Nachrichten

Christoph Blocher war bei Bilderberg

Dienstag, 19. Mai 2009 , von Freeman um 20:00

... sagen zwei Insider aus seinem Umfeld und sagen auch die Indizien und Beweise.

Als ich die Einladung/Teilnehmerliste des Bilderbergtreffens aus dem Griechischen übersetzte, ist mir schon der Atem einen Moment gestockt. Was? Christoph Blocher bei den Bilderbergern in Athen? Ausgerechnet er? Wo ich doch erst bei der Kampagne gegen das Freizügigkeitsabkommen vor der Abstimmung seinen Vortrag am 13. Januar 2009 vor gefüllter Halle erlebt habe und seine Argumente schlüssig und richtig fand. Ich bat ihn anschliessend um ein Interview, dem er zustimmte, was aber seine Leute um ihn herum später verweigerten.

Um an die Wahrheit über seine Teilnahme bei Bilderberg zu kommen, habe ich sein Sekrätariat am 19. angerufe. Ich fragte die Dame am Telefon "... war Herr Blocher in Athen beim Bilderber-Treffen?", worauf Frau R... mir sagte: "Wir geben keine Auskunft über die Termine des Herrn Blocher!"

Gut, was sagt mir das? Sie haben es nicht verneint, sondern nur lapidar geantwortet, sie geben keine Auskunft. Nicht sehr nett, schliesslich ist Herr Blocher eine Person des öffentlichen Interesses und mischt im politischen Geschehen der Schweiz kräftig mit, ist deshalb nicht ein Normalbürger, sondern es gelten andere Regeln für ihn wegen Privatsphäre und Auskunftspflicht.

Ausserdem gibt sich Herr Blocher immer so volksnah und hemdsärmlig. Hat er die Erdenscholle als Bauer, wie er sich ja immer so stolz darstellt, verlassen und ist in einen elitären Klub aufgestiegen, der uns als Schweizer Normalbürger nichts angeht? Es geht den Schweizern sehr wohl was an, wo, warum und mit wem sich die Politiker treffen.

Wenn er nicht dort gewesen ist, dann hätte seine Sekretärin einfach sagen können: "Nein, er war nicht dort...", das wäre eine klare Auskunft gewesen. So aber weigerte sie sich überhaupt Ja oder Nein auf eine einfache Frage zu geben, was mich nur zum Schluss führen kann, sie haben etwas zu verheimlichen und er war dort. Geheimnistuerei hat mit Offenheit, Transparenz und Demokratie nichts zu tun.

Da ich in meiner Arbeit auch die Aussagen von Herrn Blocher beobachte, kam mir wieder in den Sinn, dass er am 13. März 2009 auf seiner Homepage "teleblocher.ch" in seinen regelmässigen TV-Interviews etwas über Bilderberg gesagt hat. Ja, ich erinnerte mich wieder und suchte die Sendung Folge 79 heraus. Am Schluss des Interviews an der 16:24 Minute wurde er gefragt, was er denn für ein Buch zurzeit lesen würde und er gab folgende Antwort:

"Jetzt lese ich gerade das Buch über die Bilderberger. Das ist so eine Vereinigung von einflussreichen Leuten. Das hat mir jemand geschickt. Da werden immer die alten Ammenmärchen von einer Verschwörung und so erzählt ... deshalb wollte ich einmal schauen was da dran ist."

Dann antwortete er weiter auf die Frage des Journalisten: "Verschwörungen in welchem Jahrhundert?"

"Die Bilderberger tagen immer, jedes Jahr. Sie machen das im Geheimen, ist ja klar, weil es viele einflussreiche Leute sind, aus Sicherheitsgründen treffen sie sich ein oder zwei Tage. Im Grunde genommen ist es wie das WEF, nur nicht öffentlich ..."

Wenn es so harmlos ist, warum beantworten dann seine Mitarbeiter die einfache Frage nicht und sagen "Ja er war dabei". Ist doch nicht schlimm. Verdächtig wird es ja nur, weil daraus jetzt auch ein Geheimnis gemacht wird und es wird damit nur bestätigt, was er oben als lächerliche abgetan hat, es wäre eine Verschwörung.

Soll ich die Definition des Wortes "Verschwörung" mal erklären?

Bei einer Verschwörung handelt es sich dann, wenn zwei oder mehr Leute sich heimlich Treffen um etwas zu besprechen und zu planen, meistens nichts gutes. Das trifft ja auf die Bilderberg-Meetings genau zu. Es kommen ca. 130 der mächtigsten und einflussreichsten Leute der Welt zusammen (sagt er selber), schotten sich mit Polizei und Armee völlig ab, niemand darf wissen was besprochen wird, und wer teilnimmt auch nicht, und es werden Sachen besprochen welche die Weltpolitik möglicherweise verändern. Haben ja vergangene Aussagen von Teilnehmern und auch Dokumente die später auftauchten bestätigt. Demnach ist das Bilderberg-Treffen eindeutig eine Verschwörung, und die Heimlichtuerei bekräftigt es noch.

Wie passen Bilderberg und SVP überhaupt in Bezug auf Ethik zusammen?

Herr Blocher wollte sich an der HSG in St. Gallen für den Stuhl für Ethik als Professor bewerben. Welche Ethik will er dort lehren? Die geheime Bilderberg-Ethik, oder die offenen eines ehrlichen Schweizer Bürgers?

Ich hab mir dann das letzte Interview von Herrn Blocher vom 14. Mai angeschaut, ja genau der Tag an dem das Bilderberg-Meeting in Athen begann. Die Aufnahmen für Folge 88 wurden am Flughafen Zürich gemacht und der Reporter begann das Interview mit den Worten: "Mein Damen und Herren ... sie kennen es ja vom Hintergrund her, wir sind am Flughafen Zürich Kloten. Herr Professor Blocher, muss man ja fast sagen, sie sind wieder unterwegs. Gehen sie nach Havard oder Berkley?" Worauf Herr Blocher antwortete:

"Nein, heute gehe ich geschäftlich ins Ausland ... eeh ... für meine Firma. Das sind Sachen die ich nicht am Fernsehen berichte."

Aha, fassen wir die drei Indizien zusammen: Zuerst sagt Herr Blocher, er lese gerade ein Buch über die Bilderberger, um sich über diese Gruppe zu informieren, dann sagt er uns, er fliege jetzt ins Ausland ... geschäftlich ... es gehe uns aber nichts an ... ausgerechnet am 14. Mai an dem Morgen wo Bilderberg in Athen startet und alle Teilnehmer mit ihren Jets einfliegen, und sein Sekrätariat macht einen auf Geheimnis und beantwortet die Frage über seinen Teilnahme nicht. Sehr starke Indizien, er ist hingeflogen und hat teilgenommen.

So jetzt zu den Aussagen von Insidern. Ich habe mich bei meinen Kontakten umgehört und sie gefragt, ob sie wüssten wo Herr Blocher zwischen dem 14. und 17. Mai war, und beide haben mir unabhängig von einander gesagt, "... er war in Athen." Na also, da haben wir es ja. Die Indizien und die Aussage von glaubwürdigen Leuten die es wissen müssen zusammengenommen sagen uns, er war bei Bilderberg dabei. Damit ist sein Name auf der Teilnehmerliste als viertes Indiz bestätigt, die aus der Hotelanlage rausgeschmuggelt und an die griechischen Medien ausgehändigt wurde.

Herr Blocher war bei Bilderberg, beim Treffen wo sich die kriminellsten Globalisten und Weltverbecher überhaupt jährlich zusammenfinden, wo sie besprechen wie sie die Welt nach ihren Belieben verändern, verarschen und steuern wollen, ... oder was sollen sie sonst dort machen, ein Plauderstündchen bei Kaffe und Kuchen übers Wetter abhalten?

