Nachrichten

Warum die Ökozombies weiter nach Kopenhagen marschieren

Donnerstag, 26. November 2009 , von Freeman um 18:21

Wenn man sich wundert, warum die Politiker und Klimahysteriker wie ferngelenkte Zombies überhaupt weiter nach Kopenhagen zum Klimagipfel marschieren können, in Anbetracht des „Climategate-Skandals“, dann ist es weil die UNO, die Regierungen, die Weltkonzerne und die Umweltorganisationen sich einen Dreck um die Richtigkeit der „Wissenschaft“ über das Klima kümmern. Das haben sie noch nie. Und was „Climategate“ aufzeigt, die involvierten Klimawissenschafter auch nicht.

So wie es aussieht haben die sogenannten Wissenschaftler alles getan um die Fakten so hinzubiegen, wie es ihnen für ihre Theorie der vom Menschen gemachten Klimaerwärmung passt. Sie haben die seit 10 Jahren unveränderten Temperaturen ignoriert, haben die Daten manipuliert und haben damit ihre Computermodelle gefüttert, die dann die gewünschten Resultate zeigten. Sie haben sogar Anfragen auf Herausgabe der Daten basierend auf den „Freedom of Information Act“ umgangen und haben Kollegen attackiert und wissenschaftliche Journale boykottiert, welche nicht ihrer Meinung waren.

Jetzt versuchen sie und ihre Medienhuren verzweifelt diesen Skandal unter den Teppich zu kehren und bringen zur Ablenkung noch mehr Panikmeldungen über eine bevorstehende katastrophale Erwärmung. Die Medien die etwas notgedrungen berichten müssen, verharmlosen den Skandal und sagen es wäre nur ein Missverständnis und eine falsche Auslegung der Mails durch die bösen Blogger und sie sagen ihren Lesern, „weiter gehen, hier gibt’s nichts zu sehen.

Sie haben die Wissenschaft völlig für ihre Agenda missbraucht, damit sie ihnen einen Weltuntergang vorhersagen, ausser wir machen genau das was sie uns befehlen. Schaden haben sie bereits genug angerichtet.

In dem Moment wo sie die Politiker davon überzeugt haben, die Weltklimakatastrophe kann nur durch eine Besteuerung des CO2 abgewendet werden, von da an gab es die unheilige Allianz der Regierungen, mit den Grosskonzernen und den Umweltschutzorganisation.

Die Regierungen wollen mehr Steuereinnahmen, die Konzerne wollen mehr Umsatz und die Umweltorganisationen wollen das wir uns niederknien und uns ihrer strengen Enthaltsamkeit in der Lebensweise beugen.

Aber was ist mit der Rettung des Planeten, werdet ihr fragen? Ist das nicht das eigentliche Ziel? Mann seid ihr naiv. Darum ist es doch noch nie gegangen. Es geht doch nur ums Geld und Macht. Euer Geld und ihre Macht.

Wenn es wirklich um die Rettung des Klimas ginge, warum haben sie dann “Cap & Trade” eingeführt? Das ist der grösste Beschiss und Geldmacherei die es gibt. Damit wird nichts für das Klima getan. Man hat ausgerechnet, das kostet dem amerikanischen Konsumenten zwischen 100 und 200 Milliarden Dollar pro Jahr. Und Al Gore, Goldman Sachs, JPMorgan etc. verdienen sich damit dumm und dämlich. Es sind immer die selben üblichen Verdächtigen.

Wir wissen es ändert nichts am Klima, weil es diesen Emissionshandel bereits seit fünf Jahren in Europa gibt und die Atmosphäre dadurch um nichts abgekühlt wurde.

Habt ihr euch nicht gewundert, warum die Strompreise und überhaupt die Preise für Energie dauernd steigen? Das ist doch deshalb weil diese CO2-Abgabe draufkommt und ihr sie bezahlt. Die Banken und Hedge-Fonds die mit den Zertifikaten handeln, die Energiekonzerne die sich damit freikaufen können und der Staat mit den Steuern, alle kassieren ganz gross ab.

