Nachrichten

Nacktscanner sollen Pflicht werden

Mittwoch, 6. Januar 2010 , von Freeman um 18:04



Mit dem Unterhosenbomber haben die "Sicherheitsbehörden" das erreicht was sie wollten, Nacktscanner werden Schrittweise an den Flughäfen weltweit eingeführt. Damit kommt eine Technologie auf uns zu, welche nicht entwickelt wurde um für Sicherheit zu sorgen, das ist nur die Ausrede für die Schlafschafe, sondern um die Reisenden das Gefühl der Angst, Schutzlosigkeit und Nacktheit zu geben, was an die Behandlung in einem Gefangenenlager erinnert. Es geht um Kontrolle und Unterwerfung.

Es ist ganz klar, die Scanner verletzen die Intimsphäre, da der Körper unter der Kleidung plastisch abgebildet wird und sogar die Genitalien erkennbar sind. Genau das will die Obrigkeit, den gläsernen Menschen, nicht nur was seine persönlichen Daten betrifft, sondern nackt bis auf die Haut.

Und wenn beim nächsten gefaketen Anschlag der Attentäter die Bombe im Mund oder im Anus versteckt, dann wird noch tiefer untersucht, bis in den Körper hinein. "Big brother is watching you" in Vollendung.

So hat der Amsterdamer Flughafen Schipol gleich 60 Scanner geordert, von wo aus der designierte Sündenbock für diese inszenierte "Terroroperation" seine Reise nach Amerika angetreten hat. Die Körperscanner sollen auch an den Flughäfen von Rom und Mailand zum Einsatz kommen. Auch in der Schweiz wird die Anwendung dieser Technologie diskutiert. Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière kann sich auch vorstellen, diese Geräte einzusetzen.

Das amerikanische Ministerium für Transportsicherheit (TSA) hat weitere 300 der Maschinen bestellt. Auch das kanadische Transportministerium hat beschlossen, an allen Flughäfen Scanner in den nächsten zwei Monaten zu installieren.

Die Behauptung, die neueste Technologie wäre anonym, ist falsch. Wieder so eine Verharmlosung für die Gutgläubigen. Und das sie keine Gesundheitsschäden verursacht auch.

Es gibt drei Technologien die verwendet werden:

Röntgenstrahlung: Bei dieser Methode wird mit Hilfe von Röntgenstrahlung ein Bild produziert. Damit wird der Körper bei ständiger Wiederholung stark belastet, was ganz sicher zu Krebs führt.

Terahertzstrahlung: Diese Technologie produziert ein Bild, indem die Wärmeabgabe des Körpers wiedergegeben wird. Der Körper gibt sogenannte Terahertzstrahlung ab. Das ist Strahlung in einem Frequenzbereich, der zwischen dem der Mikrowellenstrahlung und der Infrarot-Strahlung (Wärmestrahlung) liegt.

Zweifache Terahertzstrahlung: Diese dritte Technologie ähnelt der zweiten: Ein Scanner zeichnet die Terahertzstrahlung auf. Gleichzeitig bestrahlt der Scanner den Körper im selben Frequenzbereich, um den Bildkontrast zu erhöhen. Also noch mehr Bestrahlung des Körpers, der Schäden verursachen kann.

Die Röntgenstrahlung könne langfristig Krebs und Leukämie erzeugen, sagte der Vorsitzende der deutschen Strahlenschutzkommission, Rolf Michel. Bei einer einzelnen Durchleuchtung seien Menschen zwar nur einer sehr geringen Menge von Röntgenstrahlen ausgesetzt. Das Risiko steige aber mit jeder Kontrolle.

Die deutsche Strahlenschutzkommission sowie das Bundesumweltministerium hielten den Einsatz von Röntgenscannern deswegen für "nicht gerechtfertigt", sagte Michel. Auch Durchleuchtungsgeräten, die mit einer anderen Strahlung - der Terahertz-Strahlung - arbeiten, könne keine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausgestellt werden.

Man stelle sich einen Vielflieger vor oder jemand der eine längere Reise macht und mehrmals umsteigen muss. Immer wieder an jedem Flughafen wird man diesen Strahlen ausgesetzt. Was ist mit dem Flugpersonal? Jeden Arbeitstag werden diese durchleuchtet, dabei ist ja die Kabinenluft durch die "Bleed Air" schon gesundheitsgefährlich genug.

Die neuen Sicherheitsbestimmungen während des Flugs sind sowieso schon als Konsequenz aus dem Ereignis verschärft worden und unzumutbar. Auf Anordnung der US-Behörden müssen Passagiere in der letzten Stunde vor der Landung in den USA sitzen bleiben. Man darf also nicht mehr aufs WC. Ausserdem dürfen die Reisenden in diesem Zeitraum nicht mehr an ihr Handgepäck. Während des gesamten Flugs dürfen sie keine Gegenstände auf dem Schoss haben.

Zu den neuen Regeln gehört auch das Verbot, Bücher, Zeitschriften und Zeitungen an Bord zu bringen. Carolyn Wood, Direktorin des kanadischen Verlegerverbandes sagte dazu: "Ich bin sprachlos, wirklich. Wir sind es gewohnt, dass Regierungen vor Büchern und deren Inhalt Angst haben. Aber was ist das? Ist es ihre explosive Fähigkeit?"

Also kein Laptop mehr, keine Zeitung und kein Buch, keine Decke oder sonst was.

Und wer sich mehr als 1 Minute auf der Bordtoilette aufhält, wird als Terrorist verdächtigt und sofort in Handschellen gelegt und betäubt. Na dann einen angenehmen Flug. Gefangenentransport würde ich eher sagen.

Den Tieren geht es übrigens besser, wenn sie zum Schlachthof gefahren werden, dafür sorgt das strenge Tierschutzgesetz. Aber für die Besitzer der Macht sind wir Menschen sowieso weniger wert als Vieh.

Die Sicherheitsindustrie und Hersteller der Scanner stehen goldene Zeiten bevor. Aber auch bekannte Personen aus dem "Sicherheitsapparat" profitieren persönlich davon. So ist der ehemalige Chef des amerikanischen Heimatschutzministeriums unter Bush, Michael Chertoff, ja der welcher die Untersuchung in die wahren Täter des 11. September unterdrückt hat, ein Berater für die Sicherheitsindustrie. Er hat die Consultant Firma Chertoff Group und hat als Kunden die Hersteller der Scanner, wie Rapiscan Systems. Kosten ja nur ca. 150'000 Euro das Stück.

Interessant ist, die TSA hatte bereits im Sommer 150 Scanner von Rapiscan im Wert von 25 Millionen Dollar bestellt. Und dann kommt ein Unterhosenbomber passend daher und sofort wird nach den Scannern gerufen. Warum wussten die Behörden damals, sie werden sie jetzt benötigen? Alles nur Zufall selbstverständlich und Chertoff als ehemaliger Sicherheitsminister hat damit gar nichts zu tun. Klar, ne.

