Nachrichten

Die Verunglimpfung von Cotillard erinnert an Jean Seberg

Montag, 3. März 2008 , von Freeman um 13:52

Eine ein Jahr alte Aussage im französischen Fernsehen der Oscargewinnerin Marion Cotillard wurde jetzt hervorgekramt, um die Schauspielerin zu diffarmieren. Damals sagte sie über 9/11:

"Ich neige dazu, den Verschwörungstheorien Glauben zu schenken, man belügt uns bei sehr vielen Dingen." Dann sagte sie weiter "Wir haben andere solcher Türme gesehen, die von Flugzeugen getroffen wurden und sie stürzten nicht ein."

Sie meinte wohl damit den Bomber der ins Empire State Building in den 40ger Jahren flog und das Gebäude steht ja heute noch.

Die Äusserungen interessierte damals niemanden, doch jetzt, wo Cotillard einen Oscar für ihre Interpretation von Edith Piaf in „La vie en rose“ gewonnen hat, könnten ihr diese Aussagen zum Verhängnis werden - wenigstens, was ihren Erfolg in Hollywood betrifft, wo sie demnächst den Film «Public Enemies» (Staatsfeinde) mit Johny Depp drehen soll.

Ich nehme an, in diesem Film geht es um eine Kritik Amerikas und das will man verhindern.

Die etabliert Presse in Amerika hat eine Schmierkampagne gegen sie gestartet, um ihre Karriere zu zerstören und sie als Exempel für ander mundtot zu machen.

Dies erinnert sehr stark an die Zerstörung der Karrier von Jean Seberg in den 60ger Jahren. Privat engagierte sich Jean Seberg für die "Black Panther"-Bewegung und geriet in Amerika in die Kritik, sie wurde gar vom FBI observiert.

Am 8. September 1979 wurde sie tot in ihrem Wagen aufgefunden, Diagnose: Überdosis Schlaftabletten.

Damals hat die FBI einen Brief an die Medien geschickt, in dem sie behaupteten, Seberg wäre schwanger und der Vater sei ein Black Panther. Hier der Text des Briefes vom FBI Büro in Los Angeles an den FBI Direktor in Washington:

-------
An: Direktor FBI
Von: SAC, Los Angeles

Betrifft: Gegenspionageprogramm
Schwarze Nationalistische Hassgruppen
Rassische Geheiminformation –Schwarze Panther Partei
.....

Die Erlaubnis des Büros (FBI-Zentrale) vorausgesetzt wird hiermit beantragt, die Schwangerschaft von Jean Seberg zu veröffentlichen, eine sehr bekannte Schauspielerin, durch (geschwärzt) der Black Panther Partei (BPP) (geschwärzt), in dem man Klatschjournalisten in Hollywood über die Situiation informiert. Wir denken, die mögliche Veröffentlichung der Notlage von Seberg könnte sie in Verlegenheit bringen und würde ihr Image in der Öffentlichkeit billig aussehen lassen.

Es wird vorgeschlagen folgenden Brief an die lokalen Redakteure zu schicken:

„Ich dachte gerade an sie und erinnerte mich, ich schulde ihnen noch einen Gefallen. So .... war ich in Paris letzte Woche und stolperte über Jean Seberg, die sehr schwanger aussah. Ich dachte sie und Romaine sind wieder zusammen, aber sie vertraute mir an, das Kind wäre von (geschwärzt) der Black Panther, ein (geschwärzt). Das arme Mädchen kommt wohl herum.

Jedenfalls, dachte ich, es wäre ein Exklusivbericht für sie über die anderen. Bleiben sie gut und ich sehe sie bald.

In Liebe

Sol!“

Die üblichen Vorsichtsmassnahmen werden von der Los Angeles Abteilung getroffen, um die Identität der Quelle des Briefes aus dem Büro (FBI) zu verhindern, sollte die Erlaubnis erteilt werden.
-----

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Marco sagt:

    Dass sie denkt die Mondlandung 1969 wäre eine Fälschung gewesen macht die Frau für mich nicht besonders glaubwürdig...

    Bevor jetzt jemand schreibt die hätte es nie gegeben: sämtliche mir bekannten Argumente für eine Fälschung lassen sich mit etwas physikalitschem Wissen widerlegen.

    Im Artikel von Spiegel Online stand noch etwas von einem spanischen Hochhaus, das nach 24h Brand immernoch stand... weiß da jemand was? Ich hab auf die Schnelle nix gefunden, hab aber grad auch nicht allzu viel Zeit.

