Nachrichten

Gerüchte über eine Währungsumstellung

Donnerstag, 13. Mai 2010 , von Freeman um 12:00

In den letzten Tagen vermehren sich die Gerüchte, am kommenden Wochenende vom 15. - 16. Mai soll es eine Währungsumstellung in Deutschland geben. Angeblich soll der Euro aufgegeben und die D-Mark wieder eingeführt werden. Auslöser war unter anderem eine Webseite auf Kitco.com, welche die Edelmetall Charts in D-Mark zeigt. Siehe hier:

Die roten Pfeile sind von mir als Hinweis:



Darauf hin stellten einige Metallseiten in Deutschland die Frage, was will uns Kitco damit sagen? Siehe Silber.de und ein Forumsteilnehmer schrieb, goldprice.org hätte DM Optionen eingeführt. Siehe hier:



Dabei ist die Kitco DM-Seite uralt und ein Überbleibsel von früher, wie man aus dem Wayback Internetarchiv ersehen kann. Da wurde Panik verbreitet und Zeug behauptet um nichts.

Es gab dann weitere Anzeichen welche die Gerüchte schürten. So wird behauptet, Angela Merkel würde am Freitagabend bei einer TV-Ansprache etwas ankündigen. Gregor Gysi hat auch seinen Teil dazu beigetragen, in dem er vor den Kameras sagte:

"Es herrscht ziemlich Wirrnis und ich weiss nicht was nächsten Freitag passiert. Aber irgend etwas wird passieren, dass wir uns wiedersehen."



Was will uns Gysi damit sagen? Dass es am Freitag eine wichtige Verkündung geben wird?

Dann schreibt Walter K. Eichelburg von hartgeld.com seitenweise von einer bevorstehenden Währungsumstellung und führt diverse Indizien dafür auf. Handelsketten wären informiert, Geldtransporter würden fahren, Bankmitarbeiter sind zur Geheimhaltung verpflichtet und vieles mehr. Er schreibt: "Ab Montag kann jeder Kontoinhaber 100 Deutsche Mark abheben. Die Umstellung dauert 2 Wochen ..."

Zur ganzen Hysterie hat dann noch ein Poster auf godlikeproductions.com beigetragen, in dem er behauptet, er würde für die Deutsche Bank arbeiten und sie hätten einen ganzen Container mit neuen D-Mark erhalten. Er schrieb, am Donnerstag, also heute, würde er Fotos der neuen Münzen und Banknoten veröffentlichen. Er sagte auch, die Währungsumstellung würde an kommenden Wochenende stattfinden und Merkel würde eine Ansprache am Freitagabend darüber halten.

Dann wurde das Gerücht verbreitet, diverse Seiten die über diese Währungsumstellung berichten, würden geziehlt blockiert und nicht mehr zugänglich, um es zu verheimlichen. Tatsächlich sind aber Server ausgefallen, welche die Störung verursachten. Die Nachrichtenagentur AFP schreibt darüber: "Wie der Domainanbieter Domainfactory aus Ismaning bei München mitteilte, fielen am Nachmittag zeitweise sämtliche sechs sogenannten Nameserver der Domain-Registrierstelle Denic in Frankfurt am Main aus. Die Denic habe das Problem nach knapp einer Stunde wieder beheben können."

Einer meiner Leser hat mich informiert, er kenne jemand der jemand kennt, der bei der Druckerei Giesecke & Devrient in München arbeitet. Diese Firma ist darauf spezialisiert Banknoten und andere sicherheitsrelevante Dokumente zu drucken. Angeblich soll dort ein ganzer Bereich abgesperrte sein wo niemand rein kommt und dort sollen D-Mark gedruckt werden. Ob das stimmt weiss ich nicht.

Alles nur Gerüchte und einseitige Interpretationen von Indizien.

Konsequenzen

Was der Zweck einer Währungsumstellung zu diesem Zeitpunkt sein soll ist mir nicht ganz klar, aber lassen wir das mal beiseite. Über den Sinn oder Unsinn und die katastrophalen Konsequenzen daraus kann man endlos diskutieren. Dann wird ja der Euro, die Eurozone und die EU selber komplett auseinanderfallen und Chaos in Europa herrschen, wenn Deutschland nicht mehr dabei ist. Warum haben sie den Euro mit 750 Milliarden gerettet, um ihn eine Woche später aufzugeben? Aber wer weiss schon wie die in Berlin denken. Ist die Lage so schlimm und heisst es deshalb jetzt, rette sich wer kann?

Es spricht vieles gegen dieses Gerücht, denn Deutschland profitiert am meisten als "Exportweltmeister" von einer Einheitswährung. Sinnvoller für mich ist eher eine Aufspaltung in einen Süd- und Nord-Euro. Die PIIGS-Länder machen ihren eigenen Euro und werten diesen ab, um wettbewerbsfähig zu sein und die stärkeren EU-Länder bleiben im original Euro.

Nach Rücksprache mit einigen Währungsexperten hier in der Schweiz, halten sie nichts von diesem Gerücht einer Währungsumstellung.

Aber nehmen wir mal an, es wird tatsächlich passieren, was können wir tun? Na ja, nicht viel, ausser zuschauen wie es passiert. Das einzige was ich sehe ist, man kann sein restliches Guthaben in Euro von der Bank abheben und in etwas wertbeständiges umzutauschen, um einen Wertverlust durch die Umstellung abzufedern. Aber das wäre sowieso sinnvoll, wenn man den Kursverlust des Euros ansieht und wie die Preise für die Edelmetalle steigen. Das soll aber keine Empfehlung meinerseits sein, sondern das muss jeder selber wissen.

Entweder ist das ganze eine riesige Ente und es passiert gar nichts, oder es ist was wahres dran. Bald wissen wir mehr.

insgesamt 128 Kommentare:

  1. Brot sagt:

    Okay, angenommen das Szenario tritt ein:
    Was soll ich dann mit meinen letzten Euros tun?
    Lebensmittelvorrat anlegen schadet nie, ganz klar.
    Aber wohin mit dem anderem Geld?
    An Edelmetalle komme ich jetzt nicht ran, soll ich also in Zigaretten, Alkohol und Benzin einsteigen?
    Hat jemand paar gute Tipps?

  1. odin75 sagt:

    Die Seite von Kitco ist nicht halb fertig, diese Seite ist ein Teil von Kitco gewesen. Die DM-Seite ist seit Ende 2001 nicht mehr aktiv und demnach nicht von der Hauptseite aus verlinkt.
    Jeder, der schon einmal selbst eine Webpage gebastelt hat, kann das durchaus nachvollziehen.

  1. BrianRix sagt:

    Ich finde es bedenklich, daß Du etwas veröffentlichst, daß auf so tönernen Füßen steht. Daß Hartgeld eine Agenda hat, ist offenkundig.

    Und jetzt noch zum Kauf von Edelmetallen zu raten, ist abstrus.

    Ohnehin ist es nicht ausgeschlossen, daß im Falle einer Währungsreform ein Goldverbot erlassen wird, wie 1933 in den USA. Warum sollten nur Papiergeldbesitzer enteignet werden?

    http://www.hartgeld.com/goldverbot.htm

    Deshalb würde ich mein Geld schon eher in Immobilien anlegen und sei es nur in einen Schrebergarten.

    Im Übrigen zeigen die Kommentare auf GoldlikeProductions, was die Leser von dem vermeintlichen Wichtigtuer der Deutschen Bank halten. Nämlich gar nichts.

    Deutschland profitiert stärker vom Euro als jedes andere Land der Währungsunion und hätte somit den geringsten Nutzen, den Euro-Raum zu verlassen.

  1. Thomas sagt:

    Wie ARD Tagesthemen gestern Abend erwähnte, wurde an der New Yorker Börse eine Woche lang getestet, wie es wäre wenn der französische Franc wieder gehandelt würde. http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=4412242

  1. gomez sagt:

    Das waere der absolute superGAU!!!

    Kann mir nicht vorstellen,das die D-Mark wieder kommt.
    Das hilfspaket ist doch erst paartage alt.
    Muss mein Geld in Sicherheit bringen.......achja!!!habja keins :) eine Sorge weniger......:::)))
    Soll mann sich freuen,wenn die D-Mark kommt,oder nicht???
    Ich blicke in diesem verdammten System nicht mehr durch

    Schoenen Vatertag euch allen

  1. alfonlein sagt:

    Portugal ist pleite, die nächsten Euro-Länder werden es bald sein.
    Gut zu erkennen an den steigenden Zinsen. Aus Sicht der deutschen Eliten macht der Ausstieg also Sinn,
    der Euro ist erledigt.

    Wenn der Ausstieg kommt ist nächste Woche die Hölle los ...

  1. justme sagt:

    Ich kenne diese Theorie nun schon eine Weile und bis gespannt auf morgen. Passen würd's ja, der Euro ist gesunken trotz Rettungspaket, Gold ist so gut wie ausverkauft (Edelmetall-online-shops geschlossen wegen zu grosser Nachfrage!!) Leider hatte ich persönlich kaum Möglichkeit, die Indizien zu prüfen. Vielleicht wissen Leser aus D mehr zu den "Indizien"?

    -Viele Banken sollen morgen geschlossen haben wegen Systemumstellung, teils ist auch das onlinebanking beeinträchtigt.

    - Bankangestellte würden Nachtschichten schieben und hätten Feriensperren bis Juni.

    - Preise von Aldi und anderen Ketten hätten ihre Preise nicht mehr in Euro angeschrieben sondern nur noch als Zahl (ohne Währung).

    - Auf dem Kassenbeleg würde neu ein Wechselkurs vermerkt sein.

    Eine Verkäuferin aus Italien bestätigte mir, dass bei Ihnen die Preise seit Neuem auch wieder in Lire angegeben seien, sie habe aber nicht gefragt wieso. Andere sagen, in Italien war die ganze Zeit über noch Lire angegeben.

    Die Länder bereiten sich offensichtlich vor auf den Eurocrash, ob er wirklich morgen schon kommt? Warum eigentlich nicht?

  1. TommyHB sagt:

    Gestern habe ich auch mit einem Bekannten darüber gesprochen, was ich auf den Hartgeld und MMNews Seiten gelesen habe.

    Im nachhinein kann ich mir das nicht vorstellen, das man uns derart rasant überfährt und ich sehe vor allem darin keinen Nutzen, da ja 1:1 getauscht werden soll, wie man schrieb. Das hieße man nennt das Geld nur anders eben nicht mehr Euro sonden DM und muss nur eben die Währung auf den Markt schmeißen.

    Wenn also alles gedruckt ist, ist das sicherlich so kurzfristig machbar, kann ich mir vorstellen.

    Nur frage ich mich nach wie vor nach dem Sinn, denn wenn ich überlege war der Euro bei Einführung 1,00 Euro = 1,95583 DM gewesen oder umgekehrt, sollte es 1:1 gehen würde das doch meines Erachtens einen riesen Wertverlust bedeuten und ob ich heute 400 Euro Miete zahle oder ab Montag 400 DM ist mir dann letztendlich vollkommen egal. Die Werte bleiben so wenn ich das alles richtig verstanden habe.

  1. asd sagt:

    tut mir leid, da hat sich aber jmd. gewaltig vertan
    http://www.kitco.com/market/euro_charts.html
    guckt euch den link mal an
    und vergleicht das bild...sieh da, klarer fake
    da wurde wohl die Schweizer-Franken übermalt oder gibt es ab freitag auch dort eine währungsumstellung?!

  1. ..78oe sagt:

    das würde doch auch die 6 gelddruckmaschinen erklären - obwohl die auch für einen teil der 750mrd€ sein könnten

  1. bernd sagt:

    Spannendes WochEN(t)ende!???

  1. drdre sagt:

    Ja es ist schon ein Hammer, und man weiss wirklich nicht was man noch dazu sagen soll. Dem Bürger der eh nicht viel zu verlieren hat wird es erst später beim Abbau der Soz.Leistung treffen.
    Immerhin wäre es interressant zu wissen, was man beim Geheim Treffen in der Schweitz ausgekungelt hat. (Mögl. die Aufspaltung und Abwicklung der Euro-Gemeinschaft.. ??? Man kann leidern nur spekulieren.

    Lassen wir uns überraschen.. eins ist gewiss die Bevölkerung , wo auch immer, wird den ganzen Dreck bezahlen müssen.
    Die Gewinner werden sich verkrümeln, wo diese ihren gestohlenen Reichtum dann geniessen können.
    Was solls..

  1. Habe es heute um 10:00 zuerst gelesen. Seitdem am News, Blogs, Foren etc. durchforsten.

    Meiner Meinung entweder bewusst gestreute Falschinformationen mit unbekanntem Ziel oder real!

    Diese merkwürdige News entwickelt zu grosse Dynamik meiner Ansicht.

    Jedenfalls ist es ein weiterer Indiz dafür, dass wir mit weitreichenden Events schon in diesem Jahr umgehen lernen müssen.

    Entspricht übrigens voll und ganz Gerald Celente's 2010 Prognosen.

  1. mac sagt:

    @ justme:
    - Preise von Aldi und anderen Ketten hätten ihre Preise nicht mehr in Euro angeschrieben sondern nur noch als Zahl (ohne Währung).
    _________________________________

    Das machen sie aber scheinbar schon lange nicht mehr. Gib einfach mal in der Google Bildersuche "Aldi" ein.
    Dort findet man zum Beispiel ein Prospekt von 2008, in welchem auch schon keine Währung angegeben wurde.

    Es gibt aber halt genügend andere "Hinweise", welche mich ins grübeln bringen (u.a. die von dir genannten).

    Und was Herr Gysi da gesagt hat, macht die Sache noch merkwürdiger.
    Aber vielleicht hat er es ja auch in einem ganz anderen Zusammenhang gemeint? Ist für Freitag irgend etwas angekündigt, auf was er sich da bezieht?
    Und falls ja, warum spricht er dann nicht Klartext? Das gibt mir wirklich zu denken!

  1. bernd sagt:

    Ist schon hart hier zu lesen das man sich dies oder jenes nicht denken oder vorstellen kann........seltsam bei vielen anderen Themen kann man sich ne ganze Menge vorstellen.

    Fakt ist eins, die machen es schon immer mit uns (was sie wollen) und werden es auch weiterhin tun (was sie wollen).

    Aber in ein paar Stunden sind wir alle schlauer (oder auch nicht!).

