Nachrichten

In den Augen der Banken sind wir Schafe

Mittwoch, 15. Juli 2009 , von Freeman um 09:00

Hier sehen wir eine Werbung aus der Zeit vor der Finanzkrise der Pleitebank Royal Bank of Scotland, die jetzt zu 60 Prozent dem britischen Steurzahler gehört, nach dem sie mit 20 Milliarden Pfund gerettet wurde. Darin werden die Kunden von Banken als Schafe gezeigt, ja bildlich sind wir in ihren Augen dumme Schafe!

Der Sprecher sagt: "They've always been your bank, but do you bank with them or might they be banking on you? Might they be banking on your apathy, your acquiescence? Or simply banking in you making due? You deserve a better bank!"

Es ist schwer das Wortspiel zu übersetzen, aber der Sinn ist ungefähr so: "Sie waren immer eure Bank, aber vertraut ihr ihnen blind oder rechnen sie vielleicht mit eurer Dummheit? Verlassen sie sich auf eure Gleichgültigkeit, eurer stillschweigenden Billigung? Oder rechnen sie mit eurer Schuldigkeit? Ihr verdient eine bessere Bank!"



In der Werbung wird gezeigt, wir sind Schafe die am Flughafen vor der Schleuse anstehen und sich durchsuchen lassen, die schön brav zur Arbeit gehen und "funktionieren". Auf der Tafel steht "Follow, don't lead" - "folge, führe nicht". Damit wird gesagt, wir sind in ihren Augen Idioten die sich alles gefallen lassen, eine Schafherde die man steuern kann. Sie verstecken die Botschaft gar nicht, sondern zeigen ganz offen was sie von uns denken. Deshalb soll man zur RBS wechseln, nur die waren/sind keinen Deut besser, haben das Geld der Kunden genau so verzockt und der britische Steuerzahler muss es ausbaden.

insgesamt 11 Kommentare:

  1. hairesis sagt:

    Ja sie haben es nie versteckt. Es ist ein Wortspiel. Bush war da ein sehr klassisches Beispiel.
    Er hat NIE gelogen, es ist eine Interpretationssache !!
    Als er von Terroristen sprach, hat ja die Masse NIE gemerkt das SIE die Terroristen sind...

    But now we are change, yes we can

    Aber es wird gut, unser Messiah ist da....

    Määähhhh......

  1. Qumaira sagt:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8e/SchafherdeInKoeln.jpg

    ..besseres /sinn-\bild fällt mir nicht ein..

  1. lola sagt:

    Das Problem dabei ist halt, daß die meisten Menschen es vorziehen, Schafe zu sein. Ich versuche schon mein Leben lang, die Frauen aufzurütteln, und bin mittlerweile soweit, einzusehen, daß die meisten diesen Zustand wirklich wollen. Bloß keine Eigenverantwortung. Deshalb gibt es doch Politiker. Es gibt nicht die einen ohne die anderen. Es ist ein sich selbst regulierendes System. Von daher tun mir die Schafe auch nicht mehr sonderlich leid. Für mich habe ich eine andere Lebensform gefunden, in der ich mich nicht rechtfertigen und unterordnen muß. Jedem das seine, würde ich mal sagen. Beklagt Euch nicht, sondern ändert was. Und wartet nicht auf die anderen damit. Das muß jeder selbst in die Hand nehmen.

  1. derGrinch sagt:

    nachdem mein erster kommentar dazu unterging versuche ich es erneut ... da ist werbung ... werbung lügt immer ... sie nimmt auf die schaufel und der humor ist mitunter geshmacklos ... aber nach langer zeit in dieser branche bekommt man mitunter einen schrägen humor und ich würde einen werbespot nicht ernster nehmen als einen artikel in der bildzeitung ... ;)

  1. edmund sagt:

    Die Meisten sind ja auch dumme Schafe, sonst hätte es nie so weit kommen können.

    Leider hat auch das was bisher passiert ist, absolut nichts daran geändert. Vermutlich werden sie bis zum großen Bumm genau so weitermachen und dann darüber jammern, daß ihnen keiner gesagt hat was los ist.

    Solange die Wahrheit nicht aus der Glotze und den anderen offiziellen Medien kommt, werden die es die Meisten einfach nicht kapieren oder glauben.

    Ohne allzuviel Hoffnung würde ich mich trotzdem gerne vom Gegenteil überzeugen und etwas unternehmen um wenigsten Einige wachzukriegen.

    Fals im Raum Wien jemand dabei mitmachen möchte - bitte melden.
    edmundusrex@gmail.com

  1. Marion sagt:

    In der Englischen Werbung werden Schafe und andere Tiere schon seit Jahrzehnten in der Werbung genutzt.

  1. Anonym sagt:

    Mit den meisten, mit denen ich spreche, kommt immer folgende Äußerung..." Ach, naja, das ist halt so, da kann man doch nichts ändern.

    Oder seit neuestem: "Denk an deine berufliche Zukunft..."

    Ja, an dieses und vieles mehr denke ich selbstverständlich. Aber eben etwas mehr als die "Schafe"

    Sie wollen es NICHT wissen.

    Erschreckend, Traurig...
    aber ich gebe nicht auf.

  1. Ghostwriter sagt:

    Was führ eine beleidigung für diese
    Tiere.

    Schafe versuchen wenigstens manchmal auszubüchsen und sind auch
    nicht so blöd sich gegenseitig
    zu verpfeifen und zu überwachen.
    Der Mensch ist zwar auch ein Herdentier aber ein unsoziales,
    welches seine Brüder und Schwestern
    den Wölfen opfert weil sie denken
    bei denen dann angesehen zu sein
    und verschont werden.
    Der deregulierte (Hirngewaschene)
    Mensch steht in der Hierarchie weit
    hinter den Tieren!
    Sie sollten sich das Sozialverhalten der (meisten) Tiere mal als Vorbild nehmen statt
    sie zu domestizieren.

  1. Anonym sagt:

    Die Sheeple rennen in den Untergang, wie die Lemminge.

    83 % der Menschen folgen,
    17 % führen. Laut einer Studie über Gruppenverhalten.

  1. retlaw sagt:

    Da sagen die Elite für einmal die Wahrheit, wir sind Idioten!!!

  1. Blacky sagt:

    spätestens wenn die hier crashen können wir uns auf die nächste weitaus schlimmere panikwelle an den börsen gefasst machen....

    http://www.finanzen.net/aktien/American_International_Group-Aktie

    doomsday ahoi =)