Nachrichten

Bilderberg-Meeting Spanien - Tag 4

Samstag, 5. Juni 2010 , von Freeman um 14:00

Heute fanden einige Veranstaltungen der spanischen Aktivisten in Sitges und Barcelona statt. Es gab Demonstrationen im Stadtzenrum von Sitges, vor der Einfahrt zum Dolce Hotel und auf der Plaça de Catalunya in Barcelona. Die Polizei versammelte wieder ein grosses Aufgebot vor dem Zugang zum Tagungsort.

Die Gruppe "El Grupo STOPSECRETS" organisierte die in Sitges um 11:00 Uhr und die "La Asociacion por la verdat del 11-S" die in Barcelona um 17:30 Uhr.

Hier einige Bilder des Tages:

Polizei wo man hinschaut:






Daniel Estulin erzählt uns seine Sicht der Dinge ...


... und signiert sein neuestes Buch für seine Fans:


Charley Skelton im Gespräch mit einem lokalen Aktivisten:


Heute gönnen sich die Bilderberger traditionell einen freien Nachmittag und unternehmen einen gemeinsamen Ausflug mit kleineren Reisebusse. Eine Verfolgung war unmöglich, die Strassen wurden für alle Autos die hinterherfahren wollten gesperrt, bis die Kolonne auf der Autobahn in Richtung Norden verschwand.



Andere die nicht am Ausflug teinehmen wollten spielten eine Runde Golf oder verbrachten die Zeit anderweitig. Um 17:00 beginnt die nächste Sitzung bis zum gemeinsamen Abendessen.



Die Fahrzeugkollone mit den Teilnehmern des Ausflugs sind um 16:30 Uhr zurückgekehrt.

Vielleicht kann einer der Leser helfen die Person in der ersten Reihe zu identifizieren. Mit Doppeklick kann man das Bild vergrössern. Man sieht, der Mann hat ein weisses Bändchen mit Ausweis um den Hals, ist somit ein Mitglied der Bilderberger. Wir haben überhaupt viele Fotos von Gesichtern die wir nicht erkennen können. Wahrscheinlich wird extra eine Seite eröffnet, wo alle Portraits veröffentlicht werden, damit es einen Wettbewerb gibt, finde die Bilderberger.


Alle Fotos Copyright 2010 ©ASR

Was übrigens bei niemanden ein Thema ist, der über Bilderberg berichtet, die Ehefrauen spielen eine wichtige "soziale" Rolle bei diesem Treffen. Sie sind auch dabei, wie zum Beispiel bei diesem Ausflug, der hauptsächlich für sie organisiert wird. Niemand schreibt, dass einige Bilderberger ihre Ehepartner mitbringen, die aber völlig getrennt und ohne Aufsehen zum Hotel gebracht werden. Während den Sitzungen lassen sie sich im Wellnessbereich zum Beispiel verwöhnen, der übrigens ganz gut ist im Dolce. Ich weiss das, denn vor ca. drei Wochen war ich dort ;-)

Hier sieht man die Bilderberger beim Mittagessen auf der Terasse des Restaurants auf der Rückseite des Hotels:


Nach meinem Anruf im Dolce, um einen Tisch für vier Personen für heute Abend zu reservieren, wurde mir vom Hotelpersonal gesagt, das wäre nicht möglich, weil der Präsident und die Königin anwesend sind. Probieren kann man es ja. Letztes Jahr in Griechenland hat es so geklappt, wie ich berichtet habe und mit einer Rechnung beweisen konnte.

Weitere Personen die wir an Hand von Fotos identifizieren konnten:

- Königin Beatrix der Niederlande
- Daimler Chef Dieter Zetsche

Damit haben wir die Bestätigung, der spanische Regierungspräsident José Luis Rodríguez Zapatero, Königin Sofía, Konigin Beatrix, Dieter Zetsche sind bei Bilderberg dabei. Langsam bekommen wir die Liste der Teilnehmer zusammen, die auch glaubwürdig ist.

