Nachrichten

Deutschland führt Krieg, aber er darf nicht so heissen

Mittwoch, 22. Juli 2009 , von Freeman um 21:00

Die deutsche Regierung weigert sich das Wort Krieg in den Mund zu nehmen, sondern nennt es eine "Detailoperation" welche die Bundeswehr durchführt, eine "Kampfsituation", sagte der deutsche Verteidigungsminister Franz-Josef Jung am Mittwoch in Berlin. Sein General Wolfgang Schneiderhan spricht von einer "Eskalation", nötig geworden durch die zunehmende Guerilla-Taktik der Taliban in der Region Kundus.

Doch was die Bundeswehr in Afghanistan macht ist ganz klar ein Krieg: 300 deutsche Soldaten ziehen an der Seite der afghanischen Armee mit Schützenpanzern und Kampfjets in den Krieg. Es ist die bislang grösste deutsche Offensive am Hindukusch.

Drei Mal schossen sie in den letzten drei Tagen Mörsergranaten auf die Rückzugsorte der Taliban. Am Sonntag griff die Bundeswehr gemäss Berichten aus dem deutschen Verteidigungsministerium aus der Luft an: Fünf Taliban wurden durch Raketen oder Schüsse aus den Bordkanonen der Kampfjets getötet.

Die Operation bei Kundus hat am Sonntag begonnen, und sie findet, wie Jung und seine Befehlshaber nicht müde werden zu wiederholen, unter afghanischer Führung statt. 900 einheimische Soldaten und Polizisten sind an der Offensive beteiligt, aber es wird von 1200 Mann ausgegangen.

Das Ziel der binationalen Grossoffensive: Die Region soll vor den Präsidentschaftswahlen am 20. August von den Taliban "gereinigt" werden, wie der afghanische Oberbefehlshaber Murad Ali Murad sagte. Man gehe von Dorf zu Dorf um nach Aufständischen zu suchen, und man höre erst auf, wenn sie "verschwunden" seien.

Kommentar: Wie sollen sie verschwinden? Die Taliban sind die Einheimischen und die Deutschen die Fremden. In ihren Augen verteidigen sie ihr Land gegen die Eindringlinge, genau wie vorher gegen die sowjetischen Invasoren. Wenn schon müssen die NATO-Truppen verschwinden. Ach ja ich vergass, "Deutschland wird am Hindukusch verteidigt!" Wer glaubt so eine Lüge? Haben die Taliban Deutschland angegriffen? Haben die Taliban jemals einen Terroranschlag irgendwo auf der Welt durchgeführt?

Das ist jetzt das zweite Mal, dass die Bundesregierung gegen das im Grundgesetz festgeschriebenen Verbot von Angriffskriegen verstösst. Obwohl kein UNO-Mandat vorlag, bombardierte die Luftwaffe im Frühling 1999 Serbien und begründete diesen Einsatz als "humanitäre Intervention". Das ist die beliebte Ausrede der NATO-Kriegstreiber um ihre imperialistischen Verbrechen zu begründen. Man tötet Menschen um Menschen zu retten. Wie absurd und heuchlerisch ist das denn?

Jetzt steigert die Bundeswehr ihren "humanitären Einsatz" in Afghanistan, in dem sie einen Angriffskrieg mit Panzern, Tornados und AWACS gegen einen zerlumpten Haufen führt, der nur mit armseligen Kalaschnikows und einigen Panzerfäusten ausgerüstet ist. Dabei wird es auf beiden Seiten ganz sicher Tote geben, und Kollateralschaden sowieso. Damit macht man sich bestimmt Freunde bei den Afghanen. Das erinnert an die US-Doktrin in Vietnam: "Wir mussten das Dorf zerstören um es zu retten". Klingt doch logisch, oder?

Das Wort "Krieg" bedeutet: "Bewaffneter Konflikt zwischen Staaten, ethnischen oder sozialen Gruppen. Organisierter, mit Waffen ausgetragener Konflikt mit mehreren Auseinandersetzungen zwischen mindestens zwei Parteien."

Und Carl von Clausewitz definiert Krieg so: "Der Krieg ist also ein Akt der Gewalt, um den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen. So sehen wir also, daß der Krieg nicht bloß ein politischer Akt, sondern ein wahres politisches Instrument ist, eine Fortsetzung des politischen Verkehrs, ein Durchführen desselben mit anderen Mitteln."

Es ist jämmerlich wie die Bundesregierung versucht mit "Newspeak" sich um das Wort Krieg zu drücken.

Ich hoffe die deutschen Wähler erinnern sich am 27. September daran, wenn sie den Stimmzettel für die Bundestagswahl ankreuzen, und geben diesen Kriegstreibern Angela Merkel und Kriegsminister Franz-Josef Jung der CDU die entsprechende Quittung.

Verwandter Artikel: Die NATO und der erste Krieg nach 1945

insgesamt 52 Kommentare:

  1. RvE sagt:

    Zwei Dinge:

    -Wie gelingt es denen immer genau Taliban zu treffen? Laufen die mit roter Aufschrift "Taliban" rum??

    -Warum lernt man nicht aus der Geschichte? Ist doch alles schon mal dagewesen. Oder? Aber...

    Die hören sollen, sie hören nicht mehr,
    Vernichtet ist das ganze Heer,
    Mit dreizehntausend der Zug begann,
    Einer kam heim aus Afghanistan.

    und dann hats wieder keiner gewußt.

  1. ....heute jede menge lauter geräusche am himmel über bonn. zack und noch einer......awacs...... die machen einen lärm und dreck in der luft. diese technischen luftmonster können jede fliege auf dem radar sehen. mit den awacs werden bombadierungen koordiniert. das heisst ganz klar, diese/s deutsche technik/flugzeug wird für diverse ANGRIFFE benutzt! man komme mir nicht mit luftraumverteidigung. haben die taliban etwa mig 29 ?! ganz sicher nicht. man man...das sind vorbereitungen auch für den krieg in afghanistan. oder aber auch (wie jochen scholz schon sagte) man kann damit wunderbar über die grenzen afghanistans blicken. und im zentralstaat asiens wunderbar für deren verdammte pläne. würde mich nicht wundern, wenn damit noch iranische informationen weitergegeben werden. also wenn die schweine schon kriegführen, dann sollen sie diesen auch so nennen. wie dumm ist das? für wie dumm halten die eigentlich die eigene bevölkerung? ich denke für verdammt dumm. die größte gefahr einer jeden betrügenden und mordenden regierung ist eine aufgeklärte und intelligente bevölkerung. so ist es auch in den anderen bereichen, wie z.b. finanzen.
    sehenswert (frontal 21)

    http://www.videogold.de/das-milliardenspiel-die-kriminellen-systeme-der-finanzwirtschaft/

    an die schweine in berlin:
    WIR SIND NICHT DUMM! ....UND JEDEN TAG WACHEN IMMER MEHR MENSCHEN HIER AUF AUS EUREM HYPNOTIESIERENDEN WACHKOMA! IHR KÖNNT UNSEREN WISSENSHUNGER UND EIGENANTRIEB NICHT STOPPEN!! WIR SIND MILLIONEN!!

  1. Ella sagt:

    Lieber Freeman
    Hoffe, dass ich in Deinem Blog einen Hinweis auf einen Weltonlineartikel/Ausland geben kann: "Bundeswehr soll Vormarsch der Taliban stoppen". . Interresant und mit Hintergrundkenntnissen sind die inzwischen ueber 315 Kommentare dazu. (Karzai hat US Pass, Karzai's Bruder Warlord und Grossverdiener im Mohnanbau usw.)

    Ansonsten danke dass Du wieder mal die Doppelmoral der BRD Regierung anprangerst.
    Die werden schon noch mehr Neusprech erfinden, um das ganze nicht Krieg nennen zu muessen.

