Nachrichten

Bericht über Bilderberg - 17/1

Sonntag, 17. Mai 2009 , von Freeman um 13:01

Update 17.05.2009 - 12:00h Weitere Demonstration heute geplant

Heute ist der letzte Tag des Bilderberg-Meetings.

Sam berichtet, sie haben gerade von Bernie (AFP, Jim Tucker) gehört, ihnen hätte ein Polizist an der Polizeiabsperrung erzählt, dass heute wieder eine Demo erwartet wird. Möglicherweise handelt es sich um die SY.RIZ.A, eine Koalition der Linken, der sozialistischen Bewegungen und der griechischen Grünen. Sind die einzigen die sich kritisch gegen die Bilderberger äussern, neben den beiden Parteien die ihre Demo bereits veranstaltet haben. Sind mit 14 Sitze im griechischen Parlament von 300 Abgeordneten vertreten.

14:00h - Acht Journalisten die an der Kreuzung auf die Demo warteten, wurden alle auf einem Schlag von der Polizei verhaftet. Sie standen nur rum und haben gar keine Fotos gemacht.

18:00h - Die Journalisten sind wieder zurück im Hotel, trinken ein Bier und erholen sich von dem Stress. Vier Stunden lang wurden sie verhört, durchsucht und ihre Datenträger aus den Kameras beschlagnahmt. Ihnen wurde vorgeworfen, Polizisten fotografiert zu haben, obwohl es nicht verboten ist und sie es gar nicht getan haben.

Damit sind alle Journalisten mindestens einmal verhaftet worden, ausser unsere beiden Jungs und Gerhard Wisnewski.

Hier die Runde der verhafteten Journalisten nach der Rückkehr bei einem Bier:


20:34h - Gerhard Wisnewski: Verhör auf offener Strasse - Gerhard verliess das Restaurant, als ihm auffiel, dass die Polizisten an der Absperrung auf ihn zeigten. Mit einem “komischen” Gefühl beschloss er die Kreuzung nicht zu passieren und nahm eine steile nahegelegende Treppe zum Hotel. Auf halber Höhe sprach ihn eine junge hübsche Frau an: “Wie geht es ihnen?”, “Was machen Sie hier?”, “Sind sie ein Journalist?” … Gerhard gab sich als Tourist aus. Sie bohrte weiter nach und fragte ihn, was er beruflich tut und ob er wegen der Bilderberger Konferenz hier sei. Geschickt wich er ihr aus und antwortete: “What conference? Never heart about it???” Mit schnellen Schritten stiess ein zweites “Eichhörnchen” zu ihnen. Gerhard liess sich nicht einschüchtern und beendete das Gespräch und machte sich aus dem Staub, zurück in die sicheren Hallen unseres Hotels.
----------------------------------

Auch in Österreich regt sich Opposition gegen Bilderberg. Die Partei BZÖ schreibt: "Das BZÖ wird eine parlamentarische Anfrage an Bundeskanzler Faymann richten, um Aufklärung über seine mysteriöse Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz in Athen zu erhalten. Die Bilderberg-Konferenz ist ein vor der Öffentlichkeit streng geheim gehaltenes Treffen von bis zu 140 Spitzenpolitikern und Superindustriellen, ergänzt durch meinungsmachende Wissenschaftler. Alle Bilderberger sind zu strengstem Stillschweigen verpflichtet. Die Finanzierung des Treffens erfolgte am Beginn durch die CIA, mittlerweile durch das Gastland und geheime Stiftungen. BZÖ-Generalsekretär Dr. Martin Strutz verlangt jetzt mittels parlamentarischer Anfrage Aufklärung von Bundeskanzler Faymann über seine Teilnahme am Geheimtreffen der Mächtigen." Hier weiter lesen ...

Aha, dann war der österreichische Bundeskanzler wie seine Vorgänger auch dabei ...
----------------------------------

Charlie ist geflüchtet

„Unser“ Charlie Skelton hat Hals über Kopf Vouliagmeni verlassen und seine Berichterstattung über das Bilderberg-Meeting beendet. Er berichtet in seinem letzte Artikel für den Guardian, dass er andauernd von zwei zivilen Polizisten verfolgt wurde, deshalb sich massiv bedroht fühlte und Schutz in der britischen Botschaft in Athen suchte.

