Nachrichten

Erdbeben auf Haiti Live-Aufnahme

Donnerstag, 14. Januar 2010 , von Freeman um 09:17

In diesem Video einer Überwachungskamera sieht man wie das Erdbeben gerade passiert und die Häuser im Hintergrund in der Hauptstadt Port-au-Prince zusammenfallen. Dieses ereignete sich am Dienstag um 16 Uhr 53 Ortszeit, ungefähr 15 Kilometer westlich der Hauptstadt. Nach Angaben des seismo-geologischen Institutes der USA lag das Epizentrum in 10 Kilometer Tiefe. Haitianische Regierungsmitglieder befürchten bis zu 100'000 Todesopfer. Tausende Menschen werden noch unter den Trümmern vermutet. Präsident Rene Préval sagte dem US-Sender CNN, er habe von 30'000 und auch 50'000 Toten gehört.



Die globale Erwärmung ist am Erdbeben schuld, oder gar der Teufel?

Als ich mal hörte, die globale Erwärmung ist die treibende Kraft für mehr Erdbeben, dachte ich es ist ein Scherz. Aber nein, der australische Wissenschaft Dr. Tom Chalko behauptet, die seismische Aktivität ist fünfmal grösser als vor 20 Jahren und er schiebt die Schuld auf die Klimaerwärmung durch den Menschen. CBS berichtete damals darüber:

"Die Forschung beweist, die destruktive Kraft von Erbeben auf der Erde steigt alarmierend schnell und das dieser Trend weitergeht, ausser das Problem der 'globalen Erwärmung' wird umfassend und dringlich gelöst."

"Die ernsthafteste Umweltgefahr die wir auf der Erde erleben ist nicht die Klimaveränderung, sondern die rapide und systematische Steigerung der seismischen, tektonischen und vulkanischen Aktivität," sagt Dr. Chalko. "Die Steigerung der jährlichen Energie der Erdbeben ist ein starkes Anzeichen für eine Überhitzung des Planeten."

Es ist unglaublich was für einen Quatsch sogenannte Wissenschaftler von sich geben, nur um den Leuten Angst einzujagen, damit sie die Klimalüge glauben. Jetzt verursacht CO2 sogar Erdbeben. Dabei stimmt seine Behauptung gar nicht und es gibt keinen Zusammenhang. Die Energie welche Erdbeben abgegeben haben, sind seit 1990 vielleicht gestiegen, aber immer noch viel geringer als früher.

Diese Grafik zeigt die Energieabgabe durch Erbeben von 1900 bis 2008. Wir sehen, in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es höhere Werte als Heute, nur zwischendurch war sie geringer. Dr. Chalko hat die passenden Daten eines kurzen Zeitraums rausgepickt, um seine Pseudothese zu vertreten.



Fehlt nur noch, dass die Lügner behaupten, weil CO2 schwere als Luft ist, drückt es vermehrt auf die Erdplatten (lach). Eins ist sicher, spätestens seit Climategate kann man den Wissenschaftlern die Panik verbreiten gar nichts mehr glauben. Die lügen wie gedruckt, um Forschungsgelder zu bekommen. Die welche seriös und ethisch arbeiten werden immer seltener und ihnen hört sowieso keiner zu, denn nur Sensationen bringen Aufmerksamkeit und Geld.

Aber es wird noch absurder. Der amerikanische Fernsehprediger Pat Robertson behauptet in einem TV-Interview, die Bevölkerung von Haiti ist "verflucht", weil sie "einen Pakt mit dem Teufel" abgeschlossen haben, deshalb leidet das Land so unter der Armut und Naturkatastrophen.

"Sie standen unter dem Absatz der Franzosen. Sie wissen, Napoleon III, oder was immer. Und sie taten sich zusammen und schworen einen Pakt mit dem Teufel. Sie sagten, wir werden dir dienen wenn du uns von den Franzosen befreist. Eine wahre Geschichte. Und so sagte der Teufel, ok es ist eine Vereinbarung."

Roberston sagte, "seitdem sind sie durch eine Sache nach der anderen verflucht" und er verglich Haiti mit dem Nachbarland, die Dominikanische Republik, auf der selben Insel, die von diesen Katastrophen verschont wurde.



Übrigens, unter dem Vorwand der Hilfeleistung entsendet die USA den Flugzeugträger "USS Carl Vinson" an die Küste vor Haiti, zusammen mit 2'000 Marineinfanteristen und Hubschrauber. Für was werden Soldaten benötigt? Warum müssen die Amerikaner immer mit Militär eingreifen? Die europäischen Länder schicken ja auch keine Truppen, sondern Helfer vom Zivilschutz, Suchtrupps mich Spürhunden, Ärzte, Sanitäter usw., Spezialisten die mit Zelten, Notstromagregaten, Medikamenten, Wasser und Lebensmittel die Not lindern.

Wollt ihr einen makaberen Witz hören, trotz dieser sehr traurigen Situation für die Haitianer? Barack Obama hat seine Amtsvorgänger George W. Bush und Bill Clinton zu Chefkoordinatoren für die US-Hilfen ernannt. Ja, ausgerechnet Bush, der bei der Katrina-Katastrophe 2005 in New Orleans total versagt hat und die Bewohner verrecken lies. Oder Billy-Boy, der zusammen mit Papa Bush und ihren Bush-Clinton Katrina-Fund Millionen an Spendengeldern versickern lies.

insgesamt 113 Kommentare:

  1. Paladin sagt:

    Schrecklich, mein Cousin ist dort, mache mir Sorgen und spende wohl auch gleich was über Avaaz.org.
    Wer mal Haiti auf Google-Earth angeschaut hat, sieht, diese Slum-Insel mit viel Mitgefühl.. Irgendwas stimmt dort gewaltig NICHT.

    OFF-TOPIC: Die systematische Zerstörung seriöser Wissenschaft:
    www.klein-klein-media.de/medienarchiv/index.php?option=com_content&view=article&id=57&Itemid=73

  1. sandro sagt:

    Ich bin gerade am Buch " Löcher im Himmel" da wird beschrieben wie man mit HAARP schwingungen / Radiowellen erstellen kann die ein Erdbeben verursachen können. Mit dieser Waffe wird direkt in die Erde geschossen! Das ist noch lange nicht alles. Das Wetter kann manipuliert werden durch veränderung der Sonnenabsorption. Zerstörung von Flugzeugen, U-Booten usw....Ist schon komisch das immer in den armen Länder sowas passiert...

  1. Paladin sagt:

    Hier der Link zu Avaaz:
    https://secure.avaaz.org/en/stand_with_haiti/?cl=445804394&v=5242
    Kann jemand sagen, ob wir dem trauen können, nachdem Avaaz jetzt viel die Elite unterstützt hat?

  1. Oscar sagt:

    Ob das nun Mit Haarp zu tun hat, oder nicht sie dahin gestellt.
    Jedoch finde ich es immer wieder komisch, wie die Medien nun endlich wieder ein Thema haben um ne Woche drüber zu berichten.

    Zusätzlich möchte ich hierbei noch auf eine Doku/Film aufmerksam machen, welche über den Slum "Cite Soleil" berichtet, welcher in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt Port au Prince liegt.

    Den gibt es nun mittlerweile auch bei video google zu sehen:
    http://video.google.com/videoplay?docid=4833848270422005733#

    MfG, Oscar.

  1. Ferhat sagt:

    Ein Erdbeben ist wirklich schrecklich... War selber 1999 in Istanbul als dort das große Beben war,meine ganze Familie leidet seitdem an Bandscheibenvorfall...
    Wir hatten noch Glück im Unglück..Mein Beileid an alle Menschen dort...

  1. ring of fire sagt:

    ja, das ist nat. ne katastrophe!
    ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man erdbeben bewusst auslösen kann, ausser mit atomtests, was ich immer vermutet habe.
    die schwingungen des tests gehen durch die ganze erdkruste und wenn irgendwo platten unter spannung stehen kann das der auslöser einer verschiebung sein. auch erdbeben können meiner meinung nach andere erdbeben auslösen.
    aber wo genau die dann stattfinden ist schwierig vorherzusehen.
    ich erinnere mich an das erbeben von kobe welches sich direkt nach den atomtests der franzosen ereignete.
    es fällt auch auf, dass es immer wieder perioden von starken erdstössen gibt. manchmal gibt es mehrer beben nacheinander.
    und dann scheint wieder für ein paar monate ruhe einzukeheren.
    aber seit 2004 finde ich bebt die erde häufiger, liegt wahrscheinich ander klima erwärmung!

    ich finde es ok, dass das tv darüber berichtet, es fördert die spenden. ob sie auch da ankommen bleibt dahingestellt.

    schön zu sehen, wie die ganze welt helfen will, vlt. gibts ja doch noch hoffnung für unsere rasse...

  1. Justa Ment sagt:

    Ich finde in den Nachrichten eigentlich nichts über die DomRep oder Kuba, obwohl die doch unmittelbar angrenzen. War das Beben wirklich auf Haiti beschränkt? Geht das überhaupt?

    Und das böse, böse Kuba wird doch nicht etwa Häuser so gebaut haben, dass sie auch noch einem Beben stand halten?

  1. Quadrillion sagt:

    Willkommen im Mittelalter! Bald werden wieder Regimekritiker äh.. Ketzer verbrannt...

  1. tom_tom sagt:

    Die ernsthafteste Umweltgefahr die wir auf der Erde erleben ist nicht die Klimaveränderung, sondern die rapide und systematische Häufung irrer Wissenschaftler die zb. Erdbeben der Klimaveränderung zuschreiben.

  1. SyphaOne sagt:

    Ich vermute das Beben wurde durch HAARP ausgelöst oder durch eine Sprengung. Das macht jedoch keinen großen Unterschied.

    Fakt ist : es gibt wieder schreckliche Nachrichten und der Pöpel muss ohnmächtig zusehen.
    Ängste werden mal wieder geschürt und nun glaubt das Volk auf jeden Fall daran, dass wir etwas gegen den Klimawandel tun müssen. Die Elite wird nicht auf CO2 Steuern und Derivate verzichten. Wenns mit CO2 alleine nicht klappt, nimmt man halt Erdbeben zum Anlass.

    Ich spende bestimmt nichts! Ich erinnere an den Tsunami in Thailand. Da wurden millionen Spendengelder gesammelt und ich bin davon überzeugt, dass nur ein ganz kleiner Prozentsatz davon auch bei den Bedürftigen angekommen ist. Das Geld wandert in andere Kanäle - wie immer.

  1. Minshuku sagt:

    Vielleicht habt ihr es auch mitbekommen, der "grosse Bruder" hat schon mal als "erste Hilfe" einen Flugzeugträger nach Haiti entsannt. Somit ist die Theorie mit HAARP nicht ganz so abwägig, schliesslich bringt es einem so auch noch von der anderen Seite an Kuba ran...

  1. Justa Ment sagt:

    @Quadrillion
    Das was wir als die Zeit der Verbrennungen im Kopf haben, beginnt erst so richtig mit der sogenannten Frühen Neuzeit. Die fängt in Italien (Renaissance) früher an als in Deutschland (~ Luther). Allgemein sagt man, dass sie mit Columbus anfängt, also 1492.

    Das Mittelalter, bitte deutlich genauer nachlesen, war nicht so finster wie uns die Kirche(geschichtler) aus wohl überlegten Gründen immer einreden wollen: Das Leben war wesentlich entspannter, z.B. hat praktisch jeder selbst festgelegt, wann er morgens anfängt oder abends oder nachmittags aufhört. Aufgrund der vielen Kirchenfeiertage, war die Jahresarbeitszeit nicht größer als bei uns (schon allein wegen dem fehlenden Licht). Die Feiertage hat erst der protestantische Kapitalismus (zuvor Merkantilismus) abgeschafft. Und prüde waren die Menschen im «Mittelalter» auch nicht so wie wir heute.

    Unser Bild vom anscheinend so finsteren Mittelalter ist wesentlich geprägt durch 100 Jahre katholische Gegenreformation (Propaganda der Jesuiten) und anschließendem 30jährigen Krieg. Die Hexenverbrennungen beginnen erst im 16 Jhd. um sich zu greifen. Und, bis ins 19. Jhd. konnten die Menschen mit dem Begriff Mittelalter sowieso nichts anfangen, es gab ihn einfach nicht.

    Noch was zur bei ASR so beliebten NWO: Im Mittelalter gab es regional verschieden spezielles Geld (auch von manchen Kirchenfürsten herausgegeben), die sog. Brakteaten (oft aus Blech). Das war Geld, das nach einiger Zeit ungültig wurde und eingetauscht werden musste. Dabei hat der Münzer ca. ein Viertel des Metalls einbehalten (als Bezahlung und als Steuer). Das hat zu einer hohen Umlaufgeschwindigkeit des Geldes geführt und es gibt die Theorie, die Kathedralen (Gothik) des «Mittelalters» konnten nur deswegen ohne Sklaven gebaut werden (im Gegensatz zu z.B. in Ägypten die Pyramiden, die Bauten der Römer oder Griechen usw.).

    Also wenigstens hier bei ASR: Vorsicht vor dem Klischee des Finsteren Mittelalters!

  1. ring of fire sagt:

    das die klimaerwärmung verantwortlich ist, war doch nur ein scherz von mir!

    gibt es doch tatsächlich so hirnlose die das behaupten, das gibts doch nicht!
    die haben die weisheit mit der gabel gefressen!

  1. Freeman sagt:

    @JustaMent Von was redest du überhaupt? Den Begriff "finsteres Mittelalter" habe ich noch nie benutzt. Ausserdem hat dein Kommentar nichts mit dem Thema des Artikels über Erdbeben zu tun.

