Nachrichten

Der Gerichtsfall gegen Osama Bin Laden

Samstag, 9. Mai 2009 , von Freeman um 09:11

An alle welche an die offizielle 9/11 Verschwörungstheorie glauben, hier ist eure Chance hinter der Bush-Regierung zu stehen und Taten folgen zu lassen. Wir machen einen Gerichtsfall "US-Staatsanwaltschaft gegen Osama Bin Laden und seine 19 Helfer."

Anklagepunkt: "Gemeinsame Verschwörung zur Entführung von vier Passagiermaschinen am 11. September 2001, Einschlag in WTC1 mit AA Flug 11, und WTC2 mit UA Flug 175, völlige Zerstörung der DREI Wolkenkratzer WTC1, WTC2 UND WTC7, Einschlag in den Pentagon mit AA Flug 77, verursachter Absturz von UA Flug 93 in Shanksville Pennsylvania, bei dem insgesamt 2'974 Menschen zu Tode gekommen sind. Des weiteren, Anklage wegen Verbreitung von Anthrax-Sporen mit Briefen, die ab 18. September 2001 bei den Adressaten eingingen und insgesamt 5 Menschen töteten."

Wir gehen vom Stand Ende 2001 aus, denn auf Grund dieser Ereignisse, angeblich verursacht durch die 15 saudiarabischen Beschuldigten, 2 aus Vereinigte Emirate, 1 Ägypter, 1 Libanesen als mutmassliche Täter, haben Präsident Bush und Vizepräsident Cheney verkündet, die Vereinigten Staaten von Amerika sind angegriffen worden und befinden sich im Kriegszustand. Es wurde der NATO Verteidigungsfall ausgerufen, als Gegenschlag der "Krieg gegen den Terror" verkündet, der Angriffskrieg gegen Afghanistan ab 7. Oktober 2001 und gegen den Irak ab 19. März 2003 befohlen und diese Länder überfallen und besetzt.

Der Patriot Act, also das Gesetz zum Schutz der Heimat und Einschränkung der Freiheitsrechte am 25. Oktober 2001 verabschiedet und die neue Polizeibehörde des Heimatschutzministerium am 8. Oktober 2001 gegründet. Es wurde der Begriff "feindlicher Kombatant" der keine Rechte hat erfunden, das Gefangenenlager in Guantanamo auf Kuba eröffnet und die CIA hat mutmassliche Terroristen auf der ganzen Welt entführt und dort hin oder in andere Geheimgefängisse geflogen, um sie ohne Rechtsvetretung schmoren zu lassen und zu foltern. Durch die Kriege sind 1,3 Millionen Iraker getötet worden und Hunderttausende Afghanen, plus ca. 5'000 amerikanische und alliierte Soldaten.

9/11 hat also weitreichende Konsequenzen ausgelöst, nicht nur in Amerika, sondern auf der ganzen Welt, die auf der Behauptung beruhen, die Beschuldigten waren es.

Also, wer will die mutmasslichen Täter, so wie es die US-Regierung ja behauptet, Osama Bin Laden und seine 19 Helfer als Mitglieder der Al-Kaida anklagen, die entsprechenden Beweise der Täterschaft vorlegen und ich spiel den Verteidiger? Wer hat den Mut das zu beweisen?

Hier die Spielregeln: Es werden nur Argumente die DAFÜR sprechen aufgelistet, ist ja logisch was denn sonst, und ich schreibe dann Punkt für Punkt meine Klageantwort dazu. Das Ganze wird dann hier veröffentlicht. Jede Partei hat ab Startpunkt eine Woche Zeit seine Argumente zu präsentieren. Das Resultat wird hier auf dem Blog veröffentlicht, wenn beide Seiten ihre Argumente für und dagegen eingereicht haben. Es wird nach rechtstaatlichen Prinzipien vorgegangen, es ist so lange ein Angeklagter unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist. Die Beweislast liegt bei der Anklage. Die Verteidigung muss nichts beweisen, nur die Widersprüche aufzeigen.

Was klar sein muss, wenn ich nur einen Punkt als unhaltbar darstellen kann, dann stimmt die ganze offizielle Story nicht, es wäre Bin Laden als Kopf der Verschwörung gewesen.

Also, wer hat den Mut den Ankläger zu spielen, die Beweise vorzulegen, Bin Laden war der Anführer und seine 19 Helfer haben den Angriff gegen Amerika am 11. September 2001 durchgeführt? Na, wo sind die Sprücheklopfer, die Besserwisser, die Medien, die Experten, die Gläubigen, die alles was von oben kommt als richtig und wahr hinnehmen und verteidigen, und uns immer als Spinner hinstellen? Wir wollen doch mal endlich Beweise sehen und nicht nur Lügen, Behauptungen und falsche Beschuldigungen.

