Nachrichten

Fast 60 Prozent sagen, Obamas Entscheidungen sind schlecht für Amerika

Montag, 4. Januar 2010 , von Freeman um 00:05

Judicial Watch, eine öffentliche Interessengruppe, welche Korruption im amerikanischen Regierungsapparat untersucht und verfolgt, hat eine landesweite Umfrage vor Weihnachten veröffentlicht. Darin wurde die Einstellung der Amerikaner gegenüber verschiedenen Themen abgefragt. Zum Beispiel, wie sie die bisherige Leistung von Obama einschätzen, dann Fragen zur politischen Korruption, Gesundheitssystem, illegale Einwanderung und die Klimaveränderung. Die Umfrage wurde von SurveyUSA zwischen dem 11. und 14. Dezember durchgeführt. Es kam dabei heraus:

- Ein Mehrheit der Wähler oder 58% sind der Meinung, die Entscheidungen von Obama sind „schlecht für Amerika“. Nur 37% sagen sie sind gut.

- 64% der befragten Wähler sagen, der Staatsapparat ist zu gross und 62 Prozent meinen eine aufgeblähte Bürokratie führt zu Korruption.

- Die grosse Mehrheit von 72 Prozent meint, die politische Korruption „spielte eine Hauptrolle“ welche zur Finanzkrise führte. Das steht im krassen Gegensatz zur Meinung von Obama, welcher die Schuld alleine den Bankstern gibt.

- Auf die Frage, ist die Verwendung von Steuergeldern für die Finanzkrise, wie zum Beispiel das TARP-Programm, gut oder schlecht für Amerika, antworteten 50% es sei schlecht und nur 25% es sei gut.

- Sehr bedenklich ist dieses Resultat. Eine Mehrheit von 56% sagt, die Regierung arbeitet mit Methoden, die ausserhalb der US-Verfassung liegen, also illegal sind.

- Eine Mehrheit von 58% meint, den Staatsapparat um 25% zu verkleinern wäre gut für Amerika.

- 59% der befragten sind nicht damit einverstanden, wie Obama die illegale Einwanderung handhabt. Noch mehr meinen, nämlich 69%, der Kongress behandelt die illegale Einwanderung falsch.

- Und was Climategate betrifft, 49% meint, die wissenschaftlichen Daten auf welche die Behauptung der globalen Erwärmung beruhen sind gefälscht. 41% meinen sie sind echt.

Der Präsident von Judicial Watch Tom Fitton sagte dazu: „Fast bei jedem einzelnen Thema welches befragt wurde, scheint die Obama-Regierung völlig gegensätzlich zur Meinung der amerikanischen Bevölkerung zu stehen. Es sollte speziell ein beunruhigendes Zeichen für Präsident Obama sein, dass die Mehrheit der möglichen Wähler glauben, seine Entscheidungen sind schlecht für das Land. Offen gesagt, diese Umfrageresultate zeigen, Präsident Obama und viele andere Politiker sollten ihren Ansatz zu regieren überdenken.

SurveyUSA befragte 1'450 Erwachsene landesweit. Davon identifizierten sich 1'264 als registrierte Wähler und 1'020 wollen 2010 bei der nächsten Abstimmung wählen. Die Umfrage hat eine Fehlerquote zwischen 2,6% und 3,1%.

Generell hat Obama die schlechtesten Umfragewerte eines amerikanischen Präsidenten seit Truman im gleichen Zeitraum der Präsidentschaft. Der totale Absturz eines glorifizierten Hoffnungsträger, der von den Medien mit Vorschusslorbeeren überhäuft wurde. Es ist kaum zu glauben wie hier ein "Messias" aufgebaut wurde, der tatsächlich sich wie ein Teufel benimmt.



Kein einziges Wahlversprechen hat er bisher eingehalten. Er ist ein Lügner und Betrüger, hat seine ganze korrupte Bande an Freunden aus Chicago mit Posten versehen und ist ein Kriegshetzer, Mörder und Antidemokrat, eine natlose Fortsetzung von Bush. Er hat die Kriege ausgeweitet und will den nächsten am Horn von Afrika und auf der arabischen Halbinsel führen.

Was wirklich erschreckend ist, die Bevölkerung in Amerika wird laufend verarscht, ausgenommen und als Kanonfutter verwendet, aber niemand tut etwas. Das ganze Land besteht nur noch aus Jasagern die kein Rückgrad haben. In Europa ist es übrigens keinen Deut besser. Die Obrigkeit kann mit ihnen machen was sie will, jede Lüge erzählen und sie schlucken sie, jede Massnahme einführen und sie wird bereitwillig akzeptiert.

