Nachrichten

Vortrag von Werner Schmidt über Strohballenhäuser

Montag, 25. Mai 2009 , von Freeman um 18:00

Alle reden von Problemen, aber ich will euch mehr und mehr Lösungen zeigen. Hier ist eine weitere die sehr interessant ist. Stellt euch vor, man kann Häuser bauen die praktisch keine Heizung benötigen. Nein, nicht die Minenergie-Häuser, die teuer sind und die immer noch eine Heizung brauchen, sondern ganz ohne Heizung, geeignet sogar für die Alpenregion.

Anlässlich unseres III. Alles Schall und Rauch Treffens vom 17. - 18. April 2009, hat Dipl. Arch. HTL Werner Schmidt einen Vortrag über "Nullenergie-Häuser" in Form von Strohballenhäuser für autarkes Wohnen gehalten. Wie unabhängig kann man werden, wenn man keine Heizung mehr benötigt? Schaut euch diesen interessanten Vortrag an, exklusive für alle ASR-Leser:



Nähere Info: Atelier Werner Schmidt

insgesamt 10 Kommentare:

  1. absolute klasse! merke mir das, falls ich mal ein häusschen bauen würde/kann.
    eisbär-idee ....clever! ;-)
    autark sein = frei sein

  1. Fatman sagt:

    Dieser Weg, die Autarkie zu erreichen, kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

    Hat man erst sein eigenes Häuschen mit kostenlosem Wasser/Abwasser und Strom, ist das Überleben nicht mehr schwer: ein paar Obst-Bäume und Sträucher, dazu Mehl und Butter und noch ein paar Kleinigkeiten wie Salz und Zucker, und schon ist das Überleben gesichert, braucht man nach Niemandes Pfeife mehr zu tanzen. Und mehr machen, den Komfort erhöhen, ist dann ganz leicht, vor allem, wenn mehrere sich zusammen tun.

    Und wenn viele das machen, geht der Staat in seiner heutigen Form automatisch zu Grunde. Einen anderen Weg zu einer anderen (besseren) Welt gibt es m.E. nicht (Gewalt vernichtet nur uns, nicht die anderen).

  1. born sagt:

    das ist sehr gute info. je öfter man die möglichkeit des -auf sich selbst gestelltes leben- hört, desto früher fängt man an sich von dem babylonischen städtesystem zu emanzipieren. ich hab schon immer gesagt, die indianer waren die geilsten!

  1. annonym sagt:

    hier ein paar adressen die gut zum Thema passen und immer_mal_wieder erwähnt werden sollten:


    http://www.fasba.de/

    http://www.permakultur-akademie.net/

    http://kleinsthof.de/Biogarten/Fukuoka.php

    http://www.oekofilm.de/index.php?id=35,20,0,0,1,0

    http://de.wikipedia.org/wiki/Scott_Nearing


    http://www.krameterhof.at/


    gerne dürft Ihr weitere empfehlen.

  1. SWEEZY sagt:

    Vielen Dank Freeman!

    Ist schon erstaunlich was man so alles nicht weis (Vorallem Informationen solchen Grades!!!)!

    Hier noch eine geniale Internetseite über den Strohballenbau (Kosten etc.)

    http://www.nabu-gifhorn.de/Strohballenhaus/Startseite.html

  1. chris321 sagt:

    Ich möchte hier den Sicherheitsaspekt der Autarkie etwas anschneiden:

    Russischer Militärexperte: H1N1-Grippe soll „Überschuss“ an Menschen beseitigen
    15:31 | 25/ 05/ 2009

    MOSKAU, 25. Mai (RIA Novosti). Der russische Militärexperte Leonid Iwaschow hat mit einer ominösen Verschwörungstheorie zur Ausbreitung der Schweinegrippe überrascht.

    Bei allen neuen Epidemien handle es sich heute um die größte globale Gefahr, sagte Generaloberst Iwaschow am Montag zu RIA Novosti.

    „Militärforscher haben die Formel, nach der der SARS-Virus gezüchtet wurde. Auch die Vogelgrippe hatte eine künstliche Herkunft“, hieß es.

    „Nach Angaben der US-Geheimdienste wird es gegen 2015 einen Drei-Milliarden-Überschuss an Menschen auf der Erde gegen, unseren Planeten erwartet also eine Überbevölkerung“, so Iwaschow.

    „Dass verschiedene Viren, die ein Massensterben verursachen können, aktiver werden, ist auf eine zielgerichtete globale Strategie zurückzuführen, die auf die Reduzierung der Erdbevölkerung abzielt“, betonte der Experte.

    ...

    Ein Ebola-Spezialist der für die UNO arbeitet, aber anonym bleiben wollte sagte kürzlich:
    a) Damit die Schweinegrippe beim Menschen auftaucht muss sie erst mal bei den Schweinen gewesen sein. Wir haben weltweite Erfassungen und haben nichts verzeichnet, woher soll also die Schweinegrippe kommen, wenn die Schweine keine hatten?
    a) Schaut auf die sog. Vektoren, die sind nicht natürlichen Ursprungs.