Legt doch mal Fakten auf den Tisch, die eure Verschwörungstheorie, es war Bin Laden beweist. Ist ja bisher nicht geschehen. Nichts ist bewiesen worden, niemand ist für die Tat angeklagt worden, niemand wird gesucht, nur ein fantastisches Märchen wurde erzählt, ein kranker alter Mann aus einer Höhle in Afghanistan, hat die beste und grösste Luftverteidigung der Welt ausgetrickst, die physikalischen Gesetze an diesem Tag ausgehebelt, drei Wolkenkratzer pulverisiert und Amerika angegriffen ... und diesen absurden Quatsch sollen wir einfach schlucken. Nein!!!

Der Ankläger soll sich auf meiner Mail asrblog(at)yandex.ru melden.

insgesamt 51 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    die Idee ist hervorragend!

    Vielleicht findet sich sogar ein Jurist, der die Rolle des Verteidigers (Staatsanwaltschaft) übernehmen kann, sodass der Prozess möglichst praxisnah realisiert werden kann.

    Auch wäre hierfür eine gute internationale Domain interessant, wie z.b 911trial(punkt) com oder 911law(com), dann könnte das Projekt auch bilingual seine Verbreitung finden.

    alles gute
    daniel

  1. Michael sagt:

    wegen den Anschlägen auf das WTC nicht gesucht:

    http://www.fbi.gov/wanted/terrorists/terbinladen.htm

    "When asked why there is no mention of 9/11 on the FBI´s web page, Rex Tomb, the FBI´s Chief of Investigative Publicity, is reported to have said, "The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden´s Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11."
    http://www.twf.org/News/Y2006/0608-BinLaden.html

  1. Anonym sagt:

    was für eine großartige idee!
    bin gespannt, wie du, freeman, dich dabei schlägst. aus eigener erfahrung weiß ich, daß es schwer werden könnte, gegen die hardcore-leugner anzukommen. auf jeden fall viel erfolg!!!
    tip: ein neutraler moderator ( bzw. richter ), der von beiden parteien vorab bestimmt und anerkannt wird, wäre nicht schlecht.

    beste grüße,
    jimjune

  1. Anonym sagt:

    Nachtrag zum post von jimjune:

    Warum das Ganze nicht gleich in Reality?
    Für einen entsprechenden Zeitraum ( 2-3 Tage ) eine Location angemietet mit ausreichend Zuschauer-Kapazitäten und dann eine Live-Gerichtsverhandlung mit Dir als Verteidiger, dem Ankläger und einem neutralen Moderator/Richter...

    jimjune
    forum infokrieg.tv

  1. Anonym sagt:

    Zu so etwas gehört auch ein Richter, der in den Standpunkt des einen oder anderen dann Recht gibt. Sonst wird das nur eine Diskussion ohne wirklichen Ausgang.

  1. Anonym sagt:

    Trolle kommt aus euren Löchern
    und zeigt was ihr drauf habt!

    Alle Mainstreamjünger können ja jetzt ihre Beweise auf den Tisch legen.

    Nur zu!

    Da Freeman ein absoluter 9.11
    Fachmann ist,möchte ich nicht gegen ihn argumentieren!

  1. Anonym sagt:

    Hallo, Freeman!

    Wirklich eine tolle Idee.

    Vielleicht sollte man zu dem Zweck aber nicht hier einen Ankläger suchen. Ich vermute mal, die Leute, die Deinen Blog lesen, werden nicht unbedingt mit ganzem Herzen eine "wasserdichte Anklageschrift" vorbereiten.

    Ich finde, das sollte jemand übernehmen, der wirklich zu 100% an die offizielle Darstellung glaubt, schon massenweise Argumente gegen die "vernebelten Verschwörungstheoretiker" sammelt, und und diese schon in anderen Blogs oder Foren nieder macht. Vielleicht findet sich auf einer der Seiten meines Vorredners auch ein entsprechender Anwalt?

    Ansonsten hat diese Aktion doch wieder nur den Wert, dass solche Leute sich sagen: "Toll. Läppische Argumente aussuchen und zerbröseln kann jeder. Wenn die MICH rangelassen hätten, würde es keine Verschwörungstheorien mehr geben, denn ICH hätte das ultimative Killer-Argument."

    Von uns musst Du niemanden mehr überzeugen, glaub ich. Meiner Meinung nach sollte diese Aktion nach "außen" hin wasserdicht sein.

    Alles Gute und weiter so!

    Holger

  1. Anonym sagt:

    Du übertriffst dich mal wieder selbst Freeman!

  1. Anonym sagt:

    Hi Freeman,

    eine sehr gute Idee! Da gab's doch kürzlich was im holländischen Fernsehen, das ehemalige Nachrichtenmagazin hat berichtet...

