Nachrichten

Aufruf zur Aktion gegen die Klimalüge

Dienstag, 1. Dezember 2009 , von Freeman um 10:13

Leute hört zu, wir werden seit Jahren verarscht. Man hat uns sprichwörtlich einen (Eis)-Bären aufgebunden. Die Klimaerwärmung findet nur in den Hirngespinsten der Klimapanikmacher und in den Computermodellen der Klimaforscher statt, hat mit der Realität nichts zu tun. Das ganze ist ein Fake! Sie haben die Klimadaten gefälscht. Tatsächlich sind die globalen Temperaturen seit 10 Jahren gleich und das CO2 vom Menschen bewirkt gar nichts.

Der Anteil des vom Menschen und seiner Zivilisation abgegebenen CO2 in die Atmosphäre beträgt nur minimal 0,0019 Prozent! Was ist das? Nichts!!! Historisch gesehen ist der Anteil an CO2 in der Luft mit 0,0385 Prozent sehr gering. Es gab Zeiten in der Erdgeschichte da war der CO2-Anteil 12 mal höher als heute, im Ordovizium, nur damals war eine Eiszeit. Deshalb ist die Behauptung, CO2 erwärmt das Klima, völliger Blödsinn, durch nichts bewiesen.

CO2 ist kein Treibhausgas und schon gar nicht ein Gift, sondern ein Stoff der für unseren Planeten lebenswichtig ist. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Temperatur und CO2. Der Hauptmotor der das Klima steuert ist die Sonne. Wenn durch die Veränderung der Energieabstrahlung der Sonne das Klima sich verändert, dann erfolgte eine Veränderung des CO2-Anteils in der Atmosphäre mit einer Zeitverzögerung von ca. 800 Jahren. Wieviel CO2 in der Luft ist wird durch die Temperatur gesteuert und nicht umgekehrt.

Die Vulkanausbrüche bringen mehr CO2 in die Luft als unsere ganze Zivilisation zusammen. 95 Prozent des CO2 sind natürlichen Ursprungs und können wir gar nicht beeinflussen. Hier wird ein Geschiss über 0,0019 Prozent der Atmosphäre gemacht den der Mensch beiträgt. Dabei bewirkt CO2 sowieso nichts. Ausserdem ist eine Klimaveränderung etwas völlig natürliches, gab’s immer schon und wird es immer geben.

Der Weltuntergang ist abgeblasen, wir können uns freuen, es gibt keinen Grund zur Panik und wir sind nicht schuld!

Deshalb, kontaktiert jeden den ihr erreichen könnt und informiert sie über die Fälschung der Klimadaten am Climate Research Centre (CRU) der Universität von East Anglia in Norwich, welche den Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) oder Weltklimarat die Grundlagen liefert um zu behaupten, das CO2 vom Menschen verursacht eine Klimaerwärmung. Durch "Climategate" ist bewiesen, es gibt keine Klimaerwärmung, die globalen Temperaturdaten wurden durch die Wissenschaftler an der CRU hochmanipuliert um eine Erwärmung zu zeigen die gar nicht stattfindet.

Der Beschissfaktor

So wurden in den gehackten Dateien das Programme "briffa_Sep98_d.pro" zur "Korrektur" der Daten gefunden. Der Programmierer (Keith Briffa?) hat sie "adjustment"-Routine genannt und schreibt als Kommentar “Apply a VERY ARTIFICAL correction for decline!!” was bedeutet, die Abnahme der Temperatur wurde künstlich korrigiert. Mit dem folgenden Code wurden die Rohdaten der Temperaturmessungen manipuliert. Sieht nach der Programmiersprache IDL aus:

; Apply a VERY ARTIFICAL correction for decline!!
;
yrloc=[1400,findgen(19)*5.+1904]
valadj=[0.,0.,0.,0.,0.,-0.1,-0.25,-0.3,0.,- 0.1,0.3,0.8,1.2,1.7,2.5,2.6,2.6,$
2.6,2.6,2.6]*0.75 ; fudge factor
if n_elements(yrloc) ne n_elements(valadj) then message,’Oooops!’


Der Programmierer beschreibt im Kommentar was hier passiert, der "Fudge Factor" oder Beschissfaktor, um den die Temperaturen je nach Jahrzehnt erhöht oder verringert werden. In der Zahlenreihe ist am Anfang der Beschissfaktor Null oder Minus, dann sind es positive Zahlen. Man wollte damit einen Anstieg der Temperaturen im letzten Jahrhundert künstlich erzeugen, der in den gemessenen Temperaturen gar nicht da ist. Ältere Temperaturen wurden verringert, neuere erhöht mit dem Trend steil nach oben.

Das kam dabei raus und wurde der Welt gezeigt. Wow Panik!!!



Geht's noch deutlicher wie gefälscht wurde? Echt krass!

Deshalb ist die Behauptung, der Mensch verursacht eine Klimakatastrophe, eine auf Betrug basierende Lüge! Jeder der weiter behauptet, das CO2 muss reduziert werden weil es das Klima negativ beeinflusst, ist ein Werkzeug der Lügner! Die ganzen Gesetze zur CO2-Reduzierung sind überflüssig, müssen rückgängig gemacht werden, da sie auf Betrug basieren. Die Klimaforschung hat mit Wissenschaft nichts zu tun, sondern ist als politisches Werkzeug missbraucht worden um die Agenda einer globalen Diktatur zu fördern.

Klimagipfel ist auch ein Betrug

Der UNO-Klimagipfel in Kopenhagen muss boykottiert werden. Dort geht es nicht um die Rettung des Klimas, sondern um globale Gesetze zu verabschieden, welche massive neue Belastungen in Form von Umweltsteuern uns auferlegt. Die Klimalüge ist ein Geschäft und der Weg uns in eine Weltregierung zu führen, sonst gar nichts. Die Weltorganisationen, globalen Konzerne und die Regierungen profitieren davon, nicht die Umwelt. Es geht um Kontrolle, Geld und Macht!

Mehr als 15,000 Teilnehmer werden in Kopenhagen eintreffen, Delegationen aus 192 Länder werden erwartet, einschliesslich Staats- und Ministerpräsidenten. Was das an CO2 produziert, nur um über ein nicht existierendes Problem zu sprechen.

Wenn die ganzen Klimaretter die sich in Kopenhagen treffen wirklich die Umwelt schützen wollen, dann müssten sie sofort ein Ende aller Kriege beschliessen. Diese zerstören tatsächlich unser Klima und die Umwelt. Alleine die Uranmunition die im Balkan, im Irak, in Gaza und in Afghanisten verschossen wurde, ist die grösste Umweltkatastrophe mit der wir konfrontiert sind. Ganze Landstriche sind mit radioaktiven Uranstaub verseucht, das Trinkwasser und die Erde ist kontaminiert, die Menschen erkranken massenweise an Krebs, die Kinder kommen als Missgeburten zur Welt.

Nur, das ist den ganzen Umweltheuchlern völlig egal. In ihren Augen sind doch die Menschen in den Kriegsgebieten nicht wichtig. Sind doch nur Moslems, die können verrecken. Es geht um viel höhere Dinge, um die Zelebrierung der Klimareligion, der Huldigung ihres Klimapapstes Al Gore, sie sitzen nur auf ihren fetten Ärschen in den Konferenzen rum und produzieren heisse Luft.

