Nachrichten

Der Sommer der ein Winter ist

Sonntag, 20. Juni 2010 , von Freeman um 11:55

Morgen Montag ist der astronomische Sommerbeginn, aber wenn man die Alpen anschaut herrscht dort immer noch tiefster Winter. Ab 1500 Metern hat es in der Nacht auf Sonntag wieder geschneit und es liegt bis zu 15 cm Neuschnee, ab 2000 Meter sogar 30 cm. Mit Schneefall ist oberhalb von 1500 vor allem vom Berner Oberland bis ins Bündnerland zu rechnen.

Auf vielen Schweizer Alpenpässen herrschen winterliche Strassenverhältnisse. Schneebedeckt sind z.B. Flüela, Gotthard, Bernina, Ofenpass, Umbrail und Julia.

Auch im Flachland ist es für die Jahreszeit viel zu kühl, mit Höchsttemperaturen von nur 12 Grad.

Normalerweise wäre es um die Jahrezeit heiss und die Badesaison müsste schon seit mindestens einem Monat laufen, aber nichts davon ist zu sehen. Die Strandbäder sind leer und die Terrassen der Restaurants auch. Aber dafür gibt es ja die Fussball WM, die von dieser Kälte ablenkt.

Hier einige aktuelle Aufnahmen von Webcams aus den Schweizer Alpen:

Der Bernina-Pass wo die Autofahrer Winterausrüstung benötigen:


Mit diesen Pisten von St. Moritz könnte die Skisaision wieder eröffnet werden:


Um diese Jahreszeit müssten die Almen grün und voller Blumen sein in Arosa:


Aber auch in Südafrika ist es kalt und in Johannesburg und Pretoria schneite es zum ersten Mal seit 25 Jahren - ein selbst im Winter der Südhalbkugel ungewöhnliches Phänomen. Viele Südafrikaner froren bei Minusgraden, weil der Strom ausfiel und Gasflaschen knapp wurden. Johannesburg und Pretoria sind Spielorte der Fußball-WM 2010 - und viele Fußballfans fragen sich: Findet die WM etwa im Schnee statt?

In Australien hat die Skisaison am 14. Juni mit tollem Schnee begonnen. Der Skiort Mt Buller spicht von "bumper start" auf ihrer Webseite. 10'000 Skifahrer und Boarder kamen am ersten Wochende und genossen die guten Bedingungen.

Hier der Bericht vom grössten Skiort Australiens Thredbo von heute:


Wir erinnern uns an die Winter-Olympiade in Vancouver im Februar 2010. Einer der Skiorte dort, Mount Washington, hat verkündet, die Skisaison wird zum ersten Mal in ihrer 32-jährigen Geschichte im Sommer stattfinden. Erstaunliche 15 Meter Schnee sind von November 2009 bis April 2010 gefallen und es ist genung von der weissen Pracht vorhanden, um die Saison bis in den Sommer zu verlängern. Sie schreiben auf ihrer Webseite "das ist kein Witz!"

Auch die Skiorte in Südamerika melden gute Bedingungen. El Colorado und Valle Nevado in Chile sind bereits eröffnet. Die Wetterfrösche sagen voraus, ein grosser Wintersturm zieht über Chile und Argentinien auf und es wird über einen Meter Neuschnee erwartet.

Wir sehen, auf allen Kontinenten ist bereits Winter oder weiter Winter.

Und dann reden die Klimafreaks immer noch von einer globalen Erwärmung und glauben fest daran. Schauen die jemals raus und beoabachten die Natur, was dort wirklich abgeht? Spätestens seit Climategate wissen wir, die Klimadiskussion beruht auf Betrug und einer Fälschung. Die Klimamodelle und Simulationen der Computer haben mit der Realität nichts zu tun.

Sogar die Bilderberger haben als Thema "global cooling" auf ihrer Agenda und das hat was zu bedeuten. Alles deutet darauf hin, das Klima kühlt sich ab und viele Klimawissenschaftler die nicht korrumpiert sind sagen, wir gehen eher einer Eiszeit entgegen, denn die Sonne steuert das Klima und die ist in einer Ruhephase.

insgesamt 55 Kommentare:

  1. Parob sagt:

    ja vielleicht haben sie beraten, welche temperaturmessstationen sie aus bergigen regionen abbauen oder in ihre analysen zum klimatrend nicht mit einbeziehen. oder sie bauen neue messstationen in städten an hauptverkehrsstraßen oder gar an flughafenlandebahnen, nur um uns weiterhin die klimalüge verkaufen zu können.

  1. crupf28 sagt:

    Ich komme aus Viersen (bei Mönchengladbach), und was könnte unsere Situation besser beschreiben als eine Kamera von wetter.com aus Düsseldorf:
    http://www.wetter.com/webcams_galerien/earthtv/?eid=DU2

    (Tut mir leid wegen der nervigen Werbung dort ;) )

    Normalerweise müsste es zwischen 25° und 30° warm sein und vielleicht Hitzegewitter geben, kurze Niederschläge, nach denen die Sonne wieder hervorkommt.

    Aber es ist nicht mal 15° und die permanente Wolkendecke schirmt die Sonne schon seit ein paar Tagen ab.

  1. Dreshman sagt:

    Und was bedeuted das wenn auf der Agenda der Bilderberger jetzt " Die globale Abkühlung" steht?

    Als Rettung nun soviel CO2 in die Atmosphäre blasen wie`s geht und d.h produzieren , kaufen und konsumieren bis zum Umfallen?

    Irgendwas muss ja schliesslich getan werden um das Klima , d.h die Welt vor der globalen Vereisung zu retten.

  1. ..78oe sagt:

    jupp - die ostsee ist auch kalt wie sau. aber beim thema "global cooling" sollte man die perspektive beachten. vielleicht haben die bilderzuhaufenaufschichter ja nicht das "problem" global cooling auf der agenda, sondern eher "wie setzen wir denn jetzt global cooling ein?"
    wer sitzt denn auf dem öl, gas und anderen rohstoffen zum heizen? was wenn alle frieren und keiner bekommt heizmaterial...?
    nur mal so´n gedankenreinwurf

  1. hier was in den google news über eine kleine eiszeit zu finden ist ...

    kleine eiszeit


    mfg

  1. ring of fire sagt:

    ein paar unverwegene klimaspinner gibts noch:
    http://de.blog.wetter.com/?p=50912

  1. Mit ASR© weiss man immer früher bescheid ;-)
    Danke wieder für diesen Artikel und die aktuelle Erinnerung, dass es keine Erwärmung menschlich verursacht gibt. Auf die Erwärmung können die KlimareligionsCO2abzocklügnerfanatiker noch lange lange warten. Bis dahin decken wir erstmal ihre ganzen Lügen auf ;-)

    Hide the decline 2

    Die bisherigen 141 Klima-Artikel wurden hier immer sehr früh und sehr deutlich bearbeitet. Und das wichtigste ist, immer unbefangen. NUR SO kann man ja die Wahrheit über das Klima und über das Wachstumsgas CO² berichten.

    Um zu wissen wie das Klima sein wird, muss man nur vom "Weltraumwetter" auf die Erde schließen. Ganz easy eigentlich. ;-)

    http://www.ajoma.de/html/sonne_aktuell.html

    UMWELTSCHUTZ JA!
    KLIMASCHUTZ NEIN!