  1. Sparkle sagt:

    Nicht nur Merkel und Jung... die SPD, FDP und Grünen sind auch fleißig dabei, wenn es darum geht, deutsche Soldaten aus sinnlosen Gründen zu verheizen. Über 70% der Deutschen sind dagegen, über 80% des Parlaments dafür. Das sagt doch alles.

  1. Enrico sagt:

    Schöner Bezug auf 1984...
    Aber mal ehrlich, selbst als ich neulich beim Bund war sagten selbst die Mannschafter!! (die uninformiertesten/ungebildetsten(klingt zwar fies, ist aber so)) dass da ein Krieg in Gange ist, nichts anderes...
    Ich hoffe, dass es irgendwann vorbei ist...

  1. Ch. sagt:

    @freeman wir werden uns daran gewöhnen müssen, den die Russen und Chinesen u. a. schieben gerne auf der anderen Seite Waffen und wenn die erst einmal ihre Drohnen haben, was noch einige Zeit dauern wird, brauchen auch die ihr Testgelände oder nenn es auch Spielwiese.

    Kann auch sein, dass es dem Nord Atlantic Pakt am Hindukusch, gleich ergeht wie der ehemaligen UdSSR für die es der letzte Krieg war. Man bedenke; die Afghanen waren dazumal südliche Nachbarn, also vor deren Haustüre sozusagen.

    Mit Jugoslawien hat es angefangen, richtig, nur da sassen die Amis allerdings noch nicht oberhalb von Las Vegas und spielten Terror mit dem Joy Stick.

    Globalisierung das ist Bankerdenken, der schein trügt. Entscheidend in den nächsten 60 Jahren wird sein, wer die klügeren Köpfe „züchtet“ (ich verstehe dieses Wort) oder Mutanten hervor bringt und das bessere Ausbildungssystem haben wird. Bekanntlich sind weder Chinesen noch Russen dümmer als wir. Wir hingegen sind schon soweit, dass wir Lehrer und Kinder in die Ferien schicken um dem Pandemie Wahnsinn Vorschub zu leisten.

  1. ebm_bln sagt:

    Tja - es wird wohl viele Gründe geben, warum die Regierung vermeidet das Wort KRIEG in den Mund zu nehmen? Internationale Verträge, Nato-Abkommen und vielleicht auch der Versicherungsschutz für deutsche Soldaten...

    Denn dieser fällt weg, wenn die Soldaten in den KRIEG ziehen.

    Es ist eine FARCE - aber gut das es so öffentlich gemacht wird! Die Quittung kommt am 27. September...

    Und Tschüß CDU/CSU, FDP, SPD usw.

  1. Fahim sagt:

    hallo,

    ich wähle die Linke...
    Ich hoffe, dass ist das geringste Übel von allen Parteien!
    man hat ya nur AIDS oder KREBS oder die Pest zur auswahl....

  1. lakis sagt:

    Das Wesen der Dinge hat die Angewohnheit, sich zu verbergen.
    Heraklit

  1. Black Buddha sagt:

    A ja auf jeden fall.
    WENN man davon ausgehen kann dass die Wahl sauber verläuft.

  1. Christian sagt:

    Ich bin Deutscher und möchte NICHT, dass man zum Herrn Jung "Verteidigungsminister" sagt. Er ist ein Kriegsminister!

    Verteidigung = ich verteidige meine Heimat gegen Angriffe Fremder
    Krieg = ich bekämpfe ausserhalb meines Landes fremde Völker

    Was ich auch möchte ist, dass wenn mal ein großer Knall kommen sollte, man sich diese Namen merkt und nicht vergisst. Diese Namen sollen den rechten Platz in zukünftigen Geschichtsbüchern einnehmen.

  1. smilodon sagt:

    In Deutschland wird keine Wahl sauber verlaufen.Die Wahlmanipulation findet im Voraus schon statt.Man wird euch vermeintliche Statistiken,Studien und Umfragen vorlegen und schon wählt ihr das was nach Meinung der Medien gewinnen soll.Keiner von euch will auf der Verliererseite sein und genau das nutzen die Medien.
    Vielleicht solltet ihr mal verlieren wollen dann seit ihr am Ende vielleicht doch Gewinner.

  1. Ghostwriter sagt:

    Ihr solltet auch mal mit den Leuten
    (Ottonormalbürger)reden statt von euren Erkenntnissen auszugehen!

    Dieser ist zwar meist gegen den
    Afganistaneinsatz,aber dies reicht
    nicht aus nicht um seine Wahlgewohnheiten zu ändern.

    Die welche die Schnauze voll (von Politik) haben
    wählen gar nicht mehr.

    Was Terrorismus betrifft,sehen sie
    die Lüge dahinter sowieso nicht
    und im Fall einer Kriegsablehnung
    müßte nur eine kleine Sauerei inzeniert werden (Afganische Terroristen) um das Volk (Masse)auf Linie zu bringen.

    Im Moment steht das Barometer
    auf Schwarz-Gelb und es ist keine
    Änderung in Sichtweite.

    Merkel ist immer noch der beliebteste Politiker(in)weil die
    Gehirnwäsche und Propaganda noch bestens funktioniert.

    Immer wenn ich auf einem optimistisch,politischen Höhenflug bin,rede ich mit den
    Gehirngewaschenen und schon bin ich auf dem Boden.

    Es gibt ein Wandel bei der Masse
    aber dieser geht sehr zäh vorran!

    Immerhin kann man jetzt Themen ansprechen,wo man früher als
    Bekloppter hingestellt wurde!

  1. freethinker sagt:

    Die Verbrecherbande ist immerhin so clever die "mündigen Bürger" zu hintergehen, so das diese Unwissenden ihre Peiniger sogar noch wählen. Gut, ist ja streng genommen alternativlos.

    Das diese Regierung deutschen Bürgern befiehlt wieder Menschen zu erschießen, ist verbrecherisch und abartig, passt aber in den Gesamtkontext.

    Gibt es eine wählbare Partei in Deutschland, die die Chance hat diese schreckliche Richtung ins Verderben aufzuhalten?

  1. wrong23 sagt:

    Ich finde es einfach nur unglaublich, das DIE damit immer noch so weitermachen können.
    Es kann doch nicht sein das alle Soldaten solche "dummen" Befehls-entgegennehmer sind, bzw müssen doch gerade die Soldaten, die bereits da im "Einsatz" sind, merken / wissen, das das nichts mehr mit Verteidigung zu tun haben kann.
    KRIEG ist KRIEG!!!

    Ich versteh es auch nicht, warum muß sich die Geschichte immer wiederholen, warum lernt keiner was draus...
    Wahrscheinlich merken es die meisten erst dann, wenn der Krieg zu uns zurück kommt.... und wenn wir soweiter machen, wird es so passieren.

    Wahl 2009: In unseren tollen Nachrichtensendungen wird jetzt schon prognostiziert, das die CDU mit über 60% vor der SPD liegt... aha!!! mich hat keiner gefragt. Tolle Demokratie!!!

    Freeman, deine Beiträge finde ich sehr gute Arbeit. Bin jetzt täglich hier. Bin auch jemand der immer alles hinterfragt...hat mich im realen Leben schon in so manche Schwierigkeiten gebracht...
    Ich glaube der heutige "Koma-Deutsche" hat vor jeder kleinen Auseinandersetzung Angst. Warum nur? Wir sind eine Demokratie mit freier Meinungsäuserung...HaHaHa

  1. lemming23 sagt:

    "Stabilisierung" durch Krieg, das ist schon an sich unlogisch.
    Die Taktik erst plattmachen und dann wieder aufbauen und lenken, funktioniert hier auch nicht - denn die Menschen haben schon nichts. Die Briten und die Russen sind gescheitert, das schon hätte (vor allem den Amis) zeigen müssen das dieser Weg nicht funtioniert.