Und glaubt nicht der Lüge, die Ölkonzerne würden hinter den Skeptikern der Klimaerwärmung stehen und für das CO2 sein. Im Gegenteil, sie pushen die Klimalüge vehement, weil sie mit dem "Cap & Trade" Emissionshandel und den Subventionen für Biokraftstoff sehr viel Geld verdienen. Die Ölmultis wie Royal Dutch Shell und British Petroleum sind auch in Kopenhagen dabei. Das sagt alles auf welcher Seite sie stehen.

Verwandte Links:
Entlarvung des Klimaschwindels durch Hacker
Die ersten Politiker verlangen eine Untersuchung der Klimadatenfälschung
Weitere Klimadatenfälschung in Neuseeland
Warum die Ökozombies weiter nach Kopenhagen marschieren
Wie viel CO2 des Menschen ist in der Atmosphäre?
Climategate zeigt wie Wissenschaftler heute unwissenschaftlich vorgehen

Und dann noch etwas zum Schmunzeln: Interview mit dem Topklimaexperten der Schweiz

Nach neuesten Informationen wurden die Daten der CRU nicht durch Hacker entwendet, sondern durch einen Insider an die Öffentlichkeit gebracht. Zuerst wurden sie der BBC gegeben, welche nichts damit machte. Erst als nach einem Monat nichts passierte, wurden die Daten auf einen russischen Server geladen und der Welt zugänglich gemacht.

Stellt Fragen und verlangt Antworten

Bombardiert die Medien, Parteien, Politiker, Organisationen mit Mails und fragt sie, warum sie eine Lüge stützen und darauf ihre ganze Angstmacherei aufbauen? Warum sie nach Bekanntwerden der Datenfälschung im Klimaforschungszentrum von Norwich immer noch an der vom Menschen und seinem CO2 verursachten Klimaerwärmung festhalten, wo es doch keine Erwärmung gibt? Fragt sie wie sie die Milliarden an Kosten für die Volkswirtschaften rechtfertigen können, obwohl das ganze Lug und Trug ist? Und fragt sie, was sie machen werden wenn die Bevölkerung bald aufwacht und merkt wie sie von ihnen auf Strich und Faden belogen und betrogen wurden? Dann können sie sich wahrscheinlich die Energiesparlampen an den Laternenmasten aus der Nähe betrachten (lach).

Hier noch Links zu Korrespondenz mit Greenpeace, WWF und ETH über Climategate.

Einladung zum Stammtisch

Heute ist der letzte ASR-Stammtisch in diesem Jahr in der Zentralschweiz. Deshalb lade ich alle zum heutigen Treffen ins Restaurant Chlöpfen, Rothenburgstrasse 89, 6274 Eschenbach / Kanton Luzern ein. Beginn 19:00 Uhr. Das Chlöpfen liegt zwischen Rothenburg und Eschenbach, 10 Minuten von Emmenbrücke.

Wir wollen ein gemütliches Beisammensein erleben und ich möchte mich bei dieser Gelegenheit bei allen Helfern und Unterstützen für die geleistete Arbeit in diesem Jahr bedanken. Und vielleicht wird der Samiklaus auch noch einige Geschenke mitbringen ;-) Also, kommt heute Abend ins Chlöpfen.

insgesamt 51 Kommentare:

  1. Leerraum sagt:

    Klimaerwärmung ist falsch. Klimaveränderung ist richtug. Aber nicht im Wetterbereich, sondern eher das Soziale-Klima hat zurzeit arge (2) Probleme. ;-)

  1. Tobias1974 sagt:

    Ich finde dieses ganze Thema nur noch gruselig. Es ist zur Religion geworden. Wenn man es auch nur vorsichtig in Frage stellt, ist man häufig teilweise Anfeindungen ausgesetzt, darüber hätte man sich vor zehn Jahren noch lustig gemacht. Sonst vernünftig denkende Menschen schalten förmlich ihr Hirn ab und lassen sich auf keine Überprüfung der tatsächlichen Fakten ein - und wenn es lediglich darum ginge, nur mal die Sachinhalte abzuwägen... Das gleiche ist bei der Vereinheitlichung der unterschiedlichen Religionen zu beobachten. Unterschiede darf es nicht mehr geben. Aber einen echten Gott darf es auch nicht geben... Du darfst Christ sein... bist aber verdächtig, wenn Du betest... Du darfst Jesus für dumme Philosophie missbrauchen, wirst aber verdächtig, wenn Du die Botschaft ernst nimmst.
    Hammer jetzt auch bzgl. der Minaret-Abstimmung in der Schweiz. Die Schweizer haben demokratisch entschieden. In der Presse wird aber nur von einer vermeintlich rechtspopulistischen, undemokratischen Unmöglichkeit berichtet... Demokratische Entscheidungen sind also nicht mehr demokratisch? Freiheit ist nicht mehr Freiheit. Krieg ist nicht mehr Krieg. Themen wie Familie, Homosexualität, Nationalität, Freiheit usw. Andere Meinungen werden 'ganz tolerant' nicht mehr toleriert... Das mildeste, was einem noch geschehen kann, ist wenn man als Spinner abgetan wird. Die nächsten Keulen sind Nazi, potentieller Kinderschänder usw. Alles schon erlebt.
    Lustig erst gestern bei einer Diskussion über die Evolutionstheorie, wo ich nur mal vorsichtig anfragte, was die Anwesenden >wirklich< wissen... Sie wussten nichts. Aber meine Frage, die ich gar nicht weiter ausführte, war schon Grund, mich in einem Sermon förmlich beerdigen zu wollen, als sei ich ein reaktionärer Depp, der einer KZ-Aufseher-Familie entstammen muss...
    Vorgestern eine Diskussion über Schweinegrippe. Jemand hatte ein Interview gelesen, wo selbst Dr. Montgomery (Vizepräsident der Bundesärztekammer) Bedenken äußerte. Erste Reaktion einer Beisitzenden: "Ja ja, blöde Panikmache... ich lass mich morgen impfen...". Da fiel uns anderen nur noch alles aus dem Gesicht...

  1. ostsachse sagt:

    Das Internet bietet uns doch die Möglichkeit, den ganzen Klimawandel und CO2-Anbeter-Journalisten ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Wann immer Ihr solche offensichtlich falschen Aussagen in Beiträgen von Zeitungen oder Radio/TV seht, schreibt denen emails - verweist auf die hier genannten Quellen, bittet um Stellungnahme. Wenn sie gar nicht antworten ist die mail trotzdem nicht umsonst gewesen, weil je mehr kritische mails ankommen, desto mehr wird sich der Schreiberling informieren/Gedanken machen/sein Gewissen spüren.

    Sobald heute einer Lügen verbreitet, sollte sein Briefkasten mit Empörungsschreiben überquellen, nur so kann man denen klar machen, dass sich immer mehr Leute diese schamlosen Lügen nicht mehr gefallen und sich für dumm verkaufen lassen.
    Meine Meinung.

  1. Ewald sagt:

    Der Generalinspekteur der Bundeswehr, Wolfgang Schneiderhan, wurde wegen dem Luftangriff der NATO in Afghanistan seines Amtes enthoben und ex Verteidigungsminister Franz Josef Jung ist zurückgetreten. Offizielle Opferzahl: 179 Zivilisten und nur 5 Taliban! Das ist ganz klar ein Kriegsverbrechen!
    Dazu kommt noch eine fette Pension
    vom Steuerzahler.
    Ich hätte nie irgendeinem Kriegseinsatz zugestimmt weder im Ksewo noch in Afhanistan,die Bande von Strolchen macht was sie will und ,dass noch im Namen des Volkes .
    und Verpackt das ganze noch unter dem Deckmäntelchen der Demokratie.
    Ich kann garnicht so viel Kot....

