Nachrichten

Zweitgrösste schneebedeckte Fläche der nördlichen Hemisphäre

Montag, 11. Januar 2010 , von Freeman um 20:46

Laut dem Schneelabor der Rutgers University, hatte der vergangene Dezember die zweitgrösste schneebedeckte Landfläche in der nördlichen Hemisphäre seit dem die Aufzeichnungen beginnend mit dem Jahr 1966 geführt werden. Die vom Schnee bedeckte Fläche betrug 45,86 Million km2, wurde nur vom Jahr 1985 mit 45,99 Million km2 übertroffen. Nordamerika hatte einen Rekord mit 15,98 million km2 und die USA hat auch einen Rekord für Dezember mit 4,16 Million km2.

Hier sieht man die Schneefläche für den 9. Januar 2009:



Die gesamte britische Insel hat eine geschlossene Schneedecke:



- Die Briten müssen sich auf steigende Lebensmittelpreise gefasst machen, da die tiefen Temperaturen die Bauern daran hindert zu ernten und die Spediteure wegen der eisigen und schneebedeckten Strassen es schwer haben die Ware auszuliefern. So konnten zum Beispiel die Spätkartoffeln noch nicht geerntet werden.

- Mindestens 239 Menschen sind in Indien durch die tiefen Temperaturen in den letzten Wochen gestorben. Alleine letzten Samstag sind 15 Personen in der nördlichen Uttar Pradesh Provinz erfroren.

- Das Tiefdruckgebiet "Daisy" hat Norddeutschland ein Schneechaos beschert und viele Autobahnen, Strassen und Bahnlinien unpassierbar gemacht. Hunderte Personen mussten in ihren steckengeblieben Lastwagen und Autos übernachten. Die Schulen blieben in Mecklenburg-Vorpommern heute Montag geschlossen, weil Schneewehen bis zu 2 Meter Höhe viele Dörfer von der Aussenwelt abschnitten.

- Aussergewöhnliches kaltes Wetter hat den Süden der USA im Griff, mit Schneegestöber in Orlando Florida und einen Rekord an Tieftemperaturen in Miami. 100'000 tropische Fische sind in einem Zuchbetrieb ausserhalb Miami verendet, weil die Temperaturen bei Null waren und Eis sich auf den Teichen bildete. Am Samstag wurden in Miami nur 1C° gemessen, ein Rekord der seit 1970 stand. Im Norden von Florida müssen sich die Bewohner auf Temperaturen bis -7C° einrichten.

- Im US-Bundesstaat Minnesota haben die schweren Schneefälle und tiefen Temperaturen die Behörden veranlasst die Schulen zu schliessen und in den Dakotas war die gefühlte Temperatur bei -32C°. Auch in Oklahoma City wurden die Schulen wegen gefühlter Temperaturen von -27C° geschlossen. Die amerikanische Eisenbahngesellschaft Amtrak hat ihren Dienst auf zwei Routen suspendiert, zwischen Chicago und Denver, sowie zwischen St. Paul und Seattle, wegen Schneeverwehungen in Nebraska.

- Laut dem "U.S. National Snow and Ice Data Centre" in Colorado, ist die Erwärmung der Erde seit 1900 hauptsächlich wegen der natürlichen Meeresströmungen und nicht wegen dem CO2 vom Menschen. Dies passierte weil die Welt in einem "warmen Modus" war und findet statt, egal ob das CO2 durch den Menschen ansteigt. Jetzt haben die Ozeane zu einem "kalten Modus" gewechselt und die Daten zeigen, die Eisfläche am Nordpol ist seit 2007 um 25% gewachsen. Das berichtet MailOnline.

Die Vertreter der Theorie über die zyklische Veränderung der Ozeane zeigen folgendes auf:

1915 - 1940: Die Temperaturen steigen für eine 25 jährige Warmperiode.
1922 berichtet die Washington Post, das Grönlandeis würde verschwinden.
1940 - 1979: Eine Kälterperiode setzt ein, trotz steigender CO2-Werte.
1974 berichtet das Time Magazine von einer bevorstehenden Eiszeit.
1980 - 2007: Die Erde erwärmt sich wieder, was zum Glauben in die globale Erwärmung führt.
2000 verkündet Dr. David Viner der Climate Research Unit (CRU), Schnee würde man nur noch sehr selten in Grossbritannien sehen.
2010 - ????: Die britische Insel erlebt den kältesten Winter seit 30 Jahren. Über 800 Orte melden Schnee- und Kälterekorde in den USA.

