Nachrichten

Pandemie, Zwangsimpfung und die Menschenrechte

Mittwoch, 8. Juli 2009 , von Freeman um 13:32

Wie der Telegraph letztes Jahr berichtete, sind 21 Obdachlose in Polen an den Folgen medizinischer Versuche mit einer neuartigen, ungeprüften Vogelgrippeimpfung gestorben.

Die Arbeit des medizinische Personal aus der Stadt Grudziadz wurde untersucht, die 350 arme und obdachlose Menschen als Versuchkaninchen verwendeten, um einen Impfstoff an ihnen ausprobierten, wie die Staatsanwaltschaft meldete. Die Behörden sagten, die Opfer erhielten 1 oder 2 Euro um an einem Test teilzunehmen, bei dem sie meinten es handelt sich um eine herkömmliche Grippeimpfung.

Der Direktor des Obdachlosenheims in Grudziadz, Mieczyslaw Waclawski, erzählte einer polnischen Zeitung, 21 Menschen seines Heims seien gestorben, weit mehr als die durchschnittlichen 8 pro Jahr.

Obwohl die Behörden noch nicht zweifelsfrei den Zusammenhang zwischen den Todesfällen und den Versuchen des medizinischen Personals bewiesen haben, sagte die polnische Gesundheitsministerin Ewa Kopacz, sollen die involvierten Ärzte und Schwestern nicht wieder ihren Dienst aufnehmen dürfen.

Es ist im Interesse aller Ärzte, dass die Verantwortlichen dafür bestraft werden,” fügte die Ministerin hinzu.

Die Behörden prüfen die Möglichkeit, ob das medizinische Personal die Pharmafirmen getäuscht haben, welche den Versuch in Auftrag gaben.

Die Beschuldigten sagen aber, alle die an den Versuchen involviert waren wussten es handelt sich um eine Impfung gegen H5N1 und machten freiwillig mit.

Diese Nachricht über die Todesfälle war ein weiterer Schlag gegen das marode, von Geldmangel geplagte polnische Gesundheitssystem. Im Jahre 2002 wurden bereits eine Reihe von Ambulanzsanitäter wegen der Tötung von Patienten schuldig gesprochen, die auf Provision für Bestattungsfirmen arbeiteten.

Das Thema Zwangsimpfung ist aktuell

Wie oben beschrieben sind Impfungen gefährlich und die Menschen an denen man übt sterben. Aber wir stehen vor einer möglichen Zwangsimpfung, wenn die Gesundheitsbehörden und Regierungen es so beschliessen, jetzt wo in der Schweiz innerhalb eines Tages elf neue Fälle von Schweinegrippe bestätigt wurden und seit Ende April sich insgesamt 115 Personen mit dem Virus A(H1N1) angegesteckt haben.

Wie die Medien nur beiläufig in der Schweiz berichten, haben die Schweizer Gesundheits- und Sicherheitsbehörden alles vorbereitet, um eine Zwangsimpfung der Schweizer Bevölkerung im Falle einer Pandemie durchführen zu können. Die gesetzlichen Grundlagen und Ressourcen dafür sind vorhanden, um jeden, auch gegen seinen Willen, zu impfen. Das sollten die Menschen wissen, und in den Nachbarländern ist es ähnlich.

So hebt §20 des deutschen Infektionsschutzgesetz das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit auf. Dort steht:

(6) Das Bundesministerium für Gesundheit wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates anzuordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben, wenn eine übertragbare Krankheit mit klinisch schweren Verlaufsformen auftritt und mit ihrer epidemischen Verbreitung zu rechnen ist.
Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) kann insoweit eingeschränkt werden. Ein nach dieser Rechtsverordnung Impfpflichtiger, der nach ärztlichem Zeugnis ohne Gefahr für sein Leben oder seine Gesundheit nicht geimpft werden kann, ist von der Impfpflicht freizustellen; dies gilt auch bei anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe. § 15 Abs. 2 gilt entsprechend.
(7) Solange das Bundesministerium für Gesundheit von der Ermächtigung nach Absatz 6 keinen Gebrauch macht, sind die Landesregierungen zum Erlass einer Rechtsverordnung nach Absatz 6 ermächtigt. Die Landesregierungen können die Ermächtigung durch Rechtsverordnung auf die obersten Landesgesundheitsbehörden übertragen. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) kann insoweit eingeschränkt werden.


Laut Schweizer Bundesbehörden ist eine Zwangsimpfung völkerrechtlich zulässig, wenn die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine entsprechende „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ festgestellt hat. Fehlt eine solche, so muss zumindest eine der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV) sinngemässe Notlage vorliegen.

Die IGV (SR 0.818.103) stützt sich direkt auf Artikel 21 der Verfassung der Weltgesundheitsorganisation WHO, der seit Juni 2007 für alle Staaten völkerrechtlich verbindlich ist. Art. 12 ermächtigt den Generalsekretär der WHO, eine "gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite" festzustellen. Er kann darüber hinaus konkrete Massnahmen empfehlen, worunter neben Reiseeinschränkungen und Quarantänen auch Impfungen figurieren (Art. 15 i.V.m. Art. 18). Droht eine Pandemie und verkündet die WHO eine Notlage, so lässt sich eine Zwangsimpfung rechtfertigen.

Wie sieht der konkrete Ablauf in der Schweiz aus?

Wenn die WHO eine Notlage mit Pandemiestufe 6 ausruft und eine Zwangsimpfung befiehlt, dann beschliesst der Bundesrat laut Kompetenz die in der Bundesverfassung (SR 101) Art. 118 Schutz der Gesundheit gegeben ist "Massnahmen zum Schutz der Gesundheit, unter anderem die zur Bekämpfung übertragbarer, stark verbreiteter oder bösartiger Krankheiten von Menschen und Tieren dienen."

Der Bund beauftrag daraufhin die Kantone laut Epidemiengesetz (SR 818.101) Art. 23 Impfungen vorzunehmen. Dort steht:

Die Kantone haben für die Möglichkeit der kostenlosen Impfung gegen übertragbare Krankheiten, die für die Bevölkerung eine erhebliche Gefahr bedeuten, zu sorgen. Der Bundesrat bezeichnet diese Krankheiten. Es steht den Kantonen frei, der Bevölkerung im Einvernehmen mit dem Bundesamt für Gesundheitswesen die kostenlose Impfung gegen weitere Krankheiten anzubieten. Die Kantone bestimmen, ob diese Impfungen freiwillig oder obligatorisch sind.