  1. rekler sagt:

    Ich weise auf folgenden Artikel von Zeitgeist hin in dem viele Gründe GEGEN eine baldige Währungsreform sprechen. Wie ich finde gute Gründe!! http://www.editor.zeitgeist-online.de/2010/05/12/9-grunde-gegen-die-d-mark-2/

  1. ----
    Ich glaube nicht an eine baldige Währungsumstellung. Die bereits von Freeman aufgeführte Tatsache, dass man den Euro bereits mit 750 Milliarden Euro zu retten versucht, spricht nicht gerade für eine Währungsumstellung in nächster Zeit. So schnell kann man sich dann doch nicht vom Euro verabschieden. Was völlig außer Acht gelassen wird, ist der Verbleib von Eurodevisen. Was ist mit den Ländern, die in Milliardenhöhe Eurodevisen besitzen? Wie wandelt man den Euro dann um, in DM, Franc oder vielleicht sogar in griechische Drachmen? Kann sich ein Land wie China oder die USA dann vielleicht aussuchen, in welche Währung sie tauschen möchten, wenn hinter dem Euro keine Nation mehr steht? Frei nach dem Motto, ich nehme Peseta und ich Lira.

    Die Umstellung vom Euro auf nationale Währungen ist ein längerer Prozess. Hier muss viel geregelt werden, das kann man nicht über ein Wochenende übers Knie brechen.

    Die Möglichkeit, dass DM gedruckt wird, halte ich trotzdem für möglich. Man bereitet sich eben auf alles vor!
    ---

    @BrianRix
    Freeman schreibt lediglich über GERÜCHTE ÜBER EINE WÄHRUNGSUMSTELLUNG. Bevor du dich also im Internet auf die Suche nach Antworten zu einer eventuell anstehenden Währungsreform machst, empfehle ich dir einfach hier zu bleiben. Ein Blick auf das, was Freeman hier zusammengetragen hat, reicht völlig aus um sich ein Überblick in der Gerüchteküche zu verschaffen.

  1. peonia sagt:

    Zumindest titelt der Focus in seinem Money Magazin vom 12.05.2010 so:
    "Staatsbankrott und Euro-Lüge: RISIKO Währungsreform - oder wie zahlen Regierungen sonst ihre Schulden zurück?"

    In der Inhaltsangabe dann ähnlich aufmunternde Titel wie "Devisen: Raus aus dem Euro " etc.
    Siehe hier:
    http://www.focus.de/finanzen/money-magazin/archiv/jahrgang_2010/ausgabe_20/

    Werden wir jetzt darauf eingestimmt?
    Seit Wochen liefen ja permanent Artikel über die Dmark, und wie sehr das Volk sie wiederhaben möchte durch die Mainstream Medien in Deutschland. (inkl. Umfragen)

    Ich weiß ja nicht, aber da könnte durchaus was dran sein, vielleicht nicht direkt dieses Wochenende.

  1. Stefano sagt:

    Was passiert mit dem SFr.? der fehlt ja jetzt auf der Seite!

    Führt die Schweiz die DM ein? Oder gar den Euro?

    Die Schae ist wohl eher ein Scherz.

  1. bernd sagt:

    Aldi zeichnet nicht in € aus:

    http://aldi.fr/OFFER_F_SA/index19.shtml


    Lidl dagegen schon:


    http://www.lidl.fr/cps/rde/xchg/lidl_fr/hs.xsl/offerdate.htm?offerdate=10649

  1. Andreas Popp (wissensmanufaktur.de)
    Vorab: Auch ich gehe von einem zeitnahen Währungsschnitt aus und die Gründe dafür sind hinlänglich bekannt. Seit vielen(!) Jahren kommunizieren wir die Grundprobleme des verzinsten Geldsystems, des Bodenrechtes und der untrennbaren Verbindung von Arbeit und Einkommen. Die Wirtschaftswissenschaft hat komplett versagt und kann nicht als „Wissenschaft“ bezeichnet werden, sondern als Ideologie, die der Umverteilung dient. Alle ca. 70 Jahre bricht wieder ein System zusammen und das mit Beratung und Betreuung der Experten, wie der Wirtschafs-Weisen. Ich würde sie sogar als Voll-Waise bezeichnen.


    Mir liegt es nicht Menschen anzugreifen, die in derselben Richtung unterwegs sind (wie wir), aber diese sensationsgeilen „Infos“ mit Zahlen, Daten, Fakten sind wenig sinnvoll.

    Ich bezweifele, dass Herr Eichelburg von Hartgeld.com seine „Informanten“ prüft, denn in den letzten Jahren gibt er regelmäßig konkrete Termine zur Währungsreform bekannt. Wenn er das ständig wiederholt, wird er irgendwann recht haben.

    Informierte Leser der alternativen Medien wissen sehr wohl den Wahnsinn des Systems einzuschätzen, aber diese punktgenauen Prognosen zum Zusammenbruch sind aus meiner Sicht einer Profilneurose zuzuschreiben.

    Die Aufsätze des Herrn Eichelburg sind oft fundiert, da die Ursachenforschung von mir als recht ordentlich eingeschätzt wird und das sollte er weiter machen.

    Wenn jemand allerdings permanent konkrete Termine nennt auf der Basis offenbar ungeprüfter Quellen (die auch von der „falschen“ Seite kommen könnten), die sich nicht konkretisieren, dann spielt er mit seiner Reputation.

    Natürlich ist es möglich, dass es Pfingsten soweit ist und man eine Reform einleitet, aber das war auch schon Ostern 2010 „ganz sicher“ und im letzten Jahr auch einige Male.

    Mich hat noch niemand angerufen um zu sagen, dass der „rote Knopf“ gedrückt wird, aber vielleicht haben Andere bessere Kontakte, denn meine gehen „nur“ in die Vorstandsetagen internationaler Banken und führender Politikern in Berlin oder Kanada u.a.

    Ein Gespräch mit Herrn Bernake wird mir allerdings noch immer verwehrt.

    Es geht nicht um den Euro, sondern um den Dollar. Wir sollten uns immer wieder klar machen, dass der Euro, der Yen, der Rubel, der Schweizer Franke und alle anderen Währungen der Dollarleitwährung unterliegen und nicht selbstständig sind.

    Meine Empfehlung:

    Ruhe bewahren und Überblick verschaffen und dann eine sinnvolle Vorbereitung einleiten, wenn es noch nicht geschehen ist. Sollte es tatsächlich am Wochenende passieren, was ich trotz dieses Theaters nicht wirklich glaube, dann lässt sich eh nichts mehr machen, aber es wird trotzdem weitergehen.


    Panik zu verbreiten ist verantwortungslos!

  1. bernd sagt:

    Nun von der normalen Logik her spricht alles gegen eine Umstellung.......wenn man aber bedenkt, das es denen vielleicht sehr gut in den Kram passt, das ein Bürgerkrieg oder noch schlimmeres beginnt....... dann wäre mit so einer Wochend_Aktion alles Optimal (für Die!)......keiner weiß (wie Freeman schon sagte) wie die wirklich denken/ticken und handeln werden.

    Lebten wir in einer gerechten und normalen!!Welt, dann gäbe es nicht solche Geheimniskrämmereien denn immerhin verwalten diese Kreaturen ja das Geld der Bevölkerung und sollten dieser dienen........deshalb, alles ist möglich in diesen Zeiten und denen mit normaler Logik kommen ist nicht möglich.

    Was haben vor 70 Jahren die Juden auch immer gesagt......kann ich mir nicht vorstellen.....wird nicht passieren etc.........was dann aber alles passiert ist wissen wir heut alle.

  1. ..78oe sagt:

    mal ´ne offtopic frage: dieses gericht oder gerücht steht ja nun genau vor uns auf dem tisch. aber auf dem herd stehen noch andere themen. oder sind die afganistan- und iraksuppen schon ausgelöffelt?

  1. @Brot

    Zigaretten scheint mir ein sehr gute Idee!

    In Krisenzeiten (Krieg, Aufstand, Chaos) ist ein Kippe immer viel wert. Auch in unseren 'geheiligten' Nichtraucher Zeiten ;-)

    Wenn schon Gold, dann in kleiner Stückelung, die lieben Schweizer Vreneli zum Beispiel. Ein paar 20 Kilosäcke Reis ist auch nicht verkehrt. Und ein Rückzugsort auf dem Land. Und was Freeman oft empfielt: ECHTE Freunde, lokale, autonome Austauschzirkel.

    Wenn man Erde hat, etwas darauf anpflanzen, statt Rasenmähen - denn die Tomate wächst nicht in der Migros oder im Coop.

  1. Ghostwriter sagt:

    Könnte es nicht sein,dass man die
    Alternativmedien mit einer Ente
    als Spinner hinstellen will und gleichzeitig Verwirrung schaffen
    will um am Tag X zuschlagen zu können.

    Erinnert mich igend wie an die
    Zeugen Jehovas mit ihren Weltuntergangsterminen.

    Was ist mit den Euros in anderen
    Ländern,können die Besitzer dann entscheiden ab sie in DM oder Lire
    welchseln?

  1. IrlandsCall sagt:

    Merkel gibt am Freitag um 21:00 bekannt, dass die BRD GmbH der Schweiz beitritt und den schweizer Franken als Währung bekommt. :D

  1. Na und! Da werden nur namen ausgetauscht und keine systeme. Dass die Schafe kahlgeschoren werden glaube ich nicht einmal. Den meisten wachsen schon gar keine mehr.

    Es trifft sowieso nur die zocker mittleren grades. Wer auf geld spekuliert, sozusagen mit luft, wird halt irgendwann luft ernten.

    Wie kann man ein volk, das arbeitet, also die wahren werteschaffer sind, als schuldner bezeichnen. Die sesselfurzer sind die wahren schuldigen und schuldner. Ein strick ist zu schade für sie. Ausstossen mit einem tritt in den hintern. Und die banken niedertrampeln. Und dann wirkliche dienstleistungsorgane schaffen, die die volkswerte verwalten.

    VON DEM VOLK FÜR DAS VOLK!

  1. Freemedia sagt:

    Deutschland druckt ja schon das Geld für Südosteuropa seit geraumer Zeit. Also, warum soll dann nicht derzeit schon der Druck für neue Drachmen anlaufen? Hat Jemand die Scheine mit eigenen Augen gesehen und als DM für Deutschland identifiziert? Wenn Griechenland die Kurve praktisch nicht bekommt, müssen die eh aus dem Euro raus oder etwa nicht. Bekommen die dann erst wieder Drachmen im Kurs 1:1 und danach wandert das eben auseinander? Bin kein Wirtschaftsfachmann, also nur eine Idee von einem Laien.

  1. olivotti sagt:

    Nee,nee...zugegebener Maßen muß man der Politik so ziemlich alles zutrauen,aber die "Rückumstellung" auf die D-Mark würde das Wenden auf einer 4 spurigen Autobahn gleich kommen.Glaube ich nicht das die so Hohl sein werden!

  1. Kreissparkasse Köln teilt mit

    Aufgrund von dringenden Wartungsarbeiten steht Ihnen das Online-Banking, der Online-Produktabschluss sowie das Telefon-Banking von Samstag, den 15.05.2010, ab ca. 22:00 Uhr bis Sonntag, den 16.05.2010, voraussichtlich 10:00 Uhr, nicht zur Verfügung.

    Unsere Kontoauszugsdrucker und Selbstbedienungsterminals werden zeitweise abgeschaltet. Verfügungen an den Geldautomaten sind in dieser Zeit eingeschränkt möglich.

    Wir bitten um Ihr Verständnis.


    wozu Geldautomaten und Kontodrucker abschalten wenn es nur Online-Banking betriftt?!?

  1. Kesselhaus sagt:

    Sollte tatsächlich morgen Abend (Freitag) die Währungsumstellung verkündet werden, werden dann am Samstag die Geschäfte überrannt werden ?

    Shit, man fühlt sich irgendwie unter Druck gesetzt :-(

  1. bernd sagt:

    man benutzt (bzw. hat evt. diese Info ins Net gestellt) um zu testen wie die Massen reagieren (wie man sieht verbreitet es sich ja im Net wie ein Lauffeuer)um dann 6 Wochen später richtig zu_zuschlagen.

    Also erstmal zart vorfühlen und dann.....

    Aber ist schon echt Shit wie wir alle mit allem im Dunkeln gelassen werden.

    Wie Paraguayintern treffend beschreibt:

    ""Wie kann man ein volk, das arbeitet, also die wahren werteschaffer sind, als schuldner bezeichnen. Die sesselfurzer sind die wahren schuldigen und schuldner. Ein strick ist zu schade für sie. Ausstossen mit einem tritt in den hintern. Und die banken niedertrampeln. Und dann wirkliche dienstleistungsorgane schaffen, die die volkswerte verwalten.

    VON DEM VOLK FÜR DAS VOLK!""

    Genau, man sollte die ganzen Verbrecher ohne etwas ........in der Wildnis aussetzen, dort können sie dann wieder zum Ursprung ihres Seins zurückfinden.......wenn sie´s dann überleben.

  1. bernd sagt:

    Übrigens ist heute Abend Ackermann alleine bei der Illner zu Gast.......vielleicht kann man da ein wenig zwischen den Zeilen lesen.

  1. der euro wurde auch nicht über ein wochenende eingeführt...also machen wir uns nix vor...es wird auch viel gesponnen im netz...

    sowas vergleiche ich gerne mit den beschissenen kettenmails...

    scheisse verbreitet sich immer schneller als gold...

  1. das ist kein journalismus...das ist so wie 9/11 gerüchte über osama...oder wie gestern ...deutsche maschine in hamburg angeblich fast entführt...angeblich hatten die angeblichen verdächtigen fluglizenzen...

    angeblicher bullshit...

    ich glaub freeman will uns zeigen wie schnell man massen manipulieren kann und panik erzeugen kann...siehe terrorimus panik...

  1. Dildo sagt:

    Ich werd mein HDD Recorder starten und morgen alles aufnehmen was mit dem Thema zu tun hat!

    Also ich freu mich! Den scheiß Spielgeld Euro wollte ich von anfang an nicht.