  1. sandro sagt:

    Demzufolge lassen sich durch HAARP schwere Erdbeben auslösen, ebenso "kalte Explosionen" bis zum Umfang von Atomdetonationen ("Strahlungsfreie Explosionen von nuklearen Ausmaßen" - US-Patentschrift Nr. 4.873.928): So wurden die Japaner am 8. April 1984 durch eine gewaltige Explosion an der nordjapanischen Küste beunruhigt, bei der riesige Wassermengen zigkilometerhoch in die Atmosphäre geschleudert wurden. Die eingeleiteten Untersuchungen ergaben jedoch keinerlei Radioaktivität. Bewirkt wurde all das wahrscheinlich durch eine HAARP-ähnliche Anlagen der Russen. Immer wieder tauchen in diesem Zusammenhang über 200km lange Bauwerke auf der russischen Bennett-Insel auf.
    Weitere - allerdings leistungsschwächere - Anlangen gibt es u. a. seit langem in Arecibo auf Puerto Rico, in Nischni Nowgorod in Russland und in Duschanbe in Tadschikistan. Der Ausbau der HAARP-Anlage in Alaska geht auf Hochtouren weiter. Und das, obwohl der US-Senat 1995 angeblich die Gelder für das Projekt gestrichen hat. Während offiziell hinter HAARP sowohl Einrichtungen der Vereinigten Staaten von Amerika wie die US Air Force und die US Navy als auch verschiedene Rüstungskonzerne (Raytheon Corporation und APTI) und Universitäten stehen, dürfte die Finanzierung inoffiziell über sogenannte "schwarze Gelder" erfolgen. Ihre Herkunft könnten Firmen sein, die auf Anweisung amerikanischer Geheimdienste gegründet wurden, um geheime Gelder - vermutet werden Verwicklungen in den internationalen Drogenhandel und der Verkauf von Armeebeständen - ins Spiel zu bringen.

    Informiert euch mal! Kauft euch Bücher!

  1. Justa Ment sagt:

    @Freeman
    Von dem was Quadrillion gesagt hat und den Ketzern die bald wieder verbrannt werden.

    Wenn ich es recht sehe, hast Du über die Teufelspropaganda das «Thema» gewissermaßen selbst erweitert?

    In der ersten Fassung Deines Posts war davon ja auch noch nichts zu lesen.

    Ich habe das mit dem Mittelalter nur deshalb zu Quadrillion angemerkt, weil viele, die glauben sie seien über Verschwörungstheorien erhaben und liesen sich nicht so leicht austricksen, gar nicht merken, wie sie in dem Moment in dem sie es schreiben/sagen, schon einer Propaganda aufsitzen - in diesem Fall die Propaganda des Mittelalters (ketzerprozesse, z.B. Savonarola 1498, fingen erst im 15. Jhd an, die Hochzeit waren 16. und 17. Jhd.).

    Aber ich hatte ausdrücklich oben eingefügt: @Quadrillion, war also in keiner Weise eine Kritik an Deinem Post!

    Aber wenn wir schon dabei sind: Climatgate ist ja wohl Teil der Gesamtsrategie (und es ist ja wirklich widerlich, das Leiden der Menschen in Haiti damit in Verbindung zu bringen) der NWO. In sofern lohnt sich vielleicht doch ein Blick auf das «Mittelalter» als eine Zeit, in der es wenig NEW world order gab, sondern hauptsächlich OLD world order. Und wer begreift, dass die Reformation eine extrem konservative Rückwärtsbewegung zurück in die alte Ordnung war, kann in den nachfolgenden Jahrzehnten sehr gut die Implementierung einer NEW world order (z.B. Zinswirtschaft die im Mittelalter weitestgehend verpönt war) erkennen. Und wenn man sich die Verhältnisse in Haiti bis vorgestern anschaut, das Armenhaus (warum?), fühlt man sich manchmal doch an das Klischee vom Mittelalter erinnert. Die Frage ist halt: warum sollen wir uns an dieses Klischee erinnern?

  1. colombelle sagt:

    Versteh ich nicht.
    Wie kann ein Erdbeben mit solcher stärke fast acht auf der Skala,seine schockwellen nicht auf die Dominikanische Republik übertragen?
    Ein Tsunami kam auch nicht.
    Sieht sehr künstlich aus.

  1. Leute, was regt ihr euch so auf. Glaubt ihr wirklich, wir können sterben?

    Wacht auf.

  1. @Rion Teachers

    was meinst du??



    @topic

    jetzt bei jedem Erdbebeben mit HAARP zu kommen ist meiner Meinung nach zu übertrieben! Erdbeben gabs immer schon und wirds auch immer geben.
    In vielen Jahren werden wir darauf hinabblicken und bescheid wissen, ob die Amis jetzt auch schon die Erde zum Beben bringen können.

  1. WoL sagt:

    Warum soll das Unfug sein mit dem Pakt mit dem Teufel? Als ob es das nicht geben wuerde. Betet lieber fuer Haiti und die Menschen dort.
    @Freeman
    Eines gefaellt mir an deiner Seite nicht, dass die spirituelle Dim. entweder gar nicht betrachtet oder aber laecherlich gemacht wird. Du siehst auch nur auf einem Auge die Dinge.

  1. Freiheit sagt:

    @ sandro
    So ist es!!! Ich bin auch der Meinung, daß wieder einmal mit HAARP Erdbebentests gemacht worden sind. Nicht umsonst hatte mal der ehemalige japanische Wirtschaftsminister ausgesagt, daß Japan mit einer furchtbaren Erdbebenmaschine bedroht wird! Ich denke da ist was wahres dran.

  1. m. sagt:

    Hallo ,wenn wir bei Haiti sind.
    Ich suche DIESEN Film von Jonathan Demme/ The Agronomist.
    Mit Deutschem Untertitel. Kann irgendwer helfen???????
    Hoch Interessanter Film über die Politischen Zustände und einen Investigativen, sehr,sehr mutigen Journalisten und seine Frau.

    http://www.youtube.com/watch?v=IlB7Y7xDB6U

    Wer kann helfen?

  1. Ramón sagt:

    Ich gehe auch mal stark davon aus, daß HAARP in Verbindung mit den CHEMTRAILS dahintersteckt, die durch ihren metallischen Anteil die hochenergiereichen Strahlen weiterleiten können(Wurde sogar bei History-Channel gezeigt). Man müßte mal Feldstärke-Messungen in der Nähe der HAARP Stationen machen. Dann könnte man den Zusammenhang ja klar beweisen. Desweiteren, kann sich der eine oder andere bestimmt mal an die bunten Wolken von Sichuan erinnern (wurden sogar gefilmt). Auch diesmal sollen die kurz vorher über Haiti beobachtet worden sein (googelt mal danach). Weiterhin bitte unbedingt die Doku: "911 entschlüsselt" bei YT anschauen und weiterverbreiten.

  1. Freeman sagt:

    @Wol Wieder so eine unberechtigte Kritik. Dann lies das hier:

    Über Gott und die Welt

    Was hat dieser christliche Fundamentalist, Kriegsbeführworter und vehementer Zionist Pat Roberson, mit seiner Demagogie und Hetztiraden, mit Spititualität zu tun? Bist wohl sein Fan.

  1. Izranor sagt:

    Ich finde es ist jetzt nicht passend Verschwörungstheorien und sonstiges zu verbreiten.

    Anstatt zu reden,sollten wir ALLE handeln und SOFORT Geld spenden an die Opfer dieses schrecklichen Erdbebens.

    Was Wissenschaftler für einen Blödsinn erzählen wissen wir doch schon lange ...

  1. monterofred sagt:

    @Colombele
    Hi, hier in der DomRep, Puerto Plata, waren die Schockwellen zu spueren. Allerdings sehr gering. Es gab keinerlei Schaeden. Schau Dir mal die Distanz von Puerto Principe zu den Metropolen der DR wie Santo Domingo, Santiago und Puerto Plata an. Das ist keine kleine Insel.
    Puerto Principe ist ca. 400 km weit entfernt von Puerto Plata.

    Mir tun die armen Teufel dort echt leid. Haitianer sind wirklich bitter arm. Auch die DR ist ein Entwicklungsland. Aber die Haitianer arbeiten hier illegal, weil es in Haiti nix gibt. Ein Tageslohn ist ungefaehr 9$.

    Auch hier in DR gab es schon Beben. In 2003 gab es eines mit 5,7 hier in Puerto Plata. Das groesste Beben war 1946 mit 8.0 in Samana.

    Also kann man sagen, dass hier eine Erdbeben gefaehrdete Ecke ist. Und 1946 gabs sicher noch kein Haarp. Ich finde das sicher bei den Haaren herbeigezogen.

    Zu dem Flugzeugtraeger und den Soldaten: Eigentlich bin ich ein USA Hasser. Aber in diesem Fall muss ich leider sagen, dass es vielleicht sinnvoll ist, hier Soldaten her zu schicken. Ihr kennt die Mentalitaet dieser Menschen nicht. Ich hab die Befuerchtung, dass, wenn zum Durst der Hunger kommt, dass die sich zerfleischen werden. Im wahrsten Sinn des Wortes.

    Ich erwarte zudem grosse Fluechtlingsstroeme in Richtung DR. Das wird ein menschliches Desaster.

    Ich bin tief bestuerzt ueber dieses Unglueck. Mein Mitgefuehl gilt den Opfern.

  1. SyphaOne sagt:

    @Izranor

    Wenn Du wirklich helfen willst, dann buche Dir einen Flug und leiste vor Ort Hilfe!

    Keiner kann mir erzählen, dass die Spenden wirklich ankommen und für
    die Bedürftigen eingesetzt werden.

    Und stell das nun bitte nicht so dar, als wenn das plötzlich das wichtigste Thema auf der Welt wäre und jeder unbedingt handeln müsse.
    Armut und Ungerechtigkeit gibts jeden Tag in zig Ländern.
    Und warum tust Du nichts dagegen?
    Warscheinlich weils nicht im Fernsehen läuft...
    Also nicht gleich immer auf den fahrenden Zug aufspringen.

    Und die Theorie mit HAARP ist alles Andere, als weit hergeholt ;)

  1. Reaper sagt:

    Ich möchte hier mal eine Vermutung schreiben, warum Amerika sein Militär dorthin geschickt hat. Es ist ja oftmals so dass in Katastrophensituationen leute der Regierung geschickt werden, weil die nunmal dazu trainiert werden.
    Oftmals ist es die Feuerwehr, bei Überschwemmungen zB die mithilft, oder gar ein paar Soldaten, wenn schnell etwas unternommen werden muss, um weiteren Schaden zu entgehen.

    Dass eben diese Leute helfen, ist klar, da kaum Zivilpersonen in gefährliche Gebiete gelassen werden, die werden oft evakuiert.
    Anstatt helfen Leute die "bereit" sind sich in Gefahr zu bringen, um ihren Diesnt an die Gesellschaft zu bringen, sie sind sozusagen bereit für die Bürger ihes Landes zu sterben.

    Dass dazu Soldaten gehören ist ja klar, diese sind auch am besten trainiert, und besser organisiert.

    Meiner Ansicht nach ist daher der einsatz von Soldaten, um der Bevölkerung Haitis vollkommen berechtigt, es sind wohl kaum Feuerwehrleute aus Ohio die nach Haiti fahren, um zu helfen. Und der Fakt dass es die USA ist, ist auch nicht abwegig, es ist das am weitesten entwickelte Land im Umkreis(es wär ja auch unlogisch Luxemburger dahin zu schicken)

    Wie hätte die Welt darauf reagiert, wenn die Amys nichts getan hätten?

    Und um auch auf sandros Frage zu antworten(warum immer arme Länder betroffen sind)
    Das stimmt ja nun wirklich nicht, dass nur arme Länder von Eedbeben betroffen sind, letztes Jahr zB gab es ja auch Erdbeben in Italien, mit mehreren Toten.
    Oder in Kalifornien, wo Erdbeben ziemlich oft vorkommen.

    Und um ehrlich zu sein finde ich diese Theorien mit HAARP usw lächerlich, es ist eine Naturkatastrophe wie sie es vor 1000 von Jahren schon gab, und wie sie es auch in mehreren 1000 Jahren geben wird.
    Um für alles eine Schuld der Menschen zu finden ist übertrieben.

  1. QWERTZ sagt:

    @ WoL, @Freeman,

    Hallo WoL, ich finde nicht dass Freeman die spirituelle Dim. zu wenig betrachtet oder gar lächerlich macht.

    Im Gegenteil, ich lese hier gern, weil insbesondere zu den Fakten auch spirituelle Aspekte gebührende Beachtung finden.

    Vor allem gebührt Freeman Lob und Achtung dafür dass er viele Ansichten zu Worte kommen lässt ohne selber allzu parteiisch zu werden. So lese ich hier Kommentare von Christen, Muslimen, Atheisten, Agnostikern, Esoterikern, Alt-68’er Idealisten, Solipsisten (Matrix) und vielen mehr; dessen Beiträge mich sehr bereichern.

    Dass er seine eigene spirituelle Ansicht, die er u.a. in seinem Beitrag „Über Gott und die Welt“ klar zum Ausdruck bringt, hinter die Fakten stellt finde ich in Anbetracht der Breite seiner Leserschaft nur allzu fair.

    Hallo Freeman, ruhig Blut! nicht so aggressiv :-) Das Jahr ist noch jung. Wir sollten unsere Nerven schonen. Wer weiß was uns noch alles erwartet :-(

    Selam/Friede

  1. jini sagt:

    an die HAARP-Fraktion: wie wäre es mal mit Fakten?
    Klar kann sein und so, aber dafür müssen Kriterien formuliert sein und ich lese hier nur es gibt vielleicht eine Erdbebenmaschiene und deswegen wurde sie bestimmt in Haiti eingesetzt. Das reicht aber nicht.
    Diese Spekulationen nerven und verwirren Leute die bei bewiesenen Verschwörungen wie 9/11 noch zweifeln.
    Ich denke auch dass die Verbindung von 9/11 mit chemtrails, die manche immer wieder bringen, echt schädlich und von manchen daher beabsichtigt ist.
    Konzentriert Euch auf die Fakten oder Indizien und solange es keine gibt, wie bisher mit Haiti, besser recherchieren und schweigen.
    Ok, als Möglichkeit erwähnen wäre vielleicht noch angebracht aber alles was darüber hinausgeht ("ich bin mir sicher dass..") ist Gelaber.
    Die Situation in Haiti ist in der Tat katastrophal und Aristide sollte zurückkommen und die Hilfsmassnahmen leiten, also alle Helfer unter ein lokal geachtetes
    Kommando, ansonsten gibt es nur noch mehr Stress als es unter der UN-Besatzung schon gab.

  1. o sagt:

    @ reaper

    man darf die theorie menschengemachter erdbeeben angesichts der vielen patente in denen sogar genau davon die rede ist, nicht ausser acht lassen,
    vor allem da das pentagon die meisten besitzt.klar ist nicht jedes erdbeeben ein haarp induziertes - aber die theoretische möglichkeit besteht sehr wohl. tesla hats angeblich schon praktisch bewiesen.

  1. sandro sagt:

    hast du die HAARP Bücher durchgelesen? Weist du überhaupt das diese Stationen (HAARP)überall auf der Welt zu finden sind? Für was sollen die den Gut sein??? Die Patente gibt es auch. Denkts du wirklich in der heutigen Zeit ist sowas nicht möglich? Lies doch bitte zuerst die Bücher durch bevor du sagts es sei lächerlich.

