Nachrichten

Wir bekommen die Politiker die wir verdienen

Mittwoch, 8. April 2009 , von Freeman um 15:43

Wir wissen, Politiker sind grundsätzlich Lügner. Das kommt mit dem Job, ist ganz normal und üblich. Wir wissen das, weil sie immer wieder Aussagen machen, die sich nachträglich als Lügen erweisen, wie zum Beispiel die Neujahrsansprache von Merkel, das Finanzsystem und die Wirtschaft ist gesund, dabei krachte es bereits überall, oder der Irak hat Massenvernichtungswaffen um den Krieg zu begründen, obwohl nie welche gefunden wurden, oder Georgien wurde von Russland angegriffen, dabei hat die Marionette der NATO Shakashvili die Südosseten heimtückisch bombardiert, oder Israel verteidigt sich nur, dabei begeht sie Völkermord in Gaza … die Lügen sind endlos. Die Lügen werden dann als simple Irrtümer verkauft, Schwamm drüber. Sich dafür zu entschuldigen oder die Verantwortung zu tragen kommt ihnen niemals in den Sinn.

Und? Haben wir die Lügner und Kriegsverbrecher aus dem Amt gejagt oder sitzen sie vor Gericht?

Dann zweitens sind Politiker korrupt. Die meisten kassieren Geld von Konzernen, Lobbyisten und anderen Interessengruppen oder verschaffen sich Vorteile durch ihre Position und Insider-Wissen. Sie denken nur daran ihre Taschen zu füllen während ihrer Amtszeit. Dazu gönnen sie sich selber jeden Luxus, Spesen und Diäten. Ab und zu tauchen sie notgedrungen in den Parlamenten auf, um noch mehr Gesetze gegen das Volk zu beschliessen. Lesen tun sie die einschneidenden Paragrafen mit weitreichenden Konsequenzen sowieso nie. Geht’s eigentlich noch? Dafür haben sie keine Zeit und wichtigeres zu tun. Ohne Bedenken und Skrupel verabschieden sie den Lissabon-Vertrag, der ganz klar eine Diktatur aus Brüssel bedeutet.

Und? Wehren wir uns gegen immer mehr Polizeistaat und Einschränkungen?

Drittens sind sie alle inkompetent. Wenn man ihre Biografien studiert fragt man sich, wo sie überhaupt die Frechheit hernehmen zu meinen, sie sind in der Lage über das Wohl des Landes zu entscheiden und Länder oder Staaten führen zu können. In ihr Amt sind sie nicht durch Fähigkeit oder Erfahrung gekommen, sondern durch Arschkriechen und Intrigen, oder als Platzhalter, die von hinten gesteuert werden. Diese Inkompetenz zeigt sich durch die laufende Misswirtschaft, Verschlechterung der öffentlichen Infrastruktur, Strassen, Brücken, Spitäler, Schulen usw. werden vernachlässigt, der Staat macht immer weniger, verlangt dafür immer mehr Steuern und Abgaben. Gespart wird nur bei den Kleinen. Und es fällt ihnen nichts bessers ein, als das Volksvermögen durch Privatisierung zu verscherbeln.

Und? Wehren wir uns gegen das Ausquetschen wie eine Zitrone und dem Ausverkauf?

Durch die miserable Staatsfinanzen, mit drastisch steigender Verschuldung, treiben sie die Länder in den Bankrott. Und die Finanz- und Weltwirtschaftskrise haben sie nicht kommen sehen, sind völlig ahnungslos, obwohl jeder der sich informierte das Unheil bereits vor Jahren voraussagte. Jetzt stehen sie da wie begossene Pudel, reagieren sie nur darauf, statt zu agieren, und werfen den Bankstern noch mehr Geld hinterher, unser Geld, und steigern damit die Verschuldung in astronomische Höhen. Sie sind völlig hilflos, keiner hat ein Konzept und packt das Problem an der Wurzel an, nämlich unser Gesellschaftssystem und der Kapitalismus ist sterbenskrank und muss radikal geändert werden. Sie meinen, in dem man Rettungspakete in Billionen beschliesst und den tödlichen Krebs ignoriert, wird alles wieder gut.

Kurz gesagt, wir werden von einem Haufen lügenden, faulen, korrupten und inkompetenten Idioten regiert. Deshalb sitzen wir so in der Scheisse. Deshalb geht alles Bach ab. Deshalb verlieren wir unsere Arbeitsplätze, gehen Firmen pleite, verlieren wir unsere Ersparnisse, die Kaufkraft, die Renten und unser Lebensstandard sinkt von Jahr zu Jahr. Deshalb werden Kriege geführt, Millionen getötet und der Planet verwüstet.

Und die Medien sind mitschuldig an dieser Situation, weil sie nicht ihre Aufgabe erfüllen. Statt den Politikern auf die Finger zu hauen besteht ihr Job darin die Wahrheit zu zerstören, die kriminelle Class Politique zu schützen, den Status Quo zu erhalten, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst für ein tägliches Brot zu verkaufen. Die liegen in einem Bett mit den Politikern, sind ihr Sprachrohr und Propagandaorgan.

Nur, wir sind selber schuld. Ja WIR!!! Weil wir es zulassen, weil wir immer die selben Parteien und Politiker wählen und an die Macht lassen. Alle vier Jahre lassen wir uns wieder mit Wahlversprechen abspeisen, belügen und betrügen. Nichts davon wird eingehalten. Wir geben ihnen immer wieder eine neue Chance, in der Hoffnung, jetzt wird es endlich richtig gemacht. Aber was ist? Es wird nur noch schlimmer. Seit 60 Jahren geben wir jeder Regierung die Möglichkeit es besser als die Vorgänger zu machen. Denkste. Sie arbeiten nicht in unserem Interesse und zum Wohle des Landes, sondern sie sind Verräter, die einer höheren Macht dienen, die uns versklaven will.

Da kommt ein unbeschriebenes Blatt daher, der noch nie etwas geleistet hat, nur rhetorisch gut drauf ist und uns erzählt was wir hören wollen, “Yes we can” und “Change we can believe in” und schon sind alle hellauf begeistert, jubeln dieser Person zu, obwohl sie nichts über ihn wissen. Und das sogar hier in Europa, wo wir ihn gar nicht wählen können. Wenn man sich wagt die Fähigkeit und Absichten von Obama anzuzweifeln, und fragt, wie ist so einer überhaupt an die Macht gekommen, wird man als Idiot hingestellt und es wird einem gesagt: “Jetzt gib dem Jungen doch eine Chance, mit ihm wird alles gut.”

Wir lernen einfach nie dazu und begehen die selben Fehler immer wieder.

Dabei muss man nur seine Umgebung anschauen um zu wissen, Obama ist wieder eine Marionette welche nur die Befehle der wirklichen Besitzer der Welt ausführt. Was kann er wirklich? Wo hat er vorher Führungskompetenz gezeigt? Wo ist er unbahängig und selbstdenkend? Und so einer wird Präsident der einzigen Supermacht? Das wäre genau so wie wenn man in einer Firma den Postboten zum Konzernchef macht. Der kann nichts bringen und muss ein Schauspieler sein, der nur eine Rolle erfüllt.

Ja, nach Aussen hin wollen wir moralische, integere, kompetente Politiker, welche Führungsqualitäten haben, welche die Wahrheit sagen, die Probleme ansprechen und Lösungen bringen. Nur, wie sieht es wirklich aus? Jeder Politiker der so ist und das macht bekommt von uns keine Chance, wird von uns ignoriert oder sogar beschimpft, denn die Wahrheit können wir nicht vertragen, nein, dafür sind wir zu feige. Wir wollen belogen werden. Wir wollen nur Leute oben haben die alles schönreden, eine heile Welt vorgaukeln, die Wirklichkeit leugnen, und die Schuld für alle Problem auf irgendwelche Sündenböcke schieben. Wir entschuldigen ihre Inkompetenz und wollen von ihrer Korruption nichts wissen.

Wir fördern und verlangen genau die Politiker die wir haben.

Wenn wir wirklich bessere Politiker wollen, dann müssen wir zuerst uns selber an der Nase nehmen und höhere Standard von uns selber verlangen. Dann müssen wir wirklich zu den Politikern stehen, sie verteidigen und wählen, welche die Wahrheit sagen und auch schmerzhafte Konsequenzen von uns verlangen. Welche “heilige Kühe” bereit sind endlich zu schlachten und einen Paradigmawechsel vollziehen wollen. Die politisch eben nicht korrekt sind, die unabhängig sind, die neue und zukunftsweisende Ideen haben, welche das Etablierte in Frage stellen, die nachhaltig denken und wirklich zukunftsorientiert handeln.

Alles hat seinen Preis, auch gute Politiker in der Regierung. Wir bekommen nur das was wir verdienen.

insgesamt 98 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Dieser Beitrag trifft wieder einmal voll ins Schwarze. Der Machtfilz ist überall.
    Weitere Infos auf: http://behoerdenmobbing.blogspot.com/

  1. Karstg sagt:

    Absolut korrekt, aber nichts neues.
    Faktisch müssten erst einmal 51 Prozent der Bevölkerung Schall&Rauch lesen, bevor es dazu kommen kann jedoch!
    Das wird NIE passieren, denn im Gegensatz zu früheren Zeiten (vgl. Franz.Rev. etc.) gibt es heute die Massenmedien, die eben diese Parteien und Politiker gar nicht zu Wort kommen lassen.
    Ergo, dieses System erhält sich selbst oder zerstört sich selbst.
    Ändern wird sich nichts. Durch das Internet evtl in 30-70 Jahren, wenn DIE es nicht vorher abstellen/Zensieren etc.
    ABER: Dies bedeutet nicht, das man aufgeben soll, es bedeutet einfach nur, sich nicht frustrieren zu lassen wenn sich nichts ändert!
    Ich setze meinen Fokus einfach darauf ANDERS zu sein und dies auch in meinem Umfeld zu vertreten - ohne missionarischen Eifer, aber stetig. Und ich bin hier und anderswo um "Gleichgesinnte" zu treffen.
    Mehr wird wohl im Leben nicht passieren, aber das ist dann eben der Weg.

  1. Anonym sagt:

    Freeman, Du sprichst mir (und wohl Millionen) aus der Seele !!
    Ja, wir sind es SELBER schuld, die immer mehr um sich greifende Verblödung der Völker spricht für sich.
    Die "BRD"-Staatsimulation "deutsch", die ihrem "Volke" seit JAHRZEHNTEN eine Verfassung gemäß Art.146 VOERENTHÄLT!dafür Korruption wohin man schaut.
    Vielleicht läßt diese JAhrhundertrezession die Menschen wachwerden, den Wert der FAMILIE erkennen, den Wert von KINDERN erkennen.Hoffentlich ist es noch nicht zu spät.Grüsse aus "deutsch".

  1. Anonym sagt:

    hallo freeman.da hast du vollkommen recht.das gesetz der resonanz!was du aussendest kommt auch wieder zurück...egal ob es nur gedanken,wörter oder handlungen sind.ich versuche mich auf das gute,sinnvolle auszurichten!aber mal was anderes:ich habe überhaupt kein bock einkommenssteur zu zahlen(wer hat das schon nicht!).da das ja illegal ist(USA),frage ich mich wie das in der schweiz aussieht?kannst du mir da weierhelfen?gruss uas dem zürcher unterland

  1. Anonym sagt:

    Traurig aber wahr. Triffst den Nagel mal wieder auf den Kopf Freeman, wenn wir nicht bei uns selbst anfangen wenn wir uns nich jeden Tag fragen handele ich noch meinen Wertevorstellung und wenn ja sind es die richtigen Werte. Handle ich nachhaltig? Bin ich erlich zu anderen und mir selbst?... Wenn wir uns das jeden Tag fragen können wir was bewirken. Es tut zwar ein bischen weh sie ständig selbst in den Arsch zu treten, doch das was wir gewinnen wenn mit uns selbst im reinen ist es alle mal wert.
    Und man glaubt es kaum es gibt firmen in denen genau so ein Wetesystem gelebt wird welches diese kranke Gesellschaft braucht. Ich habe das Glück in einer solchen Firma zu arbeiten.

    Greez

  1. Totontli sagt:

    Wenn man sich die Wahlumfragen in Deutschland ansieht, kann man nur zum Ergebnis kommen: Scheinbar sind die Leute mit der Regierung zufrieden. Seltsam.
    Wie absurd Politik sein kann, zeigt sich an der Tatsache, dass z.B. in deutschen Ministerien Lobbyisten sitzen und sich die Gesetze selbst schreiben. Und wer hat das ermöglicht? Nicht etwa die wirtschaftsliberale Union oder FDP. Nein, die rot-grüne Bundesregierung hat 2004 das "Personalaustauschprogramm Öffentliche Verwaltung und private Wirtschaft” gestartet. Unter dem Vorwand "Erfahrungsaustausch" bringt beiden Seiten Vorteile. Skandalös. Mehr hier.

  1. Anonym sagt:

    unser Staatswesen = Machiavellismus:

    die Rechtfertigung einer von ethischen losgelösten Machtpolitik

    Unsere allerliebste BRD-GmhH ist ein faschistischer Staat, der nur durch Lüge und Bekämpfung der Wahrheit bestehen kann!

  1. charlie2705 sagt:

    Wie wahr, wie wahr! Freeman, Du hast den Nagel genau auf den Kopf getroffen!

    Wählt Links (obwohl die auch nicht alles richtig machen) oder macht den Stimmzettel ungültig.

    Aber, es fasse sich wirklich jeder an seiner Nase, und ziehe es auch wirklich durch. Wie oft habe ich schon Leute erlebt, die über die Politiker schimpfen, und die behaupten, anders zu wählen. Doch in der Wahlkabine kneifen die meisten den Schwanz wieder ein, und machen ganz lieb und artig ihr Kreuzchen wieder dahin, wohin sie es schon seit Jahren hintaten: Bei den verhassten und lügenden Politikern, über die sie schon immer schimpften.

    Ist es denn so schwer, bedarf es denn so viel Mut, sein Kreuzchen bei den Linken hinzumachen oder den Wahlzettel einfach durch zu streichen, damit er ungültig wird. Oder auch bei den FW kann man ein Kreuz machen, da gibt es viele Leute mit guten Ideen, die sich nicht den Mund verbieten lassen. Die Grünen waren zu Beginn so, doch haben sie sich längst in die Arschkriecherhierarchie eingebracht.

    Unser Hierarchiedenken ist längst in alle Winkel der Welt getragen worden. Herr Khazan Gul hat sich in Afghanistan auch zur Wahl gestellt. Aber ohne dass er irgendwie Bestechungsgelder verteilt hätte. Doch auch er sagt, wenn man die Wahrheit sagt, wird man selbst dort nicht gewählt. Wie ich in einem früheren Kommentar sagte, nennt Herr Gul die Dinge beim Namen, dass die Amis wegen Erdöl und Waffenverkäufen in Afghanistan sind, dass Taliban und Al Quaida Erfindungen sind, die nicht existieren. Siehe die Debatte bei Phoenix:

    http://www.phoenix.de/sixcms/detail.php?id=235522&template=d_ph_videostream_popup&format=4&transfer=2

    Also Mut, Freunde! Wenn ihr die Welt verändern wollt, verpasst denen, die ihr eigentlich nicht mögt, einen ordentlichen Denkzettel, in dem ihr ungültig oder Linke oder FW wählt.

