Nachrichten

Die beliebtesten Argumente des Klimaerwärmungskult zerstört

Mittwoch, 9. Dezember 2009 , von Freeman um 00:05

Eines der meisten Argumente die ich als grosses „ABER ...“ höre, nach dem jemand meine vielen Artikel über das Klima gelesen hat ist, „... aber die Eiskappen und die Gletscher schmelzen doch ...“ deshalb muss es eine vom Menschen verursachte Klimaerwärmung geben und das CO2 ist schuld. Wo da ein Zusammenhang sein soll zwischen Gletscherschmelze, dem Mensch und CO2 ist mir ein Rätsel, ein völlig irrationales Argument.

So, dann will ich mal mit diesen Märchen aufräumen und die Fakten auflisten.

Apropos Märchen, da kommt mir gerade in den Sinn, Hans Christian Andersen ist der berühmteste Dichter und Schriftsteller Dänemarks. Er starb 1875 in Kopenhagen, wo gerade die UNO-Klimakonferenz stattfindet. Eines seiner berühmtesten Märchen ist „Des Kaisers neue Kleider“. Darin erzählt er die Geschichte eines Kaiser, der von zwei Betrügern für viel Geld neue Gewänder weben lässt, die ihm weismachen, die Kleider seien nicht gewöhnlich, sondern könnten nur von Personen gesehen werden, die ihres Amts würdig und nicht dumm seien.

Tatsächlich geben die Betrüger nur vor zu weben und dem Kaiser die Kleider zu überreichen. Aus Eitelkeit und innerer Unsicherheit erwähnt dieser nicht, dass er die Kleider selbst auch nicht sehen kann und auch die Menschen, denen er seine neuen Gewänder präsentiert, geben Begeisterung über die scheinbar schönen Stoffe vor. Der Schwindel fliegt erst auf, als ein unschuldiges Kind ausruft was es sieht, „der Kaiser ist nackt, er hat gar keine Kleider an!

Andersen hat da eine Lebensweisheit aufgeschrieben die bis heute gilt, wie durch Leichtgläubigkeit die Behauptung von Autoritäten und Experten kritiklos akzeptiert werden. Jeder der diese hinterfragt oder sogar sagt, das stimmt nicht, wird als Dummer, als Spinner und am beliebtesten als Verschwörungstheoretiker beschimpft.

Genau so verhält es sich mit der ganzen Klimadebatte. Es handelt sich um ein Märchen, es sind Betrüger am Werk die der Welt einreden es gebe eine globale Erwärmung und wenn man die nicht sieht dann ist man dumm. Niemand will ein Dummer sein, deshalb machen alle mit und sagen „ja, ja das stimmt, das CO2 ist schuld an der Klimaerwärmung“. Die Betrüger verdienen sehr viel Geld damit und vergrössern ihre Macht und Kontrolle über uns.

Die Skeptiker werden übelst als Leugner und Schänder der Umwelt beschimpft, aber der Schwindel ist spätestens jetzt durch Climategate aufgeflogen, weil damit bewiesen ist „hey, die haben die Daten gefälscht, die Wissenschaftler haben die Klimaerwärmung erfunden die gar nicht stattfindet, sie stehen völlig nackt da.

Deshalb ist die Konferenz in Kopenhagen wirklich symbolisch, der Ort wo sich die treffen, die an die Klimaerwärmung glauben, das grösste Märchen unserer Zeit, wo Andersen seine weisen und zeitlosen Geschichten niedergeschrieben hat.

Was dort versucht wird ist eine Machtergreifung, welche die Weltregierung und eine neue globale Umweltsteuer etablieren will. Die Religion des Klimaerwärmungskult soll die Macht übernehmen. Aber es funktioniert nicht. Die Leute in Kopenhagen laufen mit Schaum vor dem Mund rum und sind hysterischer denn je, weil Climagate ihnen einen Strich durch die Rechnung macht. Niemand glaubt ihnen und hört mehr zu.

Das Klima ist seit 10 Jahren stabil

Wenn man sich die globalen Temperaturen der letzten 10 Jahre anschaut, dann stellt man fest, die sind gar nicht gestiegen, sie sind stabil, ja sogar gesunken. Wie passt das mit der Angstmacherei einer Klimaerwärmung zusammen? Überhaupt nicht, die Tatsachen zeigen ein anderes Bild. Deshalb ist auch die Behauptung, das CO2 erwärmt das Klima, falsch. Wenn nämlich der Anteil des CO2 in der Atmosphäre langsam steigt und die Temperaturen aber gleich bleiben oder sogar sinken, dann ist diese These komplett zerstört, erledigt, Punkt.

Hier sehen wir ein Diagramm welches die Temperaturen und das CO2 der letzten 8 Jahre zeigt. Der Trend der Temperaturen (rot und schwarz) ist sinkend, während das CO2 (grün) ansteigt.

Wo stammen diese Daten her? Nicht von einer obskuren Quelle, sondern vom britischen Klimaforschungszentrum Hadley CRU und vom UAH Univesity of Alabama, beide liefern ihre Daten an den UNO-Klimarat IPCC.



Guckt euch an wo die CO2-Messung durchgeführt wird. Auf dem Mauna Loa, ein Vulkan auf Hawaii. Den Schlund eines Vulkans zu nehmen ist wie wenn man das CO2 am Auspuff eine Autos misst. Ein Grossteil des CO2 in der Atmosphäre stammt ja von Vulkanen, aber lassen wir den sogenannten Wissenschaftlern die Freude so die Zahlen hochzudrehen ;-)

Die Behauptung, es gebe eine Klimaerwärmung und sie wird durch CO2 verursacht, ist damit erledigt.

Die Temperaturen sind seit 100 Jahren stabil

"Ooooh, ahhhh die Welt geht unter weil die Klimaerwärmung alles zerstört, deshalb müssen wir drastische Schritte unternehmen," wird uns dauernd ins Hirn geblasen. Ich zeig euch jetzt ein Diagramm der Durchschnittstemperaturen in den USA der letzten 100 Jahre, von 1895 bis 2008. Die USA deswegen, weil ja dort am meisten Erdöl verbraucht wird, sie sollen ja der Luftverschmutzer Nr. 1 der Welt sein. Quelle ist das hochoffizielle Nationale Klimadatenzentrum der NOAA, die Wetter- und Ozeanografiebehörde der Vereinigten Staaten.


Die violette Linie des Durchschschnitts zeigt einen winzigen Anstieg.

Ich übersetze jetzt die Analyse der NOAA dieses Diagramms:

"Die US-Temperaturen sind auf den Durchschnitt des 20. Jahrhunderts zurückgekehrt. Sie stehen 0,9 Grad unter dem Hoch von 1934. Wenn wir den Durchschnitt der letzten 75 Jahre nehmen, dann könnte man von einer rapiden Abkühlung sprechen, genau wie die welche nur die letzten 30 Jahre nehmen eine Erwärmung zeigen könnten. Wenn die Erfindung des Thermometers im späten 1'800 nicht mit dem Endes der Kleinen Eiszeit übereinstimmen würde, und stattdessen in der Warmperiode des Mittelalters gewesen wäre, dann gebe es überhaupt keinen Beweis für eine Erwärmung."

Und jetzt kritisiert die NOAA die IPCC:

"Die vorhergesagte Temperaturerhöhung durch die IPCC ist unrealistisch, nachdem die globalen Durchschnittstemperaturen und die der USA nur um 0,5 Grad in 100 Jahren gestiegen sind. Sogar wenn dieser Anstieg richtig ist und man kann es dem Menschen als Ursache zuschreiben, ist es ein trivialer Wert in der natürlichen Variation der Erde. Und zu behaupten, die Beschleunigung würde sich verfünffachen (laut IPCC) in diesem Jahrhundert ist unglaubwürdig."

Also, in hundert Jahren ist die globale Durchschnittstemperatur nur um 0,5 Grad gestiegen. Dieser minimale Anstieg in einem Jahrhundert ist nichts ungewöhnliches und liegt in der normalen Bandbreite der natürlichen Fluktuation. Und seit 10 Jahren gibt es gar keine Erwärmung!

Eigentlich könnte ich hier aufhören, denn es ist alles was die Klimahysteriker sagen damit widerlegt und als falsche Behauptungen und Lügen enttarnt! Aber machen wir weiter.

Das Polareis ist stabil

Ja, das angeblich schmelzende Polareis, das wird immer gerne als Beispiel mir vor die Nase gehalten. Aber ist es wirklich so? Nach den Worten der Panikmacher gibt es bald kein Eis mehr und wir können am Nordpol baden. Das hat sogar der Schmiergel mehrmals geschrieben. Tatsache ist, es ist alles gelogen.

Wie man aus den Satellitenaufnahmen sehen kann, links die Eisfläche 1988, rechts zwanzig Jahre später 2008, gibt es keinen Trend zur Abnahme der Eisfläche, die Situation ist stabil, es ist alles normal. Man sieht sogar, in der Hudson Bay hat es auch Eis, die Eisbären können glücklich sein, alles ist bestens, deshalb hat sich auch die Population seit 1950 verfünffacht!



Die Behauptung, das Eis am Nordpol würde bald verschwinden, ist damit erledigt.

Das Eis am Südpol wächst

Jetzt schauen wir den Südpol an. Dort wächst sogar die Eisfläche seit Jahren. Die Aufnahmen oben zeigen die Fläche vom März 2009 (Hochsommer am Südpol) im Vergleich zu 30 Jahre vorher unten zur gleichen Jahreszeit.



Die Behauptung, das Eis am Südpol würde immer weniger werden, ist damit erledigt.

Das Grönlandeis wird immer dicker

Das nächste Beispiel wird auch immer und immer wieder von den Gläubigen der Klimaerwärmung einem entgegengeschleudert. Grönland ... da schmelzen die ganzen Gletscher und das Wasser fliesst ins Meer, deshalb wird der Meeresspiegel um 10 und mehr Meter steigen und alle Küsten überfluten. Unglaublich diese Horrorgeschichten und glatten Lügen.

Hier sehen wir ein Bild von Grönland wo mit Radar per Satellit die Eishöhe gemessen wurde, im Zeitraum von 1992 bis 2003. Rot zeigt eine Abnahme, blau eine Zunahme der Eisdicke. Bis auf wenige Flächen ist alles blau, also wird das Eis höher. Im Durchschnitt wächst das Eis um 5,4 cm pro Jahr. Keine Spur von dramatischer Abschmelzung des Grönlandgletschers, im Gegenteil. Was aber stattfindet, es gibt unter den Gletschern sogenannte Hotspots, oder Stellen wo die Lava nahe an die Oberfläche kommt. Die verursachen lokale Abschmelzungen des Eis darüber. Nur, das hat ja mit CO2 nichts zu tun. Siehe "Heisse Magma schmilzt das Eis".



Wer nicht an die Zunahme der Eisdicke in Grönland glaubt, hier noch zwei Fotos. Die Radarstation DYE3 des Pentagon auf dem Eis als sie 1971 gebaut wurde und im Vergleich 2006 vom Eis turmhoch rundherum eingeschlossen.




Die Behauptung, das Grönlandeis würde rapide weniger werden, ist damit erledigt.

Der Grund für die Gletscherschmelze in den Alpen

Jetzt werden dann noch die Klimahysteriker als verbliebenes Argument sagen, aber ... aber die Gletscher in den Alpen, die schmelzen doch, das ist der Beweis, das CO2 ist schuld an einer Klimaerwärmung.

