Nachrichten

Martin Sonneborn bei einem Pharma-Lobbyisten

Freitag, 21. Mai 2010 , von Freeman um 11:11

Martin Sonneborn ist ein deutscher Satiriker und Politiker. Als ehemaliger Chefredakteur des Satiremagazins Titanic hat er den trockenen Humor drauf. Am 2. August 2004 gründete Sonneborn gemeinsam mit weiteren Redakteuren der Titanic die Partei "Die PARTEI", als deren Bundesvorsitzender er amtiert. Er hat dazu aufgerufen, sich bei der GEZ abzumelden, und kündigte an, sich mit seiner Partei für die Abschaffung der GEZ-Gebühr starkzumachen.

Sonneborn ist seit dem 26. Mai 2009 in der satirischen Nachrichtensendung heute-show im ZDF als Aussenreporter unterwegs. Hier sehen wir, wie er einen Pharma-Lobbyisten die Wahrheit rauslockt. Sicher wird der Pro-Generika-Funktionär Peter Schmidt eines auf den Deckel dafür bekommen:



ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut hat Sonneborn für dieses Interview gerügt, weil er den Pharmalobbyisten vor die Kamera gelockt und vor allem die Teile des Gesprächs gesendet hat, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren.

Nach der Ausstrahlung fühlte sich Schmidt hintergangen. Der Satiriker habe unter dem Namen von "heute" und "heute-journal" sein Vertrauen erschlichen, weshalb er davon ausgegangen sei, dass die Interviewpausen nicht gesendet würden.

"Das war eine echte Schweinerei", sagt Schmidt. Sonneborn soll den Pharmamann zu einem Interview mit der Aussage gebracht haben, man bitte "um ein Interview für das ZDF" und wolle es "nach Möglichkeit in einer der ,heute'-Sendungen, bevorzugt im ,heute-journal' platzieren."

Bellut untersagte den Autoren der "heute-show" daraufhin, auf irgendeine Weise mit den Marken "heute" und "heute-journal" zu operieren. Sonneborn sagte dazu: "Wir werden uns daran halten, obwohl es ja stimmt: Wir hätten unseren Beitrag tatsächlich am liebsten im ,heute-journal' gesehen."

Die Pharmaindustrie ist einer der grössten Werbekunden des ZDF, da darf so was nicht passieren. Schliesslich hat Schmidt Sachen gesagt, die den Interessen seines Verbandes zuwiderlaufe und die Konsumenten dürfen das nicht wissen.

ZDF - Mit dem Zweiten luegt man besser!

Update: Peter Schmidt muss seinen Posten räumen

insgesamt 24 Kommentare:

  1. Hinseher sagt:

    Schönes Fundstück.

    Dieser "Lobbyist" wird wohl bald ersetzt werden denn unserer armen Pharmaindustrie können wir ja keine die Wahrheit verkündenden Propaganda... äh Public Relation Sprecher zumuten...

    Wer soll sonst die nächste *Wunschtiername einfügen*-Grippe verkünden?

  1. **one apple a day, let´s the doctor away**

    der beste kunde der pharma-mafia ist jener, halb tot halb lebendig
    auf jeden bürger in D fallen im durchschnitt ~3200 € "gesundheits"kosten im jahr

    welch wahnsinn sag ich nur! was könnte man für soviel geld alles WIRKLICH heilen! und unmengen sparen! aber die nwo-pharma-mafia will halb tote zombi arbeitssklaven, und EBEN KEINE GESUNDE MENSCHEN
    wie gut, dass man hier auf schallundrauch jede menge gesundheits tipps finden kann die einem wirklich weiterhelfen und gesundheitsfördernd sind. ohne abzocke! ;-)

  1. ---

    Das ist ja mal witzig! Also, selbst wenn chinesische Medikamente teurer wären, würde ich diese seit dem 18. März 2010 gegenüber ratiopharm Produkten immer vorziehen. ;-)

    ---

  1. misterx sagt:

    Habe dieses Video die Tage schon mal gesehen, richtig gut! Da wird bald wohl ein neuer Job frei..

