Nachrichten

Warum das ZDF nicht über Bilderberg berichtet

Mittwoch, 23. Juni 2010 , von Freeman um 10:00

Ein engagierter ASR-Leser hat das ZDF gefragt, warum sie nicht über die Bilderberg-Konferenz berichten. Hier die Antwort von Gundula Gause und Elmar Theveßen, die recht aufschlussreiche sind. Ohne Bilder keine Berichterstattung.

Datum: Tue, 15 Jun 2010 20:41:33 +0200
Von: Gause.G@zdf.de
An: ...@gmx.de
Betreff: AW: Bilderberg-Konferenz

Sehr geehrter Herr P...!

Ja, - wie können wir von einem solchen "Verschwörertreffen" berichten, wenn doch die Veranstalter verschwörerisch jede Presse und natürlich jede Fernsehkamera verbannen, sich abschotten, mit Bodyguards peinlich darauf achten, dass niemand aufkreuzt, der nicht geladen ist, - und schon gar niemand, der da mit journalistischem Interesse eventuell die Verschwörung aufdecken wollte...

Die Massenmedien berichten umfassend, - an dieser Behauptung möchte ich nach über 20 Jahren Nachrichtenredaktion festhalten. Wohlwissend, dass Medien auch Realität schaffen, durch Auswahl, Formulierung, Betonung und schlicht durch das Vorhandensein von Bildmaterial. Zeitungen haben es da einfacher, da wird geschrieben, da kann man kommentieren und fachsimpeln. Fernsehen braucht jenseits des gesprochenen Wortes Bilder.

Das ZDF hat wie viele Medien nicht von der Bilderberg-Konferenz berichtet, auch aus den oben beschriebenen Schwierigkeiten.

Wie viele Verschwörungstreffen mag es weltweit geben, die hinter verschlossenen Türen tagen?

Öffentlich-rechtliche Massenmedien - und nur für die kann ich aus meiner Funktion als Nachrichtenredakteurin und Moderatorin im heute-journal sprechen - führen ihren Auftrag, für Information, Bildung und auch Unterhaltung (wobei das nicht meine Aufgabe ist) zu sorgen, aus, nach bestem Wissen und Gewissen und eben auch den Realitäten, die sich abbilden lassen, entsprechend.

Ich weiß, dass ich Ihren Ansprüchen nun nicht gerecht wurde. Aber antworten wollte ich Ihnen doch, - denn in Einem haben Sie recht: die Bilderberg-Konferenzen sind natürlich sehr spannend! Wäre zu schön, davon berichten zu können.

Mit freundlichen Grüßen,

Gundula Gause



Und hier noch eine weitere Antwort:


Datum: Fri, 4 Jun 2010 18:19:49 +0200
Von: Thevessen.E@zdf.de
An: ...@gmx.de

Betreff: AW: Bilderberg-Konferenz

Sehr geehrter Herr P...,

Vielen Dank für den Hinweis. Die Bilderberg-Konferenz war bei keinem unserer Kollegen, auch nicht beim Auslandsstudio, auf dem Radarschirm. Angesichts der Nachrichtenlage ist sie auch kein Muss- sondern eher Kann-Thema und wäre deshalb in den großen Nachrichtensendungen derzeit schwer unterzubringen.

Wir brauchen für so etwas auch Vorwahnung, um den konkreten Ort zu recherchieren. Ohne Bilder, kein Fernsehbeitrag.

Ich werde mal mit den Kollegen der Zeitgeschichte reden, ob wir Bilderberg mal thematisieren.

Beste Grüße,

Elmar theveßen


Fazit: Wenn wir "kleinen" und "Amateure" ohne Milliarden-Budget, Grosstechnik und Personalstab eine ordentliche Berichterstattung hinkriegen, dann müssten sie es erst recht machen können. Offensichtlich dürfen sie nicht oder berichten nur von Ereignissen, zu denen sie offiziell eingeladen werden. Damit sind sie nur Hofberichterstatter, die gewünschte Verlautbarungen nachplappern und von investigativen Journalismus keine Spur.

insgesamt 23 Kommentare:

  1. HumanPlus sagt:

    so freundlich und mit gutem willen gespickt diese antworten auch sind, so bleiben sie doch ein erbärmliches armutszeugnis :D.
    die begründungen sind haarsträubend! damit das klar ist, ich persöhnlich unterstelle keine böse absicht! ich möchte mich an keiner hetzte, egal in welche richting, beteiligen. das wichtigste sind immer lösungen!
    peace!

    jm

  1. Na, es ist ja schon angenehm,
    das diese 2 ZDF-Journalisten die Bilderbergkonferenz NICHT leugnen.
    Das Wort Verschörungstreffen bzw. die Deklaration hinkt,
    evt. war diese Wortwahl ja auch absichtlich!?

