Nachrichten

Die Obama Matrjoschka

Sonntag, 5. April 2009 , von Freeman um 14:34

Nach Aussen erzählt er nur Schrott, innen ist er schon längst bankrott:



Mehr habe ich zu seinem Europabesuch nicht zu sagen. Eine Supermacht auf tönernen Füssen.

Statt die Utopie einer atomwaffenfreien Welt, was er, wie er selber sagt, zu seinen Lebzeiten nicht mehr erleben wird, hätte er ganz einfach ankündigen können, die Kriege in Irak, Afghanistan und Pakistan sind beendet. Das wäre mal ein Wort gewesen. Dieses dumme Geschwätz über Terrorgefahr und die Bedrohung aus dem Iran ist doch nur die alte Bush Leier "Krieg gegen den Terror" und ich kann es nicht mehr hören, denn die Amis und ihre Vasallen sind ja selber die wirklichen Terroristen.

Heute war wieder eine Obama-Show und die Staatsführer der EU durften als Zuschauer klatschen.

insgesamt 45 Kommentare:

  1. DarkShadow sagt:

    Das musste jetzt aber nich sein Freeman...is aber trotzdem lustich...xD

  1. Anonym sagt:

    Das ist der Lauf der modernen Technik. Der einzige Vorteil mag darin liegen, dass man jemand weniger ins Haus lassen muss. Ah British Gaz auch mit dabei, dass letzte was ich von der Firma las war im Zusammenhang mit Palästina und irgendwelchen Rohstoffvorkommen vor der palästinensischen Küste.

    Ich bin ein Mann bereits im 2. Lebensabschnitt. Rückblickend hab ich mich ein Leben lang an meinen uncouragierten, feigen und unsinnig strebenden Mitbürgern genervt und werde sowieso bald auf einen den Camping Platz in Afrika oder so umziehen. Nur weg aus diesen industrialisierten Staaten, welche sich selbst jeder Freiheit berauben mit immer schärferen Auflagen unter irgendwelchen Vorwänden. Hier wird dir jeden Tag in/auf den Kopf geschissen und mit noch mehr Scheisse drauf stehst du am nächsten Tag auf.

    Irgendwie habe ich das Gefühl die fressen die Dummheit mit dem Löffel oder es ist im Trinken gratis mit enthalten. An jemand zu glauben er könne etwas verändern ist Schwachsinn, auch wenn es sich meist alle 4 Jahre wiederholt. Ajour sei erwähnt, atomwaffenfreie Welt, sicheres Amerika und starkes aufgerüstetes Europa mit unzähligen Stützpunkten. Tolle Aussichten.

  1. Anonym sagt:

    Ich werd aus dem Kerl nich schlau... bzw. die Ziele die er verfolgt.
    Er redet von einem Welt ohne nuklearwaffen, von Gleichheit, Gerechtigkeit- kommt als durchtrainierter schwarzer Präsident und hält in allen möglichen Ländern reden, wie es noch nich nie vor ihm ein Staatsmann gemacht hat.

    DIE SACHE STINKT

  1. Anonym sagt:

    Ich fühle mich von der gesamten Politsippschaft weder betrogen noch belogen, denn ich habe noch nie auf sie gehört, erwarte nichts von ihnen und bin Herr über mich selbst, schade keinem und helfe jedem, von dem ich merke, dass er wirklich in brenzlicher Lage ist. Ich lebe mit beiden Füssen fest auf Erden und habe einen gesunden Menschenverstand behalten, indem ich die Lehren meiner Ahnen nie vergessen habe.
    Macht's gut, Freunde!

  1. Herbert Langer sagt:

    Zu Obama: Der Artikel ist ja kurz und bündig.

    Aber wieso wird dann der G20-Gipfel und besonders auch seine Ansprachen und Pläne bejubelt.

    Wieso steigen die Börsen seit Monaten (seit November 2008, um genau zu sein, kurzer Rücksetzer im Februar)?

    Wenn seine Pläne so schlecht wären - und die der anderen Staatschefs - lägen doch weder DAX noch Dow Jones noch sonst etwas gut im Rennen.

    Selbst die Banken fangen ab jetzt, April, an, die Staatshilfen zurückzuzahlen.

    Wie gesagt, die Börse ist das beste Anzeichen. Die Aktien steigen, Gold fällt.

    Bitte nicht bashen, ich meine es nicht böse, bin aber völlig verwirrt, da es doch so aussieht, als ob die ganze Krise überstanden ist und doch nicht so schlimm war wie zum Beispiel von Marc Faber und Jim Roger prognostiziert.