Man kann ihnen einen unbekannten Schauspieler als neuen Präsidenten vorsetzen, sie jubeln ihm zu und glauben alles was er sagt. Astronomische Staatsschulden aufbürden zur Rettung der Finanzverbrecher, sie tragen die Last gerne. Ihnen die Arbeitsplätze wegnehmen und die Lebensgrundlage zerstören, sie halten die Hand für die staatlichen Almosen auf. Erzählen es gebe eine fürchterliche Pandemie mit der Schweinegrippe, sie lassen sich bereitwillig mit einem Giftcocktail impfen. Die Angst einjagen, das Klima erwärmt sich durch ihr CO2, sie wechseln ihre Birnen aus, fahren nur noch mit dem Velo und haben ein Schuldgefühl. Wieder einen gefakten Terroranschlag mit einem Unterhosenbomber inszenieren, sie akzeptieren die Steigerung der Schikane am Flughafen, dulden eine weitere Einschränkung der Freiheistrechte und widersprechen nicht den Ruf nach dem nächsten Krieg gegen den "Feind".

Vielleicht haben die Funkgegner doch recht, seit dem es das weltweite Handy-Netz gibt, werden die Radiostrahlen und Skalarwellen zur Gedankenkontrolle der Bevölkerung verwendet. Wie ist sonst zu erklären, die Bewohner der westlichen Länder sind völlig apathisch und bewegen sich wie ferngelenkte Zombies, haben keine normalen Emotionen mehr, keine Wut gegen die Verbrecher die ihnen alles antun. Oder tut man ihnen Valium ins Trinkwasser? Ist es das Fluor, Asparatam oder die genmanipulierten Lebensmittel? Wie ist es sonst möglich eine ganze Gesellschaft geistig aber auch physisch zu vergewaltigen und es gibt keinen Protest und Widerstand?

Interessanter Bericht über Detroit. Die Zukunft aller US-Städte unter Obama?

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Samoth sagt:

    ....aber die Deutschen Qualitätsmediem müssen als Vasallen natürlich verkünden, daß eine Mehrheit der Amerikaner für eine Militäroffensive wären. Soso, alles klar.

    Mag ja sein, daß einige Amis Kuba noch immer zwischen Europa u. Asien vermuten, aber ich glaube so dämlich sind sie nicht, um zu sehen wer dieser Obama wirklich ist.

    Seht ihn Euch mal an wie er guckt, daß ist der prophezeite Antichrist, da verwette ich meinen Arsch drauf !!!

    Viele werden ihn nicht erkennen, aber er wird sich als der Messias präsentieren hast es sinngemäß in den Prophezeiungen.

    Selbst im Johannesevangelium steht es sinngemäß genau so. Nun, für mich ist der Fall klar.

  1. Quadrillion sagt:

    Jemen : in der Region von Qatif liegen die größten Ölfelder der Welt. Dort agiert nämlich die wegen ihrer Verflechtungen mit Dick Cheney und der Bush-Administration berüchtigte US-Firma Halliburton. Sollte es in Qatif zu einem Guerillakrieg kommen, so würde der auf für die Überlegenheit des US-Dollars essentiellen Ölfeldern ausgetragen und könnte die Ölförderung massiv behindern. Und falls es zu einer antiamerikanischen Revolution in Saudi Arabien kommt, dann wäre das ein massives wirtschaftliches Problem für den Mafiastaat USA und sein waffenstarrendes Imperium. Während Bush und Cheney damit beschäftigt waren, Afghanstan und den Irak zu überfallen, haben sich die USA auf der von ihnen sicher beherrscht geglaubten arabischen Halbinsel eine Widerstandsbewegung eingehandelt, die nun den letzten Rest der wirtschaftlichen Basis des US-Imperiums bedroht. Das zu verhindern, ist ein ganz massives Interesse der USA. Es hat jedenfalls schon Kriege gegeben, bei denen es um weniger ging, es die Kontrolle über die größten Ölfelder der Welt.>> http://www.mein-parteibuch.com/blog/2010/01/03/wie-viele-al-kaida-kaempfer-gibt-es-im-jemen/

  1. Falls diese Umfrageergebnisse wirklich stimmen sollten, warum wird dann die Bevölkerung nicht aktiv? Warum läßt sie sich ein Drangsal nach dem anderen gefallen? Was macht denn die Massen so untätig?

