiteroben schonma als link eingeschoben hatte auch sehr gut!

  1. Anonym sagt:

    Meine Theorie lautet:
    Da die Menschen dem Konsum erlegen sind und keine Maßstäbe mehr wahrnehmen (wie z.B. in Religionen vorgeschrieben),
    braucht man eben andere Mittel um dem gemeinen Volke klar zu machen, dass man aufpassen muss.
    Daher die Angst-Schürerei.

    Wie schon in einigen Artikeln vorher hat Freeman ja so einige Faktoren auf den Punkt gebracht.

    Aber der Artikel ist krass

  1. Anonym sagt:

    ja, sprecht euch nur mut zu,
    es wird euch trotzdem nichts nuetzen, keiner glaubt euch.

    freeman, dein ton wird aggressiver und zwar weil du weisst, dass dir niemand zuhoert.

    aber das war schon vor zweitausend jahren so, for hundert jahren, das ist jetzt so und es wir immer so bleiben: die menschen glauben den worten der hohen priester mehr als ihren eigenen beobachtungen.

    die wahrheit wird ausgerottet und die massen werden uns dabei helfen, denn wir halten sie in angst und schulden und angst macht manipulierbar

    wir wissen wie man das macht und ihr koennt gar nichts dagegen tun, nichts

    hochachtungsvoll
    ihre hochfinanz

  1. Anonym sagt:

    und wer nicht an die klimalüge glaubt, glaub auch nur, genau wie die andere seite.
    Jede seite denkt sie gehören zu den erleuchteten und die gegenseite sei einfach nur dumm. schon schön wenn man glaubt einer elitären gesellschaft anzugehören.

  1. pionier sagt:

    Die Frage was mich intereeiert ist, Wer ist dieser Freeman hat er was mit diesem zu tun?
    http://qoogle.eu/wahrheit//chemtrails-luftverschmutzung/doku-the-freeman-perspective-deutsch-2.html

  1. Anonym sagt:

    fakten und fakten gegeneinander aufwieden @14:49 und ma ende wirst du dazwischen die wahrheit finden..
    bestimmte dinge sind nicht von der hand zu weisen und die "erdrückende faktische" wahrheit - denn alle wissenschaft beruft sich zu allerst auf beobachtungen die schonmal gemacht wurden um phänomene zu erklären, wenn das dann öffentlich gemacht wird hat auch die große masse eine sichtweise darauf, dann kommt jemand daher der eine andere THESE hat und diese mit fakten belegt.. was passiert dann?!

    zu dem vorredner: leider ja so siehts aus, als ich das erste mal auf ein kommentar hin zu hören bekam "darüber wird hier nicht gesprochen" war ich mit breitem grinsen "schockiert" wie obskur doch unsere heile welt ist..

  1. Anonym sagt:

    http://forums.wow-europe.com/thread.html?topicId=7575987996&sid=3

    oh mein gott wie lächerlich ...proviliert sich jemand mit deinen beiträgen

  1. Freeman sagt:

    @15:21 Also, ich hab den Film nicht gemacht, muss mir einer den Namen geklaut haben ;-)

  1. Anonym sagt:

    Zum Thema Klimaschutz/Umweltschutz:

    Ich hatte auch gerade eine Begegnung der besonderen Art!
    Mir hat die Muelltrennung in Deutschland bisher schon besser gefallen,wie in Frankreich,weil hier bis jetzt keine Biomuelltrennung erfolgte.
    Nun wurde ein neues System eingefuehrt,mit einer minikleinen Tonne in 2geteilt(gruen,blau)Haustoennchen und extra rosa Saecke dazu,ausserdem hat jede Wohnung noch eine normierte Tonne die gekennzeichnet wird and am Abholtag,exakt parallel zur Strasse in genau 50cm Abstand zu Gegenstaenden,anderen Tonnen,Baeumen stehen mussen,was ich mir sehr chaotisch vorstelle,da unsere Strassen hier sehr krumm,loechrig sind und dann keinerlei Parkmoeglichkeiten vor dem Haus mehr gibt.
    Die Muelltrennung ist absolut kompliziert,da nicht etwa nur nach Bio,Plastik,Allgemein getrennt wird(neben Papier und Glastonnen) sondern ein sehr kompliziertes System festgeschrieben ist,heisst Papier ist nicht gleich Papier(da wird nicht nur Pappe und Papier unterschieden,sondern verschiedene Papierarten,sowie Plastik ist auch nicht gleich Plastik(da gibt es zudem etliche Abstufungen).Jetzt kommen noch gewisse "neue"Muellschnueffelleute"ins Spiel.Die eine Dame die mir gerade die Hausmuelltonne ueberreichte,deutete auf eine aehm Dame,riesigen Ausmasses und Groesse hintersich.Diese andere "Dame"so wurde mir erklaert ist die Muellkontrolleurin,die unseren Muell durchschnueffelt ob auch ja nicht ein falsches Stueck(was bei der komplizierten Technik moeglich ist)in unserem Muell sich vorfinden laesst!
    (Orwell laesst gruessen,dachte ich so bei mir)!

    Habe ich noch was vergessen..achja,die Muellsacke muessen mit einem genauesten vorgegebenen Doppelknoten verschlossen werden,sonst...
    Dieses "Sonst",wurde mir trotz mehreren nennen des Woertchens nicht naeher erleutert!

    Nicht das mich jetzt jemand falsch versteht,ich finde Umweltschutz sehr wichtig,habe aber hier den deutlichen Eindruck,dass da Umweltschutz zweitrangig ist,eher soll es sich um eine zusaetzliche Kontrolle und Gaengelei handeln!Das sagt mir meine Intuition.

    nachdenkliche Gruesse Séraphine

  1. souli sagt:

    nochmal zum mitschreiben: wetter ist nicht gleich klima. oder soltte dieser blogbeitrag etwa ironisch gemeint sein?