    Es ist so unglaublich schwierig, sich ein Bild zu machen.

    Ich war bis jetzt ein Obama-Gegner, da ich ihn für eine Marionette halte. Es ist aber wirklich schwer, sich dem kollektiven Taumel zu entziehen.

  1. Anonym sagt:

    Wer das leere Geschätz von Obama glaubt und trotzdem hier diesen Blog liest ist am falschen Ort. Geht zurück in die Matrix.

  1. Anonym sagt:

    Würde man Obama durch Bush austauschen, dann wäre die Ansprache genau so ... Nordkorea und Iran als Gefahr, dehalb dieNotwendigkeit für ein Raketenabwehrschild in Polen, aber kein Wort über Israel, dass bereits Atomwaffen hat und keine Inspektionen erlaubt.

  1. Herbert Langer sagt:

    @Anonym: "Wer das leere Geschätz von Obama glaubt und trotzdem hier diesen Blog liest ist am falschen Ort. Geht zurück in die Matrix."

    Sei doch froh, wenn man versucht, dieses undurchsichtige Spiel zu durchschauen, indem man hier liest und sich außerhalb der medialen Gleichschaltung zu informieren.

  1. Anonym sagt:

    Nur weil einige strengstens ausgesuchte Klaqueure jubeln und klatschen, wird behauptet was Obama sagt ist gut und richtig. So leicht sind die Menschen immer wieder durch raffiniertes Inszenieren und Medienpropaganda zu täuschen. Die lernen es nie.

  1. Anonym sagt:

    Der Obama muss ja eine Halsstarre haben, so oft hat er bei seinen Reden den Kopf von einem Teleprompter zum anderen gedreht. Eine Marionette die abliest was man ihm vorschreibt. Und sonst bedient er sich einem Einflüsterer, der ihm über ein Knopf im Ohr alles vorsagt, wie in Strassburg.

  1. ZeT sagt:

    @ Herbert

    Das is ganz simpel. Wer investiert denn bitte an der Börse? Das is doch der kleine Mann. Ergo wird hier nur wieder Vermögen nach oben transferiert.

    Zum Gold: genau das gleiche. Der Goldpreis wird mal wieder künstlich gedrückt, so das der "normalo" seine Anlage schwinden sieht. Sobald das Gold wieder auf dem Markt ist und das Geld wieder in Aktien angelegt wurde... "OH WELCH WUNDER" wird die Börse wieder zusammenbrechen und schwuppdiwupp - is der nächste Teil des Geldes wieder weiter oben.

  1. Anonym sagt:

    @freeman, hat er wirklich das Sagen? Meine Frage: hat Obama Mut oder kann er nicht rechnen? Ein Präsident der nicht rechnen kann in der heutigen Lage der USA, wäre einfach fatal.

    Ich hatte einmal ausgerechnet, durchschnittlich ALLE 56 JAHRE wird ein US PRÄSIDENT ERMORDET (Lincoln 15.4.1865, Garfield 19.9.1881, McKinley 14.9.1901, Kennedy 22.9.1963). Rein charttechnisch wäre nun Obama an der Reihe. Mathematisch könnte man den absoluten Risiko Tag ausrechnen und sich dann streiten um wie viel sich der Risiko Faktor um jeden späteren Tag darüber erhöht, aber das überlasse ich jemandem der mehr als ich von Mathematik versteht, lasst es mich wissen.

    Daten von https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Pr%C3%A4sidenten_der_USA

  1. Anonym sagt:

    Freeman du hast wirklich absolut Recht gehabt!

    Obama ist nur ein Kasper, der die Politik von Bush weiter führt!

    Demokraten und Republikaner verfolgen die gleiche Agenda!

  1. Anonym sagt:

    Checkt mal den folgenden Song ab von WASP - Charisma (2001), lasst den Text einfach mal auf euch wirken. Wer denkt da schon an Obama?

    http://www.youtube.com/watch?v=_ffRJnEJyGI

  1. Anonym sagt:

    Meinen Kindern habe ich gelehrt:
    nehmt NIE einen Kredit in Anspruch.Wenn das Geld nicht reicht, heisst es ihr könnt euch die Sache nicht leisten.Daher habt ihr die FREIHEIT und die WAHL einen anderen Weg einzuschlagen.
    Mein Sohn hatte kein Geld, sich einen Gebrauchtwagen zu kaufen 2500 euro.
    Seine Wahl: er fährt jeden Tag 25km mit dem Rad, ist fit wie nie und wenn er fährt (früh morgens und spät abends) ist er fast allein auf den Strassen.Spart jeden Monat und ist auf den Punkt gekommen, dass er wenn er das Geld gespart hat, anstatt sich einen Wgane zu kaufen, weiterhin mit dem Rad zu fahren um nicht in den Teufelskreis zu gelangen (Kauf, Unterhaltung, Versicherungen, Reparaturen, Benzinkosten....usw.Er GENIESST täglich seine innere Freiheit und kehrt gut gelaunt nach Hause,weil er so wenig Sorgen hat wie kaum einer...Becheidenheit ist eine Tugend kein Laster...