  1. Freeman sagt:

    Tja, über die Mondlandung gibt es unterschiedliche Meinungen, da es Beweise in Form von Filmen gibt, welche das Studio zeigen wo die Landung gefilmt wurde. Die Gruppe Ramstein hat sogar ein Musikvideo mit dieser Szene gemacht.

    Aber das ist nicht das Thema hier, sondern höchstens der Vesuch der Medien mit einer Aussage die sie lächerlich finden, damit alle ihre anderen in den Dreck zu ziehen. Klassische Methode.

    Das Hochaus in Madrid, welches 24 Stunden in den 90gern lichterloh brannte, wird als gutes Beispiel genommen um zu zeigen, Feuer zerstört keine Wolkenkratzer. Gibt es viele Texte und Bilder im Internet darüber.

    Es gibt noch viele andere Beispiele von Wolkenkratzern die wie Fakeln von oben bis unten tagelang brannten, und keines ist zusammengestürzt. Nur angeblich die Türme bei 9/11 durch etwas Flugbenzin und WTC7 sogar ohne das ein Flieger rein ist.

  1. Anonym sagt:

    es gehört sehr viel Mut dazu, auf einer Großveranstaltung vor Millionen Zuschauern seine Regierung der Lüge zu bezichtigen

    btw. ich glaube auch, dass in den letzten hundert Jahren kein Mensch seinen Fuß auf unseren Trabanten gesetzt hat ;-)

  1. Peter Lustich sagt:

    Da kann geholfen werden:
    Feuer Madrid 12. Februar 2005 Windsor Tower

    http://www.lifepr.de/pressemeldungen
    /gimaex-schmitz-fire-and-rescue-gmbh/boxid-14753.html

    http://de.youtube.com/watch?v=4Ir-RSwng-c

  1. Anonym sagt:

    Public Enemies: Christian Bale macht Jagd auf Johnny Depp im neuen Film von Michael Mann Samstag, 12.01.2008 10:41
    Christian Bale und Johnny Depp spielen voraussichtlich die Hauptrollen im neuesten Film von Michael Mann. Während Depp bereits unterschrieben hat, müssen bei Bale noch letzte Vertragsdetails geklärt werden.

    "Public Enemies" handelt von der legendären Jagd des FBI auf die drei gefürchteten Gangster John Dillinger, Baby Face Nelson und Pretty Boy Floyd in den 30er Jahren. Depp spielt Dillinger, während Bale den FBI-Agenten Melvin Purvis darstellt, der die Jagd anführte.

    Über die weitere Besetzung ist noch nichts bekannt. Drehbeginn ist bereis im März.

  1. Anonym sagt:

    Kein Wunder. Erst recht wenn diese dumme Pute jetzt mehr Aufmerksamkeit durch ihren Oscar bekommt, muss ihr bei solchen Äusserungen der Hahn abgedreht werden. Denkt dran: Je berühmter, desto mehr Vorbildfunktionen!!!
    Und so einen Schwachsinn den die da ablässt ist genauso eine Gefahr für den Frieden wie nochmal 4 Jahre mit Bush wären.

    Übrigens das Hochhaus in Madrid hatte eine KOMPLETT andere Konstruktion. Das wäre wie als wenn man nen Heissluftballon mit der Hindenburg vergleicht... aber sowas undurchdachtes und Halbwahrheiten ist ja typisch in den VT-Kreisen...

  1. Anonym sagt:

    Interessant wie hier wieder vom Hauptthema abgelenkt wird und man beschäftigt sich mit Mondlandung und Hochhaus in Madrid, statt mit den sensationellen Dokumenten die zeigen, wie das FBI die Journalisten benutzt hat um Prominente die gegen den Mainstream oder die Regierung was sagen, fertig gemacht werden. Eine Methode der üblichen staatliche Desinformations-, Schmier- und Karrieretötungskampagne von der man offensichtlich ablenken will.

  1. Anonym sagt:

    Eine wahrhaft mutige Frau. Sie hat meinen ganzen Respekt.
    Ich habe ihr gerade viel Licht und Liebe geschickt.

    @Anonym von 15:26
    bald wird jeder die Wahrheit erfahren. Auch du.
    Gesegnet sei auch dein Weg.

  1. Lohengrin sagt:

    Ich glaube, dass die Mondlandungen stattgefunden haben und dass viele dazugehörige Bilder gefälscht sind. Die Mondlandungen und die Diskussion um ihre Echtheit haben hervorragend vom Vietnamkrieg abgelenkt.

