Nachrichten

Doktor Ron Paul über die Schweinegrippe

Dienstag, 28. April 2009 , von Freeman um 08:00

Hier spricht eine kompetente Person über die Schweinegrippe, denn er ist Doktor der Medizin und Politiker, der ehemalige Präsidentschaftskandidat der Republikaner 2008, Dr. Ron Paul.

Er sagt, bereits 1976 in seinem ersten Jahr als Kongressabgeordneter in Washington gab es eine Panik wegen des Ausbruchs der Schweinegrippe, wie ich bereits hier berichtet habe. Hunderte Soldaten auf der Militärbasis von Fort Dix, hauptsächlich Rekruten, wurden infiziert. Präsident Gerald Ford ordnete eine sofortige landesweite Impfaktion damals an. Mehr als 40 Millionen Amerikaner wurden dann geipft. Aber das Programm wurde gestoppt, nachdem 500 Fälle des Guillain-Barre Syndrom als Nebenwirkung auftauchten, eine lähmende Nervenkrankheit die auf eine Zerstörung des Immunsystems basiert. 30 Menschen starben als direkter Wirkung der Impfung.

Bereits damals hat Dr. Ron Paul gegen eine grosse Impfaktion gestimmt und vor den Nebenwirkungen gewarnt, was er jetzt auch tut. Er sagt, was jetzt an Hysterie abgeht ist völlig überissen und offensichtlich ein weiterer Grund für "Big Government" noch mehr Kontrolle ausüben zu können. Er findet es absurd, dass sich jetzt auch das Heimatschutzministerium (Homeland Security oder Gestapo der USA) die Führung über ein Gesundheitsproblem übernimmt.

Er sagt, damals ist nur ein Mensch an der Schweinegrippe gestorben, aber viele an der Impfung. Diese Panik von 1976 wiederholt sich jetzt, angetrieben durch die US-Regierung und den Medien, obwohl es völlig grundlos ist. Es wird so getan wie wenn Amerika durch Atombomben angegriffen wurde. Um die Situation im Verhältnis zu zeigen, letztes Jahr gab es in den USA 13'000 Fälle von Turberkulose, eine wirklich gefährliche Krankheit, und 2006 starben 644 Menschen daran, aber deswegen wurde kein grosses Aufhebens gemacht.

Er fordert die amerikanische Bevölkerung auf ruhig zu bleiben, denn es gibt keinen Grund für Panik. Dr. Paul warnt davor, dass die Wirtschaft und die Regierung diese Situation und Hysterie zu ihrem Vorteil ausnutzen, um noch mehr Kontrolle über die Menschen ausüben zu können und daraus ein profitables Geschäft zu machen.



Behälter mit Schweinegrippe-Viren explodiert in Intercity

In einem Zug-Waggon ist am Montagabend bei Freiburg (Schweiz) ein Behälter mit einer angeblich ungefährlichen Variante des Schweinegrippe-Virus geborsten. Die Behörden lösten ein umfangreiches Sicherheitsdispositiv aus.

Der Zwischenfall gleicht dem Szenario eines Katastrophenfilms und ereignete sich nach Darstellung der Waadtländer Kantonspolizei wie folgt: Ein Techniker des Nationalen Zentrums für Influenza in Genf war nach Zürich gereist um acht Fläschchen abzuholen, von denen fünf das Schweinegrippevirus enthielten. Die Viren waren im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit (BAG) für das Genfer Zentrum bestimmt, um dort einen Test zur Erkennung der Schweinegrippe zu entwickeln.

Die Fläschchen waren in einer dreifachen Verpackung hermetisch gesichert und mit Trockeneis gekühlt. Das Trockeneis war jedoch ungenügend verpackt. Während der Zugfahrt mit dem Intercity 730 St. Gallen - Genf bildete sich durch austretendes Gas im Innern des Behälters ein Überdruck.

Um 18.39 Uhr, als sich der Zug kurz vor dem Bahnhof Freiburg befand, kam es zu einer Verpuffung. Eine Zugspassagierin erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde in Freiburg medizinisch betreut. Der Techniker traf unterdessen im Zug erste Massnahmen, um die geborstenen Teile seines Behälters einzusammeln und das Zugpersonal zu informieren.

(... hier weiterlesen.)

Kommentar: Also Leute, wie ihr seht, alles ist im Griff, die Behörden tun ihr Bestes um uns zu schützen. Ist ja egal wenn durch die Massnahmen mehr Schaden angerichtet wird als Gutes und uns Einschränkungen blühen, ist doch nur zu unserem Wohl und unserer Sicherheit. Wer glaubt, dass diese Schweinegrippe mit Absicht gemacht wird, um uns vor der wirklichen Krise abzulenken, ist völlig paranoid und glaubt auch an den Weihnachtsmann.

insgesamt 58 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Man lernt nie aus.
    So wirds gemacht:
    Schweinegrippe in den Intercity,
    bei leichtem Ueberdruck, und das Zeugs verteilt sich im ganzen Land.
    Smoking Gun ?
    Nur war diesmal leider der Druck zu hoch.

    http://www.20min.ch/news/dossier/schweinegrippe/story/16556954

    Liebe Elite-Zeitung
    Das glaubt ihr ja selber nicht !!

  1. wayneman sagt:

    wie sagte mir mein arzt gestern:

    "bei mir klingelt das telefon sturm, alle wollen sich gegen die schweinegrippe impfen lassen. so ein scheiß.
    mit der schweinegrippe wollen die die gleiche hysterie ereichen wie mit der vogelgrippe. mit tamiflu haben sich ein paar leute die taschen richtig voll gemacht. ich würde mich nicht impfen lassen."

    das hat er wort wörtlich zu mir gesagt. ich finde das mit diesen telefonanrufen beweißt wieder wie leicht beeinflussbar die leute sind.

    grüsse,
    wayneman

  1. Anonym sagt:

    Schon seltsam wie ein Virus, der angeblich in einem Schweinestall mutiert sein soll, plötzlich in einen Behälter in der Schweiz herumgefahren wird. Ja, das die Schweine auch immer mit infizierten Vogelkot kontaminierte Futtermittel erhalten und dann auch noch den Menschen anniesen. Und dann ist es auch noch ungefährlich Schweinefleisch zu essen! hach ja, die Welt hat doch jeden Tag neue Wunder zu bieten.
    Ironie aus. Übrigens ist Paul zwar Mediziner, hat aber hauptsächlich in der Gynäkologie gearbeitet, da hinkt ein wenig der Vergleich. Es passieren momentan schon sehr seltsame Dinge auf unserem Planeten. Gegen eine einheitliche Regierung wäre ja nichts einzuwenden, WENN sie im Sinne der globalen Menschheit wäre und nicht nur die Interessen einer kleinen raffgierigen und machthungrigen Gruppe vertreten würde. Eine Reduzierung der Menschheit um die Hälfte (jetzt ca 6,75 Milliarden ) wäre schon ein schwieriges Unterfangen und mit so einem lächerlichen Virus nicht hin zu bekommen. Das Menschen Angst vor so etwas haben, weil es nicht in Filmen passiert (resident evel, 28 days later, .....) sondern in der Realität. Angetrieben wird die Angst von der Meinungsmache in den Medien. Ich habe erst gestern morgen ( nach 4 Tagen ohne Fernsehen) die Glotze angeschaltet und war doch sehr überrascht, dass man mal wieder eine solche Panik verbreitet und plötzlich neue Fälle aus dem Hut zaubert. Ich habe mich gefragt, warum man so einen Wirbel um fehlende Impfstoffe macht, wenn doch das angepriesene Tamiflu (oder so) und herkömmliche Grippemittel helfen sollen. Genauso wenig erfährt man über den Krankheitsverlauf. Woran sind die Menschen gestorben? Atemstillstand, zu hoher Flüssigkeitsverlust oder ähnliches? Man bekommt nur Symtome beschrieben, mehr nicht.