  1. ein paar artikel

    unglaublich ...

    Internationales Satelliten-Überwachungssystem gegen Umweltsünder

    "Im Namen des Klimawandels glauben führende westliche Politiker in der Spionage fast alles durchzubekommen, was ansonsten offen auszusprechen unvorstellbar wäre."

    Klimalüge: Kann CO2 die Erde vernichten?

    "“Es ist unsichtbar, nicht explosiv und besteht nur aus drei Atomen- trotzdem wird CO² schon bald Millionen Menschen töten.”"

    Klima-Wahn erreicht globalen Gipfel

    "Realitätsverlust der Regierungsoberhäupter erreicht Siedepunkt - obwohl sich die Erde seit 10 Jahren nicht erwärmt: Mehr als 85 Staats- und Regierungschefs wollen zum Klimalügengipfel in Kopenhagen reisen. Wissenschaftliche Fakten und Fall "Hadley" werden ignoriert."

    OT:
    was geht beim friedensengel ab ? 35000 und ein bisschen mehr von den verbündeten wünscht er sich

    na marry Xmas ... oder was wünschen sich die bilderberger diesesmal haben bestimmt auch wunschzettele

  1. Johnbook sagt:

    ... und schon verlinkt...
    genau das dachte ich mir, als ich im letzten Jahr 12 x über Südgrönland und Kanada geflogen bin. Das sah alles verdammt kalt aus...

  1. Wahrheit sagt:

    Und wenn ein Vulkan ausbricht? Muss dann der Vulkan Co2 Steuer bezahlen? *lach*

  1. m. sagt:

    Ich bin am recherchieren und bin für das Ergebnis offen

    Hier ein Papier der Geophysikalischen Uni-Kiel:

    "Im Jura und besonders in der Kreide stieg der CO2-Gehalt wieder an, um, parallel zum O2-Gehalt, im Känozoikum auf das heutige Niveau abzusinken. Eine kurzfristiger Rückgang während des Überganges vom Jura zur Kreide zeigt sich auch in der Temperaturentwicklung."

    (..)
    "Bei geringen CO2-Gehalten dominieren kältere Klimate ("Icehouse"-Ären, nicht immer, aber oft mit Eiszeiten), bei hohen Gehalten an diesem Treibhausgas wärmere Klimate ("Greenhouse"-Ären). Wir leben derzeit mitten in einer solchen "Icehouse"-Ära, die nächste Vereisung kommt bestimmt!"

    Quelle:
    http://www.geophysik.uni-kiel.de/~sabine/DieErde/Erdgeschichte/klima-phanero.html

    Ich bin kein Anhänger oder Gegner oder Befürworter, einfach nur Lebewesen und Beobachter. Wenn ich weitere Sachen finde würde ich sie gerne hierher tragen.

  1. Eisbären sind sehr gute Schwimmer, jagen jedoch üblicherweise nicht im Wasser nach Beute. Schwimmend können sie mehr als fünf Kilometer in der Stunde zurücklegen und als Langstreckenschwimmer Entfernungen von 65 Kilometern und mehr überwinden. Tauchgänge von zwei Minuten bereiten ihnen keinerlei Schwierigkeit; die Tauchtiefe beträgt aber selten mehr als zwei Meter.

    Im offenen Wasser gelingt es Eisbären kaum, Robben zu erbeuten. Während des Winters bieten sich dagegen auf Packeisfeldern an Eisspalten beste Jagdbedingungen

    lol und noch solche HYPER intiligenten sachen geören auch rein xD

    "Auch nach Beobachtungen der Inuit sind die Eisbären wegen der Eisschmelze im Polarmeer gefährdet. Sie ertrinken, weil das Eis auf Grund der Klimaerwärmung nicht dick genug ist. Dabei sind sie durchschnittlich 50 Kilo leichter als vor 20 Jahren"

    ja was jetzt ? 65 km schwimmen oder doch nicht ?

    lol und natürlich fressen sich eisbären gegenseitig auf es sind einzelgänger in wikipedia meinen sie das natürlich gaaanz anders

    und wie immer ist der mensch schuld ne das ich noch schuld gefühle beim furzen haben soll xD

    nur ein informierter mensch kann was für den planeten machen ! aber nicht mit geld UND schulden

    na mr. GORE ! wo schwimmt ihr maskotchen den hin ?

    also hier mal was ich noch gefunden habe

    Haben Eisbären Schwimmhäute?

    Ja, Eisbären haben Schwimmhäute zwischen den Zehen. Die helfen ihnen, bei der Jagd nach Beutetieren.

    Hauptnahrung der Eisbären sind neben Aas und Beerenfrüchten nämlich Ringelrobben, Lemminge und Fische (zum Beispiel Lachse). Und da die bekanntlich nicht besonders träge sind, muss der Eisbär schnell sein. Dabei helfen ihm im Wasser die Schwimmhäute.Eisbären sind gute Schwimmer und können sich 1-2 Minuten tauchend unter Wasser halten.

    quelle

    Eisbären können hervorragend schwimmen und etliche Minuten tauchen. Eisbären bewegen sich sehr bedächtig aber dafür um so ausdauernder. Sie sind jeden Tag auf Streifzug und haben kein festes Revier. Oft lassen sie sich auf Eisschollen weit über das Meer treiben und schwimmen dann zurück

    quelle

    mfg

  1. Das war mir ein Bedürfnis. Eine Antwort auf den Infonewsletter auf youtube von Maybrit Illner:

    Sagt mal, ist das Thema Climategate, Klimalüge, "Hacker decken Klimaschwindel auf" noch nicht bei Euch angekommen???
    Dann googelt mal bitte!! Es ist doch lächerlich, daß ihr das nicht mal Ansatzweise in Frage stellt, was da an globaler Agenda in Kopenhagen verhandelt wird. Die Information mit dem Hack der offenbar gefälschten Daten in der Klima-Wissenschaft fällt bei Euch unter den Tisch?! Interessant wäre eine Sendung mit dem Titel: Was ist dran an der Klimalüge?

    Und, (meine Meinung): Klar ist der ganze Klimaschwindel eine kostspielige Sache, vor allem für die Bürger weltweit und einträglich für die Regierungen und die großen Konzerne. Am Ende geht´s ums Geld. Aber auch da habt ihr ja bisher in Eurer Berichterstattung versagt. Ich habe Euch zweimal wegen einer Sendung zum Thema Geldsystem angeschrieben und meine Zusammenarbeit und Expertise angeboten. Ich bekam keine Antwort mehr von Eurer Redaktion. Ergo: Auch am Geldsystemthema und dem Wahnsinn der uns dabei vorgesetzt wird, redet ihr mit Euren Gästen konsequent vorbei. Alles im Grunde ein aufgeblasenes BlaBlaBla.

    Ich bitte um Entschuldigung, daß ich etwas aufgebracht bin, aber Ihr, die Großen in den Medien scheint mir einfach Euren Job nicht zu machen! Objektive und umfassende Berichterstattung. Stattdessen lasst ihr wichtige Positionen aus und redet sinnlos im Kreis. Das ist nicht mehr auszuhalten!

    Mit der Aufforderung und Bitte Euch um Euren Job zu kümmern, aber richtig!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Cosmic



    ..............................
    Das war die mail von der Maybrit Illner Redaktion:

    Klimagipfel

    Hallo lieber Tuber!