Die Veränderung der Ozeane könnte der Beginn einer 30 jährigen Kälteperiode bedeuten. Deswegen ist eine Reduzierung des CO2 vom Menschen völlig sinnlos, da CO2 mit dem Klima gar nichts zu tun hat. Es ist die wechselnde Sonnenaktivität, die kosmische Strahlung, die Wolkenbildung, die Ozeane und die Meeresströmungen welche das Weltklima steuern. Schliesslich ist über 70 Prozent der Erde von Wasser bedeckt.

Das Geld welches man uns zur Strafe wegen dem CO2 aus der Tasche zieht, dient nur als zusätzliche Steuereinnahme, dann um "grüne" Produkte zu verkaufen und um den Umbau der Gesellschaft begründen zu können. Von der Behauptung einer vom Menschen verursachten Klimaerwärmung profitieren nur die Finanzoligarchie, die Grosskonzerne und die Politik, hat mit Umweltschutz nichts zu tun. Es geht um Macht, Kontrolle und ums Geschäft. Deshalb wird uns mit penetranter Medienpropaganda ein schlechtes Gewissen eingeredet und das Märchen vom CO2 als Gift eingetrichtert. Nur, das Klima verhält sich nicht wie befohlen.

insgesamt 40 Kommentare:

  1. ring of fire sagt:

    n'abend!

    das hat bestimmt mit der klimaerwärmung zu tun!
    denn durch die klimaerwärmung kühlt sich die globale temperatur ab!;-)

    hoffentlich friert sich al gore die zehen ab!

  1. Michael sagt:

    die Klimaerwärmung macht uns schon schwer zu schaffen o_O und wer hat Schuld? ---> Das Böse CO2!!

  1. medienjunkie sagt:

    Naja, die Klimaerwärmung hat sich wohl erledigt da wir in eine periodische Kaltzeit eintreten. Die MSM werden sich verabschieden aus dem Thema mit "die Klimaerwärmung kommt zurück wenn die Sonne stärker strahlt und dann viel viel schlimmer..."

    Pfff... was bleibt.

    Die 9/11-Lüge kommt so langsam ans Licht. Das Misstrauen gegen die Regierung wird geschürt. Irgendwann kommen die Fakten auf den Tisch. Dann bleiben nordamerikanische Bundesstaaten ohne gemeinsame Führung.

    Es wird eine neue Amerikanische Union entstehen. Das war von Anfang an der Plan. 9/11 wurde stümperhaft durchgeführt und so viele Indizien gelegt, dass der Dümmste irgendwann erkennen muss das "seine Regierung" dahinter steckt.

    Und die Wahrheitsbewegung wurde nicht unterdrückt obwohl dafür mit dem "Patriot Act" die Möglichkeit besteht.

    Diese 9/11-lüge wurde forciert um den herschenden Weltkrieg zu rechtfertigen und letztenendes die nationalen Souveränitäten zu vernichten, damit die Weltregierung diese Funktion einnehmen kann.

  1. Tobias1974 sagt:

    Wir sind doch alle wie hypnotisiert in unserer Abwehrhaltung gegen die bitteren Wahrheiten Al Gores. Jetzt entwickeln wir schon psychotische Massenparanoia und glauben, wir hätten 'richtigen Winter'... Mit Schnee, Kälte und so… Weltweit… Pah… So leicht wird man verrückt, wenn man was nicht wahrhaben will!
    Nächste Woche erst einmal neue T-Shirts kaufen, neue Shorts und Sandalen - und mir was gegen Halluzinationen verschreiben lassen! Außerdem muss ich den Bundesinnenminister anrufen, dass er, bitteschön, eine Massenimpfung veranlassen möge, um uns mit Psychopharmaka zu bedenken. So kann es doch nicht weitergehen, wenn all die Weisen uns was anderes erzählen… Jetzt glauben wir schon wieder, wir hätten richtigen Winter. Wie lächerlich… Vielleicht kann man ja wenigstens bewirken, dass mehr Sommerfilme im Staatsfernsehen laufen. Die machen bestimmt warme Gedanken und helfen einem, die Realität zu überdenken. So viel Schnee, wie wir alle zu sehen glauben, kann doch kein Eisbär erbrechen. Und da die Viecher ja offiziell gerade aussterben, müssen wir uns doch wohl alle kollektiv irren! Der Gore stehe uns bei!

