Nachrichten

Interview mit einer Kinderärztin wegen Schweinegrippe

Sonntag, 26. Juli 2009 , von Freeman um 09:00

Ich habe eine Kinderärtztin die in Kalifornien praktiziert und gerade in der Schweiz ihre Ferien verbringt, über ihre Erfahrung mit der Schweinegrippe befragt. Sie sagt, sie hat bisher ca. 15 Kinder behandelt und die Symptome sind ähnlich wie die einer üblichen Grippe; hohes Fieber, Schüttelfrost, Gelenkschmerzen, Husten, Halsschmerzen, Schnupfen.

Die Infektion wird über Tröpfchen übertragen, durch Husten oder Niesen, und bricht nach ca. 2 Tagen nach eine Ansteckung aus. Dann werden die Symptome zur Linderung behandelt. Wenn man die normalen Hygienemassnahmen befolgt, Abstand zu einem Patienten einhält, sich die Hände wascht, nicht mit den Fingern ins Gesicht, Nase, Augen und Mund greift, dann kann man ohne angesteckt zu werden die Patienten betreuen.

Sie meint, man sollte eine Wahl haben ob man sich impfen lässt oder nicht. Derzeit gibt es noch keine Impfung gegen Schweingrippe und sie hat sich bei der Behandlung der Patienten nicht angesteckt, ist aber selber gegen die alljährlich auftretende Grippe geimpft. Danach kann eine milde Form der Symtome der Grippe auftreten. Sie meint, die Gefahr liegt nicht an der Grippe selber, sondern das sie sich sehr schnell verbreitet, aber hören wir was sie sagt:

video

Fazit: Die Schweingrippe ist nichts aussergewöhnliches, sondern wie eine normale Grippe zu behandeln. Das sagt auch der französische Medizin-Professor und Abgeordnete Bernard Debré, der sich in scharfer Form vom aktuellen Umgang mit der Schweinegrippe-Gefährdung distanziert.

Der Virus-Typ A (H1N1) sei "nicht gefährlich", die Schweinegrippe "etwas weniger gefährlich" als die typische saisonale Grippe, die jedes Jahr zu erwarten sei, sagte Debré der Zeitung "Journal du Dimanche". "Deshalb muss man jetzt mal einen Punkt machen", forderte der Mediziner.

"Das ist und bleibt ein Grippchen!", sagte Debré, nicht vergleichbar etwa mit dem Ebola-Fieber. Im übrigen hätten die staatlichen Stellen bereits damit begonnen, die Vorsichtsmassnahmen herunterzuschrauben. Die mutmasslichen Schweinegrippe-Kranken würden mit simplen Schmerztabletten behandelt.

Die WHO würde mit Hilfe der Medien laufend Panik verbreiten. Er halte es jedoch für "überflüssig, die Bevölkerung verrückt zu machen".

Die beste Vorbeugung, Immunsystem stärken

Hier einige Tipps die ich Gefunden habe, um sein Immunsystem zu stärken, damit der Körper auf natürlich Weise mit einer Ansteckung fertig wird:

1. Gesunde Ernährung, frisches Gemüse und Obst essen. Fertigprodukte und Zucker vermeiden.
2. Fettsäuren die viel Omega 3 beinhalten zu sich nehmen.
3. Viel Bewegung um den Kreislauf anzuregen.
4. Den Vitamin D Pegel optimieren, denn damit ist der Körper effektiv gegen alle Formen von Infektionen gewappnet.
5. Genügend gesunden Schlaf.
6. Stress vermeiden.
7. Hygiene beachten, Hände waschen, den Einfall der Erreger über Mund und Nase vermeiden.

Wie wäscht man sich die Hände richtig?
Österreichischer Influenza Pandemieplan

insgesamt 27 Kommentare:

  1. Ghostwriter sagt:

    Könnte es sein,das der Virus welcher vermutlich aus einem Labor
    stammt,nicht die erwünschten
    Wirkungen hat.
    Es sieht mir langsam wie ein Rohrkrepierer aus!
    Vielleicht haben die beteiligten
    Forscher ihr Gewissen entdeckt
    und ihn (Virus) entschärft auf Reisen geschickt.
    Die Panikmacher machen sich doch komplett lächerlich wenn sie
    einen so harmlosen 0815 Virus
    so gefährlich einstufen.
    Die Zukunft wird zeigen was sie bezwecken wollten.

