Nachrichten

Interview mit David Chandler

Dienstag, 12. Januar 2010 , von Freeman um 09:11

Am 6. Januar 2010 führte ich ein Interview mit David Chandler, bekannt für seine Video-Analyse des Zusammenbruchs der WTC-Türme. Er ist Physiklehrer und hat durch die Anwendung der Gesetze von Newton und Software zur bildlichen Darstellung von Beschleunigung auf eindrückliche Weise gezeigt, Gebäude 7 (WTC7) und der Nordturm (WTC1) sind im freien Fall zu Boden gestürzt, also es keinen Widerstand gab, alle Säulen welche die Gebäude getragen haben auf einen Schlag entfernt wurden, was nur eine gezielte Sprengung bewirken kann.

Chandler ist Mitglied und Produzent der Videos von AE911truth, die Vereinigung von Architekten und Ingenieuren welche die offizielle Erklärung über 9/11 und speziell warum die Wolkenkratzer pulverisiert wurden anzweifeln. So hat er bewiesen, das WTC7 im freien Fall zusammenbrach und NIST in ihrem Bericht lügt.

Der Zusammenbruch von WTC7 mit deutschen Untertitel:


Weitere Videos von David Chandler sind auf dem ASR-Film-Kanal zu finden.

Seine Hauptaussagen im ersten Teil des Interview sind:

- Wer genau die Täter des 11. September sind ist noch ungeklärt, aber es war ganz sicher nicht Osama Bin Laden.

- Es mussten 8 Stockwerke und 80 Stützsäulen auf einen Schlag entfernt werden, damit WTC7 so symmetrisch, gerade und mit der Beschleunigung der Gravitation zusammenbrach. Die Gesamtfläche von WTC7 war fast so gross wie ein Fussballfeld und ein Einsturz nur durch Feuer (kein Flugzeug stürzte dort rein) wäre asymmetrisch und in Etappen abgelaufen, viel langsamer und chaotischer als tatsächlich beobachtet.

- Er hat auch "normale" Gebäudesprengungen zum Vergleich analysiert und hat dabei festgestellt, diese laufen langsamer ab. Der Grund dafür ist, professionelle Sprengmeister setzen aus Kostengründen die geringste Menge Sprengstoff ein und nutzen die Masse des Gebäudes für die Zerstörung. Da WTC7 mit Erdbeschleunigung zu Boden fiel, wurde hier ein "Overkill" gemacht, ein x-faches des notwendigen Sprengstoff durch die Täter eingesetzt, wahrscheinlich weil Kosten keine Rolle spielten und um ganz sicher zu sein.

Interview mit David Chandler (Teil 1):


Teil 2 über den Nordturm:


Focus-Money berichtet über 9/11

Obwohl es mir widerstrebt für eines der grössten Lügenmedienhäusern Werbung zu machen, möchte ich bei dieser Gelegenheit auf den fünfseitigen Artikel in der neuesten Ausgabe von Focus-Money hinweisen. Darin werden sehr gut die wichtigsten Punkte warum die offizielle 9/11-Story nicht stimmen kann aufgezeigt.

Es ist eine grosse Genugtuung für die 9/11 Wahrheitsbewegung, dass so ein Mainstreammedium aus dem Burda-Verlag dieses Thema überhaupt behandelt und damit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich macht. Kompliment an den Autor Oliver Janich. Um ihn für seine Arbeit und Durchsetzung des Artikels zu unterstützen, wäre es gut positive Kommentare und Feedback an die Focus-Redaktion zu senden.
Focus-Money-Artikel über 9/11 "Wir glauben euch nicht!":


Nach dem wir seit Jahren über 9/11 als "inside job" berichten, massive Kritik, Beschimpfungen, Beleidigungen und Häme einstecken mussten, sind die MSM auch endlich drauf gekommen. Aber eine Schwalbe macht noch keinen Frühling. Die Verbreitung der offiziellen 9/11-Lüge wird weitergehen

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Sue sagt:

    Sah vor ein paar Tagen die Sendung auf BBC World, "911 The Conspiracy Files - The Third Tower".

