Nachrichten

Australiens Senat lehnt Klimagesetz ab, wegen Climategate?

Samstag, 5. Dezember 2009 , von Freeman um 00:05

Der australische Senat hat am Donnerstag das Klimaänderungsgesetz der Regierung abgelehnt. Die Senatoren stimmten mit 41 zu 33 gegen das Gesetz, welches auch Pläne für den Emissionsrechtehandel beinhaltet, ähnlich wie bereits in der EU angewendet wird. Premierminister Kevin Rudd der Labor Party wird ohne diesem Gesetz zum Klimagipfel nach Kopenhagen reisen müssen, mit dem er aber gerne gekommen wäre.

Eine weitere Niederlage für die Klimahysteriker, möglicherweise Dank der Aufdeckung des Climategate-Skandals.

So wie es aussieht, wird Rudd wohl wegen dieser Niederlage durch die Opposition Neuwahlen ausrufen und sich dem neuen Parteiführer der Liberalen, Tony Abbott, stellen müssen. Abbott sagt, die Pläne des Premierministers bedeuten 120 Milliarden australische Dollar an neuer Belastung in Form von Steuern, ohne etwas für das Klima zu bewirken. Abbott sagt, er ist bereit sich der Regierungspartei mit dem Thema der Klimaveränderung durch Neuwahlen zu stellen.

Abbott wurde als neuer Parteiführer der Liberalen gewählt und besiegte den ehemaligen Goldman Sachs Manager (aha!) Malcolm Turnbull mit 42 zu 41 Stimmen. Mit dieser parteiinternen Abstimmung ging eine Woche der Innenkämpfe zu Ende, da Turnbull die Pläne für den Emissionsrechtehandel von Premierminister Kevin Rudd unterstützt und damit die Opposition in zwei Lager spaltete.

Abbott kommentierte das Klimaänderungsgesetz und den geplanten Emissionsrechtehandel (ERH) mit den Worten: "Was die Millionen von Australier betrifft, die Rudd-Regierung will mit dem ERH eine sehr grosse neue Steuer schaffen, um einen Schmiergeldfonds zu füllen, um damit politische Handreichungen zu verteilen, die von einer riesigen neuen Bürokratie verwaltet werden."

Auch die Senatoren der Grünen und Unabhängigen stimmten gegen das Gesetz, aber weil es ihnen nicht weit genug ging, um die globale Erwärmung zu bekämpfen.

Was ist Emmissionsrechtehandel?

Zur Erläuterung, beim Emmissionsrechtehandel geht es in der Theorie darum, die Kohlendioxidemission die angeblich klimaschädlich sind zu reduzieren. In der EU wurde dieses System im Jahre 2005 eingeführt. Die Idee ist, einen Markt für CO2-Zertifikate zu schaffen, welche an- und verkauft werden können.

Es werden sogenannte Umweltzertifikate ausgegeben, die zur Emission einer bestimmten Menge berechtigen. Wird z. B. für eine bestimmte Region eine Obergrenze von 100 Millionen Tonnen Kohlendioxid innerhalb eines Jahres festgelegt, so werden Zertifikate, die insgesamt zur Emission von 100 Millionen Tonnen Kohlendioxid berechtigen, ausgegeben.

Diese Obergrenze kann in den folgenden Jahren schrittweise gesenkt werden. Da diese Zertifikate frei handelbar sind, wird der Preis für diese Zertifikate durch die Nachfrage bestimmt. Emissionen, die ohne Emissionsrecht erfolgen, werden mit einer Strafe belegt. Im englischen Sprachgebrauch spricht man auch von "cap and trade" oder "begrenzen und handeln".

Die Berechtigung welche Menge an CO2 ausgestossen werden kann, wird rein willkürlich und politisch festgelegt. Damit ist schon mal das erste Problem gegeben, denn es besteht die Gefahr, dass politisch einflussreiche Interessengruppen begünstigt werden, andere sich benachteiligt fühlen. Das zweite Problem ist, wenn jemand mehr CO2 ausstösst als erlaubt, kann dieser durch den Erwerb von Zertifikaten sich freikaufen. Diese werden von denen verkauft die unter dem Limit liegen.

