Nachrichten

Der 4000 US-Soldat im Irak getötet

Montag, 24. März 2008 , von Freeman um 09:51

MSNBC berichtet, dass die Anzahl getöteter US-Soldaten im Irak die Marke von 4000 erreicht hat.

Vier US-Soldaten wurden durch eine Bombenexplosion im Süden von Bagdad am Sonntag getötet.

Dieser grimmige Meilenstein wurde weniger als eine Woche nach dem 5. Jahrestag des Überfalls des Iraks erreicht, mit einer ganzen Serie von Gewaltakten die am Sonntag 61 irakische Zivilisten tötete.

Die Angriffe wurden mit Raketen und Minenwerfer, welche auf die von den USA geschützten grünen Zone niedergingen, und eine Autobombenexplosion an einem irakischen Armeeposten in der nördlichen Stadt Mosul, durchgeführt.



Sie dazu "Mehr tote US-Soldaten im Irak als in Vietnam"

Kommentar:
Diese Zahl ist geschönt, spiegelt nicht die Wahrheit. Es sind viel mehr, da nur die Soldaten gezählt werden, die im Einsatz fallen. Die welche später beim Abtransport oder im Lazarett oder im Spital Tage, Wochen oder Jahre später an ihren Verletzungen sterben, werden nicht gezählt, kommen nicht in diese Statistik.

Die tatsächliche Zahl liegt bei über 70'000 getöteter US-Soldaten und 1 Million Invaliden.

Laut U.S. Department of Veteran Affairs, die Behörde die sich um die Kriegsveteranen kümmert, sind 73’846 US-Soldaten durch den Folgen des abgereicherten Urans und der Chemiewaffen umgekommen. Dies ist mehr als die 58'000 die durch den Vietnamkrieg gestorben sind.

Es wird damit gerechnet, dass bis 2010 über 200’000 amerikanische Soldaten an den Folgen der schmutzigen Bomben sterben werden, denn 1 Million sind bisher durch die Kontaminierung mit abgereicherte Uran erkrankt.

Die einzigen Massenvernichtungswaffen im Irak, sind die wo „Made in Amerika“ drauf steht.

Das gleiche schlimme tödliche Schiksal trifft die irakische Bevölkerung, denn der ganze Irak ist mit Uranstaub verseucht. Mehr als 1'820 Tonnen an radioaktiven Abfall aus Atomkraftwerken, die in Munition verwandelt wurde, ist im Irak verschossen worden. "Nur" 64 Kg wurde für die Hiroshima Bombe verwendet und was hat das angerichtet.

Es ist das grösste ökologische Desaster der Menschheit.

Wo sind die Umweltschützer, die Grünen und Linken, die schon alleine deswegen gegen den Krieg im Irak sein müssten? WO SIND IHRE PROTESTE? Diese verdammten Heuchler und Menschenverachter kümmern sich lieber um die Robbenbabys und Eisbären.

Ich spuck auf sie! Diese ganzen "Umweltretter" sind die schlimmsten!

Meint ihr der tödliche Staub bleibt im Irak liegen? Der wird auch bei uns in Europa durch den Wind landen. Es gibt niemanden auf der ganzen Welt, der nicht durch die Verbrechen der Amerikaner im Irak persönlich betroffen sein wird.

Und es passiert nichts!!!

Was ist mit den getöteten irakischen Zivilisten? Es sind mittlerweile 1.2 Millionen, eine unglaubliche Zahl die von den Medien völlig verschwiegen wird. Was ist mit den 4 Millionen Flüchtlinge? Dieser Krieg ist ein Verbrechen aller höchster Ordnung und die Verantwortlichen dafür, Bush, Cheney, Rumsfeld, Rice, Blair ... , sind alle Kriegsverbrecher und Massenmörder.

Aber auch die Politiker in Europa und die kontrollierten Medien sind mitschuldig an dem tagtäglichen Massaker, denn sie unternehmen nichts um diesen verbrecherischen Krieg im Irak zu beenden.

Der ferngesteuerte Hosenanzug ist genauso am Krieg beteiligt und eines Kriegsverbrechen schuldig, weil Deutschland die Luftwaffenbasis Ramstein zur Verfügung stellt, ohne dem könnten die Amerikaner gar keinen Nachschub liefern und den Krieg führen.

insgesamt 47 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Also die dame in der mitte ist ja ein hit, erstens der vergleich mit dem zweiten weltkrieg und dann die lügen über die großartigen fortschritte im irak. zm glück konnte der livegast aus dem irak das ganze bild wieder etwas zu recht rücken.

    man hat einfach gesehen das er unten ist und sie nur unten war!

    p.s. minenwerfer gibts seit dem ersten weltkrieg nicht mehr, das wird granatwerfer genannt.

  1. Anonym sagt:

    Lasst uns doch mal eine Demonstration organisieren. Wir belagern dann einen Stützpunkt der Amis!
    Was haltet ihr davon?

    Was mich noch interessieren würde: Wo kommt die Zahl der irakischen Todesopfer von 1.2 Mio. her?

  1. KLACHÖ sagt:

    Die Zwangsrekrutierten sind die armen
    Teufel. Bei den freiwilligen lässt sich streiten. Waren aber bestimmt alle wertvolle Menschen,und werden den Ihrigen daheim fehlen.
    Übrigens: Ferngesteuerter Hosenanzug, würde den Titel: "Wort des Monats verdienen!"

  1. Anonym sagt:

    Nette und passende Bezeichnung für Frau Merkel.
    Sie erfüllt aber offensichtlich die Erwartungen an einen Politiker, sogar die große Mehrheit der Bevölkerung findet das sie ihre Arbeit gut macht.
    Irgendwann werden sie es auch noch begreifen, die Frage ist nur wie lange es dauert.

