Nachrichten

Die Ansprache von Merkel wird boykottiert

Freitag, 14. März 2008 , von Freeman um 13:19

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wird ihre Ansprache vor dem israelischen Parlament nächste Woche vor einigen leeren Rängen abhalten, nachdem eine Reihe von Mitgliedern sagten, sie würden lieber die Rede boykottieren, als die Sprache der Nazis anzuhören.

Frau Merkel wurde eine spezielle Ausnahmegenehmigung erteilt, während ihres offiziellen Staatsbesuches am nächsten Dienstag, im Parlament eine Ansprache zu halten.

Diese Ehre ist sonst nur für Präsident und Monarchen reserviert.

Auf ihren Wunsch hin, wird sie in ihrer Muttersprache sprechen. Aber einige Parlamentarier sagen, die deutsche Sprache in der Knesset anhören zu müssen ist eine „Schande“ und sie wollen, dass sie stattdessen in Englisch spricht.

Deutsch war die letzte Sprache die meine Grossmutter und Grossvater hörten, bevor sie ermordet wurden. Der Todesbefehl wurde auf Deutsch gegeben“ sagte Arye Eldad von der rechtsextremen National Union Partei. „Ich habe vor aufzustehen und den Saal zu verlassen.

Mehr im Artikel des britischen “Telegraph”.

insgesamt 44 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    die rede boykottieren........aber die dreckspfoten hinhalten, wenn deutsches geld verteilt wird..tss,tss,tss

  1. Anonym sagt:

    wollts grad schreiben...

    danke @14. März 2008 14:02

  1. Anonym sagt:

    Tja, das erwählte Volk hat halt Sonderrechte...

    Ich habe gerade einen Beitrag an anderer Stelle gelesen und konnte das irgendwie nicht so recht glauben.

    Heissen Ex. Telekom - Chefs Dr. Ron Sommer, in Wirklichkeit Aaron Lebovich und Helmut Kohl eigentlich Hennoch Kohn???

  1. Anonym sagt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ron_Sommer

  1. capote sagt:

    Ohne weiter auszuholen: die sollen sich mal nicht so haben.
    Das ist doch lächerlich...

  1. Anonym sagt:

    Immer das gleiche, sobald etwas deutsch ist zerreisst man sich in Israel die Schnauze, wenns Geld gibt wird es gerne genommen, und wenn man mit Rückendeckung der Amis Kriegsverbrechen beghet hält die ganze Welt die Fresse!
    Und der Zentralrat der Juden in Deutschland schreit auch ständig rum - ob es nun ein KINDERBUCH ist, das auf den Index soll oder sonst ein Unsinn - und in Israel bedrohen Politiker die Palestinenser mit dem Holocaust.
    Und dann stellen sich Politiker der Knesset hin und kommen mit solchen Kalendersprüchen???

    Es ist unglaublich, was sich diese Menschen dort einbilden.
    Nicht das jemand glaubt ich wäre gegen die Juden, sicher nicht. Aber ich bin gegen diese Militanten Juden, die jeden Frieden verhindern und dabei in der gesamten Welt rumjammern!
    Sorry, das mußte raus, denn es macht mich echt wütend...

  1. Anonym sagt:

    " ...vor leeren Rängen abhalten, nachdem eine Reihe von Mitgliedern..."

    besteht die knesset nur aus einer reihe....

    "sagte Arye Eldad von der rechtsextremen National Union Partei. „Ich habe vor aufzustehen und den Saal zu verlassen.“ "

    ... oder nur aus mitgliedern der rechtsextremen national union partei, dass die ränge leer bleiben werden?

    " sie würden lieber die Rede boykottieren, als die Sprache der Nazis anzuhören."

    nach dieser logik könnte man die hebräische sprache in deutschland auch verbieten, da "Kreuzige ihn!" wurde höhchstwahrscheinlich auf hebräisch geschrien.

    der zrj könnte eventuell ein gutes wort für uns einlegen und die knesset aufklären, das die deutschen -seit geräumer zeit - keine nazis mehr sind.