Auch der kanadische Transportminister John Baird bestätigt, die Scanner wurden schon länger bei den Herstellern bestellt und sagt: "Das ist etwas an dem wir schon ungefähr seit 15 Monaten arbeiten." Nur ein Naivling glaubt, es gibt keinen Zusammenhang zwischen den Vorbereitungen auf den Scannereinsatz und dem Unterhosenbomber, der ihnen den Grund dazu liefert.

Wer bezahlt das alles? Wir natürlich, durch höhere Gebühren auf dem Flugticket oder unseren Steuern.

Es geht nicht nur um Schikane und Kontrolle, sondern wie immer auch ums Geschäft.

Und die nächste Generation an Körperscanner ist schon da: der Body Orifice Security Scanner, oder BOSS Stuhl. Diese Maschine, die sehr verdächtig nach einem elektrischen Stuhl aussieht, wird für Gefangene verwendet, hauptsächlich in Grossbritannien, um Handys, Drogen und andere Kontrabande welche geschluckt oder sonst wo reingesteckt wird zu finden.

Ich kann mir vorstellen, wenn irgendwelche Promis, Showgrössen oder Hollywoodstars abgebildet werden, die fliegen ja nicht immer mit ihrem eigenen Jet rum, dann werden ihre Nacktbilder bestimmt im Internet auftauchen. Die Verlockung für das Sicherheitspersonal, für Geld sie an eine Zeitung zu verkaufen, ist zu gross. Paris Hilton kann ein Lied davon singen. Aber das kann uns ja egal sein. Es geht um unsere Intimität und Würde.

Dann kommen noch ein anderes Problem dazu. In vielen Ländern gibt es Gesetze zum Schutz von Kindern. Es dürfen keine Nacktaufnahmen von Minderjährigen gemacht werden, was aber durch die Scanner der Fall ist. Damit würde das Sicherheitspersonal am Flughafen ein Verbrechen begehen und gegen die Kinderpornografiegesetze verstossen. So ist es jedenfalls in Grossbritannien. Entweder muss man die Gesetze ändern und Fotos doch zulassen, die dann möglicherweise in falsche Hände gelangen, oder Kinder unter 18 Jahren müssen vom Scannen ausgenommen werden.

Was können wir dagegen tun?

Wir haben uns lange genug schikanieren lassen und was jetzt noch kommt ist der Gipfel der Frechheit und eine Verletzung der Menschenrechte. Ich schlage vor, dass wir eine Aktion starten und den Fluglinien und Flughafenbehörden ganz klar die Botschaft senden, wenn sie Nacktscanner einführen, dann werden wir sie boykottieren und nicht mehr fliegen. So einfach ist das. Sollen sie doch leer rumkutschieren bis sie pleite gehen. Meldet euren Protest an. Sie müssen gleich jetzt wissen, das lassen wir uns nicht gefallen. Ruft an, schreibt einen Brief oder eine Mail.

Genau so wie wir uns erfolgreich gegen die Impferrei gewehrt haben und die Gesundheitsbehörden jetzt auf einen Berg von Schweinegrippeimpfstoff sitzen, wo sie nicht wissen wohin damit und in die III. Welt verscherbeln wollen, müssen wir uns gegen die Scanner wehren. Wo ist die Pandemie? Wo ist der Terror? Nur von ihnen selber erfunden. Alle paar Monate treiben sie eine Sau durchs Dorf, um uns mit Angst etwas aufs Auge zu drücken, das gegen uns gerichtet ist. Das machen wir nicht mit.

Ein Freund von mir hat übrigens aus Protest letzten Sommer am Flughafen Zürich sich an der Sicherheitskontrolle nackt bis auf die Unterhose ausgezogen und alles aufs Band gelegt. Wow, da gab’s einen Aufstand. Er meinte zu ihnen, "so habt ihr’s doch am einfachsten, ich erleichtere euch nur euren wichtigen Job!"

PS: Ein Indiz um zu zeigen, das verhinderte Attentat durch den Schuhbomber ist eine Fälschung, ist das Verhalten des Direktors des amerikanischen nationalen Antiterrorzentrums (National Counterterrorism Center) Michael Leiter. Er war gerade in den Skiferien, als Umar Farouk Abdulmutallab am 25. Dezember 2009 angeblich versuchte auf dem Flug nach Detroit eine Bombe zu zünden. Nach dem er die Nachricht über den "Terroranschlag" erhielt, hat er nicht seine Ferien abgebrochen und ist sofort nach Washington geflogen, um die Gefahr für die Nation abzuwehren, was ja seine Aufgabe wäre, sondern hat den Urlaub mehrere Tage lang auf der Skipiste weiter genossen. Entweder ist er völlig inkompetent und müsste von Obama deswegen gefeuert werden, oder er sagte: "Ach der Unterhosenbomber? Den haben wir selber geschickt. Komm Schatz, wir machen einen Einkehrschwung und feiern das!"

insgesamt 53 Kommentare:

  1. Philipp sagt:

    Toll, wie einfach das heute geht...
    Zuerst entwickelt man die Maschine und und anschliessend setzt man einen verwirrten Nigerianer mit leeren Versprechungen und einer Rauchbombe am Bein in einen Flieger Richtung Ami-Land...
    Den Rest erledigt Marionette Obama höchst persönlich!

  1. SDX-Server sagt:

    Hallo Freeman,

    klingt logisch, nicht mehr fliegen. Mach ich eh nicht, da mir das Geld fehlt. Aber was ist mit Leuten die Beruflich darauf angewiesen sind ? Das dürften nicht wenige sein.

    Gruß,

    Sdxserver

  1. QWERTZ sagt:

    Entspannt euch meine Lieben! Der Nacktscanner ist doch erst der Anfang.

    Mal ein Witz, zum auflockern. Hoffe der geht durch :-)


    TEMEL (der türkischer Ostfriese von der Schwarzmeerküste) hat das schon viel früher erkannt als die Eingeborenen:

    Eines Tages kommt Temel zur Arbeit und sagt zu seinem Deutschen Kollegen: „Fritz , ich verlasse Deutschland endgültig, und zwar für immer.“

    Friz: „Was ist los mit dir, mach kein Scheiß! Du bist schon 30 Jahre hier. Wir brauchen dich. Du kannst doch nicht einfach die Koffer packen.“

    Temel: „Doch ich gehe, endgültig“

    Friz: „Temel du trinkst und feierst mit uns, du bist voll integriert. Was ist los mit dir?“

    Darauf Temel: „Als ich vor 30 Jahren nach Deutschland kam war Homosexualität verboten und wurde bestraft. Vor 20 Jahren war es noch verboten, wurde aber nicht mehr bestraft. Vor 10 Jahren war es dann weder verboten noch wurde es bestraft. Jetzt können sie schon heiraten. Wenn das so weiter geht wird es in 10 Jahren Pflicht, dann muss jeder da durch. So lange bleibe ich nicht!“

  1. Ich fliege ohnehin nicht, da ich wo es geht die Nutzung von Erdölprodukten (Kerosin, Benzin, Diesel, Plastik etc.pp.) vermeide.

