Nachrichten

Fernablesbare Stromzähler in jedem Haushalt

Sonntag, 5. April 2009 , von Freeman um 13:41

Wie die Times berichtet, soll jedes Haus in Grossbritannien mit einem “intelligenten” Stromzähler ausgestattet werden, damit das Gas und der Strom den man verbraucht 24 Stunden am Tag überwacht werden kann.

Die sechs grössten Energieversorger des Landes wollen einen neu Firma gründen, welche die 26 Millionen Stromzähler und 20 Millione Gaszähler ab Ende nächstes Jahres installieren soll. Tausende werden ihren Arbeitsstelle als Ableser damit verlieren.

Das Projekt, welches nächstes Jahr beginnen und 10 Milliarden Pfund kosten soll, wird wahrscheinlich demnächst den Segen der Regierung bekommen und im Zusammenhang mit dem neuen Staatshaushalt am 22. April und wie es genau funktionieren soll verkündet.

Die meisten Häuser werden dann zwei Zähler haben die ein Modem für die Datenübertragung für die Fernsteuerung speisen. Angeblich wollen die Energiekonzerne damit die Sparsamkeit fördern und auch neue Tarife damit einführen können, um die Verbraucher zu belohnen, die mitten in der Nacht ihre Waschmaschinen und Spülmaschinen laufen lassen.

Die Spartarife sollen es ermöglichen den Energiebedarf über die 24 Stunden auszugleichen, um damit die Notwendigkeit für neue Kraftwerke in Grossbritannien zu reduzieren. Die Regierung wiederum will damit die Bereitschaft kleine Anlagen für erneuerbare Energie zu installieren fördern, wie Windturbinen und Sonnenkollektoren, als Teil der Infrastruktur um Strom ins Netz einzuspeisen.

Die neue Firma wird einige hundert Leute beschäftigen und 100 Millionen Pfund für den Betrieb kosten. Die sechs Energiekonzerne Britsh Gas, EDF, E.ON, Scottisch & Southern Energy, Scottisch Power und RWE N-Power werden der Firma eine Gebühr für das Ablesen zahlen, die dann an die Endverbraucher weiterberechnet wird.

Das klingt ja alles sehr „umweltfreundlich“ und vernünftig, nur was dieser Bericht verschweigt ist, dass damit noch mehr Big Brother Überwachung eingeführt wird. Zum Beispiel kann man dadurch genau sehen, wer wann zu Hause ist, wann man aufsteht oder zu Bett geht, denn der Stromverbrauch wird sich ja während der Anwesenheit und Aktivität in den eignen vier Wänden erhöhen.

Oder was noch schlimmer ist, man wird durch einen einfachen Knopfdruck aus der Ferne das Gas und den Strom ausschalten können. Entweder um ganze Stadtteile lahmzulegen oder einzelne „unliebsame“ Haushalte, natürlich mit der Ausrede, sie haben ihre Rechnung nicht bezahlt, was aber auch als politisches Druckmittel verwendet werden kann. Und wenn es Grossbritannien macht, dann wird es in allen Ländern eingeführt.

Das ist bereits passiert, denn die Stadtwerke Feldkirch in Österreich rüsten bereits auf „intelligente“ Zähler um. In Italien und den Ländern Nordeuropas ist das laufende Erfassen und Ablesen des Stromverbrauchs von Haushalts- und Gewerbekunden bereits gang und gäbe. Da der Verbrauch alle 15 Minuten abgespeichert wird und die Daten jederzeit über ein spezielles Kommunikationsnetz abgerufen werden können, ist eine genaue Analyse des individuellen Verbrauchs möglich.

Bei den elektronischen Zählern kommt die so genannte „Powerline-Technik“ zum Einsatz, also die Kommunikation über das Stromnetz. Sie ermöglicht eine Datenübertragung über den bestehenden Hausanschluss, ohne zusätzliche Verkabelungen. Der Zähler kommuniziert mit einem „Konzentrator“ in der zugeordneten Trafostation, hier laufen die Informationen von zahlreichen Zählern zusammen. Die Konzentratoren sind über leistungsfähige Kommunikationsnetze, z. B. dem Stadtwerke-eigenen Glasfasernetz, mit der Stadtwerke-Zentrale verbunden.

Nach dem gläsernen Menschen gibt es bald das gläserne Heim. Noch ein Grund sich autark zu machen und vom Netz abzuhängen.

insgesamt 40 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Nunja, lieber Freeman danke für die Information nur können sich die meisten leider nicht unabhängig (Mietwohnungen etc.) machen und werden dem was da kommen wird, leider machtlos gegenüberstehen.

  1. ZeT sagt:

    Hmm, ob man am Stromverbrauch ablesen kann wann wer zu hause is?

    Ich zB. Mein Rechner läuft "immer". Das bedeutet das eine gewissen Menge an Strom permanent verbraucht wird. Dazu nehm ich jetzt noch eine Gefriere, die dann anspringt wenn es nötig ist - also nicht von meiner Anwesenheit abhängig ist.

    Das einzige was eventuell auffallen könnte, wäre das Licht. Jedoch ist das so wenig Strom (im Vergleich zum Rechner und Gefriere uvm), das das wohl eher in einen Toleranzbereich fällt.

    Vielmehr eröffnet sich dadurch doch die Chance etwas Chaos ins System zu bringen. *g*

    Wer sein Heim verlässt soll seine Lichter einschalten (ist übrigens ein guter Schutz gegen Einbrecher), dazu könnte man dann noch seine Anlage anmachen sowie einen 3d Bildschirmschoner starten.