So, und wer meine Argumentation bisher nicht glaubt, hier der absolute Beweis ... die offizielle Teilnehmerliste die per Fax an die Presse verteilt wurde ... dort steht der Name drauf:

"CHE Blocher, Christoph Former Swiss Counselor, Former Chairman and CEO, EMS-Group"

Damit hat er nicht nur mich, sondern viele seiner Anhänger enttäuscht, Menschen die bisher glaubten, er ist einer der wenigen welche die Schweiz gegen die Globalisierung und Vereinnahung durch die EU und der NWO schützt. Er ist ja nicht besser als sein Widersacher Couchepin, der auch mindestens dreimal schon bei Bilderberg dabei war.

Aber ich will Herrn Blocher eine Chance geben, wenn er uns jetzt sagt, ja ich bin dort hin um mal zu sehen wie das ist, und jetzt erzähle ich euch was besprochen wurde, wie der Ablauf war, was dabei raus kam, dann ist alles in Ordnung. Wir können das Interview welches mir damals versprochen wurde jederzeit machen.

insgesamt 87 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    "....und jetzt erzähle ich euch was besprochen wurde, wie der Ablauf war, was dabei raus kam...." HA HA HA - niemals!

  1. Anonym sagt:

    Prima Freeman,
    das hätte der Herr Blocher nicht gedacht das er so schnell auffliegt.

  1. Anonym sagt:

    Nun, ich bin ein alter Mann. Christoph Blocher war für mich einer der Aufrechten. Stelle mir immer noch vor, dass er da gewesen ist um uns Bürger von den Bilderberger Machenschaften zu berichten.
    Tut er das nicht, dann wird er bei vielen Menschen sein Ansehen verlieren. Als einer der halt mit vom Chlüngel und von der "world classe politique" ist. Oder gerne sein möchte? Kann doch fast nicht sein.
    Christoph Blocher, bitte sprechen Sie Klartext!
    Gruss, oldman

  1. Anonym sagt:

    mmh....auch ihm steht das Hemd in der Hose näher....zur Zeit kann man alle vergessen, sie werden zum Fallobst, weich und schimmelig.
    War jetzt eigentlich Faymann dabei oder nicht?
    Ich frage ja nur, bei uns stehen viele Wahlen an!! Das Wähler sollten eigentlich Bescheid wissen. Und ich posaune es in die Welt, ob es wer glaubt oder nicht, ist mir egal...hab aber schon etliche zum Nachdenken veranlasst und das ist gut.

  1. Anonym sagt:

    Hmm... ja ja. Wer weiss wer sonst noch hinter den Kulissen heimlich teil der Bilderberger ist. Es werden sicherlich noch mehr überaschungen auffliegen...

    Ist Alex Jones möglicherweise auch teil dieser Verschwörung? Ein respektabler Mann... aber man kann ja nie wissen.

    Gut gemacht Freeman.

  1. Anonym sagt:

    simply brilliant...
    congratulations!

  1. Harry M. Kleinlich sagt:

    Freeman, für einmal sind wir nicht gleicher Meinung. :-)

    Christoph Blocher hat in seiner Rolle damals (Opposition) immer wieder zu Recht Gegensteuer gegeben, wenn die SP-Regierung mal wieder Blödsinn veranstalten wollte.

    Seit seiner Zeit als Bundesrat ist er aber nicht mehr der selbe. Er hat mich damals schon auf der ganzen Linie enttäuscht.

    Dass genau dieser Blocher nun beim Bilderberg-Treffen gewesen sein soll, passt für mich absolut ins Bild.

    Die SVP inklusive sämtlicher Politiker dieser Partei, sind für mich längstens gestorben. Sie haben für mich keinerlei Glaubwürdigkeit mehr. Das ist keine Partei mehr, sondern nur noch ein reiner Kindergarten.

    Ich hoffe wirklich inständig, dass du das auch eines Tages erkennen wirst. Wie gesagt, Blocher hat noch vor vielleicht 10 Jahren absolut richtige Dinge getan und auch gesagt. Aber seit seiner Zeit als Bundesrat, hat sich vieles verändert. Leider.

    Wenn er erzählt was alles gelaufen ist, dann ist für dich alles wieder in Ordnung? Das enttäuscht mich ein wenig Freeman, muss ich ehrlich gestehen. Bloss weil er dann sagt "ja ich war dort" und "wir haben nur so belanglose Dinge diskutiert" - dann ist für dich wieder alles okey und du hast ihn wieder lieb? Sorry, aber einer der bei diesem Treffen mitmacht ist für mich GESTORBEN!

    So, das musste raus. :-))

    Gruss,
    Harry M. Kleinlich

  1. Hase sagt:

    Weiß jemand wo ich die Bewerbung hinschicken muss, wenn ich Bundeskanzler von Deutschland oder Präsident von America für 4 Jahre sein will? An Rothschild persönlich oder eher an sein Sekretäriat Rockefeller. Ich nehm den undankbaren Job aber nur gegen 500 Millionen € Schmiergeld und einem Wochenendausflug mit der ganzen Familie zur Bilderbergkonferenz 2010. Als Gegenleistung werde ich die NAU durchdrücken und sie mit Europa vereinen. Asien und den anderen Krimskrams da im Osten darf dann mein Nachfolger machen. Sonst wär die NWO ja dann doch zu offensichtlich *hust*

  1. Anonym sagt:

    Ich kenne den Blocher nicht, aber Deine Indizen sind gut. Das er das Buch gelesen hat, liegt wahrscheinlich daran, dass er sich vorbereiten wollte, weil er womöglich Nervös war :-)

  1. Anonym sagt:

    Hab da mal ne Frage:
    Ich kann mich leider nicht mehr an das genaue Datum erinnern, aber vor ein paar Monaten, war da mal gros das Thema um Christof Blocher und einem Verwandten der sich mit dem Schweizer Sturmgewehr(darum wurde berichtet/propaganda gemacht) erschossen hat.
    was denkt ihr könnte es sein, das Christof dazu gezwungen wurde, bei diesem blöden Verein mitzumachen?
    Mach mit oder wir erschiessen deine Verwandten. Einer nach dem anderen...

    ist nur ne vermutung, hab leider keine beweise...
    hab das opfer mal gekannt, allerdings den kontakt verloren. R.I.P. Pascal

  1. joepadre sagt:

    freeman ich finde deine wortwahl klasse. du schreibst beweis und nicht wahrheit. prima.

    wichtig ist auch das thema dieser veranstalltung es beinhaltet ja alles.
    terrorismus, umweltschutz, wirtschaft- und finanzkrise, regierungen und märkt und neuer imperialismus etc...

    jedes dieser themenpunkte ist eine wissenschaft für sich. unglaublich.

    daher die hohe mitgliederzahl.
    je thema eine arbeitsgruppe.

  1. Anonym sagt:

    Herzlichen Dank Freemann!!!

    Habe die Liste mit Deinem (indirekten) Link weiter gepostet, auch auf GUARDIAN (vor ein paar Minuten. Hut ab vor Herr Wisnewsky!!).

    http://www.guardian.co.uk/news/blog/2009/may/19/bilderberg-skelton-greece (unter Kommentare).

    So jetzt bleibt es an Herrn Christoph Blocher, der so sehr an seine Ethik glaubt, und der SVP, uns die Sache GLAUBWÜRDIG zu erklären. Und NICHT AUSZUWEICHEN!!!!!!!

    Wenn nicht fürchte ich - wie mir schon früher gesagt wurde -, dass Teile der SVP wirklich unterwandert sind...

    (also Teile!!!).

    Gruss
    martin lauchenauer

  1. lupo cattivo sagt:

    Wer es immer noch nicht glaubt: Bilderberger ist ein Treffen von Vertretern der Rothschildschen Weltregierung mit einigen regionalen Befehlsempfängern.

    Unser gesamtes "westliches", USA-FED-indiziertes System ist bis in den letzten Winkel der mind-control ein Rothschild-System.

    Sehr schön nachzulesen hier:
    http://files.meetup.com/196633/SILENT%20WEAPONS%20for%20QUIET%20WARS.pdf
    Leider englisch , man muss nicht alle Formeln nachrechen, aber man versteht wie unsere Gesellschaft bewusst in den katastrophalen Zustand versetzt wurde, in dem sie sich heute befindet., man versteht, dass alles was sich an den Börsen abspielt nur Auswirkungen von Rothschildschen Induktionen sind und dass der Verursacher immer auch die besten Profitchancen hat.

