Nachrichten

Wie viel CO2 des Menschen ist in der Atmosphäre?

Freitag, 27. November 2009 , von Freeman um 12:00

Wenn man den Klimahysterikern zuhört, dann schreien sie ganz laut, DAS CO2 ... ES IST DAS GRÖSSTE ÜBEL DIESER WELT UND MUSS VERBANNT WERDEN!!! Wenn wir nicht sofort das CO2 drastisch reduzieren, wird unsere Welt untergehen, die Pole schmelzen, der Meeresspiegel steigen und alle Küstenstädte übefluten und es wird Orkane geben die alles zerstören. Deshalb müssen wir eine CO2-Steuer haben um das Klima zu retten.

Na ja, das wird uns schon seit 25 Jahren erzählt, aber von ihren Voraussagen ist noch nichts eingetroffen. Die globalen Durchschnittstemperaturen der letzten 10 Jahre sind konstant geblieben und es gibt Wissenschaftler die sagen, eine Abkühlung findet wegen der geringeren Sonnenaktivität statt und deshalb könnte eher eine Eiszeit kommen.

Die Gemeinschaft der Klimaforscher ist sich überhaupt nicht einig, in welche Richtung das Klima geht und was die Ursache einer Klimaveränderung ist. Es wird aber nur einseitig auf die gehört, welche eine Katastrophe vorhersagen.

Deshalb mussten die Klimaforscher der CRU in Norwich, welche die IPCC beraten und dessen Mails an die Öffentlichkeit gelangt sind, die Klimadaten fälschen und ihre andersdenkenden Kollegen von der Forschung ausschliessen, weil was tatsächlich mit dem Klima passiert nicht mit ihren Behauptungen übereinstimmt. Laut dem Schriftverkehr untereinander haben sie zugegeben, es gibt keine Klimaerwärmung und sie sind verzweifelt, wie sie diese irgendwie in den Dokumenten und Diagrammen durch Manipulation darstellen können. Das ist jetzt der "Climategate-Skandal".

Die Wissenschaftler welche den Anthropogenen Treibhauseffekt stützen, haben sich durch ihre Klimadatenfälschung komplett diskreditiert, sie sind als Betrüger entlarvt worden und alles was sie über die Ursache einer Klimaveränderung gesagt haben oder noch sagen werden, kann man als Lüge bezeichnen und ignorieren.

Lassen wir aber mal beiseite, das noch nie jemand bewiesen hat, CO2 bewirkt eine Klimaveränderung. Wenn das CO2 wirklich so ein Klimakiller ist wie uns erzählt wird, dann muss ja der Anteil in der Atmosphäre ziemlich hoch sein, oder? Ich meine man verkündet doch dauernd wie viel wir davon in die Luft blasen und deshalb unser Planet bald zu einem Glutofen wird.

Wie viel CO2 des Menschen ist in der Atmosphäre?

Sind es 10 Prozent? Nein, weniger. Sind es 5 Prozent? Nein, weniger. Sind es 1 Prozent? Nein, weniger. Was noch weniger? Sind es 0,1 Prozent? Nein, weniger. Was, noch weniger? Wie wenig ist es denn jetzt?

Insgesamt macht CO2 0,0385 Prozent der Atmosphäre aus oder 385 ppm (laut Wiki), mit allen natürlichen Ursachen. Davon der menschliche Anteil von 5 Prozent (laut IPCC) ist NUR 0,0019 Prozent!!! 95 Prozent des CO2 kommt gar nicht vom Menschen.

Die Antwort lautet, der menschliche Anteil des CO2 an der Luft ist 0,0019 Prozent, das ist alles.

Mit dem Begriff "vom Menschen" ist alles gemeint, was die menschliche Zivilisation an CO2 produziert, die gesamte Abgabe in die Atmosphäre.

Also, wegen diesen 0,0019 Prozent oder 19,5 ppm macht man so ein Geschiss! Deswegen müssen wir Panik haben, unser Leben umstellen und natürlich viel Geld als Strafe zahlen. Auf diesen kleinen Prozentsatz konzentriert man sich, will man mit den ganzen Umweltmassnahmen reduzieren. Auf die anderen 95 Prozent aus der Natur hat man sowieso keinen Einfluss.

So, das ist aber nur in Bodennähe. Hoch oben in der Stratosphäre, wo ja laut den Klimaforschern (lach) das CO2 sein Unwesen treibt und den angeblichen Treibhauseffekt verursacht, dort ist der Anteil des CO2 nur 10 ppm oder 0.001 Prozent!!! Warum ist dort oben weniger CO2? Weil CO2 schwerer als Luft ist und zu Boden sinkt. Haben wir doch im Chemieuntericht gelernt.

0,001 Prozent ist 10 Liter CO2 auf 1'000'000 Liter Luft.

Jetzt sagen die Befürworter der menschlichen Ursache des Klimawandels, es spielt keine Rolle wenn es so wenig ist, winzige Mengen bewirken eine grosse Ursache und sie bringen dann folgendes Beispiel: "Eine kleine Menge Arsen im menschlichen Körper kann ja auch zum Tode führen."

Aha, Arsen ... ein klarer dialektischer Trick, denn Arsen ist ein Gift, aber das CO2 nicht. Man versucht CO2 als Gift hinzustellen, dabei atmen wir es ja aus und ein. Unser Körper kommt prima mit CO2 zurecht und es ist die Lebensgrundlage für alle Pflanzen. Durch die Fotosynthese mit dem Chlorophyll produzieren sie aus CO2 den lebenswichtigen Sauerstoff. Ohne dem gebe es kein Leben auf unseren Planeten.

Wir haben einen Mangel an CO2!

Wenn man sich die Klimadaten der letzten 600 Millionen Jahre angeschaut, dann haben wir historisch gesehen zu wenig CO2 in der Atmosphäre. 0,0385 Prozent CO2 ist historisch gesehen sehr wenig. Wenn man diesen Wert über die geologische Zeit betrachtet, haben wir einen Mangel an CO2. Nur während einer kurzen Zeit, im Karbon und im Perm Zeitalter, gab es ähnlich tiefe Temperaturen und CO2 Verhältnisse wie jetzt. In den anderen Hunderten von Millionen Jahren waren die Werte in der Atmosphäre viel höher.

Für die Behauptung, CO2 beinflusst das Klima, gibt es keinen historischen Beweis. Historisch gesehen gab es früher viel mehr CO2 als heute. Zum Beispiel im Jura 1800 ppm, oder 4.7 mal mehr. Und die höchste Konzentration gab es im Kambrium mit 7000 ppm, oder 18 mal mehr. Zu der Konsternierung der Vertreter der globalen Erwärmung, war das späte Ordovizium auch eine Eiszeit, obwohl die CO2-Konzentration 12 mal höher als heute war. Wie passt das zusammen? Laut der Treibhaustheorie hätte aber die Erde extrem heiss sein müssen.

Demnach gibt es andere Faktoren die das Klima beeinflussen ... wie zum Beispiel die wechselnde Sonnenaktivität und der verändernde Abstand der Erde zur Sonne. Der Mensch verursacht nur 5% vom CO2 in der Atmosphäre, also winzige 0,0019%, und das soll der Klimakiller sein?

Wer sich nur die Klimageschichte der letzten 1'000, 100 oder sogar nur 10 Jahre anschaut, wie die Klimahysteriker es machen, und daraus die Zukunft ableitet, macht sich völlig unglaubwürdig. Wie zuverlässig soll so eine Vorhersage sein? Das ist weniger als eine Sekunde in der Zeitgeschichte der Erde. Nur eine sehr lange Betrachtung gibt einen soliden Überblick.

Nehmen wir an es stimmt was die Klimalügner sagen, der Mensch erhöht das CO2 um 2 ppm pro Jahr, dann wird es noch fast 3'000 Jahre dauern bis wir den CO2 Gehalt des Ordovizium erreichen, nur damals war eine Eiszeit! (lach)

Kleine Menge grosse Wirkung?

Aber machen wir weiter. Die Klimapanikmacher behaupten, ohne es beweisen zu können, auch winzige Mengen an CO2 töten das Klima und sie vergleichen die Atmosphäre mit dem menschlichen Körper. Gut, gehen wir auf das Argument ein und vergleichen kleine Mengen im jeweiligen System und ihre Auswirkung.

Komisch, wenn man den selben Leuten sagt, in der Schweinegrippeimpfung hat es Quecksilber drinnen, ein tödliches Nervengift, das zu erheblichen Gesundheitsschäden führen kann, dann drehen sie ihr Argument um und sagen, aber diese kleine Menge bewirkt doch nichts im Körper und es ist völlig harmlos.

Auch wenn man sagt, die Handystrahlung und die ganze andere Radio-, TV-, Radar-, Funk- und sonstige Strahlung kann Gesundheitsschäden verursachen, dann sagen sie wieder, nein, diese wenige Strahlung bewirkt nichts.

Und es geht weiter, betreffend Radioaktivität aus Atomkraftwerken, oder Giftstoffe in den Lebensmitteln, im Trinkwasser usw. die kleinen Mengen bewirken nichts ...