    ;)

  1. Anonym sagt:

    Das erinnert mich an den berühmten Spruch. "Bist du jemand oder beziehst du Lohn?"

  1. Anonym sagt:

    Sind die "intelligenten" Stromzähler nicht in Deutschland auch am kommen?

  1. Anonym sagt:

    So ist das mit dem Fortschritt der Technik. (Witz ein) durch den Wegfall dieses PERSONALS! wird der Strom bestimmt billiger (Witz aus)

  1. Anonym sagt:

    Das ist der Lauf der modernen Technik. Der einzige Vorteil mag darin liegen, dass man jemand weniger ins Haus lassen muss. Ah British Gaz auch mit dabei, dass letzte was ich von der Firma las war im Zusammenhang mit Palästina und irgendwelchen Rohstoffvorkommen vor der palästinensischen Küste.

    Ich bin ein Mann bereits im 2. Lebensabschnitt. Rückblickend hab ich mich ein Leben lang an meinen uncouragierten, feigen und unsinnig strebenden Mitbürgern genervt und werde sowieso bald auf einen den Camping Platz in Afrika oder so umziehen. Nur weg aus diesen industrialisierten Staaten, welche sich selbst jeder Freiheit berauben mit immer schärferen Auflagen unter irgendwelchen Vorwänden. Hier wird dir jeden Tag in/auf den Kopf geschissen und mit noch mehr Scheisse drauf stehst du am nächsten Tag auf.

    Irgendwie habe ich das Gefühl die fressen die Dummheit mit dem Löffel oder es ist im Trinken gratis mit enthalten. An jemand zu glauben er könne etwas verändern ist Schwachsinn, auch wenn es sich meist alle 4 Jahre wiederholt. Ajour sei erwähnt, atomwaffenfreie Welt, sicheres Amerika und starkes aufgerüstetes Europa mit unzähligen Stützpunkten. Tolle Aussichten.

  1. Anonym sagt:

    schön und gut aber kann mir einer sagen, wie man sich autark machen kann ohne Gas und ohne Strom ?!!!Würde ich ja gern tun weiss aber nicht wie...
    danke und gruss an alle Leser.

  1. Anonym sagt:

    Dann informier dich oder lese die Artikel hier im Blog, wie zum Beispiel dieser http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/03/wie-eine-gemeinde-autark-werden-kann.html

  1. desperado sagt:

    Wenn es nur darum ginge, dass hierdurch mehr Kontrolle möglich wird, könnte man das vielleicht gerade noch hinnehmen.
    Hier geht es aber um etwas vollkommen anderes, weit gefährlicheres.
    Die Energybox hat einen GPRS-Sender. Die Frequenz ist eine Mischung aus GSM und 3G(UMTS). Es ist Breitband und deshalb IMMER eingeschaltet . Die Strahlung ähnelt sehr der des Radars, das bekanntlich krebserzeugend ist.
    Wir werden deshalb nicht nur DIREKT durch den Sender mit 3G bestrahlt, sondern die Radarähnlichen Mikrowellen sind auch in dem El-System, und somit wird das ganzes Haus ein gepulstes Hochfrequenz Elektromagnetisches Feld.
    Weitere Infos: http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&threadID=8145

  1. Anonym sagt:

    Du hast den Artikel nicht richtig gelesen, die Daten gehen nicht über Radiowellen raus, sondern über das bestehende Stromnetz und Glasfasernetz zurück an die Stadtwerke.

  1. leslie sagt:

    Warum das gemacht wird....

    Damit sie herausfinden wo Strom im Zyklen von 12 und 18 Stunden verbraucht wird... ;-)

    Dieses staatszersetzende Kraut muss vernichtet werden,
    koste es was es wolle.



    In diesem Fall nur einen Umbau der Stromzähler...
    Und in Grossbritannien wird viel Indoor angebaut.
    Kein Wunder bei dem Wetter...

    Wer jetzt immernnochnicht versteht auf was sich mein Post bezieht,
    klicke doch bitte auf meinen Namen...

    Der Kiff macht faul und friedlich ...

    ... was die wollen sind aber Leute, die malochen wie die Bekloppten und gnadenlos Krieg führen.
    leslie666.de

    Mlg

  1. Anonym sagt:

    Desperado hat den Artikel genau richtig gelesen, nur du hast nicht verstanden was er meint (Sorry nicht böse gemeint). Ich habe hier mal eine Adresse, wo das ganze ziemlich gut beschrieben wird.

    http://gedankenfrei.wordpress.com/2009/03/23/e-wie-einfach/

    Gegen diese Art Stromzähler sollte sich jeder wehren. Es gibt keine rechtliche Grundlage ob Österreich,Schweiz, Deutschland oder sonst wo das man dazu gezwungen werden kann diesen Stromzähler Installieren zu lassen.
    Lest in der oben aufgeführten Adresse den Artikel und ihr werdet dieses verdammte Ding auf keinen Fall haben wollen. Ich hoffe euer Nachbar auch nicht. Warum? Lasst euch überraschen.

  1. Anonym sagt:

    Den Netzwerkattacken auch Tür und Tor geöffnet, zumindest in diesem Bereich ;)

  1. eule sagt:

    Hmm, ich warte ja auf den ersten, der das Modem hackt und dem Stromkonzern seine eigenen (natürlich niedrigeren) Verbrauchszahlen schickt.
    :D

  1. desperado sagt:

    Da mein Beitrag missverstanden wurde, hier die Aussage noch einmal in etwas verständlicherer Form.
    (Was nicht notwendig gewesen wäre, hätte man auch den Link gelesen.)

    http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&threadID=8145

    Nachfolgende Beschreibung gilt für Schweden. Ich gehe davon aus, dass das gleiche System auch in GB und in Zukunft auch in Deutschland eingesetzt wird.

