Nachrichten

Der Beweis: Olaf Scholz war bei Bilderberg

Dienstag, 8. Juni 2010 , von Freeman um 09:00

Ein ASR-Exklusiv - Wir wussten er war dabei, aber hier sehen wir Fotos welche den stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD Olaf Scholz zeigen, mit dem seine Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz 2010 in Sitges Spanien bewiesen ist. Er steht vor dem Hoteleingang des Dolce Resorts am Sonntagnachmittag und wartet auf seine Limousine, die ihn zum Flughafen bringt.


Copyright 2010 Quierosaber

Der andere Typ neben ihm rechts ist Craig Mundie, Chefstratege und Forschungschef bei Microsoft, der mit seinem Boss Bill Gates da war.


Copyright 2010 Quierosaber


Copyright 2010 Quierosaber

Ach ja, Henry Kissinger konnten wir auch fotografieren. Leider durch die Säule verdeckt. Suche noch ein besseres Foto:

Copyright 2010 Quierosaber

Hier der Hintergrund wie es zu den Aufnahmen kam. Das Hotel ist von Ausserhalb des Geländes nicht einsehbar, weil es auf einem Hügel liegt und weiträumig abgesperrt war. Unser Fotograf hat sich Tarnkleidung angezogen, seine Kamera und Teleobjektiv mit Blättern und Zweigen versehen und ist über den Hügel so nahe wie möglich an den Hoteleingang gekrochen, um diese einmaligen Fotos zu machen, die sonst niemand hat, ausser der Guardian der sie bekommt. Danke an Quierosaber für seine Mühe und Anstrengung. Die Bilderberger haben übrigens nicht gemerkt, dass sie abgelichtet wurden.

Die Behauptung, sie würden jetzt freiwillig im Rampenlicht stehen wollen, stimmt nicht, denn die spanische Polizei wurde beauftragt alles zu tun, damit wir keine Fotos der Bilderberger schiessen können. Wie ich berichtet habe, wurde ich und viele andere mit einer Verhaftung bedroht, wenn wir die Bilder nicht löschen. Wenn wir erwischt wurden, dann haben die Polizisten sich jedes Foto auf den Display angeschaut und uns befohlen, die welche ihnen nicht passen zu entfernen. Nur durch Glück, Ideen und Mut sind diese einmaligen Bilder entstanden.

Weitere Fotos der Bilderberg-Teilnehmer

Fragen an Olaf Scholz

Am 18.08.10 gibt es ein "Stadtteilgespräch in Altona-Nord-Sternschanze" wo man den Abgeordneten Scholz Fragen stellen kann, denn die SPD schreibt: "Sie sind herzlich eingeladen, mit Ihrem Bundestagsabgeordneten Olaf Scholz zu diskutieren. Stellen Sie Ihre Fragen zu den politischen Themen, die Sie interessieren." Das wäre die Gelegenheit mit einer Kamera anwesend zu sein und seine Antworten aufzunehmen.

insgesamt 36 Kommentare:

  1. Martin sagt:

    Ist ja widerwärtig.
    Gespannt auf die Dinge, die da kommen.

    Cheers

  1. Aha, dann ist ja alles klar, wer einer der nächsten möglichen Kanzlerkandidaten ist...war ja bei Schröder und Merkel ähnlich...eben noch bei den Bilderbergern und jetzt auf unserer Showbühne...äh im Kanzleramt. Die Bürger sollten sich jetzt schon vorbereiten, wenn der nächste "Wahlkampf" stattfindet, und ihn täglich mit Fragen zu den Bilderbergern penetrieren...auf die gleiche penetrante Art, wie sie uns mit ihren Lügen-Wahlplakaten zumüllen.