  1. Shadow sagt:

    @ghostwriter
    naja ich denke denen is vollkommen egal wie gefährlich der virus is, das gefährliche wird eher die impfung sein die dazu noch massenweiße geld für die pharmaindustrie gibt

  1. Chris sagt:

    In diesem Zusammenhang ist´s auch ganz interessant, dass die WHO und andere Organisationen vor dem Zusammenhang von fast-food (McDreck; gentechnisch veränderte Amylopektin-Kartoffeln) und der Anfälligkeit für Schweinegrippe warnen. - Und in diesem Zusammenhang die meisten Ausbrüche in der westlichen Welt zu verzeichnen sind.

  1. redblanket sagt:

    Meiner Meinung nach steckt da hauptsächlich die Pharmaindustrie hinter. Man siehe was in Amerika abgeht bezüglich ADHS. Dort gibt es eine Regelung, dass jede Familie, bei der ein Fall von ADHS vorliegt 400 US-Dollar bekommt. Jetzt ratet mal was das für ein Spielchen ist!?
    Mit solchen Aktionen werden mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ich glaube, das bedarf keiner weiteren Erklärungen....

  1. Kesselhaus sagt:

    @ Ghostwriter

    Mit Beginn der feucht-kalten Witterung kommen die natürlichen Viren zurück. Die künstlichen vielleicht dann nach den Wahlen oder ab 2010 wenn der (zustande gekommene) Vertrag von Lissabon Brüssel noch ungeahnte Befugnisse ermöglicht.

    Hier einige Neuigkeiten:

    Journalistin Jane Bürgermeister erhebt weitere Anzeigen (kein Fake ?):
    "Hier nun der von Jane Bürgermeister an die Staatsanwaltschaft Wien eingegebene Anzeigentext. Es ist sehr viel Text und für diejenigen gedacht die genau informiert sein möchten. Es ist wahrscheinlich der umfassendste Text, den es derzeit zu dieser SCHWEINEREI Schweinegrippe gibt... 64 Seiten-PDF"

    www.gesundheitlicheaufklaerung.de/jane-buergermeister-erhebt-weitere-anzeigen

    Scheinegrippe: Kinder sollen Impfstoff testen:
    "Impfstoff-Hersteller Glaxo will Stoff gegen Schweingrippe auch an Kindern testen. Die Zulassungsstudien sollen ab September an mehreren hundert Personen durchgeführt werden, darunter auch an Kindern. Ärzte sollen bei der Auswahl von Versuchspersonen behilflich sein."

    www.mmnews.de/index.php/200907253389/Dies-Das/Scheinegrippe-Kinder-sollen-Impfstoff-testen.html

    Nimmt man dazu wieder Kinder aus Heimen ?
    Die nachfolgende sehr traurig stimmende Dokumentation lässt das vermuten. Sie lief vor einiger Zeit in der ARD.

    Missbrauch von Kindern für Arzneimittel-Versuche:
    "In einer neunmonatigen Recherche deckte Reporter Jamie Doran im Auftrag des NDR und der BBC einen erschütternden Medizin-Skandal auf. Das Jugendamt von New York zwingt Kinder aus den ärmsten Bezirken der Stadt, an Arzneimittel-Versuchen teilzunehmen. HIV-infizierte Kinder – oft nur einige Monate alt – werden als Versuchskaninchen missbraucht."
    www.gesundheitlicheaufklaerung.de/arnzeimittelversuche-an-kindern

  1. orwells farm sagt:

    hier noch dazu der link der

    BIOTERRORISM EVIDENCE

    von jane bürgermeister:

    http://www.scribd.com/full/17044769?access_key=key-1or70zlm6uuy83anqjgp


    hier wird u.a. der zusammenhang gezeigt, wie

    WHO
    EU
    CDC (central disease control)
    impfstoff firmen
    FEMA (quarantäne/konzentration)
    homeland security ("GESTAPO")

    zusammenarbeiten.

    das ganze gibt ein gesamtbild, welches das 3. reich als eine art test-staat erscheinen lässt...