  1. Anonym sagt:

    Die zahl beruht auf schätzungen, die auf der als sicher anzunehmenden, einzigen ernstzunehmnden schätzung von 2005 beruht, die von 600.000 toten zum damaligen zeitpunkt ausgeht. aber egal ob die zahl exakt stimmt oder nicht: es sind zig mal mehr tote als die 150.000 iraker und 4000 us-soldaten, und allein das wären schon zuviele!!

  1. richard sagt:

    Ende Januar kam eine Umfrage und Schätzung des unabhängigen ORB (Opinion Research Business) heraus, das zwischen 946000 und 1120000 tote irakische Zivilisten seit 2003 schätzt.

    http://en.wikipedia.org/wiki/ORB_survey_of_casualties_of_the_Iraq_War

  1. Anonym sagt:

    "weil Deutschland die Luftwaffenbasis Ramstein zur Verfügung stellt, ohne dem könnten die Amerikaner gar keinen Nachschub liefern und den Krieg führen."

    @freeman
    Hier können die Amis hier schalten und walten wie es ihnen beliebt, denn Deutschland ist Besatzungsgebiet der Aliierten ohne Friedensvertrag.
    das ist auch noch so eine komische, ungelöste Sache

  1. Anonym sagt:

    Der Hosenanzug behauptet ja auch
    daß Deutschland die israelische
    Politik mitträgt!
    Ich wiederhole nicht Sie (Hosenanzug) sondern Deutschland.
    Du bist Deutschland!!!!!!!!

    Wurde nicht schon einmal im Namen
    des deutschen Volkes unrecht getan
    und wieder schaffen es die Drahtzieher die Bevölkerung gegen ihren Willen mitveranwortlich zu machen in dem
    in Ihrem Namen gesprochen wird.
    Es wird dann wieder die Frage auftauchen: Warum habt ihr das zugelassen???????

    Wieder soll das Volk dafür bezahlen
    obwohl die Täter einen Mamen und ein Gesicht haben.

  1. Anonym sagt:

    Es sind alles rückgradlose Waschlappen,die sich vor Amerika niederknien und alles schönreden.Keiner getraut sich diese Fakten auf den Tisch zu bringen und offen anzusprechen und die Medien bei uns spielen da hervorragend mit.Es ist zum Kotzen.Der ferngesteuerte Hosenanzug steht nicht alleine da.Davon gibt es mitlerweile genug.

    Sissi

  1. Anonym sagt:

    Boycott Wikipedia!

    http://www.marwenmedia.com/AreYou.html

  1. Andu sagt:

    "Deutschland" kann nicht anders.
    "Deutschland" ist immer noch besetztes Kriegsgebiet, ein Friedensvertrag wurde nie geschlossen, der 2 Plus 4 Vertrag ist rechtlich ungültig:

    http://rsv.daten-web.de/Germanien/IDR_-_DIE_JAHRHUNDERTLUEGE_-_V4.pdf

    Buch:
    Das Deutschlandprotokoll

    Schaut nicht immer nur nach Amerika, die amerikanische Wahrheitsbewegung wächst und wächst ... zu einem tobenden Sturm ...

    und hier in Deutschland ?? .. .
    allemals ein laues Lüftchen

    Informiert Euch über den EU-Vertrag, und die dadurch eingeführte Todesstrafe in Europa ab 1.1.2009 ...

  1. Anonym sagt:

    "weil Deutschland die Luftwaffenbasis Ramstein zur Verfügung stellt"... was die meisten nicht wissen: täglich fliegen 3 amerikanische Airlines (Wolrd, North Western und ATA) mit 10 bis 15 Flugzeugen über den Leipziger Flughafen um ihr Truppenkontingent in Kuwait auszuwechseln, wobei es für die Soldaten gleich weiter in den Irak geht... auch das wird stillschweigend in Deutschland hingenommen!

  1. Lefpilk sagt:

    Es ist leider so: 95 % der Menschheit sind umerzogen, sind total verblödet, und diese 95 Prozent können ihre komische Welt auch nicht mehr verlassen. Ich kläre meine Mitmenschen trotzdem weiterhin auf. Höre nicht auf die Wahrheit zu sagen, und wenn dann doch der Eine oder Andere aufwacht, dann zünde ich eine Kerze an. Und vom Rest? Die treten ziemlich agressiv gegen mich auf. Sie nennen mich Nazi, Scientologe, Ketzer, Mitglied einer neuen Sekte! Und dann sagen sie noch: Wenn Du mit Deinem "Scheiß" Recht hättest, dann wird man doch verrückt! Meine Antwort: Ja man wird ver---rückt, aber nicht plemplem! Und dann geht man wieder zur Tagesordnung über, und dann erzählen mir solche Leute: Aber im TV behaupten sie das Gegenteil. Im Fernsehen habe ich es gehört, und in der "freien" Presse gelesen: "DER MARTIN SPINNT!"

  1. Anonym sagt:

    Die kritische Masse von 5% ist locker ausreichend um die Welt zu verändern und dass ist es auch was gerade geschieht, zu keinem Zeitpunkt in der Geschichte waren mehr Menschen "wach" und wussten was vor sich geht als heute. Also: Weiter so

  1. Anonym sagt:

    @ lefpilk

    Das gleiche Problem habe ich auch. Manchmal könnte ich stundenlang ausrasten und alles kurz und klein schlagen bei so viel Dummheit, Ignoranz und Dünnbrettbohrerei - sogar bei den eigenen Freunden.