    Um weiter entfernte Ziele zu erreichen, empfehle ich Mitfahrzentralen. Ziele außerhalb Europas kann man mit viel Geduld auch mittels Fähren und als Anhalter erreichen. ;-)

    Aber für alle Anderen ist ein Boykott genau das RICHTIGE!
    Auch eine Flugblattaktion an Flughäfen mit den Themen 911, Operation Gladio sprich: inszeniertem Terrorismus wäre den Schreiberlingen der Lokalpresse doch wohl einen Artikel wert.
    Meint ihr nicht?

  1. Umgekehrte Psychologie oder auch vorauseilender Gehorsam wären eine Möglichkeit für eine Protestaktion. Einfach schon nackt ins Terminal gehen. Dann benötigen sie die Scanner nicht mehr.

  1. chris321 sagt:

    Wie penetrant und übereifrig wurden in den letzten Jahren biometrische Daten, also die "Vermessung des Menschen" betrieben, sei es für's erste, wie bei den Fingerabdrücken unter dem Vorwand der "Verification" mal egal welcher "secure transcation process" dahinter stehen soll.

    Ich selbst habe in Domodedowa schon vor 1 Jahr unter so einer "Duschkabine" gestanden. Ich habe die Frau von der Kontrolle bitter böse angeschaut, als sie mir sagte, ich solle genau da stehen wo diese Fusstapfer auf dem Boden vorgezeichnet waren und die Arme hochheben. Mir war echt das Gefühl: "Jetzt reichts aber echt! Wieder wird alles von den Amis beflissentlich übernommen und kopiert."

    Danach habe ich dahinter auf dem Monitor einfach mal zugeschaut wie die Leute gescant wurden. Ja, das ist ein Rundumscan eines Menschen, den menschlichen Körper kann man dann auch wie ein "3D-Objekt" drehen ...

    Bisher ist die "Schnittstellenfrage hinter dieser Maschine" noch nicht diskutiert. Wie denn auch, man kann ja nicht gleich mit der wahren polizeistaatlichen Absicht auftauchen. Also scant man erst mal nur ein bisschen rum und macht einen riesen Skandal bzgl. der Nacktheit und das vermutlich in erster Linie um von dem wahren Grund dahinter, nämlich der beabsichtigten biometrischen Vermessung eines jeden Menschens abzulenken. Alle regen sich wegen der "Nacktheit" auf, keiner, dass wir hier biometrisch vermessen werden und ob da was gespeichert wird und noch viel weniger fragen, ob da vielleicht ein Leck, ein Informationskanal an der Maschine ist, der diese Daten gleich weiter reicht und an wen denn?

    Das System ist ausbaufähig, es werden noch viele Updates folgen. Wichtig ist für diese Faschisten jetzt erstmal, dass diese Systeme überhaupt dort stehen, also Version 1.0 zustande kommt, der Rest kommt dann ganz von selber bis der Körper biometrisch haargenau mit Multiscan abbildbar ist und dann die neusten Geräte plötzlich einen Kartenleser haben in den Du bitte Deinen Pass einlegen sollst, damit Dein Körperscan gegen die biometrischen Daten auf dem Chip abgeglichen werden. Und welch ein Wunder, in Version 3 werden dann plötzlich die Daten dieser Maschine über eine Leitung mit einer zentralen Datenbank abgeglichen, in Version 4 erkennt das Gerät plötzlich die Nanopartikel, die man Dir vorher eingeimpft hat als eindeutiges und einmaliges Muster wie bei einem Kontrastmittel usw. Der Phantasie und Entwicklung sind also sicher keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist für diese STASI 2.0 erst einmal, dass sie das System installieren und die Leute davon überzeugen, dass jeder Widerstand zwecklos ist.

    Übrigens: Achtet auf die Diskussionsrunden und Talkshows zu dem Thema. Man macht uns in dieser Scheindemokratie vor, wir, das Volk würde bei solchen Projekten um seine Meinung gefragt. Im Falle steht sogar noch drunter: Rufen Sie uns an und sagen Sie uns ...

  1. colombelle sagt:

    Dies klingt jetzt vielleicht billig,aber die können sich ihre Usa=unterste Schublade tief dahin stecken wo ich denke.So interessant ist das Land nicht,dass ich meinen Körper,der mir gehört allen im check inn zeigen muss.Jetzt werden vielleicht nur noch nudisten Fliegen :)
    Aber im ernst,die Leute die leider Beruflich oft dahin müssen kann ich nur bedauern.
    Fliegen tu ich eh seit 2004 nicht mehr weil ich mit vielem da nicht einverstanden bin.Vom Service biss zu den Preisen.Von der umweltverschmutzung biss hin zur Technik.Dann kommt jetzt noch dies dazu.Nein danke.

    Der Süden von Europa ist auch schön und mit dem Auto erreichbar.
    Ausserdem erlebt man und sieht viel mehr.

  1. Shirin sagt:

    Hallo Freeman.
    Ich verfolge nun seit mehreren Monaten täglich deinen Blog und ich muss sagen: Du sprichst mir jedesmall von der Seele!
    Als ich schon die Hoffnung auf die Menschheit aufgegeben habe, entdeckte ich per "Zufall" diese Seite im Internet. Obwohl ich ja nicht an Zufälle glaube :)

    So nun zum Thema: Ich finde es eine Frechheit -nein eine Schweinerei- was hier von uns verlangt wird! Und das schlimmste ist, dass viele gehirngewaschenen paranoiden Bild-Niveau-Nachrichten-Junkies diesen Mist auch noch befürworten!

    Eigentlich habe ich auch von Anfang an gedacht: wenn der Nacktscanner eingeführt wird, fliege ich nicht. Nur bei mir ist das leider nicht so einfach. Ich habe Familie in der Türkei, d.h. mindestens 1x im Jahr MUSS ich fliegen. (Auto ist zu hart- dauert 2 tage!)

    Freeman mach weiterso! Die Welt braucht mehr von deiner Sorte! Wirklich ganz im Ernst ich habe großen Respekt vor dir. Endlich einer der nicht den Schwanz einzieht uns sagt was Sache ist. Freeman & Hagen Rether 4 president!

  1. chris321 sagt:

    Noch etwas:

    Im Rahmen des zu erwartenden technischen Fortschritts dieser Geräte wird es vermutlich gar nicht mal mehr so schwer sein aus Deinem 3D-Bodyscan eine recht gute Aussage über
    + Deine Muskulatur, Übergewicht und körperliche Fitness

    + Krankheiten am Knochengerüst oder Fehlstellungen

    + thermische Abstrahlung des Körpers an verschiedensten Stellen und deren Beurteilung

    + Vielleicht sogar Narben, Kriegsverletzungen

    + Protesen bei Behinderten ...

    + Wie steht es bei Menschen mit Herzschrittmachern ...

    festzustellen.

    In diesen Geräten ist noch viel Potential und wie viele Sensoren für was gibt es? Was kann man eigentlich alles scannen. Bei den Erkundungen von Planeten sehen wir ja bereits wie ausgiebig und viel man hier aus der Ferne analysiert bekommt.