    Lasst Euch nicht mehr alles gefallen. Die haben unsere Länder schon genug herunter gewirtschaftet und die Völker schon mehr als genug ausgenommen.

    Denkt mal drüber nach! Und handelt dann!

    Nicht versuchen, tue es! (sagte bereits schon Yoda, ein wirklich weiser Spruch)

    Gruß @all, liebe Freunde, von Charlie

  1. T.o.J. sagt:

    Freeman...man kann jetzt darüber philosophieren ob unsere (parteien)demokratie überhaupt noch Sinn macht ?? ob diese..unsere demokratie Sinn macht??
    ist es demoKRATIE??
    oder ist es nur eine diktatur welche den Schein einer "demokratie" wahrt und zwar durch Wahlen!!
    man lässt uns ein paar freiheiten und schon haben wir "demokratie"!!
    das beste wäre all das geld das wir haben in Güter und Sachwerte zu investieren und gar keins mehr zu benützen oder zu besitzen...so würde man IHNEN und unseren Politikern das FUNDAMENT ihrer MACHT zum grossen teil wegnehmen!!!Ich denke ein halbes bis 1 jahr und das meiste wäre vorbei...und wir hätten dann die relative freiheit zu entscheiden wie z.b. unsere zukunft aussehen sollte,oder wie man sie gestalten könnte ,wie jeder seinen Beitrag leisten könnte egal in welcher FOrm!!!Die politik muss das Spiegelbild der Gesellschaft sein aber wo sind die handwerker die arbeiter die selbstständigen die krankenschwester der polizist der feuewehrmann usw in der politik vertreten???wir haben nur beamte (meistens Lehrer) , ärzte ,
    anwälte und parteikarrieristen das macht wohl schon einen grossen teil des bundestages aus!!!

  1. gerina sagt:

    Zuvorderst stellt sich die Frage: Wie gelangt ein Mitglied einer Partei überhaupt an die Spitze bzw. in die
    Regierungsveranwortung ?
    Wie geht denn das ganze Verfahren ?
    Verläuft diese basisdemokratisch ? Die Antwort lautet: nein !
    Das, was sich an der Spitze der Regierung befindet, ist doch mit ganz wenigen Ausnahmen, nur noch die Negativauslese.
    Auf unserer Mahnwache hat uns ein Mitglied der Grünen erzählt, dass viele nur deshalb Mitglied geworden sind, weil man hier schnell Karriere machen konnte (gerade in der Anfangszeit).
    Bei den etablierten Parteien waren die Posten schon besetzt.
    Am Beispiel der Grünen kann man studieren, wie Korruption und Machtmissbrauch verläuft. Auch hörte ich, dass Daniel Cohn-Bendit und Joseph Fischer vom CIA eingesetzt wurden.
    Man lese auch das Buch von Jutta Dithfurt: "Das waren die Grünen - Vom Ende einer Hoffnung". Dort wird sehr genau die Veränderung der Grünen beschrieben, die sich ja ursprünglich aus Bürgerbewegungen, Umweltaktivisten und der Friedenbewegung zusammen setzte.

  1. Anonym sagt:

    So einfach ist Witschaftskrisenpolitik in Deutschland für die Bevölkerung aus Politikersicht.Abwrackpraemie einführen und hoffen,dass die 5 Mrd.Euro bis zu den Wahlen reichen.Falls nicht,wird noch mal nachgelegt.Und es funktioniert.

  1. Anonym sagt:

    Die Diskussion über Obama ist für mich komplett überflüssig, denn dasselbe, dass hier über ihn gesagt wird gilt auch für Clinton, Kerry, Gore, McCain, Bush...

    Keiner von ihnen hat (soweit ich weiß) jemals etwas nützliches vollbracht.

    Wer als Politiker frei denkt und nach seinem Gewissen handelt, hat keine Chance jemals aufzusteigen, also bringt es auch nicht viel über jene die uns auf den Sack gehen zu beschimpfen.

    Die einzige Lösung ist die Hintermänner auszuforschen und zu eliminieren auf welche Art auch immer.

  1. Anonym sagt:

    Falsch.
    Die Politiker sind bloss Marionetten.
    Die Medien sind Marionetten.
    Die Wahrheit ist zu unglaublich.

    Die Ohnmacht der Politiker die von Mächten zerrieben werden, die sie nicht beeinlussen können, kann man mit 2 blinden Augen sehen.

    Wahrscheinlich nur mit 2 blinden Augen, denn wenn man 10 Jahre Erd Propaganda intus hat ist man Gehirn gewaschen wie Lee Harvey Oswald

  1. Anonym sagt:

    Das beste Beispiel für einen Politiker der es richtig machen kann ist Ron Paul. Alles was er sagte wäre die Lösung gewesen, aber das war zu radikal, nicht dem Mainstream passend, er wurde ignoriert und hatte keine Chance.

    Die Wähler in Amerika hatten die Gelegenheit den Richtigen zu wählen, haben sich aber wieder für die etablierten Parteien entschieden. Ob Demokraten oder Republikaner, sie sind beide die gleichen Verbecher.

  1. Anonym sagt:

    Wieder ein schöner Beitrag, jedoch ist es nicht Wert "Aussenseiter"-Politiker zu wählen welche den Mut haben nicht zu Lügen etc....

    Die einzige Entscheidung die einem deutschen Wähler bleibt, ist: "Grosses oder sehr grosses Übel?", wobei meist das gedachte kleinere Übel sich als das grössere entpupt. =>

    Überwachen kann man Politiker ja auch nicht, da auch die Überwacher auf irgend eine Weise kontrollierbar sind.
    Ebenfalls finde ich Ideen von anarchistischen Staaten lächerlich, selbst wenn sowas etabliert werden würde, würde es immernoch Menschen geben die sich "emporschwingen".
    Das "perfekte" System existiert nicht und ein "sehr optimales" genauso wenig.

    MfG

    Nothu

  1. Ella sagt:

    Leider hast Du voellig recht,Freeman das GEsetz der Resonanz wirkt auf allen Ebenen.

    Deswegen habe ich die Hoffnung schon laengst aufgegeben mit dem Waehlen oder als Mitglied einer Partei etwas aendern zu koennen.
    Die jetzigen neuen Parteien werden, den Weg der Gruenen gehen,(wenn sie nicht schon sowieso von linksdenkenden karrieregeilen und ferngesteuerten Typen unterwandert sind.)

    Ist sozusagen das Peterprinzip jeder erreicht den hoechsten Level seiner Unfaehigkeit bzw. Korruptheit, und das gilt besonders fuer Politiker.

    Obwohl ich Gruendungsmitglied einer der ersten Ortrsverbaende der Gruenen war, habe ich schon Ende der 80iger Jahre die Partei wieder verlassen, Es war da schon ersichtlich wie die Partei unterwandert und umgedreht wurde und die Karrieregeilen das Sagen hatten.Diese Leute waren fast alle nicht bei der urspruenglichen Partei dabei sondern sind erst viel spaeter dazugekommen. Ihnen ging es nie um die Sache, sondern nur um die Macht.
    Im Falle der Gruenen sollte auch zum Nachdenken anregen, das Kelly und Bastian Selbstmord begangen haben. Die beiden hatten sich vement gegen die Uebernahme und Veraenderung der Regeln und Ziele ihrer Basispartei gewehrt. Und waren zum Schluss nur noch verbittert und enttaeuscht.

    Obwohl ich mir im Falle Kellys auch nicht darueber klar bin obsie einach eine Idealistin mit Karisma oder doch auch ferngesteuert(in den USA aufgewachsen, in Bruessel gearbeitet) war.
    Irgenwie habe ich eine Geschichte in Erinnerung, das Fischer schon auf den Frankfurter Demos gegenueber Mitstreitern haette verlauten lassen, das er mal in eine ganze hohe Regierungsposition komme. Also alles abgekartetes Spiel und lange vorausgeplant (wie halt bei Geheimdiensten u. Zionisten so ueblich.)Die Leute sind nicht aus Zufall in den Politkerpostionen.
    Und darf ich daran erinnern, was fuer guter Freund Fischer fuer die US. Aussenministerin "Was kuemmern mich hunderttausend tote irakische Kinder waehrend des Irakembargos "Albright, der Clintongregierung war?

    Basisdemokratie funktioniert meiner Meinung nach nur im Ueberschaubaren Rahmen von Staaten, Staedten, Landkreisen ,und nicht auf Bundesregierungsebene.

    Was bedeutet Basisdemokratie ueberhaupt?
    Volksbegehren? Wahl von Buergermeistern und Abgeordneten?
    Da sehe ich hier mehr Basisdemokratie: jedes Dorf, Stadtwaehlt z.B. seinen Richter und jedes County seinen Sheriff ,zu Buergermeister, und Stadtabgeordneten werden auch die Schoolboardmembers gewaehlt.
    ES wird ueber Stadt und Schulsteueren abgestimmt oder auch ueber groessere Bauprojekte.(was ja wieder auf Volksbegehren hinauslaeuft.)

    Basisdemokratisch kann viel im naehren Umfeld bewegt werden, aber nicht auf Bundesebene.
    Deswegen Waehlen gehen, Stimmzettel ungueltig machen, so bekommen die "Regierenden" zu mindest die" Nichtzustimmung" zu sehen, da die ungeultigen Stimmen gezeahlt werden.
    Auch ist das ja eine sichtbare Schlappe, wenn eine Regierung z.B. nur mit 20% aller Stimmen gewaehlt wird.

  1. Anonym sagt:

    @freeman

    ein Rießen großes lob du hast genau das nieder geschrieben was ich gedacht habe ich hätte es net besser machen können... jeder was er verdient und will wir wollen halt VERARSCHT WERDEN den wir stehen drauf

  1. desperado sagt:

    Diese Politiker soll es tatsächlich geben, sind aber ohne Chance.
    a) weil sie niemand kennt
    b) weil sie im Parlament durch
    Gejohle und Buuuh-Rufe mundtot gemacht werden
    c) weil Sie Langweiler sind denen niemand wirklich zuhört.

    Sieht es nicht vielmehr so aus wie Politiker beurteilt werden?

    "Ach, der Herr Köhler ist aber sehr sympatisch."

    "Der Herr Steinbrück, der zeigts denen mal wo's lang geht."

    "Die Frau Merkel, schließlich ist sie ja eine Frau, und kann gar nicht so schlimm sein, wie das behauptet wird und als Kanzlerin muss sie doch wissen was sie tut."

    Wurdet ihr schon mal mit solchen oder ähnlichen Aussagen konfrontiert?
    Dann verratet mir doch bitte mal das Geheimrezept, wie man diese
    Menschen von ihrem Irrtum befreit.

    Sogar meine Mutter sagt zu mir:
    "Sei doch nicht so rebellisch, alle anderen finden das in Ordnung, was du meinst kann gar nicht stimmen."

    Ich habe die Befürchtung dass die Mehrheit der älteren Generation ähnlich denkt ...und das sind einige.
    Damit erst gar keine Kritik aufkommen kann wird vor den Wahlen noch schnell versprochen mal wieder die oft gesetzeswidrig niedrige Rente aufzubessern.

    Ich nehme es diesen Alten nicht übel, dass ihnen dann das Hemd näher ist als die Hose.

    Bleibt also nur die jüngere Generation (eine Erfahrung die auch Ron Paul schon gemacht hat)
    Wo sind hier in Europa die Videos oder Webseiten wie sie die Amerikaner haben?

    Ohne Infotainment lockt man heute keinen mehr hinter dem Ofen vor.

    Beispiel: What if als Informationsvideo http://www.youtube.com/watch?v=4fTVn2tMI3E

    und hier aufbereitet für "young people" http://www.youtube.com/watch?v=I00BuTY8Iko

    so etwas müsste es auch in deutscher Sparache geben.

    Aber dazu gehört narürlich auch ein entsprechender Politiker und die entsprechenden Inhalte. Kennt etwa jemand einen? Ich nicht!

  1. Freeman sagt:

    Die beste und wirksamste Lösung ist, den Politikern zu sagen, ihr könnt uns am Arsch lecken, wir machen in eurem perversen System nicht mit und eine autarke Gemeinschaft bilden.

  1. Totontli sagt:

    Ein netter 2min Film. Die Lügen der Finanzminister. Fast schon wieder lustig, wie schamlos gelogen wird.

  1. Anonym sagt:

    Würde ja auch empfehlen: Wahlen boykottieren, Konsumverzicht (auch Benzin) Fernseh auslassen (schau lieber ins Internet, usw. ;

    aber:

    Einer an der Macht stehende tut Alles, um an der Macht zu bleiben!

    Vielleicht sollte man doch den kürzeren Weg wählen ?!!!!
    Und alles in unserer Macht stehende zu tun, sie von der Macht zu entfernen.
    Ich weiß:
    Auch beim normalem Volk, gibts verschieden Mächtige, mit verschiedenen Möglichkeiten das zu tun.

    CHE

  1. TurboLover sagt:

    Tip :
    Den Bundestag zur Hälfte mit Direktkandidaten besetzen und schon wäre die Parteien-diktatur gebrochen.

    http://www.williweise.de/

    Die Idee klingt vielversprechend !

  1. Anonym sagt:

    Licht: Liebe, Leben, Denken (= Wahrheit)

    Dunkelheit: Industrie, Politik, Medien (= Zwietracht)KEINE Einheit.

    Ignoranz, simple Ignoranz brachte es soweit.

    LICHT ist IMMER stärker! Aber wer will schon zusammen leben. Kein Wunder das soviele Menschen vereinsamen in ihren Wohnungen, dass sich Menschen entzweien und der ewig andauernde Hass sich nicht legt.
    Was hier geschieht hat nichts mit Verschwörung o. ä. zu tun. Wir sehen nur die Bühne, die Uhr, dass was dahinter geschieht würde uns glatt den Verstand rauben. Selbst was hier auf dem Blog gepostet wird sind sondierte Nachrichten, jene wissen, dass sie niemandem nützen, denn Zufriedenheit überwiegt der Freude am Guten.

    Leider muss es sich rächen...

  1. Anonym sagt:

    Das zu erwartende Chaos, durch zunehmende Arbeitslosigkeit,schafft auch neue Räume.
    (In D sind von 34 Mio. Arbeitnern, bereits 9,6 Mio.=30% arbeitslos(geschönt nur 4Mio., auf die Gesamtbevölkerung 82 Mio.gerechnet, höhren sich 5% dann harmlos an), es werden nochmal 10Mio bis Weihnachten dazu kommen!)
    Von den restlichen 14 Mio. sind 2/3
    Beamte die keine Steuern zahlen.
    Bleiben knapp 5 Mio. "Arbeiter" die die Steuerlasten aufbringen sollen, die Renten, Pensionen,Soziallasten erwirtschaften sollen, das soll mir mal einer vorrechnen, wie das funktioniert.
    Zusätzlich haben die Banken in D noch etwa 4 Billionen faule Kredite, ganz abgesehen von den Cross-border Geschäften der Kommunen ( Wasser/kanal/E-Werke u.A.)!
    Leute ich kann nur sagen, "Der Arsch ist ab", das ganze System muß weg (weltweit), dann sind auch die erfundenen roten Zahlen weg.
    Und bloß nicht IWF und UNO ranlassen, alle weg, ganz neu anfangen, damit der Filz verschwindet !