  1. Reaper sagt:

    @_o_&sandro

    eigentlich wollte ich nicht noch einmal kommentieren, doch ihr fordert mich ja quazi auf:
    OK das mit dem HAARP ist also eure Ansicht.
    Dann erklärt mir mal warum Italien letzes Jahr von schweren Erdbeben getroffen wurde? Haben sie nicht dem Pentagon gehorcht, und wurden darum bestraft?
    Und die USA werden ja auch mehrmals von Erdbeben(Kalifornien) heimgesucht, will Kalifornien etwa sich abspalten von den USA, und wurde darum sanktioniert?
    Oder waren diese Fälle etwa zufall, und die in Haiti nicht?

    Und sogar wenn es so wäre, warum sollten die USA Haiti mit Erdbeben bombardieren?
    Haiti's Wirtschaft basieren auf Exportgüter, und Tourismus, das Land selber ist sehr arm, und korrupt.
    Strategiesche Positionen in Haiti...naja, wunderlich wenn Amerika doch selbst sehr nah ist, und dort ihre Basen ohne Probleme errichten können.(und die USA plant nicht mehr Kuba zu stürmen wie früher, Kalter Kreig zuende, und der Kommunismus in Kuba geht auch zuende, da brauch Amerika sich die Hände nicht mehr schmutzig zu machen)

    Testen? Amerika hat für eben diese Experiment die Wüste in Nevada...

  1. Vielleicht täusche ich mich, aber fand das Erdbeben nicht in der Nacht statt, wie kommt es, dass es auf dem Video taghell ist?

  1. monterofred sagt:

    @Sandro
    Sicher ist sowas vielleicht moeglich. Aber:
    Hier IST eine Region, wo Erdbeben in regelmaessigen Abstaenden ablaufen. Am 23.September 2003 war eines hier, auch mit vielen Toten der staerke 5.7.
    Und das schwerste war 1946, in Samana
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erdbeben_in_der_Dominikanischen_Republik_1946
    Haelst Du nicht auch die Moeglichkeit eines nicht menschengemachten Erdbebens auch fuer wahrscheinlicher?
    Sind jetzt alle Erdbeben auf HAARP zurueckzufuehren? Auch das von 1946?

    Ich lese hier sehr gern, weil eine andere Betrachtungsweise der Dinge sicherlich das Leben besser macht.

    Aber manchmal sind hier doch einige weltfremde Ansichten dabei.

  1. Freiheit sagt:

    @Reaper
    Vor dem Beben in Italien fand ein Nato-Gipfeltreffen statt, sogar kurz davor, und was sich Berlusconi da gerissen hat, sollte evtl. bestraft werden, bzw. ein Denkmal gesetzt werden, mal in diese Richtung gedacht? Diese Vermutung hatte ich schon an dem Tag.

  1. Herbert sagt:

    Sehr bemerkenswert, dass hier auch Einige HAARP als Ursache vermuten - definitiv weiss die Bevölkerung überhaupt garnichsts über irgendetwas - sie sind alle nur mit irgenwelchem Unfug beschäftigt im Vergleich zu dem was hinter den Kulissen abgeht - definitiv.

    Ich habe gestern Zeitgeist Addendum teilweise gesehen bis mir einfach schlecht wurde.... Jeder Staatschef kleiner Länder der sich nicht von der US-Wirtschaft erpressen lässt wir "verunfallt" oder fällt einer inszenierten "Revolution" zum Opfer.

    Die Mafia ist gegen die CIA nur eine lustige Bubengruppe.

    Der Hammer ist dass praktisch GAME OVER besteht - wer nicht mitmacht oder zumindest kuscht wird einfach eliminiert. Sehr schöne Perspektive.

    Ich frage mich inzwischen warum ich überhaupt noch arbeiten soll und sitze eigentlich auch nur noch dumm herum weil einem der Kontext des eigenen Beitrages zur Gesellschaft unterm Hintern weggezogen wird - es hat gar keinen Sinn etwas beizutragen, zu arbeiten - jedenfalls nicht im gewohnten Umfeld. Es ist ohnehin "für die Katz" weil von den Sau-Arschlöchern jederzeit willkürlich zerstörbar. *groll*

    Irgendwie frage ich mich was das alles eigentlich wirklich soll - hier KANN es nicht nur um Geld und Macht gehen - selbst dafür wäre der Aufwand zu irrsinning und unverhältnismässig.

    Um was geht es aber dann?

    Ich entsinne mich finster dass einige esoterische Channelings davon sprachen dass die Menschheit vor einem potentiellen Bewusstseinsaufstieg steht und dadurch jeder individuell und frei, selbstbestimmt und was auch sonst noch wird - innerlich.

    Und dass dieses von jeglichen Machthabern (auch "Unsichbaren") natürlich nicht gewünscht ist - daher müssen sie der Menschheit um jeden Preis und mit allen Mitteln ANGST machen - was eine sehr niedriche Schwingung ist im Vergleich zu Freude, Mut und Zuversicht.

    Ich kann mit nicht helfen - es wirkt (leider) plausibel.... !

    .

  1. Herbert sagt:

    Von @sandro:

    Ist schon komisch das immer in den armen Länder sowas passiert...

    Ja, wirklich. Ich mutmasse dass es immer passiert wenn die Regierungschefs sich nicht erpressen lassen wollen - dann machen sie denen alles platt und kaufen fast das ganze Land weg (siehe Tsumani, da war das z.B. so).

    .

  1. nny sagt:

    ... mal eine frage an die leute hier, die HAARP dahinter vermuten: wieviel energie müsste wohl aufgebracht werden, um ein erdbeben damit auszulösen? das dürfte so in etwas die weltweite jahresproduktion an energie sein ... und das ist nur eine konservative schätzung.

    und warum ausgerechnet haiti?

    und wozu sollte so ein system nützlich sein - denn ein erdbeben aushalb tektonischer aktiver regionen der erde auszulösen, halte ich mal für komplett ausgeschlossen. warum sollten also zig milliarden in sowas invenstiert werden?


    fokussiert euch mal auf die wahren verbrechen!

  1. sandro sagt:

    Ich habe nie behauptet das alle Erdbeben auf der Welt was mit HAARP zu tun haben. Sicher gibt es auch natürliche Erdbeben. Schau mal im Google nach HAARP. Du wirst sehr schlimme Tierversuche finden die mit HAARP zu tun haben. Sie haben sogar einen Elefanten bei lebendigem Leib gergrillt mit der Strahlenkanone! Nur damit du weisst was die alles machen können!

  1. Herbert sagt:

    1912
    Nicolai Tesla veröffentlicht das Prinzip seiner mechanischen Resonanzvibratoren und bringt mit weckergroßen Geräten Gebäude und Brücken ins Wanken. Er erklärt vor der Presse, mit dieser Technik die Erde spalten zu können.

    US-Patent Nr. 4.686.605 – August 1987

    Methode u. Apparat zur Veränderung einer Region der Erdatmosphäre, Ionosphäre und/oder Magnetosphäre

    US-Patent Nr. 4.873.928 – Oktober 1989

    Strahlungsfreie Explosionen von nuklearen Ausmaßen (Nuclear-sized Explosions without Radiation)

    Am 08. April 1984 fand an der nordjapanischen Küste eine gewaltige Explosion von nuklearen Ausmaßen statt, die riesige Wassermengen kilometerweit in die Atmosphäre schleuderte, ohne dass radioaktiver Fallout oder erhöhte Strahlungswerte festgestellt wurden. Fachleute sprachen von einer sog. Kalten Explosion.

    Quelle: http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&threadID=6713

    .

  1. Julian sagt:

    Zum Thema Millitar, in Österreich wird das Bundesheer seit eh und je zur Katastrophenhilfe genutzt. Also so abwegig ist das nicht.

  1. Herbert sagt:

    @jini

    Also Fakten sind die Seismogramme - an denen kann man durchaus schon sehen ob das künstlich oder natürlich entstand. Wo sind sie - wieso zeigt die keiner her?

    In Tschernobyl gab es ein 20 sekündiges Erdbeben bevor der Reaktor in die Luft ging und davon seltsame blaue Lichterscheinunngen - irgedwer hat wieder die russische Version von HAARP getestet und etwas "überzogen".

    Das stand auch in keiner Zeitung - warum wohl?

    Wir sind nicht hier um das beschwichtigende Gewäsch des bezahlten Hurenjournalismus zu bestätigen!

    Quelle: http://geldfreitv.blogspot.com/search/label/Tschernobyl

  1. kohlendioxid sagt:

    Frei nach US-Fernsehprediger Pat Robertson :
    "Das ist die Strafe für den "Pakt mit dem Teufel"
    weswegen Haiti verflucht ist", aber es war nicht der Zorn Gottes, der das Beben verursachte."
    Das werden die vielen Opfern sehr zu schätzen wissen.
    Ja, VOODOO kann tödlich sein..

  1. Herbert sagt:

    Die Tatsache, dass die USA den Flugzeugträger "USS Carl Vinson" dorthin beordert haben ist bereits für mich das erschreckende Indiz dass eine geplante Sauerei dahinter steckt.

    Bitte etwas mehr kriminalistisches Talent an den Tag legen - hier ist nicht die BILD Zeitung - hier muss man auch mal einen Verdacht aussprechen, insbesondere weil die US Wirtschaft immer so vorgeht - die Regierung ist nur die Theatergruppe zur Belustigung und Verarschung der Bevölkerung. Rafft das doch endlich.

    .

  1. Das furchtbare Erdbeben von Haiti kam den Machtstrategen des Pentagon genau zur rechten Zeit am rechten Ort entgegen.

    Mit Entsendung der „USS Carl Vinson“ und weiterer Teile der 4. Flotte der US Navy kann die Flotte sich schon einmal warmlaufen in Bezug auf ein Eingreifen im venezuelanisch-kolumbianischen Konflikt.

    Hier der Link über Sinn und Zweck der 4. Flotte:

    http://www.quetzal-leipzig.de/themen/militaer-und-sicherheit/ruckkehr-der-4-flotte-19093.html

    Unter dem Deckmantel humanitärer Hilfeleistungen lassen sich militärische Operationen gut tarnen und täuschen die Öffentlichkeit über die wahren Absichten und Hintergründe hinweg – so auch hier wieder geschehen. -

  1. nuts! sagt:

    @ herbert
    übrigens senden die usa bei den meisten naturkatastrophen flugzeugträger

    http://www.helis.com/featured/katrina.php

    http://www.usatoday.com/news/world/2005-01-03-tsunami_x.htm

    aber die medien lügen ja sowieso und die helis waren alle hologramme

  1. nuts! sagt:

    @Orfeu de SantaTeresa

    ach jetzt haben die usa haiti mit haarp angegriffen um ihre flotte für einen krieg gegen venezuela in die karibik zu verlegen

    das die menschen die ihr unterwegs sind alle einen an der waffel haben wusste ich aber das schießt echt den vogel ab

  1. Shiryuu sagt:

    Der Grund wieso Militär geschickt wird ist, das Haiti eine gewisse Sonderposition bei den Amerikanern inne hat. So hat Clinton in seiner Amtszeit dafür gesorgt, dass der gestürzte Präsident von haiti wieder ins Amt kommt in der Hoffnung eine Art Marionette zu haben, was abert schief ging, da der Typ extrem korrupt und so war. So wurde er wieder abgesetzt. Letztlich ist dies jetzt wieder einmal ein Versuch in haiti politischen Einfluss zu gewinnen, was bisher immer irgendwie schiefgegangen ist in den letzten 500 Jahren, egal von welcher Nation. Letztlich stellt Haiti für die USA ein Außenposten dar, der eben nicht "verloren" werden darf und um sich nicht ähnlich wie Bush bei Huricane Katrina oder beim Tsunami 2004 zu blamieren starten sie nun eben die große Offensive.

    Letztlich machen sie es nicht aus Hilfsbereitschaft, sondern aus geoppolitischen Gründen.

  1. tamar sagt:

    @herbert:

    Das Seismogramm für das Erdbeben in Haiti am 12.1.10 ist über diese Adresse zu erlangen.

    http://rev.seis.sc.edu/earthquakes/2010/01/12/21/53/09?eq_dbid=3286658

    Von daaus können dann auch die anderen Seismogramme der größten Nachbeben dieses Ereignisses angesteuert werden.

    Ich habe mir die Seismogramme angeschaut. Da ich leider kein Fachmann bin kann ich leider nicht beurteilen, ob aufgrund dieser Seismogramme Rückschlüsse bezüglich einer "natürlichen" oder einer "künstlich erzeugten" Ursache zu ziehen sind.
    Was mir auffällt, dass in den letzten Tagen in vielen Regionen vermehrt stärkere Erdbeben stattfinden/stattgefunden haben. Ebenfalls ist auffällig, dass insbesondere im Mittelamerikanischen Raum es in den letzten Wochen vermehrte aktivitätssteigerungen von aktiven Vulkanen gegeben hat/gibt.

    Auch hier fühle ich mich außerstande, entsprechende Rückschlüsse zu ziehen!

    Vielleicht findet sich ja noch ein kritisch eingestellter Fachwissenschaftler, der evtl. diese Ereignisse entsprechend untersuchen und interpretieren kann.
    Man sollte auf jeden Fall alles im "Auge behalten"!

  1. colombelle sagt:

    @Monterofred.

    Mag sein dass du recht hast.Ja.
    Port au prince ist gerade mal 220! Kilometer von Puerto plata entfernt.
    Ich meine die Schockwellen nehmen ja keine Strassen um zum Ziel zu gelangen.Klar wenn du mit dem Auto dahin fährst sind es um die 400 Kilometer.
    Ich dachte nur,wenn ich zb mit der Faust auf der linken Seite des Tisches haue,ist es dann nicht normal dass das Glas auf der rechten Seite des Tisches umfällt?
    Die Stärke des Bebens ist natürlich massgebend sowie die beschafenheit des Bodens und Tiefe.
    Bei fast 8 auf der Richterskala sollte eigentlich auch ein Teil,zumindest an der Grenze der RD schaden enstehen?Oder nicht?
    Haarp kann ich mir nicht vorstellen.
    Wie sollten Funkwellen oder hoch Energetische Elektromagnetische Wellen die durch Wäscheleinen,die Kurve bekommen um genau in Haiti ein Erdbeben zu provozieren?