    Nach meinen Beobachtungen in den letzten Jahren könnte unter anderem folgendes die Ursache dafür sein:

    - Resignation aufgrund ihrer Programmierung "als Einzelner kann man eh nichts tun"
    - Fehlender Mut, mit Nachbarn, Verwandten, Bekannten und Kollegen darüber zu sprechen aus Angst, ausgelacht zu werden
    - Fehlender Mut, Nein zu sagen aus Angst, seinen "Status" in der Gesellschaft zu verlieren
    - Fehlende Zeit, weil man glaubt, man müsse sich totarbeiten, um leben zu können
    - Fehlende Gesundheit. Man läuft immer noch den Scharlatanen in Weiß hinterher und opfert seine Gesundheit für deren Profit.
    - Fehlende Lebensenergie durch schlechte Nahrung, Gifte (Fluorid, Aspartam, Glutamat, Pharmaprodukte ...), verstrahlte Umgebung (das ganze Schnurlosgeraffel) u.v.m.
    - Mind Control bzw. Ablenkung durch die Massenmedien und andere gesellschaftlichen "Zwänge"
    - Konsumzwang, weil einem suggeriert wird, daß man ohne diese nutzlosen Äußerlichkeiten nichts wert sei
    - Religionen inklusive New-Age-Esoterik. Letztere betreibt erfolgreich die rosarote Traumwölkchen-Gehirnwäsche "Lehnt euch zurück, ihr braucht nichts zu tun, die Außerirdischen werden uns bald retten". Desweiteren warten sie auf einen Messias (z.B. Maitreya). Er ist schon da und heißt "Obama bin Lügen".

    Tja, das Netzwerk des Teufels ist bereits ziemlich dicht gesponnen.

    Aber wer oder was kann da helfen?
    Ganz einfach:

    JEDER EINZELNE!

    Und zwar durch Informieren all seiner Mitmenschen ... jedoch nicht durch Missionieren nach Zeugen-Jehovas-Manier, denn dieser Schuß ginge nach hinten los.

    Zusätzliches Beten kann nicht schaden, ganz im Gegenteil. Der japanische Forscher Masaru Emoto konnte mit seinen Wasserkristallen nachweisen, daß Gebete wunderschöne Kristalle hervorbringen.

    Es gibt also viel zu tun.

    Wie Freeman einmal so schön sagte:

    "Ignoranz ist nur dann Seligkeit, wenn die Konsequenzen noch nicht eingetroffen
    sind."

  1. secsnotizen sagt:

    Jeder sucht sich halt die Umfragen raus, deren Ergebnisse seinen Wünschen und Erwartungen entsprechen ;-)

  1. Eberhard sagt:

    Habe mir gestern den Film "Avatar" in 3D angeschaut. Absolut empfehlenswert aus mehreren Gründen.

    Der wichtigste jedoch: An zwei Stellen im Film wird deutliche Kritik am amerikanischen Imperialismus geübt. 1) "So geschieht das doch immer. Jemand hat etwas, was du haben möchtest, schon wird er zum Feind erklärt und es ihm einfach weggenommen." 2) "Wir beantworten nun Terror mit Terror"

    Du brauchst eigentlich nur eine Landkarte der Ölvorkommen (und anderer Bodenschätze), dann hast Du eine Landkarte von Staaten, die entweder schon zum "Imperium" gehören (Saudi), gerade unterjocht werden (Irak) oder zu "Schurkenstaaten" gehören die demnächst angegriffen werden (Iran, Jemen, Nigeria, etc.)

    Mit Propaganda-Methoden werden die jeweiligen Völker wahlweise als "Primitive/ Wilde" (Afrikaner/ Indianer) oder als "Achse des Bösen" (Islam) tituliert. Siehe dazu auch den Film "Avatar".

    Und die deutschen Medien verbreiten weiter die Lügenpropaganda über irgendwelche Unterhosenbomber und erfundene Augenzeugen. Welche Absurdität mutet man uns als Nächstes zu?

  1. AVIREX sagt:

    Wir sollten auch mal ALGERIEN im Auge behalten.

    Irgendwo hab ich gelesen, das sie dort die zweitgrößten Vorkommen an Gasfeldern entdeckt haben.

    Es würde mich nicht wundern, wenn
    dort der nächste Filial-Leiter von
    El Queida seine Strippen zieht.

    Die Gutmenschen auf der Welt sind leider zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um all das zu erkennen.