Wird eine Zwangsimpfung beschlossen, dann richtet der Zivilschutz zentrale Stationen für die Zwangsimpfung ein. An Hand der Melderegister der Gemeinden werden alle Bewohner angeschrieben und sie bekommen einen Aufruf wo und wann sie für die Impfung zu erscheinen haben. Es werden keine Ausnahmen oder Ausreden geduldet. Wer sich nicht einfindet wird von der Polizei und anderen Sicherheitsorganen zwangsmässig abgeholt und vorgeführt.

Neben der Zwangsimpfung stehen den Behörden noch Quarantäne, Ausgangssperren bis hin zum Kriegsrecht als Notfallmassnahmen zur Verfügung. Dabei werden die Verfassungsrechte völlig aufgehoben. Das sollten die Menschen wissen, was passiert mit ihnen bei einer Pandemie, die erhebliche Bedenken gegen Impfungen wegen der Nebenwirkungen und körperlicher Unversehrtheit haben. Sie können, egal ob sie wollen oder nicht, zwangsgeimpft und eingesperrt werden.

Woraus bestehen eigentlich die meisten Impfstoffe? Unter anderem wird das Konservierungsmittel Thiomersal benutzt, das Quecksilber beinhaltet. Praktisch jeder Impfstoff enthält Formaldehyd, ein Mittel, das wegen seiner Gefährlichkeit Krebs zu verursachen, in Innenräumen verboten wurde. Diesen Giftcocktail wird aber direkt unter die Haut gespritzt.

Dann ist die Wirkung von Impfungen gar nicht eindeutig belegt. Es ist sogar nachgewiesen, viele erkranken erst recht durch eine Impfung, bekommen allergische Reaktionen oder die Resistenz ist bereits eingetreten und deshalb wirkungslos. Es werden Milliarden für eine angebliche Prävention ausgegeben, durch erhebliche Nebenwirkungen die Gesundheit gefährdet und die Persönlichkeitsrechte verletzt, ohne den Nachweis was es überhaupt bringt. Deshalb ist die Frage berechtigt, geht es wirklich um Bevölkerungsschutz oder um ein lukratives Geschäft für die Pharmaindustrie? Denn eines ist sicher, die Gesundheitsbehörden sollen wohl die Interessen der Menschen vertreten, aber tatsächlich arbeiten sie für Bigpharma. Profit steht über alles und wer zahlt befiehlt.

Das Robert Koch Institut RKI veröffentlichte ein Studie über die Gefahren der Impfung
USA planen Massenimpfung gegen Schweinegrippe

insgesamt 51 Kommentare:

  1. ZDF - HorstSeehofer über Lobbyismus

    http://www.youtube.com/watch?v=zLkT0EHI3sY

    noch fragen ????
    danf fragt rumsfeld bush und Cheney die haben das eingefädelt

    http://www.youtube.com/watch?v=EYI7JXGqd0o

    http://www.youtube.com/watch?v=QdNj3ER-OAQ

    Christian Anders - Die Schweinegrippe-Lüge Teil 1 von 3
    ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
    http://www.youtube.com/watch?v=dsYh_2qRD8Q

  1. RvE sagt:

    Da fallen mir doch gleich einige Sachen dazu ein:

    - Für 305 Obdachlose je 2 Euro (ich runde auf)
    also 610 Euro insgesamt. Unkosten pro "entsorgtem" Obdachlosen 30 Euro!
    Also billiger gehts auch nicht in China!

    - Wenn die WHO Faschisten entscheiden, dann werden einfach alle Verfassungen (bzw Grundgesetz für D) dieser Welt außer Kraft gesetzt und alle werden geimpft.
    Tip an WHO, bitte "besseren" Impfstoff als in Polen verwenden, nur 5% Tote bei Impfung ist ja wohl zu wenig, 50% sollten da mindestens drin sei.

    So, für heute genug ausgekotzt.

  1. Trannylover sagt:

    Also ich lasse mich sowieso niemals impfen! Reine Zeitverschwendung und Geldmacherei!
    Eine Zwangsimpfung werde ich mit allen Mitteln bekämpfen!!!

  1. tomsimon75 sagt:

    Dann sollen doch diese ganzen Massenmörder wie Rumsfeld, Bush und Cheney, die selbsternannte Weltelite um Kissinger und den Geldadel sowie die ganzen korrupten Regierungen in Europa mit gutem Beispiel vorangehen und sich vor unser aller Augen "impfen" lassen. Wenn sie 14 Tage später noch leben, überlegen wir es uns, falls sie tot sind -> umso besser, dann haben sich die Probleme der Welt eh erledigt :-)

  1. helga sagt:

    Hilfe !!!

    Ausgangsverbot und so, Maßnahmen und Mittel unter der Begründung.
    Demo geht dann nicht.

    Tagesanzeiger Zürich erinnert heute, dass die italienische Polizei nachts schlafende Demonstranten in ihrem Quartier überfallen und mißhandelt hatte, Gipfeltreffen in Genua, unter Berlusconi. Heute in L´Aquila friedliche witzige Demo: eine Schrift auf dem Berghang gegenüber des 8-Veranstaltungsortes: "Yes we can!"

  1. StarSignal sagt:

    Schon jetzt bereiten die Medien die Menschen auf eine stärkere Grippewelle im Herbst vor, die unter anderem zur Folge haben kann, dass sich immer mehr Menschen mit der Schweinegrippe anstecken könnten. Die Angst vor nicht ausreichenden Impfstoff soll geschürt werden um somit einen "Run" auf die Impfungen künstlich herzustellen.

  1. Mescalito sagt:

    Impfen halte ich für sehr fragwürdig, bin selbst auch nicht geimpft, meine Kinder auch nicht und sind trotz Tropenaufenthalten auf verschiedenen Kontinenten noch nicht gestorben oder erkrank.

    Die Statistiken werden verschönt vom Paul Ehrlich Institut. Vor allem die 7 Fach Impfungen bei Kindern sind nicht zu unterschätzen.

    Hier ein unschöner Artikel:
    http://www.umweltjournal.de/fp/archiv/AFA_familienrecht/12598.php

    Für Eltern gibt es eine Liste von Ärzten für individuelle Impfberatung.
    http://www.individuelle-impfentscheidung.de/

    Klaus Hartmann, ehemaliger Mitarbeiter des Paul-Ehrlich Instituts hat mir sehr gerne geholfen einen neutralen Arzt zu finden.