Einer der Verfolger von Charlie:


Auf dem Weg dort hin wurde er von zwei Männer an einer U-Bahn-Station angegriffen. Kämpfend und schreiend „Helft mir jemand! Sicherheitsdienst! Bitte! Jemand holt die Sicherheit! Holt die Polizei!" versuchte er sich zu befreien. "Meine Stimme tut jetzt noch weh. Mein Kopf fühlt sich an wie wenn er explodiert.

Ich wurde gejagt, nur weil ich es wagte über Bilderberg zu berichten. Weil ich meinen Finger auf sie zeigte, dort, in der Finsternis der Halbinsel. Ecce Bilderberg!

"Das wars. Ich bin fertig. Ich bin weg."

"Glaubt mir wenn ich sage, ich fühle mich physisch eingeschüchtert. Ich hatte mein eigenes seeseitiges Eintauchen in den Polizeistaat und das Wasser steigt über meinen Kopf.

"Aber ich bin mit Bilderberg noch nicht fertig!"

Ja, mein lieber Charlie, zuerst dachtest du, die "Verschwörungsgläubingen" sind Spinner und bilden sich über die geheime Kabale der Bilderberger und ihrer Macht nur was ein. Du wolltest uns lächerlich machen und den Verein verharmlosen. Jetzt hast du es am eigenen Leib erlebt, wie weit ihre Hand reicht. Hoffentlich ist dir das und deiner Zeitung, und den Medien allgemein, eine Lehre, und dass du uns, die schon lange über Bilderberg berichten, ihre Machenschaften beschreiben und aufzeigen wie gefährlich sie sind, nicht mehr verspottest und jetzt ernst nimmst. Ich hoffe du erkennst, wir haben einen gemeinsamen Feind.

Um so mehr muss ich den Mut, das Engagement, die Ausdauer und den Fleiss von Christoph und Sam betonen, die exklusiv für uns aus Griechenland berichtet haben. Ihr habt meinen vollen Respekt. Danke Jungs.

insgesamt 38 Kommentare:

  1. M Koch sagt:

    In der Schweiz ?
    Die Schulmedizin behandelt Symptome.
    Die Kosten dafür steigen immer weiter.
    Naturärzte haben längst nachgewiesen, daß die Menschen krank werden, (1)weil sie sich von "Zivilisationskost" ernähren statt Lebensmitteln (nicht zu verwechseln mit Nahrungsmitteln),
    (2)weil sie falsch leben und (3)aus der toxischen Gesamtsituation (Arzneimitteln im Trinkwasser, da Entsorgung im WC, Uranstaub und andere Nanopartikel, Asparatam und Carragen in Nahrungsmitteln usw).

  1. M. Koch sagt:

    Und was ich vergaß: die Bilderberger wollen uns dumm sterben lassen, denn sonst würden sie ein öffentliches Treffen abhalten.

  1. Anonym sagt:

    muss grade mal was loswerden, was aber keine kritik an dir freeman bedeuten soll.

    nicht jeder hat die zeit jeden comment zu lesen. finde nämlich, dass es sehr gute lösungvorschläge zur informationsverbreitung bei den comments zu den ersten bilderbergberichten gibt, aber irgendwie ist das nach einem tag vorbei und alle weiteren comments beziehen sich "NUR" auf die aktuellsten berichte.

    deshalb schaut ab und zu einfach mal bei den älteren püosts. finde viele sachen wurden einfach nicht riochtig aufgenommen oder sind schnelll vergessen worden, z.b das mit lokae zeitungen anschreiben.

    libe blogleser nicht NUR die neuesten posts vom freemen beachten, sondern auch mal auf ältere beiträge(wobei ich mich nur auf die von gestern bieziehe) eingehen. wir müssen uns doch gegenseitig unterstützen und folglich auf ideen anderer eingehen, wenn diese uns weiterbringen.

