Nachrichten

Vorbildlich unterwegs zum Klimagipfel

Mittwoch, 9. Dezember 2009 , von Freeman um 21:04

Hier seht ihr die Delegierten mit ihren Ökoautos unterwegs zum Bella Center, um die Welt vom CO2 zu retten. Der Gratisbus, der für die Teilnehmer extra eingerichtet wurde, fährt leer herum. Vermutlich wegen dem geringeren Gewicht ist er dadurch umweltschonender.

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Reality sagt:

    Drecksschweine allesamt!

  1. Leveller sagt:

    Ja klar, nicht anders zu erwarten, war ja schon der Artickel im Telegraph darüber.... eben wieder ein ganz typischer Fall von Wasser predigen und selber Wein saufen.
    Wollte noch kurz mein persönliches "Opiniongate" schildern, die Sache ist nämlich die: Ich habe meine Einschätzungen und Weltanschauungen oft verändern müssen weil Dinge sich anders entwickelt haben als zunächst angenommen. Das tut es permanent und auch was ich jetzt denke kann sich wieder ändern und wird es hoffentlich auch. Wie das Klima auch - immer im Wandel. Stillstand oder statische Konstanz bedeutet Tod.
    Ich war bis vor kurzem noch Mitglied bei Greenpeace und habe auch an alles geglaubt was man so als radikaler Umweltschützer eben glaubt. Zu dem meisten davon stehe ich auch immer noch aber die Zeiten haben sich geändert. Als ich den Al Gore Film gesehen habe war ich im ersten Moment auch noch davon überzeugt, war aber von Anfang an etwas angewiedert von dieser "Blockbuster-Emmerich-mäsigen" Aufmachung in der der Film daherkam. Habe dann irgendwo gehört das in diesem Film nicht alles so stimmt wie dargestellt. Dann bin ich über Umwege auf den Film "The global warming swindle" gestossen und ich muss sagen ich hatte Schwierigkeiten damit das zu glauben was hier gezeigt wurde. Es hat erst dieses Jahr so richtig "click" bei mir gemacht(Stichwort.Climategate) und es war schwer eine lang gehegte Überzeugung komplett zu aufzugeben aber die durch den menschlichen C02 Ausstoss angeblich verursachte globale Erwärmung ist ernsthaft in Zweifel zu ziehen.Ich kann es verstehen wenn viele das nicht wahrhaben wollen aber es ist nun mal so. Alte Paradigmen ablegen und immer wieder prüfen:"Ist vielleicht doch alles ganz anders als ich bis hierhin geglaubt habe?". Das fällt vielen schwer denn recht haben ist eine Sucht und auf alten Standpukten zu beharren obwohl alles dagegen spricht auch....ich weiss das nur zu gut.

  1. goalem sagt:

    Ich denke, dass diese Politiker, Bosse und Funktionäre nur deshalb plötzlich was für das Klima zu tun vorzugeben, weil Ihnen eingeredet wurde, dass der angebliche Klimawandel in den nächsten Jahren Milliarden und Billionen kosten wird. Es geht also für die nur darum ihre volkswirtschaftlichen Rechnungen zu lösen, so dass sie heute vielleicht mehr gegen die Klimawandel ausgeben und in Jahrzehnten so vielleicht mehr Geld sparen. Um umweltrelevante Aspekte geht es nicht wirklich. Würde man denen sagen, es gebe nur die Umwelt zu bewahren, wäre niemand nach Kopenhagen gekommen. Von daher halte ich von diesem Gipfel gar nichts.

  1. Bernmanu sagt:

    "Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werden die Menschen feststellen, dass man Geld nicht essen kann"

    (Worte aus einer Prophezeiung des kanadischen Stammes der Cree.)

    Diese Herrschaften werden die ersten sein die über Leichen gehen um sich noch mehr bereichern zu können, aus meiner Sicht sind diese Intellektuellen Lichtjahre von der Wirklichkeit entfernt, ihr Blick reicht nur bis zu ihrem Kontoauszug.

    LG

  1. Jaku sagt:

    Ganz typischer Fall von " Wasser predigen und Wein saufen ". Es ist nur noch widerlich. Meinen Fernseher hab ich heute abgemeldet. Aus ist der eh schon ewig. Dieses ganze System der Perversitäten macht mich nur noch krank und wütend. Wenn ich durch euch nicht wüsste, das es Menschen gibt, die mir ähnlich im Denken sind, wäre ich wohl schon in der Zwangsjacke. Hoffentlich erwachen alle diejenigen die mich sonst immer auslachen. Damit die Menschheit nicht wieder in der Sklaverei landet.