  1. LANG LEBE DAS FREIE INTERNET sagt:

    Die Erde ist eine sich selbst regulierender Organismus in Symbiose mit ihren Bewohner und dem meer

    Das Meer ist eine zusammenhängende, reich gegliederte Wassermasse, die rund 71 % der Erdoberfläche bedeckt. 31,7 % des Weltmeeres sind 4000–5000 m tief. Die Meeresflora produziert ungefähr 70 % des Sauerstoffes, den die Menschen einatmen.

    Kohlenstoffdioxid ein natürlicher Bestandteil der Luft

    Der CO2-Anteil in der Erdatmosphäre war im Verlauf der Erdgeschichte beträchtlichen Schwankungen unterworfen, die verschiedene biologische, chemische und physikalische Ursachen haben. Seit wenigstens 650.000 Jahren lag der Anteil jedoch immer unterhalb von 280 ppm.[5] Die CO2-Konzentration in den letzten 10.000 Jahren blieb relativ konstant bei 280 ppm

    Erde

    Hauptbestandteile
    Stickstoff: 78,08 %
    Sauerstoff: 20,95 %
    Argon: 0,93 %
    Kohlendioxid: 0,038 %

    Temperatur*
    Min. – Mittel – Max.
    184 K (–89 °C)
    288 K (+15 °C)
    331 K (+58 °C)

    alles aus wiki


    he Global Brain - Die erwachende Erde (Deutsch) -

    "The Global Brain" geht von der These aus, dass die Erde ein einziger sich selbst regulierender Organismus ist. Die Rolle des Menschen definiert sich so aus seiner Funktion innerhalb des planetarischen Systems.

    Die natürliche Ordnung im Universum

    So ist nicht nur die Bewegung von Planeten genau festgelegt, sondern beispielsweise auch die Form von Pflanzen und Blüten. Erstaunlicherweise scheinen Blüten nach demselben unsichtbaren Schema geformt zu sein wie bestimmte Wasserklangbilder - dabei wird Wasser mit bestimmten Frequenzen in Schwingung versetzt, es entstehen feste "Klangbilder".

    Die ordnende Kraft hinter allen Dingen hat seit 2001 einen Namen: Global Scaling. Es handelt sich die Entdeckung, dass das Universum logarithmisch und skaleninvariant aufgebaut ist. Früher nur an russischen Eliteuniversitäten gelehrt, ist das Wissen um die fundamentale Ordnung des Universums nun auch der Öffentlichkeit zugänglich. Das Münchner Institut für Raum-Energie-Forschung in memoriam Leonard Euler von Dr. Hartmut Müller bietet eine umfassende Ausbildung zum Global Scaling an, die auch Andreas Beutel absolviert hat.


    The Freeman Perspective - Chemtrails / HAARP - deutsch

  1. Postanes sagt:

    Das bei dieser Klima-Geschichte etwas faul ist und bestimmt einiges bei diesem komplexen Thema missverstanden wird ist ja klar!

    Aber "back to the roots and follow the money"!

    Wer profitiert davon?
    Warum gerade jetzt ein solcher Medienrummel?

    Sobald ein neues Feindbild auftaucht, wird dieser Rummel wieder verbeben und stille in den Medien einkehren.

    Genauso wie beim alten guten Ozonloch.
    Hui, gibt es den nicht mehr, oder wieso wird nicht mehr darüber berichtet?
    Ach so stimmt, die Wissenschaftler sind sich uneinig ob das Ozonloch nicht schon immer da war (vor allem wegen den Pol-Kräften) und die Schwankungen ganz normal sind.

  1. Anonym sagt:

    @Konstantin

    Die offenzugänglichen Naturwissenschaftlichen Erkenntnisse der Menschen, muss man nicht glauben, die muss man wissen. Naturwissenschaftliche Modelle sind völlig unbestechlich. Das Problem ist, dass die Allgemeinheit längst verblödet ist, drum kann man denen alles erzählen, den CO2-Quatsch genau so wie die 911-Lüge, und vieles mehr! Unsere Naturwissenschaftlichen Erkenntnisse sind das Resultat von vielen Millionen Stunden Denkens fähiger Leute. Auch wenn man sich nur noch mit der Quintessenz befassen muss, kann man nicht erwarten, dass man das mal so eben am Samstagnachmittag alles nachvollziehen kann. Das dauert etwas länger und ist anstrengend. Viel einfacher ist es, an irgendeinen Blödsinn zu glauben. Ich kann davor nur warnen!

  1. Anonym sagt:

    Einer muss die Chemtrails und den Ölpreisverfall ja finanzieren.
    Wenn Sie behaupten das die Chemtrails gegen die Klimaerwärmung sind... wer sagt dann das Sie nicht auch extreme Kälte mit den Teilen erzeugen können und Uns so das letzte Geld aus der Tasche ziehen durch die hohen Heizkosten.

  1. Freeman sagt:

    @souli Das hast du aber schön von der CO2-Handels Seite abgeschrieben und nachgeplappert. Die sind ja so was von unparteiisch.

    Der Propagandaspruch, Wetter ist nicht gleich Klima, ist wohl die grösste Verdummung überhaupt und völlig falsch. Wie wenn das Wetter völlig getrennt vom Klima abläuft und es keinen direkten Zusammenhang gibt. Wie drückt sich denn das Klima aus? Na wie? Nur durch das Wetter.

    Ach doch, bei den Klimafutzis läuft ja das Klima nur in Computermodellen ab. Die basteln sich die Simulation so hin, wie es politisch passt, egal was die Realität ist. Da kann man manipulieren wie man will und das passende Resultat kommt dann raus, mit dem die IPPC, der CO2-Handel und alle Profiteure der Hysterie die Panik verbreiten können.