Informationsaustausch mit Jim Tucker:


Möchte mich bei allen bedanken, die bis jetzt mitgeholfen haben die Berichterstattung zu ermöglichen.

Es ist heute so heiss hier, ich spring mal ins Wasser um abzukühlen ;-)

Hier gehts weiter: Bilderberg-Meeting Spanien - Tag 5

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Danke Freeman, dass Du dich entschieden hasst mittlerweile auch öffentlich Gesicht zu zeigen ;)

    Einen Vorteil haben wir ja... die Bilderberger schaffen es es in Windeseile ganze Städte gegen sie aufzubringen ;) Und jedes Jahr an einem anderen Ort. Toll!

    Das wird schon... Change is here ;)

  1. Roberta sagt:

    Der Independent-Artikel steht an 1. Stelle von 15 der am meisten gelesenen und gemailten Artikel auf Independent online: What are the Bilderberg group really doing in Spain?

  1. Wurfstab sagt:

    Respekt!

    Schön...
    Wenn sich nun sogar schon die BILD dazu genötigt fühlt, etwas über das Bilderbergertreffen zu schreiben, muss ich sagen, Freeman, Hut ab !!!
    Meinen tiefen Respekt und meine volle Anerkennung.

    Bald kann auch die ARD und das ZDF den stetig anwachsenden Zuschauer"nach"fragen nicht mehr standhalten und wird einen ähnlichen Stuß wie die Online-Bild berichten müssen. :-)

    Aber das ist absolut ein Grund einen Teilerfolg zu feiern.
    Die Fragen nach der Rechtmäßigkeit und Chancengleicheit werden irgendwann gestellt werden.

    In diesem Sinne, prost. :-)

  1. Max sagt:

    Die an der Rezeption sind so bescheuert. Alles so gut abgeriegelt und so gut bewacht.. und den Rutscht ein Teilnehmer nach dem anderen raus.

    Liebe Grüße

    Max

  1. joerg-hene sagt:

    http://ekonomi.haberturk.com/makro-ekonomi/haber/520803-en-gizli-toplantida-5-turk

    da steht das 5 teilnehmer aus der türkei sich beteiligen...
    deren namen :

    - Ali Babacan (Devlet Bakanı)

    - Mustafa Koç (Koç Holding)

    - Sami Kohen

    - Suzan Sabancı Dinçer (Akbank)

    - Agah Uğur (Borusan Holding)

    sind.

  1. Na, das ist ja allerliebst. Die beste Zeitung auf dem Planeten (Bilderberg Zeitung)berichtet über ihren Chef (Bilderberg). Nun wissen Wir es alle: Sie retten Uns. Sie retten den Euro. Na, da war doch das ganze Tamtam überflüssig, was!? Tja, echt Schade für den Herrn Köhler. Wenn er gewußt hätte, daß die Initiatoren der Krise nun gegensteuern... Bei solchen Artikeln kommt mir der Grünkohl vom Kaffee trinken hoch.

    But anyway: Selbst wenn TV Sender über das Bilderberg Treffen auf dem Spongebob Niveau berichten würde(so würde es die Mehrzahl der Menschen verstehen), bräuchten sich diese elitären James Bonds für Bonsen keine Sorgen machen. Die Lethargie und Apathie der Menschen ist durch das Kabel TV an einem Punkt angelangt, wo keine Massenproteste mehr zu erwarten sind.

    Nein, lediglich Masseneuphorie zur Fußball WM. Da können wieder urplötzlich wildfremde Menschen von hier auf jetzt Brüder und Schwestern sein. Wegen eines primitiven Ballsportes. Da ist der Zusammenhalt garaniert. So war es im römischen Reich, und so ist es auch heute. Das Lumpenproletariat von den fiesen Verbrechen der Herscher/Regierungen am Lumpenproletariat/Volk ablenken, durch Ballsport.

    Guten Abend

  1. Rajner sagt:

    Ich wünsche dir noch viel Erfolg Freeman!