    Die Energybox ist ein Doppelsystem und enthält auch ein "Eshelon Meter" (nicht Echelon), ein PLC System der Televent Company.

    Dieses PLC System verändert den Strom so, dass es leichter ist, darüber Informationen zu schicken.

    Wir werden deshalb nicht nur DIREKT durch den Sender mit 3G bestrahlt, sondern die Radarähnlichen Mikrowellen sind auch in dem El(=elektrischen)-System, und somit wird das ganzes Haus ein gepulstes Hochfrequenz Elektromagnetisches Feld.
    Ich hoffe, dass es jetzt verständlicher ist.

  1. desperado sagt:

    Hier findet ihr noch einen Beitrag zum Fernablesbaren Stromzähler.

    http://www.xinos.net/2009/02/06/schwedens-landweites-bev%C3%B6lkerungsreduzierungsprogramm-in-schweden-wird-nun-die-haarp-technologie-%C3%BCber-den-h%C3%A4uslichen-stromz%C3%A4hler-verbreitet/

  1. Anonym sagt:

    @15:09

    Komm lass uns doch an Deinem Wissen teilhaben und verweis doch nicht so nassforsch auf irgendwelche Infoquellen.
    Der angeführte Artikel hier aus dem Blog bezieht sich auf eine Gemeinde, so und was wenn die Gemeinde aber lieber die neuen Zähler will?

    Was kann denn der einzelne tun? Tja, die Antwort bleibt wie immer aus.ofying

  1. Anonym sagt:

    Diese Stromzähler gibt es in der Schweiz, je nach Stromanbieter, schon lange.

    Jedenfalls in meiner alten Wohnung war das schon 1998 so. Schliesslich ist Steuerungstechnik über Stromkabel eine Technik aus den 60er-Jahren, man denke nur an die Fernsteuerung der Waschmaschinen-Schaltschütze, damit von 11 bis 13 Uhr nicht gewaschen werden konnte.

    Ich glaube hier eher einfach, dass ist simpler technischer Fortschritt und die Kontrollierbarkeit ein netter Nebeneffekt.

    Wer wirklich Angst vor ständiger Kontrolle hat, dürfte auch nicht mehr telefonieren, Autobahnfahren, EC-Karte benützen, Internet benützen, E-Mailen, etc...

    Diese gesammelte Datenflut kann technisch gar nicht vernünftig ausgewertet werden. Es ist dafür auch möglich, gezielt falsche Fährten zu legen, wie das z.Bsp. das Humphrey Pudding Attentat des SDS sehr eindrücklich bewiesen hatte damals.

    Man kann sich bewusst in dieses "Spiel" einbringen. Leider sind sich dessen viele nicht bewusst, wenn sie ihr ganzes Leben einer "social community" preisgeben. Viele wollen es aber so. Das erinnert mich an die Situation, als 1968 Rudi Dutschke die Opelarbeiter zur Revolution an den Fliessbändern aufrufen wollte, und die entgegneten: "Wir wollen keine Revolution, wir wollen einen Opel Kadett"...solange die Menschen so denken, wird sich nie was ändern.

    Das ist dann der freiwillige Gang in die Sklaverei eines orwellschen Schreckensstaates. Oder in die "schöne heile Welt" eines Aldous Huxley.

  1. Anonym sagt:

    wie hackt man das ding *g*

  1. Fritz sagt:

    Auszug von MaxNews vom 10.2.09:
    PLC-Digital-Stromzähler als HARP-Waffe!

    (4) Mindcontrol- Schwedens Experiment zur Mindcontrol

    From: Egon Tampier [mailto:egon.tampier@gmx.de]
    Sent: Sunday, February 01, 2009 21:09


    Schwedens landweite Mindcontrol Experiment !


    Bitte verbreitet diesen Text so viel ihr könnt denn ueberall wird er
    gelöscht oder die Seiten stehen unter Attacke. Meine und die Seite eines
    Bekannten auch vor kurzem. Alles ueber Chemtrails,Haarp und besonders der
    Energybox wurde gelöscht.

    Vorwort und Worterklärungen:

    Die schwedische Regierung sprach ueber ein Gesetz was 2009 herauskommen
    soll.Das Gesetz besagt das keiner mehr Geld fuer Strom bezahlen soll als man
    wirklch an Verbrauch hat.(wie nett von dehnen.) Gleich danach kamen die
    Strom-Lieferanten mit einem Schreiben das man in jedem Haus einen kleinen
    Digitalen Rechner mit Sender einbauen will.Man benutzt den einmal in der
    Woche um den Stromverbrauch zu wissen damit wir nicht zuviel bezahlen.(wie
    gesagt,alle sind plötzlich so nett geworden.Wollen nicht einmal mehr unser
    Geld.) Vielen hat man gar nichts gesagt, sondern den einfach nur ins Haus
    gesetzt. Die "Energybox". Worterklärungen:


    FRA =(Försvarets Radio Anstalt),eine Art Echelon fuer die Schwedische
    Verteidigung.Der "Grosse Bruder" der alles sieht,hört und weiss! Hat gerade
    "zufällig" einen SuperComputer von der Schwedischen Regierung bekommen (auch
    nette Leute).