    Hey, aber jetzt mal ernsthaft: Ist euch nicht allen aufgefallen, dass der Schnee in diesem Jahr irgendwie 'wärmer' ist?
    Aber da sieht man mal, wie erbarmungslos die Natur zuschlagen kann und uns förmlich dazu nötigen wird, wegen der strengen Winter noch mehr C02 zu produzieren! Wären wir nicht so rücksichtslos ungläubig, fiele der Winter vermutlich nicht so drastisch aus. Produzierten wir im Sommer nicht schon so viel CO2, müssten wir jetzt nicht noch mit unseren Heizkörpern einen draufsetzen. Hätten wir uns mal mehr um die Schweinegrippe bemüht! Dann hätten wir jetzt alle tödliches Fieber und müssten deswegen die Heizungen nicht so aufdrehen!
    Verdammt, das ist aber auch hart, wenn uns die Realität dermaßen um die Ohren fliegt. Man könnte da glatt glauben, es würde einem kalt um die Zehen, wenn man nackig auf die Straße geht. Gut, dass wir Klimawandel haben und uns das alles nur einbilden. Wir würden glatt noch allesamt an Lungenentzündung verrecken...

  1. ostsachse sagt:

    achtung ich höre gerade erstaunlich offene Worte in einer Diskussion auf MDR "Fakt ist" - mal sehen was da rauskommt und ob ich die Sendung als stream finde..

    http://www.mdr.de/fakt-ist/6994370.html

  1. medienjunkie sagt:

    Wir alle wissen das die Illuminaten/Freimaurer die wahren Herrn im Haus sind und eine Weltregierung wollen.

    Wir wissen wer der Täter ist. Der Täter hat alle Indizien und Spuren gelegt und unterdrückt sie nicht wirklich. Sie führen alle ins Oval Office und sekundär auch nach Toroto und Mexiko.

    Um eine Weltregierung zu installieren müssen die USA und Co sich auflösen. Sprich die Bundesstaaten sprechen Ihr Mistrauen aus.

    9/11 wird gewollt auffliegen, da es zur Agenda gehört, um die Weltregierung zu etablieren.

    Derweil werden soviel wie möglich Soldaten an den Arsch der Welt geschickt, damit es nicht zum Putsch kommt.

  1. Mein Gott eine Eiszeit.
    Verdammt ! Meine Stadtwerkerechnung macht mir jetzt schon angst. ;-)

    Hat jemand nen Euro !

  1. Bernman sagt:

    Bei religiösem Eifer helfen keinen Argumente.

    Im Ernst...es wird garantiert so sein das die momentanen kalten Wetterverhältnisse ganz bestimmt letztlich wieder mit dem Anstieg des Co2 erklärt werden wird. Man hatte ja schon vor wenigen Jahren alle Extremwetterereignisse als Begründung herangezogen und für sich deklariert. So passt es denn auch das die Erwärmung der Erde erstmal durch eine Abkühlung eingeläutet wird, um dann später aber erst richtig los zu gehen!
    Das hat mir tatsächlich gerade Jemand in einem anderen Forum entgegengehalten....

    Und wenn es Morgen ein Erdbeben gibt, dann könnt Ihr Euch sicher auch denken wieso das wohl passiert....

  1. Ella sagt:

    Karikatur heute in unserer Zeitung:
    Stehn zwei Obdachlose an einem Metallfass mit der Aufschrift "Deep freeze" um sich an dem Feuer darin zu waermen, sagt der Eine zum andere:" Dude,seriously, throw some more of these global warming studies on to the fire"

    Uebrigens ist es seit dem ich hier leben nicht mal der kaelteste Winter.
    In 2003 lagen hoehere Schneeberge und letztes Jahr wurde im Zeitraum von Januar bis April ueber 12 Foot Schnee gemessen. Wir haben hier mehr Schnee als in Alaska und die Leute sind es gewoehnt, inklusive Stromausfaelle, Highwayschliessungen, Schneepfluege usw.

    Der St. Lawrence river und der Lake Ontario frieren bis zu
    3 Feet tief zu.
    Die Leute fahren mit ihren Autos und Trucks auf das Eis und dass sehe ich jeden Winter seit dem ich hier lebe.

    Hartgeld.com hat auch eine interessanten Link dazu auf der elitenpolitik page" Eisbaerenplage in Canada." vom 10. Jan. 10

  1. Ethram sagt:

    Dann kommt jetzt halt eine Eiszeit-Hysterie....

