Nachrichten

Warum konsumiert ihr immer noch die Mainstreammedien?

Mittwoch, 2. Dezember 2009 , von Freeman um 16:27

Mainstream Media Sucks!

Wenn ich eure Kommentare so lese und die darin enthalten Meinungen und Links zu den Mainstreammedien sehe, dann muss ich euch die Frage stellen, warum konsumiert ihr die immer noch? Damit ihr beide Seiten der Medaille seht? Oder ist es weil ihr euch gerne verarschen lässt?

Wenn ich notgedrungen meinen täglichen schnellen Spaziergang durch die Presselandschaft mache, muss ich jedes mal feststellen, es steht überall das selbe drin, es werden die gleichen Themen behandelt oder totgeschwiegen. Es werden die selben unwichtigen und banalen Geschichten hochgepuscht und die wichtigen unterdrückt. Deshalb interessiert es mich überhaupt nicht was die Medienhuren schreiben. Ich lese kein einziges sogenanntes Qualitätsmedium um Informationen daraus zu bekommen, höchstens aus Gründen der Feindbeobachtung und damit ich was zu lachen habe.

Ich verstehe gar nicht, warum ihr überhaupt noch eure Zeit mit dem Lesen der Mainstreampresse verschwendet und euch jedes mal enttäuschen lässt, immer Quervergleiche macht, was steht hier und was steht dort. Aha, da es dort erwähnt wird, ist das was hier steht glaubhaft.

Irgendwie sind die für euch immer noch der Massstab, oder was? Ihr könnt euch nicht davon lösen. Insgeheim hofft ihr immer noch, ja ab heute werden sie die Wahrheit erzählen und ich geb ihnen wieder eine Chance. Sorry euch enttäuschen zu müssen, das könnt ihr vergessen, abhacken und beerdigen. Ihr müsst euch endlich von diesem Rockzipfel befreien und die Illusion aufgeben. Die Medien sind Verräter, sie sind unser Feind, sie verarschen uns die ganze Zeit, das ist ihre Aufgabe.

Das beste Beispiel ist das aktuelle Thema "Climategate". Wenn sie überhaupt darüber berichten, dann nur um den Betrug der Klimaforscher zu entschuldigen und schön zu reden. Es ist alles gar nicht so schlimm, wir verstehen das alles falsch, es gibt hier nichts zu sehen, weitergehen. Sie schützen damit die Betrüger und propagieren die Lüge. Wo ist da ein investigativer Journalist der sich mal dieser skandalösen Sache annimmt und auf den Grund geht?

Oder zum Beispiel die Presskonferenz von Merkel wo sie Schäuble als neuen Finanzminister vorstellte. Da muss erst ein holländischer Journalist kommen und die richtige Frage über die Glaubwürdigkeit von Schäuble stellen, weil er vergessen hat in welcher Schublade er die Bestechungsgelder gelegt hat. Die ganzen deutschen Journalisten trauten sich das nicht, schauten verlegen aus der Wäsche und grinsten nur blöd, hatten keinen Mumm in den Knochen. Die sind doch alle nur Hofberichterstatter und sollten den Beruf aufgeben.

Als ich die Meldung brachte, Deutschland hat im September zwei neue U-Boote an Israel geliefert, was dann fünf insgesamt ausmacht, hat man mir gesagt, "die Meldung habe ich nirgendwo sonst gefunden, das kann nicht stimmen. Der Spiegel müsste doch darüber berichten." Das heisst, wenn der Spiegel es nicht bringt, dann ist es nicht passiert. Dabei war meine Quelle die UPI-Nachrichtenagentur, die es als einzige meldete, aber von keiner deutschen Zeitung aufgegriffen wurde.

Oder als ich die Fotos der Brandopfer der Bombardierung der Tanklastzüge in Kundus brachte, dann hiess es, "diese Fotos hab ich nirgendswo sonst gesehen, die sind gefaked. Du bist der Taliban-Propaganda auf den Leim gegangen." Dabei waren sie jedem zugänglich, nur die deutschen Medien haben sie nicht gezeigt. Und mittlerweile ist das was ich damals über die hohe zivilen Opferzahlen berichtete bestätigt worden, 179 Zivilisten und "nur" 5 Taliban wurden getötet, bzw. ermordet. Deshalb mussten vermutlich Schneiderhan und Jung ihren Hut nehmen.

Aha, so läuft das also. Wenn es keine Bestätigung aus dem Mainstream gibt, dann geht man nicht davon aus es stimmt, man ruft sofort aus und glaubt es nicht. Der Gedanke kommt nicht auf, könnten die Medien einen Grund haben diese Nachrichten, die ihnen genauso zur Verfügung stehen, zu unterdrücken und deshalb werden sie nicht erwähnt? Passt es nicht in ihren Auftrag der Meinungsbildung, falschen Realitätsdarstellung und Volksverblödung? Nein, es ist dann ein Fake.

Das heisst selbstverständlich nicht, man soll nur mir glauben, im Gegenteil, ich sag doch immer, informiert euch umfänglich, denkt selber nach und bildet eure eigene Meinung. Nur, was mich stört ist immer dieser Vergleich mit dem Mainstream, wie wenn sie die Messlatte wären. Dabei müsste man gerade ihnen gegenüber kritisch sein.

Kein Schwanz fragt nach einer Quelle wenn der Tagesschausprecher die Nachrichten abliest oder der Spiegel oder sonst ein Blatt eine Meldung bringt. Das wird automatisch als wahr und richtig akzeptiert. Dabei hab ich bewiesen, wie sich der Spiegel einfach Geschichten aus dem Finger saugt und komplett erfindet.

Solange ihr immer noch deren Seiten besucht, ihre Nachrichten konsumiert, ihnen Hits verschafft, die Werbung angeklickt, euch an Kommentaren beteiligt, ja versucht gut gemeint sie zu ändern, solange profitieren sie davon und ihr unterstützt sie.

Der einzige Weg ihnen eine Lehre zu erteilen, damit sie mit ihrer Lügerei aufhören und endlich ihren Job machen, ist sie komplett zu boykottieren und so zu bestrafen. Das verstehen sie dann. Wenn ihnen keiner mehr zuhört, sie nur noch ins Leere ihre Propaganda verkünden, dann werden sie es kappieren müssen oder verschwinden!

Übrigens, das ist der Hauptgrund warum ich keine Links zum Mainstream in meine Artikel einfüge, wenn ich ab und zu diese zitiere. Der Name reicht. Ich gebe ihnen doch nichts "Hits", damit sie ihre Werbung besser verkaufen können.

Mein Kommentar zu den Kommentaren:

Aus den Kommentaren ersehe ich, die meisten verstehen gar nicht was ich sagen will. Es geht darum ein Informationssystem welches uns die ganze Zeit belügt und es schon seit 60 Jahren macht, zu boykottieren. Wie kann man es noch nutzen, ja sogar verteidigen und es weiter als Referenz nehmen? Kopfschüttel.

Das gleiche gilt für die anderen Systeme, wie Wirtschaftssystem, Finanzsystem, Justizsystem, Gesundheitssystem, Ernährungsystem, Sicherheitssystem usw. Solange wir ihre "Dienste" in Anspruch nehmen, sie nutzen und mit unserem Geld bezahlen, solange werden sie an der Macht bleiben und uns belügen, kontrollieren, ausbeuten und versklaven.

Nur in dem man sein Verhalten ändert, sie boykotiert und ignoriert, Alternativen aufbaut und benutzt, können wir wirklich etwas verändern und verbessern.

Die Macht die sie über uns haben ist nur solange wirksam, solange wir es zulassen. Ohne unsere Kooperation sind sie machtlos. Also sind wir selber schuld an der ganzen Situation, könnten sie aber sofort ändern wenn wir wollten.

Nur, die wenigsten tun es, jammern nur rum, aber handeln nicht konsequent. Deshalb meine Frage, aber die versteht ja keiner oder will sie nicht verstehen, weil man ja dann sein Leben ändern müsste.

insgesamt 123 Kommentare:

  1. lieber freeman
    das liegt vermutlich daran das die meisten bwl studenten oder sonstige sklaven des systems nicht in der lage sind sich der tragweite des ganzen bewusst zu werden.
    deswegen orientiere ich mich fast ausschliesslich an der mainstream presse um solchen menschen zu zeigen das selbst ihre "qualitaetsmedien" (wenn auch selten) darueber berichten.
    im übrigen kopiert in der independant media jeder vom anderen und keiner überprüft selbst etwas.
    bestes beispiel der eu verfassungsvertrag welchen man sich kostenlos bestellen konnte und dadurch selbst nachvollziehen konnte was dieser beinhaltet.
    ich gehe davon aus das kaum einer diesen je selbst gelesen hat aber jeder zitiert herrn schachtschneider der uns auch was von gott und der welt erzählen hätte können.

    lg
    Info-Agent

  1. windblume sagt:

    Mit Verlaub lieber Freeman, das ist dann doch aber zu kurz gedacht.
    Was denkst du denn, wie ich z.B. bei dir oder anderen Blogs gelandet bin? Durch hilfreiche Kommentare unter den Artikeln in den MSM! Das ist der einzige Grund, warum ich sie IMMER NOCH lese. Zum einen kann man nach dem Aufwachen selber Kommentare abgeben zum anderen gibt es immer wieder hilfreiche Links. Und es ist wirklich erstaunlich, wieviele mittlerweile aufgewacht sind. Daran sind die fleißigen Kommentatoren in den MSM nicht unschuldig. Und manchal findet man wirklich auch gut geschriebene MSM-Artikel, rar aber es gibt sie. Und die erreichen nunmal mehr Menschen. Diese lesen dann die Kommentare unter dem Artikel und bei einigen bleiben gewiss wichtige Erkenntnisse hängen und sie werden weiter nachforschen, landen vielleicht auch mal hier oder in einem anderen guten Blog.

    Also Nothing for ungood aber ich bleib dabei und lese beides. Ist es ein schlechter Artikel, überfliege ich den nur und les mir die Kommentare durch.

  1. Andreas sagt:

    Lieber Freeman,

    alternative Medien, hin oder her schon allein aus gesellschaftlichen Gründen muss man ab und an Mainstream Medien konsumieren. Auch ich lache wenn ich die Tagesschau sehe oder auch nur die morgendliche Nachrichtensendung im Radio höre. Nichts desto trotz ist dies die Quelle aus welcher sich die meisten Menschen informieren und informiert fühlen. Es ist schon aus zwischenmenschlichen Gründen von Vorteil wenn man weiss was gerade in der Welt passiert. Alternative Medien schön und gut aber was berichtest Du denn jeden Tag? Klimaschwindel, 9/11, Geldsystem, US Regierung.. dabei handeltes sich natürlich nicht nur um dich sondern die meisten alternativen Medien. Versteh mich nicht falsch, das ist alles wichtig und interessant aber es gibt auch noch ein leben daneben. Ich kaufe keine Magazine mehr, habe seit Jahren keinen TV Empfang lese aber trotzdem Mainstream Bücher, schaue Hollywood Produktionen.. wenn man dies kritisch tut spricht auch überhaupt nichts dagegen. Es gibt auch noch ein leben neben den alternativen Medien und dazu gehört nunmal auch Konsum vom Mainstream.

  1. bublik sagt:

    Freeman, du hast es doch selber gesagt. Feindbeobachtung =) und die BILD zur Unterhaltung, als KLOLEKTÜRE =)

    die deutschen MSM sind echt furchtbar, es ist ein Skandal was momentan passiert, aber es ist fast skandalöser, dass nichts berichtet wird, zumin. in den deutschen MSM.

  1. Andree sagt:

    ... stimmt nicht ganz, lies mal das hier:
    http://info.kopp-verlag.de/news/journalisten-von-meinungsmachern-zu-hartz-iv-empfaengern.html

    vg

  1. naja die wollen ja für ihre lügen auch noch geld ...

    Google limitiert freien Zugriff auf Nachrichten

    ja was gibts da zu wissen ? schalttet man im tv die nachrichten an kommt sogar schon jemand der sich mit all den sachen ÜBERHABUBT NICHT beschäftigt hat drauf das die alle nur copy und paste machen ... eigentlich die gleiche priorität der nachrichten wie bei den google news wen zb 2000 gleiche artikel auf google news stehen ist man sich fast sicher das etwas darüber auch im tv ala nachtjornal lol oder tagseschau kommt ich schallt dan halt noch gerne zu den russen vesti oder auf russia today und höhre mir ihre version an ...

    also der unterschied und die qualität der nachrichten ist gewaltig und wen ich dan noch was lesen will dan mach ich das auf de.rian.ru da stehen auch sachen die man hier garnicht liest

    bloggs lesen ?

    das sollte ja in unserer verlogenen
    welt selbstverständlich sein

    mfg

  1. MIB sagt:

    Warum lässt Du die Menschen nicht selbst entscheiden, was sie lesen lieber freeman?
    Als ob Du die Wahrheit gepachtet hättest... tsstss

  1. Jahwe sagt:

    hier mal was von nem nicht-mainstream medium
    obama erzählt exakt die gleichen lügen wie bush! hier eine rede von ihm zum afghanistankrieg:
    http://newsraid.blogspot.com/2009/12/video-barack-obama-rede-westpoint.html

  1. m. sagt:

    Ich 'konsumiere' diese Medien nicht, jedoch lese ich sie.

    Sie sind ein Teil der Welt in der ich lebe- und wie diese, hinterfrage ich auch die Medien.
    Ich will nicht auf die Mainstreammedien verzichten.
    Die Internationale Presse ist mir sehr,sehr wichtig.
    Krass gesagt,wenn man in Deutschland die Zeitung aufmacht hat man das Gefühl, es gibt Deutschland, Amerika und die "böse" Islamische Welt.

    Aufrecht versuche bei o.g Lektüre Nachricht von Meinung zu trennen.

    Und ja, Blogs wie ASR können dabei sehr helfen.

    lg

  1. BTK sagt:

    Ich habe vor 5 Jahren den Fernsehapparat aus meinem Leben verbannt, und bin damit sehr glücklich. Ich vermisse nichts.

    Zeitungen lese ich nicht. Genauso wenig Internetseiten von ZDF und Co.

    Ich kann wohl behaupten das ich die Mainstream-Medien in vollem Umfang boykottiere und ignoriere.

  1. Hans-Werner sagt:

    diese 'feindbeobachtung' als rationalisierung habe ich auch bis vor kurzem betrieben

    mittlerweile vertiefe ich mich nicht mehr in alles, was angst und schrecken verbreitet

    nur das konsequente beschreiten eines weges mit ausschließlich positiver perspektive für mich und die ganze welt hilft mir jetzt bestens ...

    und das vertrauen, daß dieses 'system' vollständig verk ... hat, sich vor unseren augen auflöst und das am 'ende' alles gut wird, ist jetzt unerschütterlich *g*

  1. Gandalf sagt:

    Ich für meinen Teil konsumiere die Mainstreammedien nicht, ich analysiere sie. Speziell die BILD- und ZEICHENSPRACHE!

    Ihr kennt doch sicher diese Bildchen in Zeitungen wo man die Unterschiede zwischen 2 Bildern suchen soll.

    Wer erkennt z.B. bei diesen Bildern die GEMEINSAMKEIT.

    http://picasaweb.google.com/Hexer.Ketzer/Pyramidenzeichen#

    Wer kennt die Bedeutung?

    Mehr davon
    http://picasaweb.google.com/Hexer.Ketzer

  1. Betsch-Art sagt:

    In einem Punkt geb ich dir recht Freeman. Und zwar, dass sie nur Copy Paste machen. Meine Hauptsächlichen Mainstreamnews nehme ich aus der Short News Quelle. Dort kann jeder Leser eigene News erstellen und posten. Natürlich immer mit Quellangabe. Ebenfalls find ich die Kommentareigenschaften auf dieser Seite ziemlich gut, zumal man bei der richtigen MS meistens gar keine Argumente hinterlassen kann.
    Das witzige Daran ist, dass diese News sich ein, zwei Tagen später im Blick oder 20min wiederfinden. Man kann sich also richtigerweise fragen was das soll.
    Für mich ist es ebenso, dass sich eine Richtung daraus kristallisiert wos hingehen soll. Also finde ich sollten wir uns dem Kampf stellen.
    Es heisst ja nicht umsonst Infokrieg. Deine Seite hier ist sozusagen das Trainingscamp, Waffenarsenal, Taktikzentrum etc.
    Das Schlachtfeld ist demnach der Mainstream. Wir müssen sie besiegen indem wir sie überrollen. Zukleistern mit ihren Falschaussagen. Die wenig verbliebenen aufwecken. Nicht nur unter Freunden, Verwandten, Nachbarn etc. sondern auch dort. Wir werden immer mehr, und wenn wir alle sind haben sie keine Chance mehr...
    Im Moment kann ich Leute ziemlich einfach davon überzeugen, dass etwas nicht stimmt. Warum sollen wir dem Kampf also fernbleiben?

    Ich weiss schon was du meinst, weil viele den Mainstreammedien noch trauen. Aber auch diese befinden sich noch im Prozess des aufwachens. Wie Windblume schon geschreiben hat, braucht es uns Infokrieger um dieses Aufwachen noch mehr zu beschleunigen und weitere Leute auf unsere Seite zu ziehen. Den wir müssen nicht an erster Stelle die Medien überzeugen, weil das wie du auch sagst, nicht möglich ist. Sondern die Menschen, die diese Nachrichtenlügen noch für glaubhaft halten.
    Also auf in den Kampf.
    The Revolution will not be Televized.

    Im Moment sind ja die Onlinenews Portale ja noch gratis. Was zum bsp. dem Blick arg zuschaffen macht. Weil die Leser sich Online informieren oder/und Alternativ. Sollte der Entscheid für OnlineNews Geld zu verlangen tatsächlich stattfinden, schauffeln sie sich ihr eigenes Grab.

  1. Steiner911 sagt:

    Liegt wahrscheinlich an der Gewohnheit, jahrelangem Medienkonsums. Ein Boykott ist erst dann wirkungsvoll, wenn wir die Massen erreicht haben. Aber wenn ich mich so umsehe, dann sind wir noch ziemlich weit davon entfernt. Nach meiner Erfahrung ist es nicht gerade leicht die Menschen von den ganzen Lügen zu überzeugen, weil man den Leuten im Laufe der Zeit das Denken abgewöhnt hat. Der Proßess des Erwachens dauert auch bei jedem eine Weile. Ich habe das ja an mir gesehen. Jahrelanges politisches Desintresse. Noch vor einem Jahr glaubte ich, Frau Merkel macht einen ganz guten Job und Obama wird der neue Kennedy. Nur durch Zufall habe ich ein paar Informationen aufgeschnappt und mich daraufhin immer weiter und weiter informiert, bis ich letztendlich endlich selbst erwacht bin. Aber diese ganzen Informationen musste ich mir selbst aus dem Internet zusammen suchen. Diese Infos wurden mir nicht vorgesetzt, so wie die im Fernsehen oder der Zeitung. Jetzt habe ich es mir abgewöhnt, mich von den Medien ständig berieseln zu lassen. Stattdessen lese und recherchiere ich im Internet und finde unser jetziges Leben viel spannender als jeden Film oder Computerspiel.

    Ich glaube aber das die Zeit drängt und wir die Massen nicht schnell genug wachgerüttelt bekommen. Deshalb würde ich vorschlagen, das sich diejenigen, die bereits im Bilde sind, sich besser organisieren und wirkungsvolle Aktionen überall starten um die Massen über die Wahrheiten zu informieren.

  1. magantus sagt:

    Es ist demnoch Interessant den Verfall in besagten Mainstream-Medien zu beobachten.

    Jüngstes Beispiel ist das Thema Schweinegrippe, wo die Verwirrung perfekt ist. Die einen schreiben, die schweinegrippe sei vörrüber während die anderen schreiben, die krankheit nimmt weiter zu und sprechen in diesem zusammenhang mal eben eine warnung aus, sich aufjedenfall impfen zu lassen.

    Oder das ZDF: Brender ist weg.
    Das ZDF hat sich bemüht wenigstens etwas Licht in den Dschungel zu bringen und es der Öffentlichkeit zu bringen. Das ist dank Koch nun vorbei: wenn schon schwarz dann nun richtig!

    Abgesehen davon, kann man einen Feind nur dann besiegen, wenn man ihn kennt =)

  1. Mixit sagt:

    In einer Demokratie - dazu zähle ich die Schweiz seit ihrem letzten Referendum nicht mehr dazu - gibt es verschiedene Meinungen. Das ist auch gut, weil wir uns dadurch weiterentwickeln. Wenn alle damit zu Frieden gewesen wären, dass wir in Höhlen leben, würden wir immer noch dort leben.
    Genauso gehört die Darstellung von anderen Menschen dazu. Das diese eine Darstellung liefern, weil sie dafür Geld bekommen, ist natürlich nicht der Sinn der Presse. Die Medien beeinflussen zwar enorm und meist auch mit falschen Tatsachen, entscheiden wird aber dennoch jeder einzelne Mensch.
    Viele verstehen auch das Problem nicht, weil sie nur lokal denken.