    ........die meisten Leute unterschätzen einfach die enorme Gefahr, in Zukunft für eine gewaltige Lüge abgezockt zu werden. Soll man tatsächlich für alles was CO² beinhaltet eine Abgabe zahlen? Die Leute wissen nicht, dass sie dann wieder Kriminellen ihr Geld geben müssen. Al Gore, jetzt geschieden *hehehe*(Climategate?), ist ein Multimillionär mit dem CO² Geschäft. Cui Bono also? ;-) Wie sehr ich diesen falschen Klimapapst hasse *grrrrr*

    Klimafaschisten-Ablasshandel

  1. drdre sagt:

    man kann ja wirklich das Gerede von der Erderwärmung nicht mehr hören.. vielleicht sollte man sich statt dessen um die Naturvernichter Nr. 1 die Öl und Minenkonzerne Sorgen machen.. die über all auf der Welt die Natur vergiften. Ob Equador Öel, oder Nigeria, oder Papapua Neu Guinea, Öl, Kupfer, Gold.
    Das gleiche Schicksal werden die Afghanen auch noch zu spüren bekommen.
    Dies geht dann automatisch mit dem Genozid der Bevölkerung einher. Wobei ja die Amerikaner unsere "Freunde" ja abgereicherte Uranmonition in den Quellgebieten der Flüsse Afghanistans eingesetzt haben.. Die Ergebnisse werden nicht lange auf sich warten lassen.

  1. Adio Aurel sagt:

    Kürzlich habe ich im Buch "Organisches Universum" gelesen, dass nebst der Sonne auch der Erdkern eine direkte Auswirkung auf das Klima hat.
    Was ich mittlerweile daraus schliesse ist, dass im Endeffekt niemand wirklich weiss was tatsächlich abläuft. Global warming, cooling, warum, welche Zusammenhänge und Zyklen es gibt. Es scheint alles ein riesiges Rätsel zu sein und nebst der Verdummung durch Medien, Politiker und bezahlte Wissenschaftler für Desinformation, wird das ganze noch mehr verschleiert.
    Nicht vergessen: Selbst dieser Winter war extrem kalt und im Mai lag z.B. am Gotthardpass viel mehr Schnee als sonst.

  1. tox92 sagt:

    Danke für die Zusammenfassung. Aber selbst dann wenn man nach drausen zeigt und den unbelehrbaren Kollegen sagt dass die Klimalüge spätestens jetzt entlarvt ist stösst man auf Unglauben. "Das ist nur bei uns grad so schlechtes Wetter", "Du bist ein Verschwörungstheoretiker" etc. etc. Die meisten glauben immer noch jeden Scheiss der in der Glotze läuft. Selbst wenn man den Zweiflern Links zum Climategate-Vorfall schickt glauben sie es nicht. Man kann das Pferd leider nicht zum Saufen tragen....

  1. Holycow sagt:

    Absolutes Must See: Die Doku "Collapse" (Interview mit Michael Ruppert). Ab der 37. Minute wird es wirklich interessant. Das Interview kann man mittels Torrents aus dem Netz ziehen

  1. colombelle sagt:

    Da ja da drüben alles zensiert wird,und man so gut wie keine richtigen News bekommt,frage ich mich ob diese kälte nicht was mit dem Golf zu tun hat?
    Wir haben JUNI!!

  1. joeysusi sagt:

    Früher hätte es Hungersnot bedeutet,
    wenn ein solche SOmmer war.
    die Spargel war nicht so erbaulich für die Landwirte, die schimpfen auch.
    klar wenn es zu heiß ist, wenn es zu kalt ist,
    bin ich froh, dass wir das Wetter noch nicht beeinflussen können ( ODER ?)
    jedenfalls wenn das unsere ELITE ( Wissenschaftler) sind, dann gute Nacht Marie!

    aber es gab auch einige Zeiten, wo es warm oder kalt war,
    in einer der letzten Zeiten ist dann die Hexenverfolgung gewesen.
    irgendeinen mussten die Menschen ja die Schuld geben.

    jedenfalls bin ich mal gespannt wer die neuen Hexen werden?

    eine schönes Wochenende

  1. Hallo freeman, hallo Mitleser,

    dieses ist mein erster Post, obwohl ich schon seit 2008 mitlese, vielen Dak für Deine unermüdliche Arbeit, freeman!

    Eine Frage in die Runde:
    Ich bin kein native english speaker, aber könnte es sein, dass, wenn die Bilderberger eine Agenda, also eine to-do-list erstellen, der Passus deswegen "global cooling" heißt, weil es ja eine Agenda ist, also eine Liste von Aufgaben?
    Könnt Ihr mir folgen?
    Wenn ich mir einen Einkaufszettel schreibe, steht da ja auch drauf, was mir fehlt und nicht, was ich noch im Kühlschrank habe.

    Ich halte es also in diesem Falle nicht für eine freches Verdrehen von Tatsachen, sondern für ein sprachliches Missverständnis.

    Eure Meinung?

  1. Ihr lügt doch ;-)

    SAT 1 der Sender meines Vertrauens. Mit Ihrem bewegenden Spielfilm


    Die Hitzewelle - Keiner kann entkommen
    DER GROSSE SAT.1 FILM - Am Dienstag, 13.1. um 20.15 Uhr in Sat.1!

    http://www.sat1.de/filme_serien/filme/content/28085/

    hat Sat 1 indikativen Journalismus an den Tag gelegt ;-)

    Danke Sat 1.

  1. Karsten sagt:

    Also hier, ein paar km nördlich von London/UK ist es auch nicht wirklich warm. Obwohl wir schon ein paar warme Tage hatten. Gestern Abend war auf der Wetterkarte des BBC eine Nordströmung zu sehen. Kühle Luft mit Wolken strömt runter von Schottland bis nach Frankreich hinein. Deshalb dürfte es auch an der Bretagne etwas frisch sein zur Zeit. Ich denke aber, daß es südlich der Alpen besser ist, da die Alpen hier doch ein gewisses topographisches Hinderniss darstellen.
    Eine derartige Wetterlage haben wir zwischen 2000 und 2002 auch schon mal gehabt. Da war es dann Anfang Juli Mittags 13°C, während ich dann aber auf dem Weg nach HR später ab Rijeka deutlich wärmere Temperaturen hatte.

    Letztes Jahr hatte das UK auch schon einen recht kühlen Sommer. Da ich aber draußen arbeite, ist es ok, wenn es nicht 30°C hat...

    Übrigens, crupf28 sagt was wichtiges:

    "Aber es ist nicht mal 15° und die permanente Wolkendecke schirmt die Sonne schon seit ein paar Tagen ab."

    Wasserdampf ist ein besseres Treibhausgas als CO2. Das kann man besonders im Winter an wolkenlosen Tagen beobachten. Wieder ein Beweis, wie unsinnig die CO2-Kampagne wirklich ist. Ich kenne allerdings jemand, der verdient Geld damit den Leuten zu erzählen, der Carbon-Foodprint schädigt den Planeten...