    So ich bin wieder einigermaßen fit, dafür liegt Leif jetzt mit Grippe flach. Draußen ist es kalt und es regnet mal wieder. Manchmal denke ich, dass die Klimaerwärmung gar keine so schlechte Sache wäre, aber was ist eigentlich wenn die globale Erwärmung wirklich mehr als zwei Grad Celsius steigt?

    Diese Frage schwebt über der Klimakonferenz von Kopenhagen. Bislang verweigern die meisten Regierungschefs die notwendigen CO2-Reduktionen, denn besonders für die Wirtschaft ist die Frage nach CO2-Reduktion eine Geld-Frage. Man kann sogar soweit gehen und sagen: CO2 sei die neue Währung. Bekannterweise sind Umweltmanagement, Energieverbrauch, Emissionshandel, Kampf gegen Treibhausgas etc. nicht billig.

    Aber was können die Staaten tun, um eine mögliche Katastrophe abzuwenden? Kann ein Land wie Deutschland überhaupt etwas erreichen, wenn Riesenvölker wie die Chinesen und die Inder zu wenig tun? Und sollen die Bürger überhaupt abwarten, bis sich Politiker mit den anderen einigen können um uns dann zu sagen was zu tun sei? Ist es nicht eher notwendig, dass jeder Einzelne sein Leben verändert, denn ALLE sind ja gleichermaßen betroffen? Und wie soll das aussehen? Was kann jeder einzelne tun was tut ihr?

    Darüber diskutieren wir am 03.12.2009 bei Maybrit Illner unter anderem mit diesen Gästen: dem neuen Bundesumweltminister Norbert Röttgen, Eon-Chef Wulf Bernotat,
    der Autorin und Umwelt- Aktivistin Hanna Poddig sowie dem Wissenschaftsjournalisten und Moderator Ranga Yogeshwar.

    Jetzt seid ihr gefragt. Wir brauchen wie immer eure Fragen, Meinungen, eure kreativen Ideen per Video oder kennt ihr jemanden, der zu diesem Thema was zu sagen hat? Einsendeschluss ist Donnerstag um 12 Uhr.

    Mit den besten Grüßen aus Berlin - lasst euch nicht zu sehr beim Weihnachtcountdown stressen!


    Peter v.T.

    ..............

  1. . sagt:

    Solche "Korrekturprogramme" finden bereits fleißig Anwendung bei Wahlen. So geschehen bei den letzten Präsidentschatswahlen in Mexiko, wie von einer Arbeitsgruppe der größten mexikanischen Universität (UNAM - das "A" steht für autonom!) nachgewiesen wurde. Und was hat dieser Nachweis gebracht? Nichts! Die an den Machthebeln machen unverfroren weiter. Rechtsstaatliche Mittel sind (mittlerweile?) weltweit wirkungslos, da höchste Gerichte Urteile fällen, die einem glatt das Gesicht nach hinten schlagen...

    Es wird doch überall nur noch getrickst und gemauschelt. Die einen, um Gewinn zu machen, die andern, um Verlust zu vermeiden. Das alles aber findet nur deshalb statt, weil man uns "Spielregeln" untergeschoben hat, die auf lange Sicht schlicht nicht funktionieren können. Das fängt schon bei den Staatsverfassungen an. Alles hängt von diesen Spielregeln ab, von denen wir glauben, dass sie gerecht seien und an die wir uns blauäugig halten. Und diejenigen, die sie uns aufs Auge gedrückt haben, lachen sich ins Fäustchen! Auch das Finanzsystem ist nicht die Ursache der heutigen Probleme, denn auch dieses Finanzsystem ist in die eigentlichen Spielregeln eingebunden.

    Eine neue Rechtslehre, aus der sich dann die "Spielregeln" ableiten, muss her!

  1. Denk Mal sagt:

    Insbesondere die Grafik finde ich beeindruckend. Ich wage anhand dieser jetzt mal eine Prognose:

    Die aktuelle Abkühlung (z. B. ab 2005) wird demzufolge in den Analen dieser Witzenschaflter eine Folge der aktuellen Wirtschaftskrise sein (siehe Grafik 30er Jahre), aber die Katastrophe ist ja deshalb nicht abgesagt, sondern wenn sich die Wirtschaft erholt hat und die Potentiale für die Klimaabgaben wieder da sind, dann geht die auch weiter.

    Diese meine Theorie wird von allen namhaften Wissenschaftlern unterstützt, ich verbitte mir also jegliche Kritik daran … die ist WAHRHEIT!

  1. bernd sagt:

    nun ja, so sieht der Programm Plan ab 06.Dez.im deutschen Qualitäts TV aus:

    So.06. ARD 17:03Uhr:W wie Wissen:Der Klimawandel und was wir tun können.

    Mo.07.ZDF Spezial 19:20Uhr:Der Klimagipfel in Kopenhagen.

    Mon.07.ARD 21:45Uhr:Pilawas Welt von morgen-Wie wir das Klima noch retten können.

    Mi.09.ZDF 22:45Uhr:Auslandsjournal XXL:Viel heiße Luft?Der Klimagipfel in Kopenhagen.

    Dazu kommen noch die etlichen Labershows etc.was glaubt ihr wohl, was dort immer wieder im Mittelpunkt stehen wird.........Richtig "Das pöese CO2"

    und gegen diese geballte Lügen Desinformation müssen wir anstinken......puh, wird wohl nicht einfach werden!

  1. Ben Elazar sagt:

    Ich stelle fest, dass in letzter Zeit zunehmend die generelle Glaubwürdigkeit der breiten Masse gegenüber vielfältigen Themen, die über die Medien verbreitet werden, zur Disposition steht. Ob Schweinegrippe oder Umweltthemen, immer mehr Menschen haben mehr oder weniger qualifizierte Zweifel an dem, was ihnen so tagtäglich medial und frei Haus präsentiert wird.

    Ich glaube, dass dieser Zweifel, dieses gesunde Misstrauen gegenüber kostenlos dargebotenen Informationen ein wichtiger Meilenstein im Kampf gegen die Lügen ist. Nur wer den gesunden Zweifel bei sich zulässt, ist in der Lage, Informationen auf ihre Validität hin zu überprüfen. Was danach noch plausibel erscheint kann von dem, was bei näherer Betrachtung alles andere als plausibel erscheint, getrennt werden.

    Erst wenn wirklich die Bereitschaft zum Zweifel vorhanden ist, macht es Sinn, Sachinformationen zu kanalisieren und in logischer Abfolge Handlungen zu überlegen. Jeder von uns steht an einer bestimmten Stelle dieses Weges. Manche fangen gerade erst an, Informationen zu sammeln, die einen ersten leisen Zweifel auslösen.

    Andere wiederum zweifeln schon begründet und suchen händeringend nach tief greifenderen Informationen. Und wieder andere sind umfangreichst informiert und rufen nach Aktionen.

    Allen auf dieser Plattform mit ihren individuellen Wünschen gerecht zu werden, ist extrem schwer. Ich versuche es immer mit viel Verständnis für alle Phasen, in denen sich die Wahrheitssucher gerade befinden.

    ... meint Ben

  1. IrlandsCall sagt:

    Ich habe meine "normalo" Bekannten informiert dass alles gefälscht und gelogen ist mit der Klimakatastrophe.
    Die einzigen Kommentare:
    "Aber die Polkappen schmelzen doch"
    "Und das Wetter spielt verrückt wie noch nie."

    Die leute sind so Gehirngewaschen dass es nicht mwehr geht.