  1. Anonym sagt:

    Nachtrag: Wieso wird solches "gefahrengut" von einer einzelnen Person grad im Zug befördert. Die meisten solcher Transporte werden mit dem Auto unternommen oder geflogen.

  1. Sam sagt:

    hi , Freeman , Ohne nun für irgend etwas Meinung machen zu wollen...

    Das eigene Immunsystem zu stärken hat noch nie jemandem geschadet:

    Gesunde Ernährung, viel Bewegung, Vitamine, vor allem C und notfalls hoch dosiert, viel trinken und genug Schlaf.

    Aber das kostet bekanntlich nichts...

    Gute Gesundheit wünsche ich. Sam

  1. Anonym sagt:

    Gestern überraschte der seriöse INDEPENDENT seine Online-Leser mit einer so traurigen wie beunruhigenden Nachricht:

    Felipe Solis, ein bedeutender Archäologe in Mexiko-Stadt, hatte Barack Obama bei dessen Mexiko-Besuch Anfang des Monats im Anthropologischen Museum von Mexiko-City als Bärenführer gedient. Noch am 16. April hatte der kundige Archäologe Felipe Solis den amerikanischen Präsidenten beim Galadiner im Museum betreut. Er ist am Tag danach plötzlich und unerwartet an Grippe-ähnlichen Symptomen verstorben.

    Natürlich denkt da jedermann sofort an das überraschende Auftauchen des Schweinegrippe-Virus H1N1 ausgerechnet in Mexiko-City! Ein Killer-Virus, das aussieht wie maßgeschneidert aus einem Bio-Kriegswaffen-Labor. H1N1-Schwein kann anders als die Vogelgrippe erstmals problemlos durch Tröpfcheninfektion, also beim Husten oder Niesen von Mensch zu Mensch übertragen werden.

    Sollte Felipe Solis an der Schweinegrippe gestorben sein? Nicht doch, beruhigt der Sprecher des mexikanischen Gesundheitsministers. Er sagt, Solis starb an „Pneumonia“ und es wird im Traum nicht gedacht, dass er sich etwa den Schweinegrippenvirus an Land gezogen haben könnte.

    Soviel Naivität überrascht nun wieder. Die Ärzte des US-Präsidenten versichern derweil, Obama sei sauber und zeige trotz der maliziösen Begegnung keine Grippe-Symptome nach der üblichen Inkubationszeit von vier bis fünf Tagen, so der Sprecher des Weißen Hauses.

    Damit könnte diese Story zu Ende sein. Wenn nicht, ja wenn nicht gestern zufällig auch die B 747 des US-Präsidenten eine halbe Stunde lang in Begleitung von zwei Abfangjägern der US-Aiforce über New York gekreist wäre, "um ein bisschen zu fotografieren", wie es heißt. Das ist doch sehr komisch. "Um ein bißchen zu fotografieren" nimmt man doch nicht die Präsidentenmaschine. Dafür gibt es doch auf Luftaufnahmen spezialisierte Bildagenturen. Der normale Bürger von New York sei informiert gewesen, heißt es im TV. Dennoch stürzten, wie TV-Bilder belegen, Hunderte fluchtartig aus ihren Wolkenkratzern und suchten Deckung in den nächstgelegenen U-Bahn-Schächten. Offenbar waren nicht A l l e informiert worden. In den USA breitet sich langsam so was wie Panikstimmung aus. Ist das gewollt? Wer steckt dahinter? Cui bono, wem nützt das ganze Theater. Irgendwas stinkt hier.

    Auf der Suche nach der Wahrheit gerät man via Yahoo mit dem Stichwort „Biowaffen“ (was könnte H1N1 denn anderes sein als ein Killer-Virus, wenn der Keim so urplötzlich aus dem Nichts auftaucht, wenn das Virus so ansteckend und so mörderisch „designed“ ist?) automatisch auf die Seite der kommunistischen Internetzeitung „Kommunisten-Online“. Dr. Ralph Kutza bietet dort – zwar noch auf der Basis des inzwischen veralteten Vogelgrippevirus - das volle Verschwörungs-Programm:

    Zitat:

    „El Thawra“ begründete seinen Verdacht mit dem Hinweis auf einen 1998 in der „Sunday Times“ erschienen Artikel, in dem behauptet wurde, Israel entwickle eine „ethnische Bombe“, die Araber, aber keine Juden töten würde.

    Laut „Times“ würden israelische Wissenschaftler versuchen, die für Araber charakteristischen Gene zu identifizieren, um diese dann mit einem spezifischen Virus anzugreifen. Das Programm werde vom Biologischen Forschungsinstitut Nes Ziona bei Tel Aviv ausgeführt.
    „Unkontrollierbare Pandemie“

    „Heute ist die Frage, ob es sich bei dem von den Zionisten für ihre 'ethnische Bombe“ gewählten Virus um die Vogelgrippe handelt“, schrieb „El Thawra“. Israel habe 85.000 infizierte Vögel im Westjordanland begraben.
    Das könnte zur Ansteckung eines Palästinensers aus Jerusalem mit der Vogelgrippe geführt haben. „Auch wenn das Virus so modifiziert sein sollte, dass es nur die Gene der Araber spezifisch angreift, wird es sich über die arabische Welt hinaus verbreiten und zu einer unkontrollierbaren Pandemie werden“, warnte das Blatt.
    Es folgt auszugsweise eine Übersetzung des Artikels der Sunday Times:

    Mit der Entwicklung ihrer „Ethno-Bombe“ versuchen israelische Wissenschaftler medizinische Fortschritte auszunutzen, indem sie charakteristische Gene, die einige Araber in sich tragen, identifizieren, und dann ein genetisch modifiziertes Bakterium oder Virus schaffen.
    Es ist beabsichtigt, die Fähigkeit von Viren und bestimmten Bakterien, die DNA in den lebenden Zellen ihres Wirts zu ändern, zu nutzen. Die Wissenschaftler versuchen, tödliche Mikroorganismen zu erzeugen, die nur jene angreifen, die die charakteristischen Gene haben.

    Das Programm ist am biologischen Institut in Nes Ziona lokalisiert, der Hauptforschungsstätte für Israels geheimes Arsenal an chemischen und biologischen Waffen.
    Gekrönt wird das kommunistische Verschwörungsgeflüster durch Auszüge aus dem Buch „Geheimakte Mossad” (Originaltitel: „The Other Side of Deception”) des früheren Mossad-Offiziers (und nunmehr mutmaßlich untergetaucht in Kanada lebenden Mossad–aussteigers) Victor Ostrovsky:

    „Hier trat ich als Militärpolizist in Aktion. Ich mußte die Gefangenen in ein Lager in Nes Ziyyona bringen, eine kleine Stadt südlich von Tel Aviv. Ich hatte immer geglaubt, daß es ein Verhörzentrum des Shaback sei. Wir wußten zwar, daß ein Gefangener, der dorthin gebracht wurde, niemals lebendig herauskam, aber die Gehirnwäsche, der wir alle in unserem jungen Leben unterzogen worden waren, ließ uns einfach glauben, daß ihr Leben gegen unseres stand.

    Ein Zwischending gab es nicht.

    Uri klärte mich über das Lager Nes Ziyyona auf. Es war, wie er es nannte, ein Laboratorium für die Kriegführung mit ABC-Waffen. Dort entwickelten unsere Spitzenforscher aus dem Bereich der Epidemiologie verschiedene Todeswaffen. Weil wir so verwundbar seien und nur eine einzige Chance in einem totalen Krieg haben würden, in dem solche Waffen zum Einsatz kämen, dürfte man nichts dem Zufall überlassen, hieß es. Die palästinensischen Eindringlinge kamen den Leuten in dem Laboratorium gerade recht.
    Sie konnten sich dadurch Gewißheit verschaffen, ob die entwickelten Waffen auch wirkten und wie schnell sie wirkten, um sie eventuell noch zu verbessern.