    Wieso das US-Militär zb 2008,wo Gustav und Ike auf Cuba ihr unwesen trieben nicht erschienen ist,kann ich mir natürlich leicht vorstellen.
    Anscheinend wurde nur ein USTeam nach Cuba geschickt.
    Wieso denn jetzt Militär nach Haiti?
    Die selbe frage für Georgien mit den Hilfgüter,die USA kamen mit Kriegsschiffen an und nicht mit Zivilschiffen.
    Wieso sollten Menschen die dermassen in NOT sind in Haiti halb ausgehungert und schwach auch noch Ziviler ungehorsam zeigen?
    Die sind froh wenn Konvois kommen mit Lebensmittel und Medikamenten.
    Meiner ansicht nach stecken da noch ganz andere Amigründe dahinter.

  1. Zwiebel sagt:

    Ach Gott tun mir diese Menschen leid - die haben wirklich keine Gute Zeit

    Wenn möglich und sicher, dass es die Menschen erreicht, werde ich gerne etwas spenden.

    Zum weiteren Artikel - ich finde diesen Artikel etwas ganz besonderes und werde ihn mir zum eigenen Vergnügen Kopieren ... warum ?
    Ich finde, dass die Stellungnahmen von Pat Robertson und Dr. Chalko sich vom Sinn her sehr ähneln und ich möchte in Zukunft jeden CO2 Fanatiker und Klimaunwissenschaftler als Fernsehprediger bezeichnen - bei Chalko heißt der Teufel eben CO2.

    Grüße
    Zwiebel

  1. Herbert sagt:

    Die Meisten haben keine Vorstellugn was HAARP ist - Tesla brachte bereits 1913 Brücken und Gebäude mit "weckergrossen" Gerätschaften ins Wanken. HAARP sendet keine "Funkwellen" wie Radio, TV etc. es tun und das Handy sondern ist ein auf Tesla basierendes Projekt, hat daher völlig andere technische Grundlagen.

  1. grimoire sagt:

    @ nuts!

    Kennst du eigentlich "mb"?

    Wenn nicht, solltet ihr euch treffen, um diese sinnlose, weil schon durchschaute und überholte Form von Demagogie, vielleicht gemeinsam noch einmal zu überdenken.

    Verpiss dich!

  1. Ghostwriter sagt:

    @Herbert

    Alles in der Zeitillusion verläuft in Zyklen und wir leben noch im Zylus des Maya (Verblendung)
    in diesem Zyklus sind wir unbewußte
    Sklaven und unterliegen einer
    starken Manipulierbarkeit.
    Dieser Zyklus ist gerade in der Endzeit.
    Da es Sklaven gibt, gibt es logischerweise auch Herren, welche
    die sogenannte Elite darstellt.
    (Nicht alle die sich Elite nennen
    oder als solche genannt werden
    gehören dazu)
    Diese Elite ist dem Maya nicht ausgesetzt und sie fühlen sich daher als Erleuchtete und Herrenmenschen.
    Sie haben eine andere DNA welche sie dadurch erhalten,das sie
    sich nicht mit anderen (Sklaven) vermischen.
    In den Myten werden sie auch Halbgötter genannt.
    (Die DNA der Sklaven ist manipuliert worden)
    Da wir nun in einen neuen Zyklus
    übergehen, wird diese blockierte
    DNA repariert und dadurch wird
    die Manipulierbarkeit aufgelöst.
    Das wissen die Herren natürlich
    und da sie ihre Macht nicht freiwillig abgeben möchten und
    gut damit LEBEN (Schmarozer)
    müssen sie, bevor die Masse
    erwacht (repariert wird) sie
    direkt verslaven indem
    sie ihre Gedanken direkt steuern.
    MK-Ultra ist (war)zb.einer der Versuchtsreihen um das zu testen.
    Ein anderer paralleler Weg ist
    Ordnung aus dem Chaos.
    Die Welt soll in ein Chaos geführt
    werden um dann die anschließende (direkte)Versklavung als Sicherheit
    zu verkaufen.
    So sollen die Leute durch Angst
    (niedrige Schwingung)dazu gebracht werden ihre (zukünftige) Freiheit
    aufzugeben um in scheinbarer Sicherheit (Ordnung) leben zu können.
    Sowohl in spirituellen (alten) Büchern,als auch in Mytologien
    und Weissagungen wird dies z.t.
    sinngemäß so beschrieben.

  1. kolos sagt:

    @herbert
    du sprichst mir aus der seele.

    alle "haarp zweifler" würde ich bitten diese haarp chronik zu lesen. alles dokumentiert von der geburt teslas leider aber nur bis 1998. 2004 ging alaska ofiziell in betrieb, was inzwischen passierte wissen die meisten.

    leider steht jede grössere naturkatastrophe im zusammenhang mit radiowellen.

    eigentlich musste die menschheit eine riesige wut gegen die nwo entwickeln.
    hier wird wieder deutlich wie erschreckend perfekt die nwo arbeitet, samt der ganzen gehirnwäsche, meinungsbildung und gedankenkontrolle.

  1. Ich habe in meinem Kommentar nicht von einem Angriff gesprochen oder über ein System, mit welchem sich bestimmte Dinge bewerkstelligen lassen.

    Dem Link folgend sind die wesentlichen Informationen zur 4. Flotte der US-Navy zusammengefasst.

    Ein weiterer Link http://info.kopp-verlag.de/news/pentagon-weissbuch-der-narco-krieg-in-kolumbien-zielt-auf-ganz-suedamerika.html und die anschauliche Karte verdeutlichen die geostrategischen Zusammenhänge.

  1. freethinker sagt:

    Der religiöse Extremist Roberston hätte in anderen Ländern wohl so gut wie keine Zuschauer. Auch dies ist ein Abbild des Denkens?! der US-Amerikaner.

    Falls es tatsächlich den Teufel, von dem er redet, geben sollte, was ich nicht glaube, so bin ich mir sicher, dass er mit ihm gute Geschäfte macht und bis ins hohe Alter seht gut verdient hat.

    Die Amerikaner haben im Hinterkopf halt stets die Überlegung, dass wenn irgendwo etwas passiert, man ja nie wissen kann, was man erobern könnte. Venezuela ist auch nicht weit. Diesem Volk droht man ja auch schon geraume Zeit.

  1. m. sagt:

    @ nuts!

    "..das die menschen die ihr unterwegs sind alle einen an der waffel haben wusste ich..."

    Ist dein Name Auftrag??


    http://www.amazon.de/gp/product/images/B00008VDQQ/ref=dp_image_0?ie=UTF8&n=284266&s=dvd-de

    ~'~

  1. Ich weiß ja jetzt nicht, ob dieser berühmte Lichtblitz vor dem Beben aufgetaucht ist (war ja auch tags), aber jedenfalls halte ich es für möglich, dass HAARP da keine geringe Rolle spielte. Sofort antwortete US mit Militär-Truppen und einem Flugzeugträger. Da ist was im Bush...

  1. Eberhard sagt:

    Hier kann man auch "realtime" die Erdbebenaktivität verfolgen:
    http://earthquake.usgs.gov/
    Die roten Linien geben Aufschluss über entsprechende Grabenbrüche, die eben zu gehäuften Erdbeben führen.

  1. das mit dem haarp gelaber geht mir etwas auf den sack. Erdebeben sind was ganz normales und kommen immer wieder mal vor. Ich bezwiefle dass so ein paar strahlen in die erde auswirkungen auf milliarden-tonnen-schwere erdplatten haben können. Also hört mit dem haarp-zeugs auf ;-) kann mir höchstens vorstellen dass sie diese ALien-kornkreise damit machen können oder sonstigen quatsch

  1. Ella sagt:

    Auf Haiti leben und arbeiten ungefaehr 50.000 Amerikaner( die meisten davon arbeiten im Sozialen Bereich, Schulen, Missionen, Waisenhaueser usw.)
    Allein hier in meinem County sind zwei Kirchen, die ihre Missionen, Weissenhaeueser und Schulen in Haiti haben und diese Mit Geldern und Spenden unterstuetzen. Ungefaehr 10 Leute dort haben. Auch reissen jedes Jahr Kirchenmitglieder nach Haiti und helfen in ihrem Urlaub dort aus.
    Ja es gibt auch gute Amis!!!
    Und das vergessen viele, die nur Negatives in den USA sehen.

    (Ja auch ich bin ein Kritiker, der amerikanischen Grossmachtspolitik und weiss das das federal Government nicht im Sinne der amerikanischen Bevoelkerung, sondern im Sinn der "Lords of the world" handelt)

    Ich denke, das auch Soldaten geschickt werden, um den eignen Landleuten auch zu helfen.
    Das ist ja voellig legetim.

    Ausserdem war z.B.nicht 1999 bei dem schweren Erdbeben in der Tuerkei, die tuerkische Armee im Einsatz?

    Auch wenn Zivilschiffe Hilfsladungen vor Ort bringen, braucht es Ordnung.

    Hungrige, verzweifelte Menschen mit hungrigen Familien sind zu allem faehig um zu ueberleben.
    Ich glaube wir machen es uns etwas zu einfach, und koennen uns die Zustaende, Recht des Staerkeren, Schlaegereien usw. nicht vorstellen.
    Oft fallen diese Hilfsgueter auch Hehlern oder einfach nur einer korrupten Regierung in die Haende.
    Ich kann mich noch an Bilder von Hilfsladungen nach z.B. Aethopien und Eritrea vor 20 Jahren erinnern und die Kaempfe um die Nahrungsmittel.

    Wir haben zur Zeit keine Ahnung wie viel Chaos, Zerstoerung, Tod und Krankheit und Verzeifelung das Erdbeben diesen Menschen gebracht hat und sollten vorsichtig sein mit Urteilen.

  1. Ich untersuche zur Zeit die zahlreichen Veröffentlichungen von Jordan Maxwell im Internet genauer.

    Z.B.

    http://www.youtube.com/watch?v=WxFXaZdzHDI&feature=related

    enthält auch Hinweise zu Erdbeben auf der Erde und deren Ursachen

    http://www.youtube.com/watch?v=5jJKue2Ff6o&feature=PlayList&p=07C8E8F64E3C3CF1&playnext=1&playnext_from=PL&index=35

    Maxwell ist unvergleichlich bewusst und wach. Es ist sehr erhellend, was er zu sagen hat finde ich.

    Er weist in seinen Vorträgen u.a. auch drauf hin, dass die momentanen Herrscher der Erde ganz bewusst die besonders paradiesischen Orde der Erde wie z.B. Haiti zu zerstören wollen. Sie stünden laut Maxwell in direkter Oposition zu unserem Schöpfer.

    Tobias

  1. Ella sagt:

    Bitte googlen: "Haiti: Rape, Murder and Voodoo on the Island of the damned" by Andrew Malone.

    Hier einige Auszuege aus dem Artikel:

    Er schreibt ueber die "living hell" Haiti. Daruber ,dass einer von 10 Menschen unter 40 mit Aids infiziert ist.

    Das Papa Doc Duvalier und seine Moerderbande "Tonton Macutes" ueber 100.000 Menschen getoetet haben und auch Cannibalismus ueblich war.
    Ausserdem erklaerte Papa Doc Voodoo zur Staatsreligion.
    Baby Doc und diverese andere Diktatoren waren nicht besser. Neben Morden, Vergewaltigungen, Folterungen und Cannibalismus brachten sie auch das Volksvermoegen und internationale Hilfsgelder in ihre Haende.

    Die Amis hatten ein Interesse an der Strategischen Lage der Insel, deshalb halfen sie ja auch Batiste zurueck ins Amt. Nur aenderte sich nichts, denn auch er war korrupt.
    Auch die "Tonton Macutes" Killerbande existiert noch.
    Auf Haiti sind uebrigens UNO Hilfstruppen stationiert. Doch die haben in dem Chaos kaum Einfluss.

  1. Ella sagt:

    Die Ehrfrau des Katastrophen coordinators Bill Clinton Hillary hat das Erdbeben als Katastrophe, biblischem Ausmasses bezeichnet.

  1. Friedhelm sagt:

    Erdbeben durch Klimaveränderung?

    Selbst wenn sich das Klima täglich von -50°C auf 100°C und zurück ändern würde, ich denke, es hätte nicht den allergeriungsten Einfluss auf die PLATTENTEKTONIK. Die riesigen Kontinentalplatten, die in ihrer massiven Lava schwimmen und sich in Haarwuchsgeschwindigkeit fortbewegen, dürfte es ausserordentlich egal sein, welche Temperatur über ihrer Kruste herrscht.
    Wer behauptet, dass wäre Wetterabhängig (in Wahrheit ist es umgekehrt), kann genausogut erzählen, die erde sei eine Scheibe, es ist derselbe Grad von Unfug.

    Sehr schöne, alles beweisende Doku-Filme findet man hier:

    http://mirror2.ge-server.to/Detail.aspx?Id=91943

  1. Christian sagt:

    Vielleicht zu kurz gekommen hier:

    Ich empfinde Mitgefühl für alle Opfer dieser Tragödie und alle Seelen, welche hierdurch Schmerz und Leid erfahren .... :(

  1. Auch mein Beileid.... :-(

    Erdbeben hat es zu allen Zeiten gegeben...
    Nun gibt es jedoch auch die Möglichkeit für den Menschen durch hochentwickelte Technik derartige Ereignisse künstlich herbeizuführen. Diese Allmachtphantasie der kompletten Kontrolle über die Erde und das Wetter gab es schon immer. Siehe nur die "Regenmacher"...

    Ungwöhnlich bei gewissen "Zwischenfällen" ist z.B. das Erdbeben welches kurz vor dem Reaktorunglück in Tschernobyl zu verspüren war, wurde auch laut Zeugenaussagen von einem blauen Schleier in der Luft begleitet.
    Diese Erscheinung hat man auch vor dem Erdbeben in China beobachten können. Ich glaube nicht, dass normale Erdbeben auch "Polarlichter" o.Ä. erzeugen können.



    Redpill Community

  1. drdre sagt:

    Was Sandro da beschreibt ist möglich, wieweit allerdings die Fortschritte sind , die man in Alaska gemacht hat kann wohl keiner mit Sicherheit sagen, da dies Projekt ja geheim ist.
    Sicher ist es auch nicht von der Hand zu weisen , dass das Beben natürlichen Ursprungs ist.
    Aber auch ich habe mich gefragt ,als ich dies im Radio hörte was ein Kriegsschiff dort verloren hat.
    Aber verwundert dies. Möglicherweise wollen die Amis ja vor Chaos und Plünderungen schützen.
    Völlig klar ist das im Moment die Situation völlig unübersichtlich ist. Und die öffentliche Ordnung durch nichts gesichert ist.

