Nachrichten

Entlarvung des Klimaschwindels durch Hacker

Montag, 23. November 2009 , von Freeman um 08:39

Eine Bombe hat eingeschlagen, die Klimalüge wird entlarvt!

Hacker haben den Server der Universität von East Anglia in Norwich geknackt und Hunderte privater E-Mails und Dokumente erbeutet und weiterverbreitet. Ein Sprecher der Universität hat den Angriff inzwischen bestätigt. 1079 E-Mails und 72 Dokumente sind der Beweis für einen Skandal, in dem die prominentesten Wissenschaftler involviert sind, welche die von Menschen gemachte Klimaveränderung vehement pushen - einer der grössten Skandale in der modernen Wissenschaft.

Durch den Schriftverkehr und Dokumente der Climate Research Unit (CRU) wird jetzt öffentlich sichtbar, die Klimaforscher haben die Daten massenweise gefälscht, um die Behauptung zu belegen, das Klima wird durch das menschliche CO2 nachteilig verändert. Diese gefälschten Daten wurden dem UNO-Klimarat übergeben, mit denen dann der IPCC seine Warnungen und Panik verbreitet hat, das CO2 vom Menschen ist der Klimakiller und muss mit allen Mitteln reduziert werden.

Hier der Link zu allen Mails mit Suchfunktion ...

Hier zwei Beispiele von Mails:

From: Phil Jones
To: ray bradley ,mann@XXXX, mhughes@XXXX
Subject: Diagram for WMO Statement
Date: Tue, 16 Nov 1999 13:31:15 +0000
Cc: k.briffa@XXX.osborn@XXXX

Dear Ray, Mike and Malcolm,

Once Tim’s got a diagram here we’ll send that either later today or first thing tomorrow.

I’ve just completed Mike’s Nature trick of adding in the real temps to each series for the last 20 years (ie from 1981 onwards) amd from 1961 for Keith’s to hide the decline. Mike’s series got the annual land and marine values while the other two got April-Sept for NH land N of 20N. The latter two are real for 1999, while the estimate for 1999 for NH combined is +0.44C wrt 61-90. The Global estimate for 1999 with data through Oct is +0.35C cf. 0.57 for 1998.

Thanks for the comments, Ray.

Cheers
Phil

Prof. Phil Jones
Climatic Research Unit Telephone XXXX
School of Environmental Sciences Fax XXXX
University of East Anglia
Norwich

Darin wird zugegeben, mit einem Trick die Daten der letzten 20 Jahre zu manipulieren, um die Temperaturabnahme zu verschleiern.

Oder hier fragt ein Wissenschaftler, "wo bleibt die globale Erwärmung? Wir haben rekord Tieftemperaturen in Bolder ..." (in Colorado im Oktober 2009) ... wie im Januar." Und dann "... wir können den Mangel an Erwärmung nicht erklären und es ist ein Hohn das wir es nicht können."

From: Kevin Trenberth
To: Michael Mann
Subject: Re: BBC U-turn on climate
Date: Mon, 12 Oct 2009 08:57:37 -0600
Cc: Stephen H Schneider , Myles Allen , peter stott , “Philip D. Jones” , Benjamin Santer , Tom Wigley , Thomas R Karl , Gavin Schmidt , James Hansen , Michael Oppenheimer

Hi all

Well I have my own article on where the heck is global warming ? We are asking that here in Boulder where we have broken records the past two days for the coldest days on record. We had 4 inches of snow. The high the last 2 days was below 30F and the normal is 69F, and it smashed the previous records for these days by 10F. The low was about 18F and also a record low, well below the previous record low.

This is January weather (see the Rockies baseball playoff game was canceled on saturday and then played last night in below freezing weather).

Trenberth, K. E., 2009: An imperative for climate change planning: tracking Earth’s global energy. Current Opinion in Environmental Sustainability, 1, 19-27, doi:10.1016/j.cosust.2009.06.001. [1][PDF] (A PDF of the published version can be obtained from the author.)
***
The fact is that we can’t account for the lack of warming at the moment and it is a travesty that we can’t. The CERES data published in the August BAMS 09 supplement on 2008 shows there should be even more warming: but the data are surely wrong. Our observing system is inadequate.***


Mit diesem auf falschen Angaben basierenden IPCC-Bericht begründen aber alle Regierungen, Politiker, Umweltorganisationen, Medien und sonstige Angstmacher die Massnahmen und Gesetze um die Gesellschaft umzubauen, das Verhalten zu ändern und mit Zwang den Bürgern die CO2-Steuer aus der Tasche zu ziehen.

Den Menschen wird mit massiver Propaganda ein schlechtes Gewissen eingeredet und sie fallen auf diese gigantische Lüge herein, meinen das Klima wird tatsächlich durch ihr CO2 erwärmt und sie machen eifrig mit, schränken sich selber ein und geben freiwillig ihr Geld dafür her, dabei ist es die grösste Verarschung aller Zeiten.

Der angeblich vom Menschen verursachte Klimawandel ist zu einer Religion geworden, die auf Märchen und auf Glauben beruht und nicht auf wissenschaftlichen Tatsachen. Jeder der daran zweifelt wird als Ketzer und als Vergewaltiger der Erde verleumdet.

Die Daten werden von gewissen Top-Wissenschaftlern wunschgemäss gefälscht, die sich für Geld prostituiert haben. Nun ist aber die Wahrheit ans Licht gekommen und wird sich zu einem Climategate-Skandal entwickeln. Alles was über den vom Menschen verursachten Klimawandel gesagt wird ist erstunken und erlogen.

Tatsache ist, der Hauptmotor der das Klima der Erde beeinflusst ist die Sonne, ihre schwankende Energieabgabe verursacht jede Klimaveränderung und nicht der Mensch. Siehe meinen Artikel "Der Zyklus der Sonne steuert das Klima". Wenn eine menschliche Aktivität die Temperatur erhöht, dann ist es die ganze Radar-, Funk- TV- und Radiostrahlung, die Verbetonierung der Landschaft und Verstädterung, die grossen baumlosen Agrarflächen, die Strassen, Autobahnen und Parkplätze, das aufgeheizte Kühlwasser aus Kraftwerken usw. Aber alle diese Sachen haben eine Lobby, nur das CO2 nicht, deshalb wurde es als Sündenbock ausgewählt.

Es ist übrigens noch nie bewiesen worden, dass das CO2 das Klima irgenwie verändert. Das ist eine reine Behauptung und Unterstellung, ein Märchen basierend auf Pseudowissenschaft. Es gibt keinen Zusammenhang. Tatsächlich leben wir in einer sehr CO2 armen Zeit, wenn man die Jahrmillionen betrachtet. Es gab schon das 20fache an CO2 und da war sogar eine Eiszeit. Diese Behauptung, das durchsichtige Gas CO2 würde irgendwie das Klima aufheizen ist eine Lüge. Ausserdem ist der menschliche CO2-Anteil an der Atmosphäre nur lächerliche 0,005 Prozent und insgesamt nur 0,037 Prozent. Und in der Stratosphäre, wo es ja angeblich so schädlich ist, hat es nur 10 ppm, das ist nichts, da CO2 schwerer als Luft ist und deshalb in Bodennähe bleibt.

Dazu kommt noch der Hammer, das Klima hat sich in den letzten 10 Jahren überhaupt nicht erwärmt. Was wirklich passiert stimmt mit den Vorhersagen und Klimamodellen nicht überein. Der deutsche Meteorologe und Klimaforscher Professor Mojib Latif vom Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat vor dem UNO-Klimarat sogar im September diese Tatsache zugeben müssen, was aber von den Medien vertuscht wurde.

