Nachrichten

David Cameron - WTC wurde gesprengt

Sonntag, 13. Juni 2010 , von Freeman um 00:05

Am Samstag berichtete die BBC um 7 Uhr früh in ihrem Radioprogramm über den Truppenbesuch des neuen britischen Premierminister David Cameron in Afghanistan. Es wurde seine Ansprache übertragen und er sagte zu den Soldaten: "Bei 9/11, als die Zwillingstürme in die Luft gesprengt wurden ... ", kurz danach wurde die Übertragung unterbrochen.

Im Original sagt er: "In/on 9-11 when the twin towers were blown up ..."

"blown up" heisst auf Deutsch ganz klar "in die Luft gesprengt".

Laut offizieller Sprache hätte er sagen müssen, "durch entführte Flugzeuge angegriffen" oder so ähnlich, aber doch nicht "gesprengt".

Übrigens, dieser Teil seiner Rede wurde während des Tages nicht mehr von der BBC im Radio wiederholt. Auch auf ihrer Webseite ist dieser Satz in ihrem Artikel nicht zu lesen, siehe hier.

Man kann die Wahrheit nicht unterdrücken, denn im Unterbewusstsein bleibt sie präsent. Manchmal rutscht sie als Freudscher Fehler raus, wie jetzt bei der Ansprache von David Cameron vor britischen Truppen in Afghanistan.



Wie erfolgreich die NATO-Truppen in Afghanistan agieren und wie gut sie die Provinz Helmand unter Kontrolle haben, sieht man an folgendem. Bevor er nach Camp Bastion ging, wollte Cameron die Truppen an der Front besuchen, musste aber absagen, weil die Gefahr zu grosse war, sein Hubschrauber würde durch die Taliban abgeschossen.

Die NATO verliert seit neuestem die Lufthoheit über Afghanistan. Kein gutes Zeichen. Am vergangenen Mittwoch wurde ein US-Helikopter von zwei Raketen getroffen und stürzte im Sangin Distrikt der Helmand Provinz ab. Dabei wurden vier US-Soldaten getötet. So war es auch in den 80gern, als die Sowjets als damalige Besatzer ihre Maschinen laufend verloren haben und das Ende des Krieges damit besiegelt war.

Nach dem die NATO-Truppen das Land aufgegeben haben und nur noch sich auf die Städte konzentrieren, und jetzt auch noch die Hubschrauber abgeschossen bekommen, ist der Krieg definitiv verloren. Die werden noch ihren zweiten "Vietnam moment" erleben, wieder den Schwanz einziehen und abhauen müssen.

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Looking sagt:

    Was ich immer so witzig finde ist, das offensichtliches Hauptziel der "Terrorristen" die USA sind/waren.
    Es gibt doch auch noch andere Industrienationen in Europa und auf der Welt.
    Wenn die "bösen Taliban" die ganze westliche Welt bedrohen, warum passieren dann nicht in skandinavischen Ländern oder im südlicheren Europa riesige Anschläge z.B.
    Achso, wegen unserer verschärften Sicherheitsvorkehrungen...ja, ne, ist klar...
    Meine Güte, wann merken die Massen endlich, dass da was nicht stimmen kann.
    In Frankreich z.B. gibt es haufenweise Moslems und Araber u.ä. da wäre es doch ein Leichtes "AlQuaida" einzuschleusen und nen dickes Ding abzuziehen.
    Meine Fresse.
    Eine Bekannte sagte mir nach einem Gespräch, dass sie DAS gar nicht glauben möchte, dass die Amis und Israelis nebst anderen die Bösen sind, selbst wenn es wahr wäre.
    Da ist doch klar, warum das so langsam geht, mit der Masse. Die meisten haben Angst, dass ihr kleines, armseliges, heiles Weltbild auseinanderbricht.

    Und offensichtlich sind nunmal Fussbal, Formel1, andere Massen(sport)events und dazu passend Bier etc. wichtiger als alles Andere...

  1. freethinker sagt:

    Das wäre auch die größte Tragödie für alle Menschen dieser Welt, wenn sich die Terroristen mit ihrem "krieg gegen den Terror", die nicht davor zurückschreckten ihre eigenen Leute in die Luft zu sprengen mit ihren Angriffskriegen und Völkermorden durchkommen würden.