    Warten wirs ab wie sich die Situation entwickelt. Wichtig ist vor allem das dem Menschen dort geholfen wird. Denn diese leiden furchtbar unter dieser Situation.

  1. Frank sagt:

    Möchte mich @Christian anschliessen. Und wären hier nicht @Ella und noch wenige andere, wär ich versucht @Nuts recht zu geben. Über einen durchgeknallten TV - Prediger spötteln aber selbst Haarsträubendes von sich geben. Der (naturwissenschaftliche) Kenntnisstand mancher Zeitgenossen ist echt mittelalterlich. Und ja, manchmal machen die Amis auch Vernünftiges und schicken nebst 100 Mill $ eine hervorragend ausgerüstete Flotte mit Hubschraubern, Flugzeugen, Lazerettschiff, jede Menge Lebensmittel, Medikamente und einer gut organisierten Mannschaft an Bord.
    Aber daß die echt nur helfen wollen kann natürlich nicht sein, weil es nicht sein darf. Oder wie?

  1. o sagt:

    @nny und sandro

    nene ich behaupte nicht das es haarp war, ich behaupte nur das es durchaus möglich ist, erdbeeben zu erzeugen.

    die anfangsenergie muss nicht sooooo hoch sein , da sich die energie durch schwingung potenziert.kann ich auch nicht so gut erklären, bin kein physiker, aber das prinzip einer angeschlagenen klavierseite, ist etwa vergleichbar.

    bitte recherchiert mal in diese richtung - das ist wie wilde science fiction- nur das es schon seit geraumer zeit exestiert (theoretisch schon vor 1900 - nikola tesla)

  1. o sagt:

    danke herbert für den link über tesla.

  1. Reality sagt:

    Der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog hat den Zentralismus der Europäischen Union scharf kritisiert. Die EU befinde sich auf einen Irrweg und drohe zu scheitern, warnte Herzog in einem Aufsatz für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, den er mit dem früheren EU-Kommissar Frits Bolkestein und dem Wirtschaftswissenschaftler Lüder Gerken vom Centrum für Europäische Politik verfasst hat. Der Aufsatz solle kurz vor Amtsantritt der neuen EU-Kommission ein Warnsignal geben. Die EU schade der Europa-Idee, weil sie über die Köpfe der Bürger hinweg unentwegt Vorschriften erlasse, beklagten Herzog und die beiden Europafachleute. Die Brüsseler Institutionen wollten Dinge regulieren, die genauso gut oder besser lokal oder national geregelt werden könnten. Damit verletzten sie das Subsidiaritätsprinzip. Wegen ihrer Regelungswut und dem Zentralismus verliere die EU dramatisch an Akzeptanz.

  1. @Gattung: Mensch
    Ich meine, dass der Geist die Materie überdauert. Es sterben jeden Tag viele, viele Menschen durch Dinge, die von den Eliten aufgehalten werden können, aber dafür interessiert sich keine Sau.
    Was auch immer jetzt in Haiti passiert ist, ist doch wieder nur ein gefundenes Fressen für die Massenmedien um die Menschheit weiterhin vom Wesentlichen abzulenken.....jopp, denke dies ist verständlicher. =)

    @Wol
    Beten, das ist es! =)
    Aber der Teufel...pfft, der kann eh ohne Gott nicht existieren, den ich als kleinsten gemeinsamen Nenner des Ganzen betrachte. Was mich zu dem simplen Glauben bringt: Alles ist Eins.

    Dies führt dazu, dass die dunklen Kräfte in dieser dualen Zeit die ganze Erdbebengeschichte für ihre NWO-Pläne zu nutzen...nah jedenfalls können wir garnichts tun. Höchstens die Menschen in unser Haus einladen, aber dass lässt dieses System nicht zu.

    @Christian
    Dito

  1. Paladin sagt:

    Wow- toller Austausch. Bin begeistert - nicht so runter machend, wie bei Xing.

    Guten Morgen Ihr Lieben:
    Der Focus wird mutiger:
    www.focus.de/magazin/archiv/jahrgang_2010/ausgabe_2/ über die Klimalüge

    das hier ist herrlich und nachdenklich machend:

    Die Erdbebenmaschine,

    das erinnert mich an den Film von Käptn Blaubär... dessen Kollege Feinfinger als Abitursprüfung an der Schurkenschule eine Weltvernichtungsmaschine entwickelt hat, die aber leider versagte, weil Blaubär – seines Zeichens nur auf einer normalen Schule – der Maschine Zucker in den Tank gefüllt hatte. Daraus entstand eine lange währende Feindschaft, in der Feinfinger sich einsam auf Schloss Grauenfels neue Schurkereien ausdachte, die Seeschatten erschuf und die Wellenzwerge versklavte. Naja, die Zwerge streikten irgendwann einfach, und die Seeschatten wurden entlarvt, denn sie wurden nur durch menschliche Angst groß. Und am Schluss wollte Feinfinger doch lieber echte Freunde haben und die Welt nicht vernichten und erneuerte seine Freundschaft mit Blaubär.....

    Gewisse Parallelen zu aktuellen Ereignissen sind sicher nicht rein zufällig..... aber ob die NWO-Jungs so entwicklungsfähig sind wie Käptn Blaubär, ist doch fraglich.

    Gruß Eve" abundant-hope-newsletter von der Kosmischen Tagesschau
    www.beyondmainstream.de.tl/Benjamin-Fulford.htm

    Neben einigem Internen, Wirren schreibt Candace Perth:

    Tesla wurde oft beschuldigt für allerhand Kram und Technologie, was er nicht der Erde zur Verfügung stellte, zu der Zeit waren wir nicht fertig und Tesla war KEINE destruktive dunkle Seele. Sogar Bellringer sagte, dass Tesla der Grund für die Explosion in Russland 1908 war, er war NICHT, es war eine Kernwaffe aus einem Ballon, (...) Ich habe viel Mist im Netz über den „bösen“ Tesla gefunden, obwohl dieser Mann von Gott gesandt wurde, zu versuchen, die Erde mit besserer Stromversorgung zu beschenken und Geräten, ähnlich wie unsere heutigen Handys, (...)"

    "Wann werden sie jemals lernen, WANN WERDEN SIE JEMALS LERNEN? Die Sternenflotten haben sich HAARP artige Strukturen auf der Erde angenommen, damit das nicht noch einmal passiert."

    Was haltet ihr davon? Ich erhalte (medial) ein Ja.

    "Nun können jedoch Plasma Strahlenwaffen für das Auslösen von Beben eingesetzt werden, genauso wie strategisch platzierte Bomben, oder eine Mischung aus beiden." (Per Email)

    Nach dem Tsunami rund um Indonesien/ SriLanka waren noch Beschreibungen im Netz von solchen Unterwasser-Bomben und einige Berichte - wie jetzt auch - von US-Militär-Schiffen, die erstaunlich früh, nah und gut ausgerüstet - wie gut vorbereitet anrückten.
    Genauso finde ich fast mißtrauisch machend, wie schnell Avaaz, Unicef (über GMX - bring Erdnußpaste) etc. mit Hilfsprogrammen anrücken. Ich unterstütze lieber die kleinen Hilfswerke. Hat jemand da Ahnung?

  1. Voltago100 sagt:

    Hi,
    obwohl ich hier sehr lange mitlese, war ich nie „gezwungen“ irgend etwas hinzuzufügen. Jetzt aber mit dieser SAUEREI habe ich einfach mal Luft ablassen müssen!

    Dieses Beben kommt wie gerufen, meine Meinung.

    Viele wollen hier Fakten. Na dann wollen wir mal nach schauen (für die Faulen die nicht im Netz recherchieren und alles vorgekaut bekommen wollen):

    Haiti ist nach dem "Weglaufen" von Aristide praktisch im absoluten Chaos. Seine Chimären leben immer noch bewaffnet in City of Soleil, der Slum von Port de Prince. Dieser gilt als das gefährlichste Ort der Welt. Außerdem gibst noch die Rebellen die den Aristide, der als Amifreund gilt, aus dem Land gejagt haben. Diese gelten auch nicht grade zimperlich was Recht und Unrecht bedeutet. Die Lebenserwartung hier dürfte bei 35 bis 40 Jahre liegen. Da können die Amis nicht einfach einmarschieren. Somalia wäre ein Kindergarten dagegen ;) Die Frage die sich hier stellt: wieso sollten die Amis ein Interesse an Haiti haben, das wohl ärmste Land der Welt?
    1. Neuester Stand von HAARP testen!
    2. Haiti ist nicht mal 2 Stunden Flug vom Florida entfernt und ein gern benutzter Umschlagort der kolumbianische Drogenmafia. Die Drogenbaronen in Kolumbien kann man ja im Moment nicht bekämpfen, da Kolumbien derzeit massivst für ein kommenden Krieg gegen Venezuela aufgerüstet wird. Da hat der Ami noch eine Rechnung offen. Anderseits, die Drogen aus Kolumbien drücken ja den Preis auf dem Markt was, in der Krise, für die Einnahmen aller amerikanischen Geheimdienste negativ sich auswirkt. Das Zeug sollte ja alleine aus Afghanistan kommen, wo auch die deutschen Soldaten ihr Beitrag zum Bewachen der Felder leisten. Was macht man da? Man lässt die Häuser einstürzen! Mit den kollateral Schäden nimmt man es auch nicht mehr so ernst- shice drauf wenn auch unschuldige Menschen drauf gehen. Hauptsache die Banden sind platt. Schickt man dann (was für ein Hohn - ein Flugzeugträger mit seiner kompletten Eskorte – 7 Kreuzer, Zerstörer, usw. steht ja ein „Katzensprung“ entfernt „Gewähr bei Fuß) Soldaten als humanitäre Hilfe rein und punktet man wieder gut weltweit für ihr großes Herz. So hat man schon die Kontrolle über Haiti! In der nahe Zukunft werden dann Wahlen stattfinden und eine „demokratisch“ gewählte Puppe wird Staatschef. IMMER das gleiche MUSTER!
    3.Der Friedensengel Osama .. ohmm .. Obama wird ja gefeiert als der Friedensapostel schlechthin. Den er befreit die arme Bevölkerung von diese Mörder die das Recht der Stärkeren auf ganz Haiti ausüben. Das sollte nicht mal negativ aufgefasst werden.
    4.Über Nacht hat man praktisch die Kubanern umzingelt.
    5.GELD! Man dreht an dem Mitleid der Weltbevölkerung. Die Hilfsorganisationen, wie die von Bush und Clinton – lol - brauchen neues Geld.
    6.Was zerstört wird, muss aufgebaut werden. Bestimmt steigen bestimmte Aktienkurse bestimmter Baufirmen die in USA ansässig sind. Aristide war schon immer ein guter Freund der Amis und er wird zurückkehren. Er wird schon sorgen das Ami alles wieder aufbauen dürfen! Natürlich mit Geld von der FED – so ist Haiti dann auch an der Leine. Wobei da auch nichts gibt was zu holen wäre. Den Amis langt wenn die Drogenrouten aus Südamerica gestört werden.
    7. … und weiter Gründe gibst bestimmt noch, den der Ami macht absolut nichts wo er auch kein Kapital daraus schlägt.


    Fazit: natürlich ist nicht alles was der Ami macht schlecht. Aaaaaaaber, wie schon so oft hier dargestellt, man verpackt eine große LÜGE mit viele kleine Wahrheiten und schon ist man der Held!

    UND @ Freeman: du bist mein Vorbild. Weitermachen! Das deine Seite meine Startseite ist, ich viel Werbung in meiner Umgebung dafür mache und so blabla …. selbstverständlich …
    Ich mache mir aber ernsthaft Sorgen um dein Wohl. Pass auf dich auf!

  1. Quadrillion sagt:

    Die Ernennung von George W. Bush als der Träger der Hilfe an Haiti durch den Kriegs ... äh Friedensnobelträger soll dem Kriegsverbrecher und Mörder wohl einen Heilgenschein aufsetzen. Verbrecher, die zu Heiligen wurden, gibt's ja genug in der Geschichte (Konstantin der Große, der "Heilige" Konstantin der Ostkirche).

  1. Herbert sagt:

    Ich danke @Voltago100 sehr.

    Er ist das was ich mir unter einem echten also freien Journalisten vorstelle - ein moderner Analytiker, Denker mit kriminologischen Fähigkeiten, immer der Wahrheit vepflichtet - perfekt !

  1. @ Ghostwriter,

    ja was du hier schreibst deckt sich gut mit meinen Recherchen.

    Damit kommen wir vielleicht nah an den Kern dessen, was hier auf der Erde abgeht.

    Daraus folgere ich, dass wir uns alle so angstfrei (bzw. glücklich) wie möglich machen und erhalten sollten. Und dass wir möglichst vielen Menschen die bereit dafür sind helfen sollten, sich angstfrei und glücklich (dankbar etc...) zu machen.

    Dadurch unterstützen wir den Befreiungsprozeß aus unserem jämmerlichen Sklavendasein hier auf der Erde. Und wir helfen uns selbst auch, denn je mehr Leute innerlich frei sind umso leichter wirds für uns alle.

    Das gute Gefühle in jeder Hinsicht genial sind im Hinblick auf die persönliche, erlebte Realität ist auch kein Geheimnis mehr.

    Auch alles was uns unabhängiger und freier macht wie z.B. Tauschwirtschaft und Permakultur sollten wir zusätzlich gezielt fördern.

    Tobias,
    www.lernen-fuehlen-verstehen.de
    (Schwerpunktthema Lösung von Angst, Schaffung freier, guter Gefühle)

  1. Wir von initiative vernunft haben auch Recherchen angestellt und sind auf unglaubliche Zusammenhänge gestossen, s. hier:

    Das Haïti-Erdbeben — Die Soforthilfe der "USA" — Nikolai Tesla und die Skalarwellen

    http://initiativevernunft.twoday.net/stories/6137349/

    Wir wollen am Glauben festhalten, dass keine Menschen anderen Menschen ein solches Leid, wie es sich in Haïti mit dem verheerenden Erdbeben zugetragen hat, zufügen mögen.

    Doch müssen wir rückblickend und vergleichend auch den Fakten in die Augen sehen, dass bereits bei den "Tsunami"-, "Katrina"- und "Nargis"-Katastrophen im Indischen Ozean, in New Orleans und Burma/Myanmar bei genauer Analyse nicht allein der Natur die verheerenden Verwüstungen in die Schuhe geschoben werden konnte.