    CHE

    Mit autarken Kommunen beginnen,Wählt einen guten Bürgermeister.
    Autarke Gemeinden bilden...autarke Länder, bis zu einem gewissen Grad möglich..danach beginnt der Handel mit anderen Ländern, Gemeinden, Kommunen nach Überschuss und Bedarf-- Zinsen werden verboten.
    Die Neue Währung heißt: Energie+Arbeitskraft+Zeit= ?? Kilojoule pro Stunde.

  1. Anonym sagt:

    Freeman hat gesagt…

    Die beste und wirksamste Lösung ist, den Politikern zu sagen, ihr könnt uns am Arsch lecken, wir machen in eurem perversen System nicht mit und eine autarke Gemeinschaft bilden.


    Danke Freeman, den Grundstein hast Du ja schon mit diesem Super Blog hier gelegt als zweite Stufe sollten dann alle die hier sind (Brüder und Schwestern im Geiste) sich zusammen tun und anfangen die Sache um_zusetzen.

    Es gibt Stammtische vom Norden bis Süden der BRD dann die Schweizer und Österreicher und ich selbst lebe in Frankreich also alles zusammen schon mal ein bunter großer Haufen Europäer.


    So und nun lasst es uns angehen jede Bewegung beginnt mit einem Schritt....."Wer ist dabei"

  1. desperado sagt:

    Lieber Freeman, dass die Politiker uns mal können, da stimmen wohl fast alle zu.
    Aber in diesem perversen System nicht mitzumischen könnte auch folgendes bedeuten:

    Bei Wahlen gibt es keine Mindestbeteiligung, eine Wahl selbst mit einer Beteiligung der Bevölkerung von unter 1 oder 5 oder 10 % wäre gültig!!!
    Ich stelle mir mal den theoretischen Extremfall vor. Nur einer geht wählen, wählt dann auch noch die NPD und die hätte dann 100% der Stimmen. So geht's wohl auch nicht.

    ABER ES GIBT AUCH GUTE NACHRICHTEN!

    Das Grundübel ist das nach wie vor bestehende GG, das eigentlich schon längst ausgedient haben sollte.
    Wir brauchen eine "echte" Verfassung. Voila: http://www.bundesverfassung.de/index.html
    Natürlich gibt es auch dann noch einige Hürden zu überwinden. Z.B. Besatzungsrecht, Status von Berlin usw.
    Was haltet ihr davon?

  1. Anonym sagt:

    die Leute, die Seiten wie deine lesen machen da sowieso nicht mit, es geht darum alle anderen auch zu überzeugen, nur wie?

  1. Anonym sagt:

    Am ehrlichsten ist es, wenn man in der Wahlkabine steht und seinen Stimmzettel ungültig macht - dafür sollten wir werben. Wir, die Aufgeklärten werden immer mehr.
    Und eines schönen (Wahl)Sonntags, in nicht allzuferner Zeit wird es dann z.B. heissen: Partei X 30%, Partei Y 25%...und 30% ungültige stimmen.
    Dies wäre ein Erfolg für unsere Bewegung - ich freu mich drauf.
    M.

  1. El. sagt:

    I Believe.

    Freeman: "Die beste und wirksamste Lösung ist, den Politikern zu sagen, ihr könnt uns am Arsch lecken, wir machen in eurem perversen System nicht mit und eine autarke Gemeinschaft bilden."

    Wir sind alle verdammt gläubige Menschen, verdammt leichtgläubig, sonst hätten wir keine Kirche, keinen Staat, keine Politiker, keine Betrüger, sprich keine Bankster.

    Unser inneres Tagesgebet:

    Ich glaube an die Demokratie.
    Ich glaube an den Staat.
    Ich glaube an die Nachrichten in den Medien.
    Ich glaube an die Wahlversprechen.
    Ich glaube an die demokratische und unabhängige Wahlen.
    Ich glaube an die Unabhängigkeit der 3 Säulen des Staates: Legislative, Exekutive, Judikative.
    Ich glaube an Bilanzen der Firmen.
    Ich glaube an die Börse.
    Ich glaube an die Finanzkrise.
    Ich glaube, dass die Billionen von Fiat Money die s.g. "Finanzkrise" regeln werden.
    Ich glaube an die Experten.
    Ich glaube, dass der Betrug der Wall Street eine Art der Naturkatastrophe war, die niemand vorhersehen konnte.
    Ich glaube, dass die Nation, der ich angehöre, die beste ist.
    Ich glaube, dass die Menschen in der zweiten Welt zweitrangig sind und in der dritten Welt drittrangig.
    Ich glaube an die Globalisierung.
    Ich glaube, dass die Deutschen den II Weltkrieg verursacht haben.
    Ich glaube, dass das deutsche Volk dem Israel dienen muss, wie die Bundeskanzlerin Merkel.
    Ich glaube ...

    Und wir sollen das alles, woran wir glauben, über das Bord werfen und das alles in Frage stellen ? Dann verlieren wir den Halt, den uns der Glaube schenkt. Ein schweres Unterfangen. Man muss weiter sagen, dass wenn jemand 10 Std. täglich hart arbeitet, dann hat er kaum Kraft sein Gewissen und seinen Glauben auf die Probe zu stellen, deswegen viele Menschen, ich vermute sogar die Mehrheit, haben überhaupt keine Ahnung, was ihnen geschah.

    Die oben zitierte Glaubensbekenntnis hat nur 17 Punkte, und das ist noch lange nicht alles, worauf wir glauben. Wir glauben nicht mehr an Gott oder die unbefleckte Empfängnis der Maria, obwohl das uns nicht bedroht, weil wir aufgeklärt sind, aber glauben wir sonst an jeden Scheiss.

    Auf unseren Globalisierungsglaube gibt Freeman die Antwort "eine autarke Gemeinschaft", das ist auch logisch, auf den Irrglauben an die Globalisierung gibt es nur eine Antwort die Lokalisierung.

    Unter der Globalisierung ist eigentlich Totalisierung gemeint, wie der geistige Vater der Totalisierung schon mal den Pöbel gefragt hat : "Wollt ihr den totalen Krieg ?!" und als Antwort brühlte der Pöbel: "JA, JA, JA!!". Und als danach fragten die Machthaber: "Wolt ihr die Globalisierung ?!", hat der Pöbel auch diesmal ahnungslos abgebrühlt: "JA, JA, JA!!"

    Zur lokalen Gemeinschaft finden wir so wie so, weil bald ohne Unterstützung der Gemeinschaft werden wir kaum überleben können.

    Verlässt eure Prediger des o.g. Glaubens, schaltet eure Fernsehen, Radios aus, kauft keine Schmierblätter, ja, so wie Karstg sagt: gibt den Leuten "Schall&Rauch lesen" oder die andern seriösen Internetquellen. es gibt genug hochqualitative Quellen im Internet.

    Von dem Irrglauben können wir uns nur schrittweise befreien, aber als erste vergisst "Ich glaube an den Staat. Ich glaube an die Demokratie."

    Im Übrigen war die Demokratie in Griechenland eine Sklaverei, nur 10-15% waren frei, der Rest waren die Sklaven. Dort gehen wir hin, die Demokratie benötigt 90% Sklaven.

  1. Anonym sagt:

    Das Problem ist: solange wir/solange es uns noch nicht schlecht genug geht/wir uns nicht wehren, solange wird auch nichts passieren!!!

    Wenn es mal soweit kommt, wie kurz vor dem "Sturm auf die Bastille",
    und die Bauern mit den Mistgabeln auf die Edlen losgehen;
    dann, ja dann ist es soweit!!!!

    Und wenn das so weiter geht, sind wir nicht mehr weit davon entfernt!

  1. navy sagt:

    Ein herragender Artikel, der so Alles sagt.

  1. Kai sagt:

    Eine schöne zusammenfassung. Die Verzweiflung und Ohnmacht die darin unschwer herauszulesen sind, ist bei vielen vorhanden und kenn ich genauso. Nur: wen soll man denn wählen? Woher will man Wissen das die "neuen Führer" sich nicht genauso korrumpieren lassen??? Es kann keinen Friedlichen, vernünftigen und alternativ gebildeten Umsturz geben. Erst wenn sich Halb deutschland keinen Parmaschinken mehr leisten kann fangen wir wiieder an unsere Nachbarn zu verraten und zu denunzieren. Der in den 60er Jahren begonnene Wandel von einer nach Vernunft handelnden Gesellschaft in eine emotional handelnde, ist im Jahr 2009 nun komplett vollzogen.Nach meiner Meinung darf man eher schwarzsehen - und trotzdem hoffen dass es immer mehr werden die die richtigen Bücher,Filme und Blogs aufnehmen und sich in irgend einer Weise Organisisren.

  1. Anonym sagt:

    Hallo


    Deutschland eine Demokratie? ist doch wohl lachhaft. Deutschland und auch Österreich sind eine Parteiendiktatur, denn Demokratie würde heißen, daß es zu allen wichtigen Sachen Volksbefragungen gäbe...
    Das Land darf alle 4 (in AT ohne Volksbefragung inzwischen nur noch alle 5 Jahre) wählen und hat dannach die Fresse zu halten...
    Aufgedeckte Korruption? Statt Rücktritt nur Asche aufs Haupt und blaue Luft als entschuldigung. Aufgedeckte Bestechung? Keine Kpnsequenzen. Aufgedeckter Lobbyismus? Täter bekommen die gut bezahlten Jobs bei den Lobbyisten.


    Wie arrogant viele Politiker auf simple Fragen reagieren sieht man bei: http://www.abgeordnetenwatch.de/landtage-233-0.html

    Es gibt Politiker, die KEINE Fragen beantworten, und sei es nach der Schuhgröße...


    Andreas

  1. Anonym sagt:

    Na ja, wenn das so weiter geht mit dem Hype dann gibt's Obama nächste Woche auch als Zäpfchen.

    Als Ohrwurm isser ja schon unterwegs.

    Ist zwar kein konstruktiver Beitrag zu einem der wichtigsten, wenn nicht sogar zu dem wichtigsten Thema überhaupt,aber Visionen müssen sein :=)

    Hier ist ein Video das schon uralt ist, aber der Typ sagt was Sache ist.
    Ihr braucht ja nicht alle Teile anzugucken, aber im Ersten Teil geht's ganz genau um das Parlamentarische Verarschungssystem und die Politikerkaste wie sie seit Gründung der BRD bestehen.

    Dutschke bei Gaus

    http://www.youtube.com/watch?v=5vRR-ZjJqnw

  1. Anonym sagt:

    Joseph Marie de Maistre (1753-1821)

    Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.

    Du bist nicht der erste der das feststellt. de Maistre war ein Freimaurer.

  1. Anonym sagt:

    lieber freeman
    ich stimme 100%ig zu und hier haben Viele Wahlenboykott vorgeschlagen.Für mich ist das der erste Schritt schlechthin, einfach weil er 100%ig effizient ist.Bleiben alle zuhause, wird niemand gewählt.Natürlich werden nicht alle daheim bleiben, weil manche mit dieser Lage völlig zufrieden sein. Ungültig wählen?Da werden aber die Stimmen mit den anderen gerechnet und da kommt ein Ergebnis raus:wenn 1000000 wählen, davon 151000 für x, 25000 für Y und 500 für Z und der Rest wählt ungültig dann wird wohl x gewählt, weil es die meisten Stimmen hat ...Wir werden spätestens am Abend der Wahlergebnisse betrogen. Wir müssten auf eine Änderung des Wahlrechts bestehen.Solange das Volk betrogen wird und solange die Entscheidungen der Politiker nicht mit den Versprechungen übereinstimmen (wie bis jetzt nachweislich)bleibe ich zuhause.

  1. Anonym sagt:

    an 16:30
    wenn jeder versucht um sich zu informieren, interessante links mitzuteilen auch den Leuten, die nicht Schall und Rauch lesen, aber im grossen u. ganzen ist es doch ersichtlich, wie die Leute immer mehr betroffen sind(wenn nicht persönlich, dann wohl aber im nahen Bekanntenkreis oder in seinem Umfeld!)Natürlich ist es eine persönliche Einstellung ob man mitmacht oder nicht aber immer mehr Leute fühlen im Geldbeutel, dasss die Lage ernst ist.Und wie man sagt, wenn's um die Wurst geht-was ja jetzt passiert!!- werden die Leute schon aufwachen, auch wenn es brutal und unerwartet ist.Da wird's nur umsomehr schmerzen!

  1. Anonym sagt:

    Super geschrieben, diese Gedanken habe ich schon seit über 20 Jahren. Wir sind Hobby Landwirte im Fricktal und haben seit 10 Jahren keine Zeitungen mehr abonniert. Sich UNABHÄNGIG informieren kann man sich schliesslich im Internet, täglich.
    Diese Krise, welche in der Schweiz noch überhaupt nicht wahrgenommen wird, hat den Ursprung aus:
    - peak Oil
    - peak Credit in America

    Wir werden das wirtschaftliche Desaster innert 3 Jahren haben. Das wirkliche Desaster. Nicht nur so eine blöde Rezession.

  1. alex sagt:

    mein berühmter Fussballindikator schlägt ein

    heute heißt es Barcelona vs Bayern nach 38min steht es 3:0 für Spanien

    wiso Indikator , weil die letzten Teams die gewannen bisher in der Wirtschaft abgestürzt sind.

    Cl Sieg ManU(England sauft ab) Europameister (Spanien = saufen ebenfalls ab)

    denke mal da wir wieder verlieren das wohl germany nicht so erwischt wird.

  1. Anonym sagt:

    an karstg,
    den Leuten hat man alles schöngeredet (ist doch der Fortschritt(?) so toll, die Emanzipation der Frau so schön, das Wahlrecht mit 18 so wunderschön, der Wettbewerb so nötig, usw...usf.)Ich bin wahrhaftig weder zurückgeblieben noch jugend- oder fraufeindlich gesinnt aber mal ganz ehrlich:
    ist die Frau besser dran wenn sie einen Beruf hat , gereizt nach Hause kommt, weil es Ärger gab , einen Zweitwagen braucht um zur Arbeitstelle zu fahren, dadurch eine Unmenge an Unkosten hat (Kinderbetreuung, Auto, Versicherung, Benzin,Kleidung, Make-up...),die anfallende Hausarbeit noch dazugerechnet und die Kinder ,die auch noch erzogen werden müssen. (den Mann vergesse ich mal glatt !!!)??
    Hat die Jugend mehr Rechte und Vorteile erhalten seitdem sie ab 18 Jahren wählt ?
    Die Männer wären psychisch kaputt gemacht durch den Druck , dem sie nicht mehr gewachsen sind (perfekt bei der Arbeit, im Bett, mit den Kindern, im Haushalt)?
    Wer sind denn hier eigentlich immer wieder die Gewinner und die
    Verlierer ? Ich rede von der Mehrzahl, der Basis der Mitbürger.
    Die Frauen haben ihre Freiheit eingebüsst und die Jugend war noch nie so ungezogen wie zur Zeit obwohl sie wenig Schuld trägt an dieser Tatsache . Die Familie wurde mutwillig kaputt gemacht und die Männer sind überlastet wenn sie von der Arbeit kommen...Alle die ganz gut von diesem Zustand leben sind die Gewinner: die Telekom (Handys und alle Juwele der
    Technologie),die Grossindustrie durch ihre Gewinne (Mc Donald's, Burger King,Autohersteller, Tourismus,usw..) und die Banken, die alles grosszügig finanzieren.Und eine solche Gespenstergesellschaft will man noch retten ?!!!!!