Es wird seine Zeit brauchen, um die ganzen Mails und Dokumente zu analysieren. Aber was jetzt schon klar hervorgeht:

- Es wurde vereinbart, alle Veröffentlichungen von Arbeiten in den wissenschaftlichen Publikationen, welche die menschliche globale Erwärmung anzweifeln, zu verhindern.

- An der Uni East Anglia in Norwich, welches ein Hauptzentrum der Forschung der Klimaerwärmung ist, wurden alle Dissidenten mit anderer Meinung ausgeschlossen.

- Wissenschaftler mit einer anderen Meinung wurden generell aus allen Diskussion, aus der Forschung und von den Forschungsgeldern ferngehalten.

- Die Daten wurden Wissenschaftlern nicht zur Verfügung gestellt, die andere Meinung sind, um diese überprüfen zu können.

- Es wurden Massnahmen ergriffen, um mit Desinformation die Abweichler in Publikationen zu diskreditieren.

- Es wurde sichergestellt, dass die IPCC nur Berichte bekommt, welche die vom Menschen verursachte Klimaerwärmung bestätigen.

- Der Direktor des Klimazentrums in Norwich, Phil Jones, hat sogar in einem E-Mail geschrieben: "Wir werden sie irgendwie fernhalten, sogar wenn wir die Definition was eine Peer-Review Literatur ist neu festlegen müssen!"

"Das ist schrecklich," sagte Pat Michaels dazu, ein Klimawissenschaftler des Cato Instituts in Washington, über den negativ in den Mails geschrieben wurde. "Das hat jeder befürchtet. Über die Jahre wurde es immer schwerer Arbeiten zu veröffentlichen, welche nicht die globale Erwärmung als Weltuntergangsthema ansahen. Das ist keine Praxis die man in Frage stellt, sondern es ist unethisch."

Offensichtlich handelt es sich hier um eine regelrechte Mafia, die jede abweichende Meinung unterdrückt hat. Basierend auf diesen gefälschten Angaben haben Regierungen Gesetze verabschiedet, welche den Steuerzahler Billionen kosten werden. Ein unglaublicher Skandal.

Das können wir uns nicht mehr gefallen lassen. Und dann sind wir, die schon seit Jahren auf diese Machenschaften hinweisen, als Verschwörungspinner hingestellt worden. Unglaublich! Wer ist denn hier der wirkliche Verschwörer und belügt die ganze Welt? Der nächste Dummschwätzer, der uns mit der Klimalüge kommt, sollte man mindestens den Mittelfinger zeigen.

Die Klimaforschung hat knapp zwei Wochen vor der Kopenhagener Klima-Gipfelkonferenz ein grosses Glaubwürdigkeitsproblem. Die Wissenschaftler die jetzt entlarvt wurden sollen sich lieber einen Anwalt suchen, denn ich hoffe sie werden wegen Meineid angeklagt, für ihre bewusst falschen Aussagen, die sie vor diversen Gremien gemacht haben und dann auch zugeben, in wessen Auftrag sie handeln. Jedenfalls müssen sie aus der weiteren Forschung sofort ausgeschlossen und alle ihre Arbeiten und Aussagen als ungültig erklärt werden.

Der Wetterfrosch der BBC, Paul Hudson, hat die Mails der CRU bereits am 12. Oktober erhalten, wie er zugibt. Das heisst, die BBC als wichtiges MSM wusste davon, hielt sie unter Verschluss, ragierte erst heute als die Mails durch die Blogs in die Öffentlichkeit gelangten, Hudsons Name darin auftauchte und er darauf angesprochen wurde. Noch ein Beweis, die Mainstreammedien erfüllen nicht ihre Aufgabe, sondern sind Teil der Verschwörung.

Ich habe mit Hartmut Bachmann, den Autor des Buchs "Die Lüge der Klima-Katastrophe", ein Interview geführt und ihn über die aktuelle Datenveröffentlichung der CRU-Daten durch Hacker und die Entlarvung des IPCC-Schwindels befragt.

insgesamt 55 Kommentare:

  1. Christian sagt:

    Dann wollen wir doch mal beobachten, ob die Mainstream-Medien ihrer Informations- und Recherchepflicht hinterherkommen und uns über die Boulevard- und Tageszeitungen darüber weitgehend aufklären. Ein paradebeispiel für den Journalismus, um sich zu beweisen und die Informationen in den Dienst der Bevölkerungen zu stellen.

  1. AVIREX sagt:

    Ich denke mal eher, das wird nicht in den Medien "breit getreten".

    An dieser Klima-Geschichte hängt zu viel dran.
    Das Kartenhaus der dreisten Lügen würde dann einstürzen.

    Das ist wie mit einem Lügenerzähler, er verstrickt sich in immer mehr Lügen, dann die nächste Lüge u.s.w.

    Das wirklich große Problem sind unsere Medien, da liegt der Hase im Pfeffer begraben.
    Hoch brisantes im Internet veröffentlichen ist ein kleiner Anfang aber so lange die Glotze es nicht zeigt, bleiben 90% der Schafe dumm.

    Und das wissen Sie ganz genau!

  1. http://www.welt.de/wissenschaft/article5294872/Die-Tricks-der-Forscher-beim-Klimawandel.html


    Schon mal in der Welt. Ist bereits der zweite artikel.

  1. QWERTZ sagt:

    ERST MAL ZU DEN FAKTEN:

    Es entsteht der Eindruck als sei Herr Latif ein Gegner der Klimaerwärmungslüge. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Seit Jahren nehmen wir Herrn Latif als die Autorität für den unbestreitbaren Klimawandelglauben in den Medien war. Hier eine Kostprobe:

    Im Gespräch: Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif 24.11.07 08:05 Uhr

    Mojib Latif ist einer der renommiertesten deutschen Klimaforscher. Als Mitglied des UN-Klimarats (IPCC) ist er Mitverfasser der UN-Klimaberichte . Der kürzlich in Valencia verabschiedete Abschlussbericht dient als Grundlage für die Verhandlungen auf dem im Dezember anstehenden Klimagipfel in Bali. Als Mitglied des Weltklimarats erhält Mojib Latif den diesjährigen Friedensnobelpreis . Mojib Latif ist eigentlich ein sehr sanftmütiger und geduldiger Mensch. Er redet sich aber schnell in Rage. Gar kein Verständnis mehr hat er für Zweifler, die noch immer behaupten, es gäbe keine Beweise, dass der Mensch für den Klimawandel verantwortlich ist. „Wir können doch mit diesen Diskussionen nicht immer wieder von vorne anfangen“, sagt Latif kopfschüttelnd. Und beschwört: "Wir müssen jetzt etwas unternehmen und zwar sofort . Dieses globale Problem muss global gelöst werden." Mojib Latif räumt aber ein, dass er sich vom Weltklima-Gipfel in Bali nicht allzuviel erwartet. "Im Gespräch" mit DW-RADIO beantwortet der Wissenschaftler Fragen von Judith Hartl.