Löst euch endlich von diesem Märchen, das CO2 bewirkt eine Klimaerwärmung. Das hat man euch mit clevere Propaganda seit Jahren eingetrichtert und ihr glaubt das. Es gibt zehntausende Wissenschaftler die das bestreiten und sagen, das ist Humbug, völliger Nonsens, durch nichts bewiesen. Nur sie kommen nicht zu Wort, werden durch die gesteuerten Medien völlig ignoriert, dürfen ihre Gegenmeinung nicht äussern.

Es werden nur die Wissenschaftler gefördert, mit Forschungsgeldern überschüttet und ständig in den Medien gezeigt, welche schön brav der „Parteilinie“ folgen und das erzählen und mit ihren Arbeiten die Resultat bringen, welche die Lüge bestätigt und den Panikmachern dient. Sie sind gekauft und haben sich prostituiert. Was in Norwich zu Tage kam und jetzt auch in Neuseeland bekannt wurde bestätigt das.

Ich verstehe ja eure gut gemeinte Sorge um die Umwelt. Es ist völlig richtig sich über eine Reduzierung der Belastung zu kümmern. Aber doch nicht mit dem Märchen es wäre durch die Verbannung des CO2 zu erzielen und schon gar nicht durch eine Steuer darauf. Man missbraucht nur euren guten Willen und euere Naivität für ganz andere Zwecke.

Den Mächtigen der Welt hat die Umwelt noch nie interessiert. Das sind Raubtiere oder Heuschrecken die alles plündern und kahl fressen, verbrannte Erde hinterlassen, um ihre Taschen zu füllen und um noch mehr Macht zu bekommen.

Wenn sie wirklich umweltbewusst denken würden, dann müssten sie sofort alle Kriege beenden und aufhören die Kriegsgebiete mit Uranmunition zu verseuchen oder sie wieder dekontamieren. Das würde wirklich etwas bringen. Die vielen verstümmelten, deformierten und an schweren Krankheiten leidenden Kinder, die durch die radioaktive Verstrahlung im Irak dahinsiechen, das ist ein riesen Verbrechen.

Seht ihr irgendeine Umweltorganisation die sich für das Ende der Kriege einsetzt? Seht ihr sie gegen den Krieg und für die Menschen in den Kriegsgebieten auf der Strasse protestieren? Die sind nirgends zu sehen. Dabei müssten sie als aller erstes nach einem Kriegsstopp schreien und die massive Umweltzerstörung durch die Waffen, Bomben und Granaten, die Anwendung von abgereicherten Uran usw. anprangern.

Sie tun nichts, weil sie genau so dazu gehören und es ihnen gar nicht um Umweltschutz geht. Sie lenken mit irgendwelchen lächerlichen Aktionen über Robbenbabys und Walen ab und alle bekommen Tränen in den Augen und spenden Geld. Die Verarschung ist grandios. Ich spuck auf diese verdammten Heuchler.

Was können wir tun? Kopenhagen darf nicht ein Treffen der Klimamafia sein, die uns dann mit erheblichen neuen Steuern, Einschränkungen und Auflagen beglückt, die der Umwelt nichts bringt, sondern nur zur Vergrösserung ihrer Macht und zur Geldabschöpfung dient. Wo weltweit wirksame Beschlüsse gefasst werden, die Vorboten der Weltdikatur sind, alles nur auf Lügen und gefälschten Beweisen aufgebaut.

Wollen wir sie mit einer weiteren Lüge davonkommen lassen?

Ich bin der Meinung nein, wir müssen massiven Druck auf die Medien und Politiker ausüben, damit sie diesen Skandal über die Fälschung der Klimadaten endlich zur Kenntnis nehmen. Schreibt denen Mails, ruft sie an oder was immer und lasst sie nicht in Ruhe. Es ist unerträglich wie wir verarscht werden, wie man so ein Lügengebäude weiter aufrechterhält und alle machen mit. Dieser Skandal darf nicht einfach im Sand verlaufen. Das wollen sie nämlich.