    Viele glauben, dass Terroristen, die wirtschaftliche Lage etc. an all den Problemen Schuld haben. In Wahrheit ist das System jedoch krank.
    Du (Freeman) hattest einmal geschrieben, dass der Arzt nur die Symptome behandelt und nicht die Ursache, wenn ich mich recht entsinne. Genauso probieren es die Menschen auch in der Wirtschaft. Jeder arbeitet an einem Problem, doch er wird nur die Symptome herunterspielen können, allerdings nie die Ursache auslöschen. Das ist wie der Jo-Jo-Effekt.

    Du erklärst zwar immer, was alles falsch in der Welt läuft, das alleine hilft den Lesern aber nicht. Wenn ich weiß, warum das derzeitige Geldsystem nicht funktioniert, weiß ich noch lange nicht, wie ich es besser machen könnte.

    Die Trutherszene ist wichtig, noch besser wäre sie aber, wenn sie Vorschläge für Verbesserungen einbringen würde. Dieser Lichtblick fehlt den Menschen.
    Außerdem ist es auch eine Belastung für den Menschen, wenn er tagtäglich 100 negative News ließt. Damit der Körper auch mal wieder positive, fröhliche Hormone produzieren kann benötigt man solche Ablenkung.

    Ich gucke TV, damit ich weiß, was angeblich die Welt so interessant findet. Oder anders: was eine kleine Gruppe von Menschen finden, dass es für mich interessant wäre.
    Diese Themen benötigt man unter anderem, um andere Menschen davon zu überzeugen, dass der Tod von M. Jackson völlig unwichtig ist, weil tagtäglich mehrere tausend Menschen sterben, weil Großkonzerne/Staaten sie ausbeuten.

    Weil ich gerade den Vorredner BWL ansprechen sehe:
    Ich habe an meiner Hochschule an einer Veranstaltung teilgenommen, darin ging es um Politische Kommunikation als Managementaufgabe. Der Referent wurde von den Frauen angeguckt, als wäre er der Weihnachtsmann und hätte Geschenke dabei. Jeden zweiten Satz hätte ich ihm locker widerlegen können, wobei er dann aufgrund der Zeit nicht mehr erzählen hätte können, als über seine Person....

    Das Problem liegt also schon in der Bildung und breitet sich wie ein Virus aus. Viele Menschen handeln falsch ohne es zu wissen. Sie wissen nicht, dass es auch anders/besser geht. Wenn sich das ändert, wären hunderte Konzerne binnen einer Woche pleite.

  1. burro sagt:

    ich les und schau ab und zu die mainstreammedien als unterhaltung, für das sind sie ja schliesslich gedacht. aber auch, weil ich so manchmal,durch meine belustigung, in kontakt mit anderen menschen komme und die andere sicht der welt in umlauf bringen kann. entgegen anderer kommentare bin ich allerdings der meinung, dass sie mich trotzdem prägen und es relativ schwer ist sich dem zu entziehen, deswegen eben nur ab und zu. widersprüchlich erscheint mir deine frage, weil du scheinbar auch nicht darauf verzichtest, zum beispiel mit dem rtl-videobeitrag zum climagate. es ist nun mal so das "wir" nicht anders funktioniere als die "anderen" und scheinbar etwas erst wahr ist wenn es durch die msm kundgetan wird. es gibt keine anderen, es gibt nur das wir und wir sind nicht die besser informierten oder die gebildeten oder was auch immer. wir alle sollten primär das uns vorgesetzte hinterfragen. in dem sinn danke für dein hinterfragen meiner mainstreamgewohnheiten.
    burro

  1. Ghostwriter sagt:

    Lesen ja, kaufen nein!
    (Meine Meinung)

    Ich finde es schon wichtig den
    Mainstream zu beobachten um
    den Istzustand festzustellen.

    Dabei ist es aber wichtig, sie
    nicht finanziell zu unterstützen.

    Es ist nicht entscheident was man
    liest sondern wie man das gelesene
    beurteilt.

    Wenn wir absolut Konsequent sein
    wollten,müßten wir uns aus der
    sogennanten Zivilisation ausklinken
    und in einen Urwald ziehen.

    Sobald wir auch nur das Lebensnotwendigste konsumieren
    unterstützen wir das System.

    Alleine ist ein Totalausstieg ja noch machbar aber mit Familie
    wird es schon sehr problematisch.

    Wie soll man Frau und Kinder überreden oder zwingen in die Steinzeit zu gehen?

    Man kann für sich entscheiden,aber
    man hat nicht das Recht über Andere zu entscheiden!

    Zm Beispiel TV.

    Soll man der Familie verbieten
    Fernseh zu glotzen?

    Jeder muß nach Abwägung selbst entscheiden was er tut und jede
    Handlung hat ihre Konsequenzen
    und da sind scheinbar richtige Entscheidungen nicht ausgenommen.

    Aber wie ich schon öffter sagte,
    sind wir in der Zeit inkarniert
    um zu Erfahren und daraus zu lernen!

  1. Sepp sagt:

    Wow.
    Dieser Artikel hat es geschafft, dass ich mir extra für einen Kommentar ein Googelkonto erstelle.

    Faszinierend lieber Freeman. Du "verbietest" deinen Lesern gewisse Medien.
    Starke Sache.
    "Deutsche lasst euch nicht von unvölkischer Propaganda beeinflussen"
    Soviel zum Thema Wahrheitssuche.
    Extrem schwache Aktion.
    Klar lügen die Mainstreammedien.
    Klar verbreiten sie falsche Informationen.
    Doch warum solltest du die Allwahrheit entdeckt haben?
    Blogs werden aus 2 Gründen geschrieben:
    1. Um sich selbst zu profilieren
    2. Um andere zu beeinflussen

    Also lieber Freeman was unterscheidet dich und die Bloggerszene von den Verteufelten Massenmedien?
    Genau. Nichts.
    Die sogenanten "Wahrheitssucher" tischen einem nur einfach andere Lügen auf.

    Da die Kommentare ja zunächst von dir genehmigt werden müssen, wird wohl niemand diesen Kommentar lesen.
    http://www.yodawgyo.com/yo-dawg-i-heard-you-like-censorship/

    mfg Da Sepp

  1. r1s1ng_sUn sagt:

    Also lieber Freeman,

    Ich verfolge deinen Blog nun schon einige Zeit und die Entwicklung deiner Texte passt mir nicht immer in den Kram. Du tust immer so, als ob du ganz genau weisst, dass alles richtig ist, was du schreibst. Dem ist nicht so. Dafür muss ich deine Seiten nicht mal genauer analysieren, weder auf sprachlichen noch auf inhaltlichen Aspekten. Du schreibst unsachlich und vernichtend. Ich kann darüber hinwegsehen, aber alle meine Bekannten lachen über dich, weil du so schreibst. Du wirst von ihnen nicht angenommen, weil du so vernichtend schreibst und selbst dabei so viele Fehler machst. Das macht keinen guten Eindruck. Dir jedes Mal erneut anzumassen, uns vorzuschreiben, was wir zu tun und zu lassen haben finde ich auch höchst bedenklich. Ich mache, was ich für richtig halte, da ich ein freies Individuum bin. Wenn du das nicht akzeptieren kannst, dann wird dieser Kommentar wohl auch nie für andere zu lesen sein. Das ist mir aber egal. Hier geht es um dich.

    Du schreibst, die "Qualitätsmedien" seien unsachlich, schreibst aber auch so. Du sagst, sie seien nur auf Kommerz aus, du verkaufst T-Shirts? Du sagst, sie würden Informationen unterdrücken und machst dasselbe? Also das finde ich schon ziemlich zwiespältig. Dass das keinen guten Eindruck macht, müsste ich nicht gesondert schreiben, wenn die Deutschen die Infos nicht einfach so ungefiltert übernähmen.
    Ich habe ein kostenloses Abo der FAZ beantragt, da ich mich gerne darüber informiere, wie andere die Welt sehen, schliesslich gilt die FAZ als renommierte Zeitung. Dass dort nur Schwachsinn drin steht, das weisst du genau so gut wie ich. Nur darf ich lesen, egal was du sagst. Das musst du akzeptieren, sonst bist du nicht besser als die Faschos und die Linken oder die NWO.
    Ich würde mich auf keinen Fall über deine Art zu schreiben aufregen, wenn du dich nicht immer so im Ton vergreifen würdest. Es ist egal, was Fr. Merkel macht, du kannst sie beim Namen nennen, ihre Handlungen demütigen sie genug.

    Ich bitte auch um Antwort auf diesen Kommentar, da ich weiss, dass dir jede einzelne Meinung etwas bedeutet. Nur solltest du immer sehen, dass wir andere Wege finden, unser Leben zu leben.

    MfG r1s1ng_sUn

    PS: Wenn du mir eine Mail schreiben willst, ich stehe zur Verfügung.

  1. Justa Ment sagt:

    Naja, Du bist ja nicht der erste der sich von den sogenannte Mainstreamern (manche sagen auch Mainblockern, da sie den Informationsfluss eher blockieren als streamen und sehr viel gegen Streamen, aber leider immer weniger fürs Informieren unternehmen) abgewendet hast. Schön für Dich! Aber es gibt ein Problem das durch bloße Enthaltsamkeit nicht gelöst wird. Keiner aus der Informationsbasis hat auch nur nationale Recherchemöglichkeiten, geschweige denn kontinentale oder weltweite.- Du auch nicht!

    Was mir offen gestanden fehlt sind
    a) ein Google-News für das was ich vielleicht Neue Informations Basis bezeichnen würde (Blogs z.B.), ebenso in nachrichtliche Sparten (Ökonomie, Politik und sicher auch so etwas wie Unterhaltung usw.) gegliedert.

    b) Filtermöglichkeiten um z.B. für einen Deutschen Lokal-Blogs aus Paraguay auszublenden - solange es keine überregionale Relevanz hat.

    Dein Vorwurf bleibt ein wenig - sorry - selbstgefällig wenn es uns nicht gelingt die Neue Informations Basis frei zugänglich zu machen und in einem nicht-zensierenden Sinne zu redigieren, am besten automatisiert.


    P.S. Schmeiß' bitte meinen vorherigen Anmelde-Kommentar raus - Danke.

  1. rooom23 sagt:

    Natürlich lesen wir die Massenmedien. Du liest Sie ja auch. Ob ich das Feindbeobachtung nennen würde ist wieder eine andere Sache. Viele Journalisten sind genauso desinformiert wie die Konsumenten dieser Medien. Allerdings lese ich die Massenmedien nicht nur zum Vergleich, denn viele innenpolitische aber andere Themen werden in den Blogs kaum beachtet. Das ist natürlich global gesehen auch meistens nicht wichtig. Aber immerhin leben wir alle in verschiedenen Ländern (ich in Österreich) und es ist manchmal recht wichtig zu wissen, was in dem eigenen Land so passiert. Deine Kritik kann ich insofern auch nicht verstehen, weil du in dem letzten Artikel selber auf die RTL Sendung über den Klimaschwindel verwiesen hast. Man kann die Sendung sogar direkt in deinem Artikel anschauen. Hab ich auch getan und es war sehr informativ. Es ist außerdem schwierig mit Menschen zu reden die ihre Meinung aus den Massenmedien beziehen ohne zu verstehen wie sie manipuliert wurden. Um Meinungen zu hinterfragen und Argumente zu entkräften braucht man auch das nötige Hintergrundwissen wie diese Diskurse zustande kamen. Aber es ist natürlich wichtig jeden Artikel zu hinterfragen und dazu gehören auch deine Artikel.

  1. Eberhard sagt:

    Hi Freeman,
    wie immer vielen Dank für Deine unermüdliche Arbeit.
    Verständlich, dass Du über manche Kommentare gefrustet bist, wo wieder die gleichen dummen unwissenden Fragen gestellt werden. Da geht es Dir wie dem Lehrer, der immer die erste Klasse unterrichtet und selbst nach zwanzig Jahren sind die Schüler nicht schlauer geworden ;-)
    Aus eigenem Nachdenken heraus habe ich gemerkt, dass die Nachrichten immer die wortwörtlich gleichen sind und dann angefangen alternativ zu recherchieren und bin erst vor 5 Wochen hier bei Dir gelandet. Und dennoch oder gerade erst recht checke ich MSM um zu erkennen, wie sie es machen die Leute zu verblöden, denn wenn Du jemand aus Tiefschlaf aufwecken möchtest, dann solltest Du wissen, was er bisher geglaubt hat.
    @alle:
    Es hilft nichts. Wir müssen den eigenen Verstand einschalten und abwägen, was wir für wahr und recht halten. Gerade die Wahrheitsbewegung wird von Agenten unterwandert, die weltanschauliche oder religiöse Ziele verfolgen und sich zum Schein der Aufklärung widmen. Selbst auf solchen Seiten findet man verwertbare Info, da sie immer ein bisschen auch herauslassen müssen um ihre Glaubwürdigkeit nicht zu verlieren.
    Also nochmal: Freeman leistet herausragende Arbeit, er kann uns aber das Selbst-Denken und das Selbst-Handeln weder abnehmen noch vorgeben!

  1. robert sagt:

    Lieber freeman,
    erstens finde ich es nicht gut, Menschen, ob sie nun für Springer arbeiten oder anderswo ihr Geld verdienen, als "Medienhuren" zu bezeichnen: Wir wollen eine humane Gesellschaft contra NWO und diese läßt sich nicht mit Hass aufbauen. Hass frisst seine Kinder!!
    Zweitens ist doch die Frage, an welchen Punkt Menschen, die z.B. wie Herr Frieder Wagner jahrelange für ARD u.a. gearbeitet haben, begreifen müssen, wo sie stehen. Dieses können wir nur durch geduldige Aufklärungsarbeit fördern!!
    Drittens stelle ich gerade fest bei Recherchen zur Schweinegrippe, in wieviele Widersprüche diese Leute sich verbiegen müssen. Es ist eine gute Zeit. Wir sollten nutzen, indem wir soviele wie möglich aus dem Lohnsklavenlager herauslösen, dieses gilt für Redakteure genauso wie auch z.B. für Polizisten und Militärs.
    Und vierstens sollte es uns wichtig sein, zu recherchieren, welche Progpandaschiene gerade gefahren wird, und dass geht halt ohne sie zu lesen nicht!
    Ansonsten nichts für ungut, du schreibst wirklich gut.
    Eine letzte Anmerkung: bitte gebe doch Quellen an. Jeder soll in der Lage sein alles zu prüfen,dann entscheiden zu können.

  1. r1s1ng_sUn sagt:

    Nachtrag zu meinem Kommentar:

    Zum Thema Panikmache bei der Schweinegrippe fällt mir ein, dass du auch Panik machst. Du sagst auch, dass das Schubladendenken von "ihnen" falsch ist, machst das aber auch. Mit so einem Argumentationsgang wirst du nur Kritik einheimsen. Das ist dann dein Verdienst.

    Wie du hier liest, enthalten sich viele schon der Qualitätsmedien, ich werde das aber nicht tun. Du kannst sie nicht ignorieren, dann folgst du ihren Prinzipien. Wer so denkt, wird den Kampf (als nichts anderes deklarierst du) nie gewinnen können.

    Ich bin 16 Jahre alt und bemühe mich, tolerant zu sein, weil ich so erzogen wurde. Ich weiss, wie schwer es ist, mit vollkommen falsch Informierten zu reden. Ich mache das jeden Tag. Ich bin auch nicht richtig informiert. Ich kann nur das Bisschen erzählen, was ich hier so aufnehme, weil man gar nicht mehr alles wissen kann. Doch du tust so. Darüber bin ich nun enttäuscht. Akzeptiere deine Fehler und schreibe objektiver, dann kommen noch mehr hierher.

  1. Cyrill sagt:

    Freeman du hast wieder mal auf der ganzen Linie recht!

    Fernseher abschalten reicht aber nicht.
    Schmeisst die Kiste raus!
    Wir hatten bei uns noch nie eine!

    danke Freeman

  1. R.D. sagt:

    Es wäre ein Fehler sich nicht auch durch die Massenpropaganda zu Informieren. Warum? Würde man sich nur durch Seiten wie Ihre hier Informieren, würden Sie die selbe Macht erlangen wie die Massenpropaganda. Also wollen Sie wirklich eines Tages sich selbst als das betrachten müssen was Sie heute bekämpfen?

  1. Phantom sagt:

    Hallo Freeman,

    ich kann Deinen Frust schon sehr gut verstehen. Über die breite Masse, die weiterhin schön brav ihre Blöd-Zeitung oder den Locus kauft, kann man nicht oft genug mit dem Kopf schütteln.

    Aber sehe es auch mal von der anderen Seite:

    Ich lese regelmäßig die Internetseiten vom Kopp-Verlag, wobei mehrere Journalisten und Sachbuchautoren über politische und wirtschaftliche Themen ihre Meinung äußern. Die meisten von ihnen machen es auch fast genauso gut, wie Du. Gerade gestern hatte Udo Ulfkotte einen interessanten Artikel auf der Homepage herausgebracht mit der Überschrift:

    Journalisten: Von Meinungsmachern zu Hartz-IV-Empfängern.

    Obwohl ich nicht gerade ein Fan von Herrn Ulfkotte bin, sollte man sich trotzdem über diesen Bericht seine Gedanken machen. Und obwohl es oft genug vorkommt, dass ich nicht mit Udo Ulfkotte einer Meinung bin, wage ich zu behaupten, dass in diesem Artikel zumindest 95% Wahrheit dahintersteckt.

    Deswegen Freeman: Dein Frust ist verständlich, aber lass das Ganze auch nicht zu nah an Dir dran.

    Gerade viele Leute, die erst seit kurzer Zeit auf Deiner Homepage herumsurfen, sind noch sehr stark "mainstreammedien-geschädigt". Bis man von so einer schlimmen Gehirnwäsche geheilt ist, dauert es einige Zeit. Das war bei mir auch nicht anders. Es gibt aber auch Leute, die schon seit längerer Zeit Deine Seiten lesen und sehr oft ihre Meinung äußern, und dessen Meinung ich mir immer wieder gerne durchlese. Und diese Leute werden immer mehr, weil man denen nicht mehr erzählen kann, dass die Erde eine Scheibe ist.

    Schöne Grüße

    Phantom

  1. Hi Freeman,

    den Wahrheitsgehalt einer Zeitung kannste gut am Brenntest erkennen: Tageszeitungen brennen recht gut an im Schwedenofen => hier stimmt zumindest der Sport-und Regionalteil. Hochglanzillustrierte brennen meist gar nich und im Anzündtest von Schmiergel und Buntes solltest auch besser einen Jumbopack Zündhölzer bereitliegen haben.
    Die alten Tageszeitungen meines Paps ersetzen uns seit Jahren die Ofenanzünder ;-)
    Dann war da noch: Die GEZ die ihre Gebühren ja ohnehin kassiert denn sonst schickaniert sie uns also guck ich auch ab und an ausgewählte Reportagen und Diskussionsrunden und auch die Nachrichten. Ich denk immer man sollte wissen worüber sich andere grad "erfreuen" um mitreden und/oder die richtigen Fragen stellen zu können. Fragen regen ja manchmal zum Nachdenken an ;-) Ansonsten such ich mir meine Nachrichten lieber selber auf div. Seiten.
    Ach, guckt doch mal hier was der Ulfkotte über die Mainstreamjournalisten schreibt: http://info.kopp-verlag.de/news/journalisten-von-meinungsmachern-zu-hartz-iv-empfaengern.html

    Viele Grüße
    Mia

  1. Das sind aber sehr harte Worte. Auf der einen Seite versteh ich dich, ich bin es auch leid. Man kann den einleitungstext lesen, und man weiss schon was kommen wird.
    Zum Climategate-Skandal: Im neuen Schmiergel wurde dieses Äusserst wichtige Detail in der ganzen Klimadebatte mit gerade 1,5 Zeilen gewürdigt.
    Luke

  1. Iwnw sagt:

    1985Das ist viel zu pauschal gesagt. Es gibt haufenweise gute Journalisten und Redakteure, die sind nicht alle von der NWO gekauft, das zu behaupten klingt für mich ein bisschen paranoid. Auch die "Maistream Medien" haben echte Lichtblicke und wer einen wachen Verstand hat bemerkt schnell die Beiträge mit Substanz.

    Es gibt viele viele viele sehr gut recherchierte und sehr kritische Informationen wenn man richtig hinschaut. Auch unter Journalisten gibt es solche und solche.

    LG

  1. Tobias1974 sagt:

    Meine Familie, Freunde, Bekannte - dort ist niemand mehr, der eine 'Tageszeitung' aboniert. Steht eh nur Boulevard-Unfug drin. Lügen, Beschwichtigungen - und ab und an wird für den Pöbel eine Sau durchs Dorf getrieben, die sich dann anschließend einen schönen Urlaub auf Hawai gönnt...