  1. Anonym sagt:

    SATELLITENBILD DER WOCHE
    Schnee in der Wüste

    Nicht nur Europa zittert unter Schnee und Eis - selbst in der Wüste Syriens hat es zu Jahresanfang geschneit. Ein beeindruckendes Satellitenbild zeigt große Teile des Landes unter einer weißen Decke.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,600390,00.html

  1. Anonym sagt:

    Übrigens co2 Steuer- erinnert mich an das Märchen "des Kaisers neue Kleider"

  1. Anonym sagt:

    Pflicht-Lektüre zum Weitergeben, damit die Leute endlich aufwachen, warum das große Geschäft...
    www.earthfiles.de/artikel/Oelschwindel.pdf

    Allerdings bin ich dennoch für Öko-Ausbau und Solar und Windkraft etc. weil einfach sauberer und wir machen uns unabhängiger.

    Finde auch ok, wenn Arbeitsplätze mit Öko-Auflagen geschaffen werden, die Deutschen haben allemal Geld genug dafür und es hebt ja Lebensqualität und Umweltschonung...
    dennoch könn(t)en wir gesund mit der Wahrheit umgehen.

    LG
    Tara

  1. Anonym sagt:

    Es wird kälter

    Mein bosnische Bekannte hat mich gerade erinnert, dass es hier zuletzt 1993 so kalt war. Aber in den letzten 2-3 jahren wird es - eben wegen der Abnahme der Sonnenaktivitäten kontinuierlich kälter, auch im Sommer.
    Leider,
    und doch: ich genieß es mal und die neue Wärmedämmung macht sich auch bezahlt und der Glas-Haus-Kamin bringt kuschelige Feuer-Wärme.
    Gruß Stella

  1. Anonym sagt:

    hey,
    vor 1000 jahren habn die wikkinger auf grönland ackerbau und weidewirtschaft betrieben, also wars damals wärmer als heute.
    mittelalterliche wärmeoptimum,
    die wärme periode wurde anhand von baumscheibenuntersuchungen festgestellt, fakt.

    nebenbei ist co2 schwerer als luft ,sonnst würden unsere lieben pflanzen ersticken, wie soll es dann in höherer atmosphere schaden anrichten wenn die konzentration da oben bei null liegt oder nur sehr gering ist?

    mehr co2 bedeutet ja auch mehr pflanzenwachstum und auch gleich schnellerer wuchs.
    soll etwa durch die co2 reduktion ein globales vernichtungslager für pflanzen entstehen = weniger lebensmittel für die menschheit?
    bei den herschenden eugenikern würd mich das nicht wundern.

  1. Freeman sagt:

    @postantes Ja nicht nur Ozonloch, sondern Waldsterben ... was haben die nur für Märchen über das Waldsterben erzählt? Es gebe bald keinen Wald mehr, wenn wir nicht sofort was unternehmen. Punktuell gab es Probleme mit Borkenkäfer, das wurden dann hochgeblasen, das war alles. Und? Der Wald steht immer noch, ja es gibt sogar doppelt so viel Waldfläche in den Alpenländern wie vor Hundert Jahren, weil wir ihn nicht wie früher nutzen. Und wenn man die Wiesen nicht ständig freischlagen würde, dann würde sich der Wald ständig weiter ausbreiten. Wieder so ein Panikthema über das niemand mehr spricht.

  1. Anonym sagt:

    Unsere Herrn und Frau Politiker kümmern sich um jeden Scheissdreck nur nicht um ihre Aufgaben.
    Entschuldigung für die Wortwahl!!
    Tarnen und Täuschen und später sagen, Keine Ahnung, leben nach dem Motto wer nichts Arbeitet macht nicht Falsch.

  1. johnny sagt:

    Die Atmosphäre des Mars besteht zu ca. 95% aus CO2 - ich denke, über diese Tatsache sollten einige "Klimagläubige" wenigsten einmal nachdenken. Auf dem Mars herrscht so ziemlich das Gegenteil eines Treibhauses.

    "Ach doch, bei den Klimafutzis läuft ja das Klima nur in Computermodellen ab." (Freeman)

    Ein Computermodell kann nur eine endliche Menge an Daten verarbeiten - um das "Klima" tatsächlich berechnen zu können, müsste ein Computermodell jedoch eine unendliche Menge an Daten verarbeiten können, da unsere Erde und damit das Wetter eine unendliche Menge an Daten liefert.

    Daher gibt es kein Computermodell, das auch nur 0,1% des realen Wettergeschehens abbilden könnte, genausowenig, wie ein Computer das Wetter des nächsten Monats berechnen kann.

    Solchen Modellen können nur Menschen glauben, die sich leicht von wissenschaftlichem Kauderwelch und Doktortiteln beeindrucken lassen und keinerlei Ahnung von der Datenverarbeitung besitzen bzw. wenig Verständis über Mathematik und Physik.

    Das Wettergeschehen und damit auch die "klimatische" Entwicklung unseres Planeten hängt ausschließlich von unserer Sonne, vom idealen Abstand der Erde zur Sonne und der Neigung der Erdachse ab.

    In der Vergangenheit gab es auf der Erde tatsächlich einmal ein recht gleichmäßig warmes "Klima" - dies hatte jedoch nichts mit dem zu dieser Zeit im Vergleich zu heute erheblich höheren Mengen an C02 in der Erdatmosphäre zu tun, sondern lag an der "geraden" Neigung der Erdachse. Damals wuchsen die Pflanzen auf der Erde besonders stark, was wiederum am sehr hohen CO2 Gehalt als auch an dem gemäßigten "Klima" lag.

    Ein starkes Pflanzenwachstum ist jedoch in der heutigen Zeit nicht mehr erwünscht - die Elite will schließlich einen permanenten Mangelzustand in allen Bereichen erreichen. Insbesondere im Nahrungsmittel- und Energiesektor. Der Elite ist der Anstieg des CO2 ein Dorn im Auge, da es früher oder später zu besseren Ernten und zu robusterem Pflanzenwachstum führen wird - ein Horrorszenario für Monsato und Co.

    Jedoch lässt sich diese Entwicklung nicht mehr aufhalten. Falls die Erdachse sich wieder "aufrecht" stellen sollte, was einige Wissenschaftler für die Zukunft erwarten, wäre es der regelrechte Todesstoß für die Klimareligion und ließe sich auch nicht mehr durch "Computermodelle" wegrechnen.