    Ich würde es ja versuchen, aber ich halte es da wie meine Rechtschutzversicherung: aussichtslose Klagen werden nicht geführt ;)

    sweet.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman

    Du bist das Lauffeuer der Wahrheit und ich danke Dir sehr für deine Arbeit.
    Schau' auch mal hier was über Dich steht:
    http://blacksnacks13.spaces.live.com/Blog/cns!BD779161601D08D0!6442.entry

    Lg von Mona

  1. Ismael sagt:

    da osama vom fbi NICHT wegen 11.9 gesucht wird ist die frage ob es überhaupt sin macht mit der verhandlung , wo kein kläger...;)

  1. Anonym sagt:

    Alex Jones wäre ein guter kandidat hihih

    “U.S. is a puppet of private bankers” – Alex Jones
    permalinke-mail story to a friendprint version

    07 April, 2009, 10:05

    Alex Jones, a U.S. radio host and film director has made a documentary exposing new claims about Barack Obama.


    http://www.russiatoday.com/Best_Videos/2009-04-07/_U.S._is_a_puppet_of_private_bankers____Alex_Jones.html

  1. "in dubio pro reo"

    freeman, das wird eine "leichte" sache für dich! ;-)
    das ist schon fast drehbuchreif deine idee....nur welchem genre sollte man dann diesen film zu ordnen? es fängt aber an: "nach einer wahren geschichte...."
    du bist wenigstens KEIN prof. der mythologie!(wir wissen wer damit gemeint ist)
    du wirst dich auf fakten stürzen und objektiv sein. das "alleine" wird reichen.....möge die wahrheit und der frieden siegen.

  1. Anonym sagt:

    Ist das zufälliger Weise genau um 9/11?

    Geposted von Freeman um 09:11 Uhr

  1. Anonym sagt:

    Interessantes zu Wahrheitsseiten:

    Es muss wohl so sein: Die Machenschaften der globalen Weltverbrecher und Kriminellen beruhten immer auf Geheimhaltung. Da sie all die Medien in der Hand haben, können sie A machen, aber B vermelden lassen. Sie merkten, wie wunderbar und einfach dies funktioniert. Dann gingen sie mit 9/11 zu weit. Sie waren sich zu selbstsicher. Einfach mal kurz drei Wolkenkratzer professionell sprengen und behaupten, das käme vom Flugzeugeinschlag. Dies war der Anstoß für viele, gewisse Dinge zu hinterfragen. Übers Internet tauschten sich die Menschen aus. Die Kriminellen bekommen das natürlich auch mit. Bevor sie sich nun von ehrlichen Menschen aufdecken lassen, decken sie sich lieber selbst so weit wie nötig auf (damage control). Sie wollen immer auch ihre Opposition kontrollieren. Was das Internet angeht: Ihre eigenen "Wahrheitsseiten" werden sie immer am meisten fördern. Auch im Internet haben sie noch die größte Propagandamacht. Sie haben Geld, die Seiten und Projekte sehr professionell zu gestalten. Sie bekommen am meisten Werbung und tauchen in den Suchmaschinen in der Regel an vorderen Stellen auf. Um Leute auf ihre Seiten zu locken, ködern sie sie mit sehr guten und erstaunlichen Informationen, die sie natürlich haben, da sie selbst die Kriminellen sind (Alex Jones ist wohl so ein Beispiel). Dann wiederum mischen sie gute Informationen mit idiotischen Informationen, um Verwirrung zu stiften und auch die wirklich guten Informationen in Misskredit zu bringen. Erst zum Beispiel ein guter Artikel über 9/11, dann einer über Kornkreise von Aliens (hier eine Seite von Leuten, die professionell Kornkreise anbieten: http://www.circlemakers.org/) und dass vielleicht auch Salamander die Welt regieren. Die Menschen sollen denken, ach, das sind ja doch alles nur idiotische Verschwörungstheorien. Im Optimalfall sollte man den Köder dieser Seiten (die gute Information) nehmen, sich nicht aber ganz "fangen" lassen. Manchmal machen sie auch Treffen oder schlagen einem eine Registrierung vor. So können sie einen Überblick bekommen, wie viele Menschen sich schon für Derartiges interessieren. Die kriminelle Intelligenz kann ziemlich gerissen sein. Nichtsdestotrotz scheinen immer schneller immer mehr Menschen hinter all die Dinge zu kommen. Hoffentlich segeln wir einer schöneren Welt entgegen.
    Es scheint immer mehr ans Licht zu kommen, weshalb die Welt so komisch ist: Wir werden nicht von wohlwollenden Menschen regiert.
    Die nächsten Jahre werden unter Umständen historische Umwälzungen bringen.

  1. Anonym sagt:

    Netter Versuch, Freeman.
    Die Sache hat nur einen Haken:
    offiziell (also den Behördenangaben zufolge) war Osama bin Laden gar nicht der Drahtzieher von 9/11.

    Ihr wisst ja ohnehin alle, dass das FBI sagt, es gibt nicht genügend Beweise gegen ihn.
    Auch die Debunker sehen das so:

    http://www.youtube.com/watch?v=rig2VkiDQCM

    Fairerweise solltet Ihr daher Euren Gerichtsfall daher auf die 19 arabischen Flugzeugentführer beschränken.