  1. Anonym sagt:

    Ich habe da als Deutscher kein Problem damit, wenn die Israelis Merkels Rede nicht anhören wollen. Ich habe auch keine große Lust, mir das Gesülze von unseren NWO-Politikern anzutun und das nicht nur, weil mein Steuerbescheid auf Deutsch geschrieben ist.
    Wenn Menschen mit jüdischen Glauben aus geschichtlichen Gründen keinen Bock auf Deutsche haben, lässt mich das vollkommen kalt!
    Ich kann als Deutscher problemlos auch ohne Israel glücklich und zufrieden leben.
    Von israelischen Hassfanatikern bekomme ich noch nicht einmal ein jucken in der Unterhose.
    Also, wen interessiert es?!
    Sollen sie ruhig weiter auf die Nazisdeutschen schimpfen und kleinen Jungs die Vorhaut wegschneiden. Beides zeigt, wie dumm und zurückgeblieben diese Leute sind!
    Bin ich froh, dass ich ein Deutscher bin, denn Jude sein ist...

  1. Anonym sagt:

    @14:36 ... wenn man nach diesen beiden Namen sucht, offenbaren sich in der Tat Informationen, die einen erschaudern lassen

  1. Anonym sagt:

    @16:14 "Bin ich froh, ein Deutscher zu sein, denn Jude sein, ist..."

    Wieso scherst du alle Juden über einen Kamm? Das ist lächerlich und erniedrigend...

  1. Anonym sagt:

    @14. März 2008 16:44

    wenn man diesen gedanken mal zu ende denkt, könnte man auch auf die idee kommen, das wir hier in D sogar doppelt und dreifach verarscht werden...

  1. Anonym sagt:

    warum will sie überhaupt im knesset sprechen, und über was?

  1. Anonym sagt:

    @16:44 - nichts ist unmöglich

    aber diese Konstukte verkrafte ich nicht an einem Freitag Nachmittag allein ... weil das erschüttert dann TATSÄCHLICH mein bisheriges Weltbild in ALLEN GRUNDFESTEN

    ... ich fahre jetzt erstmal nach hause, spiele noch etwas mit meiner Tochter und kuschele mit meiner Frau (wenn sie mag)

    ... und fange im Unterbewusstsein an zu verdauen

  1. Die deutsche Kriegsmarine ist im mittleren Osten, Israel zu helfen, nur manche Israeli Piloten sehen es nicht so. Deutsche U Boote werden von Israelis gegen Palästinensische Zivilisten eingesetzt, ein Geschenk der deutschen Steuerzahler. In der Zeit unserer Eltern oder Großeltern ist vielleicht doch schlimmes passiert in Deutschland, aber wir sind die einzige Nation die versucht hat die Opfer zu kompensieren, wenn es nicht reicht, dann brauchen wir uns weiß Gott nicht zum Affen machen lassen, dann ist es nichts mit Freundschaft, dann bleibt man da weg, unsere Marine und unsere anderen Steuergeschenke auch.

  1. Anonym sagt:

    Leute, falls ihr nach Hennoch Kohn googlet und so was findet "Russlanddeutsche sind in Wahrheit Juden, die Helmut Kohl nach Deutschland gebracht hat, etc."--> das ist so was von Blödsinn, ich bin selber eine Russlanddeutsche, war in meiner Heimat auch deutsch, meine Großeltern wurden unter Stalin deportiert aus deutschen Siedlungen in Krim und Wolga wg. dem 2. Weltkrieg.
    Also websiten, die sowas behaupten, sind Müll.

  1. Anonym sagt:

    Zur "Hennoch Kohn"-Theorie:

    http://www.h-ref.de/literatur/l/lind-jakov/erfinder.php

  1. Gangarth sagt:

    Wenn man sie nicht anhören will, dann sollen sie es halt lassen. Das Merkel sollte jetzt einfach auf ihre Rede verzichten und daraus auch Konsequenzen ziehen. Welche überlasse ich erstmal anderen.

    Gruß
    Gangarth

  1. Anonym sagt:

    Es muß ein Ende haben,daß sich die Menschen die nächsten Jahrhunderte noch immer entschuldigen und sie müssen mehr Selbstbewußtsein entwickeln.Dass Frau Merkel keiner zuhören will, zeigt ganz klar,wo die Intoleranz zu Hause ist.Man wird niemals geachtet,wenn man ständig hinten reinkriecht und ein Jasager mit eingezogenem Kopf ist.

  1. Refugee sagt:

    http://youtube.com/watch?v=oqlRBnLAn-g

  1. Anonym sagt:

    Unsere Propagandaministerin Menetekel(Unheil) könnte doch gleich in Isreal bleiben und Hebräisch lernen
    da sie sich mit den Israeli so verbündet fühlt.
    Der Schaden der dabei in Deutschland (NICHT MEHR) entsteht
    wäre bestimmt sehr hoch.
    Vielleicht könnte sie mit Bushi zusammen eine Kommune (Kibuz) gründen und schwarze Messen (Skull and Bones) zelebrieren.
    Da wären sie auch der Hölle (Palestina) viel näher neben der Achse des Bösen.