    P.S.
    Natürlich hat das Klima nichts mit dem Wetter zu tun. Denn so etwas wie ein Klima gibt es in der realen Welt nicht - es gibt nur das Wetter. Das Klima beschreibt nur statistische Durchschnittswerte von aktuellen oder vergangenen Temperaturmessungen des Wetters (die absolut nicht vollständig sein können, es sei denn, wir würden auf jedem Quadratmeter der Erde die Temperatur messen).

    Im Grunde bedeutet Klima, dass wenn ich meinen Unterkörper in einen Eimer mit Eiswasser -20c tauche und meinen Oberkörper an einen Flammenwerfer halte, es mir statistisch gesehen gut geht: in der realen Welt wäre ich jedoch ziemlich tot.

  1. pionier sagt:

    Viktor Schauberger hat gesagt alles um uns ist kalt, die Sonne genauso wie der Mond usw. Die Sonne sendet ein Magnetisches Feld wodurch sich die Wasserdampfmoleküle schneller bewegen und dadurch Wärme erzeugen,unsere gefühlte Wärme.
    Bist du im Weltall bist du näher an der Sonne und trotzdem ist es kalt (auch in der Mittagshitze)
    Es ist doch das ganze eine grosse Mikrowelle.(mehr Sonnenflecken=mehr magnetische Strahlung)
    Fazit: Ich baue riesige Luftentfeuchter und verkaufe sie der Welt als das Wundermittel gegen die Erderwärmung und Plastikfolien zum Abdecken der Weltmeere. Und Befehl an alle :
    Das Atmen wird verboten! Aufschreiben Liste Machen, und IPCC senden

  1. Anonym sagt:

    18:23 Stimmt Freeman!

    Über das Waldsterben (bei uns),was lange ein Hautthema war redet heute keine Sau mehr.

    Die Prognosen für die Zukunft haben sich überhaupt nicht erfüllt und keiner fragt Heute mehr danach.

    Das zum Thema Fachleute!

    Ich glaube trotzdem,daß wir und um mehr Harmonie mit der Natur bemühen sollten auch wenn ich bei uns große Fortschritte sehe.

    Wer kennt noch die total belasteten Flüße und Seen und den Smog im Ruhrgebiet?

    Für sehr gefährlich und umnweltbelastend halte ich alledings die Atomenergie.

    Auch bin ich mir sicher daß wir längst die Technik besitzen um unsere Resoursen nicht verschwenden zu müssen.
    Aber eine Enegie die nichts kostet
    ist wohl nicht im Sinne der Strippenzieher.

  1. Milkdrop sagt:

    So schaut das aus, in der Sonne finden Fusionsprozesse statt.
    Jeder der sich mit Schauberger beschäftigt hat, was ich euch auch allen rate!, weiß das wir alles falsch bewegen und damit auch falsch denken.

    Wir arbeiten mit Explosionsmotoren, Druck und Hitze, Prozesse die die Natur nur zum Abbau von altem und totem Material benutzt.

    Was muss also anders gemacht werden?

    Wir müssen mit Sog, Kälte und zentripetaler Bewegung arbeiten.

    Legt eure Dogmen ab, die Sonne ist kalt, die Erde wächst und es gibt noch ganz andere Sachen die man für unfassbar oder "hohl" hält ;)

    You know

  1. Anonym sagt:

    falls es an information fehlt

    Europäisches Institut für Klima und Energie
    http://www.eike-klima-energie.eu/
    oder
    http://www.icecap.us/

    hunderte von Wissenschaftlern treten gerade aus der IPCC aus: "650 internationale Experten gegen Klimakatastrophismus"
    http://epw.senate.gov/public/index.cfm?FuseAction=Minority.Blogs&ContentRecord_id=2674e64f-802a-23ad-490b-bd9faf4dcdb7

    b

  1. Anonym sagt:

    @Mike matschke

    "Auch so Deppen wie unsere Politker, allen voran Frau Dr. (der Phyik) Merkel, labern ohne fundierte Kenntnisse zu haben im Gleichklang mit der wissenschaftlichen "CO2-Elite". Dabei kennt keiner genau den CO2-Kreislauf unseres Planeten. Es gibt für die CO2-Quellen und -Senken nur Schätzungen. Dabei ist der vom Menschen verursachte Anteil vernachlässigbar gering!!!"

    Du hast bestimmt "fundierte" Kenntnisse oder? Sonst würden solche Statements wie dein letzter, zitierter Satz nicht herauskommen. Schön, dass wir hier einen der führenden Weltklimaforscher an Bord haben.

  1. Anonym sagt:

    Schauberger war ein vorbildlicher Mensch seine Zeit. Seit damals hat sich die Menschheit aber weiterentwickelt und die Meisten Ideen von Schauberger müssten den durchschnittlich gebildeten Zeitgenossen zum schmunzeln bringen.

    Kleiner Tipp:

    p * V / n * T = konstant

    Das ist die Zustansgleichung Idealergase. Die und die Hinleitung dazu, muss man unbedingt verstanden haben, sonst weiß man weder was Druck, noch was Temperatur ist. Bevor man das Rülpsen kann, kann man sich weder eine vernünftige Vorstellung von Schauberger geschweige denn, von der CO2-Lüge machen.