    Danke Freeman!
    ..

  1. John Nada sagt:

    Interessant das sie dir, wenn auch ausweichend, überhaupt geantwortet haben. Ich denke mal das ihnen Dein Name und Schall und Rauch schon ein Begriff ist.
    Weiter so nächstes Jahr sind WIR Mainstream.

    offtopic: Wir würden uns freuen Dich und natürlich alle Mitleser im August in Berlin auf unserem Festival zu begrüßen.

    Die Kritische Masse - Das Festival 21.8. in Berlin

  1. Kesselhaus sagt:

    Ich fände es gut, wenn wir weiterhin Emails an Zeitungen und Fernsehredaktionen versenden um verstärkt auf die Konferenz aufmerksam zu machen und um das Zuschauerinteresse damit zu erhöhen.

    Da Freeman und andere "Blogger" nun ganz tolle Fotos gemacht haben sollten diese aber auf jeden Fall mitgesendet werden.
    Denn die Redakteure nehmen, wie das Antwortschreiben belegt, die Sache umso ernster, je mehr "sensationelles" Bildmaterial vorliegt.

    Die Frage an dich Freeman und all die anderen Fotografen ist, ob du mit der Versendung der Fotos (z.B. eingebettet in einem Schreiben o.ä.) einverstanden bist.

    Es ist schließlich nicht auszuschließen, dass die Fotos doch plötzlich abgedruckt werden ;-)

    Des Weiteren sagt mir mein Gefühl, dass jeder Leser hier Sicherheitskopien der Fotos auf seinem Rechner lagern sollte da man ja nicht weiß, was die Zukunft so bringt ;-)

  1. JayPsi sagt:

    Hat eigentlich irgendjemand kapiert, dass die Journalistin durch die Blume gesagt hat, dass sie aus Angst nicht darüber berichten kann und dass sie enttäuscht und frustriert ist darüber und sich vielleicht schämt, nicht darüber berichten zu können?

  1. Sonnenritter sagt:

    Das hat mein tag heute gerettet,nun konnte ich wenigstens einmal lachen!. Lächerlich...widerspruch in allen punkten,wie gesagt,tarnen und täuschen...!..

  1. Im Grunde ist die Antwort von Gause docch eine kleine Sensation. Sie spricht klar von "Verschwörungstreffen", damit ist doch im Bezug auf die Biderberger das Wort "VerschwörungsTHEORIE" weg vom Fenster. Sie hätte auch antworten können, Bilderbergtreffen seien belanglos, daher keine Berichterstattung.

  1. lola sagt:

    Ich kenne auch Fernsehleute mit Spezialgebiet Politik, die einfach nur rot anlaufen, einen wütenden Gesichtsausdruck bekommen und sofort das Thema wechseln, sobald das Wort WTC7 oder Bin Laden fällt. Bei Bilderbergern war es eher so, daß sie bis vor einem Jahr nicht wußten, daß es sie gab....
    Bei der Ölpest bekommen sie einen starren Gesichtsausdruck und sagen überhaupt nichts mehr, was mich noch bedenklicher stimmt als die rotgesichtigen Themawechsler.

  1. Rene sagt:

    Elmar theveßen hat meiner Meinung nach eigentlich auch gar nichts dementiert geschweige denn, hat er desinteresse gezeigt. Er hat auch klar und deutlich geschrieben das dieses eher ein "Kann-Thema" ist. Das Problem dabei, liegt auch daran das nicht nur er entscheidet was gesendet wird und was nicht. Dies wäre ein mensch, bei dem vielleicht hoffnung ist, das an ihn noch dazu sogar bringen könnte, wenn man ihm zeigt, das solche themen endlich mal "Muss-Themen" sind.