  1. Leider ist weder ein freudscher Versprecher auszuschließen, noch die Bedeutung für zerstört. Blow up kann auch aufblasen heißen.
    Aber Echelon hats ja auch nie gegeben, bis es mal im Nebensatz rausgerutscht ist.
    Gut zu wissen, das sich die BBC um Schadensbegrenzung bemüht. Aber ich wette, selbst wenn die das so gelassen hätten und diesen Satz explizit wiederholen würden, was sollte sich ändern?
    Durch das Kaschieren, erwecken sie ja wieder den Eindruck, die Wahrheit zu unterdrücken. Bisher ist das Echo auf den Versprecher recht gering. Wäre schön, wenn sich das ändert.

  1. Chefkoch sagt:

    Das ist nach den ganzen Bilderberg-Nachrichten und der erschütternden "Israel droht Türkei mit Krieg" Nachricht mal wieder ein Bericht, der mir ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubert, weils einfach mal zeigt das diese Politik der Verheimlichung nicht funktioniert. Die Wahrheit siegt immer, man muss den Zeitpunkt nur abwarten können!
    In diesem Sinne einen schönen Tag noch.

  1. El. sagt:

    über den Jordan

    "So war es auch in den 80gern, als die Sowjets als damalige Besatzer ..."

    So ist es auch seit Jahrhunderten. Es ist nichts einfacheres, als Afghanistan zu erobern, die Kunst ist ihn lebend zu verlassen, schon 1842 haben das die Engländer am Khyber Pass erfahren und bis heute nichts gelernt.

    Irgendwann werden die NATO-Söldner über den Khyber Pass abziehen müssen und das ist wie über den Jordan zu gehen.

    Die organisierten poltischen Banden SPD CDU Gründe CSU FDP haben Deutschland gezielt in die Falle getrieben, und ohne Galgen wird sich nichts ändern, wie das letzte Sparprogramm der Bundesregierung das beweist, ein Entwurf dazu.

    Signed El.

  1. gary sagt:

    Auch dafür werden sie wieder eine passende Erklärung finden.

  1. Paladin sagt:

    Lieber Freeman - dies hier passt genau zum Thema: eine flammende Rede von Eugen Drewermann - Anfang 2010 hat dieser brilliante Redner auch eine Anti-Afghanistan-Kriegs-Rede gehalten.
    http://www.youtube.com/watch?v=RaGoZ59sXGY&feature=player_embedded#!

    In Facebook machen so viele Werbung für Gauck, aber ob er auch wirklich die Interessen des Volkes vertritt? Als Kandidat von Steinmeier, der auch Krieg gemacht hat, nicht so wahrscheinlich!
    Die linke Kandidatin ist unsere einzige Friedens-Vertreterin und 70%der Deutschen will diesen Krieg nicht - vertritt Gauck und Wullff 70% der Deutschen?
    Lasst uns die linke Kandidatin unterstützen!!

  1. Freeman aktuell wie immer-Danke!
    Hier eine nachahmenswerte Aktion:
    Am heutigen Freitag, den 11.06.2010 gegen 12:30 wurde in Bremen eine Filiale der "Deutschen Bank" besetzt. Diese Aktion geschah im Ramen der bundesweiten Protestwoche.
    Am heutigen Freitag, gegen 12:30 Uhr, haben über 20 AktivistInnen die Filiale der „Deutschen Bank“ am Domshof in Bremen besetzt. Der Eingangsbereich wurde blockiert, es wurde ein Transparent mit der Aufschrift: „Was ihr verzockt ist UNSERE Zukunft!“ hochgehalten, Flyer verteilt und ein Redebeitrag verlesen.

    Gegen 12:30 Uhr begann die Aktion, welche bei den MarktbesucherInnen und vorbeilaufenden Passanten auf äußerst positive Resonanz gestoßen ist. „Super gut, dass wenigstens Ihr was macht!“, war der Kommentar einer Passantin.
    Nach knapp 15 Minuten wurde die "Besetzung" beendet, da mit massivem Polizeiaufgebot zu rechnen war. Diese Vermutung bestätige sich auch. Mehr als 8 Einsatzwagen der Polizei trafen wenige Zeit später ein und versuchten die Verantwortlichen Personen zu ermitteln.