    24.11.07 (noch nicht all zu lange her)

    Quelle:
    http://www.podcast.de/episode/533979/Im_Gespr%C3%A4ch:_Klimaforscher_Prof._Dr._Mojib_Latif

    Seht ihr die Zauberwörter:

    - renommiert (= steht außer Zweifel)
    - sanftmütig und Rage (= Zuckerbrot und Peitsche, Liebe und Angst)
    - Mitglied des UN-Klimarats (IPCC) (= Teil der ELITE)
    - Mitverfasser der UN-Klimaberichte (= Mittäter)
    - Friedensnobelpreis (= Absolution erteilt)
    - kopfschüttelnd (klar, wir sind die Dumm)
    - Wir müssen etwas unternehmen (= bezahlen)
    - sofort (= nicht in Frage stellen, nicht nachdenken)
    - beschwört (Amen)

    NUN ZU MEINE MEINUNG:

    Professor Mojib Latif ist für mich der Klimobama. Durch sein ausländisches Aussehen (bin selber Ausländer) eignet er sich perfekt für die Klimalüge. Er ist als Prof maximal integriert(= glaubwürdig) aber fremder Herkunft (= fachliche Kritik kann leicht als migrantenfeindlich niedergebügelt werden). Parallelen zu Obama unverkennbar.

    Selam/Friede an Freeman und Euch ASR Leser

  1. Avirex hat völlig recht, solange es nicht in der Blödzeitung steht oder in Pro7 ein zweistündiger Bericht gezeigt wird, bleibt alles beim alten. Und sollte doch etwas durchsickern, dann bin ich mir ganz sicher, dass der Plan B schon in der Schublade liegt und man einfach eine neue Lüge auftischt, um sich weiter bereichern zu können. Diese Schweine lassen sich doch keine Butter vom Brot nehmen. Gespannt bin ich allerdings, wie sie dann die Chemtrailflüge erklären werden, denn die sind ja angeblich dafür da, die Erderwärmung einzudämmen. Ich beobachte diese Sauerei schon seit langem und wundere mich auch nicht mehr, weshalb dieser November sich fast wie ein warmer Frühling anfühlt. Kann mich seit der letzten gefühlten 50 Jahre nicht an sowas erinnern. Wahrscheinlich wollen sie damit die sogenannte Erwärmung demonstrieren, die es ja nicht gibt. Naja, sind wir mal gespannt, was draus wird.

  1. Ich bin gespannt, was die Presse dazu sagt... bzw. wie sie das sagt.

  1. visu sagt:

    Hoi Freeman
    hoi zäme
    tolle Arbeit! Solche Berichte bieten einem eine gewisse Bestätigung eigener Überlegungen!
    Heute morgen habe ich eine sehr angenehme Überraschung erlebt, als sich eine ca. 70 oder so Jahre alte Dame in das Gespräch, das ich mit jemandem andern führte, einmischte und sagte:...."das sind Chemtrails"! Staun und Holderio!!
    @AVIREX: Die Lawine ist losgetreten worden! Das Kartenhaus wird auf die eine oder andere Art Zusammenkrachen. Das "schläckt e ke geiss äwägg!
    @Christian: Du hast doch nun diese Informationen! Verbreite sie! Warten kannst du auf den Bus. Aber ich gebe dir Recht dass praktisch alle "öffentliche" Medien durch sehr lange Zügel gelenkt werden.
    Nicht mehr lange!
    Tschau zäme

  1. ancronym sagt:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/2278087_0_9223_-holland-streitet-ueber-die-autosteuer.html

    holland überwacht den bürger via gps.

  1. gomez sagt:

    Endlıch ıst es rausgekommen,aber bin gespannt ob unsere ach so objektıven Medıen was darüber brıngen : )
    İch werde es überall verbreıten!
    Jeder sollte das tun,nıeder mıt den Faschısten!!!

  1. Stephan sagt:

    Klimawandel ist nur ein Vorwand, der uns verkauft wird, um

    * uns auf einen geringeren Lebenstandard einzustimmen,
    * oder uns auf Nachhaltigkeit zu trimmen.

    Mehr nicht. Und beide Ziele könnte man auch ehrlich kommunizieren.

  1. QWERTZ sagt:

    @Freeman,

    Skandal, ich lach mich Tod.

    Solange das nicht in den Verblödungsmedien Tag und Nacht gebetsmühlartig als Skandal verdammt wird, wird die Herde weiter schlafen und alles Schlucken.

    Es wird weiter vertuscht, was das Zeug hält. In Wikipedia heißt es im Artikel zu Herrn Latif:

    … In einigen Medien wie beim Wissenschaftsmagazin New Scientist wurde dies als Ankündigung einer in den nächsten Jahrzehnten bevorstehenden globalen Abkühlung wiedergegeben.[3] Latif selbst widersprach dieser Darstellung (kalte Füße bekommen :-)), unter anderem in einem Interview mit der Zeit[4] und im Klimablog des Center for American Progress.[5]
    Die in der Studie behandelte sogenannte dekadale Klimavariabilität, also die Entwicklung des Klimas über ein bis zwei Jahrzehnte, ist ein kontrovers diskutiertes Forschungsfeld.[6] … (so versteckt man LÜGEN)

    Die gehackten Mails werden leider verstauben wie viele andere Beweise. Oder hat jemand gehört dass der CO2 Emmissionshandel gestoppt wird oder die Mineralölsteuer von der Ökosteuer wieder entlastet wird.

    Selam/Friede

  1. Leveller sagt:

    Hab die Meldung schon irgendwo in den Mainstream Medien gelesen, weiss nur nicht mehr genau wo.... aber der Spiegel hat, wie ich schon in einem anderen Beitrag hier erwähnt habe, einen langen Artickel in der letzten Ausgabe über das Ausbleiben der Klimaerwämung geschrieben. Online kann man den hier nachlesen:

    http://www.spiegel.de/international/world/0,1518,662092,00.html

    Das Ganze ist doch der Hammer! Die Todschweigephase ist zumindest vorbei....

  1. Im 20 Minuten steht bereits folgendes: http://www.20min.ch/news/dossier/klimakrise/story/Gehackte-Mails-heizen-Klima-Debatte-an-27404001

  1. Und jetz?

    http://www.youtube.com/watch?v=6hTr_LYnWLE Lord Monckton glaubte wissenschaftliche Beweise für die nicht existenz der Klimakatastrophe würde reichen. Davor glaubten wir das die Verfälschung von Dr. Mann seine Hockeystick Kurve aus reichen würde Menschen davon zu überzeugen das der Klimawahn alles Quatsch ist. Die Vollidioten aus der Ökosekte wollen diesen Dreck glauben und sie werden es auch weiter machen.Sie werden weiter von CO2 "Leugnern" reden als ob nichts gewesen ist.

  1. NWO4allOfU sagt:

    Macht euch selber ein Bild, wenn Ihr bisschen Zeit habt: Das sind die gehackten Daten:
    http://torrents.thepiratebay.org/5171206/Hadley_CRU_Files_(FOI2009.zip).5171206.TPB.torrent

    Keine viren, keine Trojaner etc..( mit commodo geprüft)

    Viel Spass beim recherchieren und Auswerten

  1. Thomas sagt:

    Scientific Doomsday Mania

    Were the carbon traders truly concerned that global warming is a seriously urgent issue, they could perhaps justify following their untested carbon-trading notion. But if it were an urgent situation, why would they offer a solution that will take decades to take effect? If they have decades to work on the solution, by definition, it cannot be that urgent. And, if they have decades to implement their plan, could they not spend at least a few years or even a few months openly and transparently debating which course of action will save the planet from its imminent death?