    LEST EUCH NOCHMAL ALLE BILDERBERG-BERICHTE DURCH UND HELFT WENN IHR GUTE VORSCHLÄGE HABT:

    langsam fange ich an einen "CHANGE" von unserer seite an zu glauben.

    witer so an alle, aber nicht alles schnell wieder liegen lassen, sobald ein neuer bericht da ist!

  1. gesund sagt:

    richtig kein leitungswasser mehr , nur das eigene filtrierte trinken.
    ausserdem keine industrie produkt mehr , verzichtet auf fleisch,geflügel,fisch,eier,kohlenhydrate,milch,milchprodukte,süßstoffe,softdrinks, salz

    kauft bei reformhäuser kräutertee , eßt frischgemachte salate am besten vom eigenbau :-)

  1. Anonym sagt:

    Parlamentarische Anfrage an Faymann wegen Bilderberg-Konferenz!

    Wien 2009-05-17 (OTS)
    Das BZÖ wird eine parlamentarische Anfrage an Bundeskanzler Faymann richten, um Aufklärung über seine mysteriöse Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz in Athen zu erhalten. Die Bilderberg-Konferenz ist ein vor der Öffentlichkeit streng geheim gehaltenes Treffen von bis zu 140 Spitzenpolitikern und Superindustriellen, ergänzt durch meinungsmachende Wissenschaftler. Alle Bilderberger sind zu strengstem Stillschweigen verpflichtet. Die Finanzierung des Treffens erfolgte am Beginn durch die CIA, mittlerweile durch das Gastland und geheime Stiftungen. BZÖ-Generalsekretär Dr. Martin Strutz verlangt jetzt mittels parlamentarischer Anfrage Aufklärung von Bundeskanzler Faymann über seine Teilnahme am Geheimtreffen der Mächtigen.

    "Was hat ein österreichischer Bundeskanzler auf einem solchen Geheimtreffen verloren und anschließend zu verbergen, wenn keine Informationen an die Öffentlichkeit gelangen dürfen? Wer finanziert Faymanns Teilnahme, der Steuerzahler oder private Sponsoren? Wieviel kostet das dreitägige Treffen? Ist dies eine offizielle Dienstreise? Warum ist Faymann als österreichischer Bundeskanzler, wie übrigens auch sein Vorgänger Gusenbauer, Mitglied dieses Geheimbundes, um den sich unzählige Verschwörungstheorien ranken? Was sind die konkreten Ergebnisse dieses Treffens für Österreich und seine Bürger? Ist es demokratisch, versteckt und über die Köpfe der Menschen hinweg, als selbsternannte Elite über das Schicksal der Welt zu beraten. Sind die Bilderberger mit einer Freimaurerloge vergleichbar und ist eine solche geheime Mitgliedschaft mit der Position eines österreichischen Bundeskanzlers vereinbar?", sind nur einige der Fragen, die Strutz an Faymann richten wird. "Mit der Machtergreifung der Sozialisten sitzen offenbar wieder die Freimaurer an Schlüsselstellen der Republik. In einer Demokratie müssen Entscheidungen transparent und öffentlich getroffen werden. Vom Steuerzahler finanzierte Geheimtreffen selbsternannter Eliten, wie Faymanns Bilderberg-Konferenz, lehnen wir als BZÖ ab und werden hier mittels parlamentarischer Anfrage Aufklärung erzwingen", so Strutz abschließend. z

    Rückfragehinweis: Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

    *** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

    quelle: http://select.cms.apa.at/cms/bzoe/einzel.html?channel=CH0038&doc=CMS1242545781852

  1. Anonym sagt:

    Habe soeben auf der ORF-Webseite gelesen, dass das BZÖ (eine von 5 Parteien im österreichischen Parlament) eine parlamentarische Anfrage an Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) richten wird, um "Aufklärung über seine mysteriöse Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz in Athen zu erhalten".

    Bin kein BZÖ-Wähler, aber das gefällt mir!