  1. m. sagt:

    Hier die Temperaturentwicklung im Äon Phanerozoikum

    Das Äon Phanerozoikum (übersetzt in etwa: Zeitalter des sichtbaren Lebens) umfasst die drei Ären Paläozoikum, Mesozoikum und Känozoikum und damit den Zeitraum von etwa 542 Millionen Jahren bis heute.(Wiki)


    Hier die Temperaturentwicklung Erdgeschichtlich:

    http://www.geophysik.uni-kiel.de/~sabine/DieErde/Erdgeschichte/temperatur-phanero.html

    Wenn wir die falschen Schlussfolgerungen ziehen....2050 werden 3 Milliarden Menschen mehr auf der Erde wohnen!

    ~*~

  1. Paladin sagt:

    Das Klima spiegelt/e eigentlich auch im Positiven mehr Wärme zwischen den Menschen... es gab da einen Aufbruch des positiven BewußtSeins, der durch Angstmache, Mangel-Erzeugung, Spaltung, Feindbild-Erzeugung wieder gedämpft wurde..
    Freeman, du bist einfach jeden Tag wieder klasse,
    danke...

    Aber mit dem Aufruf zum Handeln hab ich noch ein Problem... wo setzen wir an.. es werden irgendwo in Kopenhagen hinter verschlossenen Türen jetzt neue Steuern beschlossen.. noch berührt es uns kaum, läppern sich die versteckten Kosten-Erhöhungen zumindest bei mir nur sehr subtil zusammen.. bei den Autofahrern wohl schon mehr.. Wobei die Konsequenz ja wohl nicht sein kann und sollte, dass wir unvermindet Energie-Fresser produzieren und weiterhin Energie verschleudern, und noch mehr brauchen.. Alleine all unsere PCs und all die Server brauchen einige Atomkraftwerke...

    Meine Mutter ist ja Klima-Aktivistin und sie war so erbost, über meine und die "SchallundRauch"-Ansichten, dass sie regelrecht nichts mehr mit mir zu tun haben möchte, mir jegliche Art von Meinungs-Äußerung in ihrer Gegenwart quasi untersagt und dann kommen auch so "Hammer", wie, "alle anderen" könnten mich auch nicht mehr verstehen, würden nur noch "den Kopf schütteln", ich kann das aufgrund meiner Supervision etc. ganz gut lösen, verarbeiten, aber einige haben da sicher Probleme... denn es wird nicht der Politiker angegriffen (immerhin hat Obama den Friedens-Nobelpreis)... sondern die- oder derjenige, die etwas Schlimmes aufdeckt.. und uns werden ständig dubiose Ziele und Hintermänner unterstellt - vor allem, wenn es in Richtung Anti-Zionisten geht, da braucht es nach wie vor großes Fingerspitzen-Gefühl.. denn die Propaganda ist sowohl im TV als auch in der linken Presse allgegenwärtig... die Geschichte von den "bösen Holocaust-Verursachern"... wird ja täglich wieder breit ausgewalzt... damit auch alle sich schön schuldig fühlen - und sei es an den Haaren herbei gezogen, wie der aktuelle Prozess mit einem Ausländer... der min. 10 Min. Sendezeit im TV erhält - warum nur?

    Warum nur die allgegenwärtigen Dokus, wo die Klimaerwärmung in Timbuktu und in Sibirien und wo auch immer groß ausgewaltzt werden?
    Wer kann das schon so genau überprüfen?
    Andererseits finde ich persönlich es schön für die Grönländer und Schweden, dass da mehr wächst...

  1. Carlos sagt:

    Ich möchte hier noch schnell ein aktuelles Thema aufgreifen vom
    Fernsehen heute morgen. Die Weltbank hat Siemens wegen dem Schmiergeldskandal in Russland gecancelt für die nächsten 5 Jahre, also gibt keine Kredite etc. Die Weltbank nach Wiki ist folgendes:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Weltbank
    Interessant dabei ist, welche Worte gerade ins aktuelle Spielfeld geworfen werden.
    Weltbank, passt das nicht ins Bild der Entwicklung und wenn es sowas
    schon gibt und die Macht so gross ist umso besser.

  1. m. sagt:

    Das stand 1997 über Wärmeperioden in der Zeitung



    München - In Zentralasien ähnelte die Entwicklung des Klimas in den vergangenen Jahren im Prinzip den Verhältnissen in der Arktis und der Antarktis.

    Das zeigte eine Bohrung bis zum Grund des zwischen 6000 und 6700 Metern hoch gelegenen Guliya-Gletschers auf dem Hochland von Tibet.

    Aus der genauen Analyse des 308,6 Meter langen Eisbohrkerns ermittelten Wissenschaftler erstmals die Klimaverhältnisse in den Subtropen seit der Warmzeit vor 124 000 Jahren.

    Bisher lagen Daten aus einem derart langen Zeitraum nur aus den Polgebieten der Erde vor. Dort wurde zum Beispiel die Eiszeit immer wieder durch Wärmeperioden von etlichen Jahrhunderten Länge unterbrochen, die plötzlich einsetzten.

    (...)

    In rund 200 Jahren wechselte das Klima in Tibet von einer kalten zu einer warmen Periode.

    Mehr als 100 solcher abrupten Änderungen konnten die Wissenschaftler in den 124 000 Jahren zählen.

    (...)

    http://www.welt.de/print-welt/article642064/Klima_Erkenntnisse_aus_
    dem_Gletschereis_Tibets.html

  1. Laut Wissenschaftlern stoßen ja Kühe Unmengen Abgase aus, ich habe daher hier die passende Petition veröffentlicht und bitte alle Leute zu zeichnen: http://www.petition.fm/petitions/gegenkuehe

  1. webmaster sagt:

    @Paladin

    Is ganz einfach. Deine Mutter lebt in einem Glaubenssystem - jahrelang. Is wie wenn man religiös ist. Das kann man nicht in Zweifel ziehen und hinterfragen. Man hat danach gelebt und dann ist das so.

    Biet Deiner Mutter einfach mal an, dass sie Deine Argumente widerlegen soll. Also die auch hier als Quellen benannt sind. Wenn sie das nicht kann, hast Du ein Recht auf Deine Sichtweise. Sie soll dabei auch nicht ihre Argumente ins Spiel bringen, sondenr zeigen das deine "falsch" sind.

    Und uns kann auch mal ein Fehler unterlaufen. Allerdings was will man machen, wenn einen die Medien blockieren und man sich den Kram, wie es Freeman macht, mühsam erarbeiten muss.

    Deine Mutter brauchst auch nicht überzeugen. Lass sie in der Hinsicht (nicht sonst!) links liegen, akzeptiere ihren Standpunkt und gut ist. Verwende deine Energie auf die Leute, welche nach den Infos suchen. Macht mehr Spass! :)

  1. MB sagt:

    "Meine Mutter ist ja Klima-Aktivistin und sie war so erbost, über meine und die "SchallundRauch"-Ansichten, dass sie regelrecht nichts mehr mit mir zu tun haben möchte, mir jegliche Art von Meinungs-Äußerung in ihrer Gegenwart quasi untersagt und dann kommen auch so "Hammer", wie, "alle anderen" könnten mich auch nicht mehr verstehen, würden nur noch "den Kopf schütteln","

    immerhin, paladin, deutet das darauf hin, dass es in deinem umfeld nicht nur spinner gibt, sondern auch intelligentes leben.

  1. bernd sagt:

    ÜBRIGENS:

    Heute ist der 01 Dezember 2009 ich bitte um ........."Eine Gedenkminute" .........








    da seit heute unsere Grundrechte noch mehr und ungehindert mit Füßen getreten werden dürfen!