    To demonstrate the absurdity of the current “green” position, consider that they are proposing massive increases in nuclear power because it is supposed to be carbon friendly. The nuclear proponents do not seem to care about the disposal of nuclear waste from these sites. This means that they are presenting an extremely short-sighted solution, which is not really a solution at all. Besides, the proponents of expanding nuclear power want to tremendously restrict who can and who cannot use nuclear power. For instance, Iran and North Korea are presently being ostracized for, among other things, having nuclear-power programmes. This is a glaring instance where part of the real agenda of the ruling elite shows through; the nuclear proponents are not as concerned about global warming as they are with political dominance.

    [...]

    There is a common thread in all the important global issues that are facing the world. This common thread is world control. The world leaders are in effect being brain-washed into relinquishing their duties to protect their respective nations in the name of doing something for the higher good.

    This would be all well and good if it could be believed that scientists are acting in the people’s best interests. But, since when have scientists been assumed to be altruistic? Why is it accepted that they will only act in the best interests of humans? And why should it be accepted that the scientists are correct about human causes of global warming?

    Are not scientists responsible for developing biological, chemical, nuclear and other weapons of mass destruction that have been used to control, bully, harm or destroy certain groups and places? It is not so far fetched to say that many scientific developments are amoral.

    So, should world leaders turn over their moral consciences to scientists who are knowingly or unwittingly working for the ruling elite? The ruling elite have their own agenda, which is definitely not in the best interests of the people.

    The carbon-trading schemes, and other emissions-based solutions presented by the ruling elite’s scientific doomsdayers, will not solve global warming. But, if they get their way, they will change the lives of people for the worse. That is part of the ruling elite’s agenda.

    http://www.flyingbuffaloes7.net/keluar6.html

  1. Ella sagt:

    Leider hat der US -Kongress, soweit ich mich erinnere vor ungefaehr 4 Monaten weitreichende Energiegesetze bezueglich CO 2 Emission beschlossen.
    Das wird wird wahrscheinlich umgesetzt werden und die Leute werden auf jeden Fall in den naechsten Jahren bitter an die "AL Gore church" (siehe hartgeld.com ) blechen duerfen.
    Da kann es denn Lords of the world letztendlich egal sein, ob sich das jetzt als Luege rausstellt.
    abkassiert wird auf jeden Fall.

    Um so schlimmer ist noch was der Film " An unconvienent Truth des Friedensnoebelpricetraegers Gore bei der Jugend angerichtet hat.
    Der Film wurde ja in jeder Schule/ College gezeigt und seine Message breitgetreten.
    Die sind erst mal conditioniert.

    Ich hoffe, jedoch, dass diese Geschichte mehr Drive erhaelt und mehr Junge Leute gerade wegen des Internets sich das anschauen und umdenken.

    Uebrigens zwei Artikel dazu auf welt oneline am 21.11. in "Wissen" gestern auf der "Home" seite.
    Auch die Kommentare dazu sind interessant.
    Gestern auch ein kleiner Artikel zu der Hackergeschichte in unserer oertl. Sonntagszeitung.

  1. Hallo Zusammen

    Kartenhaus ist am bröckeln: Der Häck ist schon mal im 20min.ch aufgenommen worden und wurde nach meiner Meinung nicht einmal soo schlecht darüber berichtet, auch der hartnäckigster Dauerschläfer wird da ganz bestimmt - wenn auch nur minimal- wachgerüttelt.

    Auch die Schweinegrippe hat so ziemlich seine Startschwierigkeiten, auch da ist es am bröckeln und vieles mehr. Langsam aber sicher werden alle wach werden.

    Nur leider gibt es da ein aber…

    Wenn alles wach geworden ist, kommen auch die erwarteten Unruhen, dies wurde von vielen so prophezeit. Es muss ja auch so kommen, denn irgendwann mal muss der Orwellscher Staat auch in den Vordergrund treten. Und wie sagen es die Freimaurer? Ordnung aus dem Chaos, nun die Frage; ist es unsere Leistung das das Kartenhaus bröckelt oder geht da noch immer alles nach plan? Wurden wir ausgenutzt damit ein Chaos entsteht?

    Nun ich bin ein Optimist, es ist sicher beides, denn es gibt bei solch einen Plan so viele Punkte die beachtet werden muss, da muss etwas schief gehen und dann ergibt sich das eine nach dem anderen.

    Ich sage nur; die Antwort, der Frieden, die Ruhe, Die Gesundheit, alles kommt von innen, nicht von aussen, schaut in euch rein da ist die Antwort für alles. Dies ist sehr wichtig, denn wenn ihr nach aussen schaut und den Fehler irgendwo bei irgendwem sucht, wird man nur wütend und aggressiv und dann hat man euch da wo man euch haben will. Aber wenn ihr nach innen schaut, erkennt ihr das übel, denn es steckt in euch, denn wir alle waren es die es ermöglicht haben den Orwellschen Staat zu ermöglichen. Also schaut in euch, findet den Frieden, bewahrt die Ruhe und wie man so schön sagt:

    Stellt euch vor, es ist Krieg und keiner geht hin.

    Und noch etwas, wer sein Leben wieder in die eigene Hand nehmen möchte, habe ich in meinem Blog interessante Artikel zu Autarkie.

    http://autark-tippsundtricks.blogspot.com/

  1. ybvb sagt:

    http://www.megaupload.com/?d=U44FST89

    Da kann man es auch runterladen, ohne, dass man Bittorrent benutzen muss ( http://torrents.thepiratebay.org/5171206/Hadley_CRU_Files_(FOI2009.zip).5171206.TPB.torrent )

    Ich habe es bereits auf CD gebrannt mit einem kleinen Hinweis auf Infowars.com und dann kann ich noch ein Link zu S&R-Artikel drauf tun :-)
    Und dann ab in die Geographie-Abteilung des Gymnasiums :-) !

    Alles LIEBE und wie schon geschrieben wurde: Alles was man braucht ist bereits da im Inneren - einfach den Müll der Aussen haftet weglieben und dann löst sich das schon auf ;-)

  1. helga sagt:

    Blair muss Fragen beantworten. Ich finde interessant, dass es am Ende des Verfahrens keine strafrechtlichen Konsequenzen geben wird. Was sollten die auch, Geld oder Softknast oder was auch immer? Würde das was ändern? Aber die Wahrheit kommt auf den Tisch.
    EU-Thron ist Toni Blair schon durch die Lappen gegangen. Der Spaß ist für ihn ziemlich vorbei. Und das ist in Ordnung. Es kann ein Stückchen klarer weitergehen. Ich danke denen, die diese Aktion durchgesetzt haben. Die Blog-Versammelten sind also nicht die Einzigen positiv aktiven.
    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Die-PannenPapiere-zum-IrakKrieg/story/20995584

  1. Manni sagt:

    Ein ganz großes Danke an die Hacker. Macht weiter so!!!! Ist doch interessanter als Kontodaten etc. ;)

    Die sollen sich mal ranhalten und schaun, wo die noch überall reinkommen. Da gibts ja noch ne Menge zu klären....

  1. Und in den Massenmedien erfährt man darüber wieder nichts,.. :-))

  1. Bushpilot911 sagt:

    waahhh wie geil ist das denn ?!
    Den hackern gehört der Nobelpreis für Klimaschutz ö.ä. =)
    werd die nächsten tag ma wieder Nachrichten schaun. wobei ich nicht glaube das es ein großes "mainstream" thema wird, was es aber sein sollte.