    Lesen & Verstehen !

  1. Anonym sagt:

    Genau rofl der kommt nie mit der Farbe raus.
    Dem ist seine chance völlig wurcht.
    Und geht ihm total am A.... vorbei.

  1. Anonym sagt:

    Und was, wenn das eine "Falle" war, um Blocher als unabhängig denkende Person bei seinen Supportern ("uns"?) in Verruf zu bringen? Schliesslich kämpft er mit seinem "Gedankengut" gegen solche Machenschaften und wären den Herren der Bilderberg ein Dorn im Auge... Das selbe könnte man sich auch für Joe Ackermann überlegen... Ich plädiere einfach dafür, auch Alternative zu überlegen und nicht sofort zu urteilen!

  1. Cheffe sagt:

    Das sieht ein wenig nach gekränkter Eitelkeit aus. Deine Vermutungen in Ehren, aber dann die Telefonnummer so Provokativ anzuplackern?
    Ich hatte es dir ja schon in meiner Mail geschrieben, das du irgendwie ein bischen stark deine Linie verlierst. Du fängst an Politik zu machen und nichtmehr Objektiv einfach aufzuklären. Ich vermute das auch dieser Post wieder in deinem Mülleimer landet, was mich aber nur nochmehr in meiner Meinung bestärkt, das du gerade zu dem wirst was du früher mal bekämpft hast. Ein EHEMALIGER FAn von dir .

  1. Anonym sagt:

    "Jaaahhh, jaaahhh... ich war schon dort... das Buch von Estulin, das ich ganz kurz vorher noch gelesen habe (- um mich ueberhaupt zu informieren) jaaahhh, da isch oeppis draa - Sie choemet doch druus?!...
    -----------------------------------
    An Herr Blocher:
    DAS REICHT SCHON !! (wuerde schon reichen)... von wegen Auskunft - MEHR BRAUCHT'S NICHT - wir wollen aus "Blochi" doch noch keinen Haider machen.

  1. Anonym sagt:

    Blocher ist ein rechtes Arschloch.

    Hat nichts mit meiner politischer Überzeugung zu tun.

    Ich bin einfach nicht für die ganze rechts/ links/ mitte mainstream Kacke. Sondern anti-NWO.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,
    Respekt für Deine Arbeit und unermüdlichen Einsatz.Das pdf Dokument im Anhang (erweiterte Info gemäß www.eu-vertrag-stoppen.de)
    möchte ich gerne zwecks weiterer Distribution dem Blog  zur Verfügung stellen.Selbstverständlich ist der Inhalt sorgfältig recherchiert.Ich überlege noch die Versendung an alle email Adressen der Bundestagsabgeordneten 
    http://www.flegel-g.de/index-mailliste.html
    - wäre ein ziemlich 'radikaler Rundumschlag', nicht ?    - Neben dem Gefühl der Ohnmacht, ist da auch die Ungeduld...weil sich sehr wenig bewegen lässt ? David gegen Goliath...
     
    MfG Monika
    Die im Blog unter KONTAKT angegebene email Adresse  wurde leider wiederholt  als 'ungültig erkannt' gemeldet  - Lässt Du mir also eine gültige email Adresse zukommen, damit  die Versendung der pdf möglich wird ? hild.monika@freenet.de

  1. Ben Elazar sagt:

    War also die Aufregung um Cem Özdemir umsonst. Leider wurde mein Kommentar dazu (gestern, als der Kommentarzähler vom Alibi-Artikel noch auf 0 stand) wegzensuriert.

    Von deutscher Seite aus sollte man den CDU-Granden ROLAND KOCH und ECKART VON KLAEDEN im geraden anlaufenden Bundestagswahlkampf mal die eine oder andere Frage zu ihrer erwiesenen Teilnahme am Bilderbergertreffen stellen. Oder macht man sowas nicht, weil man CDU-Marionetten sowieso alles zutraut?

    ... fragt Ben

  1. Anonym sagt:

    ... es kommt alles zusammen...
    Gerade gelogen –
    "Nein, heute gehe ich geschäftlich ins Ausland ... eeh ... für meine Firma. Das sind Sachen die ich nicht am Fernsehen berichte." -- ,
    oder etwas freundlicher ausgedrückt, die Wahrheit verbogen und schwuppdiwupp schon am Arsch... :-)

    Danke Freeman - super Ding.

    Ich lach mich krumm. „..am Fernsehen berichte“ – ne aber im Internet.

    Es wird Zeit, dass das Internet abgeschaltet wird, könnte auch ein Thema bei den BB's gewesen sein :-)

    Irgendwie beschleunigt sich die Zeit. Was 1995 noch Jahre brauchte geht jetzt schon in Tagen.

    Ich lass mich überraschen was demnächst so alles auffliegt.

    Ich kann es gar nicht oft genug sagen – Danke Freeman für deinen Blog.

    Erst durch Deine Arbeit bin ich aufgewacht. Dachte noch vor einem Jahr, ich hätte den vollen Durchblick.

    Ist nicht immer schön, aber wird immer schöner…

    Wenn schon am Arsch, dann wenigstens Bewusst :-)

    Danke Freeman für die rote Pille.

    „Ich will dir sagen, wieso du hier bist. Du bist hier, weil du etwas weißt. Etwas, das du nicht erklären kannst. Aber du fühlst es. Du fühlst es schon dein ganzes Leben lang, dass mit der Welt etwas nicht stimmt. Du weißt nicht was, aber es ist da. Wie ein Splitter in deinem Kopf, der dich verrückt macht. Dieses Gefühl hat dich zu mir geführt.“
    – Morpheus

    Passt auch gut zu Deinem Block..

    Grüße an alle WHF…

  1. Anonym sagt:

    „Die Macht neigt dazu, zu korrumpieren, und die absolute Macht korrumpiert absolut.“

    Es fehlt an wahren Idealisten, ok falls Hr.Blocher auf den Zug springt, glücklich wird er dabei nicht werden und schon gar kein Held.
    Sonst wollen doch alle mal wahre Helden sein, da hätten sie die Chance dazu für Freiheit und Volk aber kriechen lieber dem "Luzifer" in den Arsch.
    Wie kann man nur seine "Seele" verkaufen.

  1. lupo cattivo sagt:

    Past hierher oder nicht:
    Einfach um zu verstehen, wie Verbrecher arbeiten und wie Lächerlich der Versuch ist, dagegen mit rechtsstaatlichen, "demokratischen" Mitteln anzugehen:

    http://www.osthessen-news.de/beitrag_A.php?id=1166358
    "Schlamperei" , Landwirt säte unwissentlich gentechnisch veränderte Sorte aus.
    Also: es wird verboten, Monsanto schmuggelt seine Sch... in unverdächtigen Säcken ins Land und wenn es sich eine Weile verteilt hat, kann man sagen:
    "Da seht Ihr mal, ist doch alles gar nicht so schlimm!"

    Niemand weiss, wieviel gentechnisch verändertes Zeug wir schon im Land haben, das einfach eingeschmuggelt wurde.

    Am besten USA und Israel einmauern , die sollen sich ihren Mist gegenseitig verkaufen und wenn sie Krieg brauchen , dann bitte USA vs. ISRAEL - es langt mit diser USA-Hörigkeit Europas.

    Schweiz : bitte voraus , denkt an Wilhelm Tell !

  1. Anonym sagt:

    @ 19. Mai 2009 23:49

    Oder er hat das Buch gelesen - damit er sich später nicht verplappert...(?)
    -lach-

  1. Funkamateur sagt:

    Adel verpflichtet. Ob Mann will, oder nicht. Oder aber, man wird Bauer(die Schachfigur).

  1. Frank Helund sagt:

    Schaut mal, das Problem ist ganz allgemein, egal wo auf der Welt, daß man als Politiker, egal welcher Couleur, mit den Hunden heulen muß, sonst hat man keine Chance.