Laut Informationen die ich bekommen habe, wurde eine Studie über die Schweizer Gletscher im Auftrag gegeben, um den Grund für den Rückgang herauszufinden. Die Wissenschaftler studierten die Gletscher Vorort für mehrere Jahre und kamen zu folgendem Resultat:

Erstens, reagieren Gletscher mit einer langen Zeitverzögerung. Was heute passiert hat eine vergangene Ursache. Zweitens, auf der Oberfläche der Gletscher lagert sich grauer oder schwarzer Feinstaub und Russ ab, der die Wärmestrahlen mehr absorbiert und dadurch eine Abschmelzung bewirkt. Dieser „Dreck“ kommt hauptsächlich vom Flugverkehr, Industrieanlagen, Kraftwerke, Ölheizungen, Dieselfahrzeuge und überhaupt vom Strassenverkehr etc. Man siehts auch deutlich, altes Eis ist grau und dunkel, neues ist weiss.



Früher waren die Gletscher hellweiss und haben die Strahlung besser reflektiert. Guckt euch an wie schwarz die heute sind.

Das Resulat der Studie passte aber den Auftraggebern überhaupt nicht und wurde nicht veröffentlicht, weil sie als Antwort das CO2 als Schuldigen hören wollten. Sie verschwand in der Schublade. Man hätte ja was tun müssen und sich mit einer starken Lobby angelegt. Ausserdem wird die Verschmutzung grossteils aus den Nachbarländern reingeweht.

Der Rückgang der Gletscher hat also mit der Luftverschmutzung schon etwas zu tun, aber nicht wie behauptet wird, ist CO2 die Ursache, sondern durch die schwarzen Russpartikel die einen Film auf der Oberfläche bilden. Das heisst, man sollte den Dreckstaub eindämmen der in die Luft geblasen wird.

Zusätzlich zitiere ich aus einer anderen Arbeit von Christian Schlüchter und Ueli Jörin, Institut für Geologie, Universität Bern "Alpen Ohne":

"Vor 1900 bis 2300 Jahren lagen die Gletscherzungen mindestens 300 m höher als heute. So wurden in der Römerzeit die Gletscher kaum als solche erlebt aus dem einfachen Grund, weil sie weitab von den damals benützten Alpenübergängen lagen und somit auch nicht als Hindernis empfunden wurden. Die niedersten Gletscherstände fallen nach heutiger Kenntnis in die Phase 7300 bis 6800 Jahre vor heute. Die bisherigen Funde lassen den Schluss zu, dass in dieser Periode entweder die meisten Alpengletscher sogar überhaupt verschwunden waren oder aber zumindest nur noch als Restbestände existierten.

Auf Grund dieser Funde, die die Gletschergebiete der Schweizer Alpen weit gehend abdecken, muss die bisher gängige Vorstellung von den seit der Eiszeit durchgehend relativ stark vergletscherten Alpen entscheidend revidiert werden. Die Kleine Eiszeit vom 17. bis Mitte des 19. Jahrhunderts hat die grösste Gletscherausdehnung in den letzten 10000 Jahren gebracht, was noch heute unser Bild der Alpen prägt. Demgegenüber waren die Alpengletscher etwas über 50% der letzten 10 000 Jahre von geringerer Ausdehnung als heute. Die Phasen kleiner Alpengletscher fallen dabei mit den Anfangszeiten erhöhter Sonnenaktivität zusammen, was den Schluss zulässt, dass der Einfluss der Sonnenaktivität auf die Gletscherentwicklung bisher unterschätzt wurde.
"

Die Behauptung, die Alpengletscher würden durch das CO2 schmelzen, ist damit erledigt.

Hurrikane und tropische Stürme minimal

Einer der wichtigsten Argumente der Klimahysteriker ist, durch die Klimaerwärmung befindet sich mehr Energie in der Atmosphäre und im Meer, deshalb wird es weltweit mehr Stürme und zerstörerische Hurrikane geben, welche Milliarden an Schäden verursachen werden.

Tatsächlich nehmen die Anzahl tropischer Stürme ab und 2009 war das Jahr mit der geringsten Aktivität seit 30 Jahren. Auf dem Atlantik gab es im ganzen Jahr nur drei Hurrikane, keiner davon landete mit starken Winden in den USA und die Sturmsaison ist vorbei.

Hier sehen wir ein Diagram mit der Sturmenergie weltweit zusammengefasst der letzten 30 Jahre. 2009 wurde der absolute Tiefpunkt erreicht.



Die Behauptung, Stürme und Hurrikane würde in der Anzahl und in ihrer Zerstörung zunehmen, ist damit erledigt.

Meerestemperaturen und Korallen sind in Ordnung

Eine weitere Panikmache die wir ständig hören ist die Behauptung, durch die Klimaerwärmung würde die Meerestemperatur drastisch steigen und dadurch die Korallenriffe absterben, wie zum Beispiel das Great Barrier Reef vor der Küste Australiens.

Hier sehen wir ein Diagram der Meerestemperaturen aus dem Great Barrier Reef Marine Park, von 1982 bis heute. Der Trend der Wassertemperatur ist linear und seit 2002 gibt es sogar eine Abkühlung, mit den tiefsten Temperaturen in diesem Jahr.



Die Behauptung, das Meer wird immer wärmer und die Korallenriffe sterben ab, ist damit erledigt.

Wir haben einen Mangel an CO2

Der Klimaerwärmungskult stellt den Anteil des CO2 an der Atmosphäre als sehr gefährlich dar, wie wenn er viel zu hoch wäre und jede Steigerung Katastrophen auslösen wird. Das ist völlig falsch und genau das Gegenteil ist der Fall.

Der Anteil des CO2 an der Luft macht nur 0,0385 Prozent aus und der Mensch mit seiner Zivilisation trägt nur 5 Prozent dazu bei, also 0,0019 Prozent. Wenn man diesen Wert über die geologische Zeit betrachtet, haben wir einen Mangel an CO2. Nur während einer kurzen Zeit, im Karbon und im Perm-Zeitalter, gab es ähnlich tiefe Temperaturen und CO2 Verhältnisse wie jetzt. In den anderen Hunderten von Millionen Jahren waren die Werte in der Atmosphäre viel höher.



Wir sehen, dass der CO2-Gehalt der Atmosphäre über die Jahrmillionen stark schwankte, aber die Temperatur ziemlich konstant blieb. Demnach gibt es keinen direkten Zusammenhang zwischen diesen beiden Faktoren.

Für die Behauptung, CO2 beinflusst das Klima, gibt es keinen historischen Beweis.

Historisch gesehen gab es früher viel mehr CO2 als heute. Zum Beispiel im Jura 1800 ppm, oder 4,7 mal mehr. Und die höchste Konzentration gab es im Kambrium mit 7000 ppm, oder 18 mal mehr.

Zu der Konsternierung der Vertreter der globalen Erwärmung, war das späte Ordovizium auch eine Eiszeit, obwohl die CO2-Konzentration 12 mal höher als heute war. Wie passt das zusammen? Laut der Treibhaustheorie hätte aber die Erde extrem heiss sein müssen. Demnach gibt es andere Faktoren die das Klima beeinflussen ... wie zum Beispiel die wechselnde Sonnenaktivität und der verändernde Abstand der Erde zur Sonne.

Die Behauptung, die CO2-Konzentration wäre sehr hoch und muss deshalb drastisch gesenkt werden, ist damit widerlegt.

Zusammenfassung

Wir sehen, unseren Planeten geht es gut, alles ist normal, das Klima und alle damit verbundenen Parameter verlaufen stabil, keine alarmierender Trend in sicht. Das heisst nicht, wir können die Sau rauslassen, sondern es heisst was uns die Alarmisten erzählen ist falsch und gelogen. Wir sind alle besorgt unsere Umwelt zu schützen, aber richtig und effektiv.

Die Argumente der Vertreter der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung sind somit widerlegt. Erstens findet schon seit 10 Jahren keine Erwärmung statt, das CO2 hat deshalb gar nichts mit dem Klima zu tun, und die gerne immer wieder als Beispiel gebrachten Behauptungen über das Abschmelzen der Polkappen und der Gletscher in Grönland stimmen nicht mit dem was wirklich passiert überein.

Es wird uns durch Horrorbilder in den Filmen und TV-Berichten ein Katastrophenszenario vorgespielt, welches nichts mit der Realität zu tun hat. Alles eine Manipulation zur Meinungssteuerung um uns Angst zu machen, damit wir ein schlechtes Gewissen haben, uns schuldig fühlen, deshalb bereit sind für die Sünde zu büssen und zu zahlen.

Es geht um Geld, Macht und Kontrolle.

Der nächste Begriff den die Klimahysteriker erfunden haben heisst "Klimaflüchtling", Menschen aus der III. Welt die zu uns wegen der angeblichen Klimaerwärmung kommen und uns überfluten werden. Wieder eine Angstmache. Die einzigen wirklichen Klimaflüchtlinge die ich kenne sind die Rentner, die aus dem kalten Winter flüchten und in den wärmeren Süden gehen.

Was die afrikanischen Flüchtlinge aus ihrer Heimat treibt ist nicht das CO2, sondern es sind die Kriege die dort herrschen, welche vom Westen angezettelt und unterstüzt werden, die Plünderung der Ressourcen und der Raubbau an der Natur durch Weltkonzerne, die Zerstörung der einheimischen Landwirtschaft durch westliche Agrarmultis und durch den Freihandel, die Vernichtung des Gewerbes durch Import billiger subventionierter Produkte usw.

Es sind die multinationalen Konzerne welche die Wälder abholzen, das Wasser stehlen, die Flächen austrocknen und verbrannte Erde hinterlassen. Es sind sie und die westlichen Regierungen plus die Weltorganisationen wie UNO, WTO, WHO und auch die EU welche durch ihren Raubtierkapitalismus die Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge produzieren und nicht eine erfundene Klimaerwärmung, mit der man nur Panik machen will, um von den wirkliche Ursachen abzulenken.

Was mich sowieso wundert, warum man lieber den Panikmachern glaubt, die bereits 1958 auch von einer Klimaerwärmung gewarnt haben, die nie stattfand, denn das hats ja alles schon mal gegeben. Dann die gleichen Wissenschaftler 1970 von einer kommenden Eiszeit gesprochen haben, die auch nie passierte. Und seit den 90ger Jahren wieder eine Erwämung des Klimas vorraussagen und wieder treffen ihre Horrorbilder nicht ein. Die sind doch völlig unglaubwürdig und mit dem Climatgate-Skandal sowieso.

Versteht ihr nicht, wenn die Wissenschaftler sagen, es ist alles in Ordnung, dann gibt es keine Probleme die gelöst werden müssen, bekommen sie keine Forschungsgelder, sind sie überflüssig. Sie müssen immer Katastrophen ankündigen, damit wir glauben es gibt Gefahren, um ihre Existenz und Forschung rechtfertigen zu können. Und wie wir mit Climategate sehen, helfen sie sogar nach, damit die Fakten dramatischer aussehen als sie sind. Wer die grösste Panik verbreitet bekommt am meisten Geld, so läuft das.

Den Wissenschaftlern die korrekt und gewissenhaft arbeiten glaubt man nicht, die welche sagen, es ist alles normal, kein Grund zur Panik, das Klima schwankt immer etwas hin und her, wir sollten nicht den imaginären Feind CO2 bekämpfen, sondern die wirklichen Umweltprobleme lösen. Schade eigentlich.

Deshalb die Frage: Glaubt ihr euren Augen und Menschenverstand oder den Lügen der Mainstream-Propaganda?