    Was macht eigentlich Charlie Sheen? Hat ihn das Thema 911 die Karriere gekostet?

  1. Anonym sagt:

    Mir ist wurscht, ob die ML echt ist, oder nicht. Diese PR Nummer, falls es eine wäre, könnte ich verzeihen.

    Das der militärisch industrielle komplex hinter 911 steckt und das Ganze ne False Flag war - und zwar zur Flankierung der NWO Unterdrückungspläne und Kriege gegen die Menschheit - davon bin ich fest überzeugt.
    Und das ist unverzeihlich.
    Ebenso, wie unsere Politiker und mediendiesen Massenmord stützen oder schweigen, sich doof stellen ...etc aber lauthals ihren Abscheu gegen die (verabscheuungswürdige) Hitlerdiktatur proklamieren-niewiederblabla.

    Dieser Beitrag zu einem Artikel zum 911 ,hat mir sehr gefallen:

    Hallo!
    Ich beschäftige mich seit ca 2003 mit den Hintergründen des 11. Sept. und bin seitdem immer weiter dem "weißen Kaninchen gefolgt":
    John O'Neal, London 7/7, Madrid 11-M, Al CIAda, Operation Cyclone, False Flag Operations, Gladio, MKULTRA, PSYOPS, COINTELPRO, HAARP, Blue Book, Op.Northwoods, Subliminal Messages, organisierte Religion, Nationalsozialismus, Kommunismus, fiat money, Ermordung von JFK, RFK, MLK, Eugen(e)tik, Op. Paperclip, War on Terror, War on Drugs, Iran-Contra, Bohemian Grove, Military Industrial Complex, New World Order, NAU, EU, UNO, NATO, Bilderberger, CFR, Rothschilds, Rockefellers, Zbgniew Brzezinski... Personenkennziffer,
    Datamining, Kameraüberwachung des öffentlichen Raumes, biometrische Vollerfassung, Mikrozensus,
    Schleierfahndung, Rasterfahndung,Generalverdacht,
    Lauschangriff, Polizeidatenbanken, RFID-Pass,
    Datenbankenverknüpfung, private Sicherheitsdienste, Ausweitung polizeilicher Eingriffsermächtigungen,
    Notstandsgesetze,
    Millitärische Inlandsbefugnisse,
    Bundestrojaner, Personalausweis,
    Volkszählung, IBM, Verfassungsschutz, BKA, LKA, MAD, BND, CIA, FBI, Mossad, MI6, MI5, Flugsicherheitsgesetz,
    Angriff auf das Foltertabu,
    Mediale Selbstkontrolle, 129, 129a, 130 StGB,
    Payback, Aufhebung des Bankgeheimnisses, Voratsdatenspeicherung,
    Jugendschutz, FSK, Finanzamt, Jugendamt, 2.197 Bundesgesetze, 3.131 Bundesrechtsverordnungen,
    Militär, Geheimdienste, Polizei,
    IHK, Kammern, Ordnungsämter,
    Schulpflicht,Urheberrecht, Patentrecht, Geistiges Eigentum...

    Das sind nur ein paar Stichworte ohne bestimmte Reihenfolge aber es gibt noch so viel mehr, dass man alleine mit diesen Schlagworten Telefonbücher füllen könnte.

    Insgesamt lässt all dies meiner Meinung nach keinen anderen Schluss
    mehr zu, als den, dass wir tatsächlich bewusst in einer Art Matrix gehalten werden.
    Nicht in der Art, wie im gleichnahmigen Film, sondern subtiler, in Form einer sorgfältig designten Vorstellung von der Realität (Soll- und Istzustand), mit der wir durch die Massenmedien, das Schulsystem, die Universitäten permanent gefüttert werden.

    Wenn ich zurück blicke, erkenne ich, dass ich erst in dem Moment anfing teile des Puzzels zu erkennen, als ich aufhörte, Fern zu sehen und statdessen Internet und Zeitungen als Informationsquelle entdeckte.
    Nach und nach erkannte ich, dass auch die (Massen)Zeitungen zu den wichtigen Themen alle nahezu das Selbe schrieben: Zwar war die Meinungstendenz jeweils unterschiedlich, aber die Auswahl der Fakten war immer die selbe, vor allem die Auswahl der Fakten, die nicht erwähnt wurden!

