Nachrichten

Der Mann zwischen Krieg und Frieden

Sonntag, 9. März 2008 , von Freeman um 22:54

US-Admiral Fallon versprach „es werde keinen Krieg mit dem Iran geben, solange er Chef von CENTCOM sei“ wie in meinem Artikel hier nachzulesen. Jetzt könnte Fallon seinen Job verlieren, weil er sich gegen die Pläne von Bush, den Iran anzugreifen, stellt.

Laut dem Artikel von Thomas Barnett im Esquire Magazin, könnte Admiral Fallon vorzeitig von seinem “Kommando enthoben“ werden, sogar bis zum Sommer, und mit einem eher „gefügigeren“ Kommandanten ersetzt werden.

Wenn das passiert würde es bedeuten, dass der Präsident und der Vizepräsident die Absicht haben, eine Militäraktion gegen den Iran noch vor Ende Jahr zu führen, und sie wollen keinen Kommandanten der ihnen dabei im Weg steht“ schreibt Barnett in seinem Artikel.

Admiral Fallon, der als „einer der besten strategischen Denker in Uniform“ von Verteidigungsminister Robert Gates genannt wurde, stellte sich gegen den „Surge“ im Irak und ist ständig im Clinch mit Präsident Bush um eine Konfrontation mit dem Iran zu verhindern.

Der Admiral der US-Navy hat versprochen, dass ein Angriff auf den Iran „nicht auf seiner Wache passiert“ und hat das Kriegstreiben aus dem Weissen Haus als „nicht hilfreich“ bezeichnet.

Präsident Bush besteht darauf, dass der Iran eine Gefahr darstellt und die militärische Option weiterhin auf dem Tisch liegt, während die Geheimdienste melden, der Iran hätte seit 2003 kein Atomwaffenprogramm, und die US-Militärs das Weisse Haus ständig auffordern, eine diplomatische Lösung zu suchen.

Am letzten Donnerstag wurde die Sprecherin des Weissen Haus, Dana Periono, auf den Esquire Artikel angesprochen. Sie weigerte sich aber zu bestätigen, dass die Position von Fallon bis zu seinem geplanten Dienstende sicher ist.

Kommentar:
Wenn Admiral Fallon, als Chef von Central Command, zuständig für den Nahen Osten, es nicht ständig verhindern würde, dann hätte Bush schon längst den Krieg gegen den Iran befohlen. Sollten wir in den nächsten Monaten hören, dass Admiral Fallon geschasst wurde, dann wissen wir, Bush startet jetzt den Krieg gegen den Iran. Das ist das Signal.

Siehe „US-Generäle drohen mit Rücktritt bei einem Iranangriff"

insgesamt 19 Kommentare:

  1. The Friend sagt:

    Ich danke Dir lieber Freeman zutiefst für deine Arbeit, du bist für mich ein kleiner Held. Ich lese diesen Blog nun schon etwa ein halbes Jahr.

    Und ich merke wie Kritikern immer mehr die Puste aus geht, schon nach kurzer Zeit ohne auch nur einen An schein zu erwecken sie hätten sich Gedanken gemacht geschweige denn ihr Herz geöffnet. Daran merkt man wie in ihnen das letzte Fünkchen Wiederstand auf Grund einens Glaubens an eine Gerechte Welt nochmal aufblitzt, sie aber nicht die Kraft aufwenden ihr Weltbild zu beweisen und Deines zu wiederlegen.

    Mache bitte weiter, und bleibe ein Ritter der WAHRHEIT

  1. Anonym sagt:

    Es geht ja das Gerücht um - ich glaube auch schon in diesem Blog berichtet - dass sich die nächsten US-Wahlen erübrigen könnten. Nämlich dann, wenn Bush es schafft, einen Kriegsustand herbeizurufen, der ihn ermächtigt, das Kriegsrecht auszurufen. Somit würden er und seine Schergen selbst an der Macht verbleiben können.

    Natürlich ist es auch möglich, dass Aufmüpfigkeit auch nicht von einem der Besten geduldet wird und er wohl deshalb des Amtes enthoben werden könnte - so als Präjudiz für die weiteren bevorstehenden "Polizeiübungen" der USA. Und diese würden doch wohl auch dann wiederum bewährte vernünftige Militärs Fragen stellen lassen. Das darf aber natürlich nicht sein für die bevorstehende Agenda. Das Militär hat auszuführen, was befohlen wird, ohne wenn und aber. Das ist überall so, egal ob Militär oder Polizei....!

    Auch hier
    http://politikglobal.blogspot.com/2008/03/der-3-weltkrieg-durch-gelenkte.html

    wird über weiter Szenarien berichtet.

    Es dürfte in der Agenda wohl so oder so weitergehen. Ich jedenfalls werde meine Sinne offen halten, um rechtzeitig einen Flug nach "weit fort" wie im anderen Thread geschrieben, zu buchen.


    Seien wir also weiterhin gespannt.

  1. Anonym sagt:

    Dieser Fallon beweist Rückgrat!
    Möge man ihm folgen!
    Ergo: der (die) Nächste(n) bitte...

