Nachrichten

Die Misshandlung von arabischen Frauen im Gefängnis

Donnerstag, 16. Juli 2009 , von Freeman um 18:00

Ein neue Studie zeigt die unmenschlichen Verhältnisse die weibliche Insassen in Gefängnissen aushalten müssen. Schwangere Gefangene „erleben keine bessere Behandlung was das Essen, die Räumlichkeiten oder den Transport ins Spital betrifft,“ sagt die Studie. „Schwangere Gefangene werden auch an ihr Bett gekettet, bis sie in den Geburtssaal kommen, und werden nach der Niederkunft wieder angekettet."

Der Mangel an ausgewogener Ernährung, genügend mit Proteinen angereichertes Essen, an natürlichen Sonnenlicht, ungenügende Ventilation und Feuchtigkeit führen zusammen zur Verschlimmerung und Entwicklung von Gesundheitsproblemen, wie zum Beispiel Hauterkrankungen, Blutarmut, Asthma, langanhaltende Magenbeschwerden, Gelenk- und Rückenschmerzen.

Zusätzlich leiden die Mehrheit der weiblichen Gefangenen unter „verschiedenen Formen von Druck und Folter im Verlauf ihrer Verhaftung,“ einschliesslich Schläge, Beleidigungen, Drohungen, sexuelle Belästigung und andere erniedrigende Methoden.

Die Mehrheit der arabischen Frauen in diesen Gefängnissen sind jung ... ungefähr 13 Prozent der Verhafteten im Jahre 2007-2008 waren unter 18 Jahren und 56 Prozent zwischen 20 und 30 Jahre alt.

Den weiblichen Häftlingen werden alle Formen des Unterrichts verweigert, was ihr Recht auf höhere Bildung verletzt und sie leiden unter eingeschränkten Besuchsrecht.

Im September 2008 durfte bei ca. 60 Prozent der Frauen mindestens ein Mitglied ihrer Familie sie nicht besuchen. Freie Besuche sind für Mütter eingeschränkt, nachdem die Kinder das Alter von sechs Jahren erreicht haben.

Die weiblichen Gefangen die einen Ehemann oder Verwandten ebenfalls im Gefängnis hatten, “bekamen das Recht auf Familienbesuche erst nach Monaten bewilligt.

Dazu kommt noch, die Gefängnisbehörde bietet kein dem Geschlecht angepasstes Rehabilitationsprogramm an, sagt die Studie.

... so, jetzt mache ich eine Pause und frage euch, in welchem Land im Nahen Osten werden Frauen so behandelt? Denk mal drüber nach. Sicher in einem dieser rückständigen, undemokratischen, von fanatischer islamischer Religion kontrollierten arabischen Länder, die Frauen unterdrücken, oder? Nein, was die Studie beschreibt passiert in der "einzigen Demokratie" im Nahen Osten, in Israel, und es widerfährt den palästinensischen Frauen. Hab ich eure Voreingenommenheit und Beeinflussung durch die einseitigen Medien aufgedeckt?

Die Studie wurde von der UNO unterstützt und eine Menschenrechtsgruppe verurteilt die Behandlung von weiblichen palästinensischen Gefangenen in israelischen Gefängnissen.

Die Frauen werden in “israelischen Gefängnissen und Arrestzentren gehalten, die für Männer ausgelegt und nicht den Bedürfnissen von Frauen entsprechen,“ sagt die Studie welche von der Addameer Prisoner Support and Human Rights Association durchgeführt und von der United Nations Development Fund for Women (UNIFEM) - Entwicklungsfonds der Vereinten Nationen für Frauen - gesponsort wurde.