    Eine gute und lehrreiche Sache ist es seinem Kinderarzt mal zu sagen: Wir wollen unser Kind nicht impfen lassen. Die Reaktion spricht meistens Bände.

    Viele Grüße

    P.S.: Soll ich nochmal auf unveröffentlichte Kommentare hinweisen? Mist schon zu spät.

  1. Maquis sagt:

    Es riecht doch schon lange nur nach einem riesigen Geschäft für den Pharma-Komplex und Eugenik.

  1. cense sagt:

    Lieber Freeman und alle,

    bitte seht euch mal Jane Burgermeisters Blog an:
    http://birdflu666.wordpress.com

    Begleitend empfehle ich den Blog von Steven Black:
    http://blacksnacks13.spaces.live.com

    Hier die Artikel "This is not a Hoax" und "Troubles of the Huntress"


    Jane ist hier in einem Interview live zu hören (4 Teile):

    http://www.youtube.com/watch?v=PhGoubc2ygg

    Vielleicht lässt sich die via WHO und EU legal-override drohende Zwangsimpfung ja noch effektiv bremsen.



    PS.
    Eine fehlerhafte deutsche Übersetzung eines Berichts kopiert sich nach wie vor durch deutsche Blogs. Angefangengen hat möglicherweise MM News ( http://www.mmnews.de/index.php/200907033218/MM-News/Schweinegrippe-WHO-Anschlag-auf-Schweiz.html ). Der Fehler ist, das Jane nicht ZUSAMMEN mit dem FBI, sondern BEIM FBI Anzeige erstatet hat ... dies nur am Rande. Es ist leider eine Menge Schlampigkeit und Desinfo unterwegs.

  1. Alfiher sagt:

    Frage Deinen erfahrenen Arzt Deines Vertrauens, ob er seine Kinder geimpft hat. Laß Dich von seiner Reaktion leiten. Frage nicht, ob er Dir empfiehlt, Deine Kinder impfen zu lassen. Er muß es Dir empfehlen, ob er will oder nicht. Die drei Ärzte, die ich gefragt habe, lassen ihre Kinder nicht impfen - gegen garnichts!
    Informiere Dich, z.B. Dr. med Gerhard Buchwald "Impfen - Das Geschäft mit der Angst"

  1. :raven: sagt:

    Sollte es wirklich zu Zwangsimpfungen kommen und diese ohne ernshafte Proteste einer kritischen Masse von der Bevölkerung akzeptiert werden, verliere ich jede Hoffnung auf Solidarität innerhalb der Bevölkerung, um den Eliten zu begegnen.

  1. buegelfalte sagt:

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Gegen-die-Finanzkrise-Papst-Benedikt-fordert-eine-Weltregierung/story/28965638

    Der Papst macht es uns schmackhaft...

  1. Weiß jemand, wie man nach erfolgter Impfung dem Körper den Umgang mit dem vielfach toxischen "Grippeimpfstoff" erleichtern kann?

    Gibt es hier unter den Lesern vielleicht Heilpraktiker oder Naturheilkundige, die da weiterhelfen können?

    Sind vielleicht OMEGA-3 Fettsäurekapseln oder Vitamine in hoher Dosierung günstig?

    Es ist höchste Zeit, sich darüber Gedanken zu machen - wegrennen wird uns nämlich nicht helfen und zum Auswandern auf eine einsame Südseeinsel fehlen mir und vielen anderen die finanziellen Mittel...

    cu, Maerzenbecher

  1. Tamiflu ist ja jetzt in grossen Mengen vorhanden. Wie schön, dass schon erste resistente Erreger aufgetaucht sind. Gewollt oder nicht spielt dabei keine Rolle.
    ich sag nur, lieber die Grippe bekommen und mit hausmitteln durchstehen oder eben dran sterben (was bei einer ganz normalen grippe viel häufiger passiert als man denkt) als sich zwingen lassen erst tamiflu und dann vieleicht zwei wochen später einen anderen dreck in die venen spritzen zu lassen. und der ist dann vieleicht nicht durch mich z.B. auf Verträglichkeit oder Metaboliten untersucht worden, weil die sagen sich dann eile tut not...siehe polen.

  1. Klar wird das in Deutschland soweit sein... Zwang zur Sklaverei ist vorhanden, Medi-zwang ist im anmarsch, Grundrechte werden eh mit Füssen getreten, nur noch die Wahl 2 Parteien zu Wählen die das gleiche wollen... Den einzigen Wert den wir besitzen ist, in Deutschland als Fussabtreter zu funktionieren.Im TV wird ja schon fleissig Werbung für die sogenannte "Heilungsforschung" gemacht. Drogen verbieten sie aber verabreichen ja praktisch das gleiche

  1. Ghostwriter sagt:

    Soll jemand versuchen mich Zwangszuimpfen,dem wünsche ich
    viel Spaß.

    Ich bin ein Gutmütiger Mensch,aber
    sollte das jemand versuchen, dem
    breche ich alle Knochen!

  1. Spartan117ch sagt:

    Impfungen: Sinn oder Unsinn.Vortrag - AZK - Anita-Petek-Dimmer,aegis

    http://video.google.de/videoplay?docid=2472456726520598454

    Hier haben wir ein sehr schönen Vortrag über die Impfungen wie Sie mehr leid und tot verursachen als jede andere sache.

  1. Paladin sagt:

    Die Körbler-Methode scheint wirksam Impfschäden neutralisieren und ausleiten zu helfen und beruht auf einfachen und jahrtausende alten Prinzipien, die schon beim Steinzeit-Mann Ötzi entdeckt wurden. Jeder kann das lernen und auch teilweise schon nach Buch: Medizin zum Aufmalen - üben zu können.

  1. hairesis sagt:

    @ maerzenbecher 18.08
    Und alle anderen die noch nie davon gehört haben.

    Es gibt Anti-Biotika und dann gibt es das Tegenteil, PRO-BIOTIKA.

    Was soll denn DAS heissen ?

    Ich gebe hier einen sehr wichtigen ganz kleinen TIP !!!

    Effektive Mikroorganismen nach Prof. Teruo Higa

    http://was-ist-em.blogspot.com/

    Dies ist eine, die, unsere, was auch immer, Hoffnung um uns und den Planeten zu heilen, ganz ohne Pharma, Ich weiss das ist fast nicht zu glauben das man dies ohne Monsanto, Baxter, Novartis etc. schaffen kann.......