    Möge der Frieden mit euch sein!

  1. Anonym sagt:

    Was soll der Bush auch sonst machen, außer einen neuen Krieg anzurichten? Nach der Wahl kämen bestimmt schreckliche Dinge auf ihn zu. Wenn schon der Todenhöfer(CDU) ein Kriegsverbrechertribunal für Bush und Blair fordert...

  1. Anonym sagt:

    Bush braucht einen Krieg aber die
    Mitläufer und Helfshelfer werden immer weniger denn sie wissen wenn
    die Wahrheit offiziell aufgedeckt
    wird sind sie mit dran.
    Ich glaube auch daß wenn Bush nicht mehr im Amt ist, die ganzen
    Sachen aufgerollt werden und das will er natürlich vermeiden.
    Ich denke auch daß im Hintergrund einige Sachen verhindert wurden.
    Da sind richtige Helden am kämpfen
    auch wenn davon nichts in den Medien berichtet wird.
    Sonst würden wir schon mitten
    im dritten Weltkrieg stehen.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    einige S

  1. naturalize sagt:

    Ein Lob auf Fallon und seine Moral, die er hochhält.
    Und auf andere im Militärapparat, die ebenfalls so handeln wie er.

    Meiner Intuition nach wird es zu keinem dritten Weltkrieg kommen.

    Grüßle

    Andreas

  1. Anonym sagt:

    Freeman, es ist einfach klasse, daß es jemanden wie Dich gibt!

    Wir sollten doch mal am Beispiel Admiral Fellons überlegen, daß die Macht des Widerstands vonseiten anständiger Leute doch nicht so gering ist, wie man manchmal glauben möchte. Als Einzelne können sie geplante Kriege sicher nicht verhindern, aber wenn wir uns nur ein bißchen zusammentun, können wir schon sehr viel Sand im Kriegsgetriebe sein!

  1. Anonym sagt:

    mal angenommen obama wird president und er zieht die Soldaten im irak NICHT komplett... ich meine NICHT komplett ab, so können wir uns sicher sein das die amis, elite oder besser gesagt die unsichtbare macht den Iran angreift. Da die neue Ölbörse im Iran doch nicht mit dem euro das Öl handelt, bleibt uns die elite weiter im dunkel...wer weis was da wirklich läuft..alles so unklar...verdammt

    aber irgendwas passiert...das ist sicher!!!

  1. Anonym sagt:

    Fallon ist soeben zurückgetreten:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,540870,00.html
    tja, war wohl nix mit "in den kommenden Monaten"

  1. Anonym sagt:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,540870,00.html

    Der Mann zwischen krieg und Frieden räumt seinen Posten und damit ist der Weg für Bush und seine Rüstungsfraktion wohl frei.

    Mal schauen wie lange es noch dauert, bis in den US Medien von der Regierung """eindeutige""" Beweise gegen den Iran präsentieren.

    Es ist so traurig...

  1. Anonym sagt:

    Bushs Top-Kommandeur für Irak und Afghanistan tritt zurück

    2 Tage nach deinem Bericht tritt genau das ein - dein Blog ist Spitze! Mach weiter so.

  1. tomjones sagt:

    nun ist es soweit...
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,540870,00.html

    ein stückchen näher am iran krieg!

  1. Leider wird es wohl einen Angriff auf Iran kommen.

    Dann werden die Neuwahlen in den usa verschoben und von den inneren (Finanz)-Problemen abgelenkt.

  1. Freeman sagt:

    Tja Leute, jetzt wo das grösste Hindernis weg ist, muss Bush nur noch eine Ausrede erfinden, einen Angriff unter falscher Flagge inszenieren und den Iranern in die Schuhe schieben, und er hat seinen Krieg mit dem Iran. Deshalb auch die ganzen US-Kriegsschiffe vor der Küste von Syrien und Lebanon. Fallon konnte das nicht mehr verantworten und ist wahrscheinlich deshalb zurückgetreten. Mal hören ob er etwas sagt oder als "guter Soldat" schweigt.

  1. Anonym sagt:

    Fellon ist soeben zurückgetreten ...

  1. Anonym sagt:

    Der Spiegel hat seinen Link schon gelöscht.

    Aber hier kann man es noch nachlesen:
    http://www.ftd.de/politik/international/:US%20Kommandeur%20Nahost/329755.html

    Mal sehen wie lange noch?

  1. Raffael sagt:

    Bin echt neugierig wie lange es jetzt noch dauert bis es im Iran kracht.
    Hoffentlich gibt es noch ein paar Generäle mit Rückgrat die die Irren aufhalten können,auch wenn die nichts mehr haben und pleite sind, Bomben werfen können sie noch allemal.
    Wenn alle Stricke reißen hoffe ich noch auf Putin und die Chinesen die sich auch nicht die Butter vom Brot stehlen lassen werden.
    So oder so,dieses Jahr wird noch sehr spannend.

  1. Anonym sagt:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,540870,00.html

    Es kann nicht wahr sein. Die Zukunft schaut düster aus...

  1. Anonym sagt:

    heute ist william fallon zurückgetreten - gerade bei spon gelesen