  1. Anonym sagt:

    In den Fernsehberichten haben sie ein paarmal den Fehler gemacht, Obama von hinten zu zeigen, so konnte man schön die grossen Lettern im Teleprompter sehen...

    Meine Frau glaubt immer noch, er habe es gar nicht nötig, abzulesen, weil er doch so smart und intelligent wirkt. Wenn man aber Obama beobachtet, schaut er wirklich nie direkt ins Publikum sondern dreht den Kopf einfach ständig hin und her, damit man nicht sieht, dass er einfach nur abliest.

    Da haben sich die NWO'ler einen schönen Vollstrecker ausgesucht.

  1. Anonym sagt:

    Ein Iraner erzählte mir eben das die Merkel Afghanistan warnt vor Inkraftsetzen des Ehegesetzes.

    Im Iran sind die meisten Leute der Meinung, die Merkel solle endlich die Klappe halten, ausgerechent sie die ihre eigene Geschichte leugne und den Deutschen schreckliche Dinge im 2. Weltkrieg vorwerfe.

  1. AS sagt:

    Das der Besuch Obamas in Europa nicht viel bringen konnte, war eigentlich von vorneherein klar.

    Was im Übrigen die so stolz präsentierten Ergebnisse des G20 und des NATO-Gipfels für die Zukunft bedeuten, kann man unter anderem auf Die andere Wahrheit nachlesen.

  1. Anonym sagt:

    @ 5. April 2009 15:00

    wieviele trolle seid ihr ?

    http://www.tweakpc.de/gallery/data/500/dont-feed-troll.jpg

  1. Anonym sagt:

    Der Partyclown wirft neue (alte)
    Karamellen den Kindelein zu
    und schon ist die Welt wieder heile
    und die Kinderlein können wieder
    zufieden mit ihren Bauklötzchen spielen.
    Ja Kinder brauchen einen Vater der
    ihnen sagt wo es lang geht und
    sie beschützt vor ihrer Selbständigkeit.
    Zuckerbrot und Peitsche und wenns
    Zuckerbrot gibt sind die Peitschenhiebe schnell vergessen.
    Kinder sind nicht nachtragend!
    Auch wenn der Papi oft seltsame
    Dinge zu tun verlangt müssen die braven Kinderlein es tun,denn schließlich strecken sie die Füße unter seinen Tisch.

    Nein der Papa ist nicht Schuld
    er nutzt nur seine Macht und die naivität der Kinder denn diese wollen einfach nicht Erwachsen werden!

    Ach ja machen wir doch weiter Schulden und lassen uns und zukünftige Generationen über den Zins ausquetschen,Hauptsache die Party (Kindergeburtstag) geht weiter und das Hamsterrädchen dreht sich wieder.

    Ja was sollten wir auch mit der
    ganzen Freizeit anfangen und schließlich hat man uns ja beigebracht immer schön fleißig zu arbeiten, denn dann sind wir wer!

  1. Anonym sagt:

    an FREEMAN:
    tolle Fotomontage. und da kam mir gleich eine Idee, da es hier ja oftmals aufgrund unbestrittener Tasachen nicht sehr heitere Nachrichten gibt. wie wäre es mit einem klassischen Karrikatur - Wettbewerb? oftmals sagen kleine Karrikaturen mehr aus als das ständige Wiederholen von Tags wie NWO, Illuminaten, Finanzkrise....und Karrikaturen haben nach meiner Erfahrung immer bestens funktioniert, um diejenigen zum Nachdenken anzuregen, denen man einen solchen Blog wie diesen hier gar nicht (weil für sie zu verschwörungstheoretisch) zeigen kann. natürlich sollten da ein paar Regeln gelten (keine Beleidigungen und Fäkalsprachen etc). das wär doch was!!!