  1. Danke freeman und gute Grüße!das sit der "Hammer der Woche!"Kein Wunder, wenn man weiss wer Theveßen ist.Der sogenannte"Sicherheits+terrorexperte des ZDF".
    Ein Claqouer des Systems Medienverarsche!
    Von der "Wahlberichterstattertante" möchte ich sowiese nicht reden.Schlag nen Ei drüber!
    Die wissen(ZDF+ARD!)schon Bescheid, da ich dort ein paar Tage vor dem Bekanntwerden des Tagungsortes in Sitges denen darüber einen Tip gegeben habe...Aber ist doch bezeichnend für die FEIGHEIT des Systems Medien in der BRD und sonstwo!
    Was @ kesselhaus ..sagt ist prima, die einfach mit Bildmaterial zuschexxen für z.B. ZDF-History a la Guidoooo Knopp, Hahahah.Wette der macht dann ein schönes Bilder(buch)berger-Märchen drauss!

  1. Freeman sagt:

    Wenn man die Medien "informieren" und "belehren" will, dann ist der richtige Weg nicht in dem man ihnen die Fotos an sich schickt, sondern den Link auf die ASR-Seite welche die Bilder und Erläuterung im Zusammenhang zeigt.

  1. Autarquia sagt:

    @freeman, ohne bilder keine berichterstattung!

    wenn man das mal so stehenlässt, dann dürfte auch von keinem prozess, der unter ausschluss der öffentlichkeit stattfindet eine kamera sein. doch gerade das gegenteil ist immer der fall.

    also, wie so oft von den MSM: alles nur gelogen!

  1. reneronald sagt:

    "Das ZDF hat wie viele Medien nicht von der Bilderberg-Konferenz berichtet, auch aus den oben beschriebenen Schwierigkeiten."

    Der Hase liegt im Pfeffer beim kleinen Wörtchen "auch"... ja klar, außer wegen den beschriebenen Schwierigkeiten konnte nicht berichtet werden, weil es den MSM auch VERBOTEN ist.

    "Wäre zu schön, davon berichten zu können."

    Dito hier. Davon berichten zu DÜRFEN wäre die korrekte, ehrliche Antwort gewesen.

    Generell:
    Was für eine fadenscheinige Ausrede ist das denn: "Weil das Fernsehen Bilder braucht."
    Es wird im TV über jeden Scheißdreck lang und breit referiert, auch ohne stundenlanges Videomaterial, selbst wenn man nur einen schlechten Clip aus Youtube präsentiert, der mit dem Handy aufgenommen wurde... ja, notfalls tut es sogar ein Standbild mit Offtext. Und solche Bilder (und mehr) konnten die Alternativmedien ja auch beschaffen...

    Also bitte, Frau Gause! :)))

  1. marius sagt:

    Hab auch noch ne Antwort der ARD welche ich 1 Tag bevor die Massenmedien berichtet haben bekommen habe.

    Sehr geehrter Herr *,

    Die Konferenz beginnt heute, wenn etwas stattfände würden wir das auch
    berichten.

    Bilderberg ist eine von vielen internationalen Konferenzen, bei denen viel
    gequatscht, wenig entschieden und unerträglich viel hineingeheimnist wird.
    Das wird auch nicht besser, weil die vor allem alten Herrschaften in einem
    Luxushotel tagen, wie Sie offenbar mit raunendem Unterton suggerieren.

    Und schließlich: Vollends lächerlich machen wollen wir uns wirklich nicht -
    Danke für Ihre fürsorgliche Mahnung. Deswegen beteiligen wir uns auch nicht
    an Weltverschwörungs-Geschwätz.

    Mit freundlichen Grüßen

    *

    Ressortleiter Außenpolitik

  1. stein sagt:

    Man riecht förmlich, dass es im Kessel brodelt. Bald wird er überkochen und der ganze Frust abgeladen. Es fehlt noch ein kleines Feuer, ein paar Sticheleien mehr und es wird der erste verantwortliche Redakteur abspringen und den verdutzten Lämmern etwas vorsingen.

    "Amsel, ich hör dir trapsen".

  1. silvergirl sagt:

    Danke für diesen tollen Artikel! Vom ZDF war aber auch nichts anderes zu erwarten....leider!