    Reine subjektive Propaganda von BBC!

    http://video.google.com/videoplay?docid=9072062020229593250#

    Bildet euch eure eigene Meinung zur Sendung!

  1. christian sagt:

    kann es kaum erwarten heute im feierabend nach hause zu kommen und mir das interview anzusehen :) - danke freeman.

  1. Johnbook sagt:

    Man stelle sich nur mal vor, die Wahrheit, wie auch immer, kommt ans Licht, was dann passiert? Wahrscheinlich vergleichbar mit einer gebuchten Reise in die Hölle...

  1. Wenn ihr Oliver Janich umterstuetzen wollt, solltet ihr euch schnell die aktuelle FOCUS Money Ausgabe zulegen.
    Ich habe das bereits vorgestern zweifach getan.
    Auf seiner Seite www.parteidervernunft.eu gibt essen auch einen sehr gut geschriebenen Climategate-Artikel.


    Redpill Community

  1. Ich möchte auf das Interiew in der Südeutschen Zeitung mit Angelika Beer, ehemaliges Gründungsmitglied und Parteivorsitzende der Grünen zu ihrem Wechsel zur Piratenpartei hinweisen, sehr interessant:
    http://www.sueddeutsche.de/,tt2m1/politik/554/499827/text/
    Der Artikel von Janich in FocusMoney (habe ich mir extra gekauft und Leserkommentar geschrieben), die Neujahrsansprache der EKD Vorsitzenden Käßmann, die vom katholischen Bischof Mixa unterstützt wurde, der Wechsel von Tauss (SPD) und Beer(Grüne) zur Piratenpartei zeigen meiner Meinung nach, dass auch in Deutschland bereits Erosionserscheinungen in den bürgerlichen Parteien sich entwickeln. Also Freeman weiter so oder wie sagte Karl Marx: Brav gewühlt, alter Maulwurf.
    Zu den Handytelefonaten am 9/11 nur noch eine kleine Anmerkung:
    Als ich mal im Schwarzwald war und bei einer Wanderung versuchte per Handy meine Frau anzurufen, meldete mein Handy: kein Netz!

  1. retlaw sagt:

    Ich versuche schon seit ein paar Tagen dieses Focusmoney Heft in Zürich zu kaufen. Und überall heisst es, das sie momentan die Zeitschrift nicht haben. Bei Nachfragen meinerseits höre ich ziemlich abstruse Begründungen.
    Macht mich nachdenklich

  1. m. sagt:

    "Grand-Pre sagte in einem Radiointerview, eine Mehrheit der Militärführung wäre zu einem Staatsstreich bereit, um die Wahrheit ans Licht zu bringen. "

    Ziemlich dickes Ding, finde ich.
    Schlimmer wie jetzt kann es nicht werden.
    Also: "Let's Roll"

  1. grimoire sagt:

    @ m.

    So wie ich nicht weiss wer "Grand Pre" ist, ahnt die große Mehrheit der Menschen nichts vom Umfang der Lügen der weltweiten Oligarchie und kennt die Zusammenhänge nicht ansatzweise oder will sie gar nicht wissen.

    Und wer rollt wohl nach einem Militärputsch an die Macht um uns seine Wahrheit zu diktieren?

    Grundlegende Gesellschaftliche Veränderungen sollten von einer informierten Öffentlichkeit ausgehen und hierzu bedarf es der aktiven Beteiligung.

    Oliver Janich schreibt auf der Site der Partei der Vernunft: "Ebenso erstaunlich finde ich, wie wenig Bereitschaft es in der sogenannten Wahrheitsbewegung gibt, sich politisch zu engagieren. Immer nur labern bringt nichts."

    http://www.parteidervernunft.eu/node/703

    Wenn ich mir die geringe Beteiligung an sinnvollen Petitionen oder Aufrufen, etwa zum Konflikt in Palästina oder dem Krieg in Afghanistan, betrachte, kann ich dem nur zustimmen, wobei ich hierzu gewiss auch mehr beitragen kann als bisher.

