Nachrichten

Bilderberg-Treffen 2010 in Spanien?

Freitag, 9. April 2010 , von Freeman um 17:15

James Tucker meint, das kommende Bilderberg-Treffen findet in Sitges Spanien zwischen dem 3. und 6. Juni statt. Wenn man während dieser Zeit versucht ein Zimmer im 5-Sterne Dolce Sitges Resort zu reservieren, ist das Hotel tatsächlich komplett ausgebucht. Vorher und nacher gibt es genug Zimmer, nur genau an diesen Tagen nicht. Ein guter Indikator es könnte stimmen. Ausserdem bietet dieser Resort-Komplex alle Einrichtungen für eine Konferenz und 263 luxuriöse Gästezimmer. Das Hotel liegt auch ideal nur 20 Minuten vom Flughafen Barcelona entfernt, etwas abseits auf einem Hügel.

Und jetzt kommts, sie haben sogar eine Pyramide, eines der Symbole der Iluminazis.


Die Chancen sind also gross, das Bilderberg-Treffen 2010 findet dort statt. Spanien als Tagungsort zu wählen hat sicher wieder eine symbolische Bedeutung, so wie Griechenland vergangenes Jahr. Die Bilderberger haben sich 1989 das letzte Mal in Spanien getroffen.

Das Treffen der Trilateral Commission findet wie üblich einen Monat vorher statt, vom 06. bis 10. Mai im Four Seasons Resort in Dublin, Irland. Wie mir von einem Insider zugespielt wurde, hat Ex-Bundesrat Christoph Blocher genau zu dieser Zeit einen Auslandstermin. Geht er dieses Jahr zum TC-Meeting?

Siehe meine Berichterstattung über das Treffen 2009: "Bei Bilderberg Vorort"

Verwandter Artikel: Die Union EU/USA, der nächste Schritt zur Weltregierung

insgesamt 31 Kommentare:

  1. colombelle sagt:

    Aha dann wissen wir ja welches Land als nächstes zugrunde geht.
    Vorprogrammierte zerstörung.
    Wer hält sie auf?

  1. John Nada sagt:

    Die Idee mit Barcelona kam mir auch schon gestern als ich folgende Artikel las.

    http://euro-police.noblogs.org/post/2010/04/08/burn-capitalism-now

    http://burncapitalismnow.wordpress.com/2010/03/31/benvingudes/

    alles sehr merkwürdig, eine Mobilisierung zu einem "European Summit" der garnicht stattfindet.

    "During this June, leaders of different countries will come to Barcelona, among them members of the European Union or other states, such as Israel and Egypt, in order to treat topics like immigration, energy, trading, social control, tourism… This set of meetings does not have any other goal than to consolidate their power and manage the economic crisis inherent in the capitalist system to support the social peace.

    From this anticapitalist group, we would like to make an international call so everybody who has the chance could come to Barcelona between May, the 29th and June, the 7th in order to fight the established powers and break the silence of the social peace."

  1. 2bing sagt:

    dann ist als nächtes spanien dran mit der staatspleite nach griechenland. ciao euro!

  1. Der spanische König wird zum Kaiser gekrönt. Aber spass beiseite. Man sollte wenigstens die Deutschen teilnehmer gut unter die lupe nehmen. An den früchten werden ihr erkennen was gesät wurde. Legt jedes wort das nach diesem besuch ausgesprochen wird und jede aktivität die danach ausgeführt wird unter die goldwaage. Lest zwischen den zeilen.

    Stiert in den mülleimern der bilderbergerrunde. Verwanzt diese verschwörer. Bestecht die bediensteten des hotels. Ja, macht nicht einmal vor dem privatleben dieses personenkreises halt. Denn die gebrauchen die gleichen methoden.

    Mit einem wort, macht sie gläsern. Wir haben das recht zu wissen was da abläuft. Schliesslich dreht es sich ja um uns. Oder werden wir allesamt als unmündig betrachtet. Nun ja, einige dürften diesen status schon innehaben. Aber doch nicht alle verantwortungsvollen menschen die voll ihren mann stehen.

  1. alfonlein sagt:

    Spanien kann Stolz sein!
    Mein Beileid.