    Mythonnos

  1. Anonym sagt:

    Also ich bin ja auch für Klimaschutz! Vor allem sollten wir nicht mit unserem Drecksmüll, egal welcher Art und Weise, unsere Umwelt belasten. Tier- und Nahrungskreisläufe sollten nicht gestört werden. Es spricht auch nichts gegen Partikelfilter für Industrie und Verkehr. Aber dieser Co2 Wahnsinn muss aufhören, das ist in letzter Zeit nicht auszuhalten!
    Wenn ich Staatspräsident einer Nation wäre, würde ich unter Lebensgefahr endlich, die seit Jahrzehnten bekannten neuen Technologien, freilassen für die allgemeine Menschheit! Autos würden mit purem Wasser fahren und jeder könnte dank "Neuer Energie" seine eigene Energie produzieren. Keine Abhängigkeit mehr von den Energiekonzernen und keine Kriege mehr wegen Energieressourcen!
    Aber dazu wird es nicht kommen, weil die Menschen anscheinend nicht wollen.
    An dem Sprichwort, "die Menschen bekommen die Regierung/Gesellschaftsform, die sie verdienen", was dran.
    Gerade in den letzten Wochen, kann ich nur den Kopf über die Menschheit schütteln. In all den Jahrtausenden hat sich nie daran was verändert, leider, und ich befürchte bis zum Untergang unserer jetzigen, wird sich das auch kaum......

  1. stachel_69 sagt:

    http://www.br-online.de/br-alpha/die-4-elemente/die-4-elemente-elemente-harald-lesch-ID1225290580446.xml

    ich glaub in teil 10 war´s, da spricht der herr lesch darüber, dass der mars so kalt ist, weil er aus dem inneren nichts nachliefert....
    kann es dann vielleicht sein, dass in grönland das eis schmilzt, weil die erdkruste darunter vielleicht so "dünn" ist, dass innere wärme nach aussen dringt und die eisschmelze bewirkt??

  1. Vielen Dank für den Artikel.

    Kein Witz:
    Autos können auch mit Luft fahren!
    http://www.mdi.lu/
    http://www.youtube.com/watch?v=JxcJ0fOrT0I
    Produktionsstart 2009
    Da kommt dann das böse CO2 raus :)

    Ich habe eine Linksammlung zum Thema freie Energie gemacht:
    http://freieenergie-sammlung.blogspot.com/
    oder nach freier Energie googeln.

    Das gesamte Wissen ist schon da,
    nur benutzt und gelehrt muss es werden.
    Dafür sollten die Menschheit ihre Kraft einsetzen und nicht zum Bau neuer Waffen, etc.....

  1. Anonym sagt:

    @ pionier

    Der Film 'The Freeman Perspectice' wurde von dem Amerikaner Freeman gemacht. Der macht das alles schon länger als unser Freeman. ;-)

    http://thefreemanperspective.blogspot.com/

    Großartige Seite!

  1. Anonym sagt:

    freeman deine blogs sind lesbar und informativ, aber bitte lass doch die verdammten bilder mit toten kindern!

    DASS will NIEMAND sehen!! Musste mich fast übergeben beim runterscrollen...

  1. Anonym sagt:

    Die Botschaft des Wassers, sehr faszinierend und eindrücklich

    http://www.emotoproject.org/english/picturebook/german/cover.html

    gruss, lomo

  1. Anonym sagt:

    sorry, der link kommt nur zusammengebastelt rüber, also deshalb nochmals:

    http://www.emotoproject.org/english/picturebook
    /german/cover.html

  1. johnny sagt:

    "Du hast bestimmt "fundierte" Kenntnisse oder? Sonst würden solche Statements wie dein letzter, zitierter Satz nicht herauskommen. Schön, dass wir hier einen der führenden Weltklimaforscher an Bord haben."

    Die "ungebildeten" Bauern vor 500 Jahren konnten das Wetter präziser vorhersagen, als die "führenden" Weltklimaforscher mit ihren "Superrechnern". Das mag daran liegen, dass sich der Bauer noch auf seine Beobachtungsgabe und seinen natürlichen Menschenverstand verließ und nicht auf Bits und Bytes ;)

    Die Ägypter bauten vor langer Zeit die Pyramiden - und unsere führenden Wissenschaftler können heute immer noch nicht mit ihren Supercomputern und Computermodellen erklären, wie die Ägypter dies schafften. Dabei geht es hier gerade einmal um Bauwerke - aber das Klima, welches unendlich komplexer als die Pyramiden sind, können unsere Supercomputer errechnen? Wie dumm muss ein Mensch sein, um das zu glauben? Oder wie gläubig muss ein Mensch sein, um solchen Aussagen zu folgen?

    Aber bitte schön - jedem das seine. Die Menschen brauchen halt Götter zu denen sie aufschauen können - und wenn es nur "führende" Weltklimaforscher sind. Wobei ich mich immer frage, wer bestimmt, wer oder was führend ist...

  1. Anonym sagt:

    Anonym Anonym hat gesagt...

    freeman deine blogs sind lesbar und informativ, aber bitte lass doch die verdammten bilder mit toten kindern!

    DASS will NIEMAND sehen!! Musste mich fast übergeben beim runterscrollen...

    DOCH. Es SOLLEN ruhig alle sehen!!!

    Es soll niemand hinterher behaupten dass nur Terroristen (Männer?)getötet wurde.

    Das will niemand sehen, aber nur weil es nicht passieren sollte.

    Wenn doch MUSS sowas gezeigt werden

    Sebastian

  1. Anonym sagt:

    @ 01.37

    Dann verkriech dich mal wieder schön in dein Schneckenhaus!

    Was da im Gazastreifen seit 15 Tagen abgeht, ist VÖLKERMORD MIT HUNDERTEN ZIVILEN OPFERN!!! WEHRLOS GEGEN DIE ISRAELISCHE KRIEGSMASCHINERIE!!! UND GANZ BESONDERS WEHRLOS SIND DIE KINDER!!!!!!!!!

    Und das sieht man anhand der Bilder, verdammt nochmal, das ist es was da gerade abgeht! ES STERBEN MENSCHEN!!! UND BESONDERS SCHLIMM IST, DASS DIE SCHEISS ISRAELIS EINEN SCHEISSDRECK AUF KLEINE KINDER GEBEN!!! ZIONISTISCHES DRECKSPACK!!!

    Aber wenn du die Wahrheit nicht abkannst, dann schau weg, aber schreib nicht so nen Scheiß!!!!

    Deine Aussage erinnert mich an die drei Affen...