... aber die winzige Menge CO2 in der Luft schon, das ist der Klimakiller!

Sie drehen ihre Argument so wie sie es gerade brauchen.

Im Schweinegrippeimpfstoff den Novartis hergestellt ist laut Beipackzettel (siehe hier) in einer Dosis von 0,5 ml, die Thiomersal als Konservierungsmittel beinhaltet, Quecksilber in einer Menge von 25 Mikrogramm enthalten.

Schauen wir uns dieses Verhältnis im Impfstoff an; 0,5 ml sind 0,5 Gramm Impfstoff zu 25 Mikrogramm Quecksilber. Das bedeutet, 1 Mikrogramm sind 0,000001 Gramm, also sind 0,000025 Gramm Quecksilber in 0,5 Gramm Impfstoff enthalten, heisst 50'000 Kilo Impfstoff beinhaltet 2,5 Kilo Quecksilber oder auf das Verhältnis von CO2 umgerechnet:

1'000'000 Kilo Impfstoff hat 50 Kilo Quecksilber = 1 Mio zu 50

1'000'000 Liter Luft hat 10 Liter CO2 = 1 Mio zu 10

Es gibt 5 mal mehr Quecksilber im Impfstoff als CO2 in der Luft.

Ja aber ich bin noch nicht fertig. Von den 10 Liter CO2 ist nur 5 Prozent vom Menschen, also ist der Unterschied 20 mal grösser.

Es gibt also 100 mal mehr vom Nervengift Quecksilber im Schweinegrippeimpfstoff als CO2 des Menschen in der Stratosphäre.

Interessant, die Menschen lassen sich in diesem Grössenverhältnis Quecksilber ohne Probleme in ihren Körper reinjagen und die Regierungen sagen uns, der Impfstoff ist harmlos, aber das CO2 soll der Klimakiller sein!

Wenn das Argument der Regierungen und der Klimauntergangsfanatiker stimmt, das CO2 ist ganz ganz schlimm, dann ist ja das Quecksilber im Schweingrippeimpfstoff 100 mal schlimmer, könnte tödlich sein.

Oder umgekehrt, wenn das Quecksilber im Impfstoff völlig harmlos ist, was ist dann das CO2? Gibt es einen Begriff der harmloser als harmlos ist? So wie, null, nada, nix?

Dabei ist Quecksilber definitiv ein schlimmes Nervengift und CO2 bewirkt gar nichts.

Fazit

Selbstverständlich weiss ich, der Vergleich Quecksilber in der Impfung und CO2 in der Atmosphäre ist nicht stichhaltig. Aber es sind ja die Klimafutzis die diesen Vergleich machen und nicht ich, um die angebliche Wirkung der winzigen Menge CO2 aufzublasen.

Ich will ja nur zeigen, wie das Establishment Argumente benutzt um uns zu belügen, je nachdem wie es ihnen passt. Wenn es um die Gesundheit geht, dann sind kleine Mengen Gift völlig unschädlich. Wenn es um das Klima geht, dann sind winzige Mengen CO2, das gar kein Gift ist, katastrophal. "Fuck you!" kann ich dazu nur sagen.

Die Behauptung, das CO2 vom Menschen soll soooo tödlich für das Klima sein, ist die grösste wissenschaftliche Lüge dieses Jahrhunderts!

---------------------------------------------------------------

Hier die E-Mail eines ASR-Lesers an die Medien und Politiker der Schweiz:

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu meiner Überraschung hat keine Zeitung und auch keine Fernsehsendung in der Schweiz über die angeblichen Hackerangriffe auf das CRU berichtet, welche bestätigen oder vermuten lassen, dass Daten von einflussreichen Wissenschaftlern des IPCCs gefälscht wurden. Man kann davon halten, was man will. Fakt ist, dass es ein weitaus noch grösserer Skandal ist, dass diese Story von den Medien in der Schweiz ignoriert wird.

Welt:http://www.welt.de/wissenschaft/article5294872/Die-Tricks-der-Forscher-beim-Klimawandel.html

Washington Post:http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2009/11/20/AR2009112004093.html

Daily Mail:http://www.dailymail.co.uk/news/article-1229740/Hackers-expose-global-warming-Claims-leaked-emails-reveal-research-centre-massaged-temperature-data.html

Guardian:http://www.guardian.co.uk/commentisfree/cif-green/2009/nov/23/global-warming-leaked-email-climate-scientists

Ich möchte Sie nicht persönlich beleidigen oder angreifen, aber es ist doch Ihre Pflicht als Journalist/In, solch ein Thema aufzugreifen und sich auch vor der Redaktion dafür stark zu machen, denn dies ist eine Story, die auf die Titelseite gehört! Aber nein, - verzeihen Sie mir diese Ausdrucksweise - lieber über irgendeinen belanglosen Scheiss berichten, um die Leute vor den wirklich tiefgreifenden Ereignissen abzulenken. Lieber über Kopenhagen berichten und blind dem IPCC Bericht glauben schenken, obwohl sich das IPCC auf Daten beruht, die nachweislich manipuliert wurden, was von Steve Mc Intyre bewiesen wurde. Seine Untersuchung wurde zudem vom Weltklimarat und der NSA bestätigt. Ich habe Ihnen einen Link von einer finnischen Doku geschickt, die sich mit den Ergebnissen von Steve Mc Intyre befasst und über die Sie als Journalist/In, Bescheid wissen sollten.

http://www.science-skeptical.de/blog/finnische-tv-doku-deckt-fehler-in-der-klimawissenschaft-auf/001004/

Der Film erhält mit der Meldung über den Hackerangriff – oder wie auch immer die Daten an die Öffentlichkeit kamen- eine zusätzliche Glaubwürdigkeit. Mir ist natürlich bewusst, dass sich die gesamte Forschung, die Regierung, die Bundesämter, die Umweltschutzorganisationen in der Schweiz, blind auf den IPCC Bericht berufen und dessen Politik an vordester Front unterstützen. Mir ist bewusst, dass die Schweiz mit Thomas Stocker als hoher Vertreter im IPCC Gremium vertreten ist. Und mir ist auch bewusst, dass die Medien in der Schweiz diese Politik des IPCC unter die Leute bringen müssen, da es in der Schweiz schlicht weg praktisch niemanden in den offiziellen Posten gibt, die sich kritisch mit der Klimawandelpolitik beschäftigen. Deshalb passt die Story dieses Hackerangriffs auch nicht in die Agenda der bis jetzt vertretenen Klimapolitik und –berichterstattung und das ist ein Skandal. Die Medien nehmen Ihre Rolle als Kontrollorgan der Politik und Wirtschaft schon lange nicht mehr wahr, sondern haben sich mit der Inseratenabhängigkeit an die Konzerne verkauft. Sie als Journalist/In tragen da keine grosse Schuld, trotzdem unterstützen Sie mit Ihrer einseitigen Berichterstattung die Medienmanipulation mit. Ich kann es nicht anders sagen. Im Prinzip weiss ich ja, wieso, dass Sie nicht darüber berichten, aber eine persönliche Erklärung würde mich trotzdem interessieren! Ich habe dieses Email noch an einige zufällig ausgewählte Politiker verschickt, da ich denke, dass man über diese Informationen Bescheid wissen sollte, wenn man Klimapolitik betreibt. Die Emails können zudem alle im Internet runtergeladen werden, damit sich jeder ein Bild machen kann.

Herzliche Grüsse

.....


Filmemacher und unabhängiger Journalist, habe Geschichte und Medienwissenschaften studiert

P.S.: Man muss kein Experte sein, um zu sehen, dass die ganze Klimapolitik und Hysterie, ganz plump und vereinfachend gesagt, angeführt von Al Gore nur darum geht, eine Umweltsteuer einzuführen, um den Leuten noch mehr Geld aus den Taschen zu ziehen, obwohl dass überhaupt kein wissenschaftlicher Konsens darüber besteht, ob der Klimawandel Mensch gemacht ist, vor allem aufgrund des C02s. Nur werden die Gegenmeinungen dieser These ignoriert, verleugnet oder als Lobbyisten der Ölfirmen denunziert, obwohl die Erdölfirmen mit dem Cap und Trade System riesige Gewinne einfahren, indem Sie die Ölpreise auf die Heizkosten und das Benzin erhöhen und die Leute so die CO2 Ausgaben bezahlen müssen, die Leute dann damit beginnen, Öl zu sparen und somit die Ölfirmen, ihr Emissionen reduzieren können, damit Sie wiederum Geld verdienen durch das Cap und Trade System. Denen geht es nicht um Umweltschutz, sondern um Profite neue Geldquellen oder Märkte zu erschliessen.

insgesamt 64 Kommentare:

  1. Bandit sagt:

    Super Rechenbeispiel ! es müssten nur vielmehr menschen abraffen wie Sie uns für Dumm verkaufen wollen !!! hatte auch eines am Dienstag etwas kleiner zur CO2 Steuer auf meinem Blog , natürlich nur aus der Luft gegriffen aber nur mal zur verdeutlichung was 3 cent auf einen Kilometer für unsummen ergeben können .
    weiter so :-) Grüsse der Bandit

  1. JoCa sagt:

    http://www.moreweb.de/911-cd/nucleus3.1/index.php?itemid=5141

    Es ist nicht CO2

    Es ist nicht CO2, welches die Klimaerwärmung und damit den immer wieder beeindruckenden Rückgang der Gletscher und Pole verursacht.

