Nachrichten

Bericht über Bilderberg - 14/2

Donnerstag, 14. Mai 2009 , von Freeman um 20:02

Update 14.05.2009 - 18:00h

Wir sind heute etwas früher aufgestanden als sonst. Der Wecker hat Christoph vermutlich um halb Sieben geweckt. Wenig später weckt er mich - bereits in Badehose und mit Handtuch getarnt - mit einem überlauten “Guten Morgen”. Als Touristen verkleidet begaben wir uns, vorbei an Polizeiabsperrungen, zum Astir Beach. Dieser kostenpflichtige Strandabschnitt liegt dem Astir Palace Hotel schräg gegenüber. Der Strand war zu dieser frühen Stunde noch relativ Leer, so konnten wir das Hotel in aller Ruhe filmen. Wir haben ein paar Schnappschüsse aus dem Video gezogen, da die Bandbreite im Hotel leider sehr gering ist. Die Videos werden wir nach unserem Urlaub veröffentlichen.

Auf den Balkonen steht Security- Personal, auch einige Damen sind dabei. Gelegentlich tritt ein etwas dickerer Herr mit Halbglatze hervor um zu Rauchen. Leider reicht der optische Zoom nicht aus, um die Personen eindeutig identifizieren zu können.

Während wir uns am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, kreuzen immer wieder Schnellboote und Schiffe der griechischen Polizei die Küste. Wie aus dem Nichts, tauchte plötzlich ein Schnellboot der US-Armee auf.

Kurz vor Akkuende stand ein Sicherheitsmann vom Astir Beach vor uns und behauptete, dass das Filmen und Fotografieren hier verboten sei. Wir haben viele Hinweisschilder gesehen, aber nirgendwo ein Fotoverbotsschild. Der unfreundliche Sicherheitsmann, der uns wie Bestellt schien, forderte uns auf, das gedrehte Material zu löschen. Ich tippte auf einigen Knöpfen herum und behauptete die Aufnahmen sein gelöscht. Er schien technisch nicht sehr versiert und glaubte meiner Lüge.

Während wir faul am Strand lagen, fiel uns ein röhrendes Motorengeräusch auf, dass wir zunächst für einen Hubschrauber hielten. Das Dröhnen war jedoch konstant zu hören und am Himmel war nichts zu sehen.

Später im Hotel stellten wir fest, dass der Strom im ganzen Ort für fast zwei Stunden ausgefallen war. Bereits am Vortag, bei der ersten Erkundungstour um das Hotelgelände fiel uns auf, dass zwei Tanklaster die Einfahrt zum Hotel passierten. Das röhrende Geräusch aus Richtung Astir Palace war vermutlich ein Stromgenerator, der gestern noch betankt wurde. Wie die Hotelrezeption versprochen hatte – denn sie hatte sich beim Strombetreiber erkundigt - bekamen wir zwei Stunden später den Strom zurück.

Gerhard Wisnewski lud uns zum Mittagessen ein. Auf dem Hin- und Rückweg zum Restaurant sahen wir Charlie am Straßenrand sitzen. Er wartete mit Fotokamera und Camcorder bewaffnet vergeblich auf vorbeifahrende Limosinen.

Kaum zurück im Hotel, stand der Hotelmanager mit unserem Schlüssel in der Hand vor dem Fahrstuhl. Uns wurde mulmig, da er anscheinend im Begriff war unser Zimmer zu betreten.

Bloß nicht paranoid werden …

Seit ungefähr einer Stunde kreist ein Polizei-Helikopter über Vouliagmeni, wir haben also nichts zu befürchten, für unsere Sicherheit ist gesorgt.



Unser Hotel scheint sich allmählich zum inoffiziellen Bilderberg- Pressezentrum zu entwickeln. Zwei griechische Youtube Aktivisten und einige weitere investigative Journalisten besuchten unser Hotel und führten in der Lobby ein Interview mit Jim Tucker.