  1. Anonym sagt:

    Schaut mal bei Wiki nach

    Sehr interessant

    http://de.wikipedia.org/wiki/EU_Verfassung

  1. Anonym sagt:

    Es gibt da ein Zauberwort
    das heißt,
    VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER und dieses Wort wischt alle Wahrheitssuchen vom Tisch.
    Es befördert jede Kritik in die
    Welt der Mytologie und der Märchen.
    Ein genialer Schachzug der Tyrannen
    um sämliche Taten unsichbar und
    unglaublich zu machen.
    Es ist das Fundament der Matrix denn die Angst als Spinner dazustehen ist größer als der Wille
    die Wahrheit zu suchen und zu finden.
    Nur die Mutigen fallen auf diese
    Inszenierung nicht herein obwohl die Lügen so offensichtlich sind wie nie
    in der Geschichte der Menscheit.

    Keiner kann sich später herausreden
    er konnte es ja nicht wissen,denn die Wahrheit schlägt jedem ins Gesicht wie ein nasser Waschlappen.
    Manch einer (Der die wissendenden jetzt verhöhnt) wird weil er später nicht für dumm gehalten werden will (Schande)wird
    sagen er wäre schon immer im Bilde
    gewesen und hätte auch versucht dagegen etwas zu tun aber ihm waren die Hände gebunden.
    Jeder muß für sein Handeln (Nichthandeln) seine Konsequenzen tragen weil er dadurch dieses System aufrecht erhalten hat.
    Das materielle Trostpflaster der
    wissenden Helfshelfer wird nicht lange Kleben bleiben und wird ihre
    verkaufte Seele noch lange verschließen.
    Die jetzt noch hochgelobten Inteligenten und Klugen die als Allwissende vergöttert werden, werden zu verspotteten und gejagten.
    Denn wirkliches Wissen (Weisheit)
    kommt nicht vom persönlichen Intelekt des rationellen Denkens
    sondern ist und war schon immer
    vorhanden und kann von jedem mit
    dem ersthaften Willen angezapft werden.
    Die Naturvölker beherrschen diese Gabe noch uneingeschränkt und werden von der sogenannten Zivilisation unterschätzt und ausgelacht.
    Die menschheit versklavt sich selber indem sie die Verantwortung
    an die sogenannte Elite (Tyrannen)
    abgibt und schafft sich damit die Hölle auf Erden.
    Gebildet zu sein bedeutet fast immer manipuliert zu sein, denn
    über das gelehrte entscheidet
    man fast nie selber.
    Wissenschaft ist zur eigenen Religion der manipulation und verblödung geworden und nur der Glaube daran erhält sie aufrecht.
    Wer den Schleier der Lüge durchbrochen hat kann nicht mehr manipuliert werden und kann nicht verstehen warum seine Mitmenschen
    die Wahrheit nicht sehen.
    Gedanken sind stark und können
    die Welt verändern!

  1. Anonym sagt:

    5% und die nicht richtig aufgestellt?!?
    das wird nix.

    ich kauf mir einen Strick und werf mich hinter einen Zug.

  1. Anonym sagt:

    Von Demonstrationen usw. halte ich wenig. Letztendlich wird die einzige Möglichkeit sein die Leute über die Vorgänge zu informieren so gut es geht.

  1. Anonym sagt:

    DAS JAHR1948: DIE FÜNF ETAPPEN DES KRIEGES

    Viele arabische Bewohner waren aus diesen Gebieten geflohen. Dies geschah teils infolge arabischer Aufrufe, teils unter direktem israelischem Druck, teils in Panik angesichts des Terrors extremistischer jüdischer Organisationen (Irgun, Ezel, Stern).

    Israel - 1967 - The Six-Day War

    Israeli POW's 1973 war with SYRIA

    Israeli war on Lebanon and invasion 1982

    Egyptian prisoners of War killed by Israeli soldiers

    Palestine Israel Iraq War 2003 2004 2005

    http://www.youtube.com/watch?v=SLGxAFWv_eM&NR=1

  1. Anonym sagt:

    Die Berichte/Eindrücke sind immer noch gut, aber die Kommentare driften leider immer mehr ab.

    "Verschwörungstheoretiker" ist vielleicht oft als Schimpfwort von Aussenstehenden gemeint, aber mein Vorschreiber (von 14.24.) empfindet sich stattdessen lieber als ÜBERMENSCH.
    Da werde ich lieber für etwas realitätsfremd gehalten mit meinen übertriebenen Ansichten/Ängsten statt mich hier aufzuspielen als "allwissend".
    Und "allwissend" sein, bedeutet im Ernstfall ja auch nicht, dass man bereit ist dafür zu kämpfen!

    Allwissende Übermenschen hatten wir zu allen Zeiten - haben die die Welt etwa besser gemacht????
    Glaubt mein Vorschreiber, er kriegt später mal einen Orden, weil er als einer der ersten gewußt hat wie der Hase läuft????
    Mein Vorschreiber sollte sich ob seiner schäbigen Vor/Schadensfreude schämen!

  1. matt sagt:

    Es geht um Macht, Märkte und Konsumenten. Egal wie, wann und wo und unter welchem Umstand und zu welchem Preis. Ob das jetzt Kapitalismus, Neoliberalismus oder
    Neokoservatismus ist, ist eigentlich völlig "wurscht", "interessant ist, was hinten herauskommt", frei nach Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl aus Deutschland. Es gibt eben auf der Welt eine Spezies, bei denen wird immer Kasse gemacht.

    Und da der "ferngesteuerte Hosenanzug" garantiert "nur kugelsicher" drunter trägt und "sonst nix", darf man ganz sicher ruhig mal ganz locker aus der Hüfte schießen. Dagegen ist "der" Immun. Bedenklich ist es, wenn andere Waffen angewandt werden wie z.B. Taser die Tage in den USA. Aber auch das macht nix, zur Not war der verstorbene dunkelhäutige junge US-Amerikaner halt bissl zu renitent.