  1. Anonym sagt:

    nochmals von 17. Mai 2009 13:25

    Was ich noch nicht verstehe betreff solcher treffen. Die haben alles Geld der Welt, warum treffen die sich eigentlich nicht irgendwo auf einer einsamen insel wo kein mensch es erreichen kann?

    Also ich würde gerne mal für die einen Treffen organisieren, wo garantiert keine demonstranten kommen können.

    Wo ist der nächste Atoll mit den Atomversuchen?

    Gruss an alle

    PS: Ich wette, alle nein sager der Komplementär Medizien sind Ärzte und Chemiker. Langsam aber sicher werden wir auch sichtbare erfolge erziehlen

  1. Donna Tella sagt:

    Das nennt man eine Berichterstattung - die Medienhuren können sich eine Scheibe davon abschneiden! Freeman, meinen Respekt hast Du!

    Das Anschreiben von Lokalzeitungen bis hin zu Gehirnwäschezentren a la Bild, RTL, ZDF, ARD und all den anderen Desinformationsanstalten wird wohl NIX bringen. Der Auftrag dieser Wahrheitsverdreher und notorischer Lügner ist klar definiert, wer an den Weihnachtsmann noch glaubt, kann gern seine Energie sowie Zeit damit vergeuden - investiert sie lieber in sinnvolle Gespräche mit Menschen in Eurem näheren Umfeld, das bringt mehr als zig Schreiben an irgendwelche Redaktionen, die nur systemkonform berichten DÜRFEN. Eines ist klar: Goebbels wäre sehr stolz auf die heutige MENSCHENVERACHTENDE Presse!

  1. Anonym sagt:

    Nur 100 solcher Ballone, würden in Regionalmedien ein echo hervorrufen, ein kleiner Schritt in die richtige Richtung!
    http://www.youtube.com/watch?v=rLhn-WmzIas&feature=PlayList&p=49D551E3090A9FAA&index=86

  1. Anonym sagt:

    Klar ist es wichtig von den Bilderbergern zu berichten, aber man sollte nicht eines der wirklich gefährlichen und auch (Täglich) im geheimen agierenden Organistionen (zu hunderttausenden) vergessen, nämlich........."DIE LOBBYISTEN"
    aus meiner Sicht stellen sie die Arbeitsameisen der Strippenzieher da.

    Bilderberg ist einmal im Jahr, Lobbyistentreffen sind täglich und da sollte man ansetzen und handeln.

  1. Anonym sagt:

    Biometriepass wurde mit ja gestimmt, ich kann es nicht glauben. Was sollen wir machen? Ich lasse mich nicht zwingen!!!!!!!

  1. peRFID sagt:

    Können wir nur hoffen, dass die id chipfrei bleibt.

    Dann gibts halt keine Reisen mehr ausserhalb Europas, ich werde meine Fingerabdrücke nicht geben.

    soo schade, dass dieser Kampf so knapp verloren wurde... wie dumm und blind sind die massen nur

  1. engineer sagt:

    Die Bilderberg Mitglieder lieben die Demonstration and Protestacktionen. Die Macht gehört ihnen. Das Militär und die Polizei arbeiten fur sie. Macht ihnen Spaß.

    Their power is on display.

    Aber, schade! Viagra hilft nichts.

  1. Anonym sagt:

    Übrigens haben die Amerikaner ein interessantes und eigentlich auch sehr passendes Bild in ihrem E-Pass! ;-)

    http://img42.imageshack.us/img42/995/usa3.jpg

  1. Arno sagt:

    @17. Mai 2009 14:21 .Bite , ich möchte kei Oberleerer sein aber es hat auch was mit Respekkt zu tun wenn man hier versuch fehlerlohs zu schreibe. Reschpekt unserem Freeman gegenübel un auch den Lehsern.4 Fehala is zufiel. LG, Arno

  1. Flotsch[Y] sagt:

    Auch von mir ein herzliches Dankeschön an die fabelhafte Berichterstattung!