  1. Freemedia sagt:

    Bei dem Artikel staunt man doch. Hat man ein Problem mit ECHTEM TERROR kommt man auch auf ECHTE LÖSUNGEN, nämlich die Ursachen untersuchen und da was verbessern:

    -> Keine Härte nach Anschlägen in Moskau!

    http://de.rian.ru/analysis/20100330/125678116.html

    >>Genau diese Fehltritte spielen den Terroristen in die Hände, für die es unter solchen Umständen um einiges einfacher ist, die Kämpfer und Selbstmordattentäterinnen zu rekrutieren und ihren "Widerstand" zu legitimieren. Denn die vertraute "Härte" der Sicherheitsbehörden und die Feindseligkeit verschärft das Misstrauen<<

  1. bernd sagt:

    langsam muss auch der letzte sich total verarscht vorkommen........Spanien hat zur Zeit die höchste Jugendarbeitslosen Zahl (um die 42Prozent) und auch sonst sieht es gerade in Spanien (das kein Sozialsystem wie die BRD aufweist)nicht rosig aus.

    Und dann, kommen da, die selbst ernannten Damen und Herren dieser Welt hin, um wieder mal (wie in den letzten 56 Jahren)En(D)scheidungen über den Rest der Welt zu treffen (Daumen rauf Daumen runter) und wieder wird es ausser der AlternativInternetGemeinschaft keine Sau interessieren, obwohl für jeden der gewillt ist sich abseits der MSM zu informieren, darüber Bescheid wissen kann.

    Danke Freeman!!

    Was wenn Millionen von uns Untermenschen diesen nur nach 2 Seiten offenen Bereich stürmen überrennen würden:

    http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Sitges+Dolce+Sitges+Resort&sll=41.236753,1.806908&sspn=0.010424,0.032444&ie=UTF8&hq=Dolce+Sitges+Resort&hnear=Sitges,+Spanien&ll=41.2277,1.775022&spn=0.020851,0.064888&t=h&z=15

    ob dann die Marionetten Medien immer noch nichts über Bilderberg wissen würden?

  1. ring of fire sagt:

    ich habe mal beim VERWANDTEN ARTIKEL die kommentare gelesen.

    wow stephan?
    denkst du eigentlich immer noch so?


    Stephan hat gesagt…
    Die Frage, die ich mir stelle ist, wo ist euer Problem?
    Die Medien berichten über nichts was entschieden wird, aber ihr wisst ALLES... Ihr seid GOTT?
    Leben wir vielleicht schon in einer völligen Diktatur? Bernanke ist der Diktator, es weiss nur keiner? Wir bezahlen unsere manipulierten Zeitungen mit Phoenix, Adler o.Ä., es weiss nur keiner?

    Menschen wie ihr, mit solch einem Verfolgunswahn machen unser bewährtes System kaputt! Wir haben alle von der Globalisierung und der Macht des Kapitals profitert. Oder denkt ihr um 1600 als Bauern würde es euch besser gehen? Jeder produziert gerade so viel wie er essen kann, wenn ich einen Pflug kaufe bezahle ich den mit Kartoffeln, aber auf jeden Fall nicht mit Zuckerrüben wie der Bauer nebenan?
    IN WAS FÜR EINER WELT MÖCHTET IHR LEBEN?
    Ich würde an eurer Stelle von einer Brücke springen, wenn die Welt doch so böse ist?
    Mann, bin ich froh, dass ich nichts weiss!

    10. März 2008 17:55

    nach seinem postng am 10.märz 08, halbierte sich der dj innerhalb eines jahres beinahe.
    und dafür sind wir mit unserem verfolgungswahn verantwortlich!

  1. Selbstdenker sagt:

    Nun muß man allerdings bei genauen Hinsehen annehmen, das die Bilderberger an sich auch "nur" noch eine Art Obertanen-Kolonne darstellt, die für die wirklichen Drahtzieher die Drecksarbeit machen.

    Kaum anzunehmen, das die selbsternannten (und leider von übergroßer Mehrheit der Bevölkerungen tatsächlich geduldeten) "Inhaber" der Welt, also die Hintertanen, es nötig haben, in Hotels darüber zu sprechen, wie mit den Untertanen weiter verfahren werden soll.

    Hut ab weiterhin vor Wisnewski & Co :-) allerdings scheinen diese ganzen Spektakel mittlerweile auch zur großen Ablenkung "verkommen" zu sein.

    Über den hinterhältigen (kaum wahrzunehmenden) Genozid dieser Monsanto-Verbrecher z.B. sollte man sich insgesamt mehr Gedanken machen.