  1. Chris_2008 sagt:

    Nebenbei bemerkt:

    H1N1 antwortet nicht.
    Wir fragen uns...
    was kommt nach Pandemie-Stufe 6 ??

    oh, Entschuldigung: NEUSPRECH

    aus Stufen werden Phasen

    Nach Stufe 6 kommt also Phase 7
    und dann Rückkehr in Phase 1
    die INTER-Pandemische-Dauer-Phase

    und (k)einer hats gemerkt ?

    http://www.pandemie-notfall.de/np-49006.html

  1. der_caine sagt:

    hallo, freeman!

    ach ja, der "erlöser" obama! *seufz*

    hab grad dieses interview mit dem ecuadorianischen staatschef entdeckt:

    http://www.youtube.com/watch?v=wz7XoUxaHWI

    7 neue us-basen in südamerika unter obama!!!

    KRIEG IST FRIEDEN

  1. Justa Ment sagt:

    He Freeman! Lass mir ja die Velos in Ruh!

    Auch wenn Autos mal gar keine Emissionen mehr verursachen würden (was natürlich nicht geht), sie sind ein wesentlicher Träger der von Dir oft beklgten NWO.
    Ein Großteil der NWO die Du kritisierst, basiert auf der Existenz bzw. der Nutzung von Autos alias PKW. Ein Großteil der Petrolwirtschaft basiert auf Autos und dem Vertrieb von sog. Kraftstoffen. Ein Großteil der Umverteilung von unten nach oben basiert auf der Wirtschafts­ordnung in der Millionen sich für die Automobil- und Zulieferindustrie verdingen (Du schreibst selbst oft von Sklaven). Nahezu der komplette militärische Komplex der USAner (der Angel­sachsen) ist zur Wahrung dieser Petrol­wirtschafts­ordnung in allen Teilen der Welt aktiv. Du hast selbst schon oft diesen Zusammenhang herausgearbeitet.

    Neulich hast Du davon geschrieben "Sie" an ihrer empfindlichsten Stelle zu treffen - durch Konsumverzicht! Es würde schon reichen auf Autos, genauer PKW (und LKW) zu verzichten. Dann (sorry, Konjunktiv) bräche der ganze Laden in sich zusammen.

    Wenn wirklich viele auf's Velo umsteigen würden, kannst Du gar nicht so schnell neue Posts schreiben wie "Sie" das verbieten würden. Eine Familie Rockefeller oder DuPont sind ohne Petrol­wirtschaft nicht denkbar - Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit aber schon.

    Ein Lob dem Velo! Ein Hoch auf das Fahrrad. Nieder mit den PKWs und LKWs!

  1. drdre sagt:

    Ja richtig ist dieser Bericht, natürlich ist es völlig unverständlich was auch hier die Bevölkerung sich alles bieten lässt. Die war in den 60ger und 70gern noch anders. Denke da nur an den ehem. Nato - Doppelbeschluss.
    Erschreckend auch die einstellung für die von Schavan CDU erneut geforderten Nacktscanner. Viele finden dies auch noch in Ordnung. Gegen sog. Unterhosenbomber sich durchleuchten zu lassen.
    Noch ein letztes zu Deiner Vermutung von Radio und Funkwellen spez. bei Handynetzwerken.
    Menschen dadurch zu beeinflussen war ein Teil der Grundlagenforschung eines Herrn Tesla. Dies wurde in dem Geheimen Militärischen Haarp - Programm in Alaska weitergeführt.
    Ist auch nachzugoogeln.

  1. tetouan sagt:

    Chavez bringt es treffender und weniger diplomatisch auf den Punkt als Rafael Correa ;-)

    ''Kriegsnobelpreis'' sagt er treffend, grins

    http://www.youtube.com/watch?v=dMjKCpAhMDw

    Ist leider in englisch und spanisch, auf deutsch übersetzt hab ichs nicht gefunden.

    @ der caine: ich denke, die US-Basen in Kolumbien sind mal hauptsächlich wegen (oder gegen) Venezuela. Der Chavez ist der Elite schon lange unbequem, und mit Obama ist das Verhältnis keinen Deut besser geworden als mit Bush, obwohl Chavez an Anfang positiv und entgegenkommend eingestellt war Obama gegenüber. Das hat sich jedoch schnell mal geändert....
    ...und in Venezuela gibts halt viel Erdöl, das nicht den Venezolanern gehören ''darf'' sondern der Elite :-/

  1. Quadrillion sagt:

    Zombies: Wenn die Mägen knurrern, dann werden sie wohl aufwachen müssen...

  1. alfonlein sagt:

    Die Gründe warum die Bevölkerung nicht kapiert was mit ihnen passiert wurden schon oft genannt. Von denen die beginnen das System zu durchschauen resignieren die meisten.

    Am Ende wird (und muß) es darauf hinauslaufen das das Elend so groß wird das es kaum noch steigerungsfähig ist. Wenn es um das Überleben wird werden die Intinkte wach und sie werden (müssen) endlich anfangen zu kämpfen.