    Dagegen ist doch das wenige Uran ein Kinderspiel, Fehl- und Todgeburten seit Jahren im Irak, wen interessiert das ?? Das dezimiert natürlich auf lange Sicht ein wenig die Bevölkerung und schafft nicht gerade gesunde und intelligente Konsumenten für die Zukunft, aber OK, "bissl Schwund" (=Gewichtsverlust durch erhitzen) ist halt immer. Was gebraucht und begrüßt wird, ist die "transatlantische Bruderschaft", alles schon bereit und installiert. Es wird nicht mehr lange dauern und dann gibt's auch in ganz Europa unbemannte Drohnen und RFID's kann man auch schlucken (Hitachi). Warum macht ihr Euch Sorgen ? Es wird doch für Euch gesorgt. Es wird alles wunderbar. Wer nichts macht, macht auch nichts falsch. Und wer den Mund aufmacht, wird sicherlich überprüft, nur zur Sicherheit. Oder es wird ihm halt das Maul gestopft.

  1. Anonym sagt:

    Guten Tag

    ich melde mich Heute zum ersten mal auf diesen Seite zu Wort.

    Ich beobachte die Artikel seit Wochen akribisch, und muß dem Herren ( ich einmal davon aus das es ein Mann ist) freeman meine Hochachtung aussprechen.

    Ja es tut mir Leid das ich das sagen muss aber ich kotze ab, wenn ich sehe und höre was man diesen Menschen im IRAK in Palästina in Afghanistan im Tibet und sonst wo auf der Welt antut.

    Wann stehen wir auf? Ich frage wirklich wann? Denn es ist nicht mehr ertragbar was unseren Mitmenschen von den Regierungen angetan wird.

    Die Amerikanischen Soldaten sind alle Gehirngewaschen sonst könnten Sie das alles was Ihnen befohlen wird garnicht tun.

    Und die anderen Soldaten sind auf dem besten Weg dorthin.

    Wann wachen wir auf, es ist die NWO die das alles verbricht, lasst uns Ihnen zeigen wer die Macht hat!

    Der laufende Hosenanzug, wer sagt eigentlich das diese Marionette Ihre Arbeit gut macht?
    Die Bevölkerung bestimmt nicht, allenfalls die Korrupte Medienlandschaft.

    Ich finde es ist genug, und deshalb sollten wir den Regierungen der Welt zeigen das Sie verloren haben.

    Mit freundlichen Grüßen


    Braveheart

  1. Gangarth sagt:

    Dieses oben genannte PDF-Dokument ist der größte Schwachsinn, den ich in letzter Zeit gelesen habe. Da versuchen wirklich ein paar „Unwissende“ eine „Verschwörungstheorie“ als Wahrheit zu verkaufen. Ich mag diese Worte zwar nicht, allerdings handelt es sich dabei um eine große Lüge. Stelle ich mal auf eine Stufe mit „Bielefeld existiert in Wahrheit nicht“.
    Informiert euch mal lieber an angemessenen Stellen zur Verfassung und Souveränität Deutschlands.

    Erinnert mich übrigens an diese lustigen Clubs, die die Weimarer Republik fortführen und auch einen Reichskanzler gekürt haben.

    Zum eigentlichen Thema: Ich denke auch, dass die Totenzahlen bei weitem größer sind als zugegeben werden. Dabei handelt es sich halt um die „normale“ Medienmanipulation. Schlimm genug, dass die meisten Menschen so leichtgläubig sind.

    Gruß
    Gangarth

  1. Anonym sagt:

    Was würden die arabischen Staaten mit den Atomwaffen machen, wenn sie Atomwaffen hätten?

  1. Anonym sagt:

    17:41 Allwissend?

    Der Vorschreiber behauptet mit
    keinem Wort daß er Allwissend ist.

    Ich behaupte (meine persönliche Meinung) daß Wissen nicht erfunden
    oder kreiert wird sondern einfach
    vorhanden ist und jeder die Möglichkeit hat wenn er wirklich will dieses Wissen anzuzapfen.
    Weisheit ist nicht gleichzusetzen mit Inteligenz, denn weise Menschen
    müssen nicht gleichzeitig überdurchschnittlich Inteligent sein.
    Umgekehrt sind inteligente Menschen
    nicht gleich automatisch Weise.
    Weise bedeutet auch nicht alles zu wissen sondern den Sinn der materiellen Existenz zu verstehen.
    Ich empfinde mich auch nicht als
    Übermensch da ich mein persönliches
    Wissen nicht als meine alleinige
    Leistung sehe und mir auch klar ist
    daß ich unmöglich alles weis.
    Wär ich weise dann wär ich vermutlich auch nicht hier um zu lernen.
    Aber was ich weis ist, daß wir auf dieser(materiellen) Welt sind um zu lernen.
    Ich bin auch nicht schadenfroh und außerdem werde ich wohl genauso
    unter den kommenden Bedingungen leiden müssen außer ich sterbe vorher.(Mitgefangen ist Mitgehangen)
    Ich werde auch keinen Orden bekommen was auch nicht in meinem
    Sinne wäre, denn ich halte nichts von Ehrungen da diese nur das Ego
    bedienen.
    Ich bin auch kein Prophet, denn dann könnte ich ja in die Zukunft sehen die sich dann nicht mehr
    ändern ließe.
    Ich bin aber überzeugt daß es die Menschheit schaffen wird die Welt positiv zu ändern, die Frage ist
    nur wie groß der Preis(Leid) sein wird bis sie kapiert daß sie ihr Glück selber in der Hand hat und stärker ist als die dunkle Macht.
    Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin!
    Gedanken sind Macht!