  1. Anonym sagt:

    Hey da könnte man ja theoretisch auch ein Preisgeld für den besten Ankläger verschenken. Vielleicht 1000€ oder mehr ? Ich wäre dabei bei einer Sammel-Spende :-)

    Solch eine Aktion wäre dann vielleicht auch Medienwirksam ;-)

  1. Anonym sagt:

    Bin Laden ist lange tot. Und wer WTC wirklich gesprengt hat wissen wir ja.

  1. che sagt:

    Ja, gute Sache.
    In den Niederlanden, hat ein Fernsehgericht das auch durchgespielt; endete mit dem Freispruch für O.Bin.L.

    Habe heute Nacht 8.-9.5.09 auf N24 eine ausführlich 90 Minuten Sendung zu den "Verschwörungstheorien" gesehen!Selbst NWO wurde kurz angesprochen (aber nicht die angeblichen Ziele). Mal ganz abgesehen von ihren Gegenargumenten, habe ich mir aufgeschrieben, worüber sie nicht gesprochen haben, nicht sprechen wollten.

    1. Das die Wand vom Pentagon erst 2Std. später eingestürzt ist.
    2.Nicht vom WTC7 das hinter dem Sprecher von BBC noch stand, während er berichtete , es sei eingestürzt.
    (Es hieß zwar das ein Reporter der BBC einen Film gedreht hat ! Hey come on, BBC nicht live dabei ??)
    3. Nicht über Nano_Thermite gesprochen.
    4.über die schnelle Beseitigung des Schrotts ins ferne Ausland (Japan !?).

    Und was mich am meisten wundert ist, das Niemand nach den Motiven fragt, jedes Gericht versucht immer erst die Hintergründe und das Motiv zu finden, um das Ganze verstehen zu können.
    Also:
    1.Bush-Clan und Bin Laden-Clan waren gute Freunde und Geschäftspartner .
    Kreditvergabe des Bin Laden-Clans an den Bush-Clan, für die seine 1. Ölfirma.

    2.Warum sollten die Araber den USA mit diesem Attentat einen Gefallen tun, denn das haben die in der Endbetrachtung ja getan(wenn sie es waren?)

    3. Was für Daten wurden vernichtet, wo ist das Gold ?

    und 4. was ich persönlich am wichtigsten finde : Was wurde im Pentagon vernichtet, an Akten ect.
    Alle Geheimunterlagen müssen nach spätestens 50 Jahren veröffentlicht werden !!!
    Also was war 1951 oder kurz danach ?
    5. Warum ist das weiße Haus nicht getroffen worden ? Wollte Bush kein Staub auf dem Sofa ?

  1. simpel sagt:

    "Vielleicht findet sich sogar ein Jurist, der die Rolle des Verteidigers (Staatsanwaltschaft) übernehmen kann"

    Glaube, du hast die Rollen der beiden Parteien nicht ganz verstanden, Daniel.

    Ich traue Freeman durchaus zu, die Punkte des Anklägers (der die offizielle Story stützen würde) zu wiederlegen. - Wenn Freeman das nicht schafft, wird es denk ich selbst ein Alex Jones schwer haben^^

    Also, wenn ein Jurist benötigt wird, dann denke ich noch am Ehesten für die Rolle des Anklägers.

    Ob Freeman`s Entkräftungs-Ausführungen dann juristisch auch belegbar und nachvollziehbar sind, könnte nach Veröffentlichung dann natürlich auch noch diskutiert und überprüft werden - aber da denke ich wird sich Freeman schon alle Mühe geben xD

    Freue mich schon auf ein spannendes Verfahren!

  1. Anonym sagt:

    hallo freunde, eine hilfreiche
    zusammenstellung der ereignisse des
    9.11.01 könnten die freemans artikel
    vom dienstag den 28.08. 2007
    "Zeitablauf-Vorwissen" sowie der
    folgebeitrag v0m 30.08.07
    "Zeitablauf - Der Angriffskrieg" sein.

    Echt gute Recherche
    Gruß an alle Aufrechten

  1. Ingo sagt:

    Gestern auf PRO7 Galileo - Widerlegung der 5 größten "Verschwörungstheorien"... ich hab fast gekotzt - vorher aber abgeschaltet weil ich mir den Mist nicht mehr anhören wollte und konnte! Wer bezahlt die Penner eigtl für derartige Scheiße?
    Freeman sei bloß vorsichtig wenn Du diese Fernseh-Arschgeigen bei Dir zu Besuch hast!!!

  1. Anonym sagt:

    @Holger

    "Ich finde, das sollte jemand übernehmen, der wirklich zu 100% an die offizielle Darstellung glaubt, schon massenweise Argumente gegen die "vernebelten Verschwörungstheoretiker" sammelt..."