    So weit bekannt, gab es keine Festnahmen oder andere Ermittlungserfolge.
    http://de.indymedia.org/2010/06/283703.shtml

  1. Mcfly sagt:

    Die Wahrheit wird früher oder später heurauskommen.
    Den ANfang hat Horst Köhler gemacht...
    Naja, da war der Mann einmal Ehrlich und sofort kündigte er sein Rücktritt an.
    Das nenn ich Demokratie :-)

  1. dootschi sagt:

    Hallo Freemann,

    das sieht doch nach Bestätigung für Dich ASR und alle unabhängigen-freien Medien aus. Lügen haben kurze Beine.
    Wieso zweites Vietnam? Korea? Nicaragua?, usw.
    Nach dem zweiten Weltkrieg haben die USA (bzw. die Bankster) keinen Krieg mehr beendet oder gewonnen. Weder Sieg noch Niederlage. Maximal neue Regime gebildet - die in der Regel nicht länger als 10 Jahre hielten.
    Warum sollte sich denn ein Land davor fürchten? Sie kommen und hinterlassen Not, Elend, Krüppel und verbrannte Erde. Menschen sind aber zum Wiederaufbau fähig. Haben Traditionen. Lebenswillen.
    Menschen die für sich und ihre Familien kämpfen sind keine Söldner. Sie brauchen keine Drogen um zu kämpfen oder zu töten. Sie brauchen keine Einpeitscher. Sie hören auch nicht auf wenn es keine Dollars mehr für's Kämpfen gibt. Sie haben einen Grund zu kämpfen. Alleine deshalb gibt es keinen "internationalen Terrorismus". Das kann gar nicht sein. Das sind Menschen die nichts (oft) nichts voneinander wissen. Sie haben nur den gleichen Grund zu kämpfen und sich zu wehren.
    Bis jetzt haben sie Glück - dass kein Staat sich entschlossen hat einmal ein bißchen Elend in ihr Land zu bringen.
    Das 9/11 keine fremde Macht war - ist doch nun auch dem letzten klar.
    Es stehen Menschen hinter den Kriegen - keine Staaten.
    Gruß aus Baden

  1. Die Wahrheit kommt an's Tageslicht!
    Cameron ist ja in der britischen Version von Skull & Bones gewesen, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Da ist es ja dann nicht verwunderlich, dass er sich mit der "Matrix-Lügen-Agenda bestens auskennt!
    Schäuble und den den anderen Falchpfeifen hierzulande nehme ich sogar ab, dass Sie nicht checken was abgeht. Haben wohl alle noch nie Kackiavelli gelesen und wurden als Sub-Marionetten ausgebildet... Deutsches Kasperletheater.


    Redpill Community

  1. Karsten sagt:

    Gestern Abend im Weatherspoon-Pub traf ich zwei ehemalige Arbeitskollegen, wo wir zusammen das England-USA schauten. Und einer von denen sagte mir, daß immer noch min 10.000 britische Truppen vorort sein müssen? Denn es wurde in der Pause die Fernsehübertragung eingeblendet, wo Soldaten in Afghanistan dabei waren, Fußball zu schauen.
    Bevor das eigentlich Spiel zu sehen war, war allerhand Werbung und anderer Hokuspokus zu sehen. Auch ein paar Gräber in RSA wurden gezeigt.
    Es war deutlich zu sehen, wie groß der Einfluß der Medien auf die Leute war, die, die noch nicht zugedröhnt mit ihrem Ale, Kronenberg oder Stella Atois waren. Manche fingen schon zu singen an, selbst Opas(!), lange bevor der Anpfiff erfolgte.

  1. Freidenker sagt:

    Hallo Freeman, ich verfolgen deinen Blog nun schon seit einiger Zeit und bin total begeistert von dem was Du leistest! Von mir ein herzliches Dankeschön und weiterso!!!

    Gruß,

    Freidenker

  1. Mr Cameron said the government "didn't have some dreamy ideas" about trying to build "the perfect democracy" in Afghanistan(bbc). Mssion Erfüllt. Truppen können abgezogen werden. Sie werden in Zukunft in GB zur Wahlbeobachtung gebraucht. Nein jetzt im ernst, hätte zu gerne die Gesichter der Truppen gesehen als der pm von "were blown up" sprach (Gibt es von der Rede auch ei video? Vermutlich nicht) Instead, the mission there was about protecting Britain's national security "pure and simple". Der "Krieg"währe dem zuvolge schon am 7 July 2005 gescheittert, wenn die Taliban es gewesen wären... Aber ich verstehe was du Meinst. Das mit den Vietnam moment vermuttete ich schon als junges mainstreamopfer.Die Usa haben aber gezeigt wie Sturr sie ist, und Freiwillig (ohne äusseren druck, Finanzierungsprobleme) Werden sie Afghanistan schon aus Strategischer Sicht nicht Verlassen. Jedenfalls nicht solange die Afghanische Armee nicht us konform funktioniert und den Usa tief genug in en Arsch gekrochen ist um jede us militärpräsentz auf Afghanischen Boden gut zu heissen.

