Nachrichten

Ist Obama immun gegen Schweinegrippe?

Sonntag, 26. April 2009 , von Freeman um 15:47

Der erste Fall von Schweinegrippe (H1N1) wurde am 13. April in Mexiko entdeckt. Dieser Ausbruch der Infektion fand kurz vor dem Staatsbesuch von Barack Obama in Mexiko City am 16. April statt.

Interessant ist, dass Obama während seines Aufenthalts das Anthropologische Museum besuchte und dort vom bekannten Archäologen Felipe Solis empfangen wurde, der wenige Tage später an den Symptomen einer Grippe starb, wie die mexikanische Zeitung Reforma berichtet. Eigentlich müsste sich Obama mit dem tödlichen Virus durch den Kontakt mit Solis angesteckt haben, aber so wie es aussieht ist er gesund und munter. Wurde Obama rechtszeitig vor dem hochansteckenden Virus geimpft? Und wenn ja, wusste man eine Epidemie mit Schweinegrippe würde ausbrechen?

Der Virus wird von den mexikanischen Behörden als so infektiös eingestuft, dass sie den Notstand ausgerufen haben und Schutzmasken an die Bevölkerung verteilen, um die Verbreitung einzudämmen. Museen, Theater und andere öffentliche Veranstaltungsorte wo sich grosse Menschenmengen treffen wurden in Mexiko City geschlossen. Auch die Fussballspiele werden ohne Zuschauer stattfinden. Die katholischen Messen in den Kirchen werden weiter abgehalten, aber die Bevölkerung ist aufgefordert worden Masken zu tragen und den Kontakt untereinander zu vermeiden.

Die US-Behörden haben am Samstag davor gewarnt, dass der neue Schweinegrippeerreger nicht unter Kontrolle zu bringen sei. Angesichts zahlreicher Infektionsherde „in vielen verschiedenen Gemeinden“ der USA sei nicht davon auszugehen, dass eine Eindämmung derzeit möglich sei.

Wir sind nicht soweit, dass wir den Virus auf einen Ort begrenzen können“, sagte eine Mitarbeiterin des US-Zentrums für Krankheitsüberwachung und Vorbeugung (CDC) in Washington. Sie rechnen daher mit weiteren Fällen. Die 500'000 Plastiksärge die in Madison Georgia nicht weit vom Hauptquartier der CDC in Atlanta auf Halde liegen zeigen, da rechnet jemand mit vielen Todesfällen, und Särge aus Plastik machen nur Sinn wegen Seucheneindämmung.

Ein Gesetz um Notfallzentren auf US-Miltärbasen im Inland einzurichten, ist mit H.R. 645 bereits vor dem Kongress eingereicht worden. Und der Direktive des Weissen Haus HSPD-21 steht folgendes: "Ein katastrophales Gesundheitsereignis, durch einen Terrorangriff mit Massenvernichtungswaffen, eine natürliche Pandemie, oder ein verherendes Naturereignis könnte Zehn- oder Hundertausende Opfer verursachen, und unsere Wirtschaft schwächen, die öffentliche Moral und das Vetrauen beschädigen und unsere nationale Sicherheit gefährden. Es ist deshalb wichtig, dass wir eine strategische Vision erstellen, um die offentliche Gesundheit und medizinische Verorgung für einen Reihe von möglichen Katastrophen vorbereiten ... was wir bei einer Influenza-Pandemie wie die von 1918 erwarten."

Und im berühmt berüchtigten PENAC-Dokument der NEOCONS steht: "Und fortschrittliche Formen der biologischen Kriegsführung, welche auf spezifische Genotypen zielen, können die biologische Kriegsführung aus dem Dasein des Terrors in ein politisch nützliches Werkzeug umgewandelt werden." Eine ungeheurliche Forderung, die aber ihre verbrecherische Gesinnung zeigt.

Die Abteilung für Friedhöfe des State of New York hat "Formulare für Massensterben" an Friedhöfe im Bundestaat versendet, um Daten zu sammeln über deren Fähigkeit, mit der grossen Masse an Toten fertig zu werden welche anfallen würde falls es eine Grippe-Pandemie oder ein anderes Desaster gäbe. Der Brief mit Fragebogen datiert auf den 4. April 2007 kann man hier einsehen. Dort wird im Formular zum Beispiel die Frage gestellt:

"Sollte ein lang anhaltendes Desaster mit hohen Verlustraten oder eine Grippepandemie in ihrer Gemeinde auftreten, wäre ihr Friedhof in der Lage, zusätzlich zu ihren gegenwärtigen Begräbnisdiensten temporären oder permanenten Internierungsraum zur Verfügung zu stellen für eine signifikante Anzahl von Toten dieser Katastrophe oder dieser Grippe?"

Die Schweiz ist auf eine Pandemie vorbereitet

Es scheint, dass diese Krankheit nicht nur vom Tier auf den Menschen, sondern von Mensch auf Mensch übertragbar ist und somit das Potenzial für eine Pandemie beinhaltet“, sagte der Direktor des Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) Thomas Zeltner.

Patrick Mathys von der Sektion Früherkennung und Epidemiologie des BAG sagte, inwiefern die saisonale Grippeimpfung gegen das Schweinegrippe-Virus wirke, könne noch nicht gesagt werden. Erkrankungen könnten aber mit Tamiflu behandelt werden. Für ein Viertel der Schweizer Bevölkerung stehe dieses Medikament für den Ernstfall bereit.

Wie mir ein Insider aus dem Katastrophenschutz berichtet, haben sich die Schweizer Behörden, die Spitäler und Ärzte und die Notfallorganisationen auf eine Pandemie schon seit Jahren vorbereitet. Im letzten Jahr wurden alle Ärzte und Nothelfer nochmals mit einem Ausbildungsprogramm auf den neusten Stand gebracht, weil man mit einer unmittelbar bevorstehen Pandemie rechnet. Dabei kann man sich fragen, warum wissen sie es kommt eine Pandemie auf uns zu? Ist das geplant?

Mein Informant hat mir folgende Szenarien geschildert, von denen die Gesundheits- und Sicherheitsbehörden bei einer Pandemie ausgehen:

- Im schlimmsten Fall wird mit dem Ausfall der Hälfte der Bevölkerung gerechnet. DIE HÄLFTE! Nicht unbedingt durch sofortige Todesfälle, sondern in dem die Menschen wochenlang mit den Symptomen krank im Bett liegen.

- Bedingt dadurch werden die Hälfte des Personals in allen wichtigen Bereichen nicht zur Arbeit erscheinen. Dadurch wird es Probleme bei allen Versorgungs- und Sicherheitseinrichtungen geben. Es muss mit Ausfällen bei der Wasser-, Strom- und Lebensmittelversorgung gerechnet werden und auch bei den Sicherheitsbehörden, weil schlichtweg das Personal fehlt die zum Dienst erscheint.

- Dadurch muss mit Stromausfällen, Wasserknappheit, Lebensmittelengpässen und generell mit einem Chaos gerechnet werden, weil die Polizei, Feuerwehr und andere Sicherheits- und Notdienst einfach nicht kommen können, sie haben kein Personal.

- Um eine Revolte zu verhindern und auch um die Verbreitung der Epidemie einzudämmen wird das Notrecht, bzw. das Kriegsrecht ausgerufen, mit kompletter Ausgangssperre. Niemand darf sich mehr aus seiner Wohnung mehr begeben, ausser berechtigte Personen. Das Militär wird alle sicherheitsrelevanten Einrichtungen schützen und die Ausgangssperre mit Strassenpatroullien überwachen.

- Die Polizei, das Militär und das Nothilfepersonal, Sanitäter, Ärzte und Krankenpfleger sowie ihre Familien werden sofort mit Tamiflu geimpft, obwohl man gar nicht weis ob es überhaupt hilft, aber mehr steht nicht an Gegenmittel zur Verfügung. Deshalb ist auch ein Vorrat für ein Viertel der Schweizer Bevölkerung angelegt worden, was aber tatsächlich nur für das Sicherheitspersonal gedacht ist.

- Strassensperren werden errichtet um jeden Verkehr und damit Verbreitung der Krankheit zu verhindern. Nur Fahrzeuge mit speziellen grossen Aufklebern und Genehmigung dürfen passieren, wie zum Beispiel Ärzte oder das Pflegepersonal, welches die Patienten zu Hause besucht.

- Wenn sich diese Ausgangssperre über Wochen oder sogar Monate hinzieht, wird mit Aufständen und Plünderungen wegen Hunger gerechnet. Notfalls wird von der Schusswaffe durch die Polizei und Militär gebrauch gemacht.

- Es wird aber generell von einer sehr hohen Anzahl an Todesfällen ausgegangen. Nicht nur bei den Alten und Schwachen, sondern auch bei der jungen Bevölkerung. Bis zu 50 Prozent könnten durch den Virus sterben oder durch die Begleiterscheinungen, wie Hunger, Wassermangel, Mangel an Betreuung und medizinischer Versorgung der Kranken, Ausfall von Geräten durch Stromunterbruch usw. ... davon wird ausgegangen.

- Deshalb haben die kantonalen Gesundheitsbehörden entsprechend hohe Bestände an Leichensäcken auf Lager und mit den Krematorien entsprechende Kapazitäten vereinbart und vorbereitet, um die Leichen zu „entsorgen“. Aber es sind auch andere Massnahmen geplant, wie Massenverbrennungen.

- Diese Notsituation kann bis zu 6 Monate andauern.

Wie ich in meinem Artikel "Vorsorgeplanung für Krisenbewältigung verabschiedet" hat der ehemalige Verteidigungsminister und Bundesrat Samuel Schmid bei seiner Abschiedskonferenz eine Vorsorgeplanung für Krisenszenarien verabschiedet. Einer der fünf Szenarien ist "eine weltweite Grippe-Pandemie".

Als Fazit aus diesem Notfallszenario kann man nur jedem empfehlen sich Schutzmasken und Gummihandschuhe zu kaufen und für sechs Monate eine Notvorrat anzulegen.

Sie wollen eine Bevölkerungsreduktion

Wir können aus der Vergangenheit lernen und uns anschauen was nach dem I. Weltkrieg passierte. Die Spanische Grippe war eine weltweite Pandemie, die zwischen 1918 und 1920 durch einen ungewöhnlich virulenten Abkömmling des Influenzavirus verursacht wurde und mindestens 25 Millionen Todesopfer forderte. In einer Bilanz in der Fachzeitschrift Bulletin of the History of Medicine vom Frühjahr 2002 kamen die Autoren sogar auf knapp 50 Millionen Todesopfer, mehr als der Krieg selber an Tote verursachte.

Der effektivste Weg ein Massensterben auszulösen ist durch eine Pandemie, und man kann es auch noch auf die „Natur“ schieben, geniale Ausrede für Massenmord. Kriege sind viel zu ineffektiv, zu teuer und auch zu langsam. Ausserdem wird dabei vieles zerstört und verseucht was man erhalten will.

Gab es mal in der Geschichte einen Fall, wo mit biologischer Kriegsführung durch Bakterien oder Viren eine Massentötung verursacht wurde? Ja, es gibt Dokumente und Aufzeichnungen, dass im Jahre 1763 bei der Belagerung von Fort Pitt (das heutige Pittsburgh) während des Pontiac Aufstandes, die britischen Offiziere unter der Führung von General Jeffrey Amherst geplant hätten, den Indianern mit Pockenerregern verseuchte Decken und Taschentücher zu geben, damit diese an der Krankheit sterben. Ob der Plan ausgeführt wurde ist nicht klar, aber tatsächlich gab es damals in der Garnison ein Pockenspital und die Indianer sind auch in der Umgebung massenweise an Pocken gestorben und wurden besiegt.

Die Frage die im Raum steht, ist eine Pandemie mit einem „Killervirus“ einfach nur Zufall oder handelt es sich um eine geplante Aktion zur Bevölkerungsreduktion und stammt der Virus aus einem Militärlabor? Für letzters spricht vieles, denn alle Vertreter der Neuen Weltordnung welche die Weltdiktatur umsetzen sprechen schon lange von einer Übervölkerung unseres Planeten und der Notwendigkeit einer drastischen Reduzierung der Menschheit. Siehe meinen Artikel "Das Stonehenge der Neuen Weltordnung", auf dem unter Anderem das Gebot steht "Halte die Menschheit unter 500'000'000 in ewigem Gleichgewicht mit der Natur".

Oder die Aussage von Prinz Philip, der Ehemann der Queen der auf die Frage, was er denn bei einer Wiedergeburt sein möchte antwortete: „Ich würde als tödlicher Virus auf die Erde zurückkommen und das Überbevölkerungsproblem dann lösen.“ Siehe meinen Artikel "Kinder sind schlecht für die Erde."