In der Praxis kann es so aussehen, ein Industriebetrieb in Deutschland kauft Zertifikate von jemand aus einem III. Weltland, wo die dortige Regierung viel höhere Limite festgelegt hat. Das heisst konkret bringt dieser CO2-Handel gar nichts für die Umwelt, denn das CO2 geht so oder so in die Atmosphäre, die Frage ist dann nur noch wo auf der Welt.

Es wird behauptet, weil durch die Erstellung von sogenannten umweltfreundlichen Energieanlagen man ein Guthaben an Zertifikaten bekommt, die man verkaufen kann, wird der Umstieg auf erneuerbare Energien gefördert. Man vergisst aber, die Produktion und Aufstellung dieser Anlagen produziert auch CO2. Ob sich das von der CO2-Bilanz ausgleicht oder überhaupt rechnet, ist fraglich.

Die Ausgabe von Zertifikaten ist so ähnlich wie Geld drucken, denn man stellt ein Dokument aus Papier aus und verkauft es dann für viel Geld. Aus nichts wird Geld gemacht. Super oder? Diese Kosten werden dann auf alle Produkte abgewälzt. So kostet zum Beispiel 2009 eine Tonne CO2-Emissionen für Brennstoffe in der Schweiz 12 Franken, was auf den Verkaufspreis geschlagen wird.

Profitieren tun nur zwei Gruppen davon, der Staat durch die Umweltstrafen und Verkauf der Zertifikate und die Börsen und Makler welche mit den Zertifikaten handeln. Die gesamten Kosten dieses Systems zahlt dann der Endverbraucher, wie immer.

Der Bevölkerung werden zwei Lügen damit verkauft:

1. Der Emissionshandel ist ein wirksames Instrument um das Klima zu schützen. Per Saldo ändert es am CO2-Ausstoss aber praktisch nichts, in einem Land kann man sich schönrechnen, dafür wo anders geht mehr in die Luft.

2. Das CO2 ein Treibhausgas sein soll, welches das Klima schädigt und deshalb eingeschränkt und bestraft werden muss. Stimmt auch nicht. Es ist bewiesen, Kohlendioxid hat mit dem Klima nichts zu tun. Der Hauptmotor der das Klima auf der Erde steuert ist die Sonne.

Der Climategate-Skandal hat uns offenbart, die Wissenschaftler haben die Klimadaten seit 20 Jahren gefälscht, um eine Erwärmung zu zeigen die gar nicht stattfindet. Damit sind alle Behauptungen die von den Befürwortern der Klimaerwärmung gemacht wurden auch falsch. Ist alles kompletter Müll und ein Märchen.

Tatsächlich sind die globalen Temperatur seit 10 Jahren konstant und es wird sogar eine Abkühlung für die nächsten 20 Jahre erwartet, wie der oberste Klimapapst Deutschlands Professor Mojib Latif sagt. Das ist der Beweis, CO2 hat mit dem Klima nichts zu tun, sondern die Wissenschaftler haben es durch Fälschung nur so aussehen lassen und die Politiker und Medien verbreiten basierend auf diesen Betrug eine Panikmache die nicht stimmt.

Wenn die Sonne das Klima steuert, dann würde eine komplett Entfernung des CO2 aus der Atmosphäre nichts bringen, damit ändert sich nichts an der Energieabstrahlung der Sonne und dessen Einfluss auf das Klima. Deshalb ist CO2 der falsche Ansatz und eine Reduzierung mit Emmissionsrechtehandel nur Augenwischerei.

Das ist genau so wie wenn man den CO2-Gehalt im Inneraum der Wohnung verringert um die Temperatur zu reduzieren, aber die Heizung welche die ganze Wärme abgibt völlig ignoriert. Ändert sich dann am Raumklima was? Nein, man muss die Heizung rückdrehen. Nur, im Gegensatz zur Heizung, können wird die Sonne nicht beeinflussen. Deshalb müssen wir mit Klimaschwankungen leben, so wie es schon seit Millionen von Jahren der Fall ist.