  1. uschi2.0 sagt:

    @ Freemanfriend:

    Deinen Kommentar halte ich für sehr gut, du scheinst sehr viel über dieses Thema zu wissen. Ich muss mich da wohl noch einarbeiten ;-)

  1. Jensman sagt:

    Juhu YES!!!!!!!!!!!

    Wir haben es geschafft!! Das CO2Anteil, der die Erde erwärmt, ist dramatisch gesunken und jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, dank dessen erwärmt sich die Erde auch nicht mehr..
    DANKE den Bauern, die ihre Kühe nicht mehr so oft auf die Weide scheissen lassen, und DANKE den Menschen die weniger Bohnen(der Co2Treiber schlechthin) essen, und weniger Sport treiben, um nicht mit der erhöhten Atemfrequenz den Klimakollaps voranzutreiben!!!

    Aber müssen wir es wieder übertreiben?
    Liebe Bauern, lasst die Kühe wieder sch.... > mir ist nämlich kalt :)

    sagt Jensman

  1. ich verstehe es nicht ganz.. Erst erwärmt die Sonne alle Planeten - oder die meisten, nun beruhigt sie sich.. Also was nun?
    Dann ist da die Sache mit dem Gitter-Himmel, der weder in ein Sprüh- noch ein Wettermodell passt.
    Wenns keiner vorkaut, suche ich mal wieder nach Angaben über die Temperaturen der anderen 7(8) Planeten. Oder Freeman, hast doch bestimmt einen Link dazu greifbar, oder?



    @kybernetikmatrix²³: haha, geiler Link. Und man sieht in den Kommentaren, dass einige von hier kommen.

    @einerderbesten: Meinst du nun Geo-Waffen oder was?

  1. Impulslogik sagt:

    Sucht mal nach Schafskälte. Ist 'ne alte Bauernweisheit, wonach in Mitteleuropa ein Kälteeinbruch um 5 bis 10 Grad Celsius eintritt. Sucht auch mal nach meteorologische Singularität.

    Ich würde sagen, dass das Wetter wie immer ist. Der Mensch tut bis jetzt einen Scheißdreck dazu. Ein Jahr ist es wärmer, ein Jahr kühler. So what...

    Dennoch!!!!!! Geht die Ümweltverschutzung so weiter (Müllteppiche im Pacifik, Ölkatastrophen (Torrey Canyon, Urquillo, Amoco Cadiz, Exxon Valdez, Sea Empress, Deepwater Horizon), Munition mit abgereichertem Uran, usw.), dann fliegt und die Welt bald um die Ohren.

    Sucht mal nach "Liste bedeutender Ölunfälle". Das haut euch vom Hocker.

    Viel Spaß noch...

  1. IrlandsCall sagt:

    OHNE WORTE

    NTV Donnerstag, 17. Juni 2010
    "Neuer, bedenklicher RekordMai war der bisher wärmste
    Der Mai hat US-Klimaforschern zufolge einen neuen weltweiten Temperaturrekord aufgestellt: Seit Beginn der Aufzeichnungen vor 130 Jahren habe es noch nie einen wärmeren Wonnemonat gegeben, teilte die amerikanische Wetter- und Klimabehörde NOAA mit. Die kombinierte Temperatur auf dem Land und über dem Meer habe 14,8 Grads Celsius betragen - rund 0,7 Grad über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts.

    Ganz anders das Bild in Deutschland - dort wurde der kühlste Mai seit 1991 registriert. Seit Beginn der Aufzeichnungen habe es nur elf Wonnemonate gegeben, die kälter gewesen seien. Ungewöhnlich frisch sei der Mai zudem im Westen Nordamerikas, im Norden Argentiniens, in Zentralasien und in Westeuropa gewesen, teilte die NOAA weiter mit.

    Ungewohnt hohe Temperaturen bekamen dagegen der Osten Nordamerikas, der Osten Brasiliens, Osteuropa, Südasien, Ost-Russland und afrikanische Staaten entlang des Äquators zu spüren. Die chinesische Provinz Yunnan erlebte ihren wärmsten Mai seit 1951."
    http://www.n-tv.de/wissen/weltall/Mai-war-der-bisher-waermste-article926994.html

  1. Anti-Slave sagt:

    des einen Leid, des anderen Freud!

    Hier auf Mallorca ist durch das global cooling der Sommer PERFEKT!
    angenehme 23 Grad und leichte Abkühlung nachts, damit man gut schlafen kann. Ungewöhnlich kalt für diese Region :-D

    Danke Al Gore, Danke liebe CO2-Verursacher, Danke liebe Klimakiller. Ihr habt uns einen herrlichen Sommer ermöglicht. Der schönste, den ich bisher hier erleben durfte!

    Außerdem Leute, ihr dürft nicht vergessen..... alles was klimamäßig getan wird dreht sich nur um Geld.

  1. Erstmal wieder herzlichen Dank an Freeman für diesen hervorragenden
    Überblick über die Globale Erwärmung.
    Überhaupt zerschellen immer mehr Lügengebäude der Eliten an der Realität:
    Israel tut alles, dass auch der letzte erkennen kann, wer für Stabilität und Frieden im Nahen Osten wirkt. Weil aber in Deutschland immer noch Leute gibt, die an Israel glauben, haben sie kurzerhand dem Entwicklungs-hilfeminister Niebel den Zugang zum Gazastreifen verwehrt.
    In Sachen Umweltschutz hat jetzt BP allen gezeigt, dass nur die grossen globalen Multis so etwas wirklich beherrschen. Und der Friedensnobelpreisträger Obama löst solche Probleme natürlich immer mit schwerbewaffneten Trupps, die jetzt auf den 7000 Bohrinseln den Arbeitern endlich beibringen, wie man mit Sicherheitsrisiken umzugehen hat.
    Natürlich ohne Bezahlung für die Arbeiter.
    BP sorgt sich auch hervorragend um die Gesundheit der Reinigungsarbeiter, schließlich sind Atemschutzmasken nur hinderlich bei der schweren Arbeit und könnten zu Verletzungen führen.
    Weshalb der BP-Chef sich verdientermassen einen Urlaub auf seiner Luxusyacht gönnen kann: Seht her, es ist alles in Ordnung.
    Greenpeace und Die Grünen honorieren dieses natürlich - endlich brauchen wir mal keine Aktionen zustarten.
    Ach ja und da war doch noch diese hervorragende Theateraufführung "Demokratie in Deutschland" in Berlin und NRW, wo leider viele befürchten, dass weitere Hauptdarsteller zurück treten könnten. Diese Leute können beruhigt sein, haben die Bilderberger doch wohlweislich voraus schauend schon einen neuen Star namens Olaf Scholz ausgeguckt.
    Dieser versteht es nämlich ausgezeichnet, endlich auch die Leistungsträger(Arbeitnehmer) zu belasten.
    Die Privatisierung im Gesundheitswesen zeigt ja auch erfreuliche Ergebnisse, es werden 11 Mrd. € mehr an Einnahmen erwartet.
    Jetzt warte ich eigentlich nur noch darauf, dass die ARD/ZDF die Wahrheit im Wetterbericht zeigen:
    der heißeste Frühling läßt auch einen heißen sommer erwarten. Und Deutschland Weltmeister wird.