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman und Gleichgesinnte!

    Ohne diesen Blog wäre ich immernoch in dieser Traumwelt gefangen, aber eigentlich bin ich immernoch.. ich konnte bis jetzt nichts ändern..

    Aber ich bzw. wir haben erkannt, DASS wir in eine Traumwelt leben und diese Traumwelt wird solange existieren, bis unsere Mitmenschen diese Traumwelt niederreißen.


    Freeman..wenn wir etwas ändern wollen, dann gemeinsam und dann müssen wir in allen Medien vertreten sein. Zeitung, TV, Radio, in Parteien und Gewerkschaften.. Es soll für die Elite keine Möglichkeit geben uns mundtod zu machen. Weil falls der Blog irgendwann eine Gefahr für die Elite wird, dann wird er sicher zensiert..

    mfg

    PS: Wie kann man dir selbstgeschriebene Artikel zusenden?

  1. Anonym sagt:

    Für die BRD-GmbH wird es Zeit das sie abgelöst wird. Damit Deutschland wieder erblühen kann, was ist nur aus dem Land der Dichter und Denker geworden?
    Es wird Zeit für das Deutsche Volk aufzustehen und die Merkels,Köhler und den ganzen Abschaum wegzusperren.

    Es ist an der Zeit, für eine Volksabstimmung über eine Verfassung die uns Menschen würdig ist.

    Die BRD-GmbH hat ein Grundgesetz aber keine Verfassung die wird uns wohl wissendlich vorenthalten, bis sie mit dem EU-Diktatur-Vertrag aus dem Schneider sind.
    Und dann schauen wir alle blöd drein.

    Also alle aufwachen, holen wir unser Land wieder zurück und lösen nebenbei eine Kettenreaktion aus, welche auch die anderen Länder aus ihrer Knechtschaft befreien wird.

    Jetzt sind wir dran....

  1. Anonym sagt:

    wahlboykott bringt auch nix. desto rückständiger die gewählte regierung desto grösser ihr wunsch an der macht zu bleiben desto stärker ihr etat in der aufstandsbekämpfung desto mehr abwehrkämpfe werden entfacht desto weniger beginnen die menschen ihr leben in die eigenen Hände zu wählen. Ich mag auch nicht wählen, bin eigentlich für eine moderne Form der Anarchie, aber gehe trotzdem den kleineren bullshit wählen. weil es gibt einfach unterschiede selbst wenn alle politiker marionette sind so lass ich keine auch noch so kleine möglichkeit aus mich in die Fäden die sie leiten einzumischen. Profitieren werden von einem Wahlboykott diejenigen die Parteien uns den ganzen Scheiss bescherrt haben, es wird sich schon ein kleineres Übel auf dem Stimmzettel finden lassen, bittet macht es auch wenn es bloss eine Spasspartei ist die eure Stimme bekommt.

  1. Anonym sagt:

    Ja eben und darum müssen wir was tun. Linke wählen oder Stimmzettel ungültig machen, das sind doch keine wirklichen Alternativen. Hier habe ich eine Partei gefunden, bei der ich mich gerne angemeldet habe. In dieser Partei steckt viel Potential, da sie sich für ein Grundeinkommen, eine Neuordnung des Wirtschaftssystems und eine Reform der Gesellschaft einsetzen will. Also Leute folgt meinem Beisspiel und meldet euch an, denn ihr könnt dabei auch aktiv mitmachen, da am 18.4. die erste Bundesversammlung ist.

    http://www.d4u-partei.de/

    PS Meine Mitgliedsnummer lautet 539.

  1. Anonym sagt:

    @>> 20:59

    "Ungültig wählen?Da werden aber die Stimmen mit den anderen gerechnet..."

    Lies mal bitte:
    Quelle:
    http://projekte.free.de/schwarze-katze/texte/wahl27.html

    "Durch die Entscheidung, nicht wählen zu gehen, schenkt mensch den meistgewählten Parteien seine Stimme, da die Sitze im Bundestag nach Prozenten verteilt werden.

    Das heißt, wer am meisten Stimmen hat, der bekommt die meisten Sitze.

    Die Nichtwählerschaft fällt hier weg und wir in der Statistik nicht erwähnt.

    Des weiteren bekommen die einzelnen Parteien für jeden Prozentpunkt eine Wahlkostenrückerstattung.

    Daher bekommt eine Partei bei geringerer Wahlbeteiligung mehr Kosten zurück, was vor allem für Parteien mit geringer Wählerschaft sehr positiv ist.

    Im Gegensatz zu Wahlboykott ist ungültig Wählen sehr von Vorteil.

    Die Zahl der ungültigen Stimmzettel muss in der Wahlstatistik erfasst und genannt werden.

    Jede ungültig Stimme nimmt zudem den einzelnen Parteien Prozentpunkte weg und es werden weniger Kosten zurück erstattet.

    Das ungültig Wählen ist zu dem der Ausdruck von Nichtzustimmung und Unzufriedenheit des vorhandenen Staatssystems.

    Jede Regierung braucht Menschen, aber kein Mensch braucht eine Regierung!

    Daher rufen wir dazu auf, ungültig wählen zu gehen um ein erstes Zeichen für eine Veränderung zu setzen."

    Jawollja.

  1. Anonym sagt:

    CSU fordert Wahlpflicht
    Wenn die Wahlbeteiligung nachlässt, sollen die Menschen eben in die Pflicht genommen und zum Urnengang gezwungen werden. Das fordert jetzt der CSU-Politiker Stephan Meyer.

    Vielleicht kommt dann einer,
    drückt dir die Pistole ins Kreuz
    und sagt: Beweg deinen Arsch zur
    Urne oder du kommst in die selbige!

  1. Anonym sagt:

    Blöd ist nur, das so gut wie alle
    eben korrupt sind!
    Und wenn man an der Urne dann mal wirklich eine (gute) Wahl hätte,
    wird bestimmt das Ergebnis gefälscht.

  1. stachel_69 sagt:

    ich sag nur "kol nidre"

    es gibt ja viele interpretationen dieses "gebetes"....
    für mich zählt nur, dass DIE sich nicht an versprechungen halten brauchen, die sie uns geben !!!

  1. Anonym sagt:

    Ich empfehle hier allen mal die Lektüre: Psychologie der Massen von Gustave Le Bon, geschrieben 1895; Da wird einem einiges klar; Ich wünsche uns allen viel Glück und ein erfolgreiches "Erwachen" in der "Wirklichkeit".... denn diese Existenz kann wirklich nur Lernphase sein!

  1. Anonym sagt:

    Super Artikel,
    dachte vorhin schon, du bist sicher wieder fleißig, da kommt noch mehr...
    auch wenn das in England erschreckend war...

    Zum gestrigen Artikel frage ich mich: magst du die These nicht, dass die Aserbaidschan-Connection auch etwas mit der Urheimat der Khasaren, bzw. den AshkeNazi-Juden zu tun haben könnte?
    Nch meiner bisherigen Beobachtung, sind die Herren ja auch Symbolisten und wollen bestimmte Orte infiltrieren, nutzen und Stammes-Sitze und historische Stätten okkupieren. Im Irak hat das ganze angeblich auch mit geheimen Missionen und heiligen Stätten der Babyloniern zu tun, die ausgeraubt worden sein sollen.

    Die Afghanen haben ja offen gesagt, und wir haben es im Irak gesehen, wie die Invasoren vorgingen...

    Zum Artikel und KArstg.. die Banker zeigen den Politikern, uns, den kritischen Medien doch ständig die lange Nase - über Spitzel, Infiltration von Behörden und Spitzengremien etc. können sie doch überall die Daumenschrauben anziehen und mit Parteispenden etc. ihre Polit-Marionetten unter Druck setzen, die Puppen tanzen lassen.

    Hier mehr zu Hintergrund-Organisationen:

    Bertelsmann-Stiftung

    Liebe Leute, mir war nicht klar, wieviel Anteil die Bertelsmann-Stiftung mit ihren Politik-Beratern und zahlreichen Lobbyisten und Verlagen am Bilderberger-Spiel hat:

    http://anti-bertelsmann.de/
    sie mischen offenbar überall mit wo es um Macht der Mächtigen und Ausnutzung und Mißbrauch des Gemeinnützigkeits-Paragraphs geht.
    http://anti-bertelsmann.de/2009/gutachten2.html

    Siehe Kongress demnächst!

  1. Anonym sagt:

    Genauso ist es!

    Ich bin an dem Tag misstrauisch geworden als Powell mit billigen Aufnahmen beweisen wollte, dass der Irak Massenvernichtungswaffen besitzt und unser damaliger Außenminister Joschka dabei so hämisch grinste.

    Das war für mich der Stein des Anstoßes.

    Mir war in diesen Moment klar, dass er etwas wissen MUSS, was schon längst abgesprochen war und das hat mich dann zum recherchieren gebracht. Es hat lange gedauert, aber seit einiger Zeit kann ich wenigstens behaupten, einigermaßen die Zusammenhänge zu verstehen.

    Für mich ist aber leider mittlerweile eines klar, und auch wenn da jetzt negativ klingt:

    Eine kritische Masse zu formen ist ein Ding der Unmöglichkeit!

    Mach trotzdem unbedingt weiter,Freeman!

    Erik aus MV (GER),24 Jahre.

  1. Anonym sagt:

    Genau auf den Punkt gebracht, so sieht es aus. Aber leider hat heute das Kritische hier keinen Platz mehr wie vielleicht noch in meiner Zeit den 70gern. Da konnte man noch von Rede und Versammlungsfreiheit reden, ohne gleich kriminalisiert, eingekesselt , geschlagen und eingesperrt sowie Erkennungsdienstlich behandelt zu werden.

    Die Aushölung der Versammlungs- und Meinungsfreiheit kam ab den 80gern schleichend in der BRD.
    Heute gehen die Demonstranten ein viel höheres Risiko ein als noch in den 70gern.

    Auch wenn man keine Gewalt ausübt wird man "Schäublemässig" als Demokratiefeindlich und Kommunistisch abgestempelt und behandelt.
    Das bedeutet zwar nicht dass wir es jetzt lassen zu demonstrieren , aber es ist für jeden einzelnen schwieriger geworden.
    Zumal die Medien ein übriges dazutun indem Sie die offizielle Meinung des Grosskapitals und Ihrer Schergen vertreten.

  1. Die Gedanken sind Frei sagt:

    @ desperado 18.55

    Wo sind hier in Europa die Videos oder Webseiten wie sie die Amerikaner haben?
    Ohne Infotainment lockt man heute keinen mehr hinter dem Ofen vor.

    Da muss ich dir voll zustimmen.
    Ich versuche z.B. die Leute bei mir auf der Arbeit aufzuklären, sie neugierig darauf zu machen was mit ihnen eigentlich abgezogen wird. Das positive: Es hören immer mehr zu und fangen sich an dafür zu interessieren. Das Negative: Sie sind zu faul zum Lesen, sie fragen oft gibts da keinen Film darüber. Ich glaube das ist das große Problem was wir haben (wie von Desperado erwähnt) wo sind die Filme darüber alla USA? Ich glaube da müssen wir weitermachen. Wir müssen den Menschen in Filmen klar machen was mit ihnen passiert, die schauen sie an so wurde es ihnen beigebracht.

  1. Die Gedanken sind Frei sagt:

    Hier mal noch eine Partei die glaube ich sehr interessant ist.

    http://www.ipd24.info/

    unter anderem das Forum

  1. Gundula sagt:

    Für die Landtagswahl in Thüringen gibts schonmal Hoffnung. Jetzt kommen "Die Guten"

    http://www.radio-utopie.de/2009/03/12/Achtung,-Parteien-Landschaft-jetzt-kommen-DIE-GUTEN...

  1. peaceman sagt:

    @8. April 2009 22:04
    Danke für den Link!
    P.S.:Bin dabei!MG Nr.1524

    Auf geht´s!

  1. Anonym sagt:

    Da sich die selbsternannte Elite nur ungern in der Öffentlichkeit zeigt, müssen wir deren Vertretung, die Regierung und anderen Marionetten den Kampf ansagen!

    Wir könnten ein kleines friedliches Treffen mit hundertausend Menschen vor dem Bundestag machen, während alle Politiker drin sind und auf dem Sessel pupsen!!! So als kleine Warnung vom Volk an die Politiker!

    Wir müssen langsam etwas unternehmen, solange ein CHANGE noch möglich ist!

    Vielen Dank für alles, Freeman!
    Pass gut auf dich auf und bleib für immer Gesund!