    Bis dahin ist aber noch ein weiter Weg und es wird unendlich viele Opfer geben.

  1. "Vielleicht haben die Funkgegner doch recht, seit dem es das weltweite Handy-Netz gibt, werden die Radiostrahlen und Skalarwellen zur Gedankenkontrolle der Bevölkerung verwendet."

    Fluor und Aspartam spielen sicher eine grosse Rolle, aber einer der Lebensmittelzusätze, also die E-Stoffe beinhalten auch Titan, also eine Art Metall, und wir kochen ja auch mit Stahl (Pfannen und so) auf diese weisse wird sicherlich eine Art Metallkoloit erschaffen und getrunken bzw gegessen. Ich meine wenn wir voller Metall im Blut sind, wie wirkt das? Doch wie eine Antenne oder etwa nicht? Diese Handystrahlen und Funkmasten haben garantiert was mit der Mindkontroll zu tun, aber ich denke es wirkt erst wenn wir voller Metall im Blut sind. Ich meine wir kochen ja nur noch mit Eisen und Stahlpfannen.

    Wo sind die guten alte Tontöpfe?

  1. Thomas sagt:

    "Wie ist es sonst möglich eine ganze Gesellschaft geistig aber auch physisch zu vergewaltigen und es gibt keinen Protest und Widerstand?"

    Ich denke abgesehen von den schon von dir und anderen genannten Gründen ist es hauptsächlich der totale Hedonismus, speziell in USA, aber auch in Europa. Es geht nur um das JETZT...nur um das kurzfristige Vergnügen, um den billigen temporären "Spass", etc...

    Tugenden, insbesondere Freiheit und Eigenverantwortung, auf welche die USA ursprünglich gebaut wurden, gibt es nahezu nicht mehr.

    Es geht nur darum JETZT sein billiges Vergnügen haben wie TV, Kino, Disco, Drogen, Videospiele, Pornos, Glücksspiel, Fastfood, Softdrinks, Kredite und vieles mehr...


    Und solange es dieses hedonistische Vergnügen noch JETZT gibt, vergnügen sich die meisten Leute lieber. Das die Zukunft zerstört wird ist bei dieser hedonistischen Geisteshaltung irrelevant da nur das JETZT zählt. Die zerstörte Zukunft wird solange verdrängt und verleugnet wie es möglich ist. Möglicherweise gehen jedoch schon jetzt 2010 die hedonistischen Lichter aus?

    Und Danke für den guten Artikel.

  1. Markus sagt:

    Und wie aus heiterem Himmel, schliesst plötzlich jede Nation seine Botschaft in Sanaa...
    Aus 'Angst' vor einem 'Terroranschlag'.
    Wenn mich nicht Alles täuscht, kennt man diese vorbereitenden Massnahmen bereits aus dem Bosnienkrieg.

    Und falls China seine diplomatische Vertretung nicht rechtzeitig räumen wird, wird wohl wieder ein 'Terrorschlag' der Firma USA das Gebäude wegbomben.

    Das Einzige, was sich in der Geschichte geändert hat, ist die grössere Zertstörungskraft der Waffen.

    Gott sei Dank machen 'wir' da nicht mit.
    Oder wie war das mit der letzten Abstimmung zum Waffenexport...

  1. Soldier sagt:

    @AVIREX

    Es gibt noch weitere "interessante Länder" für die USA ausser Algerien.

    Erdölvorkommen der Welt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erd%C3%B6l/Tabellen_und_Grafiken#Reserven

    Nun die neuste schwarze Liste der USA:
    http://www.blick.ch/news/schweiz/kommt-sie-auch-fuer-schweizer-flughaefen-137152

    Die werden keine Ruhe geben bevor sie nicht alles besitzen.

  1. Wachträumer sagt:

    Bei 600 Befragten pro Poll ist die Tendenz sehr schwach. Selbt bei 50 Staaten sind das gerade mal 30000 Befragete auf ca. 300 Millionen Einwohner. Das kling ein bissel wenig, denn unter den 300 Millionen Einwohnern sind zig andere Schafe darunter. Oder es ist die gleiche "Zombieritis", wie in Deutschland, alle meckern sie über die Politik, aber keiner steht auf, bzw. Wählen noch ihre eigenen Schlächter.