  1. Amkador sagt:

    komme gerade von einer Agrarmesse in Kiew mit Sonnenbrand wieder! Auf dem Rückflug, ab ca. Krakau, waren die ersten Chemtrails sichtbar, erst wenige dann immer mehr und immer flächendeckender! Kein Scheiß! Leute wacht endlich auf und schaut nach oben! Das Himmelsblau ist, wenn denn überhaupt mal die Wolkendecke aufreißt, einem hellen, bläulichen Schleier gewichen und oberhalb der Wolkendecke wird gesprüht, was das Zeug hält. Wir dürfen keine Sonne mehr abbekommen, denn dadurch bilden wir ja schließlich Vitamin D3 und dieses ist essentiell für unser Immunsystem und unser Wohlbefinden etc.! Lasst Euch nicht verarschen sondern kommt raus aus den Puschen! Wir werden wie Blattläuse behandelt und langsam aber sicher krank gemacht und ausgerottet, bzw. gekonnt dezimiert. Fliegt mal nach Hurghada und schaut Euch in der Nacht den Sternenhimmel dort an! Ihr werdet erstaunt sein, wie viele Sterne zu sehen sind. Man kann sogar die Milchstraße in allen Einzelheiten erkennen. So, wie dort, war es in meiner Jugend und bis vor ca. 12 Jahren auch hier in Deutschland aber mittlerweile verblöden sie ja die Leute sogar indem sie ihnen in der Werbung und sogar in Zeichentrickfilmen einen Himmel mit sogenannten Schleierwolken und voller Chemtrails als völlig normal präsentieren. Das sind keine Verschwörungstheorien sondern das ist die Realität! Macht doch endlich mal die Augen auf und hört auf, diesen Scheißdreck in Euch reinzusaugen, den die Medien Euch verkaufen!
    Das Schlimmste: wir bezahlen das auch noch alle mit unseren Steuergeldern! Unseren eigenen Genozid! ich könnte einfach nur noch kotzen ...

  1. @Amkador:

    Auf welcher Höhe waren sie? = Wart ihr im normalen Flieger auf 10K ? Waren die anderen Streifen unter euch oder auf gleicher Höhe?
    Hast du ein Foto oder ein Video?
    ===================================
    Denn Vorsicht mit "Chemtrails" losschreien! Das ist alles gar nicht so einfach. Der Beweis hingegen schon: Leider muss einer freiwillig in den Knast dafür (wegen Luftraumverletzung) [Wetterballon + 3kg-RC-Flieger + RC-cams + VHF-Verstärker + etwas bastellei = direkte Probe. Alles außer Wetterballon(40€) vorhanden).. also wenn einer Lust hat ^^

  1. Acerx sagt:

    Ich muss euch ein wenig widersprechen, die Klimaerwärmung ist nicht komplett eine Lüge, sie wird nur Falsch Dargestellt. Man muss wissen das Klima ist einer der Komplexesten Systeme auf unseren Planeten, es ist so komplex und von so vielen Faktoren abhängig das man nicht einfach sagen kann das CO2 ist Schuld. Die gängigen Klimamodelle werden von Jahr zu Jahr von Studie zu Studie immer und immer wieder um ein oder mehrere Faktoren erweitert. Die Gängigen Klimamodelle berücksichtigen nicht ein mal ein Bruchteil der Faktoren die das Wetter beeinflussen/ können wie z.b Erdkernerwärmung, Magnetfeldveränderung usw. all diese Faktoren halten sog. viele Wissenschaftler als „ Blödsinn“ oder als „ vernachlässigbar. Auch das Thema „ Globale Verdunklung“ wurde und wird noch von der Aktuellen Wissenschaft verpönt. Ebenfalls wird von vielen Wissenschaftlern die das CO2 nur für die Klimaerwärmung verantwortlich machen völlig ignoriert das sich die Erdkerntemperatur ebenfalls erhöht hat. Der Golfstrom schwächt sich seid einigen Jahren / Jahrzehnten signifikant ab und dessen Auswirkungen spüren wir immer mehr in Form von Gebietsweise Extreme Regenfälle, Düren, Kälteeinbrüche usw. auch dieser Faktor wird in den Gängigen Klimamodellen nur bedingt mit berücksichtigt. Hier wurde ebenfalls schon angesprochen das die Sonne ein nicht sehr unbedeutender Faktor Darstellt, es ist Richtig das sich die Sonne seid einiger Zeit aus Wissenschaftlicher Sicht „ Abnormal „ verhält. Die Nasa scheint auf diesem Gebiet etwas unruhig zu sein, nicht ohne Grund wurden in der letzten Zeit weitere 2 Satelliten ins All geschickt um die Sonne zu beobachten. Ebenfalls zu erwähnen ist die Starke Abschwächung des Erdmagnetfeldes das wir ebenfalls seid einigen Jahren mit Sorge beobachten, das auf einen baldigen Polsprung hindeuten könnte. Einige sprechen hier von einer kleinen „ Eiszeit“, aber wie gesagt wenn man die oben genannten Faktoren ein wenig mitberechnet könnte es so schnell wie es kalt geworden ist genauso schnell Warm werden. Es gibt einen Klimawandel aber der Auslöser ist nicht nur der Mensch, und der Klimawandel könnte erst der Anfang sein.

    Aber die Medienlüge/ Desinformation/ Ablenkung der wahren Gründe funktioniert auf diesen Gebiet wunderbar.

    Die Erde ist und bleibt eine Scheibe !.:)

  1. Oh Mann,

    hier muss nur einer spaßeshalber die Bemerkung eintragen, dass die Quelle sprudeln könnte, bis sich der Erdkern abkühlt

    (was vermutlich 98% der Mitblogger als humorvolle Übertreibung begreifen)

    schon bricht hier eine Erdkern-Temperaturdebatte vom Zaun, die damit beginnt, dass der erste plötzlich vor einer "Erdkern-Abkühlung" zittert und Acerx nun auch noch eine "Erdkernerwärmung" ausgemacht haben will.

    Wie denn? Durch die Rotation oder hat McDonals da unten ne Bulettenbraterei eröffnet?

    Ich bin 1000 Meilen abseits des Mainstreams, aber manche wachen hier mit einer Paranoia auf, dass es nur noch beängstigend ist, dass die Autos fahren dürfen^^

    @ gedankengut23

    nein, ich meine keine "geo-waffen oder was", sondern einen Übersetzungsfehler. Capisce?

  1. kalyna sagt:

    ..ja.. die Einkaufsliste, wie oben jemand schrieb

    Die Sonne hat Kraft - mehr denn je - man, ich spüre dies, wenn mal keine Wolken erzeugt werden.
    Doch in unseren Zeiten .. Chemtrail reichen wohl nicht mehr - Haarp ist wohl mächtiger.

    Es gibt keine Zufälle - so auch nicht beim Wetter.

    Die Sonne kann uns froh machen durch ihre Strahlung. Doch die Wesen, die an der Macht sind, uns manipulieren wollen, leben von unserer Wut, unserem Hass, unserer Traurigkeit. Und so wird eben dies erzeugt - u.a. durch Sonnenentzug.
    Entziehen wir denen die Nahungsquelle - und heilen sie vielleicht damit.
    ..in Liebe sein mit allem was ist..