  1. qminusi sagt:

    Imunsystem stärken:
    - Keine Mikrowelle benutzen
    - Viel Wasser (Quellwasser) trinken
    - Kein raffiniertes Salz sondern echtes Kristallsalz essen
    - Keine toten Lebensmittel (UHT, Bestrahlt etc) essen
    - Weniger Fleisch essen
    - Kein (wenig) Alkohol
    - Kein Stress
    - Viel Schlaf
    - Viel Lachen
    - Viel Spass am Leben
    - Viel Sex

  1. Ghostwriter sagt:

    Schweinegrippe passt doch so gut
    zu Orwells Animalfarm wo die Schweine den Menschen gleich geworden sind.

    ZUFALL?

  1. Darius sagt:

    Was Vorbeugend als auch bei einer akuten Erkrankung sehr effektiv
    hilft : koloidales Kupferwasser &
    Propolis & Salbei !
    Ohne Zweifel halte ich die "Suggestionskampagnen" & natürlich
    die zu erwartenden "Impfungen" für die tatsächliche Bedrohung !
    "Frei sein heißt keine Angst haben,
    vor nichts und niemand" (Konstantin
    Wecker)

  1. Paladin sagt:

    Lieber Freeman, ein gutes Interview... mal eher differenziert, weniger kritisch... super zu wissen, wie wir uns leicht selber schützen können.

    David Icke schreibt, die Schweinegrippe ist nicht das Problem, der Impfstoff ist es: er kritisiert hart:
    http://www.davidicke.com/content/view/25191
    Interessant - der Zusammenhang mit Fastfood... die "Unbewußten" dezimieren sich quasi selbst??

    Wenn ich mit Menschen über Jugendämter und ihre Vertrauenswürdigkeit etc. rede (und ich habe hunderte Mütter und Omas in solchen Fällen beraten), traue ich auch deutschen Ämtern etc. nicht mehr.

  1. helga sagt:

    wir sollten uns nicht selbstgefällig in Detailfragen verlieren


    ich setze heute abend bzw. so bald wie möglich eine Petition auf mit dem Inhalt, dass ich um Klärung der Anklage Jane Bürgermeisters und der Äußerung Prof. Debré´s ersuche.

    Ich teile mit, wenn es fertig ist in einem Kommentar und bitte um Eure Unterschrift.

  1. nizo sagt:

    hi,

    Hab heute morgen einen beitrag im TV (ja hab mal geschaut weil frau schauen wollte) eine wiederholung von dem Explosiv Weekend gesehen, dort hatte ein Jugendlicher die schweinegrippe und war in Quarantäne, war also das erste interview mit einem infizierten. Und am ende des Interviews sagten die moderatoren das der Junge jetzt 5 Tage zuhause ist und so gut wie geheilt sei.


    was sagt uns das nun wenn man mal genau nachdenkt....

    Fakt 1: Typische Sommergrippe Symtome
    Fakt 2: Harmloser verlauf
    Fakt 3: OHNE Impfung wieder gesund innerhalb von 5 Tagen!!!! da liege ich bei ner Grippe manchmal länger flach...

    Und heute fru gleich im anschluss in den Nachrichten natürlich gleich wieder mediziener und profs, die annehmen und es nicht auschließen das im Herbst die zahl sprunghaft ansteigt, ist ja logisch (wetterumschwung) ist halt die typische grippe.

    Ich verweise da gerne auf ein Video (Referat der AZK) mit dem titel Die Seuchenerfinder (Virus-Schweinegrippe)

    http://blip.tv/file/2296804/

  1. Kesselhaus sagt:

    Danke Freeman für das sachliche Interview.

    Ich habe gerade ein Problem mit der Galubwürdigkeit von David Icke. Bei Wikipedia steht nämlich: "Zu diesen Reptiloiden zählt Icke beispielsweise neben führenden Politikern und Adligen auch Bob Hope und Kris Kristofferson...Des Weiteren geht Icke davon aus, dass die Erde hohl ist und in ihrem Innern vermutlich eine reptiloid/menschliche Hybridrasse wohnt. Den Erdkern bilde eine kleine Sonne." http://de.wikipedia.org/wiki/David_Icke

    Glaubt David Icke wirklich an Reptiloiden oder hat ein Fremder Autor dies erfunden um ihn in Verruf zu bringen? Falls letzteres, warum löscht er die Passagen nicht/lässt sie löschen ?