    Es ist die Sonnenaktivität und die Tatsache, dass die Feinstaubemissionen in Höhengebieten und an den Polen, wo relativ saubere Luft herrscht nicht wirksam werden und zu einer relativen Temperaturerhöhung führen, weil das Sonnenlicht dort zu einem höheren Prozentsatz den Boden erreicht.
    In der äquatorialen Zone bewirken die Feinstaubemissionen eine relative Abkühlung, die zu einer Verschiebung, resp. Ausbleiben der Monsunregenfälle führt und für die Trockenheit in der Sahelzone verantwortlich ist.

    weiter s. Link

  1. MB sagt:

    "Gibt es einen Begriff der harmloser als harmlos ist?"

    Nö, aber einen für dümmer als dumm: freeman.

  1. Chris_2008 sagt:

    Und wer ist der pööse Mann, der uns
    CO² ins Getränk gemischt hat ?

    http://www.coca-cola.ch/content/ch/corporate/de/coke_weihnachten.aspx

    Naa? Müssen die keine Strafsteuer zahlen ?

    Zwei Bilderberger

    Kent, Muhtar President and CEO,
    The Coca-Cola Company

    David, George A.
    Chairman, Coca-Cola Hellenic Bottling

    http://www.conspiracyarchive.com/NWO/Bilderberg-Participants-2009.htm

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlens%C3%A4ure

  1. Siegfried sagt:

    Freeman, kannst Du Dich noch an die Bilder vom verdatterten Leon Schlumpf erinnern, als er verzweifelt vor 25 Jahren uns vor den Folgen vom Waldsterben hat zu überzeugen versucht??

    Das alles ist Lug und Trug, Schall und Rauch eben.

    Ein Kollege von mir ist Dr. chem. und lacht sich schon seit Jahren schief über die unglaubliche Dämlichkeit, mit der immer mehr Leute mit den unglaublichsten Dummheiten "überzeugt" werden können.

    Sein Kommentar: "wer so blöd ist und diesen Käse glaubt, hat es nicht anders verdient..."

  1. alx.l sagt:

    Hallo Freeman, ich mag Ihre Artikel wirklich gerne, aber den Vergleich von CO2 mit Quecksilber halte ich für sehr unwissenschaftlich. Schließlich können Stoffe ja sehr unterschiedlich stark auf einen Organismus reagieren. Nehmen wir zum Beispiel Nikotin und Alkohol - die Menge an Nikotin, die reicht, um einen Menschen zu töten, würden Sie als Alkohol wahrscheinlich nicht mal spüren. So. Und Sie reden doch auch von Prozenten, 5 % Steigerung des CO2 in der Atmosphäre durch Menschenhand, vom Nullpunkt aus betrachtet verändert sich die Temperatur mit 2° C Steigerung nur um gute 0,7 %. So widerlegbar scheint mir damit die These dieser "Klimaforscher" damit gar nicht. Korrigieren Sie mich bitte wenn ich mich irre. Und nicht, dass wir uns jetzt falsch verstehen - natürlich halte ich auch die Auswirkungen durch CO2 für noch nicht bewiesen.

  1. c787642 sagt:

    du schreibst da von "Co² vom Menschen"
    meinst du damit nur das,was wir ausatmen,oder auch das,was durch Fabriken,autos etc. entstehtßß?

  1. also ich kann nur noch lachen xD

    gore hat ein neues buch und eine NEUE VISION xD jetzt wollen sie das meer mit eisensulfaten das co2 in 100 meter tiefe versenken xD ROFL !!! und es sei die beste alternative zu was ??? zu den chemtrails

    lol das steht alles in der tvhören und sehen unter dem motto die zukunft unserer erde ...

    "1tonne eisen kann ungefähr 1000 tonnen co2 aus dem verkehr ziehen..."

    "das co2 verschwindet in der tiefe"

    "gebt mir einen halben tanker voller eisen und ich gebe euch eine neue eiszeit"

    ne leute das ist doch WAHNSIN ???
    wahnsin ????
    das ist BILDERBERG!!!!

    und wie er sich verteidigt xD
    zitat
    "DIE INDUSTRIE WILL UNS TÄUSCHEN!"
    die letzten zweifler an der klimaerwärmung sind so seriös wie jene die zu beweisen versuchen dass präsident obama in warheit ein kenianer ist ... unsw...

    lol ein glück führ ihn das er 911 weggelassen hat

    weitere zitate

    "ES GEHT ALLEIN UM UNS"

    "ich werde in kopenhagen dabei sein
    wie ich meine eigene rolle sehe ? auf jiddisch wäre ich ein `nudzh`
    einer der anstöße gibt zum handeln drängt ich werde in kopenhagen dabei sein.viele leute raten mir die effektivste art anstöße zu geben ist president der vereinigten staaten zu sein doch ich versuche mich gerade von der politik zu erholen aber es besteht da natürlich immer die gefahr eines rückfalls..."

    lol zahlen sind auch dabei

    zitat

    kosten: jedes jahr müssten etwa hunderte tanker auslaufen und etwa eine millionen tonnen eisen ins meer ausbringen das wird grosse mengen an rohstoffen und milliarden us dollar kosten.

    prognose: der düngetrick ist bisher die beste idee gegen den klimwandel er ist simpel und schon getestet ABER DIE MASSENDÜNGUNG WÄRE EIN GANZ GEWALTIGER!!!111111 EINGRIFF IN DAS LEBEN DER MEERE ihre folgen werden noch erforscht

    und ich dachte das jeb bush der nächste wird lol

    geht mal auf wolfram alpha und tipt da co2+h2o ein ...

    http://www.wolframalpha.com/input/?i=co2%2Bh2o

    und denkt an die über 70% wasser :) auf der erde und der mensch ja auch ...

  1. Zwiebel sagt:

    Prima - diese Berechnungen werde ich in Zukunft in meine Argumentation mit einbauen.
    In meinen Gesprächen sind es wenige, die dem Klimaschwindel voll und ganz glauben, aber viele, die sich nicht sicher sind.

    Am vergangenen Sonntag hat RTL über die gehackten Mails unserer seriösen Klimaforscher berichtet und dass es seit 10 Jahren praktisch keine Erwärmung gab und es wohl so schnell auch keine Erwärmung geben wird. Seither habe ich nichts, aber auch gar nichts mehr auf keinem Sender gesehen - ich hoffe, dass diese Beweise nicht wieder totgeschwiegen und ausgesessen werden, wie es sonst in der dt. Politik guter Brauch ist.
    Grüsse, Zwiebel

  1. Gandalf sagt:

    Gewächshäuser werden mit CO2 gedüngt damit die Tomaten schneller Wachsen.

    Der CO2-anteil in der Luft von Gewächshäusern wird künstlich um ca. 30% erhoht, teilweise mit CO2 aus Abgasen von Blockheizkraftwerken.

    ask google: Gewächshaus CO2

  1. Autarquia sagt:

    die einzigen die zuviel co2 in der bude haben sind diese stink-tanks. offensichtlich weil die NWO-ratten zu benebelt sind: http://www.biomedcentral.com/1472-6793/9/21/abstract

    und die junkies brauchen neuen stoff, rohstoff! stoppt diese irren jetzt!

  1. robert sagt:

    Kommentar ist super, aber bitte Quellenangaben für Werte von Co2 und Hg wären nützlich für Diskussionen.

  1. Gandalf sagt:

    Es gibt halt das subjektiv “gefühlte” Wetter und das richtige, gemessene, objektive Wetter, die "richtige" Wahrheit und die "gefühlte" Wahrheit.

    Die Messgeräte haben zwar auch Fühler, allerdings lassen die sich nicht durch saudumme Klimapropaganda verwirren und einschüchtern.

    Jeder der schon mal was (in Gegensatz zur FüsikerIin Merkel) von Absorption, Reflexion, Transmission, Emission und Konvektion gehört hat weiß natürlich das transparente Gase keine Wärme- oder Solarstrahlung reflektieren können.

    Schon garnicht wenn das Gas wie CO2 nur zu 0,037% in der Luft vorhanden ist und, weil schwerer als Luft (Stickstoff, Sauerstoff.. ) nach unten sinkt.

    Das lernt jeder Realschüler. Merkel sollte es als “FüsikerIn” eigendlich auch wissen!

    Die gesamte Polit-Seifenoper, die Polit-Reality-Show ist nichts weiter als schlechte Satire!

    Aber wir wissen ja: bergab gehts schneller als zu Fuss und nachts ist es kälter als draußen.

    Wer nachts schon mal draußen war hat vermutlich auch schon mal gefühlt das es sehr kalt werden kann wenn die Sonne nicht scheint.

    Zack, ist die schöne Wärme weg im All!