  1. Anonym sagt:

    Immer mehr Menschen erkennen dass ihre Interessen von der Machtelite immer wenige vertreten wird und spüren dumpf dass sie belogen werden. Das ist auch der Arbeit von den Blogern zu verdanken, die Licht in die Ereignisse der Zeit zu bringen. Stetig Tropfen höhlt den Stein!
    Lasst uns unbeirrt an der Aufklärung in unserem Umfeld arbeiten. Der Tag an dem das ganze ausbeuterische und verbrecherische System der Macht- und Geldelite zusammen bricht ist rückt jeden Tag näher.
    Mich plagt zwar auch hin und wieder der Frust und dann möchte ich irgend etwas zerschlagen oder schimpfe über irgend welche Mitmenschen. Dann besinne ich mich wieder auf das Ideal der echten menschliche Beziehungen, die da sind: Frieden, teilen, Gerechtigkeit und gleiche Rechte für alle.
    Zwar bin ich der Meinung, dass viele Menschen gegen über den verbrecherischen Machenschaften gleichgültig oder blind gegenüber sind. Meiner Meinung nach ist da stetige Aufklärung die einzige Medizin. Diese Medizin können wir ja übers Internet fast kostenlos verbreiten und da wir ja wissen dass die richtigen Wirkstoffe auch in homöopathischen Dosen wirken, können wir doch guter Dinge sein. Oder?
    Versuchen wir mit all unseren Kräften den Umbruch herbei zu führen und helfen das Neue aufzubauen.

    Freeman ich wünsche dir weiterhin Mut und Ausdauer. Vergiss nicht, viele arbeiten täglich an deiner Seite.

  1. Anonym sagt:

    Wie "souverän" Deutschland ist, sieht man daran, wem die Weltwirtschaft gehört. Das sogenannte Wirtschaftswunder hätte es ohne die Finanzspritzen der USA niemals gegeben und West-Deutschland wäre so rückständig wie die DDR geblieben, die von den Russen auch nur zur Ader gelassen und ansonsten sich selbst überlassen wurde. Die Konsequenzen eines deutschen Alleingangs bei Wahl der politischen Gruppen, die das Afghanistan Abenteuer beenden würden, käme einem wirtschaftlichen Selbstmord gleich. Dann wird man sehen, wieviel sogenannte "Souveränität" übrig bleibt, wenn die Brandstifter aus Washington uns fallen lassen, wie eine heisse Kartoffel und US dominierte Unternehmen aus Deutschland abziehen. Wer von dieser Souveränität Gebrauch machen möchte, sollte sich darüber im klaren sein, dass wir bei so einer übereilten Aktion in ein finsteres Mittelalter zurückfallen werden, das sich niemand ausmalen möchte. Bevor wir einen Alleingang starten, sollten wir versuchen, anderweitig Rückendeckung zu kriegen.

  1. Anonym sagt:

    Im Jahre 1980 hat man olimpischen Spiele in Moskau boykotiert, weil die
    Sowjets in Afganistan einmarschierten. Konsequenterweise muss man jetzt alle Länder die sich am Afganistan- und Irakkrieg beteiligen, von den olimpischen Spielen in China ausschliessen.

  1. Anonym sagt:

    Wenn man davon ausgeht daß Bush
    der schlechteste US Präsident aller
    Zeiten ist, dann würde der mögliche
    nächste Präsident diesen wohl noch
    um längen Toppen.

    http://www.radio-utopie.de/2008/03/24/al-kaida-in-iran-trainiert-der-heuchler-john-mccain/

  1. Anonym sagt:

    Hier noch ein Nachtrag zum Thema "souveränes Deutschland".
    http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2008/nr12-vom-1732008/leserbriefe/
    Fergesteuerte Hosenanzüge ab sofort im Dutzend billiger.

  1. Anonym sagt:

    @21:50

    Die lassen uns nicht so einfach fallen, weil die befürchten, das wir dann mehr mit Russland zusammenarbeiten können und unabhängiger werden. Ausserdem bricht Wirtschaft der USA bald zusammen und die werden sich doch noch nicht mehr antun.

  1. Freeman sagt:

    Es gibt nur eine vernünftige Lösung, wir müssen uns mit Russland zusammentun. Schröder hat schon recht. Ich weis, jetzt werden sich bei vielen die Nackenhaare aufstellen, aber das ist die Realität. Wir sind viel zu lange mit Propaganda vollgepumpt worden, über den bösen Russen. Die Amis haben uns nur ausgenutzt, versklaved und verarscht, besetzen Deutschland noch immer mit 75'000 Soldaten. Und kommt mir bitte nicht mit den Rosinenbombern. Das war eine PR-Show. Oder mit Stalin, das hat mit Heute nichts zu tun. Wer ist uns näher, Moskau oder Washington, jetzt rein geografisch gesehen? Na also.

  1. Braveheart sagt:

    Guten Tag,

    nachdem ich mich gestern das erste mal zu Wort meldete, und ich sehe das sich auf dieser Seite doch sehr viele zu Wort melden, möchte ich noch einen kleinen Beitrag dazu schreiben.

    Es ist (fast) so wie in anderen Foren.
    lieber bekriegt man sich untereinander anstatt wirklich zu recherchieren und dem anderen seine Meinung einzuprügeln.

    Es gibt hier sehr viele Menschen die sich informieren, und nicht nur schreiben was Sie denken.

    Ja, es wird hier auch von einer Verfassung und von Souveranität der BRD gesprochen?( Eine Verfassung wird demokratisch in freier und geheimer Wahl beschlossen) wann war das ? Ich war immer da.( Das Grundgesetz ist keine Verfassung! rede des Abgeordneten Dr. Carlo Schmid (SPD) im Paralentarischen Rat am 8. September 1948)
    Wer glaubt die BRD sei Souverän der glaubt auch:
    Am 9 / 11 das waren die Bin Ladens, und die Erde ist eine Scheibe und und und....
    Das Sozialgericht Berlin hat im Urteil einer Negationsklage vom 19.05.1992 (Aktenzeichen S 56 Ar 239/92)
    festgestellt, dass der so genannte „Einigungsvertrag“ vom 31.08.1990 (BGBl.1990, Teil II, Seite 890) ungültig ist,
    da man nicht zu etwas beitreten kann, was bereits am 17.07.1990 aufgelöst worden ist.