Es ist ganz klar, die globale Elite will weniger Menschen auf "ihrem" Planeten und die Umweltschützer sind als nützliche Idioten ein Bestandteil dieses Plans die Menschen auszurotten und die Welt in einen Naturpark zu verwandeln. Es benötigt dann nur noch 500 Millionen Sklaven welche die Elite bedienen und den Rasen mähen. Der Mensch ist durch Umweltschutzpropaganda und der CO2-Lüge als grösstes Übel hingestellt worden, der dezimiert werden muss, und die Leute glauben es auch noch und haben einen Schuldkomplex.

Haben wir doch alles schon in der NS-Zeit gehabt, unnützes Ungeziefer muss ausgerottet werden. Die Nazis waren ja mit ihrer SS-Ideologie der Naturnähe die ersten Grünen, das will nur keiner wahrhaben und es wird geleugnet. Genau wie die Nazis auch die extremen Antiraucher und Gesundheitsfanatiker wahren, was jetzt überall durchgesetzt wird. Siehe meinen Artikel „Die Antiraucherkampagne wurde von den Nazis erfunden“.

Was die meisten Gutmenschen nicht erkennen, die NWO ist der Weltfaschismus, die Weltdiktatur und das faschistische Programm wird schrittweise umgesetzt, nur anders, sehr clever, modern und mit plausiblen Argumenten belegt und mit politischer Korrektheit verteidigt. Wir leben in einer verkehrten Welt, wo die welche vor dem Weltfaschismus warnen als Nationalisten oder sogar Rechtsextreme verleumdet werden, dabei sind die welche sich als liberal, global und offen geben, die denen die Medien, das Geld, die Politiker und die Macht gehören, die Kriege anzetteln und Massentötungen verursachen, das sind die wirklichen Faschisten, die es aber schaffen sich hinter einem „Schutzschild“ zu verstecken ... und die meisten Menschen fallen auf diese Täuschung rein und sind so blöd und verteidigen ihre eigene Versklavung auch noch.

Stammt der tödliche Virus aus einem Labor?

Bereits im März habe ich zwei Artikel über die absichtliche Kontaminierung von Impfstoffen berichtet: „Grippeimpfung durch Killervirus verseucht“ und „Wie BAYER wissentlich AIDS-verseuchte Präparate verkaufte“. Es handelt sich dabei um einen eindeutigen und bewussten Versuch durch Impfungen eine Epidemie auszulösen. Was für ein Psychophat muss man sein, um so eine Massentötung versteckt hinter einem „Heilmittel“ zu verursachen?

Aber das ist nichts neues. Im März 2008 hat die indonesische Gesundheitsministerin Dr. Siti Fadilah Supari die USA und die Weltgesundheitsorganisation WHO beschuldigt, sie sind Teil einer Verschwörung um von der Verbreitung der Vogelgrippe zu profitieren, und dass die USA Proben des Virus zur Herstellung einer Biowaffe verwendet. Siehe den Artikel im australischen Sydney Morning Herald.

Dann hat die indonesische Regierung sich mit der US Navy angelegt und eine diplomatische Missstimmung mit Amerika ausgelöst, weil dessen Forschungslabor NAMRU in Jakarta angeblich biologische Waffen aus Vogelgrippeproben die im Land gesammelt wurden herstellt. Islamische Führer trafen sich mit der Gesundheitsministerin Siti Fadillah Supari und waren sich einig, das Labor stellt keinen Nutzen für Indonesien dar. Der Verteidigungsminister Juwono Sudarsono hat die NAMRU-Einrichtung kritisiert und eine Aufsicht über dessen Tätigkeit verlangt. Siehe Artikel der australischen The Age.

Die Schweinegrippe stamm nicht aus der Natur. Der Virus beinhaltet genetisches Material welches von Schweinen, Vögeln und Menschen stammt, was Wissenschaftler noch nie vorher gesehen haben. „Wir sind sehr, sehr besorgt“, sagt der Sprecher der Weltgesundheitsorganisation WHO Thomas Abraham. „Wir haben hier einen neuen Virus und er verbreitet sich von Mensch zu Mensch“, sagte er. „Die ganze Mannschaft ist jetzt an Deck.

Es kann nur aus einem militärischen Labor stammen und wurde bewusst als Waffe hergestellt. Entweder gelangte es absichtlich oder durch einen Unfall in die Umwelt und dann auf den Menschen. Die ersten Fälle in den USA zeigen, die Kranken hatten vorher nie Kontakt zu Schweinen, sind deshalb nicht von den Tieren angesteckt worden.

Ratet mal wo der erste Ausbruch von Schweinegrippe stattfand? Ja genau, in Fort Dix New Jersey im Jahre 1976. Was ist das besondere an dieser militärischen Anlage? Es ist das grösste Bundesgefängnis der Vereinigten Staaten innerhalb des Militärgebiets. Was eignet sich besser zur Probe von Biowaffen als Gefangene die sich als „freiwillige“ Versuchskaninchen, oder sollte ich besser sagen, als Laborratten hergeben. Dreizehn Soldaten starben damals durch eine Zwangsimpfung, aber nicht an der Grippe sondern an dem Impfstoff.

Hunderte Soldaten auf der Militärbasis von Fort Dix, hauptsächlich Rekruten, wurden infiziert. Präsident Gerald Ford ordnete eine sofortige landesweite Impfaktion damals an. Mehr als 40 Millionen Amerikaner wurden dann geipft. Aber das Programm wurde gestoppt, nachdem 500 Fälle des Guillain-Barre Syndrom als Nebenwirkung auftauchten, eine lähmende Nervenkrankheit die auf eine Zerstörung des Immunsystems basiert. 30 Menschen starben als direkter Wirkung der Impfung.

Viren-Panik ist auch ein Geschäft

Aber es geht nicht nur um Bevölkerungsreduktion und die Schaffung einer Biowaffe, Geldgier spielt auch eine Rolle. Die üblichen Verdächtigen haben ihre Drecksfinger überall drin. So war der ehemalige Verteidigungsminister Donald Rumsfeld an der Firma Gilead Sciences als Aktionär beteiligt, eine kalifornische Biotech Firma, welche die Rechte an ... ja ihr habt es erraten ... TAMIFLU besitzt. Deshalb heisst das Zeug auch unter Insidern RUMIFLU.

Rumsfeld oder Rumi wie er auch genannt wird war sogar Verwaltungsratsvorsitzender von Gilead von 1997 bis er zur Bush-Regierung 2001 ging und ihm gehören immer noch Aktienanteile im Wert von $5 bis $25 Millionen, laut eigener Veröffentlichung seiner finanziellen Verhältnisse. Je mehr Panik über die Vogel- und jetzt Schweinegrippe verbreitet wird, je mehr tatsächlich daran erkranken, je mehr profitieren die Weltverbrecher finanziell. Der gleiche Oberkriminelle steckt auch noch hinter der Zulassung von einem anderen Gift, Aspartam, welches in jedem Süssgetränk und als Zuckerersatz verwendet wird, aber schlimme Nebenwirkungen hat. Aspartam das süsse Gift.

Wer profitiert davon?

Zum Schluss kann man sich fragen, von was will man uns durch diese Medien füllende Panik über die Schweinegrippe ablenken? Mit was können wir das dumme Volk beschäftigen, damit sie nicht die wirklichen Probleme erkennen und wütent werden? Brangelina und Madonna reichen da nicht mehr aus, da muss was grösseres her. Da haben wir selbstverständlich die weltweite Finanzkrise, dass praktisch alle Grossbanken pleite sind, dass eine Reihe von Länder vor dem Staatsbankrott stehen, dass die Finanzmafia zusammen mit den korrupten Regierungen Betrüger sind und gemeinsam den Betrug jetzt vertuschen, dass wir eine Massenarbeitslosigkeit demnächst erleben werden und eine Firmenpleite nach der anderen stattfindet wird, von den Kriegen und dem Töten selbstverständlich auch ... und in Amerika die Veröffentlichung der CIA-Foltermemos, die zeigen, dass die Folter von Gefangenen durch die höchsten Instanzen der Bush-Regierung genehmigt und befohlen wurden. Davon muss abgelenkt werden. Am Schluss geben sie der Schweinegrippe noch die Schuld für den baldigen Wirtschaftszusammenbruch.

Für was so ein Virus alles gut ist.

Die Frage ob Obama immun gegen Schweinegrippe ist und ob er dagegen aus Vorwissen geimpft wurde habe ich damit nicht beantwortet. Aber wie damals vor dem grossen Ereignis des 11. September 2001, haben Bush und Cheney vier Wochen vor der Attacke mit den Anthrax-Briefen gegen die tödlichen Milzbrandsporen das Gegenmittel Cipro eingenommen. Nur böse Zungen würden behaupten, sie haben gewusst eine Anthrax-Attacke würde stattfinden, oder sind massgeblich daran beteiligt, und haben sich deshalb geschützt. "Die Anthrax Attacke beweist, 9/11 haben sie selbst gemacht".

Einladung zum grossen 9/11 Themenabend am 7. Mai

Hier die ständig aktualisierte Google-Maps Weltkarte die alle gemeldenten Fälle von Schweinegrippe zeigt.

insgesamt 111 Kommentare:

  1. Joker sagt:

    Bitte alle mitmachen:

    ramsteiner-appell.de

  1. Anonym sagt:

    in einem älteren artikel hast du mal geschrieben, dass eine impfung nutzlos ist. wie also wurde obama dann nicht angesteckt?

  1. Dr. Henry Niman von Recombinomics hat die Fälle von Schweinepest bei Menschen gesammelt. Die einzelnen Ausbrüche sind auf einer Weltkarte eingetragen und beschrieben. Eine hilfreiche Information bei der aktuell verwirrenden Nachrichtenlage.
    Die Karte gibt es unter dieser Adresse.

    http://zwischenzeit.de/blog/?p=204

  1. Anonym sagt:

    ja das selbe hab ich mir auch gedacht als ich darüber in den ARD Nachrichten gehört habe.

    Woher wiessen die das es AUF JEDENFALL (so kamm das bei dem Bericht rüber) eine Pandemie wird? Also entweder die spielen das nur hoch um abzulenken und die Menschen noch mehr zu verunsichern. Oder die wiessen genau mit was sies da zu tun haben, nämlich nen Hypervirus der hochgezüchtet wurde.

    Ersteres ist nicht so beängstigent doch letzteres ist durchaus beunruhigend. Nur stellt sich dann die Frage wieso Obama in dieser ernsten Situation sich so leitsinnig verhält?

    Also ist die Panik Mache der Medien gerechtfertigt?? Ist es den nicht möglich die Virusherde unter Kontrolle zu kriegen. Den bei einem Wirklichen Ausbruch gibts mächtig Probleme und ich denke mal dies zu verhindern sollte oberste Priorität haben, wenn es denn wirklich gewollt ist. Oder ist der Ausbruch gewollt und man wartet ab bis man seine Notfallspläne umsetzen kann?? Ich denke so nen Ausnahmezustand kämme vielen grade recht, Bahn frei für noch mehr Freiheitseinschränkungen und Sicherheitsmassnahmen und nicht zu vergessen für die Bevölkerungsdezimierung.

  1. Anonym sagt:

    Ideal "getimt" zur Finanzkrise!
    Drei Fliegen auf einen Schlag: Geld für die Pharmaindustrie (Tamiflu), ein internationales Reiseverbot (sehr effektiv gegen "Steuer- und andere Flüchlinge") sowie eine Bevölkerungsreduktion = der Virus befällt nur Menschen im "reproduktionsfähigen" Alter.

  1. Anonym sagt:

    http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,52233,52233#msg-52233

    US Army: 3 vials of virus samples missing from Maryland facility
    Geschrieben von tomson am 26.04.2009 11:44:34:
    Bastarde at Work...die Sache stinkt schon jetzt bis zum Himmel:

    [B]Army: 3 vials of virus samples missing from Maryland facility[/B]
    http://edition.cnn.com/2009/US/04/22/missing.virus.sample/index.html


    The Army's Criminal Investigation Command agents have been visiting Fort Detrick in Frederick, Maryland, to investigate the disappearance of the vials. Christopher Grey, spokesman for the command, said this latest investigation has found "no evidence of criminal activity."

    The vials contained samples of Venezuelan Equine Encephalitis, a virus that sickens horses and can be spread to humans by mosquitoes. In 97 percent of cases, humans with the virus suffer flu-like symptoms, but it can be deadly in about 1 out of 100 cases, according to Caree Vander Linden, a spokeswoman for the Army's Medical Research Institute of Infectious Diseases. There is an effective vaccine for the disease and there hasn't been an outbreak in the United States since 1971.

    Zur Erinnerung: Der Stamm des 2001 versendeten Anthrax stammte aus demselben Army Biolabor in Fort Detrick...