  1. Anonym sagt:

    die spinnen, die Israelis ... selbst sind sie kein bisschen besser...

  1. Anonym sagt:

    kommt mal runter und lest den Artikel nochmal.
    Ich lese hier von einer rechten Gruppierung die den Saal verlassen will.
    Ob alle anderen auch den Raum verlassen ist aus dem Artikel nicht ersichtlich.
    Der erste Satz mit den leeren Rängen ist sicher nur eine Übertreibung.

    Ihr wollt ja auch nicht, wenn unsere Rechten wieder mal ausflippen, das es dann im Ausland wieder heisst "DIE Deutschen!

  1. Anonym sagt:

    Ob Merkel dort spricht ist mir sowas von egal ...

    Wenn aber eine größere anzahl den Saal verläßt, sollte sie den Arsch im Hosenanzug haben, um ihre Rede abzubrechen !

  1. Anonym sagt:

    Die Iraner sind scheinbar unser Feind (Hui buh) sagt zumindest Merkel.
    Muß ich jetzt Angst haben?

    http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2008-03-15T134536Z_01_HUM549524_RTRDEOC_0_DEUTSCHLAND-ISRAEL-MERKEL.xml&archived=False

  1. Anonym sagt:

    Wir müssen vor nichts Angst haben. Alles was die Politiker über den "bösen Mann" erzählen ist eine Lüge um uns gefügig zu machen und den nächsten Krieg zu akzeptieren. Merkel ist ein Werkzeug der globalen Elite und eine Landesverräterin.

  1. Anonym sagt:

    @ Anonym 14. März 2008 16:50:

    "...Wieso scherst du alle Juden über einen Kamm?..."

    Mache ich doch garnicht! Ich drücke mich nur so aus, wie es die Juden bezüglich uns Deutsche auch tun!
    Wir sind doch in deren Augen alle Nazis, die sich immer noch als etwas Besseres sehen, als alle anderen Menschen auf diesen Planeten.
    Da werden auch keine Unterschiede gemacht!
    Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder heraus!
    Und solange z. B. ein Herr Friedman, trotz Drogenexzesse und Rotlichtaffairen in Amt und Würden bleiben darf und sogar eigene Fernsehshows bekommt, während ein Herr Möllemann, insbesondere durch diese fragwürdigen Person, in den Ehrentod getrieben wurde, sind mir Menschen mit jüdischen Glauben höchst suspekt, da sie das Fehlverhalten anderer gerne schnell anprangern, aber das Eigene erst garnicht erwähnen!

    Ich kann den jüdischen Mitmenschen nur den gut gemeinten Rat geben, sich endlich zu entscheiden, welchen Weg sie wegen uns Deutschen gehen wollen. Den Weg der Hasses oder den Weg des Friedens. Freundschaft zwischen unseren beiden Völkern kann es nur dann geben, wenn Israel bereit ist, den richtigen Weg zu gehen. Aber so wie ich die Juden erlebe, wird das auf jeden Fall noch ein langer Weg sein!

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 15. März 2008 12:55:

    "Ihr wollt ja auch nicht, wenn unsere Rechten wieder mal ausflippen, das es dann im Ausland wieder heisst "DIE Deutschen!"

    Heißt es doch sowieso immer!
    Wir werden doch noch in tausend Jahren als Nazis beschimpft werden!

    Aber das hat auch ein Gutes. So erkennt man leichter, wer wirklich Freund und wer Feind ist!
    Und den heute lebenden Deutschen wächst wegen der Nazivergangenheit sowieso kein graues Haar mehr!

  1. naturalize sagt:

    Ich würde gar keine Rede halten, sondern das Völkle da unten sich selbst überlassen.

    Mal sehen wie lange sie mit ihrer Art noch da unten über die Runden kommen, spätestens wenn der große Bruder USA mit der $-Thematik anderweitig beschäftigt ist.

    Irgendwann ist Zahltag, das wissen die Araber und sie warten und warten...
    ...und irgendwann,wenn der Zeitpunkt günstig ist, schepperts und Israel hat dann ein etwas größeres Problem.