    Etwas überrascht hat mich, dass auch AUT-Bundeskanzler Faymann mit von der Partie ist. Im Jahr 2006 waren es noch sein Vorgänger Alfred Gusenbauer, welcher kurz nach der B-Konferenz zum BK "gewählt" wurde, als auch damaliger Wirtschaftsminister Martin Bartenstein.

    Seien wir jedenfalls stolz darauf, dass es weltweit immer mehr zu einem regelrechten Erwachen der alternativen Medienformen kommt! Ohne diese und das Internet wären wir noch genauso gehirngewaschen, wie es die Bevölkerung vor der Entwicklung des Internets gewesen ist.

    Immer weiter so, Freeman!

  1. Anonym sagt:

    BALLONAKTION:
    hi, stoppt die NWO wird nichts bringen - aber viele kleine Handzettel zB in der Ubahn mit SchallundRauch.info drauf oder so!
    AUßERDEM: bei uns sind solche Ballons in Mengen zB verboten - Flughafen-Nähe: eine echte Gefahr für alle! Bitte: dafür braucht es eine Genehmigung des Fluglotsen-Dienstes!
    Gruß, Tara

  1. Anonym sagt:

    Zeitungen anschreiben - Leserbriefe schreiben - zumindestens versuchen - auf Webseiten hinweisen - dann werden Leute vielleicht inspiriert selber zu recherchieren...
    Danke für den schönen bericht und tollen Austausch.. es ist schön mit Euch! Lasst es uns weiter tragen..

  1. Arno sagt:

    infokrieg.tv meldet:Bilderberg Insider-Report: Konferenzteilnehmer fordern globales Gesundheitsministerium und Finanzministerium: http://infokrieg.tv/bilderberg_09_agenda_2009_05_17.html
    ....Hoffentlich habt ihr alle genug Wasser, Ravioli und Toilettenpapier für die kommende Zeit gebunkert:-) LG, Arno

  1. Anonym sagt:

    Hi Freeman,

    Was hast du gegen Skelton? Sein Artikel war doch ganz gut?
    Ansonsten super Seite.

  1. Anonym sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=l7328bgPPLg&NR=1
    Hier ein netter Bericht - auch für Anfänger über die Bilderberger, gut gemacht... Stella

  1. Anonym sagt:

    Hi,

    beim nächstenmal vielleicht sowas verwenden.

    http://www.vimeo.com/4559046

    Rudl

  1. simpel sagt:

    Wieso wird ein "Charlie Skelton" von Polizisten verfolgt - während ein "Jim Tucker" dort unten freie Hand hat?

    Ich traue diesen Investigativ-Spitzeln nicht, zweifle an Jim Tucker`s Bericht zur Bilderberg-Agenda.

  1. Freeman sagt:

    Genau. Woher hat sich Jim Tucker diese Agenda der Bilderberger hergeholt, die sie angeblich in den letzten drei Tagen besprochen haben, die Alex Jones so gross verbreitet? Das wundert mich, wo ich doch intensiv alles rechechiert habe und zwei Mann Vorort hatte. Die haben mir auch berichtet, Jim ist seit Samstag aus dem Hotel verschwunden.

    Meiner Meinung nach ist die Agenda frei erfunden. Weil es nichts zu berichten gab, hat er 1 und 1 zusammengezählt, die gängigen Themen genommen und eine Agenda konstruiert. Kann ja keiner widersprechen ... und die Bilderberger werden es auch nicht tun ... denn offiziell gab es ja gar kein Treffen, oder es war nur ein Kaffeekränzchen und es wurde nur übers Wetter geredet. Gefickt eingeschädelt von Tucker. Der kann alles behaupten und niemand kann es überprüfen. Übrigens will ich damit nicht seine vergangene Leistung schmälern, aber hier hat er geflunkert, denn noch nie gab es ein Meeting, welches so luftdicht abgeschirmt war. Da kam gar nichts raus was er wissen kann, und die Nasenspitze eines Teilnehmers wurde auch nicht gesichtet.