    LOIS = Ein neues Haarp System was ueber ganz Suedschweden gebaut wurde.Es
    ist DASGRÖSSTE HAARP SYSTEM DER WELT (High-Frequency Active Auroral Research
    Project) und steht in Verbindung mit dem LOFAR System in Mitteleuropa und
    Icecat im Norden. Diese Anlage ist bis jetzt der Welt noch recht
    unbekannt,wird aber noch eine sehr grosse Rolle spielen fuer die Zukunft der
    Menschheit(Sieh Nostradamus,der um diese Anlage wusste).

    LOIS geht ueber ganz Suedschweden und 10tausende von starken Antennen wurden
    zusammengeschlossen. Haarpsysteme haben IMMER einen Militärischen
    Hintergrund. NATOGESETZ(neu)= Die Schwedische Regierung hat grosse Teile
    Nordschwedens an die Nato "vermietet",damit die dort ihre neuen Exotische
    Waffensysteme testen können.....jetzt OHNE EINSEHEN DES SCHWEDISCHEN
    MILITÄRS. Dort testet man dann alle Mikrowellen-Chemtrail-Nanotechnik und
    anderes. Natuerlich auch auf die Befölkerung,denn manche Waffen gehen anders
    nicht zu testen.


    Schwedens Landweite Mindcontrol Experiment ! *Internet-Elektrizität*

    Alle haben die, aber keiner weiss was es ist oder was er tut. *Die
    Energybox* Wir bekamen es ohne ein Intresse zu zeigen,ohne zu verstehen,ohne
    zu fragen. *Internet Elektrizität* (Nicht den El-Internet ,was gestoppt
    wurde durch die Breitbandgesellschaften. Besonders 3G wuerde in Konkurs
    gehen.)

    Die Energybox hat einen GPRS-Sender und die Frequenz ist eine Mischung aus
    GSM und 3G(UMTS).Es ist Breitband und deshalb IMMER an.(Nicht nur die
    Sekunden in der Woche was die El-Lieferanten uns erzählen.)

    Die Strahlung ähnelt sehr dem des Radars(!).


    Die Information wird nicht zu der El-Gesellschaft geschickt, sondern zum
    Internet(?) Die Energybox ist aber ein Doppelsystem und enthält auch ein
    "Eshelon Meter"(nicht Echelon) ,ein PLC System der Televent Company. Dieses
    PLC System ist das was wir bekommen hätten, wuerde man uns El-Internet
    geben(Das schnellst und billigste Internet).Es verändert den Strom so das es
    leichter ist Information zu schicken.

    Wir werden deshalb nicht nur DIREKT durch den Sender mit 3G bestrahlt,
    sondern die Radarähnlichen Mikrowellen sind auch in dem El-System und somit
    wird das ganzes Haus ein gepulstes Hochfrequenz Elektromagnetisches Feld.

    Man hat auch dadurch das El-System zu einem Kommunikations System
    umgewandelt und ans Internet angeschlossen.(Die ersten Internet-Häuser der
    Welt und viele werden/können natuerlich durch die dauernde Bestrahlung
    sterben).

    Warum Internet,warum so ein "geheimes" Einbauen in den Häusern, warum wurde
    das El- Netz zu einem Kommunikations system verändert?

    Sehr Einfach!

    3G war schon immer im Grunde ein reines Waffensystem und die 3G Handis sind
    nur Nebenerscheinungen.3G kommt aus Amerika und wurde durch den
    Amerikanischen Militär nach Europa gebracht(wie alle anderen Mobilsysteme
    auch).Es geht da nicht um Telephony,sondern darum am Schluss diese kleine
    Box in die Häuser zu bekommen.(auch wegen der Bestrahlung, aber das ist ein
    anderes Thema.)

    Nun strahlt nicht nur das ganze Haus in einer 3G Frequenz, sondern ist auch
    am Internet angeschlossen.

    Es hilf auch nichts diese Box zu verweigern, denn der Nachbar hat eine und
    schickt 3G Mikrowellen in dein Haus. Ein einziger Sender reicht im Grunde um
    alle Häuser zu "verseuchen" die am gleichen Transformator angeschlossen
    sind(man braucht ein Elfilter was die Mikrowellen wegfiltert.). Absolut so
    haben wir das Recht diese Box zu verweigern, denn das Gesetz wovon man uns
    erzählt, gibt es gar nicht. Und sowieso kein Gesetz fuer
    "Zwangsbestrahlung".Die werden sich sehr davor huetten die Verantwortung
    tragen zu muessen.Das Gesetz worueber man redet und was man benutzt um die
    Box in die Häuser zu bekommen,ist ueberhaupt nicht fuer den
    Verbraucher,sondern gielt den Stromverkäufern. Der wirkliche Grund warum man
    unser El-System zu einem Kommunikations System verändert lautet
    einfach:"TOTALITÄRE KONTROLLE"