    Jahre später traf ich Uri wieder. Er war zu dem Zeitpunkt im Mossad ein altgedienter Katsa in der AI-Abteilung und ich ein Neuling. Er kam von einem Auftrag in Südafrika zurück. Ich arbeitete vorübergehend in einem Ressort der Dardasim-Abteilung als Verbindungsmann und half ihm, eine große Ladung Medikamente nach Südafrika zu verschiffen. Die Sendung wurde von mehreren israelischen Ärzten begleitet, die in Soweto, der Schwarzenstadt vor den Toren Johannesburgs, humanitäre Arbeit leisten sollten. Die Ärzte würden bei der Behandlung von Patienten in einer Klinik helfen, die ein Ableger des Baragwanath-Hospitals in Soweto war, ein paar Blöcke von den Häusern Winnie Mandelas und Bischof Desmond Tutus entfernt. Das Hospital und die Klinik wurden von einem Hospital in Baltimore, Maryland, unterstützt, das ebenfalls dem Mossad als cut-out diente.

    »Was ist das für eine humanitäre Hilfe vom Mossad an die Schwarzen in Soweto?« fragte ich ihn. Mir erschien das nicht logisch. Ich sah darin weder einen kurzfristigen politischen Gewinn, worauf der Mossad stets Wert legte, noch irgendeinen ersichtlichen ökonomischen Vorteil.

    »Du erinnerst dich an Nes Ziyyona?« Seine Frage ließ mir Schauer über den Rücken laufen. Ich nickte.

    »Das ist so ziemlich dasselbe. Wir erforschen und testen für mehrere israelische Pharmahersteller sowohl neue ansteckende Krankheiten als auch neue Medikamente, die in Israel an Menschen nicht ausprobiert werden können. Das wird ihnen die Führung auf dem Weltmarkt bringen, und sie kriegen raus, ob sie auf der richtigen Spur sind, was ihnen Millionen an Forschungsgeldern erspart.«
    Erschreckend, nicht wahr?“

    Die Pharmaindustrie („Tamiflu“ von Roche) also steckt hinter der globalen Massenpanik, da bleibt dir glatt die Spucke weg. Das muss man den Itzhaks lassen, aufs Geschäft verstehen sie sich. Und sie verbinden immer das Angenehme mit dem Nützlichen. Da wundert man sich auch nicht mehr, wenn die H1N1-Grippeviren jetzt schon durch unglückliche Z u f ä l l e im ICE, wie gestern bei Freiburg, verstreut werden (NZZ).


    Quelle : http://scusi.twoday.net/

  1. Schelm sagt:

    Dr. rer. nat. Stefan Lanka, Entdecker des ersten Virus im Meer, in einer Meeresalge, das in keinem Zusammenhang mit irgend einer Krankheit steht, der aber genau weiß, wie ein Virus nachgewiesen wird und weiß, dass weder H5N1, H1N1, noch HIV, noch sonst ein als Krankheitserreger behauptetes Virus nachgewiesen worden ist. ...

    http://www.agenda-leben.de/
    http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de/
    http://www.klein-klein-aktion.de/

  1. Anonym sagt:

    [Zitat Freeman]

    "Ist ja egal wenn durch die Massnahmen mehr Schaden angerichtet wird als Gutes und uns Einschränkungen blühen"
    [/Zitat]

    Genau,der gute Wille zählt doch.
    Und es wird doch keiner Bezweifeln, dass die Industrie/Hochfinanz/Regierungen es gut mit uns meint.
    Die wollten doch bis jetzt auch immer nur unser bestes. Warum soll sich das ändern?
    Ich werde mich gleich 10mal impfen lassen, damit die Impfstoff-Firma wenigstens ein paar Cent an mir verdient.

    LG
    Peter

    Was glaubt ihr was hier los wäre, wenn alle begreifen würden was hier los ist.

  1. Anonym sagt:

    Der Kollege hier hat sein Blog ueber die Mexiko-Influenza auf Englisch und warnt eindeutig davor, sich nicht gegen diese Mexikanische Grippe impfen zu lassen (Tamiflu=Rumiflu):

    http://europebusines.blogspot.com
    (Weitere News auf Englischer Sprache).

    Also auch ein Infokrieger, der gut aufklaert!

  1. Anonym sagt:

    Will man mit der Schweinegrippe die 1. Mai- Kundgebungen verhindern?

    Mit der Ausrufung der Warnstufe 4 wird vor grossen Menschenansammlungen gewarnt, da hier erhöhte Ansteckungsgefahr besteht.

    Was das für die Protestkundgebungen und Demonstrationen bedeutet, dürfte jedem klar sein. Nächste Woche ist der 1.Mai, ein traditioneller Tag mit vielen Aktionen und Kundgebungen. Wir werden sehen, wie weit die Bundesregierung bereit ist, die Warnungen der WHO vor grösseren Menschenansammlungen in der Praxis umzusetzen. Verbal als Empfehlung für den Einzelnen oder mit Verboten der Veranstaltungen.

    Die Verlockung einer tatsächlichen Nichtgenehmigung könnte gross sein, denkt man an dieses Frühjahr, an die unzähligen Massendemonstrationen gegen Krieg und drohenden Sozialabbau.

    Und wieder einmal kann das Grundgesetz eingeschränkt werden, diesmal mit dem Infektionsschutzgesetz betrifft es uns ganz persönlich - die Selbstbestimmung über unseren eigenen Körper!

    Auszug aus dem Infektionsschutzgesetz IfSG:

    (6) Das Bundesministerium für Gesundheit wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates anzuordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben, wenn eine übertragbare Krankheit mit klinisch schweren Verlaufsformen auftritt und mit ihrer epidemischen Verbreitung zu rechnen ist. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) kann insoweit eingeschränkt werden. Ein nach dieser Rechtsverordnung IMPFPFLICHITGER der nach ärztlichem Zeugnis ohne Gefahr für sein Leben oder seine Gesundheit nicht geimpft werden kann, ist von der Impfpflicht freizustellen; dies gilt auch bei anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe. § 15 Abs. 2 gilt entsprechend.
    (7) Solange das Bundesministerium für Gesundheit von der Ermächtigung nach Absatz 6 keinen Gebrauch macht, sind die Landesregierungen zum Erlass einer Rechtsverordnung nach Absatz 6 ermächtigt. Die Landesregierungen können die Ermächtigung durch Rechtsverordnung auf die obersten Landesgesundheitsbehörden übertragen. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) kann insoweit eingeschränkt werden.

  1. Anonym sagt:

    wo bleiben die meldungen von all den toten schweinen ???

    bei der vogelgrippe gabs doch erstmal einige tote vögel ...

  1. Anonym sagt:

    Moment mal...

    Luftaufnahmen mit der "Air-Force-one".
    Glauben die wirklich das den diesen Mist jemand abkauft.

  1. Anonym sagt:

    @09:52

    Natürliches Vitamin C bitte.

    Wer will schon freiwillg lediglich an einem anderen Tropf der Pharma-Industrie landen?