    Und hier noch eine sich neue an bannende Schweinerei war ja klar das es so kommen musste:

    ACTA:(Anti-Counterfeit Trade Agreement)

    hier das passende Dokument dazu:

    http://blog.die-linke.de/digitalelinke/wp-content/uploads/674b-09.pdf

  1. Maik sagt:

    Ich war von 1996 bis 2008 heißblütiger Verfechter der CO2-Treibhauseffekttheorie. Was habe ich mich mit Leuten gefetzt darum! Aber heute weiß ich, es ist Quatsch. Außerdem gehören Extreme zum Planeten dazu, was meint ihr was die Dinosaurier den Planeten kahl gefressen hatten oder was bei einem Polsprung oder einer Eiszeit abgeht. Der Schmirgel musste das Forum zu seinem neuesten Angstartikel schließen, es weiß wirklich jeder, ich habe selten einen so großen Konsens zwischen den Usern gesehen.
    http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=9176&page=321
    Das ist in England noch krasser, normalerweise sind die dort ziemlich gehirngewaschen. Mir kommt das bald absichtlich vor.

  1. kleinesLicht sagt:

    Ich freu mich schon riesig auf die CO2 Steuer:) und wer nicht zahlt wird einfach erschossen. danke lieber demokratisch beschlossener LissabonerVertrag. einfach nur noch lächerlich

  1. kleinesLicht sagt:

    Ich freu mich schon riesig auf die CO2 Steuer:) und wer nicht zahlt wird einfach erschossen. danke lieber demokratisch beschlossener LissabonerVertrag. einfach nur noch lächerlich

  1. Das beste werden aber dann die Gesichter der ganzen "Gläubigen" sein, wenn dann alles irgendwann rauskommt und wenn das auch vielleicht mit Leid verbunden ist.
    Irgendwie haben das die ganzen Ignoranten dann verdient

  1. Nivodiwe sagt:

    Wie sieht eigentlich die ökologische Bilanz der letzten 10 Jahre Krieg (Irak, Afghanista, Gaza, Nahost, Afrika, Balkan ect.pp)aus?
    Ich als Laie nehme mal an, dass da mal locker 20 Jahre Weltwirtschaft-Schadstoffausstoss für nix und wieder nix verpulvert wurden.
    Allein mit dem Treibstoffverbrauch der beteiligten Kiegsmaschinerie und der sinnlosen Politikerhin- und Herfliegerei hätte man ganze Kontinente mit Treibstoff für Jahre versorgen können.
    Die Klimageschichte ist genauso verlogen wie die ganze heutige Politik.

    Hier was zum Nachdenken und weiterleiten.
    http://www.youtube.com/watch?v=oXfoqClgCBI

  1. Alpha23 sagt:

    Hier ein neuer Propagandaversuch der Hirten und Schafe in Verbindung mit dem Kinofilm "2012"

    http://www.youtube.com/Cop15

  1. Beobachter sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Kuhhasser sagt:

    Hey Jimi Desaster!
    Ich hab deine Petition Gegen Kuehe natürlich sofort unterschrieben.
    Ein derartig Umwelt schädigendes Lebewesen gehört entweder vernichtet oder extrem hoch besteuert.

    Der Kuhhasser

  1. Paladin sagt:

    Dieser Link hier ist wirklich krass und solche "Schmieren-Schreiber" sollten wirklich zur Rechenschaft gezogen werden für Volks-Verblödung:
    http://www.radio-utopie.de/2009/11/28/klimaluge-kann-co2-die-erde-vernichten/#more-9799

    Kennt ihr schon den hier - der im Köner ASR-Verteiler heute rumging:
    http://engforum.pravda.ru/showthread.php?p=2996264...

  1. Prof. Aubauer sieht es anders:

    http://www.webinformation.at/htm/aubauer%20co2.htm

  1. aori sagt:

    Das die Presse umgehend von "V-Theorien" schreibt sollte einem schon zu denken geben, da sie doch normalerweise über sowas hinwegsehen könnten. Sie stellen doch nicht IMMER irgendwelche Theorien richtig.

    Warum also die "Richtigstellung" in der sueddeutschen und imWesten?

    http://www.sueddeutsche.de/wissen/34/495360/text/

    http://www.derwesten.de/nachrichten/panorama/2009/11/25/news-141785611/detail.html

    Das Shell und BP auf der Konfi sind, wundert den informierten Bürger eher weniger, da beide ja schon auf "saubere" Energie setzten...

    Vielleicht wachen noch ein paar Bürger aus Ihrem Traum auf und verändern sich und damit die Welt.

    Heute auf nem Vortrag von Franz Alt - in einer Bank - vor geladenen Kunden - erst über die Klima Bedrohung und Ihre Auswege (Sonnenenergie) zu referieren um anschließend einen weiteren Vortrag einer Fond-Gesellschaft anzukündigen, wo man mind. 10.000 EUR Einstiegskapital haben muss, fand ich mal wieder einen - für mich - desillusionierenden Tag. Ich dachte Herr Franz Alt hätte Anstand.
    Vielleicht urteile ich zu schnell und Er geht einen anderen Weg um bei "potenten" Menschen, mit Gewinnen, Werbung für (Umdenken im Gleich denken) die vorprogrammierte Denkweise der kapitalistische, verrohte gehobenere Klasse, zu machen.

  1. Hallo Ben,

    "Allen auf dieser Plattform mit ihren individuellen Wünschen gerecht zu werden, ist extrem schwer. Ich versuche es immer mit viel Verständnis für alle Phasen, in denen sich die Wahrheitssucher gerade befinden."

    Diese Sicht fühlt sich gut an für mich. Ich eigene sie mir jetzt auch an als Option. Ich hatte intuitiv nach so etwas gesucht in letzter Zeit.

    Ich finde es schon sehr prickelnd und spannend was gerade im Ringen zwischen Erhellendem und Abdunkelnden auf diesem Planeten läuft. Die Sache spitzt sich immer mehr zu. Das gibt sicher noch ein heißes Ringen.

    Es steht uns frei, wie wir aufwachen und aufwecken. Man kann es entspannt, ruhig und geduldig angehen oder z.B. impulsiv, stark fordernd, explosiv...

    Geschmackssache/Typensache,
    Hauptsache, wir machen immer weiter.

    Tobias

  1. Selbsdenker sagt:

    Zum Kollegen Ben Elazar:
    Zitat:

    "Ich stelle fest, dass in letzter Zeit zunehmend die generelle Glaubwürdigkeit der breiten Masse gegenüber vielfältigen Themen, die über die Medien verbreitet werden, zur Disposition steht. Ob Schweinegrippe oder Umweltthemen, immer mehr Menschen haben mehr oder weniger qualifizierte Zweifel an dem, was ihnen so tagtäglich medial und frei Haus präsentiert wird." Zitat Ende
    .
    Dann haste Glück - ich sehe das (leider) völlig genau andersherum, mittlerweile ist es so, das nicht nur nicht an die Beweise der ganzen Widersprüche geglaubt wird die man so darlegt, nein, die Leute (auch gute Bekannte oder gar Familie) werden gar wütend "immer wieder `von dem Mist` anzufangen"
    Ich sehe da also eine immer größer werdende Unfähigkeit der Masse, dieses an ihnen (uns allen)praktizierte Unrecht (in allen Bereichen die hier auch diskutiert werden) überhaupt als solches zu erkennen.
    Man nimmt das alles als Naturgesetz hin-natürlich ganz besonders dann wenn es in der Tagesshow oder für die Einfältigeren in dieser unsäglichen BLÄH-Sexualklatschkloake ausgebreitet wird
    Wie man diese Lethargie - besonders in D- überhaupt nochmal überwinden soll weiß ich offen gestanden nicht mehr.