  1. Feuerhahn sagt:

    Das hier ist ziemlich interessant. Man gehe zur library of congress und suche dort nach "illuminati":

    http://memory.loc.gov/ammem/mgwquery.html

    Man findet dort 2 Briefe von George Washington in dem er zB schreibt:

    Brief 1:
    "I have heard much of the nefarious, and dangerous plan, and doctrines of the Illuminati, but never saw the Book until you were pleased to send it to me." ... "I believe notwithstanding, that none of the Lodges in this Country are contaminated with the principles ascribed to the Society of the Illuminati. With respect I am"

    http://memory.loc.gov/cgi-bin/query/r?ammem/mgw:@field(DOCID+@lit(gw360346))

    Note:"it is stated that this book "gives a full Account of a Society of Free-Masons, that distinguishes itself by the Name of 'Illuminati,' whose Plan is to overturn all Government and all Religion, even natural."

    Brief 2:
    "It was not my intention to doubt that, the Doctrines of the Illuminati, and principles of Jacobinism had not spread in the United States. On the contrary, no one is more truly satisfied of this fact than I am.

    The idea that I meant to convey, was, that I did not believe that the Lodges of Free Masons in this Country had, as Societies, endeavoured to propagate the diabolical tenets of the first, or pernicious principles of the latter (if they are susceptible of seperation)."

    http://memory.loc.gov/cgi-bin/query/r?ammem/mgw:@field(DOCID+@lit(gw360395))

    bin eben bei alex jones darauf aufmerskam geworden.

  1. Ella sagt:

    Mit den Milliarden, die seit 2001 in die Kriege geflossen sind haetten die USA
    ca. 60 neue Schnellbahnstrecken a'la D bauen koennen. Doch die "Lords of the World" wollen Krieg.

    Wie @Justa ment schreibt: je weniger Auto, je besser, denn drauf gruendet ihre Macht.
    Nicht umsonst sind ja Nikola Tesla's Konzepte aufgekauft worden und in einem Safe verschwunden.

    Die Amerikaner haben protestiert.
    z.B. 2 Millionen im Sept 09,
    ( wurde halt von der Massenmedienmafia ignoriert und nur auf C-Span ausgestrahlt.)
    Proteste gabs an versch. Unis, z.B. Berkely.(mit gewaltaetigen Polizeiuebergriffe)

    Am 20 Maerz 03. z.B. haben wir hier mit ca. 20 Leuten demonstriert, darunter war auch eine Deutsche, deren Mann in der Armee, deswegen ganz schoene Probleme bekam. (ja Zvilcourage).

    Hier in der Stadt gab es bis letztes Jahr ein Cafe, das von den Vets fuer Peace gefuehrt wurde und GI's, die gegen den Krieg waren eine Anlaufstelle gab

    Viele Leute haben auch am
    15. April (Taxday), Teeparties veranstaltet und gegen die Bailouts und Obamapolitik demonstriert.
    Es gibt Veteran's for Peace, Iraki Veterans against war usw.
    Letztes Jahr sind Protestler durch den ganzen Staat bis for die US Base gezogen.
    Berichtet haben jedoch darueber nur die Lokalen NEWS .

    Ach ja und da waeren noch die Downhallmeeetings!
    Hier wurden die Leute, die gegen Obamas Politik aufstanden, als Radikale Rechte, Rassisten und aggressive Dummies abqualifiziert.

    Die Medien in den USA sind doch viel mehr vereinheitlicht und gelenkt als in D.

    Es gibt meines Wissen nur zwei unabhaengige Zeitungen, dafuer ist das Talkradio sehr lebendig und kritisch.

    Die Mehrheit der Amis ist leider, bei ca. realer ca. 20% Arbeitslosigkeit und wenig Sozialen Netze, mehr mit Ueberleben beschaeftigt.
    Erst gestern in den NEWS, dass ca. 6 Millionen allein mit Foodstamps (ca. 300 Dollar pro Monat) ohne Rente, Arb.losengeld. (eh nur 6 Monate) Sozialhilfe oder Wohngeld ueberleben muessen.
    Jeder Zehnte ist bereits sowieso auf Foodstamps mitangewiesen.

    Obama hat die Amis auch mit seiner Gesundheitsreform verraten, die nur Big Pharma und die privaten Versicherungen staerkt und die Amis bei Strafe zwingen wird, privatversichert zu sein. (Wie sollen Leute mit niedrig. Einkommen das bezahlen?)
    In den 2200 Seiten sind einige Bills versteckt, die eindeutig auf noch mehr Kontrolle abzielen.

    Viele Gruende fuer die Lethargie hat ja . @Paul Eulenspiegel genannt.
    Hinzufuegen ist, das "Dumming down der oeffentlichen Schoolausbildung unter der" Beratung" der Rockefeller Foundation for Education seit den 50igern.