  1. TheOutsider sagt:

    hallo

    Hier ist ein scann des besagten Artikels von der Focus money
    für diejenigen welche die Zeitschrift nicht kaufen können da vergriffen oder so!
    mfg

    http://www.megaupload.com/?d=7DZE1PZQ

  1. Ferhat sagt:

    Mal kurz nebenbei:

    Charlie Sheen ist der Beste ^^

  1. colombelle sagt:

    Hier ein passender Videoclip von David bowie und Freddie mercury der wohl jeder von euch kennt.Das Video aber vielleicht nicht.
    Under Pressure,toller song.(1982)
    Angst ,Demos,Krise,
    Wall st.,Gebäudeeinstürze,alles ist drin.
    Und am ende sogar eine ähnlichkeit mit dem Logo von ASR ;) super.
    Schaut euch das Video unbedingt an.

    http://www.youtube.com/watch?v=xtrEN-YKLBM

  1. retlaw sagt:

    Habe jetzt doch einen Kiosk gefunden der Focusmoney hatte. Zürich doch noch nicht ganz in den Händen der Neuen Herren. Und freeman, ich möchte die Mainstreampresse auch nicht unterstützen, denke mir aber, dass man solche Artikel schon fördern sollte. Wenn es gute Umsatzzahlen gibt wagen es andere auch kritisch zu berichten. Ausserdem habe ich mit einem Artikel aus einer Wirtschaftszeitung mehr Aufmerksamkeit bei meinen Bekannten, als wenn ich auf " Verschwörungsseiten im web hinweise.

  1. thraex sagt:

    Hier in Lübeck war sie auch "ausverkauft", konnte sie aber nachbestellen, soll morgen geliefert werden. Sehe das genauso wie "retlaw ", mit sonner Zeitschrift kann man den Leuten schon eher kommen, Traurig aber leider wahr. Geil fand ich die letzten Tage den Spiegel bzw die Postings im Forum. Ständig hat der Spiegel versucht Katastrophenangst zu schüren, nur die Leute haben einfach nicht mitgemacht, da waren teilweise so geile Kommentare dabei, irre wurde es als eine offizielle Empfehlung zu "Hamsterkäufe" ausgerufen wurde, spätestens da sind die Leute aufgewacht, es tut sich was, sehr, sehr langsam, aber immerhin.

    Warum ich solche Medien lese? Weil ich auch über andere sachen Informiert werden möchte, wenn zb im Spiegel steht, "Schumi kommt zurück" kann man das wohl glauben und so was interessiert mich eben auch, manchmal möchte man auch einfach nur Unterhalten werden, das Leben ist halt nicht nur Bierernst.

    Nur bei "wichtigen" Themen bin ich sehr skeptisch und informiere mich umfangreich.

  1. m. sagt:

    @ grimoire

    lt. deinem Video:
    Der Journalist Janich scheint auf scharfer Kante zu fahren. Anders geht das auf vereister Piste auch nicht.

    *Ansonsten hab ich keine Lust mit dir in einen Disput zu treten.
    Deine Bedenken sind berechtigt.

    Dinge müssen auf den Tisch. Die USA muss sich ändern.

    Das 2 Parteiensystem ist nicht geeignet für wirkliche Vorwärtsbewegungen.

    *Lieber zitiere ich aus dem Film in deinem Link:
    Heft kann bestellt werden unter:
    0781/6395865
    oder bestell@focus-money.de

    Was auch stimmt, das man mehr tun sollte.
    Das geht in Foren deiner örtlichen Zeitung, Bücher gezielt! an Freunde verleihen und nachher sich bei ein paar Biers treffen und über dieses Buch diskutieren.
    Multiplikator sein, eben.
    Kreideaktionen und Flugblätter eingeschlossen.

