Nachrichten

Treffen der Trilateral Commission in Dublin

Donnerstag, 6. Mai 2010 , von Freeman um 00:05

Heute beginnt das viertägige Treffen der Trilateral Commission (TC) im exklusiven Four Seasons Hotel in Dublin Irland. Etwa 300 Personen werden an der jährlichen geheimen Zusammenkunft teilnehmen, die immer einen Monat vor dem Bilderberg-Meeting stattfindet.

Wir mir aus Dublin berichtet wird, ist das Hotel hermetisch abgeriegelt und von Polizisten mit Wachhunden geschützt. Keiner kommt rein. Der Flughafen Dublin war bis gestern wegen der neuen Aschewolke geschlossen, aber heute wieder offen, damit die Bonzen mit ihren Privatjets einfliegen können. Ich werde versuchen die Namen einiger Teilnehmer am Treffen der Trilateral Commission herauszufinden. Was sicher feststeht, der Premierminister von Irland oder auch An Taoiseach genannt, Brian Cowen, wird die Eröffnungsrede halten.

Die TC entstand aus den Bilderbergern, als David Rockefeller mit Widerstand konfrontiert wurde, weil er auch Japaner in die Gruppe einführen wollte. Die versnobten „Weissen“ duldeten unter keinen Umständen, dass Asiaten in ihren Klub aufgenommen werden. Deshalb entschied er sich eine neue Dreieckgruppe zu gründen, welche Europa, Amerika und Asien verbindet, darum der Name „Trilateral“.

So beauftragte Rockefeller seinen Ziehsohn Zbigniew Brzezinski 1973 die Trilaterale Commission als Architekt mit Sitz in New York aufzubauen und finanzierte die Gründung. Die erste Versammlung fand dann auch symbolisch in Tokyo statt.

Insgesamt hat die TC als exklusiver Klub 390 Mitglieder, die alle führende Positionen in der Wirtschaft, den Medien, in Regierungen oder Weltorganisationen einnehmen. Davon kommen 160 aus Europa, 120 aus Nordamerika und 110 aus Asien und dem pazifischen Raum.

Die TC ist wie gesagt in drei Regionen aufgeteilt, mit jeweils einen Vorsitzenden. Chef der europäischen Gruppe ist Peter Sutherland, Vorstandsvorsitzender von BP, Vorstandsvorsitzender von Goldman Sachs, Vorstandsvorsitzender der London School of Economics, UNO Sonderbeauftragter für Migration und Entwicklung, ehemaliger Generaldirektor von GATT/WTO, ehemaliges Mitglied der Europäischen Kommission und ehemaliger Justizminister von Irland.

Wow, was für ein Kaliber, kann man da nur sagen, oder hier sehen wir einen der obersten Verbrecher, mit dem üblichen Verdächtigen Goldman Sachs auch dabei.

Der ehemalige Chef des europäischen Ablegers von TC war von 1992 bis 2001 der ehemalige deutsche Wirtschaftsminister und Parteivorsitzender der FDP Otto Graf Lambsdorff. Auch so einer der wegen Steuerhinterziehung rechtskräftig verurteilt wurde und in der "Flick-Affäre" beteiligt war.

Das Four Season Hotel in Dublin ist schwer bewacht

Laut eigenen Angaben besteht das Programm der jährlichen Treffen aus vier oder fünf Sessionen. Es gibt Vorträge über bestimmte Themen und anschliessenden Diskussionen, aber auch Mittag- und Abendessen in entsprechenden Rahmen. Meistens wird die Politik und Wirtschaft des Gastgeberlandes behandelt, aber hauptsächlich geht es um das volle Spektrum der globalen Themen. Aktuell setzt die TC den Schwerpunkt auf "die Tätigkeit der internationalen Institutionen und die Mechanismen der globalen Problemlösung."

So lautete es jedenfalls offiziell und verharmlosend, aber in anderen Worten, es geht um eine Weltregierung zu etablieren, welche für alles zuständig ist und alle globalen Probleme löst. Also eine Weltdiktatur.

Es gilt die strenge Regel, keine internen Vorgänge der TC dürfen ohne Erlaubnis an eine dritten Person mitgeteilt werden. Deshalb antworten auch Teilnehmer der Konferenzen auf die Frage, was dort besprochen und beschlossen wird, „es handelt sich nur um ein privates Treffen das völlig harmlos ist.

Die gleiche Antwort bekommt man auch von den Bilderbergern, der noch exklusivere Klub mit ca. 120 Mitgliedern, es wäre nur ein Kaffeekränzchen. Die meinen auch wir sind blöd. Wie wenn die oberste Elite vier Tage aus ihrem vollen Terminkalender opfert, um die halbe Welt reist und sich trifft, nur um bei Kaffee und Kuchen über das Wetter zu reden. Lächerlich. Da geht es um wichtige Informationen, Absprachen und Entscheidungen der Weltpolitik, ist doch logisch.

Die einzelnen Mitglieder haben dann die Aufgabe, die gemeinsame Agenda und Beschlüsse, oder besser gesagt die Befehle, nach ihrer Rückkehr in ihren Ländern entsprechend umzusetzen und auszuführen.

Laut neusten Insiderwissen, welches von einem internationalen Finanzberater stammt, der persönlich mit einigen Mitgliedern zu tun hat, soll die Weltwirtschaftskrise für mindestens ein Jahr weiter fortgesetzt werden. Der Hauptgrund dafür ist, die Bilderberger wollen ein globales „Finanzministerium“ erschaffen, welches unter der Kontrolle der UNO steht. Diese Absicht wurde bereits beim letzten Treffen in Griechenland beschlossen und wir haben ja die Versuche in den vergangenen 12 Monaten gesehen, diese zentrale Finanzinstitution den Leuten schmackhaft zu machen.

