Nachrichten

Hilft die Niederlande den USA im zukünftigen Krieg gegen Venezuela?

Freitag, 15. Januar 2010 , von Freeman um 19:46

Der venezolanische Präsident Chávez hat die Niederlande beschuldigt, sie wären an der Planung einer US-Invasion seines Landes beteiligt. Der Grund für diese Aussage ist, die Amerikaner benutzen Aruba und Curaçao als Basis für Spionageflüge über Venezuela, die als Überwachungsflüge im „Krieg gegen Drogen“ getarnt sind.

Die Inseln der Niederländischen Antillen liegen nur ca. 40 km vor der Küste Venezuelas und die Amerikaner haben dort Militärpersonal und Marineeinheiten stationiert. So soll eine Boeing RC-135 täglich in den Luftraum von Venezuela eindringen. Das hat die venezolanische Regierung veranlasst die Niederlande zu beschuldigen, sie würden zu den militärischen Spannungen in der Region beitragen.

Aber Venezuela wird auch von Kolumbien her von den Amerikanern bedroht. Am 20. Dezember 2009 hat eine unbemannte US-Spionagedrohne den venezolanischen Luftraum verletzt, worauf Chávez das Militär in Alarmbereitschaft setze und den Befehl gab in Zukunft jedes Flugzeug abzuschiessen. Während seiner wöchentlichen Fernsehansprache sagte Chávez, die Maschine wäre über die venezolanische Militärbasis im westlichen Bundesstaat Zulia geflogen, nach dem sie im benachbarten Kolumbien gestartet war.

Das sind Yankees. Sie dringen in Venezuela ein,” sagte er.„Ich habe befohlen sie abzuschiessen. Wir können das nicht erlauben.

Chávez wirft den USA offen vor, einen Krieg gegen Venezuela vorzubereiten. Dabei kritisiert er vor allem ein Militärabkommen zwischen dem konservativ regierten Kolumbien und den USA, in dem mindestens fünf US-Stützpunkten in dem Nachbarland Venezuelas neu errichtet wurden. Während Kolumbien und die USA die Kooperation mit der Ausrede begründen, es gehe um den Kampf gegen den Drogenhandel, sieht Caracas darin eine gezielte Aggression. Das kolumbianische Militär wurde vom Pentagon massiv in den letzten Jahren aufgerüstet und gibt sagenhafte 5 Prozent des BIP für das Militär aus. Für was? Um einige Drogenhändler zu schnappen? Lächerlich.

Ein weiter Zwischenfall ereignete sich am 8. Januar 2010, als ein US-Flugzeug über dem Hoheitsgebiet des Landes sich aufhielt und von zwei venezolanischen F-16-Kampfjets „abgefangen“ und zum Verlassen des Luftraumes gezwungen wurde. Bei der Maschine handelte es sich laut Chávez um eine viermotorige Lockheed P-3 Orion, die als Aufklärer dient. Sie sei von Curaçao gestartet und am Freitag um 12.55 Uhr (Ortszeit) in Venezuelas Luftraum eingedrungen. Das Flugzeug sei dann von den F-16 Kampfjets „eskortiert“ worden und habe nach Norden abgedreht, sei aber um 13.37 Uhr wieder kurzzeitig zurückgekehrt.

Das sind Kriegsflugzeuge, die für den imperialen Krieg genutzt werden. Es handelt sich nicht, wie sie sagen, um Spezialflugzeuge für den Kampf gegen den Drogenhandel“, sagte Chávez, der den USA und den Niederlanden vorwarf, sie wollten Venezuela provozieren, um einen Vorwand für eine Intervention zu finden. Offensichtlich wird Venezuela von mehren Seiten eingekreist.

Nach den Äusserungen von Chávez wurde der venezolanische Botschafter in das niederländische Aussenministerium einbestellt, erklärte deren Sprecher Bart Rijs, um die Behauptungen zu erklären. Rijs bestätigte aber, US-Soldaten benutzen tatsächlich die zivilen Flugplätze von Curaçao and Aruba, aber "nur" im Kampf gegen den Drogenhandel.

In den Niederlanden regt sich deswegen die Opposition und der Abgeordnete der Sozialisten Harry van Bommel (SP) fragte den Aussenminister Maxime Verhagen, ob ihm bekannt sei, dass amerikanische Flugzeuge regelmässig Spionageflüge vom Flughafen Hato durchführen und ob die Niederlande an Operationen gegen Venezuela beteiligt ist. Er stellte folgende konkrete Fragen an den Aussenminister:

1. Sind Sie damit einverstanden, dass die Spannungen zwischen Kolumbien und Venezuela und die Gefahr wächst, dass die Niederlande in diesem Konflikt beteiligt wird? Wenn nein, warum nicht?

2. Stimmt es, dass ein US Boeing RC-135 über mehrere Wochen tägliche einen Flug von Hato Airport in Willemstad Curaçao nach Venezuela durchführt, um in grosser Höhe Spionage zu betreiben?

3. Wie lange ist die Boeing RC-135 bereits im Einsatz? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es dafür?

4. Können Sie sagen, wie viele US-Kriegsschiffe den Hafen von Willemstad in den letzten vier Jahren besucht haben? Stimmt es, dass es Schiffe der vierten US-Flotte sind?

5. Ist es wahr, dass Sie den venezolanischen Botschafter vorgeladen haben? Was ist der Grund?

6. Teilen Sie die Ansicht einiger Parteien, die Niederländischen Antillen sollen Friedensgespräche zwischen Kolumbien und Venezuela einleiten? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, wie können Sie diese beschleunigen?

Aber Aussenminister Verhagen äussert sich nicht dazu, was das US-Militärpersonal wirklich auf Aruba and Curaçao macht.

Von mehreren bekannten Autoren, wie Noam Chomsky und Eva Golinger, wurde bereits hingewiesen, dass es sich beim sogenannte "Krieg gegen den Drogenhandel" nicht wirklich um die Bekämpfung des Schmuggels handelt, sondern um einen Kreuzzug gegen die marxistischen Rebellenbewegungen in Südamerika und um das Ausspionieren der Ländern die nicht nach der Pfeife von Washington tanzen. Seit Beginn des Krieges gegen die Drogen hat tatsächlich mehr Schmuggel nach Amerika und mehr Drogenkonsum dort stattgefunden. Dieser "Kampf" ist ja auch nur eine Show für die Öffentlichkeit.

Der Begriff CIA ist bekanntlich die Abkürzung für "Cocain Import Agency".

Die konservative niederländische Regierung hat in den letzten Jahren alles getan um sich am amerikanischen Imperialismus zu beteiligen. Sie sind Bush in den Arsch gekrochen und Premierminister Balkenende befürwortete die illegale Invasion des Irak, der völlig auf Lügen basiert. Die Niederländer haben Truppen in Afghanistan, die offiziell genau wie die Deutschen nur "Aufbauhilfe" leisten, aber tatsächlich genau so dort einen Krieg gegen die Bevölkerung führen und das korrupte Regime von Karzai aufrecht erhalten, wie alle anderen NATO-Staaten auch.

Wenn Amerika was will, dann springt die eifrige niederländische Regierung sofort. Sieht man ja daran, wie schnell sie die Nacktscanner am Flughafen Schiphol eingeführt haben, wegen diesem "misslungenen" Anschlag des Unterhosenbomber. Und weil man so schön brav ist, stehen die Niederländischen Antillen nicht mehr auf der schwarzen Liste der Steuerparadiese der Amerikaner.