    Oh ja, jemand vom Spiegel oder vom ZDF !! Sollte man mal eine Anfrage an Klaus Kleber vom ZDF schicken, der weiß ja immer wer die Bösen sind? ;-)

  1. Anonym sagt:

    hallo zusammen , wollt mich mal outen und sagen das die seite hier geil ist. leider trau ich mich nicht hier mich anzumelden da die seite sicher überwacht wird. gestern kam auf pro7 galileo und das thema war verschwörungen ...da ich seit langem hier ein stiller leser bin hab ich das natürlich mit ganz anderen augen sehen können und festgestellt das sogar galileo manipuliert. in diesem sinne alles gute und weiter so . gruss alex

  1. Anonym sagt:

    Gestern gabs auf Pro7 eine nette Doku mit Ayman Abdallah, der 5 Verschwörungstheorien entschlüsseln wollte. Unter anderem auch 9/11.
    Als die Sprenungen zu sehen waren, habe ich mein Zwerchfell wahrscheinlich überstrapaziert, denn der Kommentator sagte:

    "Das sind Resultate der Einstürze, weil der Druck ja irgendwo entweichen muss"

    Ist zwar nicht mehr der genaue Wortlaut, aber gelacht habe ich trotzdem gut.

    Jeder der ein bisschen Ahnung von Druck hat, also P=F/A, also Druck=Kraft/Fläche, dem dürfte auch klar sein, das dabei nicht nur 1-2 Scheiben zu Bruch gehen müssen, sondern hunderte, wenn ein Obergeschoss abstürzt. Ausserdem dürften bei der Druckentweichung keine feuerartigen Detonationen zu sehen sein, denn das Feuer befand sich ja nicht in diesen Geschossen. Und wenn überhaupt sich das Feuer in die unteren Etagen verbreitet haben sollte, dann hätte man Flammen sehen müssen und wie schon erwähnt keine Detonationen.

    Wenn meine Schulprojekte abgeschlossen sind, werde ich die Fallgeschwindigkeit ausrechnen und mit 9/11 vergleichen.

    Richtig befassen mit dem Thema werde ich mich nächstes Jahr im Juni. Ich denke aber, dass schon einige fähige Architekten daran werkeln.

    Die "Grundmasse" der Beweise steht. Es müsste der nächste Schritt eingeläutet werden.

    Hier noch ein nettes Video:

    http://www.youtube.com/watch?v=NHvTy_fVdJ8&eurl=http%3A%2F%2Fwww.davidicke.com%2Findex.php%2F&feature=player_embedded

    Ich finde die Stelle toll, als Obama eine Rede hält und ein Zuschauer ein 9/11 Plakat hochhält...so mitten in der Masse :-)

    Im TV sehen wir auch immer öfter Berichte über Verschwörungstheorien. Natürlich ärgert es mich, dass nicht die Wahrheit gesucht wird. Es wird versucht weiter zu verschleiern und die V-Theoretiker auf die Seite der Mainstream-Presse zu holen. Übel ist das ganze nicht, denn somit, also wenn es im TV erscheint, kommt das Thema langsam aber sicher wieder ins Bewusstsein, denn der ein oder andere wird sich dann mit dem Thema beschäftigen und automatisch hier landen!

    Achja...das Anklagespiel ist toll. Würde es auch gerne spielen und die 1000€ gewinnen, aber die würden dann eh bei Alles Schall und Rauch als Spende ankommen.

    In diesem Sinne, euch allen einen Schönen Tag.

    Gruß, Uriel

  1. Anonym sagt:

    9/11-Wahrheit am EU-Parlament

    http://www.911komplott.de/index.php?option=com_content&task=view&id=335&Itemid=2

    grüsse

  1. Anonym sagt:

    schön das hier auch zu der galileo sendung was geschrieben wird. aber ich muss zugeben wen man ein medienverdummter mensch ist dann glaubt man das was galileo da zeigt und das ist das problem. ich bin der einzigste in meinem bekantenkreis der sich damit auseinander setzt . ich versteh und kapier nicht das das nur so wenige menschen wie wir interessiert.

  1. simpel sagt:

    Bin Laden hatte sich erst gegen die USA gestellt, als Clinton 1998 die bin Laden camps in Afghanistan bombte und die USA (ÖlMulti Enron) die Taliban und bin Ladens ehemalige Mitarbeiter bezahlte, um die oil-pipeline durch Afghanistan zu beschützen.

    Jedenfalls konnten die AMIs nicht zum kaspischen Öl-Becken durch-kommen und nachdem die USA Hussein gegen die Mujahedin ausspielte, der sich abre auch die Zähne an ihnen ausbiss und sich nach dem Rückzug als "Aufwands-Ausgleich" und vorzeigbaren Erfolg Kuwaits Ölquellen unter den Nagel riss - verstanden die AMI`s keinen Spass mehr..

    Also realisierte das CIA & der Mossad "Operation Cyclone" und starteten ihre Propaganda über ihre Inszenierung von 9/11 in den Medien zu verbreiten - mit bin Laden und alQuaida als Sündenböcken..
    der Krieg gegen die Achse des Bösen (angefangen mit Hussein - pöser, pöser Ölquellen-Besetzer!!) ist Geschichte.

  1. Anonym sagt:

    http://video.google.com/videoplay?docid=-8253755118698983122

    Die können uns mal.Ganz konkret.
    Freeman, please never give up!