Der Weg dort hin ist aber bisher auf Widerstand von „Nationalisten“ in Europa und den USA gestossen, ein Fluchwort übrigens unter den Bilderbergern, welche ihre Souveränität nicht an die UNO aushändigen wollen.

Aber der Oberverräter Nicolas Sarkozy, der Frankreich ausverkauft, genau wie die anderen Marionetten Merkel und Brown, die ihre Länder an die Globalisten verraten, hat bei seiner Ansprache vom 29. März an der Columbia Universität gesagt: „Wir sollten eine neue globale monetäre Ordnung erfinden“ und er hat sich für ein neues weltweites Finanzsystem ausgesprochen. Damit bezog er sich ganz klar auf dieses globale „Finanzministerium“ das alles zentral kontrollieren soll.

Die ganzen Finanzkrisen die wir erleben sind geplant und inszeniert, um Chaos und Not zu schaffen. Dann kann man den Menschen als „Rettung“ die globale „Lösung“ der Bilderberger ohne Widerstand verkaufen. Zuerst schafft man das Problem, um dann die Lösung durchdrücken zu können. Ein alter Trick der immer schon in der Politik angewendet wird.

Was wir also im Augenblick mit der Euro-Krise und den Ereignissen in Griechenland sehen und was demnächst in Spanien und Portugal passieren wird, ist alles mit Absicht gemacht und kein Zufall. Auch die Orte wo ihre Treffen stattfinden haben eine symbolische Bedeutung. Washington 2008, da wurde Obama als Präsident gekührt, Griechenland 2009, wir sehen was dort passiert, Spanien 2010, der nächste Krisenfall und Irland für die Trilateralen ist auch ein kranker Patient der vor der Pleite steht.

Das Ziel der Trilateralen, wie auch der Bilderberger als höchstes Gremium, ist die UNO in eine Weltregierung umzuwandeln, wo dann einzelne Länder keinerlei Bedeutung mehr haben, mit einer einheitlichen Weltwährung.

Aber diese undemokratische, menschenverachtende, ja faschistische Agenda der Bilderberger und Trilateralen ist durch die wachsende Wahrnehmung der Öffentlichkeit auf Widerstand gestossen. Dank den alternativen Medien sind ihre Treffen und Absichten ins Rampenlicht gerückt. Was hinter verschlossenen Türen abläuft, war bis vor wenigen Jahren völlig unbekannt.

Die etablierten Medien schweigen ja alles tot, berichten überhaupt nichts darüber. Wie denn auch? Die Verleger und Chefredakteure der wichtigsten Medien sind Mitglieder in diesen Vereinigungen und nehmen an den Treffen teil, versprechen die totale Geheimhaltung. Sie stecken alle unter einer Decke und sind Teil der Ausführung der Pläne mit ihrer Propaganda.

Nur als Beispiel, berichtet ein deutsches Medium jemals negativ über die EU oder wie gefährlich der Lissabon-Vertrag ist, die Vorstufe zur Weltregierung? Sicher nicht. Im Gegenteil, es werden nur Lobeshymnen verbreitet, wie gut doch die EU und der Euro wären und die Auflösung der Länder in diesem EU-Einheitsbrei. Und überhaupt, die ganze Zentralisierung der Macht in Brüssel und das Diktat von nicht gewählten Kommissaren und Bürokraten wäre ganz toll. Man muss dafür schon seine Souveränität aufgeben, sagen sie uns, denn Nationalstaaten wären ganz was schlechtes und sind überflüssig. Das verkaufen die Medien schon seit Jahrzehnten ohne Kritik.

Und über die Treffen der Trilateralen und der Bilderberger wird kein Wort verloren. Da kommen alljährlich die wichtigsten Entscheidungsträger der Welt zusammen und kein einziger sogenannter Journalist ist Vorort und berichtet darüber. So ein Stillschweigen kann nur von oben befohlen sein.

Das diesjährige Treffen der Bilderberger findet vom 6. bis 10 Juni in Sitges Spanien statt. Ich war bereits dort und hab mir die ganze Lage angeschaut, werde demnächst darüber berichten.

Verwandter Artikel: Bilderberg-Treffen 2010 in Spanien

Barack Obama wurde 2008 anlässlich ihres Treffens in Washington DC von Bilderberg ausgewählt und gegenüber Hillary Clinton vorgezogen, weil sie ihn für besser geeignet hielten ihre Agenda dem Publikum zu verkaufen. Er ist rundherum von Bilderbergern oder Mitgliedern der anderen beiden Eliteklubs in seiner Regierung umgeben. Hier der innere Kreis:

1. Tomothy Geithner – Finanzminister, Bilderberg, Council on Foreign Relations, Trilateral Commission

2. Paul Volcker – Wirtschaftsberater, Bilderberg, Council on Foreign Relations, Eherenvorsitzender der nordamerikanischen Gruppe der Trilateral Commission

3. Lawrence Summers – Wirtschaftsberater, Bilderberg, Council on Foreign Relations, Trilateral Commission

4. Hillary Clinton – Aussenministerin, Bilderberg, Council on Foreign Relations, Trilateral Commission

5. Joseph Biden - Vizepräsident, Bilderberg, Council on Foreign Relations

6. Bill Richardson – Wirtschaftsminister, Bilderberg, Council on Foreign Relations

7. Robert Gates - Verteidigungsminister, Bilderberg, Council on Foreign Relations

8. Tom Daschle Gesundheitsminister, Bilderberg, Council on Foreign Relations

9. Janet Napolitano - Heimatschutzminister, Council on Foreign Relations

10. General James L. Jones - Nationaler Sicherheitsberater, Bilderberg, Trilateral Commission

11. Susan Rice - UNO-Botschafterin, Council on Foreign Relations

Die US-Regierung ist komplett von Marionetten der wirklichen Besitzer der Welt besetzt. Und in Europa ist es genau so. Kein Politiker kommt in eine Führungsposition, ohne von Bilderberg ausgelesen und gefördert zu werden. Wer später nicht spurt verschwindet in der Versenkung. Der neue EU-Präsident Herman Van Rompuy wurde ja auch von Bilderberg genehmigt.