  1. Die Biotech-Sparte der Pharmaunternehmen konnte trotz der globalen Wirtschaftskrise neun Prozent Wachstum verbuchen. Ist die Schweinegrippe ein Wachstumsfaktor für die Pharmaindustrie ?

    weitere Infos unter ZwischenZeit.de

  1. Anonym sagt:

    Die Medien sind so lustig: die größte Gefahr droht dort wo es große Menschenansammlungen gibt, der Erreger wird über die Lunge aufgenommen. Der Erreger dubliziert sich in dem er sich ins Immunsystem einschleust und sich kopiert (kennen wir schon von HIV) und wenn man trockenen Husten und Grippesymtome hat, sollte man schnell einen Arzt aufsuchen. Achso, wegen der Pandemie (jetzt schon Stufe 4 von 6 ) gibt es wegen der ca 200 globalen Fälle eine Ausgangssperre und auch höhere Krankenkassenbeiträge oder Zuzahlungen. Ja und die Börsen werden jetzt auch weiter runter gehen. Die Pharmariesen wollten auch was vom großen Krisenkuchen abhaben, dann noch schnell die Kundgebungen und Demos abgesagt. Fertig ist der Brei. Die toten Schweine suche ich bislang auch vergeblich. Zwangsimpfung? Nein danke!

  1. Funkamateur sagt:

    Hier sieht man mal wieder, was für ein Unsinn von den Medien + Polizei verbreitet wird:

    Trockeneis = festes Kohlendioxid (-78,5°C)

    Von einer Verpuffung wird gesprochen, wenn es durch die Verbrennungsreaktion zwar zu einer Volumenerweiterung, nicht aber zu einem relevanten Druckaufbau kommt.

    Von einer Verpuffung kann also nicht die Rede sein. Jeder weis, wie CO2 auf Flammen wirkt.

    Warum transportiert man die "gefährliche" Schweinegrippe zwischen Passagieren in einem Zugabteil? Derartige Transportbehälter werden so gebaut, daß eben diese nicht durch verdamfendes CO2 zerstört werden.
    Ic h habe noch nie von so einem Fall "Verpuffung" je gehört.

    Es tut mir leid, aber diese Geschichte dient doch nur einem Zweck: Panik in Europa verbreiten.

  1. Anonym sagt:

    um Afrika scheint das Virus einen riesen Bogen zu machen. Und nur in Mexiko sind bislang gestorben.

  1. jones sagt:

    hilfe schon 149 tote :-)

    Jeden Winter sterben in Deutschland 10.000- 30.000 Menschen an Grippe es Interessiert keinen
    Vor 2-3jahren sind in Frankreich im Sommer 30.000 ältere Bürger an die Hitze oder Sommer Grippe gestorben.

    In Südafrika beispielsweise sterben täglich 100 Menschen durch Mord.

    Im zurückliegenden Jahr starben weltweit fast 20 Millionen Menschen an diversen Krankheiten, aber auch durch Hunger.

    In den USA sterben jährlich allein an den Folgen von Übergewicht rund 300 000 Menschen.

    Insgesamt sterben in den USA jährlich über 2,4 Millionen Menschen eines unnatürlichen Todes.
    Rund 15000 Menschen werden allein pro Jahr ermordet (--->FBI Statistik 2007).
    Fast 1 Millionen sterben an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
    Über 28000 Tote gibt es durch "unsachgemäßen" Gebrauch von Feuerwaffen.
    43000 Menschen sterben bei Verkehrsunfällen. (--->Death Statistics Tables)

    Ach ja allein heute in den 12h des tages sind 186.500 Menschen geboren worden und die WeltBevölkerung ist um 108.000 gewachsen
    Es sind also 80.000 schon gestorben .

  1. Anonym sagt:

    Seit Feb09 erhalten die erst am 1.10.08 im Inland der USA stationierten aktiven Truppen mehr medizinische Versorgungsfahrzeuge als zuvor gedacht:
    http://www.armytimes.com/news/2009/02/army_021009_Stryker_021009/

  1. Anonym sagt:

    Wenn ich mir so in aller Ruhe die Kommentare durchlese, komme ich zu dem Schluss, dass die Schweinegrippe sogar "gefährlicher" als Aids ist.

    Man betrachte nur zwei Charakteristika:

    1. Inkubationszeit
    2. Übertragungsweg

    zu 1: Schweinegrippe 4-5 Tage(laut Blogkommentar); Aids 9-11 Jahre (laut Wikipedia)

    zu 2: Schweinegrippe via Tröpfcheninfektion; Aids via Körpersekrete (Speichel ausgenommen) und Blut


    Die Botschaft, welche sich nach meiner Interpretation aus der Schweinegrippe ableitet, ist folgende: Verreckt doch endlich - aber gebt uns zuvor bitte gefälligst noch Eure Kohle!!!

    Eine ähnliche Botschaft kann man hinter Aids vermuten: Wir hassen Schwule - und ihr Heteros hört bitte auf euch wie Karnickel zu vermehren.

  1. Anonym sagt:

    Ich würde der ganzen Sache trotzdem nicht trauen.
    Ich glaube nicht dass das nur reine Panikmache ist.
    Zuviele details sind schon da,und die Seuche verbreitet sich wie ein lauffeuer.
    Mieux vaut prévenir que guerir.

    If the man thinks he is too strong and diseases are natural and does not play a role anymore. will come zodiak zodiak is an ancient china believe also been confirmed for many years before chr.all die and be reborn

    Dieses Dreckspack muss gestopt werden,bevor sie uns noch alle umbringen!!!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=U3C5lEWmIYk

  1. Anonym sagt:

    So harmlos sieht das nicht aus:

    http://www.20min.ch/news/dossier/schweinegrippe/

    Weiter mit: "Grenzschließungen bringen nichts mehr!"

  1. Cheffe sagt:

    Ich persöhnlich habe ja auch schon einen Beitrag zu diesem Thema veröffentlicht wo ich mir die Frage stelle warum bei soeiner Hochansteckenden Krankheit keine Exponentielle Ansteckung stattgefunden hat. Die Inkubationszeit beträgt ja max 1-4 Tage heisst hätte förmlich explodieren müssen.

    anbei nochmal ein Link mit den Fakten zu den Plastiksärgen der Fema http://nwo-stopp.blogspot.com/2009/04/fakten-zu-den-500000-plastiksargen-in.html

  1. Anonym sagt:

    "wenn man trockenen Husten und Grippesymtome hat, sollte man schnell einen Arzt aufsuchen"

    Die Leute husten seit Monaten -- im Supermarkt, im Bus, wohin man geht... (ich vermute stark wegen der ständigen Chemtrails), aber jetzt werden sie verstärkt drauf achten.

  1. Anonym sagt:

    Alle Personen sind nach drei Stunden angesteckt, wenn nur eine Person die Schweinpest hat:

    http://de.rian.ru/society/20090428/121346880.html

  1. Anonym sagt:

    Auch hier in diesem Blog wieder Leute die voll auf diese Panikmache der öffentlichen Medien abfahren. Sie glauben den Medien mehr als ihrem eigenen Verstand. Leute zig tausende sterben jedes Jahr an Grippen, recherchiert doch selbst mal ein wenig bevor ihr diesen Medien aus der Hand fresst und dafür noch zahlt. Diese Panik Kampagne ist wieder einmal der klassische Beweis wie ihr verarscht werdet von morgens bis abends. Es braucht nur ein wenig gesunen Menschenverstand um zu kappieren, wenn nein; ist euch wirklich nicht zu helfen.

    Schon vergessen wie ihr mit dem H5N1 zur Sau gemacht wurdet?

  1. Anonym sagt:

    hier ein anderes thema....

    http://www.tagesschau.de/ausland/airforceonenewyork100.html

    Zwecks Fotoaufnahmen für das Pentagon??
    Im Video-beitrag heist es, die Flugbereitschaft habe lediglich Luft Aufnahmen von Manhatten machen wollen??? Mit der Presidentenmaschine??
    Das stinkt doch...