    Hier die Stichworte: Selbstversorgung / Autarkie = Entzug deren Lizenzen zum Töten von unten heraus

  1. Ini Lolita sagt:

    Das heißt - Börsencrash, Finanzkrise II, €urocrash...etc. naht?!

  1. drdre sagt:

    Dazu Passt:
    USA und EU wollen rasch Bankdaten-Abkommen schließen

    Brüssel (dpa) - Die USA und die EU wollen ein neues Bankdaten- Abkommen rasch abschließen. US-Heimatschutzministerin Janet Napolitano sagte nach einem Treffen mit den EU-Justizministern in Madrid, bei dem neuen Vertrag sei Amerika bereit, die Datenschutzbedenken der Europäer zu berücksichtigen. Beide Seiten streben die Unterzeichnung des Vertrages für Sommer an. Die Vereinbarung soll den USA auch künftig Zugriff auf Überweisungsdaten europäischer Bankkunden wie Name und Empfänger geben.

  1. WK sagt:

    Betrachten wir einmal die Entstehungsgeschichte der Geheimgruppen:
    Concil on Foreign Relation,
    Trilateral Commission,
    so ist ein Einfluß von Bank- und Industriegrößen (Morgan/Rockefeller) festzustellen. Die Bilderberger sind eine europäische Ausrichtung von Concil on Foreign Relation und die Gründung ist auf niederländische Industrielle mit ihrem Obmann Prinz Bernhard zurück zuführen. Seine Tochter Beatrix ist heute regelmäßiger Gast dieser geheimen Veranstaltungen. Bilderberger Einladungen sind ein Sprungbrett für politische Karrieren. Einige Beispiele:
    Clinton wurde 1991 eingeladen und 1992 Präsident.
    Blair´s Einladung 1993 machte ihn ein Jahr später zum Chef der Labour Party und 1997 wurde er Premierminister. Merkel wurde eingeladen und wurde Kanzlerin, Westerwelle wurde eingeladen und seine Partei, zusammen mit CDU/CSU übernahm die Regierungsgeschäfte.
    Die Bilderberger werden auch "Hoheprister der Globalisierung" genannt.

  1. und Gudio hat sofort gebucht
    ( erst zum Bärentreffen,
    dann ab zu Bilderberg)
    Das XXL für Guido und die Bears Bar für Kissinger

    Sitges ist neben Ibiza und Gran Canaria das beliebteste schwule Reiseziel Spaniens -
    mit Sicherheit aber das mit der längsten Tradition.

    Das Mekka für Schwule.

    Die schwulen Touristen kommen vor allem wegen der idealen Kombination aus Stränden & Szene.
    Erstere hat Sitges reichlich zu bieten, insgesamt 11 an der Zahl und einige in schwuler Hand.
    Der wichtigste Gay-Beach ist der Platja La Bassa Rodona,

    29. April - 2. Mai 2010
    Bärentreffen

  1. Guidos Nebenjobs Teil II

    Serviceplan Agenturgruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG, Haus der Kommunikation, München, Vortrag, Februar 2007, mehr als 7.000 Euro

    Solarhybrid AG, Brilon, Vorträge, Juni 2008, mehr als 7.000 Euro

    Team Event Marketing GmbH, Rosbach v.d.H., Vortrag, Mai 2007, mehr als 7.000 Euro

    Vincero Holding GmbH & Co. KG, Aachen, Vortrag, September 2007, mehr als 7.000 Euro

    Wolfsberg - The Platform for Executive & Business Development, Ermatingen/Schweiz, Vortrag, September 2008, mehr als 7.000 Euro
    Funktionen in Unternehmen

    ARAG Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs-AG, Düsseldorf, Mitglied des Aufsichtsrates, jährlich, Stufe 3

    Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt/Main, Mitglied des Beirates, jährlich, mehr als 7.000 Euro

    Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG, Hamburg, Mitglied des Beirates (bis 31.12.2008)

    TellSell Consulting GmbH, Frankfurt/Main, Mitglied des Beirates, 2006, mehr als 7.000 Euro
    Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts

    ZDF, Mainz, Mitglied des Fernsehrates (bis 31.07.2006)
    Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen

    Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV), Aachen, Mitglied des Beirates, ehrenamtlich

    Atlantik-Brücke e.V., Berlin, Mitglied des Vorstandes, ehrenamtlich

    Deutsche AIDS-Stiftung, Bonn, Mitglied des Kuratoriums, ehrenamtlich

    Initiative "für mich, für uns, für Bonn" zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements, Bonn, Mitglied der Jury, ehrenamtlich