  1. Gundula sagt:

    Nachtrag: In der Schweiz hocken auch ein paar in den Startlöchern:

    http://www.integrale-politik.ch/d/index.php

    Und für Deutschland könnte das hier auch noch interessant sein:

    http://www.williweise.de

  1. sibi sagt:

    Wenn man bedenkt, dass wir seit rund 300 Jahren von einer kleinen Gruppe gieriger Bänker übers Ohr gehauen werden; dass wir immernoch hier und jetzt nach den selben Regeln von dieser kleinen Bande macht und goldgieriger Wahnsinniger vergewaltigt werden und keiner steht auf, ja dann hast Du recht freeman. Nicht sie sind die Ignoranten. Wir liessen uns von ihren gierigen Verlockungen verführen und jetzt ist die Masse, von ihnen Goyims genannt, wie paralisiert, gebrochen, unfähig Wiederstand zu leisten. Genau so, wie's die Banksters und ihre Mitläufer geplant hatten und immernoch weiter treiben. Schauen wir uns doch mal die offizielle Teilnehmerliste des
    BILDERBERG MEETINGS in"Chantilly, Virginia, USA"
    5-8 June 2008 an, da kennen wir doch welche die uns täglich von den mainstream Medien als unsere Leader verkauft werden:

    Honorary Chairman
    BEL "Davignon, Etienne" "Vice Chairman, Suez-Tractebel"

    DEU "Ackermann, Josef" "Chairman of the Management Board and the Group Executive Committee, Deutsche Bank AG"
    CAN "Adams, John" Associate Deputy Minister of National Defence and Chief of the Communications Security Establishment Canada
    USA "Ajami, Fouad" "Director, Middle East Studies Program, The Paul H. Nitze School of Advanced International Studies, The Johns Hopkins University"
    USA "Alexander, Keith B." "Director, National Security Agency"
    INT "Almunia, Joaquín " "Commissioner, European Commission"
    GRC "Alogoskoufis, George" Minister of Economy and Finance
    USA "Altman, Roger C." "Chairman, Evercore Partners Inc."
    TUR "Babacan, Ali " Minister of Foreign Affairs
    NLD "Balkenende, Jan Peter" Prime Minister
    PRT "Balsemão, Francisco Pinto" "Chairman and CEO, IMPRESA, S.G.P.S.; Former Prime Minister"
    FRA "Baverez, Nicolas" "Partner, Gibson, Dunn & Crutcher LLP"
    ITA "Bernabè, Franco" "CEO, Telecom Italia Spa"
    USA "Bernanke, Ben S." "Chairman, Board of Governors, Federal Reserve System"
    SWE "Bildt, Carl" Minister of Foreign Affairs
    FIN "Blåfield, Antti " "Senior Editorial Writer, Helsingin Sanomat"
    DNK "Bosse, Stine" "CEO, TrygVesta"
    CAN "Brodie, Ian " "Chief of Staff, Prime Minister's Office"
    AUT "Bronner, Oscar" "Publisher and Editor, Der Standard"
    FRA "Castries, Henri de " "Chairman of the Management Board and CEO, AXA"
    ESP "Cebrián, Juan Luis" "CEO, PRISA"
    CAN "Clark, Edmund" "President and CEO, TD Bank Financial Group"
    GBR "Clarke, Kenneth" Member of Parliament
    NOR "Clemet, Kristin" "Managing Director, Civita"
    USA "Collins, Timothy C." "Senior Managing Director and CEO, Ripplewood Holdings, LLC"
    FRA "Collomb, Bertrand" "Honorary Chairman, Lafarge"
    PRT "Costa, António" Mayor of Lisbon
    USA "Crocker, Chester A." James R. Schlesinger Professor of Strategic Studies
    USA "Daschle, Thomas A." Former US Senator and Senate Majority Leader
    CAN "Desmarais, Jr., Paul " "Chairman and co-CEO, Power Corporation of Canada"
    GRC "Diamantopoulou, Anna" Member of Parliament
    USA "Donilon, Thomas E." "Partner, O'Melveny & Myers"
    ITA "Draghi, Mario" "Governor, Banca d'Italia"
    AUT "Ederer, Brigitte" "CEO, Siemens AG Österreich"
    CAN "Edwards, N. Murray " "Vice Chairman, Candian Natural Resources Limited"
    DNK "Eldrup, Anders " "President, DONG A/S"
    ITA "Elkann, John" "Vice Chairman, Fiat S.p.A."
    USA "Farah, Martha J." "Director, Center for Cognitive Neuroscience; Walter H. Annenberg Professor in the Natural Sciences, University of Pennsylvania"
    USA "Feldstein, Martin S." "President and CEO, National Bureau of Economic Research"
    DEU "Fischer, Joschka" Former Minister of Foreign Affairs
    USA "Ford, Jr., Harold E." "Vice Chairman, Merill Lynch & Co., Inc."
    CHE "Forstmoser, Peter" "Professor for Civil, Corporation and Capital Markets Law, University of Zürich"
    IRL "Gallagher, Paul " Attorney General
    USA "Geithner, Timothy F. " "President and CEO, Federal Reserve Bank of New York"
    USA "Gigot, Paul " "Editorial Page Editor, The Wall Street Journal"
    IRL "Gleeson, Dermot " "Chairman, AIB Group"
    NLD "Goddijn, Harold" "CEO, TomTom"
    TUR "Gögüs, Zeynep " "Journalist; Founder, EurActiv.com.tr"
    USA "Graham, Donald E." "Chairman and CEO, The Washington Post Company"
    NLD "Halberstadt, Victor" "Professor of Economics, Leiden University; Former Honorary Secretary General of Bilderberg Meetings"
    USA "Holbrooke, Richard C. " "Vice Chairman, Perseus, LLC"
    FIN "Honkapohja, Seppo" "Member of the Board, Bank of Finland"
    INT "Hoop Scheffer, Jaap G. de" "Secretary General, NATO"
    USA "Hubbard, Allan B." "Chairman, E & A Industries, Inc."
    BEL "Huyghebaert, Jan" "Chairman of the Board of Directors, KBC Group"
    DEU "Ischinger, Wolfgang" Former Ambassador to the UK and US
    USA "Jacobs, Kenneth" "Deputy Chairman, Head of Lazard U.S., Lazard Frères & Co. LLC"
    USA "Johnson, James A." "Vice Chairman, Perseus, LLC" (Obama's man tasked with selecting his running mate)
    SWE "Johnstone, Tom " "President and CEO, AB SKF"
    USA "Jordan, Jr., Vernon E." "Senior Managing Director, Lazard Frères & Co. LLC"
    FRA "Jouyet, Jean-Pierre " Minister of European Affairs
    GBR "Kerr, John " "Member, House of Lords; Deputy Chairman, Royal Dutch Shell plc."
    USA "Kissinger, Henry A." "Chairman, Kissinger Associates, Inc."
    DEU "Klaeden, Eckart von" "Foreign Policy Spokesman, CDU/CSU"
    USA "Kleinfeld, Klaus" "President and COO, Alcoa"
    TUR "Koç, Mustafa " "Chairman, Koç Holding A.S."
    FRA "Kodmani, Bassma" "Director, Arab Reform Initiative"
    USA "Kravis, Henry R." "Founding Partner, Kohlberg Kravis Roberts & Co."
    USA "Kravis, Marie-Josée" "Senior Fellow, Hudson Institute, Inc."
    INT "Kroes, Neelie " "Commissioner, European Commission"
    POL "Kwasniewski, Aleksander " Former President
    AUT "Leitner, Wolfgang" "CEO, Andritz AG"
    ESP "León Gross, Bernardino" "Secretary General, Office of the Prime Minister"
    INT "Mandelson, Peter" "Commissioner, European Commission"
    FRA "Margerie, Christophe de" "CEO, Total"
    CAN "Martin, Roger" "Dean, Joseph L. Rotman School of Management, University of Toronto"
    HUN "Martonyi, János" "Professor of International Trade Law; Partner, Baker & McKenzie; Former Minister of Foreign Affairs"
    USA "Mathews, Jessica T. " "President, Carnegie Endowment for International Peace"
    INT "McCreevy, Charlie " "Commissioner, European Commission"
    USA "McDonough, William J." "Vice Chairman and Special Advisor to the Chairman, Merrill Lynch & Co., Inc."
    CAN "McKenna, Frank" "Deputy Chair, TD Bank Financial Group"
    GBR "McKillop, Tom " "Chairman, The Royal Bank of Scotland Group"
    FRA "Montbrial, Thierry de" "President, French Institute for International Relations"
    ITA "Monti, Mario" "President, Universita Commerciale Luigi Bocconi"
    USA "Mundie, Craig J. " "Chief Research and Strategy Officer, Microsoft Corporation"
    NOR "Myklebust, Egil" "Former Chairman of the Board of Directors SAS, Norsk Hydro ASA"
    DEU "Nass, Matthias" "Deputy Editor, Die Zeit"
    NLD "Netherlands, H.M. the Queen of the"
    FRA "Ockrent, Christine" "CEO, French television and radio world service"
    FIN "Ollila, Jorma" "Chairman, Royal Dutch Shell plc"
    SWE "Olofsson, Maud " Minister of Enterprise and Energy; Deputy Prime Minister
    NLD "Orange, H.R.H. the Prince of"
    GBR "Osborne, George" Shadow Chancellor of the Exchequer
    TUR "Öztrak, Faik" Member of Parliament
    ITA "Padoa-Schioppa, Tommaso " Former Minister of Finance; President of Notre Europe
    GRC "Papahelas, Alexis" "Journalist, Kathimerini"
    GRC "Papalexopoulos, Dimitris" "CEO, Titan Cement Co. S.A."
    USA "Paulson, Jr., Henry M." Secretary of the Treasury
    USA "Pearl, Frank H." "Chairman and CEO, Perseus, LLC"
    USA "Perle, Richard N." "Resident Fellow, American Enterprise Institute for Public Policy Research"
    FRA "Pérol, François" Deputy General Secretary in charge of Economic Affairs
    DEU "Perthes, Volker" "Director, Stiftung Wissenschaft und Politik"
    BEL "Philippe, H.R.H. Prince"
    CAN "Prichard, J. Robert S." "President and CEO, Torstar Corporation"
    CAN "Reisman, Heather M." "Chair and CEO, Indigo Books & Music Inc."
    USA "Rice, Condoleezza" Secretary of State
    PRT "Rio, Rui " Mayor of Porto
    USA "Rockefeller, David " "Former Chairman, Chase Manhattan Bank"
    ESP "Rodriguez Inciarte, Matias" "Executive Vice Chairman, Grupo Santander"
    USA "Rose, Charlie" "Producer, Rose Communications"
    DNK "Rose, Flemming" "Editor, Jyllands Posten"
    USA "Ross, Dennis B." "Counselor and Ziegler Distinguished Fellow, The Washington Institute for Near East Policy"
    USA "Rubin, Barnett R." "Director of Studies and Senior Fellow, Center for International Cooperation, New York University"
    TUR "Sahenk, Ferit " "Chairman, Dogus Holding A.S."
    USA "Sanford, Mark" Governor of South Carolina
    USA "Schmidt, Eric" "Chairman of the Executive Committee and CEO, Google"
    AUT "Scholten, Rudolf " "Member of the Board of Executive Directors, Oesterreichische Kontrollbank AG"
    DNK "Schur, Fritz H. " Fritz Schur Gruppen
    CZE "Schwarzenberg, Karel " Minister of Foreign Affairs
    USA "Sebelius, Kathleen" Governor of Kansas
    USA "Shultz, George P." "Thomas W. and Susan B. Ford Distinguished Fellow, Hoover Institution, Stanford University"

    ESP "Spain, H.M. the Queen of"
    CHE "Spillmann, Markus" "Editor-in-Chief and Head Managing Board, Neue Zürcher Zeitung AG"
    USA "Summers, Lawrence H." "Charles W. Eliot Professor, Harvard University"
    GBR "Taylor, J. Martin" "Chairman, Syngenta International AG"
    USA "Thiel, Peter A." "President, Clarium Capital Management, LLC"
    NLD "Timmermans, Frans " Minister of European Affairs
    RUS "Trenin, Dmitri V." "Deputy Director and Senior Associate, Carnegie Moscow Center"
    INT "Trichet, Jean-Claude" "President, European Central Bank"
    USA "Vakil, Sanam" "Assistant Professor of Middle East Studies, The Paul H. Nitze School of Advanced International Studies, Johns Hopkins University"
    FRA "Valls, Manuel " Member of Parliament
    GRC "Varvitsiotis, Thomas" "Co-Founder and President, V + O Communication"
    CHE "Vasella, Daniel L." "Chairman and CEO, Novartis AG"
    FIN "Väyrynen, Raimo" "Director, The Finnish Institute of International Affairs"
    FRA "Védrine, Hubert" Hubert Védrine Conseil
    NOR "Vollebaek, Knut" "High Commissioner on National Minorities, OSCE"
    SWE "Wallenberg, Jacob" "Chairman, Investor AB"
    USA "Weber, J. Vin" "CEO, Clark & Weinstock"
    USA "Wolfensohn, James D. " "Chairman, Wolfensohn & Company, LLC"
    USA "Wolfowitz, Paul " "Visiting Scholar, American Enterprise Institute for Public Policy Research"
    INT "Zoellick, Robert B. " "President, The World Bank Group"

    Rapporteurs
    GBR "Bredow, Vendeline von" "Business Correspondent, The Economist"
    GBR "Wooldridge, Adrian D." "Foreign Correspondent, The Economist"

    Ich frage mich tagtäglich: Was können wir gegen diese Verbrecher tun ?.. bis jetzt ist mir nicht viel mehr eingefallen als mich möglichst zu verweigern, so wenig wie möglich zu konsumieren, steuern zu bezahlen und Angebote wie wählengehen etc. zu ignorieren und natürlich hab' ich mich schon längst von der Kirche verabschiedet und bin ausgetreten.

  1. Anonym sagt:

    Unser Problem ist, dass wir eine SCHEINDEMOKRATIE haben. In der Schule bekommen wir eingetrichtert, wir hätten eine Demokratie. Als Erwachsener merkt man, wenn man nicht ganz blind durch die Mainstreammedien geworden ist, dass bei uns die Konzerne und Interessensverbände regieren.
    Wir können nur alle 4 Jahre zur Wahl gehen und das kleinere Übel wählen. Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten. Es ändert sich doch nichts grundlegendes, egal welche Partei regiert. Nichtwählen ist nur eine Alternative, wenn fast alle nicht wählen gehen. Dazu müsste man einen WAHLBOYKOTT organisieren!

    DEMOKRATIE heißt VOLKSHERRSCHAFT!!!

    Wir brauchen eine DIREKTE DEMOKRATIE mit VOLKSABSTIMMUNG bzw. VOLKSBEGEHREN als Ergänzung zu den normalen Wahlen. So wie in der Schweiz. Bei uns wird das schon jahrelang, insbesondere durch CDU/CSU, verhindert. Ganz einfach weil die Politiker ihre Macht nicht ans Volk abgeben wollen. Sie trauen dem Volk keine Selbstbestimmung zu. Da kommt immer das blödsinnige Gegenargument mit der Todesstrafe. Dem könnte man mit einer Regelung beikommen, die nur Volksabstimmungen erlaubt, die nicht die Grundrechte antasten. Bei so wichtigen Themen wie Euro oder Atomausstieg müssen Volksabimmungen her!

    Geht mal auf die folgende Internetseite!

    www.mehr-demokratie.de

  1. Anonym sagt:

    hi freeman.
    ich verfolge deinen blog schon lange,kommentiere jetzt aber zum ersten mal obwohl ich schon lange weiss,dass du die wahrheit schreibst.viele meiner kollegen lesen dich und schaetzen dich als eine der wenigen unzensierten informationsquellen heutzutage.die fernsehnachrichten spar ich mir komplett mittlerweile,da das ausmass an dummdreisten lügen jedermanns intelligenz beleidigt.ich moechte dass du weisst,dass wir-mehr oder weniger-intelligenten menschen dir einen riesenrespekt zollen,da du es dir zur aufgabe gemacht hast, diesen gewaltigen betrug aufzudecken.mach weiter so und halte uns auf dem laufenden denn du bist wahrlich für mich ein absoluter held mit dem was du da machst.auch wenn ich mit dem ganzen öko-kram und deiner endzeitstimmung nicht immer einverstanden bin,bist du einer der wenigen die sich trauen die wahrheit zu veroeffentlichen.respekt.

  1. Reinhard sagt:

    Blöd ist nur, das so gut wie alle
    eben korrupt sind!


    Wie sagte Freeman? Bei sich selbst anfangen! Wenn man sich selbst nämlich einmal ganz ehrlich auf Korrompierbarkeit abklopft, dann sieht man garnicht so gut aus! Wem korrompierbar zu drastisch klingt, dem mag der Begriff manipulierbar dienen. Was aber macht manipulierbar? Einzig und allein egoistische Interessen! DIE gilt es zu überwinden!