    Ergänzend
    EMERGENCY UPDATE: Avian Influenza H5N1
    http://www.youtube.com/watch?v=iSV7jVOjIwQ

    Aus einer Radioshow vom 31.3.2009

  1. Anonym sagt:

    @freeman diese Gedanken gehen nicht nur dir seit geraumer Zeit durch den Kopf. Ich schätze man versucht verzweifelt mit dem alten Trick über die Pharma den Abschwung zu stoppen. Charttechnisch: so ziemlich alle Aktien Indikatoren stehen im überverkauften Bereich und man fürchtet vor einer normalen Korrektur, sagen wir einmal vor dem Luft ablassen.

    Schau das einmal mit Galgenhumor an. Glaubst du wirklich ein Virus in uns kann bei dem Gift das wir täglich zu uns nehmen lange in uns überleben ;-)

    Im Ernst, bei jeder Grippe sterben Leute. Nur diesmal ist der Moment wieder einmal der richtige wo man jeden einzelnen zählt. Sollte es sich tatsächlich ein richtiger Killervirus aus einem Labor auf uns losgelassen werden, dann hätten wir den 3. Weltkrieg. Bereits am Beginn des 2. Weltkrieg spielte die Pharma leider eine nicht unwesentliche Rolle, dass ist auch in den Nürnberger Prozess Akten festgehalten und kann von jedermann teils sogar schon in Deutsch übersetzt nachgelesen werden. Es gibt über dieses Thema auch Vorträge / Videos. Bloss nicht Angst beissen, sie werden auch diesmal die Welt nicht untergehen lassen, dafür sind sie zu gierig, jeder einzelne.

  1. Anonym sagt:

    Wenn dann irgendwann wegen der Grippe Ausgangssperre herrscht wird sicherlich parallel das Finanzsystem zusammenbrechen. Wetten ?
    Dann kann nämlich keiner schnell mal noch sein Geld von der Bank abheben, hähä

    Außerdem hat Schäuble nun einen Vorwand um auch die Bundeswehr im Inneren einsetzten zu können. Nur schade, dass Ursula von der Leyen noch ein halbes Jahr auf ihre Internet-Zensur warten muss ;-)

    Hier steht übrigens noch: "Die Gilead-Aktien sind seit Rumsfelds Abschied in die Politik von 8 Dollar auf 60 Dollar gestiegen..."
    http://www.zeit.de/online/2006/11/tamiflu_rumsfeld

    Also, solch eine Pandemie bringt anscheinend nur Vorteile für die Machtgelüste der Elite ;-)

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    Danke für den Beitrag.
    Du hast uns ja schon rechtzeitig vor diesem Szenario gewarnt.

    "Hier ein wichtige Nachricht für alle Schweizer. Verteidigungsminister und Bundesrat Samuel Schmid hat bei seiner Abschiedskonferenz eine Vorsorgeplanung für Krisenszenarien verabschiedet. Der Bundesrat will für die Bewältigung von Krisenlagen vorbereitet sein. Er hat deshalb mehrere Vorsorgeplanungen gutgeheissen, die der von Schmid geleitete dreiköpfige Sicherheitsausschuss der Landesregierung in Auftrag gegeben hatte."

    "Die fünf Szenarien sind:

    - eine weltweite Grippe-Pandemie"
    Siehe hier: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/12/vorsorgeplanung-fr-krisenbewltigung.html.

    Grüße

  1. Anonym sagt:

    Freeman for ever, finde ich gut das wir darüber reden können.

    (Ich vermute auch das dieses jetzige Virus keinen rein natürlichen Ursprung hat.)


    Hier nur zur Info: es gibt einige Übereinstimmende Punkte zur jetzigen Grippe

    Die „Spanische Grippe“ soll 1918 weltweit bis zu 100 Millionen
    Menschenleben gekostet haben und durch ein mutiertes Influen-
    za-Virus entstanden sein.

    Sie gilt als die fürchterlichste internationale Epidemie (Pandemie) des letzten Jahrhunderts und als Be-
    weis dafür, dass jederzeit eine neue tödliche Mutation des Virus
    erneut Millionen von Todesopfern fordern kann.

    Historische Quellen entlasten jedoch das unter Anklage stehen-
    de Influenza-Virus:

    1. Die „Spanische Grippe“ war nicht ansteckend: Bei entsprechenden Menschenversuchen in Boston und San Francisco im Herbst 1918 erkrankte, trotz aller Bemühungen, nicht eine der Versuchspersonen durch normale Ansteckung.

    2. Geografischer Ursprung und Verlauf der Pandemie sind völlig unklar und beruhen auf unbestätigten Einzelberichten, denen zufolge die Seuche sogar auf mehreren Kontinenten gleichzeitig (!) ausgebrochen sein müsste.

    3. Für einen Zusammenhang zwischen damaligen lokalen Ausbrüchen gibt es keine Beweise.
    4. Bei Krankheitsverläufen und Symptomen gab es große Unterschiede.

    5. Bis heute kann niemand erklären, warum in erster Linie gesunde junge Erwachsene betroffen waren – und nicht die Schwachen und Alten, wie man eigentlich meinen sollte.

    6. Während man heute glaubt, dass die Spanische Grippe von einem Influenza-Virus verursacht wurde, impfte man 1918 massenhaft gegen ein Bakterium (Haemophilus influenzae) – angeblich mit großem Erfolg.

    7. Zahlreiche Zeitgenossen sahen einen Zusammenhang zwischen den Massenimpfungen jener Zeit (insbesondere gegen Pocken und Typhus) und darauf unmittelbar
    folgenden Krankheitswellen. Augenzeugen zufolge erkrankten nur Geimpfte an der „Spanischen Grippe“.

    8. Historiker wundern sich heute, dass die Umstände der „Spanischen Grippe“ in Publikationen von Ärzten jener Zeit mehr oder weniger totgeschwiegen wurden.

    9. Bis zum heutigen Tage werden die Massenimpfungen jener Zeit (u.a. gegen „Influenza“) nicht thematisiert und auch ihr möglicher Zusammenhang mit der „SpanischenGrippe“ nicht aufgearbeitet.

    Informiert sein ist die beste Medizin gegen die Pandemie-Angst!
    http://www.impf-report.de/infoblatt

  1. Reinhard sagt:

    Also ich glaube nicht an eine Epedemie. Dennoch besteht die Möglichkeit einer gezielten Maßnahme, weshalb man die Sache weiter beobachten sollte. Ich lebe in Mexiko und habe mit einem befreundeten Arzt, den ich wegen seines Wissens und Könnens sehr schätze, darüber gesprochen. Er meinte, man sollte die Feiertage des 1. Mai abwarten, zu welchen normalerweise eine intensive Reisetätigkeit zu erwarten ist/wäre. Dann könnte man sehen, ob sich die Krankheit epedemiemäßig ausbreitet oder nicht.

    Eines aber kann ich bestätigen: Die Menschen in Mexico City haben echt Muffensausen. Es herrscht eine auf Panik zusteuernde Stimmung. Interessant ist auch, dass die Ärzte über weniger Patienten klagen, da diese es vorziehen zu Hause zu bleiben, statt zur Sprechstunde zu erscheinen.

    Dennoch bleibe ich zunächst bei meiner Einschätzung, dass bei den Zahlen, die genannt werden, in einem Umfeld wie Mexico City eigentlich noch garnicht von einer Epedemie gesprochen werden kann. Ferner ist zu bedenken, dass die dominierenden Nachrichtensendungen im mexikanischen Fernsehen durchweg auf dem Niveau von FOX News anzusiedeln sind. Ich habe über viele, viele Jahre beobachten können, dass sie eindeutig dem System genehme Nachrichtenverbreitung betreiben. Panikmache seitens der Fernsehstationen ist für mich eher anzunehmen als das Gegenteil.

  1. Anonym sagt:

    ich bin da auf einen interessanten link gestoßen:

    http://www.jimhumblemms.de/

    es wird behauptet, dass man viren und "böse" bakterien mit chlordioxid (kann man sich anscheinend sogar selbst herstellen) erfolgreich bekämpfen kann.

    übermorgen werde ich hoffentlich ein wenig mehr wissen, da eine freundin einen biochemiker fragt.

  1. Anonym sagt:

    Mexican authorities did lay to rest one persistent doubt, after Mexican museum director Felipe Solis died this week, just days after accompanying U.S. President Barack Obama on a tour of National Anthropology Museum on April 16. Cordova said Solis had a pre-existing illness and died of pneumonia unrelated to influenza.

    http://www.huffingtonpost.com/2009/04/25/mexico-city-cancels-all-p_n_191373.html

  1. Anonym sagt:

    Soeben kam in den Nachrichten eine "Eilmeldung"...in New York sind 8 Schulkinder infiziert!!!!!!
    Wie bitte...
    und man sagt auch in den Nachrichten das die USA wissen das es eine große Epedemie werden wird.

  1. Anonym sagt:

    Das stimmt mit den Plastiksärgen, habe schon in 2008 das Video gesehen.
    Also nach Amtseinführung von W.Bush hat NWO die 9/11 gestartet, und nach Amtseinführung von Obama wird es wohl was grösseres geben: Weltepedemie.
    Schweine sind die alle, einfach nur Schweine...

  1. Anonym sagt:

    Moin,

    vielleicht hat die Verkleinerung der Bevölkerung angefangen. Vor allem werden so keine Demo`s stattfinden. Weil die Leute Angst haben. Aids ist auch hausgemacht. Wer weiß wozu das wieder dient... Ich erhoffe nichts Gutes... Warum auch... Vielleicht überleben dann die Arbeitslosen, wenn es diese Welle überhaupt gibt? Man weiß es nicht. Warum gerade jetzt? Hatten die nicht gerade auf Schweine DNS ein Pateent gemacht? ;-)

  1. gerina sagt:

    liebe Leute
    auch wenn es hier nicht in dieses ebenfalls brisante Thema passt:

    Auf Sri Lanka bahnt sich eine Tragödie (wie auch schon im Gazastreifen)
    ungeheuren Ausmaßes ab.

    Die Armee hat 50.000 Tamilen im Nordosten der Insel eingekesselt. Die dort lebende tamilische Bevölkerung möchte nichts anderes, als von der srilankischen Regierung nicht mehr diskriminiert und unterdrückt werden. Da sie aber unglücklicherweise in einem für die amerikanische Regierung strategisch wichtigem Gebiet leben,
    sollen sie von dort vertrieben werden. Und das versucht man mit allen Mitteln. Zudem werden den verletzten, den hungernden und durstenden Tamilen keine Hilfe durch Hilfsorganisationen gewährt.
    Es bahnt sich ein grauenhaftes Massensterben an.
    Was tun ??

  1. Anonym sagt:

    Alle sprechen von einer Pandemie, es ist immer komisch wenn alle Medien das (haargenau) gleich berichten, siehe 9/11! Das Timing ist auch sehr interessant, wurde hier in Deutschland nicht vor kurzem vor sozialen Unruhen gewarnt... zu denen sich keiner hin traut wenn eine Pandemie herrscht!?!
    Mir fällt auf jeden fall auf das damit jetzt schon eine riesen Angst geschürt wird.

  1. Was soll diese Panikmache eigendlich!
    Wenn die Pandemie(Epedimie)Seuche oder wie auch immer kommt, werden wir es wissen. Die Erde ist noch nicht zu 100% erforscht. Da hat einer in s Wespennest gestochen. Auch heute werden noch neue Bakterien und Tierchen gefunden. Warum nicht neue Krankheiten?????

    Gruß Daniel

  1. Anonym sagt:

    der erste Anlauf schlug fehl..
    nun kommt der zweite Akt...

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/03/grippeimpfung-durch-killervirus.html

    http://infokrieg.tv/baxterh5n1_2009_03_11.html

    gruss Rico

  1. Anonym sagt:

    Schaut Euch diesen Link an betreffend Spanische Grippe, sehr interessant!
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-spanische-grippe.html

  1. Anonym sagt:

    Es geht ums Sterben...
    auf Sri Lanka wird gerade durch die indische Armee ein Völkermord begangen, und kaum einer nimmt Notiz davon. - Beim Ganza Völkermord hat ja auch kaum einer reklamiert. UNO - was ist das???

    Nun rollt offensichtlich eine "Pandemie" auf die Menschheit zu. Selbst von "PutindenGuten" wird eine Sonderkommission eingerichtet. Jetzt fehlen nur noch die Chinesen mit irgend einem Parteiprogramm.

    Witzig an der Sache finde ich nur, dass offensichtlich vorzugsweise nur jüngere und absolut fitte Leute betroffen sind von dieser Schweinegrippe. - Muß wohl daran liegen, dass die alten Säcke zu viele Giftstoffe, wie Blei, Quecksilber, Cadmium usw. in ihren Körpern angesammelt haben, wogegen die Schweineviren keine Chance für ein aktives Wirken haben.

    Darvin awards lässt grüßen.