    Noch ein interessanter Link, in English mit erschreckenden Informationen:

    http://sjlendman.blogspot.com/2009/07/bioweapons-dangerous-vaccines-and.html

    Diese Pharmaverbrecher sind gar nicht im Gesundheitsbereich tätig, sie sind in der Bioterrorismusabteilung führend.......

  1. hairesis sagt:

    Noch was, als mein Sohn im Jahr 2000 geboren wurde, in Australien, hätten wir Ihn impfen können, direkt nach der Geburt und hätten dafür sogar noch $150 gekriegt vom Staat.

    Ja der Staat hätte uns noch $150 bezahlt, um uns zu reizen.....

    Ich habe mich geweigert und dem Artzt erklärt, dass wenn etwas gut und gesund ist muss man sicher nicht die Menscheit dafür bezahlen, ODER......

    Sowiso sollte man ein wenig vertrauen in Gott haben!

  1. schlimm, schlimm!
    Wusstest Du, dass die versuchen durch Nasenspray zu impfen? Dazu gab es in WIen einen Feldversuch!

    siehe http://alles-nur-programm.blogspot.com/2009/06/baxter-grippemutanten-und-nasenspray.html und dann im Link zur Untersuchung

    LG HDF

  1. StarSignal sagt:

    Die Frage ist, wie man sich dagegen wehren kann. Wahrscheinlich überhaupt nicht. Wenn also jemand mit der Polizei abgeführt und in Gewahrsam genommen wird, wird wahrscheinlich gehandelt wie bei einer "Zwangs"blutabnahme. Der Arzt kommt, Polizisten halten einen fest und der Arzt spritzt einem das Serum. Eine Anzeige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt (und vielleicht noch schlimmeres) wird dazukommen.

    Hier ein interessanter Link zum Thema Swineflu:

    http://www.youtube.com/watch?v=yn7NFkpN9t8

  1. Alles im Rahmen der Pläne der Elite.

    Das war nichts anderes als ein Test, wie "gut" dieses Mittel zur geplanten Bevölkerungsreduktion taugt. Nur die "Starken" dürfen überleben.

    Hoffentlich checkt das Volk bald, daß Impfungen das Gegenteil von dem bewirken, was propagiert wird.

  1. Es gab im Mai 2006 eine E-Petition gegen geplante Zwangsimpfungen wegen des damaligen Vogelgrippevirus.

    Im Google-Cache kann man den Petitionstext und die Begründung noch nachlesen:

    http://209.85.135.132/search?q=cache:nSdN0vvKLhMJ:www.zeitenschrift.com/news/sn-28406-zwangsimpfung.ihtml+petition+gegen+zwangsimpfungen&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a

    Ist es nicht wieder an der Zeit für eine solche Petition? Und sei es nur zu dem einen Zweck, das Thema "Zwangsimpfungen" und deren vorhersehbare Schädlichkeit auf diesem Wege über den Regierungsserver in die Öffentlichkeit zu tragen?

    Die Begründung wäre natürlich zu modifizieren - dafür gäbe es allein hier im ASR-Blog eine Menge Quellen zu Impfschäden und Todesfällen in deren Folge...

    Traut sich da jemand ran?!

  1. Ghostwriter sagt:

    Star Signal!

    Wenn jemand mich gegen meinen Willen vergiften und verletzen will,dann habe ich das universelle
    Recht auf Verteidigung auch wenn
    irgend ein Staatsrecht dieses aushebelt.

    Wenn ich das zulasse,ist der nächste Schritt das berüchigte Implantat welches einen Zombie
    aus mir machen kann.

    Wenn ich ein Zombie bin,habe ich
    keinen (theoretisch) freien Willen
    mehr.

    Wenn sich die Masse dies gefallen
    läßt,möchte ich auf diesem Planeten gar nicht mehr existieren
    und werde mich (hoffe ich) im Extremfall mit
    dem eigenen Tod verteidigen.

    Falls ich das dann nicht fertig bringe,
    darf ich mich wegen meiner eigenen
    Feigheit nicht mehr über irgend etwas beschweren,da mir dann mein
    mickriges Leben mehr wert ist als
    meine Seele.
    Wenn ein größerer Teil so denkt
    (denken und handeln würde) wäre
    so eine Zwangsmaßnahme gar nicht möglich!

    TEILE UND HERRSCHE.

    Die Strippenzieher und deren Marionetten sind in der absoluten Unterzahl und hätten gegen ein
    einiges Volk keine Chance.

    Angenommen es wäre eine Gruppe
    von 100 Leuten in einem Raum eingesperrt, in dessen Türe ein Wachman mit Pistole steht und jede Stunde wird einer der Bedrohten
    herausgerufen und erschossen.
    Was haben die anderen zu verlieren
    außer ZEIT,wenn sie diesen Wachmann mit ihrer Masse überennen?

    Was wird sie an der logischen Konsequenz hindern das zu tun?

    DIE UNLOGISCHE ANGST!

    Ich weiß nicht ob ich es schaffe, meine ANGST zu überwinden,
    aber wenn ich dies von vorne herein ausschließe (keine andere Möglichkeit) dann spiele ich
    dieses getürkte Spiel zur Freude
    der Strippenzieher von vorne herein (keine andere Chance)
    mit und gebe mich geschlagen.

    ICH RESIGNIERE!

    Dann ist die ganze Diskusion hier
    zu einem geblöke verkommen von jammernden Schafen die auf ihre
    Schlachtung warten!