  1. ich.bin44 sagt:

    Scholz ist das eine. Warum ist nur ein SPD Fuzzi dort vertreten. Warum ist niemand von der CDU oder FDP dort? Wird Scholz jetzt etwa Kanzlerkandidat, wenn Merkel evtl. einen Regierungsbruch erleidet?
    Wo könnte die SPD denn nützlich sein?
    Interessant wäre es, wenn die Wähler aus dem Wahlkreis von Scholz in über Abgeordnetenwatch zu seinem Besuch bei den Bilderbergern fragen würden.
    Alternativ könnten es auch Leute aus der SPD-Basis sein. Es wäre kein gutes Bild, wenn Scholz keine Antwort geben würde.
    Wenn er sich darauf berufen sollte dort privat gewesen zu sein, dann müsste man ihn fragen, wer denn die Kosten des Aufenthalts bezahlt hat. Wenn es eine Firma oder die Bilderberger selbst sein sollten, müsste man evtl. eine Bestechung unterstellen. Dann wäre auch noch die Sache mit der Steuer. Evtl. müsste eine solch fremdfinanzierte Privatreise als geldwerte Leistung angegeben werden.
    Ich denke man sollte nach seinen Möglichkeiten insbesondere den Abgeordneten auf die Füsse treten. Nur wenn die Politiker sich beobachtet fühlen, werden sie sich auch kontrolliert fühlen.

  1. Alpha23 sagt:

    Schaut mal bei Wikipedia. Da steht schon unter olaf scholz das er bei dem Treffen war ! ...

  1. Bluesfrau sagt:

    Ja, Olaf Scholz steht auch auf der Teilnehmerliste der offiziellen Website des Bilderberger Treffens.
    http://www.bilderbergmeetings.org/meeting_2010_2.html

    Die Website dient wohl dazu, das gemeine Volk von seinem Misstrauen zu befreien. Der Gedankengang will vermutlich provoziert werden: Wenn es eine offizielle Website gibt, dann ist alles offiziell, und natürlich steht alles im Sinne des Ottonormalbürgers...

    Je größer und offensichtlicher die Lüge, desto einfacher lässt sie sich als Wahrheit verbreiten... wobei sich das heutzutage zum Glück aufgrund der angekurbelten Gedankenmusterauflösung der Menschen verändert, und den Bonzen der Arsch auf Grundeis gehen wird. Ich wünsche ihnen und uns allen eine g u t e Transformation... :)

  1. ich.bin44 sagt:

    Ach, jetzt habe ich es vergessen. Freeman danke für die Berichterstattung. Der Erfolg, dass nun die Mainstreammedien auch beginnen über Bilderberg zu berichten, gehört wohl dir!
    Wichtig ist jedoch, dass man den Mainstreammedien jetzt nicht das Feld überlässt, sonst könnten sie auch den Eindruck erwecken, dass Bilderberg nur ein Kaffeekränzchen ist.

  1. Sonnenritter sagt:

    Ich war gerade bei youtube,und habe folgendes gelesen gehört,die SPD hatte eine onlinekonferenz veranstaltet am (2.juni)in berlin. Dort hatte man die möglichkeit die verbrecher zu befragen usw. Passt natürlich wie die faust aufs auge,das der herr scholz danach beim bilderberger treffen erwischt wurde!,bzw sich gezielt ablichten lässt(meine meinung). Hier der link für die onlinekonferenz-http://www.youtube.com/watch?v=7VSnZt0jHxQ Das die jetzt das treffen mehr oder weniger preisgeben hat garantiert nen hintergrund,irgendwas wächst und brodelt da!.

  1. jonas sagt:

    Tolle Arbeit Freemann!

  1. Aus Deutschland nimmt "ganz privat" Olaf Scholz, der SPD-Vize teil. Das deutet möglicherweise darauf hin, dass sich das Merkelgesocks nicht mehr lange hält und die globalen Entscheider (s. Seehofer bei Pelzig) eine neue rot-schwarze Einheitspartei-Koalition vorbereiten. Die Bilderberger hatten sich im November 2009 in Berlin mit van Rompuy getroffen und ein paar Tage später war er - OHNE DEMOKRATISCHE WAHL! - EU-Chef! So geht das. Schaun mer mal warum der Scholz dort war. http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2010/06/die-spd-bei-bilderberg.html

  1. die sehen auf den fotos aber alle ziemlich zerknirscht aus. so guckt man nicht in die gegend, wenn man von einer gute-laune-veranstaltung kommt. eventuell ein indiz dafür, daß es stress gab. naja, vielleicht war auch einfach nur der zimmer-service scheisse.