    Dennoch lese ich die Online-Angebot vieler Nachrichtenagenturen. Allerdings nicht, um dort Informationen zu lesen und sie unreflektiert anzunehmen. Das meiste steht eh zwischen den Zeilen. So lernt man relativ schnell die heutige Political-Corectness-Propaganda von Nachrichten zu unterscheiden, die der Wahrheit näher sind. Denn leider verhaken sich auch alternative Medien häufig. Das bleibt nicht aus. Kopf anschalten. Und das Herz. Nur was die Masse glauben soll... Na, da konnte man schon im alten Rom sicher sein, dass da was nicht stimmt... ;-)

  1. Freeman,
    Die Mainstream-Medien erzaehlen unheimlich viel Schrott, das ist unbestritten. Doch geben Sie auch manchmal moeglicherweise unbeabsichtigt wichtige und unbedachte Aeusserungen ab, welche wir verwerten koennen.
    Des Weiteren koennen wir, die Infokrieger, die Kommentarfunktion unter den SPON-Artikeln zur Aufklaerung der unbedarften Leserschaft nutzen. Ohne Shortnews und seine Kommentatoren waere ich womoeglich erst viel spaeter auf deinen Blog aufmerksam geworden!


    Redpill Community

  1. bernd sagt:

    Lieber Freeman

    Hört sich ja fast so an als wenn sich hier alle rechtfertigen (müssen)wo/durch was und welche Medien sich man seine Informationen rein holt.

    Jetzt stelle Dir mal für einen kurzen Moment vor wir würden nur noch S&R zur InfoQuelle heran ziehen...........wäre das in Deinem Interesse??

    Ich nehme an Du wolltest nur ein wenig provozieren....RICHTIG?

  1. niafrasl sagt:

    Das ist richtig! Die kommerziellen und staatlichen Medien berichten selten über relevante Ereignisse und Entwicklungen speziell im Bereich Politik. Schließlich müssen die herrschenden Interessen untermauert werden.
    Wenn man nur so was sieht, hat man keine Ahnung von den wirklichen Verhältnissen. Aber Gott sei Dank gibt es das Internet, und hier muss man auch wühlen um an richtige Informationen zu kommen.
    Vielen Dank für den guten Blog!

  1. creamneuron sagt:

    Also mir reichts jetzt. Les hier schon länger und in letzter Zeit mir wird mir bewußt was für ein Niveau dein Blog bietet. Deine letzten Artikel waren durch die Bank weg sehr aufschlußreich für mich.

    - Kommerz kritisieren, aber selber...
    - "hatespeak" praktizieren und eine "heile neue Welt" fordern....
    - Die Wahrheit pachten...

    Deine Artikel sind oft so kurzsichtig, und dabei lehnst du dich noch so weit aus dem Fenster.
    Ich will nur ein beispiel nehmen, was aber bezeichnend ist:

    Die Tatsache das ein bestimmtes Ölvorkommen sich anscheinend wieder auffüllen kann bedeutet für dich "die Ölknappheit ist eine Legende denn Öl wächst nach" - denn für dich ist das schon der Beweis? Die Möglichkeit das ein weiteres verbundenes Reservoir das erstere wieder auffüllt entgeht dir völlig. Das wäre an sich nicht weiter dramatisch, aber das ist ein roter Faden in deinen Artikeln, diese Art von dir.

    Dann deine Argumentation warum du keine Quellen lieferst. Und du willst dich "investigativer Journalist" nennen? Sorry echt, das ist absurd.

    Ich dachte du willst eine "Gemeinschaft" mündiger Individuen um dich scharen, aber anscheinend willst du nur Nachplapperer und "Groupies".

    Schau doch mal selber, mit was für einem Aufwand und in was für einem Umfang du deinen Blog betreibst, DU bist ebenfalls Mainstream. Conspiracy-Mainstream zwar, aber immer noch Mainstream.

    Und - und das mache ich eigentlich nicht - aber deine Schreib- und Ausdrucksweise wirft auch kein gutes Bild auf dich. Kann sein das deutsch nicht deine Muttersprache ist, das ist ja auch kein Problem, aber deine Schreibweise, inklusive Rechtschreib- und Grammatikfehler, erzeugt mit der Zeit den Eindruck der Author sei noch nicht mal volljährig. Das musst du dir leider anhören, denn das tut das seine zu dem Gesamtbild was du von dir erzeugst.

    Ich bin erschüttert das du anscheinend so naiv und engstirnig bist wie die letzten Artikel es mir gezeigt haben.

    Ich lese und konsumiere was ich für richtig halte - und ich werde mich nichtmal dafür rechtfertigen oder irgendwelche Begründungen dafür ablegen. Und deinen Blog, lieber Freeman, werde ich wohl ab heute nicht mehr mit dem Stellenwert lesen dem ich ihm bisher habe zukommen lassen.

    MfG

  1. Na-na-na Freeman,

    kritisches und eigenständiges Entscheiden über das was man glauben will zähle ich zu den wichtigsten Faktoren, wenn man die Wahrheit erfahren will.
    Wenn jmd. nur noch dir glauben würde wäre er immer noch ein Schaf, das nun einfach jmd anders folgt.
    Zum kritischen und selbstständigen Denken sollte man die Menschen animieren, und das gelingt dir mit deinem Blog einfach wunderbar, wie du bei den Kommentaren gut gemerkt hast.

    Ich finde du solltest dich freuen, dass deine Leser mündige Menschen sind(evtl. sogar über deinen Blog geworden sind) und sich, auch wenn nur aus interesse was die MSM so schreiben, auch mit anderen Quellen als deinem Blog beschäftigen.

    Just my 2 cents.

  1. bernd sagt:

    Hört endlich auf mit diesem ewigem ..schmeißt den Fernseher aus dem Fenster.

    Es ist wie mit allem, kommt darauf an wie man damit umgeht, am Beispiel TV heißt das........sortieren und filtern es laufen hervorragende Sendungen, Reportagen und Filme im TV (möchte es nicht missen) nur muss man auch in der Lage sein sich sein Programm sinnvoll selber zusammen zustellen.

    Ich nenne hier nur mal BRAlpha, 3sat und Arte

    z.b. hätte ich kein TV, so hätte ich gestern Abend nicht Georg Schramm genießen können:

    http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php?source=/kleinkunst/www/138995/index.html&cx=5


    Danke 3sat für diese Übertragung........ und Danke Georg Schramm für Ihre einzigartige und ehrliche (ohne Blatt vor dem Mund)Meinung.

  1. Marcel sagt:

    warum gibst du nicht die Quelle an wo DU die Informationen herhast, wie soll man es den kritisch
    überprüfen, wenn man nicht genau weiß wo du es herhast. In einigen Beispielen ist es gemacht, aber
    meistens kommt es mehr wie eine Behauptung her. Als Quelle eignen sich natürlich NICHT die MSM aber
    wenn du die Nachrichtenagenturen erwähnst wo du das herhast, wäre das gut. oder was auch immer.

    Eine weitere Frage,

    Wo sollte man denn die Infos, die in solchen freien Blogs nicht erwähnt werden, herkriegen, wenn
    nicht aus den MSM? So zum Beispiel zur Tagespolitik oder zu den wichtigen Ereignissen, die die Blogs
    nicht erwähnen, weil sie nicht wichtig genug seien. Wenn zum Beispiel Spiegel über
    Debatten/Gesetze/Konferenzen/Interviews zu einem mir interessanten Thema schreibt, ist es
    prinzipiell nicht gut, oder was?

  1. CAN sagt:

    ich verstehe diese aufforderung auch nur bedingt, leute die blogs wie diese lesen haben es doch eh was verstanden. was ich nicht verstehe ist woher bezieht den freeman seine informationen wenn nicht teilweise auch aus mainstream medien. z.B den Beitrag von RTL Sendung extra Der Klimawandel - Alles Schwindel ist doch Mainstream. Jeder verucht informationen die etwas aufdecken zu erhalten um sich ein bild der situation zu machen.

  1. Peter.Hacke sagt:

    also ich kann mich nur

    m. "Ich 'konsumiere' diese Medien nicht, jedoch lese ich sie."

    oder

    Ghostwriter
    "Ich finde es schon wichtig den
    Mainstream zu beobachten um
    den Istzustand festzustellen."

    absolut zustimmen.
    ---------------------------------
    Wenn man weiß das es Propaganda ist liest man es anders.
    Ich finde es schon wichtig die Propaganda zu kennen um mögliche Ziele der "Elite" abzuleiten und zu wissen wie man meine Mitmenschen verdummen will.

    Nichts für ungut Freeman aber alle über einen Kamm scheren kenne ich so eigentlich gar nicht von dir.

  1. Borscht sagt:

    Lieber Freeman,

    Dein Blog ist für mich Mainstream, genauso wie Infokrieg, Radio-Utopie, Duckhome, Fefes Blog und wie sie alle heissen!

    Alles andere nehm ich zum Vergleich. Ich muss doch den Wissensstand meiner Mitmenschen kennen ;-)

    Das war wohl mal n Rundumschlag deinerseits, wie ?! 8)

  1. Antwort: Weil das die eigene Denkfähigkeit fördert. Ich lese gern die Nachrichten auf den MSM-Webseiten, es kostet nichts und man hat die tägliche Satire und Daily Soap weg.

    Leider lehnst du dich in der letzten Zeit wirklich häufig aus dem Fenster; ich hoffe, nicht zu weit. Wenn man jemanden bekämpft, nimmt man die Eigenarten des Feindes irgendwann an.

    Was soviel heisst wie: Wenn wir alle die MSM wegschmeissen und uns nur noch von einer Seite informieren, bist du derjenige, der die Herde anführt. Damit erzieht man seine Mitmenschen aber nicht zu eigenständigen Persönlichkeiten.

    Ich kenne im Bekanntenkreis einige, die sich bereits von deinem Blog abgewandt haben. Auf Grund dieser teilweise extremen "Meinungsmache", die du derzeit durchzubringen versuchst.

    Letztendlich hat jeder mal schlechte Phasen - ich glaube, das nimmt dir keiner übel. Aber von einem Investigativ-Journalisten oder Info-Krieger erwartet man auch, dass er Fakten auf den Tisch legt und nicht seine eigene Meinung. (Ansonsten wäre das Bild-Niveau.) Außerdem kennen wir die bereits... Und wenn wir anderer Ansicht wären, wären wir nicht hier.

    Denk auch bitte an die neuen Leser. Wie macht sich das, wenn einer den Blog anklickt und gleich "offensiv" darauf hingewiesen wird, dass er (auf Deutsch) ein Vollidiot ist, weil er am selben Morgen noch die regionale Tageszeitung zum Frühstück gelesen und am Abend "versehentlich" die Nachrichtensendung eines Privatsenders konsumiert hat?!

    Ich persönlich brauche den direkten Vergleich zwischen verschiedenen Quellen. Zwar ähneln sich alle auf die selbe Art, aber man versteht leicht, wer mit wem... Und warum.. Und weshalb dies-das-jenes auf die-und-die Art berichtet wurde.

    Wer das System verstanden hat, wird sich von MSM keineswegs beeinflussen lassen - sondern sie mit einem Schmunzeln als Teil der großen Lüge akzeptieren.

    In diesem Sinne einen schönen Abend!

  1. LiberateMe sagt:

    ich bediene mich sämtlicher medien ;-)) verstehe aber nur zu gut was uns freeman sagen will!!

    http://www.liberateme.de/

  1. da war wohl jemnad richtig stinkig als er das geschrieben hat
    recht hast du schon aber vieleicht spürt nicht jeder automatisch die schwingungen der menschen und sucht bestätigung für sein denken bei anderen quellen. und wer präsentiert da besser? ASR oder MSM?
    aber egal, finde es gut, dass du mal ein paar leuten auf den schlips trittst auch wen deine wortwahl vieleicht etwas harsch war.
    Ich denke es war ein aufruf deinerseits sich um wichtige dinge zu kümmern und nicht die lethargie der masse aufkommen zu lassen.

    @alle die freeman keinen artikel verzeihen, der mal nicht in ihren kram passt:
    der mann hat eben auch eine eigene meinung, wahr oder falsch, genau wie du

  1. matt sagt:

    Es ist leichter, eine Lüge zu glauben, die man hundertmal gehört hat, als eine Wahrheit, die man noch nie gehört hat.

    Robert Staughton Lynd

    amerikanischer Soziologe (1892 - 1970)

  1. LiberateMe sagt:

    ich bediene mich bei sämtlichen medien ;-))) verstehe aber freeman nur zu gut!

    http://www.liberateme.de/

  1. Chris sagt:

    Hi!
    Es ist gut seinen Feind zu kennen. Ich lese online sehr viel MSM. Dabei schreibe ich Leserkommentare und bin mir sicher, einige Leute, die einem Artikel kritisch gegenüberstehen, hier zu dieser Seite gebracht zu haben.
    Außerdem ist es schön zu sehen, dass immer mehr aufwachen.

    Außerdem schreibst Du nicht über die letzten Fußballereignisse ;)

    Man kann sich nicht nur ständig über diese erschütterlichen Lügen bzw. Vorkomnisse auf der Welt informieren. Man muß seinem Geist auch mal Pause gönnen und sich einmal berieseln lassen, zwecks Erhohlung.

    Desweiteren muß ich schon anführen, dass Du mit berechtigter Kritik per mail nicht gerade freundlich eher schon pampig umgehst.

    Trotzdem, bravo Deiner aufklärenden Arbeit.

  1. Ich schreibe seit Jahren viele Artikel im Internet, die von vielen Leuten (andere Zielgruppen) gelesen werden.

    Mein Stil ist ganz anders als der von Schall und Rauch. Ich halte mich ungern mit Problemen oder Unpassendem länger als irgend nötig auf und bin in allem was ich beachte, denke und tue äußerst lösungsorientiert.

    Ich bin aber dennoch sehr froh, dass es Wachmacher-Blogs wie Alles Schall und Rauch gibt. Wo Tacheles geschrieben wird. Wo klar gemacht wird, was nicht passt. Ich vermute das geschieht ganz bewusst. Wo auch mal polarisiert wird (was ich fast nie mache). Viele Leute brauchen jetzt die Keule, die klaren Worte, daher verlinke ich sehr viel und gerne auf Freemans Artikel.

    Für Mainstreammedien will ich meine Zeit schon seit Jahren nicht mehr hergeben, da ist mir das reale Erleben viel wertvoller. Was wir hier erleben auf der Erde ist spannender und unterhaltsamer als der beste Kinofilm und es wirkt täuschend real ;-)

    Nur selten noch schnappe ich mal eine Schlagzeile einer Zeitung auf oder sehe kurz ein paar Minuten mit meiner Familie, die noch manchmal fernsieht mit.

    Wie schon von einigen angemerkt, hat diese Konsequenz den Nachteil, dass ich nicht mehr mitreden kann auf der Straße. Aber das will ich auch nicht, sonst müsste ich mich gegen mein ureigenes Wesen verbiegen. Lieber setze ich meine eigene Weltsicht daneben.

    Tobias
    www.l-f-v.de

  1. Ben Elazar sagt:

    Nach einer Runde Lügenmedien macht der S&R-Blog doch erst richtig Spaß! Wie ein Feierabendbier nach einem harten Tag oder der erste Sex nach langer Enthaltsamkeit, wie ein warmer Ofen nach einem Spaziergang im Schnee.

    Ohne diese Propaganda wäre ich nicht so heiser vom lauten "... und wieder eine Lüge!"-Rufen. Als Realsatire kann man auch oft genug herzlich lachen über den Kram. Also: kein Feuer ohne Sauerstoff!

    ... meint Ben

  1. Eberhard sagt:

    *breitgrins*
    Kennt Ihr die Stelle bei Forrest Gump wo er mitten in der Pampa das Laufen aufhört und sagt: "ich bin müde, ich geh nach Hause" und wie dann die ihm nachgelaufen sind völlig geschockt dumm rumstehen und empört fragen: "Und was wird denn jetzt aus uns?"
    *grins* so kommen mir manche empörten kommentare vor, wenn freeman mal anders schreibt als die anhänger sich das wünschen ...
    Da fällt mir ein Spruch ein (weiß leider nicht von wem):
    "Geh Wege die noch Keiner ging,
    damit Du Spuren hinterlässt
    und nicht nur Staub!"

    Zum Aufwachen gehört die Erkenntnis der eigenen Schöpferkraft und der UNMITTELBAREN Angehörigkeit der EINEN UNENDLICHEN UNIVERSALEN KRAFT (wie immer du die nennst).
    Unmittelbar bedeutet, dass Du keinen Vermittler (Priester, Politiker, Chef, Führer, Vordenker, etc.) brauchst!

  1. naja ich würde eher sagen beyond mainstream was freeman macht... und MEDIENhuren/MEDIENProstituierte ist noch weich was macht eine hure sie verkauft ihren körper oder sollten wir sie mendienroboter oder medienzirkusaffen oder medienmafia nenen die hure bringt es auf den punkt

    wiki
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hure

    Wem gehören die Medien?

    und was ist das ?

    Media Whore "Obama Girl" Didn't Vote For Obama

    rofl

    mfg

  1. RvE sagt:

    Kompliment Freeman,

    da hast Du wohl echt bei einigen ein Nerv getroffen... muss auch mal sein.

    Ich kann mich noch genau an meinen letzten Fernsehtag erinnern.
    26.Dez.2004. Ich war über Weihnachten in der Heimat, und habe schon um 8 Uhr mal die Glotze angeworfen...bischen rumgezappt ...BBC...Tsunami.. viele Tote.
    Wann hat es unser 7Mrd GEZ Verein gebracht? um 12? Nö, um 16Uhr? Denkste!
    Um 20Uhr in der Verblödungsschau kam es dann. Und AUS!
    Und Radio ...dito.
    Ohne Internet würde ich hinterm Mond leben. Mit dem Internet erfahre ich Dinge die der Michl noch nicht mal im (Alp)traum erfährt;-)
    Deshalb nutzen wir es solange es geht.
    In einigen Jahren werden wir nämlich das Internet 2.0 bekommen (2.0 ist doch besser als 1.0, oder?) und dann ist die Welt für unsere Bilderberger und Konsorten wieder in Ordnung.
    Dann ist nämlich alles schön geregelt, gelt? Und jeder Blogeintrag muss dann vom Wahrheitsministerium genehmigt werden. Dann wird alles gut.

    Freeman bleib weiter kantig, runde Arschlöcher haben wir genug.

  1. Specht sagt:

    Lieber Freeman,

    nun: frei zu sein heisst für mich, mich frei entscheiden zu können. DESHALB lese ich hier!
    Es ist allerdings auch so, dass ein Seitenbetreiber (zumeist) seine Arbeit als das Nonplusultra wissen möchte.
    Ob eine Seite Gut ist, entscheiden die Leser. Du hast sicher viele. OK? Danke dafür erst einmal...
    Ich habe den Konsum der Mainstreammedien sehr stark eingeschränkt, das WAS ICH konsumiere durchläuft die mir mögliche Prüfung. Früher war das anders...
    ABER mir fiel auf: Hier bei ASR lügen die "Dunkelmächte" erst ab 1945. Bis dahin wird das zumeist so wie es in der "Geschichte" steht, übernommen. Ich sehe in der Gegenwart: sie lügen uns an! Dann haben wir die Vergangenheit genau so zu prüfen. Und zwar ALLE Quellen! Nicht nur die im Licht auch die Leisen, die es NICHT auf das Podest schaffen. Aber wahr sind. Denn "deren" Lüge soll ja wahr werden, indem sie sie hundert mal propagieren... usw..

    Freiheit ist immer auch die Freiheit der Andersdenkenden!

  1. Sebastian sagt:

    Freeman verbietet hier niemandem gar nichts, macht euch mal locker!
    Er beschwerte sich (zu Recht), dass er einerseits gerne mit faulen Eiern beworfen wird und peinlich genau darauf geachtet wird, wo er seine Informationen herbekommt. Das ist ja auch völlig richtig so. Allerdings sollte man dieses Misstrauen dann auch den MSM entgegenbringen und genau dies ist bei (zu) vielen Menschen nicht der Fall.

    Im Übrigen lese ich selbstverständlich auch die großen Medien ála SPON, FAZ.net etc. allerdings eher als Vergleich, also was Blogs wie Freeman bringen und was davon in der breiten Medienlandschaft ankommt.

    Freeman hier eine gewisse Führersucht zu unterstellen, ist falsch. Er schreibt doch, dass wir alle IMMER kritisch Informationen konsumieren sollen, auch die, die von ihm kommen.

    Fazit:
    Asymmetrie im Konsum der Medien detektiert. Es wurde und wird mit zweierlei Maß gemessen, eben weil es vielen Menschen so unglaublich vorkommt, was hier teilweise ans Licht kommt.