  1. johnny sagt:

    "Es ist zu erwarten, dass die grossen Nuklearwaffenarsenale, die alle vor 1987 aufgebaut wurden, aus verschiedenen Gründen (Zerfall des Tritiums, Alterung der Treibmunition, Schädigung der Transistoren der Zündelektronik durch Strahlung von Verunreinigungen, hauptsächlich Americium) schon um 2015 auf wenige hundert brauchbare Gefechtsköpfe geschrumpft sein werden, wenn nicht teure Erneuerungsprogramme durchgeführt werden. Wegen der im Vergleich zur Abschreckungswirkung unverhältnismäßig hohen Kosten ist es verständlich, dass die grossen Nuklearwaffenmächte weiter abrüsten." (http://kernenergie-wissen.de/kernwaffen.html)

    Es ist also reiner Betrug, wenn Obama von Abrüstung spricht - aber es lässt sich den Gut- bzw. Leichtgläubigen wunderbar verkaufen. Die großen Atomwaffenmächte sitzen einfach auf einem haufen strahlendem Schrott - und die nun notwendige Verschrottung will man medial als Abrüstung verkaufen.

    Dies ist in etwa das gleiche, als wenn ein Supermarkt seine seit Wochen abgelaufenen und schimmeligen Lebensmittel an die Armen verschenkt und sich damit als sozialer Wohltäter bezeichnet - und die Masse der Menschen jubelt auch noch dem Supermarktsprecher zu.

    Aber man kann sich schon denken, wie das ganze Material am Ende entsorgt werden wird - irgendwo in einem armen, aber rohstoffreichen Land, das mit DU-Munition "entterrorisiert" und "demokratisiert" werden wird...

  1. Anonym sagt:

    Es wird überall vom schwarzen Retter oder der scharze Kennedy gesprochen, aber wer ist überhaupt Barack Obama. Man hat nie etwas von diesem Mann gehört und urplötzlich taucht er auf und wird Präsident der USA. Wer steht hinter diesem Mann. Auf http://www.elsterstore.de/Buecher/Aktuelle-Politik/Webster-Griffin-Tarpley-Barack-Obama.html gibt es dieses Buch was ich gelesen habe. Und wenn man sich dieses Buch Barack Obama durchliest und danach im Internet recherchiert wird man skeptisch. Er ist und bleibt eine Marionette.

  1. Anonym sagt:

    OT: Gaza

    Vielleicht einen Beitrag wert?:

    We will not go down "New shocking Video clip" Song for Gaza

    New video clip for The first American song about Gaza, there is some shocking shots but this is a part of what happening in Palestine.
    You can download a high quality version of this clip at :
    http://www.3emara.net/Videos/Gaza.rar
    Music and Lyrics by : Michael Heart

    http://www.youtube.com/watch?v=E14b_9wStUU

  1. Anonym sagt:

    Ach ja So lächerlich Obama steht neben Russischen und Türkischen Minister Präsident
    grad mit den versteht er sich derzeit überhaupt nicht zurecht. Die Medien schreiben täglich wie angespannt alles ist und hier auf dem Gipfel sind plötzlich alle Freunde aha ^^
    bezogen auf das gruppenfoto von g20

  1. Anonym sagt:

    ha ha ! das ist ja mal passend

    http://news.xinhuanet.com/english/2009-04/05/content_11133527.htm


    S Korea says DPRK failed to put satellite into orbit 18:42:52

    Russia confirms DPRK satellite launch 16:22:33

    2009-04-05 16:14:53

    SEOUL, April 5 (Xinhua) -- Yu Myung Hwan, South Korea's Foreign Minister, said here Sunday that the government is yet to confirm whether the DPRK's satellite has been successfully put into orbit.

    "Although the vehicle fired by the DPRK seems to be a satellite, we are yet to confirm whether it has entered into orbit as the DPRK announced," the minister said during the press meeting.

    The minister said that it is actively contemplating on joining the Proliferation Security Initiative.

    LOL !!!!111112²²²²³³³³³

    das ding sendet noch ein lied aus so ähnlich wie damlas mit dem sputnik signal die amerikaner sehen das wohl nicht ein und dementieren mit ihrem nachrichten netzwerk das es einen sateliten gibt böse atombomben usw...

    ich sehe mir die news an un lach mir immer einen ab wen die sich gegenseitig entlarven xD ... schlimmer als im kindergarten ! ne hört auf xD Zuviel von dieser SHOW hab ich schon so viel das ich am liebsten alles hinschmeißen würde und auf eine einsame insel flüchten so nach dem moto

    BACK TO THE ROOTS !!!!!!

  1. Anonym sagt:

    Das mit der Atomwaffen freien Welt ist doch nur die Beruhigungspille und Ablenkungsthema für die Medien die jetzt wieder alles ganz Toll finden.
    Das Obama aber im selben Atemzug Europa zum Aufrüsten auffordert kommt meiner Meinung nach viel zu kurz (bzw. "er wünscht sich ein Europa mit starken Verteidigungskapazitäten"). Gegen wen sollen wir uns denn Verteidigen? Am besten Präventiv?