  1. Nelson sagt:

    Da hast du etwas falsch verstanden, Freeman:

    Die hochkarätigen Superwissenschaftler der WHO haben nämlich herausgefunden, dass als Folge der extrem hohen Sättigung der Atmosphäre mit CO2, dieses nun ausgeflockt wird. Bei diesem sogenannten "Schnee" handelt es sich in Wirklichkeit also nicht um kristallisiertes Wasser, sondern um sogenanntes Trockeneis, also um gefrorenes CO2.

    Wieso aber konnte das CO2 in den höheren Luftschichten gefrieren? Auf Grund der hyperbarischen Temperaturinversion findet eine Konvektion der kohärenten Druckfelder statt, was zu einem erhöhten Klimavektor führt.

    Wir können also sehen, wie hier klar bewiesen wurde, dass es sich in Wirklichkeit um Trockeneis handelt.

    Interessanterweise fühlt sich dieses Trockeneis genauso an, wie echter Schnee, dabei handelt es sich aber um eine Sinnestäuschung: Der verringerte Sauerstoffgehalt der Bergregion kann bekanntlich solche Sinnestäuschungen verursachen.

    Gruss NH

  1. Thomas sagt:

    Ich denke, man kann dem ganzen am Besten mit (schnee)geballter Satire entgegegewirken. Mit Humor halt. Wie du es auch bei vielen anderen Themen machst Freeman. Einfach lachen, denn das steckt die Leute an. Und wenn sie dann in ihrem stillen Kämmerlein sind, fangen sie vielleicht an, nachzudenken.Ich verbreite auch immer deine Satirebeiträge, selbstverständlich mit Verlinkung, es ist köstlich anzusehen, wie andere mitlachen. Sowas wie HIDE THE DECLINE als deutschsprachige Version,das wär doch mal ne Aktion,oder?

  1. ich hatte bereits von einigen monaten ein szenario entworfen und in einem video verarbeitet, welches nun vielleicht bald von der realität eingeholt werden wird:
    http://www.youtube.com/watch?v=mXjkqnwCQ2Y

  1. Ichnunwieder sagt:

    Gestern las ich(finde leider die Seite nicht wieder), das britische Wissenschaftler das Problem logisch erklären können.
    Die Klimaerwärmung läßt die Polarkappen schmelzen und die Kaltluft wird zu uns gedrückt. Deswegen haben wir eine Klimaerwärmung obwohl wir frieren.

    Man kann alles logisch erklären. es braucht nur etwas Fantasie ;-)

  1. yamachahali sagt:

    Im Morgenmagazin hamse gerade behauptet, dass der Juni bisher sogar zu warm gewesen sei!

  1. google-ad sagt:

    Kein Global Warming, kein Global Cooling, sondern ein Wetter, das langsam aus dem Ruder gerät. Und wir wissen noch nicht die Ursache, aber wir können vermuten, dass die Atmosphäre verletzt ist, die Sonne überhitzt und Haarp auch beteiligt ist.

    Versteht Ihr? Man muss sich nicht gegen die Attacken der Eliten verteidigen, man muss auch keine Angst haben. Aber man kann im Hinterkopf haben, dass all das nicht gut ist, und wir wieder 'back to the roots' gehen dürfen.

    Ja dürfen, denn diese komische von Grauen Männern gekaufte Welt ist mir ziemlich verleidet. Es ist eine Täuschungswelt, und die wahre Welt liegt woanders.

  1. Auf Arte gab es vor einem Monat ca. eine Doku mit dem Titel "Das Geheimnis der Wolken". Inhalt: Vor 13 Jahren haben dänische Wissenschaftler damit angefangen das Klima (u.a. der Treibhauseffekt) besser erklären zu können.

    Die Wissenschaftler haben mit anderen Wissenschaftlern forschungsübergreifend gearbeitet (Dank WWW mit Top Leuten aus der ganzen Welt). Zum Beispiel auch mit Astrowissenschaftlern.

    Ergebnis: Die kosmische Strahlung scheint der Punkt zu sein, der das Klima sehr stark beeinflusst.

    Unter anderem verändert sich die Strahlung stark wenn wir mit unserem Sonnensystem in unserer Milchstrasse durch so genannte Nebel fliegen.

    Nach 13 Jahren sollte das durch 10-tausende Experimente bestätigte Ergebnis veröffentlicht werden. Aber keiner wollte es veröffentlichen.

    Eine renommierte Science Zeitschrift sagte sogar: Das wäre politisch inkorrekt ...

    http://www.arte.tv/de/woche/244,broadcastingNum=1090934,day=1,week=14,year=2010.html

  1. frohnatur sagt:

    Amkador hat gesagt...
    "So, wie dort, war es in meiner Jugend und bis vor ca. 12 Jahren auch hier in Deutschland aber mittlerweile verblöden sie ja die Leute sogar indem sie ihnen in der Werbung und sogar in Zeichentrickfilmen einen Himmel mit sogenannten Schleierwolken und voller Chemtrails als völlig normal präsentieren. Das sind keine Verschwörungstheorien sondern das ist die Realität!"

    In Bayern wird auch täglich, sobald die Sonne hervorkommt, von mindestens einem halben dutzend Flugzeugen ein Chemtrailgitter am Himmel gezogen, was innerhalb von einer Stunde breit auseinanderläuft und das Sonenlicht blockiert.

    Wer genehmigt dieses Verbrechen? Wer führt es aus? Warum wird das Volk nicht informiert, was das eigentlich bezwecken soll?
    Und warum kann das Volk ein solches Tun nicht verhindern?
    Wer sind die Drahtzieher?

    Das müßte einmal in der Bevölkerung per Flugblattinformationen stark nachgefragt werden.

  1. Bernman sagt:

    Und dann erzählt der Schmirgel auch noch es sei der wärmste Mai seit
    X-zig Jahren - nur - nicht in Europa...

    Für wie blöd halten die uns eigentlich?

    Gruß an Freeman

  1. Impulslogik sagt:

    @Sonofortunato Das mit den Nebeln habe ich an anderer Stelle auch schonmal gelesen. Das scheint ein bis jetzt noch nicht weit beachtetes/unterdrücktes Phänomen zu sein.

    Auf Youtube ist die Folge online:

    http://www.youtube.com/watch?v=BTtDgPrMwo8

    Und wir Menschen scheinen alles begrifen zu haben. Grins...