Siehe: Herman Van wer? Ach so, Van Bilderberg

UPDATE: Freitag 7.5.2010 - Die irischen Journalisten durften nur zur Eröffnungsrede von Brian Cowen kommen und mussten danach den Saal verlassen. Die Presse wurde aufgefordert keinen der Konferenzteilnehmer anzusprechen und Kopien des Veranstaltunsgprogramms wurden wieder konfiziert. Eine Teilnehmerliste wurde nicht an die Medien verteilt, wir mir ein Reporter der anwesend war berichtet hat. Die Geheimhaltung und Abschottung ist schon bemerkenswert.

Grosse Sorge macht den Trilateralen die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko, für die BP verantwortlich ist, und noch nie war die Stimmung bei einem Treffen so getrübt. Das hat ihnen scheinbar pr-mässig und auch kostenmässig einen Strich durch die Rechnung gemacht. BP ist einer der Hauptkräfte hinter den Trilateralen und Bilderbergern.

Auf jeden Fall wollen sie den Benzinpreis erhöhen, damit die Konsumenten für den Schaden bezahlen, ist ja klar. Aber es geht ihnen hauptsächlich um eine künstliche Verknappung, denn die Welt schwimmt im Öl und die Raffinerien laufen nur mit 80 Prozent der Kapazität, wegen dem geringen Bedarf durch die Weltwirtschaftskrise.

insgesamt 34 Kommentare:

  1. drdre sagt:

    Ist ja wahrscheinlich nicht zufällig dass dieses nächste Treffen der Bilderberger in Spanien ist..

    Wünsche Dir Glück dort..

  1. Powerländer sagt:

    Tja...bis dahin sind es ja noch ein paar Tage...

    Nun ein "kleiner" Timingfehler...Spanien etwas früher als geplant in die Krise stürzen...denselben Protestwillen der Spanier dann, wie jetzt die Griechen, richtig gelenkt zu den wahren Verursachern, aufgeklärte Menschen mit einer MENGE ungezügelter Wut im Bauch und Barrierebrechender Entschlossenheit, und Sitges wird mit etwas in die Geschichte eingehen als
    "Ort wo die Weltregierungspläne blutig scheiterten".

    Nicht daß jemand nun denkt daß ich mir SONST "wünschen" würde das überhaupt ein Tropfen Blut fließt...aber bei DEM Ereigniß, und DEN "Opfern" dort dann, mache ich da eine Ausnahme !
    Denn DIE Opfer dann, sind die schlimmsten TÄTER der aktuellen Geschichte !
    Rein menschlich besehen, wünsche ich ihnen daß es schnell gehen wird...aber auch, DASS es passiert, denn anders sind diese fanatischen Faschisten leider nicht mehr aufzuhalten.
    Möge nie ein Grabmal ihre letzte Ruhestätte schmücken, sondern ein MAHNMAL. Eine Warnung an alle die gleiches noch einmal versuchen wollen.

    "Jeder Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht..."

    Dieser, ist bereits nur noch durch Klebefilm gehalten.

    Möge Spanien ihre Verdünnung sein, und es AUFLÖSEN !


    "Fehlt der kleinste Teil einer Schlange, ihr Kopf, ist die ganze Schlange tot"

    Dummerweise wird "der" dort nicht anwesend sein.
    Aber fehlen einer Giftschlange ihre Zähne (die Bilderberger), ist sie zumindest unschädlich gemacht.

  1. Ghostwriter sagt:

    Das zum Thema,die Eliten haben fertig!

    Noch läuft alles fast nach Plan
    und es geht hauptsächlich darum
    Choas zu erzeugen.

    An alles Möchtgernrevoluzer möchte
    ich noch sagen,wenn sie meinen durch Rabaz diesen Plan gefährden zu können,
    dann täuschen sie sich.

    Nur eine bestimmte Zahl wird da
    mitspielen und die Strippenzieher
    rechnen nicht nur damit,sondern
    werden sie als dankbare Werkzeuge
    zu nutzen wissen um noch mehr Chaos zu erzeugen.

    Sie haben die menschliche (Massen) Psyche in und auswendig studiert
    (studieren lassen)und wissen wie die Masse reagiert.

    Sie wissen auch genau über uns bescheid!

    Es ist für sie wie bei einem Schachspiel wo man den nächsten Zug des Gegners kennt.

    Viele hier machen den gewaltigen Fehler diese Pschopaten zu unterschätzen!