    Was hier (auch durch uns Deutsche) weitergeführt wird, wird eine neue Generation Menschen in diesem Land hervorbringen, die nur Gewalt und Unterdrückung kennen.

    Was ich mich manchmal frage - was geht in den Köpfen der Soldaten vor? Welches Bild, welche Informationen haben die von diesem Land, das sie ihr Handeln mit ihrem Gewissen vereinbaren können?

  1. Ilona sagt:

    Schande über uns Deutschen !

    Jetzt ist doch wohl schlüssig, dass es hier an irgendeiner politischen Bude einen talibanesischen Akt der Rache geben wird, ggf. mit Unterstützung des US geheimen geheimnsten 9*11 Planungsstabes ?

  1. Carlo sagt:

    23. Juli 2009 07:49

    Aus der Rede des Vorsitzenden der Bundestagsfraktion DIE LINKE., Gregor Gysi, auf dem Bundestagswahlparteitag 2009

    .....Ich denke, was Oskar vorhin so klipp und klar gesagt hat, wir sind wirklich eine Friedenspartei. Noch nie hat meine Fraktion einem völkerrechtswidrigen Krieg zugestimmt. Alle anderen Fraktionen haben schon völkerrechtswidrigen Kriegen zugestimmt – alle! Das wird bei uns nie passieren. Und ich finde, das ist doch eine wichtige Gemeinsamkeit. Ich kenne kein einziges Mitglied unserer Partei, das sagen würde, doch, ich würde jetzt auch mal an einem völkerrechtswidrigen Krieg teilnehmen wollen. Kenne ich nicht! Auch nicht mit der albernen Begründung einer humanitären Intervention. Eine Intervention ist alles Mögliche, aber niemals humanitär!.......

    ......Wir sind strikt gegen alle Formen von Angriffskriegen, niemals werden wir dem zustimmen. Und leider glauben auch einige Leute, dass man mittels Krieg den Terror bekämpfen kann. Wir müssen diesen Irrtum beseitigen. Mittels Krieg triffst du immer Unschuldige und Unbeteiligte, die dann tot sind. Die aber haben Freundinnen und Freunde, haben Angehörige, und in denen entsteht Hass. Und das ist der Nährboden für neuen Terrorismus. Ich sage: Mit Krieg bekämpft man keinen Terrorismus, sondern erzeugt neuen! Und diese führenden kapitalistischen Industriestaaten, die müssen wir mal so unter Druck setzen, dass sie mal einen großen Schritt gingen und sagten, wir treten als erste aus der Spirale der Gewalt aus, wir reagieren mit einer gerechten Weltwirtschaftsordnung, mit einem Dialog der unterschiedlichen Kulturen und Religionen und nie wieder mit Krieg! Das muss die Antwort auf unserer Erde sein!........

    ..........Schwierig ist die Sache mit der Rüstung. Das Problem bei der Rüstung weltweit ist, die Rüstungsindustrie ist privat. Also wird an Rüstung sehr viel verdient. Wenn du aber an Rüstung sehr viel verdienen willst, brauchst du Kriege, die Waffen müssen sich aufbrauchen. Und ich sage euch, das ist ein riesiges Problem, über das viel zu wenig nachgedacht wird. Solange an Kriegen soviel verdient wird, solange hören Kriege auch nicht auf. Und deshalb sage ich, wenn wir Rüstung nicht verhindern können, dann soll sie wenigstens nur kosten und deshalb in öffentlichem Eigentum stehen, damit niemand privat daran verdient, sonst werden wir diese Kriege auf dieser Erde nicht los!.......

    http://die-linke.de/partei/organe/parteitage/bundestagswahlparteitag_2009/reden/je_staerker_die_linke_desto_sozialer_das_land/

    Aber diese Partei wird von allen Kriegsparteien bekämpft, warum wohl?

  1. geminitiv sagt:

    treu dem deutschen schäferhundscharakter ballert die bundesWEHR (welch ironie im wort) auf das kommando der nordamerikanischen kriegstreiber. one mans mystery is another mans misery. unfassbare scheiße und verschwendung in der heutigen zeit und das organisiert von scheinbar zivivlisierten "nationen" mit selbsternanntem führungsanspruch an moral/ethik .. in der IT-Zentrale der Nato-Warlords in Stgt. vaihingen laufen die Netzwerkkabel auch heiß, höchste zeit diese zu kappen!!

  1. Wahlen werden in diesem System nichts mehr bringen(haben sie das jemals), das System als ganzes muss zusammenbrechen, einfach alles.
    Die Zeit dafür ist reif.
    Ich denke wir Menschen haben den ungemütlicheren Weg gewählt zu einer besseren Welt...die Frage sollte daher nicht lauten: Was können wir gegen diese Manipulatoren und Kriegstreiber tun, sondern,
    Wie kommen wir da am besten durch.

    Die Antwort darauf muss jeder für sich selber finden.
    Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt um mal in der Bibel zu lesen.

  1. Jetzt singt Sarah Connor erstmal für die Soldaten vor Ort. Die deutsche Marylin. Und geschickt wird sie von BILD. Das ist an Schwachsinn nicht mehr zu überbieten.

    Gut auch, dass vor 20 Jahren die Mauer gefallen ist. Als deutsches Kanonenfutter dienen überwiegend ostdeutsche Soldaten.

    Ossis sterben klaglos:
    http://www.jungewelt.de/2009/07-20/057.php?sstr=ostdeutsche%7Cafghanistan

    In den Umfragewerten für die Wahlen liegt Angela Merkel schon jetzt mit 60% vorn. Ich frage mich immer, wer gefragt wird. Ich nicht!!!

    Und die Soldaten sind in unserem Namen in Afghanistan. In meinem nicht!!!

  1. Unsere Soldaten haben ja auch gerade (räumlich abgeschirmt)TAPFERKEIT gelobt.........
    Mann hält Kontroversen bereits mit
    "milder Gewalt" auf Abstand.
    Wie wirds wohl weitergehen ???

  1. woonde sagt:

    Vor einer Weile kam auf Radio Fritz am Abend eine Sendung, in welcher ehmalige Bundeswehranghörige zu wort kamen. Dort erzählt jemand, dass die Taliban nicht die Afgahnen sind sondern aus den verschiedensten Nachbarländern immer wieder in den Hindu Kush nachrücken. Wer sind den die Taliban?
    Auch dass es sich aus folgendem Grund nicht um Krieg handelt: Die Taliban halten sich nicht an das Humanitäre Völkerrecht.
    Jeder Krieg wird heute als Präventivkrieg oder Verteidigungskrieg stilisiert. Deswegen ist Terror auch von der USA als Krieg ausgelegt worden, um sich überhaupt gegen etwas zu verteidigen. Was hier mehr von Defnitionen abweicht kann jeder selbst beurteilen.

  1. t sagt:

    Es glaubt doch hier keiener, dass der Krieg "ohne Mandat" irgendwann endet? Darauf ist er schließlich nicht ausgelegt. Die Medien verbreiten das Bild "die bösen Taliban" greifen die deutschen Soldaten an, die in ihrem Heldentum das afghanische Volk rettet. Die Frage ist nur vor wem.

    Do you know enemy.

    http://www.youtube.com/watch?v=dbeHFfNniYM&feature=related

    Deswegen die deutschen Hirnlos wie die meisten sind, zur Wahlurne rennen und gelb/schwarz wählen. Das ist heute schon Fakt, auch Mister Alabama hält Frau Ferkel schon für die klare Siegerin des Wahlkrampfes.

    Etwas was auch zum nachdenken anregt:

    21st century Breakdown von Green Day

    http://www.youtube.com/watch?v=v6nrcEQNHn0&feature=related


    We are the desperate in the decline
    Raised by the bastards of 1969

    Ja, "Neusprech", 1984 lässt grüßen.
    Frau S.C. aus D. sollte sich auch was schämen.