  1. Wurfstab sagt:

    Hahaha !
    Geil !
    Ich lach mich schief !
    :-D

    "Alles gelogen" so schauts aus! :-)

  1. stein sagt:

    Seit dreissig Jahren habe ich nur einmal bei einer schmerzhaften Nierenkolik die Schulmedizin gebraucht. Nur bei heftigen Zahnschmerzen benütze ich Schmerzmittel. Ansonsten schlürfe ich bei kleinen Verstimmungen irgendwelche passende Heiltees.

    Ich lebe halbweges gesund. Keinen Alkohol und viel Bewegung an der frischen Luft. Nur beim Essen sündige ich ab und zu. Allerdings ist Fleisch selten auf dem Teller. Eher nasche ich gerne. Niemand ist perfekt.

    Ansonsten sitze ich Heilprozesse aus, denn nichts anderes sind Schmerzen und Unwohlsein. Ich fühle mich pudelwohl ohne die Pille und die Angstmache von den Ärzten. Es ist eine Sache der Selbstverantwortlichkeit.

    Die Banken und die Pharmaindustrie sind die zwei grössten Geiseln der Menschheit. Beide werden von mir gemieden. Denn beide sind blossgestellt. Auch zu den sogenannten Schlafschafen ist dies schon durchgedrungen. Diese zwei Teufelswerkzeuge herunterzuputzen ist legitim. UND BITTER NOTWENDIG!

  1. Marcel sagt:

    Man beachte die kritischen Blicke der Zensoren im Hintergrund...

  1. Ben Elazar sagt:

    Dieser hervorragende Sonneborn Martin ist nicht zufällig bei Spiegelonlinesatire und ZDF unter Vertrag. Hier kann er bis über gewohnte Grenzen hinweg seine subversiven Spielchen treiben - und bitte soll niemand behaupten, so etwas ginge in unserer pluralistischen Medienlandschaft nicht. Das hat der Harlekin gut gemacht.

    ... meint Ben.

  1. Thomas sagt:

    Man darf gespannt sein, wie lange dieser Beitrag in der Mediathek des Zensierten deutschen Fernsehens (ZDF) enthalten sein wird. Zur Überprüfung hier der link:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1043954/Sonderermittler-Sonneborn#/beitrag/video/1043954/Sonderermittler-Sonneborn

  1. Goran sagt:

    Floyd hat gesagt

    nicht neues und es ist auf alle ebene so wo die Lobbyisten finger in sumpf rein stecken.Schoenne gruesse an Freeman und allen gutgleubigen menschen von einen Kroaten aus Slowenien

  1. Naja,

    das mit der Pharmaindustrie und Ihren Lügen sind Sachen die man hätte Wissen können - spätestens seit dem Chemieunterricht. Bestes Beispiel sind die Aspirintabletten, wo man für etwas bezahlt was vor der Haustür Kostenlos wächst. Einfach mal bei Wikipedia Nachlesen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Acetylsalicyls%C3%A4ure

    Ist es nicht erstaunlich wie die Tradition Wissen über Jahrtausende , meist Mündlich, weiterzugeben innerhalb von Hundert Jahren torpediert und versenkt werden konnte ?

  1. Pflaster sagt:

    Was ist Vertrauen?
    Ist es ein Fehler zu vertrauen?
    Ist es notweniges Übel zu vertrauen?

    Ist es ewiger Peiniger, der uns in Zweifel hält?
    Ist es ewiger Verbündeter, der uns von Gewissheit überzeugt?

    Vertrauen ist blind - Es weiß nicht, wem es sich zuwendet.
    Zweifel ist willkürlich - Es weiß nicht, wer sein Feind ist.

    Neid ist unsichtbar - Es weiß nicht, wie es sich zeigen soll.
    Angst ist vorbereiet - Es weiß nicht, worauf es warten soll.

    Vertrauen ist gut.
    Bleib dabei und es wächst.
    Wende dich davon ab und es schrumpft.