  1. Anonym sagt:

    ...kommt mal runter und lest den Artikel nochmal.
    Ich lese hier von einer rechten Gruppierung die den Saal verlassen will....

    So hat jedes Land seine Nazis.
    Prust; die dortigen sind aber die besseren.

  1. Anonym sagt:

    Ist denn diese PP(peinliche Person), Devila Kasner alias Angela Merkel(verehelichte Sauer)so wichtig, dass auch ich meine Zeit an diese verschwende?!!(schon interessant, unter welchem Namen diese PP auftritt! Und das noch im Ausland >Art. 53 und 107 uno-Konvention; Nachdenken ist angesagt!!!<).
    Alles Wichtige wurde in den anderen Kommentaren schon gesagt!

  1. Anonym sagt:

    Der ferngesteuerte Hosenanzug hat gesprochen!

    Der Iran muß beweisen daß er keine
    Atomwaffen will. (mal wieder)

    Das ist so wie wenn jemand beweisen
    soll daß er niemanden umbringen will (etwas nicht zu tun!) und er als Mörder eingeperrt wird wenn
    er das nicht beweisen kann.
    Da ich davon ausgehe daß der Hosenanzug nich total bekloppt ist,
    muß ich von einer bewußten Verarschung der Menschheit ausgehen.
    Die öffendlich rechtlichen Medienhuren bringen so etwas auch noch kommentarlos, somit machen sie sich total lächerlich und unglaubwürdig.
    Da wundern sie sich wenn sich die Leute wo anderst informieren!

    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/21/0,3672,7182197,00.html

  1. Israel und Deutschland verbindet eine lange Erfahrung in Mauerbau.
    Die israeliche Mauer ist allerdings 3 mal so hoch wie früher die Berliner Mauer war.

  1. Anonym sagt:

    Das zweite Gesicht der Angela Merkel oder wie verkauft mann sein Land.
    Sind unsere Politiker EU Süchtig?

    Ein guter Artikel über die EU!
    Unbedingt Lesen!!!

    http://www.flegel-g.de/

  1. Anonym sagt:

    oh man, also diese vulgären kommentare hier sind einfach nur peinlich, meines erachtens eher latent antizionistisch. weltverschwörung hin oder her - unser volk hat sechs millionen juden vergast. in diesem zusammenhang einen satz lesen zu müssen wie:
    "Irgendwann ist Zahltag, das wissen die Araber und sie warten und warten...
    ...und irgendwann,wenn der Zeitpunkt günstig ist, schepperts und Israel hat dann ein etwas größeres Problem." - dazu fällt mir nichts mehr ein.
    ich empfehle jedem hier die lektüre "die wohlgesinnten" von jonathan littell. und nicht verquaste dokumentationen über eine angebliche nwo.

  1. Anonym sagt:

    Peinlich? Ha, das einzig was peinlich ist, nein, was zum Himmel schreit, ist der Genozid den Israel an den Palästinensern vollzieht und die westlichen Medien, speziell die deutschen, völlig totschweigen. Es ist wohl ok, seit über 60 Jahren uns gebetsmühlenartig jeden Tag ein schlechtes Gewissen einzureden und Geld von uns zu erpressen. Aber wenn ausgerechnet Israel eine Shoah, die Vernichtung des palästinensischen Volkes, macht, dann ist das selbstverständlich was anderes, dann wird das als "Selbstverteidigung" verkauft. Diese Doppelmoral, Heuchelei und Lügerei ist nicht mehr zum aushalten. Wenn man schon auf der Mitleidstour dauernd rumreitet und auf die Verbrechen am israelischen Volk immer wieder hinweist, wie kann man dann ausgerechnet als Israeli genau das gleiche Verbrechen am arabischen Volk begehen? Das ist doch unglaublich! Ach so, ich habe vergessen, sie sind ja was besseres und alle anderen sind ja nur Goyem, Rindviecher. Ein toter Israeli ist mindestens 100 tote Palästinenser wert.