  1. Anonym sagt:

    Offensichtlicher haben Medien und Industrie selten Hand-in-Hand gearbeitet.
    Viel Spass bei der Vorbeugung, aber gebt es nicht den armen Schweinchen.
    http://www.welt.de/wissenschaft/medizin/article3632379/Menschen-mit-Grippeimpfung-besser-geschuetzt.html
    gruss anonym 2020

  1. Anonym sagt:

    Wenn schon Verschwörungs-Theorien, dann aber richtig ...

    Eine weltweite Pandemie wäre doch eine sehr diskrete Möglichkeit, um Massen von NWO-Kritikern unauffällig zu beseitigen. ;o)

  1. Anonym sagt:

    Also-zu dem Fotorundflug mit Airforce one - wieseo müssen wir 800kg Autos mit 1 Liter Verbrauch ohne jeden Komfort anstreben, und unsere "Führer" müssen nun ausgerechnet das grösste und schwerste Flugzeug in Begleitung zweier Kampfjäger nutzen, um ein paar Fotos zu schiessen.Es ist schon erstaunlich, wie selbstsicher die Bande inzwischen ist über den Grad der Verblödung des Fussvolks. Leider haben die ja teilweise sogar recht.
    anonym2020

  1. Anonym sagt:

    per definition war das nicht die air force one, denn das ist der name des jeweiligen flugzeugs das den präsidenten an bord hat.

    die usa haben natürlich mehr als nur eine solche maschine. konkret 2 zivile 747 und 4 militärische e-4b. jede von denen kann "air force one" sein, aber meistens lassen sich damit irgendwelche schlips- und lamettaträger herumkutschieren.

    die deutsche flugbereitschaft wird ja auch gern für irgendwelche trips in anspruch genommen, für die sie nicht gedacht ist.

    interessant wäre also, herauszubekommen, wer konkret hinter diesem flug steckt, an bord war etc.

    interessant ist auch, daß die stadtverwaltung zwar über den flug informiert wurde, aber das nicht weitergeleitet hat. wo die information genau versandet ist, dürfte auch aufschlußreich sein.

  1. Anonym sagt:

    Interessante Sache. Hier ist für jeden was dabei:

    http://www.timesonline.co.uk/tol/life_and_style/health/article6182789.ece

  1. Hast recht Freeman, man sollte erstmal easy bleiben und abwarten.

    Hier habe ich mal einen Beitrag zu den Unternehmen geschrieben, welche sich daran eine goldene Nase verdienen.

    http://onerevolutioner.blogspot.com/2009/04/wie-unternehmen-der-hysterie-verdienen.html

    Einfach krank.

  1. Haniel sagt:

    Sollte es tatsächlich zu einer Virusinfektion kommen, so gewinnen Bakterien die Oberhand. Dies kann besonders bei jungen Menschen eine tödliche Überreaktion des intakten Immunsystems auslösen.

    Kolloidales Silber, selbst leicht herzustellen, tötet sofort alle schädlichen Bakterien im Körper ab und bietet vollkommenen Schutz. Aber wo kämen wir da hin, wenn jeder sein Heilmittel selbst herstellt?

  1. Anonym sagt:

    Hallo Leute, Hallo Freeman,

    toller Blog - einfach nur gut.

    Sehr informativ und ohne diese "zerstörer" die andere Blogs zerlegen...

    Einfach nur gut...

    jetzt zu meinem Problem:

    habe vor kurzem einen Vordruck gelesen, mit dem man sich von der vielleicht bald eingeführten Impfpflicht befreien lassen kann.
    Mein Problem: Ich finde diesen Vordruck nicht mehr. Kann mir jemand dabei helfen diesen zu finden. Ich möchte mich nämlich von der Impfpflicht befreien lassen, bevor es zu Spät dafür ist.
    Danke.

  1. Anonym sagt:

    Hi,
    Man spricht von
    Verpuffung bei einer Ausbreitungsgeschwindigkeit bis 800 m/s,

    von Explosion bei einer Geschw. bis 3000 m/s

    und von einer Detonation bei einer Geschw. > 3000 m/s.

    Aber egal, welcher Depp transportiert solches Material in öffentlichen Verkehrsmitteln ??? und warum ???

    Fragen über fragen (aber nur für Deppen)

    Hier im Blog wissen alle warum das "Zeug" mit dem Zug transportiert wurde, oder...

  1. Anonym sagt:

    Hallo Leute, habe gerade folgendes gefunden:

    Radio Moskau Redaktion letters@vor.ru

    Atten: Redaktion Radio Moskau

    Aufgrund der brennenden Aktualität weise iCH zusätzlich darauf hin, daß der sogenannte
    Vogelgrippe-Impfstoff, von denen Deutschland sechs Millionen Dosen T a m i f l u bestellt hat,
    hochgradig radioaktiv strahlenwirksam ist, zuerst über das Testverfahren einen +positiven Wert
    anzeigt, dann jedoch übergeht und eine Meßkette anzeigt. Die Inhaltsstoffe lassen sich durch
    Resonanzverfahren aufgeschlüsselt, der ionisierte Strahlung, sowie Transuranen und der
    Kernstrahlung zuordnen:
    - 192 Nobelium
    - 94 Plutonium
    - 88 Radium (Urelement)

    Wiederholt wird darauf hingewiesen, daß die sogenannte VOGELGRIPPE k e i n VIRUS ist,
    sondern ausschließlich, bei freilebenden Tieren durch radioaktive Pflanzendünger, sowie durch das
    Niedersinken der radioaktiven Partikeln aus den Chemtrails und das Abregnen der radioaktiv
    gebombten gamma-strahlenbelasteten Wolken verursacht wird.
    Werden zudem nun noch die hochgradig radioaktiven Impfstoffe gespritzt, ist davon auszugehen,
    daß das zu einem Exodus bei freilebenden Tieren, in Geflügelfarmen und in der Natur führt - nichts
    anderes - wie BSE, über radioaktive Futtermittel hervorgerufen. Die einzige Chance liegt darin die
    Gebiete total zu entstrahlen, nehmen SiE dazu bitte Kontakt auf. Tests können jederzeit an jedem
    Ort angeboten werden, vorher und nachher.

    Mit freundlichem Gruß

    Brigitte Schlabitz
    Sachverständiger i. BVFS e.V.
    Ak. SEINSFORSCHUNG BIOENERGETIK (ASB) INTERDIS e.V.


    sieht sehr Interessant aus....

  1. gerina sagt:

    @12:09 Zu Deiner Frage, weshalb die Schweinegrippe nicht in Afrika aufgetaucht ist: Auf diesen Kontinent gibt es bereits den Aids-Virus, um ihn suksessive zu entvölkern. So kommt man leichter an die Bodenschätze heran und hat gleichzeitig eine in den Augen der Elite "minderwertige Rasse" beseitigt. Auch die Ausbreitung von genmanipulierten Saatgut dient der Bevölkerungsreduzierung. Für die Überlebenen ist dann die Samenbank in Spitzbergen gedacht.

    diese hochinteressante Nachricht, die gerade bei mir eintraf, möchte ich an dieser Stelle veröffentlichen:

    -----Ursprüngliche Nachricht-----
    Von: Dr. H. G. Vogelsang [mailto:arzt11@homoeopathie-krefeld.de]
    Gesendet: Montag, 27. April 2009 08:18
    An: info@abgeordnetenwatch.de; d.auerbach@gmx.ch; erika.thurner@arcor.de; Henry.Nitzsche@wk.bundestag.de; raymondd@web.de; koskowski@gmx.de; peter.klis@email.de; peter.gauweiler@bundestag.de; leserbriefe@faz.de; redaktion@cicero.de; dennis@ddc-tv.com; lmorice@cci-brest.fr; berlin@ddc-tv.com; ardmorgenmagazin@wdr.de; hans-christian.stroebele@bundestag.de; redaktion@berlinermorgenpost.de; redaktion@npd-barnim.de; info@williweise.de; inge.hoeger-neuling@bundestag.de; MaxNews@Mailstar.net; mutke@versanet.de; UB-Havelland@spd.de; krumrey@focus-r.de; Eckart.Klaeden@wk.bundestag.de; contact@dresdenremembrance.nu; frechener@netcologne.de; wolfgang.wodarg@wk.bundestag.de; guido.westerwelle@bundestag.de; mail@hotel-chelsea.de; redaktion@die-linke.de; zuschauerredaktion@mdr.de; posteingang@bundespraesident.de; schluff2001@gmx.de; volker.kauder@bundestag.de; volksgewerkschaft@gmx.de; willy.wahl@seniora.ch
    Betreff: Schweine-Grippe

    27.04.09

    Schweine-Grippe

    Das Virus ist neu wie seinerzeit das HIV-Virus. Lange führte man die Welt an der Nase herum mit der Behauptung, es sei aus der Grünen Meerkatze, einem afrikanischen Affen, auf den Menschen übergesprungen. Heute wissen wir, daß die USA es zum Zwecke der Bevölkerungsreduktion in Fort Detrick designed haben.


    AIDS unterliegt bis heute nicht dem Bundesseuchengesetz, ist also nicht meldepflichtig. Franz Josef Strauss und nach seinem Tod Dr. Peter Gauweiler /CSU wollten dieses selbstverständliche rechtsstaatliche Ziel erreichen, wurden aber von der US-hörigen Politclique ausgebremst. Seit vielen Jahren verbreiten Todesagenten wie Dr. Stefan Lanka die Lüge, AIDS gäbe es nicht. Das ist Volksverhetzung.

    Niemand würde verstehen, wenn ein Salmonellenträger nicht notfalls polizeilich aus dem Nahrungsmittelbereich entfernt werden könnte. AIDS-Infizierte können in Deutschland unbehelligt der Prostitution nachgehen.

    http://infokrieg.tv/obamas_pastor_wright_aids_2008_04_29.html

    Eine tödliche Seuche, die man der Natur in die Schuhe schieben konnte, wurde in Form mehrerer Top Secret - Vorschläge von Dr. Aurelio Peccei (Präsident des Club of Rome 1969 - 1984) vorgelegt. Sein Hauptvorschlag war , ein Virus zu entwickeln, das das menschliche Immunsystem angreifen und gleichzeitig die Entwicklung eines Impfstoffes unmöglich machen würde. Es wurden Anordnungen gegeben, solch ein Virus, heute als AIDS-Virus bekannt, zu entwickeln, und dazu eine Prophylaxe und ein Heilmittel. Das Virus würde gegen die allgemeine Bevölkerung eingesetzt und durch Impfungen unters Volk gebracht werden. Die Prophylaxe wiederum würde nur von der Elite (Rockefeller u.ä.) benutzt werden. Wenn dann genügend Menschen ihr Leben gelassen hätten und der Planet von mehr als der Hälfte seiner Bewohner befreit wäre, würde das Heilmittel plötzlich "offiziell" entdeckt und den Überlebenden zur Verfügung gestellt werden. Natürlich hatte es Heilmittel von Anfang an gegeben (Aciclovir, Präparatename Zovirax). Dieser Plan ist Teil des "Global 2000"- Berichts. Das Projekt wurde 1969 vom US-Kongreß unter H.B. 15090 bewilligt, $ 10 Millionen wurden an das DOD überwiesen. Zeugenaussagen vor dem US-Senat haben aufgedeckt, daß "ein synthetisch-biologischer Überträger entwickelt werden müsse, ein Überträger, der in der Natur nicht existiert, und gegen den daher auch keine natürliche Abwehr des Körpers bestehen könne. In den nächsten 5 bis 10 Jahren müßte es möglich sein, solch einen Mikroorganismus zu entwickeln, der von "normalen" krankheitsverursachenden Organismen völlig verschieden ist. Am wichtigsten sei es jedoch, daß dieser Mikroorganismus gegen immunologische und therapeutische Prozesse widerspenstig ist, die uns heutzutage die Freiheit von Infektionskrankheiten ermöglichen."

    Das AIDS-Projekt, das die Fachbezeichnung MK-NAOMI trägt, wurde in Fort Detrick, Maryland (heute NCI) durchgeführt. Nach Dr. Streckers Aussage vermischte man die tödlichen Retro-Viren, träge Leukämie-Viren und die "visna" Schaf-Viren, und injizierte diese in menschliche Gewebe-Kulturen (bovin leukemia, sheep visna virus). Nachdem man wirklich große Bevölkerungsteile eliminieren wollte, beschloß die herrschende Elite, die "unerwünschten" Teile der Bevölkerung als Zielscheibe zu benutzen: Schwarze, Hispanier und Homosexuelle. Die armen Schwulen wurden einerseits durch die gezielte Propaganda der Illuminati ermutigt, ihre "Andersheit" offen auszuleben, und auf der anderen Seite zur Ausrottung aufgelistet.
    Teil des Projektes war neben dem "National Cancer Institute" auch die WHO-World Health Organisation. In veröffentlichten Artikeln riefen die WHO Wissenschaftler dazu auf, an dem Projekt, ein für Menschen tödliches Virus zu entwickeln, mitzuarbeiten. In ihrem Bericht aus dem Jahre 1972 (Band 47, Seite 251) schreibt die WHO: "Es sollte ein Versuch unternommen werden, um zu sehen, ob Viren tatsächlich einen gezielt ausgewählten Effekt auf Immunfunktionen ausüben können. Man sollte die Möglichkeit mit in die Betrachtung einbeziehen, daß die Immunreaktion auf das Virus selbst vermindert werden könnte, falls das infizierende Virus – mehr oder weniger gezielt eingesetzt - die Zellreaktion auf das Virus
    schädigen sollte." In einfaches Deutsch übersetzt heißt das: "Laßt uns ein Virus entwickeln, das, gezielt einsetzbar, das T-Zellen-System des Menschen zerstört".

    Der afrikanische Kontinent wurde 1977 über die Pocken-Impfung infiziert. Die Impfung wurde durch die WHO durchgeführt. Nach Aussage Dr. Streckers "wird die gesamte afrikanische Bevölkerung innerhalb 15 Jahre ausgestorben sein, falls sich kein Heilmittel findet. Manche Staaten sind bereits weit über dem epidemischen Status."Der mutige Doktor, der dieses Rätsel entschlüsselt hatte, war Dr. Theodore A. Strecker, der für seine Bemühungen eigentlich einen Nobel-Preis erhalten sollte.Teile der amerikanischen Bevölkerung wurden 1978 infiziert, und zwar durch die Hepatitis B-Impfung. Dr. Wolf Schmugner (wird von einem Forscher auch als Dr. W. Szmuness aufgeführt) war die führende Kraft hinter diesem Verbrechen (Nov. 78 bis Okt. 79 und März 80 bis Okt. 81), das durch das "Center for Disease Control" ausgeführt wurde. Er war in Polen geboren und in Rußland ausgebildet worden und kam 1969 in die USA. Durch bis heute noch unerklärliche Prozesse wurde er der Direktor der "New York City-Blutbank". Er war es, der das AIDS-Virus auf das amerikanische Volk losließ. Schmugner gab die Regelungen für die Hepatitis-Impfungen heraus, und zwar zuerst unter den Homosexuellen. In den Anzeigen wurden als Teilnehmer besonders männliche Homosexuelle im Alter zwischen 20 und 40 als Freiwillige aufgerufen. Was auch immer AIDS ausgelöst hatte, war in der Impfung enthalten und in Phoenix, Arizona hergestellt und in Flaschen verpackt. Die Daten über die Hepatitis-Studien befinden sich heute in den Händen des "US-Departements of Justice", wo sie für immer versiegelt bleiben werden (?). Doch AIDS ist zu langsam. Im Herbst 1994 hatte ich in Honolulu ein Treffen mit meinem Bekannten Dr. John Coleman, dem Autor des Buches "Committee of 300", einem ehemaligen MI 6-Agent (Britischer Geheimdienst), und er erzählte mir damals, daß das "neue" Virus in einem südamerikanischen Staat ein Jahr lang testgefahren worden war und im Frühjahr 1995 losgelassen werde. Wenn es sich richtig entfaltet hat, soll es heißen: "Morgens infiziert, abends tot". Dieses Virus wird über den Speichel übertragen. Unser Gespräch wurde auf Video aufgezeichnet, als Beweis. Mal sehen, wie schnell es sich ausbreiten wird.“