Im Jahre 2006 fand ein internationales Militärmanöver auf dem Gebiet der Niederländischen Antillen statt, genannt Joint Caribbean Lio. Am Manöver waren neben den Niederlanden auch die USA, Kanada, Frankreich und Belgien beteiligt. Die USA waren mit dem Flugzeugträger USS George Washington, dem amphibischen Landungsschiff USS Fort McHenry und der Fregatte USS Taylor vertreten. Geführt wurde der amerikanische Verband allerdings nicht vom Träger, sondern vom multifunktionalen Landungsschiff USS Bataan unter dem Befehl von Commodore Capt. Donna Looney, Kommandeur des Amphibious Squadron 2.

Das Aufgebot umfasste über 4500 Soldaten, davon 2000 Amerikaner. Darüber hinaus wurden Panzer, mehrere Fregatten anderer Nationen, F-16-Kampfjets und ein Unterseeboot eingesetzt. Das Szenario des Manövers umfasst eine amphibische Landungsoperation auf der Insel Curaçao. Was sagt uns das?

Venezuela, das mit Beobachtern beim Manöver vertreten war, sah im Manöver eine Provokation. Warum sollen NATO-Soldaten nur 40 Kilometer vor der Küste Venezuelas eine Invasion üben? Diese Aktion in geografischer Nähe stellt ganz klar eine Bedrohung für die Sicherheit des Landes dar. Ausserdem ist für Venezuela unklar, ob alle Leopard-2-Panzer und Soldaten nach Abschluss der Übung wieder abgezogen wurden.

Auch die US-Navy mit ihrer 4. Flotte ist wieder seit 1. Juli 2008 neu geschaffen worden und in der Karibik stationiert, nach dem sie 1950 aufgelöst wurde. Sie besteht aus Schiffe, Flugzeuge und U-Boote rund um die beiden Amphibischen Angriffsschiffe USS Kearsarge und USS Boxer, haben also reinen offensivem Karakter.

Die Regierungen von Argentinien und Brasilien haben deshalb formell in Washington angefragt, warum diese Kampfeinheit wieder aufgestellt wurde und was denn die Mission des Flottenverbandes sein soll. Ziel der Amerikaner ist es ganz klar, die Karibik und die südamerikanischen Gewässer per Kanonenbootdiplomatie zu bedrohen.

Offensichtlich spielt die Niederlande mit ihrem Inselterritorium eine Art Brückenkopf, von dem die Amerikaner gegen jeden den sie als "Feind" betrachten losschlagen können. Was jetzt abläuft sind Provokationen um die Reaktion der Venezolaner zu testen und um einen Grund zu finden zuzuschlagen. Es muss ja nur wirklich ein eindringendes Flugzeug durch die Venezolaner abgeschossen werden, dann ist der Casus Belli da. Wenn nur ein US-Boy stirbt, ist das schon ein Kriegsgrund.

Die Sozialistische Partei (SP) der Niederlande ist die einzige welche sich gegen die Kriege stellt und jetzt fragt, was in der Karibik eigentlich los ist. Sie ist seit 1994 als Oppositionspartei in der Zweiten Kammer, dem Unterhaus des niederländischen Parlaments, vertreten, seit 2003 stellt sie dort die drittstärkste Fraktion. Sie ist auch die einzige Partei, welche die Vereinbarung über die Stationierung von US-Militär vor der Küste Venezuelas in Frage stellt und einen Verlängerung ablehnt.

Eins ist klar, dem US-Machtapparat ist Chávez und die anderen linken Regierungen in Südamerika schon lange ein Dorn im Auge und deshalb haben sie dort was vor. Schliesslich kann man nicht zulassen, dass so jemand auf riesigen Ölreserven sitzt und nicht das tut was man ihm sagt. Die CIA hat nicht umsonst mehrfach versucht Chávez zu beseitigen. Zuerst haben sie probiert ihn zu bestechen, dann vergeblich einen Putsch durchgeführt, dann versucht ihn zu ermorden, wie er in seinem Buch geschrieben hat, aber bisher war alles ohne Erfolg. Jetzt kommt bald der letzte Schritt, jetzt muss die Kavaliere, sprich die Marines kommen.

Die Amerikaner gehen nämlich immer in vier Schritten vor, wenn sie die Bodenschätze eine Landes wollen. Zuerst versucht man einen Präsident zu kaufen, um ihn als hörigen Befehlsempfänger von Washington zu gewinnen. Das klappt meistens und die korrupten Politiker sacken die Millionen ein und arbeiten gegen das Volk das sie gewählt hat, so wie bei uns.

Wenn sich dieser aber nicht bestechen lässt, kommt der zweite Schritt, die Verleumdung und Beschuldigung, er stelle ein grosse Gefahr für die Welt dar. Es kommt die Einordnung in die "Achse des Bösen" und man schürt Aufstände oder inszeniert einen Umsturz durch die „Opposition“. Wenn das nicht funktioniert, dann wird ein Mordanschlag verübt um ihn zu beseitigen.

Wenn der Unliebsame aber sogar das überlebt, dann müssen die Soldaten kommen. Dann hat dieser pöse pöse „Diktator“ ganz sicher Massenvernichtungswaffen, oder er behindert die Opposition, unterdrückt Frauen oder frisst Babys, und man muss das Land „demokratisieren“, Made in the USA, mit „Shock and Aw“ alles zerbomben und dann folgt eine Invasion. Davon kann Saddam Hussein im Paradies ein Lied singen und genau so geht man gegen Ahmadinedschad im Iran schon länger vor. Ist Standardpraxis bei den Weltverbrechern.

Um das alles an die gutgläubigen Weltgemeinschaft zu verkaufen gibt es PR-Agenturen, die für viel Geld dann die entsprechende Propaganda über die Medien in die Köpfe trichtern und die politisch korrekte Meinung bilden. Ja dann kommen bezahlte Schauspieler und verkünden im TV wie schlimm doch dieser Despot ist und man muss unbedingt was tun. Dann glauben die ganzen Schlafschafe, ja der Saddam, oder Ahmadinedschad oder Putin oder der Chávez sind wirklich böse und wir der Westen müssen wieder einen "guten" Krieg führen, weil wir ja ach so moralisch sind.

Es hat sich unter Obama, reimt sich mit Osama, nichts verändert. Diese Marionette wird uns die Kriege schon verkaufen. Dafür wurde der "Friedensengel" ja eingestellt und ausgezeichnet, und die europäischen Vasallen machen willig mit. Und Erdöl gibt’s auch reichlich zu holen. Was für ein Zufall.

Noch so ein Zufall ist das hier: Die "Financial Schleim" Deutschland hat eine Liste der Kandidaten für einen Staatsbankrott veröffentlicht und Venezuela steht an erster Stelle! Da greift man sich an den Kopf, bei diesem Ölreichtum? So kann man auch jemand fertig machen, in dem man ihm die Kreditwürdigkeit kaputtmacht. Weil Präsident Hugo Chávez das Budgetdefizit verringern will, wertete er die heimische Währung um 50 Prozent ab. Die Finanzmafia ist deshalb wenig begeistert, wenn einer aus ihrer Versklavung und Zinsknechtschaft raus will. Offensichtlich läuft bereits ein Krieg auf der Finanzebene.