    Nun steht das Elnetz auch unter einem anderem Gesetz. Dem Kommunikations
    Gesetz. Unsere fleissige Regierung hat in letzter Zeit sehr viel daran
    gearbeitet und "verbessert". Dieses Gesetz giebt dem FRA das Recht jede Art
    von Kommunikation zu ueberwachen. Man darf deshalb Mails lesen,Telephone
    abhorchen,Fax und alles andere was mit Kommunikation zutun hat. Jetzt fällt
    unser El-System und damit unser Haus,unter diesem Gesetz. Im Grunde ist
    jetzt jeder
    Computer,Database,Bank,Krankenhaus,Militär,Polizei,Server,absolut alles
    durch dieses Internet-El ans Internet angeschlossen und WEIT OFFEN fuer
    Attacken und Spionage. Es giebt keinen Firewall,kein Antivirus,absolut
    nichts was ein eindringen hindern kann,denn es kommt ja ueber das El-System.
    Welchen "Server" unser Haus jetzt hat liegt auch im Dunkeln. :=) Die,welche
    ueber Frekvenztechnik und Mikrowellen etwas wissen,können sich die anderen
    Möglichkeiten der Kontrolle vorstellen. Mit modifizierte ELF,ULF usw ist es
    sehr leicht JEDEN Raum in 3D zu sehen,jedes Gespräch abzuhören und sogar die
    Gehirnwellen der Menschen zu beeinflussen. (eine einzige Fernkontrolle fuer
    alle Schweden?) Wer ueber Chemtrails etwas weiss,weiss auch das die Barium
    enthalten.Barium spritzt man schon lange ueber zb grosse
    Sportverantstaltungen,denn dadurch werden nicht nur die Menschen auf dem
    Radar sichtbar,sondern auch was die in der Tasche haben. Wir sind in dem
    grössten Experiment mit Kontrolle ueber die Gehirnwellen der Menschen,das
    die Welt gesehen hat. Deshalb wird es im augenblick nur in Schweden und
    Finland getestet.



    Beide Länder sind officiel immer schon Feldexperimentländer fuer Mikrowellen
    gewesen. Läuft alles gut,dann bekommen es alle anderen Länder auch. Wir
    muessen absolut die Box verweigern und auch den Nachbar, Freunde usw dazu
    ueberreden. Gebt die Box zurueck,denn es giebt nichts was euch zwingt sie im
    Haus zu haben.Kein Gesetz oder Vollmacht.....nichts. Es muss auch sehr
    schnell Information verbreitet werden damit alle wissen was diese Energybox
    in Wirklichkeit ist.Kaum einer weiss das es 3G Internet ist und das ganze
    Haus und Stromnetz verseucht. Schreibt so viel ihr könnt auf dem Internet,zu
    Zeitungen,TV und andere Massmedias. Es ist wirklich nicht mehr viel Zeit(auf
    jedenfall nicht fuer Schweden). Helfe mit und verbreite Information und
    STELLT FRAGEN an die Regierung,Stromgesellschaften usw. Wenn nicht wir hier
    in Schweden das System stoppen.....dann bekommt es die ganze Welt(Connected
    People-Connected Houses). Es giebt eine direkte Verbindung zwischen dieser
    Box, LOIS,Chemtrails,FRA,Echelon und das man Schweden an die Nato
    vermietete. Wegen LOIS, Geographie und den Natotesten so ist Schweden zu
    einem der Militärisch wichtigsten Länder der Welt geworden. Die kleine
    Energybox ist nichts anderes als ein Teil des Amerikanischen
    Patriotgesetzes, was selbstverständlich der Amerika-Nato mit nach Schweden
    folgt. Die totale Kontrolle der Häuser und des menschlichen Bewusstseins ist
    nur der Anfang. 3G und die Energybox gehören im Grunde schon zu diesen neuen
    Waffensysteme die man tan uns testet. Versuche zu verstehen was du im Haus
    hast und welche Verantwortung wir haben fuer die Welt.


    Wenn nicht wir es stoppen,wer dann ?

    Suche nach Info,verbreite die,denke selbst und ueberlege ueber das was du
    findest und vergesse nicht:

    Eigendlich stehen wir alle schon unter Attacker auf verschiedene Art und
    Weisen!

    Helfe mit und stoppe die Energybox und das "Europäische Mindcontrol
    Program".

    Ps.in Deutschland hat eine grosse Untersuchung gezeigt das FAST ALLE die der
    3G Strahlung ausgesetzt sind,eine Veränderung im Rueckenmark zeigen.DER
    ANFANG VON LEUKEMIE! NEU: 1.Es scheint gut zu funktionieren denn jetzt fängt
    man an auch in anderen EU-Länder Reklame fuer die Energybox zu
    machen.Deutschland und Holland haben die auch bald.

    2.LOIS ist jetzt fertiggestellt und einige sgn Naturkatastrophen der letzten
    Zeit stehen in direkter Verbindung mit diesem neuen "Supersystem".

    3.Ein neues Gesetzt der Schwedischen Regierung besagt(einfach ausgedrueckt)
    das man den Menschen jetzt sgn "lebenswichtige Dinge" wegnehmen darf
    (TV,Telephon,Radio usw).Deshalb fängt

    man jetzt an auf dem Lande das "feste Telephonnetz" abzubauen.Als Ersatz so
    soll jeder eine feste Mobilanlage bekommen(eigenen Mast auf dem Haus und
    Basstation unter dem Bett.).Will man die nicht ....so hat man eben kein
    Telephon.Viele alte Menschen haben jetzt kein Telephon mehr,schon alleine
    weil die ein Mobil nicht verstehen,und könnten deshalb auch im Notfall
    keinen Krankenwagen anrufen.(Ist das nicht im Grunde eine Art von
    Mord?Erstmal ZWANGSBESTRAHLUNG und dann auch noch kein Telephon im Notfall).

    Leider ist die Politikerin,bei der man sich Beklagen kann und Hilfe bekommen
    soll,der groesste Aktienbesitzer der Firma die dieses feste Mobilsystem
    herstellt. SCHWEDEN IST FANTASTISCH!!!

    4.Jetzt wurde es verboten die Box zu untersuchen und man redet nicht mehr
    ueber das PLC System.

    5.Das sgn FRA Gesetz ist durchgekommen und ab dem ersten January 2009 darf
    officiel ALLES abgehörd werden.Die 12 Punkte die den Mitbuerger schuetzen
    sollten,sagt man , werden aber erst "später" eingesetzt.(?)
    (Hitler sagte wohl das Gleiche.)