    Und ohne die große Masse der Völker, die sich schlußendlich physisch auflehnen müssen, werden wir der modernen Sklaverei (unsichtbare Ketten im Raum wo mal Gehirn war) nicht mehr entgehen.

  1. Beobachter sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. strg-alt-del sagt:

    Hier mal ein link zu Datenquellen der "Wissenschaftler":
    http://www.realclimate.org/index.php/data-sources/
    weiter unten findet man auch Daten der IPCC. Habe mir mal einige der geklauten E-Mails angeschaut und nach Namen der werten Doktoren und Professoren gegoogelt, welche in den Texten erwähnt sind...schöne bunte Welt!

  1. m. sagt:

    Der Kommentator auf -radio utopie-:
    "Der mit der Katze diskutiert" ist ja köstlich. Erinnert mich an den Hundi aus Berlin. Wo is der überhaupt??
    Mit seinem roten Telefon?

    Habe ja schon länger mitbekommen das CO² unter der Erde verbunkert werden soll.
    Das hat schon mal jemand probiert, ist aber mehrmals schief gegangen

    hier, das kann dann passieren (Au Backe)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nyos-See

    PS: War heute in Michael Moores neuem Film. Ging gleich gut los und konnte das Tempo auch halten.
    Fazit: Cooler,Humorvoller, Popcornfilm zum Thema Kapitalismus und Demokratie. Sehenswert.

    grüsse

  1. Ella sagt:

    @Beobachter.

    Ich frage mich auch, was HAARP mit der Veraenderung des Klimas zu tun hat.
    Wir wissen ja wirklich nicht viel, wie weit die inzwischen mit ihrer Technik sind.

    Es hies ja mal vor langer Zeit, dass HAARP entwickelt wurde, um sozusagen"Loecher" in die Erdatmosphaere zu "schiessen", um so das CO 2 los zu werden.

    Inzwischen wissen wir dass die ihre Mikrowellen, fuer noch ganz andere Zwecke nuetzen, doch genaues ist nicht bekannt.( so wie Du schreibst, Stand 60iger Jahre)

    Mir scheint es eher so dass HAARP gelenkt in Vergessenheit geraten sollte. Der Standort traegt ja auch dazu bei.

    @Peacemaker:
    Du schreibst, dass Harp auf tuerkisch Krieg bedeutet.
    Das ist ja sehr interessant .
    Der Name ist wieder mal Programm.
    ( KlimaKrieg gegen die Menschheit)

  1. Gandalf sagt:

    George Hunt:UN UNCED Earth Summit 1992 (Population reduction, Bank Scams etc..)


    The dark side of the sustainable development movement George Hunt, a business consultant, was present at the earlier mentioned 1987 Fourth World Wilderness Congress as a member of the staff. He initially wanted to buy a ticket, George Hunt, 1992 but this proved to be much too expensive ($650).

    At the conference he noticed it had very little to do with the conventional environment movement and was surprised to see people like Maurice Strong, Edmund de Rothschild (Pilgrims Society), David Rockefeller (Pilgrims Society), and James A. Baker (Pilgrims Society; Cap & Gown; trustee American Institute for Contemporary German Studies; Atlantic Council of the United States; National Security Planning Group; Bohemian Grove; CFR; Carlyle; advisor George W. Bush in his 2000 election).

    In his two videos, produced in 1989 and 1992, he plays audio recordings of several of the 1987 speakers, including Maurice Strong and Edmund de Rothschild (71). There's not really a reason to label these recordings a hoax (to use UFO community language) and subsequently denounce George Hunt as a fraud. In fact, Hunt could hardly have done a better job at presenting his evidence. However, some of the evidence this person has uncovered is so amazing, that most people will remain skeptical (like me), no matter how much evidence is presented. If what Hunt is claiming is true, then it confirms the overall picture that has been sketched in this article. First take a look at the following Fourth World Wilderness Conference (1987) statement from David Lang (spelling unknown; a Montreal banker, according to Hunt): "I suggest therefore that this be sold not through a democratic process - that would take too long and devour far too much of the funds - to educate the cannon fodder, unfortunately, that populates the earth. We have to take almost an elitist program, [so] that we can see beyond our swollen bellies, and look to the future in timeframes and in results which are not easily understood, or which can be, with intellectual honesty, be reduced down to some kind of simplistic definition." [snobby emphasis on 'simplistic'] - mp3 The dark side of the sustainable development movement George Hunt, a business consultant, was present at the earlier mentioned 1987 Fourth World Wilderness Congress as a member of the staff. He initially wanted to buy a ticket, George Hunt, 1992 but this proved to be much too expensive ($650). At the conference he noticed it had very little to do with the conventional environment movement and was surprised to see people like Maurice Strong, Edmund de Rothschild (Pilgrims Society), David Rockefeller (Pilgrims Society), and James A. Baker (Pilgrims Society; Cap & Gown; trustee American Institute for Contemporary German Studies; Atlantic Council of the United States; National Security Planning Group; Bohemian Grove; CFR; Carlyle; advisor George W. Bush in his 2000 election). In his two videos, produced in 1989 and 1992, he plays audio recordings of several of the 1987 speakers, including Maurice Strong and Edmund de Rothschild (71).

    Seht Euch die Videovortäge von George Hunt unbedingt selbst an.

    http://video.google.com/videoplay?docid=-6642758020554799808&ei=nNwVS-WQGKeM2ALTj4GFCA&q=George+Hunt#

    http://video.google.com/videoplay?docid=3433483479884778847&ei=gt0VS6qfNKGC2wLqnaWnCA&q=George+Hunt#

    Warum wird nicht in die folgenden Techniken, die alle wirtschaftlich wesendlich effektiver sind als Solaranlagen oder Abwrackprämien, investiert?

    Alphakat Diesel aus Muell!
    http://www.archive.org/details/Alphakat-MakingDieselFromWaste

    Biogas - Die Loesung ALLER Energieprobleme
    http://www.archive.org/details/Biogas

    Energiestadt Guessing
    http://www.archive.org/details/EnergiestadtGuessingDieLoesungAllerEnergieproble

    Die anderen Videos über den Klimaschwindel dürften bekannt sein.

  1. Beobachter sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Beobachter sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Kay sagt:

    Freeman vielen Dank für diesen interessanten Artikel dem ich übrigens im vollen Umfang zustimmen kann. Ich sehe es genauso wie Tobias1974, die ganze Diskussion um unser Weltklima ist mittlerweile zu einer Ersatzreligion geworden die dafür missbraucht wird den Bürgern dieser Welt noch den letzten Cent aus der Tasche zu ziehen und uns alle im Hamsterlaufrad des Lebens noch mehr damit zu beschäftigen einfach nur überleben zu können als uns um die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu kümmern, die eben nicht in den Boulevard-Medien erzählt werden. Deshalb auch ein großes Dankeschön an Schall und Rauch, ohne euch gäbe es da draußen noch viel viel mehr uninformierte oder desinformierte Menschen als es leider eh schon der Fall ist.

  1. Ella sagt:

    off topic:
    Nach der Obamarede in Westpoint/NY for den Marines, nennt Michael Moore
    Obama den neuen Warpraesidenten und sagt, dass er sehr enttaeuscht ist.