    Viele Grüße aus Berlin von den Filmonauten

    Merkel Comic

  1. colombelle sagt:

    Ich glaube nicht dass die DM so auf die schneeeelle wieder eingeführt wird übers Wochenende,es wäre zu schnell und wahrscheinlich ein zu starker Aufprall in kurzer Zeit.Ich kann mir aber seeehr gut vorstellen dass die DM schon fix und parat steht sozusagen als letzter Joker im Arm oder Federbein den man dann nimmt um weiteren Wirtschaftlichen Schaden abzuwenden,sollte es hart auf hart kommen wie bei Hartgeld.com oder nicht?
    Sollte es ein Witz sein,ja vielleicht ist das ganze dann nur der sehnlichste Wunsch des Volkes ihre Deutsche Mark wieder zu bekommen.Wie schlimm muss es dann schon sein?Ich meine oben an der schwersten stelle des Körpers und im Eu Zirkus.
    Man kann es ihnen nicht einmal übel nehmen mit dem ganzen Merkel Ramba zamba.
    Sowas kann doch nie und niemals auf lange dauer gut gehen.
    Und was müssen die Menschen die Schnauze voll haben mit diesem Euro,unglaublich aber faszinierend würde Spok da mal sagen.
    Ein Land,eine Regierung,ein Volk,eine Währung,ein zusammen halten und basta.Dann hat jeder das seine und der teufel hat nichts.
    Die DM würde hier vieles wieder zurecht biegen,und wahrscheinlich endlich wieder Ordnung ins Land und Chaos bringen.

    Man kann zwar nicht zuviel hoffen oder verlangen vom Leben(manchmal gibt es aber Wunder),Gigantisch fantastisch wäre zum Beispiel ein paralleles zum Währungswechsel,das sofortige ohne aufschub zurücktreten von Merkel.
    Das wäre doch mal was Positives!
    Vielleicht kommt diese Hiobsbotschaft an diesem Freitag?

    In der zwischenzeit schlage ich vor Ab zum Aureus Solidus.Ah nee Mist dafür ist es auch schon zu spät.Ja dann weiss ich auch nicht mehr.

    Danke für den Artikel Freeman,wie immer sehr interessant.

  1. kiFF sagt:

    Es wird gar nix passieren..
    Die haben 60 Jahre auf den Euro hingearbeitet... Griechenland wird schön über SDR entschuldet und das Spiel geht weiter wie gehabt. Mit dem Unterschied, dass Griechenland jetzt vom IWF wie ein 3. Welt Land behandelt wird.

  1. @thomas 15:32
    muss das sein? ich meine, wieso pickst du dir diesen tag/we raus? solche updates laufen ständig ab. wenn die ksk das macht, dann bitteschön. alle geräte brauchen mal updates. auch ein drucker ist ein pc mit betriebssystem.
    wenn du ausgerechnet zu diesem zeitpunkt dran willst, dann weiche aus auf andere automaten. gibt genug davon ;-)
    aber bitte nicht unnötig diese dummen gerüchte anheizen.
    an alle: man versucht die wahrheitsbewegung mit so nem rotz hier zu zermürben und zu schwächen!

    eine bewegung mit viel IQ sollte sich nicht von solchem false flag meldungen (für mich ist hartgeld schwer gestorben!) in den wahnsinn treiben lassen. dieser geldgierige walter eichelburg mit seinen WUcHERseminaren produziert mit dieser meldung den dümmsten mist seit langem. ich kaufe nicht 1 gr gold aufgrund solcher meldungen.und wenn, dann bestimmt nicht bei dem oder seinen sponsoren! wake up people, don´t believe €vil splitter!

  1. Thomas sagt:

    @Thomas Randolf

    Ich würde das nicht überbewerten, wenn die KSK Köln Wartungsarbeiten durchführt. Sowas kommt doch alle Nase lang vor. Und ausserdem müssten das ja dann alle Banken durchführen.
    Gut zu wissen ist allerdings,dass wir hier auf Freemans-Blog allgemein einen Informationsvorsprung haben wenn solche Sachen passieren, auch wenn es sich am Ende doch nur um ein Gerücht handelt.

  1. hostelhostel sagt:

    Ich habe etwas sehr beunruhigendes herausgefunden:

    Mercedes Bank
    http://www.wiso-software.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=41013

    Kreissparkasse
    https://www.ksk-koeln.de/Sicherheit_Warnmeldungen.aspx

    dab-Bank
    https://www.dab-bank.de/meinedabbank/login.app.html

    Kd-Bank
    https://internetbanking.gad.de/ptlweb/WebPortal?bankid=8190

    AXA Bank
    https://wwwsec.axabank.ch/authen/login?LANGUAGE=de

    ethic Bank
    https://internetbanking.gad.de/ptlweb/WebPortal?bankid=2728e

    Vr Bank
    https://internetbanking.gad.de/ptlweb/WebPortal?bankid=8289

    Sie alle haben alle in dem Zeitraum und die meisten sogar zur gleichen Zeit 15-16 Wartungsarbeiten, das kann kein Zufall sein kein so großer.

  1. Powerländer sagt:

    Eins vorweg, ich weiß auch nichts...

    Was ich aber weiß ist, einige Freunde, alle bei verschiedenen Banken hier in der Gegend (NRW), haben ihre Girokonten komplett leergeräumt. Dieses war nicht grade einfach, da alle Geldautomaten nur begrenzte Auszahlungen zuließen. Nirgends waren die vereinbarten Höchstbeträge an einem Automaten auszahlbar. Es wurde also "Automatenhopping" betrieben. Einige Automaten waren wohl auch bereits leergelaufen.(Kein Bargeld mehr).

    WENN alles eine Ente ist, kann sie durchaus für 2 Dinge taugen...

    Erstens: Test des Handlungswillens der Bevölkerung, also wie viele oder wenige dann ihre Konten plündern.
    Zweitens: Ein Versuch einen Bankenrun auszulösen, quasi die magische 10%-Hürde zu brechen, und die Banken veranlassen aus Bargeldmittelknappheit dicht zu machen.

    Morgen früh werden wir es sehen ob, und wie es wirkt, denn morgen sind die Banken wohl wieder auf. Da die meisten nur DORT an ihre SPARkonten rankommen, werden sie dann einen Run erfahren, oder eben nicht.

    Was Fakt ist...die letzten Tage "passierten" mir persönlich ein paar "Zufälle" zuviel die ins Bild passen würden.

    Wirklich HANDELN, können wir nun eh nicht mehr.
    Was bleibt ist lediglich, morgen direkt um 8 Uhr die Supermärkte heimzusuchen, und soviel Vorräte wie möglich und sinnvoll, anzulegen.Dabei sollte aber nicht ALLES Geld aufgebraucht werden. Eine Reserve sollte jeder behalten. Klar kann sie dann NICHTS mehr wert sein wenn es so kommen wird. Andersherum, war´s eine Ente, ist der Monat noch lang.Und ohne Bargeld leider auch recht unbequem.

    Panik schaffen ist keine Lösung.
    Augen aufhalten und zum handeln bereit sein, sehrwohl !

  1. T sagt:

    Gerade geprüft, bei der Postbank gibt es keinerlei Hinweise, also immer mal piano ;-)

  1. Sven sagt:

    http://www.eventarena.info/

    zufällig findet von morgen und samstag eine D-Mark Party statt..*g*
    also viel spaß allen die dort hingehen.
    ;)

  1. Powerländer sagt:

    @ Brot

    Lebensmittel,Mineralwasser,Dringende Medikamente,Notfallmedizin,Verbandsstoffe,Treibstoffe,Zigaretten,Kaffee,Schokolade,Kerzen,Batterien,"Wehrwerkzeuge",Klopapier,Feuerzeuge,Decken,Radio,CB-Funkgerät und/oder Kurzwellensender,wer kann ein Notstromaggregat nebst mindestens 100 Liter Treibstoff,Kanonenofen oder alternative Stromlose Heizquellen,Gaskocher,Grillkohle,Grill,Messer,Hammer,Nägel,Zange,Ziegenfuß,Säge,Holz,Fernglas,Gasmaske,Schutzbrille,Alkohol ab 80Vol%...
    Falls ich etwas vergessen habe...
    Ansonsten sollte alles in min "3-Monats-version" vorhanden sein.

    Falls es wirklich zum GAU kommen sollte,ob jetzt oder später oder gar nicht,ist dazu egal. Beschützt ist wer gerüstet ist.
    Aber bedenkt dabei...nicht jeder wird sich Vorräte angeschafft haben, dann aber welche suchen.
    Ergo seid euch im klaren darüber dann "Ziele" zu sein.

  1. odin75 sagt:

    Von drei Banken habe ich die Infos, welche schon vor über zwei Wochen ein Systemupdate gemacht haben.
    Nur, diese Updates werden jährlich durchgeführt.
    In dieser Hinsicht sind diese Infos auch nicht mal als ein Indiz zu werten.

    Aber interessant, was solche Aussagen bewirken können.

  1. Danny sagt:

    Ich halte das für eine Ente. Eine Währungsumstellung braucht eine Umstellzeit und kann einfach nicht so ad hoc erfolgen.

    Die Aussage von Gysi richtet sich wohl auf Maßnahmen um den Spekulationen ein Ende zu setzen.

  1. kurios sagt:

    ...wäre wenn Fr.Dr.Merkel die Vertrauensfrage stellt u.anschließend die Regierung wegen Hochverrats angeklagt würde,das wäre meines Erachtens der SuperGau.(Colombelle)Seit dem 9.5.2010 ist das InternetDE auf Sparflamme geschaltet,im Hinblick auf was??? Ich halte nicht viel von VT und Fakten die sich der Realität entziehen.
    Für den vernunftbegabten Post vielen Dank.
    Kurios

  1. s sagt:

    Schaut euch das mal an, ich peil nichts
    mehr das wäre ja richtig krass wenn die das durchziehen!

    http://www.freie-allgemeine.de/artikel/news/finanz-experte-bundesbank-druckt-bereits-neue-d-mark/

    http://de.news.yahoo.com/blogs/allgemein/renaissance-der-d-mark-p74109.html?subpage=7

  1. Christian sagt:

    Hier sieht man mal, das die Neue Weltordnung bereits an Schulen gelehrt wird:
    http://www.youtube.com/watch?v=tWM5t05-r4E

  1. Fake?

    Plan 'Balthasar'

    http://img297.imageshack.us/img297/6382/screentm.jpg

  1. Majin_Uriel sagt:

    also da bin ich ja mal echt gespannt.
    letztendlich habe ich kein großes vermögen und soweit es mir bescheiden möglich war, habe ich schon länger notfallreserven angelegt.

    den deutschen ausstieg aus dem euro halte ich für wenig sinnvoll - dann schon eher griechenland, das raus fliegt.

    aber auch das kann ich mir nicht vorstellen. das kann dooch nicht über verheimlichte spontane ansprachen gemacht werden und dann einfach hau ruck.

    und falls wirklich etwas derartiges passieren sollte (was ich für unrealistisch halte) muss jeder bürger, der dann nicht mehr nur wie ein schaf betitelt sodern auch so behandelt wurde - also wir alle - vereint zur bank gehen und unser bescheidenes vermögen komplett einfordern. dann sollten sich mal die banken umgucken!

    aber da wir ja schon vor langem bei orwell angekommen sind, weiß ich genauso, dass das auch nicht passieren wird (leider!!)

    ich bin fasziniert gespannt auf die farse die morgen kommen wird...
    hoffe nur es wird nicht zu schlimm

  1. Hallo Freeman,

    das ganze basiert doch nur auf der Forumsaussage. Der Goldkurs in DM wurde offensichtlich schon länger geführt - siehe Verlaufscharts für DM/Jahre. Das war - glaube ich - nicht nur die Tipperei nicht wert, sondern klingt schon fast nach einer kleinen Falle für die alternativen Medien - (kam da eigentlich das versprochene Bild schon??). Die Impressen sagen mir auch nichts. Die DM wäre etwas gutes und würde für Geldbewegung sorgen - das passiert uns (noch) nicht!

    Die DM treffen wir frühestens in der neuen Welt wieder an :-DD

    Die story gehört in die Kommentare - wo ich sie gestern auch fand. Ich finde der Seite würde ein "Lesenswerte Kommentare"-Feld nicht schaden.

    Viele Grüße

  1. GeorgP sagt:

    Die Panik dient doch dazu, den Goldkauf-Hype weiter anzutreiben. Die verdienen doch Geld damit. Total albern, das Ganze.

  1. arenner sagt:

    ich frage mich, warum niemand auf die Idee gekommen ist, daß es für eine Währungsumstellung eines Bundestagsbeschlusses bedarf, und der ist so schnell nicht zu kriegen (Verfahrensregeln für Gesetzesverfahren).

  1. apollon sagt:

    So einen Unsinn zu veröffentlichen ist wirklich unverantwortlich!

    Bezüglich der Wartungsarbeiten wurden die Kunden schon vor zwei Wochen informiert und natürlich auch die Termine genannt.

  1. mac sagt:

    @ notepad publishing:

    Und die nutzen da tatsächlich Google Mail? ;-)

  1. KPAX sagt:

    Mann Mann Mann,es ist total ernüchternd wie angeblich kritische User und blogs auf das reagieren.
    Habt ihr mal geschaut auf welche Quellen das beruht ?
    Hartgeld ist,wie sagt der PanikWalter,der Messeneger...

    So : E-Mails / Forenbeitrag / dann Kassenzettel,die so auch schon 2007/2008 ausgegeben wurden.
    SoftwareUpdates ?
    Also Sparkasse Düsseldorf funktioniert reibungslos.
    Auf mmnews hat so gar einer regelrecht nachgezeichnet,daß HartgeldWalter jede EMail sofort veröffentlich und noch anfügt "das ist ein Beweis..."
    Sorry,aber das ist ja nichtmal ein Manipulationsversuch,das ist eine ganz leicht zu durchschauende Verarschung und wir flattern wie kopflose Hühner herum...

    Schade !

  1. Tja, die Gerüchteküche brodelt.Bis auf die Tatsache das ich gestern bei OBI-Baumarkt keine Währungsangabe mehr auf den großen Schilder gesehen habe...
    Mal sehen was um 22.45 /ZDF,bei Maybritt Illner-OBERmännlein der Oberbankster
    Ackermann sagt.Er sagt Nein zu Bankensteuer.Eben um 19.00 Uhr auf ZDF-"Nachrichten" gesehen. Ausschnitt aus der Sendung(natürlich Aufzeichnung(!)
    Sagt doch alles-DER ist Bundeskanzler!
    Ob nun Gysi oder Merkel und Co. sich bei diversen Äusserungen sybillinisch verhalten....und das Thema anheizen,eins ist klar, der Euro wird von der City in London und der Wallstreet bekämpft und die Einführung der DM- II wird genaus an die noch bestehende Leitwährung Dollar gekoppelt sein obzw.bleiben!Also abwarten..leider.

  1. lobo sagt:

    @ Brot
    13.Mai 2010 13:29

    Well, get drunk, and after you wake-up, everything will be the same as the day before.