  1. Der Klimaschwindel wird immer skurriler!
    Dienstag Abend 20.15 Uhr will die ARD dem deutschen Michel mit einer weiteren Märchensendung das Gruseln lehren.
    In der Vorschau gab es schon mal ein paar arme Eisbärchen zu sehen, die mangels Eis ganz fürchterlich ertrinken müssen.
    Naja, mit mehr als 7 Milliarden zwangserpreßten Euro läßt sich schon neben Musikantenstadel und ähnlichem Müll eine Menge Schwachsinn unter die dummen Schäfchen bringen.
    Selbst unsere Autofahrer-Lobby namens ADAC bejubelt die für Neuwagen vorgesehene CO2-Steuer, ohne zu bedenken, daß aus dem Auspuff nur das CO2 kommen kann, das man vorher in Form von Kohlenwasserstoffen(Benzin) in den Tank geschüttet hat. Dafür wurde man an der Tankstelle schon über alle Maßen abgezockt. Doppelte Strafe für Verbreitung des "Umweltgiftes" - man kann nur noch den Kopf schütteln, was diese Dillettanten von sich geben.

  1. Feuerhahn sagt:

    10 symptoms of 'Obama Stockholm Syndrome'

    http://www.wnd.com/index.php?pageId=121380

  1. Die menschgemachte Klimaerwärmung muss wohl auch in diesem Jahrzehnt wieder ausfallen... ;-)



    Redpill Community

  1. Ella sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. kohlendioxid sagt:

    Verglichen mit der letzten großen Eiszeit ist es
    eindeutig durch den Menschen und das böse CO² wärmer geworden.
    Diverse religiöse Würdenträger,
    aber auch Regierungsangehörige haben scheinbar
    diese Eiszeit miterlebt.
    Bitte dummes Volk, glaube diesen zuverlässigen Zeitzeugen.
    Oder willst Du in ewiger Verdammnis leben.
    Willst du schuld sein, wenn die Sturmfluten kommen, wenn es Feuerbälle regnet und
    Krankheiten wie die Schweinegrippe diesen Planeten heimsuchen ?
    Du als Pleps kannst aber das alles retten.
    Spende jeder halbwegsstaatlichen Institution, zahle GEZ, zahle Steuern, fülle die Klingelbeutel in den Kirchen,
    gib alles, von Herzen.
    Deine Angst wird sofort verfliegen. Du kannst wieder ruhig schlafen!!
    Die denen du alles gibst, kaufen davon eine neue Welt, ohne Klima, ohne Bakterien und ohne Viren.
    Fäulnis, Verfall sogar die Evolution, alles wird der Vergangenheit angehören.
    Zahlen und Buchstaben sind dann Teil von Geschichten,
    die in dunkelen Ecken von Geächteten erzählt wird.
    WAS Du willst uns nicht ?
    Die nächste Natur-Katastrophe kommt bestimmt,
    und alle Klimawandelspezialisten hatten recht.
    Du wirst auf Knien bettelnd vor uns kriechen.........

  1. kolos sagt:

    jeder der was über chemtrails gelesen hat, weiss, dass durch das ganze barium die feuchtigkeit gebunden wird und einem niederschlag immer nachgeholfen werden muss.

    also ich glaube nicht dass, der ganze schneechaos unbeabsichtig ist. ich hör die immer wieder fliegen, dann gibs sehr feinen niederschlag, ein typisches zeichen.

    absichtliches zusammenbrechen der infraskrutkur würd ich denen schon zutraun. wollen die uns aushungern lassen?

  1. Ella sagt:

    @medienjunkie:
    Da werden also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
    Waehrend, wie Du schreibst die Soldaten an den A.... der Welt geschickt werden, verdient der militaerisch industrielle Komplex, auf dass die amerik. Wirtschaft, die zu ca. einem Drittel davonabhaengig ist nicht ganz den Bach runter geht.

    Schon zu Zeiten des Vietnamkriegs, war es doch auch ein gewollter Nebeneffekt, ev. revolutionaere "Elemente" also junge Maenner lieber in die Armee zu draften, um groessere Aufstaende im eignen Land zu verhindern.

    Es ist auch interessant, das FEMA, zurueckehrende Veteranen als Terroristengefahr einstuft.

    Es gibt eine Bewegung in den USA, die sich "Threepercenter" nennt, nach den drei Prozent der Bevoelkerung, die aktiv im Unabhaengigkeitskrieg gegen die Englaender/City kaempften.

    Wahrscheinlich war denen damals schon bewusst, dass die USA/Regierung uebernommen und von innen heraus ausgehoelt werden sollte.
    der Krieg gegen diese USA ist ja eigentlich bis heute nicht beendet.