  1. helga sagt:

    maerzenbecher, ich habe mir die Frage auch sofort gestellt. Leider sehe ich nicht, dass die gute Körbler-Methode hier funktioniert.
    Das ist erstens wichtig: Wenn der Körper gut funkionieren soll, müssen seine Milieus in Ordnung sein. Wenigsten kurzfristig. Er kann sonst seine Reparaturarbeiten nicht wirklich durchführen. (Ich kenne nur sehr wenige Ärzte, die das berücksichtigen.)
    Sehr interessant ist, sich nach "MMS" zu erkundigen. Dieses Mittel teste ich zusammen mit anderen schon eine Weile. Wirkt selektiv zerstörend auf Viren und Mikroorganismen, die im sauren und damit krankmachenden Milieu leben und wird im Körper zu völlig harmlosen Stoffen (CO2 - wird ausgeatmet, Kochsalz, Wasser). Gute Bezugsquelle dafür "Markt" bei "Zeitenschrift.com". Das beste Basemittel gibt es von synoveda.de. Kann vom Körper sehr gut aufgenommen! (Einnahme ist nicht gleich Aufnahme) werden und ist am preisgünstigsten. Für funtionierende Ausleitungen ist das Milieu des Körpers sehr sehr wichtig!
    Volker Pispers: "Haben die euch was ins Wasser gemacht?" - da ist empfehlenswert zur Wasseraufbereitung das einfache und preisgünstige Gerät (funktioniert auf Basis Freier Energie) von www.revitamed.de Wasser-Energetisierer NPE-RZ SUPER.
    Nach Zwangsimpfung - die Frage beschäftigt mich noch...

  1. Pescadero sagt:

    @maerzenbecher:Ich vertraue mittlerweile auf Kolloidales Silber was ich nun selber für wenig Geld herstelle.
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/kolloidales-silber-pi.html
    Desweiteren habe ich mir diese pdf Datei mehrfach ausgedruckt und abgeheftet.Googelsuche:
    "Ärztliche Erklärung zur empfohlenen Impfung"
    LG, Arno

  1. chris321 sagt:

    Von russischer Seite geht man davon aus, dass sich im Herbst dieser künstlich geschaffene Virus mit der Grippe verbindet und unheilvoll werden könnte in einer Zeit, in der die Immunkräfte eh niedriger ausfallen.

    Auch da geht man also davon aus bis spätestens Herbst den Impfstoff fertig zu haben. Interessant ist, dass die russische Seite ganz klar von einem Designer, also einem künstlich geschaffenen Virus ausgeht. So die Erkenntnisse des russischen Militärs. Erinnert irgendwie an V wie Vendetta, nicht wahr?

    Vielleicht fliege ich ja lieber nach Russland und lasse mir den russischen als den "transatlantischen Stoff" einspritzen. Ein richtiges russisch Roulette.

  1. Wie ich das herauslese, ist eine Übersäuerung des Körpers grundsätzlich zu vermeiden. Ob man hier etwas für sich tun sollte, kann mithilfe von Lackmus-Teststreifen (Apotheke) herausgefunden werden, auch Sodbrennen kann ein Hinweis auf zuviel Säure im Körper sein.

    Listen mit basisch wirkenden Lebensmitteln findet man per Suchmaschine problemlos. Brottrunk hat bei mir (für wenige Tage) erfolgreich gegen Sodbrennen gewirkt - aber eben nur vorübergehend. Wichtiger ist es, denke ich, grundsätzlich ernährungsmäßig umzudisponieren (wenig Zucker, z.B.) und so die Ursache für Übersäuerung zu bekämpfen, anstatt mit Mittelchen / Säureblockern an den Symptomen herumzupfuschen.

    Mit ausgewogener Ernährung wäre ein bedeutender Schritt in Richtung "volle Leistungs- und Abwehrfähigkeit" getan.

    Zum kolloidalen Silber und seiner pilz- und keimtötenden Wirkung gibt es viele Informationen im Web, ein Fläschchen in der Hausapotheke zu haben, um es vorsichtig (!) dosiert auch schon vorbeugend anzuwenden, ist nicht falsch. Ingwer wäre in diesem Zusammenhang noch zu nennen - ich esse täglich ein Stück. Man bekommt ihn als Wurzelknolle oder als kandierte Stückchen in vielen Einkaufzentren, in Asiamärkten oder im Reformhaus.

    OMEGA3-Fettsäuren ("Lachsöl") ermöglichen dem Körper unter anderem, Schwermetalle auszuscheiden - das ist wichtig, weil z.B. Quecksilber in Impfstoffen enthalten ist. Ich nehme täglich eine 1000mg Kapsel und hoffe, das ist genug...

    Die schriftliche Impferklärung, die der Arzt vor einer Impfung ausfüllen soll, ist eine feine Sache - in einer freien und zivilisierten Welt mit Bürgerrechten - so wie das heute prinzipiell noch der Fall ist.

    Kommt es aber zu einem Impfzwang, herrscht Ausnahmezustand. Da gilt das Recht des Einzelnen nicht. Das ist so, als wäre man ein anerkannter Kriegsdienstverweigerer mit einem unanfechtbaren Verweigerungsbescheid in einem gerade ausgebrochenen Krieg - du musst entweder ins Feld ziehen, oder man erschiesst dich direkt vor deiner Haustür - es herrscht Kriegsrecht.


    Wir werden im Zwangsfalle nicht drumhherum kommen um die Impfung - es sei denn, wir sind "nicht da" - was immer damit für den Einzelnen gemeint sein mag...


    Maerzenbecher

  1. Kesselhaus sagt:

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Zwangszuimpfenden das gleiche tödliche/Immunsystem schwächende Serum erhalten. Denn es gibt ja Kapazitäten, die sicherlich die Pandemie überleben sollen wie z.B. Spezialärzte, Wissenschaftler mit viel Know-How usw, oder z.B. Spezialkräfte in Atom-Kraftwerken.

    Wie werden diese VIPs (very important persons) geimpft ? Werden sie nicht zum Gesundheitsamt zur Zwangsimpfung bestellt oder ist in der Impfliste ein Vermerk, dass diese Personen einen anderen (nicht tödlichen) Impfstoff erhalten ?

    @ maerzenbecher
    Die Idee mit der E-Petition finde ich übrigens auch gut. Könnte etwas bringen sofern die Medien auch diesmal darüber berichten und damit Diskussionen und Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit ankurbeln.

  1. Ella sagt:

    @Maerzenbecher:
    Ein gutes Mittel um den Koerper wieder basisch werden zu lassen, ist ausser der richtigen Ernaehrung und homeopathischen Medikamenten
    "Alcabase" (mineralsalze) von Tracelabs, dass leider nicht hier, jedoch in Europa und Kanada erhaeltlich ist.
    Auch dem, was @Helga ueber MMS schreibt, kann ich nur zustimmen.

    ES gibt es einen interessanten Artikel zum Thema Schweinegrippenvirus.:
    "Journalist files charges against WHO and UN.htm" from Barbara Minton.
    Sie schreibt ueber Jane Buergermeister, die die obengenannten Organisationen wegen Bioterrorismus verklagt hat.