    Ende des Zitats.
    mitgeteilt von:

    Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f. Naturheilverfahren. Homöopathie. Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 02151/563294. Bus 52 u. 60 ab Krefeld Hbf. bis Haltestelle Leydelstraße. http://www.homoeopathie-krefeld.de/ , email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de - ALLE KASSEN -

  1. Anonym sagt:

    lenkt uns ganz schön ab dieses grippethema, wa?

  1. Anonym sagt:

    Viele hier haben bislang die offiziellen Begründung der Medien für den Flug der Air Force One ohne Präsidenten über NY nicht geglaubt, aber keiner schreibt, was denn der wahre Grund war. Also? Was war denn der Grund?

  1. Anonym sagt:

    Deutsche Regierung sieht zwar keine
    Finanzkriese vorraus,aber sie rechneten schon 2008 mit der Schweinekrippe!

    Kein Witz!

    Woher wissen sie etwas,was es noch nicht gibt (gab)?

    Es gab keine Anzeichen dafür!

  1. Anonym sagt:

    1. Hier der Link zum Biologen der klar sagt das es sich um eine Kombination aus Schweineviren handelt: http://www.scienceblogs.de/weitergen/2009/04/schweinegrippe-stammbaum-des-virus-und-aktuellste-updates.php

    2. ich kann dem "Funkamateur" nur zustimmen. Trockeneis ist in der Praxis kalt hart und weiss. Mit dicken Spezial-Handschuhen kann man es anfassen. Die Umwandlung in den gasförmigen Zustand wird allerdings durch die Anwesenheit von Wasser und/oder höherer Temperatur erheblich beschleunigt.
    (Anwendung u.a. weisser Rauch über dem Boden beim Fernsehen)
    Der Volltrottel von Techniker hat das Zeug druckdicht eingepackt ohne ein Loch für überschüssiges gasförmiges Kohlendioxid zu lassen. Irgendwann hats ihm seine Behälter per Überdruck zerlegt. Der Virus war bei ca. minus 80 Grad Celsius eingefroren / völlig inaktiv und konnte sich nirgends hin verbreiten. Wieso so etwas mit öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert wird und nicht mit einem medizinischem Kuriertransport wie z.B. Blutkonserven ist mir schleierhaft.

  1. Anonym sagt:

    Hoffentlich wird vor lauter Schweinegrippe nicht vergessen Bush und Co. wegen der Folter anzuklagen.

  1. Anonym sagt:

    Sehr interessant, dass der Virus zu einem Zeitpunkt ausbricht, an dem in etlichen Ländern Europas sog "Soziale Unruhen" entstehen bzw entstanden sind wie in Island, Lettland, Estland, Frankreich, Griechenland ... Wer diese Tage aufmerksam die deutschen Nachrichten verfolgt hat, dem ist aufgefallen, dass der Begriff ein zu einem Politikum geworden ist.
    Hat da jemand Schiss, dass sich das "einfache" Volk wehrt? Wenn die Masse an die Infos der Medien glaubt, bzw sich nicht mit Atem-Masken vorbereitet, wie soll da jemand dazu bewegt werden, auf die Strasse zu gehen und zu demonstrieren???
    Ich persönlich habe keine Ausbildung, um mir ein realistisches Bild über die tatsächliche Gefahr der Infuenza-Variante zu machen, aber ich traue wenigen Leuten viel zu. Das würde genau in den Master-Plan passen, Reduzierung von Leben, Kontrolle und aktuell keine Massen-Aufstände. Genau das passiert grad!
    Also lieber vorbereitet sein...

  1. Johnbook sagt:

    Lieber Schall und Rauch, feiner Bericht ist das. Habe sogleich meine Bremer Schweine aktiviert ( www.myshoes.blogspot.com )und das Thema aufgegriffen. Habe auch bisher nirgends so eine einfache und klare Darstellung gefunden als bei Schall und Rauch.

  1. Anonym sagt:

    So, morgen Abend werden wir endlich auf geklärt........und das mit erlesenen Gästen...hüstl:



    http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/sendungen/2009/20090429.php5?akt=1

  1. Anonym sagt:

    leute isst jeden tag eine knolle knoblauch und das virus hat keine chance!
    und lasst euch net blenden ...
    im vergleich : es sterben jedes jahr 500000 tausen menschen an normalen grippen !!!
    das ist nur gehirnwäsche...
    je öffter ihr das hört um so mehr glaubt ihr das naher noch !!!!
    die wollen ja nur das wir jetzt nach hilfe schreien und sie uns dadurch besser kontrollieren können !!!
    lasst euch net blenden ;)

  1. Anonym sagt:

    Die "Vogelgrippe" war wohl so ne Art Hauptprobe wo es drum ging, für wie blöd man die Menschen verkaufen kann. Und nachdem die halbe, Medienmanipulierte Welt zugeschaut hat, wie man das Federvieh einsperrte und massenhaft totschlug, wird diesselbe halbe Welt wenn es angeordnet wird, schön brav zuhause bleiben, Tamiflu schlucken oder sich der kommenden "Zwangsimpfung" gerne unterwerfen...

    Obwohl inzwischen nur noch 7 "Todesfälle" in Mexiko der Schweinegrippe zugeordnet werden, sollen Restaurants und Kinos etc. geschlossen bleiben...

    Wer es noch nicht kennt, sollte sich "Das Medienmonopol" als pdf vom Netz laden.

  1. Anonym sagt:

    Tami-Nomoll !!

    Verhaltensstoerung bei Kindern
    infolge TAMIFLU

    http://www.upi.com/Science_News/2009/04/19/Report-Tamiflu-may-increase-abnormal-acts/UPI-37321240170426/

  1. Anonym sagt:

    Wie schon einige bemerkt haben; fliegt man nicht mal ebend so über NY für ein paar Foto's !!!!

    Also wenn nächste Woche die Leute in NY umfallen wie die Fliegen, war das eine gezielte Aktion.

    Die Viehwagons in NY von etwa 30km Länge stehen schon seit Wochen bereit !!! Zum Abtransport der Leichen ? Wieso hat sich die Homeland vor 3 Monaten , nach den Kapazitäten der Friedhöfe informiert ? Fahrer die für die Homeland Security fuhren, packen aus, PIG-Flu Tonnenweise in Amerika verteilt zu haben.

    http://www.youtube.com/watch?v=iSV7jVOjIwQ

    (downloaden, weiterreichen)Beweise für die entstehende False Flag !


    Vielleicht waren besagte Container während der ganzen Fahrt schon offen, und den letzten haben die dann verpuffen lassen ! ?
    Die Polizei sagt es sei völlig ungefährlich(will ich Ihnen mal glauben), weil dieser Virus insgesamt nur zur Hysterie gebraucht wird !

    Witzig: Früher hieß es immer immer "Schweine können nicht fliegen" ! Jetzt haben wir den Schweine Pest und den Vogel Virus zusammen, und witzig ist auch; das nur Menschen erkranken-- kein Schwein ist um- und kein Vogel vom Himmel gefallen !