    Das es trotzdem nachts nicht minus 200°C kalt wird hat damit zu tun das die Erde selbst Solarwärme von der Sonne die tagsüber scheint speichert und nachts wieder an die Luft abgibt.

    Die Erde speichert sogar Solarwärme vom Sommer für den Winter bis ca. Weihnachten.

    Ab der Wintersonnenwende werden die Tage zwar wieder länger, die Sonne scheint wieder länger. Die tatsächlich kalte Jahreszeit fängt aber oft erst ab der Wintersonnenwende an weil die zuvor in der Erde gespeicherte Wärme bis zur Wintersonnenwende an die Luft abgegeben wurde.

    Die Wärmespeicherfähigkeit der Luft ist außerdem viel zu gering um sich überhaupt auf das Erdklima auszuwirken. Das weiß jeder Heizungs- und Solaranlagenbauer. “FüsikerInnen” sollten es eigendlich auch wissen!

    In der Erde gibt es außerdem ein “Atomkraftwerk”! Deshalb wird es tief in der Erde immer wärmer.

    Außerdem: Die Erde wächst und dreht sich immer langsamer!
    http://video.google.com/videosearch?q=Die+Erde+wächst

    Wir brauchen dringend eine neue Politik die verhindert das die Erde irgendwann still steht oder expoldiert!

    Das kann nur die “Neue Weltordnung”, die Weltregierung verhindern.

    Wir brauchen keine CO2-Certifikate sondern Anti-Gravitations-Certifikate und Derivate!
    Wir brachen keine Energieberater sondern Anti-Gravitationsberater (vgl. Einstein).

    Nur schnellerer Geldumlauf zur Abzocke der Dummen, zum Wohl des Geldadels, kann den Stillstand der Erde bremsen!

    Kommense her kommense rann, hier werden sie beschissen wie nebenan!

  1. Betsch-Art sagt:

    Ach einen Tag zu spät. Dann hät ich meinen Dikussionspartner zu hundert Prozent überzeugen können. Hab ihn trotzdem zum nachdenken gebracht und werde ihm diesen Eintrag noch nachreichen...

    Genial Freeman!!!

    Was vielleicht auch noch erwähnenswert sein könnte, dass sich in der oberen Atmosphäre nicht CO2 sammelt sondern ein Gas, das deutlich leichter ist als Sauerstoff, Stickstoff, CO2, etc.
    Nämlich das allseits beliebte Helium!!!

    Zudem, wenn das CO2 sich ja da oben verteilt(mit 0.003%), dann dürfte es doch keine Baumgrenze geben(ca. 1800 M.ü.M)!!!!!!!! (steigt allerdings im Moment).
    Sprich, unsere schönen Berge müssten alle Bewaldet sein und bei uns im "Tal" arges Kargland...
    Und da soll mir niamand mit Diffusion von Sauerstoff, Stickstoff und CO2 kommen, denn auch die anderen Gase nehmen mit der Höhe ab. Oder warum braucht man Sauerstoffflaschen wenn man auf den Mount Everest steigt...?? Weil es so streng ist und so weit nach oben geht?
    Diese Wiedersprüche wären verdammt lustig, wenn sie nicht so ernst wären.

    Lustig ist, dass wenn man die Sonne anspricht, und ihre Zyklen, dann bekommen die Hysteriker immer einen komischen Gesichtsausdruck und behaupten dann:"Ach, die Sonne hat doch keinen Einfluss..."
    Wie bitte?
    Aber ich denke das reicht dann, dass sie ihre Gedanken noch mal ordnen müssen und selber die Dinge anfangen zu hinterfragen...
    Denn jeder logisch denkende Mensch merkt, dass sich da ein Wiederspruch in seiner Theorie eingeschlichen hat.
    Während der Dikussion verteidigen sie ihre Argumente noch, aber die Synapsen sind schon in die richtige Richtung gelenkt worden und tun dann ihr übriges...

    Der Sieg ist nahe. Es ist im Moment noch ein bisschen warm, aber das war in den letzten Jahren nicht anders. Anhand der Sonnenflecken die ausbleiben und schon lange wieder zunehmen müssten, sage ich einen heftigen, kalten und langen Winter voraus, solange niemand mit "Wetterracketten" spielt...
    Dies sollte dann ein eindeutiges Zeichen sein!!!

    Seit nett zu der Umwelt, aber lasst euch nicht verarschen.
    In diesem Sinne.
    Ich wünsche euch allen einen kalten und schneereichen Winter. bis dann

  1. FX_Borg sagt:

    @MB

    eine Begründung könntest Du Deiner Beleidigung aber noch zufügen!

  1. Hallo MB,

    BRAVO, jetzt hast Du aber dem Freeman mal so richtig gezeigt, gell???
    Auch wenn ich mich auf dieselbe Schiene mit Dir begebe " Du bist ein Armseliger wie nur was"
    Schade......
    Da hat sich mal wieder einer gefunden der so zivilisiert ist und bei einer Meinungsdifferenz gleich (so gut wie Anonym) den starken markiert.
    Kein Mumm mal deine Meinung auszutragen ( und nicht anonym )?????

    @ Freeman , vielen Dank für dein super Posting. Respekt.

    Gruß

  1. Ingo sagt:

    Nein, es ist nicht die GRÖSSTE Lüge des Jahrhunderts, da gibt es noch andere. Und wer glaubt, die Lügerei im großen Stil habe mit dem WTC angefangen, irrt ebenfalls. Die Menschen als Kollektiv sind einfach zu blöd und wie einfach sie zu manipulieren sind, zeigen 2000 Jahre Christentum und die anderen Wüstenreligionen.
    Wie soll ich denn ernsthaft mit einem Menschen argumentieren, der daran glaubt, ein Gott habe die Welt und alles andere drum herum erschaffen, der sitzt da oben und sieht alles und wenn ich mich (angeblich) seinen Anordnungen widersetze, komme ich in die Hölle?

    Der Mob frisst alles. Sei es CO² oder die Schweinegrippe, SWIFT und die bösen Terroristen, Fakt ist: SIE WEHREN SICH NICHT. Im gegenteil, wenn man ihnen die Wahrheit erklärt und sie aus ihrer Illusion reisst, wird man angefeindet, ausgegrenzt und gemieden wie die Pest.

    Sie haben es nicht besser verdient.
    Ende Gelände.

  1. iwtfyita1982 sagt:

    Na jetzt hast du es uns aber allen gezeigt, MB - bravo! Die Logik deiner Argumentation, dass ein metaphorisches Akronym als Climax für ein Adjektiv dient ist genauso unschlagbar, wie deine ausführlichen Erläuterungen und Thesen, warum freeman Unrecht hat. Weiter so, du hast es einfach drauf. Die Steigerung von dümmer als dumm wäre also, deiner Meinung nach, freeman? Da muss ich dich leider enttäuschen, dümmer als dumm ist etwas anderes - probiers mal einfach mit MB, wie "Meisterhafte Blödheit"!

  1. Blacky sagt:

    @iwtfyita1982 :

    ja, der MB hat sich tatsächlich ins eigene fleisch geschnitten - rofl :D aber lasst sie doch, sind sicherlich undercover "klimaforscher" ;D;D;D;D

  1. Blacky sagt:

    die dicken sind schuld!!!

    ich sags ja immer wieder - leute geht wieder tanzen, rettet die welt ;):D:D:D:D übrigens - wer regelmäßig tanzen geht kann auf sport und haltungsübungen verzichten, durch die natürliche und lang dauernde bewegung des körpers ist immer alles in schuss, jeder muskel, jeder knochen - und man kann fressen wie scheunendrescher - nie wieder diät nötig ;)

  1. http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,663835,00.html

    guter Bericht,

    es klingt logisch das Vulkanismus und Sonnenaktivität verantwortlich sind.
    Das sich trotzdem das Klima lokal unterschiedlich verhalten kann halte ich auch für logisch.

    Ohne den Golfstrom wäre es in England ja auch viel kälter.

    http://rausausdeutschland.wordpress.com/

  1. Heyn sagt:

    guter Artikel - ich habe auch schon mehrfach im Bekanntenkreis nach dem CO2 Gehalt der Luft gefragt - und war erschrocken über das Nichtwissen (und wer CO2 dringend zu Leben braucht, wußten trotz Biologieunterricht die Wenigsten)

  1. Ella sagt:

    @MB:
    Ach jetzt wohl die altbekannte Troll Tour.

    Persoenlich beleidigend zu werden, anstatt mit Fakten zu argumentieren.