  1. m. sagt:

    Mojn,

    Hier die Anwendung bei Tieren
    (Vogelgrippe)
    http://www.vhgw.de/fachinformationen/holunder_lq.pdf

    (Hier die Anwendung bei mir ;=)
    Das "Zeugs" verarbeite ich im Herbst zu Sirup, und im Mai die Blüten ebenfalls.
    Das ist eine krasse Pflanze die seit 60 Millionen Jahren unverändert in Nordeuropa zu Hause ist.

    "Dank der extrem hohen Konzentration dieser Polyphenole verfügt der Holunder u. a. über die Fähigkeit, Bakterien,
    Pilze und
    Viren abzutöten.

    Und das nur dank des ganz besonderen Wirkstoffgemisches, das von der pharmazeutischen Industrie bis heute nicht nachgemacht werden konnte. Die positiven Wirkungen der Biopolyphenole werden derzeit eifrig weiter erforscht.

    So haben etwa israelische Wissenschafter neu entdeckt, dass Holunder erfolgreich Grippeviren bekämpft.

    Die überragendste Eigenschaft der Biopolyphenole ist jedoch, freie Radikale einzufangen. Zu viele freie Radikale verursachen, wie man heute weiß, mindestens 50 verschiedene Erkrankungen, darunter eine der häufigsten Todesursachen, die Arteriosklerose. Ganz neu sind Untersuchungen die zeigen, dass Holunder Erschöpfung verhindert und die Leistungsfähigkeit verbessert."

    Raus auf die Felder, da könnt ihr auch sehen das ganze Plantagen von Kirschen vergammeln, während bei uns im Edeka-Markt das Kilo für 6,95 EUR verkauft wird.

    grüsse

  1. Kesselhaus sagt:

    Ein Frage hätte ich noch:

    Der Forscher Tom Jeffersons sagte im Interview: "Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), so kritisierte Jefferson, habe Anfang Mai eigens ihre Definition geändert, um die Schweinegrippe zur Pandemie erklären zu können. Das Kriterium, demzufolge es sich bei einer Pandemie um eine Krankheit mit hoher Sterblichkeit handeln müsse, sei dazu einfach gestrichen worden."
    www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,636914,00.html

    Dies ist eine äußerst wichtige Aussage. Weiß jemand genaueres zu Definitionsänderung und unter welchem Vorwand diese vorgenommen wurde? Wie sah sie vorher/nachher aus?
    Hat die Pharmaindustrie da mitgeholfen ?

  1. Herr Mross, langsam gehen Ihre Scherze zu weit. Ist die ganze Welt ein Irrenhaus… Warum sind Bush, Cheney, Rumsfeld nicht im Knast…