    Beste Grüße

    Basti

  1. QWERTZ sagt:

    Ach Freeman,

    ich bin sehr betrübt über die vielen negativen Kommentare der ASR Leser. Ich glaube viele verstehen noch nicht was wirklich abgeht. Das Gift der Medien und der Erziehung wirkt sehr lang und intensiv. Die anerzogenen Reflexe funktionieren noch uneingeschränkt. Man müsse objektiv sein, kritisch sein, sich beide Seiten anhören (auch während dein Kind vor deinen Augen vergewaltigt wird) …

    Du hast ja noch nicht einmal materielle Enthaltsamkeit angemahnt (da befürchte ich eine noch vehementere Reaktion) sondern erst mal nur Entzug der medialen Droge um den Geist zu reinigen. Die Reaktion ist klassisch wie beim Alkohol: Ein bisschen schadet nicht. Es hat auch gute Seiten. Als mündige Bürger können wir damit schon verantwortungsvoll umgehen. Aber an Entzug denkt keiner ...

    Wenn die NWO erst mal sattelfest installiert ist werden einige hier bezüglich Medien noch ganz andere Wörter als Du in die Tasten Tippen (wenn sie das noch können).

    Wie ich sehe waren deine Leser noch nicht in Guantanamo. Ihnen wurden noch keine Anschläge unter die Schuhe geschoben und sie dann von den Medien als Schuldige vorgeführt. Ihre Angehörigen wurden noch nicht in von MSM vorbereiteten Kriegen mit Waffen verkohlt. Ich vergaß das ist hier ja schon etwas länger her (Wie sagte doch Kohl: … die Gnade der späten Geburt …).

    Die MSM vergewaltigen unsere Seelen (Beispiele verkneife ich mir heute mal). Ihr Verhalten und ihre Wirkung gleichen der Propagandamedien die wir früher vom Ostblock kannten. Doch damals hatten wir noch die Möglichkeit der Außensicht. Heute sitzen wir mitten drin und fühlen uns Pudel wohl (Brave New World).

    Wenn diese beschwichtigenden und verteidigenden Kommentare von Medienkonsumenten aus Nord Korea stammen würde, würden sich die einwendenden Herrschaften an den Kopf halten. Doch ich gebe zu die Prostituierte hier ist auf jeden Fall hübscher. In diesem Sinne, lasst euch nicht blenden und Du dich nicht unterkriegen Freeman.

  1. cohan sagt:

    Freeman, Du musst das hier nicht posten wenn nicht gewünscht. Seit einiger Zeit empfinde ich Deine Beiträge als immer radikaler, auch in Deiner Wortwahl. Ich kann es wohl nachvollziehen bei diesem menschen- und natur-verachteneden Vorgehen, das von den "illuminierten", privilegierten Annunaki-Günstlingen an den Tag gelegt wird. Aber es könnte Dich genau dahin führen, wo Du sicher nicht hinwillst, sondern wo Dich die andern haben wollen. Sie können dann sagen, seht Euch den an, spricht von Huren und anderen Kraftausdrücken, seht ihr vor diesen Leuten müsst Ihr geschützt werden, denn als nächstes werden sie radikal und gewalttätig.

    Lass auch Du dich nicht manipulieren in Deiner Energie, denn Deine Aufklärungsarbeit ist wirklich wertvoll. Die Wertung derselben würde ich jedoch mehrheitlich den Lesern überlassen. Auch ich lese die Mainstream-Medien von Zeit zu Zeit, es ist ein Teil unserer Realität (auch wenn meistens nicht meine Wunschrealität). Es beginnt eine Zeit, wo man sich fast nur noch auf den eigenen inneren Draht verlassen kann.

    Die Vasalen haben nur zu verlieren, das wissen sie. Viele haben viel mehr vom Lebensprinzip und den Realitäten verstanden als man geneigt ist zu glauben. Nur können sie mit dem Wissen nicht umgehen, wenn sie das könnten würde man das spirituelle Reife nennen. Wenn sie wüssten, welches Schicksal sie erwartet, würden sie wohl augenblicklich aufhören. Das wollen sie nicht, für sie gilt der Crowley-Satz: Der Wille sei das einzige Gesetz. Wir widerholen im Moment die Themen von Atlantis, weil wir diese Zeit noch nicht verstanden haben, darum kommen wir automatisch wieder an diese Punkte. So gesehen kann man jetzt viel lernen. Es geht nicht unbedingt um das Kollektiv, sondern welche Rolle spiele ich resp. jeder einzelne darin ?

    Es geht auch sehr stark um Integration, sprich Anerkennung von Fragmenten unserer eigenen multidimensionalen Natur. Praktisch jeder von uns hat in irgend einer Zeit manipulierende Erfahrungen gemacht, ich meine jeder war mal Manipulator wie auch Manipulierter. Erst so wird die Erfahrung vollständig. Hast Du Dir schon mal überlegt, dass es Wesen resp. Wesensgruppen resp. Zivilisationen gibt, die sich nicht mehr in die menschliche Ahnenlinie inkarnieren können, weil sie z.B. die nötige Struktur durch fortgesetzten Missbrauch der Genetik oder Energie nicht mehr besitzen ? Das sind die Verbannten oder Ausgestossenen. Vielleicht hast auch Du oder ich ein solches Fragment ? Insofern werden die Worte plötzlich zentral: Liebe, Vergebung. Es waren alles wichtige Erfahrungen. Wut jedoch, wie ich sie von Dir warnehme (versteh mich richtig das ist meine Wahrnehmung die durchaus falsch sein kann), polarisiert weiterhin, die persönlichen Energien werden also weiterhin fragmentiert.

    Muss den Text aufteilen, da off. mehr als 4096 Zeichen.

  1. cohan sagt:

    In einem gewissen Sinne sind viele der heutigen Vasalen die Retter oder Befreier der Zukunft also nachfolgender Epochen. Wenn man Äonen in der Verbannung und der egoistischen Lieblosigkeit unter seinesgleichen verbringen "darf" hat man viel "Zeit" um über das Leben nachzudenken. Dazu gehört auch die "Speerspitze" unserer Wissenschaft: Die Genetiker und sonstigen "Schöpfer" vom Cern z.B. Auch sie werden Gelegenheit bekommen das Ende oder die Sackgasse dieses Weges zu kosten. Um keinen Preis möchte ich mit denen tauschen, es ist wirklich die Hölle. Aber auch für sie wird wieder einmal der Zeitpunkt der Wiedereingliederung kommen wie heute für viele. Die Zeit, wo sie beweisen können ob Ihr Wunsch echt ist. Das ist nicht immer einfach, je nach dem welche Energiemengen mit welcher Ausprägung integriert werden müssen. Je nach dem kann einem das wieder fortschwemmen, wenn man nicht gut vorbereitet ist.

    Ich will damit nicht sagen, eine übergeordnete Kraft wird es schon richten, also zurücklehnen und abwarten. Kämpfen lohnt im Moment ungemein. Es ist die Zeit der Wahrheit, sozusagen die Abschlussprüfung dieser grossen Runde. Nur wird jeder einzelne an seinem persönlichen handeln gemessen. Die neue Welt existiert schon ob ich sie mit diesem Körper erreiche oder ohne spielt eine untergeordnete Rolle. Entscheidend ist, erreiche ich die Welt überhaupt ? Ob man das feststellen kann in welcher Welt man ist ? Gute Frage, wahrscheinlich schon, wenn man den inneren Draht gefestigt hat. Es ist unabdingbar, dass sich an diesem Punkt die Geister scheiden. Es ist eine persönliche Entscheidung in welcher Realität man sich wieder findet.

    Die Gegenwart ist der Kraftpunkt wo sich die Vergangenheit und die Zukunft trifft. Jetzt in dieser Zeit ist diese Einstellung zentral. Wir sind nämlich auch stark mit der Zukunft konfrontiert. Zeit ist eine dieser Realität inhärenten Faktoren. Wir haben unseren Ursprung aber ausserhalb dieser Realität. An gewissen Punkten der Zeit- und Realitäten-Linien liegen Schlüsselpunkte für Entwicklung. Da ist ein gewaltiger Plan dahinter. Viele Zeitspringer haben diesen Punkt lange gesucht. Die einen wollen sich über Ihn weiter entwickeln, andere stehen vor einem riesigen Berg von ausstehenden Erfahrungen (oder zu integrierenden polarisierten Fragmenten), der so gross ist, dass sie lieber bekämpfen was ihre Befreiung wäre. Andere sind einfach irrig in der Annahme der zu erreichenden Punkte. Sie verwechseln z.B. Weiterentwickling mit Besitz.

    Bei allem was ist und noch kommen mag wünsche ich Dir die Gelassenheit und den unerschütterlichen Glauben, dass alles so seinen Sinn hat, wie es abläuft.

  1. das_morgen sagt:

    Lieber Freeman,
    ich verfolge Deinen Blog seit ein paar Monaten. Ich habe mich jetzt auch, gerade wegen Deines neuen Posts, mit einem Google Konto extra angemeldet.Auch ich habe, bis vor nicht all zu langer Zeit, die Dinge etwas blauäugiger gesehen.
    Das ist jetzt schon etwas anders. Unter anderem auch durch Dein Wirken.
    Ich habe wirklich grossen Respekt
    vor dem was Du hier aufgebaut hast. Alle Achtung.Gut das es Dich gibt!

    Doch in letzter Zeit ist mir auch aufgefallen,
    das Dein Ton zunehmend agressiver und teilweise
    unsachlicher wird. Lies Dir doch Deine eigenen Blog
    Spielregeln mal wieder Durch.
    Die finde ich nämlich sehr gut.

    Gerade heute erst habe ich in den
    Mainstream Medien
    versucht zu verifizieren wo denn was über den
    Rücktritt des Chefs des Klimaforschungszentrums geschrieben
    steht.
    Nichts gefunden...Ist die "Feindbeobachtung" nur noch Dir erlaubt?
    Müssen wir jetzt nur noch blind glauben was Du so heraus findest?
    Du hast viel erreicht.Mach es bitte nicht kaputt.
    Ich bin echt ein wenig geschockt.
    Andererseits zeigt es mir, daß auch Du nur ein Mensch bist (was sonst:).

    Bitte rekapituliere mal Deine
    Ethik, welche Du auf Deinem Blog
    hier schon oft zum besten gabst.
    Unter anderem: "Bildet Euch selbst eine Meinung. Recherchiert und lest gegen." Das habe ich in letzter Zeit öfter gemacht und nur dadurch feststellen können, daß Du in vielerlei Hinsicht recht zu haben scheinst. Mein Gott Freeman !
    Ich hoffe das liegt nur daran das Du einfach mal Urlaub brauchst.

    LG

    Das Morgen

  1. Klarheit sagt:

    Was freeman meint ist nicht das wir aufhören sollen uns umfangreich zu informieren, sondern das wir aufhören die mainstreammedien als allgemeine Wahrheit wahrzunehmen.


    Freeman..wir brauchen mehr Journalisten wie dich.

  1. dieBorg sagt:

    Lieber Freeman,

    Dein Artikel ist schlicht anmaßend, arrogant und diktierend. Ich kann viel von dem unterschreiben, was Sepp geschrieben hat.
    Ich lese Dich schon sehr lange, aber das nicht unreflektiert. Ich lese und sehe auch die konventionellen Medien und auch die nicht unreflektiert.
    In den konventionellen Medien ist verdammt viel „Scheiße“ zu finden, aber ebenso auf den so genannten Verschwörungsseiten (so heißen sie nun mal). Auf beiden Seiten wird oft reichlich über das Ziel hinausgeschossen.
    Wie hirnrissig wäre ich, einem von beiden komplett zu vertrauen und alles unzensiert zu schlucken? Wie unreflektiert wäre ich, mir nicht meine eigene Meinung zu bilden und mir keine eigenen Gedanken über die Informationen zu machen?
    Verstehe mich nicht falsch, ich schätze Deine Seite, aber ich sehe sie nicht als alleinige Wahrheit und Weißheit. Ob sie zwischen A und B liegt oder am Ende eine ganz andere ist, muss jeder für sich entscheiden.
    Ich kann nur vergleichen und innerhalb meiner Möglichkeiten die Infos überprüfen. Am Ende muss ich mich entscheiden wo dann meine Wirklichkeit liegt. Denn die absolute Wirklichkeit kennt sicherlich niemand.
    Und wo sind die Lösungsmöglichkeiten der Probleme? Das vermisse ich oft. Ich möchte z.B. nicht nur lesen, dass die CO2 Sache eine Lüge ist und Schimpf und Schande über die Verursacher und Verbreiter auszukippen. Was nützt mir das Extrem, wo wir frei von Schuld sind, was unser Klima betrifft? Ist Umweltbewusstsein jetzt unnötig? Wo bleiben diese Infos? Hier wird dann nur der halbe Weg gegangen, der Weg der Anklage und das wütende Maske runter reißen (was natürlich auch sein muss).
    Fakt ist: niemand kann von heute auf morgen das bestehende System kippen, was auch eine Katastrophe wäre. Gesetz dem Fall, morgen würde alle Politiker, Medien und Journalisten dieser Erde aufstehen und sagen: wir haben Euch belogen, abgezockt und ausgenutzt.
    Was würde passieren? Mord und Totschlag oder die komplette Ohnmacht, Resignation und Handlungsunfähigkeit. Erwartest Du das und willst Du das? Denkst Du an die Konsequenzen? Und nein, ich bin nicht feige, aber ich denke weiter.
    Realistischer wäre es, mit dem Aufdecken von Lügen zu Erreichen, dass in Zukunft besser und ehrlicher mit den Bürgern dieser Erde umgegangen wird und es weniger Korruption und Machtgeilheit gibt. Wenn Deine Seiten und andere Seiten das bewirken könnten, wäre das schon mehr als fantastisch. Und ja, mach weiter mit Deiner Aufklärung.

    Gruß
    die Borg

  1. Mustafa sagt:

    Meiner Meinung nach sollte jeder seine Informationen da her holen wo er möchte , solange er für sich selbst abwägen kann, was der Realität möglicherweise entspricht und was frei erfunden ist für bestimmt Zwecke.

    Ich lese in den MSM, aber auch in Blogs wie ASR, aber am interessanten sind meistens die Kommentare der Leser.

  1. helga sagt:

    freut mich, Hans-Werner, Deine Mitteilung zu lesen. und auch die vom Sechzehnjährigen.
    Ich hatte Freitag und Samstag in Berlin ausnahmsweise den Tagesspiegel gelesen - und war begeistert. Sehr gute Artikel zum Abtritt von Jung, gute Fotos. Ich hebe mir die beiden Zeitungen auf. Guter Journalismus. Ich werde die Entwicklung der Dinge im Auge behalten und sehen, mit dem im Hintergrund, was rechtlich und faktisch in den Artikeln steht.
    Hatte lange keine Zeitung in der Hand, aber hat sich gelohnt.
    Auch interessant, dass in einem Artikel zum Weihnachtsmarkt zu lesen war, dass die S-Bahn für das Wochenende eine einfache Fahrkarte als Tageskarte gelten läßt. Als Ausgleich für die Belastungen der Fahrgäste. Ich hätte das nicht erfahren ohne Zeitung. Die Bahn hatte das nicht an den Automaten bekannt gegeben. Auch´n Ding...

    Also, wie immer, keine Einengung. Jedoch ganz bestimmt, so wie es Hans-Werner bekundet - es ist so wichtig, dass wir mit ganzem Einsatz konsequent die positive Perspektive als inneres Ziel sehen.
    Wie sonst soll die lebenswerte Perspektive entstehen? Von innen nach außen.
    Und ich glaube, dabei gibt es keine Kompromisse, von wegen UNTER-Haltung, das sei normal usw.. Ich glaube nicht, dass das unseren Weg weiter begleiten sollte. Es ist ne perfide Sache, als solche produziert... Kompromisse gehen nicht wirklich. Sein oder Nicht-Sein, ist ernsthaft die Frage. Es geht um die Befreiung unseres Bewußtseins.
    Man bricht sich wirklich fast was dabei durch, sich zu ändern, es ist immer wieder schwer - doch nicht von Bedeutung ob schwer oder nicht schwer, nur das ist der Weg für uns.

  1. @das_morgen

    Du schreibst:

    "Gerade heute erst habe ich in den
    Mainstream Medien
    versucht zu verifizieren wo denn was über den
    Rücktritt des Chefs des Klimaforschungszentrums geschrieben
    steht.
    Nichts gefunden...Ist die "Feindbeobachtung" nur noch Dir erlaubt? "

    Ist Dir WELT-Online "seriös" genug?
    Getrickst? Klimaforscher Jones lässt Amt ruhen

    Nichts für Ungut!

  1. helga sagt:

    Respekt für Freeman, dass er die harsche Kritik veröffentlicht hat.

  1. brainbug75 sagt:

    Ist es nicht eher so, dass sich noch zu viele Leute lieber mit schwachsinnigen Quatsch berieseln lassen, um einfach nur sich nicht den wichtigen Themen stellen zu müssen?
    Es lebt sich anscheinend besser, sich zu sagen dass es schon nicht so schlimm ist. Und dass obwohl eigentlich jeder innerlich genau weiss, dass er nur belogen wird und es sehr schlecht steht um unsere Erde. Aber wirklich sich eingestehen, dass es so ist, fällt vielen immernoch viel zu schwer.
    Einfach die Erkenntnis, dass das alles nur möglich ist, weil die Neisten so konditioniert darauf sind, bevormundet zu werden, das wäre was... einsehen dass Wahlen nicht bringen.
    Einfach aufhören ein kleine Rädchen im zerstörerischen System zu sein.
    In diesem Sinne find ich den sehr wahren Weckruf gut und richtig.

  1. noreka sagt:

    Hallo Ihr Lieben, da hab' ich doch noch eins für euch, frisch aus der Feder sozusagen! Falls jemand einen Politiker kennt....und es irgendwie helfen kann, bitte:

    Ihr „da oben“

    An die Menschen, die uns führen:
    Was denkt Ihr Euch dabei?
    Kann Euch denn gar nichts mehr berühren?
    Fühlt Ihr Euch noch frei?

    Oder ist Euch das nicht wichtig?
    Sind Eure Seelen schon verkauft?
    Wisst Ihr, was ist falsch und richtig?
    Passt auf, dass Ihr Euch nicht verlauft!

    Habt Ihr eigentlich ein Herz?
    Oder gilt das für Euch nicht?
    Fühlt Ihr nicht des Volkes Schmerz
    mit jeder Hoffnung, die zerbricht?

    Wozu dient denn Euer Eid?
    Und warum Eure Versprechen?
    Verdrängt Ihr Euer eigenes Leid?
    Unterstützt Ihr die Verbrechen?

    Die Verbrechen dieser Welt,
    die auf Macht gegründet sind?
    Wer gekauft ist, ist kein Held!
    Wer gekauft ist, stellt sich blind!

    Seht Ihr nicht, was hier geschieht?
    Hier, auf unserem Planeten?
    Was singt Ihr da nur für ein Lied?
    Wer nicht mitmacht, wird getreten?

    Wisst Ihr, ich bin einfach sauer
    über so viel Ignoranz!
    Seid Ihr nicht erheblich schlauer?
    Zeigt uns doch Eure Brillanz!

    Ich gehöre zu den Seelen,
    die Ihr versprochen habt, zu schützen!
    Lange Jahre ging ich wählen,
    wird es der Menschheit jemals nützen?

    Warum nur denk’ ich mehr und mehr,
    dass Eure Welt ein Schauspiel ist?
    Und warum nur wünsch’ ich mir,
    dass auch Ihr ein Herz besitzt?

    Ja, ich weiß, jetzt ist die Zeit,
    da auch Ihr endlich erwacht!
    Ihr Menschen, lebt mit Ehrlichkeit,
    dann ist das Wunder schon vollbracht!

    Nicole Tentrus
    (www.herzensgedichte.de)

  1. Meine Güte, sind hier einige empfindlich! ;-)

    Man stelle sich nur vor, Freeman hätte einen Artikel mit dem Titel "Konsumiert weiterhin die Mainstreammedien!" geschrieben.

    Ich wage zu bezweifeln, dass Freeman mit diesem Artikel seine Leserschaft attackieren wollte; die (darin versteckte) Botschaft dürfte eindeutig genug sein.

    Auch ist es lächerlich zu behaupten, Freeman würde sich durch den Verkauf von T-Shirts "bereichen". Dieser Blog ist nach wie vor werbefrei, wer sich mit Google Adwords etwas auskennt, wird wissen, was das bedeutet.

    Wäre Freeman ein "cleverer Geschäftsmann", so könnte er, rein theoretisch, Tausende und Abertausende an Euros verdienen, jeden Monat. Warum ist Freeman kein "cleverer Geschäftsmann", wird sich nun der eine oder andere fragen. Nun, in dieser Welt gibt es auch Idealisten und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Freeman ein Idealist ist.

    Und nun nochmal kurz zu "unseren" Mainstreammedien: Seit Jahrzehnten werden wir von ihnen angelogen, mit falschen Informationen in die Irre geführt und im wahrsten Sinne des Wortes ver-arscht; 98% der heute verbreiteten Nachrichten sind Propaganda und/oder Volksver-arschung.