  1. Kesselhaus sagt:

    Freeman, damit die Redakteure oder Assistenten die Links öffnen muss man sie erstmal in einen "erstaunt sein"-Zustand mittels Fotos versetzen. Sicherlich bekommen sie nämlich tagtäglich Mails mit Links die sie aus Zeitgründen gar nicht öffnen wollen/können. Außerdem erstaunt es Journalisten wenn sie sofort Bilder sehen, die von ihnen selbst stammen könnten...vermute ich mal.
    Zudem weckt es den Effekt, dass die "Geheimhaltungs-Katze" eh schon aus dem Sack ist.

    Darum stelle ich mir eine Mail folgendermaßen vor:

    Einen Einleitungstext, nachfolgend unterhalb vielleicht 10-20 Bilder (mit Nennung der Teilnehmer-Namen [falls nicht vorhanden] und Copyright-Vermerk unterhalb), anschließend Links zu deiner Webseite (für weitere Infos/Bilder) und zu eventuell zusätzlichen Webseiten wie z.B. www.infocon.ro und...abschließend die komplette Teilnehmerliste als Text.

    Das ganze (vielleicht) im üblichen HTML-Format und mittig?

    Das wäre dann eine schöne anschauliche Mail auch für die Empfänger die wenig Zeit oder große Skepsis haben ;-)

    Hier waren nochmal die...

    Teilnehmerliste:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/06/bilderberg-meeting-spanien-tag-5.html

    Email-Liste von User "Info" bei Kommentaren: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/06/bilderberg-meeting-spanien-tag-2.html

  1. Ben Elazar sagt:

    Schön, sich mit den "arglosen" Redakteuren auseinanderzusetzen. Aber müßig. Keines dieser seichten Lichter sagt mal, WER ihnen denn gebietet, über Bilderberger o.ä. so laut zu schweigen. Statt dessen Ausreden, die ein Journalistenherz erstarren lassen müssen. Aber so schlecht geht es den Journalisten-Jüngern Gundula Gause und Elmar Theveßen noch nicht, dass sie dieser Story mal aus eigenem Antrieb auf den Grund gehen würden.

    ... meint Ben

  1. gary sagt:

    So wie JayPsi und Weltereignisse sehe ich das auch.

    Das ZDF ist sich über Bilderberg bewußt, nur anders als wir.

    freeman, du bist dem ZDF wohl bekannt und sie lesen hier. Nach deiner letzten Aktion bzgl. TF hast du einigen von ihnen allerdings vor den Koffer gesch...

  1. ..78oe sagt:

    Das passt doch alles wunderbar zusammen, die bilderberger zeigen doch gern solch ein victoryzeichen.
    Damit möchten sie aufkläre. es ist ein V, welches an die richtige stelle zu setzen ist. Bildverberger! Und deswegen dann auch: ohne Bilder keine News...

  1. Die Journalisten sind doch viel devoter und auch dümmer als ich gedacht hatte.

    Bisher hatte ich ein Bild im Kopf von Journalisten, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit schwerer zu täuschen seien und kritischer nachfragen als 'Normalbürger'.

    Das scheint mir, zumindest bei den genannten Journalisten nicht so zu sein. Fest verschliessen sie die Augen vor der widerwärtigen Realität der Bilderberger.

    Mit einer solchen Presse ist keine Demokratie zu machen. Jetzt weiss ich auch, warum ich seit fast 15 Jahren keinen Fernseher mehr besitze und ihn NIE vermisst habe.

    Kommt eh nur die Hirnwäsche aus Werbung, Soaps und gesteuerten Nachrichten. Braucht kein Mensch, diesen Dreck.

  1. True Lies sagt:

    Danke für Diese Seite! Es wird Zeit das jeder die verschiedensten Medien an schreibt. Ich denke nur Druck erhöhen wird die Blase zum Platzen bringen ;-) Denn sie sind Willig und Wollen auch, brauchen nur unsere Unterstützung vom Volk!!!
    Ideal Fall wäre das sich 4-5 große Sender zusammen schliessenen und ein ganzes Wochenende JEDES EINZELNE Thema durch nehmen. Nicht sehr lange und der Rest wird sich anschliesen und sich ärgern das sie nicht den ersten Schritt getan haben!

    Grüße aus Berlin, die Zeiten ändern sich :))

  1. Wie der Theveßen zu dem Titel *Terrorismusexperte des ZDF* kommt, mußt du Freeman dir mal anschauen! Ganz kurzes Video, wo er es selbst erklärt:
    https://www.youtube.com/watch?v=YxRPgpT4-Mk