    Egal, ob man beliebt ist oder das enfant terrible. Irgend etwas muß man "denen" bieten. Sonst hat man keine Chance.

    Leider.

  1. Anonym sagt:

    Was halten die Mitglieder der AUNS von der "möglichen" Teilnahme ?

  1. Anonym sagt:

    was würde den mit der Person passieren die dabei war und dann öffentlich berichten würde??

    Wie bei der Mafia, kommt die Person dann auf eine Todesliste??

    Gab es denn schon mal in der Geschichte der BB, das jemand berichtet hat oder es zu mindest versucht hat??

    Mich ""KOTZT"" dieser GeheimniskrämerScheiß echt an.

    Man muss/sollte das Übel mit der Wurzel komplett rausreißen oder mit RoundUp entfernen.

  1. Anonym sagt:

    Ich bitte euch, dem Blocher eure persönliche Meinung mitzuteilen:
    http://blocher.ch/index.php?id=3
    (Derzeit gerade offline, sollte aber bald wieder gehen)

  1. Anonym sagt:

    Wieviel Mitwisser sind wir im Internet? 100 000? Millionen?
    Die Info ist da, der Wille ist da, einzig und allein fehlt es an der Mobilisation.
    Von eigentlich banalen Techniken kann man schon lernen, warum wird nicht das Prinzip der flashmobs(Wiki) versucht?!

    Das warten auf DIE Masse, auf die kann man lange warten. Es reichen schon zehntausende von Menschen, die immer wieder aufstehen, blitzartig, unkontrolliert und dann werden es immer mehr.

  1. Anonym sagt:

    @Hase: Bewerbung bei Bilderberger

    Um bei den Bilderbergern aufgenommen zu werden muss mann wahrscheinlich erst mal eine Leiche im Keller haben.
    Entweder schon vorher oder unter deren Augen bei der "Aufnahme-Zeremonie".
    Damit beweißt Du denen nämlich eine gewissen Skurpellosigkeit und Menschenverachtung die sie ja ebenfalls vorweisen. Insbesondere da sie ja anscheinend glauben Übermenschen zu sein.
    Kämst Du dann irgendwann plötzlich auf die Idee Anzeichen von unloyalem Verhalten aufzeigen zu wollen, sprich vor Fernsehteams auszupacken o.ä., so würden Dich die Bilderberger mit Deiner Leiche im Keller fertig machen.

    Ich glaube also, dass eine dunkle Vergangenheit und damit verbunden eine gewissen Erpressbarkeit Voraussetzung ist, um bei den Bilderberger aufgenommen zu werden.

    Also erst durch den Zwang zur Loyalität kommst Du in den Genuss von deren Privilegien.

  1. Anonym sagt:

    War der Heider eigentlich auch mal dort?? Beispiel, was dem passiert, der pfeift??

  1. Anonym sagt:

    Es hatte sich einmal jemand gewehrt gegen die Behoerden, gegen alerlei Geheimgesellschaften und Verfilzung...
    Blocher wurde damals als Bundesrat genau damit konfrontiert

    http://74.125.93.132/search?q=cache:fvXiUCxloXkJ:www.bizenberger.eu/blocher.htm+blocher+bilderberg&cd=3&hl=de&ct=clnk&gl=ch

    (lesen!)

    also keine faulen Ausreden moeglich - oder eben schlecht auf die Buergeraenste & -bedenken eingegangen??

  1. Anonym sagt:

    Wow - da stehen zwei uns bekannte Schweizer auf der Liste und sofort ist hier der Teufel los!

    Allein: An den politischen Taten soll man die Herren beurteilen und nicht an Listen worauf sie stehen!

  1. Anonym sagt:

    Bürgeranliegen direkt bei Christoph melden...

    http://www.blocher.ch/index.php?id=3

  1. Anonym sagt:

    Wenn die Rothschilds am Bilderbergertreffen einen Reptiloiden aus dem Sack lassen, und dieser dann aussieht wie der leibhaftige Satan,

    um ihnen zu sagen, dass er den Dollar als ihren neuen Gott kreiert hat, dann werden diese Politiker nicht mehr ihr Volk fuerchten, sondern nur noch die Reptiloiden. Gewuerzt mit etwas Mindcontrol.

    Da haben wir es besser, wir fuerchten niemanden und vertrauen auf den Schoepfer !

  1. Harry Tuttle sagt:

    Ihr müsst verstehen, der Blocher musste doch nach Athen um sich neue Anweisungen für die 'guter Cop - böser Cop' Schmierenkomödie geben zu lassen, die täglich den Schweizer Bürgern aufs Neue dargeboten wird.

    Solange die mit iherer teile-und-herrsche Masche (Links gegen Rechts, Ausländer gegen Einheimische, Arbeitslose gegen Lohnsklaven, Alt gegen Jung, Christen gegen Muslime usw.) durchkommen kann der eigentliche Konflikt (Oben gegen Unten) durch parasitären Eliten weiterhin mühelos gewonnen werden.

  1. Anonym sagt:

    Die Sache mit Herrn Blocher ist interessant - besonders im Zusammenhang mit dem "Selbstmord" eines Verwandten. Könnte passen; es ist jedoch nur ein Anfangsverdacht.
    Ich entsinne mich, daß auch Haider mal einen überraschenden Schwenk machte und es hieß, er wäre massiv bedroht worden. (Es ging, meine ich, um Rüstungsdinge.)
    Erscheint mir bei Haider sehr plausibel.

    Daß man versucht, relevante Personen der Oposition mit "Zuckerbrot und Peitsche" willfährig zu machen, liegt auf der Hand. Auch der diskrete Charme der Macht, bzw. deren Verführungspotential, dürfte gewaltig sein.

    Darum sollte man Herrn Blocher beobachten aber nicht billig aburteilen.
    Das Ende von Barschel, Möllemann und Haider ist den Blochers Europas bekannt. Und daß dies die Folge von Unfolgsamkeit sein kann, werden die interessierten Kreise ihnen schon beigebracht haben...

    Kreuzweis

  1. Anonym sagt:

    Was sorgt ihr euch?So wie der aussieht geht er doch bald in Rente?
    :/

  1. Anonym sagt:

    Hallo Leute, guckt euch das im nachstehend Link an, wirklich gut:
    http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=4631958&server=vimeo.com&show_title=0&show_byline=0&show_portrait=0&color=ffffff&fullscreen=1

  1. Anonym sagt:

    zu 20. Mai 2009 00:40 (Cheffe)...

    Freeman macht das genau richtig, auch wenn es für Dich politisch aussieht. Was machen denn die sauberen Herren (Politiker) mit uns???

    Ne Cheffe, wenn Deine Kommentare nicht veröffentlicht werden, dann gehe ich davon aus, dass Deine Kommentare halt nicht konstruktiv sind, sondern eben den Charakter besitzen diesen Blog aufzureiben. Gerade weil Freeman ein "waches Auge" auf seinen Blog legt, hat er für mich diese Qualität...

    Mir ist es auch schon passiert, dass ein Beitrag nicht veröffentlicht wurde. Im Nachhinein muss ich sagen, dass Freeman richtig gehandelt hat. War halt noch recht frisch im Forum und habe den Sinn und Zweck nicht verstanden….

    Denke mal darüber nach….

    P.S
    Zum diskutieren gibt es schließlich genug Foren wo sie Dich „zerlegen“ – schau doch da einfach mal vorbei und wenn Du genug zerlegt wurdest kommst zurück und wir bauen Dich dann wieder zusammen…

    Liebe Grüße…

  1. Anonym sagt:

    So, und bevor das jetzt in eine Art Hexenjagd abgleitet: Jeder, der mit dem Auto an die Tanke fährt, der Medikamente einnimmt statt sich auf sein Immunsystem zu verlassen, der eine Kreditkarte besitzt, der Waren in Verpackungen kauft, Gemüse beim Discounter statt beim Biobauern um die Ecke.... ist ein Sympathisant der Bilderberger und der Neuen Welt Ordnung. Es liegt nicht an der Handvoll Menschen, die sich wo auch immer treffen mögen. Es liegt an Dir, ganz allein an Dir. An Deiner Bequemlichkeit, Deiner Faulheit. Daran wird die Welt zugrunde gehen.