    Egoistische Interessen sind schlicht Irrtum, weshalb sie auch zwangsläufig in die Misere führen, wie wir ja gerade so herrlich beobachten können! Wenn egoistisches Interesse aber Irrtum ist, was ist dann Wahrheit? Das kann dann doch nur die Liebe sein, welche ihren Ausdruck in Gegenseitigkeitshilfe findet. Wenn nun Wahrheit frei macht - und zwar vom Irrtum, wovon auch sonst? - dann macht Gegenseitigkeitshilfe als angewandte Wahrheit frei von Manipulation!

    Nun soll mir mal jemand vorführen, wann, wo und wie Gegenseitigkeitshilfe irgendwelchen Schaden bewirkt hat!?! Bei egoistischen Interessen ist dieser Nachweis mehr als einfach...

    Also, liebe Mitmenschen, besinnt euch auf's Helfen! Dagegen kann keine Partei anstinken.

  1. Ella sagt:

    In einem der Post wird gesagt, das die Amis sozusagen, selbst schuld sind, dass sie Ron Paul nicht gewaehlt haben.

    Da moechte ich doch etwas Aufklareungsarbeti leisten, denn das amerikanische Wahlsystem hat mit z.B. dem Deutschen nichts gemeinsam ausser dem Demokratieaushaengeschild.
    wenn schon Vergleiche dann eher mit dem Wahlsystem der EU.

    Das amerikanische Wahlsystem ist so kompliziert und unueberschaubar, das es leicht ist, die Ergebnisse zu manipulieren. Auch koennen die Kanditaten selbst oder die Parteitagsuperdelegierten alle Ergebnisse der Vorwahlen zu nichte zu machen.
    Zuerst gibt es die Public und die Electorial Vote (College) das bedeutet z.B. das jemand wie in 2000 in Florida Al Goore die popular vote hatte, die Electorialvote jedoch trotzdem an George Bush ging.

    In den Vorwahlen fallen die alle Stimmen der Wahlmaenner an den Sieger Z.B.in NYState Hillary, die anderen werden nicht gezaehlt und fallen unter den Tisch.

    Auch gilt nicht wie in Deutschland eine Stimme, ein Mensch.
    Manche Staaten sind schon im vornherein blaue oder rote Staaten, die als sicher gelten, deshalb werden sie von den Kanditaten mehr oder weniger links liegen gelassen.
    Deshalb entscheiden sich die Wahlen nur in den "unsicheren Staaten" Im Falle der letzten Wahl Ohio und Florida .

    In den Vorwahlen kann z.B. auch jeder der Kanditaten jederzeit aufgeben und seine Stimmen einem anderen Kanditaten geben.
    Und die Superdelegierten sind in keiner Weise gebunden nach dem Willen ihrer jeweiligen Staatsbevoelkerung ihre Stimme abzugeben.
    So kann es seine, das die Buerger eines Staates fuer Obama gestimmt haben, die Wahlmaenner ihre Stimme am Parteitag aber auch Hillary geben koennen.

    Hier sieht man schon welche Farce das ganze sogenannte demokratische Wahlsystem der USA ist.

    Viele Leute geben einfach auf und gehen nicht waehlen, da sie sich erst mal registieren lassen muessen.
    In einigen Staaten kann man nur als registriertes Mitglied einer Partei waehlen gehen und daf keine Vorstrafen haben (hier in diesem Land sind sehr viele wegen kleinen Drogendelikten, Barschlaegereien und Belanglosikeiten vorbestraft)

    Also so was wie automatisches Wahlrecht mit Zusendung von Wahlkarte gibt es nicht. Man muss sich erst mal selbst bemuehen und ohne Registierung keine Stimmmabgabe.
    Erinnert Euch in diesem Zusammenhang and das Civilrightsmovement der schwarzen Amerikaner in den 60iger Jahren, eines der Hauptthemen war der Kampf der Schwarzen sich fuer die Wahlen regestrieren lassen zu duerfen. Da wurde ja von weissen Rassisten versucht mit Einschuechterung, Tricks, Gewalt und Morden das Wahlrecht und die Registration der Schwarzen zu verindern.
    Es gab Freedomriders, die Z.B. nach Alabama reissten,um den Farbigen bei der Registration zu helfen(und das war ja erst die Vorstufe zum Waehlen) und geschlagen und ermordet wurden.

    Kommt nun der Normalbuerger endlich zum
    Waehlen gibt es keine Wahlzettetl wie bei uns. Entweder sind es altertuemliche Wahlmaschinen in denen irgendwelche Haken runtergedrueckt werden oder Computer, bei denen die Stimmen angeklickt oder angetippt wird.

    Deswegen war auch die zweite Bushwahl, wie die erste, Wahlbetrug am amerikanischen Volk. Berichte die ich gelesen habe, beschreiben , dass diese Programme manipuliert wurden.

    Nun bin ich etwas vom Thema abekommen, also zurueck zu Ron Paul und warum er keine Chance hatte, dazu muss ich wieder ausholen:
    Diese ganze Geschichte mit John Mc Cain stinkt zum Himmel, den er lag in allen Wahlumfragen und auch soweit ich weiss in einigen Vorwahlen auf dem dritten Platz und hinter
    Mark Hucklebee und Mick Romney.
    Ploetzlich tauchte er sozusagen aus dem Nichts auf, viele hier rieben sich verwundert die Augen, da sie ja dachten, das Mc Cains Tage seit der wahl 2000 vorbei waren. Auch wurde er meines Erachtens zur Nummer Eins der REpublikaner, da Romney und Hucklebee ,also die aussichtsreichsten und eloquentesten Kandidaten der Republikaner ploetzlich und obwohl sie vor Mc Cain lagen zurueckgepfiffen wurden.

    Da wurde hinter den Vorhaengen sozusagen Kulissen verschoben, um den Kanditaten Obama als Kanditat aufzubauen.

    Die Puppenspieler wussten, das Mc Cain nicht waehlbar war und um absolut sicher zu gehen , das Obama die Wahl gewinnen wuerde, wurde fuer Mc Cain noch eine absolute Bombe als Vizepraesdentin
    Sarah Palin dazugeben.
    (Er hat ja selber gesagt, dass er sie vorher ueberhaupt nicht gekannt hat)

    Auch wurden ihm Reden geschrieben (noch bessere Steuererleichterungen fuer Reiche, Fortfuehrung des Krieges im Irak auf noch weitere hundert Jahre und aehnlichen Unsinn) die ihn absolut unwaehlbar fuer die einfachen Leute machten, die bereits die ersten Auswirkungen der Rezession spuerten.

    Manchmal frage ich mich wieviel er und seine Frau zusaetzlich zu ihren ca. 900 Millionen Dollar Privatvermoegen, fuer diese Dog und Ponyshow erhalten haben.

    Er und Palin waren die grosse SEnsation, die Medien waren voll davon(eine Frau als Vizepraesidentin, was fuer eine Emanzipation fuer die Konservativen.)

    Ron Paul war vielleicht mal bei Glen Beck zu sehen oder Lou Dobbs und das wars. Eigentlich kannten nur Unabhaenige oder Liberterians (fruehe Minderheiten Partei Ron Pauls ) und Patrioten die von ihm und seinen Programm wussten. , Er war hier der Mehrheit weitgehend unbekannt

    Zu seinen Wahlversammlungen erschienen oft nur 20 bis 50 Leute. Er wurde quasi totgeschwiegen.
    Desweiteren fehlten ihm auch die finanziellen Mittel um den Wahlkampf in den zur Frage kommenden Staaten mit z.B. Fernsehwerbung zu finanzieren, wobei die anderen Kanditaten im Wahlspendengeld schwammen. (Ein Teil des Wahlerfolges berechnet sich in den USA nach der Hoehe der WAhlspenden und da lag ja Obama weit vorne)

    Als Ron Paul aufgegeben hat, hat er jedoch nicht Mc Cain unterstuetzt oder ihm seine Wahlmaenner gegeben, sondern hat den Praesidentschaftskanditaten einer kleinen "konstitutionellen " Partei forciert.

    Um das Chaos des amerikanischen Wahlsystems zu verstehen noch weitere Beispiele:

    Ross Periott ein Billionaer der als Unabhaenger angetreten ist, einfach weil er das Geld und den Einfluss hatte und es bis zur Nummer Fuenf in den Wahlen schaffte.

    Ralph Nader ein armenisch Amerikaner, der mehre Male mit der hier fast nicht existenten Gruenen Partei angetreten ist und bei den 2008 Wahlen mit einer unabhaengigen Partei.
    Allerdings aus finanziellen Gruenden und Registrierungsgruenden nur in 33 Staaten auf dem Ballot wahr.
    Auch er wurde in den Medien totgeschwiegen oder laecherlich gemacht. Gott sei Dank hat er bis jetzt nicht aufgegeben.
    Dieser Mann ist ein aussergewoehnlicher und integrer Politiker er hat sich noch nie verkauft, hat Charakter und Integritaet. Ich weiss nicht ob seine Buecher in Deutschland
    erhaeltlich sind. Sie sagen viel ueber seine Values aus.

    Das ware fuer mich das ideale Praesident/Vizepraesidentengespann: Ron Paul und Ralph Nader
    oder viellicht doch Steven Colbert und Ron Stewart (smile)

    Was ich mit meiner Beschreibung klarmachen will ist das dieses sogenannte demokratische Wahlsystem auf jeder Ebene undurchschaubar veraenderbar und umdrehbar ist.
    Wie soll ein Waehler je einfluss auf die Zentralregierung haben, wenn nicht mal die einzelne Stimme gezaehlt wird oder bei der Praesidentenwahl automatisch dem Sieger des jeweiligen Staates die STimmen zufallen und die anderen automatisch ungueltig sind.
    Um es noch komplizierter zu machen:.Obama haette jederzeit sagen koennen ich gebe das Rennen und gebe Hillary meine Wahlmaennerstimmen, dann waere Hillary automatisch Praesidentschaftskanditatin der Demokraten gewesen, ob das nun den Demokratischen Parteitagsdelegiert en gefallen haette oder nicht,spielt keine Rolle mehr.

    Man wagt sich gar nicht vorzustellen, welche Rolle dieses System bei vergangenen Presidentennominierungen gespielt haben mag.


    diesen kompliztierten System
    setzt dann die voellig hirnrissige electorial College die Krone auf.
    Und traegt mit absoluter Sicherheit dazu bei, das genau der jenige Praesident wird, der von der Elite gewollt ist.

    Und da wundert man sich wenn der Normalo nur noch Bahnhof versteht und nicht mehr waehlen geht.

    Ich glaube man kann die Regierung in D.C. und die undurchschaubaren Wahlregeln mit dem Europaeischen Parlament und dessen Wahlen vergleichen.

    Wuerde mich nicht wundern, wenn die sich in dieser Hinsicht einiges von Amis abgeschaut haetten.
    Die Sitzvergabe im EU Parlment verlaeuft auch nach sehr komplizierten und unddurchschaubaren Regeln.
    Wie die US.Einzelstaaten haben die europaeischen Staaten bestimmte Paritaeten nach Groesse der jeweiligen Nation.
    Die Europaeischen Buerger haben letztendlich keine Einflussmoeglichkeiten auf die Wahl des Eupraesidenten, der Eukommissare, des Eugerichts.

    Na raucht Euch schon der Kopf? Mir naehmlich schon lange!

    So wie die Amis kaum Einflussmoeglichkeiten haben wer letztendlich Praesident wird oder im obersten Verfassungsgericht oder Senat sitzt.
    Null Einfuss haben sie auch die Wahl des Vizepraesidenten(das wird auch hinter den Kulissen entschieden)

    Dann kann ja noch dazu das oberste Gericht entscheiden, wer die Wahl gewonnen hat.

    Ach ja und um noch ein bisschen mehr Konnfusion hier aufkommen zu lassen, werde ich noch ein wenig uber den Kongress und den Senat schreiben.
    Wer erst mal drin ist hat damit oft eine Lebenstellung, da es keine Beschraenkung zur Wiederwahl gibt. (siehe z.B. Ted Kennedy und Angehoerige der Kennedyfamilie im Kongress )
    Viele Familen haben schon traditonelle Sitze im Senat. Ein Senator kann von einem Staatsgoverneur bestimmt werden, muss also nicht gewaehlt werden.
    Falls z.B. ein Senator stirbt kann die Ehefrau oder andere Familienangehoerige den Sitz bis zur Wiederwahl ubernehmen. Also Familie und Name zaehlt und nicht wer die zweitmeisten Stimmen bei der vorhergehenden Wahl hatte.

    Dies ist uebrigens auch schon bei
    Governeuren vorgekommen, das die Ehefrau uebernommen hat. Meistens bleibt das dann auch nach der naechsten Wahl in der Familie.

    Dies alles habe ich geschrieben um aufzuzeigen wie kompliziert und manipulierbar und stoerbar dieses ganze System ist.

    Ein absolutes Nightmare!!!
    Das aber nach dem Prinzip des "Teile und herrsche" der beiden grossen Parteien so gewollt.

    Im Gegensatz dazu, funktioniert die sogenannte Basisdemokratie auf Gemeinde, County, Schulbezirksebene ganz gut, wie ich in meinem vorhergehenden Post hier im Thread etwas beschrieben habe.

    Kann mich nur Freemanszwischenbemerkung zu autarken Gemeinden und der richtigen Antwort auf Politiker anschliessen.

  1. Anonym sagt:

    Einen neuen Gag, gleich heut morgen, lieferte wiedermal ntv.
    Es ging um die, zugegebenermasen berechtigten Vorwuerf zu Muso aeh Berlusconis Ausage ,dass sich die Erdbebenbetroffenen wie im "Campinglager auf Staatskosten "fuehlen sollten.
    Der Text war soweit gut geschrieben, bis der Kracher im letzten Absatz kam:

    Debatten über derartige Vorfälle würden in Deutschland zuweilen ausarten, seien aber für die öffentliche Meinungsbildung unabdingbar. Denn immerhin entscheide der Wähler, ob er Politiker noch tragbar ist oder nicht. Der Unterschied zu Italien ist jedoch: Dort "kontrolliert Berlusconi die öffentliche Meinung zu einem guten Teil über seine Fernsehsender und Verlagsbeteiligungen
    http://www.n-tv.de/1134994.html

    auwei,mit sonem Artikel wuerde ich nur noch rot angelaufen ,mit Maske und Sonnenbrille in die "Oeffentlichkeit" gehen.
    Da ich aber dieses Dingens nicht fabriziert habe, kann ich mal herzhaft darueber lachen.

    LG Séraphine

  1. Fantareis sagt:

    Ja! So ist es! Es gibt keinen wirklichen Widerstand, keine Protestbewegung, einfach nicht! Die Leute sind dumm und sitzen weiter vor der Glotze. Ich habe dazu einen Song gemacht. Stellt die Banker(Regierung) vor Gericht, wer Lust hat, hört ihn sich an und hilft ihn zu verbreiten: www.myspace.com/fantareis

    @freeman: mach weiter! Lese diese Seite täglich!

