Nachrichten

Die Deutschen kommen

Donnerstag, 6. März 2008 , von Freeman um 13:00

Hier eine Reportage des Schweizer Fernsehens über die Einwanderungswelle an Deutschen ins südliche Nachbarland, was sie dazu bewegt und wie sie aufgenommen werden.

insgesamt 5 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Sehr interessantes Filmchen, für mich klingt das so, als wenn die Schweizer größten Teils nur neidisch auf die Bevorzugung der Deutschen auf dem Arbeitsmarkt sind, "wir stellen die Besten! ein", und die Deutschen sind "als noch Deutsche" neidisch auf die ruhige und angenehme Mentalität der Schweizer und denken sich „das will/wollen wir/ich auch“. Ich, der selbst in Deutschland lebt, kann die Abneigung gegen über der Deutschen allerdings auch sehr gut nach voll ziehen, wir sind zum Großteil sehr sehr Intolerant, Arrogant und Spießig. Allerdings haben wir auch eine große Anhäufung von intelligenten und fleißigen Deutschen die das Leben der Schweizer durchaus bereichert! Ich kann die Menschen die nur aus finanziellen Gründen ohne auch nur ein Wort der „fremden Sprache“ zu beherrschen auswandern absolut nicht verstehen. Und das ist denke ich mal auch einer der Hauptgründe warum so oft Vorurteile und Verallgemeinerungen entstehen.
    Ich für meinen Teil denke das dass Szenario was in dem Film deutlich gemacht wird durch aus Weltweit ein wichtiges Thema ist, nicht der Deutsche oder der Schweizer ist schlecht/gut, auch wenn der Film nur diesen Teil komplex behandelt, sondern der Mensch generell. Anpassung ist und wird immer ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Rasse „der Mensch“ sein und wir sollten dem Wort Akzeptanz mehr Beachtung schenken als der Toleranz.

  1. Anonym sagt:

    nun, ich denke, in wirklichkeit sind die schweizer und österreicher im durchschnitt sehr neidisch auf deutschland (wieso auch immer)! kann man ja ganz gut daran erkennen, wo die fokusierung liegt!

    = umso schlechter deutschland es geht, umso mehr schadenfrohe berichte kann man darüber von unseren nachbarländern lesen!

    genauso von freeman: man liest kaum was von IHM über sein eigenes heimatland, .. sein fokus lieg ganz klar auf deutschland und usa!

    das spricht bände (tiefenpsychologisch)!

    *ändere dich selbst, DANN ändert sich die welt*

  1. Anonym sagt:

    verstehe auch nicht wie man bei der Abneigung in die Schweiz will.
    Zum Theman Abwanderung, finde das Übertrieben, in Europa war ein ständiger Fluss zwischen den Völkern schon immer vorhanden, wobei ich z.b. 18000 Ausanderer in die Schweiz im letzten Jahr als nichts besonderes erachte.
    18000 von 80 MIllionen sind 0.0225%.
    Die meisten sind eh Wirtschaftsflüchtlinge.
    Btw. 2/3 kommen eh wieder zurueck.
    Von was wird hier geredet?


    Die klassischen Auswanderer ziehts mehr in die USA/Skandinavien und Australien.

  1. mickey_blueyes sagt:

    und was passiert eigentlich???!!!


    die menschen, egal welcher herkunft, werde mal wieder gegeneinander aufgehetzt. DIE MEDIEN FUNKTIONIEREN DOCH ÜBERALL GLEICH!!!

  1. Necrow sagt:

    @ Zitat von anonym 6. März 2008 18:46:
    nun, ich denke, in wirklichkeit sind die schweizer und österreicher im durchschnitt sehr neidisch auf deutschland (wieso auch immer)!

    Mir fällt kein gewichtiger Grund ein, wieso Schweizer auf Deutschland neidisch sein sollten.

    Ich möchte noch darauf hinweisen, bloss nicht zu pauschalisieren.
    "Die Deutschen sind arrogant, die Schweizer hassen die Deutschen, Albaner sind alles Diebe, etc."

    Gewisse Personen sind fremdenfeindlich, aber die gibt es überall auf der Welt. Andere wachsen mit Vorurteile auf, die sie dann das ganze Leben beibehalten. Tja, so ist es nun mal, aber vergesst nicht, dass jeder Mensch anders ist und deshalb verdient einzeln bewertet zu werden.

    MfG
    Necrow
    (ein Trinationaler Bürger)