  1. Anonym sagt:

    Okay, wir machen das so:
    Keine Anklage gegen OBL + 19 Ninjas.
    Sondern:
    Ich beweise.
    Bin zwar kein Jurist, aber das kriege ich hin.
    Also, ich beweise, daß die US-Regierung genau die richtigen Maßnahmen ergriffen hat, nachdem 911 passiert war ! Maßnahmen zum Wohle aller US-Bürger (haha), oder zumindest Teilen von Ihnen (hoho), aber vor allem einiger Weniger, also einer verschwindend kleinen Minderheit, also 300 Leuten, also der "Weltelite", die die Welt als ihr Eigentum ansieht.
    Deshalb lassen sie die Gesetze in ihrem Sinn machen (z.B. "Lissabonvertrag") ...

  1. Imperator Knödel sagt:

    An sich eine hervorragende Idee, nur wird jemand der die offizielle Story glaubt wohl kaum auf deinen Blog schauen, und dass die dann Argumente dafür brächten ist ein Wunschtraum.

  1. Anonym sagt:

    Hallo!
    echt super Blog, Freeman du bist super!!!

    die Verbrecher wird niemand anklagen, weil alle Verbrecher an den Machtapperaten sitzen (in den USA)
    das Römische Imperium ist untergegangen, das Amerikanische wird auch untergehen, sie haben sich mit den 9/11 Lügen den Untergang eingeläutet!!!

    mfg

    Moskauer

  1. Anonym sagt:

    In den Niederlanden ist so eine Verhandlung im TV gelaufen...
    Mit dem Ergebnis; FREISPRUCH für die Angeklagten...AUFWACHEN 9/11 WAS AN INSIDEJOB!!!!!!!!!!!!!

  1. Anonym sagt:

    Fernseh-Jury spricht Osama bin Laden frei

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,618316,00.html

  1. Anonym sagt:

    Kürzlich war in der Weltwoche Nr 18 ein Artikel über Verschwörungstheoretiker zu lesen. Darin schreibt Kai Michel: " Die Vorstellung, mit wenig Aufwand das stärkste Land des Globus (USA) schwer zu treffen, hat etwas Verstörendes. Es könnte ja immer wieder passieren. Die Annahme aber, hinter dem Angriff stecke die eigene Regierung lässt das Weltbild intakt. Die USA bleiben der mächtigste Staat der Erde. Dass Menschen eine Neigung haben, hinter grossen Ereignisse grosse Mächte zu vermuten, hat der Psychologe Patrick Leman experimentell nachgewiesen." Dieser Kai Michel wäre vielleicht der geeignete Kandidat für die Anklage. Aber vielleicht wäre nachher sein Weltbild nicht mehr intakt.

  1. Joe sagt:

    Letzte nacht war mal wieder eine Doku auf N24. Es ging darum die "Verschwöhrungstheoretiker" lächerlich zu machen und sie zu widerlegen.
    Die aufgeführten Argumente der offiziellen Seite waren so dermaßen lächerlich dass jeder vernünftig denkende Mensch die Lügen bemerken konnte. Man hält uns einfach für blöde. Wenn ich Journalist wäre, würde mir die Schamesröte ins Gesicht steigen wenn ich solch einen Quatsch erzählen müsste.

  1. Ella sagt:

    Sehr interessante Idee Freeman!

    Was ich toll finde hier im Block sind die vielen Kommentare, von Leuten die spezielle Infos und Hindergrundwissen beitragen.
    Die vielen Puzzleteile ergeben Langsam ein logisches Ganzes.

    Zu Deinem Artikel Freeman noch ne Anmerkung: soweit ich weiss, wurde Patriot Act Nr.1 sechs Wochen nach
    dem Oklahomabombing (April 96) noch unter Clinton durch Kongress und Senat gejagt.( aber dass ist Dir ja sicher auch bekannt.)
    Der von Dir erwaehnte PatriotAct. von Oct. 01 ist also schon die Verschaerfung des ersteren.
    Auch interessant zu beoachten der jetzige Attorneygeneral von Obama Eric Holder.
    Der war unter Clinton ja schon Vize und hat da einiges, wie auch Janet Leno mitzuverantworten (Ruby Ridge, Waco, WTC Bombing 93 anyone?)
    Schon sehr bezeichnend, dass Obama sich wieder die selben Leute holt.

  1. Anonym sagt:

    Hier schreibt jemand: das Römische Reich ist untergegangen und das Amerikanische wird auch untergehen...

    stimmt, aber

    ...das ist den Betreibern egal!
    Die wechseln nur das Pferd wenn es alt ist und lahmt!

    Das Neue Reich ist dann nur Global!
    Unter jeglicher Mißachtung eines Völkerrechts und der Kulturgegensätze! Rein aus monetärem Handelsinteresse wird diese lineare Zwangsgleichmachung angestrebt.