  1. Arno sagt:

    @ freeman. Geduld Leute, Geduld. Ihr solltet das Kind nicht mit dem Bade ausschütten.Wenn wir den Topleuten wie Tucker und Co nicht mehr über den Weg trauen und nur noch deren Berichte uns zu eigen machen die uns ins Konzept passen .... oha... Ich höre das Gelächter schon auf der anderen Seite.... LG , Arno

  1. wirklich keine Nasenspitze???

    Sorry, dann war die location ein fake!. Geschickt eingefädelt von den Bilderberger.

    Die treffen sich wo anders!
    Die bar security kosen nicht soviel Geld is denen eh wurscht. Tucker und der Rest der Truther wurden verarscht!!!

    Alles nur Programm!
    mfg Hot_Dog_Friend

  1. Freeman sagt:

    Es war kein Fake, wer nicht Vorort war und die Situation erlebt hat kann sich kein Urteil erlauben. Es geht darum, die waren so gut abgeschirmt, man kam an nichts ran. Meine Jungs haben wohl schwarze Bonzenautos reinfahren sehen, aber man konnte nicht erkennen wer drin sass und auch keine Fotos schiessen.

  1. Funkamateur sagt:

    Zweifel daran, ob die Bilderberger tatsächlich im Hotel noblen Kaffee geschlürft haben oder nicht, könnte man einfach mit simpler Beobachtung ausräumen. Wann sind wieviele dicke PKW auf das Gelände gefahren. Wichtige Leute fahren meist mit einer überhöhten Geschwindigkeit in Formation mit Security, da sie so ein schlechteres Ziel abgeben. Wurden die Zufahrtsstassen zu bestimmten Zeiten komplett gesperrt oder gab es zu den Zeiten der Überführung erhöhte Securityaktivitäten. Flogen Hubschrauber auf das Gelände und ladeten dort. Kamen Yachten, Schiffe etc. an? Nach all dem, was ich aus den Berichten hier entnehmen konnte, war das Treffen dort. Merkwürdig finde ich nur, daß es kaum Informationen(Bilder) über die Anreise der Mitglieder selbst gibt. Sternentore und U-Boote werden sie ja kaum verwendet haben.
    .
    Viel wichtiger ist doch, daß es diese Leute gibt, das sie ihre Agenda im Geheimen aushecken und öffentliche Institutionen wie Polizei und Justiz für Ihre privaten Machenschaften nutzen, die Öffentlichkeit aber aussperren. Die können eine ganze Halbinsel mieten, bringen Ihr eigenes Personal mit, nur um ein lustiges Kaffekränzchen zu veranstalten? Hm...=)

  1. Freeman sagt:

    Es geht doch nicht darum ob man Kollonen von schwarzen Autos mit Motorradeskorten gesehen hat ... das hat man ja ... sondern wer drin sass konnte man nicht sehen, weil die Scheiben verdunkelt waren. Ausserdem sind die meisten Bonzen mit dem Schiff gekommen ... vom Flugplatz zu einem Hafen, dann mit dem Schiff zum Tagungsort. Das Hotel hat ja einen eigenen Hafen in den man nicht einsehen konnte. Unsere Jungs haben ja verucht mit dem Schiff näher zu kommen, sind aber durch ein Schnellboot der Marine abgedrängt worden. Die haben sich schon den richtigen Ort ausgesucht um inkognito zu bleiben. Ausserdem wurde jeder der Fotos schoss von der Polizei verhaftet und musste die Bilder löschen. Wer nicht Vorort war hat keine Ahnung wie schwierig die Bedingungen waren.

  1. klar kann ich nur spekulieren, da ich ja nicht vorort bin.

    Finde es aber trotzdem merkwürdig, dass Estulin und AJ nicht vorort sind... beide wurden ja nicht gesehen, oder?

    Und schwarze Autos kann man auch leer fahren lassen....

    Tucker wird sicher zu 100% überwacht. Ergo wissen die Geheimdienste wer Tucker die Infos bisher steckte => Die Jungs haben daraufhin eine falsche Fährte gelegt

    Aber vielleicht ist diese Spekulation nur Hirngespinst, und die sind wirklich dort, wer weiß.

    mfg hot_Dog_Friend

  1. Anonym sagt:

    Gelöschte oder Formatierte SD-Karten kann man mit den richtigen Programmen problemlos wiederherstellen.
    Voraussetzung ist natürlich das sie nicht wieder überschrieben worden sind.