Anzahl Hurrikane so niedrig wie nie

Einer der Hauptargumente der Klimahysteriker ist, durch den Anstieg des CO2 wird die Anzahl grosser Stürme und zerstörerrischer Hurrikane stetig steigen. Das war einer der wichtigsten Punkte die Al Gore in seinem Film "Eine bequeme Lüge" gemacht hat. Mit dramatischen Bildern zeigte er die Gewalt der Urkräfte. Damit wollte er Angst und Schrecken verbreiten.

Wenn man sich aber die Anzahl Hurrikane der letzten 10 Jahre anschaut, dann sehen wir einen konstanten Trend und die letzten 4 Jahre eine Abnahme. 2009 ist sogar das Jahr mit der geringsten Anzahl überhaupt, nur 3 insgesamt, davon 2 grössere und die Hurrikan-Saison ist vorbei. Zum Vergleich 2005 waren 15 und 7. Es ist ruhig auf dem Atlantik, dabei müsste es dort laut den Klimapanikmachern kochen und ein Mega-Hurrikan nach dem anderen auf Amerika zurollen. Damit widerspricht die Realität völlig ihren Vorhersagen und Behauptungen.

Das Klima verhaltet sich nicht wie befohlen!

Leute, die Behauptung, das CO2 des Menschen erwärmt das Klima, das Ende der Welt steht vor der Tür und wir müssen deshalb mit drastischen Massnahmen diesen Klimakiller ausrotten, ist der grösste wissenschaftliche Irrtum unserer Zeit, es ist einfach völliger Blödsinn, stimmt nicht, ist eine Lüge! Diese These gehört auf den Müllhaufen der Geschichte und hat sich erledigt.

Ich forder deshalb, das Klimagipfeltreffen in Kopenhagen muss abgesagt werden, ist komplett überflüssig. Es sollen tausende Teilnehmer kommen. Was das an CO2 produziert. Kann alles gespart werden ;-)

insgesamt 16 Kommentare:

  1. Sly sagt:

    sic!
    Mehr kann ich dazu nicht sagen.

  1. justa sagt:

    O.B.d.A [Ohne Beschränkung der Aussage]:

    Nur nebenbei und ist auch nicht wichtig sondern off topic: es heißt Humbuk mit "k". Es gibt schon so viel Humbuk in der Welt, da brauchen wir noch nicht für Vermehrung sorgen.
    Und, danke!

  1. kieselsteine sagt:

    Ganz wichtig finde ich an der Stelle einmal auf das Verursacherprinzip zu kommen. Da hat unser Denken die Konsistenz eines Salatsiebs in Sachen Löcher bei weitem übertroffen. Wenn ich immer wieder lesen und hören muss, dass uns angeblich unsere Mobilität heilig sei, kann ich nur noch staunen. Sitze oder besser stehe ich morgens sieben Uhr in einem bis unter das Dach voll gestopften S- Bahn Zug kommen mir bei weiten keine religiösen Gefühle. Da kann mir niemand weise machen, dass Pendler ihren bis zu zwei Stunden dauernden Arbeitsweg in nur einer Richtung wirklich als die grosse Bereicherung ansehen. Und trotzdem spricht man beim Verursacherprinzip immer nur von den Verkehrsteilnehmern und nie von den von der Grundidee auf mit Dummheit gebauten Arbeitsämtern. Dort wird tatsächlich gesagt, dass ein Arbeitsweg von 2 Stunden verantwortbar sei!
    Dabei wäre es doch ein leichtes die Bahn zu einem grossen Teil von den Arbeitgeber zu finanzieren. Wenn sie schon zu faul sind ihr Personal selber auszubilden und nur noch nach Diplomen und immer noch mehr Diplomen lechzten, dann sollen sie für diese Faulheit auch zahlen. Ein Angestellter der mehr als 30 Kilometer zur Arbeit geholt wird, kostet die Firma pro Monat ein viertel des Salärs des Angestellten an direkter Abgabe. Jede zusätzlichen 10 Kilometer zusätzliche 10 Prozent des Salärs. Punkt.
    Keine Firma würde mehr Angestellte von Hinterbümbliz bei Bern in Ober st. Gallen beim Säntis einstellen. Das wäre ja der reine Wahnsinn, was es ja auch schon so ist, wie man jeden Morgen um sieben Uhr in allen Zügen, S- Bahnen und auf allen Strassen deutlich sehen kann. Heilig ist uns nicht unsere Mobilität, heilig sind nur die Arbeitsämter, die die Menschen zwingen solch eine Arbeit in einem anderen Erdteil anzunehmen. Heilig ist nicht unsere Freiheit, sondern die Faulheit der Arbeitgeber, ihr Personal fachgerecht einzuführen auch ohne Baschteler und Maschteler und sonst welche idiotischen Diploms. Da sitzt der Heilige in Wirklichkeit! und nicht im Zuge.
    Es gibt in jeder Stadt genug Arbeitslose, die noch so gerne gleich um die Ecke in ein neues Berufsfeld eingeführt würden. Da braucht gar niemand mehr jeden Morgen von Stadt zu Stadt zu fahren. Wir sind ja schliesslich keine Schildbürger und verzichten gerne auf die Bürokraten der Arbeitsämter, die tatsächlich meinen uns zu Pendlern aus Überzeugen zwingen zu können um nachher von ebenso hohlen Verkehrsplanern zu hören, dass uns angeblich unsere Mobilität heilig sei.