  1. Maria sagt:

    @ ichbin44: die besprochenen Themen zeigen ja deutlich, dass es um Weltpolitik geht und dass eigentlich auch die Welt-Öffentlichkeit etwas angeht, wenn die Mächtigsten der Welt sich dort treffen - was sie beschließen...

    Aber das ist ja auch bei den Trilateralen, bei G8 + G20 so, dass das Volk nur soviel zu hören bekommt, wie es hören darf/ soll.

  1. El Greco sagt:

    Ich bin etwas verwiert, ich habe eine frage

    ich verstehe nicht was es diesen leuten bringt, uns das anzutun, klar ziehen sie vorteile daraus, doch der menshc ist gierig, er will mehr, wie kann das sein, dass so einflussreiche leute gegenseitig stützen um uns abzuziehen, ist den leuten da nicht klar, dass die auch unwichtig sind und wenn sie icht gebraucht werden einfach ausgetauscht werden, warum verraten sie also die menschen

    wer weiß maybe ist das bilderberg treffen einfach ein unwichtiger debattierclub und wir machen uns umsonst solche sorgen, aber ganz ehrlich, das glaube ich bei der teilnehmerliste nicht

    bin verwirrt, wir wissen eigentlich gar nichts und ich glaube die meisten von denen die dort waren auch nicht, die sind froh über jeden penny und denken sich, egal ich check nicht was die wollen hauptsache ich krieg geld, der mensch ist so behindert, boah bin ich traurig

    wenn wir alle zusammen anstatt gegeneiander arbeiten würden, wären wir heute schon viel weiter, diese gier geht mir total auf die nerven :-(

  1. Muss sagen soviele Artikel hast du noch nie gebracht bei einem Bilderberg-treffen. Und eines stimmt schon, die MM müssen immer mehr mitziehen. Dieser Artikel im Spiegel über Obusher is gar net so schlecht:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,699321,00.html

  1. TommyHB sagt:

    Ich möchte Freeman und allen die uns Informationen zu dem Treffen bereitsgestellt haben für Ihre Mühe und Arbeit danken. Das ist zumindest das eine was man machen kann.

    Bei mir selber keimt mittlerweile etwas auf, wozu man sagen könnte genau das ist gewollt.

    Nun wurde derart lange und aufgiebig über ein Treffen berichtet das lange geheim zu sein schien. Nach dem 5 Artikel hier werde ich das Gefühl nicht mehr los, als würde ich das ganze nun als normal ansehen, also nichts schlimmes mehr. Auch wenn gesagt wird auf diesen Treffen werden gravierende Entscheidungen getroffen. Ich merke an mir selber, dass ich beginne mich mit diesem Thema nicht mehr auseinandsetzen zu wollen, weil es nun überall zu lesen ist und es nun aufgrund der BB Homepage nun zu einer Normalisierung führt.

    Genau gesagt, kommen dann so Gedanken, ist mir doch vollkommen egal ob Scholz, Ackermann, Zetsche an dem Treffen teilgenommen haben, sollen sie doch, zwar gibt es eine innere Wut aber es wird nun mehr und mehr zu einem Thema "Uninteressant", "Abgehakt".

    Ist es die Schiene die letztendlich heute läuft. Und ich denke nicht nur mir geht es so, man sieht es an den Kommentaren zu diesem Thema welches eigentlich für jeden von uns sehr heikel sein sollte.

  1. Ben Elazar sagt:

    Gotcha! Der Olaf ist also fest. Jetzt noch schnell die richtigen Fragen für alle SPD-Nochmitglieder.. Die Ausrede seiner Privatteilnahme kann er gleich vergessen, denn er wurde in seiner Eigenschaft als SPD-Vize offiziell gelistet. Neben allen reisekosten- und steuerrechtlichen Fragen würde mich folgendes brennend interessieren:

    Mit welchem Personenkreis innerhalb des SPD-Vorstandes war seine Teilnahme zuvor abgesprochen und welches Mandat/Auftrag seitens seiner Partei führte er im Gepäck? Wem gegenüber und in welcher Form wird Olaf Scholz seinen "Genossen" gegenüber von seiner Parteireise Bericht erstatten? Sollten darauf nicht alle zahlenden SPD-Mitglieder ihren Anspruch auf Transparenz geltend machen?