Heute Freitag wurde Venezuela von einem Erdbeben erschüttert, mit einer Stärke von 5,6 auf der Richterskala. Das Zentrum lag ca. 40 Kilometer westlich von Carupano. Bis jetzt sind keine Schäden oder Opfer gemeldet worden. Das Beben fand um 13:30 Uhr Lokalzeit statt. Der zuständige Direktor für den Katastrophenschutz Luis Diaz berichtete dem staatlichen TV, die Erschütterungen wurden in den Bundesstaaten Sucre, Anzoategui, Monagas und Bolivar gespürt. Der Gouverneur von Sucre, Enrique Maestre, rief die Bevölkerung zur Ruhe auf und sagte, es gebe keine Gebäudeschäden oder Verletzte.

insgesamt 53 Kommentare:

  1. kieselsteine sagt:

    Ja ich habe das CIA Geprotze bis über beide Ohren satt. Das schlimmste dabei ist, dass ich diese Ganster über Jahre finanziert habe, weil ich kiffte. Die Schweine haben sich bei mir bedankt, indem sie das Hasch mit Blei, Waschpulver und noch viel schlimmerem gesteckt hatten.
    Man sollte nicht von den Amis sprechen, dass ist die Mafia, die schlimmste von allen, die CIA. Doch sie haben bald ausgespielt. Sie stecken in den letzten Zügen. Wir lassen die Buben nicht mehr spielen. Wir haben sie durchschaut. Jetzt ist Schluss. Sie wissen selber, dass ihre Macht im Sturzflug ist. Darum sind sie zurzeit auch so giftig. Das ist das letzte Bellen. Sie werden zerschellen.

  1. LOL... krieg gegen Venezuela?

    mit welchen truppen bitteschön :-)

  1. Christian sagt:

    War das Königshaus der Niederlande nicht auch bei den Bilderbergern vertreten (vorsichtig behaupte)? Oder irr ich mich da jetzt? Falls ja, würde mich die Nachricht nicht überraschen, weil wir ja nicht in Ländern denken sollten, sondern eher in Seilschaften.

  1. Sly sagt:

    Danke für den Klartext, Freeman!

  1. JdK sagt:

    @Christian:
    Die Königin Beatrix war bei dem Treffen dabei, da hast du recht. Die Frage ist, inwieweit sie einfluss auf das Niederländische Parlament hat. Ist wie mit der Queen, macht auf wichtig, kann aber nichts.

  1. Cyrill sagt:

    Hi Zusammen
    Ich bin 17 Jahre alt und hab es enorm schwer über Venezuela zu recherchieren. Wikipedia zeigt höchst interessante Statistiken im Bereich Armut der Bevölkerung. Im Jahre 2002 war der absolute Höhepunkt der Arbeitslosen. Was war in diesem Jahr?
    Hat jemand für mich vertrauenswürdige Artikel?

  1. aftermars sagt:

    @ Christian

    wenn ich mich recht entsinne, war das erste Bilderberger-Treffen sogar in den Niederlanden im Hotel de Bilderberg; daher auch der Name...

  1. chris321 sagt:

    Russlands Kriegsmarine zeigt Flagge in Venezuela:
    http://de.rian.ru/safety/20080930/117302486.html

    Ekuadors Präsident heißt russische Kriegsflotte willkommen:
    http://de.rian.ru/analysis/20081126/118548726.html

    Russische Langstreckenbomber in Venezuela gelandet:
    http://de.rian.ru/safety/20080910/116695237.html

    USA machen sich über Manöver von Russland und Venezuela lustig:
    http://de.rian.ru/safety/20080909/116631189.html

    >>In einer Staatsrat-Sitzung am Samstag hatte der russische Staatschef Dmitri Medwedew mit Blick auf den aktuellen Nato-Einsatz im Schwarzem Meer gesagt: „Leider wird das georgische Regime weiter aufgerüstet, nun unter dem Vorwand der humanitären Hilfe. Wie würde man sich aber fühlen, wenn sich Russland etwa dafür entscheiden würde, mit seinen Kriegsschiffen Hilfsgüter in die vom Hurrikan betroffenen Karibik-Länder zu bringen?“<<

    US-Kongress entscheidet über „tödliche“ Gefahr durch Russland:
    http://de.rian.ru/world/20080929/117273415.html

    Ukraine und Russland tauschen Informationen über tragbare Fla-Raketenkomplexe aus:
    http://de.rian.ru/safety/20091108/123875327.html

    Im letzten Beitrag: Da habe ich noch einen Link, aber den finde ich jetzt auf die Schnelle nicht. Die USA haben in Südamerika Medizin und viel Geld für die Abgabe der tragbaren Strela-Fla-Raketenabwehrsysteme geboten. Wir alle wissen wie lächerlich die Idee der Humanität in diesem Angebot ist. Die Wahrheit ist, dass sie vor diesen Systemen HÖLLISCH ANGST haben. Diese kleinen tragbaren Raketenwerfer holen im Falle selbst Apache-Hubschrauber vom Himmel. Die weite Verbreitung dieser "mobilen Raketenwerfer" ist für die Welteroberer ein Alptraum. Eine grosse Menge von Bürgern könnten plötzlich auch militärisch gefährlich werden. Und man vergesse nicht die Unterstützung der USA im Rahmen dieser kleinen Raketenwerfer in Afghanistan im sowjetischen Krieg.

    Des weiteren habe ich gehört, dass Chavez der erste war, der dagegen rebellierte sich mit "Papierdollars" gegen Rohstoffe abspeisen zu lassen. Als Antwort schenkt Venezuela den Ärmsten in den USA provokativ Öl. Wie sagte Chavez vor der Uno damals: "Gestern war hier jemand und es stinkt immer noch nach Pech und Schwefel!"

    Leute wie Chavez sind eine Nummer lebensmüde. Sie widersetzen sich der globalen Scheindemokratie-Mafia. Alle Achtung, weiter so ...

  1. 0815shit sagt:

    Wenn ich mich jetzt nicht irre har das niederlaendische Koenigshaus die Bilderberber ins 'Leben' gerufen.

    Servus!

  1. Die Weltpolizei kommt und wird das verarmte Venezuela schon von diesen bösen Schergen befreien..haha.Hauptsache das Volk kann die Militärmaschinerie mit Öl oder anderen Bodenschätzen und seiner Freiheit bezahlen.Wir brauchen mehr Informationen über diese Verbrecher! Weiter so Freeman!!!

  1. AKTUELLE MELDUNG:

    Der totalitäre Staat soll nun über Österreich hereinbrechen!

    http://orf.at/100115-46911/index.html

    "Im Zuge der weltweit wachsenden Sorge vor Terroranschlägen hat nun auch das Justizministerium reagiert und ein Terrorismuspräventionsgesetz in Begutachtung geschickt. Justizministerin Claudia Bandion-Ortner will darin unter anderem die "Ausbildung für terroristische Zwecke" künftig mit Strafen zwischen einem und zehn Jahren Haft ahnden."

    "AI sowie die Tierschutzorganisation Verein gegen Tierfabriken (VGT) und der Österreichische Journalistenclub (ÖJC) befürchten, dass damit auch normaler ziviler Ungehorsam (etwa die Besetzung des Audimax oder der Hainburger Au) von den Behörden künftig als Terrorismus eingestuft und kriminalisiert werden könnte."