  1. Jana_Knops sagt:

    War ja klar das die Klimaerwärmung für den vielen schnee verantwortlich ist.... *anshirnlang*

    Frankfurt/Main (APD) Für das anstehende Wochenende erwarten die Meteorologen eine der seltenen sogenannten Vb-Wetterlagen (sprich: Fünf b), die vor allem in Ostdeutschland viel Neuschnee bringen könnte. Das Besondere an Vb-Wetterlagen ist, dass sie mit größeren Niederschlagsmengen verbunden sind. So gingen alle drei großen Hochwasserkatastrophen der vergangenen Jahre in Deutschland - die Oderflut 1997, die Elbeflut 2002 und die Überschwemmungen in der Alpenregion 2005 - auf diese atmosphärische Strömungsanordnung zurück. Diesen Artikel weiter lesen
    Bei einem Vb-Verlauf wird ein Atlantiktief, das auf der üblichen West-Ost-Bahn unterwegs ist, von einer nördlichen Kaltfront bis zum Mittelmeer abgelenkt. Dort kann das Tief extrem viel Feuchtigkeit aufnehmen. Auf seiner weiteren Bahn Richtung Nordosten kühlen sich die feuchten Luftmassen dann wieder ab. So bilden sich mächtige Wolken bis zu sieben Kilometern Höhe, aus denen dann extreme und zum Teil auch lang anhaltende Niederschläge fallen.

    Wo am kommenden Wochenende wie viel Schnee fallen wird, hängt stark von der Zugbahn des Tiefs ab, die von den Wettermodellen am Dienstag noch nicht ausreichend genau berechnet werden konnte. Für Januar ist die Vb-Wetterlage eigentlich untypisch, da die Bedingungen im Herbst oder Frühjahr, wenn es häufiger zu starken Kaltlufteinbrüchen über Frankreich bis ins Mittelmeer kommt, am günstigsten sind.

    Nach Modellrechnungen führt die Klimaerwärmung zu einer deutlichen Zunahme von Vb-Wetterverläufen mit besonders heftigen Niederschlägen. Weil das Mittelmeer wärmer wird, können die umgeleiteten Atlantiktiefs mehr Wasser aufnehmen. Dieses fällt daraufhin im Alpenraum oder nordöstlich davon als sintflutartiger Regen.

    Die Bezeichnung Vb stammt aus einer Systematik zur Charakterisierung von Wetterlagen in Europa, die Wilhelm Jacob van Bebber Ende des 19. Jahrhunderts erstellte. Er teilte die Wetterlagen nach der Zugbahn von Tiefdruckgebieten ein. Von dieser Charakterisierung ist heute nur noch die Bezeichnung der «Zugbahn Vb» gebräuchlich.

  1. drdre sagt:

    Na ja ein gutes hats ja, wenigstens sterben die viel beschworenen Eisbären nicht aus. .)

    Trotzdem werden diese sog. Wahrheiten immer noch von den Medien verbreitet.

    Warten wirs ab wie lange noch..

  1. Frank sagt:

    Gott hat halt Humor!

  1. kieselsteine sagt:

    Bei dem schönen Winter lassen sich auch gut Eislichter machen. Man füllt einen Eimer Wasser und lässt ihn drei vier Tage draussen stehen. Zuerst friert die Wasseroberfläche. Dann beginnt das Eis den Eimerrand nach unten zu wachsen. Sobald diese Schicht dem Eimerrand nach ein bis zwei Zentimeter dick ist, kann man den Eimer stülpen. Es kommt ein zauberhaftes Eislicht heraus. Dort wo das Wasser noch nicht gefroren war, in der Mitte, hat es einen Hohlraum in den man Kerzen stellen kann. Man kann auch mehrere Eisblöcke über einander stellen. Wenn es Minus ist muss man sie nur ein paar Momente so halten und sie kleben sich an einander fest. Dieses Bild ist aus unserem Garten.
    http://www.kieselsteine.ch/Eis/Eislicht.html
    Wir haben aber auch viele Lichter in den Wald gebracht. Ein besonders grosses haben wir gut in Kissen eingepackt und mit Schalls auf einen Schlitten gebunden und es so zu einem schönen Bach gefahren. Jetzt steht es da und spiegelt sich im Bächlein! Jeden Morgen früh geht es mit den Hunden los ein Eislicht nach dem anderen mit frischen Kerzen zu versorgen. Es berührt einem einfach am Herzen, wenn man durch den tief verschneiten Wald spaziert und plötzlich vor einem Eislicht steht.