    Hier sollen nach Zeitungsberichten im Herbst Zwangsimpfungen an Kindern stattfinden, die Schulbehoerden bereiten sich angeblich schon darauf vor.

  1. helga sagt:

    maerzenbecher -
    jede Nahrung ist ein Mittel. Die Übersäuerung ist in unserer Welt nicht leicht auszuschließen. Es gibt so viele Faktoren dafür, wie Angst, Stress, Elektrosmog, die Stoffwechselfehler (auch da wirkt sich Stress blockierend auf Enzyme und Hormone aus, die mitspielen), nicht zu vergessen die Gifte in Nahrungsprodukten und Überalterung die nicht sichtbar ist durch Bestrahlung. Ist ein großes Zusammenspiel der SToffwechsel. Kandierter Ingwer, was ist das? Ingwer und Zucker. Zucker ist in allen Produkten enthalten. Darum ideal nicht verarbeitete Nahrungsmittel verwenden. Auf Zucker zu verzichten geht nicht, denn auch der gehört zur Nahrung. Zucker sollte nach Möglichkeit (und die gibt es) immer entstört werden. Denn er ist sehr wahrscheinlich immer programmiert...

    Kolloidales Silber ist nur im Akutfall anzuwenden. MMS kann regelmäßig auch vorbeugend genommen werden. (Außerdem, die Silberrückstände im Grundwasser sind nicht gut.) Synoveda hat neben dem Basemittel ein Redox-Mittel, mit dem durch einen hohen Zinkanteil auch Metalle ausgeleitet werden können; setzt voraus, dass der Körper nicht übersäuert ist. Das wiederum ist auch umfassender, als ohne tiefere Kenntnis geglaubt wird. Basische Lebensmittel sind natürlich ganz richtig. Gibt es aber übersäuerte Gewebebereiche, ist dort eine Blockierung und der Anschluss an Ausleitungsprozesse ist gestört. Dieses Ganze ist eine empfindliche Angelegenheit. Synoveda ist da schon sehr wirksam, indem es im Laufe von Wochen (individuell, auch 4 Monate vielleicht oder 5) den gesamten Körper durchdringt und sämtliche Gewebebereiche. Die Mineralien sind stark basisch und die Qualtität ist schwingungsmäßig derart, dass das Mittel vom Körper auch wirklich aufgenommen wird. Das ist noch mal ein wichtiger Fakt. Es gibt "Malabsorbtion", das heißt, ich nehme was zu mir, aber der Körper kann nicht damit umgehen, etwas hindert die Aufnahme und Verarbeitung. Bei Synoveda handelt es sich um ein Mittel, bei dem die Schwingung des Mittels der des Körpers entspricht und die Sache funktioniert damit.
    preisgünstiges kolloidales Silber: www.pulsar.li
    Und bei allem ist immer Wasser eine Grundlage. Auch das muss stimmen. S. Prof. Emoto, auch Prof. Kröplin ("Die Welt im Tropfen") revitamed.de hat eine gute Lösung.

  1. Kesselhaus sagt:

    Wäre es denn möglich unmittelbar nach der Impfung (z.B. auf der Toilette) den Impfstoff mit einer zweiten leeren Spritze wieder aus der Haut "herauszusaugen"?

  1. Paladin sagt:

    Ich denke, massenweise wegbleiben und sich nicht umstimmen lassen, Empfindlichkeiten etc vorgeben, Inhaltsstoff-Listen verlangen etc. ist wichtig, aber raus-saugen können wir wohl vergessen - was in der Blutbahn ist, wird schnell transportiert.
    Vielleicht mit Transparenten vor Impfstellen und dem Gesundheitsamt stehen - in Köln ist das schön zentral, wo alle lang kommen, wär doch ne Aktion Gerina und Tara?

  1. t sagt:

    Wenn man nicht zur Zwangsimpfung gehen will, wird man hingefahren.


    http://www.youtube.com/user/bubba008009#play/favorites/37/R1FVp9jyQzc


    Sowas gibt es nach der Emergency Containment Area und nach dem Coverment stop food production ebenfalls.

    http://www.youtube.com/watch?v=o6Mwp2AHcFQ&feature=channel_page

  1. Wo gibt es nadelsichere Ganzkörperschutzanzüge?

  1. kontrovers sagt:

    also wenn die das wirklich bringen mit den Zangsimpfungen, kommt es hoffentlich zu Aufständen, zum Anfang des Endes!

  1. Ch. sagt:

    Ich denke das ist ein Überlegungsfehler, denn jetzt wo viele in der Kurzarbeit sind, haben die auch Zeit Geld auszugeben und die Wirtschaft anzukurbeln. Tote können keine Geld ausgeben und sind keine Konsumenten. Früher oder später kommen auch die grossen Organisationen auf die Idee wenn der Mensch mehr Freizeit hat wird er mehr konsumieren und werden das Vorgeben.

  1. annonym sagt:

    """Pescadero hat gesagt…

    @maerzenbecher:Ich vertraue mittlerweile auf Kolloidales Silber was ich nun selber für wenig Geld herstelle."""


    könntest Du bitte mitteilen wie Du dieses selbst, zuverlässig und sicher herstellst?

    DANKE!

  1. @ Kesselhaus:

    "Wie werden diese VIPs (very important persons) geimpft ? Werden sie nicht zum Gesundheitsamt zur Zwangsimpfung bestellt oder ist in der Impfliste ein Vermerk, dass diese Personen einen anderen (nicht tödlichen) Impfstoff erhalten?"

    Nein - ganz anders: Die werden überhaupt nicht geimpft! Das genau ist ja der Punkt - die IMPFUNG ist der eigentliche Krankmacher...


    > > > > >


    @ CH.:

    "Tote können keine Geld ausgeben und sind keine Konsumenten. Früher oder später kommen auch die grossen Organisationen auf die Idee wenn der Mensch mehr Freizeit hat wird er mehr konsumieren und werden das Vorgeben."

    ... und macht man ihn KRANK durch eine Virusinfektion, die man ihm beispielsweise per IMPFUNG verabreicht, so wird er (da er ja weiterlebt) nicht nur weiter konsumieren, sondern von da an auch eine Menge Medikamente benötigen, um wieder gesund zu werden.

    Krank machen ist ideal: Als Konsument bleibt der kranke Mensch erhalten und als Patient bleibt er auch erhalten. Er sichert so die Einnahmen und Arbeitsplätze ganzer Industriezweige.