  1. Hallo zusammen,...
    Eigentlich kann man nur die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Ich habe, bevor ich Seiten wie diese aufsuchte, eigentlich nicht wirklich daran geglaubt, das die Menschen blind und taub sind und das sie den wahren "Kampf gegen die Menschheit" schon sehen werden, ist dieser erst vor ihren eigenen Haustüren angelangt. Aber nein,....sie sehen den Haufen nicht, den man ihnen direkt vor die Tür legt. Ich glaube es nicht, wenn ich den "Durchschnittsmenschen" höre, der mir voller Ernst sagt, das Wetter sei nie anders gewesen und das es warm sei, das der Himmel blau sei, obwohl es kalt ist und auch die letzten Löchern in den merkwürdig anmutenden Wolken, von sprühenden Tank-Flugzeugen gestopft werden, um das letzte bisschen Sonnenlicht auch noch verschwinden zu lassen!
    Sie sehen es nicht, sie spüren es nicht, aber als Deutschland verlor, rannten sie fast weinend durch die Flure des Altenheimes in dem ich arbeite, und waren besorgt!
    Ich habe angefangen ihnen meine Sicht zu schildern, zeigte ihnen die Flugzeuge die nun wirklich nicht zu übersehen sind, die Gitter am Himmel die nicht von Zivilmaschinen stammen können, da sie so eng gar nicht fliegen dürfen usw., und jetzt gelte ich als ein wenig "sonderbar", anders und man meidet mich dafür.
    Wenn der Durschnittsmensch das alles nicht mehr wahrnimmt, glaube ich, ist es zu spät. Sie wollen die Hölle, und die haben sie bereits. Mir tut die Menschheit einfach nur Leid, denn sie wissen nicht mehr, das sie das Paradies haben könnten. Überflusss für jeden, in einem ganz natürlichen Rahmen, einfach Erlangbar, durch die persönliche Änderung des eigenen Wesens. Ich wünsche mir von ganzen Herzen, mit aller Kraft die ich habe, das jene Verantwortlichen, wer immer sie sind und wo immer sie sind,...das sie auslöffeln werden, was sie uns allen eingebrockt haben, das sie bezahlen für das was sie tun! Und jenen, die stillschweigend wegsehen, wünsche ich, das ihre Augen sich öffnen und ihr Verstand es zuläßt, das sie erkennen, welch erbärmliches Leben sie führen und das sie nichts weiter sind, als Clowns, eingespannt in einem äußerst schlechten "Film" der das Leben ist. Ihre angeblichen Werte und angebliche Moral, sollen sie erkennen als das was sie ist. Eine Lüge!
    Aber ich wünsche Menschen die ihre Augen zum sehen, ihre Ohren zum hören und ihren Verstand nutzen, die Kraft,...diesen Wahnsinn zu überstehen, durchzuhalten und zu erkennen, warum es sein muss, wie es ist!!

  1. Paladin sagt:

    Lieber Freeman, habe mir - ohne Wissen, dass es so heftig ist mit dem Schnee bei Euch - auch diese Gedanken gemacht. Du erwähnst die Chem-Trails nicht, und sie werden nicht allein Schuld sein, aber inwieweit ist die globale Wolken-Maschine, inwieweit die Sonne, inwieweit der nachlassende Golfstrom mit beteiligt?

    Danke Ella für die Aufklärung zu dem Obama-BP-Skandal, einfach erschütternd, diese Welt- und Infrastruktur-Zerstörer und die perfide Show, die dem Volk geboten wird.
    Zum GLück scheint hier die Sonne und meine Blumen lieben das kühlere Wetter - ein Lichtblick.
    Heizen im Sommer ist aber nicht spaßig.

  1. Warum wird eigentlich immer noch gesprüht, wenn es doch jetzt kälter wird? Ursprünglich hieß es doch, dass die Chemtrails zuständig wären, Abkühlung zu erzeugen. Jetzt bei global cooling sehe ich kein Argument für das Weitersprühen. Die Mainstreammedien müsste man jetzt darauf ansetzen bzw. nerven, über diesen Unfug zu schreiben. Wir, die es wissen was da abgeht, müssten jetzt handeln und diese Informationen raustragen, bevor denen wieder eine neue Lügengeschichte dazu einfällt

  1. harleyd sagt:

    und dann wieder einer dieser falschen Artikel der verläumderischen Presse

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,700267,00.html

  1. schaut mal,
    was ich im Screenshotordner gefunden habe ^^ :

    http://yfrog.com/58wetterschafej

  1. Paladin sagt:

    Diese "Wolken"-Angriffe habe ich auch vor 3 Jahren so empfunden wo ich vom Urlaub zurück kam und ab Bulgarien ganz Mitteleuropa unter einer dicken Wolkenschicht gedeckelt war - für Wochen.
    Lieber "Crupf28" - die richtige Hitze kommt aber häufig erst im Juli-August.
    Nur wir wissen auch, wie oft wir früher zum Schwimmen mal eben zum Baggersee oder zum Rhein fuhren und wie selten es heute geht.

    Hier noch ein inspirierendes Video und Projekt, das weltweit vernetzt ist und gratis einen Online-Kurs anbietet: Beyond 2012
    Peace strategys for Mankind. Look this little Speech from a senior visionary: http://www.youtube.com/watch?v=hSGEKtbpywA und hier deren Sommer-Akademien: http://www.youtube.com/watch?v=F0DFy9Omq_8&NR=1

  1. Richard Stands hat gesagt...

    "Warum wird eigentlich immer noch gesprüht, wenn es doch jetzt kälter wird? Ursprünglich hieß es doch, dass die Chemtrails zuständig wären, Abkühlung zu erzeugen."

    Ja, warum wohl? Die Chemiekonzerne müssen doch irgendwie überlebensfähig bleiben.

    Wenn man bedenkt, dass dem Kerosin verschiedene Additive zugegeben werden (ua Biozide und Emulgatoren), so kann man davon ausgehen, dass auch andere Chemikalien wie Barium und Aluminium während des Fertigungsprozesses "untergejubelt" werden können.

    Laut dem Mineralölwirtschaftsverband (MWV)wurden im Jahr 2007 knappe 9 Millionen Tonnen Kerosin verbraucht (aktuellere Zahlen gibt es leider nicht) - allein in Deutschland. Wenn angenommen "nur" 0,5% dieser Menge toxikologisch bedenklich sein sollte (von mir aus auch 0,1%), muss man kein Mathe-Genie sein, um ausrechnen zu können, welche verheerende Wirkung diese Additive bzw. die durch die chemischen Prozesse resultierenden Neuverbindungen auf Mensch, Tier und Pflanzen haben können. Im Übrigen erzeugt 1 Liter Kerosin etwa 3 Kilogramm CO².

    @Alle

    Gestern Abend habe ich mein Chemtrail-Tagebuch ins Netz gestellt. Es wäre begrüssenswert, wenn ich auch Bilder von Euch veröffentlichen könnte. Dazu bräuchte ich noch die ungefähren geographischen Koordinaten (zB "Himmel über München"), damit die Chemtrail-Sprühungen nach Regionen eingeordnet werden können, sowie das Datum, an dem die Bildaufnahme erstellt wurde.

  1. nyso sagt:

    Wenn es tatsächlich zu einer globalen Abkühlung kommt, stehen wir bald vor gewaltigen Problemen.

    Im Mittelalter gab es, aufgrund der Sonnenaktivität, eine besonders warme Periode. Man hat Weintraubenstauden aus dieser Zeit in Schottland gefunden, ebenso wie Getreide in Skandinavien.
    Die Folge war eine weltweite Bevölkerungsexplosion, wie sie die Erde noch nicht gesehen hat.

    Diese Warmphase war irgendwann aber wieder vorbei, und es begann die Kälteperiode, in der wir noch heute leben. Erdgeschichtlich gesehen ist es nämlich ein paar Grad zu kalt derzeit. Das Ergebnis waren Hunger, Zerstörung und Tot in der Bevölkerung.