  1. Wotan sagt:

    Brot für die Welt - Und die Wurst für uns !

  1. Ferhat sagt:

    erstaunlich was diese leute von sich selbst halten O_O ist man jetzt was besseres weil man im auto hintensitzt ? fremdschämen-hoch-10 :D

  1. Autarquia sagt:

    das zeigt, was die politiker und funktionäre definitiv über die schädlichkeit des co2 halten: NIX! also kommt auch nicht viel bei dem ganzen gelabber raus... wir werden es erleben... wie kann man auch einen 8 zylinder fahren und dabei schuldgefühle entwickeln oder haben... nebenbei bemerkt, ich mach mir in meinem v8 auch keinen kopf ... und ach, wenn das co2 jetzt giftig ist, sollte es aber zuerst das 02 sein...

  1. grimoire sagt:

    Liebe Leute,

    wenn ihr die Redaktionen von Presse und Rundfunk anschreibt, schildert eure Besorgnis um die Pressefreiheit bitte sachlich und nicht beleidigend.
    Es hat zwar länger gedauert, aber mittlerweile habe ich Antworten von der Redaktion des DLF erhalten und habe den Eindreuck dass wir nicht nur auf taube Ohren stoßen.

    Ich muss jetzt pennen - der Tag war anstrengend.

    Bis später! ;-)

  1. Christian sagt:

    @Offtopic (da momentan zuviel Klima hier *g*)

    http://www.pub.arbeitsagentur.de/hst/services/statistik/000100/html/monat/200910.pdf (offizielle Veröffentlichung der BA für Almosenempfänger)

    Arbeitslosigkeit: 3,2 Mio. (kennt man ja aus Funk + TV)

    JETZT KOMMTS!

    ALG I Empfänger: 1,1 Mio.
    ALG II Empfänger: 4,9 Mio.
    Sozialgeld-E.: 1,8 Mio.

    [Seite 54 aus obigem Link]

    ANZAHL DER LEISTUNGSBEZIEHER DURCH DIE BA, WELCHE NICHT MEHR VOM LOHN LEBEN KÖNNEN: 7,8 MILLIONEN MENSCHEN!

    Krank oder?

    Man muss auch sehen, dass im Süden der Republik auch nicht jeder aufs Amt geht - aus Respekt vor sich selbst.

  1. Ella sagt:

    Na ist doch klar, denn Bus nehmen doch nur die Armen und die Assis.

    Na ja wie heisst es so passend
    " Eitelkeit kommt vor dem Fall".
    ( Dummheit und Ueberheblichkeit auch)

  1. Guy Fawkes sagt:

    Climagate:
    Wir kennen Ihn, unseren "Weltenretter" Al Gore, der in den gleichen Kreisen groß wurde, wie der Rest der sogenannten Elite! Wer sagt, dass man seine Integrität nicht in Zweifel ziehen sollte, weil er fieberhaft schon 30 Jahre in die Arbeit der Weltrettung gesteckt hat und dabei 800 Euro für einen Händedruck verlangt, derjenige sollte entweder für die 800 Euro einen Handschlag mitten ins verlogene Maul kriegen ( bitte liebe Behörden, dass ist meine Meinung und natürlich sollte sich das jetzt keiner als Aufforderung zur Gewalt zu Herzen nehmen, weil das ist sehr strafbar und auch nicht fein, nein, nein- LIeber Mr. Gore, vielleicht wäre das ja mal die Idee: Sie verlangen von mir aus 1600 Euro für eine "Watschen" mit Foto! Das würde Ihre Einbußen, nach der aufgeflogenen Lüge, bestimmt wieder wettmachen! Und mal ein klein bißchen ehrlich, verdient hätten Sie das doch ein Wenig, oder?!-nochmals um mögliche Hausdurchsuchungen im Vorfeld zu unterbinden, liebe Leute, dies ist jetzt wirklich satirisch gemeint;-)! Es ist ja grundlegend nicht falsch, verantwortungsvoll mit unserer Umwelt umzugehen! Aber, wenn dies benutzt werden soll, um Freiheiten einzuschränken, gar schlimmer noch: Wenn dann die bürgerlichen Freiheiten aufgrund einer nachgewiesenen Lüge eingeschränkt werden sollten! Ja, dann ist dies wohl ein höchst krimineller Akt! Hier gibt es so etwas wie ein Strafgesetzbuch, in dem Tatbestände wie Betrug, Urkundenfälschung, etc. genannt werden! Und diese Schriftwerke gibt es wohl auch in Amerika! Ja, lieber Mr. Gore, vielleicht sollten Sie einmal von Ihren Mitbürgern angezeigt werden! Ist auch vielleicht viel nachhaltiger als eine "Watschen" für 1600 Euro! Und dann müssten Sie per Verfügung Ihre ganzen Gewinne, die Sie ja aufgrund von Betrug und Urkundenfälschung, bestimmt auch Bestechung, gemacht haben, an wirklich sinnvolle und nachweisbar allgemeinnützliche Zwecke spenden!
    So, ich bin wieder wach! :-) Ich glaube nicht, dass sich jemals ein Staats- oder Bundesanwalt finden wird, der die Eier dazu hat, irgendeinen dieser Verbrecher, wie Bush, Gore, Jung, Merkel, etc. anzuklagen!