    Wie sieht also der Scankopf dieser Geräte sagen wir mal in 3 Jahren aus? Im Falle der Röntgentechnik tut dieser Kopf nebenbei ja auch nicht nur "Lesen", sondern auch "Schreiben" und das ohne mich je direkt berührt zu haben. Neben der Sensorik, welche Aktorik wird diesen kranken Hirnen noch einfallen.

    Beispiel: Wenn wir alle einen Chip eingepflanzt bekommen sollten, dann kann diese Dusche sogar gleich den Strahlungsimpuls senden um alles auszulesen. Dann hast Du keinen Stress mehr Deinen Pass daheim vergessen zu haben. Gehen wir aber mal vom eingepflanzten RFID-Chip aus, auf den diese Duschkabine auch schreibend zugreifen kann. Dann könnte Dein neue gescanntes biometrisches Abbild nicht nur mit dem bestehenden verglichen werden, sondern auch aktualisiert werden, nachdem die Ähnlichkeit weitestgehend erkannt wurde. Dann bleiben die Daten auf dem Chip also auch ganz so nebenbei up to date.

    Ich habe in Russland gehört, dass man auch einen Iris-Scan plant. Dann heisst es also bald nicht mehr nur noch: Dort hinstehen, sondern auch: Bitte geradeaus in das Kreuz schauen. Sie scannen dann die Iris und was stellt man alles darin womöglich fest?

  1. QWERTZ sagt:

    Ich hatte Schuldgefühle als ich mein Kind nicht vor dem elektronischen Fingerabdruck im Pass schützen konnte. Und nun das.

    Leute, wie machen die den Scann eigentlich mit Kindern?

    Kommen jetzt Pädophile vor die Bildschirme?

    Ich kann es kaum schreiben aber wer wird unsere Kinder an intimen Bereichen abtasten.

    La ilahe illallah = Es gibt nur eine Instanz der man sich beugt.

    Das können nur Menschen verstehen, das Vieh wird sich und seine Kinder scannen und abtasten lassen.

  1. Thomas sagt:

    Ich fliege nächste Woche von Deutschland nach Türkei.Wenn ich mich am Sicherheitscheck bis auf die darunterliegende Badehose ausziehe und mir dabei ein Schild umhänge: ICH BIN GEGEN NACKTSCANNER. Was passiert mir dann? Hat da jemand Erfahrung mit? Möchte nicht in Sicherungsverwahrung sondern meinen Flug antreten.

  1. Freeman sagt:

    Gute Aktion. Dir passiert gar nichts. In der Badehose rumzulaufen ist nicht verboten. Die sagen dir nur, du sollts dich wieder anziehen und weiter gehts.

  1. r0ughtone sagt:

    Wieder einmal ein sehr informativer Beitrag, vielen Dank Freeman. Vielleicht könntest Du das Problem mit der "Bleed Air" näher beleuchten denn demzufolge müsste ja Zapfluft auch gesundheitsgefährdend sein. Weiter so! cheers r0ughtone

  1. Thomas sagt:

    Da ich allein reise, versuche ich, es von nachfolgenden Passagieren filmen zu lassen und lasse dir dann das Video zukommen. Ich hoffe, es klappt so wie ich mir das vorstelle.

  1. Wenn´s so weitergeht, sind wir bald soweit:
    Pizza bestellen im Polizeistaat

    Boykottiert diesen Überwachungswahnsinn, so gut Ihr könnt! Vor Jahren war das Leben auch ohne das ganze Zeug möglich! Warum sollte das nicht auch in der Zukunft möglich sein?

  1. ring of fire sagt:

    hi, mein erster eintrag!
    prima blog!
    wirklich amusant was die elite sich alles einfallen lässt!

    ich habe anfangs woche unique geschrieben und meine bedenken geäussert.
    welche alternative sie zu den bodyscannern anbieten ausser nicht fliegen?
    unique meinete: "Als Alternativen steht auf den meisten Flughäfen der Bodycheck, d.h. die Handkontrolle zur Verfügung."

    hoffen wir mal, das wird immer so bleiben!
    lieber lass ich mich nackt untersuchen als durch die dna schädigende höllenmaschine zu marschieren!

  1. @Shirin

    "Eigentlich habe ich auch von Anfang an gedacht: wenn der Nacktscanner eingeführt wird, fliege ich nicht. Nur bei mir ist das leider nicht so einfach. Ich habe Familie in der Türkei, d.h. mindestens 1x im Jahr MUSS ich fliegen. (Auto ist zu hart- dauert 2 tage!)"

    Auch ich habe Familie die weit weg ist. Was willst du damit sagen? Ich verstehe euch aber muss es dennoch akzeptieren!? Das sind nur Ausreden, genau darum können sie uns zwingen. Weil wir ja angeblich mitmachen müssen. Ich würde diese 2 tage und auch mehr in kauf nehmen.

    NEIN sagen und fertig.

  1. tom_tom sagt:

    hallo aus den bergen !

    ich bin in der glücklichen lage nicht beruflich auf das fliegen angewiesen zu sein. - seit die sicherheitskontrollen seit dem 9/11 -fake verstärkt wurden, bin ich in kein flugzeug (ausgenommen segelflieger) mehr gestiegen. - ich sage nur,- die können mich mal !!! - NIE mehr werde ich in so ein ding steigen, solange diese "sitten" vorherrschen. - ich wüsste auch keine destination, welche ich nicht mit dem auto, der bahn, oder dem schiff erreichen könnte. - so long freeman und mach weiter so !

  1. èber die strahlenbelastung von dem gerät mach ich mir weniger gedanken. so schlimm ist das nicht. da bekommen leute im schwarzwald mehr doosileistung im jahr ab ohne an nem röntgenapparat vorbei zu laufen. ethisch finde ich es einfach verwerflich. ich meine unsere verzogene westliche kultur kommt ja noch ganz gut damit klar alles zu zeigen (siehe internet) aber was machen die muslime? ob da auch der könig von SA und seine familie durch muss?

  1. offtopic aber sehr spannend:

    Goldman, Goldman Everywhere
    Eine interessante Übersicht über das Netzwerk von Goldman Sachs:

    http://mtblog.vanityfair.com/online/politics/2009/12/08/goldman-chart-lg.jpg

    Schau an!

  1. Ben Elazar sagt:

    Ich checke gerade, ob es einen Unterwäschehersteller gibt, bei welchem man Slips und Shirts bestellen kann, in welche kleine Stahlfäden eingewoben werden können nach Kundenwünschen á la Spreadshirt. Der Stahlfaden könnte z.B. die Form der Buchstaben F,U,C oder K ergeben. Sollte es sowas noch nicht geben, verschenke ich hiermit diese kongeniale Geschäftsidee für diejenigen, die echt noch fliegen müssen.

    ... gern geschehen, Ben

  1. Nelson sagt:

    Leute, also da muss ich Euch hier mal widersprechen: Ich befürworte solche Scanner vehement: Es geilt mich einfach auf gescannt zu werden...