  1. Roberta sagt:

    zu Gaza: spiegel online - "Propaganda-Satire blamiert Israels Regierun".

    Ein internes "Musikvideo" wurde aus Versehen an die falschen Adressaten geschickt.

    Guckt es bitte alle an!!!

  1. Paladin sagt:

    Hallo XXXX.X. du bist dagegen aber nicht grade offen im Zeigen - das macht es den Leuten viel leichter, zu vertrauen.
    Aber Freeman zeigt schon min. 1 Jahr lang sein Gesicht. In Interviews, auf Treffen etc.

    Klasse - mit dem Bild-Artikel ist es ja amtlich - im TV war es auch schon oft genug, sogar, dass Fischer dort war... Es kann keiner mehr in Zweifel ziehen - auch dass es ein Geheim-Gipfel ist. In Xing schreiben sie schon bei der Verschwörungstheorien, das Merkel jetzt schnell ab- und Koch eingesetzt wird. Also was soll der fähiger sein?

  1. Paladin sagt:

    Hier in Spiegel-Online:

    immerhin

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,698844,00.html

  1. @unbekannt verzogen ja das mit der Bild ist schon ein großer Witz aber was sollte man von denen erwarten.

  1. Hallo Freeman! Prima Bilder und Bericht!
    Bei der Seitenansicht(Bus) vielleicht die holländische Köngin hinten???
    Was die Blödzeitung angeht , hatte denen eine Provo-E-Mail geschickt(:-) Vielleicht haben die deshalb mal was "geschrieben"!? Allerdings typisch verdreht:Retten SIE am Wochende den Euro?Hahaha.DIE und retten-
    Aber die Bildleute wissen mehr.Woher wissen die das 130 Leute da teilnehmen??Stand das vorher irgenwo in dne Medien?
    Kann nur sagen, wir alle müssen mit Mails die Medien bombardieren, immer wieder, auch wenn bezahlte Trolls dagegen mailen oder zensiert werden.Es reicht schon, wenn "kleine" Infos durchsickern.
    Ich schreibe oft auf tageschau.de/Aktuelle Nachrichten, immer wieder....auch wenn mich das Mainstrem-Geseiere manchmal ankotzt.Bei anderen Seiten ebenso...

  1. Andre sagt:

    Hochachtung an alle die diese Aktion unterstützen. Das schöpft wirklich Hoffnung. Wer hätte das gedacht, dass die "Qualtitätsmedien" unter dem Druck der alternativen Medien ihren Status verlassen. Respekt!!!

  1. Roberta sagt:

    prison planet - Jim Tucker berichtet, dass viele Bilderberg-Teilnehmer für einen Angriff auf Iran sind.

  1. Ahasus sagt:

    Übrigens ist auch die Frau in der zweiten Reihe links über die Spiegelung im Fenster erkennbar. Also wenn das eine bekannte Persönlichkeit ist, dann sollte die auch erkennbar sein.

  1. Ulli sagt:

    Warum hat "unsere Bewegung" eigentlich kein Erkennungszeichen? Warum muss ich, wenn ich durch die stadt gehe, immer denken es sind alles schafe, schlafende, unwissende? Warum muessen Blogger mit der ihr jeweiligen anhaengerschaft ihr eigenes sueppchen kochen und das ueberall auf der ganzen welt? Gerade im hintergrund dieser Konferenz sehe ich eine vielzahl von webseiten, blogs etc. in jedem Land und in jeder sprache. Wir sind viele, wir wissen bloss nichts voneindaner. Kennt ihr das HIV Ribbon? Etwas simples in dieser art waere doch sehr effektiv. Geben wir uns doch einen Namen, ein Gesicht! Weg von den Stammtischen, starten wir eine Bewegung auf internationaler Ebene.
    Meint Ihr man kann so etwas etablieren?

  1. Christian sagt:

    Merkt ihr, wie sich Jahr für Jahr exponentiell der Widerstand gegen Bilderberger formiert?