    Nicht die Globalisierung ist das Problem, denn diese würde in einem realen Wertemangellosen Tauschhandel(!) zwangsläufig entstehen. Ganz natürlich und friedlich, mit jeweiliger konvertierbarer Zinseszinsloser Landeswährung!
    Das ist nicht möglich? Oh doch!
    Wir sind nur nicht darauf konditioniert und können es uns nicht vorstellen!

    Nein! Die Betreiber und Verteidiger des Privaten Zinssystems sind das Problem welche mit diesen Aktionen u.a. 9/11 nur Schritte hin zu IHRER Elitär geführten Globalisierung einleiten.

    Es muß doch jeden einleuchten das eine "Herrschaft des Volkes", weitläufig Demokratie genannt, unter einer Weltregierung gar nicht möglich ist!
    Wie sollen denn da Referenden abgehalten werden?
    Es ist doch schon im heutigen Europasyndikat zu bemerken das über die Köpfe hinweg entschieden wird! Es wird also nur fruchten wenn alle gleichgeschaltet sind!

    Aber:

    Man kann nicht ewig wider der Natur alles zusammenwürfeln und gleichschalten, nur um zum egoistischem Nutzen weiterhin unproduktiv abzuschöpfen, mit Hilfe eines übergeordneten Inflationären Wertevehikels, das alle Teilnehmer diesem unterwirft.
    Die Gewaltinszenierungen mit welchem diese Unproduktiven Eliten ihr System vorantreiben und inszenieren werden kollabieren, dessen bin ich mir sicher.
    Nur wann und mit welcher Eruption das geschieht weis ich nicht.
    Je eher es aber aufgedeckt wird desto schmerzloser wird wohl ein Umkehrprozess sein.

    Deshalb sind solche Menschen wie Freeman hoch zu loben!

  1. Reinhard sagt:

    Ich gehe davon aus, dass sich KEIN Ankläger melden wird. Zumindest würde mich das sehr überraschen. Den Verteidigern der offiziellen Version ist eine Plattform geboten, auf der sie sich gefahrlos - was ihr berufliches Überleben betrifft - bewegen können. Die werden sie niemals verlassen, sich nicht einmal in die Nähe des Randes begeben! Dazu sind sie schlicht zu feige. Übrigens ist Lüge so gut wie immer mit Feigheit gepaart, womit die Verantwortlichen des Geschehens um 9/11 charakterlich bereits beschrieben wären. Und DAS ist auch ihr schwächster Punkt: sie sind feige! Mir schwant, an dem Punkt sind sie zu fassen.

    Im Grunde genommen ist Freemans Vorschlag ja genau das, nämlich eine Herausforderung an die Feigheit. Sehr guter Ansatz, finde ich.

  1. Anonym sagt:

    Da sind wir bei dem Problem der Menschheit...Wahr ist nicht was "A" sagt sondern was "B" versteht.
    Und sorry die meisten wollen und können das nicht verstehn, so sehr man ihnen erklärt...beweist...die meisten Antworten das ist doch schon so lang her...,mich betrifft es doch nicht...,das kannst du sowieso nicht ändern...
    Aber aufgeben...für mich doch nicht! Gebt nicht auf...irgend wie, irgend wer wird es euch danken ja und danke Freeman für´s aufwecken ;o)

  1. Dieser Galileo-Schwachsinn von gestern war echt kaum zu ertragen. Da sieht man aber wieder sehr deutlich, wie plump und verzweifelt die Massenmedien schon versuchen, eine tatsächliche ernsthafte Untersuchung der Ereignisse zu vehindern.

    Musste da gestern direkt meinem Ärger Luft machen:

    http://infokrieger.blog.de/2009/05/08/propaganda-galileo-mystery-verschwoerungstheorien-6083719/

    Habe auch im Pro7-Forum gepostet und denen mal die Meinung dazu gesagt.

    Anhand des Beispiels Niels Harrit sieht man ja auch, wie eine objektive Berichterstattung eigentlich vonstatten zu gehen hat. Im dänischen Fernsehen kriegen sie das ja hin.

    Als Ankläger würde ich mir bei dem "Planspiel 9/11-Prozess" Michel Friedman wünschen. Ich kann den Typen in seiner grenzenlosen Arroganz nicht ausstehen und sachlich argumentieren kann er auch nicht wirklich, glaubt aber die Wahrheit für sich gepachtet zu haben. Hiach wäre mir das eine Freude zu sehen, wie Freeman den zerpflückt.

    Freeman vs Friedman... hehe

  1. Anonym sagt:

    Hallo freeman!Kann mich den Vorrednern nur anschliessen...aber mich wüerde intersieren ,ob Osam Bin Laden egentlich noch lebt.Das letzte "Bin Laden "-Video ist vor ca. 3 Jahren über die Medien verbreitet worden.Ausserdem...lt. Bericht der SüddeutschenZeitung(vom 23.9.06)... na, ja ich sag Mal kursiert das Gerücht, das Bin Laden um den 4.Sept. 2006 an Thyphus gestorben sei.(Quelle: Saudi-Geheimdienst).Andere Gerüchte: Der pakistanische Geheimdiesnt: Bin Laden ,auch um ca. Ende 2006 in Lahore-Militär-Hospital gestorben...Oder wird an einem neuen Bin Laden-Video (In einer USARael-Film-Hexen-küche "gearbeitet",oder läßt man Ihn bei "Bedarf" sterben,für tot erklären...