    6.Der Digitaler Stromrechner erhöhte jede Rechnung um ca 10%.

    Box mit GPRS-Sender und PLC System Box ohne Sender aber mit PLC System

    Erste Wirkungen:
    Viele körperliche und seelische Beschwerden bei Menschen, ungeheure
    Schlafstörungen, andauernder kurzer Stromausfall, Lampen explodieren,
    Mobilverkehr teilweise zusammengebrochen, Telephone funktionieren nicht,
    Stromstärke und Strahlung in der Stromleitung unglaublich gestiegen,
    Computer knacken furchtbar, Internet und Mailverkehr humpelt, Lampen
    flackern die ganze Zeit usw. Auch die El-Alergiker fallen haufenweise um und
    fuehlen sich sterbend.

    Viele zeigen jetzt Persönlichkeitsveränderungen und andere
    Bewusstseinsstörungen,besonders in bezug auf Gedächniss.

    Alles nur wegen diesen kleinen Sender,der eigendlich keine Beeinflussung auf
    das Stromnetz haben sollte.

    ODER ?

    7.ca 2 Wochen vor dem Erdbeben gab es in Sueschweden einen grossen Knall der
    die Häuser wackeln liess.

    Man sagte das es ein Blitz war und der war so riesig das ein Pilot in
    Norwegen den sehen konnte.

    Ein paar Tage vor dem Erdbeben so gab es ueber ganz Nordschweden den
    grössten Stromabbruch(und Telephon) den man jemals erlebt hatte.Ging fast
    eine Woche lang. Dieser Abbruch hat nichts "direkt" mit Lois zutun, sondern
    nur indirekt(Box und Lois werden zusammengeschlossen).

    Man hatte nämlich ueber ganz Nordschweden die neue PLC Elektricität in Gang
    gesetzt. Diese neue Elektricität macht bei den Transformatoren grosse
    Probleme denn die lassen den neuen Strom sehr schlecht durch.

    In der Nacht vor dem Erdbeben flogen hier zum erstenmal Flugzeuge bei Nacht
    und spritzten. Normalerweise so spritzt man hier oben in Nordschweden recht
    selten und meistens nur zur reinen Wetterkontrolle und ich habe nie gesehen
    das es Nachts passierte. Dann kam das Erdbeben. Dieses Erdbeben und der
    Blitz wurde durch einen Energierueckschlag durch Lois erzeugt. Wir hatten
    sehr grosses Glueck denn es hätte das gleiche wie bei Chernobyl passieren
    können und dann hätten wir eine "strahlende Weihnacht" gehabt. Schweden hat
    jetzt die stärkste, grösste und furchbarste Waffe der Welt und die
    Experimente hatten ja erst richtig im Sommer begonnen.

    Es wird nicht das erste und letzte Erdbeben sein, denn durch Lois hat man
    jetzt die Möglichkeit das ganze EM Feld der Erde zu kontrollieren.
    Natuerlich wird man es auch versuchen und wie ich vorher schon schrieb so
    wird Lois eine grosse Rolle spielen fuer die Zukunft der Menschheit ....bzw
    "nichtzukunft". Nach Nostradamus, einer der wenigen die ueber Lois in
    Suedschweden etwas wussten, wird dieses System und die Experimente das EM
    Feld der Erde zerstören. Dann gute Nacht!

    8.Seit dem grossen Stromabbruch so merkt man eine Veränderung im Stromnetz.
    Alles geht auf einer anderen Frequence und man merkt das bei vielen Geräten.

    Dipl.Ing.Agr.
    Frank Monderkamp
    Ing.Büro Monderkamp & Partner

    Tel.: 05286-990757
    Mobil: 0170-1832170
    Fax: 05286-990757
    URL: www.ing-monderkamp.de

  1. Werner sagt:

    Solche Stromzähler sind in der Schweiz auch im Gespräch. Und in USA möchte selbst Google auch in dieser Richtung mitmischen. Aber wo ich das vor ca. 2 Wochen gelesen hatte weiss ich jetzt auch nicht mehr. Vielleicht bei Heise?

  1. Anonym sagt:

    Die Geräte stellen eine neue Dimension der Strahlenbelastung durch "Funk-/ Hochfrequenz-Anwendungen dar!
    Hierbei scheint es sich offensichtlich um die Anwendung der "HAARP-Technologie" zu handeln, mit sehr gravierenden Auswirkungen für Lebewesen.

    Daher bitte unbedingt lesen:

    http://www.diagnose-funk.ch/technik/haushalt-funksysteme/ablesegeraete-neue-dimension-von-funkbelastungen.html

    http://gandhi-auftrag.de/Energybox-Hintergruende.pdf

  1. Anonym sagt:

    Die Ablesegeräte stellen eine neue Dimension der Funkbelastung in Gebäuden dar. Hierbei handelt es sich offenbar um die Anwendung der "HAARP-Technologie", mit gravierenden Auswirkungen für die Anwohner.

    Weitere Informationen unter:

    http://www.diagnose-funk.ch/technik/haushalt-funksysteme/ablesegeraete-neue-dimension-von-funkbelastungen.html

    http://gandhi-auftrag.de/Energybox-Hintergruende.pdf

  1. Anonym sagt:

    Deshalb gibt es als Vorbereitung für die Bürger in Deutschland die Stromreklame: Jetzt verbrauche ich, jetzt verbrauche ich nicht.
    Holzauge sei wachsam :-)

  1. Anonym sagt:

    Die Tatsache, dass dieses britische Projekt von „intelligenten“ Zählern auch in den anderen Ländern laufen wird, kann man aus dem bereits im Januar 2009 von der Europäischen Kommission genehmigtes „Open Meter“ Projekt entnehmen. Das Projekt soll die massive Installation von ferngesteuerten Strom- und Gaszählern fördern.