  1. SyphaOne sagt:

    Danke @ Voltago100

    Schön zusammengefasst. Natürlich ist nicht jedes Erdbeben menschengemacht. Trotzdem ist diese Technologie seit vielen Jahren im Einsatz. Es ist auch kein Geheimnis wo diese Anlagen stehen. Es gibt auch Bilder davon.
    Mich wundert wirklich wieviele Leute hier täglich mitlesen und es eigentlich besser wissen sollten. Aber sie zweifeln doch wirklich daran, dass so etwas möglich ist...
    Ich dachte ihr seid aufgewacht?
    Warum sollte Amerika dort helfen?
    Natürlich wegen eigener Interessen.
    Löst Euch endlich von dem Gedanken, dass Amerika die Welt verbessern will. Bei dritte Welt Ländern gibts nur Freund oder Feind. Freund bedeutet : eine gefälschte Wahl mit amer. Marionette als Oberhaupt. Feind bedeutet : Sanktionen, Einschüchterung, Unruhe, Ausbeutung und letztendlich Krieg.

  1. Herbert sagt:

    Bitte Wikidepia bezüglich HAARP lesen:

    Die derzeitige Effektive Strahlungsleistung (ERP) liegt bei 84 dBW (250MW) und soll im Endausbau bei 96 dBW (4000MW) liegen.

    Nun @nny, hier handelt es sicher nicht um ein "Radiosenderchen" - wozu braucht jemand 4 TerraWatt ? !

    Bitte mal nachdenken, es gibt Technologien von denen wir

    1.) nichst wissen - garnichts - und auch nicht sollen ...

    2.) nicht im Traum denken dass sie jemand gegen die Menschen verwenden würde - weil wir das nicht machen würden - ok.

    Weil hier aber fast Niemand wirklich weiss was im Geheimen "ausgeheckt" wird ist alles für alle immer "Zufall" - dieses Wort ist schlicht eine Bankrott- bzw. Unfähigkeitserklärung des Bewusstseins und lautet im Klartext: "Ich bin blöd".

    .

  1. Sehr besorgnis erregend:
    "Ein Anlass dafür sind Verlautbarungen der konservativen Heritage-Fondation – für „Reformen“, gegen Chavez und Venezuela nutzen."

    Chavez ist den Amerikaner schon lange ein Dorn im Auge. Spannender Artikel:

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=4458

    Das erklärt auch den Flugzeugträger, den die Amis sofort hingeschickt haben. Ich könnte immer das K.... kriegen wenn ich sehe, wie sich bei Katastrophen alle mit Ihrer Hilfe gegenseitig überbieten. In Haiti leben 80% der Bevölkerung von weniger als einem Dollar pro Tag. Da hätte schon viel eher Hilfe in jeglicher Form erfolgen müssen. Aber dieses arme Land ist strategisch nicht sehr günstig gelegen und hat keinerlei Bodenschätze. Das ist die eigentliche Katastrophe.

    Und jetzt kommen all die wohlwollenden Spender wieder aus ihren Löchern. Ekelhaft!

  1. Schwalbe sagt:

    Ich habe zweimal im Ruhrgebiet Minierdbeben erlebt. Das erste Mal in der Nacht.Ich wurde wach.Das Bett vibrierte. Die Schränke wackelten. Mein Mann schlief. Dem musste ich eine klatschen, damit er wach wurde und mir half die Schränke vor dem Sturz zu bewahren, sonst hätte diese Schlafmütze darunter gelegen. Das zweite Mal nachmittags. Meine damals noch kleinen Kinder spielten gerade glücklich auf dem Teppich. Alles vibrierte. Ich sah den Schrank. Ich weiß nicht, wo ich die Kraft herholte die Vitrine festzuhalten, damit der Brut nix passiert. Sie klammerten sich ängstlich an mich. Mein warnenden Worte sich in Sicherheit zu bringen verhallten. Die Glastür ist zergebrochen und schnitt mir den Handballen auf. Ich konnte verhindern, dass die Kinder Glassplitter trafen. Die Narben habe ich. Machen mich schöner ;-)Es blutete und blutete. Ich kann nicht gut Blut sehen, aber ich habe es für meine Kinder geschafft, nicht in Ohnmacht zu fallen. Ich dachte mir, das kann ich ihnen nicht antun. Mein Ältester hat die Nachbarin geholt. Krankenschwester, die mich verarztete. Hier war Panik. Überall. Nein, die Erde brach nicht auf. Es waren wenige Tote und Verletzte.
    Ich weiß nicht, was die Ursachen waren in Haiti (in China hieß es auch, es sei Haarp gewesen) und möchte darüber nicht spekulieren. Eins sollte allen Schreibern klar sein: die Menschen haben unbeschreibliches Leid, Panik und Ängste erlebt und ihr "zofft" euch an? Spenden werde ich nicht. Beim Tsunami 2004 sind erwiesenermaßen 90 % der Spenden nicht bei den Betroffenen angekommen. Wer etwas tun will, tut es vor Ort.

    Mein Bruder ist vor Weihnachten gestorben. Ich habe eine Menge Zeugs abzugeben und weiß nicht, wohin damit. Ich mags nicht wegwerfen und die Hilfsorganisationen machen es zu Geld. Ich bin jetzt mit Obdachlosen in Kontakt getreten. Sie haben mir verraten, wo sie sind. Sie freuen sich über Decken, Kissen und warme Kleidung. NRW hat unter Rüttgers in 2008 komplett die Obdachlosenhilfe gestrichen. Kinderkleidung bekommen bedürftige Kinder persönlich von mir. Ich bin doch nicht bescheuert und gebe es den Kinderhilfe-Organisationen. Sie verkaufen es. Wenn ich helfen will, tue ich es entweder selbstlos und ehrenamtlich in Hilfsabsicht oder ich lasse es bleiben.

    Ein Verwandter, der zur Beerdigung meines Bruders anrollte: "Wer bezahlt mir meine Auslagen (Benzinkosten)?" Antwort: "Ich nicht, du darfst mir aber bei der Bezahlung der Beerdigung und der Wohnungsauflösung und der Arbeit helfen". Seitdem hann ich meine Ruhe vor dem.

    Diese kleinen Erdbeben waren nichts im Vergleich zu dem, was die Menschen dort erlebt haben.

  1. Herbert sagt:

    Ich danke @Ghostwriter sehr für die vortreffliche zusammenfassende Erläuterung. Ich kenne davon nur grundlegend alle "Teile", konnte mir jedoch bisher keinen zusammenhängenden "Reim darauf machen" (den Sinn, Kontext begreifen).

    .

  1. Selbstdenker sagt:

    Dummerweise ist es tatsächlich so, das derartige Naturkatastrophen diesem unserem Betrugssystem helfen. Je zerstörerischer, desto besser.

    Da ist zum 1. natürlich der rein wirtschaftliche Aspekt, wo zerstört wird, muß wieder aufgebaut werden und zwar diesmal rein physisch sinnvoll, also nicht als Konsumterror mit Dingen die die Welt nicht braucht.
    Auch wird ja sämtliches Material (Pharma-Gerät-Nahrung) nicht etwa „geschenkt“ – schlußendlich gibt´s ja da eine Rechnung, bzw. es kann übermäßiges Falschgeld kanalisiert werden (Stichwort: Umleitung der Inflation)
    Dies war ja z.B. bei den beiden Fluten (Oder & Elbe) in den letzten Jahren in D deutlich zu spüren.

    Zum 2. der politische Aspekt, man schaut auf die „Führer“ hinauf – diese setzen alles an die 1. Stelle, man kann wunderbar ablenken.
    Warum steht so ein Land nicht an 1. Stelle, wenn die Bevölkerung selbsgebackene Lehmkekse frißt ?? Unfaßbar.....

    Zum 3. das Militär: Die Botschaft ist klar, tolles Militär – „gut das wir es haben“ – allerdings müßte erklärt werden, warum man in Katastrophengebieten „Soldaten“ braucht, statt „Menschen“.
    Nunja, freilich tut der Apparat da mal etwas „sinnvolles“ – gleichwohl werden die Massen wiederum an das „gute Militär“ ein Stück mehr gewöhnt-mehr wie das irgendwelche lächerliche Schinken der Illusionsindustrie in Hollywood fertigbrächten.

    Um Mißverständnisse zu vermeiden:

    Das Schicksal der Betroffenen geht mir nah (besonders vor dem Hintergrund ein „Tropenfan“ zu sein) , jedoch müssen wir trotzallem die Sinne beieinander halten, dürfen uns nicht ablenken lassen.

    Den Weltbevölkerungen „helfen“ werden wir am ehesten, wenn wir das globale Unrechtssystem überwinden – Naturkatastrophen wird es immer geben, wobei ich langsam meine Meinung abändere, das Mama Natur tatsächlich das letzte Wort auf dem Planeten hätte.

    Die Regionen in denen es immer passiert machen stutzig- nunja: Bleiben wir wachsam

  1. wrong23 sagt:

    Möchte erst mal mein tiefstes Mitgefühl für die Menschen und alle anderen Lebewesen von Haiti aussprechen. Schrecklich, denen die eh schon nix haben, wird auch noch das nichts und trotzdem alles genommen.

    An alle anderen Blogger und an Freeman, Danke an die vielen Recherchen und Informationen.

    wrong23

  1. Herbert sagt:

    Dank an @Redpill_Community wegen:

    "Erdbeben hat es zu allen Zeiten gegeben - nun gibt es jedoch *auch* die Möglichkeit für den Menschen durch hochentwickelte Technik derartige Ereignisse künstlich herbeizuführen.

    Diese Allmachtphantasie der kompletten Kontrolle über die Erde und das Wetter gab es schon immer.

    Siehe nur die "Regenmacher"...

    Ungwöhnlich bei gewissen "Zwischenfällen" ist z.B. das Erdbeben welches kurz vor dem Reaktorunglück in Tschernobyl zu verspüren war, wurde auch laut Zeugenaussagen von einem blauen Schleier in der Luft begleitet.

    Diese Erscheinung hat man auch vor dem Erdbeben in China beobachten können. Ich glaube nicht, dass normale Erdbeben auch "Polarlichter" o.Ä. erzeugen können.

    Dies war der Beitrag von @Redpill_Community, dem ich sehr danke.

    Nun etwas für Alle die gern "Verschwöringstheoretiker" lächerlich machen. Äh - versuchen Sie das mal mit Ihren örtlichen Kriminalbeamten zu machen, deren JOB und PFLICHT es ist jeglichem, auch kleinsten Verdachtsmoment nachzugehen!

    Liebe Abwiegler und Veralberner, just fuck off - verpisst Euch - es funktioniert nicht mehr - es macht Euch nur sehr verdächtig!

    Entweder seid Ihr nur blöd - was unwahrscheinlich ist weil Ihr dann nur Unterhaltung konsumieren würdet - oder raffinierte Ablenker, Volksverwirrer.

    Nur - irgendwann funzt auch das nicht mehr... :-)

    Also nun zum Thema - think a little "big" now:

    Hatte Gorbatschow wirklich die "Erleuchtung" und innere Eingebung als er die Perestrojka verkündete oder wurde die UDSSR nur erpresst mit:

    "Wenn Ihr nicht einlenkt fliegen Euch ALLE Eure KKWs um die Ohren".


    Baff ?

    So läuft's !

    "Wer es fassen kann der fasse es"

    Gruss vom "Jesulein" - der WAHRHEIT !

    Es gibt eine zeitliche Synchronität in die Tschernobyl "zufällig" als Druckmittel gut "passt".

    Nun ja - ich bin nun wieder der Spinner - nein, nein, Leute - im nächsten Leben werde ich einfach Kriminalbeamter - ohne diesen Job kommt man nämlich nicht mehr klar.

    Wer mich wieder als Depp abqualifizieren will kann sich die Zeit sparen - ich "rieche" inzwischen jede Taktik und jede Sauerei - lasst das einfach...

    .

  1. o sagt:

    hey herbert, ruhig bleiben.
    ich find deine beiträge meist sehr erhellend.
    das es auch leute gibt die gerade mit der unseren meinung nicht klarkommen sollte klar sein.
    die kann man ja weiter shoppen schicken : )

  1. m. sagt:

    Immer nur Politik ist auch langweilig ;¬)
    Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Wer weiß...

    "Mit einer maximalen Dauer von elf Minuten und elf Sekunden ist die ringförmige Sonnenfinsternis vom 15. Jänner 2010 die längste in mehr als 1000 Jahren. Sie verläuft vom östlichen Afrika über den Indischen Ozean, die Südspitze Indiens, das nördliche Sri Lanka, nach Burma und endet im Nordosten Chinas."

    Aus: Erstes Transferzentrum für
    Skalarwellentechnik
    (...)
    "So konnte beobachtet werden, wie eine Art Druckwelle weiter lief, um 29 Stunden nach der SoFi den West-Iran zu erreichen. Hier hat es in kurzen Abständen nacheinander schwere Erdbeben gegeben der Stärke 4,9 - 5,3 - 6,0 - 5,2 - 5,1. Durch die allmähliche Zunahme waren die Bewohner gewarnt und hatten die meisten ihre Häuser bereits verlassen. Sonst wäre die Zahl der Opfer ähnlich hoch ausgefallen wie 1999 nach der SoFi in der Türkei oder 2005 in Pakistan nach einer SoFi."

    http://www.etzs.de/go/index.php?dir=85_Erdbeben&page=1&sublevel=0#28042006

    http://www.sonnenfinsternis.org/wann.htm

  1. cachill sagt:

    @Herbert
    Ich glaub nicht dran, dass die die UDSSR erpresst haben. Ich glaube sogar, dass der Zusammenbruch der UDSSR für die Fädenzieher eine Katastrophe war. So brach doch mit einem Schlag die Rechtfertigung weg -billions of dollars- in die Rüstung und CIA zu stecken - und die Möglichkeit über Stellvertreterkriege geopolitische Macht zu erringen.

    Nun mussten sie sich die islamische Bedrohung einfallen lassen, damit der Dollar wieder in die richtigen Kassen rollt.

    Im Übrigen liegt Haiti auf dem Rand der karibischen Platte (tektonisch). In diesen Randgebieten kann es durchaus natürlich mal beben ...

  1. Ella sagt:

    Mir ist schon klar, dass das Government und die Militaery nicht uneigennuetzig hilft.
    Auch das ein Flugzeugtraeger geschickt wurde stand hier im Talkradio unter scharfer Kritik.

    Es mus verdient werden und das viele gedruckte Geld unter die Leute gebracht werden.
    Wer verdient z.B. beim Wiederaufbau, Medikamente usw. ? Genau !!!!