    ... meint Ben

  1. Freeman, ich hoffe du hast gute backups und auch leute die das verstehen. versteh mich bitte nicht falsch, aber du weisst, jeder wird mal sterben und ich finde es wichtig, dass deine superarbeit noch über viele generationen hinweg zugänglich bleiben. Nur weil plötzlich paar Mainstreammedien darüber berichten, heisst nicht das jetzt alles gutkommt. Denke im Gegenteil, die richtige Arbeit fängt erst an, die Medien werden versuchen das ganze ins "richtige Licht zu rücken" und ihr wisst was das heisst..

    Wer auch immer dieser Quierosaber ist.. Er hat meinen vollsten Respekt, jeder der dort in Spanien war, natürlich, aber besonders er.

    wenn also skelton vom guardian die bilder auch hat, hoffe ich schwer das die bilder noch ihren weg in die alex jones show finden werden.. falls dies nicht schon geschah, ein kissingerfoto bei den bilderberger in spanien wär doch was für die amis.

  1. Maria sagt:

    Hier ein herausragender Artikel auf der Deutschlandfunk-Seite:

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/1195261/

    "Abgesehen mal von familialen Bezügen, aber alles, was mit politisch relevanten Inhalten und Diskussionen und Entscheidungen zu tun hat, ob das in vertraulichen Beratungen erfolgt oder im Parlament selber, kann niemals privat sein beziehungsweise ist immer irgendwie öffentlich."


    Gewohn vorsichtig und relativierend und doch wieder sehr aufdeckend:

    "Es ist ja schon so, dass wenn sich die Reichen und Mächtigen zusammensetzen und über die Welt reden und was da passiert und was da passieren soll, dass wir als Bürger davon in irgendeiner Art und Weise früher oder später dann betroffen sind."

    So wundert sich auch der Münchener Mediensoziologe und Publizist Rudolf Stumberger über diese Auffassung von privaten Treffen:

    "Das sehen wir ja gerade ganz konkret an dem, was auf den Finanzmärkten passiert. Und daher ist das schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn diese Treffen fern ab jeder demokratischen Öffentlichkeit stattfinden."

    Auch das Weltwirtschaftsforum in Davos ist ein privat organisiertes Treffen, genau so wie die Atlantikbrücke, die Münchner Sicherheitskonferenz oder auch die Treffen der Trilateralen Kommission. Sie wurde von David Rockefeller gegründet und wird von ihm finanziert, sie widmet sich dem Verhältnis USA-Europa-Japan. Oder auch Henry Kissingers Council on Foreign Relations oder Joschka Fischers European Council on Foreign Relations, als dessen Hauptsponsor George Soros auftritt. Auch hier bestimmen private Veranstalter, wer eingeladen wird, welche Journalisten akkreditiert werden.

    Das mit dem zunehmend Abschoten und Re-Feudalisieren stimmt so natürlich nicht - es ist den Leuten nur vorher nicht aufgefallen:

    Auch wenn Greiner zu Recht daran erinnert, dass die Reichen und Mächtigen nicht allein auf der Welt sind: Wer in diesen elitären Kreis eingeladen wird, darf von sich glauben, dazuzugehören. Er wird alles dafür tun, dass das so bleibt, wird sich korrumpieren lassen. Rudolf Stumberger zumindest behauptet:

    "Dass praktisch zwischen die Welt der Wirtschaft und die Welt der Politik kein Blatt mehr passt. Also diese beiden Bereiche gehen zunehmend nahtlos ineinander über, wenn wir das an den Personen festmachen."