    Die Führungsfirma des Projektes ist die spanische Iberdrola und das neue Konsortium besteht aus 19 Mitgliedern der Länder Frankreich, Italien, Deutschland, Holland, Belgien und der Schweiz unter der Teilnahme von Stromversorgern, Zählerproduzenten, Kommunikationsfirmen, Forschungszentren und Universitäten.

    Unter den Herstellern der „intelligenten“ Zähler befinden sich Firmen wie Actaris, Elster und Landis+Gyr.

    Hier das ganze pdf Dokument, aber leider nur auf Englisch:
    http://www.dlms.com/downloads/openmeterdlmsuadissemination090130.pdf

  1. ZeT sagt:

    @leslie

    ein dreifaches high auf die LED-Growlampen - endlich effizient genug und das bei minimalem Stromverbrauch. *GGG*

  1. Anonym sagt:

    Danke Freeman für den Beitrag - hier passt der Link sehr gut rein

    Bitte guckt ihn Euch an !!

    http://www.fraktali.biz/chemtrail/energyboxend.html

    IBM's Global Projekt MEREGIO

    Schwedens landweite Mindcontrol Experiment

  1. Anonym sagt:

    Ich halte das mit der verfolgung von Cannabisplantagen für eine Plaussible erklärung.Es entstehen nicht nur Typische 12/18 Stunden Zyklen sondern auch Spannungsspitzen beim einschalten der Lampen (Hochdrucklampen).desweiteren werden die Unternehmen versuchen Stromdieben auf die Spur zu kommen.Schon heute lässt sich die Polizei die Stromrechnung von verdächtigen geben.öfters kommen auch Hubschrauber mit Wärmebildkameras zum einsatz.In Zeiten von ständig Steigenden Preisen,kommen eben einige Leute auf "Spartarif"-Ideen.

    Hat jemand einen Link zu der Fengesteuerten Waschmaschine aus dem oberen Beitrag?

  1. Anonym sagt:

    Das Fernsteuern am Stromnetz angeschlossener Elektrogeräte funktioniert relativ simpel: Der Stromlieferant moduliert auf den 50-Hertz-Sinus des Wechselstromes ein hochfrequentes Signal drauf, das entweder amplituden- oder frequenzmoduliert ist. Dieses Signal wird dann im Schaltschützen wieder herausgefiltert und ausgewertet.

    Im Falle der Waschmaschinen-Steuerung ist das ein einfaches Piepssignal von einigen kHz, die Frequenz bestimmte, ob der Schütz aus- oder einschaltet.

    Der Sinn und Zweck war, den Stromverbrauch über die Mittagszeit zu beschränken, weil ja früher die Hausfrauen über diese Zeit noch gekocht haben ;-)

    Das PLC (Internet durchs Stromkabel) funktioniert mit einem ähnlichen Prinzip, aber natürlich digital und mit massiver Datenaufbereitung über digitale Signalprozessoren. Diese Technik hat sich aber nicht bewährt, weil Stromkabel grundsätzlich nicht zur Übertragung hochfrequenter Digitalsignale geeignet sind. Die Fremdeinstrahlung (Immunität) und die Störabstrahlung waren viel zu gross und jenseits aller gültigen Grenzwerte. Und ausserdem war die Reichweite und die Datenübertragungsrate völlig ungenügend.

    Der obige nicht verständliche Beitrag über LOIS ist daher vollkommener Unsinn und gehört mehr in die Richtung esoterischer Verschwörungstheorien. Diese Technik wäre mit den heutigen Stromverteilungsystemen aus physikalischen Gründen gar nicht machbar.

  1. yTong sagt:

    in deutschland gibts die idee auch schon länger... bis lang konnte das ganze zum glück abgewandt werden... die verantwortlichen für diese idee, die nicht nur zum spionieren der verhaltensweisen des verbrauchers, d.h wann mach ich die kaffeemaschine an, oder wann dusch ich, sondern auch noch hochgefährlich ist wegen der strahlenden gsm-sender darinnen, haben den "big brother award" erhalten.

    siehe: http://www.bigbrotherawards.de/2008/.tec

  1. yTong sagt:

    meinte^^umts nich gsm
    @siegfried^^
    das internet über stromleitungen is die billigste und schnellste lösung fürs internet. aber die kommunikationskonzerne sind nich begeistert davon. das is der grund, warum es sich nicht bewährte.
    weiss jetzt garnich ob in GB strahlende umts-sender verbaut werden, in schweden ist dies aber der fall

  1. Anonym sagt:

    solange menschen freiwillig das handy neben dem kopfkissen haben, möglicherweise ein WLAN das ständig aktiv ist, nachttischlampen an der steckdose, im geschäft auch wieder mitten im WLAN sitzen und comps und printers (laser, auch ganz toll), ihren food in der mikrowelle zerbraten und dabei vielleicht noch schnurlos telefonieren....aber gegen die natelantenne neben ihrem haus protestieren....

    ich bin gegen diese ausspitzelung, definitiv, und diesen stromzähler will ich auch nicht haben. aber einigen menschen ist ja auch nicht zu helfen.

  1. Anonym sagt:

    siehe haarp projekt und lois in schweden totales mindkontroll zwei gute filme bei youtube unter haarp

  1. leslie sagt:

    @ZeT

    Led.... :-/

    Aber erst in 10 Jahren... :-))

    Es geht doch nix über ne NDL....