    Schönen Abend noch.
    und thx für den artikel

  1. Hinterfrager sagt:

    kann man privat die Wissenschaftler wegen Meineid anklagen?
    wenn ja, lasst uns so schnell wie möglich eine Sammelklage einreichen.

  1. Michael sagt:

    finnische tv doku deckt fehler in der klimawissenschaft auf - das mit dem hack und der doku ergänzt sich doch schon ganz wunderbar...

    link:
    http://www.science-skeptical.de/blog/finnische-tv-doku-deckt-fehler-in-der-klimawissenschaft-auf/001004/

    ach ja und vonwegen chaos schafft ordnung, das ist nicht nur freimaurerisches denken sondern deckt sich mit den erkenntnissen der biopysik!

  1. bernd sagt:

    Die sollten sich auch mal ins BewusstLos TV hacken^!!!!

  1. munterberg sagt:

    DAS ist der Tag auf den wir alle gewartet haben! Die Lügen der Klimaschwindler sind unausweichlich schwarz auf weiß bewiesen!

    DIE FAKTEN LIEGEN AUF DEM TISCH!!

    Alle Leser dieses Blogs, alle, die Wahrheit und Freiheit lieben, sind jetzt angehalten, diese unbepreisbare Information publik zu machen! Informiert JEDEN über diese unglaubliche Aktion mutiger Hacker!

    Jeder muss die Wahrheit erfahren! Jetzt mit allen Informationen auf dem Tisch!

  1. anna sagt:

    Die Bundeskanzlerin verkündete, die Erwärmung solle bis 2050 auf zwei Grad beschränkt werden!

    Das kann sie sich jetzt sparen...

    Allerdings faselte der in geheimer Hauruckwahl vollkommen undemokratisch gewählte Präsident der EU - und was für ein Präsident - auch schon etwas von Umweltsteuern und so...

    Aber die Lügengebäude beginnen, an allen Ecken und Kanten einzustürzen.

  1. Michael sagt:

    hey leute und nochmals eine sensationelle veröffentlichung
    (zwar offtopic aber ebenso brisant!)

    Quelle: http://welt-blog.ch/2009/11/ibm-wusste-2006-dass-pandemie-geplant-war/

    IBM wusste 2006, dass Pandemie geplant war.

    IBM internes Dokument bestätigt Vorwissen über eine geplante Pandemie!

    Hier ist der Beweis, dass diese Impfaktion schon lange geplant war:

    ibm“Services & Global Procurement pan IOT Europe, Pandemic Plan Overview,” lautet die Überschrift eines offiziellen Dokuments, das im Jahr 2006 an Rang hohe Mittarbeiter der Unternehmensleitung von IBM Frankreich verteilt wurde. In diesem geheimen Dokument steht:

    * Es gibt eine 100 prozentige Chance, dass innerhalb der nächsten 5 Jahre eine Pandemie ausbricht!
    * Wärend dessen werden maximal 30% der Arbeitskräfte zur Verfügung stehen!
    * Wir werden 2 Wellen der Pandemie einplanen, jede dauert 12 Wochen, mit einer “Atempause?” von ebenfalls 12 Wochen!

    ...die Dominosteine sind am fallen...

  1. Christian sagt:

    @Hurraspringer

    Selbst wenn die im TV sagen 911, Pandemie und Klimakatastrophe - alles Lüge. Die Leute interessiert es nicht. Weil ihnen das Ganze dahinter nicht BEWUSST wird. Das ist das eigentliche Problem - das fehlende Bewusstsein.

    Wer weiss wenn's kommt ???

    Aber schön immer mal einen kleinen Hoffnungsschimmer am Horizont zu haben. Damit die Arbeit der Truther nicht in der Bedeutungslosigkeit versinkt.

    Übrigens, wer sich mal mit der Thematik Hacking auseinandersetzt, bemerkt, dass die Hackergemeinde an Sich einen Ehrenkodex hat. Schon seit den Urzeiten der ersten Hackerangriffe vertraten diese Leute die Ansicht, dass Informationen FREI ALLEN Menschen zustehen. Klar zeigt man immer die üblen, fehlgeleiteten Hacker, aber hier sieht man z.B., dass die Gemeinde ihre Kräfte für das Richtige einsetzt - nämlich Informationen und Aufklärung.

  1. Benboo sagt:

    [ Das ist doch wieder einmal so eine Verschwörungstheorie der abtrünnigen Mainstream Verweigerer? Da bin ich mal gespannt, was nun die "Qualitätsmedien" dazu schreiben und argumentieren werden.
    Sicherlich wird das Thema wie sämtliche Themen rund um die Verbrechen der "Führerstaaten" strategisch totgeschwiegen. Das aufgetauchte Papier wird selbstverständlich als nicht seriös dämonisiert und jeder der von den staatlichen Medien es wagt, die "offizielle" Version des Klimawandels nun doch in Frage zu stellen, dessen verantwortlicher Ressortleiter, wird dann mal eben fix gegen einen neuen Karrieregeilen Schmierfink ersetzt.
    So ist davon auszugehen, das eben von den angeblichen Volksvertreter-Medienanstalten nichts in Frage gestellt, für was sie doch jahrelang so intensiv die Manipulationskeule geschwungen haben. Denkt Ihr etwa, wenn die noch immer stoisch den 11.September und als eine islamische Greultat verkaufen wollen, werden die solch ein Peanutsthema nun nach dem Willen und Sinne der "Verschwörungstheoretiker" thematisieren. #Laut lach#

  1. QWERTZ sagt:

    Mein Glaube an die Religionen wurde von meinen Lehrern zerstört

    Mein Glaube an die Ideologien (Sozialismus, Kapitalismus, …) wurde durch sie selbst zerstört

    Mein Glaube an den Humanismus wurde von Humanisten die sich mehr um Tiere denn um Menschen kümmern zerstört

    Mein Glaube an die Matrix (Solipsismus) wurde von der Realität zerstört (wer es nicht einsieht möge bitte erst mal vor einen ICE springen bevor er mir Antwortet)

    Mein Glaube an die Evolution wurde durch die Symbiosen in der Natur zerstört

    Mein Glaube an die Revolution wurde durch die Grünen zerstört

    Mein Glaube an die Verantwortung durch den Holocaust wurde in Gaza zerstört

    Mein Glaube an die Welt wurde in 9/11 zerstört

    Mein Glaube an die Liebe wurde leider von Christen zerstört (bitte nicht missverstehen)

    Mein Glaube an die Emanzipation wurde von Ernst Bornemann zerstört (begann Selbstmord)

    Mein Glaube an die Medien wurde durch die Rehabilitierung von Michel Friedmann zerstört

    Mein Glaube an die Philosophen wurde durch dessen Erkenntnisse zerstört (3000 Jahre und immer noch nix Handfestes)

    Mein Glaube an die Ästhetik wurde durch den Atompilz zerstört

    Mein Glaube an die Moral wurde durch die Finanzkriese zerstört

    Mein Glaube an das Geld wird durch die kommende Inflation zerstört

    Mein Glaube an die Politik war schon immer zerstört (gab sowieso keine Vorbilder)

    Nun ist auch mein Glaube an die Wissenschaft als letzte Autorität durch die CO2 Lüge zerstört



    Jetzt stehe ich wieder am Anfang und klopfe an die größte Tür


    Selam/Friede


    PS:
    Sagt jetzt bloß nicht „dann glaube doch an DICH“. Meine Antwort würde kein Enden nehmen.