    Jetzt zum eigentlichen Thema:
    "9/11 trennt die Spreu vom Weizen"

    Das sehe ich genau so. Allerdings gibt es noch viele viele andere Themen, auf die das ebenso zutrifft, s.o.

    Nur: Was macht man, wenn man zu der Erkenntnis gekommen ist, dass wir tatsächlich in der subtilsten, ausgefeiltesten und größten Diktatur aller Zeiten leben?
    Was nun?
    Was können wir wirklich dagegen tun und auf welches ZIEL kann man sich einigen?
    Ich weis bisher nur, was ich jedenfalls nicht will und das ist destruktive Gewalt.
    Jede Form von Destruktivität NÜTZT denen, die man damit zu bekämpfen versucht, da sie die DEFINITIONSHOHEIT haben und somit gleichsam die Realität "erschaffen".
    Mal ganz abgesehen davon halte ich es angesichts des Standes der Technik für nahezu unmöglich, wirksam gegen Profis anzukommen.
    So etwas wie die Résistance fällt damit also schon einmal flach.
    ratlos,
    A. Nonym.

    26. Februar 2008 14:28

    https://www.blogger.com/comment.g?blogID=6822317169270344340&postID=858676798937013921

    Ich habe allerdings mehr Hoffnung durch Aufklärung , als obiger Kommentator :-)

  1. svente sagt:

    Ich lese diesen Blog mit Begeisterung . Mal muss ich lächeln manchmal kommt aber auch die Wut hoch. Manches sind für mich nur Theorien(911) manches sind Fakten(Klimaerwärmung). Bitte spart euch jetzt aber das Einschlagen auf mich. Wir haben doch Meinungsfreiheit, oder? ;-)

    Ich kann dir, freeman, nur ein Lob aussprechen. Mach weiter so.

  1. Anonym sagt:

    @ Anynom 3. März 2008 16:42
    "Manches sind für mich nur Theorien(911) manches sind Fakten(Klimaerwärmung)."

    *lach
    Ich sehe es genau andersrum. 911 ist ne ziemlich klare Sache. Die Klimaerwärmung ist nicht 100%ig geklärt. Zumindest nicht wie hoch unser Anteil an der Beeinflussung ist und woher der genau kommt etc.
    Also ich will das jetzt hier nicht vertiefen, weil es OFFTOPIC ist, aber manchmal sind Meinungen von Leuten schon interessant ;)

  1. Anonym sagt:

    volle zustimmung @19:59

  1. Anonym sagt:

    Da bin ich mal gespannt, wie und ob es mit der "Karriere" der erstgenannten Schauspielerin weiter geht. Wünsche ihr viel Glück! Bei der zweiten Dame riecht es mal wieder stark nach "Verselbstmordung." Wer nicht pariert und unbequem ist, wird eben leider stumm gemacht. Verbal oder körperlich. Das hat es doch leider schon viel zu oft gegeben. M. Monroe, JFK, Prinzessin Diana, Milton William Cooper, Möllemann, unzählige Wissenschaftler und so weiter und so fort. Um nur einige zu nennen. Licht & Liebe

  1. Anonym sagt:

    wenn ein mann das sagt ist es lustig, sagt eine frau das wird sie sofort verrissen. die wird das aber locker überstehen, war ja genug tough das zu sagen :-)

    die mondlandung stell ich deshalb in zweifel, weil sie es kein zweites mal gemacht haben. ich denk dass man heute neue geräte hat um irgendwelche wissenschaftliche forschungen zu machen. und das doch echt interessant sein könnte. und dass sie nicht nochmals zum mond geflogen sind, die amerikanier, ist für mich der beweis dass sie gar nie dort waren. aber dafür sinnlose mirs wirs oder wie immer diese marskrabben hiessen millionen ausgeben...

  1. Anonym sagt:

    Anonym 16:30, ich möchte Deiner Auflistung etwas beifügen. Das Philadelphia Experiment und das Montauk Projekt. Gruß

  1. Anonym sagt:

    Es war einmal ein böser Terrorfürst
    der lebte in einer tiefen Höhle
    in einem fernen Land ......

    http://www.zweitausendeins.de/writersblog/broeckers/index.cfm?mode=entry&entry=76DEBCF9-65BF-D72D-A1DDA847AB65AC15

    ... seit jener Zeit wurden die Teppichmesser wegen ihrer gefährlichkeit verboten und die Welt lebte in friedlicher Diktatur
    bis ans Ende aller Zeit.