Dieses System des Emmissionsrechtehandel ist ein kompletter Beschiss und wird nur von denen propagiert die davon profitieren, nämlich von den Staaten, weil sie mehr Steuereinnahmen haben, und von denen die im Zertifikatehandel tätig sind, also Banken wie Goldman Sachs (die üblichen Verdächtigen) und andere Firmen die damit handeln. Al Gore ist zum Beispiel an solchen Firmen beteiligt.

Es ist genau so ein Beschiss wie das ganze Geld- und Zinsenszins-System, oder Aktien, Optionen, Derivate und alle anderen von den Bankstern geschaffenen Konstrukte, die nur aus leerer Luft bestehen und Spekulationsblasen bilden.

Am 2. Oktober 2009 hat die Börse München zusammen mit der Deutschen Bank als Abwicklungspartner die Handelsplattform greenmarket, eine Börse für Emissionszertifikate, gegründet. Greenmarket bietet der Industrie, Brokern, Kreditinstituten und Finanzdienstleistern einen Zugang zum Handel mit Emissionszertifikaten. Auf greenmarket ist der Handel der Zertifikatstypen EUA (European Union Allowance) und CER (Certified Emission Reduction) möglich.

Jetzt versteht man auch warum Al Gore und alle anderen Beteiligten mit Propaganda diese Panikmache über das böse CO2 als Klimakiller so pushen. Sie machen riesen Gewinne damit auf Kosten der ganzen Bevölkerung die das zahlt. Für das Klima bringt es gar nichts.

insgesamt 29 Kommentare:

  1. darius sagt:

    Und ich will dass mein Strom endlich wieder billiger wird,und dass ich das Geld zurückbekomme von all den Jahren wo man mir zuviel gefragt hat!!!
    Diese abzockerBanditen die es sind!!!

  1. Jaku sagt:

    Leider kann man dem Artikel genauso zustimmen. Aber nun versuche das einem seit Jahrem indoktriniertem Gehirn beizubiegen das es so ist. Hab es gestern erst bei einem 19 jährigem probiert. Der hat sich sowas von echauffiert was ich für eine Umweltsau sei. Ich dachte der platzt. Das schlimme ist das die Jugend nichts peilt. Die werden so mit dem Mist in der Schule vollgestopft, das sie nur an das glauben was in diesem Büchern steht. tztz. Wie soll das noch werden.

  1. Paladin sagt:

    Off Topic: lustig!
    Christian Anders wettert gegen die Pharma-Lobby: www.youtube.com/watch?v=dsYh_2qRD8Q&feature=related

    Climatgate:
    Lieber Freeman, wieder ein super Beitrag, was nichts dran ändert, dass die meisten Leute in meinem Umfeld voll drauf reinfallen und wir hier z. B. frieren müssen, um bloß keine bösen Klima-Sünder zu sein.
    Ich fand diesen Artikel krass, der aufzeigt, es ist eine Taktik, um den Menschen, wie früher in der DDR in ihre private Lebensführung rein zu diktieren... ein Test, inwieweit wir uns kontrollieren lassen...
    Beim Zeitgeist Kongress haben die Einfluß-Reichen diese Szenarien... und Strategien ausgetauscht in London... siehe z. B.:
    www.youtube.com/watch?v=HGxGSdzsRMs&feature=channel
    (sieht erstmal sehr sympathisch aus)

    Der Artikel heute beim Kopp-Verlag hat mir gut gefallen:
    habe es tatsächlich zuhause erlebt, dass meine Mutter mit meinem Neffen geschimpft hat, er würde mit zuviel Butter die Umwelt zerstören! Was ja nicht heißt, wir sollen jetzt prassen, oder?
    http://info.kopp-verlag.de/news/klimakonferenz-zu-hause-bei-den-klima-knechten-teil-1.html

    Hier noch ein älterer Artikel:
    http://info.kopp-verlag.de/nc/news/die-letzten-helden-dieser-welt-hacker-knacken-computer-von-klimaforschern-und-beweisen-so-dass-die.html (für Neue)

    Zur Erinnerung der "Großplan":
    Pressemitteilung vom Whistleblower-Netzwerk e.V. wg. Pharmaindustrie
    www.gesundheitlicheaufklaerung.de/pressemitteilung-vom-whistleblower-netzwerk-e-v-wg-pharmaindustrie?utm_source=feedburner&utm_medium=email

    www.igeawagu.com/news/corruption/1199237261.html

    http://de.mc275.mail.yahoo.com/mc/compose?to=info@joh-nrw.net>

  1. Paladin sagt:

    Schau mal Deutschland hat auch einen Kachgary/ Paulson:
    http://www.youtube.com/watch?v=ifeoefqK6II