  1. Anonym sagt:

    "Was soll diese Panikmache eigendlich!"
    @
    daniel
    das ist keine panikmache das ist eine diskussion

    "Ist Obama immun gegen Schweinegrippe?"

    da ist ein fragezeichen !?! sonst würde freeman schreiben :
    OBAMA IMUN GGN SCHWEINEGRIPPE !!!!!!111

    die hier lesen wissen das angst nichts bringt weswegen regst du dich also so auf hast du angst ?

    angst macht dich schwächer
    angst macht dich leichtsingiger
    angst ist ihre waffe...

  1. Anonym sagt:

    Hi all,

    danke Freeman für den Super Artikel!

    Es ist einiges an Analysen im Netz:

    http://www.radio-utopie.de/2009/04/26/EILMELDUNG-US-Regierung-ruft-Nationalen-Gesundheits-Notstand-aus

    http://www.dasgelbeforum.de.org/board_entry.php?id=98168

    http://www.goldseitenforum.de/index.php?page=Thread&threadID=11344&s=53d1bea2b61a8c1fa429dcea892ef394c67fb6ea

    was ich jedenfalls bis jetzt lesen konnte.
    Ich denke auch, dass es so viele Zufälle gar nicht geben kann.

    „Hoch lebe die NWO“, aber passt auf WIR SEHEN EUCH!!!!

    Da haben die doch Ihre Notstandsgesetzte!
    Und wie sie die umsetzten werden wir noch sehen.

    OT: Das ganze Wochenende wieder komische Wolken in Nordthueringen!!!!

    OT: Habe mir mal die Trailer vom 3. Treffen angeschaut, einfach nue SUPER.
    Macht neugierig auf noch mehr!!!

    Danke für Eure Arbeit!!!

    Ein kleiner Mann

  1. Anonym sagt:

    Interna aus der FEMA - topaktuell und sehr lesenswert (englisch)

    http://www.projectcamelot.org/
    FEMA_Federal_Jack_Mary_Bird_Flu_analysis.pdf

    (Umbruch entfernen)

  1. Reinhard sagt:

    Liebe Leute, lasst euch sagen...

    In Mexiko Stadt lebt es sich schon seit Jahrzehnten gefährlich, zumindest aber ungesund. Touristen werden davor gewarnt, Leitungswasser zu trinken oder Salate zu verzehren. Alles Quatsch! Viele werden nämlich dennoch krank. Dazu muss man wissen: In den Armenvierteln rund um die Stadt, oben auf den Hügeln, praktiziert man das Freiluftdefäkieren (mangels hygienischer Infrastruktur). Die Sonne trocknet's aus und der Wind verteilt das Zeug gerecht über arm und reich, gut und böse. Deshalb werden viele sehr, sehr vorsichtige Touristen dennoch krank! Einheimische und schon länger Ansässige sind weitestgehend immun.

    Vor etwas mehr als einem Jahr gab es in Mexiko Stadt ebenfalls eine vorübergehend ungewöhnlich hohe Todesquote bei Menschen mit Atemproblemen. Da hat kein Hahn danach gekräht.

    Die Smogsituation hat sogar dazu geführt, dass das Personal der deutschen Botschaft Smogurlaub (ich glaube, alle 14 Tage) bekommt und sich tagelang in die angenehmen "Luftkurorte" wie z.B. Valle de Bravo zurückzieht. So unzumutbar ist es also offiziell, sich in Mexiko Stadt aufhalten zu müssen...

    Ah - und Chemtrails gibt's natürlich auch jede Menge.

  1. Anonym sagt:

    Freeman, du bist doch ein sehr aufgeklärter Mensch.
    Ist dir noch nie untergekommen, dass z.B. das HIV Virus bis heute nie wissenschaftlich nachgewiesen wurde?
    Das ist u.a. auch Chemienobelpreisträger Kary Mullis aufgefallen.
    Es gibt meines Wissens für kein krankmachendes Virus einen wissenschaftlichen Beweis. Es wird hier ständig mit indirekten Beweisen und Argumenten gearbeitet.
    Was war denn damals mit SARS? Zuerst große Panikmache, seit 2003 ist es dann spurlos verschwunden? Na sowas!
    Die Vogelgrippepanik ist auch wieder eingeschlafen.

    Fakt ist, dass es bei all diesen Fällen zu massiver Panikmache durch die Medien kam.
    Möglicherweise wird diese Stimmung benutzt um bestimmte Vorgänge leichter beschleunigen zu können. Fakt ist außerdem, dass es in der Folge zu massiven Ertragssteigerungen der Pharmamultis kommt. Angeblich wirksame Impfstoffe und andere tolle Medikamente werden aus dem Hut gezaubert. Willfährige Regierungen und ängstliche Menschen kaufen dann den Schrott (Tamiflu u.a.) So macht man Reibach!

    Wenn es wirklich ein Bevölkerungsreduktionsprogramm best. Kreise geben sollte, dann ist dieses m.M. nach primär durch die negativen Eigenschaften der Medikamente incl. Angstkonditionierung der Menschen verursacht. Angenehmer Nebeneffekt: Profitmaximierung.

    Alles Gute
    Urban

  1. Anonym sagt:

    ..first..you got to get mad..

  1. Anonym sagt:

    Lassen wir mal die Kirche im Dorf... an "Grippalen Infekten" sterben alleine in Österreich um die 3.000 Menschen im Jahr, bei den wenigsten wird man den genauen Erreger lokalisieren.

    Es handelt sich, wie bei der Vogelgrippe, wieder nur um eine Werbeaktion für Tamiflu und unwirksme Schutzmasken... unsere tolle damalige Innenministerin hatte damals 5 Millionen davon auf Lager gelegt, gebraucht wurde keine einzige.

    Thema Antibiotikum: Wirkt nicht gegen Viren, aber gegen Bakterien die sich aufgrund einer Viruserkrankung besser breit machen können.
    Daher wird bei einem grippalen Infekt ein an sich gegen die eigentliche Krankheit völlig wirkungsloses Antibiotikum verschrieben.

    Mit ähnlichem Effekt wie "Round Up" beim Unkraut...immer mehr wird davon resistent.

    Wieviele Tote gab es durch die Vogelgrippe?
    Einige 100?

    Wie schon Vorposter erwähnten handelt es sich wieder um eine Paradekrankheit, bei der jeder (erkannt)Erkrankte gezählt wird...von bald 7.000.000.000 Menschen...

    Keine Panik alles wird gut.

    PS: 500.000 Menschen am Planeten wären tatsächlich ein erstrebenswertes Ziel.
    Und nicht ein einziger müßte dafür aktiv getötet werden.

    80 Jahre kein Nachwuchs und die Menschheit wäre RESTLOS weg, z.B.
    So kurzlebig ist die Welt...

  1. Anonym sagt:

    http://www.jimhumblemms.de/

    Das bestätigt, dass wenn man ernsthaft an Heilungsmöglichkeiten von Krankheiten interessiert ist auch Ergebnisse erzielen kann.

    Aber das klingt nach einem Wundermittel und das ist für mich leider ungleubwürdig.

    Ich würde gerne eure Meinung dazu hören.

    mfg

  1. Anonym sagt:

    Sieh' an, sieh' an...

    Aus der Verlautbarung der amerikanischen Ministerin für Staatsicherheit, Napolitano, über den Gesundheitsnotstand:

    Die Behörden von Mexiko, der USA und Kanada würden eng kooperieren. Ein "trinationales Team" sei gebildet worden.

    Eine "Pandemie" als Vehikel zur Einführung der NAU.

  1. Anonym sagt:

    einige kleine, aber wichtige Anmerkungen. Tamiflu ist kein Impfstoff, sondern ein Medikament, das die Vermehrung von Grippeviren verhindern kann. Also, in etwa analog Antibiotika bei Bakterien.
    Das im Artikel angesprochene Mittel cipro(floxazin) gegen Milzbrand ist ebenfalls keine Impfung, sondern ein Antibiotikum.
    Wenn ein Virus besonders junge, vorher gesunde Menschen tötet, kann das, paradoxerweise, mit einem kräftigen Immunsystem zusammenhängen, da der Mensch nicht an dem Virus direkt stirbt, sondern an der heftigen Gegenwehr des Organismus, welche über die dann sehr heftig ausfallende Entzündungsreaktion oft zu einem Multiorganversagen führt.
    Meine persönliche Meinung ist, daß dieses Virus aus einem gentechnischen Labor stammt und entweder zufällig oder absichtlich ins Freie entlassen wurde. Anders kann ich mir die detaillierten Informationen zu diesem Virus, die jetzt schon in der Presse berichtet werden, nicht erklären.
    Ob Zufall oder Absicht wird sich daran erkennen lassen, ob nur der gemeine Plebs von der Seuche dahingerafft wird oder auch die Eliten samt ihrer Familienangehörigen. Darauf sollte man achten.

  1. vogelg®ippe®eloaded sagt:

    lol !!!! was jeder wusste ...

    Lieberman bestätigt indirekt israelische Atombomben

    Für EU-Beitritt - "Iran muss isoliert werden" - Friedensgespräche mit Syrien unmöglich

    http://derstandard.at/?url=/?id=1240549795651

    welcome to the real world

    Influenza in Mexiko: Wegen Ansteckungsgefahr keine Wrestlingshows mehr erlaubt

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=761844

    omfg ausgangsverbot ! ! ! !

    115 User-Kommentare
    ^^
    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=761857&offset=26

  1. Anonym sagt:

    wtf is going on ?

    USA rufen wegen Schweinegrippe Alarmzustand aus

    Angesichts der Ausbreitung der Schweinegrippe haben die USA den Alarmzustand erklärt. Künftig würden alle Reisenden, die aus betroffenen Gebieten kämen, überwacht, kündigte Heimatschutzministerin Janet Napolitano in Washington an. Die Grippe breitete sich unterdessen weltweit weiter aus: Kanada meldete am Abend vier Fälle, Spanien und Schottland berichteten von neuen Verdachtsfällen.

    OK !!!! aber es wird viel komischer

    Allein in den USA bestätigten die US-Behörden 20 Fälle von Erkrankungen - acht in New York, sieben im Bundesstaat Kalifornien, je zwei in den Bundesstaaten Texas und Kansas sowie einer in Ohio, wie ein Mitarbeiter der Weißen Hauses bekannt gab. Es müsse mit weiteren Fällen gerechnet werden. Bei der Ausrufung des Gesundheits-Notstands handle es sich um eine reine Routinemaßnahme, sagte Ministerin Napolitano weiter. Sie ermöglicht, zusätzliche Bundesgelder sowie Personal zum Kampf gegen eine mögliche Epidemie freizumachen.

    Der neuartige Erreger breitete sich am Wochenende weiter aus: Neuseeland, Frankreich, Israel, Spanien und Schottland meldeten mehrere Verdachtsfälle, Kanada bestätigte erstmals vier Erkrankungen. Anders als in Mexiko gab es in den anderen Ländern bisher jedoch keine Toten

    quelle

    yahoo

    http://de.news.yahoo.com/2/20090426/twl-usa-rufen-wegen-schweinegrippe-alarm-4bdc673.html

    You Cant Stop Us speaking the truth!


    http://www.youtube.com/watch?v=zugZlI0jaYg

  1. Anonym sagt:

    @21:58 dann lass dich doch als erster kastrieren, wenn du es so gut findest die weltbevölkerung mit nachwuchsstop drastisch zu reduzieren.

  1. Anonym sagt:

    O.k., mal rechnen:

    Mexiko hat 110 Millionen Einwohner, vereinfachen wir auf 100 Mio.

    Wieviele Krankheitsfälle sind berichtet? Die Medien sprechen von 1000 Erkrankungen.

    Das ist ein Hunderttausendstel der Gesamtbevölkerung!

    Wieviel von diesen 1000 Erkrankten sind gestorben? 60 Todesfälle soll es geben. Davon soll in 29 Fällen das A/H1N1-Virus nachgesiesen worden sein. Das wäre eine Letalitätsrate von 3%. Und dies nur in bezug auf die 1000 Krankheitsfälle.

    Bei einer Bevölkerung von 110 000 000.

    Hier von einer Pandemie zu sprechen ist nur noch lächerlich. Die Panik ist bizarr. Die Panik ist die Krankheit.

  1. Anonym sagt:

    @18:22

    Genau so ist es !
    Die Spanische Grippe war "leider" kein natürliches Virus.
    Die Menschen sind damals alle aufgrund der Wirkung der Impfung gestorben !
    Ich vage sogar zu behaupten das soetwas wie ein "natürliches Virus" gar nicht existiert.

  1. Anonym sagt:

    Angst regiert die Welt!

    Lässt euch nicht verseuchen, weder durch die Angst noch durch Medikamente oder Impfungen!

  1. Anonym sagt:

    Echt unglaublich:


    Liebermann will zwischen den USA und Russland Brücken schlagen.