    Zum Klima und Wetter:

    Schwankungen gab es immer. Schon seit einigen Jahren tauchen immer wieder vereinzelt Leute in den Nachrichten auf, die eine kurze und sehr heiße Periode vorhersagen. Darauf soll eine Eiszeit folgen, die laut dieser Wissenschaftler eigentlich schon überfällig ist.

    Das Waldsterben besonders in Deutschland ist entstanden durch die Monokultur der Wälder, vom Menschen gemacht. Befallen waren vornehmlich Fichten, die in den Niederungen auf riesigen Flächen angebaut wurden, obwohl diese Gebiete Mischwaldgebiete mit hauptsächlich in Niederungen wachsenden Bäumen wie Eichen und Buchen waren.

    Diese Monokulturen wurden angelegt, weil diese Fichten unglaublich schnell wachsen in den Niederungen. Die Fichte ist ein Gebirgsbaum, der hauptsächlich auf einer Höhe von 700- max. 1000 Meter über Meeresspiegel vorkommt. Auf vielleicht 150 Meter ü. Msp. schiessen die Bäume hoch. Das wurde gemacht um nicht 150-300 Jahre warten zu müssen, um das Holz nutzen zu können.

    Aber dadurch, daß die Bäume so schnell schießen, ist deren Holz sehr schlecht, ziemlich weich, und bietet daher Angriffsfläche für den Borkenkäfer, der auch noch gute klimatische Bedingungen in den 80gern vorfand, um sich rasend schnell zu vermehren.

    Der Rest ist Geschichte.

    Woher ich das habe? Von einem befreundeten Förster, der sich schon in den 80gern kaputtgelacht hat über die "Waldsterben"-Lüge!

    Also glaubt den Affen nicht, wenn sie euch diesen Klimablödsinn auftischen...

  1. Hookahey sagt:

    Ich als selbsternannter Biologe mit Jahrzehntelanger Erfahrung und Beobachtung/Manipulation komplexer biologischer Systeme (z.B. habe ich Salzwasseranlagen von Zoos oder Naturkundemuseen optimiert und erweitert/vergrössert und/oder entwickelt)
    Trotz alledem kann ich mir, trotz aller Obrigkeitsskepsis, noch immer keine Meinung bilden (das ist echt selten :D)
    Das Phänomen "Wetter" ist so kompliziert und von sovielen Faktoren mitbestimmt und verläuft insgesamt so "chaotisch", dass es sich das Menschenkind nicht ermassen kann, hier die Weissheit mit Löffeln gegessen zu haben, und die Zukunft oder den momentanen Zustand zu erklären/vorherzusagen.
    Wären Sie zB. so wie ich in verschiedenen Meeresregionen unterwegs und würden Sie die Lebensformen beobachten/untersuchen, dann würden sie sicherlich von einer insgesamten ERWÄRMUNG sprechen. Es gibt fast keinen mir bekannten Fall, wo irgendwo die Meerestemperatur fallen würde. Das Gegenteil ist der Fall. Ich habe in den letzten Jahren viele Riffgebiete besucht, die aufgrund von Temperaturscheankungen nach OBEN verschiedene Krisen erlebt haben/erleben.
    Jetzt verstehen sie viell. meine Meinungslosigkeit bez. dieses Themas.
    Fazit: abwarten und Tee trinken. Trotzdem kann die Investition in CO2-senkende Technik oder Umwelttechnik generell nicht allzu verkehrt sein. Der Mensch ist einfach die unvollständigste Lebensform und macht viele Fehler, aber Umweltschutz sollte nicht mal zur Diskussion stehen.

  1. charly sagt:

    @ 11. Januar 2009 02:44 Hookahey

    Also ich, als nicht selbsternannter Ingenieur betrachte als erstes die Extreme eines, mir unbekannten physikalischen Systems, um Erkenntnis darüber zu erlangen was dazwischen geschieht.

    Erstes Extrem:
    Wo kommt die Erde her?
    Laut hinreichend erwiesenen Erkenntnissen aus der Astrophysik wurde sie, wie alle anderen Planeten auch, vor Milionen Jahren aus dem Urknall gefurzt. Seitdem kreisen kleinere Massen aufgrund der Massenanziehung um größere Massen.

    Zweites Extrem:
    Wo geht die Erde hin?
    Sie wird durch die benannte Massenanziehung immer mehr zur Sonne, der größeren Masse in unserem Sonnensystem angezogen, sodass sie in einigen Millionen Jahren darin verglühen wird.

    Was passiert auf dem Weg dorthin?

    Ja, ich nehme an, dass es allein aus diesem Grunde, immer wärmer werden muss, oder? Natürlich im Jahrtausend-Durchschnitt. und nicht, wie hier einige mit ihren hübschen Kurven darlegen wollen, seitdem man das Wetter messtechnisch erfassen kann. Diese Zeitspanne ist nämlich lächerlich kurz! Denkt einmal darüber nach.

    Bezüglich des CO2-Themas bin ich selbstverständlich gegen Gores Märchengeschichten und für die bewiesene Tatsache, dass es in der Erdgeschichte schon immer sehr kalte und sehr warme Zyklen gegeben hat. Wahrscheinlich aufgrund dieser Sonnenflecken, wie Mike Mitschke in 9. Januar 2009 09:31, sehr schön erklärt.

    Außerdem sollten sich die Zweifler einmal ansehen, welchen CO2-Promille-Anteil die Atmosphäre oder die Stratosphäre aufweisen (im Vergleich zu den anderen Komponenten) und vor allem, welcher Anteil davon, von uns dazu gebracht wird.

    Das wir diese schöne Erde trotzdem wegen des Konsumirrsinns ruinieren, steht außer Zweifel.

    Jeden Tag verschwinden, verschiedenen Quellen nach, zwischen 70 und 150 Planzen- und Tierarten. Die Meere sind bald nahezu unbewohnt, weil wir die Jungfische mit Schleppnetzen fangen, um sie an den meistbietenden zu verhökern. Wir beuten sämtliche Ressourcen, wie Wälder, Brennstoffe und uns gegenseitig selber aus, usw., usw., ...