    An alle Mitlesenden,
    in Deutschland, Europa und den USA werden sogenannte Zwangsimpfungen gegen die "Schweine-Grippe" geplant.
    Da es in einigen Monaten, mit allergrößter Wahrscheinlichkeit, zur globalen Liquiditätsfalle in unserem falsch konstruierten Finanzsystem kommen wird, werden die Regierungen aller Länder sogenannte "Notstandsgesetze" verabschieden. In Deutschland wurde in aller Stille, ohne größere mediale Beachtung, bereits ein "Notstandsgesetz" im Jahr 2004 verabschiedet. Der Bundesrat hatte damals ebenfalls ohne größeren Widerspruch zugestimmt.
    Diese Verordnung trägt den positiven Namen "Wirtschaftssicherstellungsverordnung 2004". Man kann unter "WISIV 2004" googeln und man wir diese dort finden. Diese Verordnung regelt dann diktatorisch unter anderem die Lebensmittelversorgung der Bevölkerung.
    Das Dumme an dieser Verordnung ist, daß man sie beliebig auf alle Lebensbereiche ausdehnen kann, weil durch sie andere Gesetze außer Kraft gesetzt werden. Die Folge: Die totale Gleichschaltung und Überwachung der Bevölkerung. Mit anderen Mitteln läßt sich die globale Liquiditätsfalle nicht mehr in den Griff bekommen.
    Intelligente und denkende Menschen wissen natürlich, daß durch eine konstruktive Geldumlaufsicherung (Freigeld), gepaart mit dem allgemeinen Bodennutzungsrecht (Freiland), eine sofortige Lösung aller nur denkbaren Zivilisationsprobleme zur Verfügung stehen würde, aber bisher ignoriert wird, weil an den Schaltstellen der Macht, leider keine fähigen und mutigen Menschen installiert sind.
    Mit der Zwangsimpfung will man testen, wie weit man größere Bevölkerungsteile manipulieren kann, ohne das sich Widerstand regt.
    Diese Zeilen dienen als Hintergrundinformationen, um die wahren Hintergründe zu erkennen.
    Jetzt einige Informationen zur Impfung und zum Impfstoff selbst:
    Den Impfstoff selbst kann man kurz als einen "Pandemie-Gentech-Nano-Chemo-Cocktail" bezeichnen.
    Die zentralen Bestandteile des Pandemieimpfstoffes sind:
    - aktivierte Nukleinsäure (rtDNS) in Kringelform (Plasmide)
    - Nanopartikel als behauptete Hilfsstoffe (Adjuvanzien MF59, AS03 etc.)
    - und chemoaktive Substanzen, die den Zellkern, die Mitochondrien
    (Kraftwerke der Zellen) und die Zellen der Geimpften auflösen.
    Dadurch wird das natürliche Immunsystem des Körpers stark geschädigt und angegriffen ! Weitere Nebenwirkungen lassen sich nicht vorhersagen !
    Zum Abschluß noch ein Video, welches eindringlich vor einer Impfung warnt:
    http://www.youtube.com/watch?v=Mn2ZgfIAO3g

  1. Ella sagt:

    Salbei und Holunder hat schon Hildegard von Bingen empfohlen.

    Salbei ist ein altes Heilmittel, das wie auch Honig ein natuerliches Antibiotika ist.

    Hier musstte ich Salbeitee jedesmal extra bestellen, bis ich anfing es anzupflanzen.
    Salbei waechst unter den haertsten Bedingungen und ist unverwuestlich, die Blaetter sind leicht zu trocknen (z.B. in Brownbags)
    Mindestens Zwei Tassen Salbeitee mit Honig trinke ich taeglich.

    @Ghostwriter
    Du zitierst Orwells Schweinefarm , (das Buch stand hier uebrigens viele Jahre auf dem Index.)
    Da kann ich nur hoffen, da Orwells Schweine gleicher sind als andere, das es diese zu auch zu erst erwischt.

    @redplanket.
    Zu dem Thema habe ich auch schon mal gepostet. Hier wird doch fast jedes Kind, das lebhaft ist schnell in die ADHD Box geschoben. ( und da reicht schon oft der Lehrer die Schulnurse und der schoolshrink um das zu diagnostizieren)
    Das System Schule. Big Pharma(Ritalin) und Eltern bilden eine unheilvolle Allianz.
    Denn diese Diagnose berechtigt zu monatlichen Socalsecuritydissablitypayments
    /Medicaid und bes. Foerderung fuer das Kind.
    In schweren Faellen erhalten diese Kinder sogar eine extra Betreuungsperson in der Klasse.
    Der Anreiz fuer die Eltern ist mit den zusaetzlichen monatlichen Zahlungen und der Krankenversicherung gegeben.

    Was die Impfung angeht, denke ich dass die meisten hier (vor allem die Unversicherten) dies als eine Art Fuersorge und Geschenk des Staates sehen.

  1. Earthling sagt:

    Danke auch für die Vorsorgetips.
    Vorsorgen ist besser als Heilen.

    Informiert euch über kollodiales Silber.
    Kollodiales Silber ist ein Universalmittel gegen Viren und Bakterien.