  1. tom_tom sagt:

    ... na ich würde mich mal nicht wundern, wenn die "entlarvung d. klimaschwindels" in der mainstream-press als "HOAX" gehandelt wird ...

  1. Marco sagt:

    Krass, tolle News. Welt hat es online... aber im Druck?
    Gibts schon Stellungnahmen von den nun mehr als schuldig aussehenden Wissenschaftlern?

  1. Paladin sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=zN7ioCiSmtc
    hier das Video ;-)
    Über die Rothschild-Machenschaften

  1. Paladin sagt:

    Liebe Leute:
    mir scheint es spannend, mal hier hinschauen, in die Hochglanz-Welt der Zeitgeist Europe Konferenzen, wo die Rothschilds, Prinzen, CEOS, Vordenker dieser Welt ihr Treffen abhalten... http://www.youtube.com/eurozeitgeist - die Milliardäre und ihre Verwalter sehen alle seeehr nett und eloquent aus.. ;-)

  1. Hannes sagt:

    Ich habe mir gerade das Interview angehört und wollte einfach mal eine antwort auf die frage von die freeman geben wieso die Menschen gerade diese Geschichte mit dem Klimawandel glauben: Es ist nicht nur der Fakt das es 1000mal rauf und runter gespielt wird sondern das man es schon als junger Mensch in der Schule gelehrt bekommt. Der Treibhauseffekt ist doch Bestandteil in den ersten Geographiestunden die man überhaupt hat und gerade einen jungen Menschen erschüttert soetwas enorm. Außerdem erscheint das Thema Klima so klomplex das der Laie nicht im Ansatz kritisch hinterfragen kann

  1. Hannes sagt:

    ch habe mir gerade das Interview angehört und wollte einfach mal eine antwort auf die frage von die freeman geben wieso die Menschen gerade diese Geschichte mit dem Klimawandel glauben: Es ist nicht nur der Fakt das es 1000mal rauf und runter gespielt wird sondern das man es schon als junger Mensch in der Schule gelehrt bekommt. Der Treibhauseffekt ist doch Bestandteil in den ersten Geographiestunden die man überhaupt hat und gerade einen jungen Menschen erschüttert soetwas enorm. Außerdem erscheint das Thema Klima so klomplex das der Laie nicht im Ansatz kritisch hinterfragen kann.

  1. zwroclawia sagt:

    http://www.welt.de/die-welt/politik/article5297412/Tricksen-im-Namen-der-Klimakatastrophe.html

  1. Verwirrung stiften, Angst schüren, Maßnahmen treffen, dies es dem Staat (sollten nicht wir Bürger der Staat sein?) ermöglichen, den Bürger noch besser zu überwachen, zu gängeln und abzuzocken.

    Was wird denn im Endeffekt getan von der Politik? Meist werden nur Steuern erhoben auf Dinge, die dem Menschen lieb sind und auf die er nicht verzichten mag/kann (Auto!). Und wenn, wie oben in einem Kommentar geschrieben, keine Lobby da ist, wird eben dieses Thema finanziell ausgeschlachtet. CO² in diesem Fall.

  1. Ben Elazar sagt:

    Ich lese in den Kommentaren oft das Argument, wir würden hier Wahrheiten behandeln, die Masse jedoch bleibt von den kommerziellen Massenmedien verdummt und daher untätig. Somit würde sich nichts ändern können.

    Ich sehe das anders. Jeder Mensch hat ein eigenes Verhältnis zur Validität der Informationen, die er hat, erhält und sich sucht. Der eine taucht mehr in eine Materie ein, der andere weniger oder glaubt eben nur, was ihm vorgesetzt wird.

    Wenn Leser dieses Blogs zu einem Großteil tiefer in die Systemlügen eintauchen, dann können sie mit etwas Geschick die gemäßigt Kritischen informell erreichen. Diese können wiederum die nächste Ebene von Treugläubigen mit Informationen auf seichterem Niveau in begründete Zweifel bringen usf.

    Der Grad an Bereitschaft, seine festgefahrenen Glaubensgrundsätze in Frage zu stellen, hat also eine bestimmte Fallhöhe, die bei jedem von uns unterschiedlich ist. Menschen mit größeren graduellen Schnittmengen können sich sehr gut erreichen. Ich bin insofern begründet optimistisch und baue auf kompatible Dominoeffekte im Informationfluß.

    ... meint Ben

  1. mark sagt:

    dieser co2-rummel lenkt von den eigentlichen sünden der menschheit an der natur ab, nämlich fckw-produktion, kunststoffproduktion, uran, abbau fossiler rohstoffe, um nur einige zu nennen, alles millionengeschäfte, welche die konzerne niemals einstellen würden, ausserdem das müllproblem, stichwort "müllberge im ozean" usw.
    es wäre falsch wenn dieser skandal dazu führe, dass umweltschutz als panikmache abgestempelt wird, da sollte man aufpassen. stattdessen sollte man die menschen mal wirklich aufklären.

  1. Bernd sagt:

    Danke Freeman für ein weiteres Highlight in der täglichen Berichterstattung und Aufklärung!

    Man sollte auch Herrn Bachmann für den Klartext danken den er so engagiert und auch emotionsgeladen gesprochen hat.
    Bachmann rocks! Mol sogen...

    Hummel, Hummel! Mors Mors!

  1. WOW!
    das ist wahrer hacker ehren codex!

    dieses aufdecken ist ein riesenschlag mitten in die hässliche fratze der nwo!
    puuuuuuuuuuuuuuff blaues dickes auge
    so das war ein wenig comic-sprache :)

    ne mal ehrlich, also so einen skandal aufzudecken verdient verdammt viel respekt! die hacker haben material über 10 jahre zusammengestellt. das ist absoluter wahnsinn. wahnsinn der inhalt der nachrichten und wahnsinn, dass die mainshitpresse mal wieder nix darüber sagt.
    die quellen wurden von der uni bestätigt und den absendern.

    an die sogenannte elite der nwo:
    ihr seid sowas von schlampig und pampig, ihr könnt nix richtig machen! eure false flag aktionen sind lächerlich und kommen ans licht. eure lügen sind lächerlich und kommen ans licht.
    ihr seid die dunkelheit mit euren lügenkonstruktionen. wir sind das lichtschwert und verteidigen die wahrheit.
    ihr werdet uns niemals verdunkeln.

    to all hacker over the world: prepare for a cyberwar and save the truth in the net! thanks you so much

  1. Arnulf sagt:

    Unfassbar, wie wütend mich das macht, schon den ganzen Tag lang. Die Medien schweigen sich darüber aus.

    Diese miesen Heuchler, jetzt offenbart sich noch mehr als bei 9/11, wie wir verarscht werden und auch noch willig mitmachen, das ist dsa schlimmste! Stopft einer diesen Pseudogrünen mal das Maul, die treiben uns alle in den Ruin... das einzige, was helfen kann, ist eine Verarmung der Bevölkerung befürchte ich leider. Erst wenn es den Leuten richtig scheisse geht, dann fangen sie an, sich zu beschweren, wenns schon zu spät ist. Damit die Menschheit aufsteht, muss sie wohl erst am Boden liegen.

    Traurig. Ich werde schon als Spinner und Paranoider bezeichnet wieder von Leuten, die ich seit Jahren kenne. Die Gehirnwäsche und Gleichschaltung funktioniert. Willkommen im Weltfaschismus.

    F*** the NWO!!!