    WAS DEFINIERT MAN UNTER TERRORISTISCH?
    Praktisch ALLES, was gegen die Staatsgewalt gerichtet ist, kann darunter fallen!


    Wenn dieses Gesetz Wirklichkeit wird, haben wir mit Österreich den ersten Polizeistaat Kontinentaleuropas!

    PS: Da ich an der Audimax-Bewegung teilgenommen habe, wäre auch ich somit kriminell. Das bin ich aber gerne!

    Hilfe!

  1. Ich vertraue voll und ganz der venezolanischen Bevölkerung, die schon einmal einen Putsch quasi wieder rückgängig gemacht haben. Hoffentlich überstehen sie auch diese imperialistische Provokation und ein Angriff bleibt aus!

    Auch wenn in Venezuela (noch) nicht alles perfekt ist, sind sie auf einem sehr guten Weg und bieten zusammen mit ALBA eine echte Alternative zu Neoliberalismus. Das dies gerade den Amerikanern überhaupt nicht in den Kram passt ist mehr als logisch. Schließlich hat Chavez persönlich amerikanische Bosse von venezolanischen Ölfirmen gefeuert und die Unternehmen verstaatlicht. Grandios!

    Ich wünsche mir sehr, dass die Venezolaner standhaft bleiben und Chavez weitermachen kann!!!!

    Im Focus war zu lesen(Ausgabe vom 4. Januar) / habe ich versehentlich anstelle von Focus Money, in dem der Bericht über den 11. September, gekauft/

    US-Magazin träumt sich in 2010

    ... Aus der Karibik gibt es Positives zu berichten: Fidel Castro wird sich 2010 für immer vom Erdengrund verabschieden, weiß "Newsweek". Und in Venezuela werde das Miltiär Präsident Hugo Chavez aus dem Amt jagen, dessen Sozialismus des 21. Jahrhunderts nur das altbekannte Bild abgebe: mit "Versorgungsproblemen, Armut und Chaos."

    Was für Vorhersagen. Wir dürfen gespannt sein. Und die Medien arbeiten wieder Hand in Hand. Ein Trauerspiel!

  1. Siddhartha sagt:

    Starker Text!

    Danke Freeman!

  1. asteike sagt:

    Also wenn die Faschiaten Krieg gegen Venezuela und gegen El Presidente führen wollen, dann würde ich am liebsten runter fliegen und für Chavez persönlich an der Waffe Dienst tun, ehrlich !!!
    1.) Hier entsteht durch die bolivarischen Revolution ein funktionierender gesellschaftlicher nd politischer Gegenentwurf zum Kapitalismus. Sowas kann einem schon mal den Abend versauen, liebe Freunde des milit.-industriellen Komplexes.
    2.) Die ÖLgeschichte hat Freeman dargelegt
    3.)Venezuela hat kürzlich mit dem Iran riesige wirtschaftliche Kooperation verabredet, z.B. im Bereich Raffinierung von Benzin und den Aufbau von Industrieanlagen. Die Imperialisten haben nun Schiß, dass auf diesem Weg das iranische Atomprogromm noch besser vorankommt. (sofern man ihren Lügen glauben darf) Die Zeit wird knapp. Mahmoud Ahmadinejad werden sie auch mit Hilfe dieser komischen grünen Bewegung nicht los deswegen geht denen die Muffe. Iran können sie militärisch nicht besiegen, das wissen die Generäle auch. Also wird Druck auf den neuen Kumpel Chavez ausgeübt.
    Aber: Der Geist der bolivarischen Revolution hat bereits mehrere andere Länder dort erfasst und die Bevölkerung steht mind. zu 60% hinter ihr. Und diese Leute können kämpfen, das haben sie 2002 schon gezeigt.

    PS: Habe jedenfalls erstmal aus Solidarität meine 2,5*1,5m große Che Guevara Fahne gehißt.

  1. grimoire sagt:

    Südamerika könnte zum nächsten Kontinent werden, dem die Demokratie eingebombt wird.
    Mohn/Bertelsmann kümmert sich dort schon seit Jahrzehnten auch „um den kulturellen Fortschritt unseres geliebten Venezuelas“.

    http://www.anti-bertelsmann.de/2007/BertelsmannLateinam.pdf

    @Christian
    Der EX-Nazi Prinz Bernhard der Niederlande gründete die Bilderberger 1954.

  1. bernd sagt:

    Scheinbar hat die VT Scene sorry meinte natürlich die Blogger Scene schon einges erreicht und für die Strippenzieher wirds immer enger:

    Sind Verschwörungstheorien gefährlich?

    http://www.gulli.com/news/sind-verschw-rungstheorien-gef-hrlich-2010-01-15

    lest euch auch mal die Beiträge im GülleForum durch echt zum schreien wie die Leutz da glauben sie hätten von irgendetwas auch nur den Hauch einer Ahnung.

    Schon hart zu sehen und zu lesen wie Hirngewaschen die Masse der achso Aufgeklärten doch ist.

  1. Ferhat sagt:

    chavez ist trotzdem ein kleiner spinner der sich gerne wichtig macht

  1. stadtpirat sagt:

    Ich muss dem Freeman nun auch mal ein großes Lob aussprechen, interessanter und super Artikel ! Auch, wenn er wieder einmal einwenig zornig macht. Aber wie war es damals im dritten Reich, ist es nicht auch deswegen untergegangen weil an zu vielen Fronten gleichzeitig gekämpft wurde? Das lässt dann doch wieder ein wenig hoffen., oder? Irak, Iran, Afghanistan, Yemen, Venezuela, Pakistan , Nordkorea, ähm hab ich jemanden vergessen? Alles Staaten die, die USA besetzt haben, Krieg Führen oder Krieg führen möchten. Nicht, das sich der süße kleine schwarze Friedensengel wie der Phönix aus der Asche die Flügel versengelt. Ich muß Kieselsteine daher schon ein wenig zustimmen, das solche Aktivitäten blindwütiger Aktionismus sein könnten. Blindwütiger Aktionismus eines Tankers mit dem Namen „New World Order“ oder „ Global Elite“ der am Absaufen ist bzw. sich das Wasser selbst abgräbt. Schön, wenn es so wäre. Bis dahin sollte das Schlafschaf wecken auf jeden Fall weiter gehen. Ich werde in den nächsten Tagen mal wieder ein Infozettel entwerfen und den unter die Leute bringen. Ich wünsche allen hier ein schönes Wochenende

  1. @Papa Schlumpf
    Mit den gleichen Truppen mit denen sie schon immer in Lateinamerika Krieg führen. Mit der US-Navy. Und mit den einheimischen kolumbianischen Vasallen und mit denen aus den Niederlanden, deren Königin so gerne Bilderberger spielt. Und die "Allianz der Willigen" bla-bla wird wieder auferstehen.

  1. edmundusrex sagt:

    Ich gehe nicht davon aus, daß die gesamte "westliche" Politik korrupt, oder blind überzeugt ist von der neuen Weltordnung. Da sich aber so gut wie sämtliche Staaten zu unbezahlbaren Schulden überreden ließen, denke ich, daß es sich um eine breit angelegte Erpressung handelt, mit der diese Art Politik durchgezogen wird.

    Die Welt braucht in erster Linie ein anderes Geldsystem.