  1. Anonym sagt:

    Eins kann sich die Presseberichterstattung nicht verkneifen und viele Blätter wiederholen gern nordkoreanische Mitteilungen:

    "Der Satellit übertrage "unsterbliche Revolutionslieder", die den Staatsgründer Kim Il Sung, und seinen Sohn, den heutigen Staatschef Kim Jong Il, priesen."

    Jede Regierungsform benutzt die Medien zur Ausstrahlung ihrer Propaganda, selbst in demokratischen Staaten, das ist dort wie hier usus. Der tägliche Blick auf die Nachrichten beweist es.

    Im Fall des nordkoreanischen Satelliten sprechen die internationalen Blätter von einer unerträglichen Provokation, die vor den UN-Sicherheitsrat gehört.

    quelle

    http://www.radio-utopie.de/2009/04/05/Start-des-nordkoreanischen-Kommunikationssatelliten#extended

  1. stachel_69 sagt:

    hab gerade ausnahmsweise!!! mal das heute-journal auf´m zdf geschaut. sage und schreibe 20!!!!!!! min. haben die über atomwaffen geschwätzt.
    dass obama meint, dass verhindert werden muß, dass allen "noch-nicht-atommächten" die mögliuchkeit genommen werden soll uran anzureichern (oder so ähnlich)
    und zu denen, die aufstreben, gehört doch auch der iran, oder.....? ist das nun die strategie die menschen darauf vorzubereiten, dass es notwendig ist den iran "zu stoppen" ?

  1. stachel_69 sagt:

    @ herbert lange

    so wie du schreibst, mußt du wohl der meinung sein, dass börse was mit wirkllicher wirtschaft zu tun hat....

    schlaf weiter!!!

    das ist ein gesetzlich legitimiertes PYRAMIDENSPIEL

  1. Anonym sagt:

    @ 5. April 2009 21:37
    Was mir aber zu denken gibt, wieso dass RIA Novosti ebenfalls wie die westlichen Medien schreibt:

    Russischer Experte: Nordkorea hat militärische Trägerrakete getestet
    05-04-2009 17:39 MOSKAU, 05. April (RIA Novosti). Mit dem heutigen Weltraumstart hat Nordkorea offenbar die Zuverlässigkeit einer militärischen Trägerrakete getestet, die zukünftig sowohl zu militärischen als auch zu zivilen Zwecken genutzt werden kann.

  1. Anonym sagt:

    Genauso ist es. Man konnte ja die bezahlten Klakkeure im Fernsehen bewundern. Sowohl auf den Strassen mit amifahnen in den Händen , als auch die ausgesuchten Vertreter der Jugend im Gespräch mit B. Obama. Erinnerte dies doch stark an Treffen von Erich Honneker mit der FDJ. Man kann garnicht mehr so viel kotzen wie man möchte. Billige Showeffekte anstatt ehrliche Auseinnandersetzung mit der Jugend.

  1. Anonym sagt:

    @ Siegfried - das hin und her Drehen Obamas ist mir auch schon aufgefallen. Er hält nie direkten Blickkontakt.


    Eine Welt ohne Atomwaffen und nun sitzt die UN, aufgrund von Nordkorea, zusammen und beraten..!?

    http://news.google.de/news?pz=1&ned=de&ncl=1298096237&topic=h

    oder live auf CNN

  1. Ich find diesen Obama-Hype richtig, richtig unheimlich!

    Man könnte meinen die westliche Medienpropaganda, war zum "Inspirationsaustausch" bei den Kollegen in Nord-Korea. Nicht mehr lange und uns werden in der Glotze auch solche Massen-Turn-Veranstaltungen präsentiert, oder was?

    Ich kann es mittlerweile gar nicht mehr mit Worten beschreiben, was ich fühle, wenn ich diesen, Messias-ähnlich gefeierten "Popstarpolitiker" das Blaue vom Himmel lügen höre. Diese, mit abenteuerlichen Panorama-Kamerafahrten und sich besoffen gejubelten Menschen garnierten Shows, sind eine ganz neue Qualität!

    Es ist wirklich ein Zeichen der Zeit, oder besser gesagt, die Menschheit ist mal wieder in eine neue Stufe der Lüge und Täuschung übergegangen.