  1. Bernman sagt:

    Hallo "ring of fire" - wegen der abgefrorenen Zehen; Die Hauptgefahr für Al Gore ist, dass er sich wegen der Blödheit seiner Zeitgenossen bis zum Herzstillstand kranklachen könnte, oder wenn er als erster “Co2 - Zertifikat - Miliadär” in die Geschichte eingehen wird, er sich vielleicht auch noch´n Bein abfreut.

  1. Das Wetter kommt daher, daß die USA zur Begleitung von Obamas Rede in Oslo auf ihrem HAARP spielten! Daran besteht absolut kein Zweifel!
    Aber alle Regierungen spielen "Der Wolf und die 7 Geißlein", ziehen sich die Bettdecke über den Kopf, und hoffen, daß sie im Uhrenkasten landen, während der Wolf ihre Geschwister auffrißt!

    http://pakalert.wordpress.com/2010/01/07/norway-time-hole-leak-plunges-northern-hemisphere-into-chaos/

  1. ostsachse sagt:

    Nochmal zu der "Fakt ist" Sendung. Ich finde es erstaunlich, dass man im TV auch mal einen sogenannten "Klimaskeptiker" zu Wort kommen liess und ihm zwar zahlenmäßig zwei "Propagandisten" gegenübersetzte, die aber fachlich nicht viel entgegensetzen konnten. Irgendwie hat mich die Sendung an das ORF-Club2-Tribunal gegen Wisnewski zum 11.sept. erinnert, dort ging es auch nicht, ihm fachlich zu begegnen und man bewegte sich dann auf flachem Niveau. Die Sendung vom MDR war eindeutig ein Punkt für die Klimalüge-Gegner, das beweisen auch die Kommentare im Forum http://www.mdr.de/forum/showthread.php?p=37648#post37648 ,

    hier die Sendung: http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/5869251.html?5840747

  1. Andreas sagt:

    Als ehemaliger DDR Bürger kann ich es nur verurteilen,was da jetzt abgeht.Als ehemaliger Offizier der Grenztruppen ,der früher genauso manipuliert wurde,wie aber Millionen Menschen heute überall in der Welt....es muß etwas passieren...nur schreiben und ellenlange Disskusionen werden nicht viel ändern

  1. kolos sagt:

    seit den überflutungen in den 90ern in deutschland sollte man wissen, dass das komplette wetter samt allen tiefdruckgebieten, windgürteln mit haarp steuerbar sind. gabs sogar eine studie von greenpeace, da weiss herr altnickel näheres darüber.

    und da war das alaska haarp noch nicht einmal mit voller leistung im betrieb. jetzt haben die DREI davon und wer weiss was israel noch alles im arsenal hat! (tshernobyl)

    die erderwärmung 1940 herum würd ich eher dem funkausbau zuschreiben.

    beim wetter geschieht nichts zufällig.

    die überflutungen im sommer 09 in tschechien/nordmähren wurden sicher als drukmittel gegen klaus benutzt, der dem ganzen klimaschwindel sehr kritisch gegenübersteht.

    weiss nicht genau, wobei die slovaken nicht nach der nwo pfeife tanzen wollen, aber die überflutungen gerade zur weichnachtszeit 09/10 haben bestimmt nichts mit der "bösen" natur zu tun.

    der ganze schnee wird wieder schmelzen und dann gibts weitere todesopfer.

    also weiter kämfen, flugblätter austeilen, leute aufklären.

  1. . sagt:

    Hier in (Zentral-)Mexiko friere ich mir gerade den A...h ab. Die Häuser hier haben nämlich keine Heizungen. Auch die normale Kleidung für die hiesige "kalte Jahreszeit" reicht in diesem Jahr nicht aus. Aus dem ganzen Land werden Rekordtiefsttemperaturen gemeldet.

    Darüber, dass "der Schnee in diesem Winter wärmer ist", habe ich bis an die Schmerzgrenze gelacht :)

  1. Kane sagt:

    Die Erde hat sich so stark erwärmt, das wir es mittlerweile als kälte empfinden.

    Und der schnee ist nichts anderes als glühende Asche, welchen wir ebenfalls als weiss empfinden.

    Da das CO2 all unsere Sinne vernebelt und vergiftet hat, glauben wir das es kälter sei, lächerlich.

    Deswegen müssen wir Hand in Hand noch stärker gegen CO2 vorgehen, müssen jedem verbieten sich fortzupflanzen, weil jedes weitere Lebewesen CO2 produziert.

    Müssen jedem vorschreiben, wann er was zu tun hat, um seinen CO2 ausstoss bloß bei guten Werten zu halten.