Sam

Fortsetzung hier ...

insgesamt 31 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    lang lebe die wahrheit !!!!!!!

    paranoid ? die alten doch nicht xD

  1. Anonym sagt:

    weiterso, vielen dank für eure berichte und mühen!

    grüße

  1. Funkamateur sagt:

    Das wird ja richtig spannend. Ich bereue, hier nicht mit von der Partie zu sein. Dabei hätte ich Euch prima Verwanzen können. Ein Fernglas mit aufgesetzten CCD-Chip und Infrarotlaserscheinwerfer wäre sicher hilfreich=). Vielleicht besteht ja bei zukünftigen Treffen der B-Gang Interesse an technischen Know-how.

  1. Anonym sagt:

    man kann nicht genug betonen wie wichtig eure Arbeit vor Ort ist!!!

    Vielen Dank!!!

  1. Anonym sagt:

    beim nächsten mal muss ich unbedingt auch dahin. woher wusstet ihr überhaupt, dass es dort ist und wisst ihr schon, wo es 2010 ist?

  1. Anonym sagt:

    Wer spendet einen zweiten Akku für unsere weit gereisten Freunde? Und vielleicht auch etwas mehr Zoom?

  1. Anonym sagt:

    Ich Danke euch für die Berichte. Ihr seid Spitze. Passt auf euch auf!

    Uriel

  1. Anonym sagt:

    ich habe da mal ne frage zu dem veröffentlichtem dokument über die bilderbergkonferenz in garmisch-partenkirchen vom 23. - 25.09.55. und zwar kann man das als pdf runterladen, findet man ziemlich schnell, da es oft als quelle verwendet wird, da z.b die eu geplant wurde, aber wie kann ich herausfinden und eindeutig beweisen, dass es echt ist? da hapert es bei mir, keine ahnung wie man das feststellen kann. also wenn dei einer helfen kann...

  1. Anonym sagt:

    Heute morgen habe ich bei google news bilderberger eingegeben.
    es gab 3 seiten!!!
    Macht selber den versuch und schaut wieviele seiten noch da sind!

  1. Anonym sagt:

    tolle arbeit danke an euch!

  1. sam sagt:

    Hallo von der Bilderbergfront!

    Charlie Skelton wurde heute beim Fotografieren verhaftet. Eine halbe Stunde später aber entlassen und konnte sogar seine aufnahmen retten. Auch die beiden griechischen Youtube Channel betreiber wurde kurzzeitig in Handschellen aufs Revier gebracht. Ebenso wie ein weiterer Journalist der sich heute Abend erst wieder in unserem Hotel einfand, wurde während des Fotografierens Verhaftet. Die Polizei scheint auf abschreckung zu setzten.

    Mal sehen was der 2. Konferenztag zu bieten hat.

    Bis dahin viele Grüße aus Vouliagmeni. Sam

  1. Anonym sagt:

    sehr schön! wünsche euch viel erfolg!!

  1. sirius132 sagt:

    So aktuell waren wir ja noch nie dabei. Da kann man nur ein dickes Lob und Danke aussprechen.

  1. Anonym sagt:

    Danke vielmals für diese Mühe, sehr spannend!

    Grüsse aus Basel

  1. peaceman sagt:

    Nicht Wirklich ´OFF TOPIC`!!!
    Aktuelle Chemtrail-Fotos aus Oberfranken (Bayern) !!!

    http://peaceman.jimdo.com/

    P.S.:
    Man munkelt das Frau Monika Hohlmeier (Nomen est omen!) in ihrem Kaufvertrag für ihr Haus in Staffelstein eine "Außstiegsklausel" (im Falle einer Wahlniederlage bei der Europawahl am 7. Juni 2009) hat!

    So sehr liegen Ihr die Menschen dort wohl doch nicht am Herzen!!!!!!!

    Werde sie morgen gleich mal mit den Fotos konfrontieren!!!

    Bis bald !

    Jeehhhaaa!!!

    Auf SIE mit GEBRÜLL!!!

  1. Anonym sagt:

    Astir-Palace, von innen (Animation)

    sieht man u.a wo die Herrschaften tagen werden

    http://www.astir-palace.com/meeting

  1. Silvanus sagt:

    Gestern und vorgestern war in der Region Hannover mal wieder RICHTIG BLAUER HIMMEL ! Und wunderschöne Häufchenwolken! Wunderbar!