  1. Guy Fawkes sagt:

    Wirklich interessant! Ja, die Spur der Treffen ist gespickt mit jeweils neuen einschneidenden Erlebnissen!
    Übrigens war der "ferngesteuerte Hosenanzug" Angie Merkel in Wuppertal, zusammen mit ihren "illustren Freunden", wie "Herr Schlauchboot-Lippe und Vorzeige-Hardliner" Roland Koch, "Sozi" Rüttgers, etc.!
    Dort soll angeblich eine Frau mit einer Pistole am Fenster gestanden haben, woraufhin ein Einsatzkommando die Wohnung stürmte! Es wurden zwei Spielzeugpistolen sichergestellt und die Frau und die anderen Anwesenden in der Wohnung verhaftet. Alle anderen, bis auf eine Frau sind wieder frei. Gegen die Inhaftierte soll ein Haftbefehl in einer anderen Sache bestehen. Klar, jetzt wird daraus ein "Fast-Attentat" gemacht! Lächerlich! Abgesehen davon, dass sich Spielzeug-Pistolen hierfür nun einmal gar nicht eignen, würde ein Attentäter sich wohl eher auf ein Präzisionsgewehr oder Pistole mit großer Reichweite verlassen!
    Der Empfang in der krisengebeutelten Stadt soll sehr eisig gewesen sein und Politiker sollen angeblich Demonstranten beschimpft haben! Die Stimmung wird immer aufgezeizter! Endlich!
    Die gewaltsamen Proteste in Griechenland sind auch nur logische Konsequenz aus der Lernresistenz der Politiker! Die lassen die Bankenverbrecher ja weiter gewähren! Die 3 Toten der Bank sind deswegen tragisch, weil es vermutlich wieder einmal kleine Angestellte traf! Wären stattdessen die Bosse abgefackelt worden, so hielte sich vermutlich die Bestürzung in Grenzen! Wir alle wissen es, oder haben es geahnt: es wird bald losgehen und wir stehen vielleicht sehr bald vor der Wahl auf welcher Seite wir Stehen werden!

  1. Wieder ein TOP Artikel von dir, Freeman!
    Für die neuen Leser hier etwas anschauliches dazu-> Unsichtbares Imperium
    Sie versuch(t)en sich zu verstecken, doch die Zeit ist nun eine andere! Jetzt blicken und horchen millionen Ohren und Augen auf diese Gruppen! No Secrets anymore!

  1. Hallo Freeman,

    für deine erstklassige Arbeit , sage ich nur tausend mal Danke !!

    Mach immer weiter so , wir zählen auf Dich.

    Gruß

  1. dootschi sagt:

    Hallo freemann,

    danke für den Bericht. Bin gespannt auf den nächsten aus Sitges. Ist das nicht an der Küste wo ab und zu Tanklastwagen explodieren? Hab da was im Hinterkopf aus den späten 70ern.
    Laßt sie machen. Kunden aus der Türkei und der Schweiz fragten mich vor 2 Jahren ob es den gut wäre dem Euro beizutreten.
    Antwort: Es gab schon einige Versuche ein großes Europa zu schaffen. Da gab es einen Herrn Napoleon, einen Herr Hitler und nun einen Herrn Kohl. Die ersten beiden haben es nicht geschafft und mehr Chaos hinterlassen als zuvor war. Sie haben vergessen, daß unterschiedliche Länder (Stämme, Völker) unterschiedliche Lebensweisen haben. Warum sollte es der dritte schaffen?

  1. freeman sagt:

    .... schade das wir keine highend spione sind ...sonst würde ich denen gerne mal ne wanze unterjubeln...... na wir werden sehen ....... die wahrheit wird siegen daran glaube ich.....Freeman66

  1. jo60 sagt:

    ...und der Luftraum wird geschlossen damit alle ungestört nach Irland kommen können! Dies dank eines Isländischen Vulkans der mittels HAARP aktiviert wird.

  1. Jasen sagt:

    Danke für den Bericht! Schon echt der Hammer was die machen und viele wissen einfach nichts davon, weil sie beschäftigt sind irgend eine Kochsendung im TV zu anzuschauen :/

  1. frohnatur sagt:

    Guy Fawkes sagt...
    "Dort soll angeblich eine Frau mit einer Pistole am Fenster gestanden haben, woraufhin ein Einsatzkommando die Wohnung stürmte! Es wurden zwei Spielzeugpistolen sichergestellt und die Frau und die anderen Anwesenden in der Wohnung verhaftet. Alle anderen, bis auf eine Frau sind wieder frei. Gegen die Inhaftierte soll ein Haftbefehl in einer anderen Sache bestehen."

    Es ist sehr traurig, wie vieler dummer Menschen es bedarf, um einen "Durchblicker" in die Welt zu bringen. Anders ist das Phänomen nicht zu erklären, wieso sich Millionen von Menschen von einpaar Kriminellen ausbeuten, versklaven, töten und verarschen lassen. Wenn es wirklich Gottes Wille ist, auch den letzten "Schläfer" aufzuwecken, dann ist wahrscheinlich der große Knall die einzige Möglichkeit.

  1. Wieder exelent informiert worden, danke freeman
    wahrhaftig, die haben allesamt einiges "unter der Haube"!
    Aber wir sind auch nicht schlecht - und wir sind das Licht! Gar kein Grund, sich mit meuchlerischen Revanchesprüchen Mut zu pfeifen, @onekomment, wenn auch nur rhetorisch. Andere könnten es falschverstehen. Und Gott mag es auch nicht;-)

  1. Bernman sagt:

    Das Problem der Deutschen ist das schlechte Gewissen!
    Wir sind ja alle pöse per Geburt und müssen uns daher für Europa opfern....koste es was es wolle! Wer in Deutschland auch nur ansatzweise die Politik Israels kritisiert wird abgeschossen!
    Wer hier irgendwie das Wort National verwendet ist ein Anachronist - im rechtsbraunen Lager - ist chancenlos!

    Diese indifferente verschämte Schwarz-Weiß-Malerei der Deutschen hilft dem Europamoloch und den Bilderbergern.

  1. Wenn sich die Elite trifft, um ihre Pläne zu besprechen, dann sollten wir das erst recht tun:
    In letzter Zeit haben mehr Kommentatoren hier ein Profil mit Ortsangabe erstellt, das finde ich gut, so können wir Kontakte untereinander herstellen und uns verständigen, wie wir die alternativen Medien ins Volk tragen können.
    Am Freitag 7.5. wollen wir uns in Buxtehude bei Hamburg treffen, wer Lust hat kann sich bei mir melden.
    Emailadresse in meinem Profil.