  1. germanjatis sagt:

    Ja super es geht wider rückwärts, erst die gute alte dmark, mit Merkel auf dem 100erter, Schwesterwelle auf dem 5er (kleinere Noten gibt es ja nicht),
    und dem Rest der Politmarionetten auf dem was übrig bleibt.
    Dann, Wiederaufbau der mauer, mauern werden heute in erheblich besserer Qualität von Israel und der USA sicher zu günstigsten Konditionen gebaut, ist alles Verhandlungssache.
    Halliburton wäre da sicher leicht dafür zu interessieren. Natürlich nicht mit merkel100ertern.
    Und dann, wen die russen auch fertig sind mit ihrer mauer (die machen ja Fluchs von der anderen Seite zu) dürfen so Vogel wie Merkel und co wider einreisen.
    Und wir könnten es mit dem € wider in ruhe von vorne versuchen.
    Oder so ähnlich.
    Es ist so traurig, das der Mann/ Frau auf der Straße so macht und nutzlos geworden sind und aus Angst ums nackte überleben heute nicht mehr mucken können.

    Bitte wir dürfen uns nicht mehr alles gefallen lassen.
    Dis bald Frohsinn.

  1. Ella sagt:

    1948 kam die Waehrungsreform auch sehhr ueberraschend und ohne grosse Vorankuendigung.
    Gerade aeltere Leute, die diese Waehrungsreform und Inflation plus Schwarzmarkt nach dem Krieg mitgemacht haben, koennen sich gut vorstellen, dass dies wieder geschieht.

    Es ist gut moeglich, dass Herr Eichelburg einer Desinfokampagne aufgesessen ist.
    Jedoch spielt es keine Rolle, ob die Waehrungsreform nun am 15/16.5
    am Pfingsten oder an einem anderen Wochende kommt, sicher ist sie wird kommen.Lieber eine Waehrungsreform als eine grosse Inflation.
    Auf hartgeld.com stehen auch dazu interessante Artikel von Robert Klima.

    Ich bin kein Finanzexperte, doch waere es logisch, dass jetzt nach dem grossen Eurobailout,( eh nur gedrucktes Papier) die umte Kolonie/Bundestaat of the Unites Staates naehmlich Germoeny auf die DM 2 umstellt. Sie wird ja noch zur Rettung des Dollars zur NWO ( Aufkeaeufe von Firmen usw.) gebraucht.

    Waehrend der Resteuro abwerten kann und die Sepuklanten noch mal ordentlich, gegen den Euro wetten koennen. An Griechenland haben die Banken ja auch gut provitiert.
    Und ich erinnere mich an eine Ueberschrift" Der Euro kann gar nicht so schnell gedruckt werden, wie Goldman Sachs daran verdient."

    Miss Piggy hat eh ihren Dienst getan, nachdem sie noch mal einen "Schubs" von Obama erhalten in Bruessel am letzten Wochenende, um dem 750 Milliarden Euro Bailout ( 1 Trillion Dollar) zu zustimmen. Womit ja letzten Endes wieder mal der Dollar gerettet wurde.
    Mal sehen vielleicht wird sie ja mit Asyl und einer Privatinsel belohnt.

    Auch nach einem Zusammenbruch des Dollars oder eines schwachen Euros brauchen die internationalen Banker eine einigermassen sichere Waehrung, da wuerde sich die Besatzungszone D mit ihrer Exportwirtschaft doch gerade anbieten.

    Bezeichend sind uebrigens ja auch dass gerade Commenwealth Waehrungen als sicher gelten.
    Auch die Leute vom Roten Schild, die Haelfte des Weltreichtrums haben sollen und die Edelmetalle tonnenweise gehortet, brauchen einige stabilie WAehrungen um weiter zu verdienen und ihr "Ponzi cheme" weiterlaufen zu lassen.

    Wir wissen wirklich nicht wie die
    "Overlords of Terror" ticken und es ist alles moeglich.

    Dass gerade eine Waehrungsreform undenkbar ist fuer einige finde ich schon ueberraschend, da sonst ja andere sogenannte "conspiracy theories "nicht in Frage gestellt werden.

  1. colombelle sagt:

    @Kurios
    Seit dem 9.5.2010 ist das InternetDE auf Sparflamme geschaltet,im Hinblick auf was???

    Sparflamme?Hmmm oder Ruckartiger zusammenfall des Internets.

    Ich lebe nicht in Deutschland oder Österreich oder in der Schweiz,ich kann aber bestätigen dass bei uns viele Seiten auch nicht abrufbar waren.
    Jetzt stellt sich die Frage wie das kommt,und ihr hängt genau da wo ich bin.
    Dem zufolge kein Nationales und Lokales erreignis.
    Ich musste am Mittag eine Mail schicken,habe meine Email adresse bei der Post,aber unmöglich da ich dauernd ein Fehler bekam:Server nicht gefunden.Omg hat mich echt den leeeeetzten Nerv gekostet.Ich hasse sowas!!!!!!!
    Der Server unter www.... konnte nicht gefunden werden am laufenden Band.Bitte überprüfen sie die Adresse auf Tippfehler blablabla..am laufenden Band
    Das ganze war schon Nerventötend und frustrierend,und ich fragte mich ob es nicht an meinem Pc hängt (wahrscheinlich wie so viele),und da ich schon ziemlich am ende bin mit Microschrott und windows 7 also Microsoft im grossen ganzen,wie kann man soviel Geld verdienen mit einer so minderwertigen (Soft)Ware?Egal,ich leerte den Cache von Firefox und Internet Explorer hab den Pc wieder gebootet aber nix.Ip adresse kontrolliert,Router usw pffff rien ne va plus.Dann ccleaner,dann Tune up 1klick-wartung,Prefetech ordner gelöscht und als das nix half hab ich es aufgegeben.Keine Lust mehr.Echt mal.
    So kann ich sagen dass es nicht nur in Deutschland zu dem Internetausfall kam,sondern auch in anderen Euländer.Ich frage mich nur,durch was ausgelöst?
    Ich kann es nicht sagen,aber allein durch Denic kann es nicht gewesen sein 100%.Wie auch?

    Ich glaube auch nicht dass es etwas mit der DM zu tun hat oder der Internetausfall nur auf Deutschland beschränkt ist/war.

    Das beste ist einfach gewapnet abzuwarten und Ruhe zu bewahren.Mein kleiner Finger sagt mir dass einiges kommen wird was nicht so ganz in unser gewohnter Lebensschema passt oder passen will.
    Es kann!Nur noch schlimmer werden,und danach besser werden!
    Richtet euch unbedingt an Freeman,denn zum gegebneten!Zeitpunkt!ist er euer Leuchtender Wegweiser,der euch sagt wo es lang geht und was ihr zu tun habt.Ihr könnt ihm voll vertrauen,denn es wird der Zeitpunkt kommen,wo er euch voll leiten muss,hoch schwierig,dieser Höhepunkt aber kommen wird da es nicht mehr anders geht.
    Vergesst das nicht.

  1. Ronin7 sagt:

    sorry aber ich muss ehrlich sagen dieser eichelburg ist ein schräger vogel, ein sonderlicher kautz, der zwar unheures wissen über gold angehäuft hat, ab und zu auhc richtig liegt, aber mit der hartgeld.com seite oft übers ziel schießt, er hat den totalen kollaps schon 2007 und 2008 angekündigt, und horrormeldungen vom stapel gelassen...ich trau ihm nicht...dm neu, so ein schwachsinn nachdem man 750 MRD gepowert hat...und der alte herr aus paraguay überzieht hier schon den ton, solche radiklinskis sollten hier kein forum bekommen, solche typen wie der sitzen in paraguay und schauen aus der ferne zu, wie wir uns hier abmühen....ich finde das einfach unqualifiziert aus der ferne aufzuhetzen...wegen solchen idioten rennt der mob dann wirklich los ...was nicht zuletzt auch den heelseherischen fähigkeiten des herrn eichelburg zuzuschreiben wäre...bitte...lasst diese typen doch aus dem spiel

  1. John sagt:

    Könnte es sein, dass die USA den Euro crashen lassen wollen, damit wieder eine Flucht in den Dollar als vermeintlich sicherer Hafen stattfindet?

    Denn die USA stehen mit ihren Schulden vor folgendem, nicht überwindwaren Finanzierungsproblem ihrer Schulden (Auszug aus der GEAB):

    Zur Frage: "Wer könnte/wollte noch den USA noch Geld leihen, wenn die britische Zündschnur (11) bereits brennt?"

    Folgende Antwort: "Für die USA niemand; denn ihren Finanzierungsbedarf kann keine Institution, auch nicht der IWF (15), bedienen. Damit ist für den Winter 2010/2011 mit einer Implosion der Spekulationsblase mit US-Staatsanleihen zu rechnen. Dann wird nämlich die US-Fed die Zinsen erhöhen müssen, um die öffentlichen Schulden finanzieren zu können, während gleichzeitig ungeheure Summen an privaten Schulden refinanziert werden müssen."

    Dazu die Begründung: "Es ist wichtig, sich klar zu machen, dass in einer Epoche wie der gegenwärtigen, in der die Kreditnachfrage insbesondere durch Ausgabe von neuen Staatsanleihen das Angebot übersteigt, die absolute Schuldenhöhe wichtiger wird als das Verhältnis von Staatschulden zu Bruttoinlandsprodukt (relative Schuldenhöhe). Diese Überlegung lässt sich an einem einfachen Beispiel darstellen: Sie selber verfügen über 100 Euro. Ihr „armer“ Freund A möchte von ihnen 30 Euro leihen, Ihr „reicher“ Freund B 200 Euro. Selbst wenn B Ihnen seine Luxus-Armbanduhr im Wert von 1000 Euro als Pfand überlassen möchte, während A ihnen nur seine Swatch im Wert von 20 Euro anbieten kann, können sie dennoch nicht B helfen; denn seine Kreditnachfrage übersteigt ihr Angebot. Dahingegen können Sie A helfen, wenn Sie bei Zins und Sicherheiten zu einer Einigung kommen. Mit einer solchen einfachen Überlegung wird ersichtlich, dass die Argumente, die in den Finanz-und Wirtschaftsmedien über die alleinige Bedeutung der relativen Staatsverschuldung wiedergekäut werden, am eigentlichen Thema vorbeigehen. Denn danach müssten sie B helfen, der relativ geringer verschuldet ist als A. Aber in der Welt der Krise, in der Geld nicht mehr unbegrenzt zur Verfügung steht (4), kollidiert diese Theorie mit der harten Mauer der Wirklichkeit. Wollen und Können sind eben zwei verschiedene Dinge. "

    Die USA sind Bankrott, da keine Volkswirtschaft, auch nicht Deutschland oder China, das Geld hat, um die Schulden der USA zu bedienen, selbst wenn sie es wollten.

    Die Konkurrenz des Euro zum Dollar verstärkt dieses Problem nur noch.

    Von sich aus würde Deutschland mit Sicherheit keine Währungsumstellung durchführen, aber falls die USA dahinter stecken, dann könnte Deutschland durchaus dazu gezwungen werden und danach sogleich noch als Sündenbock für den Zerfall des Euros hingestellt werden.

  1. @mac

    Ja, merkwürdig (weitergeleitet oder POP3 Abruf über Gmail möglicherweise?)... also wahrscheinlich doch ein Fake. Aber schön gemacht!

    Solche 'Währungsreformen', Entwertungen stehen jedoch 2010 m.M. mit hoher Wahrscheinlichkeit an und das Datum wäre ideal für so was.

    Lassen wir uns überraschen...

    PS:
    In jedem Fall ist das ein schönes Beispiel der unkritischen Copy & Paste Mentalität von 90% der Blogger. Die restlichen 10% wie ASR machen die ganze Arbeit...

  1. Satori sagt:

    Hartgeld.com, godlikeproductions....das sind keine verlässlichen Quellen und die Sache mit dem kurzzeitigen Internetausfall hat sich inzwischen aufgeklärt. Was bleibt dann noch? Der Gysi-Hinweis auf den Freitag? Der kann auch was anderes gemeint haben. So entstehen Gerüchte.

    Wenn die anderen Länder ihre Währung nicht umstellen, kann man doch bei seiner Bank so viel Geld abheben wie man Angst hat, am Freitag, und dann in Ruhe in den anderen Euroländern auf shopping tour gehen, oder?

  1. ring of fire sagt:

    der zeitpunkt der währungsreform erstaunt mich schon etwas.
    ok, eine währungsreform hängt man ja nicht an die grosse glocke.

    das internet platzt momentan aus allen nähten vor lauter hinweisen auf eine währungsreform.
    auch im cash.ch forum wurde man darauf schon aufmerksam. und dort tummeln sich manche banker und auch kluge köpfe!

    das grösste indiz darauf ist aber das totschweigen der massenmedien!
    ich habe mich heute geopfert und habe im ard die tagessau geschaut.
    nichts, absolut nichts!
    auch auf n-tv suchen sie seeschlangen und keine reform.

    ich denke, dass einige von uns die medien schon darauf aufmerksam gemacht haben.
    auch sonst ist das thema bestimmt bis in die höchsten ränge der politik durchgedrungen.
    aber es wird totgeschwiegen anstatt dementiert!
    das ist doch sehr komisch.
    ich vergleiche nunmal dieses ereigniss mit dem irakvideo.
    es kursierte zuerst nur im internet und auf unseren druck hin brachten es die massenmedien.

    war das treffen der geldfresser in zürich eigentlich schon lange geplant?
    kann mich nicht erinnern, ich hatte den eindruck, dass das sehr kurzfristig einberufen wurde.

    auch habe ich schon lange nichts mehr von unseren bundesräten gehört auch frau merkel macht sich rar.
    aber das kann ich mir natürlich auch einbilden, weil ich meinen tv-konsum in letzter zeit stark reduziert habe.

    anyway, es wird ein spannendes wochenende!
    bleibt dran...!

  1. Hinterfrager sagt:

    Eine der ersten Amtshandlungen der neuen britischen Regierung: Verbot von 500€-Scheinen, da er nur von Kriminellen benutzt wird...

    http://edition.cnn.com/2010/WORLD/europe/05/13/britain.euro.note/?hpt=T2

  1. Andy sagt:

    Am Freitag ist Parteitag der Linken. Einfach auf deren Homepage gehen:
    http://die-linke.de/die_linke/aktuell/

    Das bedeutet für mich, dass ich erstmal nicht an die Währungsreform am Freitag glaube. Ausserdem würde sie niemals Vermögen vernichten indem jeder nur 1000€ umtauschen kann.