  1. Quadrillion sagt:

    Da gibt's ein wirkliches Problem:

    Eine Ahnung von Apokalypse
    © Keoki Stender, Hawaii

    http://www.nzzfolio.ch/www/d80bd71b-b264-4db4-afd0-277884b93470/showarticle/f139c1eb-3d69-40be-88f1-3e30c7d30239.aspx
    ¨
    Kapitän Charles Moore hat im Pazifik einen neuen Kontinent entdeckt, viermal so gross wie Deutschland. Lieber hätte er ihn nicht gefunden.

    Der «Garbage Patch» ist eine riesige Abfalldeponie mitten im Pazifik. Angetrieben von den Strömungen, sammeln sich hier unvorstellbare Mengen von Plastik. Dabei ist das, was man sieht, nicht einmal das Schlimmste: Der grösste Teil des biologisch nicht abbaubaren Kunststoffs wird zu kleinsten Krümeln zerrieben, die das Meer und die Fische vergiften.

    Von Peter Haffner

  1. Bernman sagt:

    Diese ganze Co2 Treibhaustheorie erscheint mir völlig absurd.
    Erklär mir mal einer wieso eigentlich das Gas Co2 unterscheiden kann zwischen dem kommenden Infrarot der Sonne und das zurückreflektierte der Erde.

    Es wird doch wohl beides reflektieren und damit ist es als Reflektor in beide Richtungen ein Nullsummenspiel!

    Wenn Co2 die Infrarotstrahlung
    ( die ca. 14 cm EM Welle ) reflektieren kann sollte es das natürlich in alle Raum-Richtungen leisten können. Also sollte es eben auch den gleichen Anteil des kommenden Sonnenlichts ins All zurückreflektieren den es von der Erde aus erreicht....in der Summe mindestens gleich Null! Da wir ja zum Teil auch Energie der Sonne auf Dauer einlagern ( siehe Fossile Brennstoffe ).

    Also eigentlich sollte sogar mehr Infrarotes Sonnelicht ins All reflektiert werden als von der Erde aus zurückgestrahlt werden kann.

    Und danke an ostachse für den MRD Hinweis........

  1. Alexander sagt:

    Auch wenn das manche einem hier nicht gefallen wird, aber die WEtterverhältnisse in England sind wissenschaftlich erklärbar mit dem Abschmelzen der Polkappen.

    http://www.dailykos.com/storyonly/2010/1/6/822520/-Freak-Current-Takes-Gulf-Stream-to-Greenland

    Kurz zusammengefasst: durch den massiven Einstrom von kaltem, arktischem Wasser (freigesetzt durch Schmelzen der Polkappen) wird die warme Golfströmung, welche solchen Schneefall um diese Zeit des Jahres eigentlich verhindert hätte, nun nach Grönland abgedrängt. Nordamerika, England und das nördliche Festlandeuropa um die Nordsee herum werden so effektiv davon abgeschnitten.

  1. Freeman sagt:

    DailyKos zu zitieren ist ja wohl das letzte, denn diese Seite ist bekannt für seine Desinformation. Die kann man nicht ernst nehmen. DailyKos akzeptiert auch die offizielle Story, 9/11 hat Bin Laden gemacht (lach).

    Wenn es der Golfstrom in Europa ist, warum friert dann China und ganz Nordamerika ein, auf der anderen Seite der Erde? Ausserdem ist es die Kaltluft welche die tiefen Temperaturen auf der ganze nördlichen Hemisphäre bringt und nicht das Meer. Es geht doch nicht um England, sondern der ganze Norden erlebt einen extremen Winter.

  1. Alexander sagt:

    @Freeman: Um diese Frage zu beantworten genügt es wenn man meine kurze Zusammenfassung liest:

    "Kurz zusammengefasst: durch den massiven Einstrom von kaltem, arktischem Wasser (freigesetzt durch Schmelzen der Polkappen) wird die warme Golfströmung, welche solchen Schneefall um diese Zeit des Jahres eigentlich verhindert hätte, nun nach Grönland abgedrängt. Nordamerika, England und das nördliche Festlandeuropa um die Nordsee herum werden so effektiv davon abgeschnitten."

    Und warum sollte DailyKos eine unseriöse Quelle sein? Nur weil die an der offiziellen Version von 9/11 festhalten impliziert dies nicht, dass auch alles andere an Inhalt falsch sein muss.

  1. Freeman sagt:

    Ein Seite welche das offizielle 9/11 Märchen akzeptiert kann man grundsätzlich als Lügenmedium abhacken. Und genau so ist es mit der Klimalüge. DailyKos hat sich vor Jahren verkauft. Du checkst offensichtlich nicht um was es geht und ich frag mich was du hier machst? Geh deine Propaganda der NWO wo anders verbreiten.