  1. Ella sagt:

    @asteike:
    Vielleicht hasst Du ja in Erfolg mit der Che Guvera Flagge in Europa.
    Meine Freundin ( auch Deutsche) und ich haben Che Guvera T-shirts und sind hier (USA) mit rumgelaufen um mal zu sehen wie die Reaktionen darauf sind.
    Ergebnis; entweder keine Reaktion ( political Correctness ) oder die Leute haben gedacht dass sei ein jamaikanischer Regee Saenger a'la Bob Marley.

    Ansonsten ist doch nur logisch, dass die Niederlande den USA hilft. ( haben sie doch auf ihren Bilderbergtreffen sicher vereinbart) Und die niederlaendische Krone ist doch auf jedem Treffen dabei und war sogar eines der Gruendungsmitglieder.

  1. Voltago100 sagt:

    Ich denke das es noch kurz- oder mittelfristig keinen Krieg mit Venezuela geben wird, denn die Russen und Chinesen sind die besten Freunde von Chavez. Außer der Ami macht wirklich ernst und zettelt einen neuen Weltkrieg aus .. Mit verheerenden Folgen. Die Vison der Bilderberger mit ihren 500 mio Erdlinge würde sich über Nacht realisieren … traurig, traurig

    Hier ein paar Links von mir Über Venezuela und ihren „Diktator“ ….

    Venezuelas Präsident Hugo Chavez hat ein 16 Milliarden Dollar schweres Ölgeschäft mit China bekanntgegeben. Erst vorige Woche hatte Chavez ein Förderprojekt mit einem russischen Konsortium angekündigt. …..
    http://www.wiwo.de/politik-weltwirtschaft/venezuela-macht-milliarden-oelgeschaeft-mit-china-408495/

    Ein etwas älterer Artikel, sagt aber vieles aus über die Medienpolitik aus:

    http://www.cepr.net/index.php/other-languages/german-op-eds/venezuela-und-die-medien-fakten-und-fiktion/

    Oder wie wärs damit:

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/venezuela-chavez-erpresst-toyota;2504528

    Hier sieht man wie ein Volksverttreter für sein Volk eintrit. Was machen unsere? Die lassen sich von GM, BENQ usw wie Weihnachtsgänse ausnehmen. Wenn die amerikanische Senatoren bei ihrer Rede lachten, hat Ferkel es nicht geschnallt das sie nicht mit sie sondern über sie lachten!

    Weiter geht’s:
    http://www.zenit.org/article-18349?l=german

    Mann o Mann. Der Chavez weiß genau wie die „Schlafschafe“ durch die Kirche manipuliert werden können. Nicht schlimm genug das die Kirche immer stärker Ihr wahres Gesicht zeigt .. nein der Papst muss ja ein deutscher sein … ich schäme mich ;(

    Was haben wir den hier? Mainstream schreibt was Interessantes:
    http://www.tagesschau.de/ausland/venezuelamedwedew100.html

    Erkennt ihr diese Heuchelei der deutschen Politik? Als sich Kroatien von Ex Jugoslawien trennte, war Deutschland das erste europäisches Land die Kroatien als Staat anerkannte. Und das ziemlich schnell. Man könnte sagen damit war Schland maßgeblich schuld an dem Krieg in Ex Jugoslawien.
    Ob das gut war oder nicht, ist ja erstmal wurst. Bei den Abchasen und Südoseten verschließt man die Augen. So nicht der Chavez. Hut ab!

    Ui ui, ganz offiziell:

    http://www.bundestag.de/presse/hib/2009_07/2009_224/04.html

    Wütet etwa schon der Wirtschaftskiller? Wäre die 2. Stufe, nachdem der Chavez sich nicht kaufen lies. Wird man sehen ob er die 3. Stufe erlebt, was ich bezweifle. Wäre nicht der Erste aufmuckender Südamerikaner der zufällig ermordet wird.

    Zum Abschluss eine ganz frische Nachricht:

    http://german.irib.ir/index.php?option=com_content&view=article&id=32423:venezuela-erster-handel-in-neuer-waehrung&catid=88:kurzmeldungen&Itemid=37

    Wird wohl auch ein Grund sein wieso die Marines zur Zeit in Haiti Hilfe leisten.

    Übrigens, gestern auf N24 sagte eine „Berichterstatterin“ in Port-a- Prince : Obwohl am Flughafen kein freier Platz mehr sei für weitere ankommenden Flugzeugen und viel Bewegung / Hektik beobachten konnte, verstehe sie nicht warum in der Stadt noch keine Helfer sein.
    Ich denk mal es waren in erster Linie hauptsächlich Wissenschaftler die schnell am Epizentrum des Bebens vorstoßen wollten … ein Schelm wer sich was böses ausdenkt.

    V.

  1. drdre sagt:

    Ja man rasselt wieder mit dem Säbel und eins ist klar die Bilderbergerin Koenigin Beatrix unterstützt dies auch.
    Aber erst wird man wohl versuchen auf der Materiellen Ebene Chavez das Wasser abzugraben.
    Wenn dies nichts nützt versucht man es möglicherweise nochmal wie bei Allende in Argentinien.
    Im Moment ist man ja damit beschäftigt die Situation in Haiti unter Kontrolle zu halten.
    Aber richtig ist, dass man im Fall Venezuela weiter Aufpassen muss.

  1. Lukas sagt:

    jaja,alles eine Verschiebung der 2Kontinentalplatten....

    http://www.youtube.com/watch?v=qjEsR3b_O6Y

    ab 4.12 min.....
    Aussage des vor Ort Reporters :
    Genau hier wo 3 Millionen Einwohner wohnen war das Erdbeben am. (stärksten).....blablabla
    weiter....
    Er hat mit Einwohner aus dem Umland geredet und:30 km entfernt haben gerade mal die Fensterscheiben gewackelt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Soviel zu HAARP und zu der Diskussion 2 Artikel zuvor---

    Was mich noch zusätzlich faszinierte:Die Reporterin macht eine längere Atempause bevor Sie erzählt die 2 Kontinentalplatten wären Schuld blablabla

    als ob sie sich unterbewusst darauf vorbereiten würde etwas zu sagen was nicht ganz wahr ist....würde so passen und mein Instinkt lenkte meine Gedanken sofort zu diesem Schluss......

  1. KPAX sagt:

    @ asteike du schreibst u.a :

    " Also wenn die Faschiaten Krieg gegen Venezuela und gegen El Presidente führen wollen, dann würde ich am liebsten runter fliegen und für Chavez persönlich an der Waffe Dienst tun, ehrlich !!! "

    Verständlich,aber lies zuerst mal hier :
    http://zeitkritiker.de/index.php/technik-und-medien/pressefreiheit/266-die-bilder-des-krieges-die-nicht-fuer-uns-bestimmt-sind

    und vielleicht nebst diesen Text die Bilder im Buch....

    Krieg ist viel schrecklicher,als alle Reportagen und Filme vermitteln,die blenden nämlich das tatsächliche höllische Leiden aus.

    Deshalb begrüße ich es,daß Freeman manchmal solche Bilder bringt.

  1. Ghostwriter sagt:

    Niederlande und Bildrberger

    Diese Geheimorganisation wurde im Mai 1954 im Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Holland, durch Prinz Bernhard der Niederlande ins Leben gerufen. Die Bilderberger bestehen aus rund 120 Köpfen aus der Hochfinanz Westeuropas, der USA und Kanadas. Die Hauptziele sind, wie Prinz Bernhard selber formulierte, eine Weltregierung und eine globale Armee durch die UNO. Man nennt sie auch die »unsichtbare Weltregierung«.