    Ich habe als "Hinweis" einen Bon vom Wellenbad am A der Welt gesehen, auf dem auch der Preis in DM stand...was man einfach erklären kann durch ein veraltetes System was dort verwendet wird.

    Dass Kitco noch eine alte Website online hat, auf die man zugreifen kann, klingt auch plausibler als eine Neuumstellung.

  1. TommyHB sagt:

    Nach wie vor sehe ich die Meldung eher skeptisch, aber wie wir alle wissen, heute weiß man leider nicht mehr was man glauben und nicht glauben soll.

    Vielleicht, steckt dahinter auch das Treffen der Bankster in der Schweiz. Keiner weiß genau um was es dabei ging und die Medien halten sich sehr bedeckt mit Informationen, ich bin sogar der Meinung beim überfliegen der zahlreichen Zeitungen, das dieses Treffen nicht einmal erwähnt wurde.

    Was mich betrifft halte ich das nach wie vor für nicht glaubwürdig schwanke aber eher zu 65 % -> 35 %. Zur Vorsorge werde ich auf alle Fälle morgen noch das Sparbuch abräumen und noch einiges kaufen, sollte sich das ganze als unwahr rausstellen, habe ich wenigstens noch ein wenig Bargeld im Haus. Sollte was dran sein habe ich wenigstens noch in ÜBERLebensmittel investiert.

    Verwirrend an der ganzen Geschichte ist für mich vor allem warum erst ein Rettungspaket schüren und uns auch noch erklären das Estland ab 2011 in die Währungsunion einsteigen will, weil diese ja so vorteilhaft mit ihren Schulden umgehen.

    Machen wir uns nun eher gegenseitig verrückt oder versuchen andere uns verrückt zu machen..... ?????

  1. Nelson sagt:

    Teil 1

    In den fünfziger Jahren gab es eine Währungsreform in Frankreich, als von den alten Francs auf die neuen Francs umgestellt wurde. Da wurden dann einfach zwei Nullen gestrichen.

    Eine Währungsreform kann sich also durchaus auch innerhalb derselben Währung abspielen. Ihr würdet dann einen "neuen" Euro für hundert alte Euros bekommen.

    Die Wiedereinführung der DM entspräche ja einer Stärkung der nationalen Souveränität, und gerade das will die Elite um jeden Preis verhindern. Man hatte ja den Euro gerade aus dem Grund eingeführt, um eine souveräne Geldpolitik zu demontieren, was dann die Grundlage sein sollte für die Dekonstruktion der Nationalstaaten.

    Das Wiedererstarken eines deutschen Nationalgefühls durch eine nationale Währung kann nicht im Interesse der Illuminati sein.

    Die gestreuten Gerüchte entsprechen aber sehr genau dem Schema einer psychologischen Kriegsführung. Soros und seine kriminelle Bande spekulieren ja gerade gegen den Euro, und da kommt eine zusätzliche Verunsicherung durch gestreute Gerüchte gerade recht.

    Andererseits ist es schon richtig, eine Währungsreform käme völlig überraschend und würde zuvor auch nicht angekündigt werden. Die Finanzterroristen im Bundestag hätten dann schon vor Monaten in Geheimverhandlungen darüber diskutiert.

    Es gab ja vor einigen Monaten tatsächlich eine vermutlich seriöse Nachricht, man hätte in Deutschland einige neue Gelddruckmaschinen geordert. Dies sagt aber nichts darüber aus, welche Art von Banknoten damit gedruckt werden.

    Natürlich hätte der Freimaurer Obama der Merkel den Befehl erteilen können, den Euro zu beseitigen, um den Status des Dollars als Weltwährung zu festigen. Dies halte ich aber für unwahrscheinlich.

    Bekanntlich basiert der Aktienmarkt weitgehend auf den Prinzipien der Massenpsychologie, und die Anwendung derselben erleben wir jetzt ja gerade.

    Aber zugegeben, etwas stinkt hier gewaltig, und es sind tatsächlich einige seltsame Dinge passiert. "Obi" hatte übrigens noch nie Währungsangaben, auch nicht in der Schweiz. Hier handelt es sich wohl eher um psychologische Projektionen und selektive Wahrnehmung.

    Jedenfalls lässt die kriminelle Machtelite keine Gelegenheit aus, um uns zu betrügen, zu enteignen und zu hintergehen, also kann man schon davon ausgehen, dass irgend eine Gemeinheit geplant ist. Unter dem Strich wird sich diese Gemeinheit jedenfalls unangenehm für uns auswirken, und äusserst angenehm für die Hochfinanz.

    Inflation und massive Steuern waren der Machtelite vermutlich noch nicht genug zur Zerschlagung des deutschen Mittelstandes, also versucht man es jetzt mit einer Euro-Euro Währungsreform. Das Treffen der Nationalbanker in der Schweiz verheisst jedenfalls nichts Gutes - für die schon nur nicht für uns.

  1. Nelson sagt:

    Teil 2

    Ob es auch eine Währungsreform in der Schweiz gibt - sehr unwahrscheinlich, da würden die Schweizer wohl das Sturmgewehr aus dem Schrank holen. Wie praktisch, dass man die deutschen Schlafschafe vorsorglich bereits entwaffnet hat, da kann man mit ihnen nun machen, was man will.

    Eine Regierung soll das Volk fürchten müssen, und das tut sie nur bei einem bewaffneten und wehrbereiten Volk. Habt ihr das nie in euren Zeitungen gelesen?

    In der österreichischen Zeitung "Die Presse" gab es ja den Hinweis auf einen Geheimplan der Regierung, man wolle die Bankschalter schliessen, falls es zu einer Zuspitzung der Finanzkrise käme. Ich glaube die Sache geht wohl auch in Deutschland in diese Richtung.

    Da ja nun mittlerweile zwischen den Regierungen alles international abgesprochen wird, bevor man die eigene Bevölkerung auch nur informiert, kann man nicht mehr mit öffentlichen Diskussionen in den Parlamenten rechnen.

    Vermutlich handelt es sich hier um einen Testlauf, um die Nervosität und Aufmerksamkeit der Bürger auszutesten, und um zu sehen, wie wirksam die medial verordneten Schlafpillen wirken. "Schlafen die Schafe schon ganz fest, oder merken sie immer noch, wenn sie verarscht werden?"

    Interessant wäre es zu erfahren, ob es bei einigen Politikern bereits Anzeichen dafür gibt, dass sie sich ins Ausland absetzen wollen. Darauf sollte man achten. Ungewöhnlich hohes Aufkommen von Fahrzeugen vor Regierungsgebäuden ist auch ein auffälliges Symptom.

    Gibt es einen Tremor, eine Nervosität in der Stimme von Politikern, gibt es ein häufiges Zusammentreffen von ungewöhnlichen Ereignissen und Auffälligkeiten? Gibt es eine Anhäufung von sogenannten Zufällen?

    Ich denke, wir sollten uns mal die islamische Scharia durchlesen, um zu schauen, wie man dort mit Kriminellen umgeht.

    Ich denke aber nicht, dass man Milliarden in Griechenland hineinpumpen würde, wenn man ohnehin die Abschaffung des Euros geplant hätte.

    Was aber denkbar wäre, wären lokal definierte Banknoten, das heisst der deutsche Euro sieht dann anders aus, als der griechische Euro. De Facto entspräche das einer Einführung von nationalen Währungen, aber ohne Aufgabe des Euros.

    Die Euros werden ja bereits nach Druckort markiert, aber nur sehr klein am Rand. Diese Markierung könnte man auch sehr dominant sichtbar machen, und somit die Scheine klar national definieren.

    Der Euro war ja eines der Lieblingsprojekte der Herren des neuen Babylon, und dieses Lieblingskind werden sie wohl kaum so schnell in den Brunnen fallen lassen.

    Aber wie gesagt, etwas ist sicher, nämlich egal was die Politverbrecher tun, sie tun es mit der Gewissheit, dass es sich für uns negativ auswirken wird, sonst würden sie es ja nicht tun. Programm ist, was den Mittelstand kaputt macht, und gut ist, was schlecht ist, und erfreulich ist für die Wirtschaft das, was uns arm macht, nicht wahr.

    Wenn wir bluten müssen, dann kann es ja nur gut sein für Europa - Kanonen statt Butter.

    Gruss NH

  1. @Ronin7, zwischen aufhetzen und einer markigen sprache besteht wohl ein kleiner unterschied. Auch Luther hat bekanntlich eine deftige sprache benützt und hat damit sogar etwas bewegt.

    Ich will aber weder aufhetzen noch etwas bewegen sondern klares deutsch benützen. Also die umgangssprache und kein bankenkauderwelsch. Denn nicht nur Akademiker dürften diesen blog lesen sondern leute die meine sprache eventuell sogar mögen.

    Was ich hauptsächlich angreife sind die systeme. Wenn ich allerdings auch die rädelsführer dabei treffe dann ist das eben manchmal unvermeidlich.

    Wenn man mich als alter mann betitelt dann muss ich sogar grinsen. Ich fühle mich pudelwohl. Übrigens bin ich oft in Deutschland und auch in kürze werde ich meine familie dort wieder für längere zeit besuchen. Ich weiss ganz genau was sich dort abspielt.

    Zudem habe ich geglaubt, dass meinungsfreiheit besteht. Allerdings habe ich bisher im blog noch keinen persönlich beleidigt. Habe das auch gar nicht nötig.

    Wer sich im ton vergriffen hat und persönlich wurde war nicht ich. Aber mit meiner meinung halte ich mich nicht zurück. Zu was gibt es blogs mit kommentaren. Ich glaube doch, dass wir alle mündig sind und selber wissen wie man zu reagieren hat. Ich werde weiterhin klartext schreiben. Und wenn ich mich zu arg hervorwage wird man eben den kommentar nicht annehmen. Dann geht aber die welt auch nicht unter.

    Übrigens, eine währungsreform ist kein krieg. Vielleicht ist es sogar ein gutes aufweckmittel. Wenn die eine türe zugeht geht die andere auf. Angst, liebe leute, ist eine mentale angelegenheit. Ich selbst bin schon viele male ins kalte wasser gesprungen. Ich weiss halbwegs von was ich rede. Meist kommt es anders, als dass man denkt. Alles fliesst. Sich auf etwas zu fixieren ist vergebliche mühe. Mal sehen wie meine tomaten gedeihen.

  1. Aurisa sagt:

    @ring_of_fire:

    Wenn die Regierung eine Währungsreform DEMENTIEREN würde... DANN wäre es Zeit in Panik zur Bank zu rennen und sein Geld abzuheben ;)...

    Das Dämlichste, was unsere geliebte Bundesregierung jetzt machen könnte wäre IRGENDETWAS zu diesen Gerüchten zu sagen.

    Ganz egal was immer sie sagen würden... es würde die Gerüchte massiv anheizen... und der Bankrun wäre da!

  1. Steven sagt:

    http://xs.to/image-AD77_4BEC5E05.jpg
    http://xs.to/image-2186_4BEC5E05.jpg
    Ähm 14.5.2010 ?? lol?
    Wobei die nich sehr gefaked aussehen.

  1. @Brot, dann lebst Du drei Monate länger.
    In denen Du Leichen räumst.
    Wenn ich einen Onkel bei Degussa hätt' und nach ihm geraten wär', würde ich einen Hartgeld2.comBlog betreiben - und wäre kreativ ohne Ende; Euer Freund, Ihr wäret voll entzückt!
    Weil die NWO nicht lesen kann, geht sie nie online, liest nicht die Verschwörungstheoretiker, die gerade Besitzumwertungsversuche diskutieren. Wenn sie es aber merken, dass das ganze schöne Gold fort ist, dann könnte sie ganz schön sauer werden! Goldverbot ab einem Stichtag! (weil man es für eine Herzschrittmacherbatterie für Säuglinge braucht)
    Innereuropäische Neu-Bewertung der "Goldblase"! Bei gleichzeitigem Ausfuhrverbot aus der EU!
    Dann käme ich, wenn alles, edler als Aluminium, verboten wär, und kaufte Euch den Schrott auch wieder ab, ich schwörs!


    (Die DM2 Sache entsprang übrigens einem Forschungsprogramm von Yale, ob man Leuten unter Skalarwaffeneinsatz (daher partiell Flugverbote und überträger-fetter Himmel), zu unpopulären Maßnahmen (zur freiwilligen Übergabe der Hälfte ihres Ihres Vermögens etwa) bewegen kann. Die Forderung nach jener Maßnahme gar hervorzurufen.)

  1. @ Bernd
    @ ZDF Illner ;-)

    Deinem Sendevorschlag bin ich mal nachgekommen. Und? Konntest du dem Ganzen etwas entnehmen? Also ich nicht! Die ZDF Illner hat zwar zum Teil gute Fragen gestellt, aber dabei ist es leider auch geblieben. Statt mal nachzuhaken, aber nein, war wahrscheinlich doch alles zuvor abgesprochen.

    Die wichtigste Frage überhaupt wurde natürlich nicht gestellt. Bei wem haben wir Staatsbürgen eigentlich unsere Schulden? Bei wem sind die Griechen verschuldet? Jeder Schuldner sollte doch zumindest wissen, bei wem er Schulden hat, oder? Das hätte man Herrn Ackermann ruhig mal fragen können. In seiner Position wird er ja wohl über dieses Wissen verfügen. Obwohl, eigentlich auch egal, der Herr Ackermann war, so aalglatt, diese Antwort hätte sicherlich auch nichts Neues gebracht. ZDF Illner ist eh unfähig nachzuhaken!

    Gute Nacht, Bernd! :-)

  1. redlope sagt:

    In dubio pro Eichelburg
    Ein wenig wundert mich hier schon die herbalassende Ignoranz, mit der hier einige User einen solchen Plan als völlig absurd ansehen. Erinnert ja fast an die Argumentationsweise des Mainstream bei 9/11.. u.ä.. ;-P
    ...und dabei sollten doch gerade wir einiges gewohnt sein an Chuzpe und Geheimhaltung seitens der Mächtigen! Freeman bemüht sich hier wenigstens um Objektivität und bleibt in kritischer Distanz, ohne in Häme zu verfallen.