    Lange vor den Erfindungen der pharmazeutischen Industrie gab es schon ein Mittel gegen "böswillige" Bakterien, Viren und Pilze: Kolloides Silber, auch kolloidales Silber genannt. Es kann etwa 650 verschiedene Krankheitserreger innerhalb von sechs Minuten abtöten, ohne dabei lebensnotwendige Bakterien im Körper anzugreifen.

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/kolloidales-silber-pi.html

    Es ist sehr einfach herzustellen.
    Einen Generator zum Herstellen ist Preiswert zu finden oder auch sehr leicht nachzubauen.

  1. Lefpilk sagt:

    Lieber Freeman, ich schätze Dich sehr, und ich unterstütze alles was dazu dient, das man nicht mehr von diesem System abhängig ist! Vor 7 Jahren erwischte mein bester Freund den "bösen" Krebs. Damals beauftragte er mich im Internet was zu finden, was besser ist wie die Chemotherapie! Als ich fündig wurde, war er leider schon verstorben. Ich habe die Germanische Neue Medizin gefunden - die bis heute auch von vielen aufgeklärten Leuten einfach nicht verstanden wird. Bei infokrieg wird diese Medizin nun mittlerweile auch ins Lächerliche gezogen! Man bringt Leute, die die 5 Naturgesetzmäßigkeiten verstanden haben, in Verbindung mit Esoterikern, mit Scientologen! Nur so am Rande: Mich nennt man mittlerweile Ketzer, Scientologe, rechtsradikaler Spinner - ich fühle mich geehrt! Mag wohl sein, dass sich aus diesen Personegruppen Leute mit der "GNM" identifzieren, aber was ändert das an den GESETZEN DER NATUR! Gar nichts, denn diese Gesetzmäßigkeiten sind bis zum heutigen Tage nicht wiederlegt und an diese Gesetzmäßigkeiten muss man auch nicht glauben! Ganz anders verhält es sich mit der Schuldmedizin, die nur eine Religion ist! Dr. Hamer verrückt, und alle die diese Gesetzmäßigkeiten verstanden haben auch?
    Nein, ich habe meinen Arsch gerettet! Durch die Kenntnisse der "GNM" habe ich eine "böse" (grins) Krankheit überwunden! Und durch diese Kenntnisse brauche ich keinen Schulmediziner, keine Pharmapillen und erst recht keine Impfung mehr. Das heißt jedoch noch lange nicht, dass ich ab und an einen "gelben Schein" brauche. Auch ich bin von "Krankheit" nicht gefeit, auch mich kann der "böse" Krebs erwischen, und dann gilt es die Ursachen zu finden - was mit der Kenntnis der "GNM" mit Sicherheit zu bewerkstelligen ist! Wie gesagt: Wer die Naturgesetzmäßigkeiten versteht, der hat lediglich eine bessere Überlebensschance - der holt sich ein STÜCK FREIHEIT zurück! Ist es nicht das, was wir alle wollen?
    Glaube mir: Ich hatte in den letzten 7 Jahren seit ich die GNM kenne viele Konflikte zu lösen ...und jeder andere wäre wohl zum Arzt gegangen! Ich nicht!!!!! Ich habe Freunde, ich habe eine Frau, die mir als Therapeuten zur Verfügung stehen. Das Wichtigste was ein Therapeut der "GNM" tun kann, was er tut: "Er versucht den Patient aus der Panik herauszuholen!" Bei der "GNM" ist der Patient der Chef, und nicht der Arzt, Apotheker, Pfarrer oder sonst wer!
    Wer die Gesetzmäßigkeiten kennt, der lebt eindeutig besser, und ist für den Angriff mit der Schweinegrippe gewappnet!
    Und wer die Neue Medizin nicht versteht, nicht prüfen will, der soll wenigstens den gesunden Menschenverstand walten lassen und solche Leute werden alles daran setzen sich nicht impfen zu lassen. Ich habe dazu einen passenden Beitrag geschrieben. Diesen Beitrag bekommen nun alle Ärzte in meiner Region, und natürlich alle Freunde aus dem Internet. Bei Interesse schicke ich Dir gerne mein "Geschreibsel".

    Lieben Gruß: Lefpilk

  1. Lefpilk sagt:

    Noch ne Ergänzung: Ich empfehle Helmut Pilhar für das nächste "SchallundRauch"-Treffen. Der Mann, und die Geschichte mit Olivia seiner Tochter kann sicher dazu beitragen, dass das Rätsel Krebs auch für viele Freigeister gelöst wird.