  1. Quadrillion sagt:

    Gute Idee von http://globaleconomicanalysis.blogspot.com/2010/01/bernanke-makes-like-squid-sprays-clouds.html

    Send A Message

    With every letter you send, with every bill you write, and with every dollar you spend, send a message.

    Here's how:

    Go out and buy some stamps that say things like ...

    "End The Fed"
    "Got Gold?"
    "Dump Bernanke"
    "**** The Fed"
    “Buy Gold; End the Fed”
    "I Demand Honest Money"
    "Dump the Dollar, Buy Gold"

    Use your imagination.
    By the way, "End the Fed" is better than "Audit the Fed" as that is the ultimate goal.

    Red Ink Will Stand Out Better

    You can get custom rubber stamps cheap in many places.

    Stamp a loving message on all the bills you pay, on every letter you send, any piece of paper or form you send anywhere.

    Order some stamps today and tell your friends to do the same.

    Könnten wir auch machen, einfach einen Stempel eines Slogans gegen die US-Krake anfertigen und auf jeden Brief stempeln!

  1. pooq Blog sagt:

    Hmmm, was für ein Zufall, dass es genau jetzt ein Erdbeben in Venezuela gibt. HAARP?!

    Nunja, würde mich interessieren ob es Bilder von VOR dem Erdbeben vom Himmel gibt.

    Ich denke, die USA wird Venezuela von aussen versuchen zu zerstören, aber einen Angriff halte ich für unwahrscheinlich, da die Russen Ihre Finger im Spiel haben.

  1. Eberhard sagt:

    Passt doch prima. Der "Held" von Flug253, der den U-Hosen-Bomber "niedergerungen" haben soll, sei Holländer und in Curacao (niederl. Antillen) geboren.
    Die holländische Führung ist mitten dabei!
    @JDK:
    Was bist Du denn für ein Traumtänzer, wenn Du glaubst das niederl. und britische Königshaus hätte NICHTS zu sagen, mache sich nur wichtig? Glaubst Du etwa noch daran, dass Regierungen oder gar Parlamente das Sagen hätten. Träum weiter oder google mal nach Committee of 300, CFR, Trilaterale Kommission, Atlantikbrücke, Bilderberger oder Royal Institute for International Affairs.

    Übrigens: die wirklichen Steuerparadiese gehören den Königshäusern, ohne wirkliche staatliche oder internationale Kontrolle (zB Cayman)

  1. Rabbitpack sagt:

    Auf dem With-Full-Force Festival letztes Jahr traf ich einen alten Schulkameraden named "Mostrich" und dieser erzählte mir die Story, dass er im "Urlaub" in Venezuela gewesen sei. Ihm wären USD 100 bei der Kontrolle am Flughafen abhanden gekommen und er erklärte den Zöllnern "FUCK CHAVEZ".

    Ich zweifelte die Richtigkeit seiner Aussagen keinesfalls an sondern wunderte mich eher, dass er noch am Leben war. Stufte diesen Menschen als halbstarken Spinner ein und hakte das Thema ab.
    ---

    Die weltpolitik, die Nachrichten und auch den Alltag derart zu erfassen wie es "freeman" tut, grenzt an einen Vollzeitberuf. Dafür meinen Respekt und für analytische Hintergrundbeobachtungen sind immerhin noch genügend Leser, und hoffentlich bald mehr Schreiber, anwesend.

  1. Quadrillion sagt:

    Haiti: Qui Bono? Ist da etwa HAARP im Spiel? Kuba ist ja ganz nahe...

    Reuters: Haitis Premierminister Jean-Max Bellerive hätte ein Memorandum unterzeichnet, das den Vereinigten Staaten von Amerika die vorläufige Kontrolle über den Flughafen einräumt, um die Katastrophenhilfe zu beschleunigen.

  1. Moldof sagt:

    Haiti nächster Brückenkopf gegen Süden?
    http://www.news.ch/US+Soldaten+in+Haiti+eingetroffen/423905/detail.htm

    Die USA macht NICHTS ohne Hintergedanken, und in Haiti gibts nix zu holen, ausser das man die Schlagdistanz der Armee verkürzt.

    Ich sage, dass kein Jahr mehr vergeht, bis entweder Iran und/oder Venezuela angegriffen werden.... öl,öl und nochmals öl... ach ja jemen/sudan nicht vergessen :-)

  1. Jochen sagt:

    Ich war vor zwei Jahren in Venezuela. Die Familie meiner Freundin lebt dort.
    Mein Eindruck:
    Alles geht dort sehr einfach zu, teils ärmlich. Ich möchte dort nicht unbedingt leben. Die meisten sind ohne Arbeit.
    Benzin und Lebenmittel bekommen die Ärmsten frei!
    Ich denke, die Leute dort, sind nicht vergleichbar mit uns. Den meisten gefällt das Leben, vom Staat versorgt zu werden, nicht arbeiten zu müssen.
    Chavez hat Firmen kapitalistische Länder rausgeworfen. Er hält sich mit dem Erdölverkauf über Wasser. Auch Deutschland war dort im Straßenbau tätig, WAR!
    Somit geht es denen wie Cuba und anderen Ländern, die nicht das machen, was die USA will, ausgrenzen, aushungern, angreifen.
    Hier geht es wie immer nur ums Erdöl.
    Ich hoffe, daß sich die schwachen Länder in Südamerika zusammenschließen und die Amis rausjagen. Wenn die sich einig wären, könnten die USA nicht so agieren.

  1. Bertelsmann ist echt die Pest. Nicht umsonst gibt es jedes Jahr eine AntiBertelsmann-Konferenz.

    Pfui!!!!

    @ grimoire
    Danke für den Link.

    Das Bertelsmann auch in Lateinamerika aktiv wußte ich noch nicht. Wobei man davon ausgehen muss, dass die ihre Finger überall haben.

  1. Thomda sagt:

    @ Cyrill

    Ich kann den folgenden Dokumentarfilm über Hugo Chávez und den gescheiterten Putsch / False Flag Anschlag nur wärmstens empfehlen (ARTE):

    http://nuoviso.tv/krieg-und-frieden/revolution-will-not-be-televised.html

    Diese Doku sollte wirklich JEDER einmal gesehen haben.

    Daneben ist der Wikipedia-Eintrag zu 'Hugo Chávez' sehr aufschlussreich, u.a. in Bezug auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landes angeht.

  1. Habt ihr das schon gelesen?

    "Den Haag (dpa) - Die Niederlande schicken ein Kriegsschiff mit Trinkwasser, Nahrung und medizinischen Hilfsgütern nach Haiti. Damit wollen sie die Rettungsaktionen nach dem katastrophalen Erdbeben unterstützen. Die «MS Pelikaan» mit rund 80 Mann Besatzung könne weitgehend selbstständig operieren, heißt es vom Verteidigungsministerium. An Bord seien auch Boote sowie Autos, mit denen Hilfsgüter verteilt werden können. Holland konnte mit dem Flugzeug nicht in die Nähe der Opfer landen."

    Was könnte man da nur wieder denken.

  1. Offtopic aber spannend:

    Frank Rieger, Sprecher des Chaos Computer Clubs, schreibt in der FAZ – lesenswert!