    Nun, um es gleich zu sagen: Ich weiß auch nicht, ob am kommenden Wochenende irgendetwas passieren wird. Aber, für möglich halte ich es schon.
    Hartgeld.com lese ich nun schon seit 3-4 Jahren regelmäßig, seit dem Platzen der Immobilienblase in USA 2006. Damals begann ich auch Edelmetall zu kaufen und habe es nicht bereut! Und auch wenn mir Herrn Eichelburgs politische und gesellschaftliche Ansichten gar nicht gefallen, so hat er doch mit den meisten seiner Voraussagen im Bereich der Wirtschaft Recht behalten - auch wenn das Timing oft nicht exakt war.
    In seinem "Collapsometer", das ich nun schon seit einigen Jahren verfolge, kann man das sehr gut sehen. Es ist klar, dass er Goldkäufe anregen will - aber gerade jetzt ist das sinnlos, da es kein Gold mehr zu kaufen gibt - und das haben bestimmt nicht nur Hartgeld-Leser gekauft.

    Ich will also damit nur sagen, dass, wenn Eichelburg bei einer Sache SO sicher ist, dann ist er entweder einer gezielten, aus mehreren Rohren schießenden Disinfo-Kampagne aufgesessen, oder aber es ist etwas Wahres dran.
    Denn auch wenn er mal etwas Bizarres aus unlauterer Quelle zitiert, so kennzeichnet er das meist als solches - entweder gleich oder später. Bei dem Thema "Währungsreform" zeigt er hingegen eine 100%ige Gewissheit, und das schon seit einiger Zeit. Er schreibt nicht erst seit 2 Wochen darüber, die Indizien wurden schon länger gesammelt, auch wenn ein Termin zum ersten Mal im April genannt wurde, seit sich die Griechenlandkrise zugespitzt hat.

    Natürlich gehe ich seither auch mit offeneren Augen durch die Welt und frage mich, ob es denn nicht auch früher schon Kassenzettel und Prospekte ohne Euro-Zeichen gab?
    Kurzum, ich weiß es auch nicht. Aber, man sollte es nicht gleich als Geschwätz abtun. Und auch, wenn es jetzt am Wochenende nichts passiert dann kommt es wahrscheinlich später, denn der Euro ist wohl nicht zu retten.
    Ja, freuen wir uns, wenn es jetzt (noch) nicht geschieht, dann haben wir Zeit gewonnen, um unsere Euronen in "Sicherheit" zu bringen.

  1. Paladin sagt:

    Ich bin ziemlich sicher, sie wollen, wie 1929 Panik erzeugen - das Volk zieht sein Geld aus den Banken - sie schwächen die Volks- und Sparkassen etc und haben sicher ihren Gewinn - denn sie wetten ja auf die Zerstörung des Euros - also müssen sie kräftig Gerüchte streuen...
    Ich kauf mir trotzdem ein Haus... kann nicht schaden. ;-)

  1. Paladin sagt:

    Hallo Robin + Co. wem dient es denn - wenn Hartgeld u. co. und sogar das Fernsehen Panik machen - die Leute kaufen Gold - womöglich bei ihm und seinen Kunden und er lacht sich in`s Fäustchen... gutes Geschäft, gelle?!
    Mein Vater meinte, das Geld müsse jetzt sofort in bleibende Werte umgesetzt werden... Woher hat er es wohl? Spiegel, Stadtanzeiger und die Öffentlich Rechtlichen, sowie die Grünen...
    Was passiert, wenn nur 500 000 das Gleiche denken und tun??

  1. Paladin sagt:

    Ella - schöne Grüße - dein Beitrag ist spitze!

  1. Ghost sagt:

    Ich habe mir dieses seltsame Forum mal angesehen, die bei hartgeld.com als Quelle zitiert wurde.
    Die Urquelle (11.5 gepostet) der DM Währungsreform für dieses Wochenende wurde bei godlikeproductions produziert.
    http://www.godlikeproductions.com/forum1/message1062655/pg1

    Weiterhin redet man dort, dank dem DM Gerücht, von einem neuen Rekord von deutschsprachigen Besuchern.
    Hier dürfte der Betreiber von hartgeld.com einiges dazu beigetragen haben.

    Aber zurück zum besagten Forum:
    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=163727

    GLP ist kontrollierte Desinfo von oben.

    Und was macht Eichelburg (Betreiber von hartgeld.com) bis heute?
    http://www.hartgeld.com/Waehrungsreform-DE.html

    In ein paar Stunden werden wir mehr wissen.

  1. TommyHB sagt:

    NEUWährungsANSPRACHE an die Nation.

    Frau Dr. Angela Merkel

    Liebe Bürgerinnen (weiblich geht heute bekanntlich vor männlich)
    Liebe Bürger,

    trotz all unserer Bemühungen das Wohl unseres Landes aufrecht zu erhalten ist es nicht gelungen die Schuldenbremse zu stoppen. Das zum Wohle der Allgemeinheit beschlossene Rettungspaket für Griechenland hat nur kurzfirstig zu einer Erholung der Märkte geführt, ist dann aber sehr schnell wieder verpufft.

    Bürgerinnen und Bürger um die Stabilität unseres Landes aufrecht zu erhalten sahen wir uns gezwungen Wege zu gehen, die rechtlich sehr bedenklich waren und sind doch mir und der Bundesregierung war es wichtig die Stabilität Deutschlands aufrecht zu erhalten. Dabei sind wir durchaus Wege gegangen die ausserhalb der Legalität gewesen sind.

    Nun liebe Bürgerinnen und Bürger haben wir, ein Kreis von Banken, Indusrtiellen und Gewerkschaften beschlossen dem Treiben ein Ende zu bereiten. Dem Treiben von Spekulanten die es auf den Euro und somit auf die Eurozone abgesehen haben.

    Aus diesem Grunde sahen wir (Banken, Industrie, Gewerkschaften, Kirchen und Wohlfahrtsverbände) keinen anderen Weg als uns aus der Währungsunion zu Gunsten unserer Stabilität zu trennen um das Gemeinwohl unserer Republik zu schützen.

    Ab heute wurde im Einvernehmen mit der EZB und dem IWF beschlossen die DM wieder in Kraft zu setzen. Aufgrund der Notfallsituation bedurfte es keiner Zustimmung des Bundestages und Bundesrates, weil die Zeit drängt und sofortiges Handeln erforderlich ist.

    Liebe Bürgerinnen und Bürger, haben Sie Verständnis für unsere Entscheidung die Sie wirklich wie ein Orkan treffen muss. Auch das mussten wir machen um eine allgemeine Panik in der Bevölkerung zu verhindern, vor allem einen Ansturm auf unsere Banken. Hätten wir bereits vorher berichtet und Sie aufgeklärt, wären die Folgen fatal gewesen für unser Banken- und Wirtschaftsystem. Ich bitte Sie daher zu verstehen das unsere Entscheidungen zu einer Währungsumstellung bewusst geheim gehalten wurden. Diese Geheimhaltung diente lediglich dem Allgemeinwohl unseres Landes und seiner Bevölkerung.

  1. Looking sagt:

    Ahoi,
    ich finde das Indiz, dass einige Grossdiscounter/Märkte keine Währungsangaben auf ihren Preisschildchen haben recht dürftig. Würde ja implizieren, dass die mehr wissen u.U.(vom kleinsten Angestellten bis zum Marktleiter) als wir alle hier und dass das dann trotzdem soooo geheim bleiben würde...
    Kann ich nicht glauben...
    Wie heisst es so schön? "Schauen wir mal, dann sehen wir schon" ;=)

  1. wenn
    würde
    könnte
    Das ist alles so eine vage Spekulation.
    15+5+2+0+1+0=23; 9+11+2+0+0+1=23
    Man könnte natürlich mit den Zahlen noch weiter spielen und den 25. Mai nehmen das gäb dann die 33. Der 25. Mai wär der Dienstag nach Pfingsten also da hätte man dann das WE vorher Zeit für Computerumstellungen etc.
    Zudem hätte eine DM II gegenüber anderen Währungen wahrscheinlich einen weit höheren Kurs. Spätestens an der Börse würde sich das bemerkbar machen wenn in der Eurozone dieses und jenes und das wirtschaftlich schwache Land vorhanden ist. Zudem würde die Geldrauswerferei unserer Regierung das Ansehen einer deutschen Währung eher steigern: guck mal die haben auch noch andere Länder gestützt vor der Umstellung.
    Aber wie gesagt: wenn, könnte, würde....das ist alles nur reine Spekulation.

  1. André sagt:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1042642/Finanzkrise-2.0---Die-Dokumentation#/beitrag/video/1042642/Finanzkrise-2.0---Die-Dokumentation

  1. Haniel sagt:

    Ja dürfen die das eigentlich?
    Die juristische Antwort ist ein klares "Nein". Da muß ein Gesetzentwurf her, drei öffentliche Lesungen im Bundestag, der Bundesrat muß zustimmen und der IWF-Präsident, oh Verzeihung, der Bundespräsident natürlich. Das Ganze mit voller Pressepräsenz! Wenn da kein Bankrun einsetzen würde, wann dann? Also so gehts nicht.

    Aber D ist noch immer unter Besatzung der USA. Und die dürfen das, und die wollen das auch, sie hatten ja 1948 mittels eben einer Währungsreform die DM eingeführt. Aber dann geht vielen Deutschen ein Licht auf, und das will die BRD nicht. Was wird geschehen?

    Astrologin Ch.Durer schreibt: Der ganze Mai wird zum Zerreissen gespannt sein. .... 2010 wird eine Währungsreform durchgezogen...

  1. ichbinsnicht sagt:

    Also letzte Woche habe ich Nachrichten bei B5-Aktuell gehört.

    Da wurde gesagt, dass einige Leute Probleme haben werden, die Ihre Steuererklärung bis Ende Mai abgeben müssen. Der Grund wäre, dass viele Großbanken (ich glaube Deutsche Bank, HVB, Dresdner und noch einige andere wurden genannt) derzeit eine Software-Umstellung machen und die Leute somit nicht rechtzeitig an ihre Unterlagen gelangen könnten.

    Ich frage mich, was das für eine Software-Umstellung sein sollte, die viele Großbanken derart lahm legt.

    Jetzt werden einige sagen, dass Softwareumstellungen regelmäßig stattfinden und das ganz normal ist. Kann ja auch sein, aber warum dann außgerechnet im Mai und nicht danach, wo die Steuer ohnehin schon abgegeben sein muss?

    Meine Meinung ist, dass einige der Gerüchte der Wahrheit entsprechen und die Regierung sich auf den Worst-Case vorbereitet hat. Ich bin mir sicher, dass die D-Mark 2 auf Lager ist und jederzeit die Umstellung erfolgen kann.

    Ich glaube aber nicht so ganz an die Termine, die Eichelburg nennt. Vermutlich wird die Umstellung erst dann erfolgen, wenn noch schlimmere Hiobsbotschaften aus Spanien, Portugal und Italien kommen.

  1. Perasmina sagt:

    Das Foto, auf dem 100 DM-Scheine mit Banderole mit Datum 14.05.10 zu sehen sind, ist auf jeden Fall schon einmal ein Fake!

    Hier ist das Original: http://www.bundesbank.de/50jahre/images/bildarchiv/dm_geldpakete.jpg

  1. TommyHB sagt:

    Wie ich gerade lese glaubt nicht einmal mehr MMnews so richtig an das was sie zuvor breitgetreten haben und rudern zurück.

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/5544-kommt-die-waehrungsreform

  1. Rudi sagt:

    Zum Thema Geheimnisskrämerei bei Giesecke & Devrient

    Ich arbeite in einer IT Consultant Firma, ein Kunde war auch mal Giesecke & Devrient. Daher weiss ich, schon immer gab es da Bereiche wo kein Sterblicher hinkommt, ausser natürlich besonders ausgesuchte Mitarbeiter. Das gibts dann auch bei EADS, bei KMW, bei Rheinmetal etc ppp. Geheimbereiche, mit eigenem Computernetz und Diskless Thin-Clients. Ausserdem braucht man mindestens Ü2, manchmal Ü3 (wiki Sicherheitsüberprüfung) um da rein zu kommen.
    Ich glaube also nicht, daß Giesecke & Devrient wegen DM2 Druck so einen Zirkus macht, die machen immer so einen Zirkus :)

    Grüße
    Rudi

  1. Rudi sagt:

    Nochwas habe ich vergessen in meinem vohergehenden Post.

    Freunde meiner Frau betreiben ein kleines Retaurant das an die Bio-Supermarktkette "Basic" (sehr eng) angeschlossen ist.

    Die Leute sind Vietnamesen, sie können erh gut ein Geschäft führen und toll kochen, aber vom programmieren verstehen sie nichts. Sie haben eine neue Kasse gekauft, weil die alte schlecht zu bedienen war und Displayausfälle hatte. Jetzt komm ich ins Spiel, denn ich hatte die Aufgabe die neue Kasse zu parametriesieren. Also, nichts von wegen geheime Order da eine Euro-DM2 Umrechnung einzubauen. Einfach nur Euro. Basta. Ich könnte schon, ich könnte sogar eine eigene Phantasiewährung erfinden und auf den Kassenzetteln den Peis in Ruditaler ausweisen mit Umrechnung zum Schall_und_Rauch_Gold_Schilling.

    Grüße
    Rudi

  1. @Blechtrommel
    Ja, 3 Monate ist doch auch schon was!

    Ein Netzwerk von guten Freunden, eine Rückzugsmöglichkeit auf dem Land, ein kleiner Garten. Macht das nicht Sinn?

    Ich denke mal, wir sind VIEL zu intellektuell geworden. Wir denken in unserer (Hypnose) Arroganz, dass wir keine echten Freunde benötigen, dass Nachbarn nur zum über Wäschetage streiten da sind... Das Lebensversicherungen und Altersvorsorge funktionieren. Das dies und das absolut nicht sein könnte (--> siehe Währungsreform, 09/11 insider,Impfung mit RFID Microchip, 2 inzenierte Weltkriege, Hitler...).

    Ich bin IT Crack und Schreiberling. Schön...

    Jetzt will ich aber lernen, wie man sich ein Dach über dem Kopf zusammenzimmert. Welches Gemüse/Frucht man wie säht, schützt und erntet. Was weiss ich denn nützliches in einer Krisensituation? Ich bin ein Grossstadtkind, ein Grossfirmenmitarbeiter. Und als Mensch - ohne diese ganzen Konstrukte - bin ich überlebensfähig?

    Nein. (Noch nicht)

    Ich denke mit selbstständig denken fängt die 'Resistance' and - und dann mit selbstständig handeln...