    Mich hat es schon immer gewundert, dass die Amis sich nicht mehr auf Haiti konzentriert haben, aber z.B.das drei fussballfelder grosse Greneda "erobert" haben, vor allem da Haiti eine ideale Ausgangsbasis fuer Cuba und Mittelalmerika ist.
    Vielleicht gibt es da keinen Tiefseehafen fuer die Flottenstationierung?
    Vielleicht befuerchteten sie ein neues Somalia?
    Ueber Haarp moechte ich jetzt auch nicht weiter spekulieren, doch ich glaube, dass das Militaer Technik hat, die wir uns gar nicht vorstellen koennen.
    z.B. koennten sie schon laengst auf dem Mars oder Mond ihre Bassen haben , nur wissen wir das nicht. Wir wissen ja auch nicht was so auf der internationalen Raumstation eigentlich erprobt oder erforscht wird.

    Zu Pat Robertson: ein geschichtlicher Hintergrund ueber seine Aussage:
    Am 14. Aug. 1791 kamen einige Voodopriester zusammen, opferten einige schwarze Schweine und versprachen ihre Insel dem Teufel. falls er ihnen helfen wuerde die Insel von den Franzosen und Sklavenhaltern zu befreien.

    Der einzige erfolgreiche und sehr blutige Sklavenaufstand unterdem Sklavenfuehrer Tousseau, der uebrigens alle Franzosen auf der Insel auch Frauen und Kinder umbringen liess.
    Seit ueber zweihundert Jahren wird also Haiti von den Nachkommen dieses Sklavnaufstandes regiert.

    Uebrigens noch eine Anmerkung zu meiner ersten Post hier im Thread:
    Viele Kirchen und Missionen halfen in Haiti mit Schuien,Hospitaelern Nahrungsmitteln und Waisenhaeusern.

    Es scheint viele elternlose Kinder bedingt durch die chaotische Situation und die immer noch operierenden Moerderbanden zu geben.
    Heute wird auch wieder in unserer Zeitung ueber eine Mennonitenmission im Nachbarcounty berichtet die in Haiti eine Schule und ein Hospital mit 85 Betten hat und die Menschen versorgt.

  1. Ella sagt:

    Berichtigung:
    Der Name des Fuehrers des einzig erfolgreichen Sklavenaufstands in der Geschichte der Amerikas ist
    "Francois-Dominque Toussaint L'Overture".
    Man darf auch nicht vergessen, dass die Sklaveninseln reine Menschenaufzuchtskolonien waren.
    Also eine noch brutalere Variante als das nordamerik. Sklaventum.

    Auch zweihundert Jahre spaeter, hat diese brutale Behandlung bestimmt noch folgen im Denken, Handeln und der Psyche der Menschen.

  1. 0815shit sagt:

    @ Freeman: Ich finde es sehr gut, dass du die spirituelle/esoterische Dimension außen vor lässt, denn dies ist numal wirlich aüßerst spekulativ. Wir sollten uns weiterhin mit klaren Fakten befassen @ Wol! Und wenn du diese Dimension dikutieren möchtest, dann solltest du erstmal bei der Psychologie des Menschen ansetzen und diese eingehend studieren, denn die Begrifflichkeiten wie 'Gut' und 'Böse' manifestieren sich unterbewusst und führen teilweise zu pervertierten und gestörten Wahrnehmungen der Realität.

    @ jini: HAARP ist eine Technologie von der die Meisten nichts verstehen, weil es ein hochkomplexe Bereich der Naturwissenschaft ist. Es gibt diese Antennenparks, etwa 3-4 auf der Welt und sie sind alles andere als harmlos. Ich studiere Elektrotechnik und habe mich damit befasst, zumal ich anfänglich auch meine Zweifel äußerte. Das ist ein natürlicher Schutzmechanismus der Menschen, doch man sollte nicht die Augen vor der Realität verschließen! Wieso schiebst du die Verantwortung dich zu informieren ab und kritisierst andere, dass sie dich nicht überzeugen können? Studier den Sachverhalt doch mal eingehend und überlass die Urteilsfähigkeit nicht uns. Genau das ist doch das Problem warum wir in dieser Misere stecken. Die Leute informieren sich nicht mehr selber sondern überlassen es den Anderen (Medien, Staat etc.) bzw. bilden sich Meinungen aus Halbwissen. Geht's noch?

    Ich gebe dir jetzt mal ein paar Fakten über HAARP:

    In Alaska stehen etwa 200 Antennen, die dannach ausgerichtet sind Frequenzen vertikal, nach dem Maser-Prinzip gebündelt, aussenden zu können. HAARP verfügt über eine leistungsfähige Phased-Array-Kurzwellensendeanlage mit einer Sendeleistung (CW) von 960.000 Watt (Stromstärke). Die derzeit effektive Strahlenleistung beträgt 250.000.000 Watt und soll im Endausbau bei 4.000.000.000 Watt liegen. Lass dir diese Größe maldurch den Kopf gehen. Die einzelnen Antennen vom Typ D616 haben eine maximale Sendeleistung von 10.000 Watt. Zum Vergleich: Eine Mikrowelle liefert eine Leistung von etwa 1000-2000 Watt, und kann Molekülketten verändern. Doch das ist nicht alles. Die effektiv 4.000.000.000 Watt können gepulst werden, wie auch der Projektmanager des HAARP Projektes widerwillig betsätigt. (Interview im Film 'Angels don't play this Harp'). Wie man das Signal verstärken kann hängt von der Linse, der Frequenz, dem Zeitintervall, etc. ab. Es ist also möglich noch größere Leistungen zu erziehlen.

    Die Erde hat eine eigene Frequenz, die Schumann-Resonanz. Damit bezeichnet man das Phänomen, dass elektromagnetische Wellen einer bestimmten Frequenz mit dem Umfang der Erde stehende Wellen bilden. Der mittlere Erdumfang beträgt 39.985.427 m (am Äquator 40.075.004 m, Polumfang 39.940.638 m). Bei einer Ausbreitungsgeschwindigkeit von 299.792.458 m/s (Vakuum) ergeben sich für den mittleren Erdumfang dabei rechnerisch fast exakt 7,5 Hz. Durch Ionosphäreneffekte verringert sich aber die Ausbreitungsgeschwindigkeit auf etwa 96 % der Vakuumlichtgeschwindigkeit.

    ...

  1. 0815shit sagt:

    ...

    Durch Blitze und andere Vorgänge wird in der Atmosphäre und Ionosphäre ein breites Spektrum elektromagnetischer Wellen ausgesendet, die auch als Sferics bezeichnet werden. Niederfrequente Wellen breiten sich hauptsächlich in der nur wenig leitfähigen Atmosphäre zwischen dem elektrisch gut leitenden Erdboden und der gut leitenden Ionosphäre aus. Wellen, die sich nach einer Erdumrundung wieder in der gleichen Phase befinden (oder der Erdumfang ist ein ganzzahliges Vielfaches der Wellenlänge) werden verstärkt, andere löschen sich aus (Berge und Täler/Ober- Unterwellen). Dadurch ergibt sich eine Resonanzfrequenz von durchschnittlich etwa 7,8 Hz, die z. B. durch die Jahreszeiten und andere Einflüsse leicht schwankt. Jetzt überleg dir mal den Größenunterschied zwischen 8 Hz Erdfrequenz und 10.000 Hz pro Antenne * 180 Antennen, allein in Alaska!

    Die Strahlen werden überwiegend vertikal ansteigend, also nach oben in die Ionisphäre gerichtet und beulen sie bis zu einem Grenzwert aus. Die Ionisphäre musst du dir wie eine Seifenblase um die Erde vorstellen, die uns vor den tödlichen Sonnenwinden schütz. Die wissenschaftler geben aber auch zu, dass sie den Grenzwert zur Ausdehnung dieser Schicht nicht kennen und so eben experiomentieren müssen. Es können durchaus Löcher entstehen, die irgendwann so dicht gestreut sind, dass sie sich nicht mehr schließen, was die HAARP Forscher aber abstreiten. Durch die Anregung der teilchen in der Ionisphäre erwärmt sie sich und strahlt ELF Wellen auf die Erde ab.
    Wie gfährlich diese sind, kann ich noch nicht sagen, da mir die Berchtigung für den Zugang zu den Infomationen fehlt. Doch was faktisch passieren kann ist, dass die Ionisphäre sich so stark auflädt, dass sich die Elektronen blizartig auf die Erde entladen, wie es ja auch bei einem Gewitter passiert. Der Unterschied zu einem herkömmlichen Gewitter ist, dass der Blitzschlag etwa 40 mal stärker ist, als gewöhnlich. Und wenn die Elektronen einen Leiter gefunden haben, werden sie sich alle auf einmal über diesen leiter entladen. So lange, bis die Ladungungsdifferenz sich ausgeglichen hat.

    Tessler, der Entdecker des Wechsselstroms und begründer der Elektrotechnik wollte schon im 19. Jahrhundert Strom 'wireless' übertragen. Es wurde ihm jedoch nicht gestattet, da bei höheren Stromstärken/Starkstrom die erreichten Potentiale zwischen Sender und Empfänger alles Leben sofort ausgelöscht hätten.
    Er wandte sich mit seinen Ergebnissen an das Amerikanische Militär und erzählte ihnen auch, dass er die Erde spalten könnte. Sie erkläreten ihn in dem Punkt für verrückt, doch siehe heute...Es ist möglich. Ich habe zahlreiche Experimente gesehen die genau dies untersuchen. Demnächst werde ich auch selber eines starten. Die Erde kann wie eine Membran eines Subbovers künstlich zum schwingen gebracht werden. Mach dich selber mal achlau, denn um dir alles im Detail zu erklären habe ich keine Zeit.


    [Frequenz Nomenklatur: (Begriff) 1 Hertz = 1 Zyklus pro Sekunde (cps), 1 KHz = 1000 cps 1 MHz = 1 Million cps. Wellenlänge: Eine 1 Hertz-Welle hat eine Wellenlänge von 185'000 Meilen (297'600 Km). Eine 10 Hertz Welle ist 18'600 Meilen oder 29'760 Km lang, etc. Radio Wellen bewegen sich mit der Licht-Geschwindigkeit von 186'000 Meilen per Sekunde oder 297'600 Km /sec.]

  1. Ella sagt:

    Bitte googeln:
    San Fransico Chronicle:
    Looters rooming the streets with machetes.
    Der Artikel beschreibt die schrecklichen Zustaende.
    Viele Menschen sind seit 50 Std. ohne Essen und Wasser.
    Das UNO Nahrungsmittellager waere schon vor dem Erdbeben bestohlen worden.
    Der SFC schreibt, dass ca. 40.000 Amerikaner auf Haiti leben, nur zu ca. Tausend haetten sie Contact.

    5000 Nurses haetten sich zur Hilfe in Haiti eingezeichnet, doch es gibt nicht genug Fluege auf die Insel.

    Eine Haitanerin, die in unserer Stadt wohnt und nicht weiss was mit ihrer Familie auf Haiti passiert ist sagt im oertl. Fernsehen:" It reminds me on 9/11 und "Darkness is all around us"

  1. Schwalbe sagt:

    Ihr wollt wirklich helfen? Gemeinsam mit den Schulen starten wir regelmäßig Aktionen. Kinder, die selbstlos in Hilfsabsicht ihre Sachen aussortieren und abgeben. Wir beliefern die Kinderheime in D mit Kinderkleidung, Schuhen, Büchern, Spielen, Spielzeug. Wir geben es höchstpersönlich ab =leuchtende Kinderaugen. Die Städte haben kein Geld dafür. Ach ja: Kulturhauptstadt Ruhrgebiet. Dafür haben sie Geld. Bevor ich das wegwerfe oder unseriösen Einrichtungen übergebe, spiele ich lieber den Robin Hood vom Ruhrpott.

    Ja, ich würde gerne den Menschen in Katastrophengebieten helfen. Die Geldspenden versickern in dem Verwaltungsaufwand und in dubiose Kanäle. Ich gebe auch nix mehr in die Altkleidersammlung. Nein, das bringe ich den Menschen lieber selber. In einer Talkshow wurde behauptet in D gäbe es keine Armut. Die gibt es sehr wohl. Kinder, die im Winter Sommerschuhe tragen mit Löchern. Das sind nicht unbedingt Hartz-IV-Kinder,aber auf Hartz-IV-Empfängern herumzuhacken und sie zu stigmatisieren ist gerade mediale "Mode" und die Leute sind zu duppig, um die Methode zu bemerken.

    Es grüßt der Kinder-Alarm

  1. Lukas sagt:

    Ein grosses dankeschön an alle Verfasser eines Kommentares dieses Artikels.Natürlich auch ein grosses Dankeschön @Freeman.Mach dir bloss leine Sorgen.Die Konzentration an Wahrheit ist nach lesen aller Kommentare und dazwischen der Doku über Citi Soleil aus dem Link von Oscar an eine Frequenz gestossen welche keinen Spielraum mehr für unkontrollierte Schwingungen offenlassen.Diese Schwingung gilt es zu wahren da diese direkt unsere Gehirnwellenmuster positiv stimulieren.Blablabla mussste aber mal gesagt werden.Alle Pzzleteile sind in den Kommmentaren vorzufinden welche einem alle Tomaten vor den Augen nehmen.Nur die Wahrheit muss man dabei noch erkennen wollen.Wahr ist dass sich alles verändert,über kurz oder lang.Diese Veränderung zerstört und erschafft Schwingungsmuster.Unsrer Gehirne müssten nur unseren Subwoover Erde mit Schwingungen füttern,es gäbe den schönsten Klang den je ein menschliches Wesen je gehört hatte,da bin ich mir sicher.KeinIgnorant kann in diese Regionen der Erkenntnis vorstossen.Fast alle Geheimnisse wurden aufgedeckt.Menschen werden sich von Frequenten Schwingungen ernähren(müssen) die sie selbst gelernt haben zu fokussieren und zu verstärken.Dabei hilft uns Mutter Erde.Wer das noch liest hilft aktiv mit ,Klarheit in die uns nächst höhere noch ungeordnete Schwingungsebene zu leiten.Positive,schaffende Gedanken werden mehr Wert sein auf der Welt als der Dollar.Mein geistiges Erbe beansprucht einen hohen Grad an Erkenntnis. Ihr alle habt mir geholfen den Schleier zu lüften.Unser Planet ist etwas wunderschönes.In guten wie in schlechten Zeiten fühle ich Verbundenheit überall.Lasst uns unser Schicksal in unsere eigenen Hände legen.Dies ist der Schlüssel für die Türe.Geh hindurch und sei "da".
    P.S. den Subwoover sollte man füttern,der Planet freut sich wenn wir mit ihm kommunizieren.Wie es nun wirklich ist spielt keine Rolle,wir sind die Reflektion unserer Gedanken.Und alles "wird",nichts ist gestern wie es heute sein wird.Dies ist auch das Grundverständnis von Schwingung an sich.Wer die feinstoffliche Ebene noch nicht wahrnimmt,verschliesst sich bloss.Enthaltene Informationen stehen wirklich in anderer Form in Bchern schon länger einsehbar.Kurz und knackig,erzeugt Vibrationen,lernt zu verstehen wie es funktioniert.Haarp hat noch mal dazu beigetragen,uns anzapfbare Schwingungsfelder zugänglich zu machen.....und genau das mache ich jetzt auch......hört auch ab und zu mal wieder unkommerzielle Musik aus den frühen 70ern,ihr wisst was ich meine......