  1. Bernmanu sagt:

    Satire!
    Nein, nein die CO² Steuer ist bewiesen durch die Wissenschaft und der Gesetzgeber hat ganz im Sinne der Umwelt diese Steuer beschlossen.
    Wenn es nun heißt das die CO² Steuer nichts an der Erderwärmung ähm „Klimawandel“ ändert wird Euch Recht gegeben, eine CO² Steuer allein bewirkt auch nicht unser Angestrebtes Ziel, das war nur der Anfang unserer Bemühungen, zur Freude aller haben wir die Wissenschaftler erneut dazu Aufgefordert gründlicher nach den Ursachen des Klimawandels zu forschen, und siehe da, unsere Wissenschaftler haben entdeckt das der Klimawandel tatsächlich nicht allein auf das CO² Gas zurückzuführen ist.
    Daher berufen wir uns auf das Fachwissen unserer Experten der Wissenschaften und haben unserer Umwelt zur Liebe gleich ein ganzes Packet sehr Nützlicher Steuern per Gesetz erlassen denen wir zu 100 % Zustimmen werden, zum Wohle aller.
    Wie Beispielhaft wir mit Euerer Umwelt Steuergelder umgehen entnehmen Sie Bitte den Rechtlich Öffentlichen Medien, da sind sie bestens Beraten.

    LG

  1. Jaku sagt:

    Leider ist das wahr Freeman. Aber jetzt kurz vorm Advent werden wieder hunderte Organisationen auf die Tränendüse drücken, und behaupten mit unseren Spenden retten wir die Welt. Dabei muss die gar nicht gerettet werden. In einer Ausgabe der Welt der Wunder stand zu lesen, das sich die Natur nach wenigen Jahren immer wieder erholt. Sogar in der Umgebung von Tschernobyl wachsen wieder Pflanzen und es gibt jede menge Tiere. Warum? Weil sich die Natur selbst an atomare Strahlung anpassen kann. Ergo müssen wir nicht die Natur retten, sondern uns selbst. Dafür benötigt es aber keinen Kampf gegen das CO2, das ja ein natürlicher Bestandteil der Luft ist, wie jedermann weiss. ( oder besser wissen sollte ) Sondern wir müssen die Lüge bekämpfen. ( Wie du es schon lange tust )Also aufstehen und die Menschen wecken. Dann können wir vielleicht wieder so leben wie es der Mensch tun sollte. Nämlich miteinander, und nicht gegeneinander.

