Nachrichten

Der Absturz von Nigel Farage

Freitag, 7. Mai 2010 , von Freeman um 10:30

Gestern am Wahltag für das britische Parlament unternahm Nigel Farage eine letzte Werbeaktion über seinen Wahlbezirk. Er stieg in ein polnisches Kleinflugzeug ein, mit dem ein Werbebanner gezogen werden sollte, mit der Aufforderung die UKIP Partei zu wählen.

Die Maschine war für ca. 10 Minuten in der Luft und kam zurück für eine Landung. Dabei muss sie in Schwierigkeiten geraten sein, möglicherweise weil der Banner sich im Leitwerk verhedderte. Sie stürzte neben dem Flugplatz ab und überschlug sich. Farage konnte leicht verletzt aus der zertrümmerten Maschine geborgen werden.

Nigel Farage vor dem Start:


Die Maschine des Types PZL-104 Wilga zieht den Banner:


Der Aufschlag am Boden:


Ein Helfer befreit ihn aus den Trümmern:


Völlig benommen steht er neben dem Wrack:


Der Pilot war noch mit dem Sitzgurt eingeklemmt, ist schwerer verletzt, soll aber ausser Lebensgefahr sein.

Nach dem er ins Spital eingeliefert wurde sagte Farage: "Wir hatten beide eine wundersame Rettung. Wir beide hatten sehr viel Glück noch am Leben zu sein."

Sein Sprecher Duncan Barkes sagte, er hätte zwei gebrochene Rippen und eine Rückenverletzung.

Seine Frau Kirsten, die aus Deutschland stammt, kam sofort zu ihm ins Spital, ging aber dann zurück nach Hause nach Westerham in Kent, um sich um die beiden Kinder zu kümmern.

Ob er ins Parlament gewählt wurde steht noch nicht fest. Die Auszählung erfolgt erst heute Freitag.

Genesungswünsche an Nigel Farage kann man hier her schicken: Klick für seine Mail:

Verwandter Artikel: Interview mit Nigel Farage

insgesamt 12 Kommentare:

  1. juggs sagt:

    Gut das den beiden nichts passiert ist. Gute Besserung wünsche ich ihnen.

  1. Dodi sagt:

    Vielleicht wars eine Warnung...

  1. brian sagt:

    Beste Genesungswünsche an beide.

  1. Majin_Uriel sagt:

    Sieht ja wieder verdächtig nach Glück im Unglück aus.

    Auf jeden Fall gute Genesung den beiden!

    Farage bildet wenigstens theoretisch noch einen kleinen Widerstand.

    Gruß

  1. D sagt:

    wow, krasse bilder.
    tut mir richtig leid der mann. ich mag ihn sehr gerne.
    gut, dass es ihm gut geht!

  1. m. sagt:

    Selbst danach sieht er noch gut aus.
    Beste Wünsche an die beiden.

  1. Basti-Maxi sagt:

    Krasse Sache, aber zum Glück hat er es überlebt. Hab ihm eine Email mit Besserungswünschen geschrieben, zwar auf Deutsch aber ich denke er wird es verstehen, da seine Frau ja aus Deutschland kommt.

    Seine Sparkakus-Rede im EU-Parlament ist legendär ;)

  1. Nelson sagt:

    Flugzeuge abstürzen lassen ist bei den Geheimdiensten ein probates Mittel, um unbequeme Leute elegant loszuwerden.

    Man denke da an die vielen unaufgeklärten Abstürze von kleinen Maschinen mit Prominenten in den USA.

    Ach so, es war ein polnisches Flugzeug. Die stürzen auch ab ganz ohne Sabotage.

    Polnische Reiseveranstalter werben:
    "Besuchen Sie Polen, Ihr Auto ist schon dort..."

    Gruss NH

  1. tay sagt:

    alles gute und möge dieses unglück deine stimme populärer erhallen.

  1. cableguy sagt:

    Get well soon,Mr.Farage.Of course Mr.Pilot aswell:-)

  1. tetouan sagt:

    Krass! es gibt fast tagtäglich wie mehr solche ''Zufälle''.

    Aber manchmal scheint doch noch die Gerechtigkeit zu siegen, auch wenn es den Farage einige ''Flecken'' gekostet hat. Hoffentlich lässt er sich nicht einschüchtern dadurch.

  1. christian sagt:

    email mit genesungswünschen ist raus :)