  1. JoCa sagt:

    Ja man sollte die Psychopathen wahrlich nicht unterschätzen, denn sie haben keinerlei Skrupel Millionen von Menschen zu töten und schrecken vor Genozid und Omnizid nicht zurück.
    Die Argumentation, dass zb. gewaltsame Aufstände nur noch zu mehr Gegengewalt dieser Psychopathen führt ist aber faktisch absurd, da diese Psychopathen sowieso extreme Gewalt gegen Völker einsetzen, siehe Afghanistan und Irak.
    Sie sind mit friedlichen Mitteln nicht zu stoppen, weil das alleinge Ziel die totale Unterwerfung und Ausbeutung ist.
    Georg Washington sagte mal: " von Zeit zu Zeit muss der Baum der Freiheit mit dem Blut von Despoten und Patrioten getränkt werden ".

    Ich glaube an diesem Punkt stehen wir nun wieder und man muss sich ernsthaft die Frage stellen, ob das Wohlergehen einer Handvoll psychopathischer Globalfaschisten den Massenmord an Millionen aufwiegt.
    Gesellschaftliche Prozesse unterliegen wie alles auf diesem Planeten Naturgesetzen. Populationsgrößen, soziale Struckturen Verteilungsmuster von Gütern, selbst das Geldwesen folgt innerhalb der Spieltheorie logarryhtmischen Gesetzmäßigkeiten, die auf Dauer nicht umgegeangen werden können ohne dass es Selbstregulation kommt.
    Monokulturen, massive Ausbeutung von Ressourcen, Diktauren udn totalitäre System tragen in sich schon den Keim der gewaltsamen Zerstörung ihrer selbst und haben keinen nachhaltigen Bestand.
    Bezieht man solche Erkenntnisse in das politische Geschehen ein, wird schnell deutlich, dass sich ab einem gewissen Punkt in einer exponentiellen Kurve "Regulationen"
    in Form von "Katastrophen", politischen Anschlägen, Sabotage usw. zwangsläufig ergeben.
    An diesem "point of no return" wenn das System in die Entropie kippt und Leben nur noch eingeschränkt oder ganz unmöglich wird, beginnt ein Zersetzungsprozess. An diesem Punkt sind wir jetzt. Zersetzungsprozesse in entropischen Systemen laufen leider mit Faulnis ab und die stinken gewaltig.
    Man kann also davon ausgehen, dass es in der nächsten Zeit gewaltig zum Himmel stinken wird. Dies wird solange andauern, bis sich das System wieder annähernd negative-entropische Formen angenommen hat.
    In der Regel sterben bei solchen Prozessen ganze Species und Kulturen aus. Die Species der "Psychokraten" wird dabei keine Ausnahme machen und "one way or the other" verschwinden.
    Krise und Chance.
    Das Problem der Psychokraten ist, dass ihre Psyche von Angst dominiert ist. Angst vor Kontrollverlust und den daraus folgenden Handlungen.
    Angst und ich meine damit die innere Lebensangst und nicht die Furcht vor dem Konkreten, war schon immer ein schlechter Ratgeber und führt in selbsterfüllender Prophezeiung zur Selbstzerstörung.

    Wir wären sehr gut beraten völlig ruhig zu bleiben und können darauf vertrauen , dass sich die Psychokraten entweder selbst, untereinander umbringen oder gewisse "radikale" Regulationen ein Austerben dieser Species herbeiführen werden.

  1. Powerländer sagt:

    *schmunzelt*

    @ Ghostwriter

    Deine "Ehrfurcht" in allen "Ehren" vor diesen "Menschen", hat sie trotzdem eine dominierende Silbe in sich... FURCHT !
    Furcht empfinden überwiegend die, denen in irgendeiner Form die "Felle wegschwimmen". Ihr Zögern versuchen sie dann meist in Argumentationen über "kluges Handeln", "taktisches abwarten", oder ähnlichen Müll zu verstecken.

    Etwas ohne Furcht anzugehen, muß nicht zwangsläufig Naivität bedeuten oder beinhalten.

    Viele der Menschen hier, sind nicht "nur" s.g. "Querdenker", sondern durchaus dazu in der Lage psychologische Fragekomplexe mit Provokationsindex zu schaffen.

    Das "Dumme" daran ist...es wirkt. ;-)

    Die "aufgewachten" Menschen haben etwas, was die "andere Seite" nicht unterschätzen sollte...sie stehen,gemessen an ihrem erarbeitetem Bildungsstand, bedingt durch Fleiß und Willen im Leben, mit dem "Rücken zur Wand".
    Es wurde ihnen ein soziologischer und Evolutionärer Bremskeil in die Beine geworfen. Etwas was sich niemand gerne, und schon gar nicht ewig, gefallen läßt.

    Man mag einem Menschen sein "Geld" wegnehmen können, seinen "Besitz", sogar Menschen die er/sie liebt(was wirklich ein dummer Fehler dann wäre, denn so erschafft man sich die entschlossensten Gegner).

    Eins kann einem aber niemand nehmen...
    Den Willen es trotzdem zu schaffen !

    Wer also ist da wohl eher naiv?
    Wer also unterschätzt da wohl wen?

    Es ist leicht sich zurückzulehnen, und sich selber einzureden "ich kann ja doch nichts ändern".
    Stimmt...mit der Einstellung klappt das sicher nicht.

    Auch eine Art angewandter Psychologie. Sogar eine, wozu sich niemand anstrengen muß, es anderen aufzuzwingen. Machen sie schon selber.

    Oder auch nicht...

    Es ist die Wahl eines jeden Einzelnen.

  1. Roberta sagt:

    Nigel Farage ist heute morgen, Wahltag, mit einem kleinen Flugzeug abgestürzt. Er und der Pilot haben den Crash überlebt. BBC + Video

  1. ein gegner dieser round table groups ist auch nigel farage...viele hier werden ihn kennen. und ach du schreck:
    SEIN FLUGZEUG stürzt ab

    SEIN FLUGZEUG stürzt ab II

    hmmm.....haider, möllemann, etc...