Der Bericht beruht auf Interviews mit 125 palästinensischen Frauen die verhaftet und in israelischen Gefängnissen zwischen November 2007 und November 2008 eingekerkert wurden. Von diesen sind 65 immer noch in Gefangenschaft, ein Teil der insgesamt 9'000 Palästinenser die in Israel eingesperrt sind. (YN)

Frage, wo sind die Frauenrechtlerinnen in diesem Fall? Wo protestieren die Frauen im Westen über die unmenschliche Behandlung ihrer palästinensischen Schwestern durch Israel? Ist das wieder was anderes? Kommt es darauf an wer der Unterdrücker ist? Wird wieder mit zweierlei Mass gemessen?

Wenn es sich um ein muslemisches Land handelt, dann wird selbstverständlich ein riesen Geschrei gemacht. Dann kann man sich vor lauter Aufgebrachtheit nicht mehr beruhigen. Dann werden die üblichen Klischees über den „bösen“ Islam uns auf Brot geschmiert. Ist aber Israel der Täter, dann hört man nichts, ist man völlig still, kein Protest weit und breit, denn das ist nicht politisch korrekt, das passt nicht in das Weltbild.

Sind denn palästinensische Frauen weniger wert? Haben sie keine Rechte? Diese Doppelmoral und Heuchelei der Feministen, der Grünen und Linken, und des Westens überhaupt, ist zum Kotzen!

insgesamt 25 Kommentare:

  1. migrego sagt:

    Einfach nur widerwärtig. Du hast mich auch erwischt Freeman. Zuerst habe ich auf Saudi-Arabien getippt...
    Jedoch wurde mir während des Lesens immer mehr bewusst, dass nur Israel für einen derartigen Umgang mit Araberinnen, Palästinenserinnen in Frage kommt!

    Unsere Medien sind leider von so Typen von der so genannten "Achse des Guten" unterwandert...
    Googelt das mal nach. Interessante Namen kommen da zum Vorschein, die man u.A. aus dem Schmiergel kenne dürfte.

  1. Three Dog sagt:

    Natürlich wird hier mit zweierlei Maß
    gemessen.Die palästinenser sind in den Augen der israelis ja nichts weiter als `Menschen 2. Klasse`.Sie sind nur störend und nehmen die wertvollen ressourcen weg.Und die ganze welt kann sich nicht vorstellen wie grausam es im Gaza - Ghetto zugeht.Wie damals in Warschau!! der Mensch wiederholt ständig seine Geschichte daraus lernen?? nee
    Freemann Du leistest sagenhafte Arbeit mach weiter so !!

  1. m. sagt:

    Ein spitze, sehr ausführlicher Bericht.
    Vorbild, immer wieder.Chapeau.

    You take the words right out of my mouth.
    Musste gerade auch eine tendenziöse Berichterstattung über die Frauenrechte, im Zusammenhang mit der Revo-Lotion im Iran, auf einer Linken Site (die ich mag) kritisieren.
    Hätte ich deinen Bericht vorher gehabt hätte ich das ausführlicher tun können.Anyway.

    grüsse

    Hier der o.g Iranartikel incl. Kommentar
    http://www.linksunten.indymedia.org/de/node/8915#comment-1720

  1. Ghostwriter sagt:

    Diese Doppelmoral und Heuchelei der Feministen, der Grünen und Linken, und des Westens überhaupt, ist zum Kotzen!

    Das sind die Gutmenschen welche
    ich schon beschrieben habe,die
    in ihrem verblendeten Idealismus
    den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen und die pefektesten
    Werkzeuge der Strippenzieher sind.

    Ein hirngewaschener Idealist ist
    die größte Gefahr für die Menschheit weil er fanatisch und blind Ideale vertritt welche ein Klischee bedienen was alles welches sich nicht im Klischeebereich befindet ausklinkt.

    BETRIEBSBINDHEIT!

    Was nicht in die (vorgegebene) Schublade passt
    existiert einfach nicht!

    Ein Gutmensch handelt mit einem guten (positiven) Vorsatz, will das gute und unterstützt (unwissend) das böse (nagative).