    Avigdor Lieberman, Israels neuer und umstrittener Außenminister, hat ausgerechnet einer russischen Zeitung, der Tageszeitung »Moskowski Komsoletz«, sein erstes ausführliches Interview über die israelische Außenpolitik gewährt. Darin macht der für seine offenen Worte bekannte Lieberman einige sehr unverblümte Aussagen, wie beispielsweise: »Glauben Sie mir, Amerika akzeptiert alle unsere Entscheidungen.« Der Außenminister, der 1958 in Moldawien in der ehemaligen Sowjetunion geboren wurde, erklärte auch, Israels Rolle solle darin bestehen, »die USA und Russland einander näher zu bringen«.

    Diese Bemerkungen des ausgesprochenen nationalkonservativen Politikers aus Israel sind umso bemerkenswerter, als er ein wichtiges Mitglied einer Koalition ist, an deren Spitze der im New Yorker Stadtteil Brooklyn geborene Premierminister Benjamin Netanjahu steht. Der ehemalige US-Außenminister James Baker hatte sich einst mit den folgenden Worten geweigert, Netanjahu zu empfangen: »Der Außenminister trifft sich nicht mit Agenten des [israelischen Geheimdienstes] Mossad, sondern nur mit akkreditierten Diplomaten.«

    Der in der ehemaligen Sowjetunion geborene israelische Außenminister Lieberman will eine Brücke zwischen Moskau und Washington bauen.



    Am verwirrendsten war wohl Liebermans Erklärung, nicht der Iran sei die größte Bedrohung für Israel. Der Außenminister bezeichnete vielmehr Afghanistan und Pakistan als die größte Bedrohung der Sicherheit Israels. Das passt wunderbar zu der erklärten außenpolitischen Wende der US-Außenpolitik unter Obama, nach der man sich vom Irak wegorientiert und in Richtung Afghanistan und Pakistan schaut. Lieberman hatte in den vergangenen Jahren wiederholt gewarnt, der Iran stelle die größte Gefahr für Israel dar; daher ist diese Aussage eine bedeutende Änderung seiner politischen Haltung, und zwar nicht nur, weil er einer Regierung angehört, die als extrem aggressiv gilt. Jetzt stehe der Iran in Bezug auf die Bedrohung für Israel nur an zweiter, der Irak gar nur an dritter Stelle, so Israels neuer Außenminister.

    Gegenüber der russischen Zeitung erklärte Lieberman: »Pakistan ist instabil und verfügt über Atomwaffen, in Afghanistan droht die Machtübernahme der Taliban; zusammen bilden sie eine aneinander grenzende Region des Radikalismus, die im Geiste von Bin Laden regiert wird.« Und weiter: »Ich glaube nicht, dass sich in China, Russland oder den USA irgendjemand darüber freut …, diese Länder [Pakistan und Afghanistan] sind nicht nur eine Bedrohung für Israel, sondern auch für die gesamte Weltordnung.«


    Russland wird umworben

    Zumindest signalisiert Lieberman, der fließend russisch spricht, einen anderen Ton in der israelischen Außenpolitik. Sein Versuch, Israel zu einer Art Brücke zwischen Russland und Washington zu machen, ist nicht so bizarr, wie es vielleicht den Anschein haben könnte. Für jüdische Dissidenten in Russland gab es während der Zeit des Kalten Krieges und Sacharow sowie dem »Jackson-Vanik-Amendment« – dieses 1974 beschlossene US-Handelsgesetz schränkte u.a. auch die Emigration aus der damaligen Sowjetunion ein – nur zwei ernsthafte Optionen für eine Emigration: Israel oder die USA. Wie der in Russland geborene jüdische Historiker Juri Sleskin, heute Professor an der Universität Berkeley in Kalifornien, in seinem faszinierenden Buch Jewish Century (zu Deutsch: Das jüdische Jahrhundert) schreibt, bedeutete das eine harte Entscheidung für Juden in der Zeit des Kalten Krieges. Sie konnten »nach Amerika in eine kulturelle Wüste gehen und riesig viel Geld verdienen, oder nach Israel, ein ödes Wüstenland, und tief in die jüdische Kultur eintauchen«.

    Lieberman entschied sich für die zweite Option und repräsentiert heute eine bedeutsame Minderheit in Israel. Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahre 1989 haben sich über eine Million sowjetischer Juden in Israel niedergelassen. Dadurch hat sich die interne politische Landschaft in Israel stark verändert, vornehmlich in Richtung eines weniger religiösen und mehr säkularen Staates. In der Sowjetunion geborene Juden stellen heute mindestens 14 Prozent der Bevölkerung Israels. In der Mehrzahl sind sie Ärzte, Wissenschaftler und Ingenieure.

    In seinem Interview betonte Lieberman die potenzielle Rolle Russlands im Mittleren Osten und Zentralasien. Er sprach davon, die Rolle Russlands im Mittleren Osten und im israelisch-palästinensischen Konflikt werde zu wenig genutzt, und er habe vor, dies zu ändern. Er erklärte seine Absicht, die Bindungen an Russland zu stärken und internationale Fragen gemeinsam beizulegen. »Russland hat in der muslimischen Welt einen ganz besonderen Einfluss«, sagte Lieberman. »Ich habe schon seit Langem betont, dass Israel den ›Kreml-Faktor‹ unzureichend würdigt. Ich beabsichtige, diese Kluft zu schließen.«

    Weiter sagte Israels Außenminister: »Unsere Rolle ist die, Russland und die USA einander näher zu bringen – ich sehe nicht ein, warum die USA Russland in der Frage des Kosovo oder des NATO-Beitritts der Ukraine konfrontieren sollten; Russland seinerseits muss verstehen, dass eine enge Beziehung zu Hugo Chavez im Westen nicht unbedingt Vertrauen schafft.« Er verschwieg allerdings, dass Russlands Beziehungen zu Venezuela Moskaus Antwort auf die erhöhte Präsenz amerikanischer und NATO-Truppen in Russlands Nachbarländern, dem sogenannten »nahen Ausland«, waren.

    Im vergangenen Jahr hatte Lieberman einen scharfen Protest von ägyptischer Seite provoziert, als er den Präsidenten des Landes, Hosni Mubarak, in einer Rede vor der Knesset kritisierte und sagte, der Ägypter möge »zur Hölle fahren«. Diese Bemerkung fiel, weil Mubarak sich geweigert hatte, zu einem offiziellen Staatsbesuch nach Israel zu reisen. Mubaraks bisher einziger Besuch in Israel war 1995 seine Reise zur Teilnahme an der Trauerfeier für den ermordeten Premierminister Itzak Rabin. Bei anderer Gelegenheit hatte Lieberman gesagt, man solle den Assuan-Staudamm in Ägypten bombardieren.

    Es scheint geraten, die israelische Außenpolitik unter der neuen Netanjahu-Koalition im Auge zu behalten, weil sich daraus in den kommenden Monaten größere geopolitische Veränderungen ergeben könnten.


    http://info.kopp-verlag.de/news/liebermann-will-zwischen-den-usa-und-russland-bruecken-schlagen.html


    Jetzt wissen wir endlich (wussten wir ja immer schon)wer die wahren Herrscher sind.

  1. Anonym sagt:

    Schon garnichtmal doof so ne Schweinegrippe, wenn die erstmal richtig losgelegt hat wer geht dann noch freiwillig auf Demos etc; so wird man mit nem Angstmacher direkt befürchtete soziale Unruhen wieder los.

  1. Donna Tella sagt:

    Ich habe den Eindruck, dass mit der "Schweinegrippe" etwas Großes geplant wird und Mexico als Generalprobe dient.

    Man stelle sich vor, das Finanzsystem kollabiert, Notstände werden ausgerufen, des Virus wegen, niemand traut sich auf die Strasse, um die Verbrecher zu jagen, sondern jeder bleibt zu Hause, weil er Angst hat, sich mit dem "Virus" anzustecken.

    Das haben sie wieder geschickt eingefädelt, die NWOler, und die debilen Herdentiere, die sich Menschen nennen, machen das Spiel mit.

    Der Mensch ist das Virus, manche Viren sind jedoch intelligenter und überlebensfähiger.

  1. Anonym sagt:

    Keine Panik auf der Titanik!
    Heutzutage ist alles manipulierbar.
    Auch diese Medungen von einer sog.
    Schweinegrippe. Ruhig beiben und Tee trinken. Manchen Leuten scheint hier die Fantasie durchzugehen.

  1. Anonym sagt:

    @ 26. April 2009 22:00#

    Kein AOK Mitglied ist 1.Million Euro Wert. Nicht in deren Augen.

    Deep Impact, ein Rennpferd
    hat 9 Millionen Dollar gekostet,
    das Rennpferd Green Monkey
    hat 16 Millionen Dollar gekostet.

    Wenn du Bewegungsapparatprobleme hast guck was diese teuren Scheisserchen kriegen.
    Biologische Naturpräparate OHNE Chemie. (z.B Grünlippmuschelextrakte)
    Das wird auch schon bei nur 500 Tausend teuren Rennern so gemacht.

    Willst du alles mögliche auf einmal heilen und schnell wie ein Pferd sein dann richte deine Sinne auf Äthiopien, ganz speziell auf Hirse, genauer auf Braunhirse.
    Hammergeil das Zeugs.

    hab Phantasie, hab Mut, gehe eigene Wege, es gibt viele Doktoren aber wenig Ärzte.

    und Gauloises oder Gitane rauchen und nicht diese blöden Schokostengel von Marlboro ;=)



    hugs

    Sorry Freeman, aber ich mußte antworten

  1. Anonym sagt:

    Die wollen uns alle umbringen! Mich macht es fix und fertig wie 99% der Bürger sich blöd wie Schaafe hingeben! Es ist ja sogar für euch nicht zu glauben, dass wenn ich sage, dass es keine ansteckenden Viren gibt - da fängt die Gehinrwäsche schon an, so ein quatsch - natürlich gibt es Viren... schaut mal beim www.klein-klein-verlag.de rein, informiert euch vorher! Die Impfstoffnebenwirkungen von Tamiflu entsprechen den Symptomen der Vogelgrippe und der Schweinegrippe... so ist die Pandemie perfekt! Vielleicht hat man sich auch an oberer Stelle gedacht, dass wir niederes Volk keine "Vögel" sind sondern "Schweine"!!! Schön impfen gehen und Nanochips zu Kennzeichnung wie beim Vieh! Ich bin immer davon ausgegangen, dass man ein zweiten 9/11 startet, um einen Schuldigen für den Wirschaftskolaps zu finden... Aber vielleicht kommt das noch als Sahnehäubchen.

  1. Anonym sagt:

    @

    "Keine Panik auf der Titanik!
    Heutzutage ist alles manipulierbar.
    Auch diese Medungen von einer sog.
    Schweinegrippe. Ruhig beiben und Tee trinken. Manchen Leuten scheint hier die Fantasie durchzugehen."

    lol
    ??? Ergebnisse 1 – 30 von ungefähr 1.740 ähnlichen Artikeln Die Suche dauerte 0,09 Sekunden.???

    http://news.google.de/news?pz=1&ned=de&hl=de&topic=h&ncl=1301458270&cf=all&scoring=d

    die news gehen im minuten tackt raus !

    1700 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! unglaublich

  1. Anonym sagt:

    Das Rad dreht sich immer schneller. Zum Glück durchschauen einige das Spiel:
    http://www.wahrheiten.org/blog/2009/04/27/h1n1-startet-jetzt-die-geplante-pandemie/

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman, vielleicht solltest Du nochmals auf das Video vom "Bidden" hinweisen, dass Ende letzten Jahres gepostet wurde. Ich gehe davon aus, dass diese Aktion "Schweinetot" genau der Scheiss ist, vor dem der Bidden im Video selbstverherrlichend hinweist, nach dem Motto "ich gehöre dazu und weiss bescheid". Viele Grüße
    Stefan

  1. Anonym sagt:

    Ich halte das Ganze für eine Ablenkung, so wie es Freeman schon erwähnte. Außerdem eignet sich diese Grippe auch gut für eine Übung und das aufstellen von Statistiken. ZB. wie schnell sich eine Grippe Weltweit verbreitet. Die NWO wird versuchen, wenn sie eine Pandemie verbreiten wollen, diese auch möglichst zu kontrollieren.

    Des Weiteren könnte es auch (und das ist meine befürchtung) dazu benutzt werden, in vielen Ländern eine Schutzimpfung per Gesetz zu erzwingen und dadurch die "richtig gefährliche Mischung" in der Bevölkerung zu verteilen, eine die gezielt aktiviert werden kann.

    Auf jeden Fall sollten wir Wachsam beleiben.

    SamHain

  1. Anonym sagt:

    Muss das auch hier posten!

    Wo ist der Wirt?
    Das Tier von dem aus dieser Schimären-Virus ausgegangen ist?
    Denn es braucht das Tier um den Schweine- mit dem Vogelvirus zu mischen.