    LG Peter

  1. Sushilla sagt:

    Donna Tella: "Das Anschreiben von Lokalzeitungen bis hin zu Gehirnwäschezentren a la Bild, RTL, ZDF, ARD und all den anderen Desinformationsanstalten wird wohl NIX bringen"

    Man muss sich nur ansehen, wem die deutschen Medien gehören und wer auf der Bilderberg-Teilnehmerliste steht. ...


    Die letzte parlamentarische Anfrage hat auch schon beim letzen Mal nicht viel gebracht. Damals FPÖ (Strache) an Gusenbauer (und Bartenstein).

    http://www.parlament.gv.at/PG/DE/XXIII/AB/AB_03374/pmh.shtml

    Hier ein interessanter Bericht von "Der Standard" (seriöse österreichische Zeitung)

    http://derstandard.at/?url=/?id=1237230171395%26sap=2%26_pid=12736102

  1. Hey Sushilla und andere,
    ich verstehe nicht, warum hier bezügl. Bilderberger immer "der Standard" verlinkt wird, und jetzt sogar noch als "seriös" betitelt wird.....

    OSCAR BRONNER, der Herausgeber des "Der Standard" ist selber Bilderberger. Und das schon länger.
    Auch 2008 war er dabei.

    http://www.infowars.com/official-2008-bilderberg-participant-list/

    Kappiert ihr nicht, dass es sowas wie eine "seriöse" mainstream Presse nicht gibt????

    mfg Hot_Dog_Friend

  1. Che sagt:

    Tschja, sollte das hier vielleicht auch erwähnen ! War vor ein paar Jahren, da habe ich ein gutes video von Alex Jones auf Youtube lobend,bedenklich, in bestem Englisch kommentiert.
    Wortlaut war in etwa:
    Verdammt gutes Video ! Aber wenn das alles stimmt, Frage ich mich warum die Dich noch nicht ausgeschaltet haben und du immer noch lebst ? Take care !
    Nächsten Tag war mein Account bei youtube gelöscht, konnte mich auch unter der IP nicht mehr anmelden !

    Wenn ich jetzt weiter recherchiere, wie Alex D. Icke in seinem Interview deformiert hat, stellt sich die Frage, ob Icke nicht doch dichter an der Wahrheit ist ? Obwohl es schwer für mich ist an ET zu glauben.

    Hatte vor ca. 20Jahren einen ziemlich (einflussreichen,sehr gefährlichen)hellseherischen Kumpel (eigentlich kann man ihn nicht beschreiben), mit viel Wissen, der mir sagte: Wenn Du die Wahrheit suchst, erschrecke Dich nicht wenn Du sie findest ! Du wirst sie finden und wünschen du hättest sie nie gesucht ! Und dann behalt es für Dich, sonst gibt es eine weltweite Massenhysterie !!!
    (Du mußt den Sprung machen !!!
    )
    Dinge die er mir für die letzen 20 Jahren vorrausgesagt hat,sind alle
    passiert!
    Damals habe ich ihm natürlich kein Wort geglaubt, aber mit der Zeit habe ich mich gefragt, wie das überhaupt Jemand wissen kann ?
    Lebe ich hier in der vorbestimmten Matrix oder was ? Kann ich nichts ändern, obwohl ich es weiß, was als nächstes kommt ?
    The harder I try, the harder it get's.
    Ist manchmal wirklich beängstigend, wenn man den Zug auf sich zurollen sieht und kann sich nicht bewegen.
    Ist wie im Traum, in dem man nicht schreien kann.
    Schon mal jemand einen Traum gehabt, in dem er träumte zu träumen ?
    Das Leben ist nur Illusion/Maya- ich verstehe die ganz Alten jetzt.