  1. CHR sagt:

    Hallo Freeman und alle anderen Helfer hier,
    zuerst einmal herzlichen Dank fuer alle Arbeit - man fuehlt sich nicht mehr so allein auf dieser Welt.
    Ich habe ein paar der mails in http://www.eastangliaemails.com/index.php gelesen, danke -wissenschaftliche Ethik?
    Achtung, dass nun nicht das Kind mit dem Bad.... der Vergleich CO2 mit anderen Giften mag auf der sozio/psycholog. Seite richtig sein... physik/chemisch wuerde ich das nicht so vergleichen.
    Weiters mus vor allem betont werden, dass der CO2 Flop in keiner Weise ein Hurra zur schnellstmoeglichen sinnlosen Verbrennung von Kohle/Oel/gas bedeutet, sonst bekommen wir etwa die Atmosphaere, die bei der Ablagerung dieser fossilen Kohlen-Wasser-Stoffe herrschte - eine voellig andere Umwelt...
    Aber eben das wirkliche Problem ist die "parasitische Symbiose" (siehe:"Neues aus der Anstalt").
    Also was tun wir "Wirts-tiere"?
    Aussaugen lassen und ein Bier zur Beteubung einsaugen....CHR

  1. bernd sagt:

    Am Sonntag im WDR TV West.art am Sonntag um 11:00Uhr:

    Was können wir tun? - Wege aus der Klimakatastrophe!


    http://www.wdr.de/tv/westart/sonntag/sendungsbeitraege/2009/1129/topthema.jsp

    überschüttet sie mit emails:


    http://www.wdr.de/tv/westart/sonntag/kontakt/

    schreibt direkt den Moderator an:

    http://www.wdr.de/tv/westart/sonntag/team/holger_noltze.jsp?versenden=1

  1. tdblog sagt:

    http://meinensenfdazu.blogspot.com/2009/11/mainstream-journalismus-oder-wie.html

  1. J.D. sagt:

    Moinsen!

    http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/weniger_kinder_zum_schutz_des_klimas_1.4034047.html

    Schon allein die Überschrift sagt alles.

    Schönen Tag noch.

  1. Blacky sagt:

    dann noch : ZIPPOS KAUFEN!

    die halten ein leben lang, feuersteine dazu, einige dochte und einige
    mini-benzinkanister dafür - ein kanister hält LOCKER 2-3 monate -
    normale plastikfeuerzeuge geben nach einem monat SPÄTESTENS auf!

  1. joebusch sagt:

    In der aktuellen Zeitung Matrix 3000 steht ein Artikel, der besagt, das die CIA Co2 Studien gemacht hat. Daraus geht hervor, das der Mensch, respektive die Umwelt sich entwickelt hat, als der C02 Gehalt wesentlich höher war. Deshalb ist unser Körper so eingerichtet das er eigentlich 5% CO2 bräuchte. Das bewirkt eine Entspannung und bessere geistige Leistungsfähigkeit. Z.B. gibt es Bauer die Ihre Gewächshäuser mit CO2 "düngen" und die signifikante ERträge erzielen.

  1. Hänsl sagt:

    Bisher hat niemand das Problem mit dem Methan und den Permafrostböden erwähnt ! Anfang 2006 lief zu diesem Thema eine aufschlussreiche Sendung auf SWR3.
    http://podster.de/episode/58965
    Auf jeden Fall eine interessante Betrachtungsweise mit vielen Fakten....wie ich finde.

  1. J.D. sagt:

    P.S.:

    Eugenik-Propaganda vom feinsten. Und natürlich sind es die armen Afrikaner, besonders die Frauen, die die Schuld und entsprechende Last zu tragen haben.

    Warum sagt das "Eliten"-Pack nicht einfach frei heraus was es denkt. Damit ALLE es lesen, sehen und hören können, wieviel wir Menschen für sie wert sind.

  1. "zu meiner Überraschung hat keine Zeitung und auch keine Fernsehsendung in der Schweiz über die angeblichen Hackerangriffe auf das CRU berichtet"

    Das stimmt nicht ganz!

    20minuten brachte es online sowie in der Printausgabe:

    http://www.20min.ch/news/dossier/klimakrise/story/27404001

  1. Friedhelm sagt:

    Ein Holländer Chef des Schweinegrippe- Netzwerkes ? PDF Drucken

    Veröffentlicht in : Nachrichten, Schlagzeilen



    Albert Osterhaus WHOPoznan - Ein Holländer befindet sich im Fadenkreuz von Ermittlern um einen immer wahrscheinlicher erscheindenen Korruptions- und Betrugsskandal von nie dagewesenem Ausmaß. Der Mann heisst Albert Osterhaus und ist Professor für Virologie am Klinikum der Erasmus-Universität in Rotterdam. Er führt eine Gruppe von namhaften Virologen an, welche zuletzt Sars, Vogel- Robben- und Schweinegrippe in Europa salonfähig gemacht haben. Die niederländische Regierung hatte wegen zahlreichen Ungereimheiten in Zusammenhang mit den neuen Grippen einen Untersuchungsausschuss bestellt, der jetzt u.a. herausgefunden hatte, dass sich auf Osterhaus Konten "größere" Geldeingänge befinden, welche ausgerechnet durch Hersteller von Impfmitteln gegen die Influenza A/H1N1 und A/H5N1 an ihn persönlich überwiesen worden waren. Schweine- und Vogelgrippe könnten also wie schon bereits laut gemunkelt wird, reine Erfindungen eines kriminellen Netzwerkes von Pharma- Produzenten und skrupellosen Wissenschaftlern sein, denn die Osterhaus Truppe sitzt auch in den wichtigsten Gremien der WHO.

    Größter Betrüger der Weltgeschichte ?

    "Professor Albertus Dominicus Marcellinus Erasmus Osterhaus" nennt sich der Herr, welcher als erster eine angebliche Übertragung des Vogelgrippe- Virus A/H5N1 nachgewiesen haben will und hiermit die erste weltweite Panik vor Geflügelprodukte auslöste, die der Welt über 100 Milliarden Euro Schaden einbrachte. Nutznießer dieser Hysterie war vor allen Dingen der schweizer Pharmariese "Roche", der schnell mit "neuen" Impfmitteln und anderen Arzneien im Werte von x- Milliarden zur Stelle war. Osterhaus ist der eigentliche führende wissenschaftliche Kopf bei der Weltgesundheitsorganisation WHO in Fragen um die "neue" Grippen, steht aber gleichzeitig offenbar auf den Gehaltlisten von GSK Bio Dresden, Aventis, Roche und Baxter in den USA. Er und seine Truppe sollen es auch gewesen sein, die bei der WHO zuletzt die Ausrufung der höchsten Gefahrenstufe zur Schweinegrippe durchgesetzt haben. Ähnlich agierten sie auch schon zur Erzeugung von Hysterien um die Vogelgrippe. In diesem Zusammenhang tauchte auch immer wieder ein Leipziger Virologe Namens "Klaus Stöhr" als Leiter des Global Influenza-Programms der WHO auf. Er arbeitet heute beim schweizer Pharmakonzern Novartis.


    http://polskaweb.eu/influenza-a-ein-gigantischer-korruptions-skandal-46356245723567.html

  1. Atreju sagt:

    MB? Na, MB steht nicht für dümmer als Freeman, sondern vermutlich eher für den MrBaracuda. Der hasst ja bekanntlich Freeman und führt eine Hetzkampagne gegen Freeman und alle anderen Truther. Ach ja, und natürlich sind alle Truther auch Antisemiten...

    Na MB? Solltest Du MrBaracuda sein, dann hasst Du Dir mal wieder ins eigene Fleisch geschnitten: Bist halt nicht zensiert worden...

    Weißt Du: egal auf welchen Blog Du als Troll aktiv bist, ob auf Deinem eigenen infokriegtv.wordpress oder z.B. auf dummenfang (qutasch mit brauner Soße), Du bist nur ein armseliges Häufchen Elend, dass verzweifelt Systemschutz betreibt. Aber Du hast schon lange verloren. Das habe ich Dir schon einmal versucht auf Deinem Blog klar zu machen.

    Naja... sei es drum. Du wirst es nicht mehr aufhalten können, dass immer mehr Leute aufwachen. Und wie gesagt (in Deinem Blog): Es spielt einfach keine Rolle mehr was Du und Deine Jünger erzählen und glauben oder was freeman erzählt. Der Zug ist abgefahren und Ihr könnt ihn nicht mehr stoppen.

    Machs gut MrBaracuda, wenn Du es warst....

    :-)

  1. PowPit sagt:

    Tut mir Leid, doch dieser Beitrag gehört leider zum Schlechtesten, was ich in letzter Zeit gelesen hab. Mal von den teils absurden Rechnungen und Behauptungen abgesehen, wird hier Doppelmoral par excellence betrieben. Die Medien werden dafür kritisiert sich die Argumente so zurechtzudrehen, wie es ihnen gerade passt. Und genau der gleiche erbärmliche Trick wird hier ebenfalls benutzt: Wenn die geringen Mengen Quecksilber im Impfstoff eine Gefahr darstellen, dann muss es wohl für das CO2 und das Klima genau so sein. Doch komischerweise wird sich hier gegen den Impfstoff aber für die CO2-Skepsis ausgesprochen.

    Wenn der Einfluss winziger Mengen so unbedeutend sein soll, dann kannst Du ja mal versuchen, dir TTX zu injizieren. Bei einem Menschen von 75 kg reichen 0,5 Milligramm als letale Dosis. Das Gift im Körper würde also 0,0000007% der Körpermasse ausmachen. Ein absoluter Witz verglichen mit dem CO2. Und trotzdem augenblicklich tödlich. Genau so wie das CO2 tödlich fürs Klima sein kann.