    Bekommt man kein Gehör für 9/11 dann eben für Iran. Gib's n gutes Buch von Jürgen Elsässer.
    Genau in diesem Stil und Umfang und Preis bräucht's ein Buch über 9/11.
    Mehrere Autoren, ein Buch.


    grüsse

  1. info sagt:

    leserbriefe@focus-magazin.de - man kann ja auch positiven Feedback geben ohne die Familie Burda finanziell zu unterstützen ;-)

    Vielleicht wäre es sinnvoll im Leserbrief zu erwähnen dass man bereit wäre ein Abo einzugehen wenn solche Themen regelmässig im "Mutterheft" erscheinen da ich mir die FocusMoney nur explizit wegen diesen eines Artikel gekauft habe und solche Themen im eigentlichen Focus-Magazin vermisse....so in etwa eben um denen den Mund wässig zu machen dass Nachfrage nach solchen Themen besteht und somit mehr Abos verkauft werden könnten. Für Geld machen die doch fast alles.

  1. Zwiebel sagt:

    Wouw -

    echt n super Beitrag

    Hab mir auch den FOCUS Money gekauft - ich denke das muss sein - damit und unseren Blogs erreichen wir immer mehr Menschen
    Solche Artikel sind ein Gutmenschenwecker!
    Die Zahl der Selberdenker wächst - wir sind erfolgreich !

    Traurig ist aber, was im Schweif dieser riesigen Lüge schon alles passiert ist ... wieviel Menschen schon umgekommen sind und wieviel Leid dadurch verursacht wurde.

    Haben diese Erkenntnisse eine Auswirkung und wenn ja - für wen und wann ?

    Werden für Busch und seine Büttel Bäume des Friedens und der Gerechtigkeit gepflanzt ?

    Grüße
    Zwiebel

  1. Kesselhaus sagt:

    Habe mir auch Focus Money gekauft und bin auch der Meinung, dass man in Leserbriefen an die Redaktion appellieren sollte mehr solcher kritischen Berichte im Hauptmagazin zu publizieren.

    Bin dann gespannt, wie der SPIEGEL darauf reagiert. Denn vergessen wir nicht, dass Gerhard Wisnewski sein Job beim WDR verloren hatte weil der SPIEGEL damals seinen Film über 9/11 nach dessen Ausstrahlung heftig kritisiert hatte. In einem aktuellen Artikel schreibt Gerhard Wisnewski:

    "2003 verloren Willy Brunner und ich wegen unserer Zweifel an der offiziellen Lügen-Version der Attentate vom 11. September 2001 noch unseren Job als freie Mitarbeiter des WDR. Nach einer Hetzkampagne des Magazins »Der Spiegel« wurde uns von der öffentlich-rechtlichen Anstalt die Zusammenarbeit aufgekündigt. Nun, über sechs Jahre später, hat die Wahrheit einen neuen Durchbruch erzielt. Das Mainstream-Magazin »Focus Money« zählt in einer überzeugenden Geschichte die wichtigsten Ungereimtheiten rund um die Anschläge auf und stellt Dutzende von prominenten Zweiflern vor."

    http://info.kopp-verlag.de/news/wir-glauben-euch-nicht-focus-money-praesentiert-prominente-zweifler-an-den-luegen-des-11.html

  1. Julia sagt:

    Leider ist heute die neue Focus-Money rausgekommen und die alte Ausgabe ist somit in den Zeitschirftenläden nicht mehr verfügbar. Kann mir also jemand sagen, ob der Onlineartikel der gleiche wie in der Zeitung ist? Oder gibt es tatsächlich die Möglichkeit den Artikel einzuscannen und online zu stellen?

    LG,Julia

  1. Julian sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Julian sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Christian sagt:

    @grimoire und alle Anderen

    Ich weiss, dass sich viele Wahrheitssucher nicht mit Ruhm bekleckern und momentan noch mehr schreiben und "labern", als aktiv zu werden.

    Wir sollten aber bedenken, dass viele dennoch gelähmt sind, weil sie so einer irren, wahnwitzigen Maschinerie der Lügen und Vertuschungen nichts entgegenzusetzen haben und auch nicht wissen, wie man die Masse aufweckt. Hier sollten wir uns nicht selber fertig machen.