    Die uneingeschränkte Solidarität ist schon lange aufgebraucht.
    Die Geschichte wiederholt sich.
    Ja, die deutschen waren schlimm mit der Judenverfolgung und dem zweiten Weltkrieg. Aber ich kenne kein Land welches soviele Menschen getötet, gefoltert und welches soviele Kriege geführt hat, wie die USA. Alles unter dem Deckmantel der Demokratie und der Freiheit. Jeder Mensch sollte sich schämen, dass er so etwas geschehen lässt. Wir sind hier nicht auf der Erde, sondern in der Hölle. Nichts anderes.

    Aber gut, dass es noch Satire gibt:

    http://www.youtube.com/watch?v=hYeFcSq7Mxg

  1. mogahed sagt:

    Man kann es nicht mehr unterscheiden, Bundeswehr oder Wehrmacht?

    Ah die Bundeswehr beschütz Deutschland, die Wehrmacht greift fremde Länder an und spielt zur Besatzungsmacht auf, also wie jetzt.
    Darf man die Bundeswehr jetzt offiziell Wehrmacht nennen?

  1. Earthling sagt:

    Vielen Dank für den Artikel.

    Ich möchte mich zuerst hier der "Besorgten Bürgerin" anschliessen und betonen das auch für mich kein Soldat in Afghanistan ist.

    Kein Soldat ist für mich in Afghanistan!!!

    @ Freeman
    Zu Deinem letzten Abschnitt.
    Hast du eine Wahlempfehlung?
    Glaubst du die Wähler können was ändern, in dem sie wählen gehen?

  1. Hotzenplotz sagt:

    @ Lemming23:
    Es wird uns als Stabilisierung „verkauft“ aber in Wirklichkeit fährt man hier einen bewussten Eskalationskurs. Christoph Hörstel hat dieses sehr deutlich in Hünfeld ausgeführt. Absolut sehenswert dazu auch der Film „Kriegsversprechen“ – hier wird Klartext gesprochen! Was momentan abläuft, ist ein bewusst herbeigeführter Massenmord bzw. Genozid an den einheimischen Bevölkerungen durch Einsatz von Uranmunition – egal in welchen Landes- oder Weltteil. Und das Alles für Macht, Einfluss und Geld!
    Und wir Deutschen machen da fleißig mit! - Aber nicht in meinem Namen!!
    Darum – gehe z. B. auf Wahlveranstaltungen – stelle Fragen – verlange Antworten!
    Überklebe Wahlpropaganda mit selbstgedruckten Infos zum Thema Afghanistan, Finanz- u. Wirtschaftskrise oder Geldsystem und verweise auf einschlägige Internetseiten! Die Menschen müssen wieder lernen selbst zu nachzudenken und die Sachen zu hinterfragen!

    Ich bin mir sicher, dass die oberen Führungsriegen in der Bundeswehr wissen, dass sie sich im Krieg befinden und dass der von Anfang an verloren war… jedoch fällt den „gewöhnlichen Soldaten“ die Entscheidung nach Afghanistan zu gehen aufgrund von Geldprämien und Sondervergütungen bestimmt etwas einfacher … Was diese dann aber wieder mit nach Hause bringen möchte ich nicht geschenkt haben… Traumatas, evtl.körperliche Verwundungen, Verstrahlung durch Uranmunition, etc.
    Im August sind in Afghanistan Wahlen angesetzt – das dürfte ein sehr heftiger August werden – für Alle!
    Insgesamt – David vs. Goliath! Das Ende davon ist jedem bekannt… auch der USA-NATO-Riese wird fallen!

    MfG.

  1. annonym sagt:

    man stelle sich vor (was leider nicht passieren wird)am 18 Sept. würden alle Wahlberechtigten Ihre Stimme den kleinen geben.

    An Auswahl sollte es nicht mangeln:

    -PiratenPartei
    - STATTPartei DIE UNABHÄNGIGEN - STATTPartei
    - UNABHÄNGIGE KANDIDATEN - UNABHÄNGIGE
    - Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative - DIE PARTEI
    - Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale - PSG
    - Pro Deutsche Mitte - Initiative Pro D-Mark - Pro DM
    - Bayernpartei - BP
    - Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands - MLPD
    - Feministische Partei DIE FRAUEN - DIE FRAUEN
    - Mensch Umwelt Tierschutz - Die Tierschutzpartei
    - Bürgerrechtsbewegung Solidarität - BüSo
    - DIE GRAUEN - Graue Panther - GRAUE
    - Deutsche Gemeinschaft für Gerechtigkeit - DGG
    - PERSPEKTIVE - PERSPEKTIVE
    - 50Plus-Bürger- und Wählerinitiative für Brandenburg - 50Plus
    - Humanistische Partei - HP
    - Ab jetzt... Bündnis für Deutschland - Deutschland
    - Allianz für Gesundheit, Frieden und soziale Gerechtigkeit - AGFG
    - Deutsche Zentrumspartei - ZENTRUM
    - HUMANWIRTSCHAFTSPARTEI
    - Partei Rechtsstaatliche Offensive - Offensive D
    - Partei Bibeltreuer Christen - PBC
    - Deutsche Soziale Union - DSU
    - FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS - FAMILIE
    - CHRISTLICHE MITTE - CM

    und die 4 grossen!!!bekommen so gut wie keine Stimmen, deren Fressen möchte ich am Wahlabend sehen, wenn sie gut lackiert vor den Kameras stehen und nichts mehr zu vermelden haben (was sie ja sonst auch nicht haben).

    Was hat man zu verlieren es wäre mal einen Versuch wert.

    Nur wird es natürlich nicht passieren, solange es uns noch soooo hervorragend geht, wird die Masse keine Veranlassung haben die Lügner und Betrüger ab_zuwählen.

    Warum auch an andere denken!!!(SarkastModus An)

  1. jodoko sagt:

    Deswegen mein Vorschlag zur Rechtreform des Deutschen:

    Umbenennen des Verteidigungsministeriums in KeinKriegMinisterium.

    Dann mein politischer Vorschlag: zur Ehrung des gegenwärtigen KeinKriegsminister ernennen wir ihn zum KeinKriegsminister auf Lebenszeit, ich finde, genau das hat er sich verdient*gg

  1. Libertarian sagt:

    Wie war der gleich noch: "Stell dir mal vor es ist Krieg und kein Schwanz geht hin..." Leider sind wir schon alle da, weit weg von Deutschland und nochweiter weg vom legalen Wirkungsbereich unser Bundeswehr. Ob das jetzt was pseudo "humanitäres" ist oder halt ein ausgewachsener Kriegseinsatz in Afghanistan oder am Balkan - für die BW ist es nach dem GG absolut illegal sich da auch nur aufzuhalten, geschweige aktiv an Kampfhandlungen teilzunehmen. Aber das geschieht nun in Afghanistan seit 2001.
    Anderseits soll das einen auch nicht wundern angesichts der Tatsache wie sich alle unser "Volksvertreter" und ihre Parteien gegenüber GG §20 verhalten. Die feine Gesellschaft hat sich bestens eingerichtet im Land/Bundestag, wer der Linie treu bleibt und der Parteispitze nach Maul labbert bekommt einen sicheren Listenplatz und wär sich seinem Wählern und Gewissen pflichtet fühlt bekommt nen Arschtritt auf die Strasse. Der Brave Parteisoldat der bekommt nen Mandat und dafür zahlt der dann "Parteisteuern" an die jeweilig Partei-Stiftung und bekommt das bei der Einkommenssteuer wieder von uns Bürgern zurück die gleichzeitig auch nochmal dafür den Parteien das gleiche in Subventionen pumpen. Und die Unsummen bekommen wir dann wieder in Form von Werbung oder nackter Medienmanipulation zurück aufs Brot.
    Und die SED/Linke ist keine Ausnahme in diesen System, die haben auch ihre Rosa-Luxemburg-Stiftung und spielen das gleich Schmierentheater wie die anderen (CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne)auch. Und der SED abzukaufen dass sie nun alle lahmfromme Friedenengel sind lässt sich mir nur mit totaller geistiger Umnachtung Erklären - habt ihr alle den die Zeit der Terror-Diktatur in der ehemaligen DDR vergessen?!! Wie friedlich waren die SED während des Prager Frühlings? Wir sollten uns mal in Erinnerung rufen wer das dort ist und das sich die totalitären Strömungen und Ideen in dieser Partei noch lange nicht verabschiedet haben, abgesehen davon das der "Reale" Sozialismus bestens in der DDR bewiesen hat das diese Theorie ein totaler Flop war.