  1. decadence sagt:

    Ich verstehe noch immer nicht warum CO2 KEINEN einfluss auf das klima haben soll?

    bitte erkläre doch dies ganz ausführlich? (keine lächerliche rechnung bitte, und auch keine polemik)

    "Man könnte das CO2 komplett aus der Atmosphäre entfernen, damit ändert sich an der Energieabstrahlung der Sonnen überhaupt nichts.

    diese aussage ist zwar völlig richtig aber die verknüpfung macht keinen sinn...
    da CO2 in der atmosphäre logischerweise keinen einfluss auf die sonne hat...

  1. Freeman sagt:

    Ist doch ganz einfach, da bisher niemand bewiesen hat CO2 beinflusst das Klima. Wo ist der Beweis? Sind doch nur unbewiesen Behauptungen. Ausserdem, wo warst du bist jetzt? Wird reden schon seit Wochen über Climategate und wie die Klimadaten gefälscht wurden. Seit 10 Jahren sind die globalen Temperaturen konstant, keine Erwärmung findet statt. Also, das ist der Beweis CO2 hat nichts mit dem Klima zu tun.

  1. Paladin sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=yWLDOGH7GJ0&feature=related

    habe noch ein wenig weiter geschaut,
    hier ein etwas älterer RTL-Beitrag über die "Klima-Lüge", heißt: und es gibt sie doch, die kritischen Journalisten... und gerade bei RTL sitzen ein paar, die haben ja auch am 11. September - letztes Jahr über die verdächtigen Sprengstoff-Vorbereitungen in den WTC-Towern berichtet.
    http://www.youtube.com/watch?v=yWLDOGH7GJ0&feature=related

  1. Paladin sagt:

    Lieber Freeman,
    das Klima ändert sich schon, bei uns ist die Temperatur konstanter, im Sommer kalt, im Winter warm, bei uns hat es erst einmal gefroren in Köln... das hatten wir noch nicht. Und dass Massen an Häusern, Autos, Kraftwerken einen gewissen Einfluß haben, siehst du, wenn du bei Schnee in die Stadt fährst: in der Vorstadt bleibt der liegen, in der Stadt schmilzt er... Dennoch sind die Ursachen lange nicht so dramatisch und die Wirkungen, wie ich finde eher angenehm... und keiner fragt nach der Bedeutung der Chemtrails, der Mikrowellen-Strahlung, von Haarp und anderen Experimenten auf das Wetter - offiziell!!

  1. Weltkrise sagt:

    http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/2009/12/us-jobs-data-recovery-boost.html

    Diese ganze Hoffnung die aus den Arbeitsmarktdaten im November abgelesen wird, rekrutiert sich aus den Bezugsgrößen und ist somit eine Fata Morgana! Denn die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehenden Arbeitskräfte (Civilian Labor Force) waren im November um -98'000 auf 153,877 Millionen gefallen! Im Vormonat verschwanden schon -31'000 und im September gewaltige -571'000 Arbeitskräfte, die angeblich dem Arbeitsmarkt abhanden gekommen waren. Dies obwohl die Bevölkerungszahl im Durschnitt der letzten 12 Monate um 204'000 monatlich angestiegen ist! Die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehenden Arbeitskräfte sind mehr als relevant, denn sie sind die Bezugsgröße von der zusammen mit der Anzahl der Arbeitslosen, die Arbeitslosenquote ermittelt wird. Sinkt die Anzahl der dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehenden Arbeitskräfte, wirkt sich dies unmittelbar positiv auf die ermittelte Arbeitslosenquote aus


    Noch wesentlich fragwürdiger, intransparent und manipulativ ist der weiter hohe Anstieg auch im November von +291'000 Arbeitskräften die dem Arbeitsmarkt (Not in Labor Force) angeblich nicht mehr zur Verfügung standen, nach bereits +259'000 im Oktober und noch kräftigeren +807'000 im September! Monat für Monat stehen weniger Arbeitskräfte dem Arbeitsmarkt zur Verfügung, ein weiterer Statistik-Witz! Nicht für den Arbeitsmarkt zur Verfügung und damit für die Ermittlung der offiziellen Arbeitslosenquote nicht relevant, waren im November insgesamt saisonbereinigte 82,866 Millionen erwachsene Personen!