    Und so kommt der Mediensoziologe zu diesem Ergebnis: Wir erleben derzeit, so sein Eindruck,

    "Tendenzen der Re-Feudalisierung. Das heißt, dass neben den offiziellen Strukturen, neben den demokratischen Strukturen, dass die inoffiziellen Strukturen zunehmend wieder an Gewicht gewinnen. Und diese Eliten, diese selbst ernannten Eliten, die oben sitzen, die schotten sich zunehmend ab."

  1. bernd sagt:

    Liest denn hier kein Rechtsanwalt oder Staatsrechtler mit??

    Jetzt haben wir doch den Beweis und müssten ihn doch vor den Kadi zerren dürfen/können..........Oder??

    Freeman auch von mir meine Hochachtung vor Deiner Leistung....DANKE!!

    P.S. Der Olaf schaut immer so grimmig drein hat nichts mit dem Treffen zu tun:

  1. jup dann eben Olaf Scholz als Bundeskanzler. Das Merkel zieht die Hosen aus und der Scholz zieht se an und das Volk merkt eigentlich gar nicht, dass nur der Hampelmann ausgetauscht wurde und freut sich, dass es die Merkel endlich los ist. Dann wird nicht mehr auf die Schwarzen geschimpft sondern auf die Roten und vielleicht noch ein bissi auf Gelb Grün denn die sind eh nur Randparteien und verhelfen den Großen zur Mehrheit damit dieses Volk hier weiter ausgesaugt und verdummt werden kann. Mit der Linken tun die Wähler und die Parteien sich hart da liegt der Kommunismus zu nah. Dabei merkt eigentlich fast keiner - oder doch? - dass das ganze Gesocks da oben auf der Christlich-sozialen-liberalen Schiene den Karren gleich noch dreister in den Dreck fährt als die Kommunisten: die Kommunisten geben es zu, die anderen erzählen dir Luftblasen aus Wahlversprechen und tuns dann genauso. Im Kommunismus wirst hingerichtet und in der sozialen Marktwirtschaft steht es dir als homosapiens zu langsam zu verrecken. Wir sind ja schließlich keine Mörder.
    Die Rosa fällt mir noch ein, Nachname Luxemburg: "Wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten"
    Mich wunderts eigentlich, dass bei der Schlagzeile Wirtschaftsregierung in der EU kein Raunen durchs Volk ging, nichts is passiert. Komisch ist das. Wenn du draußen auf weiter Flur einen Hund prügelst dann beißt der für gwöhnlich zurück und wehrt sich. Wenn Politiker ein Volk prügeln passiert anscheinend gar nichts. Jedenfalls nicht bei uns. Ich bin mal gespannt wie lange ich Hunde noch für intelligenter als Menschen halte. Tröstlich finde ich nur, dass der Freiheitsdrang des Menschen in der Geschichte der Menschheit bisher immer über Tyrannei gesiegt hat.

    Danke für die tolle Berichterstattung Freeman

  1. Unexpectable sagt:

    Habe gerade mit verschiedenen Büros von Olaf Scholz telefoniert. In seinem Büro des Bundestags in Berlin sagte mir ein Handlanger, dass die Fahrtkosten nicht vom Bundestag getragen wurden, da es keine offizielle Mandatsreise war. Die Pressestelle der SPD reagiert mit Unwissen auf meine Fragen zur Teilname, genau wie die anderen Büros.

    Auf Abgeordnetenwatch stehen bereits einige Fragen offen zur Konferenz. Nehmt daran teil, kann ich nur empfehlen. Bekundet euer Interesse. Auch wenn wir wieder nur mit Standartausreden abgespeist werden.

  1. kurt sagt:

    Euer Fotograf in Tarnkleidung?
    Klingt ja abenteuerlich :)

    Der kann aber von Glück reden, dass ihn nicht ein Scharfschütze erwischt hat!
    Auf jeden Fall eine tolle Leistung solche Fotos zu bekommen!

    Dank Leuten wie euch gibt es noch Hoffnung für uns!