    Es wird Zeit das wir mal uns unser Republik zurückhohlen, kucken wir doch mal rüber zu unsern Freunden nach Frankreich, tanzt denn wer auf der Nase rum sind die in nullkommanix auf der Straße - warum geht das bei uns nicht?! Sind wir den nur noch Dockmäuler und Weicheier?!! Warum sollen wir unser Republik weiter zentralisieren wenn wir jetzt schon lokal nix mitzureden haben als Bürger, versuch doch mal als Elternteil tatsächlichen Einfluss auf die Bildungspolitik zu nehmen, das wir genauso von den Parteiführung bestimmt wie alles andere - wie im Politbüro, nur nennen wir es nicht so. Und wenn erstmal die neue EU-Verfassung alias Vertrag v. Lisabon alle Entscheidung nach Brüssel verschiebt zu irgendwelchen nichtgewählten Kommissaren (hatten wir auch schon im Kommunismus) sind wir endgültig ruhig gestellt bis wir die EU durch eine Revolution ala '89 beenden, aber diesmal dürfen wir unser Peiniger nicht so billig entkommen lassen bzw. uns wieder "vertreten" lassen.

  1. freethinker sagt:

    @ RvE
    Dieses Menschenmorden im Auftrag der Bundesregierung ist sehr schwer zu ertragen.

    Da fallen diese NATO-Horden in ein fremdes fernes Land ein und terrorisieren und morden die Bevölkerung und nennen dies auch noch "humanitäre Hilfe".

    Normal wäre es, wenn die Besten des Volkes die Politiker stellen würden. Hier sind es weit eher die Schlechtesten, wie wieder erneut unter Beweis gestellt wurde.

    Die Verantwortlichen gehören vor ein Strafgericht.

    Das Trauerspiel von Afghanistan
    Eine Ballade

    Der Schnee leis stäubend vom Himmel fällt,
    Ein Reiter vor Dschellalabad hält,
    "Wer da!" - "Ein britischer Reitersmann,
    Bringe Botschaft aus Afghanistan."

    Afghanistan! Er sprach es so matt;
    Es umdrängt den Reiter die halbe Stadt,
    Sir Robert Sale, der Kommandant,
    Hebt ihn vom Rosse mit eigener Hand.

    Sie führen ins steinerne Wachthaus ihn,
    Sie setzen ihn nieder an den Kamin,
    Wie wärmt ihn das Feuer, wie labt ihn das Licht,
    Er atmet hoch auf und dankt und spricht:

    "Wir waren dreizehntausend Mann,
    Von Kabul unser Zug begann,
    Soldaten, Führer, Weib und Kind,
    Erstarrt, erschlagen, verraten sind.

    Zersprengt ist unser ganzes Heer,
    Was lebt, irrt draußen in Nacht umher,
    Mir hat ein Gott die Rettung gegönnt,
    Seht zu, ob den Rest ihr retten könnt."

    Sir Robert stieg auf den Festungswall,
    Offiziere, Soldaten folgten ihm all',
    Sir Robert sprach: "Der Schnee fällt dicht,
    Die uns suchen, sie können uns finden nicht.

    Sie irren wie Blinde und sind uns so nah,
    So lasst sie's hören, dass wir da,
    Stimmt an ein Lied von Heimat und Haus,
    Trompeter blast in die Nacht hinaus!"

    Da huben sie an und sie wurden's nicht müd',
    Durch die Nacht hin klang es Lied um Lied,
    Erst englische Lieder mit fröhlichem Klang,
    Dann Hochlandslieder wie Klagegesang.

    Sie bliesen die Nacht und über den Tag,
    Laut, wie nur die Liebe rufen mag,
    Sie bliesen - es kam die zweite Nacht,
    Umsonst, dass ihr ruft, umsonst, dass ihr wacht.

    "Die hören sollen, sie hören nicht mehr,
    Vernichtet ist das ganze Heer,
    Mit dreizehntausend der Zug begann,
    Einer kam heim aus Afghanistan."

    Theodor Fontane (1859)

    Tja, man kann nur hoffen, dass diese Kruiegstreiber nicht weit kommen.

  1. jahgrom sagt:

    Es mag für einige vielleicht bescheuert klingen, aber ich hoffe, daß richtig viele deutsche Soldaten sterben, am besten tausende! So daß auch unsere Medien darüber berichten müssen, vielleicht weckt das ja einige auf. Wenn wir "Glück" haben, gibts dann Demonstrationen, bei denen junge Demonstranten abgeknallt werden. Vielleicht erwachen dann die Leute, weil sie die Ungerechtigkeit nicht mehr leugnen können und Angst haben, daß ihr Kind vielleicht das nächste ist, das stirbt.

  1. Die einzige im Bundestag vertretene Partei, die konsequent Auslandseinsätze und Angriffskriege ablehnt ist die LINKE, alle anderen Parteien tragen den Afghanistan-Krieg mit, also nicht nur Merkel und Jung.
    Dem CDU-Kriegsminister, der uns das als Friedensmission verkauft, rufe ich mit Kurt Tucholsky zu: Soldaten sind Mörder!
    Aber dafür gibt es ja jetzt auch passend zur Lage: Öffentliche Gelöbnisse und Ehrenkreuze!
    Nur noch pervers!

    Otis Che Fortune

    P:S:: Folge mir bei Twitter: http://twitter.com/Gegenstrom

  1. Timo sagt:

    Mich kotzen die Medien an. Von Politikern ganz zu schweigen. Mich nerven tierisch die Leute, die sich vor allem verschließen, auch wenn es so klar auf der Hand liegt. Und mich kotzt unsere Deutschheit an, alles blind zu befolgen, konfliktscheu, feige stets das zu tun, was uns am wenigsten von der Masse abhebt. Die Leute haben kein Bock auf den Mist, den CDU und SPD + die kleineren Fraktionspartner verbocken aber Alternativen darf man nicht wählen, weil man sonst realitätsfern ist und Rückschritt wählt. Hat denn keiner gemerkt, dass uns die Wirtschaft, die durch Linke usw nach dieser Rethorik zerstört würde gerade um die Ohren fliegt? Dass Banken das schmutzigste Geschäft überhaupt sind und in den Kriegen drinstecken?
    Meine Güte, hier laufen Leute mit Che Tshirts rum und schauen einen fremdschämend an, wenn man eine kontroverse Ansicht äußert. Sowas studiert mit mir Politik! Da wird doch die nächste Generation solcher Parteikonformitätsheuchlern herangezüchtet!

  1. freethinker sagt:

    Man kann nur hoffen, dass dieses Regime abgewählt wird.

    Jeder, der so eine menschenfeindliche Regierung wählt macht sich mitschuldig an diesen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    Da sollte der sogenannte "Internationale Gerichtshof" mal ansetzen. Aber nein, der lässt sich vom Westen auch noch instrumentalisieren und zeigt den sudanesischen Präsidenten an, der die westlich erzeugten bürgerkriegsähnlichen Zustände in seinem Land versucht unter Kontrolle zu bringen.