    Wird das nicht gefunden geht mit mir die Phantasie durch.

    a) ein Schwein erkrankt an der Schweinegrippe und der Vogelgrippe
    b) ein Mensch erkrankt an der Grippe und infiziert sich an dem Schwein
    c) wo trat gleichzeitig eine Vogelgrippe, eine Schweinegrippe und eine Menschengrippe auf?

    grüsse

  1. Anonym sagt:

    [quote]Ruhig beiben und Tee trinken. [/quote]

    Ich trinke Bier, das gesündeste medikament was es gibt ;)

  1. Anonym sagt:

    "wo trat gleichzeitig eine Vogelgrippe, eine Schweinegrippe und eine Menschengrippe auf?"

    Im letzten halben Jahr in den Sümpfen von Mexiko dauernd. Lies mal Fachpublikationen, die sind voll über Vogelgrippefunde bei Zugvögeln. Und JEDE Ente der Great Plains, die diesen Winter nach Süden gezogen ist, hat zumindest ein paar Tage an der mexikanischen Golfküste gerastet.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Central_Flyway

    H1N1 ist der absolut häufigste Grippevirustyp. Wird bei der Hälfte aller Grippeerkrankungen beim Menschen nachgewiesen.

    Im Februar/März war in Mexiko bereits Grippeepidemie. Der dominante Virustyp war Influenza A H1N[unbekannt]

  1. Anonym sagt:

    26. April 2009 22:09

    Na obama scheint ja immun dagegen zu sein.
    ------------------------------------
    Mein kleiner Finger sagt mir dass diese Sache sehr ernst zu nehmen ist und brandgefährlich dazu ist.
    Ich bin zwar kein Viruloge aber
    Schwein,Vogel und Menschliche dna im Virus?
    Von wo kommt deeer denn her?
    Vogel?von welchem Vogel?
    Boahh ich wusste nicht dass Mutter Natur soooo schnell Dna mixen kann um mal paar Leutchen vom Planeten zu fegen.
    Hut ab muss ich da sagen.
    Es sei denn,da ist nee kleine spezialisierte gruppe von Menschen die ihre schmuzigen Finger im Spiel haben.

    In Genf sprachen sie aber auch schnell von einer Pandämie!???
    Wie kommen die darauf dass es so ernst ist oder wird?
    Gibt es da spezifische warnleuchten?
    Wieso ist dieser virus erst jetzt aufgetreten und nicht schon etwa vor 2 oder 3 oder 10 Jahren?
    Ein völlig neuer Typ von Virus soll es sein.
    Wooow völlig neu,so neu dass er noch den Stempel vom Fabrikanten auf sich trägt.
    Und ausserdem find ich dass die schon ungemein viele infos haben über das Virus,in sooolch kurzer Zeit.
    Ich weiss zwar dass wir nicht mehr im Zeitalter leben wo noch gemorst werden muss um nachrichten zu verbreiten,aber das ganze hier geht mir zu schnell nee
    einfach viel zu schnell,denn die Grippe hat anscheinend schon Europa erreicht!
    Also das ganze stinkt biss zum Himmel.
    Und zwar gewaltig!
    Ich hab kein gutes gefühl.

  1. Anonym sagt:

    must read:

    http://www.pnas.org/content/103/51/19368.abstract?ck=nck

    (beachtet das datum!)

  1. Anonym sagt:

    kolloides silber - killt auf jeden fall alle "normalen" viren. einfach mal googlen, sicher keine schlechte sache oO mfg

  1. J.D. sagt:

    Moinsen, mal wieder was von mir!

    Ich weiß nicht, ob ihr es auch im Fernsehen gesehen habt? Eine Kampagne für Händewaschen gegen Krankheitserreger.

    Das war vor ungefähr einem Monat (die Werbung, bei der immer mehr Menschen gepfiffen haben, als sie irgendwas anfassten, wo vorher jemand anderes der pfiff angefasst hat. Ende vom Lied, in einem großen Gebäude haben alle gepfiffen).

    Also als eine Art Metapher für Viren- oder Baktierenübertragung. Und der Hinweis das Händewaschen helfen soll.

    Doch seit kurzem gibt es die Werbung meines Erachtens nicht mehr.

    Sollte das nun ein Hinweis auf eine kommende Epedemie/ Pandemie gewesen sein?

    Wer weiß? - Merkwürdig ist es schon, denn vorher lief noch nie im TV.

    Was denkt ihr?

  1. Rams sagt:

    i denke die "schweinegrippe-pandemie" ist von der regierung und den massenmedien gemacht.

    wird in den medien über eine rasche ausbreitung der "tödlichen grippe" berichtet, wird der bevölkerung in ein paar tagen/wochen eine "lösung" für das "problem" verkauft.

    augen auf vor der "lösung"!
    es ist nicht unsere lösung!

  1. Rams sagt:

    die schweinegrippe kriese... (bis jetzt zu 99.9% nur medial)
    The Epicenter of the Swine Flu Crisis Is the British Empire

  1. Anonym sagt:

    Solis, der Archaeologe, starb laut mexikanischen Zeitungsmeldungen an einem Herzanfall.

  1. Anonym sagt:

    From Patricia Doyle, PhD
    4-25-9
    I am making a plea to everyone who reads this, please, please DO NOT TAKE ANY VACCINE THAT IS PURPORTED TO 'PREVENT' THIS FLU.

    Remember 1976 and the so called Swine Flu outbreak that was purported to be a coming pandemic? It only infected recruits at Ft. Dix. Why? Because I believe that the so called Swine Flu virus infected the recruits due to the vaccines they were given. Whether the government developed the Swine Flu 1976 virus and infected the recruits as a means to test the public to see if people would comply with a call to take vaccination against Swine Flu, or the recruits became infected via contaminated vaccine they were given as part of the recruit regimen, that outbreak was as phony as they come. I was one of the people duped into taking a Swine Flu shot and it made me so sick. I was sick in bed for three months after taking the vaccine.

    weiterlesen:
    http://theuniversalseduction.com/articles/dr-patricia-doyle-do-not-take-a-swine-flu-vacine-plus-other-update

    Obiwan

  1. Anonym sagt:

    @ Darvin awards
    Witzig an der Sache finde ich nur, dass offensichtlich vorzugsweise nur jüngere und absolut fitte Leute betroffen sind von dieser Schweinegrippe. - Muß wohl daran liegen, dass die alten Säcke zu viele Giftstoffe, wie Blei, Quecksilber, Cadmium usw. in ihren Körpern angesammelt haben, wogegen die Schweineviren keine Chance für ein aktives Wirken haben. Zitat ende.

    In Zigaretten ist auch eine Menge der Stoffe drin--vielleicht deshalb das Rauchverbot, da heben die Viren vielleicht auch keine Chance mehr sich über Air-condition auszubreiten, usw.

    Denkbar..denn was Gutes wollte der Staat für seine Bürger noch nie...

  1. Anonym sagt:

    @ 26. April 2009 22:00
    http://www.jimhumblemms.de/

    Ich würde gerne eure Meinung dazu hören. Zitat ende.

    Habe mir das ebend bestellt, werde es ausprobieren.
    Sauerstoffaktivierung fördert die Verbrennung. Mittel wie Oxypangam aus Natrium (nicht das aus Calzium), ist auch ein gutes Mittel das wohl ähnlich wirkt.

    Da ich als sogenannter Medizin-Philosoph, Krankheiten und Mittel seit etwa 35 Jahren erforsche, immer auf der Suche nach einem Allheilmittel, werde ich dieses nicht auslassen.
    Aber ich denke ein Allheilmittel, kann und wird es auch nicht geben.

    Die besten Heilansätze sind aus meiner Praxis betrachtet: Nosoden aus eigenen Körpersäften herstellen (Blut,Urin,Speichel,ect.)
    Oder auch Kolloide- je nach Ladung + oder - der Ursache des Leidens, und damit sind wir dann auch bei den Astralfarben der Erreger, die mit Mitteln der Komplementärfarben behandelt werden können (Kirlian Fotografie).Viele Pflanzen verraten schon ihre Inhaltsstoffe durch die Farbe ihrer Blüten und Anzahl der Blütenblätter.

    Reduziere ich das auf elektrisch(rot-sauer)und Magnetisch(blau-basisch), reagiert jeder Erreger auf Neodyme (Dauermagneten), oder jede Frequenz (Farbe,Klang;Inhalts-Stoffe,Kälte, ect.)die im blauen Bereich liegt.
    Viren haben die Eigenschaft Nevenbahnen durch ihre elektrische Ladung zu irretieren (sie befallen nicht die Nervenbahnen). Die Hämorrhagisch agieren sind wesendlich gefährlicher, weil nur wenig Zeit bleibt.
    Aber hier können Vitamin K Spritzen gute Dienste leisten, oder besser , siedelt in eurem Darm Vitamin K poduzierende Bakterien an (z.B. mit Mutaflor)
    Die ionisieren auch ausreichend Calzium im Blut und dies verhindert etwa 80% aller Erkrankungen.

    CHE

  1. Anonym sagt:

    @
    kolloides silber - killt auf jeden fall alle "normalen" viren. einfach mal googlen, sicher keine schlechte sache oO mfg

    27. April 2009 01:42


    Ja das kolloidale Silber ist auch sehr gut und billig.

    Fullerene, die leeren Zwischenräume sozusagen, haben enorme Fähigkeiten, genau wie bei den Hochpotenzen. Erreger können nur in diese Zwischenräume und werden von Kolloidklumpen/oder auch Hochpotenzen förmlich auseinandergerissen(elektrisch).

    VG
    CHE

  1. Anonym sagt:

    Zum aktuellem Thema, würde ich sagen, die Pandemie kommt und wird Millionen hinraffen.
    Impfen nützt gar nichts, weil es nicht der Erreger ist, den sie nennen.
    Nur wer den Erreger kennt, hat auch das Gegenmittel oder eine wirksame Impfe.

    die ist aber nicht für die breite Masse , denn das Ziel sind - 10% Weltbevölkerung, im ersten Anlauf.
    Geht dann mit anderen Dingen natürlich kontinuierlich gegen die 500 Mio.

    CHE

  1. Anonym sagt:

    "Auch heute werden noch neue Bakterien und Tierchen gefunden. Warum nicht neue Krankheiten?????"

    ganz einfach: weil das nicht in das paranoide weltbild passt, in dem alle kleinen puzzlesteinchen irgendwie ein grosses gesamtbildergeben, wenn man sie nur lang genug passend feilt.

  1. Frankfurt – Erste Verdachtsfälle der gefährlichen Schweinegrippe in Deutschland: Bei Mitgliedern einer Auslands-Delegation des Berliner Polizeipräsidiums wurden 5 Infektionen mit dem sehr gefährlichen Erreger A/H1N1 festgestellt. Die Gruppe kam von einem Aufstandsbekämpfungskongress in Mexico-City und war heute morgen in Frankfurt gelandet. Ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums zeigte sich besorgt und warnte vor einer „möglichen, massenhaften Ausbreitung der verdammt gefährlichen Viren“. Gleichzeitig rieten Vertreter der Weltgesundheitsorganisation angesichts der sich abzeichnenden mega gefährlichen Grippe-Pandemie zu Schutzmaßnahmen, so könne „häufiges Händewaschen und das Tragen von Handschuhen und einer Atemmaske“ das Risiko der Ansteckung verringern. Mit Blick auf die kommenden Massenveranstaltungen am 1. Mai mahnte Bundesinnenminister Schäuble vor hysterischen Reaktionen: „Meine Bullen sind saubere Schweine, das Vermummungsverbot wird also weiterhin Bestand haben.“ Mitarbeiter des Bundeskriminalamts überprüfen momentan, welche Modelle der gängigen Atemschutzmasken vor den hyper ultra super gefährlichen Grippe-Viren schützen und „den Kriterien des Versammlungsgesetz entsprechen“, so Schäuble weiterhin. Die BILD-Zeitung empfohl auf 82 Sonder-Seiten massenhafte Panik.

  1. Meli sagt:

    Was wenn es diesen Virus beim Menschen gar nicht gibt? Bei der Vogelgrippe war das so aehnlich. Die Panikmache genuegt um Menschen zu terrorisieren und zu beeinflussen. Tamiflu wird verkauft und jeder beschaeftigt sich mit diesem Thema und vergisst wichtigeres!

  1. Anonym sagt:

    Ist doch gut für die Polit und Finanzverbrecher wenn die Menschen vor möglichen Demonstrationen gegen deren Weltbetrug, mit einem Versammlungsverbot vor einer imaginären Ansteckung "geschützt" bezw. abgehalten werden.

  1. Dirk sagt:

    Mein erster öffentlicher Beitrag zum Thema:
    http://www.leyte4ever.com/2009/04/schweinegrippe-ah1n1-das-ende-der-welt-wie-wir-sie-kennen.html

    Einige Informationen von dieser Seite und den Kommentaren entnommen...