    Obama will 30.000 weitere GI's nach Afghanistan schicken und erwartet von den anderen Laendern wie Deutschland mehr HIlfe ( 2000 Soldaten)

    Uebrigens sagt ein sonst rechter Radiotalkshowhost, das sich in Afghanistan 75.000 "Contractors" der US. Armee( zur Zeit 50.000 Soldaten ) befaenden, viele davon auch Afghanen. ( also Helfer der US. Armee z.B. als Koeche) ob er Blackwater da mitgezaehlt hat weiss ich nicht.
    Auch er ist gegen die Aufstockung der Truppen und fuer den sofortigen Abzug und nennt Obama eine Marionette.

    Zum Thema des Artikels:
    Glenn Beck auf Fox ist der einzige der jeden Tag gegen die Klimaluege wettert.
    Die anderen grossen Buchstabensender (ABC, NBC usw.) und auch CNN schweigen darueber.
    Sehr interessant, das ausgerechnet Fox(Murdoch) eine Diskussion ueber die Klimaluege zulaesst.
    Anderseits wie gehabt, herrschen und teilen.

  1. lola sagt:

    Irgendwie habe ich das Gefühl, daß die Matrix Risse kriegt... dem Internet sei Dank, und Dir, Freeman!

  1. lola sagt:

    Und jetzt hab ich grad noch die Antwort auf meine Mail an Greenpeace bekommen:

    "Zu der Geschichte mit den gehackten privaten E-Mails äussern wir uns nicht. Die Studien der Klimaforschung sind eindeutig, soweit es Eindeutigkeit in der Wissenschaft geben kann."

  1. Gandalf sagt:

    @lola

    Schon mal nach
    Greenpeace Lucis Trust
    oder
    Greenpeace Theosophie
    gegoogelt?

    Greenpeace (der WWF sowieso)ist ein Projekt der gleichen New-Age-NWO-Faschisten wie die Nazis!

    Alle anderen Organisationen wie z.B. "Arzte ohne Grenzen".. usw. auch. Das erkennt das geschulte Auge schon am Logo!

    Hier gibt es ein Orgelkonzert der der New-Age-NWO-Satanisten!

    Sun rising - Paul Winter concert at the Cathedral of St John the Divine - NYC Dec 2006
    http://www.youtube.com/watch?v=j6YnPF_iXlM

    Wir haben es mit einem SATANISCHEN Kult zu tun der die Apokalyse inszeniert! (das ist kein Scherz!)

  1. Emil sagt:

    die klimaveränderungen und deren dramatischen folgen für viele teile der erde können wohl kaum ernsthaft in frage gestellt werden. das urteil darüber, ob menschliche ursachen hauptverantwortlich sind, muss von wissenschaftlern getroffen werden. fakt ist auf jedenfall, dass die klimaveränderungen NICHT irrelevant sind, zu allem weiteren kann ich mir selbst noch kein sicheres urteil erlauben.

  1. Eibi sagt:

    Also wenn Eisbären lieber auf dem Eis jagen, muss es ja mehr Eis geben als früher, denn es gibt viel mehr Eisbären als früher.

    Entweder werden sie weniger gejagd, oder sie haben mehr und mehr Platz.

    /ajk

  1. rob sagt:

    Hi, um abgedruckten Quellcode:
    Also ich hab mir jetzt mal die gehackten Daten runtergeladen, um selbst mal ein Blick zu werfen. Da ich selbst Informatiker bin, hat mich natürlich der Quellcode am meisten Interessiert. Gerade auch weil ich IDL nicht kannte, und so ne gelegenheit hatte mich darin einzuarbeiten.

    1. Entäuschung: IDL ist keine Programmiersprache sondern ein Plot-Programm, das wie GNU-Plot, scriptbasiert arbeitet.

    Ok, erst einmal, was passiert ganz genau in den abgedruckten Code?

    Die ersten beiden Zeilen sind, wie nicht schwer zu erraten ist, Kommentare. Erkennnt man an den vorhergehenden ;
    Nächste Zeile wird ein Array mit 20 Einträgen angelegt. Im ersten Eintrag wird 1400 geschrieben, und mit Hilfe der Funktion findgen(19), die restlichen 19 Einträge. Die Formel *5.+1904 bewirkt, dass die Einträge in Funferschritten von 1904-1999 Initialisiert werden.
    Klar sind das die Jahreszahlen. Damit ist schon mal die Beschriftung der x-Achse in der nachfolgenden Grafik übrigens falsch...
    Ok die nächsten 2 Zeilen:
    Ein zweites Array mit 20 Elementen wird angelegt, mit Korrekturwerten. Allerdings wird das noch mit den Faktor 0,75 multipliziert. Somit sind die y-Werte der Grafik auch falsch...

    Die letzte Zeile überprüft lediglich, ob beide Arrays gleich viele Elemente haben, da es für den weiteren Ablaufes des Scripts wichtig ist.
    Hier der rest des Scripts (ich hoffe die Formatierung haut einigermaßen hin, sonst einfach selbst mal runterladen... google hilft ;-) sucht die Datei FOI2009.zip da sind E-Mails usw. drin)

    ; Apply a VERY ARTIFICAL correction for decline!!
    ;
    yrloc=[1400,findgen(19)*5.+1904]
    valadj=[0.,0.,0.,0.,0.,-0.1,-0.25,-0.3,0.,-0.1,0.3,0.8,1.2,1.7,2.5,2.6,2.6,$
    2.6,2.6,2.6]*0.75 ; fudge factor
    if n_elements(yrloc) ne n_elements(valadj) then message,'Oooops!'
    ;
    yearlyadj=interpol(valadj,yrloc,timey)
    ;
    ;filter_cru,5.,/nan,tsin=yyy+yearlyadj,tslow=tslow
    ;oplot,timey,tslow,thick=5,color=20
    ;
    filter_cru,5.,/nan,tsin=yyy,tslow=tslow
    oplot,timey,tslow,thick=5,color=21
    ;
    oplot,!x.crange,[0.,0.],linestyle=1
    ;
    plot,[0,1],/nodata,xstyle=4,ystyle=4
    ;legend,['Northern Hemisphere April-September instrumental temperature',$
    ; 'Northern Hemisphere MXD',$
    ; 'Northern Hemisphere MXD corrected for decline'],$
    ; colors=[22,21,20],thick=[3,3,3],margin=0.6,spacing=1.5
    legend,['Northern Hemisphere April-September instrumental temperature',$
    'Northern Hemisphere MXD'],$
    colors=[22,21],thick=[3,3],margin=0.6,spacing=1.5
    ;
    end

    Ok, wie wir sehen, werden die beiden Arrays nur in einer weiteren Codezeile verwendet, und zwar in der gleich drauf folgende. Da wird ein neues Array angelegt, yearlyadj, welches die Interpolierten werden Werte von valadj über die Werte der x-Achse yrloc, und y-Achse timey.
    yearlyadj wird auch nur in einer Zeile verwendet:

    ;filter_cru,5.,/nan,tsin=yyy+yearlyadj,tslow=tslow

    Wenn yyy die Messwerte sind, wird klar hier die Werte von yearlyadj draufaddiert, und manipuliert. Nur blöderweise ist die Zeile auskommentiert, und hat kein einfluss auf das Script.

    Geplottet wird das:

    filter_cru,5.,/nan,tsin=yyy,tslow=tslow

    ohne den Fudgefaktor.

    Da sonst yearlyadj keine Verwendung findet ist das ganze gehabe und Fudge-Factor schlicht Bullshit. Mal ganz davon abgesehen das das Script von 1998 ist...