  1. Jonas sagt:

    Selbstverständlich hat C02 eine Lobby! Das wären z.B. die Betreiber von Kohlekraftwerken, also Energiekonzerne wie RWE, Vattenfall & Co.

  1. Freeman sagt:

    Ja, noch ein Witz (lach), das ist eben ein grosser Irrtum. Die Kohlekraftwerke, Zementwerke und wer immer viel CO2 ausstösst interessiert es gar nicht, für sie ist das CO2 völlig neutral. Dank Al Gores "Cap & Trade" und den CO2-Zertifikate, kaufen sie sich frei und schlagen die Kosten auf den Preis, den der Konsument dann am Ende zahlt. Der Endverbraucher zahlt die Rechnung, sonst niemand.

    CO2 ist denen völlig Wurst und ein durchlaufender Posten. Sie sind sicher keine CO2-Lobby, haben ja nichts davon. Deswegen wurde ja gerade der CO2-Handel eingeführt, damit es für die Industrie neutral ist, können es auch noch mit der III. Welt kompensieren. Es gibt niemand der für CO2 einsteht, ausser vielleicht die Feuerlöscherindustrie, die Getränkehersteller und die Brauereien (lach), aber die spielen keine Rolle, Prost!

  1. Die Welt hat sich schon "weitergedreht": http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article5313419/Klima-aendert-sich-noch-drastischer-als-gedacht.html

  1. Willi K sagt:

    Hartmut Bachmann hat am 31.10.2009 in St. Gallen einen anschaulichen Vortrag über die "Klimalüge" gehalten, 60min-Video hier:

    http://blip.tv/play/AYGr5RMC

  1. GaySkinhead sagt:

    Es ist wie bei einer Religion oder Sekte. Die einen laufen mit die anderen dagegen. Man wird nie wissen, was nun die definitive Wahrheit ist. Jedoch meiner Meinung nach ist dieser Beitrag zu stark "gegen" gerichtet, als dass es dem Schreiber wirklich um die Wahrheit geht. So spontan würde ich sagen, er gehört zur Lobby derer die gegen zu starke Eingriffe sind um den Klimawandel zu stoppen.

    Jetzt alles nur dem CO2 anzuhängen, oder eben nicht, wäre zu einfach. Es gibt klare Beweise die zeigen, dass sich die Erde erwärmt. Als Alpenbewohner merkt man das auch am ehesten wenn der Permafrost abnimmt. Dass an den Polen die Eisflächen geringer werden, resp. mehr Eis abschmilzt im jeweiligen Sommer ist ja nun auch klar und war vor 10 oder 20 Jahren nicht so stark ausgeprägt. Dass es mehr Dürren gibt und eine verwüstung in bislang gemässigten Zonen ist auch die Realität.

    Natürlich haben natürliche Gegebenheiten einen Einfluss auf das Klima, aber wir dürfen nicht bestreiten, dass der Mensch dennoch auch einen grossen Anteil daran hat.

    Deswegen jetzt alles als nichtig zu betrachten und nichts mehr für diesen Planeten tun zu wollen wäre grundfalsch. Was mich aber überrascht ist, warum nicht endlich mehr auf alternative Möglichkeiten umgestiegen wird. Alle beklagen sich immer das würde die Wirtschaft schädigen, das würde Jobs kosten etc.. Warum? Warum soll es Jobs kosten, wenn endlich Hybrid oder Elektrofahrzeuge produziert werden, wenn mehr Sonnenkollektoren, Solarzellen etc. erstellt werden sollen?

    Es gibt ja genau so die Lüge davon dass angeblich noch genug Erdölreserven vorhanden wären und der Peek noch nicht erreicht ist. Andere aber sagen dass der Peek schon längst überschritten ist und die Nachfrage das Angebot schon längst überschritten habe. Eigentlich wäre ich froh wenn es schon heute kein Erdöl mehr gäbe. Dann müsste sich die Menschheit endlich wirklich bewegen!

    Es ist ja auch schon länger klar, dass das Uran für unsere KKW's schon seit langem nur noch mit hohem Einsatz gewonnen werden kann und dafür viel Wasser verbraucht wird, das woanders dringender gebraucht wird.

    Und und und. Es gäbe ja genug Bespiele wie sehr wir heute schon unsere einzige Erde brutalst ausbeuten. Aber was will man in einer Konsumgesellschaft wie der unsrigen schon machen? Man wirft halt etwas kaputtes weg und ersetzt es leicht durch was neues. Hmm. Ich frag mich nur, wie wir die Welt einfach ersetzen wollen, wenn sie mal am Ende ist? Nicht heute, nicht gleich morgen, aber später wird das wohl passieren wenn man nicht aufpasst.

    Was ist so schlimm daran, zu überlegen was man für unseren Planeten tun könnte? Natürlich sollte man dafür nicht Lügen verbreiten, aber gleich alles verteufeln, bringt ja auch nichts.

    Warten wir bis uns das Methan das in den Ozeanen gespeichert ist noch mehr Probleme bereitet. Es wird interessant.

  1. GaySkinhead sagt:

    Es ist wie bei einer Religion oder Sekte. Die einen laufen mit die anderen dagegen. Man wird nie wissen, was nun die definitive Wahrheit ist. Jedoch meiner Meinung nach ist dieser Beitrag zu stark "gegen" gerichtet, als dass es dem Schreiber wirklich um die Wahrheit geht. So spontan würde ich sagen, er gehört zur Lobby derer die gegen zu starke Eingriffe sind um den Klimawandel zu stoppen.

    Jetzt alles nur dem CO2 anzuhängen, oder eben nicht, wäre zu einfach. Es gibt klare Beweise die zeigen, dass sich die Erde erwärmt. Als Alpenbewohner merkt man das auch am ehesten wenn der Permafrost abnimmt. Dass an den Polen die Eisflächen geringer werden, resp. mehr Eis abschmilzt im jeweiligen Sommer ist ja nun auch klar und war vor 10 oder 20 Jahren nicht so stark ausgeprägt. Dass es mehr Dürren gibt und eine verwüstung in bislang gemässigten Zonen ist auch die Realität.

    Natürlich haben natürliche Gegebenheiten einen Einfluss auf das Klima, aber wir dürfen nicht bestreiten, dass der Mensch dennoch auch einen grossen Anteil daran hat.

    Deswegen jetzt alles als nichtig zu betrachten und nichts mehr für diesen Planeten tun zu wollen wäre grundfalsch. Was mich aber überrascht ist, warum nicht endlich mehr auf alternative Möglichkeiten umgestiegen wird. Alle beklagen sich immer das würde die Wirtschaft schädigen, das würde Jobs kosten etc.. Warum? Warum soll es Jobs kosten, wenn endlich Hybrid oder Elektrofahrzeuge produziert werden, wenn mehr Sonnenkollektoren, Solarzellen etc. erstellt werden sollen?

    Es gibt ja genau so die Lüge davon dass angeblich noch genug Erdölreserven vorhanden wären und der Peek noch nicht erreicht ist. Andere aber sagen dass der Peek schon längst überschritten ist und die Nachfrage das Angebot schon längst überschritten habe. Eigentlich wäre ich froh wenn es schon heute kein Erdöl mehr gäbe. Dann müsste sich die Menschheit endlich wirklich bewegen!

    Es ist ja auch schon länger klar, dass das Uran für unsere KKW's schon seit langem nur noch mit hohem Einsatz gewonnen werden kann und dafür viel Wasser verbraucht wird, das woanders dringender gebraucht wird.