    Vertrauen bleibt gut.
    Es will nur aufmerksam machen.
    Es will nur deutlich machen.
    Es will nur Warnung sein.
    Es will nur Bestätigung sein.

    Vertrauen wird gut.
    Es klammert sich an dich, sodass es dich nicht verliert.
    Es stößt dich weg, sodass du es sehen könntest.
    Es bleibt bei dir, sodass es acht auf dich gibt.
    Es verschwindet von dir, sodass es dich verkünden kann.

    Vertrauen ist der "Freund",
    Zweifel ist der "Feind".
    Vetrauen ist der "Lehrer",
    Zweifel ist der "Schüler".

    Vertrauen ist der "Fehler",
    Zweifel ist die "Korrektur".
    Vertrauen ist das "Ziel",
    Zweifel ist das "Zeichen".

    Der Weg kommt zu euch, wenn ihr auch dem "Feind", dem "Schüler", der "Korrektur" und dem "Zeichen" 'Glauben schenkt'.
    ...........................

    Meine ICH zumindest...

    Pflaster

  1. WK sagt:

    Endlich mal einer der versucht dieses Dreckpack mit gleichen Mitteln bloß zustellen.

    Stein:
    Die Banken und die Pharmaindustrie sind die zwei grössten Geiseln der Menschheit.....

    Die Banken arbeiten mit unserem schwerverdientem Geld, wenn wir es auf dem Konto lassen. Mit dieser Dummheit müssen wir das Volk für deren dubiose Geschäfte nur zahlen. Es gibt keine Unendlickeit im Geldwesen. Darum wird der Wert unseres Verdienstes auch immer weniger. Daher kann es nur heißen:
    Holt das Geld von der Bank.

    Durch das falsche System der Medizin-Machthaber ist die Medizin selbst krank. Sie hat keine Ahnung von echter Heilung.
    Wenn die Menschen nur begreifen würden, daß jede Krankheit heibar ist, wenn die Ursachen erkannt und ausgeschaltet werden.
    Wir brauchen keine Pharma-Mafia, die nur mit ihren Patent-Medikamenten das große Geld verdient und Krankheiten nur
    lindern kann. Mit den Nebenwirkungen dieser Medikamente wird zusätzlich das "Geschäft" gesichert.

  1. Iwax sagt:

    Humor/Komödien/Satiren sind das beste mittel gegen eine tyrannische und diktatorische Regierung.

    Martin Sonnenborn und Volker Pispers sind WAHRE KÄMPFER gegen die NWO.
    Sie zeigen durch Übertreibung, den wahren Charakter der Lobbyisten und "Politiker".

  1. Besonders dramatisch ist die Dämlichkeit des Herrn Schmidt und seines pressesprechenden Vorsagers. Beide kennen Sonnenborn nicht. Herr Schmidt ist irgendwie der Prototyp des deutschen Beamten oder Leitenden Angestellten, die sich zwischen Wirklichkeit und Matrix nicht mehr zurecht finden.

  1. Heyn sagt:

    und nun soll MMS verboten werden - ein preiswerters Mittel,welches wirklich hilft

    http://www.jim-humble-mms.de/news/mmsverbot/index.php

  1. Powerländer sagt:

    *LACH !!!

    Ok, der Beitrag alleine war ja schon KÖSTLICH...
    Aber viel köstlicher finde ich die "Interventionen" dazu.
    Sinngemäss...
    "Was fällt ihnen ein derart ungeschönt die Wahrheit auszustrahlen...Wahrheiten sind nichts für´s Volk, das soll weiter dumm bleiben..."

    Tja...blöd gelaufen die Herren.
    Ganz so dumm sind wir alle doch noch nicht.
    Miese Arbeit abgelegt in der Richtung würde ich sagen. ;-)

    Ich halte es da mal mit einem Spruch den wohl jeder kennen wird...

    "Irgendwann kriegen wir sie alle!"<------Von mir persönlich auch als Versprechen zu werten.Und ich bin ein mieser kleiner Prinzipienreiter,Wort halten steht an oberster Stelle.