  1. Anonym sagt:

    Täglich sterben mehr Menschen an Autounfällen als an der Schweinegrippe oder sonst einer Grippe!

    Bleibt cool, wenn es eine Epidemie wird, wird es eine, ob Ihr Panik macht, Angst habt oder darüber diskutiert oder nicht! Wenn Sie dann da ist schützt Euch und hofft, dass es Euch nicht erwischt.

    Was war das doch für eine Panik mit der Vogelgrippe... Meine Fresse, Israel hat in wenigen Tagen mehr menschen hinweggefegt als diese seltsame Grippe...

  1. Anonym sagt:

    "Was wenn es diesen Virus beim Menschen gar nicht gibt? "

    dagegen sprechen die krankheitsfälle. aber warum soll man sich informieren, wenn man auch so munter mitreden kann.

  1. Anonym sagt:

    Lieber Freeman,

    Deine Blogseite ist das beste,was mir passieren konnte! Leider kann
    ich Deine Live Vortraege nur ueber PC verfolgen, die Entfernung waere zu weit!Mach' weiter mit deiner Aufklaerung auf deinem Blog, ich bin ein grosser Fan dieses Blogs geworden!


    PS: Kennt einer von Euch Infokrieger gute unabhaengige franzoesische politische Blogs? Wer kann mir helfen? Moechte auch in naechster Zeit hier mit manchen Verwandten mal eine nette Versammlung machen, sie einfach mal aufklaeren, was wirklich passiert! Dankeschoen im vorraus!

  1. Anonym sagt:

    Positiver Aspekt für die USA dürfte sein, dass sich durch die Grippe auch die Bereitschaft der Menschen illegale Einwanderer zu jagen steigert. Schliesslich hat man ja einen Grund die Seuche dadurch einzudämmen. Eine erhebliche Dezimierung der Weltbevölkerung würde aber wohl am ehesten eintreten wenn man einige infizierte Mexikaner nach Indien oder in andere Länder mit einer hohen Population und schlechter Gesundheitsversorgung schicken würde. Tamiflu ist wahrscheinlich der gleiche Witz wie die Atropin Ampulle im ABC Set der Bundeswehr.
    Wer Plastiksärge einlagert der weiß genau wofür. Fehlen nur noch die Vorbereitungen im Zementwerk um im Lepol Ofen Leichen zu verheizen. Oder die Eisenbahnroste um größere Mengen von Leichen zu verbrennen. Die Pest feiert Auferstehung. Das hat doch was. Dazu noch unterbelichtete Menschen die Lebensmittel aus dem Urlaub mitbringen und die Sache wird rund.

  1. Anonym sagt:

    Mal angenommen das wird wirklich eine Pandemie.
    Dann würde mich mal im Zweifelsfall nicht Impfen lassen.
    Mal davon abgesehen das sowieso nicht genug da ist. Ich denke die Nebenwirkungen von Tamiflu sind schon recht übel. Evt. soll aber auch nur Angst erzeugt werden damit jeder sich freiwillig sein Gift impfen lässt.

    Wie seht ihr das?

    Ich vertraue lieber auf mein Immunsystem und Körperhygiene.

    :-D und evt. kolloidales Ag

    LG

    Peter

  1. Anonym sagt:

    Sollte man (auf den ersten absatz bezogen) aber nicht auch die Inkubationszeit mit beachten? ich meine, vorstellen könnte ich es mir, das Obama bescheid wusste ect. Aber beträgt die Inkubationszeit 1 - 4 Tage, könnte er sich nicht nach dem Besuch erst Infiziert haben?

    Wenn nicht, fällt mir noch eine erklärung ein. Obama sagt doch, er komme von Krypton, vielleicht machen ihn diese "erdenkrankheiten" nichts aus? hehe.. musste sein

  1. Anonym sagt:

    sogar die mainstream presse liest dic, freeman ;)

    http://www.20min.ch/news/dossier/schweinegrippe/story/Ist-Obama-immun-gegen-Schweinegrippe--18789640

    wusst ichs doch schon immer....

  1. Gehen die mir heute im Radio und im TV auf den Keks mit ihrer Schweinegrippe. Frag mich was da schlimmer ist: Schweinegrippe oder Pharmaschweine? Und wunderbar unter den Teppich gekehrt werden somit wieder die anderen Themen:

    http://infokrieger.blog.de/2009/04/27/schweinegrippe-vs-pharmaschweine-6016403/

  1. Anonym sagt:

    13:11 hier mal 2 franz. Sites



    http://rebellyon.info/article5710.html

    http://german-foreign-policy.com/fr/news/?PHPSESSID=c57p3nooc3uppvdbmn5i9ffnt7

  1. Anonym sagt:

    google fotografiert nochmal die staedte dieser welt, damit die noch übrig gebliebenen 500.000.000 später im bilderbuch nachschlagen können, wie das leben denn so war...vor der pandemie.

  1. Anonym sagt:

    Der folgenden Text stammt aus einem Interview mit dem Virologen Dr. Stefan Lanka:

    Faktuell: In den Medien werden dauernd Fotos von Vogelgrippe- und Grippeviren gezeigt. Einige dieser Fotos zeigen runde Gebilde. Sind das keine Viren?

    Dr. Lanka: Nein! Erstens sind die runden Gebilde, die Grippe-Viren sein sollen, für jeden Molekularbiologen erkennbar, künstlich hergestellte Teilchen aus Fetten und Eiweiß. Der Laie kann das überprüfen, indem er nach einer wissenschaftlichen Publikation fragt, in der diese Bilder abgebildet, beschrieben und ihre Zusammensetzung dokumentiert sind. Eine solche Publikation gibt es nicht.

    Zweitens sind die Bilder die Vogelgrippeviren zeigen sollen für jeden Biologen eindeutig erkennbar ganz normale Bestandteile von Zellen oder zeigen sogar ganze Zellen, die sich gerade im Export oder Import von Zell- und Stoffwechselbestandteilen befinden. Der Laie kann das wiederum ganz einfach überprüfen, indem er nach den zugrunde liegenden Publikationen fragt, aus denen diese Fotos stammen: Er wird solche Publikationen nie erhalten. Die Zunft der Angstmacher gibt seine Geschäftsgrundlage, den Betrug mit Labor- und Tierversuchen nicht gerne preis.

    Fragt man bei den Bildagenturen und bei dpa nach, woher sie denn ihre Fotos beziehen, dann verweisen sie auf die amerikanische Seuchenbehörde CDC des Pentagons. [!!!] Von dieser CDC stammt auch das einzige Foto des behaupteten H5N1. Diese Foto zeigt den Längs- und gleichzeitig den Querschnitt von Röhren in Zellen, die im Reagenzglas zum sterben gebracht werden. Diese Röhrchen heißen in der Fachsprache Mikrotubuli und dienen dem Transport und der Kommunikation in der Zelle und bei der Zellteilung.

    http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background367.shtml

    Das Penatgon gibt sich also nicht einmal Mühe, die Herkunft der (Falsch-) Informationen zu verschleiern. Die Zunft der Journalisten muss bereits vollkommen hirnamputiert sein, daß sie das fressen!

  1. "Ist Obama immun gegen Schweinegrippe?"

    irgenwo war doch mal zu lesen das in einem rockefeller labor das mittel gegen krebs und anderen krankheiten ist
    oder erforscht wird ...

    sowas wie hier

    link

    oder hier

    link

    jaja die medien matrix ...

    Roche will wegen Schweinegrippe Tamiflu-Produktion hochfahren


    Rumsfeld profitiert vom Tamiflu-Boom

    Seit sich die Welt durch die Vogelgrippe bedroht sieht, klingeln bei der Erfinderfirma des Gegenmittels Tamiflu die Kassen. Zu den Gewinnern gehört auch US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld.


    ein artikel auf english

    Flashback: The Tamiflu Myth: What Big Pharma and the CDC Forgot to Tell the Doctors

    und hier übersetzt auf denglisch

    aufdenglisch

    möge die macht mit euch sein !

  1. Anonym sagt:

    @ Peter

    27. April 2009 13:46


    Je mehr ich darüber nachdenke, könnte genau das der Grund der Panikmache sein... das alle sich impfen lassen... es war ja auch schon vor ein paar Wochen von Zwangsimpfen die Rede..
    dann werden die Leute direkt verseucht.

    Da fällt mir die Kampangne zur impfung von Gebärmutterkrebs bei jungen Mädchen ein.
    Pappiloma Viren sind nur in 1% des Krebses beteiligt, eine Impfung, würde nur die Noxen erst legen, um später daran zu erkranken.

    Ohne mich, kann ich da nur sagen...

    Che

    PS. Wenn die Medien synchron von Pademie sprechen, erinnert mich das an Fox, der 20 Minuten vor dem Einsturz des WTC 7, berichtet das WTC 7 eingestürzt ist, obwohl es auf der Lifeaufnahme hinter ihm noch steht.

  1. MB sagt:

    Hallo

    Ich lebe in Zürich und hab mich heute in einer Apotheke wegen Atemmasken und Tamiflu und Relenza erkundigt. Ich fand sehr bezeichnend, dass mich die Angestellte und die Apothekerin eigentlich nur belächelt haben. Gleichzeitig wurde mir mitgeteilt, dass sie am heutigen Montag bereits die Hälfte ihres Bestands dieser beiden Medikamente verkauft haben. Da man die natürlich nur auf Rezept bekommt, hab ich heute noch einen meiner Hausärzte angerufen und wegen eines Rezepts für Tamiflu und Relenza einen Termin vereinbart. Aber auch von der Tussi am Telefon wurde ich nur belächelt...

    Nehmen die Leute das Thema einfach nicht ernst, oder geht es nur darum, Hysterie und Panik zu zerstreuen?

    Was mein ihr? Hat jemand das ähnlich erlebt?

    Gruss MB

  1. Reinhard sagt:

    Hier ein Kommentar aus der mexikanischen Zeitung La Jornada:

    "Es sei denn, es handelt sich um eine Verschwörung (WHO eingeschlossen), so tötet etwas Unbekanntes die Menschen.¨Warum also behandelt man uns wie Blödmänner?"

    In der gleichen Zeitung wird von 103 Todesfällen, die MÖGLICHERWEISE auf das Schweinegrippevirus zurückzuführen sind, berichtet. Ferner wird berichtet, dass bisher 25 Fälle offiziell bestätigt wurden und dass 60% der stationär Behandelten wieder nach Hause geschickt worden sind...

    Bei einer Eilsitzung der Gesundheitsminister der einzelnen Bundesstaaten wurden z.B. dem Vertreter des Bundesstaates Oaxaca 100 Einheiten Gegenmittel überreicht...

    Die verarschen also nicht nur das Volk sondern auch die Gesundheitsminister der Bundesstaaten!

    Übrigens: In dem vom Staatspräsidenten Calderón unterzeichneten Dekret wird gewaltsames Eindringen in Wohnungen und Zwangsbehandlung genehmigt! Womit ein verfassungsmäßiges Bürgerrecht ausgehebelt wäre. Nun braucht man dieses Dekret lediglich nicht zu widerrufen und man kann in Zukunft mit der Begründung des Verdachts auf Schweinegrippe ganz legal gegen die Verfassung agieren...

  1. Anonym sagt:

    @ 27. April 2009 15:45

    Ja stimmt war bbc.
    Danke für den Link !


    Che

  1. Anonym sagt:

    So, mal etwas Faktisches.

    http://video.google.com/videoplay?docid=-6542196924277122007

    Che

  1. Anonym sagt:

    Jaja, noch niemand ist daran gestorben und es gibt auch kein Risiko. Panik will man nicht machen. Alle herkömmlichen Grippemedikamente sind ausreichend, dann Hände waschen usw. Bla, bla, bla. MedienwischiWaschi

  1. Anonym sagt:

    Danke Che

    Meine Freundin hat zum Thema Gebärmutterkrebs etwas ähnliches gesagt. So frei nach dem Motto:
    Las dich Impfen und du hast die Träger in dir.
    Ich glaube ich sollte ihr demnächst mal besser zuhören wenn es um "Frauensachen" geht.

    Peter

  1. Anonym sagt:

    Passt in den Zeitplan!
    Nach dem Start der Weltfinanzkrise jetzt eine nicht einzudämmende "Pest".

  1. Anonym sagt:

    Warum gibt es keine Krankheitserreger oder Viren?

    http://vimeo.com/1711365

  1. Anonym sagt:

    Schaut mal bei www.Infokrieg.tv nach.
    Im Forum wird derzeit heftig darüber diskutiert.