  1. Anonym sagt:

    Lies doch erstmal die vielen Artikel über 9/11 hier im Blog, dann musst du nicht solche Fragen stellen. Freeman hat den besten Artikel über den Tod von Bin Laden geschrieben und alles genau belegt. Dieses Phantom wird immer als Feindbild benutzt, er starb aber am 16. Dezember 2001!!!!

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2007/05/bin-laden-ist-schon-lange-tot.html

  1. Anonym sagt:

    @Reinhard

    Ein Beispiel von FEIGHEIT der Mächtigen wäre für mich z.B. der gewollte gemeinsame Auftritt von Bush und Cheney vor dem 9/11-Untersuchungsausschuss.

    http://oe1.orf.at/inforadio/31820.html?filter=

    Allerdings ist der Untersuchungsausschuss eh nicht wirklich ernst zu nehmen.

  1. Anonym sagt:

    ****
    Alex Jones wäre ein guter kandidat hihih

    “U.S. is a puppet of private bankers” – Alex Jones
    permalinke-mail story to a friendprint version
    ****

    nach diesem Video hier, bin ich mir absolut nicht mehr sicher was es mit "Alex Jones" so auf sich hat:

    http://www.youtube.com/watch?v=60CqFTs9pl8

  1. Anonym sagt:

    nachdem ich das video gesehen habe bin ich mir auch nicht mehr sicher. gibts denn, ausser auf diesem blog, nur spinner und assis???

  1. Anonym sagt:

    @ > 20:11 Alex Jones etc.

    Guckst du hier: Dann weißt du mehr
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29573/1.html


    Grüße

  1. Anonym sagt:

    @freeman

    spätestens nach dem radio-interview auf infokrieg.tv weiss man dass du dich zu infokrieg "bekennst", so zumindest meine persönliche einschätzung. und über benesch wurde ja auch einiges geschrieben um diesen zu diffamieren. ich persönlich find den herrn sehr überspitzend, nichts desto trotz besuche ich die infokrieg-seite gerne und finde sie sehr informativ, wobei mir dort die kommentar-funktion zu den verfassten artikeln, wie hier, fehlt. meine frage bezieht sich aber auf alex jones. was hältst du von ihm und wie soll man seine arbeit einschätzen. will mir natürlich nicht vorschreiben lassen was ich von welchen personen zu denken habe, trotzdem interessiert mich deine meinung zu alex jones. wäre nett wenn du das kommentieren könntest bzw. deine ansichten zu jones präsentieren würdest oder in nächster zeit vllt sogar einen artikel der sich mit jones befasst verfassen könntest. wurde nämlich bei der ein oder anderen diskussion auch "festgenagelt" weil die diskussionspartner nichts von jones hielten und mir ehrlichgesagt argumente fehlten um jones als wahrheitssucher/-entlarver darzustellen.meine damit nicht seine arbeit sondern weil er als unglaubwürdig, aufgrund mancher suspekter beziehungen zu gewissen personen (du weisst bescheid), erscheint.

    würd mich über einen beitrag von dir zu diesem thema freuen

    greetz and free your mind

  1. Freeman sagt:

    Ich kritisiere grundsätzlich niemand der zur Aufklärung und Verbreitung der Wahrheit beiträgt, so wie Alex Jones. Er ist im gewissen Sinne für seinen Mut und Lautstärke zu bewundern. Und er ist einer der Pioniere, hat viele überhaupt dazu gebracht sich über was wirklich passiert im Internet zu informieren.

    Selbstverständlich hat er auch Fehler, wie jeder Mensch, in dem er in sich selbst verliebt ist und einen grossen Ego hat. Und er nutzt Leute aus. Aber das ist sein Charakter. Wenn er gewisse Themen nicht anspricht oder Namen nennt, dann ist das Selbstschutz.

    Für mich ist diese Schmierkampagne gegen ihn ein Teil des Programms um uns Truther auseinander zu dividieren, gegen einander aufzuhetzen und im Innenkampf zu beschäftigen. In diese Falle dürfen wir nicht tappen. Deshalb, tragt doch nicht auch noch dazu bei.

  1. Rafael sagt:

    was ist denn nun aus dem "prozess" geworden?

  1. falseflagenwo sagt:

    ...bis heute nichts! wie soll auch was daraus werden, keiner will eine klare lüge und das gebilde was bröckelt, vertreten. man wird verlieren, und dass ist so klar, dass man erst gar nicht antreten will.....daher meldet sich bislang keiner! :D alles verfluchte feiglinge!!
    DIE WAHRHEIT WIRD SIEGEN!