  1. tdblog sagt:

    Daß diese verlogene und scheinheilige Bande mit eigenen Jets und mit chauffierten Luxuskarossen zum Welt-Lügen... äh, wollte sagen Welt-Klimagipfel aufläuft, war ja klar.
    Uns wollen sie beizeiten eine Plakette vor die Birne kleben, wo dann der CO2-Ausstoß abzulesen ist, den sie dann besteuern können.

    Die Schweden haben schon mal diesen Blödsinn angefangen; auf jedem Lebensmittel muß die Menge an CO2 deklariert sein, die zur Erzeugung gebraucht wurde.

  1. Guy Fawkes sagt:

    haha@tdblog!!!

    Genau! JETZT kriegen die "lebensunwürdigen Elemente" keine Sterne mehr, sondern CO²-Plaketten! :-) Ich schieß mich weg! Dann nach Lungenvolumina! Je mehr Lunge, desto mehr CO²! Oh! Ich fürchte, da werden so einige Sportler die "rote Plakette" auf die Birne gezimmert bekommen! :-)

  1. Quadrillion sagt:

    Kopp : Blitzmeldung: Schwerer Interessenkonflikt: Untersuchung gegen den »Schweinegrippe-Papst« der WHO !!!

    Professor Albert Osterhaus von der Erasmus-Universität Rotterdam, auch bekannt als »Dr. Flu« (»Dr. Grippe«), wird in den niederländischen Medien als zentrale Figur in der weltweiten Hysterie über die Schweinegrippe-H1N1-Influenza-A von 2009 bezeichnet. Bei Osterhaus laufen die Fäden eines internationalen Netzwerks, oft auch Pharma-Mafia genannt, zusammen, er ist auch der entscheidende Berater der WHO in Fragen der Influenza. Er ist also bestens positioniert, um auch persönlich von den Milliarden Euro zu profitieren, die mit Impfstoffen verdient werden, die angeblich vor H1N1 schützen.

  1. stadtpirat sagt:

    Hallo, ich bin ja wie ihr wisst bekennender Mainstream-Konsument. Gestern habe ich mir die Sendung Hart aber Fair in der ARD angeschaut . Ich habe zum teil richtig gekringelt, so viel Bullshit am Stück habe ich schon lange nicht gehört. Man kann nicht glauben das Menschen , die angeblich eine höhere Schulbildung absolviert haben so ein Müll erzählen können. Habe keine Lust es schriftlich wiederzugeben , weil das ist mir zu viel.
    Hier ist der Link zur Sendung und amüsiert euch mal wieder:

    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3484656

    Übrigens Mainstream kann man auch umsonst konsumieren ;-)

  1. Quadrillion sagt:

    Focus Money schreibt Wahrheit über Klimagate!
    8. Dezember 2009 - 19:42 – Oliver Janich Am Mittwoch, den 9.12. 2009 erscheint Focus Money mit einem dreiseitigen Artikel von mir zu Klimagate. Ich musste dabei nichts auslassen oder beschönigen, wie es die meisten Mainstream-Medien taten, wenn Sie überhaupt berichteten. Es war nicht sonderlich viel Platz, aber die entscheidenden Emails wurden zitiert. Auch jene, in denen der Direktor der Climate Research Unit, CRU, schreibt, dass er lieber alle Daten löscht, bevor er sie aufgrund des Freedom of Information Act herausgeben muss. Alleine diese Emails konterkarieren alle Erklärungsversuche der Klima-Apokalyptiker. Niemand löscht Daten, wenn er nichts zu verbergen hat.