    Da stellt sich einer hin und verspricht den Menschen die aberwitzigsten, tollen Supersachen und die rasten vor Freude auch noch aus und scheinen ihr Glück kaum noch fassen zu können! Wie bescheuert muss man eigentlich sein? Werden über das Fernsehen mittlerweile auch schon irgendwelche Strahlen gesendet, die einen alles vergessen lassen, was vorher so passiert ist und versteckte Botschaften übermitteln?(„Sie leben!“, John Carpenter 1988)

    Genauso gut hätte er versprechen können, den Hunger und alle Armut in der Welt abschaffen zu wollen.

    Das Dumme ist, dass man natürlich schnell auf den Trick hereinfällt, anzunehmen, dass die gezeigten Bilder der jubelnden Massen und der breite Konsens in den Medien, die Einstellung der meisten Menschen widerspiegeln. Ich will´s einfach nicht glauben!

    Deshalb ist es u.a. auch so wichtig, dass es Blogs (allgemein das Internet) wie diese gibt, weil es, und ich denke ich spreche da für Viele, Balsam für die wütende Seele ist, z.B. Freeman's Artikel und die vielen Kommentare zu lesen.
    Als bei mir der erste Schock über das Atomabrustüngs-Märchen verflogen war, musste ich als erstes an Israel denken: Ach so, alle rüsten ab, nur Israel nicht, weil sie ja offiziell gar keine Atomwaffen besitzen!?
    Diejenigen deren Festplatte gestern wieder mit den oben erwähnten Strahlen erfolgreich gelöscht wurde, sind jetzt in der Annahme, die Amis und die Russen wären die einzigen Atommächte.

    Ein beliebter Trick in unseren „freien und unabhängigen“ Medien, ist ja auch eventuelle Zweifel in gestellten (inszenierten) kritischen Fragen aufzugreifen und mit den beliebten Totschlag-Argumenten (Kampf gegen den Terror, Antisemitismus, „wir wollen doch nur Gutes tun“, usw. bla bla blub) zu zerstreuen.
    So geschehen, gestern, bei „Berlin direkt“ im ZDF, u.a. als Ulli Deppendorf Guido Westerwelle (was hat denn eigentlich der dazu zu melden?) genau diese Frage über Israel stellte. Ungefährer O-Ton:
    „Die müssen natürlich weiterhin in der Lage sein sich verteidigen zu müssen“. Wie? Gegen die Palästinenser? Mit Atomwaffen????
    Vielleicht gegen die Iraner? Also, bitte… Wir kennen doch alle die Lüge von der bewusst, falsch übersetzten Rede Achmedinedschad´s. Oder etwa nicht?
    http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2006/jun/14/post155

    Zum Obama-Hype kann man doch eigentlich nur feststellen, frei nach dem Motto „andersrum wird ein Schuh draus“ oder auch „das Pferd von hinten aufzäumen“: Ohne den bösen Bush und seine peinlichen Folter, Lügen & Kriegsverbrecherskandale, wäre der Obama-Hype überhaupt nicht möglich gewesen. Also alles clever, seit langem geplant und präzise ausgeführt.

    Da aber völlig klar ist, dass diese Märchenshow nicht ewig weitergehen kann und es ja schon erste Anzeichen von Betrug gibt, stellt sich mir die Frage, wie die vorprogrammierte Ernüchterung umschifft wird und für was das Ganze Wegbereiter ist. Attentat auf Obama, 9/11-Reloaded, Finanzkrise-XXXL, Faschismus Version.2.0?

    Übrigens ist, durch geschicktes Timing, in dem ganzen Gipfelmarathon völlig untergegangen, dass es jetzt auch eine Art „Truth-Bewegung“ in der neuen Besatzer-Regierung Israels gibt.
    Endlich wird mal einigermaßen Tacheles geredet. Keinen Staat für die Palästinenser, die letzten Friedensverhandlungen nichtig und mit Krieg drohen.
    Und von dem neuen Superheilsbringer „from the U.S.A.“, der ja auch mit einer neuen, tollen Nah-Ost Kurs in Verbindung gebracht wird: KEIN WORT.

  1. Anonym sagt:

    Der "Kampf" Obama´s für eine atomwaffenfreie Welt ist ein Trick, die Russen als die Bösen zu "entlarven". Russland kann gar nicht atomar abrüsten. Und das weiss Amerika ganz genau. Die Atomwaffen sind Russlands einziger Faustpfand des militärischen Gleichgewichts gegenüber den Vereinigten Staaten. Warum? Deren konventionelle Armee ist in desolatem Zustand und könnte ohne Atomwaffen einem US-Angriff mit konventionellem, aber technologisch weitaus uberlegenem Kriegsmaterial keine 5 Tage standhalten. Toll ausgedacht diese Falle.