  1. annonym sagt:

    bin auch am überlegen mit kollodialem Silber/Gold zu experimentieren.

    Habe dazu hier folgendes gefunden:

    http://www.pulsar.li/kosi/kolloidalgeraete/index.php

    http://www.universal-path.org/silber.htm

    http://www.symptome.ch/vbboard/bakterien-viren-parasiten/1550-kolloidales-silber-silberwasser.html

    Frage: benutzt hier schon jemand dieses Gerät für 39€:

    http://www.pulsar.li/kosi/kolloidalgeraete/netzadapter.php

    und welches destilliertes Wasser kann ich benutzen, würde die 5 Liter Kannister für Bügeleisen/Batterie aus dem Supermarkt ausreichen oder muss es was spezielles sein?

    DANKE!!

  1. Raze sagt:

    Auweia, die GNM-ler tauchen auf und machen ebenfalls Panik. Dazu kann ich nur sagen: Hamer ist ein Scharlatan. Wenn das, was er behauptet, wahr wäre, hätten drei Viertel der gesamten Menschheit Krebs oder ähnliches.

    Zu "kolloidalen Edelmetallen": Sowas ist keineswegs neu. Sie wirken in der verwendeten Form als Zellgifte, vernichten also lebende Zellen, die eventuell beschädigt oder infiziert sind. Die von vielen so verachtete Schulmedizin weiß das schon länger und verwendet Edelmetallhaltige Verbindungen in Chemotherapien.
    Aber zum Selbstherstellen? Das klingt eher danach, als wolle jemand den Ängstlichen an den Geldbeutel. Die zur "Herstellung" benötigten Edelmetallverbindungen sind teuer, und Edelmetalle in feinverteilter Form in ein Kolloid zu bringen, ist nicht einfach. Ich habe so etwas im Rahmen eines Chemieexperiments an der Uni Leipzig schon einmal gemacht, und ohne groß ins Detail gehen zu wollen: Es ist nicht einfach. Edelmetalle sind nämlich weitestgehend unreaktiv, sonst würden sie nicht in reiner, gediegener Form zu finden sein. Ausnahme ist die feinverteilte Form - die ist so hochreaktiv, daß sie als Gefahrgut gilt. Unter anderem kann es brennbar sein, je nachdem, wieviel man hat und wie man es behandelt.

    Sehen wir es uns einmal an: Im Vergleich zu früheren Grippeepidemien ist H1N1 harmlos. Gefährlich wird sie nur durch Folge- und Nebenerkrankungen. Soweit ich es weiß, hängen damit auch die meisten Todesfälle zusammen - das Immunsystem der Toten war einfach zu sehr beschäftigt damit, ein Problem in den Griff zu kriegen und hat dabei etwas anderes eskalieren lassen. Oder es war durch Sauberkeitswahn, schlechte Ernährung oder andere Probleme zu schwach.

    Ob die Impfung gefährlich ist? Keine Ahnung. Das wird den Verantwortlichen vollkommen egal sein - es geht nur um den Verdienst. Das sieht man ja daran, daß in Deutschland schon gestritten wird, wer die Impfung bezahlt.

  1. Ella sagt:

    @Raze:
    In den amerikanischen News wurde gerade ein Bericht gezeigt,ueber zwei schwangere Frauen, die an der Schweinegrippe verstorben sind.

    Eine der Frauen war die erste Person, die in den USA an der Schweinegrippe verstarb.
    Beide waren im letzten Trimester ihrer Schwangerschaft und hatten davor Lungenentzuendung und Atemwegserkrankungen.
    Bei beiden wurden die Babys per Kaiserschnitt entbunden und sind gesund.
    Es wurde auch gesagt, dass Schwangere besonders gefaehrdet seien.

    Die Panikmache fuer die im Herbst vorgesehenen Impfungen an den Kindern in den Schulen,laeuft voll an.