    Internationale Journalistenprogramme (IJP) e.V., Königstein/Taunus, Mitglied des Kuratoriums, ehrenamtlich

    Verein der Freunde und Förderer des Theaters "Haus der Springmaus"

    http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_guido_westerwelle-650-5485---nebentaetigkeiten.html

  1. Guidos Nebenjobs Teil I

    Veröffentlichungspflichtige Angaben
    Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat

    Agentur Schenck, Berlin, Vortrag, August 2008, mehr als 7.000 Euro

    Aspecta HDI Gerling Lebensversicherung AG, Mainz, Vortrag, Februar 2007, mehr als 7.000 Euro

    AXA-Krankenversicherung AG, Köln, Vortrag, Januar 2006, mehr als 7.000 Euro

    BCA AG, Bad Homburg, Vortrag, März 2009, mehr als 7.000 Euro

    Close Brothers Seydler AG, Frankfurt/Main, Vortrag, Juni 2008, mehr als 7.000 Euro

    Congress Hotel Seepark, Thun/Schweiz, Vortrag, September 2007, mehr als 7.000 Euro

    CSA Celebrity Speakers GmbH, Düsselsdorf, Vortrag, Oktober 2008, mehr als 7.000 Euro

    Vortrag, März 2009, mehr als 7.000 Euro

    Dr. Schnell Chemie AG, München, Vortrag, Januar 2009, mehr als 7.000 Euro

    DS Marketing GmbH, Brühl, Vortrag, März 2006, mehr als 7.000 Euro

    econ Referenten-Agentur, Straubing, Vortrag, Mai 2006, mehr als 7.000 Euro

    Vortrag, Juli 2007, mehr als 7.000 Euro

    EDEKA Handelsgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen mbH, Rottendorf, Vortrag, Juli 2006, mehr als 7.000 Euro

    EDEKA Zentrale AG & Co.KG, Hamburg, Vortrag, Juni 2009, mehr als 7.000 Euro

    EUTOP Speaker Agency GmbH, München, Vortrag, Juli 2007, mehr als 7.000 Euro

    Vorträge, 2006, mehr als 7.000 Euro

    Fertighaus WEISS GmbH, Oberrot, Vortrag, September 2006, mehr als 7.000 Euro

    Flossbach & von Storch Vermögensmanagement AG, Köln, Vortrag, Mai 2007, mehr als 7.000 Euro

    Gemini Executive Search, Homburg, Vortrag, Oktober 2007, mehr als 7.000 Euro

    Genossenschaftsverband Frankfurt, Frankfurt, Vortrag, Oktober 2005, mehr als 7.000 Euro

    Hannover Leasing GmbH & Co. KG, Pullach, Vortrag, Juni 2006, mehr als 7.000 Euro

    Vortrag, Oktober 2008, mehr als 7.000 Euro

    Lazard Asset Management Deutschland GmbH, Hamburg, Vortrag, Januar 2007, mehr als 7.000 Euro

    LGT Bank AG, Zürich/Schweiz, Vortrag, April 2007, mehr als 7.000 Euro

    Lupus Alpha Asset Management GmbH, Frankfurt/Main, Vortrag, November 2008, mehr als 7.000 Euro

    MACCS GmbH, Berlin, Vortrag, November 2007, mehr als 7.000 Euro

    Maritim Hotelgesellschaft mbH, Bad Salzuflen, Vortrag, November 2005, mehr als 7.000 Euro

    Movendi GmbH, Lohmar-Honrath, Vortrag, Oktober 2008, mehr als 7.000 Euro

    Rednerdienst & Persönlichkeitsmanagement Matthias Erhard, München, Vortrag, Oktober 2006, mehr als 7.000 Euro

    Vorträge, 2009, mehr als 7.000 Euro

    Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, Köln, Vortrag, März 2006, bis 7.000 Euro

  1. Hab grad gelesen, dass die poln. Präsidentenmaschine über Weisrussland abgestürzt ist: http://nachrichten.t-online.de/polen-praesidenten-maschine-stuerzt-ab/id_41246174/index

    Treffen sich also in Spanien und wer nicht passt wird aus dem Weg geräumt. Larry McDonald war auch so einer den sie über Russland abgeschossen haben.
    Spanien als nächstes pleite nach dem Treffen in Gr.? Wär das nicht zu einfach?