    Ein Echtzeit-Experiment: DER MENSCH WIRD ZUM DATENSATZ

    Wir müssen uns ernsthaft der Frage stellen, ob wir in einer Gesellschaft leben wollen, in der kleine und größere Übertretungen von moralischen und rechtlichen Normen nicht mehr verborgen bleiben.

    http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415BB243B181B8B60AE/Doc~E38A2F6DD0A734EB789AAD27EDE6F9A35~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  1. @ Ferhat

    Bitte begründe Deine Aussage. Ich bin gespannt!

  1. El. sagt:

    $: "keiner liebt mich"

    @ chris321:"Chavez der erste war, der dagegen rebellierte sich mit "Papierdollars" gegen Rohstoffe abspeisen zu lassen."
    Das ist nicht richtig, es war berichtet, dass der Saddam 2002 angekündigt hat, dass er nicht mehr gegen $ die Bodenschätze liefern werde, danach wurde er von der $-Army überfallen und ermordet nach der Ceauşescu-Methode ohne Gericht und mit TV.
    Ich glaube schon 2006 hat Iran angekündigt, dass das Öl nur gegen sichere Währung, z.B. € verkaufen wird. Seit dem ist das Land von U$A/I$rael ständig mit dem Krieg bedroht und die $-Betrüger haben auch €uro in den Strudel der Abwertung gebracht (s.g. "Finanzkrise").
    @asteike: "würde ich am liebsten runter fliegen und für Chavez persönlich an der Waffe Dienst tun, ehrlich !!!"
    Das braucht man nicht machen, es reicht wenn wir vor Ort dafür sorgen, dass die $-Komplizen in Berlin, Bern, Paris, Wien ... beseitigt werden, die in den Regierungen, den Parlamenten und verschiedenen "wohltätigen" Organisationen wie INSM, Bertelsmann und anderen Agenturen rekrutiert wurden.

    Freeman:"Die konservative niederländische Regierung hat in den letzten Jahren alles getan um sich am amerikanischen Imperialismus zu beteiligen." das gilt für alle oben genannten.

    Ich glaube seit 2005 veröffentlicht die kriminelle Organisation FED (tatsächlich als ein Staatsorgan "gov" getarnt) nicht mal die gefälschte Zahlen der in den Umlauf gebrachten $-Scheine. Das Spiel kann aber dann zum Ende gehen, wenn die China nicht mehr willig sein wird, den $-Müll weiter anzunehmen, bis jetzt ist es den $-Betrüger gelugen die China in ihre Bahn hineinzuziehen.
    Die Lateinamerika erodiert seit Jahren, weil die U$A ihre Aufmerksamkeit auf Asien und Nahost konzentriert haben. Das ist auch der Grund, warum aus diesen Länder die wichtigsten Lösungsvorschläge kommen .
    Die Bilderberger, sagen wir vielleicht semantisch korrekt die Barbaren.

    Freeman: "Obama, reimt sich mit Osama"

    Das ist die Verkörperung des gleichen Betruges, konzpiert und gestalltet in den gleichen Think-Tanks.

    Signed El.

  1. Sasmurtas sagt:

    @ Cyrill

    Schön, daß sich auch die "jüngeren Semester" für diese außerordentlich wichtigen Themen interessieren, und daß Ihr Euch auch abseits der üblichen Medien informiert!

    Zu Wikipedia:
    Dies ist KEINE gute Informationsquelle! Diese wird "moderiert" unter obskuren Regeln.
    Zu all den wichtigen Themen, welche Du bei den "freien" Medien (also beispielsweise HIER) findest, findest Du unweigerlich bei Wikipedia den Begriff "Verschwörungstheorie"! Egal ob 9/11, Klima, Schweinegrippe, HAARP, Chemtrails, oder sonstiges.

    Freeman hat auf der Seite Auflistungen (Bereich rechts im Bildschirm) "Empfohlene Seiten" und "Links" gesetzt. Diesen Quellen kannst Du nachgehen.
    Tip von mir: unter "Links" findest Du an dritter Position "Net News Global". Diese Seite spart Dir jegliche Tageszeitung und Tagesthemen!

  1. schachmatt sagt:

    hier ist eine schöne doku wie der Putschversuch gegen Chavez misslugen ist

    sehenswert hab es schon 3 mal gesehen - hoch lebe das venezuelanische Volk

    http://video.google.de/videoplay?docid=6646932769349258745&ei=6cVRS_KrOdyf-AbTpa22Bw&q=the+revolution+will+not+be+televised+german&hl=de#

  1. asteike sagt:

    @Ella

    hier in Berlin sieht das mit Che-Verständnis auf jeden Fall besser aus...
    im übrigen ist auch der "neue" Film Che Revolution und Guerilla sehr empfehlenswert, läuft wohl auch bei unserer Videothek um die Ecke GUT.

    @andere
    Krieg ist absolut verabscheuenswürdig und kein Spaß.
    Nur: Die "bösen Mächte" interessiert Pazifismus NULL, und ich bewundere JEDEN, der für seine Überzeugung kämpft und Widerstand leistet. Chavez als General und Soldat hat gewiß keine Angst vor einer Auseinandersetzung.

  1. Weltkrise sagt:

    Das Problem kann man schnell lösen in dem die Russen und China Ihren Basen dort eröffnen , wenn plätzlich 20.000-100.000 chinesen dort sind, USA ist ja auch in Zentralasien,Japan und Taiwan.

    Wenn die sich auch plötzlich in Kuba zeigen würden ,dann machen sich doch die amis schon in die Hose

  1. schachmatt sagt:

    @Cyrill

    hier erhälst du Information über Venezuela aus Venezuela

    http://www.netzwerk-venezuela.de/

    die doku im vorherigen Post von mir heißt: The revolution will not be televised - (Die Revolution wird nicht übertragen)

  1. kolos sagt:

    freeman, muss mich auch mal für deine berichte und artikel bedanken. hab sehr viel respekt von dir und deiner arbeit und bewundere deine ausdauer und hartneckigkeit. danke

    hat jemand von dieser prophezeiung gelesen?
    ich befürchte dass der 3. weltkrieg kommen wird. wie ghostwritter schrieb, weiss die ellite(herren), dass ihre zeit(herrschaft über sklaven) um ist.
    diese psychopaten werden noch versuchen mit allen mitteln die weltherrschaft an sich zu reissen und gleichziteg ihre orwell welt umsetzen.

    wir sind für die nwo nur parasiten! es gibt ja eine schöne aussage von prinz charles, dass er als fleischfressendes virus wiederkehren will, oder so ähnlich.

    diese leite sind sehr krank im kopf, normalerweise würde man sagen die hätten kein kinderzimmer gehabt, aber die haben alles im überfluss. die wissen in ihrer verfressenheit nicht mehr was sie vor langeweille tun sollen.

    seit jahrhunderten machen sie diese sachen bewusst. sind es überhaupt menschen?!

    in zeitgeist addendum spricht ein insider über die ganzen vorgehensweise "ekönimischen killer" unter anderem auch über chavez.
    ein sehr sehenswerter film, sehr interressant der teil über projekt venus.
    es wird deutlich dass geld nur zur versklavung dient und völlig überflüssig ist. hat aber marx vor 100 jahren schon gewusst und es ist eigentlich seine erfindung. jedem gehört alles und nichts.
    es ist erstaunlich wie weit die technik ist, und es wird uns alles vorenthalten. die konkurenz bremst den fortschritt aus.

    die gehirnwäsche fängt schon in der schule an, wenn ich nach österreich kam musste ich über den schwachsinn, den wir über komunismus gelernt haben, lachen. leider war ich da noch im tiefschlaf und hab es nicht wirklich verstanden, was da abgeht.
    also wundert mich nicht wenn man dieses wort oder marxismus benutzt die leute sofort aufschreien und an den teufel denken!

    ich meine usa hat über 12 billionen defizit und wollen drei kriege gleichzeitig führen. wie geht das?

    die gestzlage wird bald soweit sein, dass ein gewaltloser widerstand nicht mehr möglich sein wird, und solche leute wie wir in den frischgebauten kz's oder gefängnissen verschwinden werden.