  1. Guter Artikel Freeman!

    Wie lange wird das wohl noch dauern, bis sie tatsächlich zur Tat schreibten und die Weltregierung etablieren?

    Hier ein ergänzender Artikel:

    http://franchiseeverybody.blogspot.com/2010/02/die-blutlinie-der-elite.html

    Ich schätze, sie werden sich beeilen müssen, den lange werden sich die Menschen das nicht mehr gefallen lassen.

  1. nachtrag: nigel farage´s wunder!
    wie konnte er sowas überleben?! freeman, bitte klemm dich dahinter was da genau war! ich kann das alles nicht mehr fassen.......FUCK THE NWO! zur -hölle- mit den round table groups.....
    und an die neuen leser:
    die nwo (unsichtbares imperium/round table groups) bringen jeden um, der sich in den weg stellt! menschenleben sind nur eine binäre stelle in deren programm.jeder unfall muss genaustens analysiert werden.
    solche leute wie er leben gefährlich wenn sie sich in den weg stellen. siehe kennedy,haider,etc,etc,etc.....

  1. Freeman sagt:

    Kein Panik. Nigel Farage ist nur leicht verletzt und wird im Spital behandelt. Er startete mit einem Piloten in einer kleinen Maschine zu einem Flug mit einem Banner im Schlepptau um Werbung für seine Partei am heutigen Wahltag zu machen. Beim Start verhedderte sich der Banner im Leitwerk und und die Maschine stürzte ab. Er konnte aussteigen, der Pilot musste geborgen werden, ist aber auch nur leicht verletzt.

  1. Fast sollte man ein "EXTRABLATT" herausbringen, so a´la BLÖD-zeitung. Aber mit den zurechtgerückten fakten. Schön mit knalligen schlagzeilen und peppigen bildern um auch die lesefaulen zu erreichen.

    Bei jeder wichtigen versammlung dieser bande sollte man so ein "blättchen" unter die leute streuen. Ich glaube, nur so kann man auch einige von den schläfern erreichen. Es sind ja nicht alle von gestern, sondern sie sind nur träge und auch gewohnheitstiere.

    Wenn es irgendwie geht verwanzt diese banditen. Dreht die müllkübel des Hotels um. Bestecht die angestellten. Schleusst untergrundagenten ein. Schön getarnt mit Orden und adelsnamen. Es muss doch möglich sein auch mit der technik etwas zu erreichen. Inzwischen kann man ja alles auf dem schwarzmarkt haben. Sogar legal werden high-tec-abhörgeräte angeboten.

    Gut, das waren einige ideen. Die allgemeine hilflosigkeit diesen verschwörern gegenüber muss einfach überwunden werden. Sie müssen als das herausgestellt werden was sie in wirklichkeit sind. Eine mafiabande trivialster art.

  1. Guy Fawkes sagt:

    @frohnatur:

    Ja, vielleicht hast Du Recht! Vielleicht ist das berühmte Armhageddon aus der Bibel der Scheideweg, wo sich die Menschheit wieder einmal entscheiden muss, welchen Weg sie als Gemeinschaft gehen wird!
    Natürlich können einige Wenige viele Andere verarschen! Das funktioniert aber nur eine gewisse Zeit lang!
    Wenn die Mächtigen wieder einmal den Hals nicht voll bekommen und den sog. normalen Menschen nicht einen würdigen Lebensstandard gönnen und auch noch für die Umsetzung ihrer teuflischen Pläne massenhaft Menschen töten (lassen), dann ist der Zeitpunkt da, an dem die Völker nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht haben, einem solchen Treiben einhalt zu gebieten! Ich reise von Demo zu Demo, wenn es meine Zeit erlaubt- ich war auch in W-tal. Sehe immer mehr Menschen denen es gewahr wird, dass ihre pure Anwesenheit keine Auswirkung hat! Ich laß das berühmte Zitat Washingtons in diesem Blog, dass der Baum der Freiheit eben manchmal mit dem Blut von Despoten und Patrioten gegossen werden muss.
    Es ist nicht schön, aber wohl notwendig! Wie sonst, wollen wir diese Scheusale aus ihren Palästen vertreiben und einen neuen Wind durch den alten Muff wehen lassen?

  1. WK sagt:

    Wir müssen keine Thrillerschreiber sein um uns nicht vorstellen zu können, daß diese drei Gruppen (TC,CFR und Bilderberger)immer die Möglichkeit besitzen Killer zu beschäftigen und die Gegner diskret (Unfall, Selbstmord) oder spektakulär als bekannte Terrogruppe getarnt auszuschalten.
    Ein Attentat rechtfertigt dann sofort strenge Kontrollen und wegen der "Terroristen" weitere Freiheitseinschränkungen. Immer darauf bedacht: Wir wollen ja euer Bestes.

  1. El. sagt:

    Bürgertribunal

    Es ist unstrittig, dass die Taten der Bundesregierung, der EU-Führung, der EU-Regierung auch eine kriminelle Komponente beinhalten. Der organisierte Betrug, der Diebstahl und die Erpressung der Banken z.B. in der Grossoperation "Finanzkrise" aber auch täglich, die Billionen-Schenkung an die Banken in der Operation "Finanzkrise", die Abwrackprämie, die Grippen-Impfung, die Asche-Luftblokade, zuletzt Griechenland, die omnipräsente Korruption, die Kriege gegen Afghanistan, Jugoslawien, die Unterstützung der Kriminalität in Afghanistan und Kosovo, nur um die letzten Verstösse zu nennen, siehe GG Art. 20. Abs. 3.