  1. Anonym sagt:

    Also mich bringt nix dazu, mich jemals wieder impfen zu lassen. Mein ganzer Bekanntenkreis wie auch meine Familie haben sich mit MMS eingedeckt

    @ 26. April 2009 22:00
    http://www.jimhumblemms.de/

    Wir nehmen es seit ein paar Monaten, nachdem bei uns aber sowieso jeder gesund ist, kann ich von keinen Erfahrungen berichten. Das Buch von Jim Humble ist aber sehr interessant und empfehlenswert.

  1. Anonym sagt:

    Es war klar das die USA zwischen mai und Juni zahlungsunfähig werden.
    Also braucht man eine Ablenkung.
    Es gibt eine Vorgeschichte, in Österreich wurde von Baxter ein Impfstoff entwickelt bei dem der Vogelgrippevirus und der menschliche Virus in einem Serum vorkommen.

    Warum machen sie das?

    Rumsfeld gehört Tamiflu und Rumsfeld will die Pandemie als Ablenkung. Wie würde er Vorgehen.

    1. Zuerst werden ein paar Leute mit dem menschlichen Virus infiziert.

    2. Dann sagen die Ärzte es wäre ein neuer Stamm.

    3. Dann gibt es einen Medienaufschrei

    4. Dann setzt die Impfphase ein. Die leute werden mit dem Baxter Serum das beide Grippen enthält geimpft + eine Giftkomponente.

    5. Die geimpften Menschen sprechen danach auf den Test mit dem Schweinevirus an weil sie ja durch die Impfung beide empfangen haben und die menschliche Variante löst die Grippesymptome aus. Sie würden daran nicht sterben, aber leider enthält die Impfung auch ein Gift.

    6. Die geimpften sterben die anderen nicht.

    Das gleiche passierte bei der span. Grippe.

    Rumsfeld's Plan wird jetzt umgesetzt

  1. Anonym sagt:

    Das ist doch alles Bulls***. Wo ist die ach so gefährliche Vogelgrippe heute?! Hört man nichts mehr von, aber was weiß ich wieviele hundert tausend Menschen haben sich teuer impfen lassen. Kennt noch jemand BSE?! Ja, das war auch mal so ne 'extrem gefährliche' Krankheit. Das ist alles nur Panikmache. Gibts die Schweinegrippe überhaupt?! Ich bezweifle es! Aber ich bin mir sicher, dass wieder teuer Impfstoff hergestellt wird und die Pharmaindustrie boomt. Dafür ist die Schweinegrippe wohl auch da.

  1. Anonym sagt:

    BAXTER hatte ja vogelgrippeverseuchten Impfstoff rumgeschickt letzten Monat...
    kein Medienaufschrei...
    keine Anklage...

    NUN RATET MAL WER DIE IMPFUNG GEGEN DIE SCHWEINEGRIPPE PRODUZIEREN WIRD!!!!


    The fox has been given the duty of guarding the henhouse

    Steve Watson
    Infowars.net
    Monday, April 27, 2009

    Baxter To Develop Swine Flu Vaccine Despite Bird Flu Scandal 270409flu2A U.S. based pharmaceutical company that just weeks ago was involved in a scandal involving vaccines tainted with deadly avian flu virus has been chosen to head up efforts to produce a vaccine for the Mexican swine flu that has seemingly migrated into the U.S. and Europe.

    Baxter confirmed over the weekend that it is working with the World Health Organization on a potential vaccine to curb the deadly swine flu virus that is blamed for scores of deaths in Mexico and has emerged as a threat in the U.S., reports the Chicago Tribune.

    Baxter has previously worked with governments all over the globe to develop and produce vaccines to protect against infectious disease or potential threats from bioterrorism. After 9/11 Baxter helped supply stockpiles of a smallpox vaccine and in 2003 the company was contracted to develop a vaccine to combat the SARS virus. In 2006 the UK Government announced plans designed to inoculate every person in the country with Baxter’s vaccines in the event of a flu pandemic.

    However, Baxter has a very recent and most disturbing connection to flu vaccines.

    As reported by multiple sources last month, including the Times of India, vaccines contaminated with deadly live H5N1 avian flu virus were distributed to 18 countries last December by a lab at an Austrian branch of Baxter.

    It was only by providence that the batch was first tested on ferrets in the Czech Republic, before being shipped out for injection into humans. The ferrets all died and the shocking discovery was made.

    (Article continues below)

  1. Reinhard sagt:

    Sehe ich richtig auf dem zweiten Bild zu diesem Artikel? Werden die Viren, so sie denn von den Soldaten entdeckt werden sollten, standrechtlich erschossen? Werden sie das, wenn sie noch im Körper des Infizierten sind oder finden vorher Extraktionsmaßnahmen statt?
    Oder kann mit jemand einen plausiblen Grund nennen, wieso der da 'ne Knarre bereit hält?

  1. Anonym sagt:

    was ist, wenn obama zwar immun, aber trotzdem der träger des virus ist und den Archäologen angesteckt hat?

  1. Anonym sagt:

    Zum Thema Schweinegrippe empfehle ich dieses Buch:

    http://www.amazon.de/Virus-Wahn-Vogelgrippe-Medizin-Industrie-Allgemeinheit-Milliarden-Profite/dp/3891891474/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1240863473&sr=8-1

    Aber Vorsicht:
    Wer das gelesen hat, könnte es auf einmal für möglich halten, dass man mit der Macht der Medien, gekauften Staatsoberhäuptern und genug bunten Computeranimationen, eine hübsche, lukrative Epidemie vorführen kann ;-)

  1. Anonym sagt:

    ich renn bestimmt nicht mit nem schnupfen los und lass mich impfen. die rötelzwangsimpfung in der schule ist ja schon ne frechheit. schöne verarsche, mal sehen was die da wieder reingemischt haben.

  1. Reinhard sagt:

    Ein dickes Dankeschön an anonym 27. April 2009 17:14
    für den link:

    http://vimeo.com/1711365

    Ich habe die Information dort im wahrsten Sinne des Wortes genossen! Ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, dass die Welt unweigerlich auf einen radikalen Paradigmenwechsel im Jahre 2012 zusteuert...

  1. Anonym sagt:

    Master LIst Of Dead
    Scientists & Microbiologists


    http://www.rense.com/general62/sci.htm

  1. Anonym sagt:

    ich glaube eher dass die schweinegrippe mal wieder massenpanik ist und die leute damit so beschäftigt dass i-welche gesetze einfach so ohne große aufmerksamkeit durchgesetzt werden können

  1. Anonym sagt:

    Order out of Chaos, oder Problem - Reaktion - Lösung;
    das sind die Verhaltensweisen unserer Globalisten, die in allen Regierungen stecken. Hier gilt es dringend dagegen zu opponieren. NWO hat immer mehrere Ziele, die sie mit jedem Mittel erreichen will. Daher Vorsicht: Vorsorge ist besser als ...
    Immmunsystem mit Vitaminen und Microalgen stärken, kolloidiertes Silber besorgen und Vorräte aufstocken.
    wakenews.net

  1. Anonym sagt:

    immun gegen Banker-Grippe
    sie feiern sich selbst

    http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/Gestatten-die-neuen-Popstars/story/12249865

    Ich muss gerade wieder kotzen...

  1. Ich bin der festen überzeugung, dass der schweinegrippevirus das letzte attentat von osama bin laden war. er testete den virus an sich selbst und schleuste ihn dann nach mexiko. nur passte es leider mit dem timing nicht ganz optimal, so dass die chance, dass obama vom virus befallen werden könnte, noch zu klein war

  1. Anonym sagt:

    Lasst euch kein Schwein aufbinden!!!

    In Zeiten von
    - N24
    - NTV
    - BBC Reportagen
    sowie Hollywood-Blockbuster, Gehirnwäsche. All diese Sendungen, Filme und Reportagen, sind

    nicht, Wissenschaft, im streng genommenen Sinn.
    Sie, vertreten lediglich, eine Wissenschaftliche Meinung. Diese Meinung, wenn sie genau

    abgekloppft wird, kann keinen Anspruch auf seriöse Wissenschaftlichkeit, erheben. Der

    Viruloge, Dr. Stefan Lanka, kämpft seit Jahren, gegen die Mär, vom tödlichen Virus. Für den

    HIV Virus, fehlt seit über fünfzehn Jahren, der Wissenschaftliche Nachweis (Foto). Alle

    bundesdeutschen Regierungsstellen, die eventuell Zuständig, sein könnten, wurden

    informiert. Das Ergebnis, Schweigen oder nicht zuständig.
    Die Vogelgrippe, von 2006, ein mediengerecht provagierte, Elitenaktion, ist vor allem,

    durch die Arbeit, von Dr. Lanka, verhindert worden. Zuviel widerstand in der Bevölkerung.

    Die Provaganda-Aktion-Schweinepest, verläuft nun anders, als die Vogelgrippe, man (Elite)

    hat dazugelernt. Der Virus, ist gleich auf den Menschen übertragbar, und kann sich ständig

    mutieren, gleichzeitig ist der Virus über die Atemluft übertragbar, ein wirklich tödlicher

    Virus.

    Derzeit wird in den Medien, lediglich getestet, wie die Bevölkerung, auf die

    Berichterstattung, reagiert. Steigt die Masse, der Bevölkerung, auf die Panik ein, wird ein

    riesiges Pandemiegespenst, erschaffen, das tausenden das Leben, kosten wird. Ja, durch was,

    werden die Menschen, wenn nicht, durch den (erfundenen) Virus sterben?
    Die Menschen werden, durch die Gegenmassnahmen, z.b. das Virusmedikament, Tamiflu, das hoch

    toxisch wirkt, sterben. Schlicht die Menschen werden vergiftet. Wenn der Teufel allegorisch

    für das Böse stehet, dann hat die Elite, in bereits übertroffen. Ich empfehle dem

    interessierten Leser, Faust, von Goethe zu lesen.

    Eine interessante Hintergrundinfo!

    Die FAZ, schreibt am 08.04.2009, "IWF-Kredit, stüzt mexikanische Staatsanleihen". Wurde

    Mexiko, eventuell vor dem Staatsbankrott, gerettet? Der Kredit, in Höhe von, 47 Milliarden

    Dollar, wurde zunächst einmal, auf ein Jahr gewährt, kann aber auf fünf Jahre verlängert,

    werden. Mexiko, hat durch den starken exporteinbruch, in den USA, große finanzielle

    Probleme. In die USA, gehen 80%, aller Exporte, Mexikos. Am Freitag, den 17. April 2009,

    teilte der IWF, Mexiko, die Kreditzusage mit. Wenige tage später, berichtet Mexiko, über

    die ersten Schweine-Pest-Grippefälle, die sich sofort, über die Welt verteilt. Hollywood

    hätte es nicht besser inziniert. Gab es Vereinbarunge, über die geplante, Pandemie, mit

    Mexiko? Wurde Mexiko, mit IWF-Krediten, bestochen?
    Eins ist sicher, eine inizierte Pandemie, mit einem erfundenen Virus, der tödlich, sein

    soll, ist nur mit dem Einferständnis und der Mitwisserschaft, höchster Regierungskreise,

    möglich.
    Die BRD, hält sich noch vorsichtig zurück, da hier die Vogelgrippe, floppte.
    Vinnede, läst grüssen, wie sagte noch, Karl Koch, "nichts ist wie es scheint".

  1. Anonym sagt:

    Wie ich gehört habe wurden nun - aufgrund der Pandemie-Stufe 4 - vier Labors beauftragt einen Impfstoff gegen die Schweinegrippe (= Neue Grippe) zu finden. Darunter auch die Firma Baxter.
    Ich habe nun den Verdacht, dass die Firma Baxter diejenige sein wird, die als erstes einen Impfstoff gefunden hat und dass auch dieser dann zum Einsatz kommt.
    Was nun, wenn dieser WIEDER KONTAMINIERT sein wird, wie in der Vergangenheit passiert ist ?
    Wird der Impfstoff möglicherweise aufgrund der geschürten Hysterie und des dadurch künstlich entstanden "Drucks" schnell (ohne Tests an Frettchen in fremden! Labors) in großem Stil zum Vorsorge-Impfstoff für die globale Bevölkerung ?
    Für Massenimpfungen, für Zwangsimpfungen?

    Falls ja, dann hat die Machtelite vielleicht bald ihr Ziel der Bevölkerungsreduktion erreicht.

  1. Anonym sagt:

    schön das du dich nicht an der medialen Panikmache beteiligst ....

  1. 1984 sagt:

    Schweinegrippe-Impfpropaganda hat Hochsaison. Für wen schreibt deine Regioalzeitung?

  1. marijan sagt:

    Die Frage, ob man sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen sollte oder nicht, wird sicherlich noch eine ganze Zeit diskutiert werden. So lange der Verlauf der Schweinegrippe so mild bleibt wie bislang werden viele Menschen hoffe ich wohl zunächst von einer Impfung absehen. Viele machen sich da Gedanken und machen neue Erfindungen …
    http://www.land-der-erfinder.ch/?p=702