  1. Anonym sagt:

    Liebe Leute! Wäre doch super, wenn er dort gewesen wäre, wenigstens wüsste er jetzt was da läuft! Wir könnten froh sein, weiss einer unserer brillantesten und erfolgreichsten Politiker, was abgeht! Nur so ist er gewappnet für alles und kann richtig agieren. Also, etwas mehr Vertrauen in jemanden, der nichts mehr beweisen muss!
    Blocher ist das Beste, was uns passieren konnte. Information ist Macht, und die setzt er zugunsten unserer Heimat ein!
    Noch was: Wenn Sie das Sekretariat Blocher fragen, ob er heute Mittag zu Hause isst, werden Sie die selbe Antwort erhalten! Das ist auch richtig so.

  1. Wollen die Bilderberger Roland Koch als Bundeskanzler?Mehrere Fotos beweisen: Roland Koch hat sich 2007 mit den Super-Bilderbergern Henry Kissinger und David Rockefeller in New York getroffen!

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman
    Guter Bericht. Für alle Romantiker sei vielleicht erwähnt dass der "Volksheld" Blocher seinen Erfolg nur dank der Ausbootung der rechtmässigen Erben der EMS Chemie erreicht hat. Er hat damals den Erben empfohlen die Firma sofort zu verkaufen (an sich selbst..) Dass er kein "Ehrenmann" ist, war damals insidern schon klar. Wer mit Ihm schon gearbeitet hat weiss, dass er hart, arrogant und Herrschsüchtig ist.... soviel zum Hintergrund dieses feinen Herrn.
    Mich hats nicht gewundert dass er bei Bilderberg war, die haben immer schon "eigene opposition" gemacht und Blocher braucht dringendst "Aufwind"...

  1. Anonym sagt:

    bingo. englich hab ihr die augen aufgemacht und könnt sehen, dass ihr vom eine kleine schweizer elite, wie eine billige nutte verkauft werdet.

    so was passiert, wenn man sich nicht mit politik inteeressiert.

  1. Anonym sagt:

    Hi Freeman, ich lese schon seit längerer Zeit deinen Blog und finde ihn unglaublich informativ.
    Zu den Herrn Blocher muss ich sagen, dass ich das Video sehen wollte, komischerweise ist es an der Hälfte stehengeblieben.
    Na wer weis.
    Mach weiter so.
    Peace

  1. Anonym sagt:

    Ich habe mehrere Probleme mit Blocher.

    1. Landminen
    Die EMS-Patvag produzierte Landminen und diese sind in vielen Ländern immer noch im Boden. Wenn z.B. jemand aus Angola keine Lust mehr hat auf diesen Minen herum zu trampeln, dann ist Blocher der welcher am lautesten Poltert um diese Person wieder nach Hause zu schicken. (So einer nimmt Ethik für sich in Anspruch?)

    2. Biometrische Pässe
    Die Abstimmung betreffend der biometrischen Pässe geht noch auf Blocher zurück und EWS musste diese durchkriegen. Nicht das EWS nicht auch freude daran hätte uns in nächster Zukunft zu chippen.

    3. CIA-Aktenschredder-Skandal
    Blochers Ministerium schredderte im Falle Tinner auf Verlangen der CIA wichtige Akten und hat damit klar gegen geltendes Recht und die Interessen der Schweiz verstossen.

    4. Blocher und die Apartheid
    Blocher und seine Kollegen haben sich für den Erhalt der Apartheid in Südafrika eingesetzt oder zumindest eine zügige Abkehr von dieser als nicht erstrebenswert anesehen.

    Man könnte hier noch weitere Punkte aufführen. Diese genügen aber schon um zu zeigen, dass Blocher nicht im Sinne der Menschen handelt, wie er es doch so oft vorgibt. Seine Antrieb ist nicht die Liebe zu den Menschen, sein Antrieb ist die Liebe zu sich selber. Dadurch ist er lediglich eine Marionette die sich den Eliten anbietet, eine welche die schweizerische Bevölkerung in unüberwindbare Lager geteilt hat und es den Eliten somit erleichtert zu herrschen (Teile und Herrsche). Die Blocher-Gläubigen sind zudem teilweise ziemlich beunruhigende Zombies ohne eigene Meinung und ohne Fähigkeit kritisch zu denken (Schafe).

    Ja, ich habe (eher ungern) eine zeitlang gedacht, dass Blocher allenfalls Anti-Nwo sein könnte. Dies hat sich aber als komplett falsch heraus gestellt.

  1. Anonym sagt:

    Wer noch meint irgendein Spitzenpolitiker steckt nicht mit im Sumpf drin dem ist auch kaum noch zu helfen. Die paar wahren Aufrechten die es tatsächlich ab und an mal gibt landen höchst selten in der Politik und bringen es dort selten weit. Und falls doch werden sie ja auch gerne mal verunfallt.

    Der Rest: alles Gesocks der euch Politikgläubigen - mal besser mal schlechter - vorspielt ihr wärt in einer Demokratie und hättet was zu melden.

    Wie sich für die tapferen und aufrechten Schweizer Freunde langsam zeigt habt ihr es auch nicht wirklich besser als der Rest der Welt. Willkommen im traurigen und recht einsamen Club derer die aufrecht stehen können und wollen!

  1. Anonym sagt:

    Hallo Cheffe, was stört dich wirklich? Ich denke, es ist zwangsläufig, dass ein gewisser politischer Einfluß entsteht und ich finde Freeman - auch mit seiner Menschlichkeit macht das gut, offen, achtsam... von mir landen auch Posts im Müll... zB gestern- zu früh zu lang, oder nicht autorisiert...
    kann damit leben...
    LG
    Tara

  1. Terence Hill sagt:

    Vor ein paar Tagen habe ich hier in den Kommentaren eine Antwort von n-tv auf eine Anfrage zu den Bilderbergern gelesen.

    Daraufhin habe ich mal den Spiegel gefragt ob, und wenn nein warum sie nicht über die Bilderberger berichten.

    Nach 1 Mal Nachbohren kam folgende Antwort und die spricht Bände imo.

    "
    ich möchte Ihre Fragen gern beantworten:

    Der SPIEGEL beschäftigt sich mit jedem interessanten Thema. Es ist korrekt,
    dass das Magazin in letzter Zeit nicht und früher kaum über die
    "Bilderberg-Konferenzen" berichtet hat. Der Grund hierfür liegt an den
    zahlreichen Geheimhaltungsmaßnahmen der Runde, die verhindern, dass
    Informationen an die Öffentlichkeit dringen. Aus diesem Grunde könnte die
    Redaktion lediglich einen rein beschreibenden Artikel mit allgemein
    bekannten Details veröffentlichen. Sie hat aber den Anspruch, möglichst
    exklusiv zu berichten oder eine tiefgehende Analyse zu präsentieren. Dazu
    sind aber detaillierte Angaben beispielsweise von Teilnehmern und
    Teilnehmerinnen erforderlich, die sich alle verpflichtet haben, über die
    Zusammenkunft zu schweigen. Deshalb ist das Thema für den SPIEGEL von
    geringem Interesse.

    Die Redaktion beschränkt sich daher auf bloße Erwähnungen und
    Kurzmeldungen:

    1
    Banker-Krach über Schuldenerlaß für Dritte Welt
    DER SPIEGEL (SP) vom 03.10.1988 Nr. 40 S. 136-140a (10.310 Zeichen)

    2
    Scheel-Talkshow
    DER SPIEGEL (SP) vom 06.04.1987 Nr. 15 S. 238b-242a (4.432 Zeichen)

    3
    Walter Scheel wird Präsident der Bilderberg-Konferenz:
    DER SPIEGEL (SP) vom 17.03.1980 Nr. 12 S. 282 (879 Zeichen)

    Mit freundlichen Grüßen
    Leser-Service
    "
    Vielleicht sollten wir alle unsere Zeitungen anschreiben!?
    Vielleicht bringt es wenigstens die Leute zum Nachdenke, die die Mails beantworten müssen.

