Nachrichten

Pentagon sagt Veröffentlichung des Irakberichtes ab

Donnerstag, 13. März 2008 , von Freeman um 10:46

Am Mittwoch hat das Pentagon die geplante Veröffentlichung des Berichtes abgesagt, welches zu Schluss gekommen ist, es gab keine Verbindung zwischen Saddam Hussein und Al-Kaida, wie in McClatchy berichtet wurde.

Statt wie vorgesehen, den Bericht online im Internet zu veröffentlichen und dann Offizielle aus den Reihen des Militärs für Diskussionen zur Verfügung zu stellen, hat das U.S. Joint Forces Command mitgeteilt, sie würden nur Kopien des Berichtes an Journalisten oder sonstige Interessenten verschicken, wenn sie extra danach fragen.

Diese Änderung der Veröffentlichungsmodalität und Einschränkung der Einsichtmöglichkeit zeigt, wie kontrovers das Ergebnis der Studie ist, über die ich in meinem Artikel „Pentagon findet keine Verbindung zwischen Saddam und Al-Kaida“ berichtet habe.

Damals im Jahre 2002 und 2003 hat Präsident Bush und seine ganzen Sicherheitsberater behauptet, Saddam hätte Verbindungen zu Osama Bin Ladens Al-Kaida Terrornetzwerk, um den Krieg gegen den Irak zu rechtfertigen.

Die Pentagonstudie hat haber, nach Durchsicht aller erbeuteten Dokumente, keine Beweise für diese Behauptung gefunden. Somit ist Bush und sein Kabinett offiziell der Lüge über den Kriegsgrund überführt worden.

Dieser Bericht kommt just zu einer sehr schwierigen Zeit für die Bushregierung an die Öffentlichkeit. Der 5. Jahrestag des Kriegsbeginns am 19. März steht vor der Tür und Bush versucht im Kongress und in der amerikanischen Öffentlichkeit mehr Unterstützung für eine weitere hohe Truppenpräsenz im Irak zu erhalten.

Diese Einschränkung für die Öffentlichkeit den Bericht einzusehen, passt zu der jetzigen negativen Stimmung die zwischen Pentagon und dem Weissen Haus herrscht.

Nach dem der Oberkommandierende für die Kriege im Irak und Afghanistan, Admiral Fallon, wegen Meinungsverschiedenheiten über die Vorgehensweise was den Iran betrifft, zum Rücktritt gezwungen wurde, versucht Bush jede Kritikmöglichkeit an seiner Person über die Gründe warum die laufenden Kriege gestartet wurden und über die Gründe für einen zukünftigen Krieg mit dem Iran, zu unterdrücken.

insgesamt 10 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    warum habe ich wohl nixhts anderes erwartet? Ein Wunder, daß es überhaupt Journalisten zugägnlich gemacht wird (wenn auch nur nach expliziter Nachfrage)...

  1. Infinity sagt:

    Wer fragt da denn schon noch nach... Den Weg in die Massenmedien findet es so sicher nicht mehr... :(
    Ein bischen Hoffnung hatte ich ja...

  1. Anonym sagt:

    Das ist schon klar dass die Journalisten explizit nachfragen müssen. Dann man weiß, wer kontrolliert werden muss :).

  1. Anonym sagt:

    das wird für die anfragenden Journalisten dann wahrscheinlich wie eine Anfrage nach dem Kündigungsschreiben und Bitte um Aufnahme in die schwarze Liste sein ... nichts anderes hatte ich erwartet :(

  1. Anonym sagt:

    Das wahre Zitat lautet nämlich:
    "We're making the report available to anyone who wishes to have it, and we'll send it out via CD in the mail."

    Das hört sich schon etwas anders an, oder?

    Trotzdem bleibt fraglich: Wieso wird es nicht einfach veröffentlicht? Es ist SOWIESO nur eine Frage der Zeit, bis es jemand auf irgendeiner Website veröffentlicht.

  1. Freeman sagt:

    Dein angebliches wahres Zitat lag mir nicht vor, wenn du den Link zum Origalartikel verfolgt und gelesen hättest.

    Ausserdem, wo ist da der Unterschied zu meiner Übersetzung, ausser, dass da noch steht, sie würden es per CD liefern.

    Wow, das ist ja wichtig wie sie es einem schicken. Das ist doch nicht wichtig, sondern die Kernbotschaft, sie stellen es nicht wie ursprünglich geplant ins Internet und es gibt keine Militärs die man dazu befragen kann. Das ist wesentlich.

  1. Anonym sagt:

    ich lese den blog seit einigen monaten und es ist himmlisch,wie freemann die "matrix" den menschen offenlegt und sogar einige aus dieser herraus gerissen hat.
    du bist ein wahrer demokrat und menschenfreund.
    danke.

  1. Anonym sagt:

    Doch, selbst in deiner Quelle steht das Zitat genau so im 7. Absatz.

    Und der große Unterschied ist, dass es nicht nur für Journalisten verfügbar ist sondern für jeden.

    Im übrigen hast du vollkommen Recht und dieses Vorgehen ist aufs schärste zu kritisieren!

  1. Anonym sagt:

    Freeman, klasse, was Du machst und wie Du das machst!

    Auf politikglobal.blogspot.com findet sich auch ein Beitrag und Links zu einer Pressemeldung darüber, wie die Nato und Solana offen über einen Krieg gegen Russland spekulieren.

    Beim Blick auf den Stadtplan Washington sieht man eine Pyramidenspitze beim Kapitol und der eine Schenkel des Dreiecks verläuft zum Weißen Haus, der andere zum Pentagon. Fünfzackige Sterne wie auf vielen Flaggen zu sehen, sind ein altes Satanssymbol.

    Nur Israel darf den sechszackigen Stern auf der Flagge haben.

    Israel, Schweiz und Vatikan sind nicht in der EU. Wer hat in der EU wirklich macht über die Streitkräfte???

  1. Anonym sagt:

    Elvis lebt! ich habe gestern eine Videobotschaft von ihm bekommen und ihr werdet es nicht glauben er scheint gar nicht älter geworden zu sein.
    Oder war das Video von Bin Laden?

    Die haben nämlich eins gemeinsam,
    sie sind nicht Tot zu kriegen.

    http://www.markenpost.de/news_Bin-Laden-warnt-Iraker-vor-Zusammenarbeit-mit-USA_23099.html