    Welcher Souveräne Staat würde dulden?
    Das hier immer noch Armeeflugzeuge der Amis über der BRD fliegen,das die Amis hier Waffen deponieren,
    das ein Hosenanzug vor der Vereidigung nach Amerika fliegt sollte uns FREIEN Bürgern in einem freien Staat (Theaterbühne)doch ein wenig zu denken geben.
    Vielleicht können Sie mir Juristisch einmal die Grenzen zeigen indem ein souveräner Staat BRD aufgezeigt wird?

    Wenn man denkt den Amis etwas zu schulden oder sonst auch irgendwem, sollte man bedenken das diese zuerst den sogenannten Führer unterstützt hatten, um unsere Eltern in den Krieg zu hetzen.

    Vor allem sollte man sich mal fragen (wem hat es genützt)?

    Nein hier wird teilweise seine Eigene Meinung in den Vordergrund gestellt, ohne zu recherchieren.

    Dazu noch eine kleine Anmerkung:

    Jeder hat Recht für seine Belange, aber das wird uns nichts nützen denn Sie spielen uns jeden Tag weiter aus.

    Und solange wir nicht wirklich die Wahrheit suchen !!!
    Verblöden wir vorm TV.

    Ich habe dieses Ding aus dem Fenster geworfen.

    Vielen dank auch noch an Freeman,
    die einzige Möglichkeit wird sein uns mit Russland zu verbinden.

    Vollkommen richtig.

    Aber bitte nicht mit Schröder.


    Unten noch ein Link,
    könnte ja sein das jemand SEHEN möchte.

    http://www.geheimsachebrd.blogspot.com/

    Mit freundlichen Grüßen


    Braveheart

  1. Anonym sagt:

    Ich stimme dem Artikel im Wesentlichen durchaus zu. Allerdings stößt mir eine Passage etwas übel auf:
    "Wo sind die Umweltschützer, die Grünen und Linken, die schon alleine deswegen gegen den Krieg im Irak sein müssten? WO SIND IHRE PROTESTE? Diese verdammten Heuchler und Menschenverachter kümmern sich lieber um die Robbenbabys und Eisbären."
    Das ist ungerecht. Natur-/Umweltschützer sind mehr als die Grünen oder gar Linken (bei denen diese Themen keinen hohen Stellenwert haben). Darunter sind immerhin viele Menschen, die für etwas kämpfen - und damit wahrscheinlich wesentlich mehr tun, als die meisten Leser hier. Ob man als privater (parteiungebundener) Aktivist nun immer die wirklich schlimmsten Missstände bekämpft oder vielleicht nur die Spitze des Eisbergs, spielt zunächst mal keine Rolle. Nicht jeder ist gut genug informiert. Und sind wir doch mal ehrlich: Wer wirklich gut informiert ist, dem bleibt eh nur die Resignation, weil sich das Kämpfen für Eisbären oder den lokalen Kindergarten oder Obdachlose oder den Erhalt eines naturnahen Waldes oder oder oder dann angesichts der wahren Probleme gar nicht mehr lohnt. Also bitte nicht pauschal gegen Umweltschützer wettern, das ist ungerecht und dumm! Lieber versuchen, diese Leute, die ja schon bewiesen haben, dass sie etwas tun und nicht nur quatschen, besser aufzuklären. Das geht aber gewiss nicht durch Beschimpfungen.

  1. Freeman sagt:

    Du bist ein Träumer und siehst den Kern des Problems nicht. Die Umweltschützer und speziell die Umweltorganisationen sind die Steigbügelhalter der Weltverbrecher und sind deren Werkzeug, ob wissentlich oder unwissentlich, lassen wir mal links liegen. Die NWO benutzt den Umweltschutz um ihre Agenda durchzubringen, alles mit plausieblen Argumenten, und die Planetenretter fallen darauf rein. Natürlich sind da ehrliche, gutmeinende Menschen dabei, die glauben sie machen etwas richtig. Nur, sie werden missbraucht und fördern das Programm der globalen Elite, die sich einen Scheiss um die Erde kümmert. Die Umweltschützer werden auf Strich und Faden verarscht und das schlimmste ist, sie merken es gar nicht und verteidigen noch die Verbrecher die ihre Fäden ziehen und ihre Propaganda. Sieht man ja.

  1. Anonym sagt:

    "Du bist ein Träumer

    Nein, das bin ich nicht, ich finde eher, dass du mitunter Scheuklappen aufhast.

    "Natürlich sind da ehrliche, gutmeinende Menschen dabei, die glauben sie machen etwas richtig."

    Da sind sogar viele dabei, die auch tatsächlich etwas richtig machen. Wenn du eine Ahnung von Umwelt-/Naturschutz hättest, würdest du das auch wissen. Umweltverbände und Einzelne haben schon vieles bewirkt. Das mag global betrachtet alles nur ein Tropfen auf dem heißen Stein sein, aber es hat schon ganze gegenden lebenswerter gemacht, Arten gerettet, Kindern Werte vermittlet und vieles mehr. Das alles so pauschal abzuschmettern, zeugt nicht gerade von großem Realitätssinn. Aber bitteschön, du hast halt auch deine Defizite und bist von der Allwissenheit ebenso weit entfernt wie wir alle, das schmälert jedoch keineswegs die Lesenswertigkeit dieses Blogs insgesamt. Also weiter so, nur möglichst ohne Sätze wie den ganz oben, denn die fallen meistens auf einen selbst zurück.