    > > > > >


    @ annonym:


    Ich bin hier zwar nicht direkt angesprochen, aber trotzdem:

    Zum Herstellen von kolloidalem Silber gibt es spezielle "Silbergeneratoren", die beispielsweise auf einer bekannten Internetauktionsplattform zu erwerben sind. Einfach mal als Suchwort eingeben, preislich starten sie ab etwa 70,- EUR.

    Infos zur Herstellung gibt es im Internet auch reichlich, beispielsweise hier:

    http://www.kolloidal-silber.de/koll_silber_grundlagen.htm


    MfG, Maerzenbecher

  1. helga sagt:

    hinterher wieder ´rausziehen! im Körper stagniert nicht so viel - er wäre sonst tot - es ist alles im Umlauf, ständig. Und ein Spritzensicherer-Gummianzug! Sind wir im Kindergarten? Lest ihr wirklich? Freeman hat gleich im Artikel die Unbedingtheit anonymer Ausführender genannt. Bist Du nicht willig, im Intersse des Volkes, wirst du gezwungen. Ich verstehe, dass man nicht sehen will, was man nicht anerkennen will. Doch langsam ist´s ernst und das heißt, wir müssen denken. Ohne die bewußte Aufnahme und Verarbeitung von Informationen geht das aber nicht. Das ist auch Eigenverantwortung. Haben wir die nicht, ganz einfach, hat sie ein anderer über uns. Und das haben wir ja erst mal...

    Nicht 70€ für kolloidales Silber-Gerät, Gerät und Material, vertrauenswürdig, ich wiederhole: www.pulsar.li für 40/50€

    Freut mich, das Miteinander.

    Kolloidales Silber sollte nicht laufend genommen werden, das würde Schaden im Körper hervorrufen. Einen Silberlöffel kann man jeden Tag nehmen.
    Sachkundig sein ist wichtig.
    MMS kostet 35€ und reicht einige Zeit. Wassergerät kostet 130€ und das wars.
    Für das Wichtige müssen wir schon mal bezahlen. Dann wird es vielleicht insgesamt ernster? Und wie soll sich das für uns halten, bitte, bis wir wirklich wach sind? Siehe auch Freeman´s Aussage zum freien TV? Oder bezahlen wir nur für das, an das wir gewohnt sind... °( ? Na dann nur weiter so. Halb/pseudo oder ernsthaft?
    Ihr Lieben, schimpfen wir nicht auf die "Bösen", sie machen nichts anderes als wir - nur an einer anderen Stelle in der Struktur - immer im gewohnten Geist weiter, rette sich wer kann oder (mitunter) kritisiere wer kann oder schreie seine Angst als Wut ´raus.
    Den Berg ´runter kommt man leicht, hoch geht´s anders.
    "Wir müssen zu der Veränderung werden, die wir in der Welt sehen wollen." Mahandas Gandhi

  1. Kesselhaus sagt:

    @ maerzenbecher

    Werden dann die Hartz IV Empfänger als erstes zur Pflichtimpfung einbestellt damit sie dem bankrotten Staat nicht länger zur Last fallen ?

  1. Ghostwriter sagt:

    Mearzenbecher
    ""Tote können keine Geld ausgeben und sind keine Konsumenten. Früher oder später kommen auch die grossen Organisationen auf die Idee wenn der Mensch mehr Freizeit hat wird er mehr konsumieren und werden das Vorgeben."

    Das glaube ich nicht,denn es geht am Ende weder um Konsum noch um
    Geld!

    Das Geld ist nur Mittel zum Zweck
    und der Zweck ist Macht.

    Die Strippenzieher brauchen nur so viele Sklaven um einen angenehmen
    Lebensstandart erhalten zu können,
    mit allen Annehmlichkeiten und Genüssen.

    Es wird am Ende gar kein Geld mehr benötigt und der Kosum auf ein
    paar Auserwählte begrenzt.

    So zumindest ist der Plan und die
    Handlanger und Marionetten gehören
    am Ende genauso zu den Opfern,auch wenn ihnen das noch nicht klar ist.

    Diese Psychopaten sehen sich als auserwäühlte Elite und alle anderen
    als Untermenschen an welche ihnen
    dienen sollen.

  1. @ Kesselhaus:

    "Werden dann die Hartz IV Empfänger als erstes zur Pflichtimpfung einbestellt damit sie dem bankrotten Staat nicht länger zur Last fallen ?"

    Es geht nicht um den Staat. Es geht um diejenigen, die das Virus freisetzen, um dann die Medikamente zu verkaufen und so das ganz große Geld zu verdienen.

    Auch kranke HARTZ-IV Empfänger sind höchst lukrativ! Schließlich sind sie zumeist pflichtversichert in der deutschen Krankenversicherung, die ihre Heilbehandlung und somit die Medikamente (Tamiflu und Co.) bezahlt...


    > > > > >


    Es geht doch letztendlich um eins:

    Um die Reduzierung der Weltbevölkerung. Ob es danach noch Geld braucht oder nicht, sei mal dahingestellt - jetzt, da der Plan zur Dezimierung in die Tat umgesetzt werden soll, haben wir jedenfalls noch ein monetäres System.

    Solange das so ist, wird die "Elite" nicht auf finanzielle Einnahmen verzichten, während sie große Teile der Erdbevölkerung z.B mit Viren und angeblichen "Schutzimpfungen" zu eliminieren versucht. Ich betone hier nochmal, dass das aktuelle "Schhweinegrippevirus" auch meiner Überzeugung nach kein Zufallsprodukt ist, sondern dass es von Menschenhand in die Welt gesetzt wurde, um uns per zwangsweise verordneter Gegenimpfung den Rest zu geben...


    Das das tatsächlich so ist, beweist uns der jetzt anlaufende Verkauf von angeblichen "Gegenmitteln" gegen die grassierende Schweinegrippe. Tamiflu © möchte ich da als Beispiel nennen.


    Wer es sich leisten kann (aus dem eigenen Geldbeutel) oder wer es bezahlt bekommt (Versicherte in den Gesundheitskassen), wird die Krankheitserreger zumeist überleben. Das betrifft vor allem die zahlenmäßig relativ geringe Bevölkerungspopulation aus den entwickelten Industriestaaten.