  1. Ella sagt:

    Keine Armee ist fuehrt einen Angriffskrieg in einem anderen Land fuer die jeweilige Bevoelkerung ob nun USA/Deutschland oder Grossbritannien.
    Obama sagt zwar im Im Film "Kriegsversprechen" verspricht Obama den Amerikanern sie vor den boesen Terroristen zu schuetzen.
    Was fuer ein Hohn, denn er noch mit Straightface hervorbringt.

    Es geht immer um die Interessen und den Machterhalt bzw. Ausdehnung der Macht der jeweiligen Elite und natuerlich um Verteilungskaempfe von wichtigen Ressoursen (in der letzten Zeit glaube ich dass dazu auch Mohn gehoert)

    Auch um die Macht im eignen Land zu erhalten und die eignen Buerger von den Problemen wie Niedergang, Wirtschaftskrise, Verlust des Arbeitsplatzes abzulenken bzw. diese Probleme mit einem Krieg hinauszuzoegern wird Krieg gefuehrt egal welch prosaischen Namen dazu benutzt werden.

    (Iraki Freedom, Desert Storm/Desert Shield anyone?)

    Hier im Thread wird auch wieder mal gefragt warum wir nicht aufstehen wie die Franzosen und demonstrieren ?

    Ganz einfach wir sind ein besetztes Land,(z.Z. 72.000
    US Truppen) haben keinen Friedensvertrag und waren die Verlierer der letzten zwei Weltkriege.
    Diese Erinnerungen sitzen tief in den Erinnerungen der Deutschen (Bombennaechte, Hungersnoete,Hyperinflation, wechselnde Regierungen)

    Auch wird immer wieder vergessen, dass Frankreich zu den Besatzern und Gewinnern der Weltkriege gehoerte und bis 1990 auch Truppen im Reinland stationiert hatte und das schon seit Napoelons Zeiten.

    Mich wundert allerdings warum die Englaender, deren Kinder im ersten Gulfkrieg, Irakkrieg, Falklandeinsatz und nun Afghanistan verheizt werden nicht massenweise demonstrieren. Oder habe ich da was verpasst?

  1. nico sagt:

    thema afghanistan:
    natürlich verteidigt deutschland dort nur unser land. habt ihr denn im fernsehen nicht aufgepasst? wenn man den bösen taliban nicht woanders "ausrottet", dann steht er morgen schon hier vor deiner tür, und wird dich wegsprengen.
    deutschland ein agressor?! ich bitte euch! es ist zum wohle des volkes!

    http://www.youtube.com/watch?v=NwB1LfQhkYo

    für mich sind die soldaten in der heutigen zeit, weil nur befehlsempfänger, nicht wirklich von einer schuld freizusprechen - denn sie haben sich dazu verpflichtet. es zwingt sie ja keiner an diesem irrsinn teilzunehmen.


    thema wahlen:
    auch wenn du der meinung bist, dass es nichts bringt (laut medien steht der gewinner cdu ja schon fest), solltest du dennoch wählen gehen.
    nichts ist besser für die politiker als eine wahlbeteiligung von 25% (übertrieben dargestellt).
    vor den kameras drücken sie zwar ihr bedauern aus, doch eigentlich sind sie ganz froh darüber, dass sich das volk nicht mehr für die politik interessiert, denn so können sie erst recht so weiter machen.

    dann gebt eure stimme lieber 'ner kleinen partei, solange es nicht gleich aus protest irgend 'ne verblendete extrem links- oder rechtsradikal eingestellte partei ist.

  1. Ella sagt:

    lemming 23:
    Du fragst was in den Koepfen der Soldaten vorgeht?
    Ich versuche das mal anhand von amerikanischen Soldaten zu erklaeren.
    Die werden seit Kindergarten taeglich mit Patriotismus, Handauflegen vor der Fahne, "Pledge of Alligance" Nationalhymne erzogen.
    Dazu wird kaum eine Fremdsprache in der Highschool gelernt.
    Der Geschichtsunterricht dient nur der Verdummung und Verherrlchung des eignen Staates.
    Mein aelterer Stiefsohn erzaehlte mir allen Ernstes, das die Amerikaner unabhaengig vom Rest der Welt waeren und genuegend eigenes Oel haetten.

    Auch z.B. haben die Kids bis vor 10 /15 Jahren kaum was von Sklaverei, oder indianischen Ureinwohner erfahren.
    Meine beiden Stiefsoehne (farbige Amerikaner) bekamen in der Schule nichts ueber ihre eigne Geschichte z.B. Jazz und Blues /Malcolm X erzaehlt nur Martin Luther King war Thema.
    Einer meiner Stiefsoehne verpflichtete sich als 18jaehriger in die Armee, da er eine Collegeausbildung und GI Bill wollte, der andere verpflichtete sich da seine Freundin schwanger wurde und Geburten ohne Versicherung an die 10.000 Dollar kosten und weil er seine Familie ernaehren wollte.
    Der 18jaehrige kam nach einem Jahr in dem Irak und war vorher aus der Grundausbildung im Midwest nie aus seinem armen Suedstaat heraussen gewesen. Der wusste doch nicht mal wo der Irak liegt.
    Er landete mit 19 Jahren 2004 zum ersten Einsatz im Irak, den Kulturschock kann man sich vorstellen. Seine Schwester erzaehlte uebrigens noch nach 3 Monaten dass er im Iran waere und ich musste sie erst mal dazu aufklaeren.
    Dieser Wissensstand ist hier die Regel. Es gab Umfragen, dass nicht mal jeder fuenfte Collegestudent wusste wo der Irak lag oder das 18%von befragten Highschoolstudenten den Staat NY nicht auf der Landkarte zeigen konnten oder den Namen des Kanadischen Premierministers oder ihres eigenen Aussenministers wussten.

    Hinzu kommen unzaehlige Schutzzwangsimpfungen, die die Soldaten ueber sich ergehen lassen muessen und viele sind auf Antidepressants und anderen Psychodrogen.
    Ganz davon abgesehen werden sie in der harten amerikanischen Grundausbildung, in der sie voellig isoliert werden einer totalen Hirnwaesche unterzogen und es wird ihnen mehr oder weniger der Wille gebrochen. Sie werden zu willenlosen Befehlsempfaengern und Zoombies gemacht.

    Trotzdem hat die US Armee eine hohe Selbstmordrate, es gibt immer wieder Faelle in denen Soldaten tot in der Kaserne gefunden werden und es nur ungeklaerte Totesursache heisst. Die Selbstmordversuche erscheinen eh in keiner Statistik. (Natuerlich auch nicht die Selbstmorde und -versuche der Veteranen.
    Auch gibt es immer wieder Befehlsverweigerungen fuer Deployments oder Leute die auf Awol gehen.
    Hier gibt es jedoch inzwischen viele Vereinigungen wie Vetsforpeace or Vets against Irakwar, da doch scheinbar viele ihre Vernunft und ihr Gewissen nicht abgegeben oder nach einer gewissen Zeit ( und ich will mal sagen nach dem sie aus dem Dunst
    erwacht sind) wieder gefunden haben.

    Hinzu kommt natuerlich auch ein grosses Misstrauen gegen die D.C.Regierung und die Gewissheit benutzt worden zu sein, sowohl zum Krieg als auch als Versuchskarnickel fuer unerprobte Vaccines, wie auch depleted Uranium.