  1. Anonym sagt:

    an 00:13
    obwohl die korrupten Politik völlig amoral sind , ist dein Artikel ja der Beweis dass sie aber SEHR SEHR SEHR KLUG sind.Natürlich haben sie alles so zusammengefunden, dass wie man sich auch drehen mag, letztendlich der wähler immer der Dumme ist, und das netteste: für jeden Prozentsatz gibt's noch Geld!!!auauaua....Deshalb als Erstes völlig neues Wahlrecht fordern.Die Politiker werden sich gewiss dagegen sträuben, und wir umsomehr... Eine andere Möglichkeit:Das Volk erfindet neue Regeln und schlägt dann den Vertreter (machtlos ohne Referendum) vor und nicht wie gehabt, dass einer sich von der Masse emporhebt, korrupt ist und dem Volk seine eigenen Regeln aufzwingt.Könnte doch auch klappen, oder?

  1. Anonym sagt:

    an alle blogleser mal ein!!
    Kennen sie eine der besten Lösung.Wir gehen solange jeden Sonntag(weil da die Mehrzahl der Leute nicht arbeitet)auf die Strasse und FORDERN EINE NEUE VERFASSUNG MIT
    VOLKSABSTIMMUNG.
    Und den Leuten, denen wir das erklären, können nur damit einverstanden sein,wenn ihre Stimme endlich wieder anerkannt wird.

  1. Anonym sagt:

    Die Hochfinanz hat alles heruntergewirtschaftet und allmählich ersticken wir alle.Zuerst muss mal dieses Problem geregelt werden.
    LG an alle

  1. Anonym sagt:

    Der Grund allen Übels ist, m.E. die Angst.Und die TV Sender als Handlanger ( Augen- und Ohrlanger... besser gesagt!) rühren den Brei mächtig mit.Solange dem Volk die
    Angst im Nacken sitzt, kann die Politik mit ihm alles machen.Jede Lüge wird zur Wahrheit, aus Gaunern werden Helden, aus Banditen werden Experten oder Beratern usw....Wovor sollte man denn Angst haben?Gibt mir eine Antwort wenn ihr eine wisst.Wer darüber nachdenkt wird schnell merken, dass alles gemacht wird, dass jeder vor jedem Angst haben soll und wenn die Rechnung nicht aufgeht wird nachgeholfen.
    danke und einen schönen Tag an alle!

  1. Anonym sagt:

    Ich denke freeman versucht mit dem Artikel zu sagen, dass wir uns zwar ständig beschweren und dumm rumquatschen, aber nichts tun. Somit sind wir selbst Schuld, dass uns das widerfährt. Es ist also egal ob eine Frau arbeiten geht oder nicht. Der Staat wollte einen neuen Stuerzahler und hat es als Emanzipation verpackt. Natürlich haben wir Frauen jetzt mehr Rechte und auch Pflichten. Entschuldigt, aber bei den ganzen Weicheiern von Männern die ich kennengelernt habe, kann ich nur einfach nur den Kopf schütteln. Von wegen Überlastung. Den meisten geht es nur um Spaßfaktor und um Zeit für sich und ihre Hobbies. Es wird ja auch von aussen sugeriert. Dann geht es weiter mit der Kindererziehung. Viele Eltern sind einfach Weicheier und erlauben ihren Kinder jeden Scheiß. Wir werden alle zu "Ja-Sager" erzogen.
    Und Schuld sind nicht nur Politiker oder Banker oder die Börse. Jeder einzelne hat dafür die Verantwortung zu tragen. Statt dessen gehen wir weiter fleißig arbeiten, da wir auf unseren Luxus nicht verzichten möchten. Sonst würdet ihr alle nicht am PC sitzen, geschweige denn das ihr einen hättet. Aber wer will schon als Hinterweltler leben? Irgendwann gibt es einen großen Knall und 60% der Weltbevölkerung sind weg, danach entscheidet sich wer das Ruder übernimmt.

  1. Anonym sagt:

    an 2:56
    "was.........tun"
    Denen UNSERE Vorstellung unter die Nase setzen.
    was verhindert uns zB daran, eine VOLKSINITIATIVE (wir sollten alle alten Begriffe wie "Partei, Führung",usw. vermeiden, weil sich diese Begriffe dermassen negativ anhören !
    Die treffen sich, treffen wir uns doch auch.Was die können, können wir auch...
    In jeder Gemeinde könnten Gleichgesinnte zusammengetrommelt werden und Vorschläge machen, die dann veröffentlicht wären und der Bevölkerung als Anregung dienen könnten.Wichtig ist, dass die Leute merken, dass es ernstgemeinte Treffen gibt,jede konstruktive Kritik ist willkommen ,denn es muss auf KONKRETES münden.

  1. Anonym sagt:

    23:06
    toll, ich hab mich buckelig gelacht.Aber ich gebe dir meine
    persönliche Einstellung:wenn es wirklich so weit käme, ehrlich, würde ich nichts mehr wünschen als ins Jenseits befördert zu werden...Aber ehrlich: wenn ich erst tot bin werde ich ihn ja nicht mehr wählen, was ihm ja auch nicht sehr nützlich wäre.

  1. Anonym sagt:

    Hallo, zum Glück gibt es jetzt die Treffen und die Stammtische, lasst uns massenweise dazu einladen, aber auch mögliche Maulwürfe und Infiltrationen aufdecken.

    Wahlenthaltung und Nichtwählen scheint wenig zu nutzen, vielleicht Graffities auf Wahlplakaten, Hinweis auf Alles-Schallundrauch? Dann mache ich mir Sorgen um Freeman, dass ihm Sabotage in die Schuhe geschoben wird.

    Was habt Ihr für Erfahrungen, wie wir Schallund Rauch bekannter machen können?
    Ich nehme mir mal vor überall in den XING-Gruppen Hinweise auf diesen und ähnliche Blogs zu geben.

    Herzlich, Jo

  1. ilia Papa sagt:

    @ Reinhard am 9. April 2009 05:53 zu - BITTE GROSS-SCHREIBUNG beachten, MEINE Betonungen betonen Reinhards Aussagen, Zitat:

    Blöd ist nur, das so gut wie ALLE
    eben korrupt sind!

    Wie sagte Freeman? Bei SICH selbst anfangen! Wenn man SICH selbst nämlich einmal GANZ EHRLICH auf Korrompierbarkeit abklopft, dann sieht MAN garnicht so gut aus! Wem korrompierbar zu drastisch klingt, dem mag der Begriff MANIPULIERBER dienen. Was aber macht manipulierbar?
    EINZIG UND ALLEINE EGOISTISCHE INTERESSEN! DIE gilt es zu ÜBERWINDEN [ALLLE, NICHT NUR EIN PAAR]!

    Egoistische Interessen sind schlicht IRRTUM, weshalb sie auch ZWANGSLÄUFIG in die Misere führen [MÜSSEN], wie wir ja gerade so herrlich beobachten können! Wenn egoistisches Interesse aber Irrtum ist, was ist dann WAHRHEIT?
    Das kann dann doch nur DIE LIEBE sein, welche ihren Ausdruck in GEGENSEITIGKEITS-HILFE findet. Wenn nun WAHRHEIT FREI MACHT [!!!] - und zwar vom Irrtum, wovon auch sonst? - DANN MACHT Gegenseitigkeitshilfe als angewandte WAHRHEIT FREI VON MANIPULATIONEN!

    Nun soll MIR mal jemand vorführen, wann, wo und wie Gegenseitigkeitshilfe irgendwelchen Schaden bewirkt hat!?!
    Bei EGOISTISCHEN Interessen ist dieser Nachweis mehr als einfach...

    Also, LIEBE MIT-MENSCHEN, besinnt EUCH auf's HELFEN!

    DAGEGEN KANN KEINE / KEINE / KEINE / KEINE PARTEI JEMALS EGAL WIE ANSTINKEN = DIE ÄNDERUNG DES GANZEN SYSTEMS!

    ilia: wie war das nochmal?

    HILF DIR SELBST, SO HILFT DIR GOTT - HILF ANDEREN, ALLE = JEDEM, SO HILFT DIE UND DEN ANDEREN GOTT UM SO MEHR!

    Vorteil: ES KOSTET NIX ZU HELFEN!

    DENN ALLE HILFE KOMMT IMMER ZU EINEM SELBST ZURÜCK!

    Das nennt man POSITIVEN 'Egoistmus' ... Logisch?

    Lg - ilia

  1. Anonym sagt:

    Man wird egoistisch wenn man nix mehr zu essen hat.

  1. Mindfreak sagt:

    ”Deutsche Verzweiflung”
    (Heinrich Hoffmann v. Fallersleben 1798 - 1874 )
    Nicht Mord, noch Brand, noch Kerker, noch Standrecht obendrein;
    Es muß noch stärker kommen, wenn`s soll von Wirkung sein.
    Zu Bettlern sollt ihr werden. Verhungern allesamt,
    zu Mühen und Beschwerden Verflucht sein und verdammt.
    Euch soll das bischen Leben so gründlich sein verhaßt,
    Daß ihr es weg wollt geben wie eine schwere Last.
    Dann, dann vielleicht erwacht doch in euch ein neuer Geist,
    Ein Geist, der über Nacht noch Euch zur Freiheit reißt!

  1. Anonym sagt:

    Habt ihr euch eigentlich schon einmal Gedanken über den Grund dieser Passivität der Bevölkerung gemacht? Es reicht nicht, einfach nur loszubrüllen, wie dumm doch alle sind. Damit werdet ihr niemanden hinter dem Ofen herlocken.
    Wenn man einen Menschen von Kindesalter jede eigene kreative Leistung blockiert und nur noch Reaktionen zuläßt, so wird der Geist der Menschen getötet. Er wird zu einem Zombie. Er weiß nicht einmal, dass er seine Umgebung durch eigenes Handlen verändern kann. Er ist davon überzeugt nur noch ein Pendel zu sein, dass andere anstoßen.

    Innerlich sehnen sich viele nach Frieden und Freiheit und Selbstbestimmung. Doch mit der Überzeugung selbst Nichts zu sein, ein Niemand, wertlos, aktionslos projeziert man seine gesamte Hoffnung auf jemanden, der scheinbar nicht durch diese Blockade in seinem Tun behindert wird. In Obama sehen viele den Retter, weil sie es sich so sehr wünschen.

    In den letzten jahrzehnten hat eine Endfremdung von uns selbst stattgefunden. Unsere Verbindung zur Natur wurde gewaltsam zerrissen. Wir ließen uns zu leeren Hüllen machen. Heute reden wir mit einem Computer und empfinden den direkten Kontakt zu einem Menschen oft als anstrengend. Den Kontakt zur Natur ist für uns nur noch eine Hölle. Die Natur ist unberechenbar und tödlich. Jedenfalls glauben wir das. Deswegen fühlen wir uns in unserem syntetisch gebauten vier Wänden mit Plastikmöbeln so sicher. Wir wissen nicht, dass genau diese vier Wände und der Verlust von sozialen kontakten es sind, die unsere Seele töten.

    Ich glaube nicht daran, dass die Medien für alles Verantwortlich sind. Früher hat man auf sich selbst gehört, auf sein bauchgefühl. Da wäre jeder Zeitungsbericht für die Katz gewesen. Heute ruht man sich auf den Medien aus. Wir sind auf der einen Seite faul, in unserer eigenen Welt gefangen aber auch hilflos, schüchtern und erdrückt. Jemand, der sich selbst für wertlos hält, sich als Schamrotzer der Gesellschaft betrachtet würde nie die Mut aufbringen können, sich zu wehren. Er hält sich doch selbst für das Übel. Er meint er ist selbst Schuld an all den problemen dieser Welt.

    Gebt den MEnschen ihr Leben zurück, ihre Seele, ihren Geist und sie werden sich wehren. Erklärt ihnen, dass unsere Mutter die uns bis zum Tode nährt die Natur und nicht das Auto ist. Aber viele werden sich dagegen wehren, weil ihnen deiser Schritt große angst macht. Angst ist sowieso der einzige Trieb in unserer GEsellschaft, der überhaupt noch zu einer REaktion führt.

  1. Joker sagt:

    o******This is Schäuble.
    L_/****Copy Schäuble into your Signature
    OL*****to help him on his way to Über-
    wachungsstaat.

  1. Anonym sagt:

    Hallo liebe Gemeinde.

    Ich revidiere meine oben gemachte Aussage zum Wahlboykott, dahingehend das man nur die kleinen Parteien wählen sollte,
    davon gibt es 150 u.m.,(welche ist ziemlich egal, keine schafft 5%), die Stimmen können dann nicht dem Gewinner zugerechnet werden.

    Zur Gründung autarker Gemeinden:
    Fangt bei den Landwirten an(den steht das Wasser bis zum Hals, viele vor der Insolvenz), einige sitzen mit im Stadtrat.
    Es gibt Ansatzpunkte, Kreditrückzahlungen, Zinsen, ect. zu verweigern, Notfalls mit Besetzung des eigenen Betriebes mit Unterstützung anderer Landwirte. Besetzung /Übernahme der Energieversorgung! Gemeinsame Projekte der Energie Erzeugung starten: Biogas, Erdwärme, Gezeitenkraftwerke, Windkraft!
    Höhere Kostenumlagen auf AKW's durch die Gemeinde.

    Hersteller obengenannter alternativen Ernergien, stecken auch in der Krise, Aufträge der Gemeinden,werden hier Arbeitsplätze sicher ! Die Kosten könnten nach und nach durch den zu erwartenden Verbrauch bezahlt werden.

    Kreditzinsen + Tilgung der Hersteller, müssen die Banken 3 Jahre aussetzen.Das sollte Generell für alle Kreditnehmer so gehandhabt werden.
    Banken sorgen nur noch für den Zahlungsverkehr.

    Ansonsten Bundesweiter boykott, aller laufenden Zahlungen am 1.8.09!
    Weil nach dem 3fachem Hexensabbat (Optionsscheinverfall)im September 09, das wahre Ausmass der Krise sichtbar werden wird.
    Bis dahin muß die Lebensmittelversorgung der Gemeinde durch die Landwirte und die Ernergieversorgung durch Verordnungen/Projekte durch Beschlüsse des Stadtrat, gesichert sein !

    Konsumverzicht am 18.4.09:
    Kein/e.. öffentlichen Verkehrsmittel,Fernseh,Waschmaschine,Trockner,Kühlgeräte auf Minimalbetrieb stellen,Mikrowelle, Herd(kochen/backen), alle Standby ausschalten,überflüssige Beleuchtungen (Reklame)
    Und als Krönung um 18Uhr die Hauptsicherung für eine halbe Stunde, ausschalten.

    Nicht... Tanken,Kino,Disko, praktisch alles was Geld kostet meiden..( falls getankt werden muß nur soviel wie du wirklich brauchst, kein Liter mehr).

  1. ilia Papa sagt:

    @ Mindfreak am 9. April 2009 13:49:

    "Deutsche Verzweiflung" (Heinrich Hoffmann v. Fallersleben 1798 - 1874) Nicht Mord, noch Brand, noch Kerker ...

    ilia: Tja, das EINZIGE, das nicht nur in Deutschland sehr perfekt zu funktionieren scheint ist wohl der ewige TIEF-Schlaf des geknechteten Sklaven in Euch allen. Freiwillig!