    Wer es sich nicht leisten kann, wird beinahe garantiert sterben - und das betrifft die anwachsenden Milliardenvölker der dritten Welt und vieler Schwellenländer in Asien , Afrika und Südamerika.


    Ich bin mir bei diesem Szenario aber noch nicht völlig sicher:

    Ist es das Grippevirus selbst, das die Gefahr darstellt? Im Moment verlaufen die meisten Erkrankungen daran glimpflich und es sterben sehr wenige Menschen an der "Schweinegrippe".

    Oder ist es die "Schutzimpfung" dagegen, die uns bald erwarten kann?

    Wovor muss man mehr Angst haben? Am Virus selbst zu sterben, oder an den Nachwirkungen der Schutzimpfung dahinzusiechen?!



    Wie auch immer - wir werden es bald erleben und auch diese Frage wäre dann geklärt...


    Es gibt kein Entkommen:
    Die Horrorfilme der vergangenen Jahrzehnte werden HEUTE zur Realität. Wir sind jetzt und hier schon mittendrin und können nicht (!?!) aus dem System entfliehen.


    Maerzenbecher

  1. nico sagt:

    das einzige was dich vor einer zwangsimpfung stoppen kann (wenn tricks oder rechtsmittel nicht helfen), ist wenn sich das volk auflehnt, denn sie können ja nicht millionen inhaftieren.

    doch dazu wird es leider nicht kommen, denn wir haben ja kabel1, rtl2, pro7 etc. und laut denen sind wir alle glücklich. :x

  1. JoCa sagt:

    Lasst Euch impfen!
    Es ist alles ok!!!
    Sie wollen nur das Beste!!!!
    Und das Beste ist, wenn ihr sterbt!!

    Ihr trgat damit zur Rettung des Klimas und des Planeten bei!!!

    Ihr sterbt für einen guten Zweck.
    Die Krankheitem, die ihr aufgrund der Impfung entwickeln werdet, kommen dem Gesundheitssystem zugute.
    Es können nicht alle Versuchtiere überleben, aber dieses Opfer dient dem Wohl des Überleben der Spezies.

    Seid dankbar!!!!

    Wenn ihr beten wollt, so tut das still und leise.

    Lehnt Euch nicht auf, denn Unterwerfung ist Gnade!!!!

    Seid dankbar!!!!

    Es könnte schlimmer sein. Denkt an die Millarden Hungertoten und Opfer von Kriegen. Ihr habt ein schönes Leben gehabt. Ihr hattet Wohlstand und gutes Essen und Annehmlichkeiten.

    Nichts wärt für immer.


    Seid dankbar!!!

  1. Ginova sagt:

    Die können mich mal am ar.. lecken.
    Ich werd mich bis zum ende gegen eine Impfung wehren.
    Lieber sterb ich dadurch das ich versuch für mien recht zu sterben als an einer fragwürdigen impfung.
    Alle Macht dem Volk.

    Ein Volk sollte keine angst vor ihrer Regierung haben, eine Regierung sollte angst vor ihrem Volk haben.

  1. Ella sagt:

    Die vielen Millionen unversicherten Amerikanern koennen ja schon seit Jahren in den grossen Supermaerkten und in Urgent clinics und Grippeimmpfungen erhalten, so zum Durchschnittspreis von ca. 15 Dollar.
    Die Medien, sowohl local wie auch national hatten z.B. vor zwei Jahren eine grosse Panikmache laufen, dass nicht genug Impstoff vorhanden waere, um alle zu versorgen, und nur fuer Alte, Kinder und Risikogruppen Impstoff vorhanden waere.

    Diese Angstmache kam so gut an, dass viele Amis nach Canada reissten um sich impfen zu lassen.

    Das war wahrscheinlich ein Testlauf fuer die vorgesehenen Zangsimpfungen.
    Denn dann werden die Leute,vor allem die UNversicherten, auch noch dankbar dafuer sein, dass sie Rumiflu so guenstig und ohne Arztbesuch, gleich mit beim Einkaufen, erhalten koennen.

    Da haette sich sogar noch Goebbels einiges an Propagandatricks abschauen koennen.

    Sowie @JoCa schreibt:" sie wollen ja nur Dein Bestes, sei Dankbar, alles ist okay."
    Nebenwirkungen sind erwuenscht und helfen der Pharmaindustrie und den "Undertakern" , dem Klima und der Weltbevoelkerung.
    Hier wird fuer einen guten Zweck gestorben.

  1. Alfiher sagt:

    >Weiß jemand, wie man nach >erfolgter Impfung dem Körper >den Umgang mit dem vielfach >toxischen "Grippeimpfstoff" erleichtern >kann?

    ja, Entgiftung geschieht in der Heilkunde durch verschiedene Ab- bzw. Ausleitungsverfahren. Das bewährteste ist der Baunscheidtismus von Carl Baunscheidt. Allerdings nicht mit dem neuen sog. Baunscheidtöl aus der Apotheke (Placebo), sondern nur mit dem originalen (10% Oleum crotonis ad Oleum olivarum). Das wird von Gegnern als Co-karzinogen verleumdet und ist seit den 90er Jahren nicht mehr ausgegeben von den Apotheken, so daß auch Heilpraktiker heute aussagen müssen, daß sie es nicht mehr verwenden. Gibt es aber noch. http://www.lebenswecker.de gibt Info über Baunscheidtismus allgemein. Literatur http://d-nb.info/770157777. Alles weitere beim guten Heilpraktiker besorgen, geht auch alles selbst, falls es zur Zwangsimpfung kommt übergebe ich eine genaue Anleitung Freeman.

  1. Freeflyer sagt:

    Die Zwangsimpfung ist eine Sache welche meiner Meinung nach ziemlich am Ende etlicher vorhergegangener Prozesse abläuft.
    Wer sich nur auf Schweinegrippe fixiert wird kaum das nötige mentale Hintergrundwissen ansammeln können.
    Stichworte:
    Chemtrail, Flourid, Glutamat, Aspartam.

    Ändern kann man zunächst nix, informiert so viele wie möglich auch euch selbst.
    Selbstschutz also Glühbirnen besorgen. besser UV-B Lampen.
    Achtet auch Abschirmung von Elektromagnetische Wellen.
    Fresst nix was mein Opa noch nicht kannte!
    Befasst euch alternativ mit der Geschichte. Astrologie ist was nettes! Legenden aus allen Kulturen und Religionskreisen.

    Grüßt mir die Sonne ;)