  1. Es ist kein Krieg? Kommen die Menschen mit Platzpatronen um? Ich nenne es COUNTER STRIKE LIVE. Die Bundeswehr hat doch kein Nutzen um da den Lassiter zu spielen. Was den auch? Die machen es wenn anderen Ländern leichter, das zu steheln wozu sie kamen! Mag es nicht gerne wieder schreiben, aber es ist der Anfang, wenn langsam hinarbeitend auf den 3. WK.... Finanzkriese, Angriffskriege wegen Rohstoffe, mangelnde Arbeitsplätze etc. Schreibt mir wenn meine Annahme falsch ist, nur bin mir sicher das, dies der Anfang vom Ende ist. Ich freu mich sehr, damals beim Bund nicht eingewilligt zu haben! Jeden Soldaten ist klar, DAS IST KRIEG! Also Mittäterschaft! Denn keiner wurde gezwungen morden zu gehen, gibt auch den Zivildienst.

  1. @Krisensitzung

    Wann begreifen Menschen wie du, dass fremde Lebensweisen uns nix angehn??? Stellt keine dummen vergleiche oder Theorien, dass es uns genauso ergehn könnte! Das ist typisches Bildzeitung denken. Es sollte uns eher was angehn, warum die Elite die Weltpolizei spielt und anderen Ländern deren Willen aufzwingt!!! Wenn wir uns nehmen: Wem geht es was an wie z.b wir leben? Ich nehme mir die Freiheit zu machen was ich will und wie ich es will!! Darüber hat auch keiner zu entscheiden. Und man komme mir nicht mit DEMOKRATIE das ist nur ein Titel der als Vorwant genutzt wird, Leute auf solchen Meinungen zu bringen

  1. erinnert mich an die olympischen spiele, dabei sein ist alles.
    in der antike wurde zu diesen anlässen immer frieen ausgerufen.
    dann standen sich zwei athleten gegenüber, nur um sich fünf minuten später als soldaten zu töten...
    arme menschheit, lernt nicht dazu und schimpft sich intelligent...

  1. Hotzenplotz sagt:

    @ Ella:
    Vielen Dank für den kleinen Exkurs in die Denkweise bzw. Wissenstand der jungen Amerikaner. Sehr schockierend und aufschlußreich! Da sehen wir was uns hier in Europa / Deutschland erwaret in Sachen Bildung... :-(
    Wie Georg Schramm schon sagte: "Ist das nicht gewollt?... dumme Konsumenten die nicht großartig nachfragen und jeden ersten Dreck kaufen..."
    Hier der Link:
    http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM

    Hier bei uns in Hessen hatte man letztens Schüler interviewt und gefragt:
    Frage: Nennen Sie zwei Flüsse aus dem Lahn-Dill-Kreis?
    Antwort: Ääähhh.... Rhein??!
    Frage: Wo kommt das Wasser in den Flüssen her?
    Antwort: Das ist noch Schmelzwasser von der Eiszeit was wegfließt...
    Frage: Das Bundesland Hessen wird nun 60 Jahre alt - was war davor?
    Antwort: Ähähh... Wüste...
    Frage: Kennt Ihr das Brandenburger Tor und wo steht es?
    Antwort: Ja klar - das hat doch der Rudi Völler geschossen.

    Beim nächsten Versuch sollten die jungen Leute an einer Umrisskarte Deutschlands die Lage der Städte ungefähr einzeichnen...
    Grauenhaft - keiner hatte gemerkt, dass die Karte um 90 Grad gedreht war... erschreckend!

    Tja - diese Misere muss meiner Meinung nach einfach gewollt sein... "dumme bzw. bildungsferne"
    Menschen sind halt einfacher zu lenken bzw. zu manipulieren...

    Gruß.

  1. Prankster sagt:

    Endlich mal wieder eine Band die mit Ihrer Musik das aussagt, was wirklich wichtig ist...

    http://www.clipfish.de/video/2483343

  1. freethinker sagt:

    Die Anschläge der US-Regierung unter Chenny/Bush und einigen anderen auf das WTC, um die Angriffskriege auf Irak, Afghanistan... zu rechtfertigen, wird dem Westen als Ganzem „das Genick" brechen, zumindest über längere Zeit; davon bin ich überzeugt.
    Solch einen dreisten Anschlag hätten selbst die Korruptesten US-Politiker zu Zeiten der Sowjetunion nicht ausgeführt. Die US-Verbrecher haben den Bogen mit diesem Anschlag erheblich zu weit überspannt.

    http://qoogle.eu/wahrheit//9-11-inside-job-wtc7/9-11-revisited-2.html

  1. charlie2705 sagt:

    Nach den Nürnberger Prozessen hieß es, kein Deutscher dürfe mehr eine Waffe in die Hand bekommen. Die Sowjetunion bot in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts Deutschland die Wiedervereinigung mit Ostpreußen, als in den Grenzen von 1937, an, einzige Bedingung, Deutschland müsse neutral bleiben. Adenauer wollte aber nicht, wollte zur NATO, und bekam die Bundeswehr. Die Bundeswehr sollte nur eine Verteidigungsarmee sein. Schröder und Fischer wandelte sie in eine Angriffsarmee um im ehemaligen Jugoslawien. Jung schickt deutsche Soldaten zum Kampf gegen Piraten und zum Hindukusch. 33 Soldaten sind von unserem Volk umgekommen. Jetzt greifen deutsche Soldaten mit afghanischen Soldaten/Polizisten mit Panzern ein. Es ist ein Angriffskrieg, wie immer es mit anderen Worten umschrieben wird. Die Politiker lügen – die Schafe lassen sich belügen, und lassen ihre Kinder in den Krieg ziehen, deren Tod sie nachher betrauern!

    Schafe wacht auf!

    LG @all Charlie

  1. Ella sagt:

    @Hotzenplotz:
    Und ich dachte immer, dass die Schueler in D allgemein eine bessere Schulausbildung im offentlichen Schulsystem erhalten,
    zumindest wird generell eine zweite Fremdsprache gelehrt und ein Abitur hatte eine hoehre Qualitaet als ein Highschoolabschluss.

    Der Gegensatz besteht auch darin, dass die jungen Amis zu Patriotismus und Nationalstolz erzogen werden und mit der Gewissheit aufwachsen zu den Guten und Gerechten dieser Welt zu gehoeren.
    Die jungen Deutschen werden dazu im Gegensatz, immer noch dazu erzogen sich fuer ihr Land zu schaemen und sich auf ewig fuer die Suenden ihrer Grossvaeter schuldig zu fuehlen.

    Ich denke das ist auch einer der Gruende warum die Deutschen so passiv alles mit sich machen lassen,beginnend mit dem Bundeswehreinsatz im Kosowo zu Zeiten Schroeders und Fischers.
    Man muss es ihnen nur richtig als Gutmenschentum verkaufen.

    Die Generation unter 30 wird halt systematisch verdummt, desseniblisert und brutalisiert
    ( und die USA machen es vor) ganz im Sinne der NWO.

    Noch erwaehnenswert: Kaum ein Amerikaner weiss, das Deutschland
    Soldaten in Afghanistan hat, genauso wie ausser den US Soldaten kaum jemand hier wusste, das deutsche Soldaten im Kosowo waren. Jedoch wurde die Weigerung Schroeders Truppen in den Irak zu schicken in allen Medien breitgetreten.
    Das Bild des boesen Deutschen hier in den Medien ist ganz im Sinne der Elite. Der kleine Mann auf der Strasse ist jedoch deutschfreundlich.

    Ich hoffe, auch dass dieser Einsatz der Bundeswehr nicht erst der Anfang zu weit Schlimmeren ist, nachdem hier vor einigen Wochen unsere Bundeshenne dem Praesidenten Zusammenarbeit im Falle Irans versprach.
    Dies war erstaunerlicher Weise in allen News zu sehen, die vor her kaum von ihren D.C. Besuchen Notiz genommen hatten.