  1. Großer Erfolg, freeman!
    SPD-Scholz ist somit "verbrannt"!
    Nicht mehr wählbar für welches "Amt" auch immer.War sowieso genauso farblos wie EU-Rompoy.
    Ich denke er ist unter anderem wegen seiner früheren "Tätigkeit" als Arbeitsminister dort.
    Die nächsten Auftritte+Aussagen in Talkshows+Printmedien etc. werden zeigen, welche Aufgabe Ihm "zugewiesen " wurde.Wird noch interessant!

  1. Super Freeman und großes Kompliment an den unbekannten Fotografen.
    Das hat uns hier in Hamburg gefehlt,
    werden das Bild im nächsten Infoblatt veröffentlichen und der HHer Presse ein bißchen Feuer unterm Hintern machen al a
    aus gut unterrichteten Kreisen (hihi)
    wurde bekannt, dass unser Olaf Scholz zu höherem aus erkoren wurde.
    Bilderberger küren neuen deutschen Bundeskanzler.
    Werden darüber berichten.
    Kontakt Stammtische im Raum Hamburg
    siehe Profil

  1. Thomas sagt:

    Jetzt stellt sich die Frage, wie man Olaf Scholz mit Fragen konfrontiert, denen er nicht ausweichen kann. Die derzeitig veröffentlichte Frage auf abgeordnetenwatch.de halte ich für etwas dürftig.Habt ihr da taktisch kluge Ideen?

    http://www.abgeordnetenwatch.de/olaf_scholz-575-37942.html

  1. Thomas sagt:

    Entschuldigung ! Ich hab die vorherigen Fragen und Antworten auf abgeordnetenwatch.de übersehen. Olaf Scholz antwortet schon, recht dürftig, wie zu erwarten ist.

  1. KPAX sagt:

    Ja klar alles bloß ein harmloses Geplaudere dafür lässt man schonmal alle inländische Termine in D sausen nicht wahr Hr.Scholz.

    Fand ja auch nichts aufregendes statt in D.
    Zu den Kürzungen kann man sich ja noch äussern.

    Ich konnte den harmlos wirkenden Schmiersack noch ab.

    Ehrlich dem lugt schon die Prinzipienlosigkeit aus den verlogenen Augen.

  1. Habe eben mal das aktuelle Grundgesetz bissle durchforstet, da ich paar mal zu Ohren bekam, dass sich Politiker nicht im geheimen Treffen dürfen, habe da aber nix gefunden oder war das in der Amerikanischen Verfassung ? Wer weiß da mehr ?

  1. hier könnt ihr Olaf Scholz auch noch befragen

    http://www.facebook.com/pages/Olaf-Scholz/104145414310?ref=nf

  1. grimoire sagt:

    @bernd

    Du schreibst:
    "Liest denn hier kein Rechtsanwalt oder Staatsrechtler mit??
    Jetzt haben wir doch den Beweis und müssten ihn doch vor den Kadi zerren dürfen/können..........Oder?? "

    Wir leben nicht in einem souveränen Staat, weswegen auch schon lange kein Recht mehr gesprochen werden kann, und viele Rechtsanwälte leben gut von der hier herrschenden Willkür-Justiz.

    Zur Rolle von Staatsrechtlern, und dem Gehör das sie in solchen Verwaltungskonstrukten finden, gibt es ein treffendes Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit:
    http://www.faz.net/s/Rub510A2EDA82CA4A8482E6C38BC79C4911/Doc~EF661F8EF700742C58F6D9535A24ECFEA~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Scholz ist selber Rechtsanwalt, wie so viele unserer angeblichen Volksvertreter!
    Würde mich nicht wundern, wenn es hier in naher Zukunft Neuwahlen gibt, und wir dann diese Fratze als Geschäftsführer vorgesetzt bekommen.

  1. :raven: sagt:

    Auf Abgeordnetenwatch

    http://www.abgeordnetenwatch.de/olaf_scholz-650-5706.html

    hat Olle breits vor Monaten die Fragefunktion deaktiviert und läßt bereits gestellte Fragen unbeantwortet.

    Ein echter Volkszertreter!