    Im Vergleich zum Vorjahresmonat stehen gewaltige 2,658 Millionen erwachsene Personen dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung! Hier wird die statistische Manipulation deutlich nachvollziehbar, denn es sind mehr Arbeitskräfte dem Arbeitsmarkt abhanden gekommen, als der gesamte Bevölkerungsanstieg der letzten 12 Monate in den USA betrug. Die Bevölkerung stieg um 2,45 Millionen - während vom Arbeitsmarkt 2,658 Millionen verschwanden!

    82,866 Millionen Erwachsene, die dem Arbeitsmarkt angeblich nicht mehr zur Verfügung standen

    Die Statistikverbieger von der BLS vermuten in den ersten 11 Monaten 2009 gewaltige kumulierte +823'000 neue Jobs aus neu gegründeten Unternehmen! <

  1. Paladin sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=FYUR3lSZrBk&feature=related
    seht mal, hier geht es im Deutschen Bundestag um den Mißbrauch der Grundrechte und viell. 1/4 der Abgeordneten sind da. Wofür bekommen die eigentlich ihr Geld? Vielleicht gehen die anderen ihren Nebenjobs nach?

  1. Paladin sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=FYUR3lSZrBk&feature=related
    nochmal zum letzten Beitrag, es heißt nicht Mißbrauch, sondern IGNORIEREN hier, aber ist da wirklich ein Unterschied? Und außerdem sind ca. 90 % der Abgeordneten abwesend... wie sind hier eigentlich die Teilnahme-Verpflichtungen?

  1. Paladin sagt:

    http://www.amazon.de/Meinungsmache-Wirtschaft-Politik-Medien-abgew%C3%B6hnen/dp/3426274582

    Für Skeptiker: "Meinungsmache" das Buch und die Podiums-Diskussion mit Meinungs-Machern, wie Lafontaine:
    http://www.youtube.com/watch?v=DjnFuJVlr4I

  1. Paladin sagt:

    Noch was: wem dient Campact?
    http://www.campact.de/klima/sn7/signer
    Sie fordern 7 Milliarden für wen und was?

  1. Paladin sagt:

    Heute noch was zum Tod des Mitgründers des Alan-Parson-Projects. Dachte erst, war ne schöne Zeit, eine meiner ersten Platten, und nun sehe ich: das volle Illuminaten-Programm im Text - bei allem was uns "heilig" war, schaut plötzlich das Böse und die Massen-Beeinflussung sichtbar mit dem all-sehenden Auge dahinter,
    siehe Lyrics und Video:
    www.smartlyrics.com/Song177691-Alan_Parsons-Eye-In-The-Sky-lyrics.aspx

    http://www.youtube.com/watch?v=4R0NWL0Ff_k

    Kaum eine große Band, die nicht der Pyramide dient... bewußt oder?
    Sirius Eye in the Sky lyrics

  1. Frank sagt:

    @ Paladin
    mit dem Unterschied dass die DDR-ler im Gegensatz zur heutigen Bevölkerung wussten, dass sie belogen wurden.

  1. futura sagt:

    Was ist denn jetzt los?

    N-TV online 4.Dez. 2009 Wortmeldung mit knackigen Kommentaren - ein Nikolausscherz?

    Wirtschaftswachstum, die steigende BIP Kurve - unser aller Religion - wird in Frage gestellt?

    Wers nicht glaubt

    Wohlstand ohne Wachstum von Till Schweiger

  1. futura sagt:

    @decadence

    "Ich verstehe noch immer nicht warum CO2 KEINEN Einfluss auf das Klima haben soll?"


    Genau - wir verstehen alle nicht was CO2 mit unserem Klima macht!

    - Kurz, ob Du oder ich oder sonstwas für ein selbsternannter Guru, Politiker, Grüner, Wissenschaftler -

    Wir alle haben keine Ahnung was CO2 mit unserem Klima macht.