  1. Anonym sagt:

    die unterdrückung der palästinenser, die ich keinenfalls leugnen will, mit dem holocaust gleichzusetzen, wie es dein argument mit der shoa nahelegt, halte ich für unzulässig.

    ich wollte eigentlich auch nur ein wenig die augen dafür öffnen, dass ungerechtigkeiten auf beiden seiten geschehen. partei zu ergreifen heißt deshalb immer, die realität zu reduzieren auf greifbare dinge - möglicherweise bilder, wie sie jeden tag im fernsehen produziert werden, worauf hinzuweisen, wenn ich das ganze hier richtig verstanden habe, ja ein anliegen dieser seite ist.
    vielleicht sollte man sich mit seiner kritik an beiden seiten zurückhalten. ich will nicht beurteilen, ob mir selbstmordattentäter und kassam raketen lieber sind oder (feindliche) siedlungen in meinem (?) gebiet und regelmäßige vergeltungsaktionen der idf.
    das thema ist einfach zu komplex und verschachtelt, um es hier auf den punkt bringen zu wollen


    israel kann sich alleine schon demographisch einem solchen nachbarn gar nicht anders erwehren als durch eine mauer. in "hammastan" werden unterstützungsmaßnahmen der vereinten nationen regelmäßig für hilfslieferungen

  1. Anonym sagt:

    da ist etwas durcheinander geraten. das demographische argument wollte ich hier nicht ansprechen.

  1. Lohengrin sagt:

    anonym 20080318T1621,
    die sind nicht nur latent antizionistisch sondern bekennend. Und wo ist das Problem? Unterscheide zwischen Zionist und Jude. Das ist so ähnlich wie der Unterschied zwischen Nazi und Deutscher.
    Die meisten Juden leben nicht in Israel. Viele von denen wollen da auch nicht hin, weil sie keine Zionisten sind.

    Ich hoffe, dass die beiden semitischen Völker bald friedlich in Israel/Palästina leben. Aber dazu muss das zionistische Regime von den Seiten der Zeit verschwinden.

    Zur Information darüber wieviele Menschen unser Volk im zweiten Weltkrieg getötet hat: http://en.wikipedia.org/wiki/World_War_II_casualties
    Die meisten sind Sowjets.
    Weil unser Volk fast sechs Millionen (laut eben dieser Wikipedia-Seite) Juden ermordet hat, darunter Millionen in Vernichtungslagern, viele davon vergast, ist es unerträglich, dass Merkel zu den Untaten der Zionisten schweigt.

  1. Anonym sagt:

    Wer hat denn den Palästinensern eine Shoah angedroht? Es war der israelische Vizeverteidigungsminister. Er hat das Wort in den Mund genommen, was ja nur ein Genozid bedeutet. Das ist doch einfach unglaublich und zeigt die wahre Absicht Israels.

    Sie führen eine systematische Vernichtung des palästinensichen Volkes seit 60 oder mehr Jahren durch. Sie stehlen ihnen das Land und nennen es Siedlungen. Das sind keine Siedlungen sondern, das ist Vertreibung, Diebstahl, Landraub, eine Expansion Israels, purer Rassismus und Apartheid.

    Die Palästinenser werden in immer kleinere Gebiete eingepfercht, ihnen wird die Lebensgrundlage entzogen, Wasser, Lebensmittel, Strom und Medizin verweigert, sie hausen in einem grossen Openair-Gefängnis, oder sagen wir es richtigerweise Ghetto, mit einer 18 Meter hohen Mauer drum rum.

    Das ausgerechnet das Volk, welches immer das Warschauer-Ghetto als Verbrechen und Beispiel ihrer Vernichtung zeigt, selber aber ein viel schlimmeres macht, wo 1.2 Millioen Menschen dahinvegitieren und sterben, ist eine Doppelzüngigkeit und Heuchelei aller grösster Ordnung.

    Und jeder der diese Verbrechen Israels schönredet, verharmlost und einseitig rechtfertig ist völlig unglaubwürdig, soll sich schämen für seine Einseitigkeit und hat keine moralische Grundlage irgendetwas noch zu sagen.

    Menschenrechte gelten für alle, Verbrechen sind Verbrechen, egal wer sie begeht. Sind die Paläszinenser weniger wert? Haben sie kein Recht zu Leben?

    Zu behaupten diese kleinen Nadelstiche wären eine Bedrohung Israels, ist mehr als lächerlich, wo doch Israel bis zu den Zähnen mit den modernsten Waffen und sogar mit Atombomben ausgerüstet ist. Die wenigen berechtigten Gegenschläge aus Gaza, sind Verzeiflungstaten eines macht- und wehrlosen Volkes. Sie werden nur als Vorwand von Israel verwendet, um noch härter zuschlagen zu können.

    Und gerade ein Volk was so verfolgt wurde, sollte sich selber besser benehmen und nicht genau so schlimm wie seine damaligen Verfolger.