  1. Muhammad Sulaiman sagt:

    sehr geehrter freeman,
    ich bin auf ihren blog gestoßen und sehe, dass sie die gegenwärtige weltordnung in ihren fundamenten ablehnen. die tatsache, dass der mensch sein eigener gesetzgeber ist, führt unweigerlich zu ungerechtigkeit und unheil. denn die herrschende klasse biegt sich das geltende recht stets nach seinen neigungen zurecht. die geschichte des islam hingegen zeugt von selbstlosen herrschern, von kalifen, die aus gottesfurcht heraus gehandelt haben. wie es im laufe der zeit zu unislamischen zuständen kam, soll hier nicht diskutiert werden. dennoch gilt es festzuhalten, dass die einzige alternative zur jetzigen weltordnung ein rechtgeleitetes kalifat ist, dass unter der führung eines gottesfürchtigen kailfen die sharia, die islamische gesetzgebung, anwendet. muslime wie auch nicht-muslime werden in einem system friedlich koexistieren, das sich um das wohl der gesamten menschheit kümmern wird. sie müssen kein muslim sein, um vom von der rückkehr des kalifats erst profitieren zu können. hier sei daran erinnert, dass jüdische chronisten des mittelalters ihr leben unter dem kalifat als ihr goldenes zeitalter bezeichneten.nicht nur, dass der islam das zinssystem abslout und uneingeschränkt verbietet, sondern auch die rückkehr zu einer werteorientierten gesellschaft wäre im interesse von nicht-muslimen

  1. Freeman sagt:

    So lange die Umweltschützer, und wer sonst noch, weiter behaupten "Das CO2 vom Menschen verursacht eine Klimaerwärmung", was eine totale Lüge ist und ein Programm der NWO, solange kann ich sie nicht ernst nehmen und muss mich gegen sie stellen. Mit dieser Lüge wird nur die Agenda der Weltverbrecher vollzogen. Und die Umweltschützer verteidigen diese Botschaft inbrünstig, steigern sich so rein, es ist eine Religion geworden, die nichts mit Wissenschaft und Fakten zu tun hat, sondern nur mit unbewiesenen Behauptungen, Pseudowissenschaft und Propaganda zur Volksverblödung. Von mir aus kann man ein Naturschutzgebiet retten oder sich um seine Umwelt sorgen, aber was mit dem CO2 behauptet und angerichtet wird, ist ein Verbechen gegen die Menschheit. Alle die der CO2-Religion nachlaufen und sie verteidigen, sind Werkzeuge der NWO und helfen tatsächlich den Planeten zu zerstören. Das muss endlich laut und deutlich gesagt werden!

  1. Anonym sagt:

    Ich weiß nicht, was für Umweltschützer du kennst. Es gibt deren viele, denen das mit dem CO2 durchaus bewusst ist (wobei es, gelinde gesagt, auch nicht so simpel ist, wie du es offenbar siehst, aber diese Diskussion will ich jetzt wirklich nicht aufmachen). Du scherst alle über einen Kamm, das ist das Problem. Du verkennst jedoch das große Potential. Die meisten (privaten) Umweltschützer sind Idealisten wie du. Wer für den Robbenbabys kämpft, ist vermutlich auch wesentlich eher bereit, gegen den Irakkrieg zu kämpfen. Vielleicht sagt sich so jemand aber auch, dass er lieber etwas im Kleinen erreichen, als im Großen scheitern will. Auch das ist legitim. Du aber unsterstellst ganz pauschal bösen Willen und Dummheit. Da liegst du schief, wirklich. Es gibt überall solche und solche. Mit dem Schlagwort "NWO" lässt sich nicht alles verunglimpfen. Du bist ja auf dem richtigen Weg - informieren, informieren, informieren. Aber nimm die Menschen mit und unterstelle ihnen nicht, zu doof zu sein. Erkenne, dass es viele gibt, die wenigstens etwas tun. Wie viele reden nur? Und wie viele mehr noch tun weder das eine, noch das andere? Aus dir kommt mitunter sehr viel Zynismus, ja gar Hass. Das ist verständlich - ich tue mich auch oft schwer, noch die Fassung zu bewahren. Aber das ist kontraproduktiv. Du stößt manch einem vor den Kopf, statt zumindest die richtige Einstellung zu loben. Wir reden alle gerne mal von der Revolution. Die macht man aber kaum mit den Sesselfurzern. Da braucht man Leute, die Ideale haben und auch bereit sind, für diese einzustehen.

  1. Freeman sagt:

    Ok, einverstanden, wir müssen die Gemeinsamkeiten sehen und für die Umwelt sein, aber so wie es Sinn macht und nicht wie die Globalisten es gerne möchten, denn da wird viel gelogen und viele gutmeinende Menschen missbraucht. Ich denke, wie kann mann die Ökokatastrophe des DU ignorieren, welches Millionen töten wird, aber sich um, in meinen Augen, unwichtiges kümmern? Das ist doch Ablenkung von den wirklichen Problemen. Der süsse Eisbär Knut wird auf der ersten Seite wochenlang breitgetreten, aber das Millionen wegen dem Uranstaub sterben wird mit keinem Wort erwähnt. Man kann sich doch nicht um die Robbenbaybies kümmern, aber die misgebildeten Menschenbabys im Irak, die keine Arme und Beine haben, nicht sehen wollen. Was hat eine höhere Priorität? Das will ich sagen. Dann verstehen wir uns ja.

  1. Anonym sagt:

    @freeman,

    du hast sicher im Ansatz Recht, dass es gilt, Prioritäten zu setzen-abgesehen vom Durchschauen der Hintergründe.

    Aufgrund der Vielfalt der menschen interessieren sich nun aber nicht alle für das gleiche in jedem lebensabschnitt.
    ist doch gut, wenn sich überhaupt wer interessiert und engagiert.