    Die US Demokratie ist nicht mi D vergleichbar.
    Die Leute haben kaum wirklichen Einfluss auf ihre Regierungsvertreter, von den ca. 500 Abgeordneten im Congress sind 267 Millionaere und die Lobbys und Big Money regiert.

    Es ist ueblich, das Leute Jahrehnte lang im Senat oder Kongress sitzen und fuer bestimmte Familien scheint es ein Erbrecht zu geben( Rockefeller, Kennedy)
    Und um Mehrheiten zu erreichen werden schon mal Halbtote wie der 92jaehrige Byrd(50 Jahre im Senat) im Rollstuhl herangekarrt.
    Es kommt auch vor, dass bis zur naechsten Wahl, wenn jemand abtritt oder stirbt schon mal die Ehefrau oder Kinder den Posten uebernehmen (auch bei Gouvernorposten ueblich)

    Die Amis sind passiv, weil sie wissen dass sie werden von ihrer Regierung in jeder Hinsicht"gescrewt" werden.

    Sie haben jedoch ihr First und Second Amendment und dass ist das einzige was sie noch vor einer voelligen Demokratur schuetzt.
    Die Konstitution haben Senat und Congress doch schon lange
    Adabsurdum gefuehrt.

  1. Frank sagt:

    @ Of topic
    Ich geb dir hier einen link zu einem hervorragenden "Geld Erklärungs Film", weil deine Kontaktbutton nicht funzen(bei mir jedenfalls nicht).

    Fabian - Gib mir die Welt plus 5 Prozent
    http://www.youtube.com/watch?v=oYDPwH2AmIk

    mfG

  1. Selbstdenker sagt:

    Zum Zitat:
    "Die Obrigkeit kann mit ihnen machen was sie will, jede Lüge erzählen und sie schlucken sie, jede Massnahme einführen und sie wird bereitwillig akzeptiert...."

    Nun, im Grunde war das schon immer so, man sehe nur die Zitate mit dem weißen Sklavenbändchen im alten Rom oder etwas jünger "Des Kaisers neue Kleider" usw.

    Neu ist halt in unserer Zeit, das sich halt nunmehr eine kleine Elite "gefunden" hat, die in der Lage ist, tatsächlich wohl sämtliches Leben auf dem Planeten zu beherrschen und machen wir uns nichts vor:

    Dies geschieht längst und ein wesentlicher Grund zu den vielen oben genannten (chemischen-technischen-psyschischen) dürfte -ob wir wollen oder nicht- tatsächlich folgender sein:

    Die Mehrheit will es so.

    Besonders merkt man das natürlich an den Systemlingen und sein´se selbst schon in Kurzarbeit), mir scheint, ein Gruppendruck ist da gar nicht mehr nötig, wir haben es mit einer Qualität von eingepflanztem Irresein zu tun, wo der Peak (also der Point of no return) bereits überschritten scheint.

    Die Bevölkerungen müßten sich quasi selbst an den Haaren aus dem Sumpf ziehen - nur wie soll das gehen ???

    Die Masse (meine immer die Mehrheit) hat ja im Konsens den größten Teil was aus dem Mensch den Mensch macht bereits weggeworfen -oder sollte man vielleicht "entsorgt" sagen :-)

    Dazu bedurfte es selbstverständlich den uns bekannten Tätern, eine Eigenverantwortung muß jedoch vorrausgesetzt werden. Schließlich ist man ja etwas "mitschuldig", sollte man die Tasche unbeaufsichtigt an die Garderobe hängen.

    Hoffen wir, das wenigstens die Natur irgendwelche natürliche Schranken eingebaut hat - spätestens Tesla (dessen "Nebenprodukt" mal eben die Wechselstromelektrifizierung der gesamten Welt war) mit seinem Geist hätte es sonst sicher hinbekommen :-) :-)

  1. Ella sagt:

    Freeman schreibt: 56% glauben daas die Regierung mit Methoden arbeitet die ausserhalb der Legalitaet und der Verfassung liegt.

    Also hat eine Mehrheit kapiert, dass die US Regierung macht was sie will ( siehe Patriot Act, Gtmo Bay, Habae corpus, voelksrechts widriger Angriffskrieg, Krieg gegen (mit) Drogen usw.)

    Schon lange wollte ich hier im Blog eine kleine Wahlgeschichte posten und wie man in den Staaten auf gane legalem Weg die Waehler bei Congresswahlen veralbert hat. ( dass das ja oefter bei Praesidenten wahlen geschehen ist, ist bekannt )
    Im Herbst wurde der langjaehrige Republikanische Abgeordnete hier im Congressional District von Obama zum Secretaery berufen.