  1. tearsofallah sagt:

    Danke Palladin für den Drewemann link!was für ein wunderbarer mann und Danke Freeman!

  1. Kassandra sagt:

    Natürlich war 11/9 selbstgemacht u.
    naürlich ist der Krieg in Afghanistan längst verloren.
    Mehr als 100.000 zusammengetrommel-
    te Besatzer mit modernsten Vernich-
    tungswaffen können sich nur die Tö-
    tung Hunderttausender Zivilisten auf ihre blutbefleckten Fahnen
    schreiben und die Absicherung des
    Drogen-Milliardengeschäfts.
    Doch die Afghanen konnten noch nie
    besiegt werden.
    Irgendwann müssen die Okkupanten
    abziehen, ihre Söldner werden schon
    wieder an neuen Fronen gebraucht.
    Denn der Angriff auf den Iran wird
    wohl nicht mehr lange hinausge-
    schoben (Israels Wille geschehe!).
    Da können sich die Afghanen ja
    nach 10-12 J. fast glücklich schät-
    zen. Das Konstrukt BRD ist seit 65 J. besetzt, wird als Melkkuh ge-
    halten u. zu Frondienst gezwungen.
    Und das Lumpenpack in Berlin suhlt
    sich in der Rolle der Knechtschaft.
    Freiheitswille oder gar Aufstand
    gegen Volksverräter und Besatzer
    wurden durch Gehirnwäsche längst
    begraben.
    Helden wie in Afghanitan gab's
    einmal, heute gibt's Söldner in
    US-Diensten und in der Gesell-
    schaft "autonome" Vollidioten.
    Salem aleikum, Afghanistan!

  1. wiba sagt:

    Die Aufnahme klingt irgend wie ein komischer WITZ und das Größte was ins Auge fällt ist das DATUM

    11.06.2010

    Wenn man mit den Zahlen etwas rumspielt und sie spiegelt kann man auch das Datum 11.09.2001 erkennen.

    ;)

  1. Roberta sagt:

    Nicht zu vergessen, dass die BBC-Reporterin mit den Türmen im Hintergrund des Einsturz derselben 20 Minuten früher bekanntgab.

  1. m. sagt:

    Was Comics so alles transportieren ;)

    Afghanistan.....

    http://fc09.deviantart.net/fs71/f/2010/051/f/d/Taliban_waits_for_you_by_Latuff2.jpg

  1. Christian sagt:

    @offtopic, aber erkenntnisreich

    Gehört hier zwar nicht rein, aber möchte Euch gern hier eine meiner Erkenntnisse teilhaben lassen. Wie ihr es für Euch bewertet, obliegt auch Euch. Auch wenn man es erstmal "heikel" betrachten mag.

    Ich pendel ja zwischen heimatort und leipzig. Unterwegs muss ich von Zug auf Bus umsteigen, um die Provinz zu erreichen. Ich gehe mit offenen Augen um die Welt, sammle soviel Eindrücke wie ich krigen kann um mich und die Welt zu verbessern. Idealistisch und naiv, so bin ich halt.

    Am We hatte ich folgende begebenheit, die mich bis heute beschäftigt, auch wenn sie unbedeutend erscheint.

    Ich warte wie immer ein paar Minuten zwischen Bahn und Bus. Da begegnet mir eine Gruppe vieler Kinder. Grundschule würd ich sagen. Man steht so da und wartet bis der bus kommt und ich beobachte diese Kinder. Was sehe ich? Ein Mädchen (ca. 11-13 Jahre alt) die einfach aus dem Moment heraus ihre mitmenschen umarmt. Eine Erzieherin, einen Mitschüler. Einfach so.

    Man sieht sie so all in dem Treiben, schaut ihr in die Augen und sieht ... LIEBE!
    11 Jahre alt, geht von Mensch zu Mensch, teilt ihre innere Liebe mit diesen.

    Nach zwei Tagen hab ich erstmal diese Geste VERSTANDEN! 11 JAHRE! Und trägt mehr liebe in sich als mancher mit 40, 50 Jahren!!!!!!!!!

    Da setz ich mich erstmal auf den Hosenboden für die Erkenntnis!!!

    Die Liebe ist jeden Tag unter uns. Man muss sie sehen lernen, verstehen und erfahren!!