    Was wir wissen, dass der Raubbau an der Natur, die Ausbeutung der Böden, die Luftverschmutzung mit Verbrennungsrückständen, Chemikalien, Metallen, Atommüll die Ausbeutung und Manipulation des Wassers usw. unsere Lebensgrundlage zerstören.
    Das unsere Kinder in eine zerstörte Natur und eine kranke Gesellschaft hineingeboren werden.

    Das kapieren wir.

  1. Peter.Hacke sagt:

    Dieses System ist ein kompletter Beschiss.

    da hab ich auch nochmal ein schönes Beispiel:
    Die Umweltprämie im Volksmund besser als Abwrackprämie bekannt.

    Also wir nehmen mal an CO2 ist schädlich. Nun soll ich mir ein neues Auto kaufen (subventioniert von Steuergeldern) um sagen wir mal 20g/km
    CO2 einzusparen.
    Soweit so gut.
    Die Herstellung des neuen Autos aber kostet soviel CO2, dass ich mit meiner alten Karre noch 100 Jahre fahren könnte um soviel CO2 zu verbrauchen.

    Gewinner:
    Staat (Steuer)
    Automobilindustrie (Gewinne)
    Banken (Kredite/Zins)

    Verlierer:
    Umwelt (absolut mehr C02)
    Bürger (bezahlt wie immer)

    C02 hin oder her. Man merkt deutlich der Betrug hat System. Es ist eine neue Art die Bevölkerung abzuzocken und sonst gar nichts.

    Und jetzt ratet mal wem Klimasteuern helfen.

    Kleiner Tipp: Es ist nicht die Umwelt

  1. Haniel sagt:

    Ich habe in MMnews geschrieben, daß wir anstelle von 0,038% CO2 hundertmal soviel bräuchten, dann würde alles grünen und blühen, obendrein hätten wir Sauerstoff im Überfluss. Als Bewertung kamen nur negative Stimmen!

    Der deutsche Albert schnallts einfach nicht.

    In Treibhäusern werden bis zu 30% CO2 eingesetzt, z.T. aus Dieselabgasen, und alles wächst und gedeiht, und dort arbeiten und leben Menschen, keine Roboter. Aber das hätten "die da oben" wohl gerne.

  1. Nivodiwe sagt:

    Nomen est omen oder wie Familie Knecht bald das Atmen einstellt:
    http://www.youtube.com/watch?v=P0DR8h_ml5E

    Ja, so hättens die Sklaventreiber gern, dass die Leute erfurchtsvoll wieder die Kerzen anstecken.

  1. notanumber sagt:

    Lieber Freeman super Beitrag.
    Als damals dieser Quatsch mit dem CO2-Handel beschlossen wurde, ist mir sofort aufgefallen dass es sich hier nur um eine Abzocke des Bürgers handelt. Dadurch wird kein Kilo des ach so gefährlichen CO2 eingespart. Nur wenige in meinem Umfeld haben gemerkt, dass man ihnen wieder einmal mehr nur ans Portmonee will. Das Weltklima wird durch die Sonne und den Wasserkreislauf beeinflusst. Dies sollte eigentlich allen die mal zur Schule gegangen sind klar sein.

  1. Heyn sagt:

    Zitat"... decadence hat gesagt...

    Ich verstehe noch immer nicht warum CO2 KEINEN einfluss auf das klima haben soll?

    bitte erkläre doch dies ganz ausführlich? (keine lächerliche rechnung bitte, und auch keine polemik)...."

    Frage simmt es:
    Ohne CO2 keine PFLANZEN - also ohne
    CO2 kein Leben ???

  1. Amkador sagt:

    Endlich gibt der Mainstream nach und nennt die Sache beim Wort:
    http://www.tagesschau.de/ausland/climategate120.html
    wünsche ein interessantes Wochenende...