  1. >> Thomas hat gesagt...

    Man darf gespannt sein, wie lange dieser Beitrag in der Mediathek des Zensierten deutschen Fernsehens (ZDF) enthalten sein wird. Zur Überprüfung hier der link:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1043954/Sonderermittler-Sonneborn#/beitrag/video/1043954/Sonderermittler-Sonneborn <<

    Grad ausprobiert..das Video im Link zur ZDF Mediathek lädt nicht..(22.5.2010 14 Uhr)

  1. Klasse freeman!
    Das zeigt uns doch das Humor ein gute "Waffe" ist.Wie dumm doch diese Leute im Grunde sind(siehe der Einflüsterer aus dem Hintergrund haha!)Einfach d-e-m-a-s-k-i-e-r-e-n-d.
    Vielen Dank auch für das CFR-Brisinski-Video!Zeigt, das die die Muffe kriegen.
    Auch die Bemerkungen von Seehofer bei Pelzig zeigen, das sich hinter den Politkulissen in Berlin z.B. ein Kampf entbrannt ist.
    Also Humor ,lächerlich machen bringt schon etwas, weil man einen Teil der schlafende Bevölkerung eher auf etwas aufmerksam machen kann.

  1. odin75 sagt:

    @ C64 Cluster PC

    Der Link funktioniert:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1043954/Sonderermittler-Sonneborn#/beitrag/video/1043954/Sonderermittler-Sonneborn

    Wird ähnlich wie "Neues aus der Anstalt" gerne gesehen aber nicht wirklich ernst genommen. Leider beobachte ich es bei den Schlafschafen sehr häufig.

  1. qnbs sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Peter sagt:

    Der ganze Generika-Zinnober dient doch nur als Nebenkriegsschauplatz!Da will man uns weißmachen, es würde schon was getan gegen die deutschen phantastisch hohen Preise. In Wahrheit aber wird der richtige Reibach doch mit den "Innovationen" gemacht, dort kann man den Preis dann gemäß Aufwind oder auch nur nach Laune bestimmen. Die Generika-Anbieter dienen doch nur der Ablenkung, kommen allerfdings nun auch mehr und mehr auf den Trichter, daß auch sie patentgeschützte "Innovationen" vermarkten können. Den einen Politikern und Staatssekretären ist all das doch allerbestens bekannt, viele sind aber auch einfach nur zu ahnungslos. Bin mal gespannt, wie lange man uns mit diesen Praktiken noch an der Nase herumführen kann. NB: Die Patienten glauben tatsächlich, teure Arzneimittel müssten zwingend besser sein, als preiswerte, also sind wir ein bischen auch selber schuld, wenn wir so naiv sind!!!

  1. Peter sagt:

    Ich kann nicht umhin, mich gleich noch einmal zu Wort zu melden. Heute in den ZDF-Nachrichten konnte man wieder jene Frau tönen sehen und hören, bei der ich mich jedesmal schon sehr zusammenreisen muß, um meine Erziehung nicht zu vergessen!!!
    Frau Cornelia Yzer, Hauptgeschäftsführerin des Verbandes "forschender" Arzneihersteller. Substanzielle Inhalte hört man eher weniger, dafür llgemeinplätze! Diese Frau ist für mich der Prototyp des unehrlichen Menschen: Gelernte Juristin, Parlamentarierin, danach Staatssekretärin und nach der aktiven politischen Phase (!!!) nun Chefin beim VfA. Man braucht nicht allzu viel Phantasie, um diesen bemerkenswerten Werdegang nachzuvollziehen!

  1. Natt sagt:

    Geld regiert die Welt. So ist es bei jedem Konzern. Mir gehen diese chemischen Sachen am Arsch vorbei. Wozu gibt es die Natur und die guten alten Hilfsmittelchen aus Omas Zeiten. Scheiß auf die Pharmaindustrie. Ihr könnt mich mal.

    Einen schönen noch.


    PS: Es sollte viel mehr Reporter geben die die Pressefreiheit ausnutzen.