  1. visu sagt:

    hoi zäme

    @cyrill: auch eine Adresse :www.venezuela-aktuell.de

    @Ferhat: kannst du das mit dem "kleinen Spinner" und "Wichtigtuer" etwas genauer umschreiben?

    @alle: ich finde es toll wie hier info's und link's aufgelistet werden!

    Tschau zäme

  1. Aye sagt:

    Ausgezeichneter Beitrag, mal wieder!
    Das niederlandische Königshaus steckt mit dem englischen tief unter einer Decke, es sind also zweifellos die schlimmsten Typen. Man kann meinen, schlimmer als Rotschild und Co. (Agenten der Krone bzw. selbst Teil dieser Bloodline, nur unter anderem Namen) dachte ich geht ja echt nicht.

  1. Aye sagt:

    Btw. fallt nicht auf den New Age Betrug herein, wie Zeitgeist Addendum. Projekt Venus ist Illuminati pure. Guckt euch nur mal an, welche Art von Stadt sich dieser Technokrat wünscht! Sonnenkult pur halt.

    Ich empfehle den Film Zeitgeist Addendum zu gucken und verdamme nichts, der Großteil sind nützliche Informationen, aber meine Intuition und mein Verstand sagen mir, dass es ein weiterer Kult ist, typische für New Age Bewegungen, mit diesen GURUS die alles wissen, deren Wissen nicht in Frage gestellt werden darf!

  1. Ella sagt:

    Chavez hat uebrigens auch indianischen Staemmen hier in den USA Heizoel umsonst zu kommen lassen.
    Hier in der Reservation in meiner "Nachbarschaft" haben alle Indianer Heizhilfe erhalten ( Stand sogar in unserer Zeitung

    @Eberhard Das der Typ nur ein Schauspieler/ Agent ist, war mir schon beim ersten Interview klar.
    Irgendwie hat er zu einstudiert gewirkt.

    Zur wirklichen Macht der Koenigshaeuser, sei wieder mal dran erinnert, dass die nicht nur steuerfreie Inseln haben,
    sondern die engl. Koenigin z.B. immer noch Head of State Kanada's und Australiens ist.

  1. kolos sagt:

    @aye
    bitte um aufklärung wegen project venus.

    "...man wird nicht mit fanatismus, habgier oder korruption gebohren, man nimmt das innerhalb der gesselschaft auf..."
    "krieg, armut, hunger, elend und mesnschliches leiden werden sich in einem geldbasiertem system nicht verändern..."
    keine gesetze, polizei, gerichte und gefängnisse, weil es eben kein geld gibt und jede negative eigenschaft des menschen mit geld zusammenhängt, abschaffung der arbeit, weil es durch die technik möglich ist 90% aller berufe zu ersetzen. keine ausbeutung der natur, zweck sinnloser profitgier. genug platz und nahrung für alle, alles wird durch strom angetrieben, weil es diese energie im überfluss gibt, durch solar, erdwärme gezeiten, usw. magnetschwebebahn mit einer geschwindigkeit bis zur 6400 km/h statt flugzeugen...

    klingt irgendwie nicht wirklich nach illuminati, zumindest kann ich keine paralelen entdecken. ausserdem sind die illuminati nicht phallusanbetter?

    der, insider, der über die wirschaftlichen killer auspackt, john perkins, ist auch in alex jones film der fall der republik zu sehen.

    naja ich habs ja selbst schon mal zitiert: "die frage ist nicht ob du paranoid bist, die frage ist bist du paranoid genug?" und lass mich gern eines besseren belehren.

  1. venezuela sagt:

    ist der erdbeben gott auch ein illuminat?
    japaner wollen sich befreien,kobe platt
    türken scheissen auf amis,erdbeben,land unter asche.
    indonesien sagt nein zum moslem terror lüge,wollen nicht mitspielen,tsunami
    iraner,venezuela haben die letzten tage vorwarnung bekommen mit erdbeben,sollten lieber diese völker naechsten zeit lieber im freien schlafen,der ami massenmörder schickt bald richtige ,,HAARP,, blitze,menscheit sollen kuschen vor ihren illuminaten schweinen.
    lasst die giftschlangen nicht noch mehr wachsen,
    menscheit schlag zurück,nur wie und womit,mit worten?auf die strasse gehen und protestieren,ist auch schon ganz abgeschaft,illuminaten schäuble,herzlose schweineimperialisten.fühl mich wie ein maus ,betaeubt vor der schlange,nix gut brüder,nix gut

  1. Aye sagt:

    ja perkins ist klasse.

    was sind die illuminati nicht?
    naja, ob sie wirklich an das glauben, weiss man nicht.
    da gab es immer diese kulte, bei denen irgendwie am ende das wirklich wichtige wissen (unsere beziehung zu uns und dem universum, astrologisches wissen) in der elite gelandet bzw. geblieben ist und sie weiterhin kulturen hervorbringen und danach zerstören konnten.

    jedenfalls... es ist im grunde eine fortsetzung des babylonischen imperiums mit der gleichen religion- nur verschiedene namen für die gottheiten. jesus wird zum gott erhoben, dann gibt es noch den gott der mit der sonne gleichgetzt wird, und die schwangere jungfrau. diese geschichte findet ihr bei den babylonern mit könig nimrod, der, nachdem er stirbt, zum sonnengott BAAL oder EL wird, dann die königin samuramis, die schwanger von diesem gott wird und einen sohn gebährt, der dann eben gottes sohn ist- er heisst u.a. tammuz. das gleiche bei den ägyptern mit osiris, isis und horus. und die söhne gottes (tammuz, horus, jesus) durchlaufen komischerweise die gleiche geschichte. obwohl ich mir sicher bin dass jesus existiert hat und diese wunderbare erkenntnis hatte und alles, aber von der kirche wird das ganze in einen KULT verwandelt! aber das nur so nebenbei. david icke weiss das sehr gut-

    jetzt zu kanada: kanada gehört der queen soweit ich weiss NICHT, kanada ist in einer sehr seltsamen situation. soweit ich von engagierten journalisten und historikern erfahren habe, befindet sich kanada in einer art anarchie, es gibt dort keine gültige verfassung. so wie in deutschland halt. von wegen das grundgesetz ist unsere verfassung... lese jeder "die jahrhundertlüge"- gibts umsonst im internet- dann denkt niemand mehr so. da kanada aber eben so unsouverän ist, hat die queen leichtes spiel. bzw. die macht hinter der queen, was auch immer das sein mag.

  1. kolos sagt:

    @aye
    danke für deine antwort.
    im zeitgeist werden die astrologischen vergleiche und die parallen zur früheren "werken" gut erläutert.
    der name IsRaEl kommt ja wohl auch nicht aus heiterem himmel.