  1. Ghostwriter sagt:

    Sonnenaktivität erzeugt den Klimawandel!

    http://www.extremnews.com/nachrichten/natur-und-umwelt/c93f12c64b615f2

  1. Ingo sagt:

    CO2 Diskussion.
    Bevor wieder wilde Spekulationen ins Kraut schiessen, hier ein sachlich-fachlicher Vortrag von Alvo v. Alvensleben:
    Kohlendioxid und Klima
    http://www.schulphysik.de/klima/alvens/klima.html

    Der Klimaberater der Kanzlerin Merkel und IPCC-Büttel Stefan Rahmstorf konnte obigen Vortrag nicht unwidersprochen hinnehmen und antwortete:
    http://www.pik-potsdam.de/~stefan/alvensleben_kommentar.html
    Das wiederum veranlasste Alvensleben zu einem offenen Brief:
    http://www.klimaskeptiker.info/beitraege/alvensleben_rahmstorf.php

  1. M. Koch sagt:

    Fakt ist das Geld wird geschöpft aus dem Nichts durch den Emmissionshandel, der Steuerzahler bezahlt, Umverteilung pur von unten nach oben, die kleine Frau bezahlt, die Elite profitiert, arbeitet selbst nicht, produziert nur lauwarme Luft.


    Aber Einspruch. Die Sonne wird gesteuert von der "Elite". Die Wärmeeinstrahlung der Sonne wird durch künstliche Wolken (Chemtrails) reduziert z.B. durch Jodidverbindungen. Jod entsteht z.B. in der Atomindustrie und müßte als Sondermüll teuer entsorgt werden. Da ist es doch besser das Jod dem Brot beizufügen.
    Begründung: wir haben ein Jodmangelgebiet. Das ist gut für den Menschen (Schilddrüse-keine Kropfbildung am Hals).
    Nur skeptischer Mediziner sagen die Wahrheit, Jod ist giftig für den Menschen wen es künstlich zugesetzt wird.
    Diese Zusamenhänge muß man wissen, Nichtwissen schadet.
    Glaubt dem erfundenen Weltbild der Elite nicht, ihnen geht es nicht um eure Gesundheit, ihnen geht es nur um Macht über euch. Mit dem Geldsystem steuern sie alles. Mit dem gekauften Medien halten sie euch dumm.
    "Studiert" (d.h. nicht nur lesen oder anschauen, sondern versuchen zu verstehen) Bücher/ Videos von Bernd Senf (alternativer Wirtschaftswissenschaftler), Dr. med Max Otto Bruker (Mediziner und Heilpraktiker) und anderen und laßt euch nicht verblöden. Versucht die Welt zu verstehen. Eßt Natur und keine Produkte aus Auszugsmehl und fabrikatorisch hergestellten Zucker. So !
    Die Welt wie sie sich darstellt, wird durch die Elite erzeugt.
    Wieso läßt sich Gottschalg, Kaiser Franz Beckenbauer nicht gegen die Schweinegrippe impfen, wieso werden Angriffswaffen durch den Steuerzahler bezahlt, die Eliten haben doch genug Kohle, wieso profitieren vom CO2-Buhmann Energiererzeuger und andere Großkonzerne, wieso rekrutieren sie Soldaten aus den unteren Schichten, sollen sie (die Elite) doch selbst an die Front !

  1. Jaku sagt:

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/12/05/nobelpreistraeger-al-gore/fordert-rettet-die-menschheit.html

    Die Blöd Zeitung wäscht wieder mal Gehirne. Mit dem angeblichen Klima Retter Al Gore an der Spitze. Das er massiv von Cap und Trade profitiert wie Freeman so schön erklärt hat kein Wort. Climategate kommt auch nicht vor. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

  1. visu sagt:

    Hoi Freeman
    hoi zäme

    @M.Koch: Die können nicht selber an die Front gehen, weil eine Echse kein Gewehr halten kann!

    www.youtube.com/watch?v=ksPtnQmq2dc!

    Eine Anregung.

    Tschau zäme

  1. Hallo und erstmal Danke für die super Seite!Lese hier schon seit geraumer Zeit die Artikel.Es ist schon sehr interessant zu sehen , wie die Al Gores, Australier etc. zurückrudern.Die Hacker in East Anglia haben ja schon was bewegt!
    Meine Devise:
    Wer die Wahrheit nicht sucht, der wird von der Lüge erschlagen!!
    Es lässt hoffen, das die Wahrheitsbewegung zunimmt!Weiter so!