    Che

  1. Sushilla sagt:

    Alles-nur-Programm hat gesagt...
    Hey Sushilla und andere,
    ich verstehe nicht, warum hier bezügl. Bilderberger immer "der Standard" verlinkt wird, und jetzt sogar noch als "seriös" betitelt wird.....


    ... weil der Standard als seriös gilt, das ist Fakt ... wenn man auf Blogs verweist u.ä., kann man sich immer denselben Mist anhören ... paranoide Verschwörungstheoretiker bla bla bla, das Übliche halt


    Bisher wurden die Bilderberger ja GENERELL aus der Mainstreampresse ausgeblendet, ich finde es gut, wenn man zumindest mal etwas darüber gehört hat, auch wenn man sich nicht damit beschäftigt.

  1. Ella sagt:

    Diese Leute muessen nicht mit schwarzen Limousinen von irgend einen grossen Flughafen"herangekarrt werden.
    Sicher gibt es in der Gegend einen kleineren Flughafen , wo mit Privatflugzeugen z.B. Learjets gelandet werden kann.
    Hier in USA hat z.B. jede popplige Kleinstadt einen Flughafen.

    Auch denke ich das viele mit ihren LuxusJachten gekommen sind. (denkt mal alleine daran welche Jachten die europaeischen Koenigsfamilien
    und Billionnaere besitzen.)

    So ist es doch ein Einfaches von der Jacht mit dem Hubschrauber zum Hotel zu fliegen.
    IN Sauselito/CA gibt es z.B. Hausboote mit Hubschrauberlandeplaetzen auf dem Dach und das sind nicht mal besonders reiche Leute nach Amielitenmasstab.
    Kein Problem duerfte es sein mit den privaten Hafen des Hotels mit einem Motorboot von der eignen Jacht aus zuerreichen.
    Dazu muss man nicht mal besonders reich sein.
    In Sauselito gibt es z.B. einige Hausboote mit eigeen Haubschrauberlandeplaetzen auf dem Dach.

    Dieses Hotel unter Ausschluss der Oeffentlichkeit zu erreichen duerfte wohl das kleinste Problem gewesen sein.
    Auch waere es interessant zu erfahren, ob die Koenigsfamilien nicht grade zu dieser Zeit Urlaub auf ihren Jachten oder Privatinseln im Mittelmeer machen. ( steht ja immer in den Adelsklatschgazetten)

  1. Hey Sushilla,

    wow, jetzt verteigist Du auch nocht den Standard?? Fazinierend!

    Medien sind doch nur da um abzulenken, Infos uns vorzuenthalten ode tatsachn zu verdrehen.

    Genau so ist es in dem Artikel vom Standard. Seriös wäre es gewesen, wenn der Redakteur seinen Chef den Bronner interviewed hätte, und nicht einen weit weg. Reine Ablenkung.

    mfg Hot_Dog_friend

  1. Anonym sagt:

    im übrigen guckt doch genau hin, wie sich blocher bewegt, seine hände etc.
    das sagt mehr als tausend worte.
    ich wüsste schon lösungen, aber jeder mensch sollte den freien willen haben, sich oder etwas zu ändern an seiner situation....da fängt es ja schon an.
    ich schau fast nie fern und wenn - es gibt zeilen die nicht geschrieben sind, die sollten wir versuchen zu sehen.
    andere realitäten "wahr"-nehmen ist eine unabdingbare sichtweisse, welche sich jeder aneignen sollte...
    und auch sie zu lieben und anzunehmen - das ist magie und echte macht.
    also lasst euch nicht beunruhigen...hehe...ich liebe meine feinde, weil ich bin nicht ihr feind, sondern sie wollen es mir weiss machen.
    ich kann nur mein eigener feind sein, ansonsten zählt nur die weissheit der liebe.
    und das ist mein absolutes ziel - die macht über mich selbst nicht abzugeben, aber sie dafür zu lieben, das sie versuchen mich zu enteignen...zu verdummblöden(schönes unwort)
    wie heisst das bei einem arztbesuch so schön...machen sie sich doch bitte mal frei...das lass ich mir nicht 2 x sagen