  1. Voltago100 sagt:

    Aus aktuellem Anlass und etwas OT:

    Alter Schwede, das passt wie die Faust aufs Auge: Polen wurde der ganzen politischen Führung beraubt. In dem Flugzeugabsturz starben neben der Kaschinski Zwillinge auch der Nationale Bank Direktor und viele aktuelle und ehemalige Größen in der polnischen Politik. Brisant, sehr brisant. Ich trage hier mal die Fakten zusammen:
    1. Vor 2 Tagen hat Medvedev sich offiziell entschuldigt für das vor 70 Jahren Massaker von Katyn wo 22000 polnischen Soldaten von den Russen ermordet wurden. Das ist für die politischen Beobachter einem Erdbeben gleich zu setzen gewesen. Den bis dato hat Russland Katyn immer geleugnet!!!
    2. Polen hat letztes Jahr als einziges ehemaliges Ostblockstaat sogar ein Wachstum von über 1 % verzeichnen konnte. Die Wirtschaft ist anscheinend nicht oder wenig betroffen von der Finanz-, Euro- und Weltkrise. Zudem hat Polen neulich die Entdeckung riesigen Gasvorkommen bekannt gegeben. So groß das evtl. nur Russland dies übertreffen kann (in Euroland). Dies jetzt in Verbindung zu bringen mit der Tatsache das Polen die Gaspipeline die Russland und Deutschland verbindet ein Dorn im Auge war (übrigens dessen Präsident G. Schröder ist), würde auch Raum für Spekulationen schaffen.
    3. Polen hat sich zu einer Macht gemausert die den "alten" Euromächte nicht schmeckt. Und da Polen nur widerwillig in Europa mitspielen durfte, hat sie sich Russland gewandt und bei Putin / Medvedev auf offenen Ohren gestoßen.
    4. ...
    Ich breche erstmal ab hier und melde mich wieder. Anscheinend sind die Nato Staaten in erhöhter Alarmbereitschaft versetzt worden .. Boar ...

    V.

  1. frohnatur sagt:

    Egal, was die Meinungsmacher sagen und sende werden; die gottlosen Werke der Gottlosen werden alle vernichtet werden.

  1. Bestätigung des Artikels:

    http://www.propagandafront.de/bestatigt-bilderberg-treffen-2010-findet-vom-03-06-2010-06-06-2010-in-spanien-statt.html

  1. Ichnunwieder sagt:

    Spaniens finanzielle Lage ist bereits schlechter als die von Griechenland.Bisher wurde das gut versteckt. Seit zwei Jahren werden Ausländer systematisch des Landes verwiesen- hauptsächlich Leute die im Baugewerbe und in der Landwirtschaft tätig waren. Der Rassismus blüht, aber jetzt wird klar, das anders als angenommen nicht die Ausländer für die Krise verantwortlich sind.
    Seit einiger Zeit bekommen Arbeiterinnen aus Marokko für ihre Jobs in der spanischen Landwirtschaft nur noch Kurzzeitverträge. Der König hat dann am EU-Treffen nicht teilgenommen und "nur" seinen Bruder geschickt. Konsequenz: Spaniens Meinung zur Sahara hat sich geändert und es wurden neue Wirtschaftsverträge geschlossen.

  1. crisismaven sagt:

    Also - das letzte Mal war's in Griechenland, dann also der naechste Staatsbankrott oder Rettungsaktion in/fuer Spanien. nett, dass es so einfach ist.

  1. tetouan sagt:

    Ja, das hatte ich bereits geahnt und ich hatte hier in Spanien, wo ich lebe, bereits schon mal so was ''läuten'' gehört. Es könnte sehr wahrscheinlich hier stattfinden.
    Spanien ist sowieso wirtschaftlich bereits bachab, ähnlich wie die USA, es wird nur gegen Aussen noch möglichst der Schein von ''heiler Welt'' aufrecht erhalten. Aber dass es endgültig zu Grunde geht ist fúr mich und manche andere klar ersichtlich, auch ohne pessimistisch sein zu wollen.
    Die spanische Queen Sofia ist übrigens gleichzeitig auch Prinzessin von Griechenland, wo sie ja herstammt, und sie gehört zu den Bilderbergern, letztes Jahr war sie auch am Treffen. Zudem sind sowohl sie wie Juan carlos Ehrenmitglieder des Club of Rome. Das sagt eigentlich bereits genug :(
    Und für das luxuriöse und überflüssige Leben von diesem Parasitenpack muss das spanische Volk aufkommen, wenn viele leute schon heute nicht mehr wissen, woher sie morgen noch das Essen nehmen sollen. Es ist immer noch genau gleich wie im Mittelalter. Von mir aus gesehen wird eine Revolution nötig, eine andere Lösung sehe ich leider allmählich nicht mehr.
    Falls ich hier etwas weiteres zum Bilderberger-Thema rausfinden kann, werde ich es melden.