    Was hören wir über die Ahndung dieser Verbrechen gegen die Bevölkerung: "Es gibt keine rechtliche Handhabe!". Wozu brauchen wir die Justiz, um Ladendiebstahl zu behandeln ?

    Es ist erforderlich ein Tribunal zu bilden, der die o.g. Verbrechen untersuchen und ahnden fähig wäre. Die Gesetze, von deren die Regierende ihre Machtanspürüche ableiten möchten, verletzen sie selbst, sprich, die Gesetze sind ungültig. Wenn, dann für beide Seiten, wir brauchen uns nicht auf die von ihnen diktierten Gesetzte berufen, sondern auf die Gesetzte der Sittlichkeit. Im Übrigen ist das sogar in dem uns diktierten Grundgesetzt GG Art. 20. Abs. 4 und 2 empfohlen, "wenn andere Abhilfe nicht möglich ist". Die unzählige GG-Korrekturen sind der beste Beweis dafür, dass sie beabsichtigen, "diese Ordnung zu beseitigen".

    Ich kehre zu meinem Vorschlag der Bildung eines Bürgertribunals zurück, so ein Tribunal ist nach dem GG Art. 20. Abs. 2 legitimiert. Die s.g. Wahlen sind keine Legitimation, weil sie nur von einer oder mehreren Parteien und nicht vom Volk ausgehen. Etwa 1/3 nimmt seit Jahrzehnten gar nicht in den Wahlen teil, die s.g. "Gewinner" bekommen um die Hälfte vom Rest, d.h. eine etwa 1/3 Minderheit aller Wähler, nach ihrer eigenen "demokratischen" Rechnung, beherrscht und diskriminiert die Mehrheit.

  1. El. sagt:

    Warum Bürgertribunal ?

    Weil die Bürger die Rechte und Pflichte haben die Ordnung zu beschützen, GG Art. 20 Abs. 4, und zwar "Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen". Die Staatverschuldung ist in ihrer Wirkung die Beseitigung dieser Ordnung, zuerst der Wirtschaftsordnung, dann über die Korruption, den Lobbyismus und Klientelagenturen der Staatsordnung.

    Es gibt Vorbilder für das Tribunal solche Art, zuletzt s.g. Bankentribunal: "Nichts davon ist strafbar", warum die Bankenverbrecher nicht strafbar geworden sind ? Bankentribunal, der Name kann man auslegen, dass das die Banken ein Tribunal führen, die Bezeichnung ist schon irreführend. Soll das "Bankentribunal" nur eine Show bleiben.

    Mit der Bezeichnung Bürgertribunal wird unterstrichen, dass dass die Bürger, das Volk, selbst die Justiz ausüben, weil die amtliche Justiz die Fähigkeit dafür entzogen wurde. Dem Bürgertribunal soll der Sittenkodex zu grunde liegen.

    Das Staatlich Organisierte Kriminalität in EU hat ihr "Ehrenkodex":
    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    siehe Griechenland.

    À propos Trilaterale, und ähnliche Organe, eine Wiki mit allen Persönlichkeiten könnte die Entschlüssung der Personen erleichtern, ein Hinweis, welcher Organisation der oder jener angehört hätte das Lesen erleichtern z.B. als Markenzeichen [T B © G] für Trilaterale, Bilderberg, CFR, Goldman Sachs, im Fall von Brzezinski wäre die Bezeichnung Brzezinski[B©T].

    Signed El.

  1. Die politmafia und deren drahtzieher hat den "terroristen" krieg angesagt. Das bedeutet, dass sie jeden hustenden demonstranten als kriegsgegner betrachten können und sich im recht fühlen diesen "terroristen" umzulegen. Dies war auch der sinn dieser schwammigen kriegserklärung.

    Sie können nicht jeden anders denkenden umlegen. Dass sie aber gewillt sind gewalt gegen aufmüpfer anzuwenden ist klar. Das bedeutet, dass man nur in den untergrund gehen kann. Also tatsächlich nur mit terroristischen mitteln die ungerechtigkeiten bekämpfen kann.

    WIR SIND IN DIE OFFENE FALLE GELAUFEN!

    Aber zu unserer entschuldigung: Wir wurden überhaupt nicht gefragt ob wir antiterroristische gesetze wollen. Sie wurden uns trickreich aufgezwungen.

    Es hilft alles nichts. Diesmal müssen wir uns entscheiden ob wir mit gewaltlosen mitteln durchkommen können oder ob man sich wehren soll, so wie ein in die enge getriebenes tier zubeisst.

    Über eines bin ich mir sicher. Dass der karren derart in den dreck gefahren wurde, dass das ganze unkontrollierbar werden wird. Unterwerfung oder terrorismus! Welche prüfung! Uns wird diesmal wirklich nichts geschenkt.

  1. Ghostwriter sagt:

    Ergänzung!

    Das Einzige vor was sich die Strippenzieher fürchten, ist die Wahrheit.

    Sie sind wie Zecken die ohne den Wirt
    nicht leben können und haben ihre Macht nur durch die Lüge.

    Sie produzieren nichts!
    Sie kämpfen nicht (selber)!
    Sie töten nicht(selber)!

    SIE sind wie der Master ohne seinen Blaster hilflos.
    Aber sie sind die Meister der Lüge
    und der Illusion aus der sie ihre Macht generieren.

    Nur die Wahrheit kann sie bezwingen!

    Sie tun alles, damit die Masse
    die Augen vor der Wahrheit verschließt.

    Ablenken!
    Manipulieren!
    Angst erzeugen!
    Abhängig machen!
    Hetzen!
    Teilen!
    Illusionieren!

    Wenn die Wahrheit die Illusion
    besiegt hat dann ist ihr Spiel beendet!

    Nehmt dem Master seinen Blaster
    und er ist ein hilfloser Zwerg!