Was sollen wir also tun? Sich nicht durch die Klimahysterie anstecken lassen und keine Schuldgefühle haben. Dann seine Mitmenschen aufklären und ihnen sagen, keine Panik, da stecken ganz andere Absichten dahinter.

Durch Verhaltensänderung, Ortsänderung und auch bauliche Änderungen sich so weit wie möglich von diesem perversen System unabhängig machen, das ist das Ziel. Wenn man vernünftig handelt, wenig Energie verbraucht, selber Energie erzeugt, eigene Lebensmittel anbaut, lokales Gewerbe unterstützt und dort einkauft, regional statt global denkt und sich damit von den äusseren Zwängen befreit, das System boykottiert, dann macht man ja nicht nur das beste für sich, sondern automatisch auch gutes für die Umwelt. Es sind ja nicht wir kleinen welche den Planeten verdrecken, ausplündern und zerstören, sondern es sind die welche die Macht und das Sagen haben die es tun.

PS: Die ganzen E-Mails, Dokumente und Programme von der CRU sind nicht durch Hacker geklaut worden, das ist auch ein Märchen, sondern sie wurden von einem Insider aus dem Klimaforschungszentrum zusammengestellt und Anfang Oktober der BBC zugesandt. Da diese Medienanstalt nichts damit machte, sie unter Verschluss hielt, wurden die Daten dann auf einen russischen Server gelegt und für die Welt zugänglich gemacht.

Deshalb, das Argument zählt nicht, die Daten wurden gestohlen, sind deshalb zweifelhaft, sondern sie wurden absichtlich von einem Wissenschaftler der vermutlich die Betrügerrein satt hat hinausgetragen. Offensichtlich bricht das Kartenhaus der Lüge über die menschengemachte Klimaerwärmung auch von innen zusammen.

Fortsetzung: Der Meeresspiegel steigt nicht

insgesamt 69 Kommentare:

  1. Leerraum sagt:

    Hoffentlich verschwindet diese CO2 Nervsache, bald im Ozonloch !! Denn davon spricht ja auch niemand mehr. Wo ich mich frage, gab es das Loch eigentlich? oder war es auch ein HOAX !! SEnd me a Antwort *lol*

  1. Ninaaa09 sagt:

    Der Mainsream-Propaganda glaube ich schon lange nicht mehr! Vielen Dank, für den tollen Bericht Freeman!

  1. Ghostwriter sagt:

    Freeman du hast eben ein Manko!

    Du bist kein Pofessor Dr.Dr,Dr...

    Früher waren es die Adelstitel
    und Kirchentilel welche das Volk in unterwürfigkeit
    hielt.

    Heute sind es akademische und politische Titel!

    Füher waren es die königlichen
    Verkündungen und Erlasse welche
    welche verkündeten was das Volk
    zu glauben hat.

    Heute sind es die korrupten Medien.

    Das Volk hat sich großteils schon immer gerne unterworfen und klein gemacht.

    DIE DA OBEN und WIR KLEINEN zementiert die Hierarchie
    und Macht der selbsternannten Elite.

    Der Mensch ist so konstruiert (worden) das er sehr leicht zu manipulieren ist.

    Die Natur würde eine so schwache
    Fehlkonstruktion nicht schaffen,
    darum bin ich mir sicher, das da
    andere Wesen ihre Finger im Spiel hatten und wir als Sklaven konstruiert wurden.

    Wenn wir in diese Körper inkarnieren sind wir den Begrenzungen (erstmal) ausgesetzt.

    Aber wir (Erwachten) sind der Beweiss das der Geist stärker ist
    als die Materie,welche eh eigendlich eine Illusion ist
    wie ein Computerprogramm.

  1. a.m.a3 sagt:

    sehr informativer und interessanter Bericht.Vielen Dank für deine großartige Arbeit!
    Mir ist so schlecht vor lauter Lügen!wer weiß wieviele Unwahrheiten noch im Verborgenen schlummern.

  1. Quadrillion sagt:

    Noch ein enthüllendes Dokument zugespielt!
    Wie oben so unten - wie die Aussenpolitik so auch der Umgang mit den eigenen Bürgern. Genau dies beweist sich wieder einmal in einem Dokument, das dem Guardian zugespielt wurde. Es ist ein Vertrag, der nächste Woche unterzeichnet werden soll - und in dem alles nichts mehr gilt, was in Kyoto einst ausgehandelt worden war.

    Die reichen Länder werden bevorzugt, dürfen mehr Schadstoffe aufweisen als die Ärmeren. 'Es ist genau gleiche Umgang wie er auch mit Arbeitslosen zum Beispiel praktiziert wird. Die Reichen haben Vorfahrt, die anderen können zusehen, wo sie bleiben. Und, dieser Vertrag ist ein Mittel, die armen Länder weiter niederzuhalten.

    Es entspricht genau jener Politik, die Verschwörungstheoretiker prophezeien, und das Ganze wird Wasser auf die Mühlen sein. Die UN wird dabei völlig kaltgestellt.

    Hier ist das Ganze in englischer Sprache zu lesen:

    http://www.guardian.co.uk/environment/2009/dec/08/copenhagen-climate-summit-disarray-danish-text

  1. Christian sagt:

    Dazu auch noch ein Link:
    http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/klimawandel-offener-brief-an-kanzlerin-merkel-temperaturmessungen-ab-1701-widerlegen-anthropogen-verursachte-temperaturschwankungen/

    Insbesondere die PDF Anlagen zB. Kernaussagen dürften auch dem letzten Klimalügner die Luft aus den Segeln nehmen.

  1. artikel5 sagt:

    Prima! Kurz und bündige Argumente, für alle, die noch in der CO2-Matrix zappeln. An dieser Stelle möchte ich mich jetzt einmal bedanken: Dass sich das mediale Lügengebilde immer mehr in Luft auflöst und immer mehr Menschen das Netz der Manipulation durchschauen, ist ganz klar ein Verdienst von Blogs wie diesem. Danke dafür.

  1. Eberhard sagt:

    Excellenter Beitrag,lieber freeman.

    Gerade gestern hatte mich jemand gefragt, ob ich meine Aussagen belegen kann und nun bringst Du diese erstklassigen Bilder, vielen Dank.

    Neulich hatte ich auch ein Bild gesehen, bei dem die natürliche Schwankung des Nordpoleises gezeigt wird, da geht es jeden Sommer um die Hälfte zurück und kommt im Winter wieder. Ganz normal.

    Es wird Zeit, dass wir uns um die wirklich wichtigen Themen kümmern und lernen im Einklang mit dem Wandel zu leben, anstelle uns einzubilden wir als kleine Menschlein könnten der großen Erde vorschreiben, welche Temperaturen sie haben darf.

  1. Analytiker sagt:

    Sehr gute Analyse, die ich vor allem mit folgendem Hinweis ergänzen möchte: Googelt mal Skeptiker-Handbuch von Joanne Nova. Daraus kann man auch entnehmen, all die genannten Erscheinungen sind keine Beweise für die Grundhypothese des IPCC für die anthropogene Klimaerwärmung. Diese Hypothese ist unbewiesen, das gibt selbst das IPCC zu, wenn es in seinen Berichten nur Formulierungen wie "wahrscheinlich" zulässt. Die Klimaforscher müssen es erst beweisen, da ist die Parallele zu 9/11: Die offizielle Version ist erlogen, wo sind die Beweise? Eine weitere Parallele: Tausende Wissenschaftler haben eine Petition an das IPCC gerichtet, dass diese Grundhypothese falsch ist (wo wird darüber berichtet?). Das ist zwar kein Beweis für irgendwas im Zusammenhang mit CO2, denn Wissenschaft ist keine Demokratie, aber es zeigt, dass es keinen breiten wissenschaftlichen KONSENS gibt, von dem jeden Tag in den Massenmedien erzählt wird. Außerdem sollte zu denken geben, dass im IPCC nur Wissenschaftsfunktionäre sitzen, die im Prinzip ein in die Präambel geschriebenes Ergebnis bestätigen sollen.

  1. KPAX sagt:

    Ok,es gibt also gar keine Erwärmung.
    Ich hätte vermutet,daß eine Erwärmung schon möglich wäre,aber eben im Rahmen natürlicher Zyklen.

    Wurscht Lüge ist Lüge.

    p.s der Film ist wirklich unterste Schublade so widerlich durchschaubar.

    Ich denke das finden hauptsächlich die TV-Shopping Kunden ergreifend,die so Puppen,Salzsteine und ähnlichen Tinnef völlig überteuert kaufen....

  1. Zu den Alpen noch: Es gibt sogar Befunden in Alpenseen, das die Fische mutieren und krank sind. Alles Chemie und Hormonverseucht. Wo das nu alles herkommt? Aber Chemtrails werden ja auch abgestritten, obwohl sie schon seit mehr als 20 Jahren fliegen. Ist mir nämlich im Nachhinein aufgefallen als ich ältere Surfbilder betrachtet habe. Aber wir als Personen sollen Schuld sein?

    Gruß
    mfk

  1. Marc sagt:

    Hallo Freeman,

    danke für diesen guten Artikel!

    Eine Frage zu den (schweizern) Gletschern; Man hört auch, dass es sich beim deren Rückzug um ein Phänomen handelt, welches alle x-tausend Jahre passiert und man in den eis-freien Gräben der Gletscher Zeichen von früheren Vegetationen gefunden hätte. Ist denn nun die Luftverschmutzung mit Russ-Partikeln schuld oder ist es ein ganz normaler Zyklus den wir einfach noch nicht gesehen haben weil unsere Zivilisation noch nicht so alt ist?

  1. Hi,

    klingt alles sehr logisch und ein paar sachen von dem was du schreibst kannte ich schon. Mit etwas gesundem menschenverstand kann man sich die sachen auch alle mehr oder weniger zusammenreimen, mich ärgert es nur wenn man solche themen anspricht von vielen nur blöd angeschaut wird und gesagt bekommt man sei doch bekloppt, warum kapieren die alle nicht wie sie belogen und betrogen werden.

    Wo bekommst du eigentlich die Bilder her von z.b. dem diagramm mit den temperaturen und CO2 gehalt, sind die öffentlich zugänglich?

    weiter so, kampf den ja sagern

  1. lemming23 sagt:

    Wenn man sich das Leben seiner Mitmenschen und auch das eigene anschaut, versteht man zum Teil warum sie so reagieren.

    Ich habe seit Jahren keinen Fernseher. Wenn ich aber einmal bei Freunden oder Familie zu Besuch bin und doch mal schaue, bin ich erschrocken und entsetzt auf welchem Niveau dort informiert wird. Zudem ist deutlich zu beobachten das es dich total von den wichtigen Dingen ablenkt. Ich kann ihn dann nur ausschalten.

    Die meisten Leute haben so viel mit ihrem eigenen Problemen zu tun, das sie den Fernseher als Ablenkung dankbar nutzen. Sie haben auch oft nicht mehr die Lust oder Kraft für wichtige Dinge. Und irgendwann schleift es sich ein...
    Soetwas wie kritisches Denken, Beobachten und Hinterfragen ist anstrengend und man darf nicht aufhören.
    Zudem wollen viele Menschen die Dinge die wir/ ihr sagen nicht wissen. Die Wahrheit ist leider oftmals unbequem.

    Dann kommt noch ein 2. Punkt dazu.
    Die Menschen verlernen das MITEINANDER. Ihnen wird sugeriert das sie Alleinkämpfer sind und sich behaupten müssen. Fehler sind schlecht. Man muss funktionieren.
    Daher haben sie Probleme die sie nicht hätten, wenn sie gemeinsam mit Freunden/ Familie handeln würden.