    Und heute...alles voller dicker Chemiesuppe!!!!! AAAARGHHHHHHHHHH

    Peaceman, das zitat auf der page ist super:


    „Die Wahrung des Wassergeheimnisses ist auch ein Mittel, um dem Gelde die Zinskraft zu sichern. Der Zins gedeiht nur in der Mangelwirtschaft. Ist das Problem der Wasserentstehung gelöst und wird es dann möglich, jedes Wasserquantum und jede Wasserqualität an beliebigen Orten herzustellen, ist man in der Lage, ungeheure Wüstenflächen wieder urbar zu machen, wird der Kaufwert der Nahrung und zugleich der Kaufwert der Maschinenkraft auf ein solches Minimum gesenkt, dass das gesamte Weltbild und auch alle Weltanschauungen eine Veränderung erfahren werden. Die Wahrung des Geheimnisses Wasser ist daher das größte Kapital des Kapitals, und aus diesem Grunde wird jeder Versuch, der dieser Klärung dient, rücksichtslos im Keime erstickt!“ Viktor Schauberger

  1. Anonym sagt:

    @ 22:34
    Sehr schöne Aufnahmen aus Oberfranken!
    Solche Kondensstreifen kenn ich seit 40 Jahren!
    Dreht nicht durch und konzentriert euch auf das wesentliche!
    Meine Meinung

  1. Anonym sagt:

    hey endgeil dass ihr da hinfahrt und berichtet. danke dafür, schade, dass ihr nicht so nah rannkommt, aber damit muss man rechnen. auf was für einem gesetz basiert eigentlich dieses geschwätz, dass ihr keine fotos machen dürft? wenn selbst diese abgefahrenen paparazzis ungehindert von stars fotos schiessen dürfen und dabei noch so penetrant vorgehen können wie sie wollen, muss es euch doch erlaubt sein aus der ferne zu schiessen. offiziell herrscht noch immer pressefreiheit oder? was würd die polizei wohl machen, wenn dort plötzlich 500 bis 1000 truther auftauchen, alle mit kameras gewappnet? was meint ihr, wären die dort für so einen fall ausgerüstet? das hört sich an, als seien dort zwar sehr gut ausgebildete, aber maximal 30-50 bullen vor ort. da tauchen 1000e truther zu manchen 911kundgebungen auf, aber nur ne handvoll zu den bilderbergern? man sollte wenigstens die grossen 911demonstrationen jährlich einmal mindestens in der nähe des ortes organisieren, an dem die bilderberger tagen. lolz<

  1. Lucille sagt:

    Sogar die SVP hat es bereits gerafft ... und das hier ist vom Juni 2004 ...!

    http://www.svp.ch/index.html?page_id=1160&l=2

  1. Anonym sagt:

    Bei Focus-Online Wissen steht leider "Verschwörungstheorien 8. Bilderberg"

    www.focus.de/wissen/wissenschaft/mensch/tid-13152/verschwoerungstheorien-8-bilderberg_aid_363435.html

    Der Stromausfall im Ort bzw Hotel erinnert mich an den Stromausfall der Twin Towers 2001 während dem die Gangster wahrscheinlich den Sprengstoff und die Zündschnüre in den Türmen platziert haben.

    Aber das Hotel werden sie wohl nicht in die Luft jagen ?

  1. Anonym sagt:

    Könnte Charlie Skelton absichtlich verhaftet worden sein um ihm wieder mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen, nachdem unabhängige Nachrichtenblogger ihn demaskiert haben ?

  1. Anonym sagt:

    Frankfurter-Rundschau-Online hat ja 2008 einen Artikel über die Bilderberger veröffentlicht.

    www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?sid=505ea3697e42632f26ba6d681a616c9b&em_cnt=1346214

    Wenn die Redaktion etliche Zuschriften erhält, werden sie vielleicht auch einen Artikel über das diesjährige Treffen schreiben !!

  1. Anonym sagt:

    Wo er Recht hat, hat er Recht !!

    http://www.20min.ch/news/wirtschaft/story/30882599
    =======================
    «Banker gehören in die Nervenheilanstalt»
    =======================
    «Wer glaubt, mit spekulativen Geschäften schaffe man Werte, gehört in die Nervenheilanstalt», so provokativ griff Swisscom-CEO Carsten Schloter am gestrigen Eröffnungstag des Swiss Economic Forum in Thun die Gilde der Investmentbanker an.