    Die Gutmenschen sind die Armeen
    der Strippenzieher denn ohne diese Mitläufer welche die größere Masse
    ausmachen als die gekauften (Korrupten) wären diese verlohren.

    Die Korrupten sind nämlich nicht loyal und nur so lange hilfreich
    wie sie (verhältissmäßig) profitieren.

    Ein idealistischer Krieger ist
    viel schlagkräftiger als ein
    Soldat (Sold = Lohn) welcher für seinen Einsatz bezahlt wird.

    Wenn ein Idealist (Gutmensch)
    diesen Artikel (von Freeman) liest blendet er ihn aus (was nicht sein darf kann nicht sein) oder haltet ihn trotz
    Beweislast für eine Lüge.

    Die Gutmenschen (in allen Bereichen) bilden die große Masse
    und sind schwer (vom Gegenteil) zu überzeugen.

  1. m. sagt:

    Ich mag die Schweiz seit ich bewusst denken kann.
    Das habe ich hier schon mehrmals zum Ausdruck gebracht.
    Bin direkt an der Grenze zur Schweiz aufgewachsen.

    Suisse? Je t,aime
    de plus en plus ;=)
    http://www.bielertagblatt.ch/News/Schweiz/148250

    grüsse

  1. Fahim sagt:

    Freeman

    möge Allah (Gott) dich für deine Arbeit belohnen.

    Ich hab deine Seite als Startseite gemacht und lese wirklich jeden einzelnen Artikel.

    Als der Gaza-Krieg anfing bin ich zufällig auf Ihre Seite gestoßen und bin sehr glücklich darüber.

    Ich habe in vielen Foren Ihre Beiträge hineingeschrieben und mache viel Werbung für Ihre Seite.

    VIELEN DANK FÜR ALLES!!!

  1. wrong23 sagt:

    Das ist einfach nur noch absurd, was eigentlich vor unser aller Augen passiert, mit ein wenig Recherche kann man sich im Internet schon sehr gut informieren.

    Diese Menschen, insbesondere die Palästineserinnen und Araberinnen, leiden. Warum schauen nur immer noch so viele weg?
    Weil es Israel ist? Weil es Juden sind? Diese alte Verantwortung und historische Belastung haben wir nun mal, aber was Verbrechen sind, sollten auch als Verbrechen öffentlich gemacht werden.

  1. mR.BaeR sagt:

    freeman ich konnte es mir denken das es Israel ist.. und ich kann nur sagen wenn so Demokratie ausieht dann kann ich drauf verzichten

    viva palästina


    (hat deutschland nicht auch sowas (demokrtie) da war doch was)

  1. Bismillahi-r-Ra7maani-r-Ra7iim,

    ich möchte diese Möglichkeit nutzen, mich bei Freeman für seine gute Arbeit zu bedanken. Sehr schön fand ich die Frage, wo denn die Frauenrechtlerinnen sind?! Kürzlich wurde eine Muslima in einem deutschen Gericht vor Zeugen niedergemetzelt. In der Presse wurde nicht viel geschrieben. Warum wohl nicht? Nun, ich hoffe, der Allmächtige öffnet unser aller Augen, Ohren und Verstand. Möge der Eine uns alle rechtleiten. Amiin

  1. Willi sagt:

    Jo, und zumn kotzen finde ich auch die anschauungen diversen staaten, die hier als ach so toll hingestellt werden. Menschenrechte? Da fragt hier keiner nach wo die sind. Dein Blog in Ehren Freeman, aber bitte vergesst hier nicht die andere Seite der Medaile. Ich bin wahrlich kein Fan vom Mainstream, sonst würd ich ja den Blog nicht lesen. Aber wo werden emanzipierte Frauen oder auch Freidenker mehr verfolgt als in den ganzen islamischen Staaten? Dass das bei uns durch einseitige Berichterstattung dann "zensuriert" wird ist eine andere Sache, aber zumindest haben wir noch die Möglickeit ins Theater zu gehen, ohne erschossen zu werden.
    Was ich jedenfalls verachte ist die rassistische Einstellung anderer Religionen gegenüber unserer Lebensweise, die bei weitem nicht perfekt ist, aber auch nicht komplett verachtenswürdig.
    Ein neutraler
    Bartman

  1. Peter.Hacke sagt:

    Ha, Freeman dieses mal hast du mich nicht gekriegt ;-)
    Wieder mal ein super Beitrag von dir.