    Eine Bitte an alle die das lesen: Kaufen Sie das Heft, kopieren Sie es nicht oder warten Sie nicht bis der Text irgendwann im Internet erscheint. Nicht um den Verlag reich zu machen, sondern damit die Redaktion merkt, dass es eine Nachfrage nach ungefilterten Informationen gibt. Dann sind auch weitere solcher Geschichten wahrscheinlicher. Das mag naiv klingen, aber die 2,80 Euro sind diesen Versuch wert. Auch auf Leserbriefe wird bei Focus großer Wert gelegt. Wenn Sie also mit dem Artikel zufrieden sind oder auch nicht, dann bringen Sie das ruhig zum Ausdruck.

  1. stadtpirat sagt:

    Wenn der Eisbär,glücklich auf seiner Eisscholle sitzend, in diesen tagen Fehnseh guckt oder Zeitung liest, dann muß er mächtig Angst vor uns bekommen. Denn er denkt bestimmt, oje ich gehe mal lieber in Deckung, die Menschen sind jetzt völlig durchgeknallt ;-))

  1. Tommy sagt:

    "An Ihren Taten sollt Ihr Sie erkennen"
    Das wusste schon Matthäus, und das gilt nach wie vor. :D
    Diese Hysterie erinnert mich an die Schweinegrippe noch vor kurzem, von der man plötzlich gar nix mehr hört^^
    Hinter dem CO2 - Geschacher steht meiner Meinung nach eher ein Kampf um die Ressourcen Öl, Gas etc.
    Schaut euch mal diese Prognosen an:
    http://www.energywatchgroup.org/fileadmin/global/pdf/EWG_Oilreport_10-2007.pdf

  1. und der eine mit seinem fahrad hinten draufgepackt und dan für die presse schön radeln und winken
    xD...

  1. MLM sagt:

    Habe gehört Obama kommt mit diesem Ding :-)

    http://www.oge-gallery.com/wordpress/wp-content/uploads/2008/12/flower-car11.jpg

  1. 246.000.000 Suchergebnisse bei Google für den Suchbegriff "Climategate"

    und die Linken von der TAZ schreiben folgendes:

    "Nehmen wir als Beispiel die Evolutionstheorie, schließlich befinden wir uns noch im Darwin-Jahr. Es gibt wohl keinen ernsthaften Biologen, der sie in ihren Grundzügen bezweifeln würde. Die Evolution an sich gilt als wissenschaftlich gesicherte Tatsache, obschon es eine durchaus stattliche Anzahl an Menschen gibt, die sie bis heute abstreiten. Aber niemand in den etablierten Medien käme auf die Idee, deshalb z. B. Kreationisten regelmäßig Raum zur Darstellung ihrer Sicht der Dinge zu geben.

    Bei der Diskussion um die globale Erderwärmung ist das anders. Auch hier gibt es keinen ernstzunehmenden Klimaforscher, der sie in Abrede stellt, und auch kaum jemand, der sie nicht als mit großer Wahrscheinlichkeit anthropogen, also vom Menschen verursacht, ansieht. Und auch hier gibt es bis heute eine starke Gruppe von Gegnern, die sogenannten Klimaskeptiker, die merkwürdigerweise aber ihre verquere Sicht der Dinge, die mit immer erstaunlicheren Verschwörungstheorien einhergehen, regelmäßig und in zahlreichen Medien darstellen. Auffällig daran ist, dass unter diesen „Skeptikern“ kaum Naturwissenschaftler und keine höherrangigen, also von der Fachwelt anerkannten Klimaforscher sind, vielmehr handelt es sich um eine bunte Mischung aus Journalisten, Soziologen, Zukunfts- oder „Katastrophismusforschern“ und allenfalls mal einen einsamen Zoologen. Das sollte jedem, der sich mit den Naturwissenschaften etwas auskennt, eigentlich schon reichen, um diese Meinungen einzuordnen, es sei denn, man glaubt eben an groß angelegte Weltverschwörungen.