    In Bezug zu den Chemtrails fällt mir gerade etwas ein, habe vergessen wo ich das gelesen habe: Der Fall-out der Chemtrails ist in den Partikeln zu groß um dem Leben ernsthaftem Schaden zuzufügen, aber es gab da eine neue Entwicklung in der es hieß: Die Partikel können jetzt auf Nanoebene runter gebracht werden. Wäre schön , wenn sich mal Jemand darüber schlau machen könnte und das hier dann postet.


    @ Gerina
    HIV Virus wurde nie isoliert, weil es ihn nicht gibt ! Wenn HIV ohne Virus diagnostiziert wird, sagt man es ist Hepatitis C – den Virus gibts auch nicht.

    Aaalso, wenn es kein Virus ist, muß es ja was Anderens sein, denn von allein fallen die Erkrankten nicht in sich zusammen ! Sucht nicht im Elktronen Bereich, sucht zwischen 2-20.000 im Dunkelfeld !!!!
    Bakterien Cyclogenie (Prolegomena)
    Dr. Enderlein

    Das Redoxsystem ist am NADH blockiert , kann mit Magnesium und Mangan/Kobalt beseitigt werden, damit der Zitronensäurezyclus wieder in Gang kommt.

    Könnte ja noch mehr sagen, aber ich denke das gehört nicht zu diesem Thema, habe deshalb das Meiste auch wieder gelöscht, auch noch aus anderen Gründen..

  1. Dandy sagt:

    Ha ja,

    in dem Impfstoff,der bald den/dem völlig verängstigten Mexikanerinnen und Amerikanerinnen aufgrund von staatlich kontrollierten Zwangsimpfungen verabreicht wird,ist gleichzeitig ein RIFD-Chip oder entsprechendes enthalten.
    Die Army und die Boys and Girls von der aktiven Einheit der Homeland Security werden das ganze im Land expansiv überwachen.
    Das ist ein profitables Geschäft,müssen doch die Gebühren letztenendes komplett vom(von der) dann gechippten Bürger/in gezahlt werden.

    Schwuppsdiwupps haben die Freaks der Mind-und Bodycontrolliga eine riesen Herde(Bevölkerung),die sie mit Hilfe der jahrelangen Chemtrailflüge und den darin enthaltenen Teilchen und Stoffen "vorgeimpft" haben und nun mit Hilfe von genialer Technik erstens komplett überwachen können und zweitens(was noch schlimmer ist)die Biophysik im Körper steuern,beeinflussen,kontrollieren können.

    Das ist nur einer meiner Gedankengänge zu diesem Thema,aber wie der große Mr.David Icke ja immer sagt :"You have to connect the dots..." .

    Peace

  1. Anonym sagt:

    guckt euch mal den Pandemieplan an, wie Pressemedien gefüttert werden sollen, Versammlungsverbot, Arbeitsverbot und so weiter und ganz erstaunlich 2004/5 wußten sie schon, das der normale Impfstoff gegen einen neuen Virus nicht wirken wird!

    http://www.sozialministerium.hessen.de/irj/servlet/prt/portal/prtroot/slimp.CMReader/HSM_15/HSM_Internet/med/e15/e1560736-aa59-0111-4e64-49bf5aa60dfa,22222222-2222-2222-2222-222222222222,true.pdf
    und das ganze findet ihr unter "Einzelnachweise" auf Wiki!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nationaler_Pandemieplan#Einzelnachweise

    Dann wissen wir, was auf uns Ungeimpfte zukommen wird. Wer sich impfen läßt, wird sich das wohl nicht antun wollen.. ;o)

  1. Anonym sagt:

    http://urbanlegends.about.com/od/medical/a/dr_gitterle.htm

    http://www.prisonplanet.com/images/april2009/300409email1a1.jpg

    Was stimmt denn nun?

  1. Anonym sagt:

    "Wer glaubt, dass diese Schweinegrippe mit Absicht gemacht wird, um uns vor der wirklichen Krise abzulenken"

    Also Freeman, dann wirst du uns ja weiterhin aufklären und uns weiterhin die Wahrheit übermitteln.

  1. Anonym sagt:

    "Seltsame Zusammensetzung eines Virus

    Misstrauen löst vor allem die genetische Zusammensetzung des Virus "H1N1" aus: Laut Berichten von Mainstream-Medien enthält der Virus vier verschiedene genetische Fragmente von Menschen, Vögeln und Schweinen aus drei Kontinenten: Nord-Amerika, Europa und Asien. Eine natürliche Kombination dieser vielen Fragmente erscheint als wenig wahrscheinlich, wenngleich sie zumindest theoretisch nicht völlig auszuschließen ist."

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/schweinegrippe-ia.html

    "Bericht einer Augenzeugin: Nur Geimpfte erkrankten

    Unter den authentischen Berichten aus jener Zeit ist "Vaccination Condemned" von Eleanora McBean (in überarbeiteter Übersetzung von Hans Tolzin) der meist zitierte. Hier einige Auszüge:

    "Alle Ärzte und Menschen, die zu der Zeit der Spanischen Grippe 1918 lebten, sagten, dass es die schrecklichste Krankheit war, die die Welt je gesehen hat. Starke Männer, die an einem Tag noch gesund und rüstig erschienen, waren am nächsten Tag tot." Auffällig ist, dass die Spanische Grippe die Eigenschaften genau jener Krankheiten hatte, gegen die diese Leute direkt nach dem 1. Weltkrieg geimpft worden waren (Pest, Typhus, Lungenentzündung, Pocken). Praktisch die gesamte Bevölkerung war mit giftigen Impfstoffen verseucht worden. Durch die Verabreichung von giftigen Medikamenten wurde die Pandemie geradezu "am Leben erhalten."

    Soweit bekannt ist, erkrankten ausschließlich Geimpfte an der spanischen Grippe. Wer die Injektionen abgelehnt hatte, entging der Grippe. So auch die Augenzeugin Eleanora McBean:

    "Meine Familie hatte alle Schutzimpfungen abgelehnt, also blieben wir die ganze Zeit wohlauf. Wir wussten aus den Gesundheitslehren von Graham, Trail, Tilden und anderen, dass man den Körper nicht mit Giften kontaminieren kann, ohne Krankheit zu verursachen. Auf dem Höhepunkt der Epidemie wurden alle Geschäfte, Schulen, Firmen und sogar das Krankenhaus geschlossen - auch Ärzte und Pflegekräfte waren geimpft worden und lagen mit Grippe danieder. Es war wie eine Geisterstadt. Wir schienen die einzige Familie ohne Grippe zu sein - wir waren nicht geimpft! So gingen meine Eltern von Haus zu Haus, um sich um die Kranken zu kümmern. (...) Aber sie bekamen keine Grippe und sie brachten auch keine Mikroben nach Hause, die uns Kinder überfielen. Niemand aus unserer Familie hatte die Grippe. Es wurde behauptet, die Epidemie habe 1918 weltweit 20 Millionen Menschen getötet. Aber in Wirklichkeit wurden sie von den Ärzten durch ihre groben Behandlungen und Medikamente umgebracht. Diese Anklage ist hart, aber zutreffend - und sie wird durch den Erfolg der naturheilkundlichen Ärzte bezeugt." Und weiter:

    "Während den Schulmedizinern ein Drittel ihrer Grippefälle verstarb, erzielten die naturheilkundlichen Krankenhäuser Heilungsraten von fast 100 Prozent.""

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-spanische-grippe.html

  1. Sonja sagt:

    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/Versuchter-Massenmord-durch-Schweinegrippevirus.pdf
    Wem oder was soll man überhaupt noch glauben.