    Vielen Grüße und Danke für Deine Arbeit, Freeman!

  1. Anonym sagt:

    Hier der Scan vom heutigen 20 Minuten: http://img38.imageshack.us/img38/160/6138skmbtc4510905201048.jpg

  1. Anonym sagt:

    Sehr interessant und beunruhigend!
    Sollte es nicht möglich sein, über diverse Internetseiten seinen Flug zu tracken bzw. herauszufinden, wo sein Flugzeug gelandet ist?

  1. Anonym sagt:

    @0:44
    wir wollen aus "Blochi" doch noch keinen Haider machen.Richtig. Dafür haben wir ja bereits den von der Sonne geblendeten Mörgeli.

    @1:14
    da hätten sie die Chance dazu für Freiheit und Volk aber kriechen lieber dem "Luzifer" in den Arsch.Kein Wunder. Schaut euch mal das SVP logo an und überlegt euch dessen Bedeutung:
    http://www.svp.ch/img1/svp-logo-ohne-claim-d.png
    Die aufgehende Morgensonne mit menschlichem Gesicht. Das zentrale 'V' vor grünem Hintergrund..
    Astrotheologisch verstanden ist Luzifer ist nicht mehr als eine männliche Antropomorphisierung von den Prinzipien des grünen Planeten 'V'enus. Als Morgenstern bringt er uns täglich das Licht zurück.
    Wenn es bei den schweizerischen Parteien um okkulte Traditionen geht, war die SVP schon immer ganz vorne mit dabei (wohl dicht gefolgt von der CVP).
    Auch der ganze Baphomet Scheiss. Man erinnere sich zum Beispiel an den Wahlkampf 'Zwerg Ziegenbock Zottel' (ZZZ) oder an die Abstimmungsplakate mit den black birds. Viel deutlicher geht es wirklich nicht mehr.

  1. navy sagt:

    er Blocher bei Bilderberger?! Das gibt wirklich viele Rätsel auf! Vielleicht erhält man da mal eine klare Antwort und Erklärung von Herrn Blocher, der ansonsten doch auch nicht auf den Mund gefallen ist.

  1. Anonym sagt:

    Und so werden die
    Schw... eizer,
    dann geimpft und gechipped !

    Ja, so geht das ihr JA-Sager

    http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/10282739

    (ein NEIN-Sager)

  1. Anonym sagt:

    So bald ich die Liste gelesen hatte . Habe ich sofort ein email an die SVP geschickt , mit der frage welche die offizielle meinung der SVP dazu ist.
    habe jetzt sogar ne 2te email geschickt.. immer noch keine antwort.

  1. Anonym sagt:

    Mal eine Frage:
    Welchen Einfluss hat Blocher noch in der Schweiz? Er hat sicher grossen einfluss in der Partei. Aber diese Partei hat gar keinen grossen Einfluss aufs Geschehenmin der Schweiz.. Sie verlieret ja sehr viele Abstimmungen. Blocher war zuletzt auch gegen den Bio-Pass!
    Der Blocher hat sehr viele Gegner! Ist es nicht irgendwie möglich, dass ein Bilderberger ihn in noch ein ein noch schlechterees Licht rücken wollte um ihn definitiv zu besiegen?

  1. ? sagt:

    Hmmmm
    In der ersten teilnehmer liste bei den "bilderberg club" stand der name von cem özdemir vorsitzener der grüne
    und
    jetzt steht in der offiziellen liste sein name nicht mehr drauf was soll ich jetzt dazu sagen meine frage ist nur ist der jetzt dabei gewesen oder nicht

  1. Anonym sagt:

    In Deutschland das selbe Spiel :

    Es ist doch ein Treppenwitz der Geschichte, wenn letzten Sonnabend in Berlin der DGB zum Protest aufruft (100 000 sind gekommen) und fast keiner von den Demonstranten dort vor Ort wuste, was es mit den Bilderbergern auf sich hatte UND (!!!) die Funktionärin des DGB Ursula Engelen - Kefer ( ihres Zeichen DGB und SPD) bei den Bilderbergern in Athen mit am Tisch saß!!!

  1. Anonym sagt:

    Würde mich wunder nehmen was für ein Buch das war, das er gelesen hat?

    Entweder:
    Benimm Regeln und verhalten gegenüber der Presse vor dem ersten Bilderberg treffen.
    -Henry Kissinger-

    oder: -Daniel Estulin- Die Bilderberger

    Wäre mal interessant zu wissen...

    oder vielleicht war es auch dan brown mit illuminati

  1. Anonym sagt:

    die bilderbergies


    Politik: Geheimtreffen der Mächtigsten will noch mehr Globalisierung

    http://www.berlinerumschau.com/index.php?set_language=de&cccpage=15052009ArtikelPolitikMueller1

    Auch Angela Merkel war offenbar schon da. Im Frühjahr 2005 – wenige Monate vor ihrer Kanzlerschaft. Ein Jahr später angeblich Alfred Gusenbauer. Er wurde kurz darauf Bundeskanzler von Österreich.


    Lobbyisten sind Faschisten !

  1. Arno sagt:

    @ freeman, glaubst Du oder die anderen Leser was der Herr Özdemir hier zur Antwort gibt? Eben gefunden auf abgeortnetenwatch.de
    "Sehr geehrter Herr Özdemir,entspricht es den Tatsachen, dass Sie am diesjährigen Bilderbergertreffen in Griechenland im Astir Palace Hotel in Vouliagmeni teilgenommen haben?
    Falls ja:
    1. In welcher Funktion waren Sie dort?
    2. Welche Themengebiete wurden dort mit welchen Ergebnissen besprochen?
    3. Welcher deutsche Staatsbürger hat noch teilgenommen?
    4. Wer hat diese Reise finanziert?
    Falls Nein:
    1. Würden Sie an einer solchen "Konferenz" teilnehmen?

    Vielen Dank für Ihre Antworten
    20.05.2009
    Antwort von Cem Özdemir:
    "Sehr geehrter Herr ,
    ich habe nicht an dieser Konferenz teilgenommen.
    Außerdem kann ich wohl kaum an zwei Orten gleichzeitig sein. Ich war am vergangenen Wochenende auf der DGB-Demo in Berlin und mein Gespräch mit Peter Hahne im Rahmen der ZDF-Sendung "Berlin direkt" (17.05.2009) können Sie gerne hier nachsehen:
    www.oezdemir.de
    Mit freundlichen Grüßen
    Cem Özdemir."
    LG, Arno

  1. Anonym sagt:

    11.9.2001 - Insider brechen das Schweigen

    Über 40 Ex-Mitarbeiter von US-Terrorismusabwehr und Geheimdiensten und hunderte von anderen Insidern bezweifeln inzwischen die offzielle Version des 11. September.
    Die Bevölkerung erfährt ABSOLUT NICHTS über die öffentlich vorgebrachten Einwände dieser Kritiker.
    Ein direktes Ergebnis der Weigerung der Medien über diese Themen zu berichten.

    Der 11. September ist auch nach fast 8 Jahren noch immer die Begründung für den "Krieg gegen den Terror" und muss deshalb in Frage gestellt werden.

    Durch krebserregende Uranmunition wurde der Irak u. Afghanistan durch NATO Truppen massiv
    kontaminiert. Außerdem gibt es dramatische Steigerungen von Missbildungen bei Neugeborenen.
    Vor kurzen gab es wieder einen erschütternden Bericht auf BBC Radio. Im Irak haben sogar irakische Regierungsvertreter Evakuierung aus bestimmten Gebieten gefordert.