    Trotzdem haben die Klimaerwärmungsleugner ganz aktuell wieder Konjunktur und überbieten sich in Triumphgeheul. Der Anlass: Ein Computer-Hack oder -Leck beim Climatic Research Unit (CRU) der University of East Anglia in Großbritannien, bei dem über 1.000 private E-Mails der Klimaforscher sowie tausende weiterer Dokumente dieser Einrichtung aus dem Zeitraum 1996 bis Mitte November 2009 erbeutet und frei einsehbar ins Netz gestellt wurden. Nun ist die Aufregung groß: Durch das Internet schwappt eine Empörungswelle, gar vom „größten Wissenschaftsskandal aller Zeiten“ ist die Rede, die „Skeptiker“ sehen sich durch die Mails darin bestärkt, dass Daten, die zur Klimaerwärmungstheorie führten, manipuliert seien, dass unerwünschte Wahrheiten unterdrückt und unliebsame Wissenschaftler kaltgestellt würden. Hinzu kommt das allgemeine Schüren von Ablehnung gegen die arroganten und selbstherrlichen Forscher aufgrund des Tonfalls in den Mails, die eben private Mails waren und keine offiziellen Verlautbarungen – und entsprechend klingen. Derart unter Druck geraten, hat die Universität zur Klärung eine unabhängige Untersuchung eingeleitet, die aufgrund der schieren Masse des Materials zeitaufwändig ist. Institutsleiter Phil Jones, einer der führenden Klimaforscher weltweit und im IPCC-Klimarat, lässt sein Amt während dieser Untersuchung ruhen. (In diversen Medienbeiträgen, u. a. bei der Tagesschau und bei der Welt, wurde daraus die unrichtige Behauptung, er sei zurückgetreten oder beurlaubt worden. Beides stimmt nicht. Er hat selbst darum gebeten, während der Untersuchung das Amt ruhen zu lassen, und die Universität hat dem entsprochen, nicht ohne darauf hinzuweisen, dass sie davon überzeugt sei, dass er nach der Untersuchung das Amt wieder aufnehmen werde. Auch so beeinflusst man beim flüchtigen Leser aber den Eindruck, es gebe tatsächlich einen Skandal.)"

    - Heiko Werning



    Redpill Community

  1. Ella sagt:

    Schade dass die Delegierten ihren Klimagipfel nicht in den Neuenglandstaaten oder ueberhaupt hier im Norden abhalten.
    Da koennten sie zwar nicht mit Eisbaeren jedoch mit Braunbaeren und Rentieren sowie jeder Menge Schneemaenner ueber die Klimaerwaermung diskutieren.
    Ihre tollen Autos koennten sie dann gleich mal im Schneesturm mit Whiteouts auf Fahrtauglichkeit testen.
    Der Blizzard, der hier seit gestern im Anrollen, ist mit Lake effekt snow, " Highwinds "und den dazugehoerigen Strom und Heizungsausfaellen, Baumschaeden,
    Strassensperren ca. einige Foot Schnee und die naechsten Tage andauern soll, waere doch der ideale Background fuer die Klimakonferenz.
    Da werden sie sich nach Klimaerwaermung sehnen.

  1. Daniel sagt:

    Weniger CO2-Ausstoss aufgrund von ausbleibenden Militäreinsätzen wird es ja nun auch nicht geben...

    hört, hört, was der Friedensengel Obama heute als neuer FRIEDENSNobel Preisträger verkündete.
    Er hält Kriege für unvermeidlich. "Krieg ist manchmal notwendig", sagte er bei der Verleihung des Preises in Oslo. "Wir müssen die harte Wahrheit anerkennen, dass wir während unseres Lebens gewaltsame Konflikte nicht ausmerzen werden".

    hahaha...
    So was sagt er der Welt im Namen des Friedens...
    IST DAS KRANK!!!

  1. Hinterfrager sagt:

    FOCUS MONEY schreibt die Wahrheit über KLIMAGATE!!!

    Ich werde gleich losfahren und es mir kaufen.

    http://www.parteidervernunft.eu/node/644


    "Am Mittwoch, den 9.12. 2009 erscheint Focus Money mit einem dreiseitigen Artikel von mir zu Klimagate. Ich musste dabei nichts auslassen oder beschönigen, wie es die meisten Mainstream-Medien taten, wenn Sie überhaupt berichteten. Es war nicht sonderlich viel Platz, aber die entscheidenden Emails wurden zitiert. Auch jene, in denen der Direktor der Climate Research Unit, CRU, schreibt, dass er lieber alle Daten löscht, bevor er sie aufgrund des Freedom of Information Act herausgeben muss. Alleine diese Emails konterkarieren alle Erklärungsversuche der Klima-Apokalyptiker. Niemand löscht Daten, wenn er nichts zu verbergen hat."