  1. @ charly

    so lange die Amis sagen du darfst töten, sind auch die Urteile der Nürnbergerprozesse ungültig. Die Amis brauchen jeden Mann der ne Waffe halten kann um systematisch ihre Leute nachhause zu schicken.
    Wenn die Amis sagen spring, fragt unser Staat wie hoch?

    Ist ja eh in deren Interesse. Deutschland wird am ende eh alleine dastehen, dann wirds heissen : Ihr habt gegen Nürnberg verstoßen...Denn ziehen andere Länder den Hals aus der Schlinge.
    Und wir sin am Arsch.Wir sind auch nur Lückenfüller und am ende Kriegsverbrecher und kein Soldat ist sich einer Schuld bewusst, denn sie haben Befehle befolgt.

    Für mich ist das so, du siehst wie eine Person zusammgetreten wird, statt zu helfen, trittst du mit obwohl das Opfer schon lange am Boden ist. (Die gute BUNDESWEHR)

  1. Ella hat gesagt…
    @Hotzenplotz:
    Und ich dachte immer, dass die Schueler in D allgemein eine bessere Schulausbildung im offentlichen Schulsystem erhalten,
    zumindest wird generell eine zweite Fremdsprache gelehrt und ein Abitur hatte eine hoehre Qualitaet als ein Highschoolabschluss

    Das ist sicher richtig aber....

    Geschichts und Politikunterricht, sind frei erfundene Geschichten, zweifelt man diese an, fliegste ausm Unterricht. Das hatte ich mal selber erlebt, als ich gegen den Unterrichtsstoff was gesagt habe. Schulbücher enthielten vorgesetzten behörden müll. Habe in Politik grundsetzlich schlechte Noten bekommen, weil ich deren Stoff in Frage stellte. Find das eh frech das ne Meinungsbildung benotet wird. Du siehst also das man die Meinung der Behörden vertreten MUSS um ne 1+ zu bekommen

  1. freethinker sagt:

    Deutschland führt Krieg und der "Internationale Gerichtshof" hilft oft dabei, wie mir immer klarer wird. (Z.B. bezüglich Exjugoslawiens)

    http://de.rian.ru/world/20090724/122458541.html

  1. Ella sagt:

    @Dark Nostradmus:
    Als ich Deine Schulerfahrungen durchlass, ist mir wieder eingefallen wie ich in der zehnten KLasse Realschule politische Bildung lernen musste und ausgerechnet "Herzl" und der Staat Israel und seine Rechte gross "breitgetreten"wurden.

    Schon damals konnte ich nicht verstehen, was das mit uns zu tun haben sollte und warum wir das lernen sollten.

    Hier ist der Geschichts- und Politikunterricht auch die Meinung der Behoerden/Elite.

    Doch waerdurchschaut das schon als Schueler. Du scheinst einer der Wenigen gewesen zu sein

    Geschichte schreiben halt imer die Sieger und politisch Korrekten.

    Deswegen teile ich auch Deine Befuerchtungen in Deinem Kommentar an Charlie.
    Die Deutschen waren schon immer die idealen Suendenboecke und irgenwie wird es die Elite schon schaffen ihnen wieder die Kriegsverbrecherrolle unterzuschieben und selbst wieder gut dazustehn.
    Die deutsche Bundeswehr ist doch ein tolles Faustpfand in Aghansistan fuer die "Powers to be".
    Was kann denen alles untergeschoben werden, vor allem wenn sie jetzt mit 300! Soldaten und 900! afghanischen Soldaten auf Terroristenjagd gehen.
    Die Zahlen alleine sind schon laecherlich vergleicht man sie mit den ich glaube 50.000 Soldaten der Amis und Briten.

    Irgendeinen voelkerrechtlichen Trick werden die sicher finden.
    Die Nuernberger Gesetze wurden ja von den Siegern geschrieben.

    Auch ich habe immer geglaubt, dass nach diesen Gesetzen nie mehr ein Angriffskrieg von deutschen Boden ausgehen darf.
    Doch sie verteidigen ja Deutschland in Afghanistan.

    Man kann richtig drauf warten, wann das Ganze umkippt und die anderen wie Du schreibst den "Hals aus der Schlinge" ziehen und Deutschland wieder zum Kriegsverbrecher wird.

    Der 1932 erklaerte Krieg gegen Deutschland ist nicht beendet.

  1. Lopi01 sagt:

    Es kommt sogar noch besser.

    Im Bibelbuch JESAIA Kapitel 6 Vers 14 steht geschrieben: ,,Und sie versuchen den Zusammenbruch des Volkes oberflächlich zu heilen, indem sie sprechen: ,Da ist Frieden! Da ist Frieden!´obwohl kein Frieden da ist".

    Im Irak soll es ja auch viel friedlicher sein als vor einigen Jahren.

    Und jetzt kommt es noch dicker. Etwas weiter im 1Thessalonicher Brief Kapitel 5 Vers 3: ,,Wann immer sie sagen: ,,Frieden und Sicherheit!", dann wird plötzliche Vernichtung sie überfallen wie die Geburtswehe eine Schwangere: und sie werden keinesfalls entrinnen".

    Von wo die Vernichtung allerdings kommen wird sage ich euch nicht. Noch nicht.

  1. Hallo,

    heute, den 27. September 2009 - ist in Deutschland entschieden worden, dass dieses Land - die Bundesrepublik Deutschland - FÜR eine leistungsbezogene Gedankenwelt - nach amerikanischem und britischem Vorbild - gestimmt hat.

    Das gleichbedeutend ist mit:

    Sozialer Härte = Unmenschlichkeit

    und

    Kriegstreibern, die Kriege führen, die laut Ihnen gar keine sind = Unmenschlichkeit

    Heute - nach dieser Wahl - fühle ich mich tatsächlich öffentlich mitten in die Fresse geschlagen!

    Das ist nicht mehr "mein" Land hier. Mein erster Gedanke war - ich muss raus hier! Ich kann es nicht mehr ertragen.

    Aber dann müsste ich aufgeben, und will bleiben, obwohl ich ahne, dass irgendwann, auch ich, wie meine eigenen Vorfahren, miterleben muss, wie es ist, wenn die Finger auf einen zeigen und sagen:

    "UND OB IHR DAS GEWUSST HABT!"

    Wie - frage ich - soll man gegen ein ganzes System antreten. Wie soll man das machen?

    Sie werden mir das letzte Stück Brot nehmen, den letzten Tropfen Wasser - und ich bin nur ein Mensch. Nur ein kleiner Mensch! Dann werde ich mich nicht mehr wehren können. Weil ich Hunger habe und Durst und in einer Schweinewelt gelandet bin.

    Wie soll ich mich dagegen noch wehren?

    Von klein auf wurde ich gelehrt immer Angst davor zu haben, dass es nichts schlimmeres gibt, wie Hunger und Durst zu empfinden. Und wer das noch nie wirklich empfunden hat - Hunger und Durst - der weiß nicht wovon ich spreche.

    Heute wurde entschieden, dass man für den Krieg und für die soziale Härte ist.

    Ich bin zutiefst getroffen und ich sehe nirgends Millionen. Nein, ich sehe nicht einmal 100!

    Es ist nicht die "Gehirnwäsche", es ist nicht die geschürte "Angst", es ist nicht die "Verschwörung", es sind nicht die "Lügen". Es ist die Macht des Systems.

    Die Macht, einen unter Kontrolle zu bringen, ist so simpel und einfach:

    Nehme den Menschen das elementarste was sie zum Leben brauchen:

    Das Wasser und das Brot!

    So bekommt man Menschen unter Kontrolle.

    Und da sehe ich tausende, millionen Menschen, die werden sagen:

    Hunger? Durst? So etwas gibt es in Deutschland nicht!!

    Und ich habe endlich begriffen, ich bin allein und werde das immer sein.