    Es werden u.a. ständig neue Feindbilder kreiert und immer dann bemüht, wenn der eigenen (Vorstellungs)Welt der Zusammenbruch droht. Früher, zu Zeiten Goebbels, waren's die Juden, danach kamen die Russen, nun dient zB der Islam als DAS Feindbild, um von dem Versagen, dem Verfall und nicht zuletzt von der geistigen Dekadenz des Systems innerhalb der "zivilisierten" Welt abzulenken.

    Wir müssen uns endlich im Klaren, dass die wahren Feinde mitten unter uns, dass sie es sind, die durch destruktive und nicht weniger dekadente Aktivitäten das Selbstbewusstsein, die Bildung und sogar den Verteidigungswillen eines jeden von uns geschwächt haben und es immer noch tun (werden).

    Dass einige von Euch Freemans Artikel nicht gänzlich gelesen oder gar verstanden haben, finde ich persönlich nicht schlimm, bedenkt dennoch, dass er auch Folgendes geschrieben hat:

    "Das heisst selbstverständlich nicht, man soll nur mir glauben, im Gegenteil, ich sag doch immer, informiert euch umfänglich, denkt selber nach und bildet eure eigene Meinung. Nur was mich stört ist immer dieser Vergleich mit dem Mainstream, wie wenn sie die Messlatte wären. Dabei müsste man gerade ihnen gegenüber kritisch sein."

    Macht das, was Freeman geschafft hat, erstmal nach, klärt Eure Mitmenschen auf so wie er das gemacht hat und immer noch macht, aber bitte mit dem gleichen Engagement und Enthusiasmus. Danach könnt Ihr Euch immer noch auskotzen und/oder ausheulen!

    Last but not least
    @creamneuron

    Deutsche Sprache, schwere Sprache: Wer im Glashaus sitzt, soll(te) nicht mit Steinen werfen! Mehr schreibe ich dazu nicht.

  1. Shiryuu sagt:

    Hallo,

    ich würde die Massenmedien nicht immer so verteufeln. Es gibt einige Jounalisten die sehr gute Arbeit in den Massenmedien machen. Das Problem wo die Massenmedien habenist, dass sie nunmal geldabhängig sind, wenn zuwenig Werbeeinnahmen in Standardanzeigen etc gibt desto mehr wird auf tricks zurückgegriffen bzw. die anderen Konzerne/Unternehmen können stärker Einfluss darauf nehmen.
    Ich denke das in den medien zu viel "Show" ist. Aber eben nicht nur.

    Ich habe gerade einen Beitrag von der Sendung Kontrovers des Senders Bayrischer Rundfunk gesehen eben genau über das thema was du zur Zeit besprichst!!! Dort haben sie Zitate aus den geleakten E-Mails zitiert. Sie haben sich kritisch damit Auseinander gesetzt! Sie haben z.B. den Sozialforscher Prof. Schulze der Uni Bamberg gebracht (ich studiere da Soziologie), der hat so ziemlich genau das gesagt was du hier auch schreibst.Er hat sogar von einer Erfahrung auf einem Kongress gesprochen in dem folgendes geschah:
    Die Klimawissenschaftler haben tatsächlich vorgeschlagen ob nicht ein autoritäres Regime(Diktatur) besser wäre die Ziele umzusetzen und haben mehr oder weniger von einer Weltdiktatur gesprochen! Die Medien zeigen also durchaus was los ist. Das Problem ist, dass es in nur so kleinen Sendungen und so passiert und nicht in den Nachrichten und zur besten Sendezeit um 20:15. Das Problem istz auch weiterhin, dass es die meisten menschen zwar sich irgendwie denken können, es ihnen letztlich aber total egal ist was geschieht solange sie irgendwie nen Job haben, die großen Zusammenhänge begreifen viele einfach nicht, das war leider schon immer so und wird sich auch net ändern das ca 80% der Menschen zu dumm/desinteressiert sind.

    am darf in den Alternativen Medien nicht die Massenmedien ausklammern, denn was bringt es hier zwar die Wahrheit(bzw. die richtigere version) zu berichten, wenn es nur ein kleiner Kreis liest/hört. Deswegen sollten die Alternativen medien Druck auf die Massenmedien machen. versuchen Verbündete in diesen Systemen zu finden. Es müssen aber auch Lösungen her wie die Massenmedien unabhängiger von der Politik(siehe den Fall des Chefredakteurs des ZDF), sowie unabhängiger werden von geldmitteln von Konzernen.

  1. GarryG sagt:

    Da muss ich Freeman uneingeschränkt recht geben!! Ohhh, mitlerweile fällt es mir sehr leicht auf dieses Bla, Bla unserer "freien und unabhängigen" Medien zu verzichten... und das ist sehr angenehm!

  1. Freeman,. gebe es zu,.. Du hast diesen Text aus meinen Gedanken herauskopiert,. :-))

    Zumindest kommt es mir so vor, da ich zu 100% wie Du empfinde.

    Viele Grüße
    mfk

  1. DonnieB sagt:

    NEVER TRUST A SOURCE! nach dıeser regel gehe ıch stets vor wenn ıch mır neues wıssen aneıgnen möchte... nur weıl freeman den mut hat dıe offensıchtlıche ıgnoranz und heuchlereı der sogenannten qualıtaetsmedıen anzusprechen bedeutet dıes nıcht dass er sıch bzw. seınen blog als dıe ultımatıve quelle praesentıert! so manche krıtık ıst eınfach überflüssıg und waere unnötıg wenn dıese leute eınfach mal LESEN würden was freeman selbst auch schreıbt...

    SEINE meınung ıst nıcht MEINE / UNSERE meınung... und auch wenn ıch nıcht mıt allem was freeman schreıbt übereınstımme fınde ıch es wıchtıg dass es leute wıe ıhn gıbt dıe eben dazu anregen zu reflektıeren, recherchıeren, dıskutıeren...eınfach zum denken anregen! leıder fındet man auch ın den übrıgen "alternatıv-foren" ımmer mehr leute dıe (genau wıe dıe maınstream-treuen) alles was dort steht als bıblısche wahrheıt akzeptıeren und genau denselben fehler machen...eben nıcht SELBST recherchıeren!!!

    Wer nicht selbst erkennt, sondern nur vieles von anderen gehört / gelesen hat, kann den wahren Sinn nicht verstehen.....so wie ein Löffel nichts vom Geschmack der Suppe weiss =)

    @ınfo-agent
    wieso dıe BWLer ?

    Beste Grüsse
    the_goat

  1. cohan sagt:

    Teil 2:

    In einem gewissen Sinne sind viele der heutigen Vasalen die Retter oder Befreier der Zukunft also nachfolgender Epochen. Wenn man Äonen in der Verbannung und der egoistischen Lieblosigkeit unter seinesgleichen verbringen "darf" hat man viel "Zeit" um über das Leben nachzudenken. Dazu gehört auch die "Speerspitze" unserer Wissenschaft: Die Genetiker und sonstigen "Schöpfer" vom Cern z.B. Auch sie werden Gelegenheit bekommen das Ende oder die Sackgasse dieses Weges zu kosten. Um keinen Preis möchte ich mit denen tauschen, es ist wirklich die Hölle. Aber auch für sie wird wieder einmal der Zeitpunkt der Wiedereingliederung kommen wie heute für viele. Die Zeit, wo sie beweisen können ob Ihr Wunsch echt ist. Das ist nicht immer einfach, je nach dem welche Energiemengen mit welcher Ausprägung integriert werden müssen. Je nach kann einem das wieder fortschwemmen, wenn man nicht gut vorbereitet ist.

    Ich will damit nicht sagen, eine übergeordnete Kraft wird es schon richten, also zurücklehnen und abwarten. Kämpfen lohnt im Moment ungemein. Es ist die Zeit der Wahrheit, sozusagen die Abschlussprüfung dieser grossen Runde. Nur wird jeder einzelne an seinem persönlichen handeln gemessen. Die neue Welt existiert schon ob ich sie mit diesem Körper erreiche oder ohne spielt eine untergeordnete Rolle. Entscheidend ist, erreiche ich die Welt überhaupt ? Ob man das feststellen kann in welcher Welt man ist ? Gute Frage, wahrscheinlich schon, wenn man den inneren Draht gefestigt hat. Es ist unabdingbar, dass sich an diesem Punkt die Geister scheiden. Es ist eine persönliche Entscheidung in welcher Realität man sich wieder findet.

    Die Gegenwart ist der Kraftpunkt wo sich die Vergangenheit und die Zukunft trifft. Jetzt in dieser Zeit ist diese Einstellung zentral. Wir sind nämlich auch stark mit der Zukunft konfrontiert. Zeit ist eine dieser Realität inhärenten Faktoren. Wir haben unseren Ursprung aber ausserhalb dieser Realität. An gewissen Punkten der Zeit- und Realitäten-Linien liegen Schlüsselpunkte für Entwicklung. Da ist ein gewaltiger Plan dahinter. Viele Zeitspringer haben diesen Punkt lange gesucht. Die einen wollen sich über Ihn weiter entwickeln, andere stehen vor einem riesigen Berg von ausstehenden Erfahrungen (oder zu integrierenden polarisierten Fragmenten), der so gross ist, dass sie lieber bekämpfen was ihre Befreiung wäre. Andere sind einfach irrig in der Annahme der zu erreichenden Punkte. Sie verwechseln z.B. Weiterentwickling mit Besitz.

    Bei allem was ist und noch kommen mag wünsche ich Dir die Gelassenheit und den unerschütterlichen Glauben, dass alles so seinen Sinn hat, wie es abläuft.

  1. cohan sagt:

    Freemann, vielleicht habe ich jetzt Doppelpost gemacht, kämpfe mit diesem Google-Zeug. Habs neu eingerichtet, da altes nicht mehr ging. Schien eingeloggt zu sein, laut Deiner Page. Habe dann aber eine Mail gesehen, dass mein Konto erst aktiviert wird nach Linkaufruf im Mail. Darum noch mal:

    Freeman, Du musst das hier nicht posten wenn nicht gewünscht. Seit einiger Zeit empfinde ich Deine Beiträge als immer radikaler, auch in Deiner Wortwahl. Ich kann es wohl nachvollziehen bei diesem menschen- und natur-verachteneden Vorgehen, das von den "illuminierten", privilegierten Annunaki-Günstlingen an den Tag gelegt wird. Aber es könnte Dich genau dahin führen, wo Du sicher nicht hinwillst, sondern wo Dich die andern haben wollen. Sie können dann sagen, seht Euch den an, spricht von Huren und anderen Kraftausdrücken, seht ihr vor diesen Leuten müsst Ihr geschützt werden, denn als nächstes werden sie radikal und gewalttätig.

    Lass auch Du dich nicht manipulieren in Deiner Energie, denn Deine Aufklärungsarbeit ist wirklich wertvoll. Die Wertung derselben würde ich jedoch mehrheitlich den Lesern überlassen. Auch ich lese die Mainstream-Medien von Zeit zu Zeit, es ist ein Teil unserer Realität (auch wenn meistens nicht meine Wunschrealität). Es beginnt eine Zeit, wo man sich fast nur noch auf den eigenen inneren Draht verlassen kann.

    Die Vasalen haben nur zu verlieren, das wissen sie. Viele haben viel mehr vom Lebensprinzip und den Realitäten verstanden als man geneigt ist zu glauben. Nur können sie mit dem Wissen nicht umgehen, wenn sie das könnten würde man das spirituelle Reife nennen. Wenn sie wüssten, welches Schicksal sie erwartet, würden sie wohl augenblicklich aufhören. Das wollen sie nicht, für sie gilt der Crowley-Satz: Der Wille sei das einzige Gesetz. Wir widerholen im Moment die Themen von Atlantis, weil wir diese Zeit noch nicht verstanden haben, darum kommen wir automatisch wieder an diese Punkte. So gesehen kann man jetzt viel lernen. Es geht nicht unbedingt um das Kollektiv, sondern welche Rolle spiele ich resp. jeder einzelne darin ?

    Es geht auch sehr stark um Integration, sprich Anerkennung von Fragmenten unserer eigenen multidimensionalen Natur. Praktisch jeder von uns hat in irgend einer Zeit manipulierende Erfahrungen gemacht, ich meine jeder war mal Manipulator wie auch Manipulierter. Erst so wird die Erfahrung vollständig. Hast Du Dir schon mal überlegt, dass es Wesen resp. Wesensgruppen resp. Zivilisationen gibt, die sich nicht mehr in die menschliche Ahnenlinie inkarnieren können, weil sie z.B. die nötige Struktur durch fortgesetzten Missbrauch der Genetik oder Energie nicht mehr besitzen ? Das sind die Verbannten oder Ausgestossenen. Vielleicht hast auch Du oder ich ein solches Fragment ? Insofern werden die Worte plötzlich zentral: Liebe, Vergebung. Es waren alles wichtige Erfahrungen. Wut jedoch, wie ich sie von Dir warnehme (versteh mich richtig das ist meine Wahrnehmung die durchaus falsch sein kann), polarisiert weiterhin, die persönlichen Energien werden also weiterhin fragmentiert.

  1. @m. 17:29
    "Sie sind ein Teil der Welt in der ich lebe- und wie diese"

    -> bist du dir das sicher, dass sie ein teil deiner welt sind? kann ich mir nicht vorstellen, denn sie berichten alles mit blauer pille.
    also die "andere" mind-controlled welt!
    ich kann sagen, dass ich in einer anderen welt, besser gesagt einer anderen dimension lebe! rote pille
    ich seh die welt ganz "anders". das hab ich leuten wie freeman zu verdanken ;-) sie sind wahre augenöffner. sie schärfen deinen blick!

    @ BTK 17:33
    "Ich habe vor 5 Jahren den Fernsehapparat aus meinem Leben verbannt[..)Ich vermisse nichts."
    -> ich habe genau vor 1 1/2 Jahren den TV abgestellt. "ärger" mich jetzt noch über ein teures digital abo. egal, ich lass es auslaufen.
    für mich als pc freak gibt es genug kanäle um an infos ranzukommen. es gibt blogs,www,foren,video-streams.
    über diese kanäle verbreite ich diesen blog oder die infos mit backlinks weiter. im internet tobt ein brutaler cyberwar. die meisten wissen das wohl nicht. es gilt UNS zu unterdrücken. was meint ihr wie diesen kranken perverslingen der nwo web 2.0 ein dorn in deren zyklopen auge ist?!!
    länder rüsten mit eignen abteilungen auf, um gezielt meinungsmache zu betreiben. es sind profis im netz unterwegs, damit sie uns vernichten. es ist ein INFOKRIEG. gleichlautend gibt es eine gute seite im netz, dessen betreiber (alexander benesch) ich sehr schätze. gute berichterstattung! ;-)


    @Freeman:
    "...höchstens aus Gründen der Feindbeobachtung und damit ich was zu lachen habe."

    so sieht´s aus. ASR© ist meine Startseite. Was sonst? ;-)

    um einen artikel hier richtig zu verstehen bzw. zu verinnerlichen, suche ich stundenlang im netz nach weiteren infos. da kann es mal "passieren" dass stunden vergehen, tage vergehen. immer mehr wissen. immer mehr abwägen. immer QUI BONO? dabei die erkenntnisse weiter geben und nicht vergessen, für das recht und wahrheit auf die strasse gehen. in brüssel oder berlin. ich möchte eines tages zurück blicken und fühlen für die gerechte ehrliche sache eingestanden zu haben.

    ...und noch was zu den mainstreammedien:
    wer gerne elektronische musik hört, der findet sicherlich diesen refrain passend zu unserem thema:

    "And it's blah, blah, blah on the radio
    blah, blah, blah on remote control
    blah, blah, blah on the TV too
    blah, blah, blah means nothing new
    blah, blah, blah for me and blah for you
    ... blah, blah, blah"

    http://www.youtube.com/watch?v=H18EUF3XZQc&translated=1

  1. SplitterBox sagt:

    Sehr geehrter Herr Freeman,

    sie sind manchmal ganz schön wütend. Gut so !

  1. Peacemaker sagt:

    Hallo,

    überall versteckte Symbole, inhaltsverdrehte Informationen und sinnentleerte Worte. Eine scheinbar übermächtige Armee greift dich auf jede erdenkliche Weise an. Kenne deinen Feind. Angriff ist die beste Verteidigung. Ja wir sind mitten im Krieg und dem Schöpfer sei Dank. Es gibt eine immer stärker werdende Resistance. Unser Job sollte nicht nur sein die MSM-Lügen zu entlarven und offen darzulegen sondern zuerst die Frontmännchen für Ihre Worte in Verantwortung nehmen. Das einzige Problem ist- es sind so viele Lügen die teilweise schon über Generationen hinweg weitergelogen werden.

    Lokale Lügen in jedem Land dem Ziel entsprechend man mag gar nicht über den Tellerrand schauen.
    Globale Lügen die uns alle betreffen.
    Aber irgendwie scheint der Infofluss in der neuen Zeit von der Elite unterschätzt worden zu sein. Überall in der Welt wird fleissig gegen die Lügen getippt.
    Jetzt fehlt eigentlich nur noch die "Internationale Interessengemeinschaft für Wahrheit" und somit die Bündelung der Kräfte.

    mehr oder weniger offtopic


    http://www.youtube.com/watch?v=kttRGq7sUIo

    Geniale Aktion Bei einem Unfall dauert es länger bis "Staatsschutz"
    vor Ort ist

  1. Zwiebel sagt:

    Liebe Leut,

    für einen alten Militär wie mich ist es Angewohnheit und wichtig zu schaun, wass der Feind bzw. die Opposition macht
    Grüße
    Zwiebel

  1. darius sagt:

    Paaa ich lese schon seit jahren zb keine Zeitung mehr.Bild und co sowieso nicht.Über die Lügen die ich dann im Auto höre oder indirekt von der Glotze mitbekomme kann ich aber nicht lachen,sondern mich zu tode aufregen.Wie kann man das denn nur ertragen wenn man dauernd lügen und die verdrehung der tatsachen dauernd hören muss?Ich glaube ganz einfach dass die nur ein Ziel haben.
    Der ganze Scheiss soll den Menschen ins unterbewusstsein gedonnert werden,sodass kein aufstand kommt.
    Würden die,die ganze wahrheit bringen hätten wir längst wieder Revolution.Ja ziemlich clever,was man mit lügen alles erreichen kann.

  1. Therighttime sagt:

    Hallo Freeman,
    SORRY, bitte entschuldige, es soll nicht zur Gewohnheit werden, dass ich mit einem Off-Topic-Thema hier poste.
    Doch das Thema "Steuer gegen Armut" ist mir von Herzen wichtig und auf deine Seite haben doch so viele Menschen Zugriff.

    Ich wollte Euch nur noch meine Mobilisierungsmail zeigen. Vielleicht erleichtert diese euch das mitmachen.

    Also wie folgt.

    Betreff:
    Dringend! Aufruf zur Unterstützung einer Petition.

    Text:
    Hallo Ihr Lieben,
    an bei eine Kopie von VENRO ist gleich:
    Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen
    näheres hier
    http://de.wikipedia.org/wiki/VENRO


    Bitte!


    informiert Euch und mobilisiert euren Freundes/Familien/Bekanntenkreis, und die sollen das bitte auch weitertun und rmobilisieren -
    Helft bitte alle mit, damit wir* bis zum, laut Bundestagmoderation, 04.12.2009/24Uhr das 50.000 Unterschriftenquorum* erreichen.

    Zitat> *
    >> *Anmerkung der Moderation:
    >>
    >> Die Mitzeichnungsfrist für diese Petition läuft am 25.12.2009, 24.00 Uhr, ab. In dieser Zeit kann die Petition auch im Internet diskutiert werden.
    >>
    >> Die Frist für die Erreichung des Quorums von 50.000 Mitzeichnungen/Unterstützungen mit der Folge, dass das Thema in einer öffentlichen Ausschusssitzung behandelt wird und der Hauptpetent Rederecht hat, endet bereits nach drei Wochen, also am 04.12.2009, 24.00 Uhr.*
    >>
    >> ------------------------------------------------------------------------
    > *
    Zitat von : https://epetitionen.bundestag.de/index.php?topic=3401.msg61204#new

    Wenn Jede und Jeder noch mitmacht können wir das schaffen.