    Doch wie gesagt, man legt sich die Argumente so zu Recht, wie es einem gerade am besten passt, nicht wahr?

  1. freethinker sagt:

    Erst schreien alle: "Hilfe, die Klimakatastrophe rast auf uns zu!"

    Nun reden viele: "Es gibt keinen Anhaltspunkt für eine Klimaerwärmung!"

    In jedem Fall sind die Regierenden dabei uns erst einmal das Licht auszudrehen und anderes.

    http://www.radio-utopie.de/2009/11/28/klimaschwindel-cru-erlebt-ein-totales-desaster/#more-9758

  1. Nelson sagt:

    Als 1913 in den USA die Federal Reserve, das private Bankenkartell der Illuminati geschaffen wurde, hat man gleichzeitig auch noch die "Income Tax" eingeführt, um die Zinsforderungen dieses Kartells finanzieren zu können. Die Arbeitersklaven müssen also Steuern auf ihre Einkommen bezahlen, damit das Bankenkartell Profite einfahren kann auf das Geld, das sie aus dem Nichts erzeugt haben.

    Was hat das nun mit CO2 zu tun? Man hat ja bekanntlich diese Finanzkrise geschaffen als Vorwand, um eine Weltzentralbank zu schaffen. Die Zentralbanken der Nationen sollen dadurch ihre Souveränität verlieren. Die Schaffung einer Weltzentralbank ist die Grundlage für die Schaffung einer totalitären Weltregierung.

    Diese Weltzentralbank verleiht Geld gegen Zinsen and die nationalen Zentralbanken. Nun ratet doch mal, wie die Zinsforderungen der Weltzentralbank finanziert werden sollen? Mit der CO2-Steuer natürlich!

    Natürlich lässt sich das Klima mit dieser Steuer nicht verändern, sehr wohl aber das finanzielle Klima der Illuminati. Wir sollen die Diktatur der Illuminati also auch noch finanzieren.

    Nach einigen Jahren werden die Illuminati sagen: "Schaut, das Klima hat sich ja noch gar nicht verändert, und das liegt daran, dass die Klimasteuer viel zu niedrig ist." Raffiniert sind sie schon, das muss man ihnen lassen.

    Das Grundproblem besteht darin, dass es fast keine mündigen Bürger mehr gibt, sondern nur noch konditionierte Zombies, die etwas nur glauben, wenn es in der Zeitung steht. Autonomes Denken scheint diesen Menschen abhanden gekommen zu sein.

    Hier noch ein wichtiger Film über den Klimaschwindel:

    The Great Global Warming Swindle

    http://tinyurl.com/yzfa67j

    Gruss NH

  1. justme sagt:

    Wissenschaftlichkeit: Der hinkende Vergleich Co2/ Arsen kommt ja von den Wissenschaftlern!
    Er wurde von Freeman nur aufgegriffen und dient als Beispiel, wie alles so verdreht wird, dass es irgendwie in die Lüge passt.

    Danke Freeman für die kleine Aufklärungsstunde über CO2 ;-)

  1. freethinker sagt:

    Die Leute, die die Klimaerwärmung ins Leben gerufen haben mussten die Informationsweitergabe organisieren, koordinieren und dezentralisieren.

    So ein Betrug von weltweiten Dimensionen ist nur möglich bei Treffen wie die der Bilderberger.

    Ich war von Anfang an skeptisch, wie "die Wissenschaftler" sich plötzlich alle einig waren. Das war so noch nie der Fall und daher konnte ich es nicht so recht glauben.

    Ich unterrichte Erdkunde und Physik in einer Schule, wodurch ich mit diesem Stoff auch von dort in Kontakt komme. Man muss im Unterricht eine Gradwanderung machen, indem man einerseits die derzeitige durch die Medien erzeugte Meinung vertritt, kann dann aber auch versuchen herauszufinden welche Beweise für diese Meinungen existieren.

    Natürlich fragt man sich nach Gründen dieses betrügerischen Vorgehens gegenüber der Weltbevölkerung. Wo liegt das Motiv der reichen Nationen dies zu tun, den nur diese haben die Macht durch die Medien. Eigentlich kann ein echter Grund nur in wirtschaftlichen Vorteilen liegen.

    Die Wirtschaft ist so beschaffen, dass sie immer neue Absatzmärkte und immer neue Produkte schaffen muss, die die Menschen konsumieren. In diesem Teufelkreis steckt sie permanent. Gleichzeitig versucht sich jede Wirtschaft gegen Konkurrenz zu verteidigen.

    Diese beiden Dinge hat die westliche "Elite" versucht durchzusetzen. (Natürlich wird sie weiterhin verbittert daran festhalten.)

    1.) Verhinderung der Entstehung von Konkurrenz durch sich entwickelnde Staaten, wie z.B. China, Indien, Brasilien,....
    Hier versucht man das Verbot der industriellen Entwicklung, oder zumindest deren Verlangsamung, durch die Notwenigkeit wenig CO2 zu produzieren, auszusprechen.

    2.) Stellt man selbst hochtechnologische Produkte her, die man weltweit für viel Geld verkaufen kann, wenn nur die Angst groß genug ist. Insbesondere Deutschland ist hier als Vorreiter zu nennen. Wahrscheinlich ist dies ein Grund dafür, dass dieser größte Betrug aller Zeiten in der BRD bisher so wenig an die Öffentlichkeit gekommen ist.

  1. Haniel sagt:

    Also ich finde den kurzen Kommentar von MB belebend. Konkurrenz belebt das Geschäft, aber uns ASR-Leser würde halt interessieren, mit welcher Konkurrenz wir es hier zu tun haben. Zahlt sie gut? Wir finden solche Konkurrenz auch in anderen Blogs wie MMNews oder ganz extrem in WELT-online-Kommentaren.

    Gut oder Böse bedingen einander, sie sind nur die Extrempunkte auf der gleichen Skala, und wir als Beobachter bewerten eben als solche, die Eigenschaft ist im Grunde neutral, das sagt auch die moderne Quantenphysik. In meinem Leben war ich später immer dankbar für "böse" Kollegen, ich verdanke ihnen meine ganze Existenz durch Selbständigkeit und Unabhängigkeit ohne Verträge. Solche "Vorgesetzte" treiben ihre Mitarbeitersklaven in die Selbständigkeit und damit in die Freiheit!

  1. Eibi sagt:

    Wie viel CO2 produzieren alle Insekten auf der Welt?

    Produzieren Ameisen mehr Co2 als Menschen?

    /ajk

  1. zick sagt:

    Guter Artikel schön geschrieben! Unglaublich wie man mit einer Riesen Geldkampagne die Meinungen und Tatsachen verdrehen kann! Lese den Blog gern und regelmäßig!

    Danke auf jeden Fall mal für all die guten Artikel!

    Habt ihr auch schon mal mit dem Thema Ozon beschäftigt! Ist auch ne recht totgeschwiegene Wahrheit! Mehr lese man hier wenn man möchte!

    http://wirbelung.wordpress.com/2009/07/31/ozon/

  1. sylvia sagt:

    hallo

    ich denke mal ,daß es ganz gut für unser aller leben und umwelt wäre den konsum zurückzuschrauben und ich finde das 7milliarden menschen auch zuviel sind , wenn ein drittel davon hungern muß , aber das hat nix mit dem CO2 zu tun , sondern mit der ausbeuterischen politik der westlichen welt , die sich auf kosten der dritten welt bereichert .
    ich hab kein auto , fliege nicht in den urlaub , ernähr mich haupsächlich bio und trag meine klamotten solang bis sie kaputt sind und dann erst kauf ich mir neue usw. man kann soviel in der eigenen umgebung tun um resourcen zu sparen .
    wenn die sogenannte CO2-steuer für die errichtung umweltverträglicher energiegewinnung verwendet wird , soll es mir recht sein , aber wahrscheinlich werden sich wieder einige bereichern ....

    liebe grüße
    sylvia

  1. darius sagt:

    @MB

    Du hast vergessen deine Homepage hier zu veröffentlichen.
    Aber nöö nicht schlimm,ich tu das hier für dich,sieh doch mal.....

    http://www.mb-spiele.de/sites/monat_09jan.htm

  1. Klarheit sagt:

    Toller Artikel und der Vergleich mit CO2 und Arsen ist brilliant!

    Eine Frage. Du sagst vor 25 Jahren hat es mit der CO2 Klimalüge begonnen.

    Ich habe nichts gefunden, vllt kannst du ja mich und ein paar andere aufklären, wann und wie das begonnen hat =)

  1. Christian sagt:

    @freethinker

    Die Eliten haben eins verstanden - was hier so oft geschrieben wird: "Teile und Herrsche".

    Wettbewerb treibt die Menschen auseinander (teilen). Dann kann man sie besser manipulieren und kontrollieren (herrschen). Ein uraltes betriebenes, aber funktionierendes Prinzip.