    Eine 'Erfolgsstory' seit nunmehr zumindest der Lebenszeit dieses so großen Mannes und NUR-Wahrheiten-Kenners, also seit irgendwo zw. 1798 bis 1874 - und somit seit mehr als 135 Jahren top-aktuell.

    Und die Französische Revolution scheint im Nachhinein auch NIX gebracht zu haben, außer Mord und Todschlag, NIX hat sich geändert, DAS SYSTEM der absoluten SELBST-Unterdrückung hat nur andere Farben und Namen verpaßt bekommen, unter anderem - die von ALLEN nur vergewaltigte Dame - 'Demokratie', die Schöne DOMINA mit Zucherbrot und killender Polizei-Peitsche!

    Huhu, aufwachen, BITTE, die neue NWO-Realität ist angebrochen ...

    Lg - ilia

    Danke Mindfreak, heller Kopf!

  1. Anonym sagt:

    Ach, habe noch vergessen zu sagen, das ich über Ostern mit ein paar Landwirten darüber sprechen werde.

    Da ich viel mit dem Zug unterwegs bin, verteile ich regelmäßig meine Flugblätter im Zug, dadurch wird es breiter gestreut.Es dauert auch nicht lange bis ein interessantes Gespräch sich entwickelt, an dem sich immer mehr der Reisenden beteiligen ! Wie könnte man besser die Zeit im Zug nutzen ?
    Das mache ich jetzt schon etwa 1 Jahr.
    Letzter Satz ist immer:
    Bitte 10x Kopieren und weiterreichen.

    Es stehen auch immer einige Links mit drauf:
    z.B. infokrieg.tv , Schall und Rauch, infowars.com, indymedia, usw.

    Che

  1. Anonym sagt:

    Solange die Leute glauben es gäbe Demokratie was nur ein falsches Spiel ist, ein Wunschdenken könnte man auch sagen und jeder dem mit mehr Kohle in den Arsch schlüpft, solange wird sich daran auch nicht ändern. Erst wenn dir der eigene Bruder dein Brot vom Tisch stiehlt wird sich etwas tun. Doch dann ist es zu spät, weil alles nach Krieg schreit, nur weil vorher die Zivilcourage fehlte.

  1. TurboLover sagt:

    @ 9. April 2009 13:55
    Ich habe mir angewöhnt Artikel etc zu kopieren und deiner ist jetzt dazugekommen,den fand ich hervorragend.
    Thx

  1. Anonym sagt:

    @13.55
    Niemand kann JEMANDEM etwas zurück geben. Doch jeder kann etwas tun und zwar bei sich selbst anfangen!
    "Opfer" werden gemacht, doch auch dazu gehören zwei Seiten, die, die sich zum Opfer machen lassen und die, die es tun können. Manchem gefällt es vielleicht, Opfer zu sein. Da muss er keine Verantwortung tragen, da kann er den anderen die Verantwortung geben und da kann er meckern. Leute, überall kann man sich heute informieren, wenn man es denn will.Man muss nur die Augen und Ohren öffnen WOLLEN.
    Ich denke immer, SCHLAFENDE WOLLEN NICHT GEWECKT WERDEN AUS IHREM TRAUM. Doch sanft, ganz sanft sollten wir sie rütteln.

  1. HiPPiE sagt:

    Was ein genialer Text. Wenn ich 'mal kurz einhalte, durch die Gegend surfe, dann suche ich genau das, und finde meist nur die große Langweile. Aber hier, toll, ein Lesezeichen mehr. Dankeschön.

  1. Bullwinkel sagt:

    Wir kriegen nicht die Politiker die wir verdienen - wir haben sie schon. Ich lese auf Seiten wie dieser immer wieder wie wichtig Aufklärung ist. Ich habe mittlerweile über ein TB an Daten mit Filmen, pdf´s etc zum Thema gesammelt und verteile diese in großen Mengen an Leute die Ihre Infos in der Regel nur aus dem TV haben.. Allerdings mit recht mäßigem Erfolg. Die welche es ernst nehmen brauchen die Filme eigentlich gar nicht, denn sie wissen schon was läuft, und der überwiegende Rest ist kurz geschockt, ignoriert aber bereits am nächsten Morgen alles wieder. Im besten Fall bekomme ich dann ein paar Tage später einen Link zu einem Artikel in Spiegel-online in dem vor Verschwörungstheorien gewarnt wird! Was soll man da noch sagen?

  1. Anonym sagt:

    an 6:37
    vielen Dank für deinen interessanten Beitrag.Was ich nicht so im Detail wusste habe ich erahnt!!!!
    Herzlichen Dank an alle die sich hier dermassen bemühen, um die anderen zu informieren;so was ist unbezahlbar!!
    Einen wunderbaren Tag an alle und weiter so.
    Freeman, wissen Sie vielleicht, ob es solche Treffen im Saarland gibt woran ich mich anschliessen könnte?
    Sonst könnte ich selbst eine Initiative gründen, denn es macht auch keinen Sinn überall verstreut zu sein.

  1. gerina sagt:

    hi Che,
    dass Du Flugblätter verteilst finde ich großartig !! Weiter so...Wir sind offensichtlich einer der wenigen hier aus dem Blog, die aktiv sind. Leider...
    Flugblätter werde ich auch morgen auch morgen auf dem Ostermarsch in Düsseldorf verteilen. (und natürlich regelmäßig an unserem Friedensstand in Köln )

    Jeder von uns, sollte sich fragen, was er tun kann, anstatt hier "kluge" Kommentare zu schreiben, und auf seinen Hintern sitzen zu bleiben, was absolut nichts bewirken wird - um es mal drastisch zu formulieren.
    Denn ich bin der Meinung: schreiben kann man viel, was aber zählt, sind Taten !
    Also, lass Euch etwas einfallen. Auch im Hinblick auf die bevorstehenden Bundestagswahlen !!
    Meine Entscheidung werde ich an der Kriegsfrage messen. Und diejenigen, die dort eine klare Haltung vertreten, nämlich eine Absage gegenüber dem Einsatz der Bundeswehr, sind zurzeit nur die Linken.
    Eine Verweigerungshaltung, die viele hier vertreten, halte ich für ziemlich sinnlos.
    Aber das ist eine Entscheidung, die jedem selbst überlassen bleibt.

  1. padawan sagt:

    @ Die Gedanken sind Frei
    &
    @ desperado 18.55

    hier ist eine linkliste ...

    Externe Links auf interessante Websites, welche die Wahrheitsbewegung ergänzen.

    mfg

    möge die macht mit euch sein

  1. Anonym sagt:

    lese gerade die google news und finde weiter unten das hier

    http://www.zeit.de/news/artikel/2009/04/10/2770803.xml

    Ausnahmezustand: Fidschi-Inseln: Verfassung außer Kraft gesetzt

    Der Präsident der Fidschi-Inseln hat am Freitag die Verfassung außer Kraft gesetzt und den Ausnahmezustand verhängt, weil ein Gericht seine Regierung für unrechtmäßig erklärt hat. Die ansässige Presse wird zensiert. Neuwahlen sind frühestens in fünf Jahren geplant.

    und ja das sollte auch kritisch gelesen werden

    http://www.welt.de/wirtschaft/article3537020/Der-Bund-muss-sich-aus-der-HRE-Blamage-kaufen.html

    Teure Übernahme?
    Der Bund muss sich aus der HRE-Blamage kaufen

    Der Bund hat den Aktionären des maroden Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate ein großzügiges Angebot gemacht. Doch warum bietet der Bund so viel Geld für ein Unternehmen, das ohne staatliche Hilfe praktisch wertlos wäre? Das Übernahmeangebot ist ein ehrenwerter Versuch, die Enteignung zu vermeiden, meint Sebastian Jost.

    mfg frohe ostern

  1. hat gesagt... sagt:

    der infokrieger perönlich

    http://www.youtube.com/watch?v=h2G7QkwWRNg

    genial !

  1. perpetuum mobile sagt:

    @ gerina 11.26 uhr

    Du fällst immer wieder auf - negativ, versteht sich. Woher willst du wissen, wer was tut und ob der eine oder andere mehr oder weniger aktiv ist? Mach du schön weiter mit deinen "Taten" und kümmere dich lieber um die "Kriegsfrage", statt die Leser hier, unberechtigterweise, anzugreifen. Und, wenn ich mich recht erinnere, tust du das nicht zum ersten Mal!

    Auch solltest du dir in Zukunft deine Kommentare über die "klugen" Kommentare der Anderen ersparen, weil du zB eine der wenigen bist, die diesen Blog mit unsinnigen, meterlangen Aufrufen regelrecht spamst.

    Niemand braucht hier die Supernanny zu spielen, wir sind alle, so hoffe ich, erwachsene Menschen.

  1. ilia Papa sagt:

    @ perpetuum mobile am 11. April 2009 09:52 zu - Zitat:

    @ gerina 11.26 uhr

    Du fällst immer wieder auf - negativ, versteht sich. ...

    Niemand braucht hier die Supernanny zu spielen, wir sind alle, so hoffe ich, erwachsene Menschen. - Zitatende.

    @ perpetuum mobile

    ilia: Danke für das Stichwort! Danke für DEINEN sehr hellen post!

    Nun ja, ich fühlte mich dabei auch angesprochen, hab ich doch ab und an - GRINS! - auch die Art an mir wie eine 'Supernanny' zu wirken, wenn es mal wieder so aussieht als wenn ich jemand niederer mache als ich nicht höher bin.

    Sorry Volks, das sieht bei mir einfach oft NUR so aus, das ich 'arrogant' und 'überheblich' wirke, was auch einen tiefen Sinn macht.

    Ziel meiner postings ist IMMER die bei einigen hier auf den Augen befindlichen TOMATEN wieder zurück in den Tomatensalat zu bekommen, weil die da einfach nützlicher sind. Genauso ist es mit dem Ketchup, das einige hier statt dem Hirn im Kopf haben, denn der rote Tomatensaft gehört ja auf die Pommmes.

    Also unterschreibe ich jedes Wort Deines posting / Aussagen, gelobe Besserung, werde aber trotzdem auf typische ilia-Papa-Art hier und sonstwo weiterposten! Hoffentlich zu unser aller Wohl am Ende ... ;-)

    Liebe grüße - ilia

    P.S. Volks, nicht böse sein, wenn es dann wieder von mir heißt:

    ... zack, zack, weiterschlafen!
    Ihr sollt ja nur schneller Schlafen, DAMIT Ihr noch früh genug wach werdet ... ;-)

  1. Ella sagt:

    @Gerina:
    Ich will hier auch niemanden persoenlich angreifen.
    Doch habe ich dieselbe Frage wie @Perpetium Mobile?
    Wie willst Du wissen, was jeder hier im Blog persoenlich tut oder getan hat, um Veraenderungen zu bewirken?
    Flugblaetter und Demos sind nur einige Taetigkeiten unteranderem.Deine Energie und Begeisterung in allen Ehren,
    wahrscheinlich arbeitet jedoch jeder nach seinen persoenlichen Moeglichkeiten, fianziell und zeitmaessig.
    Aufklaerungsarbeit und Informationen sind genauso wichtig.

    Und nochmal zu Demos: So gefaehrlich sind die heutzutage in Deutschland ja auch nicht und vor allem ohne persoenliche Konsequenzen, was Karriere oder Lebensituation Frueher war das schon mal anders.

    Ihr erinnert Euch bestimmt, an Nichteinstellungen von Lehrern im oeffentlichen Dienst auf grund der Teilnahme an von Komunisten gesponserten Antifa und Anti kernkraftdemos.
    Natuerlich ist es mal gut, unter Gleichgesinnten seine Wut rauszuschrein und dabei glauben, man haette etwas positiv veraendert.
    Wie ich schon in meinen anderen Posts geschrieben habe. Finde ich persoenlich Solidaritaetsdemo (obwohl Hilfe ja noch besser waee) oder Infodemos okay. Jedoch die Demos gegen Nato und G 20 haben doch nur bewirkt, das die Elite ihre Show bekam, ein altes Hotel abbrannte, ein paar Buerger wahrscheinlich wegen zerstoerten Autos und Fensterscheiben noch mehr konservativ waehlen und die sich daoben ins Faeustchen lachen, weil sie eine steilvorlage fuer neue Demo oder andere freiheitseinschhraenkte Gesetze bekamen. War das der gewuenschte Erfolg?

    Auch hoffe ich das Du von den Linken nicht enttaeuscht wirst, wenn die politsche Macht bekommen und es dann genauso abgehen wird wie bei den Gruenen.
    Wer sagt Dir den, das bei denen nicht auch schon ein paar karrieregeile Politkerseelen in den Startloechern warten und dann alles umzudrehen wie bei den Gruenen. (Denn mit deren Hilfe ist es ueberhaupt zum ersten Auslandseinsatz der Bundesweht gekommen.)
    Wenn die als Minderheiten oartei im Parlament sind werden die aus Angst um ihre PFruende genauso unsinnige Entscheidungen mitvertreten. Da koennte ich jede Wette eingehen.

    Dein Idealismus in allen Ehren! Ich hoffe fuer Deutschland, das mein Pessimus sich nicht bewahrheitet.

    Ella

  1. Anonym sagt:

    ich erkenne in diesen artikel das wichtigste der menschlichen entwicklung für die zukunft .
    die fähigkeit seine meinung zu überdenken .

  1. Anonym sagt:

    wir sind eine tier der rasse mensch
    die unbewusst ein herdenverhalten an den tag legt .
    wer sich nicht angegriffen fühlt hat es verstanden .
    wer sich angegriffen fühlt braucht ein herdenleittier .

  1. Anonym sagt:

    Haargenau Freeman, aber ich hab sie nicht verdient ;=)

    http://www.youtube.com/watch?v=Sj6hK-Kummk

    Der Link zeigt mal wie der Mist hier funktioniert. Ministerpräsidenten, Kanzlerin, alle stehen schön Schlange bei den Lobbyisten.
    Milton Friedman's Chicago Boys lassen grüssen. Raubtierkapitalismus und korrupte Politiker vom Feinsten.

    Ergo: Ungültig wählen. Alle. Morgen

    danke

  1. synchron sagt:

    hey freemann
    mir ist zu ohren gekommen das die DEUTSCHLAND GmbH nun die INSOLVENZ angemeldet hat.
    da dieses dann weitreichende auswirkungen haben wird auf das gesamte sog. gesellschaftliche leben das meint wie ich es deute da es keine BRD mehr gibt und dieses "NICHTS" was sich STAAT nennt auch noch in INSOLVENZ ist wäre doch mal zu prüfen wie eine solche insolvenz vor sich gehen soll. es wäre ja ein novum wenn ein "STAAT" der eine GmbH ist in insolvenz geht und es die dummen bürger wie gewohnt nicht wissen läßt.wo läßt der sog. FINANZMINISTER die kosten der insolvenz verbuchen und wer leitet nun den karren deutschland wie heißt der insolvenzverwalter.
    wenn es dir interessant genug erscheint und du in der lage bist näheres darüber zu erfahren würde ich mich freuen wenn du etwas darüber berichten kannst.
    möge die unendliche fülle des schöpfers dich weiter inspirieren