    Leider weiß ich die Quelle nicht mehr, ob ich das nun im Internet oder in einem meiner Bücher gelesen habe.

    Für uns, die 6-7 Milliarden Menschen, hätte eine globale Abkühlung also drastische Folgen. Kanada und Nordamerika, die Kornkammern der Welt, würden nur noch eingeschränkt produzieren, genauso wie Europa. Russland würde praktisch erfrieren. Das würde über kurz oder lang zu einem Bevölkerungsrückgang führen. Den brachte Hunger schon immer mit sich, entweder weil die Leute verhungern, oder weil die getötet werden, die Nahrung haben, um sie selber in Besitz zu bringen.
    Die Lebensmittelkosten würden explodieren, und zwar bei so gut wie allen Produkten. Vom Brot über Fleisch, Milch, einfach alles was der Durchschnittsdeutsche zu sich nimmt.

  1. Nila sagt:

    was ist, wenn das auslaufende öl den golfstrom zum erliegen bringt....?

    will die usa damit europa von allen wichtigen dingen abhänig machen? die meisten ernten würden ausfallen, es würde viel mehr strom und heizöl/gebraucht werden, viele nahrungsmittel müssten importiert werden...

  1. Ella sagt:

    Hier im Nord- Osten der USA waren der April und Mai dieses Jahres ungewoehnlich warm.
    Ich lebe schon einige Jahre hier und wir haben gewoehnlich Schnee bis Ende April, es hat auch schon am Muttertag geschneit und es ist manchmal kaelter als in Alaska

    Dieses Jahr dauerte der Winter/Schneefall nur drei Monate, sonst manchmal fuenf oder sechs Monate und es gibt eigentlich nur Winter und einen Sommer der in einen langen warmen Herbst uebergeht.
    Dieses Jahr habe ich das erste mal seit ich hier lebe einen richtigen Fruehling erlebt, sonst schmilzt der Schnee und zwei Wochen spaeter ist alles aufgeblueht und es ist Sommerwarm.
    Dieses Jahr haben wir sehr niedrigen Wasserstand der Fluesse und grossen Seen, da ja wenig Schnee gefallen und ueberhaupt liegengeblieben ist. z.B. lag in Kingston Canada im Februar kein Schnee und es war an die 10 bis 15grad warm.

    Chemietrails kann ich gut beobachten und zwar oft am Morgen oder gegen Sonnenuntergang.
    Trotzdem gibt es hier noch genuegend Sonne und klaren Nachthimmel, manchmmal sind sogar "Northern Lights" zu sehen.
    Die wochenlange Wolkenbruehe wie in D gibt es nicht, zwei drei Tage Wolken/Regen und das ist es.

    Was mir richtig Angst macht ist der moegliche toxische Regen ( das Gemisch aus Exoreit 9500 und Benzol und Schwefelwasserstoff) der uns auch hier im Norden bedingt durch die Hurrikan saison erreichen kann.

    Dieses Gemisch kann auch hochexplosiv sein und die Rauchwolken der Oelbraende werden ihren Teil dazu tun die Umwelt zu vergiften und die Menschen krank zu machen.

  1. @Codex Alimentarius
    (und anderen, die etwas über Kondensstreifen zeigen wollen)

    BITTE, besorgt euch die passenden Emagramme für das Gebiet und den Tag! Postet diese direkt dazu. Eure Angaben sind sonst wertlos - egal was zu sehen ist.

    VG

  1. Alex sagt:

    meine theorie ist, dass sie das mit den chemtrails machen, um es absichtlich erkalten zu lassen (sie haben es ja nur durchgekriegt, indem sie "the shield" als schutzmechanismus gegen global warming verkauft haben - in wirklichkeit wussten sie genau, sie verdunkeln die sonne und machen es kalt). wenn man genau hinsieht (mit sonnenbrille sieht mans noch besser) sieht man sogar die chemtrails an trüben tagen in/zwischen den wolken, kein scheiß!

  1. Jensman sagt:

    Ja Mensch, jetzt fällt es mir wie die Schuppen von den besagten Augen!!

    Aus Videorecherchen eines eurer vergangenen ASR-Treffen wurde ich ERSTENS darüber aufgeklärt, dass die Amis einen Erdölstandart haben>>was deren "Bestrebungen" hinsichtlich der Zerschlagung der Achse des Bösen mit deren, später hinzugefügtem, Obermotz Saddam Hussein u.a erklärt, denn dieser "Rüpel" hatte doch tatsächlich sich erdreistet, die ÖLLIEFERUNGEN IN EURO abzurechnen, andere "Schurkenstaaten" wollten folgen und somit gabs von Uncle SAM mächtig eins in die Fresse.. ja nun waren da auch noch die vorher verhandelten Lieferkonzessionen mit Frankreich und Russland, die das gute braune Süppchen GANZ Offiziell fördern durften..
    Upps, die sind natürlich nun auch hinfällig geworden, da Uncle SAM die Ordnung wieder hergestellt hat..
    ZWEITENS gab es da meinerseits Erleuchtung hinsichtlich Dämmmaterialschwindel>> ergo höhere ÖL-/Gasverbräuche

    hmm, nun kommt da die künstliche Abkühlung durch das geChemtraile hinzu, dass die Sonne draussen lässt..>> na? klingelts da?
    YUP weiter gehts mit dem Klingelbeutel..
    DENKT IHR(die Schlafschafe) WIRKLICH DA SPENDIERT EIN UNGENANNT BLEIBENDER MÄZEN MILLIARDEN VON DOLLAR UM DIE BRÜHE ÜBER UNSEREN KÖPFEN ZU VERTEILEN??
    wir die doofen Knechte sollen noch finanziell bluten, bevor wir langsam an den chemischen Zusätzen verrecken

    Jo nun noch, die "nichtstoppbare" ÖLKATASTROPHE.. na werden da wieder die Barrelpreise in die Höhe schiessen um den ÖLSTANDART des Dollar zu beleben?

    Fragen über Fragen.. aber die Wichtigste ist doch immer die : CUI BONO, oder auch QUI BONO? WEM ZUM VORTEIL?
    Ja Wem wohl?............

  1. WK sagt:

    Frohnatur:
    In Bayern wird auch täglich, sobald die Sonne hervorkommt, von minde stens einem halben dutzend Flugzeugen ein Chemtrailgitter am Himmel gezogen, was innerhalb von einer Stunde breit auseinanderläuft und das Sonenlicht blockiert.

    Wie wir feststellen können ist dieses Zenario überall sichtbar.

    Wer im Voralpenland wohnt kann noch eine Art "Grenzstreifen" zu Österreich hin feststellen. Wie abgeschnitten ist der Himmel, auf der einen Seite hellblau und nördlich davon ist dieser grauer Himmel zu sehen. Angeblich hat kein Land ein Mitspracherecht für diese Sprühaktionen.

    Wer genehmigt dieses Verbrechen? Wer führt es aus?