    Und BITTE scheut nicht die kleine Anmeldungsprozedur bei Bundestag.de

    Es grüßt Euch alle ganz lieb
    ...

    mit sich anschließendem Zitat: > Ein Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen fordert in einer Petition an den Bundestag eine "Finanztransaktionssteuer gegen Armut" (http://www.steuer-gegen-armut.org), bei deren Start mit einem Offenen Brief am 17.10. VENRO als Erstunterzeichner aufgetreten ist. Wenn genügend Unterschriften (50.000 bis zum 03.12.) zusammenkommen, dann wird sich der Bundestag in einer Sitzung mit dem Thema befassen müssen.
    >
    > Zurzeit ist die Mitzeichnung noch etwas spärlich - es wäre also schön, wenn Sie den leider etwas komplexen Online-Mitzeichnungsprozess auf sich nehmen und außerdem die Petition weiter bewerben würden.
    >
    > Infos gibt es hier: http://www.steuer-gegen-armut.org/wer-sind-wir/petition.html
    >
    > Grundsätzlich ist es aber auch möglich, einfach ein Formular auszudrucken und bis spät. 03.12. an den Petitionsausschuss zu faxen. Das Formular für eine Einzelunterschrift gibt es hier: http://www.steuer-gegen-armut.org/fileadmin/Bildgalerie/Kampagnen-Seite/Wer_wir_sind/Petition/pet-untertuetzung-offline-finanztransaktion.pdf
    >
    > Ein Formular für mehrere Unterschriften hier: http://www.steuer-gegen-armut.org/fileadmin/Bildgalerie/Kampagnen-Seite/Wer_wir_sind/Petition/Unterschriftenformular_Gruppe.doc
    >
    > Die Faxnummern finden sich auf den Formularen.
    >
    >
    > Direkt zur Petition geht es hier: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=8236
    >
    >
    > Wir freuen uns wenn Sie die Aktion (falls noch nicht geschehen) in Ihren Netzwerken bekannt machen würden.
    >
    > Beste Grüße
    >
    > Jana Rosenboom
    >
    >
    > VENRO
    > Dr.-Werner-Schuster-Haus
    > Kaiserstr. 201
    > 53113 Bonn

    Ich hoffe wir schaffen das noch, möglich ist es!

    Es grüßt euchalle ganz lieb
    This is -> Therighttime

    PS: werde demnächst auch einmal thematisch hier was sagen, jedoch scheint mir es wichtig mehr im realen Leben aktiv zu sein, als lange Zeit in guten Foren.

  1. das_morgen sagt:

    @codex alimentarius


    Danke für den Link.
    Auch ich bin nicht unfehlbar.
    Ich wollte damit eigentlich nur
    deutlich machen, daß es durchaus
    wichtig ist den Mainstream eigenverantwortlich
    auf seinen Wahrheitsgehalt zu prüfen.Auch wenn ich dem Mainstream dadurch ein paar Klicks
    spendiere.Zeitungen kaufe ich
    übrigens schon lange nicht mehr.
    Auch mein Fernseher ist schon lange
    eher ein Staubfänger.Ich habe mich auch schon über Monate den Medien konsequent entzogen.
    Das ist es dann aber irgendwie auch nicht.Vor allem wenn ich
    versuchen will, auch andere Mitmenschen vorsichtig aufzuklären.Sorry, aber mit so einem Text als Starter für einen Newcomer, welchem ich möglicherweise die Seite empfehle, da müsste ich dann gleich wieder sagen:"Ja, eigentlich ist der Freeman ja ein ganz konstruktiver Mensch, aber..."
    Freeman hat für meinen Geschmack die ersten Absätze etwas zu deftig begonnen.Ich kann Freemans Wut, und das er Ihr auch mal Luft macht, gut verstehen.Nur, glaube ich, tut er sich keinen gefallen damit.
    Würde er ständig so schreiben,
    wäre ich hier niemals hängen geblieben.
    LG

  1. Highn23 sagt:

    Lieber Freeman,
    das, was einige Kommentatoren bemängeln, ist mir seit einiger Zeit auch schon aufgefallen. Einige deiner Artikel sind schon sehr polemisch. Auch deine Wortwahl ist zuweilen recht drastisch. Andererseits habe ich in ASR auch schon Meldungen gefunden, die erst Tage, manchmal sogar Wochen später von Mainstreammedien verbreitet wurden. Ich lese dieses Blog inzwischen genauso kritisch wie die MSM. Auch hier finde ich manchmal Artikel, recht wenige zwar, da krieg ich Falten auf der Stirn.
    Auch in den MSM ist nicht alles Propaganda. Nur wer sich umfassend informiert, kann sich eine fundierte Meinung bilden.

  1. . sagt:

    Also, dass ist für mich schon seit Jahren klar. Keinen Franken mehr an diese Verdreher. Manchmal, wenn man wissen will, was sie jetzt wieder verdrehen und verqueren, dann kann man ja kostenlos online kurz reinschauen. Das ist aber das Maximum. Übrigens wäre ich dafür, dass sie verschwinden. Denn es sind ja Wiederholungsäter. Nicht einmal aus Unwissenheit oder um eine Top-Story zu landen(was ja einmalig noch nachzuvollziehen, nicht zu rechtfertigen,ist) sondern jahrelang schon führen sie uns an der Nase herum. Nein, ich würde es falsch finden diesen Leuten nocheinmal eine Chance zu geben. Wieviele Existenzen haben sie in kalter Arroganz zerstört. Nein, keine zweite Chance mehr.

  1. Phantom sagt:

    Ich muss mich nochmal melden, gerade weil ich meinen vorherigen Kommentar etwas korrigieren muss.

    Normalerweise habe ich kein Problem damit, wenn man in diesem Blog seine Meinung schreibt, dazu hat auch jeder das Recht, auch wenn einige Leser oder auch Freeman manchmal einen anderen Standpunkt vertreten, als ich.

    Trotzdem habe ich das Gefühl, dass einige Leute sich mit den Beiträgen von Freeman und seiner Person, wohl noch nicht ausreichend auseinandergesetzt haben, denn sonst hätte man sich einige Kommentare echt sparen können!

    Die Ziele von Freeman ist es, seine Mitmenschen aufzuklären und ihnen die Augen zu öffnen. Die Wahrheit ist nun mal nicht (immer) schön und angenehm. Auch wenn Freeman manchmal unbequem, direkt und geradeaus ist, auch das muss manchmal sein! Ich brauche keine Schönredner, die mir goldene Berge versprechen, während ich kurz vor dem Ersaufen bin. Wenn jemand mit dem Blog von ASR ein Problem hat, dann frage ich mich, was solche Leute hier noch suchen. Niemand wird gezwungen all die Meinungen von Freeman 1:1 zu übernehmen, das sollte man auch nicht, denn auch mir ist es schon passiert, dass ich einigen Beiträgen nicht ganz zugestimmt habe.

    Zu der Frage woher Freeman denn seine Quellen hat: Es gibt anscheinend genug Leute, die immer noch denken, dass ASR der einzige Blog ist, bei dem man Informationen bekommt, die man wo anders nicht kriegt. Auch als ASR-Leser sollte man seinen Kopf mal anstrengen, sich Gedanken machen und auf der Suche nach Informationen gehen.Dazu nenne ich jetzt folgende Beispiele:

    Ich habe vorher auf die Kopp-Verlag
    Seiten hingewiesen. Autoren, wie Gerhard Wisnewski, Jürgen Elsässer oder Thomas Mehner haben schon einige sehr interessante Beiträge dort geschrieben. Man kann zudem auch direkt auf die Homepage von Wisnewski gehen (www.wisenwski.de) oder sich einiger seiner Bücher kaufen.

    Auf Infokrieg.de bekommt man auch viele gute Informationen.

    Auf www.Zeitenschrift.com kann man sich etliche Magazine dieses Verlages bestellen oder ein Abo beziehen.

    Gelegentlich treffe ich bei mir in der Stadt Obdachlose, die ihre Obdachlosenzeitung verkaufen. Auch dort stehen einige gute Dinge drin.

    Auf www.NuoViso.tv gibt einige gute Dokumentationen, die ich echt super finde. Auch wenn da einige Filme nicht so gut sind.

    Es kann doch nicht so schierig sein, seinen Ideen freien Lauf zu lassen und nach guten Informationen zu suchen. Ich bin auch kein Genie, aber irgendwie habe es ich geschafft an solche Informationsquellen zu gelangen, wenn auch mit einigen Hindernissen.
    Wer suchet, der findet.

    Wer dann immer noch meint, dass diese genannten Informationsquellen
    schlecht sind, dem kann ich auch nicht helfen. Der kann dann meinetwegen morgen wieder zum nächstgelegenen Kiosk gehen und sich seine Blöd-Zeitung oder Spiegel kaufen und alles glauben, was dort drin steht. Wenn man damit glücklicher wird... bitte!

  1. > "Ihr müsst euch endlich von diesem Rockzipfel befreien und die Illusion aufgeben."

    Du glaubst, wir hängen am Rockzipfel der MSM? Da schlussfolgerst Du nicht richtig, denn die meisten von uns werfen ihren Blick auf die MSM aus einem anderen Grund:


    > "Die Medien sind Verräter, sie sind unser Feind..."

    ...und den muss man kennen und mit ihm seine Ansichten. Dann kann man Rückschlüsse auf seine Ziele ziehen und entsprechend reagieren.

    Man kann dann beispielsweise alternative Medien frequentieren und dort seine Meinung bestätigt oder widerlegt sehen, neue Impulse und Denkanstöße erhalten. Alternative Medien - wie Deinen Blog!

    Einer agiert, der andere reagiert.

    Ist es nicht so, dass es Deinen Blog überhaupt nicht gäbe, wenn es die MSN nicht gäbe? Ist Dein Blog keine Reaktion auf die Aktionen der MSN da draußen?

    Er ist eine wichtige Reaktion auf die ständig auf uns einprasselnden Aktionen der allgegenwärtigen MSN.

    Du sagst, wir sollen sie boykottieren. Wir könnten Radio und TV ausschalten und keine Zeitungen mehr kaufen.

    Ändern würde das aber (fast) nichts: Zeitungen schalten mehr Werbeanzeigen und bei TV & Radio treibt in Deutschland die GEZ flächendeckend bei allen ihre Zwangsgebühren ein...

    Wir könnten letztlich auch die Augen verbinden und die Ohren verstopfen, um überhaupt nichts mehr mitzubekommen von all dem, was da außerhalb unseres Tellerrandes so abgeht. Keine Lügen mehr. Aber eben auch keine Denkanstöße.

    Das kann doch auch nicht in Deinem Sinne sein...?!

  1. visu sagt:

    Hoi Freeman
    hoi zäme
    ich bin zwar erst zu einem viertel mit den Kommentaren durch aber @alle: es gibt drei Arten von Menschen; den Pullstarter, den Pushstarter und den mühsamsten, den Kickstarter!1. Komm hilf. 2. Geh und mach. 3."s'znüni isch fertig!".

    Jetzt bei einem Drittel, scheint es mir ziehmlich frostig zu werden mit dem Ton der guten Ratschläge die hier angepriesen werden!

    Ich denke dass niemand nirgendwo jemanden jemals irgendwo dazu gezwungen hat, irgendwelche nicht geglaubte möglichkeiten zu Lesen!

    War das zuviel?

    Tschau zäme

  1. Therighttime sagt:

    Zum Thema.
    Ich kann hier Freeman mit jeder einzelnen Silbe zustimmen
    Und das soll jetzt nicht heißen, dass dies bei jedem Thema so ist.
    Auch ich hatte hier schon Artikel gelesen, wo ich dachte ... nöö Freeman, das sehe ich aber anders.

    Ihr Liebe Lü (Leute)
    macht es euch bitte zur Gewohnheit, meinetwegen Abends, einmal am Tag euch breit zu informieren. Mainstream reicht zu überfliegen, ja genau, um zu wissen was sich bei der Verdummungsmaschine wieder tut, aber geht! weiter!, sucht euch Seiten denen ihr vertraut.

    Ich gebe immer den Tipp, geht zu Anfangs regelmäßig auf Net News Global. Das ist m.e. ein guter Einstieg, da habt ihr auch Mainstream aber eben auch mehr.
    Die Seite wird von ehrenamtlichen gefüttert.

    Für alle die noch frustriert in ihrer Nase bohren:
    Kommt endlich aus dem Quark und bewegt euren Ar...

    Es gibt ja nun wirklich genug Themenfelder und genug Möglichkeiten aktiv, zu werden.

    Jede und Jeder wird gebraucht.
    Lasst sie uns die Ar..., die Verbrecher dieser Welt vor uns hertreiben und notfalls (get... und gef...) in die Wüste schicken.

    Sei deine eigene Chefin
    Sei dein eigener Chef
    Und die Gleichgesinnten, die kommen dann von selbst

    So long
    Liebe Grüße von
    This is -> Therighttime

    3. Dezember 2009 00:42

  1. visu sagt:

    Hoi Freeman
    hoi zäme
    @Freeman: Könnte diese Überflutung an unsachlichen Kommentare mit den Winterferien in den Kindergärten in Zusammenhang stehen?

    Die sollten doch ab 16.00 Uhr in der Zelle Sitzen, oder habe ich den Strickplan verkehrtherum in den Händen gehalten?

    Tschau zäme

    Tschau zäme

  1. sylvia sagt:

    hallöchen

    ich denk mal , man sollte den feind im auge behalten , was er denn so alles ausheckt und dann die "wahrheit" dazu suchen , ist doch sehr spannend wie sie alles verdrehen und uns für blöd verkaufen .
    trotzdem glaube ich , daß die zeitungen versuchen sich von dem joch der unterdrückung zu befreien , mir ist aufgefallen , daß sie auch die allerkritischten leserpostings zulassen und auch deren links nicht löschen , sozusagen eine zeitung in der zeitung , was sie nicht schreiben dürfen , das machen dann die leser
    ich glaub , ich hab auch deinen blog durch ein posting im standart entdeckt .
    also ich les beides blogs und zeitungen(aber nur online)

    liebe grüße
    sylvia

  1. a.m.a3 sagt:

    salam,hallo
    Lieber freeman
    Ich verfolge deinen blog seit über einem jahr.ich weiß schon seit meiner kindheit daß wir aller opfer einer teuflischen verschwörung sind ;)
    Ich bin sehr begeistert von deiner arbeit und erleichtert daß ich nicht der einzigste spinner bin..der alles in frage stellt und sich nicht gerne verarschen läßt.
    Msm ist für mich "666" oder "antichrist" .heisst es nicht so schön,wer ihm folgt stürzt sich ins verdeben.

    Aber jetzt mal ganz im ernst.wenn die da oben doch so scharf darauf sind daß ihre lügen und abzocke weiterhin bestehen warum lassen die dann solche blogs wie asr zum bsp. zu?!ich stelle mir das so vor,wir alle befinden uns in einem dampfkessel und damit dieser nicht explodiert muß man immer wieder etwas dampf ablassen zulassen,oder?
    Ich glaube absolut nicht an zufälle und wenn etwas ans licht kommen darf,dann meistens nur,weil eine neue aufbauende lüge an der reihe ist.
    Trotz allem glaube (weiss)ich daß am ende das gute siegen wird.und das beruhigt mich.

    gepriesen sei gott

  1. Die meisten Zeitungen kann man wirklich vergessen. Ich lese nur mehr ausgewählte Zeitungen und Bücher. So beispielsweise die Zeit-Fragen aus der Schweiz (Kann man nur abonnieren) www.zeit-fragen.ch.

    Empfehle viele Bücher zu lesen. Eine kleine Auswahl findet man unter:

    http://www.webinformation.at/htm/lesenswerte%20lektuere.htm

    Und natürlich Inos im Internet. Da gibt es auch eine kleine Auswahl:

    http://www.webinformation.at/htm/webseiten.htm

  1. Paladin sagt:

    @all - gebe Freeman voll Recht, und fand es neulich beim Journalisten und Magazin-Verleger-Tag herausragend, dass der Moderator als erstes darauf hinwies, dass die BLOGs ihnen den Rang ablaufen..
    und ich fand es immer nervig, wenn viele hier schrieben: "Qualitäts-Medien" dann lieber doch Massen- oder System-Medien, oder? Inzwischen dürfen wir auch Bilderberg-Gesteuerte und unkritische Abschreiber sagen, oder?
    Andree: der Kopp-Verlag gehört nicht zu den gemeinten Medien...

    Und dies hier fällt mir noch auf: Trojania - die Kunst des Unterwanderns www.xing.com/net/trojannetworks

  1. isriafs sagt:

    lieber freeman,ja ,das ist mir auch aufgefallen,dass du zunehmend 'kraftausdruecke' gebrauchst.schade angesichts all diener muehe,dass dazu greifst,um deine wut auszudruecken.es sieht ja auch wirklich sehr hoffnungslos aus:ich finde es recht gefaehrlich,msm taeglich zu konsumieren und dann zu behaupten,es wuerde mich nicht beeinflussen.man sieht's ja hier im blog,es geht nicht recht weiter:ein schritt vor,zwei schritte zurueck usw. es verhaelt sich genauso ,wie sie(die medienmacher)es beabsichtigen,unsicherheit zu schueren und die sachen solange widerzukaeuen,bis es akzeptabel geworden ist.
    ich meine,mensch leute,waren das denn noch nicht genug luegen?
    ich glaube,es kommt noch viel schlimmer,meistens wird doch nur unsere toleranz erst getestet,alles platt gesabbelt,und dann platzt die bombe.anstelle diesmal solches schon im keime zu ersticken ,sieht es wieder so aus,als ob wir immer in derselben weise,wenn das kind schon in brunnen gefallen ist,untersuchungen anstellen "duerfen".wir stellen doch keine nur im geringsten reale gefahr fuer sie da.ok, wir haben die wahrheit herausgefunden,aber keiner musste dafuer herhalten.diese verbrecher laufen alle frei herum und sind uns doch schon lange wieder voraus mit ihren planungen(ausserdem lachen sie sich eins ins faeustchen ueber uns).wollen wir uns denn weiterhin boese ueberraschen lassen?
    also ich verstehe freeman schon,ich denke mit denselben worten ,nur spreche ich sie nicht aus.macht nicht den besten eindruck und laesst alle muehe unglaubwuerdig erscheinen.

  1. Ich sage nur eins, wenn ich viele Kommentare hier lese merke ich nur wie sich die meisten entschuldigen wollen! Ihr konsumiert den Mainstream Müll und gut isses ihr müsst euch nicht entschuldigen dafür. Irgendwer muss ja die Bildzeitung lesen, den Spiegel, den Fokus und was weiss ich nicht alles noch.
    Ich lese von diesen ganzen geschreibsel garnix, weder als Printmedium noch als Internetseite...mich interessieren keine scheiss erlogenen und Lügen verbreitende Medien mehr und Punkt. Und ich muss auch nicht um als "gesellschaftsfähig" angesehen zu werden diesen Mist lesen und mir reinziehen nur damit ich ein Wort bei Kollegen mit reden kann. Zum kotzen so eine Einstellung echt, seid mal Kerl genug um eure eigene Meinung zu vertreten!

    Ich finde es läuft ähnlich wie damals bei den Nazis ab, die haben damals mit dem Streicher auch den richtigen Hetzer an der richtigen Stelle gehabt der seine Hetz und Propagandazeitungen unters Volk verbreitete, solange, ja solange bis die meisten die Juden hassten und was dann folgte ist bekannt. Unsere Medien nehmen Verbrecher laufend in Schutz oder verharmlosen Dinge oder vertuschen es ganz..und ihr zieht euch weiter solch einen Verdummungsmist rein und gibt sogar noch Geld dafür aus? Ich kapiere sowas nicht sorry.

    Ja ich kann schon diferenzieren und unterscheiden heisst es da dann immer, ich bin ja aufgewacht. Das sagt mir meine Freundin auch immer..und kaum später bekomme ich zu höre, schaust du nicht den Jauch auf RTL und Stern TV..aua das sagt mir dann wieder doch einiges wie aufgwacht man doch ist. Oder wenn dann kommt, schau heute doch Hart aber Fair da kommt solch ein Thema...ich sage da nur nur...was kommt da bitte schön, Aufklärung mit dem immer gleichen Gästen in diesen Talkshows? Scheisse kommt da mehr nicht und heisse Luft und ändern wollen sie grantiert nichts.

    Um aufzuwachen sollte man seinen Konsum gen Null senken, das ist wie beim Rauchen, weniger klappt nicht, ganz aufhören oder garnicht. Und, wer meint er liesse sich nicht Hirnwaschen der hat sich gewaltig getäuscht, daß liest man hier schon aus den ersten 20 Kommentaren raus das dem schon so ist.
    Da sind Profis am Werk die ganz genau wissen was sie tun..sie haben jahrzehnte lange Erfahrung mit Meinungsmache, und sorry an alle Ostler..der gesamte Stasie und MFS Block muss irgenwo geblieben und untergekommen sein!! Denkt mal drüber nach.

  1. Christian sagt:

    Ui ui ui,

    Freeman tut mir leid. Aber finde du beginnst Dein Sichtfeld meiner Ansicht nach zu sehr einzugrenzen.

    IMMER AN DAVID ICKE DENKEN!!!!!
    Und die Philosophen!!!

    "Freiheit ist die Freiheit des Andersdenkenden!"

    Dachte du hättest die Devise verstanden? Vereinen und nicht spalten! Denk mal bitte drüber nach!