  1. M. Koch sagt:

    hört doch mal hier rein:

    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2009/11/25/drk_20091125_1551_db1d6126.mp3

    äh,ja, der "Stotterer" war mein Kumpel,der den Klimaskandal ansprechen wollte. Leider nicht ganz geglückt,weil er im Auto mehr auf den Verkehr achten mußte.

  1. Horst sagt:

    Hallo,

    hier ein Möglichkeit aktiv zu werden. Bestellt euch KOSTENLOSE Flyer von Hernn Bachmann!!
    http://www.klima-ueberraschung.de/show.php?id=21

    Hab schon 1000 bestellt und die werden in Briefkästen verteilt. Auch wenn es nur um sein Buch geht, es ist eine Möglichkeit das die Leute ohne Internet eine Lüge bemerken!! Wer offen ist und die eine Lüge entdeckt wird auch sicher noch mehr entdecken!!

    Helfen wir den Leuten ohne Netz die offen und bereit für die Wahrheit sind!!
    Ein Kumpel von mit druckt immer Artikel von ASR und anderen Seiten aus und verteilt sie an der Arbeit!! Er meint das kommt richtig gut an und die Leute wollen mehr!!
    Packt an Leute... wir sind schon recht viele!!

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. grimoire sagt:

    Liebe Leute, seht es einfach realistisch!
    Wir leben doch längst im Faschismus, und wer sich wehrt fliegt raus!

    Die Verantwortlichen der Medien haben sich ebenso kaufen lassen wie die von Politik und Verwaltung, wie hier schon häufig angemerkt wurde, und deren Lakaien, sprich Arbeitnehmer, machen mit, weil sie sonst auf der Straße stünden.

    Die Ehrlichen, denen eingeredet wird die Basis zu bilden und die menschenwürdige Ideen des Zusammenlebens vertreten, sind immer die Dummen und das bis hinein in sogenannte alternative oder angeblich soziale Projekte, egal welcher Richtung. Deren wenige Führer, haben das System durchblickt und arbeiten profitabel, wenn auch häufig hart, aber ausschließlich für persönliche Ziele mit Stimmen und Arbeit der dummen anderen, die von Menschlichkeit träumen und diese als Interessenvertreter für viele gewählt haben.

    Verantwortlich ist am Ende „natürlich“ niemand und wenn doch, nehmen er/sie bestenfalls ihren Hut neben der wohlverdienten Abfindung mit zur nächsten Wirkungsstätte, anstatt gerechterweise zumindest hinter Gittern zu landen.
    Eher landet wer dagegen protestiert im Knast, oder verliert durch ein „tragisches, bedauernswertes Unglück“ sein Leben. Und alle anderen schauen stumm und in tiefer Trauer dabei zu.

    Das ist die Welt in der wir leben und der Grund dafür, dass Worte ebenso wenig verändern wie Wahlen in unseren nicht existiernden Demokratien! (Es sei denn wir haben einen falschen Begriff davon.)

    Die NWO unterscheidet sich seit tausenden von Jahren durch nichts von der existierenden Weltordnung und ich befürchte, dass diesmal sehr viel Blut dafür fließen wird, dass es so bleibt.
    Und es wird das Blut der Gerechten sein, nicht das von all den Verbrechern und deren wohlerzogener, berechnender Brut, die die große naive Mehrheit für ihre Interessen mit tödlichen Mitteln zum Narren hält.
    Es hat sich nichts geändert!

    Begegnet euren Feinden mit „Licht und Liebe“, habt Gottvertrauen und Verständnis für ihren verständnislosen Wahn - dann habt ihr´s schneller hinter euch!

    Zitat:
    „Günther Eich sah es freundlicher.
    Er schrieb: Unseren Freunden misslingt die Welt.“
    (Max Frisch: http://www.youtube.com/watch?v=YJSw50kmrxU )

    Worte ändern nichts!

  1. Heyn sagt:

    spielt diese Seiten den Medien zu

  1. AVIREX sagt:

    "Weiter gehen, hier gibts nichts zu sehen"...

    Schmunzel-nicht schlecht:-)

    Deine Sprüche treffen wie immer den
    Nagel auf den Kopf!