    Bitte nicht diejenigen spalten, die schon mal verantwortung übernehmen.

    ich gebe zB auch mal nem Penner Geld. manche sagen, damit zementiert man nur die elende lage.
    Da ist was dran, aber es ist doch auch was wert, jemanden direkt aktuell geholfen zu haben, ihm das gefühl gegeben zu haben, er ist nicht allen egal.
    letzlich würde es daruf hinauslaufen, auch keine hilfsorganisation mehr zu unterstützen, weil die alle nur symptomdokterei betreiben und uns vermitteln, den leuten wird doch geholfen, dann brauche ich ja nicht politisch mich zu engagieren.

    ich kann verstehen, dass manche dies so sehen, aber die menschen, die JETZT am verhungern sind, würden das anders sehen.Die können nicht warten, bis wir ein besseres system aufgezogen haben.

    man kann an vielen fronten tätig sein.
    ich finde es gerade wichtig, sich in seiner kleinen welt etwas zu suchen, wo das Herz daran hängt, was freude macht und interessant ist. Sonst ist man wieder auf der "Du musst-moralinsauer-schiene"
    ich denke, dass alle bereiche schon durch die vielfalt abgedeckt werden.

    Stell Dir vor, hier im Blog würde JEDER schreiben. ;-)

  1. Anonym sagt:

    "Ferngesteuerter Hosenanzug" - köstlich. Wenn es nur nicht so ernst wäre. Diese Frau ist gefährlich. Bin hier das erste Mal auf dieser Seite und freue mich, dass es einigen hier genauso geht wie mir: Mir ist nämlich auch mittlerweile kotzübel von dem Geschleime und der Anbiederei unserer sogenannten Regierung. Nur, was tun? Demonstrieren? Bringt glaube ich nichts mehr. Steuerzahlungen verweigern? Ziviler Ungehorsam auf allen Gebieten?

  1. Anonym sagt:

    @freeman

    Daß die wahre Zahl der getöten US-Soldaten so hoch ist, habe ich noch nicht gewußt, und ich bin schockiert, daß die Medien es fertig bringen, eine Zahl, die so weit unter der wahren Zahl liegt, den Volksmassen glauben zu machen, das gleiche gilt für die Zahl der Irak-Toten.
    Dennoch hinterläßt Deine Meldung ebenso wie die aus den offiziellen Medien irgendwie einen mulmigen Beigeschmack. Welche Zahl stimmt nun wirklich?
    Ich stelle eher fest, daß wir alle eigentlich ziemlich abhängig sind, von Second-Hand-News und keiner weiß mehr so recht aus erster Hand, was wirklich stimmt. Ein Land, so groß wie der Iraq, da liegt doch sicher nicht überall Uran-Munition herum und wo sie herumliegt, wird doch nicht der Wind das schwere Uran (18 g / cm3) bis nach Europa blasen oder alles in den Nahrungsmittelkreislauf gehen, oder?
    Oder die Sache mit der Klima-Panikmache: Ist es nicht doch wahr, daß die Gletscher in den Alpen und im Himalaya ganz schön schnell abschmelzen? Kann es da, -wenigstens lokal - wirklich kälter geworden sein? Ich will ja das Faktum, daß vieles von den NWO'lern als Gleichschaltungsinstrument herhalten muß und "in Wahrheit" alles viel differenzierter ist und z.B. auch die Sonne einen größeren Einfluß auf das Klima hat als die Menschen, gar nicht leugnen, aber müssen wir nicht alle viel mehr zugeben, daß wir unsere Angaben doch meist nur auf Info-Bruchstücke stützen und oft auch glauben, was wir glauben wollen?
    Freeman, anderswo hast du gesagt, Du würdest auf die Grünen wegen ihrer Heuchel-Politik spucken. Daß man bei Heuchelei oder bei den Zielen und Methoden der Globalisten wütend werden kann, kann ich gut verstehen, aber ich finde, wir sollten uns trotzdem zurückhalten mit beleidigenden Äußerungen, Wutausbrüchen oder pauschalen Verunglimpfungen, denn der christliche Imperativ: "Liebet Eure Feinde!" hat schon auch irgendwo seine Daseinsberechtigung. Immerhin sind doch alle weltpolitischen Probleme so wie sie heute sind trotz aller Aufklärer und Wohlwollenden, die es jemals in der Geschichte gegeben hat, so wie sie sind, und nichts und niemand hat sie bislang verhindern können. Da scheint es mir schon so zu sein, daß wir all die angesprochenen Probleme hier nur lösen werden, wenn wir nicht spalten in "Die Bösen hier" und "Die Guten wir", sondern eher im Geiste der Versöhnung arbeiten und zwar mit jedem.

    Gruß von
    Ehrliche_Haut

  1. Anonym sagt:

    Ja, ehrliche Haut. Wir sollten den bemitleidenswerten Bushs und merkels und den Hintermännern seelisch LIEBE, liebevolle Energien schicken-vielleicht erreicht das ihre Seele und hilft.

    Also mal gerechten Zorn beiseite packen und Herzen erweichen.

  1. Anonym sagt:

    Ex Waffeninspektor Ritter sagt daß die Medien lügen und empfielt den Leuten selber die Wahrheit zu suchen!!!
    http://prcenter.de/Ex-UN-Waffeninspektor-Ritter-unterstellt-Bush-und-Cheney-Implosion-des-WTC.15944.html

  1. Anonym sagt:

    kriege die hat es immer schon gegeben, so elend es auch ist aber durch gerede wird kein krieg verhindert und glaubt nur nich das ein präsident entscheidet, es sind die wirtschafts bosse und die waffen industrie präsidenten sind nur marionetten in einem schmutzigen spiel.
    man möge sich die welt in 200 hundert jahren vorstellen, ich möchte es nicht