    Jetzt bestätigt auch der russische Spezialist Leonid Iwaschow, dass diese Viren höchst wahrscheinlich künstlich geschaffen sind. Und er zeigt ganz klar mit dem Finger in eine Richtung, zu welchem Zweck diese Designerviren geschaffen werden.

    Und seit der Schweinegrippe wissen wir auch, wie schnell die Regierungen mit Ausnahmezustand, Notstand, Kriegsrecht zur Stelle sind.

    Man sollte sich also HEUTE bereits die Fragen stellen:

    a) Ist es ausgeschlossen, dass der nächste Designervirus kommt und viel tödlicher ist, als alles bisher da gewesene, quasi ein Ebola-Verschnitt? War also die Schweinegrippe nur ein Eintrainieren u.a. für den Notstand, die Ausrufung von Kriegsrecht und die Schaffung einer Diktatur?

    b) Wird dann auch wieder ein Virenbehälter ausversehen im Bahnhof einer Grossstadt explodieren?

    c) Muss ich danach jeden Tag zum Bäcker für meine Brötchen rennen und gebe mich dann in sehr hohe Gefahr oder kann ich mich in der Übergangszeit weitestgehend selbst versorgen?

    d) Was sind die Stellen über welche die Verseuchung reinkommt? Wirklich nur gegenseitiges Anhusten im überfüllten Bus? Oder nicht vielleicht auch das Trinkwasser oder mit Chemtrails über Grossstädten nachgeholfen? Wer will das am Ende noch beweisen, woher es kam?

    Also: Autarkes Leben kann in einer so "unmöglichen Verbrecherwelt" in der wir heute leben MÜSSEN unverhofft in diesem Sinne eine Frage des Überlebens werden. Je mehr ich abhängig bin, desto sicherer erwischt es mich.

    Klar, jetzt wird jeder sagen: Der macht doch nur Panik, das kann doch NIEEEE passieren. Wenn ich bedenke, wie "billig und problemlos" eine Weltmacht, die immer mehr in die Enge getrieben wird, die Zustände nur mit einem selbst designten Virus und viel Pressepanik verändern kann und dann problemlos das Kriegsrecht ausrufen kann und die Masse wird sich hörig wie immer dem Schicksal beugen wie zu Hitlers besten Zeiten, dann wäre ich mal sehr vorsichtig diesen Fall als absolut abwegig zu sehen. Seit Ihr Euch so sicher, dass der "moderne Mensch" aus der Vergangenheit gelernt hat und weiss wann es Zeit ist aufzustehen?

  1. qwertz sagt:

    Sorry Freeman wenn ich diesbezüglich das falsche Thema anspreche aber damit kann ich viele "gute" menschen darauf aufmerksam machen.
    Wie wir letztens mitverfolgen konnten kann man sehr wohl eine Volksstimme "organisieren" (E Petition gegen Internetzensur derzeit über 95.900 Mitzeichner!!!). dabei möchte ich anmerken dass eigentlich 50.000 unterzeichner für eine öffentliche ausschussitzung ausgereicht hätten. mein WUNSCH und gedanke zielt dahin dass die unterzeichner mit dem versuch dass system zu beeinflussen sich von einer niederlage nicht beeinflussen lassen, sondern um so intensiver die möglichkeit der epetition nutzen sollten. damit meine ich selber epetitionen einreichen:(http://www.bundestag.de/ausschuesse/a02/onlinepet/index.html)
    und auch aktuelle
    https://epetitionen.bundestag.de/index.php)geistige aktionen unterstützen.
    ES KÖNNTE DER ANFANG VON EINER GANZ NEUEN DEMOKRATIE ENTSTEHEN (es braucht nur ausdauer und ist vollkommen kostenlos)
    Lasst euch nicht kaputtmachen von schafen

  1. Chris_2008 sagt:

    Die $cheine-Grippe heisst Schweine-Grippe,
    weil sie von den Schweinen in der amerikanischen Regierung ausgegangen ist.
    SARS wurde fuer die Chinesen gemacht und AIDS fuer die Afrikaner. Dies ist die bittere Wahrheit.

  1. qwerty sagt:

    Sehr interessant!!

    Hat jemand paar Literaturtipps für mich?
    Kleiner Eigenbau für Anfänger!!
    Danke

  1. Wollte nur mal anmerken, dass bevor ihr anfangt euch ein Haus zu bauen, ihr erstmal Zugang zu fruchtbarem Boden und Süsswasser haben müsst.Der Staat Israel hat das selbe Problem und löst es wie die Menschen es seit 10000en Jahren macht, mit Krieg und Vertreibung.