    Das alles ist System. Zerstöre die Werte der familie, der Kreis der dich unterstützt. Dann wird man anfällig. Arbeiten, funktionieren, leisten...
    Dann hat man keine Energie mehr zum kämpfen. Und dann biete den Menschen eine Entspannungsmöglichkeit - den Kopf zu entleeren, nicht mehr an die Probleme denken - nur Bilder/ Worte konsumieren...

    Und dann - kannst du sie lenken, ihnen alles sagen, sachte, eins nach dem anderen und sie werden es nicht merken, da sie verlernen es zu hinterfragen...

  1. edmundusrex sagt:

    Was mich wundert ist, daß ich noch nirgends gelesen hab', wieviel CO2 und sonstiger Dreck in die Luft geblasen wird, wenn man Flugzeugträger, Panzer, Hubschrauber, Maschinengewehre usw. herstellt, oder wenn man irgendwo auf der Welt Kriege führt und Söldner von irgendwo z.B. nach Afganistan oder in den Irak fliegt.

    Außer Klump um damit Krieg zu führen und jeder Menge Lügen wird ja in God's own Country kaum noch was erzeugt.

    Gab es im letzen Jahrhundert eigentlich irgend einen Krieg, an dem Amerika nicht direkt oder indirekt maßgeblich beteiligt war?

    Die Gründerväter waren vermutlich in Ordnung, Lincoln auch und Kennedy war sicher nicht ganz schlecht, aber sonst?

    Jede Menge Aktionen unter falscher Flagge und sonst gar nix - und die spielen Weltpolizei?

    Es ist zwar schon länger her, aber wenn ich daran denke, daß ich mal Amerika im Gegensatz zu den Russen, für die Guten gehalten hab', verdreh' ich heute noch die Augen. Heute finde ich alle Regierungen schlecht, weil jede das eigene Volk bescheißt.

    Weltweit ist jede Regierung jedes Landes (vermutlich mit Schulden) erpresst oder mit wertlosen Dollars gekauft, aber wir Alle lassen uns das gefallen?

    AUFWACHEN ! Aufwachen ! - aufwachen . . .
    ach was - die werden niemals aufwachen.

    Sind wir "Verschwörungsspinner" die Einzigen die noch ein Hirn zum Denken haben?

    Was soll's - ich warte auf den Bewußtseinssprung. Aber vielleicht sind die Chemtrails ja dafür da um genau den zu verhindern.

    So oder so, dieser Idiotenzirkus kann nicht auf Dauer funktionieren und ich glaub daran, daß im Endeffekt das Gute nach oben kommt. Das goldene Zeitalter wurde schon vor langem prophezeiht. Der heutigen Spaßgesellschaft steht ein ziemlicher Entzug bevor (falls sie's überleben) und die Sozialleistungen (mit denen man jede Menge Leute zu uns gelockt hat) werden wohl in Kürze kein Grund mehr sein, hier leben zu wollen.

    Auch die EU wird trotz aller Verträge fallen. Wer hätte vor gar nich sooo langer Zeit gedacht, daß es mal keinen Kaiser mehr geben würde. Es sind schon tausendjährige Reiche zerfallen und vor zwanzig Jahren hätte kaum jemand geglaubt, daß wir mal so beschissen dastehen würden.

    Anyway . . .

    Ich glaub auch an Reinkarnation und vielleicht wird's erst im nächsten Leben besser, aber ich bin sicher -
    Alles wird gut !

  1. noreka sagt:

    Krieger des Lichts

    Werd’ nun zu härteren Tönen greifen,
    da wir ja unsere Welt gestalten
    Unser Widerstand wird reifen
    Wir lassen uns nicht als Sklaven halten!

    Wacht endlich auf, Ihr Seelen,
    denn Eure Zeit ist gekommen
    Wir lassen uns nicht weiter quälen,
    viel Freiheit haben sie uns schon genommen!

    Fühlt Ihr nicht Eurer Seelen Leid?
    Steht Ihr nicht für Frieden ein?
    Wisst Ihr nicht: Es ist soweit?
    Duckt Ihr Euch und macht Euch klein?

    Ist es womöglich so gesteuert,
    dass wir alles „Fremde“ hassen?
    Sind wir wirklich so bescheuert,
    dass wir uns das gefallen lassen?

    Wisst Ihr, was Ihr wirklich wollt?
    Sollten nicht die Kriege enden?
    Sagt die Glotze, was Ihr denken sollt?
    Können wir das Blatt noch wenden?

    Folgen wir der „Masse“ nur,
    weil es so gemütlich ist?
    Kommt Ihr der Wahrheit auf die Spur?
    Oder glaubt Ihr jeden Mist?


    Ist Euch niemals aufgegangen,
    dass sie uns belügen?
    Haben sie nicht längst schon angefangen,
    uns alle zu betrügen?

    Seht Euch im Spiegel in die Augen!
    Ist das ein selbstbestimmtes Wesen?
    Die Sauger werden weitersaugen,
    Euch geben sie ihre Lügen zum Lesen

    Entscheidet selber, was Ihr glaubt,
    wenn Ihr das noch könnt
    Fühlt Ihr Euch nicht auch beraubt?
    Na, wer uns das wohl alles gönnt

    Ach, glaubt doch weiter dem TV,
    dann braucht keiner selber denken
    Sind die „da oben“ echt so schlau?
    Wohin werden sie uns lenken?

    Die Zeit ist reif, macht Euch bereit!
    Jeder kann etwas bewegen
    Krieger des Lichts, die Ihr seid,
    bringt Ihr der Welt den Segen?


    Nicole Tentrus
    www.herzensgedichte.de

  1. drdre sagt:

    Oh man, the end of the World is near! :)

  1. Chris sagt:

    Das mit den Gletschern ist ja überhaupt eine hirnrissige Sache.

    Wie sind den die vielen Seen in Ö entstanden?
    Sind Wörther See, Attersee und Konsorten nur eine Ansammlung von Regenwasser, welches sich in schon dagewesenen Löchern gesammelt hat?

    Einfach nur traurig, dass der Mensch überhaupt Gegenbewegungen benötigt und nicht seinen von Natur gegeben Geist einsetzen kann.

    Jahrzehnte lange Verblödung durch Presse, TV, Schulsystem und chem. Substanzen in der Ernährung lässt den "Muskel" immer weiter verkümmern. Anders ist es nicht zu erklären.

  1. André sagt:

    "die wirklichen Umweltprobleme lösen"

    Hey Freeman, ich schätze deine Arbeit sehr hoch ein und bin froh das ich dich gibt. Ich fände es schön wenn es möglich wäre deine Aussagen auf ein Kernproblem zurück zu führen. Im Moment sind alle Diskusionen bezüglich des Klimas in meinen Augen auch nur Nebelkerzen die fleißig gezündet werden um "uns" zu beschäftigen. Als Kernproblem sehe ich auch nicht die Systemfrage, natürlich ist der Kapitalismus längst überfällig aber darüber kann nunmal nur polarisierend geschrieben werden, entweder dafür oder dagegen, nicht sicher ist schon wieder zu wenig. Was ich möchte und mir von die wünschen würde ist die Frage des Bewusstseins stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Lass doch die Frage nach dem CO2 und dem möglichen Schwindel beiseite und schwenke die Weiße fahne, es geht doch nicht nur ums Klima. Das ganze Ökosystem, wovon wir ein Teil sind, braucht veränderungen im Verhalten aller MEnschen. Die Wälder, die Ozeane, die Flüsse, die Tiere, wir...

    Alles geht den Bach runter wenn sich nicht bald etwas ändert, dabei geht es nicht nur ums Klima. Ich glaube und hoffe das du so ungefähr weißt was ich meine. Lass doch alle übers Klima reden, was genau die Wahrheit ist wird eh zu komplex sein um es einfach & verständlich aufzuschreiben. Das Wir mit unserer Industrie und dem beschissenen Konsumverhalten diesen, unseren, Planeten jeden Tag ein bisschen mehr zerstören ist doch viel schlimmer. Ich möchte dich davor warnen zu sehr zu polarisieren, entweder schwarz oder weiß, darum geht es doch garnicht, sonst sehen die Menschen nur noch grau. Die Debatte die geführt wird muss wieder in zu ihrem Kern zurück, niemand möchte das die NAtur kollabiert bzw uns auslöscht. Darum geht es doch, dabei spielt diese ganze CO2 Geschichte doch nur eine Nebenrolle und muss herhalten um die Massen zu beschäftigen.

  1. Stefan sagt:

    yeah danke freeman bester artikel ever zu diesem thema diese totschlagargumente haben mich auch immer genervt und ich freue mich das du mir jetzt die passenden antworten geliefert hast und zwar mit grafiken und belegen. vielvielen Dank. du machst das super

  1. christian sagt:

    danke freeman.

    mir geht SOWAS von die galle hoch, wenn ich mir diese einseitige berichterst...äh propaganda anschaue. das schlimme ist halt, dass die meisten leute einfach immer noch glauben, was ihnen in den "nachrichten" erzählt wird, ohne auch nur irgendwas zu hinterfragen.

    mach weiter so!

  1. edmundusrex sagt:

    Nochwas, weil ich's gerade gelesen hab':

    Nicht die globale Erwärmung ist das Problem, sondern die globale Verblödung.

  1. sputnik sagt:

    Ein weiteres Beispiel sind Inseln wie z.b. Tuavu, die angeblich im Meer versinken, weil das Wasser steigt. Dabei wird nicht berücksichtigt, dass sich die Insel senkt! aufgrund von tektonischen Aktivitäten. Das ist einfach nur eine "Ansichtssache", aber es passt eben so den Co2 Lügnern ins Bild.

    Genauso verhält es sich mit Gletschern, den Polkappen, dem Eis auf Grönland... Das ist es was Eis tut, es dehnt sich aus und geht wieder zurück, hinterlässt dabei fruchtbare Flächen die zu Wäldern werden und überdeckt diese dann wieder unter einer dicken Eis-Schicht.

    Die Erde "atmet", dehnt und streckt sich, verschluckt sich selbst und gleicht dies wieder aus, das ist das was sie tut, als lebendiger Gesamtorganismus.

    Die Leute, die behaupten dass sie sich für die Natur interessieren, haben in Wahrheit keine Ahnung von ihren Prinzipien und ihrer Funktion!

    DIE haben massenweise Atombomben gezündet, DIE haben das Wasser verpestet und die Meere überfischt, DIE haben das alles gemacht... gib nicht mir die Schuld dafür nur weil ich am leben bin und atme!

    Bin ich ein "Klima Leugner"? Nein, ich leugne nicht dass es sich ständig ändert, das ist das was es schon immer getan hat und immer tun wird!

    ...aber sag das mal einem "Umweltschützer", der sagt dir dann dass es jetzt schneller geht und so weiter, wegen uns natürlich!

    Die Erde war zu 80% ihrer langen Geschichte komplett EIS-FREI! (Quelle: HEAVEN & EARTH, I.Plimer)


    beste Grüße und danke für den Artikel!

  1. Sei wachsam! sagt:

    Auch Interessant was die unsern Kinder für einen Scheiß einhämmern.

    Hier mal ein Video dazu:
    http://goxx.me/EA6ASLT6

  1. Reality sagt:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1259578613768.shtml <<< Interesanter Artikel


    http://www.ksta.de/html/artikel/1256137110676.shtml <<< Großer Artikel über den Skandal und man beachte auch die Umfrage an der Seite bzw vorallem das Ergebniss!