  1. Basti-Maxi sagt:

    @ Voltago100

    Ja erinnert stark an stirb langsam 2...ILS auf Meereshöhe....minus 500 Fuß

  1. simorre sagt:

    Hallo Freeman, hallo allen
    Erst mal wünsche ich dem polnischen Volk mein aufrichtiges Beileid. Die ganze polnische Elite ist tot, wegen einem "einzigen" Unfall. Ich erinnere mich, dass sich Polen 07 gegen die EU Verfassung gewehrt hat und als zweitletztes Land den Lissaboner Vertrag unterschrieb. Die polnische Elite, hat sich dem EU Diktat nicht telquel beugen wollen. Ich erinnere mich auch, dass der Gründer der Bilderberger Joseph Ratinger ein Pole war. Ratinger galt als Hirn und wahrer Gründer der Bilderbergergruppe. Ratinger war auch gleichzeitig im Malteserorden (Hüter des Grals? Und Schützer des heiligen Stuhls Petri.) Für viele ist nicht klar, ob der Vatikan (katholische Elite) den Bilderbergern gar übergeordnet ist.
    Der Flugzeugabsturtz ist tragisch, wenn man die Hintergründe ganz genau studiert, könnte man argwöhnen, dass es einigen (Bilderbergern) ganz kommod kommt, dass die Querköpfe aus Polen der (EU/NATO) nicht mehr in die Quere kommen.
    Es gilt die Fakten zu erfassen und wie immer Wichtiges von Unwichtigem und Lüge von Wahrheit zu scheiden.
    Ich estimiere die mutigen Politiker in Polen, welche der EU getraut haben die Stirn zu bieten.

  1. bernd sagt:

    Und der Hammer ist das Putin höchst persönlich die Untersuchung leitet.

    Übrigens sind nicht beide Zwillinge um gekommen sondern nur der Präsident und seine Frau.