    Und das mir ein 11 jähriges Mädel mit 30 Jahren Lebenserfahrung das vereutlicht, spricht BÄNDE!

    Ich schäme mich, dieses junge Mädel nicht zur Seite genommen zu haben und ihr für die Liebe zu danken, die sie in die Welt trägt. Schon allein deshalb, weil ich das Prinzip Liebe verstanden hab und mich dann einer höheren Ebene hab belehren müssen!

    Wieder so eine Erkenntnis für die ich unendlich dankbar bin. Wieder hab ich das Prinzip LIEBE besser verstehen gelernt!

    Ein 11 jähriges Mädchen belehrt mich unbewusst. Wie blind bin ich doch meiner aufklärerischen Sicht durchs Leben gegangen.

    Was hab ich gemacht?

    Heute an diesem Tag zwei meiner liebsten Freundinnen gezeigt, wie viel sie mir bedeuten!

    Und ich bin darauf stolz, nicht zur emotionslosen Genetiker-Elite zu gehören!!!!!!! Sondern zu einfühlsameren Spezies!

    Freeman hat mir in der Entwicklung geholfen! So sehr ich Kritik an ihm anbringe, die ERKENNTNIS hat er mich auch gelehrt!

    Dafür meinen Dank! Tiefsten Dank an all jene, die mir Liebe und Wahrheit zeigen!
    Danke, danke, danke!

  1. Mach doch mal ´nen eintrag über die Mannigfaltigen Verstrickungen die Israel da hat. Mit Alan Sabrowsky, dem ehemaligen Präsidenten Italiens (Francesco Cossiga) und Alan Hart sind 3 sehr schwergewichtige Figuren bei der Hand, die du ins Feld werfen könntest. Ebenso ist der thread "israel did 911- all the proof in the world" extremst ergiebig.

  1. Haniel sagt:

    Liebe Leute,

    "unser" Freeman ist doch Klasse, er versorgt uns ganzjährlich mit wichtigen Hintergrundinfos. Danke.

    Der Dank kann auch in Form eines gekauften T-Shirts erfolgen! Es ist super, da steht auch 9/11 drauf. Meine Frau studiert dann, wenn ich es öffentlich trage, die Mienen der Betrachter. Meist ist es tiefe Zustimmung, besonders bei der jüngeren Generation (für mich bis 45), während die Älteren nicht einmal verstehen was 9/11 bedeutet. Wie sollen sie dann erst verstehen, was mit uns gerade passiert.

  1. Föhnix sagt:

    Multimilliarden-Schatz

    USA finden riesige Rohstofflager in Afghanistan

    Kupfer, Lithium, Eisen, Gold: Die USA haben wertvolle Bodenschätze in Afghanistan entdeckt. Die Mineralvorkommen sind nach ersten Schätzungen fast eine Billion Dollar wert. US-Militärs schwärmen schon vom Aufschwung in dem zerrütteten Land - sie brauchen dringend gute Nachrichten von der Front.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,700503,00.html


    Irgendwie komisch: ich dachte, die USA wären in Afghanistan, um Bin Laden und Al Quaida zu jagen. Wieso suchen die dann nach Bodenschätzen?! Ironie beiseite: ich schätze, dass sie die Bodenschätzen da schon lange vermutet haben und das würde (neben geopolitischen Aspekten) auch einen weiteren Grund für einen langfristigen Verbleib im Land liefern.

  1. freethinker sagt:

    @ Paladin

    Vielen Dank für die drei super Videos.

  1. Gerd sagt:

    "Hubschrauber abgeschossen bekommen" aber das geht doch gar nicht da sind doch gar keine *Schüttel - Bomben* *Wasserbomben* *Unterhosen- & Schuhabsatzbomben* und anderes Kofferbombentheater mit an Bord! Wie kann es denn nur gehen, dass ein Muselmane ein freiheitlich Fluggerät schädigt frage ich mich als gutgläubiger deutscher Michel.

    Tollhaus Flughafen: Wann reisen Sie nackt?

  1. Flensburg sagt:

    Auf einer Originalaufnahme verscheucht eine Polizistin mit Funkgerät in der Hand die Passanten mit der Begründung, der zweite Turm würde gleich einstürzen. Woher wußte sie bzw. die Zentrale das bloß?

    Die anläßlich 9/11 getroffenen Überwachungs- und Unterdrückungsmaßnahmen dienen lediglich dazu, die wirklichen Verursacher vor Enttarnung und Verfolgung zu schützen.