  1. XultrA sagt:

    Hallo Wachschäfchen :-)
    Danke Freemann,
    das mit der "Gletscherschmelze" habe ichauch schon lustigerweise am 23. November 2009 23:55 im Telepolisforum gepostet.
    "Das dunkle ,russbedeckte Gletscher eher schmelzen als saubere
    (reflektierender weißer Schnee) sollte klar sein. "
    Durch Beobachtung kommt man auch selber drauf.

    Ich denke (für euch mal mit), dass Wir Alle für ! Umweltschutz sind
    ,aber nicht die Klimalüge glauben ,das darf man bei solchen Diskusionen nicht vergessen zu sagen.
    Wir wecken noch viele auch!
    Liebe
    :-)

  1. Scipio sagt:

    Was vielleicht auch erwähnenswert wäre, ist das selbst wenn die Pole schmelzen, nicht der Meeresspiegel um einen einzigen Meter steigen würde,da im Wasser schwimmendes Eis genau das Volumen an Meerwasser verdrängt.

  1. Passend zum Thema "Klima":

    heute morgen im Deutschlandfunk war davon die Rede, dass gute Chancen für die Einführung einer "Tobin-" oder "Finanztransaktionssteuer" bestehen.

    Ich habe mich gefragt, weshalb ausgerechnet jetzt dieses Thema angeschnitten wird, das noch vor wenigen Wochen überhaupt nicht oder kaum in den Medien präsent war.

    Die Begründung hat mir aber dann gezeigt, warum auf einmal soviel Zustimmung vor allem aus der Ecke derer kommt, die noch vor wenigen Monaten dagegen waren, weil sie selbst von einer solchen Steuer betroffen gewesen wären:

    Mit den (sicher milliardenschweren) Einnahmen aus einer solchen Steuer sollen KLIMASCHUTZMAßNAHMEN IN LÄNDERN DER DRITTEN WELT finanziert werden!

    ;-)

    Alles klar. Können wir das nachprüfen? Meine Vermutung wäre:

    Es wird ein oder zwei derartige Projekte geben, über die auch in den Medien berichtet werden wird, damit jeder sieht: Schaut her, da geht das Geld hin, hier wird das Klima geschützt. Allerdings wird in den Projekten nur ein Bruchteil der Steuererlöse verbraucht...

    ...und der Rest wandert dahin, wo viel Geld schon immer ohne das Wissen der Massen verschwunden ist: zum Beispiel in Lobbyarbeit (zum "Schmieren") oder in Projekte, von denen wir nichts wissen. Ins strapazierte Sozialsystem wird diese Steuer jedenfalls nicht fließen - jede Wette drauf.

  1. Shiryuu sagt:

    Sehr guter Bericht. Leider bringen die Massenmedien viel zu wenig davon, ab und zu mal nen kleiner bericht ein paar Zeilen, das wars dann auch schon, zu 99% wird die Lüge verbreitet. (Hab gestern durch Zufall entdeckt, das der Focus einen Leserbrief abgedruckt hat, der gegen eine menschengemachte Klimaveränderung ist, aber das sind halt nur ein paar Zeilen, das wird meist gar net gelesen).
    Jetzt kann ichs mal meinem Vater vorlegen, der hat einen der Argumente gebracht vor ein paar Tagen.

  1. willisau sagt:

    lest mal was die Betrüger sagen
    http://www.n-tv.de/politik/klimagipfel/Der-Streit-um-den-Klimawandel-article631640.html

  1. willisau sagt:

    http://www.n-tv.de/politik/klimagipfel/Der-Streit-um-den-Klimawandel-article631640.html

    Das die Lügner Erklärung

  1. visu sagt:

    Hoi Freeman
    hoi zäme

    @Freeman: Sehr verständlich zusammen gefasst!

    Ich hoffe nun, dass sich auch der letzte "Tronco"(Baumstrunk;Volksm.schwer von Begriff!) auf die Socken macht um sich zu Informieren!

    Wir dürfen nicht einmal ein "Guten Morgen" von unseren "Leader" glauben!

    Wenn jemand heute noch sagt es werde sich nichts ändern ignoriert dass der Wandel bereits begonnen hat.

    Heute können wir Fakes und Fakten in"Echtzeit" erhalten! Wann gab es das in der Geschichte?

    Ein gutes Beispiel ist der Handstreich von Mayer Amschel Bauer
    alias Rothschild. In dem er Stunden vor der offiziellen Verkündung des sieges der Engländer über die Franzosen genau das gegenteil an der Londoner-Börse mit seinen Aktionen andeutete!(Googelt mal!)

    Noch nie, seit den Rauchzeichen und Buschtrommeln, hatten wir die Gelegenheit uns breiter zu Informieren!

    Nutzen wir es!

    Tschau zäme

  1. Zwiebel sagt:

    "Die halbe Wahrheit ist die gefährlichste Lüge."

    eine Halbwahrheit ist ein Instrument der Rhetorik, das auf individueller Ebene in Diskussionen und auf kollektiver Ebene in politischen Auseinandersetzungen Vorteile verschaffen kann.
    Das Übel daran ist, dass es kaum möglich ist, etwas dagegen zu setzen, wenn man keinen Durchblick hat.
    Zur Klimalüge werden uns ständig Halbwahrheiten vermischt mit Lügen untergejubelt, was dann auch leider bei vielen Menschen ankommt.
    Ereignis:
    Hungernde Menschen, vertrocknete Rinder, schwimmende Eisbären, CO2 ist giftig, Gletscher gehen zurück, Überschwemmungen und ertrinkende Menschen, flüchtende Afrikaner, heißer Sommer, Stürme, etc.

    Zweifellos kann für jedes der genannten Ereignisse irgendwo ein Beispiel gefunden werden.

    Sündenbock:
    Dann wird ein Sündenbock gesucht – gefunden wurde ein neuer Begriff …. Treibhausgase – hier eben unser CO2 – CO2 ist prima, denn es kommt ja bekanntlich wenn auch in geringer Menge überall vor.

    Halbwahrheit:
    Menschen versündigen sich täglich an der Natur – der Mensch erhöht den CO2 Anteil in der Luft.

    Lüge:
    Weiter wird dann der Finger erhoben mit den Worten „Ihr wisst schon, dass ihr bösen Menschen das zu verantworten habt!“.
    Dazu muss dann immer wieder der Zusammenhang gepredigt werden – immer wieder, immer wieder und am besten noch mit der Unterstützung von Menschen (hier dumme oder korrupte Wissenschaftler), die es ja eigentlich wissen müssten – besser als Ottonormalverbraucher.
    Das muss in Fleisch und Blut übergehen – bei allen!!!

    Angst:
    Soweit so gut – dann brauchen wir aber noch etwas Wichtiges … Angst!

    Angst muss geschürt werden und ein Schreckenszenario der übelsten Sorte muss aufgebaut werden. Auch das muss über die Medien gebetsmühlenartig ins Volk gebracht werden.
    Die Ereignisse, die schon bekannt sind werden in Zukunft noch viel schlimmer kommen.

    Lösung:
    Prima – dann werden nur noch die ultimative Lösung und/oder ein Erlöser präsentiert und die Masse ist glücklich. Wir müssen die Menschen und das CO2 reduzieren.

    Ergebnis:
    Das werden wir nach Kopenhagen sehen.
    Klima/CO2- Steuer, mehr Überwachung durch den Staat (der es ja nur gut meint), mehr Rechte für die Initiatoren dieses Märchens und weniger fürs Volk … wir werden sehen.


    Die Halbwahrheit ist ein geistiges Torpedo, entwaffnet das uninformierte Volk und transportiert das eigene Gedankengut.

    Aber, nicht verzagen, gegen jedes Mittel gibt es ein Kraut. Vor dem Angriff steht die Aufklärung, sagte schon Gneisenau (preußischer Generalfeldmarschall und Heeresreformer).
    Es gilt zunächst einmal die Halbwahrheit als solche zu identifizieren (das erfordert Verstand, Bildung, Überblick) und das machen wir mit solchen Blogs, der Hilfe von seriösen Wissenschaftlern und weiteren Helfern.
    Dieses Wissen muss dann unbedingt von uns, ich sag mal aufgeklärten Selberdenkern verbreitet werden. Ich werde nicht müde und spreche darüber in der Familie, bei der Arbeit, in den Vereinen und bei meinen Freunden.

    Es zeigt Wirkung !!! – Ich habe viele Menschen erlebt, die eine Zündung brauchen, um sich dann selber Gedanken zu machen und sich zu informieren.


    Dazu ist auch passend zum Klimagipfel ein mächtiges Torpedo von uns Selberdenkern abgeschossen worden – Climategate –
    Ich denke, dass die Veröffentlichung dieser Mails zu diesem Zeitpunkt auch kein Zufall war … und ich glaube auch nicht, dass dahinter nur irgendwelche lustigen Hacker stehen.


    Hallo Freeman

    vielen Dank für deine unermüdliche Arbeit – du steuerst einen großen Beitrag dazu bei, dass dieses Märchen zu einem guten Ende kommen wird.
    Ihr alle – werdet nicht müde, euer Wissen weiter zu tragen.

    „Des Kaisers neue Kleider“ – passt super und werd ich in meine Argumentation aufnehmen – das lockert dann auch Gespräche etwas auf.

    Das war jetzt n langer comment – soll nicht zur Gewohnheit werden

    Grüße
    Zwiebel

  1. Hallo
    Danke an Freeman für die Infos
    @André
    Ich kann Dir hier nur beipflichten.
    Kopenhagen ist eine Blendveranstaltung,ein Wirtschaftstreffen zur Legitimation und Zementierung von Machtansprüchen. Die Felle werden neu verteilt. Alles im Deckmäntelchen grüner Absichterklärungen. Wenn es "Ihnen" ( wer ist Ihnen?) wirklich um die Erhaltung und Genesung der Umwelt ginge und sie sich wirklich als einen Teil der Natur begreifen würden, warum nicht damit endlich beginnen.
    Das Unfassbare, das nicht Verstehbare ist eigentlich, daß Sie es nicht tun und es auch nicht werden.
    ZB: Chemische Verbindungen welche vom Menschen durch seine Lebensweise in die Umwelt entlassen wurden: 20.000 von der EU gelistet (die Liste wurde auf Drängen der Industrie von 30.000 Stoffen auf 20.000 zusammengestrichen)

  1. kieselsteine sagt:

    Wenn man diesen Klimaforschern zuschaut, fällt einem auf, dass sie gewöhnt sind auf eine Vorgabe hin zu arbeiten. In diesem Fall ist es sogar eine politische Vorgabe, nämlich die des IPCC.
    Solches auf Vorgaben hingerichtetes Forschen, sieht man aber nicht nur bei Klimaforschern. Ganz ausgeprägt zeigte sich ein solches Verhalten bei Virologen wie dem Alfred Osterhaus, der gezahlt von mehreren grossen Pharmafirmen auch noch eine führende Position in der WHO innehält.
    Doch nicht nur bei Naturwissenschaftlern sieht man immer stärker ein Arbeiten nach Vorgabe, auch in der Geisteswissenschaft läuft das gleiche Spiel. In der heutigen Geisteswissenschaft ist nach wie vor die Erkenntnis Theorie von Kant richtungweisend. Kant sagte, dass wir das Ding an sich nie sehen können, weil es erst durch Nervenübertragung in uns Wirkung zeigt. Er gibt dem Sinn, der in den Dingen ihren eigenen inneren Sinn sehen keine Berechtigung. Wenn wir spüren, dass ein Baum eine Pflanze ist, und das Pflanze sein etwas ganz reales ist, und keine Abstrakte Erklärung, verstossen wir gegen die Erkenntnis Theorie von Kant. Ich möchte hier nichts böses sagen gegen Kant. Er hat mit dazu beigetragen, dass wir uns von dem Joch der Kirche befreien konnten durch die Aufklärung. Nur stehen wir heute vor einem mindestens ebenso bedrohlichen Joch, nämlich der Wissenschaft, die uns weis machen möchte, dass alles deterministisch ist. Das heisst, das der Mensch im Prinzip keinen freien Willen hat. Diese Wissenschaft behauptet nun praktisch das gleiche, wie die tyrannische Kirche damals. An heutigen Universitäten wird in Philosophie nichts über die Philosophie der Freiheit berichtet von Rudolf Steiner, die genau das widerlegt.
    Wir sehen also, dass an unseren Unis zurzeit einiges schief läuft. Die Frage ist nur, wieso können sich die Studenten nicht dagegen wehren? Die Antwort darauf ist einfach. Sie müssen nach Vorgaben lernen, wenn sie den Doktor erreichen wollen. Erreichen sie den nicht, müssen sie wie alle anderen die sehr viel schlechter bezahlten und anstrengenderen Arbeiten machen, wie auf dem Bau arbeiten, in der Pflege arbeiten, Lager auffüllen oder Klos reinigen. Darum hatte diese Studentenbewegung schlicht keine Chance. Eine Studentenbewegung, die sich von dieser nach Vorgabe gerichteten Scheinforschung befreien kann, kann nur von Nichtstudenten gewonnen werden. Also von Menschen, die nicht abhängig sind von den Vorgaben, weil sie eh nicht zur Elite zugelassen wurden aus was für Gründen auch immer. In dem Sinne ist das eine Aufforderung an alle Nichtstudenten mit studieren an zu fangen. Lest Bücher über Physik, Chemie Philosophie und allen anderen Wissenschaften. Schliesst Euch zusammen und lernt gemeinsam, nicht um ein Doktortitel zu erhalten, sondern um die immer dichteren Nebelschwaden, der heutigen etablierten Forschung zu lichten. Baut Viktor Schauberger Spiralen und findet das Geheimnis wie man aus dem Erdmagnetfeld Energie anzapfen kann, wie es Tesla vorgemacht hatte.Wir können froh sein, dass sich die modernen Hochschulen selber an die Wand fahren. Es werden Schulen kommen, die nicht mehr korrupt sein werden, sondern wirklich forschen werden. Diese Schulen werden kein bisschen elitär mehr sein. Das werden Schulen sein, die ihre Tore für alle offen haben werden. Erst solches wird man wieder zurecht als Universität bezeichnen können. Forscht, weil die korrupte Forschung ausgedient hat!!

  1. Herbert sagt:

    Tiere kann man in einem physischen Stall halten weil sie meist nicht klug genug sind dies zu vereiteln.

    Mit Menschen kann man das nicht weil sie eben irgendeinen Ausweg finden würden oder auf eine Gelegenheit warten usw.

    Daher muss man Menschen in einem psychischen "Stall" gefangennehmen - und diese Aufgabe erfüllt unsere sogenannte "Kultur" mit sämtlichen Unterabteilungen wie Bildung, Kunst, Wissenschaft, Religion - was auch immer.

    Alles und alles darin ist unvollständig oder platt gelogen - ist definitiv vollständige Desinformation - entweder platte Lügen und Vortäuschungen oder Geheimhaltungen, also bewusstes "blöd halten" des Volkes.

    Wer das wirklich zu durchbrechen sucht - also die Wahrheit sucht - sollte sich euf Einiges gefasst machen - es ist absolut nicht lustig. Und es ist unglaublicher als Sie denken!

    Selbst wenn Ihnen die Wahrheit gesagt würde - Sie würden es nicht glauben - und DAS ist das Problem.

    Der Mensch weiss eigentlich Nichts - garnichts - er weiss nicht wer oder was er ist, wie er hier her kommt und warum, wie er wieder hier wegkommt und wohin.

    Er weiss NICHTS - aber er erzählt jedem irgendeinen Scheissdreck und seinen Kindern wie sie sich gefälligst zu verhalten haben.

    Volltrottel.

    Ich kann nur Allen raten welche wirklich mehr Wahrheit suchen sich nicht dauernd mit den programmierten Idioten zu streiten die jede neue Einsicht abweisen sondern mit denen sich auszutauschen die einfach auch mehr Durchblick suchen.

    Ich habe in der Firma schon mehr als einen Kollegen der abstreitet dass es Wahrheit gibt. Ich sage dann immer nur: Und das ist WAHR, dass es Wahrheit nicht gibt - ja?

    Wahrheit ist kein Informationsinhalt sondern das "Licht zur Erkennnis" - also ein geistiges Potential - aber formlos - man braucht sie zum Durchblick wie das Licht zum Sehen.

    Ich empfehle Stewart Swerdlow, den ich auch erst empfohlen bekam (youtube).

    Aber nicht wundern über die "Unglaublichkeiten" - sonst können Sie ja weiter Bier trinken und faseln über die Bundesliga - toller Zeitvertreib - "Kultur" eben - also reine Scheisse.

  1. Bravo, wo hast du nur diese Bilder vom winterlichen Nordpol her, normalerweise zeigen sie doch bloß die vom Sommer.
    Bravo, du schreibst toll. Ich würde dir ja helfen und die Afrikanischen Flüchtlinge interviewen, oder HDTV Aufnahmen von gesunden Stellen im Meer (Korallen) oder Eis machen, aber ich habe kein Budget. Daher hast du vollkommen recht, das Fernsehen, macht Nachrichten, nach Maß, wie die DPA, googel die mal.
    Maßarbeit für die wohlhabenden Experten, ich befürchte nur, das es 50 Jahre dauert, bis der letzte sagt, schönes Wetter hier auf Erden.

  1. Quadrillion sagt:

    http://www.propagandafront.de/ehemaliger-unep-hauptling-und-bilderberger-gibt-internationalen-konsens-uber-bevolkerungspolitik-zu.html

    Klaus Töpfer, Teilnehmer am Bilderbergtreffen 1996 und früherer Geschäftsführer des United Nations Environment Programme (UNEP) propagiert die Schaffung einer neuen weltweiten Öko-Religion:

    „Wir müssen eine ökologische und ganzheitliche Weltanschauung entwickeln, welche uns mit dem Rest der Natur verbindet – materiell wie auch spirituell. Religiöse Traditionen betonen diesen Zusammenhang. Unsere Aufgabe sollte es sein diese grundlegenden Symbole und Glaubensinhalte, die in einer jeder Tradition zu finden sind, wiederherzustellen und sie in ein verständliches Rezept der Öffentlichen Ordnung und des Verhaltens umzuwandeln.“

  1. Reiner sagt:

    Freemann danke für den tollen Bericht!!!

    Ich denke, was hier völlig zu kurz kommt, ist die schonungslose Waldrodung. Der Wald reinigt und belebt das Klima. Wann werden wir Menschen verstehen, dass die Erde ein Lebewesen ist und uns wie eine Mutter nährt. Sie braucht uns nicht, aber wir brauchen sie. Es ist für alle genug da, aber die Gier kann niemand stillen. Sie ist es sie uns erst Krank macht und dann bringt sie uns um.
    Aber wollen wir inne halten und einen natürlichen Weg beschreiten?

  1. Yvonne sagt:

    Ich lese erst seit einigen Wochen Deinen Blog und ich muss sagen Hut ab! Es ist für mich eine der besten Seiten zur Wahrheitssuche im Web! Ich hoffe die Leser werden immer zahlreicher!!!

  1. justme sagt:

    Super Freeman, danke für diesen Artikel, der ist perfekt zum Weiterverschicken!

  1. smilodon sagt:

    Ihr könnt so viel schreiben wie ihr wollt,die Elite wird so weiter machen wie sie es will.An Euch wird Gewalt angewendet in Form von Einschränkungen per Gesetze an die ihr euch auch noch haltet,ihr werdet Schritt für Schritt vergiftet und über die Lebensmittel in Kombination mit der berühmten Zwangsimpfung wird eure Fortpflanzungsfähigkeit massiv eingeschränkt.Ihr werdet verchipt und versklavt,eure Freiheit wird euch weggenommen.Milliarden sollen ausgelöscht werden,mein Gott wie Langweilig wird die Welt dann sein.Keine verschiedene Kulturen mehr da,die ganze Vielfalt weg.So eine Welt ist nicht mehr bereisenswert.
    Die Elite hat euch seit Äonen eingetrichtert Gewalt sei keine Lösung,eben damit sie mit euch tun kann was sie will.
    Solange ihr nicht begreift das Gewalt die an euch angewendet wird,eine Lösung sein kann,sowie man Feuer mit Feuer löschen kann,solange wird sich nichts ändern.
    Und eure Kinder und Kindeskinder werden euch das nie verzeihen,eben weil ihr wusstet was kommen wird.
    Es wird der Tag kommen wo ihr einsehen müsst das ihr töten müsst.Denn Massen und Völkermörder müssen getötet werden.Es darf kein Prozess geben,denn das Recht auf Menschenrechte haben nur Menschen nicht Unmenschen.Die Tötung dieser falschen Götter ist der Grundbaustein für die Schaffung von realen Weltfrieden.
    Ihre Tötung ist eine noble Wohltat und kein Mord,dafür sollte es den Friedensnobelpreis geben.Diese falschen Götter dürfen nicht einmal ein Grab in unseren guten fruchbaren Mütterböden dieser schönen Welt erhalten.Man sollte sie in Eritrea in den Erta Ale entsorgen. http://www.v-e-i.de/german/vulkane/ethv.html
    Eigentlich sollten wir die Weltzivilbevölkerung eine Neue Weltordnung ausrufen die gegen die jetzige Weltordnung läuft.Die Diplomatische Immunität dieser Verbrecher
    sollte sofort und Global aberkannt werden und ihre Werkzeuge die MSM besetzen und abschalten.Die betreiben sowieso keinen Journalismus mehr.
    Schaut doch mal nach Kopenhaagen was Greenpeace tut.Schaut genau hin,sie sind draußen.
    Und wo seit ihr? Ihr hockt den ganzen Tag vor den Computer und merkt nicht das jeden Tag der Tag vergeht.
    Ihr wartet jeden Tag auf Freemans Posting damit ihr euch gegenseitig antworten könnt. Ihr habt leider nicht mehr viel Zeit.
    Freeman ich weiß das du diesen Kommentar wahrscheinlich wieder nicht veröffentlichen wirst,es gibt noch viele andere Blogs.
    Meine Meinung werde ich jedenfalls nicht ändern. Freeman wofür kämpfst du denn dann?
    Vielleicht solltest du dein Blog einstellen,du verschwendest deine Zeit.
    MfG

  1. Selbsdenker sagt:

    Zitat Freeman:
    "Was mich sowieso wundert, warum man lieber den Panikmachern glaubt, die bereits 1958 auch von einer Klimaerwärmung gewarnt haben, die nie stattfand, denn das hats ja alles schon mal gegeben."

    Das trifft des Pudels Kern, es hat schlicht mit der Tatsache zu tun, das der Mensch eben ein Mensch ist, und zwar so, wie er ist.