    Gegen das hat ja die damalige DDR verstossen. Sie hat Gemeinschaftssinn propagiert und die Leute eher zusammengebracht als getrennt. DESHALB war die Revolution durch die DDR-Bevölkerung möglich, weil es sich gemeinschaftlich organisieren konnte. Damit das nicht wieder passiert, gibt es neue Instrumente (bzw. bewährte) die man seit dem verstärkt einsetzt. Öffentliche Propaganda des Prinzips "Jeder gegen Jeden". Wenn halbt totgearbeitete Arbeitnehmer gegen Arbeitslose wettern, Jugend gegen Rentner, Arme gegen Reiche, Linke gegen Rechte teilt man die Bevölkerungen. Nimmt man noch die geschaffene Tatsache hinzu, dass man durch die kurzlebige Welt keine Möglichkeit mehr hat sich Sicherheit und geistige Reife anzueignen, treibt man uns wie Säue durch die Ecken. Wir "retten" uns nur noch von einem zum nächsten Moment, machen jeden Trend mit und werden so noch manipulierbarer und verlieren den Überblick.

    Die CO2 Steuer dient dazu, uns noch mehr Handlungsspielraum zu nehmen und uns gefügiger zu machen. Die Welt verarmt nicht nur, sondern steuert auf Dritte Welt Verhältnisse zu. Und die CO2-Steuer ist nur ein Instrument der globalen Unterwerfung der Bevölkerungen. Die Mächtigen arbeiten an allen Fronten! Ziel: Die geistige Einkerkerung des menschl. Verstandes und die komplette Kontrolle über deren Handeln und Tun.

    Schaut Euch alle einfach mal die Dokus auf infokrieg (insb. Alex Jones) an, dann "Die Ankünfte" und David Icke "Beyond the cutting edge". Aus Allen ergibt sich ein Gesamtbild. Mag zwar in den Details sehr kontrovers sein, aber das dahinterstehende Prinzip wird klar. Dann noch ein wenig Machiavelli und Beobachtungsgabe und ihr könnt Euch einen Reim drauf machen.

    Übrigens, wenn man Informationen beurteilt, geht es nicht nur darum was Wahr und Falsch ist, sondern was die jeweils agierende Seite für Wahr hält und wonach sich ihr Leitbild richtet. Das ist auch etwas entscheidendes! Beispielsweise ist es erst einmal unerheblich, ob es Gott oder Satan gibt. Es gibt aber Leute die daran glauben und danach Handeln.

    Joar ... das wars.

  1. Julk sagt:

    Ich muss einfach mal meinen Kommentar loswerden. Ich bin auch für einen kritischen Dialog, aber wenn ich teilweise unfundierte Behauptungen lese gehts nicht anders.
    Den entscheidenden Trugschluss, dem man nicht aufsitzen sollte, ist: Klima ist eine langfristige Entwicklung bei der auch kleinste Änderungen eine Auswirkungen haben. (Deshalb kam der Vergleich mit dem Arsen). Selbst wenn einem der prozentuale Anteil von CO2 sehr niedrig vorkommt, heißt das noch lange nicht, das dies keine Auswirkung hat. Wenn eben jeden Tag die Erde pauschal mit 1KW Leistung erwärmt wird, dann hat das in 10 Jahren halt noch keine Auswirkung. Wenn man aber in 10000Jahren denkt,dann vielleicht schon.
    Zumal der Vergleich mit dem Quecksilber hinkt. Wenn sollte man schon das gesamte CO2 in der Erdatmosphäre berücksichtigen: 1.000.000 Liter C02 sind halt auch nur 1000m^3 bzw. einmillionstel km^3. Die Erdatmosphäre besteht aber aus ca. 1 Million km^3 CO2. Das sind schon ganz andere Zahlen.
    @Betsch-Art:
    Helium befindet sich nicht in übermäßigen Mengen in 10km Höhe. Die Luftzusammensetzunng unterscheidet sich nicht wesentlich von der auf Meereshöhe, nur der Luft druck ist halt niedriger (ca. 1/3)
    @Gandalf:
    Natürlich könne nGase Licht absorbieren. Sie sind halt im sichtbaren Bereich "durchsichtig", aber im Infrarotenbereich (Wärme) absorbieren sie sehr stark (Molekülschwingungen).

    Man sollte schon grundlegende Kenntnis von der Materie haben, sonst disqualifiziert man sich selbst für eine ordentliche Diskussion. Ich nicht mit jemanden diskutieren, der Messwerte fälscht oder auch keine Ahnung hat.

  1. Freeman sagt:

    Der Anfang geht weiter zurück und wurde mit der Gründung des "Club of Rome" 1968 gesetzt. Dort wurden die "Grenzen des Wachstums" erstmals diskutiert und beschlossen. Sie haben mehr oder weniger die Klimalüge mit den CO2 erfunden.

    "Auf der Suche nach einem neuen Feind der uns vereint, sind wir auf die Idee gekommen, dass Umweltverschmutzung, die Gefahr der globalen Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnöte und ähnlichem sehr gut passen würde.”

    Alexander King und Bertrand Schneider, “The First Global Revolution”, ein Bericht des Club of Rome 1991

  1. Ingo sagt:

    Also ich finde den kurzen Kommentar von MB belebend. Konkurrenz belebt das Geschäft, aber uns ASR-Leser würde halt interessieren, mit welcher Konkurrenz wir es hier zu tun haben.

    Ich würde da nicht von "Konkurrenz" reden. Das System duldet keine Konkurrenz und pflanzt deshalb U-Boote in alle möglichen systemfeindlichen Blogs und Foren, um kritische Stimmen mit allen möglichen Mitteln zum Schweigen zu bringen.

    Sollte es sich bei "MB", wie schon vermutet wurde, um einen "mrbaracuda" handeln, so kann man sehr leicht verfolgen, mit welcher Einstellung und mit welchem Zeitaufwand Systemkritiker mundtot gemacht werden sollen. Das ist keine "konkurrierende" Meinung, das ist Systemverteidigung mit allen Mitteln.

    Stufe 1: Lächerlich machen
    Stufe 2: Diskreditieren
    Stufe 3: Antisemitismuskeule
    Stufe 4: Eliminieren

    Scheiss blaue Pille....

  1. Beobachter sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. bernd sagt:

    Ingo,

    Zuerst ignorieren sie dich, dann versuchen sie dich lächerlich zu machen, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du:

    Mahatma Gandhi

  1. Beobachter sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Wachträumer sagt:

    http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/2009/11/mails-von-klimaforschern-gestohlen.php

    interessant wie die diskussion total abschweift... ich habe so das gefühl das einige systemverblendete es nicht wahr haben wollen des es auch korrupte wissenschaftler gibt...

    ein akademischer grad sagt noch lange nichts über die persönliche einstellung eines menschen aus...

  1. iwtfyita1982 sagt:

    Wenn ich so die letzten 20-30 Jahre Revue passieren lasse, dann fällt mir zu dieser ganzen "Klimageschichte" noch spontan ein, dass

    a) ich schon längst nicht mehr im Wald spazieren gehen kann, weil es keine Bäume mehr gibt auf Grund des Waldsterbens

    b) mich die Sonne schon längst zu Staub verbrannt hat, wie einen Vampir bei hellstem Tageslicht, weil das Ozonloch sich ja immer weiter ausdehnt in unendliche Weiten

    c) ich vorher eigentlich schon längst erfroren bin, wegen der Eiszeit, die in den 70er, 80er Jahren plötzlich hereingebrochen kam

    d) ich jetzt zu Fuß zur Arbeit gehen muss, weil das Öl vor 10 Jahren ausgegangen ist...

    Oh Mann, und dann diese unbequeme Wahrheit: ich sehe noch immer ganz erschüttert die Eisbären schwimmen - und es ist einfach weit und breit keine einzige Eisscholle in Sicht... wahrscheinlich treffen sie sich alle grad irgendwo auf der letzten verbliebenen Eisscholle und kurven mit ihren Hockeyschlägern rum...

  1. visu sagt:

    Hoi Freeman
    hoi zäme
    @alle: Hier ist es ja so voll wie an keiner Beerdigung! Gibt es etwas vergebens?

    Nee, Spass bei Seite.

    Ich finde die Beteiligung an dieser Poste sehr interessant. Da über anders gelagerte Meinungen und Überzeugte Behauptungen,mehr als weniger, sachlich argumentiert und debatiert wird!

    @Friedhelm: Der Herr heisst Osterhaus? Da wo sich die erste Bilderberg-Konferenz traf war in Osterbeck(1954,NL)im Hotel Bilderberg!

    Es geht schlussendlich nicht um die Zahlen, sondern um den Gedanken überhaupt,der hinter den Machenschaften der Dirigenten allen der Gesellschaft entgegenwirkenden Beschlüsse ist!

    Es gibt noch einige wenige die versuchen, mit einem halb leeren "Zippo"-Fuerzeug, die Sintflut zu Bewirken!