  1. Ella sagt:

    Man braucht sich nur vorstellen, wenn Bush Z.B. gesagt haette wir bringen mehr Soldaten nach Afghanistan. Ich glaube insgeamt 70.000 sollen's werden, also mehr als er zuerst angekuendigt hatte.
    Die ganzen Obamjubler haetten aufgeschrien.
    Auch das die Gefangenen von Gtmo wahrscheinlich in irgendein (ost}europeaischen Gefaengnis "ausgelagert" werden sollen, scheint niemand mitzukriegen.

    Da sieht man mal wieder wie oberflaechlich unsere Kultur ist. Sehmenschen und Ueberhoermenschen, mit Attentiondefictdisorder.

    Obama predigt ja wie ein Baptistenpfarrer, da kann man schon mal die Inhalte verschlafen, weil eingelullt.

    Die Herscher, dieser Welt haben die perfekte Marionette mit "heiliger Familie "geschaffen.
    Wer koennte amerikanische Politik zur Zeit bessr verkaufen als Obama?


    Dazu ist er noch fast unangreifbar, da man ja jederzeit die Politcalcorrectnesskeule, bzw. Rassismuskeule schwingen kann.
    Die vielen Schwarzen Amerikaner die ihn leider als einen der ihren sehen, obwohl er weder ihre Geschichte noch ihre Herkunft mit ihnen gemeinsam hat, wuerden sich doch jederzeit manipulieren lassen,Angriffe auf ihn mit ihren persoenlich erlebten Rassimus zu vergeleichen und darauf zu reagieren.

    Obama ist jedoch nicht einfach aus dem nichts gekommen. Auf ihn wurde Zignew Brezcinsky (die graue Eminenz der US. Aussenpolitk) und damals Professor, an der meines Wissens, Georgetown University als Obama Student in Harvard und auch Studentcouncilpraesident war.

    Also alles lange geplant und gut aufgebaut.
    Bush boeser Praesident/ Obama guter Presidentspiel
    Vor lauter Erleichterung Bush loszusein, kriegen die Leute nicht mit wie sie nun umsomehr veralbert und braingewaschen werden.

  1. Anonym sagt:

    für Informationsdurstige habe ich einen interessanten link gefunden -auf englisch-:
    americanfreepress.net/
    schönen tag an alle!

  1. Anonym sagt:

    die gleiche taktik wie mit dem tausch von bush:obama
    demos und krawallen gegen Ordnung
    (NWO VERSTEHT SICH...)

  1. Anonym sagt:

    "bessere Politikverkaufen als Obama"
    ja, verkaufen trifft genau zu.

  1. Anonym sagt:

    @ 5. April 2009 23:42

    sie müssen sich zurückhalten weil die mit Südkorea arbeiten Weltraumforschung usw... Respekt ?

    hier eine andere news wer sucht der findet :)

    http://de.rian.ru/society/20090405/120924483.html


    11:34
    MOSKAU, 05. April (RIA Novosti). Der nordkoreanische Satellit, der am Sonntagmorgen erfolgreich ins All gestartet wurde, strahlt Loblieder über den Staatschef Kim Jong-il und dessen Vater Kim Il-sung aus.

    Wie staatliche Nachrichtenagentur KCNA berichtet, sind die Lieder auf der Frequenz 470 MHz zu empfangen. Dies sei der Beweis dafür, dass der Satellitenstart erfolgreich war.

  1. Zentralbank sagt:

    Kann mich dem nur anschließen: Ich kann's echt nicht mehr hören.

    Während er den Beschuss von Pakistan unterschreibt, lies man in der deutschen Presse:
    - "Auch Bono huldigt Obama."
    - "Obamas Vision vom Zukunftsauto."

    Man achte auf die Wortwahl. Die Sache mit dem "neuen Messias" scheint wohl eine gut geplante, aber lächerliche PR-Aktion zu sein.
    Nach dem Motto: "Beruhigt euch doch, Leute. Hier haben wir einen symphatischen jungen Schwarzen, der alles besser macht."

  1. Anonym sagt:

    @6. April 2009 17:55
    Kann aber muss nicht, die Meldungen wiedersprechen sich leider, vermutlich nachdem sie die Zensur durchlaufen haben. Ich schätze aber, es wird schon so sein und das passt dem Westen wiederum nicht in die Kiste aus vielen Gründen. Und wenn auch, ich sehe keinen Grund wieso sie nicht auch Nukes machen, dieses Volk will nur die Unabhängikeit, die Macht dort hat nicht resignert und ist nicht gekauft, deshalb kostet das für das Volk einen harten Preis. Darum zolle ich den Leuten dort meinen Respekt.