    Eine Unterabteilung der WHO. Hier kommt das von zwei chinisch stammenden Amerikanern entwickelte
    Welsbachpatent zum Einsatz.
    Bariumsalz und Aluminimpartikel, die verantwortlich dafür sind, daß die Sonnenstrahlen ins Weltall zurück reflecktiert werden und nicht wie von unserem Schöpfer vorgesehen unendlich jedem Lebenwesen zur Verfügung stehen.
    Polimere (künstliche Spinnweben) wurden bereits an (Wald)-Bäumen festgestellt. Bei Einatmung können sie für Krankheiten verantwortlich sein.
    Auch ist seit diesen Sprühaktionen die Hautkrankheit Morgellon ausgebrochen. Hautauswüchse in Form von Stacheln, Dornen usw. aus Kunststoff sind die Ursache. Informationen darüber sind abzurufen unter Werner Altnickel, Chemtrail info, Dr.Gwen Scott, Morgellon.

  1. Robert sagt:

    hallo freunde! schon seit einigen monaten verfolge ich mit interesse u.a. diesen blog und war zu der ansicht gelangt, dass co2 nicht der ausschlaggebende faktor im klimawandel ist. ich studiere geographie mit meteorologie im nebenfach, konnte aber keine gröberen fehler in der darstellung von wissenschaftlern zu diesem thema finden. trotzdem blieb ich spektlisch, fragte immer wieder kritisch nach, letzten freitag traf ich zwei ippc-autoren und konnte mit ihnen diskutieren. doch auf jedes einzelne meiner bedenken wussten sie zu wiederlegen. schließlich bin ich bei weiterer internetrecherche auf diesen link gestoßen: http://www.youtube.com/watch?v=52KLGqDSAjo&feature=related

    er fasst die klimadebatte nach meinem wissen am besten zusammen, ich kann keinen fehler in seinen überlegungen und behauptungen erkennen. ich fürchte mit diesem thema haben sich die alternativen medien vertan. es gibt viel richtiges und wichtiges dass wir laut und deutlich sagen, siehe 9/11, aber im gegensatz dazu grefen jier keine fachleute die offizielle version an, und niemand anderes kann eine alternativtheorie formulieren die bestand hat. auch fehlende whistleblower haben mich bisher doch verwundert und ein wenig skeptisch gemacht.

    ich kann euch nur eins sicher sagen, da ich persönlich involvierte wissenschaflter kenne und mich mit ihrer literatur auseinandregesetzt habe: es gibt keine große klima-verschwörung in der wissenschaft! das heißt nicht, dass politische interessensgruppen, wie von uns ja befürchtete, das ausnutzen könnten und die sache maßlos übertreiben und durch angstschüren undemokratische welt(wirtschaft)regierungsstrukturen implementieren. da müssen wir hinschauen! augen auf die debatte und die interessensgruppen! augen auf!

  1. Freeman sagt:

    @Robert Tolle Desinformation die du uns da unterjubeln willst. Dieses Video ist ein typisches Beispiel von Lügen, die wissenschaftlich verpackt werden, damit der dumme Laie mit offenen Mund es akzeptiert.

    Der Film strotzt vor Unwahrheiten und einseitiger oder falscher Darstellung. Nur ein Punkt, die Behauptung, wir würden jetzt die heisseste Dekade erleben die je gemessen wurde. Das ist eine glatte Lüge. Die höchsten Temperaturen waren in den 30ger Jahren des letzten Jahrhunderts. Das war vor dem Massenverkehr mit Autos. Ausserdem gab es in den letzten 2000 Jahren viel wärmere Perioden als heute. Damals gab es auch keine Gletscher in den Alpen und Grönland war rundum eisfrei. Sind die alten Römer schon mit Autos rumgefahren oder was? Nein, die Sonne steuert das Klima und die Energieabgabe schwankt.

    Aber ich kann die Grundlage der Behauptung, eine Klimaerwärmung ist eine Katastrophe für die Menschheit und muss deshalb verhindert werden, mit einem Argument demontieren. Die Geschichte zeigt, genau das ist eben nicht der Fall. Warmperioden waren immer nur ein Vorteil und eine kulturelle Blühtezeit. Dem Planeten und den Menschen geht es besser wenn das Klima wärmer wird. Die grössten Katastrophen passierten in einer Kaltzeit. Dann starben die Menschen, die Ernten fielen aus und die Kultur wurde zerstört.

    Deshalb, auch wenn sich das Klima erwärmen würde, was es nicht tut, wäre das nur zu unserem Vorteil. Die grösste Gefahr für uns und für die Erde ist eine Klimaabkühlung. Ist doch logisch. Deshalb ist die ganze Klimahysterie völlig absurd und auf den Kopf gestellt.

    Ist doch idiotisch, alle wollen in den warmen Süden flüchten und hassen die Kälte, suchen gerade das warme Klima, aber gleichzeitig machen sie Panik über eine Klimaerwärmung die angeblich 2 Grad sein wird. Ein völliger Widerspruch, über den man nur den Kopf schütteln kann.

    Ausserdem, wenn es eine Klimaerwärmung gibt, warum müssen dann die korrupten Klimaforscher der CRU die Temperaturdaten nach oben manipulieren? Warum müssen sie die Daten fälschen? Das hat doch Climatgate gezeigt. "Hide the decline". Warum müssen sie bescheissen? Eben darum, weil es keine gibt, sondern sogar eine Abkühlung und das müssen sie verstecken.

    Ich stelle mich jedem Vertreter der Behauptung einer vom Menschen verursachten Klimaerwärmung, wenn sich jemand traut das zu verteidigen. Darauf freu ich mich.

  1. was eigentlich viel schlimmer ist unser Magnetfeld ... wenn es stimmt was ich aus Dokus noch weis dann ist unser Magnetfeld nur halb so stark wie vor 2000 Jahren so wie ich das verstanden habe befindet sich unsere erde in einem wandlungsprozess stichwort poolsprung dabei ist auch nicht ausgeschlossen das ein dritter pool entsteht dieser Prozess dauert circa 300 Jahre und ist laut den Wissenschaftler überfällig

    Sibirien Mammuts Permafrost in einer russischen Doku war darüber die rede das durch den wechsel des Erdmagnetfeldes die Mammuts der weltraumkälte ausgesetzt waren ein riesiges loch im Magnetfeld über Sibirien das sich nach einer zeit wieder schließt

    zu den chemtrails kann ich nur auch beobachten das sie nicht abhängig von der temperatur, wolkenbedekung sprühen ... es scheint eher mit dem weltraumwetter zu tun zu haben jeder mensch hat kleinste magnet teilchen im kopf ... magnetite warum wird über meist grossstädten gesprüht ? ... und über die edv usw will ich erst garnicht spekulieren andere meinen das ist gegen spionage sateliten ?! die andren sagen die benutzen das um ein 3d radar zu haben so wie ich das bisher kenne werden der masse immer zwei lügen zum grübeln gegeben

    Lüge A. & Lüge B. beides ist falsch auch wen sich im internet deswegen zwei seiten mental zerfleischen lol

    "ES IST GEGEN DIE SONNE !!!!"

    "NEIN! SIE VERGIFTEN UNS"

    ich weis das sie sprühen warum das weis wohl keiner so genau ... man darf vermuten und spekulieren ich vermute es liegt wohl eher am weltraumwetter ... und klar spielt G€LD eine rolle und es verdient mal wieder eine bande mit der panik und mit den nebenwirkungen ...

    mfg