    Der Irakkrieg wurde damit begründet Massenvernichtungswaffen zu finden - sehr wahrscheinlich wurden dabei Massenvernichtungswaffen eingesetzt.
    Weitere Kritiker der offiziellen Version sind:
    120+ Ex-Regierungsbeamte u. Mitarbeiter der Strafverfolgungsbehörden
    40+ Ex-Mitarbeiter von Terrorismusabwehr und Geheimdiensten
    660+ Ingenieure u. Architekten, 190+ Piloten u. Luftfahrtspezialisten
    370+ Professoren, 230+ Überlebende des 11. 9.2001 und ihre Familienmitglieder
    200+ Künstler, Persönlichkeiten in den Medien und Journalisten
    Viele dieser Personen fordern neue Untersuchungen.

    Japans grösste Oppositionspartei, hat gute Chancen die künftige Regierung Japans zu stellen
    Ihr Abgeordneter Fujita hat 2008 mehrere Male im Parlament den 11. September in Frage gestellt.
    Der 11. 9. 2001 und seine wichtige Rolle im Zusammenhang mit Plänen zur Remilitarisierung
    Japans könnte zum wichtigsten Thema des diesjährigen Wahlkampfes werden.
    http://www.youtube.com/watch?v=Gc0DTJhevQA

    200 Friedens- und Bürgerrechtsorganisationen in den USA fordern ein Ende des Krieges
    und die Aufnahme von Untersuchungen und Anklageerhebung gegen alle
    Regierungsbeamten, die in Kriegverbrechen und Folter verwickelt sind.
    Die Forderungen werden von zahlreichen Kongressmitgliedern unterstützt.

    38000 Bürger von New York versuchen zur Zeit mittels einer Petition neue Untersuchungen des 11. September einzuleiten.

    Diejenigen die den Krieg nach dem 11.9.2001 zwei Kriege eingeleitet haben ist inzwischen nachgewiesen worden massiv gelogen zu haben. Ausserdem haben sie nachweislich massiv gefoltert und in grossem Ausmass Kriegsverbrechen begangen.

    http://de.indymedia.org/2009/05/251132.shtml

  1. Anonym sagt:

    heute mittwoch,20.mai 2009...die gratiszeitung "20minuten" schrieb auf seite 6 ;"war Blocher an Geheimtreffen?"Ausgabe Bern)

    "Vouliagmeni/Bern
    Alt Bundesrat Christoph Blocher nahm laut der griechischen Zeitung "To Vima" an der diesjährigen Bilderberg-Konferenz in Griechenland teil.Die Teilnehm er und Traktanden des sagenumwobenen Treffens,bei dem einflussreiche Personen über die Weltwirtschaft diskutieren,sind streng geheim.Neben Blocher sollen laut "To Vima"auch der Chef der Deutschen Bank,Josef Ackermann,und Ringier-VR-Präsident Michael Ringier teilgenommen haben.
    Laut Verschwörungs-Theoretikern streben die Bilderberger eine Weltdiktatur an.Blocher war für eine Stellungnahme nicht erreichbar."

    Ist 20 min. nicht auch aus dem Hause Ringier?hmmm

  1. Anonym sagt:

    Ich glaube man braucht nur eine schwache Stelle die medienmäßig public auf eine Frage eingeht, die sie nicht beantworten kann ohne ins stocken zu kommen. Sollte diese Stelle gefunden sein, kann der Kuhfuß angesetzt werden, der das ganze Kartenhaus zum einsturz bringt. Es gilt diese Schwachstelle zu finden!

  1. Anonym sagt:

    was wundert ihr euch über blocher

    er ist doch einer der reichsten Schweizer und kommt aus dem Pharmabereich, ist doch logisch dass er die reichen und pharma unternehmen interessen vertritt oder?

  1. Thomas sagt:

    es tut mir ja leid das zu sagen aber der einzige sympathiepunkt ist das die SVP gegen den parteienfilz ankämpfen. Das allerdings auch nur weil sie nicht reingelassen wurden. Ich bin überzeugt, dass wenn sie teil davon hätten sein können, wären Sie genauso teil des filzes.

    Obwohl ich das wort filz schon bescheuert genug finde, sonen SVP propaganda Wort. löl. ne ich halte gar nicht von parteien politiker oder irgendwas in die richtung.

    es gab übrigens mal einen kritischen bericht über die bilderberger auf eine SVP - Seite (weiss ich mehr so genau SVP-Thurgau war das ev.).

    Das tragische an der sache ist, das die einzigen,welche die Souverenität unseres Landes noch zu verteidigen versuchen, mir mit ihren behinderten fascho parolen voll auf die eier gehen.

    Von Links bis Rechts gehts um Herrschaft durch Angst und um das Recht des Zwangs.

    Wer weiss was sie dem Blocher sagen, mit Achzig darfst du Diktator werden, oder so ähnlich.

  1. Anonym sagt:

    Ich weiss es ist off topic aber ich lese immer wieder mal in den guten blogs, wie z.B. Schall und Rauch, das hier: "Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. „Nein“, sagte ein weiser Senator, „Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“ Lasst uns doch mal sehen wie viele wir sind vielleicht ist es bloß eine Naive Idee, die meinem Jugendlcihen Alter geschuldet ist, aber vielleicht sehe ich demnächst noch jemanden mit einem weissen Band am Arm oder Handgelenk rumlaufen, denn ich werde ab sofort eins tragen, wie ein Sklave, mal sehen wie viele wir sind ;) weisses Armband für jeden, der nicht zufrieden ist mit seiner Regierung, der lieber in einem freiem transparentem System lebt, der nicht bloß Arbeiten, Wählen und ansonsten das Maul halten will etc. etc. nur so ein Gedanke, wenn sie davor Angst haben, warum das dann nicht tun? Gibt bestimmt ein paar gute Diskussionen im "real live", wenn sich Arbandträger in der Straßenbahn treffen :) und jetzt google ich mal nach dem Herrn Blocher, schönen Tag noch!

  1. Cyrill sagt:

    Ich habe als SVP Wähler soeben die SVP Schweiz und meine SVP Kantonalpartei um eine Stellungnahme gebeten. Bin ja mal gespannt, ob überhaupt eine Antwort kommt.

    Ich hoffe, dass das noch viele andere machen werden damit der Druck steigt.

  1. Ramon sagt:

    macht euch mal nich so viele gedanken. das nechste mal wenn ich ihn sehe ( dass sicher bald) werde ich ihn darrauf ansprechen. versuche das ganze auch zu filmen. mal schauen was darraus wird.

    mfg ramon

  1. Anonym sagt:

    Man kann es auch anders sehen: Wie wäre es, wenn wir gewisse Abhängigkeiten und Grenzen des Bilderbergs Blocher erkennen und uns fragen, ob er als Mensch Blocher diese Grenzen nicht ausreizt?

    Letztendlich überlegen die sich ja was sie im Fernsehen sagen. Er redet über die Bilderberger. zwar verharmlosend, niemand von denen kann ihm was vorwerfen, aber er informiert damit auch.

    Und er ist am Flughafen. Schafft Transparenz für den der 1 und 1 zusammenzählen kann.

    Es gibt auch "Doppelagenten". ;-) Die müssen aber Konzessionen machen, wenn sie keinen Unfall im Pheton haben wollen.

  1. Anonym sagt:

    Ehm^^
    Alfred Herrhausen war auch bei en Bilderbergern...und dort stellte er immerhin sein Umschulungspogramm für die dritte Welt vor.
    Das Ende der Geschichte kennen wir ja : Mord durch die "dritte Generation" der RAF.

    na ja, an den Früchten weren sie erkennen - mal schaun!

  1. Anonym sagt:

    http://www.scribd.com/doc/15658338/bilderberg2009#document_metadataHier kann man auch die Bilderberg-Liste runterladen. Sie ist da leichter lesbar und nicht soooo schräg, wie die, die Gerhard Wisnewsky bekommen hat.

    Ein bekannter Geschäftsmann von mir, der auch Christoph Blocher persönlich gut kennt, hat einen Brief an diesen im Zusammenhang mit der Bilderberg-Konferenz geschrieben.