    @Ghostwriter

    ich stimme dir vollkommen zu.

    Wenn ein "Gutmensch" den Artikel lesen würde, dann würde er sagen.
    Die Schweine, die Mörder...
    bis er an die Stelle mit "in Israel" kommt. Dann würde sofort kommen Lüge,Verschwörungstheorie, weiter lesen unnötig.
    Es ist schon erstaunlich wie "wir (USIsrael) sind die Guten" eingeimpft ist.

  1. Feuerhahn sagt:

    Ich möchte mal unbedingt auf dieses Dokument aufmerksam machen: http://www.newsweek.com/id/206021 Bin auf fefe´s blog darauf aufmerksam geworden.

    "The Israel Project's 2009 Global Language Dictionary"
    Das ist ein Handbuch welches einem erklärt wie man am besten Pro-Israelische Propaganda macht. Wie stellt man Iran dumm da? Wie argumentiert man Pro-Israelisch im Gaza Konflikt? etc... unbedingt mal angucken, mindestens mal das Inhaltsverzeichnis zur Kenntnis nehmen! Das ist der Hammer.

    Interessant sind die Kästchen, "Words That Work" und "Words That Do Not Work"

    Ein Beispiel:

    "(7)Do NOT compare Iran to Nazi Germany. This is important. Even though the situation
    is eerily similar, the world simply does not buy it. Worse yet, they feel it is over the top
    and undermines your credibility.

    WORDS THAT DO NOT WORK

    What Iran is doing today is akin to what Hitler did in the years
    1938 and 39. The difference however is that Hitler started a
    war and then tried to build nuclear weapons. Iran is working
    on the nuclear weapons first, but its goals are no less
    dangerous. Don't we wish today that people had stopped
    Hitler in 1939?"

    HAHA; und das ist genau das was Netanyahu 2006 getan hat:
    http://www.youtube.com/watch?v=WZUANDcDm3Y

    Und hier noch ein Wichtiger Abschnitt aus "THE TOUGHEST QUESTIONS"

    "Q: Will Israel bomb Iran?

    A: As President Obama and Secretary of State Clinton have said on multiple occasions, a nuclear
    Iran is an unacceptable threat to the safety, security and stability of the world. Israel supports
    America’s efforts to reach a peaceful solution to the Iranian nuclear crisis as well as to stop Iran's
    support of terror.
    This effort cannot be done alone. The entire world community needs to be involved. Iran is the
    world’s largest state sponsor of terrorism, funding Hezbollah, Islamic Jihad, and Hamas, as well
    as Shiite insurgent groups. Iran is even recruiting its youth and students across the Middle East
    for suicide operations against Western targets. Iran’s President has called for Israel to be wiped
    off the map and denies the Holocaust.
    So let me ask you … do we want this regime to have nuclear materials? Do we want these
    sponsors of terror to have nuclear know-how and materials that they have said they will share
    with others?
    Time is running out to peacefully stop Iran. It is up to world leaders to act now with both economic and political diplomacy. But as President Obama and Secretary Clinton have said, the
    largest state sponsor of terror must not be allowed to have nuclear weapons."

    Ein hochinteressantes Dokument!

    An dieser Stelle auch noch mal vielen Dank an Freeman und Herrn Hörstel für ihre ausgezeichnete Arbeit!