    PS:
    Es ist ja schön, dass diese H1N1 Kotzimpfung abgewürgt wurde... aber welche Mistimpfungen habe ich schon in mir? Wieviel Fluor, wieviel Quecksilber zirkulieren in meinem Blut? Was für Monsanto Scheiss bereitet mir schon Bauchschmerzen? Habe ich vielleicht den Mikrochip schon? Ich halte mich persönlich für einen total degenerierten Zuchtmenschen. Ein tschechisches Batteriehuhn. Ich fühle mich weder schön frei noch arg überlebensfähig.

    Mein Gehirn ist eher ein Mikrowellensalat denn fokussiert und handlungsbereit.

    Ich arbeite an mir. Intellektuell, klar, aber auch indem ich versuche, wieder ein verschrobener Naturbursche zu werden, meine Initution zu stärken, meine manuellen Fertigkeiten, mein Naturwissen. Ideal wäre, wie Franz von Assisi mit der Natur kommmunizieren zu können. Dann wüsste man von jeder Naturkatastrophe im Voraus...

    Zur Währungsreform:
    Entweder Manipulation oder echt. Aber m.M. ein eindeutiges Zeichen, das heute - oder in den nächsten Wochen - was massives passieren wird!

  1. Ghost sagt:

    Ackermann war mal wieder in der Öffentlichkeit:

    Des Weiteren sieht der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank auf absehbare Zeit keine Inflationsgefahr im Euroraum. "In den nächsten zwei bis drei Jahren rechne ich überhaupt nicht damit", sagte Ackermann am Donnerstag in der ZDF-Sendung. "Wir haben ein ganz bescheidenes Wachstum, wir haben unausgeschöpfte Kapazitäten, da ist die Inflation sicher nicht unser Thema." Ackermann betonte

    Die Deutschen müssten sich nicht um ihre Renten, Versicherungen und Löhne sorgen. "In Deutschland muss man meines Erachtens überhaupt keine Angst haben", sagte der Deutsche-Bank-Chef. Die großen Einsparungen kämen in den Ländern mit großen Defiziten, sagte Ackermann und nannte Griechenland, Spanien, Italien und Portugal. Deutschland werde "auch durch die Exportstärke davon profitieren können, auch gerade deswegen, weil der Euro schwächer geworden ist".

    http://wirtschaft.t-online.de/ackermann-zweifelt-an-schuldenrueckzahlung-durch-griechenland-/id_41681294/index

    Kommentar an die gutgläubigen Schafe: Menschen wie dieser Ackermann, meinen immer das Gegenteil was sie verbal von sich geben.
    Inflation ist kein Thema? Schaut mal z.B. auf die Benzinpreise.
    Keine Angst, unser Geld ist sicher? Die Regierung muss ganz schön nervös sein, dass Herr Ackermann jetzt auf das Volk losgelassen wird.
    Informiert euch jetzt zu den Themen Geldschöpfung und Zinsezinssystem.
    Unser Geldsystem hat nicht umsonst ein variables "Verfallsdatum".

  1. Ben Elazar sagt:

    Es bleibt festzuhalten, dass Herr Eichelburg von hartgeld.com neben Edelmetallen seine Seminare verkauft und zahlreiche Werbepartner mit ihren blinkenden Bannern präsentiert.

    Je höher seine Seitenzugriffszahl und die Klickrate auf die Banner, umso lauter klingelt seine Kasse. Das ist absolut okay, aber man sollte schon im Hinterkopf haben, welche Intention hinter seiner "Berichterstattung" steckt. Seine neueste Werbekampagne "Währungsreform mit DM2" kann man getrost als gelungen bezeichnen, denn sie bringt ihm eine enorme Aufmerksamkeit - auch wenn am Wochenende keine seiner Prognosen wirklich eintritt. Das Schüren von Papiergeld-Crashes gehört zum Handwerk eines jeden Edelmetallhändlers, wie auch jeder Versicherungsverkäufer permanent das Risiko von Lebensdesastern auf der Zungenspitze trägt.

    Insofern finde ich es sehr großzügig von Freeman, dass er Eichelburgs Wahrnehmungsrate noch durch einen (wenn auch berechtigt kritischen) Artikel erhöht und ihm auf ASR ein kostenloses Werbeforum bietet.

    ... meint Ben

  1. Andy sagt:

    Wenn man hier einige Fakes entlarvt hat interessiert mich schon brennend, wer hier Fakes erstellt. Auch im Zusammenhang mit möglichen Proviteuren. Man sollte immer darauf achten, dass wir uns nicht selbst diskreditieren durch das wegwischen von Falschinformationen. Denn verletzen wir nämlich die Prinzipien die wir bei den Mächtigen und den Medien anprangern: die Aufklärungsarbeit und Wahrheitsfindung!

    Wenn ich von Steve Links sehe zu neuen DM-Scheinen
    http://xs.to/image-AD77_4BEC5E05.jpg
    http://xs.to/image-2186_4BEC5E05.jpg
    und danach schnell ein entlarvendes Original von der Bundesbank von Perasmina
    http://www.bundesbank.de/50jahre/images/bildarchiv/dm_geldpakete.jpg
    Denn würde mich schon interessieren:
    Steve, wo hast du deine Bilder her?
    Hier gibt es so unglaublich viel konkretes zu lesen zu den angeblichen Vorbereitungen, dass im Falle eines Nichteintreffens eine Analyse der Verursacher der Gerüchte berechtigt sein sollte und sich diese Leute erklären sollten.

  1. Sly sagt:

    Heute in Nürnberg in einer Sparda-Bank in der Fußgängerzone: Alle (ca. 8-10) Geldautomaten wurden nacheinander unter Sicherheitsbewachung geöffnet und etwas daran geschraubt/gesteckt/genestelt. Vielleicht sind das jetzt schon die berühmten "weißen Mäuse", die ich da sehe und das war eine "ganz normale routinemäßige Wartung"; aber in dem momentanen Hype über einen Währungswechsel kann man da auch eine Vorbereitung sehen auf das Wochenende... ???

  1. Roberta sagt:

    Jetzt unterhalten sich schon einige auf godlikeproductions darüber, ob sie zum nächsten ASR-Treffen kommen.

  1. http://xs.to/image-2186_4BEC5E05.jpg

    kein Kommentar =))

  1. Basti-Maxi sagt:

    Unwahrscheinlich, jedoch nicht unmöglich. Ich persönlich glaube jedoch eher an eine längerfristige Inflation als an einen plötzlichen großen Knall. Das ist zumindest so gut wie sicher. Aber wer weiß, vielleicht wurde diese Desinformation auch absichtlich gestreut, alle denken "Schmarrn, nur Gelaber" und nächste Woche ist es dann soweit.

    Das es kaum noch Gold gibt und das die Preise bei Lidl keine Währung mehr anzeigen, macht einen schon irgendwie stutzig.

    Wenn man natürlich Aufstände provozieren will um diese niederzuschlagen, dannwürde man so eine Umstellung durchziehen...wer wei wie die ticken.

  1. Der mensch braucht zwei dinge: Einen gesunden menschenverstand und eine gute bodenhaftung. Dann kann sich sogar ein "schreiberling" in jeder lage behaupten.

    Meine lebenserfahrung hat mir gezeigt, dass zumindest mentale autarkie mit einem zweiten standbein in den jetzigen systemen die beste lösung ist. Der geldzwang reicht bis ins kleinste privatleben. Man kann sich einfach noch nicht als privatperson davon verabschieden.

    In motivierten gemeinschaften ist dies schon möglich. Aber auch da kommen manchmal unerträgliche zwänge auf. Für individualisten nicht akzeptabel und unerträglich.

    Wir kommen jetzt in eine übergangszeit. Es werden alle aufgewachten menschen gebraucht und alle ihre talente, ausser gier und egoismus.

  1. und noch mal

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/1041186/Neues-aus-der-Anstalt---Folge-35

    Zufall oder Anspielung auf so wie so unvermeidliche?

  1. Brainwalker sagt:

    IG Farben ist zurück...vielleicht gibts bald keine immobilien mehr zum reininvestieren http://www.boerse-online.de/aktie/nachrichten/deutschland/:WCM--Gesellschaft-steht-vor-dem-Comeback/610804.html..

  1. m. sagt:

    Von der Währungsgemeinschaft zum Währungskrieg......
    Immerhin vorstellbar.

  1. Ella sagt:

    @ liebe Paladin:
    Danke.

    Zur Kritik hier, dass Freeman Eichelburg eine Plattform gibt
    Ich finde es okay, das Freeman uber Hartgeld.com schreibt.
    Herr Eichelburg verlinkt ja auch Artikel auf ASR.
    Ausserdem hat er ja bisher mit seinen Prognosen Recht behalten ) Gold nun ueber 1000 Euro) und ob er sich nun im Termin geirrt hat oder nicht spielt doch keine Rolle.

    Hartgeld.com hat einen Link auf der Deutschland page zum gelben Forum.( interessanter Thread dazu) Hier wird ueber das gestrige Interview Anne Will/Joe Ackermann geschrieben.

    Sie fragt, warum man den Griechen die Schulden nicht erlassen konnte.
    Er so ungefaehr " Er moechte ja nicht wie Herrhausen enden"

    Ich denke dass sagt schon vieles,denn Herrhausen wurde nicht von den Linken ermordet.

    Auch auf hartgeld.com/ goodbye euro page, ein link zur "die Presse.com" nter der Ueberschrift: "DAs wahr eine Waehrungsreform" schreibt Christian Ortner:" per Staatstreich wurden wir um unser bisher hartes Waehrung hartes Eurogeld gebracht." sehr lesenswert!!!
    Auf "die Presse.com " noch ein Artikel" unter Eurozone in der Krise:
    "Obama Berater "Eurozone vor der Aufloesung" Paul Volckers haelt 750 Billionen Bailout fuer einen Fehler.
    Und dass nachdem die NYTimes verlauten hat lassen, das Obama Merkel angerufen hat um ihr einen "Schubs" oder soll ich sagen "Tritt" gegeben hat, dem Bailout zuzustimmen.

    Da muss man schon Tomaten auf den Augen haben um nicht zu sehen ,welches Spiel gespielt wird.
    Der Euro wird zur neuen Weichwaehrung a'la Lire oder Drachme gemacht.( auch so kann man Schulden und Vermoegen vernichten) ob mit oder ohne DM 2

    CNBC meldet dazu passend, dass die Investoren reihenweise aus dem Euro fliehen.( Euro right now: 1.23.89 zum Dollar)
    Die Crooks der Wallstreet oder wie jemand geschrieben hat "Goldman sucks" machen wieder reibach und der Dollar wird wieder fuer einige Zeit gerettet.

    Mir ist einfach nur noch schlecht.

  1. Ghostwriter sagt:

    Wir sind alle manipulierbar!

    Der Eine mehr und der Andere weniger.

    Trainiert eure Intuition dann
    wird der Überblick besser.

    Emozional ist man sehr leicht manipulierbar vor allem über die Angst!

  1. Zitat aus The Guardian published Friday 14 May 2010 18.00 BST:

    France threatens to leave the euro. German savers hoard gold. The Bundesbank works on a plan B to restore the Deutsche Mark. It's fair to say even a $1 trillion bailout hasn't been enough to stop the rumour mill dogging the European single currency this week.

    http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2010/may/14/euro-crisis-sarkozy-threat-bundesbank

  1. Börsianer nehmen die Euro-Zone auseinander
    Welt Online

    'Der gemeinsame Anlageraum in Europa ist tot. Der Grund dafür: Die Finanzmärkte an der Peripherie der Euro-Zone stürzen ab. Privatanleger verlassen mit ihren Investments in Scharen den Euro-Raum, die Währung sackt dramatisch ab. Der Euro fällt auf niedrigsten Stand seit 19 Monaten.'

    http://www.welt.de/finanzen/article7631087/Boersianer-nehmen-die-Euro-Zone-auseinander.html

  1. TommyHB sagt:

    Tja der Super-Gau lässt auf sich warten und das sagt uns ein riesen Fake das ganze.

  1. Selbstdenker sagt:

    Vielleicht ist es ja zum Thema Krisenvorsorge schon angemerkt worden:

    Die besten "Vorräte" sind die, welche man schlicht nicht benötigt, da man sich bereits eine einfache Lebensweise angewöhnt hat.

    Das muß nicht etwa ein Vagabundieren mit Ruck- und Schlafsack durch Wald & Flur -womöglich noch als Schnorrer- bedeuten, sondern geht sogar vollkommen unauffällig als anerkanntes Mitglied der "Gesellschaft".
    Man lebt sozusagen in mehreren Paralleluniversen.

    Wer nicht selbst die passenden Ideen hat, kann sich mal mit den verschiedenen sogenannten "Asket-Strategien" befassen.

    Eine verordnete Umstellung der zu benutzenden offiziellen "Währung" tangiert einen dann kaum bis gar nicht, ist doch unsere Währung der wache eigene Geist und physische Schöpfungskraft (welche auch immer).

    Diese tauscht man auch stets 1:1 :-) :-)

  1. TommyHB sagt:

    Das was letztendlich hier geschehen ist, sorgt in gewisser Weise nunmehr auch alles anzuzweifeln was auf dieser Seite geschrieben wird und auf anderen bisher guten Seiten.

    Was sind "gute" und was sind "schlechte" Seiten im Internet. Gute Seiten zeichnen sich in gewisser Weise damit aus, das diese erst garnicht auf den Zug mit aufspringen und wenn es dann geschehen ist, dann auch zu erklärem das auch das was berichtett wurde, dementiert wird und vor allem klar gestellt wird.

    Es gab zu diesem Thema weder eine Richtigstellung der Seiten Hartgeld.com, der MMnews und vor allem nicht von ASR von denen ich es am meisten erwartet hätte.

    Nicht einmal der Kopp Verlag ist auf diesen Zug gesprungen und hat nicht einmal ansatzweise über eine eventuelle Reform geschrieben. Das allerdings zeichnet die Menschen aus, die erst genau prüfen was sie am Ende ins Netz stellen.

    Ich hätte mir sehr gewünscht das Seiten die das ganze losgetreten haben und das auch unterstützten, wenigstens eine Richtig - oder Klarstellungsmeldung rausgegeben hätten und dazu stehen vielleicht auch irgendwelchen Spinnern auf den Leim gegangen zu sein.

  1. Freeman sagt:

    Du kannst offensichtlicht nicht lesen und unterscheiden. Ich habe nichts behauptet, sondern nur über das Gerücht berichtet.

  1. marko sagt:

    http://www.bild.de/BILD/politik/wirtschaft/2010/05/15/finanzkrise/brauchen-wir-die-d-mark-wieder.html


    Blöd greift das Thema jetzt auch schob auf. Schon komisch die Sache.