    Mlg

  1. Anonym sagt:

    freunde, informiert euch:
    3.hörzu.de/heft/interview_broers
    einfach toll, was dieser Dr Dieter Broers zusammen mit anderen Forschern des Max Planck instituts mitteilt.
    gruss an alle

  1. Anonym sagt:

    Es passiert auch grade JETZT in
    "DEUTSCH" !

    Vor kurzem wurden bei mir die digitalen Funkzähler von

    ISTA - Radio net 3

    installiert!

    Auf Nachfrage bei der Firma Ista, auf welcher Frequenz und wie stark diese Sender Strahlunge emittieren, beschwichtigte man mich mit "Handys haben auch Strahlung" und "wir schicken ihnen eine Broschüre zu" - die nie bei mir angekommen ist!

    Ich wohne in einer 3-Zimmer-Wohnung von einer städtischen Wohnungsbauverwaltung... diese Mieter sind wohl die ersten Versuchskaninchen...

  1. Peter sagt:

    Hallo,
    Ich bin Elektriker und arbeite schon ne weile mit dem Zählersstem der Schweiz und bin desshalb auch der meinung das dass in der Schweiz keine Anwendung finden wird:

    in der Schweiz giebts immer einen Zähler und einen Netzkommandoempfänger, der Netzkommandoempfänger schaltet mit schützen im Privatbereich hauptsächlich Boiler (Tagessperrung) und Waschmaschiene/Tumbler (über mittag).
    Diese Kommandos bekommt der Netzkommandoempfänger über einen Frequenzimpuls vom EW, dies ist dazu da um bei Spitzenzeiten das Netz zu entlasten (WM/TU) und um eine höhere auslastung in der Nacht zu erreichen (Boiler).
    Zudem giebts in der Schweiz 2 Tarifstufen (Tag und Nacht), Nacht ist billiger weil da das Netz weniger ausgelastet ist.

    Somit haben wir alles was ein Intelligenter Stromzähler auch macht mit dem Grossen unterschied das bei uns keine Daten gesendet werden was keine hochfrequenten Netze zur folge hat...

    Soweit mir bekannt ist wurde das Internet nicht über das Stromnetz gemacht weil es eine überlagerung der daten giebt und somit Störungen (Beim tel hat jeder seine 2 Drähte von der Glasfaserleitung bis zur Wohnung/Haus..
    Beim Stromnetz trifft sich alles beim Hausanschluss und dam man bei Kupfer nicht überlagern kann wie bei Glasfaser ist es ummöglich grössere daten störungsfrei zu senden.

    Kleine Erklährung:
    Glasfaser ist ein reines Datenkabel, hier werden mithilfe von Lichtwellen Daten übermittelt und jede Verbindung muss Staubfrei und auf den mikrometer genau gespleisst werden. (ähnlich wie ein Wasserrohr das leuft auch nicht wenn man es übereinander klemmt).
    Bei Kupfer ist das anders weil hier Strom fliesst und dem is es egal ob er auf eine "delle" trifft :), die einzige möglichkeit hier daten zu senden ist die ganze bandbereite der Frequenzen zu nutzen was aber störungen bei technische gerähten zur folge hat (Siehe Schweden).

    Daher bin ich der Meinung das das Schweizerische System föllig ausreichend währe nur kan in der Schweiz kein Zähler Strom Rationieren und wenn ich die Klimapolitik so anschaue währe das die grössere Gefahr als überwacht zu werden.

    Bei der Überwachung fallen so viele daten an die kann keiner ordnen und ne KI kann das nur nach Klischee (Siehe Amoksoftware), da ist eine Rationierung viel Wahrscheindlicher und wenn ich mir die Staatsverschuldung so anseh sind min. 2 Nachbarländer so Pleite das dem Volk jegliche handlungsfreiheit genommen wurde.

    mfg
    Peter

  1. Dopaminblocker sagt:

    Angeblich wollen die Energiekonzerne damit die Sparsamkeit fördern und auch neue Tarife damit einführen können, um die Verbraucher zu belohnen, die mitten in der Nacht ihre Waschmaschinen und Spülmaschinen laufen lassen.

    Das glaub ich, kann in Deutschland nicht passieren. Wer in einem Mietshaus wohnt wo es Leute gibt die penibel auf die Einhaltung von Ruhezeiten achten wird wissen wovon ich spreche.
    Allerdings sind solche Leute auch die ersten die die Polizei holen.
    Sicherlich wird dazu ein Internetanschluß nötig sein, den schlaue Leute auch wieder manipulieren können. en

  1. Anonym sagt:

    Wenn ich manche Sachen und Kommentare zwecks Veränderung der Gesellschaftsordnung durch Gegenwehr hier lese, gehe ich mal davon aus, dass die meisten hier Schwätzer sind und noch nie eine Revolution live erlebt haben.

    Ich komme aus dem Osten Deutschland und weiss, wovon ich rede, ich habe aktiv ´89 an der Veränderung in der DDR mitgemacht und nicht gewußt, wie alles ausgeht und ob man die Situation überlebt.

    Ändern wird sich nur etwas, wenn eine revolutionäre Situation eintritt, vorher könnt ihr euch hier aufregen wie ihr wollt, es wird nichts passieren. Erst wenn der Großteil des Volkes die Nase voll hat, entsteht eine Dynamik, die man nicht mit Webseiten oder Blogs herbeiführt.

  1. Anonym sagt:

    vorallem geht es wieder an die arbeitsplätze, immer mehr einsparen, es gibt ja genug arbeit, und die dividenden der aktionäre steigen und steigen und steigen.....