  1. lola sagt:

    Für viele Frauen weltweit ist dies der Alltag, selbst wenn sie nicht im Gefängnis sitzen.
    -eingeschränktes Besuchsrecht
    -kein Recht auf Bildung
    -schlechteres Essen als die männlichen Familienmitglieder
    -zwangsweise Schwangerschaften und Geburten... die Liste könnte ewig weitergehen.... Mich schockiert dieser Bericht nicht mehr als der Alltag vieler Frauen, egal in welchem Land sie leben.

  1. truthseeker sagt:

    Bitte seht euch dieses Video an. Es zeigt wie weit wir mittlerweile in Europa mit dem Unterdrückungstaat schon gekommen sind.

    http://www.einladungzumparadies.de/videos/neueste-videos-vortraege/nicht-ohne-meine-fuenf-toechter-680.html

  1. X-Wire Info sagt:

    Zuweilen weiß ich nicht was mich mehr wütend macht: Die Agenda der Globalisten oder die Ignoranz der Menschen. Das von Zionisten regierte Israel und dessen Schergen ( auch als Politiker bekannt ) können Verträge und Gesetze brechen, Menschenrechte ausser Acht lassen, ohne dabei in irgendeiner Form belangt zu werden. Wenn überhaupt werden hohle Phrasen gedrescht wie " Wir verurteilen es aufs schärfste....". Danach wird das Problem nicht mehr erwähnt und ist somit gelöst. Es ist so wie Freeman sagte, es ist einfach zum kotzen...

  1. navy sagt:

    Frage, wo sind die Frauenrechtlerinnen in diesem Fall? und vor allem eine Frau Angela Merkel und die anderen "Gutmenschen" Absurdes Theater was die Deutsche Politik nun seit Jahren zelebriert.

  1. Ella sagt:

    Was soll man dazu noch sagen.
    Einfach traurig.
    Doch wie mir mal ein Ami erklaerte Das sind die Auserwaehlten, the choosen ones, die koennen das tun.

    @Lola
    Ich kann Dir nur zustimmen, Frauen werden als Dritte Klasse Menschen behandelt und mehr oder weniger in ihrer eigenen Wohnung/Familie gefangen gehalten, um illiterat und ahnungslos zu bleiben und eine Art Sklavendasein zu fristen.
    Im schlimmsten Fall sind sie ein materielles Faustpfand und werden als collteral Schaden vernichtet/behandelt, wenn sie nicht genung einbringen z.B. in Indien.

  1. Hehe Mich hats auch fast erwischt, muss ich zugeben. Nur wer länger liest, fängt auch an zu kapieren. Sehr guter Beitrag.

    @ Ghostwriter mit deinen Kommentaren könntest du Freeman echt Konkurrenz machen^^

    Was ich unter uns Deutschen so eigenartig finde ist, dass man uns als Rassisten darstellt. Wir dürfen nicht alles als SCHWARZ und WEIß sehen. Kann das garnicht oft genug betonen, das Israel die Palästinenser so hassen , dass sie ERLAUBT morden.

    Vom Infostandart her sind die Medien wie meine Schwester! Denn die hat ihren Sohn die ganzen Bösen Inhalte ( Hexe verbrannt,etc.) Aus den Märchen herraus geschnitten.^^ ( Ist echt war)

  1. Ghostwriter sagt:

    Dark-Nostradamus

    Vielen dank für das Kompliment,
    aber politisch kann ich Freeman
    nicht das Wasser reichen und Finanzpolitik ist auch nicht meine
    Stärke.
    Meine stärken liegen im esoterischen und psychologischen Bereich und ich versuche in meinen
    Kommentaren diese Aspekte hineinzubringen.
    Vor längerer Zeit hat mich Freeman
    mal zur Mitarbeit aufgefordert,
    speziell die deutsche Geschichte sollte ich durchleuten.
    Ich muß zu meiner Schande gestehen
    daß ich nach einigen Recherchen
    aufgegeben habe weil sich mehr Fragen als Antworten dabei ergaben.
    Politikgeschichte war noch nie meine Stärke und ich kann mit
    (herkömmlicher)Politik auch nicht viel anfangen.
    Durch Freeman habe ich was Politik
    betrifft viel gelernt und dadurch
    erst angefangen mich damit zu befassen.
    Ich konnte Politiker noch nie ausstehen und auch nichts damit anfangen.
    Weil ich die Wahrheit suche,
    komme ich aber leider nicht drumrum.
    Schall und Rauch ist mein Lieblingsblock und vor Freemans
    Einsatz und Kompetenz ziehe ich den Hut.