    Nein, Spass beiseite:

    In den letzten Jahren hat man in den USA sämtliche rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen, um das Kriegsrecht verhängen zu können - ja selbst FEMA-Konzentrationslager für verfassungstreue Amerikaner gibt es schon.

    Es sieht also ganz danach aus, dass die Illuminati noch viel vorhaben mit dem Westen. Die Idee ist folgende: Durch permanente Medienindoktrination hat man im Geist der Massen eine Hypersensibilität gegenüber Terror geschaffen, was zur Bereitschaft führt massive repressive Massnahmen gutzuheissen - auch bei relativ kleinen Gefahren. Wie man sieht haben die Freimaurer-Illuminati ganz eideutig vor das Kriegsrecht zu verhängen. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis sie einen weiteren Terroranschlag verüben werden, um entsprechende Massnahmen zu legitimieren.

    Die Wahrscheinlichkeit eines terroristischen Anschlags gegen ein Flugzeug durch einen Agenten der Illuminati ist also nicht zu unterschätzen. Die Terrorgefahr in Deutschland halte ich deshalb für sehr gross. Natürlich geht die Gefahr nicht von Muslimen aus, aber das ändert nichts an der Gefahr für die potentiellen Opfer.

    Die Frage ist folgende: Sind diese Nacktscanner global vernetzt, und hat die CIA die Möglichkeit diese Systeme zu deaktivieren, wenn sie einen ihrer Terroristen durchschleust, um für die Illuminati ein Flugzeug zu sprengen?

    Beim inszenierten Illuminati-Terroranschlag in London hat man ja gesehen, dass sämtliche relevanten Videokameras einfach neutralisiert worden sind, oder man hat die Bänder verschwinden lassen. Wenn also die Illuminati einen weiteren Anschlag verüben, dann kann man davon ausgehen, dass die entsprechenden Aufzeichnungen der Nacktscanner ebenfalls verschwinden werden - natürlich nur aus Versehen.

    So gesehen sind diese Scanner eigentlich schon ziemlich nutzlos - genauso nutzlos, wie die Kameras in London oder die beim Pentagon.

    Vermutlich geht es darum, mit diesem Überwachungskorsett verfassungstreue Bürger nach der Ausrufung des Kriegsrechts daran zu hindern, die freiheitlich demokratische Grundordnung wiederherzustellen. Diese luziferischen Illuminati-Staatsterroristen haben sich also gut abgesichert.

    Vermutlich werden die Illuminati einfach ein Flugzeug mit einer ihrer Stinger-Raketen abschiessen. Man hat den Mujahideen damals eine Menge davon geliefert - so gesehen ist dies ein hervorragendes "plausible denial". Dass Bin Laden längst tot ist spielt keine Rolle, solange man ihn nur im Geist der Massen am Leben erhält. Die Wahrheit spielt im globalen Machtspiel keine Rolle, sondern nur das, was die Massen für wahr halten.

    Terroranschläge werden bekanntlich in Wohnräumen vorbereitet - da werden wir bestimmt bald Videoüberwachung in Privatwohnungen bekommen. Und jedesmal nachdem die Illuminati einen weiteren Terroranschlag verübt haben werden, wird es wieder heissen: "Seht ihr, wir haben eben noch nicht genug Überwachung".

    Und natürlich kommt keiner auf die Idee, die Freimaurer-Illuminati zu überwachen. Wie wäre es mit einem Freimaurer-Register für sämtliche deutschen Politiker?

    Zum Glück für die Illuminati, hat man den IQ der Massen mit Thiomersal-Quecksilber und fluoridiertem Trinkwasser so massiv reduziert. Mit denkenden Menschen könnte man so etwas nicht machen.

    Wenn ich es mir recht überlege, bin ich eigentlich doch gegen diese Scanner.

    Für diese Gesellschaft können wir eigentlich nur hoffen, dass Gott NICHT gerecht ist. Das Karma des Westens ist nämlich ziemlich schrecklich...

    Gruss NH

  1. G.S. sagt:

    die meisten werden es schon gemerkt haben - nochmals zur info: focus money berichtet über die lügen von 9/11

    lg

  1. J.H. sagt:

    Unglaublich...
    Sollte es in D wirklich dazu kommen, werde ich mir erst mal ein billiges Ticket kaufen und mich beim Check In demonstrativ meiner Sachen entledigen. Hat jemand eine Ahnung, wie weit "frau" sich ausziehen darf ohne dabei wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verhaftet zu werden?
    Fernreisen ade. Es gibt auch in Europa schöne Reiseziele, die bequem mit dem Auto zu erreichen sind.

  1. Basti-Maxi sagt:

    Das diese Nacktscanner erst jetzt kommen wundert mich...

    Siehe Total Recall, als Arni auf dem Mars landet, müssen alle Fluggäste hinter so einem Röntgenschirm herlaufen...oder das 5. Element...kam neulich erst im Fernsehen, da haben die Leute in der Zukunft so ein Ding sogar zu Hause, und natürlich auch am Raumflughafen

    Alles ein alter Hut, wenn man Hollywood kennt.

  1. Meine Intuition sagt mir ...

    ... diese Gesellschaft wird kollabieren.

    Der Nackscanner wird das jetzt schon oftmals gestörte Verhältnis zum eigenen Körper, anheizen.

    Demnächst gibt es dann die ersten Erste-Hilfe-Abspeckkurse: Sehen sie toll aus, wenn wir sie blitzen!
    oder
    Scan-prit - Der Style, der den Scanner verzaubert!

  1. drdre sagt:

    Ich erinnere mich ein einen von Deinen Artikeln indem aufgezeigt wurde, dass man möglicherweise mit diesen unwürdigen Mitteln Menschen das Fliegen verleiden will, damit sie nicht mehr hautnah erleben können was in anderen Ländern vorgeht. Und somit eine gleichgeschaltete Medienlandschaft und ohne Ende belügen kann.
    Ich denke dies ist nur die Fortsetzung von dem mit anderen Mitteln. Die Diskussion war ja schon vorher in Deutschland im Gange und wurde dort von den meisten Bürgern abschlägig beschieden. Jetzt nach der Unterhosenabteilung haben die Kontrollfreaks wieder oberwasser und versuchen Ihre perversen Ideen wieder durchzusetzen.
    Trotzdem ist der Grossteil unserer Bevölkerung davon nicht unbedingt überzeugt. Gläuige gibs natürlich überall.. warten wirs ab.
    Mein Gefühl sagt mir allerdings nichts gutes.

  1. Sasmurtas sagt:

    Könnte der ganze Sicherheits-Hype HIERMIT in Vebindung stehen?

    http://www.newsnet14.com/2009/12/30/u-s-placed-under-international-police-state/

    Was, zur Hölle, geht da vor sich??? ENDGAME???

  1. Nochmal offtopic:

    Lief vorgestern Abend auf arte

    Monsanto, mit Gift und Genen

    http://plus7.arte.tv/de/1697660,CmC=3006836.html

    Rasch anschauen. Ist nur noch 7 Tage online.