  1. ta1170 sagt:

    @Bernman

    Dann lies Dir mal diese Seite durch, besonders der Absatz 'Der Treibhauseffekt'

    http://www.chemievorlesung.uni-kiel.de/1992_umweltbelastung/ozon5.htm

  1. Freeman sagt:

    Das Beispiel, die Erde mit einem Treibhaus zu vergleichen, ist der grösste Humbug und Pseudowissenschaft die es gibt. Wie wenn die Erde durch eine Glasscheibe umschlossen ist. Es gibt keine Schicht die wie eine Glasscheibe funktioniert, sondern die Atmosphäre wird immer dünner und ist zum Weltraum offen. Der CO2-Anteil in Stratosphäre wird auch mit der Höhe immer weniger, 0,001% im Vergleich Bodennähe von 0,038%

    Das einzige was die Temperatur steuert ist die Wolkenbildung, die wiederum durch die Sonnenstrahlung kontrolliert wird. Jeder der sich in die Sonne legt weis, wenn eine Wolke vorüberzieht wird es sofort kühler.

    Die Schwankung in der Sonnenaktivität bewirkt eine Schwankung in der Wolkenbildung, die wiederum die Temperatur steuert und das Klima verändert. CO2 hat damit gar nichts zu tun.

  1. Quadrillion sagt:

    Climategate-Wissenschaftler erhielt über eine halbe Million Dollar von Obamas Konjunkturpaket

    www.propagandafront.de

    Bei den Konzernmedien herrscht komplettes Schweigen über die jüngsten Entwicklungen bei den Erderwärmungsbetrügern

    Nun ist aufgedeckt worden, dass ein führender Wissenschaftler, der in den Climategate-Skandal verwickelt ist, letzten Sommer über eine halbe Million Dollar aus den Wirtschaftsstimulusgeldern der Obama-Regierung erhielt.
    Professor Michael Mann von der Penn State University, gegen den aktuell seine eigene Universität – wegen seiner Rolle bei der Manipulation von Klimadaten und Peer-Review-Gutachten, zur Förderung des Mythos der anthropogenen Erderwärmung – ermittelt, erhielt Juni 2009 eine Förderung über USD 541.184 von der Regierung.
    Mann, der Erfinder der mittlerweile berüchtigten und diskreditieren Hockeyschläger-Kurve, zog Geld an Land, dass direkt aus dem Wirtschaftsstimuluspaket des US-Finanzministeriums kam, wie die Washingtoner marktwirtschaftlich orientierte Denkfabrik The National Center For Public Policy Research (NCPPR) aufdeckte.
    Die offizielle Rechtfertigung für die Beihilfe, die unter dem American Recovery and Reinvestment Act freigegeben wurde, wurde als „Forschung zum Klimawandel“ deklariert.

  1. Bernman sagt:

    An Alexander

    Meeresströmungen sind sowas von Träge, laut Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschunges dauert Jahrtausende bis sich da was ändert. Davon mal abgesehen das sich die Meereseisdecke seit 2007 schon fast wieder verdoppelt hat.

    An Alle; habt Ihr Gestern abend die Greenpeace- Werbung gesehen. Einen ertrunkenen Eisbären hat man da gezeigt, natürlich nur als Simulation,- weil in echt und wirklich gibts ihn wohl noch nicht.

  1. Bernman sagt:

    @ta1170

    Diese Treibhausdarstellung:

    http://www.chemievorlesung.uni-kiel.de/1992_umweltbelastung/ozon5.htm

    ...ist totaler Schwachsinn da fehlt ja die Information das die Konvektion unterbunden wird. Die warme aufsteigende Luft im Treibhaus kann nicht raus darum wird es immer wärmer. Hinter einer Glasscheibe im freien-draußen wird es ja auch nicht wärmer als ohne.

    Auch wird nicht gesagt das die Strahlung der Sonne die ja im gesamten EM Bereich abstrahlt also auch und gerade im Infrarotbereich, wiederum vom CO2 zurückreflektiert werden müßte. Das CO2 kann da ja wohl kaum differenzieren " Du kumst hier nit rein <-> Äh.. du kumst rein ". Es wäre ja dann als Reflektor in allen Richtungen aktiv, in der kommenden und in der gehenden Richtung.
    Wenn es so wäre wie beschrieben, müßte es auch die gesamt Sonneneinstrahlung reduzieren!