  1. Ella sagt:

    @ Frank
    Ich denke wir verstehen uns.



    Uebrigens sagt ein Reporter von BBC America " Es herrscht eine Kultur der Gewalt in Haiti, man muss sich nur die Geschichte anschauen".

    Die Gutmenschen begreifen einfach nicht, dass in einer Ausnahmesituation wie das Erdbeben in Haiti " Der Mensch des Menschen Feind ist".
    Niemand der einfach ums Ueberleben kaempft ist altruistisch.

    Es geht darum Wasser und Nahrung zu den Menschen zu bringen.
    Wie herzerbrechend muss es sein,seine Kinder nicht mit Grundnahrungsmitteln und Wasser versorgen zu koennen und ihnen beim Sterben zuschauen zu muessen.

    Um Nahrungsmittel und Wasser u vertielen braucht es eine Ordnungs macht.
    Sollen die Hubschrauber einfach so die Lebensmittel abwerfen?
    So wird das Recht des Staerkeren regieren und Frauen und Kinder wahrscheinlich zu kurz kommen, wenn nicht gar verhungern.

    Denkt nach wie Ihr Euch in so einer lebensbedrohenden Situation verhalten wuerdet.
    Diese Zustaende (Lebensmittelshortage) sind auch in D denkbar.

  1. Zwiebel sagt:

    Hallo Selberdenker

    @ Hella
    Ja, da hast du Recht - keine Mutter und kein Vater würde tatenlos zuschauen, wie ihr Kind verhungert oder verdurstet. Da würd ich auch zu ALLEM fähig sein.
    Die Gefahr in Haiti ist sicher, dass ohne fremdes Militär die Verteilung der Hilfs- und Lebensmittel nur nach Korruption und Recht des Stärkeren geschieht.

    Zu HAARP: so wie ich die amerikanischen Militärs kenne hätten die gerne solch eine Erdbebenmaschine - vielleicht basteln die auch daran rum. Aber sie haben keine ! Warum ?
    Hätten diese Menschenverachter schon solch eine Maschine, wäre sie längst eingesetzt - und zwar bei wirklichen Brennpunkten.
    Ich bin mir aus militärischer Sicht sicher, dass die Erdbebenkanone dann schon ihren Einsatz gehabt hätte - in NordKorea, Irak, Iran, Afghanistan und auch besonders in Venezuela.
    Chavéz ist den Menschenverachtern ein brennender Dorn im Auge - was machen die Amis ? Rüsten die Kolumbianer auf und nähern sich mit amerikanischen Truppen auch von Seeseite. Über die niederländischen Antillen zum spionieren und mit der Truppe über Haiti - das find ich vom militärischen Standpunkt aus vollkommen richtig.
    Aber dieses Vorgehen zeigt auch, dass das imperialistische Militär noch konventionell vorgehen muss.
    Schön, das wäre zunächst nicht schlecht, weil dann bald den Amis die ManPower beim Militär ausgeht - leider haben die Amis in Europa genug Kriegsunterstützer - sonst hätte die Kriegstreiberei schon längst ein Ende.
    Erklärung:
    Mit Amis meine ich nicht die einfache Amerikanische Bevölkerung - ich hoffe das ist klar.
    Und - bei militärischen Fragen helfe ich wenn möglich gerne weiter.

    Grüße
    Zwiebel

  1. Paladin sagt:

    Danke Ella für deine Ergänzungen - die wie immer sehr gut sind. Habe vorhin mit meiner Tante telefoniert - mein Cousin war - wie durch ein Wunder im Ausland aufgehalten worden und seine Frau, die bei der UNO arbeitet in der Hauptstadt und verschont...

    und sie sagt, es sei mörderisch schlimm, geschichtlich fast unvergleichlich, sie hat ein schwer verletztes Kind in's Nachbarland ausfliegen können (Dom-Rep.) - die Familie wird wohl (wie viele Entwicklungshelfer) wegen der zerstörten Schule und langfristiger Gefahren (zu ihrer eigenen Sicherheit) in ihre Heimat zurück kehren (müssen)...
    An ein Durchkommen zu deren Haus und Retten des Besitzes ist kaum zu denken... viele Straßen zerstört... Hauptsache verschont sein - Plünderungen sind wahrscheinlich - weil ja auch die Nach-Wirkungen: kein Wasser/ Strom/ Telefon/ Essen/ etc. tödlich sind../ sein können...

    Mögen die Helfer eine gute Eigen-Versorgung haben und gut geschützt sein - sicher heimkommen.

    Dass mit Clinton/ Bush als "Rettungs-Koordinatoren" ist verdächtig gruselig in anbetracht der geschichtlichen Fakten - sie werden wohl für eine gute "Inszinierung" sorgen und dass die Medien nur zu hören kriegen in Amiland, was sie hören sollen.

    Für mich ist mit dem neuen Artikel von Freeman über Venezuela die Verdachtslage klar verdeutlicht - leider hat sich erwiesen, dass es begründet ist, BÖSES dabei zu denken.

    Das Phänomen mit dem Voodoo spielt nach meiner Erfahrung möglicherweise schon eine Rolle...
    auch wenn ich die Aussagen des Hass-Predigers eklig finde... geschichtlich wurden viele Kulturen, wie Inka, Maya, Tibet, Afrika möglicherweise auch deshalb überwältigt und mit "christlichem Gedankengut" geimpft, weil sie es Magie, Animismus, Armut, etc. übertrieben haben.
    Es gibt immer auch ganzheitlich-systemische Zusammenhänge...

    Vielleicht auch bezüglich der UNO, die vor Ort helfen und befriedigen will und deren MitarbeiterInnen in unwahrscheinlichem Luxus leben im Vergleich zur allgemeinen Bevölkerung... Die Schere Arm-Reich ist hier halt besonders krass, offenbar.

  1. drdre sagt:

    Das Thema Haarp, das Oscar angerissen und zu dem ich auch geschrieben habe, kam mir heute beim Lesen der WAZ in den Sinn, als ich eine Aussage von einem Erdbebenforscher las, der sich darüber wunderte, warum das Beben als einzelner Schlag kam und dies ziemlich nah an der Erdoberfläche.
    Besonders verblüffte wohl, das es weder ein Vorbeben noch ein Nachbeben gegeben hat.(wie z.b. beim Verschieben Tektonischer Platten)
    Sicherlich kann dies auch natürliche Gründe haben, aber möglicherweise könnte es sich auch um einen Test handeln.
    Sollte dies den Forschern in Alaska wirklich gelungen sein, kann man sich mit Grauen die Szenarien vorstellen, wenn es darum geht nicht kooperative Regierungen zu stürzen oder ganze Landstriche zu destabilisieren.
    Ich hoffe das ich hier im Unrecht bin.. denn Beweise gibt es ja nicht.

  1. robi sagt:

    Hallo,
    ich möchte hier einen Kommentar zitieren, der m.E. das Geschehene sehr trefflich beschreibt:

    "nilufer

    Very informative article. Thank you.
    Did you notice how the US media is all over Haiti, as if Haiti is now a part of the USA ? When the big eathquake happened in Italy, the US didn’t show this grand interest. Other earthquakes didn’t interst the US this much either. And now, even the US army is there, allegedly distributing water, food, end medicine. Since when is that kind of help the army’s job ?? Looks like an occupation to me ! Have you noticed that some “Haitians” wear neat, clean, fresh T-shirts with writings like “America”, “Samsung”, etc, already providing pro-US propaganda ? They may be sort of implants, maybe handed to some locals randomly, to get the propaganda machine going for international corporations. Diana Sawyer, Roberts, and Dr. Besser are there for days now, reporting non-stop, recruiting Americans into thinking that Haiti is “special” to the USA. “Special” it is indeed, as Haiti is going to be the next US colony. Remember, how a US coup ousted their president just some years ago ? The US has very special interests in that region. Economically, politically, and militarily.
    HAARP is capable of initiating anything, from earthquakes to rain, to draught.
    Nowadays, some countries will be “taken” by HAARP, not bombs. All a part of the New World Order conspiracy."

    http://ahrcanum.wordpress.com/2010/01/14/haiti-earthquake-conspiracy-haarp-eiscat/


    Interessant auch dieser Artikel:

    US Quake Test Goes Horribly Wrong, Leaves 500,000 Dead In Haiti

    http://beforeitsnews.com/story/11904/US_Quake_Test_Goes_Horribly_Wrong_,_Leaves_500,000_Dead_In_Haiti.html

  1. Murikov sagt:

    Und wieder geht ein gigantischer Schrei durch die Gesellschaft und Mainstream-Medien - ist ja bei diesen Ausmassen auch verständlich. So ein Ereignis zieht nicht unsichtbar an einem vorbei (ob jetzt betroffen oder nicht).

    Wo blieben aber beim Überfall auf Gaza die hochdramatischen Darstellungen der Medien, die Angebote der Hilfswerke, die Rufe der Entsetzung? Gab es damals westliche Regierungen, die andere Nationen aufgerufen haben, Gaza mit jeglicher Hilfe zu unterstützen?

    Nein, auch damals hat USrael bestimmt, wer unterstützt werden soll und wer nicht. Alle anderen tanzten nur nach deren Pfeife und gaben zum Ausdruck, wie schlimm die Hamas und deren Kazaam-Raketen in der Vergangeheit waren...

  1. Paladin sagt:

    Lieber Murikov + @all

    habt ihr gestern Abend die Pentagon-Show mit den 3 Präsidenten gesehen - perfekt insziniert: und dann der Hammer: "Wir übernehmen jetzt für die nächsten Jahre die militärische Führung, die Kontrolle in Haiti..."
    Wie von langer Hand geplant... das war eine Feststellung, kein Vorschlag - perfekt passend - als Basis für die Eroberung/ Kontrolle von Südamerika/ Venezuela?!

    ein Schelm der...

  1. Herbert sagt:

    Meine Damen und Herren,

    Game over...

    Die US Regierung benutzte HAARP um das Erdbeben auszulösen:

    http://freepage.twoday.net/stories/6139636/


    .

  1. Ella sagt:

    @Paladin:
    Dank geht an Dich zurueck fuer alle Deine guten Infos.

    Zu Deinem letzten Post hier noch eine Anmerkung:
    Hillary hat das was Bill erklaert hat, etwas netter bei ihrem Besuch in Haiti ausgedrueckt: "Wir waren und wir sind da fuer die Haitaner und wir werden auch in Zukunft fuer sie da sein".
    ( heute morgen auf C- Span zu sehen)

  1. m. sagt:

    http://www.zamg.ac.at/bebenkarte

    http://www.iris.edu/seismon/

    Erdbeben der letzten Zeit.

    Man kann da echt geteilter Meinung sein. Wegen Haarp und so.
    Wir sollte nicht vergessen, bei der ganzen Technik um uns herum - das es auch noch Mutter Erde gibt.
    Naturkräfte.


    Kleine Anekdote:
    Ich habe ende der siebziger an einem frühen Sonntagmorgen in einem Park gesessen.
    Plötzlich wurde es still, kein Vogel war mehr zu hören.
    1/2 Minute später dann, das Beben.
    Als wir heimkamen lagen Tassen auf dem Boden, die Katze unterm Bett.

    Leute, bei aller Technik. Da ist was da draußen und in der Erde das einem anderen Gesetz gehorcht. Dagegen sind wir Zwerge.

    Lassen wir das Haarpzeugs (schaut die Karten an) und verneigen uns in Respekt

    grüsse

  1. Paladin sagt:

    Hi liebe Ella,
    deshalb ist auch Hillary Aussenministerin, damit es eben sympathisch bleibt/ scheint, ich habe sie mal sehr bewundert... würde es immer noch tun, wüßte ich nicht die Hintergrund-Infos... es macht traurig, weil die Täuschung so perfekt ist.

    @ m und @all - fühle mich so hilflos wegen dem Selfmade-Erdbeben-Theorien und hoffe eigentlich m. hat Recht... es macht einen doch fertig, zu wissen, dass Menschen so grausam sein können... und ich schweige eher und kann es ja eh nicht beweisen .. und es ist eh zu spät ... und darauf setzen die eben auch, wenn sie selber gemacht nachgeholfen haben, oder?

  1. kolos sagt:

    zitat fikipedia:

    Gleichschritt und Resonanzeffekte:

    Der Rhythmus der gleichmäßig aufstampfenden Füße kann erhebliche Schwingungen erzeugen, die im Extremfall, falls die Schrittfrequenz die Resonanzfrequenz trifft, eine Brücke zum Einsturz bringen können (siehe Resonanzkatastrophe); deshalb ist nach § 27 der deutschen StVO auf Brücken der Gleichschritt verboten.

    vielleicht versteht mancher jetzt besser das haarp ein waffensystem ist!

  1. Ella sagt:

    @ Hallo Paladin:
    Ja Hillary ist schon sehr beeindruckend. Ich habe sie mal persoenlich gesehen und gehoert, so um 2002 ( da war sie noch Senatorin von NY Staate) als sie hier eine Rede zum Labortag gab.
    Diese kleine Frau hat eine unglaubliche Ausstrahlung und Energie und einen eisenharten Willen und Charisma.

    Aber wie du schreibst, wenn man Infos hat und gewisse Buecher ueber sie gelesen hat, schaut das Ganze schon anders aus.

    LG Ella

  1. dontpanic sagt:

    Ein Erdbeben künstlich auszulösen ist wohl nicht so schwer, wie man glauben mag. Die Geothermiebohrungen im Süddeutschen mussten längere Zeit ausgesetzt werden, da dadurch einige lokale Beben ausgelöst wurden. Dazu ist nichts weiter nötig, als eine Tiefenbohrung und Wasserdruck.