  1. @ Ghostwriter

    ja das kann ich nur genauso wieder geben. Man tut was man kann um das bischen Freiheit noch zu bewahren.
    Obwohl das jetzt nicht zum Thema beiträgt, aber ein früherer Arbeitskollege gab mir damals den Link zu diesem Blog. Ich zeigte ihm damals ein Buch von Jan van Helsing Buch 3 über Prophezeiungen von Nostradamus, dem 3 WK usw. DAher mein Name^^. Seit dem Hör ich garnicht mehr auf zu lesen. Seit dem ich (Durch den Blog allein) versuchte ein Schneeball-Effekt herrzustellen, stoße ich oft auf kalte Ignoranz... Warheit oder Thesen tut vielen weh und wird nicht beachtet. Aber ich gebe nie auf und schon garnicht das recht auf Aufklärung. Schon Geil was man so an Infos bekommt. Aber dieser Kreis hier muss grösser werden. Nur so bekommen die Verbrecher der Welt kalte Füsse. Trotzallem sorry der Themenabweichung und Hut ab, vor dieser super recherche und Arbeit.

  1. Hugo sagt:

    Du triffst den Nagel auf den Kopf, Freeman. Und Du hättest mich beinahe erwischt - aber nur beinahe ;).
    Allerdings vergisst Du noch eine völlig andere, nicht weniger widerliche Doppelmoral.
    Warum zum Teufel sollten für Frauen bessere Haftbedingungen gelten als für Männer (Die Frauen werden in “israelischen Gefängnissen und Arrestzentren gehalten, die für Männer ausgelegt und nicht den Bedürfnissen von Frauen entsprechen")? Oder glaubst Du etwa, daß männliche Palästinenser in israelischen Knästen besser dran sind? Oder in irgendeinem anderen Land?
    Frauen erhalten nicht nur für exakt dieselben Straftaten deutlich geringere Strafen (das hat ein deutscher Richter sogar zugegeben) sondern haben in den allermeisten Ländern auch noch die weitaus besseren Haftbedingungen.
    Ich teile Deine Empörung über den (nicht nur deutschen) double-standard (vor allem, aber nicht nur, der Feministinnen) betreffend des Islam und der Haltung gegenüber Israel.
    Ich wäre aber nicht weniger angewidert, wenn Israel die weiblichen Gefangenen plötzlich besser behandelt, während es den männlichen nach wie vor genauso beschissen geht. Ich kann schon gar nicht soviel essen wie ich kotzen möchte, wenn ich in den Medien immer wieder Sätze wie diesen hören oder lesen muß - '...forderte 159 Opfer, darunter viele FRAUEN und Kinder...'.

  1. XXX sagt:

    "Die Frauen werden in israelischen Gefängnissen und Arrestzentren gehalten, die für Männer ausgelegt und nicht den Bedürfnissen von Frauen entsprechen"

    Ist das jemandem aufgefallen? Frauen mutet man solche Verhältnisse nicht zu - Männern dagegen schon?

    - ausgewogene Ernährung
    - Sonnenlicht und frische Luft
    - medizinische Versorgung
    - Keine Folter
    - Unterricht im Gefängnis / Recht auf Bildung
    - Familienbesuche

    Sind all diese grundlegenden, einfachen Dinge nur für Frauen wichtig? Haben Männer etwa keinen Anspruch auf menschenwürdige Behandlung? Wenn man Männer in solchen Gefängnissen unterbringt, ist das OK - bei Frauen dagegen ist es ein Skandal?
    Was ist los mit Euch? Seid Ihr blind?