  1. dootschi sagt:

    Hallo freemann,

    hallo Mitdenkende. Jetzt muß ich doch noch einmal.
    Die Mächtigen und Killer? Das ist unnötig. Monsanto hat einen Patentantrag gestellt, daß ihre gentechnisch veränderten Pflanzen Tiere beeinflußen andere Fete zu bauen.
    Da kann jeder der sich informieren will selbst seine Schlüsse ziehen.
    Klar werden wir (besonders die schwarz-weiss-denker) einen oder mehrere Schuldige präsentiert bekommen.
    Hier ist jeder aufgefordert eine gewisse Rede im Sportpalast im Hinterkopf zu behalten.
    Für mich ebenso sicher die Familien der Eliten werden untertauchen. Da ist ebenfalls sicherlich alles vorbereitet und mancher Hosenanzug wird sich wundern, daß er in der Hirarchie gar nicht weit genug oben ist um in den Genuß der OP, falsche Papiere, usw. zu kommen.
    Hier kann jedes denkende und fühlende Wesen selbst erkennen, ob auf einmal wieder Unterschiede gemacht werden aus Gründen die nicht ersichtlich sind.
    Mathematisch? Je größer der Habitus, desto größer die Ratte.
    Biologisch? Kleine Ratten sind süß - aber wenn sie erwachsen sind sind es Ratten und benehmen sich artgerecht.
    Für mich wird die Meßlatte der Mensch und sein (uneigennütziges) Handeln sein-
    Wenn ich aus Versehen das falsche Lebensmittel erwische, dann bis ins nächste Leben und kümmert Euch selbst um die Ratten.
    Gruß aus Baden

  1. Ghostwriter sagt:

    @Paraguayintern

    Wenn wir es schaffen würden eine
    Alternative aufzubauen welche
    zeigt dass es auch anderst geht,
    dann hätten vielleicht viele den Mut
    die Wahrheit sehen zu wollen.

    Paraquay?

    Warte noch auf deine Emailadresse,habe aber schon öfter
    Emails nicht bekommen oder meine kamen nicht an.
    Kenne mich auch nicht aus woran das liegt.

  1. Nachtrag zu meinem letzten kommentar. Ich hätte besser das wort REVOLUTION oder VOLKSAUFSTAND benützen sollen. Wie schnell man sich doch an den wortschatz der gegner gewöhnt hat!

    Terrorismus klingt illegal. Volksaufstand oder Revolution ist legal wenn die gründe vorhanden sind. Dies ist durch ein Volkstribundal zu prüfen um den legalen weg zu beschreiten. So wie es El. begründet hat. Dies ist dann die letzte möglichkeit bevor der damm bricht.

    Dann muss auch der gegner die maske herunterziehen. Der werbeeffekt dürfte durchschlagend sein.

  1. Daniel sagt:

    @Ghostwriter

    Guter Kommentar!

    Sie wissen auf jeden Fall Bescheid, wie wir funktionieren, uns verhalten und psychologisch steuerbar sind. Sie wissen mehr als so mancher über sich selbst.

    Wir geben ihnen ja auch massiven Input zum Erstellen von Profilen über uns. Facebook, My Space, Twitter und all die ganzen social networks...da geht es nur darum von uns Informationen (psychographisch, sociographisch, etc.)zu bekommen und auszuwerten.

    Information ist die teuerste Ware.
    Fragt mal Google und Co.

    Wüßten sie nicht wer wir sind oder wie wir denken, hätten sie keine Macht über uns!

  1. @Ghostwriter, eine alternative ist bitter notwendig. Raus aus dem schlamassel. Nach vorne sehen. Gleichgesinnte suchen. Natürlich über eine geldalternative nachdenken. Autakie suchen aber keine geschlossenen gesellschaften aufbauen. Gruppen organisieren von unten nach oben strukturiert. Aus den leidvollen erfahrungen der jetzigen zeit lernen und sie vermeiden.

    Das unseelige konkurrenzdenken ausmerzen und das boot zusammen in die zukunft rudern.

    Mit intuitionen, keativität und praktischen lösungen kann man sich und andere weiterbringen und die jetzigen existenzsorgen hinter sich lassen.

    Den individualismus fördern. Eingebettet in der familie, in der gruppe und der jeweiligen kultur und vor allen dingen sich als erdenbürger fühlen und verantwortung für alles übernehmen.
    Der sumpf trocknet dann schon von selbst aus. Obwohl man eine zangengeburt wohl nicht mehr vermeiden kann. Bitte sehe in deinem blog nach.

  1. Henry sagt:

    Hab mal eine Zeitung angeschrieben und gefragt, warum sie nicht über die Zusammenkunft der Trilateralen Kommission schreiben. Mir kommt es so vor, als habe der Redakteur noch nie davon gehört. Nachfolgend die Mail:


    Sehr geehrter Herr Bühler,

    gegenüber dem Treffen in Dublin haben wir andere Themen als wichtiger und näherliegend eingeschätzt: das Merkel-Debakel, die Rettung des Euro etc. Das ist vermutlich auch der Grund, warum auch andere Nachrichtenmedien nicht auf das Treffen eingegangen sind. Die Bewertung einer Fülle möglicher Nachrichten und die Entscheidung für eine begrenzte Auswahl ist tägliches Geschäft der politischen Redaktionen. Mann kann diese Entscheidungen selbstverständlich kritisieren und als falsch einschätzen. An der Notwendigkeit, Wichtiges von weniger Wichtigem zu trennen, ändert dies nichts.

    Mit freundlichem Gruß

    Tibor Pézsa




    Dr. Tibor Pézsa
    HNA - Hessische/Niedersächsische Allgemeine
    Politikredaktion (Ltg.)
    Frankfurter Strasse 168
    34121 Kassel
    www.hna.de
    Tel: 0561/ 203 1434
    Fax: 0561/ 203 2334