    Tschau zäme

  1. Mike sagt:

    Schönes Beispiel
    , aber...
    Ich vermute die Leute die sagen das wenn die Pole schmelzen die Welt untergeht recht haben. Es ist nämlich so das durch massives verbrennen von Kohle in den USA seit Jahrzehnten ein Quecksilberregen auf dem Nordpol runtergekommen ist und dort eine Hg-haltige Oberfläche ausgebildet hat und wenn dieser schmilzt sind unsere Ozeane vermutlich im Arsch. Damit verlieren wir den wichtigsten Sauerstofflieferanten und wir sind als indirekte Folge ebenfalls ex !

  1. Während in den deustchsprachigen Staaten die Wahrheit unterdrückt wird (Warum sonst wird nicht in D, A und CH über den Hackerangriff berichtet, wenn doch darüber die ganze Welt spricht?)ist Russsia Today zu einer unverzichtbaren Informationsquelle geworden. Interviews mit Alex Jones und Jürgen elsässer sind in den letzten Tagen dort im TV gelaufen. Gerade eben wird im laufenden TV-Programm über den CO2-Schwindel berichtet. Drei ernstzunehmende Experten/Professoren von Universitäten kommen zu Wort die die CO2 Hysterie als "Bluff" und "Nonsens" ganz offen bezeichnen. Nur der Lobbyist von WWF beruft sich auf irgendein Papier. Mein Tipp: http://rt.com/Top_News/2009-11-26/global-tricks-climate-change.html und http://www.weatheraction.com/ Alles ernstzunehmende habilitierte Experten über die im Land der unbegrenzten Beschränktheit Deutschland kein Medium sich zu berichten getraut.

  1. Ocram09 sagt:

    "Dabei ist Quecksilber definitiv ein schlimmes Nervengift und CO2 bewirkt gar nichts."

    "Man versucht CO2 als Gift hinzustellen, dabei atmen wir es ja aus und ein. Unser Körper kommt prima mit CO2 zurecht "

    Das ist nicht ganz korrekt! Sicher ist CO² lebensnotwendig für den Lebens-Kreislauf dieses Planeten. Aber Kohlenstoffdioxid wirkt in großen Mengen toxisch, ist es einmal in zu großen Mengen im Blut bekommt man es nicht wieder raus. Dazu muss man aber sagen das Sauerstoff ebenso ein toxisches Gas ist wenn man zu hohe Konzentrationen davon einatmet.

    Ich bin auch kein befürworter der Klimapanik und halte das ganze für übertrieben.
    Aber ein wenig sollte man doch schon bei den Fakten bleiben.
    Trotzdem ein toller Artikel, danke dafür :-)

  1. iwtfyita1982 sagt:

    Damit spreche ich mich nicht gegen einen verantwortungsvollen Umgang mit unserem Planeten und seiner Umwelt aus, ganz im Gegenteil! Ich will lediglich darauf hinweisen, dass das Meiste, was sich sogenannte Wissenschaftler an Panikmache ausdenken schlicht und ergreifend Unsinn ist und auch bleiben wird. Die Beispiele hatte ich in meinem vorherigen Post erwähnt und dabei den "sauren Regen" doch ganz vergessen. Vergesst nicht - jeder hat seinen Preis und Papier ist sehr geduldig!

    Dass die magnetischen Pole mehr oder weniger schnell wandern und, weil sie eben magnetisch sind, auch direkt mit dem Erdmagnetfeld sowie daher eingehend mit der Sonnenaktivität zusammenhängen (Elektromagnetismus), ist ein mehr als alter Hut - unser magnetischer Nordpol befindet sich schon seit den letzten Jahrzehnten nicht mehr da wo unser Atlas sagt, dass er geologisch zu sein hat, sondern da wo er ist und das dürfte in etwa in Kanada sein... was unsere Wissenschaftler errechnen und sagen interessiert viell. die Menschen, die Medien und die Wissensverdreher selbst, aber dem Planeten und unserer Sonne ist es relativ egal.

    Dennoch muß ich schlußendlich hinzufügen, dass der Mensch sich an einem Abschnitt der Technologie befindet wo er wohl doch Einfluß auf das Klima nehmen kann und das auch in überaus verantwortungloser und vor allem ahnungsloser Manier auch versucht und tut - wie ein naives Kleinkind mit einer geladenen Pistole spielt... wenn man dies aber hochrechnet, dann spielt dieser Einfluß des Menschen in geocronometrischer Zeitrechnung keine Rolle.

    Der Planet Erde ist ein sich selbst regulierendes und heilendes System UND - wir sind ein Teil dieses Systems und NICHT seine Herrscher und schon gar NICHT dessen Zerstörer!!!

  1. Prof. Hans Peter Aubauer zum Klimawandel:

    Das anthropogen ausgestoßene Kohlendioxid trägt neben dem Methan und anderen Treibhausgasen (etwa Lachgas: N 2 O) entscheidend (gemäß dem dritten Bild im Anhang zu etwa 60%) zur Erderwärmung bei, obwohl seine Konzentration in der Atmosphäre nur 0,0355% beträgt!

    Dies lässt sich aus dem natürlichen Treibhauseffekt erkennen: Ohne die Erdatmosphäre (und ihre Treibhausgase) läge die Erdmitteltemperatur bei -18 o C. Als Folge der Treibhausgase in der Erdatmosphäre und ihres Beitrags zum natürlichen Treibhauseffekt liegt sie bei +15 o C, also um 33 o C höher. Das natürlich in der Atmosphäre befindliche Kohlendioxid verursacht dabei eine Erwärmung von 7,2 o C und trägt damit etwa 22% zum natürlichen Treibhauseffekt bei (siehe die folgende Tabelle und das erste Bild des Anhangs).

    Seit der industriellen Revolution vor ca. 250 Jahre haben die Menschen die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre von 0,028% auf 0,0355% angehoben und damit den anthropogenen Treibhauseffekt ausgelöst.

    Im Anhang finden man dazu drei Bilder:

    Zunächst die Beiträge zum natürlichen Treibhauseffekt.

    Dann die Zunahme der CO 2 -Konzentration.

    Und drittens die Wirkungen der anthropogenen Treibhausgase. Dabei zeigt sich, dass das Methan pro Molekül elf Mal so viel zur Erderwärmung beiträgt, wie das CO 2 . Die durch den Menschen verursachte Erderwärmung fördert aber auch die Emission des als Eis in Permafrostböden und in Meeressedimenten gebundenen (viel wirksameren Treibhausgases) Methan.

    Leider existiert, ausgehend und gefördert von den USA, eine immer intensiver werdende Desinformations- und Irritationswelle, die unappetitlich ideologisch und pseudowissenschaftlich argumentiert und zum Glück heillos zerstritten ist.

    www.webinformation.at

  1. PowPit sagt:

    @Freeman Zitat vom Club of Rome:
    Unglaublich was für eine erbärmliche Konter-Propaganda hier betrieben wird. Da werden Zitate nur halb gepostet, damit sie die eigene Aussage bestätigen, obwohl sie ursprünglich das Gegenteil behaupteten. Hier mal die ganze Version:

    "In searching for a new enemy to unite us, we came up with the idea that pollution, the threat of global warming, water shortages, famine and the like would fit the bill ... All these dangers are caused by human intervention [!!!] and it is only through changed attitudes and behaviour that they can be overcome. The real enemy, then, is humanity itself."

    Einige Artikel hier sind vielleicht nicht allzu schlecht, doch die Tatsachenverdrehung die teilweise betrieben wird, ist schlimmer als in der Bild Zeitung. Der Versuch die Wahrheit ans Licht zu bringen, endet in einer verzweifelten und erschreckenden Verstrickung in billigen Lügen und falschen Behauptungen. Im Versuch das Lügengebilde der öffentlichen Medien zu zerstören, entsteht nur eine noch größere Lüge. Sehr traurige Doppelmoral. Schlimmer als die Propaganda in einer Diktatur...

  1. Freeman sagt:

    Ja das stimmt, ich habe wirklich nur die halbe Wahrheit zitiert. Ich habe den Teil vergessen:

    " ... Und alle diese Gefahren werden durch menschlichen Eingriff verursacht (!!!) und nur durch eine veränderte Einstellung und Verhalten können sie überwunden werden. Der wirkliche Feind, ist die Menscheit selber."

    Sorry, dieser Teil rückt die Aussage des Club of Rome selbstverständlich in ein besseres Licht (lach).

  1. Beobachter sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Karsten sagt:

    Ich weiß, dieses Post ist schon ein Jahr alt, ich habe diesen Blog in 2009 noch nicht gekannt aber das Thema ist ja nachwievor aktuell.

    Ich weiß nicht, wie oft ich es noch sagen muß. Aber CO2 ist Dünger!!! Das ist ein wichtiger Stoff, den Pflanzen zum Stoffwechsel brauchen, weil sie mit Wasser + Kohlendioxyd + Sonnenlicht einen einfachen Zucker herstellen können. Eine Art Energieträger.
    Man kann CO2 auch kaufen und im professionellen Gartenbau verwenden, das verkürzt die Kulturzeit ein bißchen. Auf den CO2-Zug bin ich von Anfang an nicht aufgesprungen. Lange bevor ich von Freeman oder sonst wem wußte, war mir klar, hier stimmt etwas nicht.