  1. Selbstdenker sagt:

    Also wer alternative Medien liest, kann ja gar nicht genug Informationen -wie abstrus auch immer- zunächst aufnehmen.

    Es ist ja gerade das, was uns "auszeichnet", am Ende selbst die Schlüsse zu ziehen.

    Was mir allerdings in den letzten Wochen verstärkt aufgefallen ist, sind im norddeutschen Raum (etwa Autobahn 2 zwischen Berlin und NRW) immer wieder Kolonnenbewegungen von Militärfahrzeugen aller möglicher Art.

    Was diese ganzen Irren so jahrzehntelang treiben weiß man ja kaum, wer hier was weiss, kann das ja berichten.

  1. Stefan sagt:

    aus meiner sicht völlig ok darüber zu berichten. freeman hat ja nicht den fehler gemacht und gleich trompetet das es war wäre. das hätte den machern dieses gerüchtes wohl so gepasst. aber nicht mit uns infokriegern ihr mf

  1. @THOMMYHB:
    >>Es gab zu diesem Thema weder eine Richtigstellung der Seiten Hartgeld.com, der MMnews und vor allem nicht von ASR von denen ich es am meisten erwartet hätte.

    'Ich habe nichts behauptet, sondern nur über das Gerücht berichtet.'(Freeman)

    Diese Aussage ist 100% richtig!

    Da darf Dich also die Elite Millionenmal anlügen, aber wenn einmal über ein Gerücht berichtet wird und die Indizienlage durchaus plausibel ist...

    Und wenn diese Reform heute kommt, oder in einer Woche? Was ist dann? Und wenn es ein Testlauf war oder eine bewusste Desinformationskampagne seiten Elite?

    Ich finde es jedenfalls sehr OK, dass hier über dieses Gerücht berichtet wurde - und von Anfang an klargestellt wurde, dass es sich um ein Gerücht handelt.


    PS:
    Im Uebrigen hat hartgeld.com (die Source des Gerüchts) dieses Wochenende ODER nächstes Wochenende geschrieben - also wenn schon eine Entschuldigung (welche ich persönlich nicht benötige) seitens hartgelt.com - dann erst in 7-9 Tagen...

  1. Gnosi sagt:

    Mahlzeit.
    Habe das ganze gerede über die Währungsreform schon eine weile verfolgt.
    Ob es in einer nahem zukunft dazu kommen wird kann ich euch auch nicht sagen. D
    ennoch sollte man sich nich panikifizieren lassen durch irgendwelche Blogs wo die für diese wochenede angeküdigt wird.
    Es kommt mir eher so vor als wen hier versucht wird systematisch Panik zu verbeiten.
    Als Sinn und zweck sehe ich.
    1.Goldverkauf ankurben.Der Spread bei diversen Goldhändlern ist schon fast bei 8% soweit verfügbar.
    2.Drängen zum Langlebigen Güterkonsum.(Auto,Tv,Haus ect.)
    Ich kann mir gut vorstellen das Herr Eichelburg welcher im Prinzip Hauptsprecher für Währungsreform dieses Wochenede ist als Haupttäter zu bezeichen ist.
    Würde mich nicht wundern wenn solche infos bewust über Blogs gestreut werden um den Euro zu drücken.
    Ich hoffe der Kommentar passt irgendwie um noch veröffentlicht zu werden.
    @Freeman dein Blog ist aunsahmslos super .
    Danke für die Berichte und News.
    GZ
    Gnosi

  1. mac sagt:

    @ TommyHB:

    Freeman hat doch in keinster Weise etwas behauptet, sondern nur über etwas berichtet.
    So wie du schreibst, erwartest du von Freeman (und Anderen), dass sie dir genau vorkauen was du denken sollst oder auch nicht.

    Es fand eine gute Dikussion zu dem Thema hier statt und die Pros und Contras konten genannt werden.
    Im Endeffekt musste sich aber jeder seine eigene Meinung bilden, da es halt keine absolute Gewissheit gab (die gibt es auch nach wie vor nicht!).
    Und dazu sollte man schon in der Lage sein.
    Wer das nicht kann, der kann auch direkt zur BLÖDzeitung greifen, oder Schmiergel und Locus lesen ;)

    Auch verstehe ich nicht, wie manche hier Freeman als DEN Führer ansehen, der UNS leiten wird, wenn der große Crash kommt.
    Freeman leistet wirklich TOP Arbeit und dafür bin ich ihm auch sehr dankbar!
    Aber sich schon irgendwelche Führer zu suchen, die einen durch die finsteren Zeiten leiten sollen, zeugt meiner Meinung nach eher von eigener Unfähigkeit und der Angst, plötzlich völlig auf sich selbst gestellt zu sein.

    Freeman, das sollte jetzt nichts gegen dich sein, aber das wirst du sicherlich auch heraus gelesen haben ;)

  1. Ich habe mit Spannung eure Posts gelesen. Obwohl man m.E. nicht von einem festen Datum ausgehen kann (das halte ich für ein Gerücht)bin ich doch seit langem der Überzeugung, dass unsere Geldsysteme sich gravierend verändern werden.
    Schade ist nur, dass die meisten Menschen das gar nicht wissen wollen. Die Masse ist blind, taub und stumm, möchte weiterhin (möglichst ohne jegliche Anstrengung) bequem leben und Mensch sieht eben abends (manchmal auch den ganzen Tag) fern. Geglaubt wird, was die offiziellen Medien berichten - alles andere ist für sie Spinnerei...
    Ich wünsche ein fröhliches Erwachen am Tage X

    @ freeman: eine großartige Seite hier!

  1. freeman. nicht beirren lassen. deine ahnungen immer noch lesenswerter als die "fakten, fakten, fakten" anderswo. es denke, wer kopf hat.
    so hab ich mir das gedacht: alle dachten, die globalen raubzüge gingen ewig, und wir, die weißen, die oberasse, die europäer etc., würden fein aus dem konflikt herausgehalten. welcome to reallity!
    ihr könnt nun jeden tag in die daxe und dow jones schauen, ob es euch noch gibt, und erleichtert kommenten: "Freman!negativ, your shit!" - einmal ist er positiv, und das wisst ihr sehr gut.
    ich hab gut reden, nie besitz gehabt, der sich in zahlen niederschlug, und mich, ossigemäß, faszieniert für dinge, die kein geld brauchen; kann mittlerweile Häuser und Öfen aus Dreck (Lehm) stampfen, mich (und andere mit) von eigenen Garten ernähren, und an wiedergeburt glaub ich auch - um mich und beschäftigung dannach ist mir nicht bange; schockierend die naivität selbst hier - das lässt auf einsames leben nach den crash schließen,
    soll ich einen vitalinteressenohnesupermarktblog anfangen - bisschen spät wär das schon. nicht auszudenken auch der schmäh, wenns zu lebzeiten so weiterginge, wie gewohnt...jeden tag komments "blechtrommler! negativ..."

  1. Ronin7 sagt:

    @ herrn PYintern:
    ich habe eben den Eindruck, dass aus der Feren gut motzen ist, natürlich gibts hier Sesselfurzer in EU, die usn das Leben seit Jahren schwer machen...ich kenn sie, Sie kennen sie auch, und viele hier detto, und warum sitzen sie noch immer in ihren Sitzgelgenheiten zum Anf...zen? Weil noch immer sozialdemokraten, Demokraten, Liberale und Grüne Fußvölkler sie wählen...leider...gäbe es mehr Denker und Ideologen wie Freeman, wäre es einfacher, solche Krisen zu meistern...und viele dieser Politik-Vorgaukler wären nicht mehr an der Macht. Die Krise zeigt doch deutlich die Seilgefährten aus Politik, Wirtschaft und Kultur ...1.000 Menschen brauen ein Gourmetgericht, das nur ihnen schmeckt ...der Rest der Menschen in der EU müssen bei Wasser u. Brot die Situation überstehen. Was ich nicht bracueh wäre in Aufstand, ein Bürgerkrieg...wegen dieser Opionionleader....und ich hatte den Eindruck,....dass Ihnen das, Herr PYI, völlig egal sei, dass der Mob schon aufgheizt ist ---siehe Griechenland...wir müssen ruhig bleiben aber effektiv , in dem was wir tun...nur dann kommen wir durch egal wo auf der Welt...
    Grüße aus BESAS

  1. Adam Bo sagt:

    @Ronin7, ich bin Paraguayintern. Ich habe diesen Namen abgelegt, weil er mich so langsam befangen macht.

    Im Voraus möcht ich sagen, dass ich Deutscher von ganzem Herzen bin. Bevor ich Deutschland im Zorn verliess hat eine Bürokratenklausel es mir unmöglich gemacht mein florierendes Kleingewerbe in Deutschland weiterzuführen. In die Einzelheiten möchte ich jetzt nicht gehen, weil das nichts zur Sache tut.

    Das Schicksal eines freiwilligen Exilanten ist nicht ganz einfach. Besonders wenn man in seinem Gastgeberland durch Heirat Fuss gefasst hat. Allerdings habe ich oft mein Heimatland besucht. Aber das macht es manchmal noch schwerer sich für ein Land zu entscheiden wo man den Lebensabend verbringen will. Nun gut.

    Ich könnte mich schwarz ärgern wenn ich nach Deutschland komme und so wenig Heimatliebe antreffe. Ich spüre das durch den Abstand den ich habe. Fast könnte ich behaupten dass, wenn man die ganz natürliche Liebe zu seiner Scholle anspricht, schon als Nazi (was immer das auch sein mag) angesehen wird.

    Nichts liegt mir ferner, als meine Landsleute aufzuhetzen. Aber mein Groll ist manchmal nicht mehr zu ertragen. An manchen Kommentaren sehe ich, dass ich da nicht allein stehe. Das schlimmste ist die Hilfslosigkeit. Fast möchte ich manchmal auf der Strasse schreien: "Ich hasse Euch, ihr politischen Verräter", wenn ich in Deutschland bin. Aber das wäre vielleicht kindisch, oder?

    Nur daher sind meine kleinen Sticheleien zu erklären. Ich musste umständehalber oft meinen Mann stehen und darum bin ich ab und zu heftig und hart. Aber nie ungerecht. Und deshalb finde ich die Ungerechtigkeiten, die an Deutschland tagtäglich begangen werden, sehr sehr heftig.

  1. Ghost sagt:

    An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Freeman für seinen unermüdlichen Einsatz.

    Gerade bei spiegel.de gefunden (vom 14.05.2010):

    Die Lüge von der stabilen Währung: Wie Politiker den Euro als D-Mark-Ersatz lobten

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-54834.html

    Mal sehen, wie sich die Systemmedien in den nächsten Tagen verhalten werden.

  1. Ella sagt:

    @Adam Bo/ Paraguay intern:
    Ich denke, Du brauchst Dich nicht zu verteidigen.,Du bist auch nicht der einzige hier im Blog der mal knallhart sagt, was Sache ist.

    Auch ich lebe im Ausland( und noch einige die hier posten) und nicht freiwillig, sondern weil mein Mann in D grosse Probleme hat medizinisch versorgt zu werden und uns die Rechnungen ueber den Kopf stiegen ( Er kann nicht in deutsche System, obwohl ich mein Leben lang vollzeit arbeitete)

    anyway: Aus der Ferne und mit Abstand sieht man gewisse Dinge deutlicher, da man nicht darin befangen ist.

    Auch bin ich hier patriotischer als ich jeh in D war. Sonderbarer Weisse findet hier niemand was dabei, wenn ich die deutsche Fahne raushaenge, Im Gegenteil,es ist ist in Ordnung Patriot zu sein.

    Ich sehe, was ablaeuft und es tut mir in der Seele weh, wie D wieder mal verkauft wird,wie es sich veraendert hat und wie der anerzogene Schuldkomplex noch immer wirkt.

    Ich denke da Du ueber Deine Sitiuation in Paraquay und Deine Erfahrungen einiges geschrieben hast,bist Du dadurch angreifbarer
    geworden,als wenn Du nur markige Sprueche, links und Meinugen gepostet haettest. ( ist mir uebrigens hier auch passiert, als ich so vor 18 Monaten hier anfing zu posten)

    Also lass Dich nicht zu sehr in die Verteidigung treiben. Ist doch egal, was hier ein Kommentator von Dir denkt.
    Auch gibt es ja immer wieder mal Trolle die nur provozieren wollen.
    ( Freemann kennt das auch, denn auch er wurde gelegentlich massiv provoziert )

    LG
    Ella

  1. Ronin7 sagt:

    und eichelburgs horrovisonen sind wiedermal nur "seinen" goldhändlern zu gute gekommen...daher..*grins*

  1. Ronin7 sagt:

    jetzt ist abend...und frau merkel hat nur zum sparen aufgerufen, keine dm 2 nichts, keine währungsreform, dieser eichelburg hat sich wieder mal geirrt und an PYI, ich verstehe was Du meinst, und so wie die Dame weiter oben schreibt, du musst dich nicht veteidigen, jeder motzt eben auf seine weise, ich motze ja auch, aber ich bin kein deutscher, sonder ein exil-niederösterreicher und sage offen, in ö ist die freunderlwirtschaft, vetternwirtschfat, der proporz etc.noch ärger, das rote wien, das wohl die wohlhabensden winer unterstützt, nicht aber die die esbrauchen, eine stadt, die herrscher über die wienenergie ist und die jedes jahr die elektrik und gaspreise pushen, dass sich das viele nicht mehr leisten können, 13 und 16 % stehen ab 1.1.2011 wieder an....aber hauptsache der bürgermeister ist feinschmecker des jahres und und "frisst" gourmetmenues um 200 euro ...
    jetzt weißt du werte "kollege" aus D bzw PY, dass mir die sesself-...er auch am geist gehen, und deswegen lebe ich auch teilweise in BESAS, weils etwas billiger ist...nicht unbedingt besser, aber was ich in BESAS an brutalitäten erleben, will ich nicht zu huse in wien...that's it...alles gute

  1. Wladi sagt:

    Zitat von meiner Onlinebanking- Seite:
    Sehr geehrte Kunden,
    aufgrund von Wartungsarbeiten steht Ihnen unser Onlinebanking (Internetbanking und Direktbrokerage) am
    Freitag, 21.05.2010 ab 22.00 Uhr bis voraussichtlich Samstag, 22.05.2010, 02.00 Uhr sowie am
    Montag, 24.05.2010 ab 23.15 Uhr bis voraussichtlich Dienstag, 25.05.2010, 03.15 Uhr
    nicht zur Verfügung. Wir bitten Sie um Verständnis.