    Hier die Passagierliste:
    LECH KACZYŃSKI, Präsident Polens
    MARIA KACZYŃSKA, Ehefrau des Präsidenten
    Ryszard Kaczorowski, der letzte Präsident Polens im Londoner Exil
    Krzysztof Putra, stellvertretende Sprecher des Sejm
    Krystyna Bochenek, stellvertretender Sprecherin des Senats
    Jerzy Szmajdzinski, stellvertretende Sprecher des Sejm
    Wladyslaw Stasiak, Leiter des Amtes des Präsidenten
    Aleksander Szcżygło, Leiter des Nationalen Sicherheits- Büros
    Paweł Wypych Staatssekretär im Amt des Präsidenten
    Stanislaw Jerzy Komorowski, Staatssekretär für Verteidigung
    Tomasz Merta,, Unterstaatssekretär, Ministerium für Kultur
    Maciej Plazynski, Ex Sejm- Marschall
    Mariusz Kazan, Chef diplomatisches Protokoll des polnischen Aussenministeriums
    Mariusz Handzlik, Unterstaatssekretär im Amt des Präsidenten
    Andrzej Kremer, Unterstaatssekretär im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten
    Andrzej Przewonik, Generalsekretär des Rates zum Schutz der Denkmäler für Kampf und Martyrium
    Piotr Nurowski, Präsident des Polnischen Olympischen Komitees
    Janusz Kochanowski, Bürgerrechtler
    Slawomir Skrzypek, Präsident der polnischen Nationalbank (NBP)
    Janusz Kurtyka, Präsident des Institutes der Nationalen Erinnerung (IPN)
    JANUSZ Krupski, Direktor des Amtes für Kriegsveteranen und Vertriebene
    Abgeordneten und Senatoren:
    LESZEK DEPTUŁA
    GRAŻYNA GĘSICKA
    RZEMYSŁAW GOSIEWSKI, Zweiter Mann in Kaczynski Partei PIS
    ZBIGNIEW WASSERMANN, Ex Geheimdienstchef
    SEBASTIAN KARPINIUK
    IZABELA JARUGA-NOWACKA
    ALEKSANDRA NATALLI-ŚWIAT
    ARKADIUSZ RYBICKI
    JOLANTA SZYMANEK-DERESZ
    WIESŁAW WODA
    EDWARD WOJTAS
    JANINA FETLIŃSKA
    Vertreter der Kirche:
    TADEUSZ PŁOSKI
    MIRON CHODAKOWSKI
    ADAM PILCH
    AN OSIŃSKI
    ROMAN INDRZEJCZYK
    BRONISŁAW GOSTOMSKI
    JÓZEF JONIEC
    ZDZISŁAW KRÓL
    ANDRZEJ KWAŚNIK
    Führung der polnischen Streitkräfte:
    GEN. F. Gągor, Stabschef der polnischen Armee
    Andrzej Karweta, Vizeadmiral, Befehlshaber der Marine
    GEN. Andrzej Błasik, Kommandant der Luftwaffe
    GEN. TADEUSZ BUK, Kommandant der Landstreitkräfte
    GEN. WOJCIECH POTASIŃSKI, Kommandeur der Special Forces
    GEN. BRONISŁAW KWIATKOWSKI, Befehlshaber der Force Operations
    GEN. ARTUR GILARSKI, Kommandeur Ausbildungszentren der Armee
    GEN. STANISŁAW KOMORNICKI
    Sicherheitsbeamte (BOR)
    JAROSŁAW FLORCZAK
    ARTUR FRANCUZ
    PAWEŁ JANECZEK
    PAWEŁ KRAJEWSKI
    PIOTR NOSEK
    JACEK SURÓWKA
    MAREK ULERYK
    DARIUSZ MICHAŁOWSKI
    Opferverbände Katyn + Familien + Freunde
    TADEUSZ LUTOBORSKI
    STEFAN MELAK
    STANISŁAW MIKKE
    BRONISŁAWA ORAWIEC-LOFFLER
    KATARZYNA PISKORSKA
    ANDRZEJ SARJUSZ-SKĄPSKI
    WOJCIECH SEWERYN
    LESZEK SOLSKI
    TERESA WALEWSKA-PRZYJAŁKOWSKA
    GABRIELA ZYCH
    EWA BĄKOWSKA
    ANNA MARIA BOROWSKA
    BARTOSZ BOROWSKI
    EDWARD DUCHNOWSKI
    ZENON MAMONTOWICZ-ŁOJEK
    JANUSZ KRUPSKI
    WOJCIECH LUBIŃSKI
    BARBARA MAMIŃSKA
    JANIANA NATUSIEWICZ-MILLER
    KS. RYSZRD RUMIANEK
    IZABELA TOMASZEWSKA
    ANNA WALENTYNOWICZ
    JANUSZ ZAKRZEŃSKI
    JOANNA AGACKA-INDECKA
    CZESŁAW CYWIŃSKI
    ZBIGNIEW DĘBSKI

    so wie es aussieht ist Polen damit auf einen Schlag ohne Politische Führung ein Schelm der böses dabei denkt!

  1. tetouan sagt:

    In den spanischen Alternativmedien ist die Meldung heute auch überall zu lesen. Das Treffen soll wahrscheinlich im Hotel Dolce Sitges stattfinden. Leider wohne ich mindestens 1000km von Sitges entfernt und kann somit nix näheres ''vor Ort'' erfahren.

  1. Lenjo sagt:

    Dieses Hotel erinnert doch sehr an die Luftbildaufnamen in "Let's Make Money" zur spanischen Immobilienblase.

  1. Schwalbe sagt:

    1988 war Kohl gemeinsam mit Kanzlerberater Teltschik (von ihm stammt der entscheidende Entwurf zum Zehn-Punkte-Plan) beim Bilderberger-Treffen. 1989 war der Mauerfall. Zufall?!

  1. Bushpilot911 sagt:

    Sollte Jim Tucker und/oder Daniel Estulin das entgültige Ok für Spanien geben, bin ich und 2 weitere Kollegen vor Ort =)
    Wird bestimmt sehr interessant.
    Laut Prison Planet.com bzw Infokrieg.tv
    ( http://infokrieg.tv/2010-04-13-bilderberg-2010.html )
    ists noch nicht ganz sicher mit Spanien

  1. sternenstaub sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. sternenstaub sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.