    Franco Morra, Chef der UBS Schweiz, verteidigte sich mit dem Hinweis auf Kleinunternehmer, die beispielsweise Währungsrisiken beim Export absichern müssten. Doch damit war er bei Schloter an der falschen Adresse: Wer Aktien, die er nur ausgeliehen hat, dazu verwendet, auf Kursverluste dieses Unternehmens zu wetten, der sei nur auf seinen eigenen, kurzfristigen Vorteil aus. Unterstützung fand Schloter bei IBM-Schweiz-Chef Daniel Rüthemann. Statt die Heilanstalt empfahl dieser aber die «Besserungsanstalt», denn diese Leute seien ja nicht krank, sondern nur amoralisch.

  1. Anonym sagt:

    Zwar alt, aber noch da:

    http://www.ftd.de/politik/deutschland/20300.html?p=2

    Dazu beigetragen hat der wohl exklusivste Manager-Club der Welt, der so genannte Bilderberg-Kreis. Internationale Spitzenleute aus Wirtschaft und Politik treffen sich einmal im Jahr zu internationalen Konferenzen, deren Teilnehmerlisten nicht veröffentlicht werden und die ein Lieblingsthema weltweiter Verschwörungstheoretiker sind. Die in Deutschland tätigen Bilderberger, darunter Ackermann und Schrempp, kamen in diesem Frühjahr zu der Auffassung, dass Merkel aus Sicht der Wirtschaft kanzlertauglich sei. CSU-Chef Edmund Stoiber dagegen habe bei einem Bilderberg-Treffen in diesem Jahr einen katastrophalen Eindruck hinterlassen und sich "aus der ernsthaften Wahrnehmung herauskatapultiert", berichten Vertraute mehrerer Firmenchefs.

  1. Anonym sagt:

    Bilderberg-Konferenz in Athen befasst sich mit Weltwirtschaftkrise

    http://www.ibtimes.de/articles/20090514/bilderberg-konferenz-astir-hotel-athen-weltwirtschaft.htm#rates

  1. Hogarl sagt:

    http://www.berlinerumschau.com/index.php?set_language=de&cccpage=15052009ArtikelPolitikMueller1

    Noch ein Bericht....

  1. Anonym sagt:

    Folgender Link berichtet ebenfalls darüber

    http://www.grreporter.info/statiaen.php?mysid=2042&t=30&SESID=trc9g1qn2l8688vaee29epsqo7

    Zudem soll Tim Geithner in Athen sein. Er nimmt seit 2005 daran Teil und war/ist der starke Mann beim FED RESERVE BANK OF NY.
    Wahrscheinlich gibt's neue Instruktionen.

    Für Amerika sieht es schlecht aus. Am 3.-5. Mai 2009 versammelten sich die Würdenträger der AIPAC (America Israel Political Action Committee). Thema: die Aussenpolitik der USA!?!?!?
    Am 18. Mai 2009 wir B. Netanyahu B. Obama über die Beschlüsse der AIPAC informieren - sprich: Obama erhält seine Instruktionen/Befehle.

    Zusammen mit denjenigen des Bilderberg Meetings in Athen können wir uns auf einiges gefasst machen.

  1. lupo cattivo sagt:

    Meine Theorie: was passiert im Bilderberg ?
    am 23.5. endet das Besatzungsstatut für D nach der Haager Landkriegsordnung. Seltsam, dass genau an diesem Tag der Bu-Präsident gewählt werden soll ?

    Nach meiner Ansicht wird es an diesem Wochenende 22-24.5 einen grossen Knall geben, ausgelöst über Deutschland, was Konsequenzen für Europa etc. hat.
    Damit steht erstmal der Dollar auch wieder "blendend" da.

    In Griechenland werden nun die 120 wichtigsten Befehlsempfänegr in dieses Szenario eingeweiht, um sich entsprechend vorzubereiten.

    In 10 Tagen wissen wir mehr.

  1. Anonym sagt:

    @ lupo

    http://www.youtube.com/watch?v=DH0qSHxU4mA

    http://www.history.com/content/this-changes-everything