  1. Ben sagt:

    @XXX: Zustimmung. Ich mein, Israel ist kein gerade feiner Staat (habe da 8 Monate gelebt), aber was ist daran so grausam, wenn Frauen im Gefängnis die gleiche Behandlung wie Männer bekommen? Sollen die feministinnen schreien: Frauen werden in Isralischen Gefängnissen nicht bevorzugt?

    Und wer die Solidarität Deutschlands mit Israel grundsätzlich in Frage stellt, der sollte einfach mal ein Proseminar in Außenpolitik belegen und sich über Vorraussetzung und Konsequenzen dieser Strategie Gedanken machen, in welche Bündnisse usw. er sich bitte dann begeben möchte.

  1. Ella sagt:

    @Hugo und XXX:
    Was Ihr beide ansprecht ist mir auch aufgefallen, es sollte fuer Frauen und Maenner, die gleichen HaftbedingungenHaftstrafen gelten. ( in einigen US-Staaten ist das auch der Fall)
    Ich denke jedoch die Unterschiede die damit gemeint sind betrifft Schwangere und Frauen mit kleinen Kindern, die dann z.B. ein Kinderzimmer/ Aufenthaltsraeume oder zumindest Kinderbetten benoetigen.
    Den die Kinder sind ja genauso Gefangene wie ihre Muetter und verbringen ihre ersten Jahre im Gefaengnis.

  1. also ich möchte auch was dazu sagen, ich bin zwar erst etwas spät auf diesen artikel gestossen aber ja...
    also ich bin schweizerin, und lebe seit zwei jahren in Tunesien also einem muslimischen Land. ich habe die religion kennen und lieben gelernt. und ich kann euch also allen sagen dass wenn egal welche schandtaten in muslimischen ländern passieren ist das NICHT auf die Religion zu schieben!!!! denn wer ein echter muslim ist der schätzt die Menschenrechte der respektiert die Frau so wie den Mann, er geht sein leben im glauben wenn er gutes tut das Allah ihm so im paradies seine gerechtigkeit wider zuspricht. alles was da so in muslimisch oder auch christlichen ländern passiert kann man nicht der Religion zusprechen denn dahinter versteckt Mann/Frau sich nur. gerade was gefängnis betrifft hab ich leider auch schon meine erfahrung gemacht, denn mein verlobter ist zur zeit im gefängnis , leider zum grössten teil unschuldig und alles was mir bleibt ist an Gott/Allah zu glauben denn das Gesetz hier ist so unklar formuliert dass es trotz seiner Unschuld zu einer hohen gefängnisstrafe kommen kann, es wär mir nie nie im Traum in den sinn gekommen dies auf die religion zu schieben, denn es geht doch darum dass in diesen ländern einfach die politik nicht so läuft wie in der schweiz oder in deutschland! man sagt auch immer dass Tunesien in der zeit ca um 100 jahre zurück versetzt ist im vergleich mit der schweiz, ah und haben wir nicht auch unser wohlstand und alle andern länder dieser welt welche im wohlstand leben uns diesen auf kosten anderer verdient, wieviele Firmen, reiche Firmen haben hier ihre produktionsstätten und beuten so die bevölkerung aus...
    die schwester meines verlobten arbeited in einer schneiderei (ich sag euch die marke würde jeeeeder kennen) und sie hat im monat ca 2 tage frei arbeited von morgens um 7 bis abends um 7 muss täglich mindestens 160 kleidungsstücke vertig haben und das für einen lächerlichen lohn von 170Dinar. bei uns kosted ein solches kleidungsstück mindestens 70 schweizerfranken .
    also WER MUSS SICH WOHL AN DER EIGENEN NASE PACKEN???????????????????????????????????????????????????????????????