    Bei solchen Ausmaßen ist nunmal Trägheit, Angst und Handlungsunfähigkeit bei den einzelnen Menschen vorprogrammiert. Das ist menschlich und sollten wir akzeptieren, anstatt all zu sehr zu kritisieren (bewusst machen aber schon).

    Wir kommen nur mit Ideen weiter und sowas gilt es auch erstmal zu verarbeiten. Mit der Zeit findet sicher jeder einen Weg seinen Beitrag zu leisten in der Wahrheitsbewegung. Ich weiss wir haben eigentlich nicht mehr die Zeit, aber Dynamik muss sich entwickeln.

    Von daher - verurteilt nicht die Erwachten und die Schlafenden. Lasst uns lieber an Lösungen arbeiten, um weiter die Wahrheit ans Licht zu bringen bzw. so gut wir das können.

    Die Einzigen die es zu verurteilen und zu verdammen gibt sind die Akteuere, deren Gedanken und Handeln gegen jedweliges Leben gerichtet ist.

  1. Deswegen hatte ich dir ja letzte Woche den Hinweis auf einen von mir erstellten Trailer gesendet, da ich es auch sehr wichtig finde, die Medien mit Umsatzzahlen zu "zwingen" über die Lügen zu berichten.

    Viele Grüße
    mfk

  1. Bernd sagt:

    Falls es jemanden interessiert: der Artikel von Herrn Janich ist bereits im Archiv von Focus.de zu finden. Ob dieser Artikel mit dem gedruckten identisch ist, weiß ich aber leider nicht.
    Hier findet ihr den Artikel: http://www.focus.de/finanzen/news/terroranschlaege-vom-11-september-2001-wir-glauben-euch-nicht_aid_467894.html

  1. Denk Mal sagt:

    http://kamelopedia.mormo.org/index.php/Physik

    Hier ist noch die Richtigstellung der sich daraus ergebenden Verschwörungstheorie. Schließlich müssen wir akzeptieren, dass die Physik seit dem 9/11 eine andere ist. Nur weil dies bislang Geheimwissen ist, kann man doch nicht so böse gegen eine Regierung hetzen, die noch NIE ihr Volk belogen hat *g*

  1. lächerlich....

    wie bitteschön will man ein gebäude so groß wie das WTC in 56min kontrolliert sprengen? wenn man ein gebäude kontrolliert sprengt, dann dauern die vorbereitungen dafür monate. die leute studieren die baupläne für das gebäude, sie berechnen die nötige sprengstoffmenge und die zeitliche verzögerung der einzelnen sprengungen. wie lange dauert es zu fuß vom erdgeschoß bis in die oberen etagen zu kommen? wie lange dauert es die sprengladungen so zu montieren, daß sie auch den gewünschten effekt hervorrufen? das alles in weniger als 50 min? (die leute müssen ja auch wieder rauskommen)
    respektable leistung, die leute würde ich gerne sehen die sowas können...

  1. Zauselopa sagt:

    Verstehe eure Freude endlich mal unsere Sache in den Mainstreammedien positiv vertreten zu sehen, aber bitteschön - wer liest denn Focus-Money? Hätte Freeman nicht auf diesen Artikel aufmerksam gemacht, hätte es doch gar keiner mitbekommen. Unsere Klientel strotzt ja nicht gerade von Börsianern und Geldhaien, der natürlichen Leserschaft von Focus-Money. Und diejenigen blättern doch kalt lächelnd einfach über diesen "wirren" Artikel drüber. Nur ein paar euphorisierte von Freeman angetörnte glauben jetzt breche eine neue Zeitrechnung an und füllen zwecks Abnahme etlicher Ausgaben dem Burda-Verlag auch noch die Taschen. Ein breites Publikum wird hier gewiss nicht angesprochen - anders wäre es schon dieser Artikel würde im "normalen" Focus erscheinen!!
    Und warum erscheint er wohl gerade dort nicht!?