    Das diese Welt, so wie wir sie kennen vor die Hunde geht, ist klar.

    Aber nicht wegen des CO2-Ausstoßes. Das ist Propaganda von ein paar, dadurch begünstigten A-Löchern. Nichts weiter. Die Gründe dafür liegen auch deutlich auf der Hand. Die wurden hier auch zu Genüge behandelt.

  1. Chris24 sagt:

    Was Al Gore gesagt hat ist mir ziemlich wurscht. Allerdings beobachte ich seit vielen Jahren das Wetter in den polaren Regionen und die Temperaturstatistiken - die im übrigen für jedermann einsehbar sind - sprechen eine eindeutige Sprache. Wie haben z.B. um Spitzbergen herum seit mehreren Jahren Temperaturen die zwischen 4 bis 8 °C über den bisherigen normalen Durchschnittswerten liegt. Das Eis am Pol ist im Schnitt um ca 30% - 40% dünner geworden.

    Natürlich gibt es auch mal extreme Temperaturen z.B. diese Kälte wie im Augenblick und die wird es auch immer geben, aber daraus einen Beitrag zu verfassenen, dass es keine massive Klimaerwärmung gibt, zeugt nicht von großer Kenntnis.

  1. Anonym sagt:

    Du hast keinerlei Kenntnis, denn du verstehst nicht, dass Klimawandel ganz normal ist und nichts mit dem menschlichen CO2 zu tun hat, sondern mit der Veränderung der Sonne.

  1. Anonym sagt:

    Ich hoffe, dass das Ergebnis des folgenden Links große Wellen Schlagen wird:

    http://de.rian.ru/science/20090112/119437082.html

  1. Chris24 sagt:

    Wenn du meinen Post nochmal in Ruhe liest wirst Du erkennen können, dass ich letzteres nie behauptet hatte.
    Da ich in der Vergangenheit häufiger in der Arktis gereist bin, kenne ich Klimaforscher persönlich und weis, dass es zur Zeit nicht einwandfrei gesagt werden kann, wie stark der Einfluss des menschlich erzeugten CO2 auf die Erderwärmung ist. Genauso weis man über den Einfluss der Veränderung der Sonne im Grunde auch zur Zeit noch zu wenig. Aus diesem Grunde halte ich mich da auch aus allen Spekulationen raus.
    Aber das wir zur Zeit zu viele Abgase inkl. CO2 für unsere gemeinsame bewohnte Erde erzeugen, darüber weis ich genug und dazu braucht es auch keine Wissenschaft.

  1. Anonym sagt:

    Deine Aussage strotzt vor Unwissenheit, Vermutungen und unbewiesenen Behauptungen. Typisch für die ganzen Klimahysteriker, die nur Panik machen, welches auf Pseudowissenschaft basiert.

    Wenn man nichts beweisen kann, warum muss man dann die ganze Gesellschaft umbauen, den Menschen ein schlechtes Gewissen einreden und Steuern dafür von ihnen verlangen?

    Es ist noch nie bewiesen worden, dass das CO2 vom Menschen in einem Zusammenhang mit dem Klima steht. So eine Behauptung bastelt man sich nur in Computermodellen zusammen, in dem man die Parameter manipuliert. Dann zeigt man Bilder von schmelzenden Gletschern und macht dann den Sprung zum CO2. Das ist Propaganda und Volksverdummung.

    Die Sonne gibt die Energie ab um das Klima zu steuern. Dauernd redet man vom CO2 und ignoriert völlig diesen Heizofen da oben am Himmel. Wenn sich die Energieabgabe der Sonne ändert, dann ändert sich auch das Klima, ist doch logisch.

    Historisch gesehen, haben wir sogar einen Mangel an CO2, es gab über die Jahrhundertmillionen nur einmal so einen tiefen Stand an CO2 wie jetzt ... und gerade da gab es eine Eiszeit. Der totale Widerspruch zu der Behauptung, CO2 erwärmt das Klima.

    Das ist ein Märchen welches die Atomindustrie verbreitet, damit diese Energieform wieder gesellschaftsfähig wird, mit dem Argument, wenn ihr kein CO2 wollt, dann muss Atomkraft her.

    Deshalb finanziert die Energiewirtschaft auch Al Gore und alle Umweltzorganisation, und der ehemalige Greenpeace-Gründer ist ein vehementer Befürworter der Atomkraft. Ein völliger Verrat an der Basis, die aus Atomgegnern besteht.

    Und die Gutmenschen, die aus echter Überzeugung was für die Umwelt tun wollen, fallen auf das CO2-Märchen rein und merken gar nicht, wie sie verarscht und benutzt werden.

    Und wenn man schon von der Arktis und Grönland redet, dann soll man auch sagen, dass dort starke Vulkantätigkeit im Untergrund und unter Wasser entdeckt wurde, welche als Ursache für die Schmelze in Frage kommt, genau wie in Island.

  1. Chris24 sagt:

    AKW's sind mir schon immer ein Graus gewesen und sollten eigentlich verboten werden, das gleiche gilt aber auch für beleidigende, Diskussionsteilnehmer ;-)

  1. Anonym sagt:

    Heute, am 13.01.09, meldete NDR1 in seinen Nachrichten, dass man in Thailand anhaltende Frostthemperaturen gemessen hat. Das hätte man dort noch nie registriert. - Man könnte meinen, dass wir uns wirklich in einem Klimawandel befinden - Al Gore müßte allerdings das Vorzeichen neu definieren. Das muß man ihm als großen Nobelpreisträger nun doch zubilligen können. Oder?

  1. Anonym sagt:

    @charly

    hast du wirklich mehr als abitur, gar ein ingenieurdiplom? Also, ich hätte schon mit um die 16 jahren deine beiden "extreme" als bullshit, oder zumindest ziemlich uninformiert kennzeichnen können.