    Und und und. Es gäbe ja genug Bespiele wie sehr wir heute schon unsere einzige Erde brutalst ausbeuten. Aber was will man in einer Konsumgesellschaft wie der unsrigen schon machen? Man wirft halt etwas kaputtes weg und ersetzt es leicht durch was neues. Hmm. Ich frag mich nur, wie wir die Welt einfach ersetzen wollen, wenn sie mal am Ende ist? Nicht heute, nicht gleich morgen, aber später wird das wohl passieren wenn man nicht aufpasst.

    Was ist so schlimm daran, zu überlegen was man für unseren Planeten tun könnte? Natürlich sollte man dafür nicht Lügen verbreiten, aber gleich alles verteufeln, bringt ja auch nichts.

    Warten wir bis uns das Methan das in den Ozeanen gespeichert ist noch mehr Probleme bereitet. Es wird interessant.Was ist so schlimm daran, zu überlegen was man für unseren Planeten tun könnte? Natürlich sollte man dafür nicht Lügen verbreiten, aber gleich alles verteufeln, bringt ja auch nichts.

    Warten wir bis uns das Methan das in den Ozeanen gespeichert ist noch mehr Probleme bereitet. Es wird interessant.

  1. chris321 sagt:

    CO2 Düngung in Gewächshäusern (Fa. Carba Gas)

    http://www.carbagas.ch/de/marktbereiche/lebensmittel-getranke/weitere/co2-dungung-in-gewachshausern.html

    >>Meistens ist der CO2-Gehalt in einem Gewächshaus tiefer als in der Atmosphäre. Ist er höher, dann können die Leistung der Fotosynthese optimiert und die Produktivität gesteigert werden.<<

    Also: Wenn der CO2-Gehalt steigt, schaffen die Pflanzen photosynthetisch dagegen, es entsteht mehr Biomasse und so wird die CO2-Düngung z.B. von der Firma CarbaGas bewusst zur Steigerung des gärtnerischen Erfolges eingesetzt.

    Mehr CO2 bedeutet also "grössere Pflanzen und Früchte", weniger CO2 "kleinere". Selbst wenn danach die Biomasse wieder humifiziert und CO2 frei wird, ändert das ja an der Grundaussage nichts, dass dann die Photosynthese noch stärker dagegen schafft und mehr Biomasse entsteht. Oder mache ich hier einen Denkfehler?

  1. neelen sagt:

    Bernmann;

    Ich bin wirklich froh das ich doch nicht der einzige bin der das Ganze für einen riesen Beschiss hält!
    Man kommt sich ja vor wie in der NS Zeit alle sind gleichgeschaltet und keiner denk mal nach. Wissenschaftler des Meteorologischen Instituts in Dänemark haben schon vor Jahren den eindeutigen Beweis zwischen der Erdtemperatur und der Sonnenaktivität bewiesen. Das wird einfach ignoriert !!?? Die Jungs hätten eigentlich einen Nobelpreis dafür verdient, stattdessen werden sie auch noch verleugnet. Ihnen wurde der Zugang zur Veröffentlichung in den großen Wissenschaftlichen Zeitungen versperrt ect. Es ist keine Verschwörung es ist einfach nur die Angst am Werk, die schwört alle von selbst zusammen, egal ob das Sinn macht oder nicht. Von den Medien können wir da nicht viel erwarten, die wollen nur das mit der Angst hören....verkauft sich besser!

  1. rob sagt:

    Wow, hat sich hier irgendjemand überhaupt mal die Mühe gemacht sich die E-Mails durchzulesen?

    Um die erste Mail überhaupt zu verstehen, muss man erst mal wissen, was da überhaupt geforscht wird. Und das ist Dentrochronologie, ein Wissenschaft, in der man mit Hilfe der Breite und Dichte von den Jahresringen von Bäumen das Klima zum Zeitpunkt xy zu rekonstruieren. Es geht in der Forschung GAR NICHT darum zu zeigen wie das Klima wird, sondern wie es war! Und es hat GAR NICHTS mit CO2 zu tun! NICHTS!!!!

    Ok, warum wird dann hier getrickst? Dazu muss man erst mal verstehen was mit hide dicline gemeint ist. Klar, geht doch um Klima, also die Temperatur, oder? Falsch! Wenn man sich auch nur ansatzweise mit den veröffentlichten Daten beschäftigt hätte, währe man über die Datei declineseries.pdf gestossen, welche sich mit der Breite und Dichte von Jahresringen im Zeitraum von 1900 bis 1999 beschäftigt!

    Wenn man sich die E-Mails durchliesst, stösst man unter anderem in der Datei 0845217169.txt, in welcher ein Reporter des NATURE Magazines einen Artikel über die Forschung von Keith Briffa im Bereich Dentrologie, von eben diesen noch mal gegenlesen lässt, auf folgende Textzeile (13 Oct 96):

    "There is a massive amount of data on existing European oak rings. But much of it was done in the 1970s, and then not updated," says Briffa. One of Britain's biggest collections, at Sotterley Park near Lowestoft in Suffolk [Keith: who runs this?], has ring data going back to 1580. "But it stops in the 1980s, missing the recent major droughts. We have got to update that information."

    Dann in einer Mail von 4. Nov 1997 (von Briffa zu Tom Wigley, Datei 0878654527.txt):

    Basically growth is roughly constant (except for relatively small climate variablity forcing) from 1700 to about 1850. It then increases linearly by about up until about 1950 after which time young ( up to 50 year old) basal area explodes but older trees remain constant . The implication is a major increase in carbon uptake before the mid 20th century - temperatue no doubt partly to blame but much more likely to be nitrate/Co2 . Equally important though is the levelling off of carbon uptake in the later 20th century. This levelling is coincident with the start of a density decline - we have a paper coming out in Nature documenting the decline .

    Also wieder, decline hat nichts mit Temperatur zu tun. Stattdessen hat man eine Anomalie, die Basale der Jungbäume wachsen wachsen Schlagartig an, während die der Altbäume konstant bleiben.

    Und genau hier kommt Mike Baillie mit einem Artikel aus dem Nature ins spiel:
    http://www.nature.com/nature/journal/v312/n5990/pdf/312150a0.pdf

    Leider hab ich kein Zugriff darauf, da die Artikel kostenpflichtig sind. Aber es scheint so, als ob dieser sich mit einen ähnlichen Problem beschäftigt hat, und dieses gelöst hat, indem er die REALEN Klimadaten zur korrektur verwendet hat.

    Für mich ist im Moment der einzige Skandal am Climategate ehrlich gesagt, das Texte von ihrer Ursprünglichen Bedeutung total pervertiert werden. Vielleicht sollte man sich noch mal überlegen wer hier wen verarscht. Ok, ich hab erst 40 Mails durchgelesen, vielleicht kommt noch was brisantes. Bis jetzt hab ich jedenfalls noch nichts gefunden.

  1. Cheetah sagt:

    Gut, dass diese Manipulationen an einer vorhandenen Temperaturkurve endlich bewiesen werden können.
    Es gibt diese Temperaturkurve, vor einem reichlichen Jahr habe ich sie in einem anderen Forum - GEO - mit dem manipulierten Hockey stick verglichen. Aber jeder, der den Klimapanikern widerspricht, wird ja sofort mundtot gemacht und als Umweltverschmutzer, Klimakiller, Menschheitsmörder ins Aus gestellt.