  1. Pescadero sagt:

    OT: Heute im ZDF:"Neues aus der Anstalt":'Georg Schramm for Präsident'....Leut`s, ich würde ihn wählen...LG und passt auf euch auf. Arno

  1. Hans sagt:

    @raven

    Das liegt daran, dass dieses Profil nicht mehr aktuell ist. Olaf Scholz ist nicht mehr Bundesminister für Arbeit und Soziales sondern nur noch Abgeordneter. Sein neues Profil findest du hier:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/olaf_scholz-575-37942.html

    Hier kann man noch Fragen stellen, auch wenn er Fragen zum Thema Bilderberg nur sehr spärlich beantwortet.

  1. kieselsteine sagt:

    Ich glaube das wichtigste ist jetzt auf zu passen, dass Sie keinen Grosskrieg anzetteln können. Leider spitzt sich vieles zu.

    http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/iran_plant_schiffshilfslieferung_fuer_gazastreifen_1.5965197.html

    Da braucht es dann nur noch ein Streichholz und die ganze Kriegsmaschinerie, die sich inzwischen im Mittelmeer und im Golf von Aden versammelt hat donnert los.
    Das wäre dann wohl die Endlösung von den ganzen Finanzverbrechen der letzten Jahre.
    Wenn alles in Schutt und Asche liegt, kümmert es keinen mehr, wer was und wie viel gestohlen hat, auf Kosten von wem.
    Es wäre also wichtig zu wissen, was am BB Treffen zum Thema Iran beschlossen wurde.
    Zusätzlich taucht in zwei Wochen ein Grossteil der Weltbevölkerung in ein zweiwöchiges allgemeines Fussballkoma ab. Ideale Gelegenheit für Kriegstreiber noch die letzten Kabel an zu bringen.
    Es muss klar sein, wir wollen keinen Krieg!
    Weder die noch laufenden, noch einen noch viel grösseren neuen.

  1. Peter sagt:

    Das ganze nennt sich auch noch "Demokratie"...In was für einem Staat leben wir hier eigentlich?Geheimtreffen von gewählten "Volksvertreter", Geheimdienste wie Verfassungsschutz, Bundesnachrichtendienst,beobachten von demokratischen Parteien, eine Volksarmee, soory Bundeswehr (wir sind ja hier in Europa von Feinden umstellt...)usw.
    Im Falle von Herrn Volksvertreter Scholz schlage ich als Nichtjurist eine Online-Petition vor https://epetitionen.bundestag.de/index.php?PHPSESSID=849779e531c9dc89058b16ae56998bd2&action=petition;sa=new
    Ob wir wirklich in einer "Demokratie" leben werden wir dann sehen, ansonsten gibt es noch zwei Alternativen, Costa Rica (Militärfrei!!) oder die Schweiz.
    Gruß Peter

  1. @newwakeuporder

    Logan Act.

    Der Logan-Act ist ein 1799 erlassenes und zuletzt 1994 geändertes US-amerikanisches Gesetz. Er untersagt es Bürgern, ohne ausdrückliche Genehmigung der Regierung politische Verhandlungen mit ausländischen Regierungen und Beamten in Bezug auf Konflikte mit den Vereinigten Staaten zu führen oder deren Maßnahmen entgegenzuwirken. Es soll vermieden werden, dass geheime Lobbys international Absprachen tätigen. Kontakte zu anderen Staaten sollen über ordentliche Staatsbesuche erfolgen. Deren Tagesordnung und tatsächlicher Inhalt kann von Medien und allen Staatsorganen mitverfolgt werden.

    Das Gesetz ist nach George Logan (1753–1821) benannt, der 1798 in Paris Friedensverhandlungen gegen den Quasi-Krieg geführt hatte. Verstöße gegen das Gesetz sind strafbar. Der Logan-Act wurde jedoch noch nie angewandt.

    quelle:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Logan_Act

  1. frohnatur sagt:

    Ich denke es ist zuviel Aufregung, wegen dieser Dämonen. Gott hat alles in der Hand - uns und auch diese. Sterben werden wir so und so - und die anderen auch. Entscheidend ist nur, ob wir in Christus sterben oder gottlos. Nichts weiter zählt am Ende unserer Zeit!