    So sehr ich dein Blog mag und täglich lese (nicht konsumiere), so sehr empfinde ich, dass es dir wirklich noch an Liebe mangelt. Alle die dich treffen meinen, dass du n lieber Mensch bist! Wo bleibt das hier?

    Wie willst du die Menschen erreichen die schon mutig genug sind sich der Wahrheit zu stellen, hier aufmerksam folgen und dann doch wieder in irgend eine Ecke gestellt zu werden?

    Verdammt! Dachte immer die Schweizer haben die reinsten und mitfühlsamsten Herzen? Ein Irrtum?

    Klage nicht uns an, die dennoch Mainstream konsumieren. Es gehört zum Gesamtbild!

    Gönn dir einfach mal nen Monat Pause bis Silvester, hör entspannende Musik, schau wieder mal auf die schönen Dinge. Ich glaube, dass dich die ganze Scheisse die du recherchierst zu sehr ins Negative verändert. Gewinn mal ein wenig Abstand. Die Leser gehen dir hier nicht verloren!

    Auch Helden brauchen mal ne pause, um zu resümieren!

    Glück, Frieden, Freiheit, Liebe und Gesundheit allen Aufgewachten! Und allen Anderen auch!

    Einer für alle, alle für einen!

  1. KPAX sagt:

    Also ich habe alle Prints : Rheinische Post,Welt und FTD,wir haben das innerfamiliär geteilt,das war sauteuer,längst gekündigt.

    Dennoch les ich die Mainstream-Medien online und beteilige mich in den Comments,aber eher selten.

    Natürlich sollte man wissen,finde ich,was die schreiben,wie sie vertuschen etc.

    Ausserdem muss ich gestehen,daß ich immer noch die ein oder andere Sitcom schaue,KingOfQueens,Two and a half Man Simpsons....

    GEZ hab ich längst gekündigt.

  1. KPAX sagt:

    Und ausserdem :
    Du selbst hast doch hier beinah schon triumphierend deine Erwähnung in einer schweizer Mainstream TV-Sendung kundgetan.

    Also machst es doch nicht anders...

  1. Skinless sagt:

    Ich finde Freeman hat absolut recht !
    Löst euch endlich von dem Gedanken dass die Medien da sind um uns zu informieren. Sie sind da, um uns dass zu erzählen was die Politik und Wirtschaft will was wir glauben sollen.
    Warum sind wohl immer wieder die Chefredaktoren von grossen Medienhäusern bei den Bilderbergertreffen anwesend ?
    Ich sage immer, Göbbels wäre stolz auf die heutigen "Herrscher", sie haben seine Propagandamaschinerie perfektioniert.
    Wir werden von Faschisten regiert die nur eine Scheindemokratie betreiben.
    Ich rege mich auch jedesmal wieder auf, wenn ich mit jemanden diskutiere und der meint dann "wo hast Du dieses oder jenes her", "das stand ja gar nirgends in einer Zeitung". Wenn ich dann sage, "ich habe dass aus unabhängigen Blogs im Internet", dann sagen 99%: "ja, aber da kann man doch nicht drauf vertrauen, das ist doch unseriös"..

    Wie Obrigkeitstreu doch die meisten Menschen sind, macht mir teilweise echt etwas Angst.

  1. stadtpirat sagt:

    schade @Freeman,

    ich finde deine Seite auf jedenfall gut und interesant und auch wichtig!!!
    Aber das war wirklich dein schwächster Beitrag seit dem ich diese Seite belese, oder wie auch immer!
    Natürlich konsumiere ich die, Mainstream- und die Alternativen Medien. Wie sonst kann man sich eine Individuelle Meinung bilden. Das wäre schlicht unmöglicgh!!!! Die freie individuelle Meinung, ist einer der Stützpfeiler einer freiheitlichen und offenen Gesellschaft!!!!

  1. Haniel sagt:

    Danke Freeman für den Beitrag, ich sehe es genauso und erlebe es auch so. Immer die gleiche Antwort, wie hypnotisiert:" Das kam aber nicht in den Medien, kann also nicht stimmen, sonst hätten sie das gebracht" (!)

    Die Tageszeitung wollte mir mit kostenlosem Abonnement kommen. Meine Antwort war:" Nein, ich will Ihre Zeitung nicht, weil ich kein einziges Wort glaube, was da steht". Die Dame am Ende der Leitung hat nichts verstanden. Ich glaube, ich habe es auf Chinesisch gesagt.

  1. Hänsl sagt:

    Mainstreamnachrichten gucken ist wie Schach spielen. Gerade das Vorausdenken macht doch das ganz Spiel interessant. Die Glabalisten sind nicht unsere Gegner, sondern unsere Spielpartner. Wir müssen doch in4miert sein was sie als nächstes vor haben, um immer einen Spielzug voraus zu sein.

    Heute Morgen lief im Anschluss einer Dokusendung ein kurzer Trailer auf SWR "Schweinegrippe - wie gefährlich ist sie?"
    Da sah man dann schon in der kurzen Vorschau wie ein Kleinkind geimpft wurde *kopfschüttl*.
    Da werd ich echt super aggressiv !!! Werd mir diese Gehirnwäschesendung heute Abend mal angucken. Vielleicht sollte ich vorher ein paar Johanneskrautdragees einwerfen, damit ich mich nicht zu sehr aufrege :-/

  1. noway42 sagt:

    @ Phantom
    Denkst Du, dass diejenigen, die sich hier kritisch geäußert haben, Informationen ausschließlich über diese Seite beziehen?
    Ich informiere mich immer auf mehreren Seiten, aber Informationen lesen ist eines, selber nachprüfen ein anderes. In den meisten Fällen kann der kritische Leser gar nicht den Wahrheitsgehalt überprüfen, weil dazu die Verbindungen und die Möglichkeiten fehlen.
    Zudem: auch wenn 80 % der „Verschwörungsseiten“ ein Thema aufgreifen, heißt es immer noch nicht, dass dem auch so sein muss. Ich habe schon haarsträubende Dinge gelesen, wo einfach von vornherein klar war, dass dem nicht so ist. Aber wehe man äußert Kritik oder stößt eine kritische Diskussion an, dann gehört man gleich zu den „Verblendeten/Blinden“. Letztendlich müssten doch die Betreiber daran interessiert sein, dass sich die User mit dem Geschriebenen auseinander setzen und nicht alles vorbehaltlos schlucken, was ihnen vorgesetzt wird. Bin ich nicht das gleiche „dumme Schaf“ wenn ich hier wie dort alles vorhaltlos als wahr ansehe?
    Ich kann nur Highn23 beipflichten, der gepostet hat „Nur wer sich umfassend informiert, kann sich eine fundierte Meinung bilden.“
    Es gibt auch in den Massenmedien gute Berichte, sicherlich nicht auf RTL, RTL2, aber immer noch einige, die wirklich gute Sache bringen. Auch Tageszeitungen sind nicht völlig unreflektiert.
    Sicher ist es ein Prozess von innen nach außen. Innerhalb des Internet bewegt sich doch etwas. Immer mehr Leute informieren sich über ASUR und andere Seiten. In vielen Foren werden Infos verbreitet die hier zu finden sind. Man hat die mehr Möglichkeiten denn je sich zu informieren und sich auszutauschen. Das ist ein Anfang.
    Schade nur, dass hier wie da immer mehr extreme Fronten gibt. Auf beiden Seiten gibt es verdammt viele Scheuklappen. Das bringt niemanden weiter.

  1. Zwiebel sagt:

    Hi FreeMan,

    du bist echt gut

    Du hast mit diesem Beitrag voll ins Schwarze getroffen.
    Selten soviel comments auf einen Beitrag gesehen.

    Ich finde es prima, dass wir an einem Strang ziehen und doch unterschiedliche Meinungen zu einem Thema haben können - das zeigt auch deutlich, dass wir freie Geister und keine Verschwörungsgruppe sind.

    Grüße
    Zwiebel

  1. Freeman sagt:

    Aus den Kommentaren ersehe ich, die meisten verstehen gar nicht was ich sagen will. Es geht darum ein Informationssystem welches uns die ganze Zeit belügt und es schon seit 60 Jahren macht, zu boykottieren. Wie kann man es noch verteidigen und es weiter als Referenz nehmen? Kopfschüttel.

    Das gleiche gilt für die anderen Systeme, wie Wirtschaftssystem, Finanzsystem, Justizsystem, Gesundheitssystem, Ernährungsystem, Sicherheitssystem usw. Solange wir ihre "Dienste" in Anspruch nehmen, sie nutzen und mit unserem Geld bezahlen, solange werden sie an der Macht bleiben und uns belügen, kontrollieren, ausbeuten und versklaven.

    Nur in dem man sein Verhalten ändert, sie boykotiert und ignoriert, Alternativen aufbaut und benutzt, können wir wirklich etwas verändern und verbessern.

    Die Macht die sie über uns haben ist nur solange wirksam solange wir es zulassen. Ohne unsere Kooperation sind sie machtlos. Also sind wir selber schuld an der ganzen Situation, könnten sie aber sofort ändern wenn wir wollten.

    Nur, die wenigsten tun es, jammern nur rum, aber handeln nicht konsequent. Deshalb meine Frage, aber die versteht ja keiner oder will sie nicht verstehen, weil man ja dann sein Leben ändern müsste.

  1. alexander sagt:

    ab und zu mal auf die startseite vom spiegel schauen um zu gucken, was dem deutschen volk grad so vorgekaukelt wird reicht, den rest kann man sich denken. dann kann man gleich gucken, ob die deutsche presse themen wie den aufgeflogenen klimabetrug thematisiert.


    tut sie übrigens nicht, wie wir alle wissen.

  1. Loki sagt:

    Hallo zusammen

    Freeman, ich glaub du hast da in ein Wespennest gestochen, und alle die noch geschlafen haben sind jetzt wütend aufgeflogen und stechen wild um sich.

    Ich weiss gar nicht warum sich hier einige soo aufregen, ja schon richtig persönlich werden.

    Wieso denkt ihr eigentlich das ihr euch vor Freeman rechtfertigen müsst ??

    Meine Meinung dazu ist, Freeman hat genau gewusst was er mit diesem Artikel erreichen wollte - und nun auch erreicht hat.

    Wer sich so auf den Schlips getreten fühlt wie manche hier und sich verteidigen muss, sollte sich fragen warum dies so ist.

    Hat der Artikel respektive Freeman vielleicht recht ?
    Und wisst ihr das tief im Innersten ?
    Wollt es euch aber irgendwie nicht eingestehen ?
    Das alte Lied.
    Die Wahrheit tut nun mal weh.

    Vielleicht liegt es auch daran, das in letzter Zeit viele "neue Gesichter" hier auf der Seite aufgetaucht sind, kommt mir wenigstens so vor.
    Ist natürlich zuallererst mal ne gute Sache.

    Vielleicht findet sich aber auch der ein oder andere Troll hier ?
    Ich denke das wird auf Dauer unvermeidlich sein.

    Und wenn euch der Stil von Freeman zuwider ist - dann lasst es.
    Euch zwingt keiner weiterzumachen, tiefer in den Kaninchenbau zu kriechen - und noch tiefer - dort wirds dann ganz schön düster, es wird mühsam den richtigen Weg zu finden. Das kann auch mal aufs Gemüt schlagen, wer kennt das nicht.

    Stellt euch Blogs in der Art von ASR wie ne Fackel vor, die ihr im Dunkeln vor euch hertragt. Sie zeigt euch in welche Richtung ihr gehen müsst, mehr aber auch nicht.
    Die Wahrheit, steht in kryptischen Zeichen an den Wänden des Kaninchenbaus. Diese müsst ihr allerdings selbst entziffern. Die Fackel hilft euch nur zu sehen. Mehr nicht.

    Damit will ich natürlich sagen, das ihr euren eigenen Arsch hochkriegen müsst, auch wenns schwer ist.
    Ansonsten seid ihr echt besser in den Systemmedien aufgehoben, da werden einem die unbequemen Wahrheiten verschwiegen und die Lügen vorgekaut.
    Wohlfühlen ist angesagt. Bis zum Schluss.

    Ich kann jedenfalls nicht verstehen, wie man sich, nachdem man doch genau weiss wie schmutzig und abartig das Geschäft hinter den Kulissen abläuft, mit gutem Gewissen die BILD etc. aufschlagen kann und sich über die neuesten Erniedrigungen, Demütigungen, Verleumdungen, Falschmeldungen usw. erheitern kann (ich wills ja keinem unterstellen), und "danach mal schön kucken was auf ASR wieder so spannendes steht".

    Oder Kommentare wie "das ZDF ist ja noch ganz ok".
    Mensch, begreift ihr denn nicht das das Staatsfernsehen ist?
    Wann habt ihr denn da zuletzt was WIRKLICH kritisches gesehen ? Zur Prime-Time, nicht erst ab 23.00 Uhr, wo die doch genau wissen, das um die Uhrzeit der normal arbeitende Mensch schon im Bett liegt.
    Alles was da zur besten Zeit gesendet wird, passt immer ganz wunderbar in die momentan vorgegebene Marschrichtung.
    Und so gehts in allen "Qualitätsmedien rauf und runter", klar, "da muss dann ja schon was dran sein. Wenns jetzt sogar das ZDF bringt"
    Seid euch sicher, das tatsächlich Wichtige, wird da mit keinem Wort erwähnt. Und wenn doch, dann entweder zu spät oder schön im "richtigen" Zusammenhang, damit man sich als Unbedarfter nicht zuu viele Gedanken macht.

    Leute, ich bitte euch : Wacht auf!!
    Wacht auf!!! Wacht auf!!!
    Der Wecker klingelt nicht ewig, und wenn wir jetzt nicht aufschrecken, verschlafen wir.
    Das wäre fatal, denn da wo der Weg hinführt sollte keiner zu spät kommen. Absolut nicht.

    @Freeman
    Du bist klasse und du hast das Recht dich auszukotzen wann du es für richtig hältst. Du kennst dich mit der Scheisse mehr aus als die Meisten von uns.

    PS: Ich finds lustig wie manche meinen das du ihre Kommentare zensierst und dem vorbeugen wollen indem sie schreiben:
    "Bin mir eh sicher das der Kommentar nicht veröffentlicht wird."
    Häh?
    Wieso schreibt ihr dann?
    Leute, lasst sowas, damit macht ihr euch lächerlich, wir sind hier ja schliesslich nicht im ZDF-Forum.
    ;-)

    Greetz

  1. SuNShiNe ® sagt:

    Hallo freeman,

    ich persönlich verdanke dir und ein paar anderen Infokriegern, meine Augenklappen verloren zu haben. Zugegeben, ich schaue mir über google-news immer wieder mal die Schlagzeilen des Mainstreams an und überfliege den einen oder anderen Artikel, jedoch nur um einen Überblick zu haben, was die “blinden“ Mitmenschen so konsumieren, damit ich eine Diskussionsgrundlage habe, um ggf. Augen zu öffnen.

    Es frustriert mich teilweise auch, wenn dann Leute mit Reaktionen kommen wie “das kann nicht sein – denn ansonsten hätte sicher mind. EINER vom Mainstream davon berichtet“. Nur weil den Menschen eine VIELZAHL an Medienvertreter vorgegaukelt wird, lehnen die Leute die Tatsache ab, dass dennoch alle zusammen von wenigen Stellen geleitet werden.

    Man benötigt teilweise viel Energie und einen langen Atem, um Menschen die Wahrheit zu vermitteln. Teilweise kämpft man gegen Windmühlen, denn der Mainstream hat das Potential der Infokrieger bereits erkannt und man versucht schon lange die Menschen zu manipulieren, indem sie ihre lächerliche Verschwörungstheorien-Masche anwenden.

    Daher gilt: Nur nicht vom Weg abkommen liebe Freiheitskämpfer! Wer die Hoffnung aufgibt, hat bereits verloren…

    Salam alaikum,
    sunshine

  1. Phantom sagt:

    Rückmeldung zu noway42:

    "Denkst Du, dass diejenigen, die sich hier kritisch geäußert haben, Informationen ausschließlich über diese Seite beziehen?"

    Das habe ich nicht behauptet und auch nicht geglaubt. Damit war übrigens auch nicht jeder Kritiker gemeint, sondern manche bestimmte Personen. Leute, die sehr stark danach zu gehen scheinen, welche Meinung ihr Umfeld von Freeman hat und ihm dann vorwerfen, dass er unsachlich und vernichtend schreibt, was soll man denn von solchen Leuten halten?

    Oder wie sieht es denn mit den Leuten aus, die die Volljährigkeit von Freeman ihn Frage stellen, weil ihm manchmal Schreibfehler passieren?

    Und last but not least, die ständigen Fragen, wo er bei jedem Thema seine Quellen her hat.

    Ich weiß nicht, was Du von solchen Leuten hälts, aber kann ich sie auf jeden Fall nicht voll nehmen. Ich könnte noch weitere Beispiele nennen, aber das würde den Rahmen sprengen. Vielleicht habe ich mich unverständlich ausgedrückt. Nur bei einigen Leuten bekommt man schnell das Gefühl, dass dem so sei. Viele Themen, die bei ASR beschrieben werden, findet man auch in anderen Internetseiten. Wer suchet, der findet.

    Wenn Du lieber noway42, Dich von meinen Argumenten angegriffen fühlst, dann war es nicht meine Absicht.

    Dein nächster Kommentar:

    "Zudem: auch wenn 80 % der „Verschwörungsseiten“ ein Thema aufgreifen, heißt es immer noch nicht, dass dem auch so sein muss. Ich habe schon haarsträubende Dinge gelesen, wo einfach von vornherein klar war, dass dem nicht so ist. Aber wehe man äußert Kritik oder stößt eine kritische Diskussion an, dann gehört man gleich zu den „Verblendeten/Blinden“."

    Solltest Du wegen mir diese Zeilen geschrieben haben, da sage ich folgendes dazu: Es ist nicht ungewöhnlich, wenn irgendwo eine Wahrheit verbreitet wird, die nicht verbreitet werden soll, dass unsere Weltelite oder Massenmedien absichtlich irgendwelche Lügen noch reinmischen, dass das Gesamtbild einer Sache total absurd aussieht, damit das Chaos bei einer möglichen Wahrheit dann perfekt ist. Das hat System. Da sollte man schon in der Lage sein, herauszufinden, was Wahrheit oder Lüge ist. Soweit ist meine Erkenntnis auch schon gekommen. Aber trotzdem: Danke, für Deine Belehrung.

    Sollten die Zeilen aber an die Allgemeinheit gerichtet sein, dann ignorier' meinen Kommentar ruhig.

    Gruß

    Phantom

  1. Ella sagt:

    Freeman hat schon recht. Man sollte die Massenmedien nicht konsumieren sondern kontrollieren und zwar dahingehend, was sie als wirkliche Message der Powers to be zwischen ihrem Infotainment/Bullshit durchlassen.

    Auch hat er recht, wenn er nicht moechte, dass sein Blog mit den Mainstreammedien verglichen wird.
    Denn er ist ja gerade angetreten um idealistischer Weise eine alternative Informationsmoeglichkeit zu bieten. Und dafuer bin ich ihm sehr dankbar.
    Und das er diesen Blog aus Idaealismus fuehrt, ist schon daraus zu ersehen, dass er keinerlei Werbun zulaesst.

    Ich denke, dass gerade die Leute die Freemans Blog lesen und hier posten, kritisch genug sind dieses Zeug der MSM "gegenzulesen" oder wie Freeman es beschreibt den taeglichen Spaziergang durch die Medien mit kritischen Abstand zu machen

    Ich lese die gelenkten Mainstreammedien wie Schmirgel oder Welt( allerdings nur im Internet.) nur wegen der KOMMENTARE Denn die sind oft sehr informativ und interessant und zwischen schwachsinnigen oder fiesen Kommentaren findet man oft sehr fundierte und kritische Kommentare bes. zu Themen wie USA, Finanzen, Wirtschaft, Klimaluege und Schweinegrippe.
    Gut zu ersehen ist dies auf Weltoneline.
    Hier wird auch gelegentlich in den Kommentaren auf Freemans Blog hingewiesen oder Infowars oder Filme von Nuvosio oder z.B. auf Endgame, Fall of the Republik usw. hingewiesen.

    @ Kodex Alimentarius:
    Du hast auf einen Artikel zum Klimaschwindel auf Weltoneline hingewiesen."Getrickst, KLimaforscher laesst Amt ruhen"

    Auf der Seite Wissen (natuerlich gut versteckt, denn wieviele Leser lesen diese Seite regelmaessig?)
    ( ausgerechnet in dieser Springzeitung war am 21. Nov.
    "Hacker knacken Rechner vom KLimainstitut " Manipulationsvorwuerfe und dazu ueber 378 meist kritsche Kommentare zu lesen.
    Am 22. Nov. folgte ein weiterer Artikel Erderwaermung "die Tricks der Forscher beim klimawandel" mit 96 Kommentaren.

    Auch zu dem Schweinegrippenthema sind die meisten Kommentare sehr kritisch.
    Auch sehr interessant und ueberwiegend kritisch, die Kommentare zum Obamaartikel " Dies ist nicht nur unser Krieg" vom 2.12.