    Der Weg ist der richtige für uns, die Menschen die wir lieben und beschützen wollen.

    WEITER SO!
    (Jeder wie er kann, dem eignen Gewissen, der Wahrheit und der Menschlichkeit verpflichtet - so wie es sein muss!)

  1. Joe sagt:

    Grundsätzlich wäre die "Rettung d. Euros" ein Akt des Verbrechens - den letztenendes würde es uns immer weiter in das System reindrängen. Und da die größte Sorge der Bilderberger der Ausstieg der einzelnen Nationen aus dem Euro, und die dadurch wiedererlangte Staatssouverenität, ist - kann man diese Frage durchaus so stellen: "Werden die Bilderberger den Euro retten" - leider liegt es wieder einmal mehr an der Interpretation des einzelnen Lesers festzustellen das mit "Rettung" kein positives Vorhaben geplant ist...

  1. WK sagt:

    Eigentlich ist es eine ganz phantastische Leistung von Charlie Skleton, Freeman und anderen Aktivisten die sich trotz Belästigungen, Diskreminierungen und den unnötigen Polizei-Kontrollen nicht zu fein sind diese "Bilderberger-Geheimniskrämerei" endlich öffentlich zu machen und damit diesen "Weltverbesseren" einmal die Macht des Volkes zu zeigen.
    MSM wird sich weiterhin zurückhalten, weil die Chefetage
    hier dazu gehört.

  1. schwarzberry sagt:

    Ulli hat recht.
    Wir sollten ein erkennungszeichen haben. Erst wenn wir uns im alltag untereinander erkennbar zeigen wird sich deutlich machen wie viele wir sind.
    Es sollte etwas einfaches und gut sichtbares sein.
    Etwas das sich jeder leisten kann.
    Ein gelber Ring oder Anhänger vielleicht?
    Bitte um Vorschläge.

  1. Kesselhaus sagt:

    Diese zunehmende Transparenz bezüglich der Treffen ist nicht unbedingt ein gutes Zeichen.
    Vielleicht wissen sie, dass bald das große "Unglück" kommt (3. Weltkrieg, Schweinegrippe-Hybrid-Virus etc) und sie dadurch nicht mehr im Fokus der Öffentlichkeit stehen werden.

  1. a sagt:

    Mein Vorschlag:
    http://cgi.ebay.de/Maat-/280408087479?cmd=ViewItem&pt=Figuren&hash=item41499fdbb7

    Eine Halskette, mit der Firgur der ägyptischen Göttin der Wahrheit: Maat.


    Etwas passenderes gibt es in meinen Augen nicht.
    Etwas was nicht gerade von jedem 2. getragen wird, und etwas was ins Schema passt.

    Am besten selbst entworfen und hundertfach hergestellt für die ausnahmslose Erkennung "unserer Geheimorganisation".

    MFG

    geminga

  1. andimann84 sagt:

    Ich finde auch, so ein Erkennnungszeichen sollte es geben. Jede Seite die auf Wahrheitssuche ist, sollte sich auch auf der Seite oder Blog präsentieren...die Elite haben ja auch (verschiedene) Symboliken...jedoch kennen Sie alle einander.

  1. schwarzberry sagt:

    Diese Figur der Warheitsgöttin wäre wohl etwas schwierig herzustellen und sähe doch recht pregnant aus. Abgesehn davon gefällt mir der begriff der Göttin nicht, ist es doch genau entgegen dem was ich anstrebe.

    Bitte keine Götzen die uns über tausende von Jahren in diese Situation gebracht haben.
    Und wieso Ägypten?

    Der Boolsche wert "1" wäre auch eine interessante möglichkeit.
    Boolsche Werte benannt nach George Boole sind
    "1"="Wahr" und "0"="Unwahr"
    und stammen aus der Algebra.

    Eine umgekehrte 1 in Form eines Anhängers oder Rings, selbstgegossen scheint mir relativ einfach herzustellen oder zu reproduzieren.

    "Die andere Seite der Wahrheit..."