    Drei Kandidaten standen fuer den freigewordenen Posten zur Wahl: ein Republikaner, ein Demokrat, ein Unabhaengiger Konservativer.
    Bis zum Wochenende vor der Wahl, die an einem Montag stattfand wurde auch fleissig Wahlwerbung betrieben.
    Der unabhaengige Kandidat lag in den Wahlumfragen knapp vor den beiden anderen.
    Am Samstag vor dem Wahltag gab der republik. Kandidat ploezlich auf und empfahl seinen Stammwaehlern den demokrat. Kandidaten zu waehlen.Seine Wahlwerbung lief jedoch noch das Wochenende weiter.
    Die Briefwaehler hatten jedoch bereits gewaehlt.
    Am Dienstag verlor dann der unabhaengige so um die 5000 Stimmen gegen den Demokraten.
    Viele hatten auch noch den Republikaner gewaehlt so ca. 5400 Stimmen, da er immer noch auf dem Ballot stand und es ev. viele aeltere Waehler noch gar nicht mitbekommen hatten, dass der Republikaner aufgegeben hatte.

    Der Demokrat wurde in der selben Woche sofort und schnell nach D.C. gebracht und dort vereidigt( die Briefwahlen waren noch nicht ausgezaehlt,der Unabhaenige hatte jedoch ueberraschend schnell nach dem Wahlergebnis aufgegeben)
    Eine weitere demokratische Stimme war sehr wichtig im Congress, den, nach dem WAhltag hier, sollte noch am draufolgenden Wochenende die Healthcarebill durch House gebracht werden.
    Dazu brauchte Pelosi jede Stimme.
    Die Healtcarebill kam dann auch soweit ich mich erinnere mit
    225 zu 221 Stimmen durchs House.

    Die Auszaehlung der Briefwahlstimmen und die am Wahltag an den Republikaner vergebenen Stimmen haetten den Unabhaengigen gewinnen lassen.

    Ja so trickst man die Waehler aus und das auf legale Art.

    Wir diskutieren hier ueber Mindcontroll, Aspartman, Flurid, Handysendemasten usw. und deren Auswirkungen auf die Bevoelkerung.
    Deshalb, bitte lest auch Wiba,s und Eberhards Kommentare ( Nr. 78/79) zur Terahertz Strahlung der Bodyscanner im Thread zu Artikel Freemans ueber Jemen (

    Wiba schreibt das mit den neuen Scannern und den Terahertz strahlen, es moeglich sein wird Menschen auch ganz ohne Chip zu scannen, da die DNA gescannt wird.

    Koennte doch sein, dass die Bodyscanner geschichte einfach ein Probelauf dieses Geraetes ist und man nur noch einen Grund brauchte,( ausser natuerlich Patriot Act) um es offziell einzufuehren und die Leute dran zu gewoehnen.

  1. Ella sagt:

    Detroit ist ein besonders trastisches Beispiel, dass jetzt eine ganze Stadt untergeht.

    Die Innercities haben es jedoch schon lange vorgemacht.
    Diese Art dritte Weltzustaende habe ich schon Anfang der 90iger Jahre ( auch Rezession, Arbeitslosigkeit der Schwarzen bei fast 50% ) in einer Grosstadt im Mittleren Westen erlebt, in der ich damals wohnte.
    Es sah teilweise wie ausgebombt aus und es hat sich bis heute nicht viel geaendert, leerstehende zerstoerte Apartmenthaeuser, Drogenhaeuser, verfallene Strassen, wilde Hunde, hohe Kriminalitaetsrate.
    Leider alles nichts Neues.
    Neu ist leider nur, dass nun auch die bisher abgeschottete weisse Mittelschicht von Ghettozustaenden betroffen wird.

  1. Eibi sagt:

    Das liegt mehr am Feminismus als viele Denken. Denn der natürliche Drang der Männer sich nicht unterzuordnen und Selbstbewusst sein eigenes Leben zu gestalten, wird damit von klein auf Unterdrückt. Wenn man in der Schule lernt das ein "Mann" böse ist, das er Veregwaltigen will, das er Gewalttätig von Natur ist, dann entwickelt kein Mann ein positives Selbstverständis. Sondern ist apathisch depressiv, zurückhaltend und unterentwickelt. Steht nicht zus einer Meinung und kann sie nicht halten.


    /ajk

  1. Feuerhahn sagt:

    hier ist noch ein interessantes video:

    Global Warming Debunked back in 1990

    http://www.youtube.com/watch?v=hZ3y7SEy9vo