    Man nutzt halt seit Jahrzehnten geschickt die Beeinflussungspsyschologie - physische Ketten aus Eisen oder Stein vermochten nicht den Erfolg bringen, den man mit den "unsichtbaren" erreicht.
    Motto: Stereotypes und ständiges Wiederholen auf allen "Kanälen" läßt den noch so großen Schmarrn zur (zumindest gefühlten) Wahrheit werden.

    Kann leider nicht müde werden zu behaupten, daß wir für lange Zeit im Eimer sein werden.
    Eine Bewußtseinsänderung der Massen "zum Guten hin" kann ich als sehr aufmerksamer Beobachter der Umwelt nicht erkennen.
    Man wird die Ohnmacht / Wut (getarnt bezeichnet als Depression-ganz nebenbei kann das Pharmakartell hier noch was abziehen) eher an sich selbst oder gar in der unmittelbaren Nachbarschaft auslassen.
    Gebe allerdings die Hoffnung auf einen Irrtum meinerseits hier nicht auf :-) :-)

  1. Herbert sagt:

    Für @Zwiebel

    Perfekter Beitrag!

    Die Halbwahrheit ist ein geistiges Torpedo, entwaffnet das uninformierte Volk und transportiert das eigene Gedankengut.

    Die uninformierten werden daher meist früher oder später uniformiert und für etwas eingespannt das sie "in Gutem Glauben" für wahr halten - aber selbst nicht geprüft - das ist leider aber leidvoll.

    Wie @Zwiebel sagt ist Selbstdenken und selbst prüfen - verifizieren usw. absolute Vorasussetzung für eigene authentische Einsicht. Und nur darauf kann man sich verlassen.

    Es ist auch eigentlich gleichgültig wo man damit anfängt - auch ein Kind kann sich angewöhnen alles zu hinterfragen und sich nicht abspeisen zu lassen - es würde dann nebenbei schnell merken wer wirklich seine Freunde sind....

    Die wahren "Meister" wollten und wollen niemals dass man Ihnen "folgt" - also alles einfach übernimmt sondern drängen gar darauf dass man ein Stück mehr Einsicht selbst erlangt, erarbeitet. Sie wollen nicht Programmieren sondern Befähigung fördern.

    Gruss & Respekt an alle Selbstdenker !

  1. Herbert sagt:

    Ich kann nur dringenst empfehlen ganz bewusst zu lesen was @Ghostwriter hier um 07:24 schrieb, z.B.

    Der Mensch ist so konstruiert (worden) das er sehr leicht zu manipulieren ist.

    Die Natur würde eine so schwache Fehlkonstruktion nicht schaffen, darum bin ich mir sicher, das da andere Wesen ihre Finger im Spiel hatten und wir als Sklaven konstruiert wurden.

    Wenn wir in diese Körper inkarnieren sind wir den Begrenzungen (erstmal) ausgesetzt.

    Aber wir (Erwachten) sind der Beweiss das der Geist stärker ist als die Materie,welche eh eigendlich eine Illusion ist wie ein Computerprogramm.


    Und genau das soll die ganze Kulturlügerei vereiteln - das Erwachen des Bewusstseins - traditionell eben "Geist" genannt.

    Ich empfehle nochmals:

    Stewart Swerdlow - History of Mind Control

    (youtube)

    Frage: Warum wird das Volk nicht wirklich über die Ergebnisse der Quantenphysik unterrichtet ?

    Die Wissenschaftler sind heute praktisch sicher dass Bewusstsein das 5te und schlicht wichtigste "Element" ist ausser Materie, Raum, Energie und Zeit.

  1. Quadrillion sagt:

    Nach Clima-Gate: Al Gore holt in den Massenmedien zum Gegenschlag aus: "Klimawandel nie dagewesene Bewährungsprobe für unsere Demokratie", "Mächtige Kreise verhindern Konsens". "Die Zukunft der menschlichen Zivilisation steht auf dem Spiel."

    Wie kann man ihm bloss sein Lügenmaul stopfen?

  1. umweltschutz ?

    tjo dafür brauchen wir menschen wie tesla ! und seine visionen aber nicht solche halsabscheider wie der jp.morgen die einen zähler drauf haben möchten jeder der an alternativen möglichkeiten der energie gewinnung forscht wird früher oder später verschwinden menschen die an sachen wie raumenergie forschen oder an alternativen motoren werden aufgekauft und die technik im werks keller verschlossen also wer ist schuld and der globalen verblödung die welche das wissen verblenden und an der globalen vergiftung die welche die saubere freie energie für geld vermarkten möchten

    "Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Dr. Dr. Josef Gruber forscht seit 15 Jahren auf dem Gebiet der Raumenergie. Damit wird es möglich, kostenlos, umweltfreundlich und unbegrenzt Energie zur Verfügung zu stellen. Da mit so etwas kein Geschäft zu machen ist, wird diese Technologie seiner Meinung nach bislang von mächtigen Interessengruppen unterdrückt. In seinem Vortrag schildert er die großen Chancen, die diese Technologie für die Menschheit birgt - aber auch die Herausforderungen, die durch den Übergang vom Ölzeitalter zum Raumenergiezeitalter auf uns zukommen."

    quelle

    mfg

  1. Weltkrise sagt:

    http://www.n-tv.de/politik/klimagipfel/Der-Streit-um-den-Klimawandel-article631640.html

    oha N-tv gibt auch mal unsere meinung raus.

  1. Zwiebel sagt:

    @ Herbert
    Danke für die Blumen
    Wir Selbstdenker können nur den Funken geben, leuchten muss dann schon jeder aus sich heraus

    @André und lichter Schatten

    Ich gebe euch Recht, dass Kopenhagen nur eine Blendveranstaltung ist.

    Ich komme mir gerade wie ein Versuchskaninchen vor - ständig wird ausgelotet wie weit man bei mir gehen kann und wie ich auf Situationen reagiere - Vogelgrippe, Schweinegrippe, Klimakatastrophe, Terrorismus etc.

    Beim Militär haben wir sowas mit dem Feind auch gemacht - kleine Geplänkel, Scheinangriffe, paar Nebeltöpfe zum verunsichern um seine Stärken und Schwächen zu beobachten. Kenn ich seine Schwachpunkte, schlag ich zu. Der Vorteil des Angreifers ist, dass er den Angriffszeitpunkt bestimmt und bis dahin seine Kräfte schont.
    Der Verteidiger aber verbraucht mit Wachsamkeit ständig seine Kräfte.

    Darum möchte ich euch auch etwas widersprechen - obwohl es in Kopenhagen nicht um "Die Große Sache" geht ist der Sieg über diese Lüge für uns alle wichtig. Der Krieg (um weiter in Bildern zu sprechen) wird meist nicht in einer Riesenschlacht gewonnen - es sind viele kleinere Kämpfe.

    Ihr werdet sehen, dass uns jeder noch so kleine Sieg stärker machen wird - ganz sicher.

    Ich sehe auch die Verweigerung der Schweinegrippeimpfung als kleinen Sieg an.
    Es zeigt mir, dass wir nicht verloren und ohnmächtig sind - und das ist gut.
    Die Verständigung unter den Menschen funktioniert also noch und es sind doch nicht alle auf den Kopf gefallen.
    Durch kleine gewonnene Scharmützel werden immer mehr Menschen aufmerksam - Misstrauen gegenüber den Möchtegernmachern ist geweckt.

    Steter Tropfen höhlt den Stein

    Grüße
    Zwiebel

  1. Martin sagt:

    Freeman du bist genial, besten Dank!!!
    Genau auf diesen Artikel hab ich gewartet.

    Einfach hammer!!!

  1. surffreak sagt:

    Du hast Recht!
    Das Klima bleibt "Normal".
    Aber die Lügner bzw. Ihre Drahtzieher leider auch.
    "Circle of the committed" vs. "G77"
    Es geht nur um Geld und Macht.Offensichtlicher geht es doch nicht mehr!!!

    Danke für den Blog

  1. IrlandsCall sagt:

    wundert, dass das amerikanische tv über climategate berichtet

    http://www.youtube.com/watch?v=rdoZQS5sSr4

  1. Danke, danke, danke, Freeman für diese tolle Zusammenfassung!


    Redpill Community

  1. darius sagt:

    LoL Globale erwärmung
    Wo denn?
    Auf jedenfall net bei mir.
    Ich muss schon am 25 August meine Heizung anmachen,um nicht zu frieren.
    Nee ich leb nicht am Nordpol oder Südpol.
    Wenn ich dann meine Rechnung siehe vom Heizöl jedes Jahr,bekomm ich graue Haaare,was mir genug von dieser globalen erwärmungsverarsche sagt..Überhaupt bekomm ich jeden Monat graue Haare von allen Rechnungen,aber das ist ja wieder ein anderes Thema.

  1. Aufhocker sagt:

    die Fakten die Du zusammengetragen hast in Deinem Artikel sind erdrückend.....die Bilder und die Grafiken sind genial!

    Vielen Dank Freeman!

    @smilodon

    es gibt mehr Leute als Du denkst.....denen es mittlerweile in den Fingern juckt.

    So schön es auch wäre, mit einem Bewusstseinsprung in 2012....
    ich glaube nicht an Broers Theorien...vielleicht vollzieht sich dieses in ein paar Jahrzehnten.
    Das mag sein....und viele hoffen und glauben daran.

    Ohne Kampf...wird es nicht gehn....da gebe ich smilodon vollkommen recht.

  1. sylvia sagt:

    super artikel , ganz toll recherchiert , ich bin begeistert

    und schon haben sie versucht die entwicklungsländer zu besch...sen

    http://derstandard.at/1259281469404/Aufregung-um-durchgesickertes-Papier

    und wieder hat einer (der gerechten)den besch.ss auffliegen lassen ; - )
    herrlich wie sie sich selber bloßstellen ...

    liebe grüße
    sylvia

  1. Ella sagt:

    Respekt Freeman fuer diesen Artikel und Deine unermuedliche Arbeit.

    Apropos Klimaerwaermung: Der Norden und Mittlere Westen der USA hat seit gestern einen "MOnstersturm", wie das letzte Mal seit 1975 (nach Maasenmedien) es soll hier bis ungefaehr Dienstag jeden Tag ein paar Inches schneien.

    In den 8 Jahren in denen ich hier lebe hatten wir Minusgrade im Jan./ Februar bis -42 (40 Grad Celsius) Fahrenheit in der Nacht und Tagsueber bis
    - 25 Grad Fahrenheit.(ca. 23 Grad Celsius)
    Letztes Jahr eine Gesamtschneefallmenge in den Wintermonaten von ca. 12 Foot (fast vier Meter) und Schneeberge die liegenblieben auf Schulterhoehe. Die Autos hatten Stangen mit Faehnchen, damit man sie kommen sah, wenn sie in den "Hohlwegen" aus Schnee fuhren.
    Die Stadt wusste nicht mehr wohin mit dem Schnne, so wurde er in den Fluss gekippt.
    Vor ca 12 Jahren war hier ein Blizzard, der fuer eine Woche alles lahmlegte
    und sogar die Nationalgarde zur Hilfe gerufen wurde.
    Innerhalb von 24 Std. fiel so viel Schnee, dass man quasi nur noch aus dem zweiten Stock das Haus verlassen konnte.
    Die wirkliche Gefahr sind die veralteten Kohlekraftwerke, die Verstrahlung und das beim bis vor kurzem noch erlaubten Verbrennen von Abfaellen(Plastik) z.B. Dioxin entstand.