  1. Darius sagt:

    Rechtliche Immunität für die Hersteller von Schweinegrippe-Impfstoffen
    F. William Engdahl

    Die amerikanische Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius hat einen Erlass unterzeichnet, der den Herstellern von Impfstoffen gegen die Schweinegrippe vollständige rechtliche Immunität bei allen Strafverfahren garantiert, die im Zusammenhang mit neuen »Schweinegrippe«-Impfstoffen angestrengt werden könnten. Darüber hinaus wird das sieben Milliarden Dollar teure Eilprogramm der Regierung, noch vor Beginn der Grippesaison im Herbst Impfstoffe gegen die Schweinegrippe auf den Markt zu bringen, ohne die normalerweise üblichen Sicherheitsprüfungen durchgezogen. Geht es vielleicht bei der offiziellen, von der WHO geschürten Hysterie, das sogenannte H1N1-Virus zur weltweiten »Pandemie« zu erklären, um etwas ganz anderes?

    Wichtiger Artikel. Lesen! http://info.kopp-verlag.de/news/rechtliche-immunitaet-fuer-die-hersteller-von-schweinegrippe-impfstoffen.html

  1. Ella sagt:

    @Darius:
    Impfstoffe ohne Sicherheitspruefungen auf den Markt zu bringen und an nichtsahnenden Versuchskarnickeln auszuprobieren, ist doch Programm.

    Hier muss ich wieder mal an die Zwangsimpfungen der Soldaten mit Anthrax /Squalene (stimmuliert, das Immunsystem), erinnern und an das drauf gruendende Gulfwarsyndrom der Veteranen, dass bis 2007 von der US Regierung als Einbildung des einzelnen Soldaten abgetan wurde.
    Die Impfungen erfolgen ja bis heute und haben oft schwere grippeaehnliche! Nebenwirkungen.

    Auch die spanische Grippe 1918 ist ja zuerst bei amerikanischen Soldaten in Fort Leavenworth/Kansas aufgetreten, nachdem diese geimpft woerden waren und verbreitete sich dann mit deren Einsatz in WWI in Europa.

    Uebrigens habe ich auch gelesen, das Deutschland 50 Millionen Impfampullen gekauft haette.

  1. Cuibono 9.11 sagt:

    Das ganze ist ein riesen Geschäft für die beteiligten Unternehmen,sonst nichts.Jedes jahr sterben in Deutschland 10000-20000 Menschen an der normalen Grippe,oder deren Folgen,weltweit sind es etwa 500 000,dagegen nimmt sich die Zahl der Infektionen mit letalem Ausgang bei der Schweingripe geradezu lächerlich aus.Auch wenn ich sonst vom ehemaligen Nachrichtenmagazin Spiegel nicht mehr sehr viel halte,hier hat er einen sehr guten Artikel gebracht.

    http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,636856,00.html

    und für alle die sehen wollen wie pervers die Anleger Welt auf die Schweinegrippe reagiert:

    http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/Der-SchweinegrippenGeheimtipp_id_261__dId_10677199_.htm
    %3bjsessionid=3967781A151C486AF1AD59FBA634192D

    Also irgendwie geht mir da jedes Verständnis ab.

  1. m. sagt:

    Oha,
    jetzt häufen sich die unangenehmen Fragen:

    "WHO ist nicht Gott"

    Der indische Staatsminister für Gesundheit Dinesh Trivedi hatte am Dienstag gefordert, dass auch Indien selbst eine Untersuchung starten sollte, um festzustellen, warum die WHO überhaupt den Panik-Knopf wegen dem Ausbruch der Schweinegrippe gedrückt hatte, obwohl die Harmlosigkeit des Virus bereits durch Erfahrenswerte aus mindestens zwei Ländern bekannt gewesen sei. "Wir fordern auf jeden Fall eine Untersuchung zum gesamten Thema. Frau Chan ist nicht Gott. Eine Untersuchung wird uns sagen, warum es diesen dubiosen Alarm von der WHO gab" - zitierten indische Medien den Minister.

    http://polskaweb.eu/indien-verlangt-erklaerung-zum-falschen-schweinegrippe-alarm-68387562.html



    PS: In Ost Polen hat es -34°C
    In Westpolen treten Versorgungsschwierigkeiten auf Grund der Kälte auf.