    "Erstes Extrem:
    Wo kommt die Erde her?
    Laut hinreichend erwiesenen Erkenntnissen aus der Astrophysik wurde sie, wie alle anderen Planeten auch, vor Milionen Jahren aus dem Urknall gefurzt. Seitdem kreisen kleinere Massen aufgrund der Massenanziehung um größere Massen."

    Erstmal sind das nicht Millionen, sondern etwa 13,7 Milliarden Jahre. Ist ja nur ein Irrtum um den Faktor tausend. Und wenn du die Sonnensystem- und Planetenentstehung mit einer "ausgefurzt"-Metapher erklären willst, spricht das nicht für ein verständnis dafür.



    "Zweites Extrem:
    Wo geht die Erde hin?
    Sie wird durch die benannte Massenanziehung immer mehr zur Sonne, der größeren Masse in unserem Sonnensystem angezogen, sodass sie in einigen Millionen Jahren darin verglühen wird."

    Auch grober Unfug, die Distanz der Erde zur Sonne nimmt ab (genau wie die Abstand Mond-Erde).
    (vgl.http://www.zarm.uni-bremen.de/2forschung/gravi/publications/papers/2007PreussDittusLaemmerzahl_SUW_2007_04_S026.pdf)
    Verglühen wird die Erde erst wenn die Sonne ihre Energieressourcen nahezu aufgebraucht hat und sich aufbläht - in einigen Milliarden Jahren.

    (nebenbei, was mir gerade einfällt, worüber ich allerdings noch nie etwas gelesen habe - die Sonne nimmt doch ständig an masse ab und verliert damit an gravitationskraft - allein deshalb müsste die erde sich doch immer weiter entfernen.

  1. charly sagt:

    Aha!

    13,7 Milliarden Jahre beinhalten also keine Millionen Jahre.

    Alles klar "Anonym" 14. Januar 2009 01:36.

  1. charly sagt:

    @ Anonym 14. Januar 2009 01:36 - die zweite

    Also nach nochmaligem Lesen Deines Kommentars komme ich leider doch nicht umhin, noch etwas detaillierter darauf einzugehen, als in meiner Antwort zuvor. Oha, da sind ja Beleidigungen und Erniedrigungen enthalten, tz, tz, ... Auf Dein Niveau werde ich mich allerdings in diesem anonymen Medium, lieber Anonymus, nicht begeben wollen. So werde ich dabei versuchen, möglichst sachlich zu bleiben.

    Jedes Kind kann überall nachlesen, was Theorien und "nur" um solche handelt es sich, über die Enstehungsgeschichte des Universums aussagen - aber auch über dessen Alter. Für mich sind Millionen von Jahre genauso unvorstellbar wie Milliarden. Also Korinthenkackerei. Glückwunsch zu so viel Fantasie.

    Selbst einer der meistbeachtesten Astrophysiker unserer Zeit, Hawkins, musste auch eigene Theorien - z.B. seine schwarzen Löcher betreffend - zurücknehmen, bzw. korrigieren. Er bildet keine unrühmliche Ausnahme. Das ist üblich in der theoretischen Wissenschaft. Sonnenaktivitäten haben viel mit Quantenphysik zu tun. Noch nicht einmal Quantenphysiker blicken da durch. Z.B. ist in Versuchen angeblich unzweifelhaft festgestellt worden, dass sich ein und das selbe Teilchen zur gleichen Zeit an zwei verschiedenen Orten befinden kann. Diesen Umstand kannst Du Dir wahrscheinlich auch sehr genau vorstellen und erklären, nehme ich an.

    Für Dich ist dies ja alles gar kein Problem: Du hast ja "Verständnis" für dass, was mit dem Urknall in Verbindung steht. Glückwunsch auch hierzu. Den Nobelpreis für Physik scheint Dir in naher Zukunft keiner mehr streitig machen zu können. Welche Leute übrigens z.B. den Friedensnobelpreis "Für ihre Friedensbemühungen im Nahen Osten" erhalten haben, dürfte Dir bekannt sein, oder?

    Bezüglich meines Wissens oder Nichtwissens erwähne ich nur, dass mir der gute, alte Newton, obwohl von der Astrophysik längst widerlegt bzw. komplementiert wurde, in meinem privaten wie beruflichen Leben prima Dienste (ja, noch immer) leistet.

    Zu wissenschaftlichen Aussagen habe ich, in den letzten Jahren zunehmend, ein gespaltenes Verhältnis entwickelt. Immer öfter, bei immer diverseren Themen muss man sich fragen, wer der "Wissenschaftler" ist und vor allem, wer ihn bezahlt. Mal ist Kaffee schlecht, dann wieder gut; mal sind zwei Gläschen Wein am Tag schlecht, mal wieder gut; mal sind Atomkraftwerke schlecht, mal wieder so was von gut; mal ist CO2 schlecht und dann vermutlich wieder gut, usw., usf.
    Deswegen bleibe ich lieber bei meinem simplen und für mich hilfreichen Weltbild. Bei Deiner, von mir vermuteten Gläubigkeit - die Wissenschaft betreffend - würde es mich nicht wundern, wenn Du plötzlich mit der Kreationsgeschichte ankämest. Ok. Werd´ meinetwegen glücklich damit.

    Übrigens, ich habe seit einigen Jahren kein Auto mehr. Nicht wegen des CO2-"Problems" sondern wegen der allgemeinen Unvernunft eines solchen individuellen Fortbewegungsmittels. Es frisst nie mehr rekuperierbare Ressourcen und es verstopft immer weitreichendere Straßennetze. Und es machte mich immer abhängiger anstatt unabhängiger, was es ja angeblich leisten soll. Das genügt mir, um davon abzulassen.

    Abschließend noch ein kleines Zitat MEINES Lieblingswissenschaftlers Einstein, der von vielen anderen "Wissenschaftlern" seiner Zeit angefeindet wurde:

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit - aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

    Du, lieber und anonymer Anonymus, musst Dich nicht angesprochen fühlen.

    Gruß
    Charly