  1. Mein erster Blick im Internet asr-blog.
    Immer aktuell. Immer Klasse.
    Nacktscanner: Nebenwirkungen fragen Sie
    Ihren Innenminister oder Bundestagsabgeordneten!

    Mein zweiter Schritt besteht darin, evtl.
    noch recherchieren und dann besuche
    ich ein paar MSM wie Zeit, Welt FAZ etc.
    und gebe einen fundierten Kommentar
    ab. Übrigens sehr interessant, dass tun
    offensichtlich bereits viele, die durch blicken.
    Zuletzt habe ich die Homepage von EKD Käßmann
    besucht; dort waren seitenweise Kommentare, die
    Für Abzug aus Afghanistan eintreten. Beim
    Artikel von Jürgen Todenhöfer am 6.1.10 in FAZ:
    Der Bumerang – Thesen zu einem sinnlosen Krieg
    dagegen wurde gehetzt – Argumente gleich null.
    Auch beruhigend- sie haben keine wirklichen Argumente
    Mehr.
    Die Redakteure sollen merken, dass die Zahl derjenigen
    Stetig wächst, die fundiert wissen, was wirklich läuft.
    Es gibt durchaus noch Redakteure, die selbstständig
    denken können, aber unter erheblichen Druck stehen.
    Immerhin hat die FAZ Todenhöfer gebracht und dass ist
    bei den MSM fast schon eine Todsünde. Todenhöfers
    Vorschlag einer KSZE der Staaten im Mittleren Osten
    ist eine Option. Wir sollten nicht darauf warten, dass unsere
    Sicht der Dinge komplett geteilt wird, jeder kleine Schritt
    raus aus dem Terrorkrieg der USA ist nützlich und sollte
    unterstützt werden.
    Wenn also ein Redakteur z.B. die gesundheitlichen Nebenwirkungen
    Der Nacktscanner problematisiert, unterstützen mit Wissen und
    Seinen sonstigen Quatsch, den er schreiben muss, ignorieren oder
    Mit einfachen Fragen wie „Hat Schäuble nicht gesagt, mit ihm gibt es
    Keine Nacktscanner?“ verunsichern.
    Steter Tropfen höhlt den Stein.

  1. @ SDX Server...

    Ist doch gut, wenn die berufstätigen die Strahlung abbekommen. Jeder der vor 65 stirbt, ist gut für die Rentenkasse.

    Trotzdem verstehe ich es sowieso nicht, warum jemand jeden Tag mehrere kilometer fährt, um zu seiner Entlaohnungsstelle zu kommen?

  1. m. sagt:

    Wer keine Protestbriefe schreiben will nimmt seine 10 oder 20 oder 50 Euro-Scheine und schreibt drauf:
    "der 11.September 2001 ist eine Lüge"

    So macht das Geld ausgeben doppelt Spaß

    grüsse

  1. Danke für den anschaulichen Post dazu, Freeman. Und für die Info, daß bereits vor Monaten ein großer Deal mit den Scannern ablief - es war für mich nur eine Frage der Zeit, wann wir davon hören werden. Das gleiche Muster eben, seit Jahren.
    Danke auch an Chris321 für´s Weiterdenken, was die weiteren Einsatzmöglichkeiten dieser Technik betrifft. Das trifft ins Schwarze!
    Fliegen oder Nicht-Fliegen - ist hier nicht die wirklich die Frage, es geht um weit mehr - ich würde fast sagen, um alles. Denn mit der Technik haben sie alles im Sack und können den Rest der Seele aus uns rauspressen.

    Was die Sache mit "Gott" betrifft: Ich meine, das Göttliche ist neutral und bewegt sich bereitwillig in jede erdenkliche Richtung - einfach aus Freude am Erschaffen. "Gott" kann also nichts dafür, wenn wir hier nur Kontrollwahn und massive Irrsinn erschaffen.

    Hier noch ein Link zu einer sogenannten "Wirtschaftsposse" im "Manager-Magazin" vom 04.01.10, das gilt ja sicher nicht als "Verschwörungstheoretiker-Forum" - es wird bereits deutlich aufgezeigt, wohin die Reise mit den Scannern überall geht, wenn die Testplattform Flughafen eingeführt wurde:
    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/amendedestages/0,2828,670002,00.html

  1. Wer verdient am Nacktscanner?

    http://www.alternet.org/story/144971/?page=1

  1. Basti-Maxi sagt:

    Ach hier ist übrigens die Szene aus Total Recall...ich denke mal jetzt wie ein NWO-Geschäftsmann und behaupte mal das so, wie sie es in dem Film machen weitaus besser und schneller geht, wie einzelne Abtastungen: Vielleicht sollte ich sowas vorschlagen und damit Geld machen *GG*

    http://www.youtube.com/watch?v=7CX9Agzeh-c

  1. Schaut Euch mal die Kommentare auf Weltonline zum Artikel
    Deutschland steuert auf Konflikt mit den USA zu
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5753276/Deutschland-steuert-auf-Konflikt-mit-den-USA-zu.html
    an, faszinierend!!
    Ca 70% wollen diesen Krieg nicht mehr,Kundus ist das My Lai-Massaker (Vietnamkrieg)der BRD.

  1. m. sagt:

    Nachsatz:
    Das satirische Video über Nackt-Scanner sollte man sich nicht entgehen lassen ;=)

    http://www.faz.net/s/Rub28EF38B483C94193A70B58D41ADA26A4/Doc~ED992783CF9D142F8AC16CE31E8FB525C~
    ATpl~Ecommon~SMed.html?rss_feuilleton

    grüsse

  1. Thomas sagt:

    Ich hab mal ein Anagramm gebildet.
    Aus GANZKOERPERSCANNER wird dann RESONANZ-ECK PRANGER
    Ich finde das passt irgendwie.

  1. Sasmurtas sagt:

    Und was bringt dieser Scanner-Scheiß bei SO einer Nummer?

    http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/test-terrorist-loest-grosseinsatz-aus/

    Endlich sind sie mal erwischt worden - nur berichtet leider niemand hierüber....

  1. justme sagt:

    Blöde Frage, aber merk man als Passagier, ob man durch einen Nacktscanner geht oder duch die normalen Metall- Detektoren?