    Ich hab mal überlegt, zwecks Weiterverbreitung.
    Wenn jeder der täglichen Leser Deines Blogs, Deine Berichte ausdrucken würde(soviele er eben kann)...dann in einer Straße oder einen Teil davon, die Briefkästen damit füllen würde...
    Vielleicht noch mit ein paar Webadressen(Links).

    Vorallem Deine auch älteren Artikel
    wie uns die MEDIEN manipulieren wären da ein guter Anfang.
    Diese Artikel halte ich persönlich für Prädikat-Wertvoll!!!

  1. darius sagt:

    Ich bin sowas von angeekelt,das kann keiner sich vorstellen.
    Angeekelt von diesen Perverslingen,die dem Geld nachlaufen,den richtigen Sinn des Lebens nicht kennen,und die dann voll dabei sind unsere gute alte Erde
    zu ruinieren.
    Unsere Erde gibt uns alles!Und was gibt der Mensch ihr?Gar nichts.
    Eines Tages wird wohl die Rechnung kommen,aber dann wird es zu spät sein.

  1. Ella sagt:

    Die Klimakonferenz wird schon deshalb nicht abgesagt, da Obama sie als Zwischenstation nutzen wird, befor er den Nobelprice entgegennehme wird.

    Es geht den "Lords of the world" nur ums Verdienen mit den C02 Emissionen.
    Wie ich schon vorher schrieb der amerikanische Kongress hat die Gesetze dazu schon laengst still und heimlich verabschiedet, so dass der Steuerzahler, Verbraucher abgezockt werden kann.

    Wie Du Freeman schreibst, es geht denen gar nicht um Klima ( siehe Vestrahlung)
    Ein Beispiel dazu: Hier im County ist jeder zehnte inzwischen mit Asthma oder Atemproblemen konfontriert.
    Unser County hat eine der schlechtesten Luftqualitaeten der USA.
    Acid Rain, fehlende Gesetze fuer private Muellverbrennung (Dioxin!) und veraltete Kohlekraftweste des Mittleren Westens und deren Emissionen sind der Grund dafuer.

  1. Friedhelm sagt:

    Was erzählt denn der Typ da oben für einen Humbug, in dem er behauptet, Humbug würde mit K am Ende geschrieben?

  1. El. sagt:

    Mord auf dem Marschweg der Ökozombies

    "So glimpflich enden Auseinandersetzungen um Böden und Wälder, auf denen Ölpalmen wachsen sollen, indes selten. In der Regel gehen sie mit gravierenden Menschenrechtsverletzungen bis hin zu Folter und Mord einher. „Palmöl als Agrartreibstoff treibt Menschen in die Armut." in Indonesien

    "Ölpalmplantagen vertreiben Kolumbiens Kleinbauern ... In Kolumbiens Regenwäldern spielt sich eine Tragödie ab: Für den Anbau von Palmölplantagen werden in der Provinz Chocó Zehntausende von Kleinbauern vertrieben und viele massakriert." in Kolumbien.

    Sonst lässt man die Menschen verhungern, die dem Ökosprit weichen müssen. Der Hunger ist älteste biologische Waffe, die Ökowaffe.
    signed El.

  1. Die Mainstreammedien haben zwar den Hackerskandal selbst nicht thematisiert. Aber man muss - schlimmer als in der DDR - zwischen den Zeilen lesen lernen, um zu erfahren wie tief der Hackerschock sitzt. Die Funktionsweise der Propaganda lässt sich immer schön an der ARD feststellen. Der Permafrostboden in Russland taust auf. In den Gletscherseen hat man POP gefunden. (Wie sind die Gifte da zu Ötzis Zeiten nur in jetzt abtauenden Gletscher reingekommen?) Nun ist nicht mehr CO2 sondern Methan der grosse Klimakiller wie Frau Miosga mit dem gleichen dämlichen Gesichtsausdruck festellte den sonst nur das Blondchen aus den nachmittäglichen ZDF Massaker TV-Sendungen drauf hat.