  1. Anonym sagt:

    Was mich ein wenig beunruhigt:

    "Deutschland werde immer die Verantwortung für Israels Sicherheit achten, ich sage Unterstützung im Kampf gegen den Iran zu!"

    Lest mal zwischen den Zeilen...Sie sprichts schon aus und verpflichtet uns den Irsaelis bei einem "Angriff" zur Seite zu stehen.

  1. Lohengrin sagt:

    Auch dies ist wichtig
    Oder wie gehen wir damit um, wenn in Umfragen eine deutliche Mehrheit der Befragten in Europa sagt, die größere Bedrohung für die Welt gehe von Israel aus und nicht etwa vom Iran? Schrecken wir Politiker in Europa dann aus Furcht vor dieser öffentlichen Meinung davor zurück, den Iran mit weiteren und schärferen Sanktionen zum Stopp seines Nuklearprogramms zu bewegen?
    Nein, wie unbequem es auch sein mag, genau das dürfen wir nicht. Denn täten wir das, dann hätten wir weder unsere historische Verantwortung verstanden noch ein Bewusstsein für die Herausforderungen unserer Zeit entwickelt. Beides wäre fatal.


    Im Klartext: Der Wille des Volkes interessiert mich nicht.

    Das ist Hochverrat!

  1. Anonym sagt:

    "Zu behaupten diese kleinen Nadelstiche wären eine Bedrohung Israels, ist mehr als lächerlich, wo doch Israel bis zu den Zähnen mit den modernsten Waffen und sogar mit Atombomben ausgerüstet ist."
    ah, da hat jemand in geschichte geschlafen! warum besitzt israel wohl diese waffen? wegen seiner netten nachbarn, mit denen man seit jahrzehnten in freundschaftlichem miteinander verkehrt? außerdem, was du "nadelstiche" nennst, treibt die mit abstand stärkste armee der welt im irak zur verzweifelung, weil es sich dort längst um einen asynchronen krieg handelt, der mit konventioneller waffengewalt nicht mehr zu gewinnen ist.
    ist denn der gaza-streifen friedfertiger geworden, seit israel seine siedlungen dort niedergerissen hat? nö, im gegenteil, man hat die hardliner an die macht gewählt, deren "berechtigte gegenschläge" nicht weniger als die tilgung israels von der landkarte zum ziel haben (im übrigen auch das erklärte ziel des iran, der hier, warum auch immer, so hoch gepriesen wird).

  1. Anonym sagt:

    "Im Klartext: Der Wille des Volkes interessiert mich nicht.

    Das ist Hochverrat!"

    du kannst ja weiterhin brav die linke wählen, dann haben wir bald vielleicht sogar wieder eine stasi.

  1. ein Zionist sagt:

    @anonym 20:43 Ich muss dir völlig Recht geben. Israel ist in seiner Existenz durch die Palästinenser ganz stark gefährdet. Diese unverschämten Kameltreiber, was fällt denen ein? Wie können die Steine werfen und selbsgebastelte Raketen abschiessen? Auch wenn sie damit keinen Schaden anrichten, das ist eine Bedrohung und muss sofort mit Panzern niedergewalzt werden. Oder am besten wir schmeissen eine Atombombe auf Gaza drauf, dann ist endlich Ruhe mit dem Gesocks und wir machen einen Parkplatz draus. Wo nehmen sie die Frechheit her sich gegen unsere laufende Expansion zu wehren? Das ist unser Land, steht so in der Bibel oder war es im Talmut? Ist ja egal. Da überlassen wir ihnen noch ein Reststück am Meer, bauen eine Schutzmauer drum herum, und es passt ihnen auch nicht. Ist doch klar, dass wir diese Undankbarkeit mit Stromsperre, Wasserabdrehen und Lebensmittelentzug und einer kollektiven Strafe beantworten müssen. Wie kann man überhaupt mit so einem Ferienlager unzufrieden sein? Nur weil sie am verhungern und verdursten sind, gibt ihnen noch lange nicht das Recht zu protestieren und flüchten zu wollen. Das sind doch Untermenschen, die haben kein Existenzrecht und sollen froh sein, wenn wir ihnen ein kleines Reservat übrig lassen. Haben wir schliesslich von unseren Freunden in Amerika gelernt, wie sie es mit den Indianern gemacht haben. Die Rothäute meinen auch, das Land gehört ihnen, weil sie immer schon dort gelebt haben. Lächerlich. Wir sind die überlegene Rasse und nehmen uns alles was wir wollen.