    Mal schauen, was da rauskommt.

    martin lauchenauer

    Hier habe ich ein paar Dokumente aufgeladen:

    www.scribd.com/lauchenauermartin

  1. Anonym sagt:

    Christoph Blocher über die Bilderberg-Geheimkonferenz und die Hooligans

    http://www.kewego.de/video/iLyROoafM92z.html

  1. Anonym sagt:

    Hier eine kleine nette satire

    http://www.dubistterrorist.de/

  1. Anonym sagt:

    Danke Freeman und alle anderen, daß Ihr Euch so für diese Sache angagiert und dem ganzen Übel auf den Grund geht.
    Auch ich selbst war letztes Jahr noch einer der unwissenden und wurde durch Euch aufgeklärt und konnte mir durch selbständige Recherchen ein umfassendes Wissen aneignen um nun selbst unwissende Leute über die Themen zu informieren, die uns die Massenmedien verschweigen.
    Viel Erfolg und macht so weiter

  1. Naughty sagt:

    Ich muss sagen, ich bin auch entrüstet. Es wird langsam wirklich schwer Freund von Feind zu unterscheiden.

    Vor diesem Hintergrund wirkt Couchepins Kritik an Blocher auch wieder wie ein Theaterstück. Das würde auch erklären, warum die kritik immer so medienwirksam unter die Gürtellinie geht. So ist jedenfalls sichergestellt, dass jeder mitbekommt, dass Couchepin und Blocher in verschiedenen Lagern sind.

    Ich sag nur "Dr. Mörgele", und das von dem Couchpin. (Da habe ich mich auch nur verschrieben)

  1. Anonym sagt:

    Herr Blocher ist, genauso wie Riniger, Spillmann, Couchepin,Cotti, Vasella etc, ein Landesverräter. Er hat seine Glaubwürdigkeit damit eingebüsst. Ich sehe ihn nur noch als einen alten, verbitterten Mann.
    Möge er sein drittes Alter in Ruhe und Frieden verbringen.

    Mit der Teilnahme am Bilderberger Treffen ist CB bei uns nun eine Persona non grata geworden.

    Schade......

  1. BILDERBERGER UNTEREINANDER
    SPANIER VERHUNGERN UND SUCHEN IN MÜLLCONTAINERN NACH ESSEN
    UND DIE BILDERBERGER SPIELEN MUNTER WEITER CASINO
    Erste schmiedet Schutzschild gegen Übernahme
    17.05.2009 | 19:33 | Von Christian Höller (Die Presse)
    Die spanische Criteria Caixa wird ihren Anteil an der österreichischen Bank auf knapp zehn Prozent erhöhen. Damit befinden sich mehr als 50 Prozent der Erste-Aktien in Händen „befreundeter Investoren“.
    In der Aktionärsstruktur der Erste Bank zeichnet sich eine wesentliche Veränderung ab. Die in Barcelona ansässige Sparkasse Criteria Caixa hat angekündigt, über ihre Investmentgesellschaft den Anteil an der Erste Bank von 4,9 Prozent auf über zehn Prozent auszubauen. Damit steigen die Spanier zu einem führenden Eigentümer der Wiener Bank auf. Sie lassen sich diesen Schritt auch einiges kosten. Allein für den Erwerb des 4,9-Prozent-Anteils gab Criteria schon 628 Mio. Euro aus.
    Untermauert wird das Engagement dadurch, dass der spanische Sparkassenchef (La Caixa) Juan Maria Nin Genova (BILDERBERG 2009) in den Aufsichtsrat der Erste Bank einzieht. Erste-Bank-Chef Andreas Treichl steht der Veränderung positiv gegenüber. Denn der neue Investor hat versichert, ausschließlich freundliche Absichten zu verfolgen.

  1. Anonym sagt:

    Zwerg Ziegenbock Zottel ;-)

    http://www.phoenixmasonry.org/masonicmuseum/humorous_goat_riding_post_cards.htm


    Damit in Europa das "Recht" herrscht

    Eberhard DESCH, Präsident der Europäischen Kommission für die
    Wirksamkeit der Justiz (CEPEJ)

    http://aasr.net/

  1. Anonym sagt:

    Was bisher geschah...

    http://www.svp.ch/?page_id=1160&l=2

    http://schluer.ch/vorstoesse/050616geheimdiplomatie.htm

    http://schluer.ch/vorstoesse/050616geheimdiplomatie_antw.htm

  1. Anonym sagt:

    Es ist nur logisch, dass auf jeder Seite Personen agieren, die sich - durch welche Mittel auch immer - manipulieren lassen. Auf jeder Seite besteht die Gefahr der Unterwanderung und/oder Korruption. Das ist und bleibt nun mal DER Schwachpunkt bei Menschen, deren Persönlichkeit wankelmütig ist. Es ist und bleibt eine Charakterfrage, wo man steht und ob man Gesicht hat, zeigt - und es auch behält

    Fazit: Auch die eigenen Reihen müssen akribisch geprüft und sauber gehalten werden. Vertrauen ist gut - Kontrolle besser.

  1. Anonym sagt:

    Entäuscht?! Blocher war und ist ein Haufen Abschaum! Ich glaube schon lange nicht mehr an die schweizer Demokratie! Und auch nicht an das rechts links System! Keine Regierung ist gut!

  1. Anonym sagt:

    @20. Mai 2009 09:45

    Du hast in vielem sehrRecht. LEider wird Dich hier kaum einer verstehen. Da wäre noch viel mehr Aufklärung vonnöten.

    > So, und bevor das jetzt in eine
    > Art Hexenjagd abgleitet: Jeder,
    > der mit dem Auto an die Tanke
    > fährt, der Medikamente einnimmt
    > statt sich auf sein Immunsystem
    > zu verlassen,

    Einschub: Immunsystem statt Medikamente ist gut und richtig, aber damit das überhaupt ausreicht müssten die Leute erst mal wissen wie man sich überhaupt gesund ernährt. Die WOLLEN sich ja gar nicht gesund ernähren, da müsste man ja auf Bier, Grillwürstchen und Kippen verzichten, neee, dann ist man doch lieber ab- und an mal krank und schluckt lustige bunte Pillen :-(

    > der eine Kreditkarte besitzt,
    > der Waren in Verpackungen kauft,
    > Gemüse beim Discounter statt
    > beim Biobauern um die Ecke....
    > ist ein Sympathisant der
    > Bilderberger und der Neuen Welt
    > Ordnung.

    Sympathisant halte ich für falsch / übertrieben. Aber Du hast recht: damit unterstützt man sie. Auch das wird von kaum einem so klar gesehen. Man könnte fast meinen deren Denkmurmel wird von Bier (Alkohol allgemein), Fleisch, Medikamenten uvm. vernebelt.

    > Es liegt nicht an der
    > Handvoll Menschen, die sich wo
    > auch immer treffen mögen.
    > Es liegt an Dir, ganz allein an
    > Dir. An Deiner Bequemlichkeit,
    > Deiner Faulheit.

    Faulheit und Bequemlichkeit sind tatsächlich oft gute Indizien dafür ob etwas NWO-mäßig gemacht wird oder nicht. Wäsche aufhängen oder in den Trockner? Selbst grätnern oder kaufen? Mikrowellenfraß oder frisch gekochtes Essen (noch viel besser: Rohkost)?

    > Daran wird die Welt zugrunde
    > gehen.

    Die Welt sicher nicht. Die heutige Menschheit schon eher.

  1. Martin sagt:

    Ich habe den Wikipedia-Artikel über Christoph Blocher mit der Bilderberg-Teinahme ergänzt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_Blocher#Varia.

  1. Anonym sagt:

    Blocher sagte es sei harmloss...

    Es sei nur unter ausschluss der öffentlichkeit und den Medien um keine nachhaltige stellungname oder Rechtfertigung zu nehmen?????
    Warum wurde ihnen dan das Mittagessen nicht serviert? seit wann holen sich den Mulltimilionäre und teils auch Miliardäre das Essen selber?

    Das glaubst du doch selber nich Blocher....