  1. chris321 sagt:

    Ich beschreibe mal die ganze Dimension dieser Scanner aus der IT-technischen Sicht:

    VR (Virtual Reality), MIT damals, Negroponte:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Virtual_reality

    Der Ausbau, Virtualisierung der Welt:

    z.B. Google Street-View
    http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Streetview#Street_View

    http://maps.google.de/help/maps/streetview/

    Second Life, Menschen als Avatare:

    http://portal.gmx.net/de/themen/unterhaltung/kino/kinonews/9628052-Avatar-besteht-die-Oscar-Generalprobe.html#.00000002

    Wo befinde ich mich, hervorragende Ortungsdienste der neuen dmarten Handygeneration wie IPhone, GPhone usw:

    http://www.silicon.de/mobile/wireless/0,39039018,41500577,00/google_ortung+fuers+iphone.htm

    http://support.apple.com/kb/HT1975?viewlocale=de_DE&locale=de_DE

    Die Objekte in der VR im Griff haben:
    http://inspireaction.mindandmedia.com/wp-content/uploads/2007/10/vr4helmet.jpg

    oder auch Welten manipulieren:
    http://www.nitrd.gov/PUBS/bluebooks/1996/images/vr.helmet.gif
    http://www.nitrd.gov/PUBS/bluebooks/1996/section.2.6.2.html

    Und die REALE Welt virtuell abbilden:
    http://www.e-com.cz/images/s-air-parachute-simulator/parachute-sim-db3-big.jpg

    Und per Rollback (Rückspulen) auch mal schnell den Zustand an der Kreuzung Bahnhofstr. / Hauptstr. 5 Minuten vor dem 11.09. anschauen. Spul mal den Film zurück und lass sehen, was "meine Avatare" die letzten 5 Minuten genau gelaufen sind.

    Ich erinnere mich an die Einführung des Pentium Pro Prozessors auf der CeBit, das muss etwa 1998 gewesen sein. Intel zeigte, da eine Cyberspace-Show, die es in sich hatte. Das war eine geschlossene Firmenpresentation. Vorne eine riesen Leinwand, einer der Intel-Leute zog sich Cyberglove und Helmet auf und dann "flogen wir" durch den Raum. Erst war da ein Tunnel, dann sagte er: "Autoindustrie!" "Wir flogen" von oben auf ein Schachbrett zu, wir sahen die einzelnen Autozweige und Marken wie Hologramme über diesem Schachbrett schweben. Er sagte dann eine Automarke und "wir flogen" in dieses schwebende Hologram rein. Es war faszinierend. Es war eine Wirtschaftssimulation, die Höhe in der die Autos schwebten hatte irgendwie mit der Gesamtlage zu tun und dann kam eine Visualisierung der Wirtschaftszahlen. Mit dem Cyberglove konnte er entsprechende Gesten machen und Objekte anfassen und bewegen.

    Stellt Euch vor, das war vor über 10 Jahren, was können die heute erst und warum erfahren wir darüber eigentlich nichts. Faktisch ist das ein extrem mächtiges Tool um Welten abzubilden und zu manipulieren.

    Es ist also in Kürze überhaupt kein Problem mehr hier eine "Matrix" zu haben, welche die Realität einfach kopiert und den Mächtigen vor den Augen virtuell simuliert, Vergangenheit inklusive! Der Ortungsdienst zeigt genau wo Du Dich befindest, der 3D-Körperscan bildet Dich ab wie ein Avatar, mit Google-Street-View ist die Umgebung virtuell abgebildet.

    Und Ihr fragt Euch, was die Mächtigen hier wollen? Was ist das für eine Macht, wenn Du einen "intelligenten Computer" hast, dem Du sagst: "Fliege mal schnell dahin und zeige mir was da abgeht oder "fliege mal schnell zurück zum Datum / Uhrzeit und zeige mir was damals da und da abgelaufen ist."

    Verstanden?

  1. @ Chris321: Donnerwetter ... so weit war ich noch nicht. Klingt aber plausibel.
    Fragte mich schon seit geraumer Zeit, wieso einerseits die Technik immer schnellere Fortschritte macht - und andererseits nichts davon bei uns "auf der Erde" ankommt, z.B. in Form von innovativen Fortbewegungsmethoden u.vm..
    Danke für das verständliche Verknüpfen der Komponenten. Muß ich jetzt erst mal verdauen, so einen Quantensprung ....

  1. medienjunkie sagt:

    Viel wird geredet in den einschlägigen Foren und Gästebüchern, doch nur die wenigsten handeln...

    Daher wird sich auch nichts ändern. Der Plan der Elite wird vorangetragen.

    Selbst einfache "Mittel" werden nicht umgesetzt, aus Faulheit. Die Blogwelt ist eine Spähre die wir wieder Verlassen ohne Lehren draus zu ziehen.

    Das ist bedauerlich.

    1. Was spricht dagegen alle seine Geldscheine mit Sprüchen und Links zu versehen? Nichts!

    2. Was spricht dagegen bei jedem fremden PC schallundrauch.info oder infokrieg.tv oder mmnews.de als Startseite einzurichten? Die Meisten "Wissenden" sind junge Menschen in Ausbildung oder Schule! Nichts!

    3. Was spricht dagegen wenn man Zeit hat in den MSM-Blogs zu posten und auf die Wahrheitsseiten zu verweisen? Nichts!

    NUR die Faulheit verhindert die Aufklärung. Wenn jeder hier sich nur eine Stunde die Woche Zeit nehmen würde und o.g. Dinge zu tun, würde das Lügengerüst schnell zerbrechen.

    Also handelt!

  1. medienjunkie sagt:

    Ich habe heute ein Experiment gestartet. Ich bin nun für einige Wochen in einer Schulung. Wir werden in 2 Räumen a 40 PCs geschult.

    Ich hab heute heimlich an allen PCs infokrieg, schallundrauch und mmnews als Startseite eingerichtet (unter IE kann man mehrere Startseiten gleichzeitig festlegen; in diesem Fall besteht die Startseite aus 3 Tabs).

    Wir haben viel Zeit hier ;-) und die Kursteilnehmer surfen fleissig...

    Ich beobachte und schaue mal was passiert. Vielleicht traut sich ja jemand über die Dinge die er liest zu sprechen.

  1. osterseher sagt:

    http://www.nacktscanner.org/

    Wolt euch das nur mal zeigen relativ guter artikel zu dem thema
    stimmt zwar nicht ganz mit dem was ich denke überein aber er ist trotzdem ganz ok

  1. Majin_Uriel sagt:

    Ich gebe dir grundsätlich recht was das Gefühl der Nacktheit und Versklavtheit der Menschenmassen angeht!
    Dennoch kommt mir das auch wieder ein kleines bisschen nach enormen Geschäft aus. Ich meine hallo! Wenn man mit so kleinem Aufwand (bitte, ich kein Terrorist und würde das nie gut heißen - ich rede nur aus wirtschaftlicher Sicht) gleich alle dazu zwingen kann die Dinger zu kaufen is das bestimmt ein Bombengeschäft. Entwicklung, Hardware, Software, Installation, Wartung, uvm...
    Bei den Zahlen bin ich mir nicht ganz sicher, ob das ganze "nur" ein weiterer Schritt zum gläsernen Menschen ist.
    Man könnte fast sagen: 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen...

  1. Selbstdenker sagt:

    Mittlerweile dürfte ja sogar den dunkelsten Geistern, welche irgend solch Horror-Romane niederschmieren etwas mulmig werden:

    Es geht der Fiktion-Stoff langsam aus-das Irrenhaus "Gesellschaft" topt alles bisher dagewesene.