    Das zeigt mir wieder mal meine These, dass nach Weltengesetz auch die andere Seite Wahrheit bringen muss( und zwar in allen Medien)
    ES ist allein an uns herauszufinden was wir glauben koennen oder wollen. ( gut auch zu ersehen in einigen Mainstreamfilmen)

    Ansosnten moechte ich allen die Zeitenschrift empfehlen die ich seit der ersten Ausgabe im Abo habe und die mitdas beste an alternativen Info zu Politik, Gesundheit usw. hat und auch aus der Schweiz kommt. ( Zeitenschrift.com)
    Und Blogs wie Doom daily oder Silverbearcafe.com und natuerlich Hartgeld.com
    ralph Nader sagte mal, dass sein vater ihn fragte, als er als 10 jaehriger von der Schule heimkam: "What did you learn today? Did you learn to believe or did you learn to think.
    Also in diesem Sinne
    LG Ella

    @All,
    Einige hier sind ziemlich verurteilend in ihren Ansichten ueber ander Blogger.
    Jeder hat doch eine individuelle Aufassungsgabe/Erleben/ Denken.
    So ist es doch nur richtig wenn jeder sich unterschiedlich angesprochen fuehlt. Meiner Ansicht nach hat das nichts mit Selbstverteidigung zu tun sondern mit sich erklaeren.
    oder "We agree, that wie disagree"

  1. wolke7 sagt:

    Also ich sehe und lese praktisch keine Mainstreammedien und fühle mich damit - um ehrlich zu sein - ein wenig zu Unrecht angesprochen (um eine drastischere Formulierung zu vermeiden).

    Dadurch kann ich auch häufig nicht auf einem massentauglichen Level über die Skandale/politischen Themen, an denen sich die Masse "aufgeilt", mitreden und werde, weil ich mich alternativ informiere (und dadurch eine vollkommen unterschiedliche Meinung habe) häufig nicht für voll genommen.

  1. Lukas sagt:

    @Topic
    Nach ca. 50 minuten lesen
    steht mein Fazit fest.

    Nicht mal Freeman geht mir in dieser Hinsicht weit genug.
    Wer Montauk kennt(Link zum dl der PDF kommt),weiss wie einfach die an euer Unterbewuasstsein kommen.

    Ihr meint ihr geht kritisch mit den Medien um.

    Ihr meint ihr könnt euch mit der manipulativen Genialität der Urheber der Massenmedien messen?

    Es geht darum diese ganze (verlogene)Welt KOMPLETT aus unseren Köpfen und Unterbewusstsein(s) zu entfernen.

    Unmöglich...... ja zu einem grossen %satz.Doch wo ein Wille ist,ist auch ein Weg.
    Und geht nicht gibts nicht.

    Wer sich nur ein bisschen der Manipulation entziehen kann sieht viel.

    Wer ganz genau weiss in welcher welt die Lügen angesiedelt sind
    kann sich nur an den Kopf fassen
    sowas überhaupt als "REAL" zu beziffern.

    Ich sags ja die Verarschungsmaschinerie ist
    nicht nur auf Profit aufgebaut.
    Die muss Einschüchtern und Unterdrücken.

    Und vor allem bestimmte Bilder im Unterbewusstsein aufbauen.

    Um deren gesamtes Lügenmodell zu fundamentieren.

    Das wir die Zeit aus Atlantis "nachspielen" stimmt auch zu einem ganz grossen Teil.

    Vielleicht ist der ganze Kontext unpassend,ich bin jedoch schon 2001 darauf gekommen dass Menschen bestimmte Gedankengänge "nachspielen".Eben um
    die Erfahrung zu sammeln.Und auch um sich zu Erinnern.
    Egal off topic

    @back to topic

    Ich erlebe es jeden Tag aufs neue wie die Gehirnwäsche weitergegeben wird.Von Lehrer zu Schüler.

    manche Menschen sind sowas von festgefahren.

    Die fühlen sich bei sowas gleich auf den Schlips getreten.

    Ich muss immer wieder lachen.....

    macht doch was ihr wollt,solange ihr noch könnt bzw. wisst was das ist.

    Hier herrscht so eine gute Kommunikation zwischen Autor und Leser wie sonst kaum wo!

    Gibt es sowas in den Massenmedien?
    Nein.Und jetzt merken die Menschen erst wie schön es sein kann seine eigene Meinung publik zu machen,eben durch die Kommentarfunktion.

    Für mich eine echte "Mini" Revolution.

    Denke wenige würden in Zukunft wieder gerne darauf verzichten.

    Was glaubt ihr wieviel Zeit FREEMAN in seinen Blog steckt nur um "UNS" zu helfen?

    Mal ein kleines Gedankenspiel....
    oder eine Übung zur Visualisierung....

    Es laufen exakt 26943275 Menschen nach Berlin zum Reichstag und rufen alle im Chor:

    FREEMAN
    FREEMAN
    FREEMAN
    FREEMAN
    FREEMAN
    FREEMAN
    FREEMAN.....
    .
    .
    .
    .
    .
    ..
    .
    .
    .


    @ASUR Community
    DANKE FÜR ALLE INFOS UND KOMMENTARE
    MACHT BITTE WEITER SO

  1. alfonlein sagt:

    Es ist interessant zu lesen welche Begründungen es gibt die Systemmedien doch zu konsumieren, - "weil es dazu gehört...". Fazit: die angebotene Giftpille wird auch von vielen hier im Forum geschluckt, die Absichten der Eliten werden nur teilweise erkannt.
    Statt dessen wird wieder mal Freeman angegriffen ("jetzt gehst du aber zu weit") der die verkleisterten Gehirne öffnen will.
    Aber ein Anfang ist gemacht und der Weg der Erkenntnis und weit und schwierig.

    Selbstverständlich kann man heute vollständig auf die Systemmedien als Informationsquelle verzichten und man sollte es dringend tun. Für mich ist das ein Gradmesser wie das System verstanden wird.
    Es gibt heute soviele unabhängige Informationsquellen im Netz das man sie, auch mit viel Tagesfreizeit, nicht schaffen kann.
    Die Eliten haben eben nicht die Absicht in eurem Interesse zu wirken, sondern sie bekämpfen das Volk. Inzwischen beansprucht das 100% ihrer Zeit und fast alle Ressourcen. Das wichtigste dabei ist die Tarnung, es muß so aussehen als ob man gutes will. Mindestlohn, Kündigungsschutz, Rettung von Arbeitsplätzen, Bewältigung der "Krise" usw. haben nur einen Zweck, ihr System und ihre Macht über euch zu erhalten und das Volk zu täuschen.
    Die sogenannten Arbeitsplätze haben auch erstmal nichts mit Arbeit zu tun sondern dienen dem System.
    Sollen unmündig und abhängig machen, wahrscheinlich die größte Lüge der Elite und die am besten funktionierende.
    Schwierig zu erkennen ....
    Man kann sogar noch weiter gehen, wer auf die Systemseiten klickt, erst recht wer dafür bezahlt ist für den Tod und das Elend vieler Menschen mitverantwortlich, aber das wird dann wirklich nicht mehr verstanden …
    Statt dessen freut man sich über eine gesparte S-Bahnfahrkarte…, wirkliche Systemschafe so wie es sein soll.

  1. Anonymous sagt:

    Das ist, eine Bodenlose Unterstellung ist das!

    Ich schaue schon seit über 6 Jahren keine Massenmedien und verbringe mehrere Stunden am Tag damit mir die neuesten Nachrichten aus allen möglichen Perspektiven zusammenzusuchen!

  1. Blacky sagt:

    ich konsumiere sie um ihre lügen ausfindig zu machen und mit ihren EIGENEN artikeln ihre unglaubwürdigkeit zu beweisen ;)

  1. tümmler sagt:

    höchstens aus Gründen der Feindbeobachtung und damit ich was zu lachen habe.

    Du gibst die Antwort gleich selber:-)
    ausserdem erkenne ich so Ihre Lügen...
    Wenn alle vom selben reden ist es wohl meistens eine Lüge! Beispiel: Schweinegrippe, Klimawandel, 11. September etc.

    Aber deine Seite (alles schall und rauch) erbibt in meinem Weltbild einfach mehr Sinn.
    Ich dachte schon vor dem Internet oft. An diesen Mainstream Berichten stimmt doch etwas nicht.
    Als ich dann Im Internet auf diese und andere Seiten gestossen bin. war es für mich ein recht konkreter AHA effekt!

    Danke dafür!

  1. GarpGry sagt:

    Das ist ja lächerlich. Du forderst deine Leser auf sich vor dir zu rechtfertigen? (auch wenn der Post schon länger her ist)
    Das wares was ich bei meinem Text in der anderen "Medien_Rubrik" gemeint habe.
    Wer nimmt sich das Recht auf Wahrheit? Wie weiter wenn es keine MSM mehr gäbe? Alles nur noch aus dem ungefilterten Internet? Den Teufel mit dem Belzebub austreiben?
    Wie mir scheint, schart ich eine Meute hinter dir zusammen, welche du nicht abzuschütteln vermagst, ja sie sogar generierst.
    Ja Freeman du bist der beste, juhu Freemann du weisst alles! Solche Leute sind gelinde gesagt keine "Erwachten" und vom selber denken weit entfernt. Lass dir deinen, sehr berechtigten Erfolg, nicht zu Kopf steigen. Sag den Leuten klipp und klar dass es hier nicht um Personenverherrlichung geht. Du bist lediglich der Vermittler, nicht mehr und natürlich und vorallem nicht weniger.
    Niemand kennt die volle Wahrheit, und aus 20 Puzzleteilen lässt sich kein 1000 Teile Puzzle zusammensetzen.
    Ich hoffe dies fällt nicht der Zensur zum opfer.
    Leute ihr seid freie Denker, MSM hin oder her.

  1. Claudia sagt:

    Ich finde, der Artikel ist absolut richtig und gibt genau das wieder, was hier in Deutschland das Problem ist. Wir müssen nur aussteigen und das nicht mehr mitspielen, dann sind sie erledigt. Und das Grossartige ist, das es im Grunde ganz einfach wäre. Wir bräuchten einfach nur die blöde Glotze nicht mehr anmachen, drei Tage einfach mal nicht tanken. Und vor allem müssten alle mal ihr Geld von der Bank holen. Das würde schon genügen, um denen mal zu zeigen, welche Macht die Masse hat, wenn sie nicht mehr mitspielt. Wir müssten es nur einmal alle zusammen machen !! Wie können wir das nur hinkriegen, das dies mal passiert ? Wie kriegen wir das deutsche Volk dazu, einmal gemeinschaftlich so eine kleine Sache zu machen ??

  1. fethulgulub sagt:

    Ja, wenn ich mir ansehe, was Satan - und wenn ich Satan sage, dann meine ich den Teufel persönlich - in den letzten Jahrtausenden organisiert hat, dann wird erst einem die Tragweite der Manipulation klar.
    Ich möchte klarstellen, dass die Freimaurer-Terror-Organisation keine von Menschen gegründete Organisation ist. Sondern Satan persönlich, der all seine Jahrtausende an Erfahrung hier eingebracht hat.
    In diesem Zusammenhang empfehle ich die Videos von Walther Veith, "Offenbarung"-Reihe und die Videos von Freeman, "Freeman Perspektive". Keine Ahnung, ob dieser Freeman hiesiger Freeman ist.
    Doch es gibt Hoffnung. Warum gibt es Hoffnung? Weil all diese Manipulationsaparatur bei sehr sehr vielen Menschen nicht funktioniert hat. Es gibt offensichtlich in uns irgend etwas, was sich dagegen wehrt.
    Doc müssen wir uns langsam die Frage stellen, ob dieses "im Internet wehren" überhaupt etwas bewirkt oder genug bewirkt.
    Ich kenne da einen Spruch: "Wenn die Ehrenhaften nicht mindestens genauso mutig sind wie die Ehrenlosen, dann ist die Welt dem Untergang geweiht."

  1. helga sagt:

    @fethulgulup
    ich freue mich über Deine Post.
    Zu Deinem letzten Satz, der mir gefällt, fällt mir ein:
    Wenn die Ehrlosen Mut hätten, hätten sie Ehre. Sie verfügen jedoch nicht über diese Eigenschaft. Wie Fußballfans in der Masse - allein geht nicht viel.

    Die Ehrlosen bewegen sich im Außen, im Materiellen, Oberflächlichen. Die Ehrbaren müssen innen die Dinge regeln. Das braucht Kraft und Einsicht und Erkenntnis.
    Wie Du schreibst, regelt Satan die Sache - zugunsten der Ehrlosen? Die Ehrbaren müssen echte Vorleistung bringen, dass sie Hilfe erfahren. Sie werden nicht so geschoben. Das ist es.
    Die Ehrbaren haben keinen im Rücken, der für sie trickst. Sie müssen ihren klaren positiven Willen beweisen. Das ist es.

  1. MsGlasklar sagt:

    Lieber Freeman,

    ich sehe auch immer weniger fern. Fast gar nicht mehr - außer eben zur Feindbeobachtung. Radio hab ich noch nie gehört. Zeitungen noch nie gelesen. In Internetzeitungen suche ich systematisch nach Berichten die mich massiv aufregen und ich schreibe einen entsprechenden, sachlichen Kommentar dazu. Je mehr "aufklärerisch" ich dann werde desto mehr besteht die Gefahr gesperrt zu werden . In den meisten etablierten Internetzeitungen bin ich deswegen bereits gesperrt. In verschiedenen Foren mache ich es genauso - ich versuche Diskussionen anzuregen - ernte dafür aber meistens Häme und Haß der mir entgegenschlägt. Es sind immer die gleichen Worte: paranoid, psychotisch, Verschwörungstheoretikerin, etc. In vielen Foren wurde ich deshalb schon gesperrt!Trotzdem setze ich mich dem aus weil ich die Erfahrung gemacht habe, daß einzelne aufmerksam werden und sich sogar bei mir bedanken. Dies ist der Grund weshalb ich weitermache. Ich kann dich aber gut verstehen. LG, MsGlasklar

  1. Kriton sagt:

    Marshall McLuhan sagte:

    „the medium is the message“

    – etwas schwer zugänglich, daher hier eine Erläuterung:

    Ein Propagandainstrument absorbiert die Aufmerksamkeit des Zuschauers und wird ihn programmieren – ob er will oder nicht. Denn zumindest seine Zeit muss er investieren und das allein ändert sein Leben – selbst wenn er höchst kritisch dem gegenübersteht.

    Wir müssen uns verdeutlichen dass Medien von je her Mittel der Propaganda waren und heute mehr denn je sind.

    Warum wurden schon immer gewisse Bücher verbrannt – weil sie einen freiheitlichen Geist zu fördern suchten.

    Warum finden Sie heute praktisch nur noch Schund in Buchhandlungen – Romane der Art „Das Röcheln der Nacht“ (frei aber in Analogie erfunden) und ähnlichen Müll?

    (ich muss meine Bücher immer irgendwo bestellen - sie sind nicht im Regal)

    Machen Sie sich bewusst:

    Allein die Art der Investition Ihrer wertvollen Zeit bahnt und entscheidet über Ihre Bewusstseinsentwicklung!

    Um etwas Authentisches zu berichten möchte ich erwähnen dass ich zeitlebens sehr wenig Fernsehen genoss. Das begann damit dass ich mit ca. 17 Jahren es irgendwie „doof“ fand, dass meine Eltern täglich gruselige Krimis und Ähnliches ansahen und mir völlig unklar war wozu das gut sein soll – ich fand es „eklig“.

    Das hat mich quasi geschützt – ich bin noch heute relativ sensibel und vertrage weder „Witze“ auf Kosten Anderer noch Schadenfreude – auch wenn eben nur „Andere“ die Benachteiligten sind – ich habe mir eine Art Mitgefühl mit jedem Menschen erhalten (was nicht einfach ist wenn Sie Bilder sehen aus Kriegs- oder Katastrophengebieten usw. – man leidet wahrlich mit).

    Doch hat dies eben sichergestellt dass ich noch etwas klarer denken und empfinden kann als durch Dauermedienkonsum abgestumpfte und demoralisierte Massenmenschen. Dies nun ist keine Arroganz – im Gegenteil – mir tun Menschen wirklich leid die zunächst nun einmal auf das Spektakel hereingefallen sind.

    Doch ich sehe nun eben recht klar wie „the medium the message“ funktioniert und warum und wieso das wahr ist: Der Mench wird gebunden, psychich gefesselt – seine Lebenszeit absorbiert – er lebt nicht – er „wird gelebt“ – programmiert von In-form-ation. Er wird in die gewünschte Form gebracht. Analysieren sie einmal tief das Wort in-Form-ation. Etwas formen durch Ausseneinwirkung. Das innere Selbst des Menschen wird ausgeschaltet und er wird ein beliebig steuerbarer Konsumsüchtiger – abhängig von "Lusteinkäufen" und Langeweilevertreibung.

    Warum?

    Weil er nicht mehr nach innen findet – zu sich selbst – und daher Andere die dies tun nicht verstehen kann, vorschnell als Spinner abqualifiziert – weil sie nicht „normal“ sind – in Form gebrachte Sklaven eines Psychogefängnisses das durch Medien überall und jederzeit ein Scheinleben, eine virtuelle Welt erzeugt in der sie nur geduldet sind – wenn sie gehorchen

    .

  1. helga sagt:

    @kriton,
    freut mich, dass ich Deine Post zugemailt bekommen habe. Ich freue mich über einen ähnlich Lebenden.
    Es ist so wenig klar, dass es auf jede Minute ankommt und wie wir über sie entscheiden. Du hast das gut geschildert.
    Mir war es ebenso ergangen, dass ich eklig fand, wie meine Eltern mit ihren Dingen umgegangen waren: Fernsehen konsumiert, sich an den Illusionen niedergetröstet und tägliche Einkaufsziele... Das hat mich wohl genau so geschützt. Als Kind setzte ich mich ausser Sichtweite und hielt mir die Ohren zu. Oft. Hörschutz ging nicht in der Neubauwohnung.
    Ich entscheide heute, was ich höre, was ich sehe, wofür ich meine Aufmerksamkeit verwende. Inzwischen seit vielen Jahren und habe jetzt eine klare Erfahrung zu den Auswirkungen dieser Einstellung. Diese Entschiedenheit bringt das Gegenteil von Kraftzerstörung. Ich habe sehr früh Ablenkung, Bestechung, Kompromisse abgelehnt. Nach Jahrzehnten weiß ich, dass das gut so ist. Den Wirrwarr der frühe(re)n Jahre habe ich nicht mehr und genieße die Freiheit und Freude, die daraus entsteht. Natürlich ist auch viel mehr Kraft dadurch zur Verfügung...
    :-) Die Eindeutigkeit, mit der ich zunehmend meine Lebensposition erfahre, als Ausgangslage,läßt mich auch wesentlich klarer und eindeutiger handeln. Daraus entsteht innere Unabhängigkeit.
    Keine Bange, das führt nicht in Isolation... :-). Ich habe mit vielen Menschen zu tun und es geht gut.
    Ich glaube, so etwa sollte eine Entwicklung gehen, wenn wir uns aus den modrigen Mustern der traurigen Gewohnheiten und Ideologien heraus ziehen und selbst ändern.

    Da wir
    zu der Veränderung werden sollen, die wir in der Welt sehen wollen.
    (Gandhi)

  1. alpha sagt:

    An das Volk der Ignoranten

    Willkommen in der Matrix, wo Ignoranz die Zeit bestimmt ...
    in der die Dämlichkeit zur Sonne sich erhebt
    und Freiheit von der Feigheit lebt ...
    Ein totes Volk, der Pestilenz verfallen ...
    der Obrigkeit den Hof zu putzen ...
    So durch und durch des Geistes Faulheit angewachsen ...
    und Wahrheit wird zum faulen Zauberrahmen ...
    mit bunter Ironie verflochten ...

    Nicht WISSEN-WOLLEN, nicht sehen dürfen ...
    und zwanghaft krank gemachte Höflichkeit,
    in kunst-voll dreister Schuldigkeit ...
    der Ewigkeit zum Hohne ...

    oH tEUtschland armes Vaterland!

    Was kann der Enkel für den Opa ...

    ach für schöne Dinge tun ...
    Wenn Wolken diesen Tag verfinstern ...
    und auch den nächsten und den nächsten ...
    ist Heilung an sich selbst ersoffen ...
    Im Regen ist die Träne unter ihres Gleichen ...

    Hoffnung? Ach mein Freund, die ist gefesselt ...
    Das wahre Gute ist nur eine Fantasie ...
    Wo Lüge wohnt und Gier befiehlt,
    dort wird es finster werden in den Herzen ...

    Denk ich an tEUtschlands grüne Auen,
    an Fleiß und Tatendrang des Volkes blinder Hand ...
    versinkt mein letztes Salz im Wind der Ignoranz.