  1. a.m.a3 sagt:

    @ andre da muss ich dir zustimmen. Die Klimaluege ist ja nur ein Teil des grossen Verbrechens.Es geht imPrinzip um etwas groesseres. Am 11.9.2001 kamen ueber 2000 Menschen ums Leben und warum?
    Auf was wollen die da oben(naja,eigentlich kann man nur herabschauen auf dieses boese pack) hinaus.Was ist ihr Ziel?

    Ich als Muslim, der boese Feind der Menschheit(dazu auch noch arabischer Herkunft) ach wie schrecklich!!!
    weiss das vieles so gelenkt wird um der islamischen, arabischen Welt zu schaden, auszubeuten und Kultur auszurotten. Seit 9/11 hat sich hier sehr vieles geaendert, natuerlich zum negativen.
    Voellige Verdummung ist das Ziel.Damit der Westen weitermachen kann wie er will.Allerdings will ich nicht naeher darauf eingehen.

    Was ich sagen wmoechte.Schon seit es Menschen gibt, gibt es hoehere Systeme, die darauf aus sind die Menschheit(Sklaven) auszubeuten,auszunutzen und fuer dumm zu verkaufen. Und die Helden der Zeiten(bzw. Spinner oder Freiheitskaempfer), welche dazu verhalfen,dass das Boese faellt, gingen schon immer drauf in ihrem Kampf.Doch was darauf folgt war nie besser und so wirds bleiben.DieMenschliche Geschichte wiederholt sich immer wieder,das Elend besteht weiterhin.
    @ smilodon naja dieser Blog hat viel dazu beigetan,dass viele schlafende Schaefchen geweckt wurden. Und noch befinden sich die Leute auf der Aufwachphase bis da was groesseres zum Rollen kommt, brauchts noch Zeit. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

    Weiter so Freeman!

    Salam

  1. Ja ich finde auch, das ist ein Spitzenartikel dankeschön! Alles klar auf den Punkt gebracht, so mag ichs.

    Was zwar naheligend ist aber uns nicht weiterhilft ist, wenn wir über die Schlafschafe oder was sonst noch im Argen liegt lamentieren.

    Was uns weiterhilft, ist möglichst viele Leute sachlich zu informieren, ohne sie mit Ängsten zu überfordern z.B. mit Links auf Artikel wie diesen hier.

  1. grimoire sagt:

    Danke Freeman!

    Mit den allerbesten Wünschen

    grimoire

  1. ostsachse sagt:

    Hoffnung auf Veränderung?
    Focus Money schreibt über Climate Gate
    http://www.parteidervernunft.eu/node/644

    Erleben wir einen Durchbruch der Wahrheit ähnlich wie bei der H1N1-Sch...

  1. Mystic_Moon sagt:

    Vielen dank fuer den Artikel. Du hattest mir ja gestern schon sehr ausfuehrlich geantwortet und bist jetzt meiner Frage nach Quellen zuvorgekommen. Hab schon einiges uebersetzt und weitergeschickt.

    Habe aber auch wieder eine Frage, damit ich den Kram von NOAA nicht wieder zurueck uebersetzen muss, bin ich auf deren website gegangen und hab da auch den Graph gefunden, allerdings nicht das Zitat was du aufgeschrieben hast. Ich war auch etwas erstaunt, dass die Ueberschrift auf der seite lautet, dass Temperaturen ueber dem Normalwert liegen (wenn auch nur wenig fuer die USA).

    @irlandscall

    Natuerlich berichtet Faux News ueber Climategate, weil es ihnen total gut in den Kram passt. Republikaner glauben naemlich auch nicht an global warming - aus voellig anderen Beweggruenden...

  1. Ella sagt:

    Nachtrag zu meinem Kommentar ueber den Winter hier im Norden.
    Mit dem zweiten Stock habe ich fuer deutsche Verhaeltnisse den ersten Stockgemeint.
    Fuer die Amis ist der erste Stock das Erdgeschoss.

  1. Kuhhasser sagt:

    Hey Freeman!
    Kurz nachdem ich dein Blog heut in der früh gelesen hab,bin ich auf diese beiden Bilder gestossen:
    Kilimanjaro ab sofort eisfrei
    Die Erklärung dieser sensationellen Bilder kann man hier lesen:
    Radio Utopie
    Das hat mich animiert,so eine Art Wettbewerb zu veranstalten.
    Wir sollten alle versuchen,diesen Klimawandel zu Fotografieren.
    Ich persönlich beabsichtige mein Motorrad,sobald es hier in Wien kräftig geschneit hat, zu knipsen.Wenn dann der Schnee weg ist,mach ich nochmal ein Foto.Das Gelumpe schick ich dann an alle relevanten Medien,und erklär denen,das ich auch nen CO2-Beweis hab.
    Die werden mit mir sprechen wollen,ich werd berühmt und selbstverständlich kassier ich viel Geld dafür.
    Hm....ich glaub,wir sollten alle versuchen,diesen CO2-Kram zu beweisen.Das bringt mehr ein,als dagegen zu wettern.
    Vielleicht schaffen wir es ja,eine riesen Datenbank mit depperten Bildern zu füllen,die den Klimawandel eindeutig belegen.........

  1. Skinless sagt:

    Aber das Problem ist doch, dass Climategate von den Massenmedien weiterhin ignoriert oder als übertrieben und aus dem Zusammenhang gerissen abgetan wird und somit vom Grossteil der Leute (Schafe), nicht wahrgenommen wird. Ich befürchte dass die offenlegung der Mails nichts ändern wird. Man wird vermutlich irgendwelche hirnrissigen Ziele nach Kopenhagen vereinbaren und so noch mehr Geld für die Verwirklichung der NWO zur verfügung haben. Und die meisten Leute werden es auch noch gut finden.
    Ich hatte letztens in unserem Betrieb streit mit einem Mitarbeiter, weil ich gesagt habe dass CO2 nichts an der Temperatur und am Klima ändert. So weit sind wir schon....

    Die Blöd-Zeitung schreibt "Wir haben heute die höchste Co2-Konzentration seit 800`000 Jahren...Co2 ist ein Atemgift...Co2 der Klimakiller u.s.w"

    Bei den Leserkommentaren schreibt einer "Wir brauchen eine Weltregierung die alles gerecht verteilt..."

    Wie naiv und dumm doch einige unserer Mitmenschen sind. Da wirds mir fast schlecht..

    Ich habe ehrlich gesagt keinerlei Hoffnung dass sich in der Zukunft irgendwas zum besseren ändern wird, die Massenmedien haben die Menschen schon so gut Gehirngewaschen und kritische und skeptische Menschen als Dumm und als "Verschwörungstheoretiker" abgetan.
    Wir werden vermutlich noch miterleben wie uns allen ein Chip implantiert wird und diejenigen die sich dagegen wehren, als Terroristen und Verrückte verfolgt werden. Ich glaube nicht dass wir das Ruder nochmals rumreissen können. Dazu sind die Menschen einfach zu leichtgläubig und zu "Herden- und Obrigkeitstreu".
    Selbst wenn es gewaltsamen Wiederstand im Volk geben würde, wird dann in den Medien, von Terroristen die den Frieden stören und gegen die "Ordnung" sind, berichtet und so das schlafende Volk gegen die Menschen die für die Freiheit kämpfen aufgehezt.
    In Zukunft werden wir vermutlich keinen Besitz mehr haben, keine Kinder mehr auf herkömliche Weise kriegen dürfen, in riesigen Megastädten leben und arbeiten für die Elite "unsere Weltführer". Lohn wird es vermutlich keinen mehr geben, weil wir nur noch für etwas zu Essen arbeiten "dürfen". Die Gewinne werden 100% von den Firmenleitern eingestrichen.
    Wohnen werden wir in Firmenwohnungen auf dem Firmengelände, Freizeit gibt es für den Normalbürger keine mehr. Freizeit, Besitz, Reichtum, gesunde und indiviuelle Ernährung wird es nur noch für unsere "Herrscher" geben. Und das schlimme daran, die Menschen werden dass alles noch gut finden, schliesslich gibt es keine Kriege und keine Gewalt mehr. Die Herrscher werden angehimmelt und verehrt werden. Die einzigen Bilder die man in seinem Zimmer aufhängen darf, wird dass unserer "Herrscher" sein.
    Spätestens wenn die ersten Generationen so aufgewachsen sind, wird sich das alles etabliert haben und man wird von den "alten, primitiven und chaotischen"-Zeiten sprechen. Was für eine schöne Zukunft...

    Ich bin zwar etwas vom Thema abgewichen aber ich glaube wir leben in einer Zeit des Umbruchs..

  1. Rasi sagt:

    Im Prinzip spielt es eh keine Rolle, denn keiner hier kann wirklich wollen, dass weiterhin mit Brennstoffen und Atomtechnik gearbeitet wird - da gibt es einfach bessere und vermutlich sogar viel bessere Alternativen, über die wir fast nichts wissen (Raumenergie?)

    Ob es nun eine Klimaerwärmung gibt oder nicht, das Ziel sollte für alle das gleiche sein: Weg von den klassischen Energieträgern, hin zu zukunftsträchtigen Energien, welche auch immer das sein mögen.

  1. Freidenker sagt:

    Die Klimalüge ist doch das beste was der Menschheit passieren kann.
    Neue Technologien werden entwickelt,die Umweltverschmutzung wird eingedämmt,Arbeitsplätze werden geschaffen,die Leute werden gezwungen in neue Technologien zu investieren was ja der Wirtschaft zugute kommt,auf lange Sicht gesehen wird die Energie billiger u.s.w.

    Ein Windrad ist besser als ein Kernkraftwerk.

    Ich finde kommt uns allen zu gute, auch wenn die CO2 steuer ein momentaner Nachteil ist(Wenn nicht die dann eine andere)

    Die politiker sind zwar die grössten Lügner aber das bringt der Job mit sich.

    MfG

  1. Skinless sagt:

    Es hat doch niemand was gegen Umweltschutz. Aber es geht doch darum dass wir einfach nur abgezockt werden mit hilfe der Co2-Lüge. Das ist ein Milliardengeschäft und kein Cent geht in neue Energien von diesem Geld. Es geht auch darum den Mittelstand zu verarmen. Den zahlen darf der normale Bürger, sicher nicht die Wirtschaft oder sonstwer. Seid doch nicht so blauäugig....
    Abgesehen davon wird es mit der Ueberwachung und implantierten RFID-Chips auch mehr Jobs geben und der Wirtschaft helfen. Ist das etwas gutes ? Mit der Schweinegrippe-Histerie wurde auch der Wirtschaft geholfen, mit der Bankenkrise wurde auch der Wirtschaft geholfen, mit Kriegen wird auch der Wirtschaft geholfen.
    Und überlegt auch mal was es heisst der "Wirtschaft" zu helfen ? Glaubt ihr wirklich dass der normale Arbeiter irgendwie davon profitiert, wenn es der Wirtschaft gut geht ? Die Wirtschaft und die Banken haben sich die letzten 20 Jahre dumm und dämlich verdient aber wir hatten alle nicht viel davon. Wenn ein Politiker sagt:"wir müssen die Wirtschaft stärken" dann meint er eigentlich damit: "wir müssen unser letztes Hemd für die Reichen Manager abgeben und denen unser Geld in den A.... schieben." Denn, wenn es dem Volk gut geht, geht es der Wirtschaft automatisch gut, denn dann wird konsumiert. Wenn es der Wirtschaft gut geht, ändert das im Volk gar nichts, denn die Löhne bleiben gleich. Wie in den letzten 20 Jahren..

    Hört endlich auf diese Märchen zu glauben und das auch noch alles gut zu finden.

  1. Jakob sagt:

    Danke für diesen gut hochintressanten bericht!