    Klar dürfte jedoch sein: In einer Gesellschaft, in der schon jahrzehntelanger mehrheitlicher !!!!! Konsens z.B. bei dem wichtigen Thema Geld herrscht: "Darüber spricht man nicht" und wahr ist das, was "man" erzählt (bekommt) usw, wo jegliche Form des Selbstdenkens mittlerweile einem zum Aussetzigen macht ......... ja, in dieser Suppe wird nur zur Selbsthilfe die völlige Ignoranz bleiben.

    Schaut´s euch täglich die Systemlinge an - man kann nicht genug fressen wie man brechen möchte :-( :-(

    PS: Der eine dünne wolkenlose Tag letztens war ne Eintagsfliege - alles künstlich vernebelt und verseucht - nunja:

    Viel Schlechtes kommt von oben .....

  1. Ella sagt:

    "OOps new backscanner X-Ray machines maybe dangerous for your DNA"
    by Christopher Null 10/30/09
    http://tech.yahoo.com/blogs/null154196

    "The new X-Ray machines use Terahertz radiation and they do way more then reveal privete parts.

    While radiation is to low to cause cellular or genetic genetic damage to our bodies. These type of radiation unzips the double stranded DNA creating "bubbbles" in the double stranded DNA.
    These could potentially to numerous health problems.

    Zu diesem Thema postet gegen Ende des Threads zu Freemanns Artikel ueber Jemen
    @Eberhard aus einer Studie der Uni Giessen"dass Terahertz strahlung DNA Molekuehle zu einer Reihe charakteristischer Schwingungen anregt ..."
    @Wiba postet unter anderem" mit den Terahertzscannern kann man die DNA herauslesen, somit werden wir laufende Chips sein, die ohne RFID Chips gescannt werden koennen".
    (Beide geben auch Links dazu.)

    Was waere wenn die Flugzeugscanner nur die Vorlaeufer eines allgemeinen Scannerprogramms waeren. Die Leute also nur Schritt fuer Schritt daran gewoehnt werden sollen und dann nichts mehr weiter dabei finden, wenn z.B. so ein Ding vor dem Supermarkt, KIno oder sonst wo immer steht und sie durch muessen.

    Zum Reisen ich muss ja leider ueber den Atlantik um nach Hause nach D zu kommen und habe bisher schon das Fliegen gehasst ( einmal bin ich deswegen drei Jahre nicht nach D)
    Ich hatte vor dieses Jahr heimzufliegen doch werde es nun wahrscheinlich bleiben lassen.
    Gerne wuerde ich drei vier fuenf Tage im Auto in Kauf nehmen. Wir sind ja auch in den UsA bereits ueber 2000 Meilen gefahren. Und fuer Amis ist das nichts Besonderes.
    Allein die Strecke von NY City nach Miami ist ungefaehr so weit wie von London nach Istambul. Viele Rentner die den Winter hier in Nord/East nicht mitmachen ( mehr Schnee und kaelter als in Alaska) fahren zum Ueberwintern nach Florida.

    Natuerlich gebe es noch die MOeglichkeit mit dem Schiff( von Kreuzfahrt bis zahlender Passagier auf Container schiffen doch ich bin kein Mensch der sich auf hoher See wohl fuehlt.

    es wird wirklich so werden, dass die Leute vom Reisen abgehalten werden, Gerade fuer die Amus die oft ja nicht mal ihren eignen Staat verlassen oder hoechstens mal nach Disneyland reisen ist das schlimm.
    Doch hier wird noch eine weitere Fliege mit der selben Klappe geschlagen.
    z.B. konnte jeder fuenfte Collegestudent Irak oder Iran nicht auf der Landkarte finden, manche ihren eignen Staat nicht.

    So bleiben die alle schoen zu Hause und koennen von dem Medien auch mit virtueller Matrix wie @Chris 321 schreibt noch besser manipuliert werden und wissen noch weniger, was ihre Regierung im Rest der Welt anrichtet. Dazu passt auch dass die meisten keine Fremdsprache sprechen, da nicht zwingend Curriculm an den Schulen.

    Die Soldaten die zurueck kommen wissen da schon mehr doch sind oft selbst isoliert und wie kann man Leuten im LalaLand Kriegswirklichkeit und so andere Kulturen erklaeren? Vor allem wenn man selbst wie ein Zombie mit Drogen, Impfungen, Pyschopharmaka zugeknallt ist, Mindcontrolliert ist und mit PTSD oder einfach dem Ueberleben zu kaempfen hat.
    ( Wer weiss vielleicht sind die ja schon gechipt. Muessten ja auch sonst als Versuchskarnickel fuer Impfungen,(Gulfwarsyndrom, H1N1 und Atombombenversuche herhalten.)


    @besorgte Buergerin:
    Ich weiss nicht ob der Film:
    "Food Inc" in D zu erhalten ist, er beschreibt sehr gut Monsanto und Auswirkungen Factoryfarming usw.)
    Falls moeglich unbedingt ansehen.

  1. Rockwater sagt:

    "Wieder wird alles von den Amis beflissentlich übernommen und kopiert."

    Warum wohl? Bin gerade in Neuseeland und hier hat sich der "Amerikanismus" auch schon durchgesetzt. (7 Tage die Geschäfte offen, bezahlt wird nur noch mit Kreditkarte, Essgewohnheiten usw.) Eines Tages braucht man nicht mehr zu reisen, denn es sieht überall gleich aus.
    Die Kulturen sind weitgehend zerstört und werden durch Konsumtempel ersetzt.
    Wer glaubt da etwa, das das zufällig passiert?
    Es ist wirklich Zeit sich von diesem krankmachenden Schwachsinn zu befreien.
    Wie? Eigene lebendige Lebensformen entfalten. Es geht ........ Es liegt an uns ob wir den Mut haben, wieder lebendig zu werden.

  1. guardian0511 sagt:

    Den nacktscanner kann man umgehen, ja sogar den einfachen metaldetektor: einfach angeben dass man eine unmittelbare gefahr für seine gesundheit sieht, durch diese unerforschten maschinen - jetzt müsste das sicherheitspersonal eine manuelle kontrolle durchführen, mittels abtasten - freut euch anschliessend auf die anwesenheit der hiesigen polizei (flughafenbedingt) macht aber nix, denn bei schwangeren frauen welche bedenken haben, klappt das auch!!!

  1. Eulenspiegel sagt:

    Man schaffe ein Problem. Warte auf die Reaktionen und habe die Lösung parat. Funktioniert immer noch wie eh und je.

  1. Mehmed sagt:

    wenn alle mal handeln würden anstatt nur zu schreiben würde auch was passieren...sich kommentare oder links hin und her zu schicken bringt nichts auf die strasse und mit gehobener faust auf all die probleme aufmerksam machen....

    und zwar alle in ganz europa jeder lässt sich einfach mal krankschreiben für eine woche und dann wird gestreikt....

  1. argligsurgel sagt:

    Prof. Werner Gruber demonstriert unwirksamkeit von Nacktscanner bei Markus Lanz im ZDF...

    http://www.youtube.com/watch?v=nrKvweNugnQ