  1. metalfist616 sagt:

    ja, das atomwaffen gelaber, das hier wiedereinmal atomische ausmasse angenommen hat im blog :D ich finde es immer wieder erstaunlich dass "ein land" anderen "ländern" verbietet diese waffen zu haben, wobei es die meisten davon besitzt! dass sie von anderen reden sie könnten sie einsetzten und sie selber schon eingesetzt haben ( die 2 waren für deutschland gedacht, vergesst das bitte nicht!). ich bin verwundert darüber dass diese atomaren waffen in die hände von terroristen eine bedrohung der welt sein sollen obwohl diese waffen doch schon immer in der hand der grössten terroristen waren!

    und, um ein "gleichgewicht" herzustellen, muss man da wirklich AUFrüsten? sollte man da nicht besser ABrüsten? es ist im grunde wie bei travian.de . sobald der anfängerschutz rum is hacken die stärkeren auf den schwächeren neuen rum! und sobald man mal 100 männeln im dorf geparkt hat kommen die welche die regeln machen mit je 1000 von allen seiten und können es nicht mehr lassen! so viel zum thema atomwaffen, dem sinn von krieg und dem "gleichgewicht" welches garkeines ist!

    wie kann ein mann so einer nation nur solche worte in den mund nehmen, weiss er doch noch nichtmal deren bedeutung?

    und wie kann dieser mensch überhaut von demokratie labern, wenn er im gleichen atemzug uns eine "bürde" auferlegt und dass es keine wahl gäge verkündet da sein weg der einzige sei ?!

    nun, die puppe die gezeigt wird auf dem bild, ich denke sie ist nicht ganz richtig! in der einen hand hat er die hosentasche, in der anderen eher ne handgranate ! entsichert und zum werfen bereit... das passt eher zu obama bin laden

  1. Anonym sagt:

    @ 7. April 2009 00:41

    Nordkorea und der Weltraumschrott: Wie USA und EU versuchen, das Weltrecht auf Raumfahrt zu zerstören

    Autor: Daniel Neun, Monday, 6. April 2009, 12:00

    US-Präsident Barack Obama berief nach dem gestern erfolgten Start einer Rakete in Nordkorea den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen ein, um, wie es die "New York Times" verkündete, "Nordkorea zu bestrafen".

    Obama warf dem Staat vor, gegen die im Jahre 2006 nach der durch das Regime in Pjöngjang erfolgte unterirdischen Zündung einer Atombombe erlassene Resolution 1718 des Sicherheitsrates verstossen zu haben. Diese verbietet Nordkorea die Entwicklung "ballistischer Raketen" als Trägersysteme für Atomwaffen.

    Was Obama allerdings, wie natürlich-folgsam die gesamten Konzernmedien des NATO-Raums, geflissenlich verschwieg: Spionageflugzeuge des US-Militärs hatten vor dem "Raketenstart" Nordkoreas nicht etwa einen Sprengkopf, sondern einen Satelliten an der Spitze der Trägerrakete entdeckt...

    Nordkorea die Weltraumfahrt zu verbieten wäre also vergleichbar mit der Einstufung des ESA-Satelliten-Trägersystems "Ariane 5" als einer atomar bestückten Interkontinentalrakete.

  1. Anonym sagt:

    Brzezinski am 11.1.2007 in einem Interview: Gerade deshalb befürworte ich eine Rückkehr zur transatlantischen Zusammenarbeit, vielleicht erweitert um einige Bereiche Asiens. Die Vereinigten Staaten könnten immer noch den Kern und Anker dieser Zone von Stabilität und Zusammenarbeit bilden. Aber Voraussetzung ist, dass Amerika sich auf seine Wurzeln besinnt, eine andere Richtung einschlägt und seine Rhetorik verändert.

    Dieses Rhetorik und back to the roots blabla von Obama kommt also nicht von ungefähr.
    So wie es aussieht, ist der nette Herr Barry Soetoro ja nicht mal wirklich US Amerikaner, aber jetzt wissen wir wenigstens für wen Bush die Weichen gestellt hat, was das Präsidentschaftsamt(als nicht geborener Amerikaner Präs zu werden) betrifft.

    Ich verstehe nur nicht, warum die Leute immer noch nicht begriffen haben, dass man nicht einfach so Präsident von Amerika wird.
    Aber bitte, sie haben uns ja nur gegeben, worum wir gebettelt haben, dass gegenteil von bush, dass uns so bescheißt dass wir es wenigstens nicht merken, DANKE!